Das große „Donnerwetter“ im Juni?

Der Planet erstickt momentan im Qualm der unzähligen Schwelbrände, die überall angezettelt worden sind. Für sich alleine genommen ist keiner eine wirklich akute Bedrohung für den Weltfrieden, im Big Picture jedoch, könnte das völlig anders aussehen. Dabei sind nicht die Scharmützel Israels, der schwelende Bürgerkrieg in der Ukraine oder die dauernden Agressionen gegen Syrien wichtige Aspekte, wenngleich es in meinen Augen alles zum Pulverfass dazugehört welches in Kürze gezündet werden könnte.


Streng genommen wurde in den vergangenen Jahren mit harten Bandagen daran gearbeitet Russland zu einer Eskalation zu zwingen. Dank eines – in meinen Augen – sehr weitsichtigen Präsidenten, verpuffte jedoch so ziemlich jeder Versuch nahezu erfolglos. An dieser Stelle möchte ich Putin keinesfalls verniedlichen, auch Russland ist ganz sicher keine Lupenreine Demokratie. Im Gegensatz zum westlichen Establishment, hat er seinen Weg aber nicht weltweit mit zivilen Leichen gepflastert.

Es ist wesentlich schwieriger geworden mit zeitlichen Prognosen, seitdem sämtliche Regeln der Ethik, Vernunft und Gesetze ausgehebelt werden. Trotzdem halte ich den Juni für einen perfekten Zeitpunkt – in den Augen der Nomenklatura – um das Fass endgültig zum Überlaufen zu bringen. Im folgenden möchte ich erklären, wie ich zu dieser Annahme gelange.

Wer das „Gute“ und wer das „Böse“ ist, wird in Washington nach Tageslaune entschieden – wie es scheint. Genau an dieser Stelle beginnt meine Analyse für den kommenden Monat. Für den 12. Juni ist der historische Gipfel zwischen Trump und Kim Jong-un in Singapur geplant. Gestern noch das Zentrum des Bösen und schon morgen möglicherweise ein „Buddy“ der USA?
Sollte es dort zu einem Durchbruch reichen, wäre der Friedensnobelpreis für den nächsten „Serientäter“ vermutlich obligatorisch. Amerikanischen Präsidenten verleiht man das „Ding“ ja mittlerweile dafür, dass sie nicht so viele Menschen über den Jordan geschickt haben wie sie gekonnt hätten?

Den Jubel der Klatschpresse und des Mainstreams wird man dann vermutlich noch im nächsten Sonnensystem hören, Trump als Heilsbringer für den Weltfrieden. Es wäre zumindest der perfekte Einstieg in den Rest meiner These, auch wenn es nicht zwingend notwendig wäre um den „Rest“ ans laufen zu bringen. Die wichtigsten Trigger in meinen Augen:

Russland

Am 17. Juni beginnt in Russland die Fussball-Weltmeisterschaft und es könnte ein De-Ja-Vuè zu den olympischen Winterspielen geben. Alle Augen der Welt sind nach Osten gerichtet und nicht wenige werden onehin mit dem Finger darauf zeigen. Jedwede Reaktion aus Moskau, selbst wenn es der Selbstverteidigung oder dem Schutz Verbündeter dient, würde gegen Putin ausgelegt werden. Daher wird der Juni – meiner Ansicht nach – das höchste Mass an Feingefühl und strategischem Denken von ihm verlangen.

Um der Situation genügend Potential zu verleihen, wäre auch eine innenpolitische Zuspitzung denkbar. Zwar hat Putin viele der sogenannten NGO’s und Verbände an die Leine genommen oder des Landes verwiesen, das wird aber keinesfalls die „Dienste“ daran gehindert haben im Verborgenen weiter an Revolten und Revolutionen zu stricken. Ob Blumen- oder Farbenrevolutionen, das ist mittlerweile fast eine Industrie die dort im Hintergrund werkelt. Zur richtigen Zeit aktiviert, kann es durchaus ein sehr nützliches Chaos erzeugen und wichtige Ressourcen binden.

Die Ukraine

Aus militärischer Sicht und mit Hinblick auf die taktischen Ziele im Hintergrund, wäre es nur konsequent die Lage vor oder zu Beginn der WM zu eskalieren. Jedwede russische militärische Reaktion würde unweigerlich zu einem Boykott der „Brot und Spiele“ führen. Nimmt man dem Plebs seinen Spass, nun das wäre ebenso eine perfekte Grundlage für alles weitere. Aus strategischer, politischer und wirtschaftlicher Sicht jedoch, kann Putin nicht einfach die Augen verschließen. Er wird handeln müssen. Zur Not wird halt noch ein bisschen an der Krim geschüttelt, die neue Brücke wäre da doch ein symbolträchtiges Ziel.

