Türkei: Inszenierter Putsch?

Als gestern Nacht der so genannte Putsch in der Türkei begann, war es äußerst schwierig an halbwegs zuverlässige Informationen zu gelangen. Angeblich hätte das Militär die Macht im Land übernommen, wurde verlautbart. Die Türkei besitzt innerhalb der NATO die zweitgrößte Armee unter Waffen, nach den USA. Unbestritten gab es bereits eine Weile offene Kritik aus den Reihen der Militärs zum außenpolitischen Kurs Erdogans.


Mangels eines eigenen Fernsehanschlusses und völlig überlasteten Livestreams, fuhr ich gestern Abend zu einem Freund um mir die mediale Berichterstattung anzusehen. Es wirkte derart surreal, dass man das Gefühl bekam es wäre ein sorgfältig geübtes Theaterstück.

Soldaten wurden „abgeführt“, als würde man sie auf die Tanzfläche eines Balls begleiten. Sanft an den Handgelenken, wurden diese an den Kameras vorbeigeführt.
Ein Panzer wurde bestiegen und Fahneschwenkend übernommen. Gegenwehr oder Widerstand? Fehlanzeige. Insgesamt wirkten alle Soldaten die zu sehen waren eher so, als wären sie ein wenig verwirrt und unter völlig falschen Voraussetzungen in dieses Schauspiel hineingeraten.

Die wenigen Bildsequenzen wurden in einem Loop abgespielt, der nahelegte dass alle Kameramänner in der Region im Kugelhagel ihr Leben verloren haben. Wiederholungen der immer gleichen Sequenzen.

Einige wichtige Fragen bleiben zu klären. Wie beispielsweise konnte Erdogan unbehelligt innerhalb der Türkei fliegen, wenn doch angeblich die Luftwaffe involviert war? Wäre er wirklich so leichtsinnig zu testen ob die gut geschulten Kampfjetpiloten es schaffen seine Maschine aus der Luft zu fischen? Das klingt zumindest sehr unglaubwürdig.

Eine Szene die immer und immer wieder in dem Loop gezeigt wurde, ist eben so merkwürdig. Soldaten umringen auf dem Taksim-Platz das Denkmal als wäre der Befehl es zu beschützen. Auch dort ist eher Unglaube und Verwirrung in den Augen der Männer zu sehen, als die Zivilisten näher rücken.

Besonders interessant ist der Umstand, dass dem Parlament der Garaus gemacht wurde. Wenn zum Einen die Militärs doch die Demokratie wieder herstellen wollten (nach eigenem Bekunden) was um Himmelswillen treibt sie dann an das Parlament zu zerstören? Das ergibt einfach überhaupt keinen Sinn. Symbolisch wäre da die Residenz von Erdogan doch sehr viel symbolträchtiger gewesen?

Hier kommt nun ein besonderer Aspekt zum tragen. Erdogan kündigte vor kurzem an, schnell zum Präsidialsystem wechseln zu wollen. Als Alleinherrscher mit der totalen Kontrolle sein osmanisches Reich errichten, das dürfte Erdogan so manchen schlüpfrigen Traum beschert haben und mit dem missglücktem Putsch ist er dem erheblich näher gekommen.

Nebenbei wurde auch Fethullah Gülen – der überhaupt nichts mit dem Militär am Hut hat – die Schuld für den Putsch in die Schuhe geschoben. Mit der Ankündigung nun im Militär eine Säuberungsaktion durchzuführen und sogar möglicherweise die Todesstrafe wieder einzuführen, ein rundum Sorglospaket für Despoten und Größenwahnsinnige.

Beobachten wir mal, wie sich die Angelegenheit weiter entwickelt, dieser – nichtmal halbherzige Putsch – scheint in meinen Augen eher eine Inszenierung seitens Erdogans zu sein. Aber das ist eben auch nur eine Meinung.

Carpe diem


77 Responses to Türkei: Inszenierter Putsch?

  1. Jens Blecker sagt:

    Man darf nicht vergessen, ein Putsch in der Türkei ist mit enormen Risiken für die Initiatoren verbunden. Das man dann ein paar junge Rekruten und Wehrdienstleistende dazu abstellt ist absurd. So etwas wäre erheblich besser organisiert und würde wesentlich straffer durchgezogen, meiner Ansicht nach.

  2. […] Türkei: Inszenierter Putsch? […]

  3. Jean Paul sagt:

    Nach dem Türkei-Putsch: Ein Horror-Szenario mit Krieg und Bürgerkrieg
    Udo Ulfkotte

    In den vergangenen vier Monaten haben weltweit alle Leitmedien über die möglichen Folgen des schon seit März 2016 absehbaren drohenden Militärputsches in der Türkei berichtet. Und sie haben über die Folgen diskutiert. Deutschsprachige Leitmedien hatten davon bislang nichts mitbekommen. Daher hier die Zusammenfassung dessen, was Politik und deutsche Lügenmedien den Bürgern VOR dem türkischen Putschversuch verschwiegen hatten.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/nach-dem-tuerkei-putsch-ein-horror-szenario-mit-krieg-und-buergerkrieg.html

    Ich halte es für möglich, dass man hier die letzten Kemalisten, Attatürks Laizistische Staats-Leibwächter, im Militär aus dem Nest geworfen hat!

    Bereits 2014 begann Erdogan sämtliche Leute seines ex Parteners Gülen aus dem Staatsdienst und der Presse zu werfen.

    ErdoÄan entlässt Gülen-nahe Bankenaufseher und TV-Redakteure
    Deutsch Türkische Nachrichten | Veröffentlicht: 19.01.14, 18:29 | Aktualisiert: 19.01.14, 18:51

    Premierminister ErdoÄan geht gegen weitere Staatsbedienstete vor. Sie sollen Anhänger des Predigers Fethullah Gülen sein. Zuvor tauchten im Internet Telefongespräche zwischen Gülen und seinen Schlüsselmännern in der Türkei auf.

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2014/01/497258/erdogan-entlaesst-guelen-nahe-bankaufseher-und-tv-redakteure/

    Hintergrund:

    Die TÜRKEI bastelt seit Jahren unter den Augen der NATO an seiner ATOMBOMBE

    Wird sich Israel das gefallen lassen?

    Deutscher Militär-Experte: Türkei entwickelt heimlich Atombombe
    Deutsch Türkische Nachrichten | Veröffentlicht: 10.04.15, 09:08

    Fachleute warnen vor der nuklearen Bewaffnung der Türkei. Die Türkei gibt verbrauchte Brennstäbe nicht an die Betreiber zur Entsorgung weiter. Die Frage ist, was mit den Brennstäben eigentlich geschieht.

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2015/04/510586/deutscher-militaer-experte-tuerkei-entwickelt-heimlich-atombombe/

  4. Jean Paul sagt:

    Der Irre von Ankara möchte wohl Adolf Hitler nachfolgen?!?!

  5. Jean Paul sagt:

    Bereits vor 3 Jahren begann Erdogan systematisch das Militär zu säubern, nachdem sich damals bereits Generäle gegen Erdogan stellten!!!
    LEIDER sind DEUTSCHE Massenverblödungsmedien sooooo VERGESSLICH!

    Putschisten: Weitere türkische Generäle werden festgenommen
    Deutsch Türkische Nachrichten | Veröffentlicht: 14.02.13, 15:29 | Aktualisiert: 14.02.13, 15:45

    In der Türkei wurden nun vier weitere pensionierte Generäle festgenommen. Üblicherweise wird ihnen aktive Beteiligung an einem Putsch vorgeworfen. In derartigen Zeiten würde man von bewaffneten Verbänden Zusammenhalt erwarten. Doch türkische Soldaten und Ex-Soldaten fangen an sich gegenseitig zu denunzieren.
    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/02/468517/putschisten-weitere-tuerkische-generaele-werden-festgenommen/

    Man kann also sagen, dass die Ereignisse 2016 nicht direkt inszeniert sind, aber von Erdogan und seinen Leuten unter Beobachtung standen, bzw. sich Erdogan sicher war, dass er die letzte demokratische Einrichtung falls nötig zerschlagen lassen kann.

    Selbst die UNO ist ganz auf Linie mit USA und EU Doktrin:

    Putschisten isoliert: Nato, EU und UN unterstützen Erdogan
    Deutsch Türkische Nachrichten | Veröffentlicht: 16.07.16, 03:21

    Mit der Nato, der EU und den UN hat der türkische Präsident Erdogan die Unterstützung aller wichtigen internationalen Organisationen erhalten. Die Nato hatte während des Putschversuchs den Kontakt mit dem türkischen Außenminister gehalten – ein Indiz, dass es den Putschisten nicht gelungen war, die staatlichen Schlüsselpositionen in ihre Hand zu bekommen.

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2016/07/526901/putschisten-isloiert-nato-eu-und-un-unterstuetzen-erdogan/

  6. Jean Paul sagt:

    Unfassbar! Die UNO unterstützt Diktaturen!!! Die Bestie ist aus ihrem Versteck gekrochen. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass der blutige Sturm bald losbricht.
    Das NATO Imperium ist am Ende und MUSS den Krieg gegen die Rivalen Russland und China gewinnen oder an seinem Krebsgeschwür verrecken. Nicht gut!