Durch seine gute geostrategische Lage, wäre die Ost-Ukraine der perfekte Köder um die weiteren Trigger zu zünden.

Syrien

Als Verbündeter Russlands und einziger Marine-Stützpunkt im Mittelmeer, nach wie vor ein strategisch wichtiges Ziel. Auch im Hinblick auf den Iran und dortige Ziele nicht uninteressant. Es scheint mittlerweile ein leichtes den Regierungstruppen und Assad einen weiteren Giftgasangriff in die Schuhe zu schieben. Wer interessiert sich den heute schon noch für Fakten und Beweise, wo es soviel wichtigeres gibt, zum Beispiel die anstehende Weltmeisterschaft. Macron hat den Abzug ja bereits vorgespannt und angekündigt das man bereit sei bei jedwedem Einsatz von „Giftgas“ sofort wieder zuzuschlagen. Im Windschatten von WM, Krieg in der Ukraine und innenpolitischen Verwerfungen in Russland, ließen sich in Syrien durchaus Fakten schaffen, wie ich denke.

Israel

Nethanjahu der alte Schattenboxer, nutzt gerne jeden Nebel um seine Agenda in die Tat umzusetzen. Neben dem Iran, den Palästinensern und der Hisbollah gibt es da noch einiges Anderes was auf seiner „Bucket-List“ stehen dürfte. Zumindst beim Iran, wäre abermals Russland direkt involviert, als Bündnispartner. In der jübgeren Vergangenheit wurde ja akribisch darauf geachtet, dass die Glut nicht erlischt. Immer wieder, hier und da, ein Stück Kohle nachgelegt. Da es hierbei eher um einen weiteren Schauplatz handelt, will ich es dabei belassen. Vielleicht mag Babs ja noch einige Ihrer Thesen in den Kommentaren ergänzen.

Der Iran

Wie bereits eben beschrieben, rechne ich auch mit einer drastischen Verstimmung mit dem Iran. Ohne Sinn und Verstand wurde das Atomabkommen durch Trump über Bord geworfen und damit die Grundlage für die “härtesten Sanktionen der Geschichte” geschaffen. Was fast historisch fast immer in einem Krieg geendet hat. Seit jeher ist der Iran eines der Primärziele Washingtons. Einige der verbündeten Golfstaaten wären sicherlich nicht abgeneigt im Falle einer militärischen Auseinandersetzung mitzumischen.

https://de.reuters.com/article/iran-usa-idDEKCN1IN0SZ

Fazit: Auch wenn Russland ein erhebliches militärisches Potential hat, würden umfangreiche Brandherde das Land überfordern. In diesem Fall blieben nur wenige Optionen um die Lage kontrollierbar zu machen. Um welche es sich dabei handelt, braucht nicht besonders erwähnt zu werden. Ein bedeutender Punkt wäre noch der Standpunkt Chinas, die einem solchen Treiben sicherlich auch nicht kommentarlos zusehen würde. Das eine versinkende Hegemonialmacht versucht sich mit allen Mitteln über Wasser zu halten, ist natürlich nachvollziehbar, aber auf Sicht dürfte es nicht von Erfolg gekrönt sein. China hat in den vergangenen Jahren massive Fortschritte im Bereich der Binnenstruktur gemacht und steht damit nahe an der Schwelle der gesteckten Ziele.
Da der Juni schon sehr nahe ist, wird sich bald zeigen in wie weit meine Überlegungen und Analysen zutreffend sind, auch wenn ich insgeheim hoffe auf dem Holzweg zu sein.

Carpe diem


276 Responses to Das große „Donnerwetter“ im Juni?

  1. Babs sagt:

    ….WER hat denn den Deal mit dem Verbot der Osterweiterung der NATO gebrochen …

    Es gab nie einen Deal. Es gab lediglich eine Zusage, die keine war. Man muss es als solches anerkennen, die RU haben damals geschlafen und wurden von Kohl zusätzlich betrogen, als nichts davon schriftlich fixiert wurde.

  2. Irmonen sagt:

    @ R363 und andere
    Wichtig bei diesem Hass-X-Ereignis wird der VORIGE ABZUG DER AMERIKANER UND ENGLÄNDER AUS KONTINEANTALEUROPA sein…

    und was wird dann aus dem ganzen Kriegsmaterial der Amis? den Panzern und gepanzerten Fahrzeugen, bleiben die da liegen im Osten, oder werden von wem, welchen Soldaten dann übernommen? Wir in Old D. haben keine dafür übrig, die touren kriegsbedingt ja im Rest der Welt umher…..

  3. Habnix sagt:

    @Irmonen,

    das Kriegsmaterial wird durch die Russen verschrottet.

    Wir haben keine Menschen die dieses Kriegsmaterial annehmen könnten, außer die Zugereisten.