  7. Jens Blecker sagt:

    ARD:

    Erdogan bezeichnete den Putschversuch als „Geschenk Gottes“. „Er beschleunigt die Reinigung unseres Militärs“, sagte der türkische Präsident bei einer Pressekonferenz.

  8. Jens Blecker sagt:

    Auch ein interessanter Punkt: Es war bekannt wo Erdogan sich aufhielt, warum hat man ihn nicht direkt festgesetzt? Warum wurden nur unbedeutende Fernsehsender besetzt?

  9. Schmiddi sagt:

    ich meine in nem liveticker die meldung gelesen zu haben das die „putschisen“ auch sein urlaubs-haus angegriffen hätten. wo er sich aber wohl nicht mehr befand.

    alles in allem ein sehr seltsamer putschversuch…

  10. Habnix sagt:

    Was mich brennend interresiert,wie geht die Reise weiter ?

    Wird Erdogan den Bosporus für US-Flugzeugträger öffnen?

    Wird er sich Wirtschaftlich mehr Russland zu wenden?

  11. Frank H. sagt:

    US-Jüdisch affines Presseorgan WELT Online schwant urplötzlich nichts gutes!

    Fast 3000 Richter in der Türkei abgesetzt

    10 Richter wurden verhaftet, nach 140 Mitgliedern des Kassationshofs wird gefahndet. Fast 3000 Putschisten wurden festgenommen. Erdogan nennt den Putsch ein „Geschenk Gottes“. Die Lage im Liveticker.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article157090810/Der-eigentliche-Putsch-beginnt-jetzt-erst.html

  12. Frank H. sagt:

    Mutti und Obama und Ban Ki Moon finden das klasse was der Erdogan da macht und der „kluge“ Deutsche Fußballversteher grault sich die Eier daheim vor der Glotze.

  13. Habnix sagt:

    Alles klar, es passt also der Nato angeblich in den Kram.

  14. Jens Blecker sagt:

    @Schmiddi

    Wir reden vom türkischen Militär 😀 Nicht von einer Bande betrunkener Raufbolde. Denen wäre Erdogan GANZ SICHER NICHT durch die Lappen gegangen 😉

  15. Frank H. sagt:

    Vatikan/Türkei: Beide Päpste ehren Patriarch Bartholomaios
    Papst Franziskus hat das Vorwort zu einer Biografie von Patriarch Bartholomaios I. geschrieben, die im Oktober erscheint. Das berichtet die Vatikanzeitung „L´Osservatore Romano“. Auch Papst Benedikt XVI. ist in dem Band mit einem Beitrag vertreten, neben dem Rabbiner David Rosen, dem US-amerikanischen Vizepräsidenten Joe Biden und anderen.

    http://de.radiovaticana.va/news/2016/07/14/vatikan_t%C3%BCrkei_beide_p%C3%A4pste_ehren_patriarch_bartholomaios/1244339

    In der Türkei droht man dem Papst offen mit Mord

    Franziskus sprach aus, was vor ihm schon andere Päpste sagten: Die Osmanen begingen Genozid an den Armeniern. In der Türkei ist die Empörung groß, und sie wird von der Regierung geschürt.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article139544053/In-der-Tuerkei-droht-man-dem-Papst-offen-mit-Mord.html

    So und wer sich in Theologie beider Seiten auskennt sollte daran merken, dass dieser Erdogan KEIN Muslim ist, sondern den Islam als Werkzeug missbraucht. Er dient dem Gegenspieler, dem Herrn der Gold dir in Fülle schenkt und dafür deine Seele dir wegnimmt.

    Ich sage voraus, die Türkei wird zum kommenden IS Staat gemacht werden und dann in Stücke wie der Irak gerissen.

    GENAU das ist die NATO Doktrin im nahen Osten, genau das.

    Einfach mal Zbiginiew Brzezinskis Bücher lesen. Warum konnte er all jene Dinge so genau „vorraussagen“?
    Denken Sie bitte nach, WER das inszeniert und WAS hier für ein diabolischer Plan umgesetzt wird.
    Der gesamte nahe Osten wird SYSTEMATISCH durch die EU und USA in ein Pulverfass verwandelt.

    Welche Rolle Israel dabei spielt ist ebenfalls zu beäugen!!! Einerseits hat Obama letztes Jahr Netanjahu ja düpiert, andererseits schaut Obama weit weg, wenn Netanjahu den Schläger der Großmacht in Nahost spielt.

    So hetzt Amerika und Europas verbrecherischer Geldadel ein Land gegen das andere auf und während sich alle streiten, räumen die Geldeliten die Staatskassen leer.

    Und gleichzeitig sagen die Geldeliten zu den Völkern: wenn ihr wie wir den Satan lieben und verehren werdet, dann wird die Gewalt ein Ende haben.
    Wenn ihr ein Volk, eine Rasse, ein Reich, eine Religion, einen Führer haben werdet, dann wird es das GOLDene Zeitalter auf der Erde für uns sein.

    Adolf Hitler war nur der Vorbote zur Hölle….

  16. Frank H. sagt:

    DAMIT DAS NICHT NOCH EINMAL PASSIERT?

    Nigel Farage in Brexit-Nacht „Sieg, ohne eine Kugel zu verschießen“
    http://www.faz.net/aktuell/nigel-farage-in-brexit-nacht-sieg-ohne-eine-kugel-zu-verschiessen-14305487.html

    Ich bin mal gespannt, nachdem sich die neue Londoner Regierung in einigen Wochen eingearbeitet haben wird, wie Britannien sich tatsächlich ggü. der EU und USA verhält.

    Eine bisher weitestgehend synchrone NATO Mitgliedschaft der Engländer muss nicht unbedingt auf Ewig so bleiben.
    Nochmals: Der Common-Wealth Club lässt sich relativ einfach als Wirtschaftssonderzone wiederbeleben. Das Zweckbündnis „Five Eyes“ aus dem zweiten WK heraus geboren würden dann aber zerfallen. Was nur aus Sicht der USA ein Problem ist.

    Nochmals, die USA verliert seinen größten Flugzeugträger an Europas Meeresstränden vom Polarmeer bis zum Mittelmeer. Auch die EU verlöre dann die Bindung an die USA zur See. Des Weiteren verlöre die USA den einfachen Zugriff auf den Pazifikraum in Ostasien und im indischen Ozean.

    Sollte es den Briten gelingen auch Afrikas alte Bande zu reaktivieren, dann kann die EU und die USA einpacken. Dann bliebe den USA nur noch Südamerika als Hinterhof. Die Kontinentaleuropäer säßen schlagartig zwischen Russland und England in der Falle.

    Die EU in Lebensgefahr, Amerikas größte Kolonie vom Mutterstaat USA abgespalten. Die Briten leuten eine neue Ära ein, wenn es gut geht. Aber es ist ein Ritt auf der Rasierklinge.
    Genug Erfahrung im nahen Osten haben sie, genug Erfahrung eine andere Seemacht die größer ist zu versenken haben sie auch. (Spanische Armada = US Marines).
    Wie die verhassten Verwandtschaft (abtrünnige US Kolonisten) mit dem alten England verfuhr haben sie auch nicht vergessen.
    Und das die Franzosen mit am Erfolg der USA Werdung „schuld“ haben, hat Englands Finanzelite niemals vergessen!

    Nur ganz, ganz wenige Menschen dürften in der Schule oder an der Uni jemals etwas über den Friedensvertrag von 1814 in Gent (Belgien) zwischen Briten und US Amerikaner gehört haben.
    Und noch weniger dürften wissen, dass die USA erst 1815 tatsächlich sich ihren Weg als UNION State zur Weltmacht bahnten. Während Europa sich mit Napoleon herumärgerte, danach sich bis 1918 systematisch um die Beute in Eruopa, Asien und Afrika von Paris Niederlage zerfleischte, bauten die US Eliten ungehemmt und ungeniert ein gigantisches Imperium auf. Als der erste WK zu Ende ging, war das amerikanische Jahrhundert angebrochen.
    Das hoffentlich letzte Weltreich der Menscheit begann seine Herrschaft um die Welt auszubreiten.

    Allerdings laufen mittlerweile viele andere alte Großreiche mit 2 Fäusten in der Tasche herum:
    China, Russland, Groß-Britannien, Frankreich, Spanien, Portugal, Italien, Türkei, Japan, Österreich-Ungarn usw. usf.

    All das hat Brzezinski super analysiert und seine Strategie der Kontrolle den USA Fans (Transatlantiker) dargeboten.

    Nach meinem Überblick wurden und werden durch diese amerikanische Geopolitik hier gigantische Kräfte freigesetzt.
    Kräfte die kein Mensch mehr wirklich beherrschen kann.

    Einer der größten Globalisten, D. Rockefeller verkaufte letztes Jahr zu seinem Hundertsten riesige Ländereien oder verschenke sie an pöffentliche Stiftungen. Dabei wurde er wie folgt zitiert: „Ich musste im hohen Alter einsehen, dass man Freunde nicht kaufen kann!“ *huch!*

  17. Elia sagt:

    @Jens-„Dem türkischen Militär wäre Erdogan nicht durch die Lappen gegangen“-dem türkischen Militär von 1985-oder dem Jahr 2000-richtig-aber Erdogan hat dort schon Jahre lang“nass durchgewischt“und eigene Leute plaziert-das war mit heisser Nadel genäht-irgend jemandem schwammen dort jetzt die Felle weg.Mal sehen welche Botschaften und Stützpunkte er stürmen lässt-und was dannach passiert.Das globale Desaster ist so groß-das selbst die Türkei nur noch ein Schauplatz unter vielen ist.Erdogan hat sein eigenes Spiel dort gespielt-wenn er das übersteht-wird er in ein stabiles Lager wechseln.Die Frage ist-aus“welcher Richtung“wurde hier versucht zu putschen.