  4. R363 sagt:

    @Irmonen

    Wir bekommen doch immer mit, dass Deutschland „ausbildet“ statt kämpft wie andere Nationen ohne entsprechende Historie. „Ausbilden“ ist dem deutschen Volk gut vermittelbar. Der denkt, da werden „Schulen für arme Waisen“ etc. aufgebaut usw. Dass wir militärisch ausbilden, das wird nur selten vom kleinen Mann damit assoziiert. Damals die Deportation der Juden wurde in den Zeitungen (und da habe ich noch schwarz auf weiss Beweismaterial) als AUSWANDERUNG beschrieben. Da steht z.B. ganz offen „die AUSWANDERUNG DER JUDEN wirkte sich auch auf die Anzahl der Anmeldungen aus …“

    Es wird also verschleiert was da wirklich bzgl. „militärische Ausbilder“ abgeht. Das Kriegsgerät des Westblocks wird nicht nur „frei Haus“ direkt an die Front verklappt, es erfolgt dort auch durch AUSBILDER eine entsprechende Einweisung in den Umgang mit selbigen.

    Osteuropa kann man nun nicht mit Westeuropa vergleichen. Man muss bedenken, dass die eine viel härtere und auch längere militärische Ausbildung hinter sich hatten als wir im Westen. Das bedeutet, dass man diesen Leuten nicht erst Basics beibringen muss wie bei uns. Die verstehen schon sehr schnell wie die Dinger funktionieren zumal die westlichen Kriegsgeräte genauso wie die Autos sehr luxuriös im Vergleich sind. Wenn Autos aus dem Westen in den Osten verschafft werden, würde man ja auch nicht sagen, der Schiguli-Fahrer aus dem Osten könne keinen VW oder Audi oder Mercedes fahren. Eher ist es umgekehrt: Wenn der Wessi in ein altes Ossi-Auto gesetzt wird, dann wird es lustig!

    Es gibt also überhaupt keinen Grund, dass nachdem die Ausbilder gezeigt haben, wie das Kriegsgerät funktioniert, sie nicht mehr vonnöten sind. Natürlich wird es auch später ein Ersatzteil- und Wartungsproblem geben, aber ist das im Rahmen eines losgezettelten Angriffskriegs gegen Russland wirklich relevant, wenn man überlegt, worum es bei dieser Speerspitze Ost wirklich geht. Das hat ja mit Blitzkriegsaspekten zu tun. Also da wird nicht erst per Bestellung in 2 Wochen ein Ersatzteil per Post verschickt.

    Und man muss bei dem HASS IM OSTEN noch etwas bedenken. Der macht sehr lernfähig. Der Westen hilft jenen HASSER-KREISEN wie man seinen Hass bald richtig toll ausleben kann. Und diese Hasser sind sehr eifrig in ihrem Hass. Hass ist ein Motiv, mit dem kann die Lernfähigkeit enorm steigen.

    Ich habe Euch damals hier auf IKN den Wiki-Link mit dem Berg der Kreuze in Siauliai (Litauen) gezeigt. Er ist für mich sehr symbolisch für den Osten:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Berg_der_Kreuze

    Wenn Schuld und Wut exisitiert, gibt es 2 Optionen: Entweder alle geben sich Mühe und man kommt darüber historisch über eine bessere Zukunft für alle hinweg oder man VERGIBT (Kreuzsymbol) nicht. NICHT VERGEBEN KÖNNEN und HASS SCHÜREN sind die beiden fatalen Antriebskräfte ausgerechnet in einem Land, was behauptet KATHOLISCH zu sein. Gerade in dieser „Kreuz-Religion“ ist ja Schuld und Vergebung ein zentrales Thema. Also z.B. auch „liebe Deine Feinde …“ (wie bitte!?).

    Wenn Ihr die Westslaven und die Ostslaven als 2 Indianerstämme anseht und die Amis als der Weisse Mann, der GENAU WEISS WAS ER TUT, nämlich diesen historischen Hass schüren statt schlichten, aufstacheln und Gewehre (= Kriegsmaterial) eifrig den Westslaven liefern und sie darin einweisen, wie darf man das verstehen? Bingo!

    Wann wird der Hass des Westslave gegen den Ostslaven so aufgeheizt sein, dass er nach einer entsprechenden „Tanz um das Lagerfeuer“ einfach jene neuen „Gewehre“ packt mit denen er meint sooooooo ÜBERLEGEN gegenüber seinem Nachbarn zu sein und einfach losrennt. Die Sauerei ist jetzt erst einmal dort an der Front, aber es ist davon auszugehen, dass die Russen die Sache dann aufrollen und es eben KEIN ERFOLGREICHES VORDRINGEN DER HASSER geben wird. Diese Länder werden überrollt und wo landen dann die Russen? Nun, an unseren z.B. deutschen Grenzen. Und warum braucht es jetzt plötzlich bei uns ganz viel NEUES Militärmaterial und warum werden jetzt die Bunkeranlagen auf Vordermann gebracht usw.