  18. R363 sagt:

    Stellen wir uns mal folgende Fragen:

    Hat der Stauffenberg Putsch bei den hochgradig organisierten Deutschen funktioniert? Nein! Man kann sich also denken was bei türkischen, emotionsgesteuerten südländischen Chaosbrüdern bei so einem Unternehmen raus kommt. Desorganisiertheit sehe ich in diesen Ländern nicht als Argument.

    Dass die Soldaten etc. so verwirrt dreinschauten. Offiziell wurde es ja aus einer Antiterrorübung heraus versucht. Da würde ich auch ziemlich verdattert dreinschauen, wenn das plötzlich etwas definitiv aus dem Übungsrahmen entgleist und real wird.

    Erdogan hat vor Putin bzgl. dem Pilotenabschuß ganz kleine Brötchen gebacken und sich entschuldigt. Der Sultan hat sich entschuldigt und es fiel ihm nicht leicht. Putin hat real und wirklich die ersehnten russischen Sommertouristen frei gegeben. Und die Russen haben wirklich mit der Reiseplanung begonnen und sogar angesichts des Wandels Umbuchungen eingeplant. Dabei muss man bedenken, dass die russischen Sommertouristen eine der wichtigsten Einnahmequellen der Türkei sind und diese total weggebrochen sind. Auch die europäischen und sonstige Touristen sind angesichts der politischen und Terrorgegebenheiten extrem eingebrochen. Man könnte sagen ein echter Tourismuskollaps. Meine Frage: Ist jetzt nicht eigentlich in den Sommerferien Hochsaison? Wenn das genaue Gegenteil der Fall ist, woran mag das wohl liegen. Wie wichtig ist der Tourismus für die Türkei? Wenn Sultan Erdogan vor Zar Putin auf die Knie fällt, dann muss es extrem wichtig sein. Nur, kann man last minute noch das Touristendesaster dieser Saison retten? Ich glaube nicht. Erst recht nicht, wenn jeder Tourist damit rechnen muß bei nächst bester Gelegenheit in die Luft zu fliegen, als Geisel genommen zu werden usw.

    Schauen wir uns jetzt mal den Kreuzzug bzw. Friedensmarsch in der Ukraine an. Dieses Land ist in tiefster Not. Es geht den Menschen dort schlechter als je zuvor und der Markt mit Russland ist zum Erliegen gekommen. Die Gaspreise unbezahlbar explodiert, seltsame Regierungsbeamten betreiben mit dem Argument Statistik für die Regierung führen zu müssen Hausdurchsuchungen wobei Kinder ausgefragt werden. Es ist dort inzwischen lebensgefährlich. Ein falsches Wort und Du bist tot. Nur falsches Wort wo? An welchem Ort, vor wem? Selbst gut informierte sind verwirrt angesichs dieser total unkalkulierbaren Diktatur. Soweit man dieses unkalkulierbare Chaos der Diktatoren überhaupt so nennen kann. Die Bürgermeister von Regionen arbeiten gegeneinander, die Mafia und Gangsterbande dazwischen. Als Intermezzo dass es nicht zu langweilig wird noch paar waschechte NAZIs. Das ist das Ergebnis der westlich gesteuerten bunten Revolution. Was war die falsche Hoffnung der Leute dort? Dass sie an den Feischtöpfen des Westens Anteil haben und die erste damalige „blühende Landschaften Welle aus dem Westen“ (also diese enormen Fortschritte auch bzgl. Wohlstand, Gehältern etc. welche BIS zur Isolation durch NATO / EU bestand) weiter gehen möge. Quasi in den 2. Gang käme … erst so richtig an Fahrt gewinnen würde, wenn man sich quasi jetzt direkt in dieses westliche Lager hineinwerfen würde. Alles naive Willusionen die dann in der Wirklichkeit sein Ende fanden. Diese neue Realität ist definitiv nach Zeugenaussagen viel schlimmer als die Janukowitsch Ära. Die Ukrainer werden gerade gegrillt. Das Leben unbezahlbar, die Energiepreise explodieren, die Märkte in Ost und West sind kollabiert zumindest was den kleinen Mann und damit die Maidan-Hoffnung betrifft. Und an der neuen Ostfront stehen sich Brüder gegenüber unter Aufsicht der NAZI-Anführer welche diese Front vor Fraternisierung schützen die dort real ist. Und in diesem Fraternisierungsgeist beginnt die russische und ukrainische Orthodoxie symbolisch diese Pilgermärsche von Westen und Osten kommen hin zu ihrem gemeinsamen Ursprung, die Kiewer RUS, den Wladimir Hügel wo sie soch am 27.7. vereinen werden. Ein anderer Maidan. Ein Maidan der Versöhnung. Aber die Presse schweigt. Aus heutiger Sicht geboren aus tiefer Verzweiflung, aus damaliger Sicht der ganz materialistisch betrachtete Fleischtopf des Westens der nicht aufging.

    So, jetzt wieder zurück zur Türkei und deren Fleischtöpfe die zusammen gebrochen sind. Wenn es ums Fressen geht, da kennt der homo non sapiens keinen Spass. Egal in welchen Land. Wenn in der Ukraine die Interpretation der Ereignisse durch tiefe Läuterung jetzt so Phänomene nach dem Maidan und seinen unerfüllten Willusionen zeigte, warum sollten nicht bunteste und verwirrendste Muster der Willusionen und Läuterung allgemein über Völker kommen? Und der sog. GOLDENE WESTEN, das goldene Kalb hat keine, die güldenen Willusionen aufrecht haltenden Geschenke mehr. Der Westen ist am Ende und die Willusionen diverser Anwärter um diverse Fleischtöpfe laufen noch weiter wie die Schwerkraft in einem Ocean Liner. Tja, die Hoffnung stirbt zuletzt bzw. eine Willusion in die man sich reingesteigert hat, stirbt nicht so schnell.

    Wie ich hier auf IKN damals voraus gesagt habe, eskalieren die weltweiten Auseinandersetzungen und Sanktionen auf Rücken der Bürger (Millionen Zivilisten sind die „Opfer“ dieses neuen Weltkrieges in diversen Facetten) und führen zu einem immer grösseren Drilldown. Es ist wie ein Strudel der immer mehr mit sich reisst und dabei immer grösser wird. Die Sanktionitis, der allgemeine Vertrauensverlust, Unsicherheiten und Betrug als neue Norm hat ein feindliches Klima in dieser globalen Welt geschaffen in dem viele sich besser mal wieder auf alte Stärken und kulturelle Wurzeln zurück ziehen. Sich mit jenen alten Wurzeln wieder auseinander setzen, die sie gerade noch unter grosser Begeisterung der Eliten scheinbar abgeworfen hatten. AfD etc. was ist denn das? All diese angeblichen Rechten und Brexianer die plötzlich trotz Drohungen aussteigen.

    Die Gorbatschow’sche Zentrifuge ist voll am rotieren. Und sie treibt die Elemente unterschiedlicher Dichte auseinander, an den Rand oder eher ins Zentrum. Treibt in ruhigen Zeiten Verbundenes nun auseinander.

    >> Die Zentrifuge ist ein technisches Gerät, das unter Ausnutzung der Massenträgheit arbeitet; die Funktionsweise beruht auf der Zentrifugalkraft, die aufgrund einer gleichförmigen Kreisbewegung des zu zentrifugierenden Gutes zustande kommt. Das wird zur Stofftrennung genutzt, ein ähnliches Verfahren verwendet der Fliehkraftabscheider.

    Eine Zentrifuge kann die Bestandteile von Suspensionen, Emulsionen und Gasgemischen trennen (siehe auch Trennverfahren). Bei Untersuchungen in der Raumfahrtmedizin werden Zentrifugen verwendet, um die Beschleunigungskräfte zu simulieren, die auf die Insassen eines Raumfahrzeuges während der Startphase einwirken.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Zentrifuge

    Und Erdogan kommt es gerade für eine grosse Säuberung recht? Touristisch wohl denkbar ungünstig, aber irgendwann war dieser Moment im Rahmen der Rotation nun mal gegeben.

    Man denkt diese Zentrifuge gäbe es in Deutschland und dem restlichen Europa nicht? Diese zunehmend beschleunigende und trennende Rotation gäbe es in den USA nicht? Na, dann wartet mal ab was noch alles an Überraschungen und Phänomenen aus dieser Perestroika West Zentrifuge rauskommen wird. Die Gesellschaft spaltet sich, trennt sich jetzt immer mehr im Rahmen dieser Zentrifuge auf. Durchhalteparolen, wir schaffen das etc., sind jene Willusionen welche von Wirklichkeiten, deren Konsequenzen und Läuterungen eingeholt werden.

    Vermischung ist Willusion, die Kulturen und Identitäten werden sich immer stärker in dieser Zentrifuge umverteilen. Die Russen sagten den USA damals voraus, dass sie in diesem Rahmen in 5 Teile zerfallen werden. Künstliche Welten und Grenzen zu schaffen, social Modellierungsversuche von Technokraten, das wird sich als Willusionen erweisen mit dem Ergebnis NO, WE CAN NOT. Wir schaffen das eben nicht.