    Wir der Amerikaner an Seiten des Indianerstamms der Westslaven kämpfen? Wie dumm kann man sein das zu glauben. Die Westslaven werden missbraucht. Ihre Aufgabe ist es gerade OHNE DIE AMERIKANER sich gegenseitig zu aufzureiben und zu verheizen. Für die Russen sind die Westslavischen Brüder zudem problematisch, weil sie die gleiche Militärausrüstung haben und in die dortigen Militärgeheimnisse historisch bedingt eingewiesen sind. Das ist quasi einer der Trümpfe des Weissen Mannes insbesondere bzgl. der Ukraine.

    Wie ich sagte, wird der Ami und der Engländer erst dann auf den Kontinent zurück kommen, wenn es gilt FRISCH VOM SOFA SIEGREICH und GLORREICH DIE US-FLAGGE ÜBER 2 HALBTOTE ZU HIEFEN und THE NEW AMERICAN CENTURY auszurufen. Bestimmt gibt es dazu noch eine entsprechende GLORY HYMNE mit HAND AUFS HERZ und TRÄNE IM KNOPFLOCH. Diese Masche beherrschen die Amis seit jeher perfekt. Hollywood wird an vorderster Front dabei sein …

    Hier findet ein Kriegsspiel statt. Wer an eine Wiedergeburt eines Kalten Krieges glaubt, der sollte bedenken, dass Putin sagte „es wird keinen neuen Kalten Krieg geben“. Und er sollte bedenken, dass der Kalte Krieg aus Verständnis vieler Kreise, aber insbesondere der Russen der 3. WELTKRIEG WAR, DEN SIE VERLOREN HABEN. Die Russen WISSEN, dass DAS KALTE KRIEGSSPIEL sie wieder zum Verlierer machen würde, also wird dieses Spiel nicht nochmals gespielt. Wenn es also kein neues KALTES Spiel ist, was ist es dann?

    Deutschland operiert nicht im Sinne einer Vergangenheitsbewältigung, sondern sind Teil der Angriffskriegsstrategie der Amerikaner. Es ist nicht zufällig, dass der §80 StGB „Vorbereitung eines Angriffskrieges“ ausgerechnet in der jetzigen Situation der Konfrontation an der alten / neuen Ostfront Anfangs 2017 HEIMLICH HINTER DEM RÜCKEN DER BÜRGER AUS DEM GESETZBUCH GESTRICHEN werden musste. §80 StGB ist ein VERBRECHENS-TATBESTAND, also ganz schlimm. Auf das gab es für JEDEN BETEILIGTEN MINDESTENS 10 JAHRE GEFÄNGNIS, dem man eine Beteiligung an einer Angriffskriegsverschwörung nachweisen konnte. Und genau das haben wir jetzt und keiner wird mehr dafür belangt. Man hat einfach den Paragraphen schnell aus dem Gesetzbuch ausradiert und wunderbar …

    Jemand versucht glaube ich gerade eine Klage vor dem Verfassungsgericht wegen genau jener Vorbereitung eines Angriffskrieges mit Beweismaterial. Die Problematik wird sein, dass selbst wenn er recht hat, das Gericht entscheiden könnte „diesen Paragraphen §80 StGB“ gäbe es ja gar nicht mehr und deswegen sei er ja obsolete und die Klage würde schon im Vorfeld als unbegründet abgewiesen. Unterm Strich würde ein solcher Zwischenfall dann zu Folge haben, das rechtliche Verständnis der Nach-45er-Nachkriegszeit ins genau umgekehrte zu drehen, sprich „EIN ANGRIFFSKRIEG IST HEUTE ERLAUBT!“

    SO, ZIEL ERREICHT durch erfolgreiche Aushölung von Zusammenhängen, welche die Väter der Nachkriegsordnung einst mit den beiden Worten NIE WIEDER umschrieben. Frech lachend werden die heutigen Drahtzieher dieses Putsches den Alten ins Gesicht schauen und entgegnen „weisst Du doch, SAG NIEMALS NIE!“

    Wir leben jetzt in der Epoche des MAL WIEDER. Das Verhalten der Amerikaner und Engländer ist angesichts dieses Szenarios wichtig zu beobachten. Denn es steht im Kontext mit dieser historischen Masche, auch wenn sie zum Schein ganz andere Argumente den Europäern auftischen. „Hilfe, dicke Luft und Autos“ z.B. Ist doch eine gute Idee das als Verstimmungskrise zu verwenden, nicht wahr? Oder umgekehrt „Dicke Luft bei den Daten“ als Retourkutsche …

    Mancher hier mag sich fragen: Ist das dann alles nur Schauspielerei in diesem grossen Wargame? Man muß bedenken, dass Amerika am Ende ist und „make great again“ kann nur noch über einen neuen Krieg funktionieren, den sie so konstruieren müssen, dass die ganzen Schulden am Ende getilgt und sie mit glory haleluja da als Sieger hervorgehen.