    Auch die grossen Modellierer von Weltordnungen werden als gescheite Willusionisten von den Realitäten und deren Konsequenzen eingeholt. Und am Ende? Der Mann mit dem einen Bein in der Trümmerwüste der Stunde Null. Der Führer hat sich erschossen!

  19. … wie ich schon sagte, entweder waren die Putschisten selten dämlich oder wir haben gerade ein weiteres Kapitel aus dem großen Drehbuch gesehen.

    Dieser Putsch war der 11. September der Türkei – wir werden Maßnahmen sehen, wie wir sie aus den USA nach dem 11.09.2001 kennen, nur eben in einer türkischen Version.

  20. strom23 sagt:

    @JP

    „Der Irre von Ankara möchte wohl Adolf Hitler nachfolgen?!?!“

    Röhm Putsch googeln…

    Er macht den Weg frei. Dann wird sich auch nicht mehr an die Nato gehalten.

    Als ich gestern gegen 24uhr bei ntv den Kommentar eines Korrespondenten hörte, der sagte das der Putsch womöglich geschehen sollte um Erdogan und seine Großfamilie die vollständige Macht zu geben. Mußte ich noch über eine derartige Theorie schmunzeln. Drei Stunden später sah das dann schon anders aus.

    Auf fb von nuoviso ist ein Hurriyet Bericht übersetzt zu lesen.Soldaten gaben an, zu einer Übung gerufen worden zu sein.http://home.nuoviso.tv/ma…/tuerkei-erdogan-putscht-sich-auf/

  21. Jens Blecker sagt:

    Das klingt irgendwie nach Hütlür 😀

    Erdogan muss bereits eine „schwarze Liste“ gehabt haben
    http://www.welt.de/politik/article157099313/Erdogan-muss-bereits-eine-schwarze-Liste-gehabt-haben.html

  22. … wer nicht für Erdowahn ist, ist automatisch gegen ihn und ein Putschist – wird also entfernt – Todesstrafe ist ebenfalls wieder im Gespräch – wir werden eine Säuberungswelle beiwohnen dürfen, wie sie die Welt von Stalin kennt – Todesschwadrone werden die Türkei wieder zu einem sauberen Sultanat machen.

  23. … wir sollten außerdem bedenken, dass der türkische Geheimdienst auch in Deutschland sehr aktiv und wohl auch sehr mächtig ist (siehe NSU-Geschichte) – auch hier wird es entsprechende Aktivitäten geben.

  24. Frank H. sagt:

    Wurde der lancierte Türkei Putsch im neuen Batman Film „The Dark Knight“ (der schwarze Ritter), Premiere am 14.07.2016 in New-York in Kombination mit dem offiziellen NOC Olympia Song Start ebenfalls am 14.07.2016 in New-York von Katy Perry mit dem Titel „Rise“ als Botschaft angekündigt? Man beachte die Textausschnitte in diesem Video
    https://www.youtube.com/watch?v=1Zmfraxe3yM

    Ein Dark Knight kann auch als Dark Lord betitelt werden. Also der Herr der Dunkelheit (Finsternis). Nimmt man Rise hinzu. kann man dann sinngemäß die beiden Dinge so auslegen: „Der dunkle Lord ist auferstanden.“

    Das größte Opferritual im Tempel Salomons aller Zeiten, zelebriert am: 01/09/11

    In den Hauptrollen: der Tempelberg der Geldwechsler in New-York, die Säulen Boas und Joachin und der Altarstein Solomon Center WTC 7.

    Aus der Asche steigt der Babylonische Turm wie der Phönix auf errichtet als das neue OWTC oder auch ONE WORLD TRADE CENTER (das EINZIGE Welthandelszentrum der Welt).

    Übrigens beide Türme brannten so wie eine Fackel!!!
    Lauscht den Worten von Berthold Brecht!! https://www.youtube.com/watch?v=ro24XNeYWng

    Nicht verstanden? Dann guggt mal das hier (die Blaupause):

  25. Frank H. sagt:

    Die Blaupause, Hitlers Machtergreifung 1933, ZDF Phoenix https://www.youtube.com/watch?v=nO6GTS7yXT0

  26. Frank H. sagt:

    Wurde das Event von Nizza am 14.07.2016 im Film World War Z(ero) angekündigt? Ja, dort kommt eine Lastwagenszene an einem 14.07. vor!

    Ground Zero = World War Zero = die letzte Schlacht der alten Menschheit.

    Es ist alles angerichtet und Erdogan darf nun das fass anzünden. Yeah, Hallelulia, We Are The Hells Dog Cerberus https://en.wikipedia.org/wiki/Cerberus

    Krieg dre Kutten: Hells Angels und Hells Dogs, Bandenkriege in Deutschland, Polizei überfordert.

    Die öffentliche Ordnung bricht jetzt auch in DE unaufhaltsam zusammen.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/markus-gaertner/rocker-experte-stefan-schubert-im-interview-auslaendische-gangs-sind-voellig-ausser-kontrolle-ger.html

  27. Frank H. sagt:

    777 MATRIX! „World War Z“ NICE TRUCK MASSACRE All FRENCH CAST: Matthew FOX Born On Bastille Day ’66!
    https://www.youtube.com/watch?v=QekCjakdgfs

    Beide Hauptdarsteller sind französischer Abstammung und Fox ist sogar „zufällig“ am 14.07.1966 geboren.

    Es gibt durchaus Zufälle im Leben, aber nicht alle Zufälle sind welche, wenn Hollywood am Zug ist.

  28. Frank H. sagt:

    BBC Trailer zu the Olympic Games of Rio de Janeiro „The
    „Greatest Show On Earth“

    Sehr interessant gemacht! Aus der Natur samt Wildnis wird Mensch und eine Mega Stadt: https://www.youtube.com/watch?v=CKcEySuuUuE

    So, so liebe BBC, die größte Schau der Erde soll das Ereignis in Rio also werden. Wir dürfen gespannt sein, was passieren wird.

  29. Irmonen sagt:

    Aus einem Flohmarkt Fundus herausgegriffen: Gabriele Krone-Schmalz, promovierte Historikerin, lebte 4 Jahre als ARD Korrespondentin in Russland während der Perestroika. 2. Auflage 1993 ..“an Russland muss man einfach glauben“ Buch über Russland

    „ Perestroika auf leerem Magen:
    …was die Misere so brisant macht, ist die Tatsache, dass der allgemeine Lebensstandard seit dem Beginn der Perestr. kontinuierlich sank. Es stimmt schon nachdenklich, wenn ältere Leute von den Zeiten unter Stalin und Brechnews schwärmen, weil man da noch Fleisch, Fisch und Kaviar bekommen konnte, Während es jetzt nicht einmal mehr sicher sein kann, ob es Brot gibt.

    …Auch auf ökonomischen Gebieten stehen in der SU die Zeichen insofern auf Freiheit, als im Moment alles erlaubt ist, was man nicht ausdrücklich verboten hat. Gerade im wirtschaftlichen Bereich Spiel sich vieles in einer undurchsichtigen Grauzone ab. Denn experimentiert soll auch werden. Also wurschteln Betriebe selbständig vor sich hin, scheren sich einen Teufel um eingegangene Lieferverpflichtungen und versuchen den Markt auszuprobieren – während um sie herum die Voraussetzungen dafür noch gar nicht bestehen: Die zentralen Strukturen sind ja keineswegs bereits abgeschafft worden. Die gesetzlichen Grundlagen einer funktionierenden Marktwirtschaft fehlen. Man weiß nicht wohin mit all den Arbeitskräften aus Planungsbüro…und schließlich läßt sich schlecht ein ganzes ökonomisches System komplett abschaffen, wenn noch kein stabiler Ersatz in Sicht ist, der an dessen Stelle treten könnte.

    …und dann sollte man auch nicht vergessen, dass man es mit Menschen zu tun hat, die das erforderliche leistungsbezogene Denken niemals gelernt haben. Schlimmer noch, ihnen ist in ihrem ganzen Leben beigebracht worden, dass Privatinitiative ein Verbrechen an der Gesellschaft sei. Und darin werden sie dummerweise auch noch bestätigt, von den zahlreichen kriminellen oder zumindest sehr zweifelhaften Unternehmungen, die diesen ökonomischen Schwebestand auf das geschickteste ausnutzen und sich dumm und dusselig verdienen……

    Was dieses Buch so interessant macht sind die sehr persönlichen Beobachtungen im Alltag eines Landes im Umbruch, von einer Journalistin, die sich das recherchieren und das vorurteilsfreie Beobachten auf ihre Fahne geschrieben hat, also das was wir heute kaum noch im Journalismus kennen.

    Und es zeigt, dass wir hier im noch „alles ist fast rund um die Uhr verfügbar“ hier in Mitteleuropa als sehr selbstverständlich nehmen. Die gefüllten Supermärkte mit ihrer schon sinnlosen Auswahl, das 50zigste Joghurt-sörtchen, die 15++ verschiedenen Buttersorten, die 100++ verschiedenen Käsesorten etc…….

    auch bei uns kann sich alles in aller kürzester Zeit ganz schnell ändern, das sollte jedem klar sein, ist es aber nicht, bis auf die wenigen Alternativen Medien Leser.