  5. Jean Paul sagt:

    @Babs,

    Es gibt sehr wohl bilaterale Vereinbarungen zu den Wiedervereinigungsprotokollen, die damals geschlossen rechtskräftig sind. Gleich reihenweise waren mehrere Staatsvertreter am Tisch schreibt Willy Wimmer in seinem Buch „Die Akte Moskau“. Helmut Kohl hat NIEMANDEN in die Pfanne gehauen, sondern pochte auf Vertragstreue der USA und Britanniens. Und das Neokonservative und Neoliberale der USA und GB die Verträge brachen, ist tatsächlich eine Tatsache. So wird ein informativer historischer Sachstand daraus.

    Willy Wimmer klagt an, dass die CIA (er betitelt sie meistens umschreibend mit eine Behörde in Langley) immer die Speerspitze dabei war.

    Heute geschieht gerade in Ostasien wieder einmal etwas Großartiges. Da können die Kriminellen und ihre Medienhuren nur bei zuguggen.

    Wünsche einen friedlichen Tag und die neue Zukunft hat begonnen. Phase 2 des großen Sturms ist eingeläutet.
    Und vergesst alle Firewalls, Tors und VPN und sonst was, NICHTS ist der NSA im Internet jemals wieder verborgen oder davor sicher. Allerdings plant die USA eine Internet Bill of Rights zu implementieren. Das ist ein großer Fortschritt.

    Amerika und Russland polieren der Nazi-Europa-Agenda 2030 schön die Fresse. Das EU Empire haben fertig.

  6. Irmonen sagt:

    @ R363
    danke, das macht Sinn, das mit den Ausbildern.

    Für die Amis ist der Europa Kontinent immer noch am …rsch der Welt sozusagen, wie Vietnam, Korea und da ist dessen Zerstörung egal, auch wenn sie gerne mal hier einen Urlaub machen zwecks historischer Gebäude, Kunstwerke etc….aber eigentlich sind die Amis weitgehend aus dem Großstadtbereichen als Urlauber verschwunden, das war früher anders…..

    Wenn man sich hineinfühlt in diese Situation, und das ganze Kriegsgerät da in den Ländern bleibt, dann MUSS das die Verhärtungen weiter steigern. Das wäre so als würden wir Normalos nur noch bewaffnet rumlaufen. Das gäbe dann auch eine ganz andere, zwischenmenschliche atmosphärische Lage.

    Wo sind denn die 700+ Abgeordnete und ihr Widerspruch wenn eine so gravierende, gesetzliche Regelung ( Paragraphen §80 StGB“) klammheimlich abgeschafft wird. Da sind sie ALLE schuldig und ich bin sicher, was man sät erntet man, wenn nicht jetzt so später und sei es in einem anderen Leben. Ja das ist „esoterisch“ und weil die heutige offizielle Wissenschaftsdenke in den Bereich nicht hin kommt gilt er als nicht existent) für mich ist es aber logisch und dieses Dasein ist NICHT irr-sinnig). Aber das ist nur ein schwacher Trost.

    Hatte mal den „Der Tunnel“ von Friedrich Dürrenmatt verlinkt, kann man kostenlos downloaden, da hat er 1952 schon beschrieben wie es ist wenn man sehenden Auges in den Abgrund rast und um einem herum fast alles schläft. Ist nur ein dünneres Büchlein und sollte man zur Bildung gelesen haben.

    so jetzt brauch ich was zum essen ehe ich zur Arbeit gehe, das ganze ist so übel…..

  7. Elia sagt:

    @Jean Paul

    Es wurden mit Sicherheit Geheimverträge/Zusatzprotokolle gemacht.Das Spiel wird so gespielt.
    Damit verschwindet USA aus Korea-und nimmt den Chinesen damit die Pistole von der Schläfe.Das gleiche in der Ukraine-und im Kaukasus und ein Deal in Syrien wäre dann möglich.Zusammen mit Russland,könnte man Iran-ohne Krieg-auf Persien und die schiitischen Gebiete im Irak beschränken.Alles ist mit allem verbunden-das neue Amerika hat nicht die Zeit den gordischen Knoten der Geopolitik über Jahre aufzufädeln.Trump soll ihn mit Wucht zerhauen.Sehen was passiert-die Billionenbombe tickt-und die Welt ist aus den Fugen-die faktischen Probleme,haben alle Akteuere im Nacken.

    @R363

    Was die Amerikaner mit ihren Truppen in Osteuropa wirklich tun werden,würde ich nun erst mal abwarten.Evtl. ein neues Torgau.Und Erdogan hat grünes Licht für Nordirak scheinbar bekommen.Assad hat Trump nie so beleidigt wie Kim-wer weiss wer alles mit den Amerikanern dort in Singapur Nachts geredet hat-er und seine Berater waren mir etwas zu lang da,für dieses eine Papier.Das hätte sonst auch ein Pompeo allein machen können.Dafür schlägt nicht die 1A auf.

  8. Schwarzblut sagt:

    Elia Zitat: “ Damit verschwindet USA aus Korea-und nimmt den Chinesen damit die Pistole von der Schläfe. “ Wach mal aus deinem Traum auf…Trump hat es schon klar gestellt, nicht ein einziger US Soldat wird aus Südkorea abgezogen!

    Kim war so blöd und hat sein Volk den USA ausgeliefert jetzt. Da Kim ja der völligen Denukliasierung zugestimmt hat. Dann kann Trump in seiner 2. Amtszeit sich Nordkorea Einverleiben, damit den Koreakrieg “ beenden “ wie er es ja jetzt Angekündigt hat. Und Kim kann sich schon mal daran Gewöhnen, das er bald einen auf Gadaffi oder Hussain macht.

  9. Babs sagt:

    @Frank,

    Kohl hat sehr wohl reihenweise die Leute in die Pfanne gehauen. Obs seine Familie, das dt. Volk oder befreundete Nationen waren. Erzähl also hier keine Märchen. Dass die Nato nicht nahe an die ru Grenze kommt wurde nur mündlich besprochen und zugesagt, es ist nie in den Verträge schriftlich fixiert worden. Auch nicht in irgendwelchen „Nebenverträgen“. Dazu gibts genügend Aussagen von Gorbi, Putin, Lawrow, einigen dt. Politikern sowie auch amerikanischen. Lies mal u.a. Gorbis Bücher. Es existieren auch genügend Aussagen von US-Politikern, die sinngem. so lt. „na wenn die RU zu blöd sind das schriftlich fixieren zu lassen müssen sie sich nicht wundern“. Also Geschichte zu verfälschen sollte man den Ukrainern überlassen, die können das besser.

  10. Irmonen sagt:

    @ Elia
    nicht die Zeit den gordischen Knoten der Geopolitik über Jahre aufzufädeln…..aufzudrösel? deshalb wurde er ja auch mit dem Schwert durchschlagen.

  11. R363 sagt:

    >> es ist nie in den Verträge schriftlich fixiert worden. Auch nicht in irgendwelchen „Nebenverträgen“

    >> „na wenn die RU zu blöd sind das schriftlich fixieren zu lassen müssen sie sich nicht wundern“.

    >> Also Geschichte zu verfälschen sollte man den Ukrainern überlassen, die können das besser.

    Man sollte sich bei diesen Aussagen gut überlegen, was ein WORT WERT IST, DAS MAN GIBT und dass ausgerechnet

    DIE GESCHICHTE DES WEISSEN MANNES

    SICH HIER WIEDERHOLT.

    NEIN, nicht im Sinne einer „EWIGEN INDIANERGRENZE“ über die APALACHEN, sondern einer NATO-OST-GRENZE …

    Was sagten die Indianer: „Der Mann mit der gespaltenen Zunge!“ Eine gespaltene Zunge ist eine Schlangenzunge!

    Die Indianer wussten wie der Deal war, die Russen wussten wie der Deal war. Die Russen sind abgezogen, die Amerikaner in der BRD geblieben. Alle wissen es. Die sog. ROTE LINIE zu überschreiten ist klar, dann muss man auch mit den Konsequenzen leben. Der Amerikaner meint, die Konseqeuenzen sind GLORREICH, nämlich im Sinen der EROBERUNG, dann sollen sie es meinen … Es gibt noch etwas: Man kann ein Mensch sein, der meint, es gäbe keine Gerechtigkeit und nur das Unrecht und der Stärkere siegt. Und zwar IMMER IN DER GESCHICHTE. Ich bin da anderer Meinung. Ich denke, die Amerikaner haben eine 2. Chance. Die Geschichte wiederholt sich in einer verblüffenden Art im neuen Wilden Osten. Der Amerikaner hat die CHANCE so wie jeder andere Mensch über Fehler in seiner Vergangenheit = die sog. VERGANGENHEITSBEWÄLTIGUNG nachzudenken. Diese kann in 2 Aspekten enden: „JETZT ERST RECHT!“ (Trotz, vermeitnlich erfolgsorientierte Perspektiven) oder „NIE MEHR!“ (Deutsche der 1. Nachkriegsgeneration).