    Und dann die Türkei, das wird der Untergang Deutschlands wenn da ein wirklicher Bürgerkrieg losbrechen sollte. Wir nehmen ja bis heute Flüchtende aus diesem NATO-Land auf, das de fakto aber kein sicheres Herkunftsland bedeutet. Wenn da die zig Millionen dort losmarschieren, unterstützt von den vielen Millionen Türkisch-Bürgern hier……

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gabriele_Krone-Schmalz

  30. Frank H. sagt:

    Putin hat sein Militärs angewiesen: Russlands Luftflotte soll umgehend und schnellstmöglich etwa 4.000 russische Staatsangehörige aus der Tükei ausfliegen. Tja, statt türkische Riviera Hotels nun wohl Plattenbau auf der Halbinsel Krim.
    http://sputniknews.com/russia/20160716/1043115555/putin-turkey-russians.html?utm_source=www.godlikeproductions.com%2Fforum1%2Fmessage3233741%2Fpg246&utm_medium=short_url&utm_content=bFXJ&utm_campaign=URL_shortening

    Der vereitelte Putsch stabilisiert die NATO Flanke erheblich. Dafür rauscht die türkische Wirtschaft erst mal in den Keller.

    Macht es aber auch Putin leichter sich auf die Türkei einzuschiessen!

    Putin und Obama setzen auf einen Diktator in Nahost. Beide gratulieren ihm für die Niederschlagung des Putsches.
    Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen.

    Erinnert an Hitler und sein österreichisches Deutschland!!!

    Stalin pokert mit Hitler, Roosevelt pokert mit Hitler. Wir wissen ja wie das dann endete.
    USA und Soviets sahen in Deutschland jeweils die Brücke nach Westen bzw. nach Osten.

    Damals saßen genauso wie heute die Engländer und Franzosen schon zwischen beiden Welten fest.
    Die Schlacht um Zentraleuropa der beiden Großmächte USA und Russland war damit unausweichlich.

    Mit der Türkei erleben wir das Gleiche wieder.

    Dieses Mal erleben wir nun die Schlacht um die Vorherrschaft in Kleinasien. Manche nennen es ja Armageddon. Die größte Landschlacht aller Zeiten die das Zweistromland jemals erlebt haben wird.

    Ich hatte schon geschrieben, dass die Türkei und der Irak und Syrien, sowie Araber und Iraner daran aktiv teilnehmen werden.
    Mit hinein werden Israel, Libanon, Jordanien usw. also die GESAMTE Levante bis nach Afghanistan/Pakistan gezogen.

    China könnte bald gezwungen werden in Teilen in Mittelasien an seiner Südwestflanke mit zu machen. Ein Zweifrontenkrieg an Land würde den USA in die Hände spielen.
    Die USA bauen derzeit ihre Südflanke in Ostasien gegen China weiter aus.

    China versucht parallel an Rohstoffe und Militärbasen im Südchinesischen Meer zu kommen, weil man eine Seeblockade der USA erwartet.

    Wer mir erzählt, das das Alles noch nach Friedenstaubenpolitik ausschaut, der möge bitte in die Politik gehen.

    ALLE wissen dass das GELDSYSTEM bankrott ist. ALLE Nationen und Bündnisse wissen, dass es NUR noch mit einem Krieg ums nackte Überleben gehen kann.

    Zusammenfassung: der leider gescheiterte Putsch hat den Weltfrieden nicht bewahren können. Hinter dem Putsch standen möglicherweise Briten und Israelis gemeinsam.

    Beide haben KEIN Interesse an einer Großtürkei da unten! Die Motive sind zwar unterschiedlich, aber beide sind aufeinander angewiesen.
    Israel wurde von den USA düpiert, England von der EU (US Vassallenstaat) gedemütigt.

    Das generiert dann ALTE NEU auflebende Freundschaften (Balfor Deklaration).

    Erinnern wir uns: Nach dem WK II weigerten sich die Briten die Balfor Deklaration umzusetzen. Anders die USA, die Israel bei der Gründung über ihre private Netzwerke half, indem sie die Briten am grünen Tisch damals politisch überstimmten. Europa brauchte von den USA Kredite und wer zahlt der bestimmt.
    Die USA brauchten einen Schlägerstaat und Stützpunkt in Nahost/Nordostafrika gegen die Russen und um seine Handelswege zu schützen. Der Suezkanalangriff der Israelis war die Idee der USA, als Ägypten den Russen näher kam.

    Kurios: Die britische Regierung war zu jener Zeit in London, während alle EU Granden in Mittelasien ein Treffen abhielten. Während London, Mokau, Bejing und Washington alles live verfolgten, bekam die EU dank fehlender moderner Technik in Ulan Bator nichts mit, ja sie waren sogar von ihren Hauptstädten per Handy abgeschnitten!

    Israels Weltbürger haben sich damals dem falschen um den Hals geworfen. Die USA unterstützten Hitler seit den 1920igern mit Krediten. Denn so ihr Kalkül: wer bezahlt der bestimmt.

    Die Gemengelage ist also absolut instabil.

  31. Hm sagt:

    Ganz deiner Meinung Frank H.

    @ Irmonen

    Dank für den Textausschnitt des Buches.

    Ich Zitiere:

    „Schlimmer noch, ihnen ist in ihrem ganzen Leben beigebracht worden, dass Privatinitiative ein Verbrechen an der Gesellschaft sei.“

    Ich will das nicht so drastisch sagen, aber damit hat der ehemalige DDR-Insasse, der heute eben BRD-Insaase ist, eben bis heute noch so seine Probleme.
    Es gibt in den neuen Bundesländern zweierlei, die einen die schnell gerochen haben wie sie die anderen ausbeuten, eigeninitiative, können und die anderen die als,teils Lohnsklaven. Bürger total versagen.

    Und das ist meine Beobachtung.

    Zitat:

    „auch bei uns kann sich alles in aller kürzester Zeit ganz schnell ändern“

    Ja und wir sollten eines im Fokus haben. Die paar landwirschaftlichen Betriebe die es noch gibt, werden den BRD-Insassen nicht versorgen können wenn die Industrielle Versorgung zusammenbricht.
    Und das ist das wahre Verbrechen der Faschisten und Politverbrecher.

    Nach dem WK II gingen viele bei Bauern zum betteln und wie wäre das heute?

  32. Frank H. sagt:

    So sieht »Allahs Geschenk« an ErdoÄan aus
    Birgit Stöger

    Der türkische Präsident ErdoÄan nennt 265 tote Menschen und über 1400 Verletzte ein »Geschenk Allahs«. Wie dieses Geschenk tatsächlich aussieht, und dass es weder etwas mit Demokratie noch mit Rechtsstaatlichkeit zu tun hat, zeigen nachfolgende Bilder.

    […]

    ErdoÄans ergebene Gefolgschaft in Deutschland und Österreich

    Dass ErdoÄan auch in Deutschland und Österreich auf eine getreue, starke Gefolgschaft von Hunderttausend Mitgliedern zurückgreifen kann, wurde in der Putschnacht einmal mehr deutlich. Konnten die letzten Anschläge in Paris, Brüssel oder Nizza nur wenige türkischstämmige Muslime auf die Straße bewegen, so fanden sich diesmal allein in Düsseldorf unter lauten »Allahu akbar«-Rufen mehr als 1400 Personen zusammen, in Duisburg sollen es mehr als 3000 gewesen sein.

    Vor der Botschaft in Berlin waren mehr als 4000 Demonstranten, darunter in erster Reihe gut sichtbar durch das Wolfszeichen Anhänger der faschistischen »Grauen Wölfe«, die in einem roten Fahnenmeer ihrem Führer huldigten und ihm ihre bedingungslose Unterstützung zusagten. In Wien demonstrierten unter einem türkischen Fahnenmeer rund 4000 AKP-Anhänger in der Nacht zum Samstag vor der türkischen Botschaft.

    »Allahs Geschenk« an ErdoÄan scheint sich nicht im dubiosen Putsch zu erschöpfen. Sein Geschenk an den türkischen Despoten spiegelt sich auch in seiner ergebenen Anhängerschaft, seiner Fünften Kolonne, den Auslandstürken, wider.

    Allahs Geschenk an ErdoÄan: Hinweis: Achtung – Bildreihe enthält Aufnahmen extremer Gewalt! https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1313762155315703&set=pcb.1313763375315581&type=3&theater

    ACHTUNG: der Facebookaccount des Hamburger Türkischstämmigen Erdogankritikers wurde mittlerweile von der gesinnungspolizei in Berlin gesperrt!!!

    Muttis Politik: Erdogans rechtsradikale Krieger in Deutschland unterstützen. Ergebnis Christen gegen Muslime. Erdogan unterstützt zusammen mit Saudi-Arabien den IS.

    Die USA und die BRD wissen es! Mutti hat den kritischen Geheimdienstchef neulich entlassen. Auf Druck der USA natürlich. Dafür wird die BRD vom Terror „verschont“ (verbesserter Informationsaustausch) war der Deal dahinter.

    Wir steuern auf das ultimative Finale zu. Irlmeiers echte Warnungen werden immer konkreter.