    Die Amerikaner entscheiden sich gerade für „Wilde Westen 2.0“ was gleichbeutend ist mit „Wilder Osten 1.0“. Die Aufhetzung von Indianerstämmen die sich abgrundtief hassen, ist ihnen gut bekannt. Ihre Chance als lachender Dritter ist die zentrale Strategie dieses Programms. Damals wie heute.

    Damals fragten sich Leute nach dem 2. WK wie der normale Mensch denn so hat gestraft werden können. Viele sagten „ich glaube nicht mehr an einen Gott, wenn so etwas mit so armen und unschuldigen Menschen geschehen könne.“ Es gab gescheite Leute, die auf diese Thesen antworteten: Sind WIR, DAS VOLK, WIRKLICH SO ARM, UNWISSEND UND UNSCHULDIG GEWESEN, wie diese Propagandisten der Unschuld uns jetzt erzählen und glauben lassen wollen?

    Diese These und ihre Argumentation kann man heute wieder 1:1 hinterfragen: Sind WIR, das VOLK DES WESTBLOCKS, wirklich SOOOO ARM und KLEIN und UNWISSEND und UNSCHULDIG gewesen, wie wir jetzt behaupten oder ist das, was wir da argumentieren nicht letztendlich eine RIESEN HEUCHELEI!

    Und so kann man Babs wieder sagen: Es ist keine „Geschichtsfälschung“, wenn jenand ein Wort gibt und ein anderer bricht es! Das ist mehr als genug! Genug um ein Volk wie die Indianer auszurotten, genug um einen 4. Weltkrieg vom Zaun zu brechen.

    JA, WIR HABEN NICHTS GEWUSST!

    WIE KONNTE DAS NUR PASSIEREN?

    WIR, DIE TOTAL UNSCHULDIGEN!

    WIE KONNTEN UNSERE POLITIKER NUR DEN §80 StGB EINFACH LÖSCHEN UND WIR HABEN ES NICHT MITBEKOMMEN?

    Wer es nicht glaubt, gibt doch §80 StGB bzw. „Vorbereitung eines Angriffskrieges“ in Google ein. Ihr werdet sehen was rauskommt: OBSOLETE!

    Die Vorbereitung eines Angriffskrieges ist

    MAL WIEDER

    obsolete geworden.

    Der Mensch erntet was er säht. Wenn Du KRIEG SCHREIST, dann jammere nicht, wenn er Deine Freunde, Bekannte, Verwandte und Kinder dahinfegt.

    Und bitte, stellt dann nicht wieder diese ultradümmliche Frage „wie Gott das zulassen konnte!“ Nicht GOTT liess das zu, IHR HABT DAS ZUGELASSEN!

    Und IHR, das ist WIR, DAS VOLK! Das Deutsche Volk WOLLTE ES SO und des Menschen Willen ist sein Himmelreich oder seine Hölle. Er kann sich für L-IE-BE L-E-BEN entscheiden oder HASS UND TOD.

    Hass, wie er im Osten bis zum Ausbruch bzw. bis zum HASS-EREIGNIS-X und seiner Konsequenzen jetzt eskalieren wird, war eine GEWÜNSCHTE TODESANZEIGE! Man wollte den TOD, also bekam man den Tod. Der WILLE und das BEKENNTNIS ZUM TOD ist z.B. deutlich an den Totenkopfemblemen der SS zu erkennen. Man drückt mit solchen Symbolen aus, nach was man sich sehnt. Wer den Tod herbeisehnt, soll bitte danach nicht jammern, wenn dieser mit der Sense vor der Tür steht. Schizo selbsternannter Homo NON sapiens, Klappe zu, stehe dazu was Du willst! Und wenn Du Tod willst, dann jammere nicht, wenn er kommt und frage Dich „wie konnte da passieren!“

  12. Irmonen sagt:

    da ergänze ich mal im Alltagssprech zu R363:
    Und IHR, das ist WIR, DAS VOLK! Das Deutsche Volk WOLLTE ES SO und des Menschen Willen ist sein Himmelreich oder seine Hölle. Er kann sich für L-IE-BE L-E-BEN entscheiden oder HASS UND TOD.

    wer es sich in seinem alltäglichen Kleinkram des Vergnügens und dem „will meine Ruh haben“,oder „da kann man eh nichts machen“, oder „sei nicht so negativ“…bequem macht, und wirklich nichts weiß, weil das Wissen nicht gewollt war, sei ganz lapidar gesagt:
    Unkenntnis schützt vor Strafe nicht. Auch die Existenz ist da konsequent.