  33. Elia sagt:

    @Frank H.
    Was dort wirklich vor sich gegangen ist-und jetzt geht werden wir nie-oder erst in vielen Jahren erfahren.Sieht für mich aus wie nen Mischung aus“Schweinebucht(Kuba 1959)“und“Theheran 1979/80″.Das pokern beider Seiten ist schlagartig vorbei-denn es wurde“heiss“-und eine Seite vergiest“Krokodilstränen“ über den gescheiterten Staatsstreich.Die haben da in ein Wespennest gestochen-Erdogan wir gnadenlos sein-gegen jeden andersdenkenden-gegen die Putschisten sowieso.
    Die Todesstrafe wird kommen-das sind andere Völker-viel emotionaler-bei einem der ersten türkischen Angriffe auf die Engländer 1915(Gallipoli)griffen die Türken nur mit Messern an-der Schock bei den englischen Truppen war immens.In der Türkei ist jetzt ne“Hexenjagd“im Gange-mir tut es um die Unschuldigen leid,die da mit reingezogen werden.Die Putschisten hätten bei einem Sieg ebenfalls zur“Hexenjagd“angesetzt-das wissen die Türken.Alles andere ist naiv.

  34. strom23 sagt:

    Ich bin gespannt.Es scheint so als ob die Außenpolitischen Auswirkungen des mißlungenen Putsches viel größer als die innenpolitischen sein werden.Sultan Erdogan wußte Bescheid und lies die Putschisten gewähren.Nun bildet sich scheinbar ein neuer Block von Russland über Iran,Irak,Syrien,Türkei.

    Interessanterweise gab es sowohl in Asien als auch im europäischen Handel heute keinerlei Vorgänge die auf die Ereignisse von Donnerstag und Freitag eingehen.Man fühlt sich sicher.

  35. strom23 sagt:

    Die Listen der zu entlassenden wird immer länger.Das sit ne Säuberung vom allerfeinsten.Was ist das Kriterium? Das sind doch niemals alles Anähnger von Gülen o.ä. Das können doch nur jene sein welche sich pro westlich (trans atlantisch) orientierten.
    https://www.rt.com/news/351345-turkey-coup-military-ankara/

    Wenn Erdogan konsequent ist.Müßte die Türkei ihre Nato Mitgliedschaft mindestens auf Eis legen.

    Btw. Die Wada fordert nun offiziel den Ausschluss Russlands von Olympia.Brandbeschleuniger heißt das wohl.

  36. R363 sagt:

    Nun, so viele Leute so schnell als Teil der Putschisten zu identifizieren und zu verhaften, aus allen möglichen Berufsgruppen und nicht nur dem Militär, riecht doch schwer nach Vorbereitung auf einen Tag X. Vermutlich gab es vorher schon ein Rumoren und es war klar, dass es irgendwann passiert. Kopp schrieb dazu was. Dass es jetzt ausgerechnet in die Sommer Hochsaison läuft, ist für ein Land das so vom Tourismus lebt fatal. Auf der anderen Seite ist diese Saison ja schon früher in die Binsen gegangen und gestorben. Freeman bringt jetzt auch einen sehr wahrscheinlichen Hinweis darauf, dass es eine Inszenierung war. Der interessante Flug von Erdogan mit der Gulfstream auf dem Serviertablett direkt ins Zentrum des Aufstands.

    Nun, man wird sehen. Folgenlos bleibt das sicher nicht.

    Mir kommt bei der Geschichte dennoch das Stauffenberg Bild. Ich meine, dass es bestimmten Kreisen offensichtlich wird, dass es in einer Dragödie endet wenn man nichts macht. Z.B. dass bereits bestimmte Pläne im Umlauf waren was man als nächstes machen will z.B. im Syrienkontext und dass es nicht gut ist und nach grossem Ärger riecht. Ich denke da an diese komische MIG-Düsenjäger Schleusung aus der Ukraine in die Türkei um den Syrern mit diesen Maschinen etwas in die Schuhe zu schieben was sie gar nicht gemacht haben. Link von HWA! Das wäre quasi eine Wiederholung der Giftgasgeschichte. Weiss nicht, ob in einem Militär alle begeistert sind, wenn solche absolut niederträchtigen Sachen gedreht werden. I.d.R. hat Militär denke ich in allen Ländern einen gewissen Codex / Ehrencodex auf den es baut und die Soldaten auf Zusammenhalt einschwört. Ansonsten ist es Mafia.

    Ich stelle mir einfach mal vor, dass unsere Bundeswehr auch so eine Sache drehen will. Im Falle mit Russland, um ihnen was niederträchtig in die Schuhe zu schieben. Also Gleiwitz Sender … Wenn das bekannt wird, dann gäbe es welche die dagegen rebellieren und da nicht mitmachen wollen. Diese Leute wären auch bald bekannt und im Falle als Abweichler notiert. Wenn jetzt dieser Plan kurz vor der Umsetzung stünde, würde es vielleicht auch einen Aufstand geben und der wäre gar nicht aus heiterem Himmel, sondern voraussehbar gewesen. Die Putschisten hätten sich ein Manöver als unauffälliges Motiv gesucht. Aber wie in der Türkei würde ich beim heutigen Deutschland davon ausgehen, dass dieser Putsch total schief geht. Allein die ungeheure Feigheit der heutigen Generationen sind nichts gegen die Feigheit einer Stauffenberg Zeit. Und auch damals war das wohl der Knackpunkt schlechthin. Mit Mut zur Lücke hätte das damals klappen können. Aber mit 1000 Wennste und Nurnochste konnte es dann nur noch schief gehen. Stauffenberg kam in Berlin an und es war noch überhaupt nichts passiert. Und jetzt denkt man, das könne heute nicht genauso passieren?

    Mir macht daher das wirkliche Motiv Sorgen:
    a) das fatale und niederträchtige Etwas (z.B. die Sache mit den MIGs) das eventuell als Motiv des Aufstands bestand und die Türkei vor schlimmeren bewahren sollte.
    b) die Dimension dessen was dahinter stehen mag. Man bedenke, dass US-Generäle in diesem Gebiet der Erde warnten, dass es das Zeug zu einem 3. WK hat. Was also, wenn es was mit Syrien und Russland zu tun hat und dabei auf eine echte Konfrontation hinausläuft. Was würdest Du als Militär in dem Moment denken? Das ist Wahnsinn, da mache ich nicht mit?

    „Sir, ich werde für sie nicht den 3. Weltkrieg beginnen“
    https://deutsch.rt.com/international/38850-sir-ich-werde-fur-sie/

  37. R363 sagt:

    @Irmonen

    Das dargestellte Bild zu Russland ist schon angestaubt, aber generell stimmte es. Und in einigen ehemaligen SU-Republiken ist das heute noch so.

    Es hat sich seitdem in Russland sehr viel getan. Es gibt 2 Wirtschaftsreformmodelle und ich weiss selbst nicht welches von den beiden das Rennen macht. Das eine ist von Kudrin und das sieht eine revolutionäre Rechtsreform vor um eben diese „falsche Freiheit“ wieder einzufangen. Das andere Modell sieht stärkere staatliche Subventionen bei einer sukzessiven längeren Anpassung vor. Aber generell springen in Russland neue Gesetze in grossen Mengen sehr schnell ans Tageslicht. Werden auch sehr schnell umgesetzt was in so einem Land im Gegensatz zum Westen recht gut möglich ist. Und die Leute auf der Strasse merken, dass es viel besser wird. Nicht nur für „die da oben“. Deswegen ist Putin auch so beliebt.

  38. Habnix sagt:

    Kriegsvorbereitungen? Erdogans großer Coup

    in Contra-Punkt, Contra-Spezial 18. Juli 2016 17 Comments

    https://www.contra-magazin.com/2016/07/kriegsvorbereitungen-erdogans-grosser-coup/#comment-164706

  39. @ strom

    Zitat:
    „.Nun bildet sich scheinbar ein neuer Block von Russland über Iran,Irak,Syrien,Türkei.“

    … das sehe ich ganz genau so – Russland und Türkei sind gerade auf dem Weg der Versöhnung – sieht so aus, dass der „Westen“ im „Nahen Osten“ bald abgemeldet ist.

  40. Frank H. sagt:

    Die Türkei will als Großmacht die Muslime einen

    Russland, Europa und die USA hofieren Erdogan und seine Türkei – doch dort hat man eigene Pläne. Ankara will in das Machtvakuum des zerfallenden Nahen Ostens stoßen und die muslimische Welt führen.

    Veröffentlicht am 10.12.2014!
    http://www.welt.de/politik/ausland/article135196502/Die-Tuerkei-will-als-Grossmacht-die-Muslime-einen.html

    Wie Hitler so Erdogan!!! Ein Volk, ein Reich, ein Anführer.
    Erdogan ist ein Despot, genau das was man braucht um einen Flächenbrand anzulegen.

    Das weiße Haus in USA und der Kremel in Moskau werden demnächst viel Arbeit bekommen den wieder einzufangen.
    Dahinter stecken die Wall-Street Barone, die Erdogans Türkei mit Kreditlinien großzügig förderten. Erdogan lässt man im Glauben er sei wichtig.
    Wird lustig, denn Israel kann mit eine Regionalmacht leben, aber einer überregional agierenden kleinen Supermacht nicht. Das gilt genauso für den Iran.

    Erdogan setzt auf die Turkvölker entlang der alten südlichen sovietischen Seidenstraßengrenzgebiete. Die er als Verbündete sieht. Das hatte bereits Zbiginiew Brzezinski als BEDROHUNG für den US Hegemon betrachtet. UND er sah voraus, dass auch Russland das Treiben nur bedingt genehm sein wird, sobald ein Sultan in Ankara zu selbständig wird.