  13. R363 sagt:

    Noch eine Anmerkung wegen den Bunkeranlagen von denen Christoph Hörstel oben im Film berichtet und den Aktivitäten die da neuerdings WIEDER zu beobachten sind. Ich kann selbiges bestätigen und einiges dazu ergänzend sagen:

    Ganz zu Beginn standen Bergwerke und Stollen. Diese Gegenden waren prädestiniert für ein „sich eingraben und schützen“. Bereits im 1. WK wurden vielfach solche Bergwerksinstallationen aufgebohrt zu Bunkeranlagen. Die NAZIs übernahmen diese Bunkeranlagen bzw. bauten dort weiter. Deren Bauten jedoch übersteigen bei weitem die anderen. Es sind grosse Bunkeranlagen bis hin zu unterirdischen mehrstöckigen Systemen bis hin zu „kleinen Städten“. Ja, die NAZIs haben diese gebaut und NAZI Ausrüstung liegt dort unten. Und damit meine ich nicht nur rostige Helme und MGs, sondern dort unten sind so verrückt das klingen mag, bis heute NAZI-Wehrmachtsfahrzeuge und Panzer geparkt. Die Alpenfestung wurde als Blöff der NAZIs dargestellt, man verheimlichte die wahren Dimensionen des Ausbaus. Es gibt unterirdisch riesige Anlagen, die nicht nur dem Leben unter der Erde, sondern insbesondere der Produktion dienten bzw. dienen sollten.

    Man konnte sowohl der gemeinen Bevölkerung, als auch den Besatzungsmächten diese riesigen unterirdischen NAZI-Anlagen geheim halten. Die französischen Besatzungsmächte sprengten z.B. oberirdische Komponenten weg und diese Aktivitäten erwiesen sich für nützlich um die noch viel tieferen Vernetzungen dieser gigantischen Anlagen zu schützen. Wer schon einmal in Rastenburg hinter der Wolfsschanze die gut erhaltene Bunkeranlage gesehen hat, der kann sich gut eine Vorstellung machen. Ihr seht da „Hausnummern“, diese „umgekippten Mörtelbottiche“ die Ihr da seht haben diese „seltsamen Nummern mitten im Wald“. Wenn Ihr solche seltsamen Nummern in Eurer Gegend mitten im Wald an einer einsamen Skihütte seht und da noch paar andere verdächtige Zeichen, dann wisst Ihr schon was das bedeutet!

    Ich weiss nicht, wie viel den Franzosen bzw. den Amerikaner wirklich gesagt wurde. Es deutete vieles daraufhin, dass man den Amerikanern die Sache erzählt hat und die es wissen. Bei den Franzosen (also was meine Region betrifft) glaube ich da nicht so ganz dran. Auf jeden Fall gab es dann direkt nach dem 2. WK die Strategie die Regierungsspitzen im Falle eines nächsten Krieges mit Russland in diese NAZI-Anlagen zu evakuieren. Dazu wurden Übungen gemacht in denen Politikergrössen z.B. Adenauer im Kontext eines „lustigen Urlaubs“ in die Nähe der Eingänge dieser alten, aber unbekannnten und unzerstörten unterirdischen NAZI-Super-Anlagen (Alpenfestung) gebracht wurden, damit ihnen das Umfeld für den Tag X bekannt ist.

    Die Nachkriegsregierung hat also – vermutlich mit Wissen der Amerikaner, aber nicht unbedingt der anderen Allierten – den Ausbau der alten NAZI-Anlagen unter totaler Geheimhaltung weiter betrieben. Dazu gibt es Beweise und Zeugenaussagen. Es gibt noch mehr Zusammenhänge z.B dahingehend, dass die Lüftungssysteme nach 45 gewartet und witterungsbedingt etc. erneuert werden mussten. Des weiteren mussten um die Ämter, also die Telefonvermittlungsstellen in der Sterntopologie der damaligen Zeit (da gab es noch kein Internet), ein entsprechende Verschleierung betrieben werden. Und es gibt noch die Wasser und Energieversorgung dieser Anlagen. Auch da mussten Ämter aktiv mitspielen damit diese Anlagen heimlich weiter betrieben und gewartet werden konnten.

    Es gibt 2 Aspekte:

    Man konnte diese Installationen, die historisch gewachsen und verwachsen waren mit anderen alten Strukturen, nicht einfach ganz vertuschen. Ein Techniker der „Deutschen Post“, ein Mann vom „Wasserwirtschaftsamt“, ein „Rohrbauer“ war z.B. eingeweiht. So ganz rund ging das mit den „Eingeweihten“ aber nicht. Es gab z.B. Techniker und Handwerker, die Wartungsarbeiten im Rahmen der dort vorherrschenden Infrastruktur in der Gegend vornehmen sollten und dann auf diese „seltsamen Anomalien“ stiessen. Sie fotografierten etc. In diesem Moment kamen im Eiltempo „spezielle Leute = Wissende“ angerannt