    Die Karten in Nahost werden derzeit restlos neu verteilt. Die Schwächung der Saudis durch die Ölpreisverfallsdoktrin könnte die Araber in die Arme Erdogans treiben UND da nun die Restpapiere der 9/11 Kommission in USA draußen sind, die Alleinschuldfrage aufkommen lassen.

    Amerikas kaputte Diplomatie und die riesigen Frontverläufe der US Navy und US Airforce machen das Penthagon verwundbar.

    Ich bleibe dabei, Syrien war ein Kriegsabenteuer zu viel für die Amis. Und die Europäer haben nicht die konzentrierte Schlagkraft wie man sie in Nahost bräuchte.
    Es reicht gerade mal für Nord-, Mittel- und Südosteuropa!

    Das Schlachtfeld der Wall-Street Barone ist abgesteckt. Alle haben ihre Positionen eingenommen, es könnte also bald los gehen.

    Erdogan darf das installierte Pulverfass der Wall-Street in die Runde werfen. Der kleine Bruder London kann da wenig machen. Sind zwar ausgetreten, aber noch nicht mit dem Fallschirm abgesprungen.

    Das heisst, Johnson und May können wenn es los geht nichts dagegen machen. Die beiden werden nicht gefragt. auch die Israelis nicht.

    Erdogan hat die Europäer im Moment bei den Eiern in der Flüchtlingsfrage. Er stellt die Rahmenbedingungen auf, nicht Hollande oder Mutti.

    Ein sehr bleihaltiger Sommer und Herbst steht uns da möglicherweise ins Haus.

  41. … der Putsch spielt Russland in die Hände – die Türkei hat den „Westen“ und die EU verärgert – wenn die Türkei die Finanzspritzen aus dem Westen nicht so dringend brauchte, dann wäre sogar ein NATO-Austritt denkbar.

  42. Frank H. sagt:

    @NEIN, NEIN, NEIN lieber H.W.A.

    Hitler – Stalin Pakt => Erdogan – Putin Pakt.

    Du hast leider einige Lücken WIE Wall-Street „gedenkt“ seine Pläne seine erschaffenen Schuldenberge in Werthaltiges umzusetzen!!!

    Genau das Gleiche Muster wie NACH 1928. Der große Knall WK II war 2007/2008 plus 9 Jahre ergibt etwa 2016/2017. Erdogans Säuberungswelle im Militär, Polizei, Geheimdienst, Verwaltung und Justiz bedeutet, dass er sich von ALLEN alten Seilschaften loslöst.
    Es kann sogar sein, dass er die NATO auf „anraten“ seiner „Wall-Street Freunde“ verlässt. Dann sich ein paar Achsenmächte zusammensucht und dann los rennt.

    Niemand kann das jetzt noch verhindern, NIEMAND. Mutti und Obama haben wie damals Roosevelt und die Entente Kräfte England und Frankreich KEINEN blassen Schimmer WAS da gerade in der Türkei passiert.

    Erdogans AKP packtiert offen mit den Grauen Wölfen. Die Demütigung in der Armenierfrage treibt das ohnehin aufgehetzte unterbelichtete Turkvolk in der Türkei auf die Barrikaden.
    Mal abwarten wie lange der jüngste „Friedensschluß“ mit Israel noch Bestand hat.

    Wir haben es jetzt mit einer noch bedrohlicheren Lage zu tun, als in der Ukraine.
    Die Türkei ist bis an die Zähne bewaffnet, kennt die NATO in und auswendig, weiß seit dem Abschuß und der Reaktion Russlands wie weit man sich bereits jetzt aus dem Fenster lehnen kann. Die türkische Armee hat im Irak Vorposten errichtet.

    Ich denke demnächst könnten die Saudis auf Einladung Ankaras in den Irak einmarschieren. Nachdem beide mit Washington gebrochen haben werden. Dazu dient der türkische „Hitler – Stalin Pakt“.
    Wartet mal ab, wenn sich die Saudis Russland andienen und in den Staub fallen vor Putin, dann wird Washington in den Panikmodus verfallen.

    Es würde sich eine Achse: Syrien – Arabien – (Irak) – Türkei aufbauen. Washington hat den Iran NICHT so im Boot, wie Russland. Die irakischen Shiiten könnten auf Befel Teherans still halten. Dafür erledigt Putin den IS dann auch im Irak.

    Dieses Zweckbündnis wird dann Israel und seine Nachbarn, die pro USA sind und bleiben urplötzlich wird man Palästina anerkennen, nur um eine Frontlinie gegen die Achsenmächte zu bekommen. Ägypten wird nicht überlaufen, dort regiert das Militär von EUSREALES Gnaden. Und die Briten haben in der Levante wieder ihre eigenen alten neuen Interessen.

    So, soweit mein persönlicher Ausblick auf das Kommende zweite Halbjahr für Nahost.

  43. strom23 sagt:

    @Frank H.

    Nee du da hat Hänschen schon richtig gelegen ;-).
    Du hast es nur weiter ausgeführt aber es bleibt das Gleiche.
    Die USA so wie es scheint sind einfach gerade von der Nahost Fete ausgeladen worden und mit ihnen alle Abhängigen.

  44. Frank H. sagt:

    @strom23

    Nen, ne, ne, der Russe ist aber auch NICHT mit am Tisch des Hauses. Das ist der Kardinalfehler in diesem Spielplan.

    Hier habe ich die URSACHE des Putsches gefunden: die Türken sioind PLEITE, restlos Pleite. Erdogan schwimmen die Felle davon. Er kann Wall-Street nicht mehr auszahlen. Und er bekommt NICHT genug Geld von Mutti für „Flüchtlingsquoten“.
    Erinnert euch, wie er regiert hat, als Mutti ihm eben nicht alle Wünsche erfüllt hat.

    Hitlers Machtergreifung beruhte auf SCHULDSCHEINEN in New-York. Hitler kaufte genau das ein, was die Bänksters verlangten. Die Bänksters bekamen Einfluß auf Deutschlands Wirtschaft und sie stiegen genau dann erst in dne Krieg ein, als Stalin zu gewinnen drohte!

    Der kalte Krieg war DAS Geschäft des Jahrhunderts für sie. Ihre Weltherrschaft beruht auf SCHULDEN machen bei IHRER Bank, der FED.

    Die FED wurde NICHT erschaffen nur um die uSA zu stabilisieren, nein sie wurde erschaffen um die WELT monetär zu unterjochen.

    Super Analyse der freien syrischen Presse:

    Turkey: On the Brink of Military Coup?

    (By Peter Korzun, Strategic-Culture) ~ The situation in Turkey keeps getting worse. Private debt is out of control, the tourism sector is in free-fall and the decline in the currency has impacted every citizen’s buying power. Because of increasing pressures on the central bank and political storms, Turkey’s annual growth rate has already slowed.

    The 2013 Gezi protests and corruption charges against the government, the 2014 presidential election and two general elections in 2015 have put the Turkish economy under stress. Turkey’s annual growth rate, which for 50 years had averaged 4.5%, remained at an average 3% in the past four years. Economists are warning that delays in structural reforms and Erdogan’s economic views could push the growth rate even lower, triggering a crisis.

    Kamil Yilmaz, a professor of economics at Koc University, says,

    «Turkey has slowed down because it could not implement structural reforms. Because of the political developments of the past three years, investments have all but come to a halt. Further slowing of the economy is inevitable under these conditions».

    President Recep Tayyip Erdogan seems to be out of control. He is cracking down on opposition, imprisoning opponents and seizing media outlets. Not once the Turkish leader has threatened to dissolve the constitutional court. It is taking place at the time the security problems have deteriorated amidst a wave of terrorism.

    The events make the Turkish military emerge on political landscape again after many years of marginalization during «Sultan» Erdogan’s rule. The divisions between the Turkish military and Erdogan have a long history, but today it is amplified by tumultuous events in and outside the country. For instance, the plans to create a buffer zone in Northern Syria and send the Turkish troops to Syria and Iraq are opposed by military brass.

    It makes spring to mind the decision of Egyptian military to take the reins in the country when US President Obama supported the takeover of Egypt by the Muslim Brotherhood. The military challenged the United States and took power to prevent the worst from happening. In the 1990s the military saved Algeria from collapse.

    The current President of Turkey has never trusted the military viewing it as a challenge to his insatiable imperial ambitions. Despite that, the outbreak of war in Syria and the ongoing operations against the Kurdistan Workers’ Party (PKK) in the southeastern part of the country make the President reconcile with the role of the military re-emerging as an influential force.

    Michael Rubin, a resident scholar at the American Enterprise Institute and a former Pentagon official, predicts an imminent military coup in Turkey. According to the expert,

    «Turks – and the Turkish military – increasingly recognize that Erdogan is taking Turkey to the precipice». Rubin believes that «he [Erdogan] has taken Turkey down a path in which there is no chance of victory and a high chance of de facto partition». According to him, «If the Turkish military moves to oust Erdogan and place his inner circle behind bars, could they get away with it? In the realm of analysis rather than advocacy, the answer is yes».

    Rubin writes, it is doubtful that the Obama administration would do more than castigate any coup leaders, especially if they immediately laid out a clear path to the restoration of democracy. Neither Turkey nor Greece lost their NATO membership after coups.

    The Turkish military has long seen itself as the «guardian of Turkish democracy», which it defines as the staunchly secular state created by Mustafa Kemal Ataturk, the founder of the modern Turkish republic. It directly intervened three times (1960, 1971 and 1980) in Turkish politics. In 1997 the military carried out what some scholars describe as a «postmodern coup». Back then the military issued a series of «recommendations», which the government had no choice but to accept.

    The Ergenekon trials, a series of high-profile court hearings, took place in 2008-2011. 275 people, including military officers, journalists and opposition lawmakers, all alleged members of Ergenekon, a supposed secularist clandestine organization, were accused of plotting against the Turkish government. The trials resulted in lengthy prison sentences for the majority of the accused. In 2010 Turkish police arrested hundreds of current and former military officials accused of plotting to overthrow Mr Erdogan’s government. Hundreds were sent to jail, but the cases eventually crumbled.

    The «palace coup – 2016» took place just a few days ago. After losing a power struggle with Mr Erdogan, Prime Minister Ahmet Davutoglu decided to step down after an extraordinary party meeting on May 22 and not run for the office again. Critics of Mr Erdogan called it a «palace coup» that would let the president consolidate power.

    «The restoration of the Turkish army’s influence has resurrected concerns all the way up to the presidential palace that generals might try to topple Mr Erdogan, a polarizing figure whose extensive crackdown on domestic dissent has triggered alarm in Western capitals, according to people familiar with the matter», writes Dion Nissenbaum, a US national security expert based in Washington, in his article published by The Wall Street Journal.

    US military and diplomatic officials credit Turkey’s top general, Hulusi Akar, with boosting the military’s influence.

    After announcing his decision to step aside following the power struggle with Mr Erdogan, former Prime Minister Ahmet Davutoglu met with Mr Akar at Turkey’s military headquarters.

    «One of the main reasons that Turkey looks to the future with confidence in a democratic system, despite lots of regions in crisis around it, is the Turkish General Staff», Mr Davutoglu said. «Whether it is the issue of terrorism within our borders or instabilities emerging out of Syria and Iraq, Turkish Armed Forces represented our country’s power and might».

    Was it accidental that the outgoing Prime Minister sang praises to the military and extolled democracy?

    Turkey is at a crossroads. The time is right for changes. One way or another the movement down the slippery slope should be stopped.

    Turkish people have a very simple choice: either to replace insanity with intelligence and wisdom on the way to peace and prosperity, or continue on the present downward course under the smoldering ashes of civil war and destruction.

    With Mr Erdogan in power the country seems to have no future.

    https://syrianfreepress.wordpress.com/2016/05/20/turkey-military-coup/

  45. Frank H. sagt:

    Syrien wusste bereits im Mai 2016 das das Militär putschen wird. Und wenn die es wussten, dann wussten es natürlich auch Erdogans Leute.
    Der Putsch wurde KÜNSTLICH von Erdogans Parteisoldaten losgetreten, daraufhin gingen alle in die Falle, denn am Ende kam der eigentliche Plan aus der Zeitachse.

    An Erdogan werden wir noch unseren „Spass“ haben. Vorallem sitzt die Bundeswehr derzeit in einer Falle. Erdogan könnte in Incerlik alle fremden Einheiten unter Hausarrest stellen!!
    Mal guggen ob eine Befreiung ohne Blutbad dann gelänge.

    Erinnert sei an Teherans US Botschaft, das endete für die USA damals auch in einem Blutbad.

    Ich denke das Herr Erdogan die Todesstrafe nun einführt UND den Rauswurf aus der NATO so einfädelt. Nun könnte er dann zu Putin überlaufen? Ja schon, aber so weit geht Putins Interessen dann doch nicht. Putin müsste zu große Geschenke an einen Wendehals machen.

    UND da haben wir noch Griechenland. Griechenland hat sein Militär in Alarm versetzt. Die 4 türkischen Offiziere wollen dort Asyl, Erdogan möchte sie aber haben.
    Dann will er Gülen haben, was den USA schon jetzt Probleme macht.

    Die USA verlieren den nahen Osten an Erdogan, Russland kann aber auch nur bedingt so einen Diktator gebrauchen. Und eine Pleite Türkei ist total instabil. So viel Geld hat Putin auch nicht für Kredite an Dritte.

    Nein, hier platzt ein Eitergeschwür der Wall-Street.

    Sultan Erdogan im Interview:

    „Wieso soll ich diese Terroristen jahrelang durchfüttern?“

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan bekennt sich im ersten Fernsehinterview seit dem gescheiterten Putsch zur Todesstrafe für die Putschisten. Sein Volk verlange danach. Die Lage im Ticker.“

    Quelle http://www.welt.de/politik/article157086934/Wieso-soll-ich-diese-Terroristen-jahrelang-durchfuettern.html

    Passt ins Bild der Despoten:

    Pegida-Chef Bachmann verkündet Gründung neuer Partei

    Schon lange kündigte Pegida-Chef Bachmann einen „parlamentarischen Arm“ der islamkritischen Bewegung an, jetzt sei die neue Partei Realität. Bachmann beschrieb auch deren Verhältnis zur AfD

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157143561/Pegida-Chef-Bachmann-verkuendet-Gruendung-neuer-Partei.html

    Bachmann der politische Enkel von Adolf wird gerade weiter aufgebaut. Bachmann weigerte sich vehement mit PEGIDA gegen Bilderberg zu demonstrieren. Bachmanns Vita ähnelt der von Hitler.

    Derzeit steigt die Hassquote auf „Asylneger“ täglich. Das diese Sexgrapscher von weißen steinreichen kriminellen Bänkern bezahlt und bestellt sind, darauf kommt der Michel nicht.

    Die AfD ähnelt den damaligen Deutschnationalen die dann nach dem die NSDAP von Wall-Street aufgebaut wurde Hitler die Macht verschaffte.

    Wenn die AfD ins Parlament in Berlin kommt, dann werdet ihr erleben, dass Deutschland sich in einen neuen Zombiestaat wandelt. Schon jetzt sind linke Schlägerbanden außer Kontrolle. Die Polizei ist bereits machtlos. Das lesen wir sogar nun offiziell in den Massenmedien!

    Europa brennt, die USA brennt und China steht mit dem Rücken zur Wand. http://www.welt.de/politik/ausland/article157100185/Herr-Xi-baut-sich-ein-Imperium.html

    Was glaubt ihr was passiert, wenn trotz Geldschwemme auch nur eine systemrelevante Bank doch umfällt?

    Nun, dann ist Polen verloren….

    Egal wer die Macht in Washington ergreift, er muss den Krieg führen. Er wird gar nicht gefragt werden.

    Die Bestie ist außer Kontrolle.

  46. strom23 sagt:

    @Frank

    Ich antworte mal nur auf den Teil mit der Türkei.Ich bin ehrlich und habe noch keinen umfänglichen Schimmer von der Höhe der Staastverschuldung oder der derzetigen Wachstumsraten, Aushandelsbilanz,Goldreserven,Arbeitslosigkeit oder aber des klassischen BIP.AUch die Währungspaare habe ich mir noch nicht angesehen.Daher kann ich keine Meinung zu den Finanzwirtschaftl.Aussichten in der Türkei abgeben.Was oben jedoch so geäußert wird waren Allgemeinplätze wie schwindendes Wachstum usw. Das ist nicht wirklich Aussagekräftig und Bezugsgrößen fehlen.

    Ich gehe jetzt erstmal prinzipiel nicht von einer finanz.
    schwachen Türkei aus oder besser ausgedrückt, von einer finanz. technisch erpressbaren Türkei.

  47. strom23 sagt:

    @Frank H. Warum ist Russland dann nicht mit im Boot deiner Meinung nach?

  48. Elia sagt:

    Hitler Stalin Pakt-das waren vollkommen andere Dinge-in anderen Zeiten.Das war das 20.Jahrhundert-ohne das Internet-und Mobiltelefone-wären der Putsch erfolgreich gewesen.Rein technisch gesehen-wenn ein Infanteriezug aus dem Hinterhalt gezielt beschossen wird,und es gibt Verluste-was passiert?Der MG Schütze gibt Deckungsfeuer/Dauerfeuer auf die Richtung wo die Schüsse herkamen-so kann man Verwundete bergen-sich formieren und zu Gegenangriff übergehen.
    Was die Türken machen ist genauso-sie versuchen so viele potenzielle Gegner wie möglich zu“beurlauben/entlassen/gefangennehmen“um die noch vorhandenen Putschstrukturen zu zerschlagen.Nätürlich überzieht der Verbrecher Erdogan absichtlich-und arbeitet seine Listen ab-die solche Leute immer haben-ein Trugschluss-zu glauben das deshalb der Putsch ein Fake war.Wenn er wirklich überläuft-was er nun tun wird-wenn der Putsch mit dem Westwind kam-müsste er mit den Russen den Kaukasus befrieden-und Syrien aufteilen.Aber wer traut Erdogan-er müsste glaubhaft überlaufen-mit ner“Mitgift“.So genug Geopolitik gemacht-Elias Thema war Religion-nicht Geopolitik.Mir unseren Einschätzungen können wir nur sehr grob schätzen was vor geht-keine Seite wird jetzt die Karten auf den Tisch legen-auch nicht Erdogan.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM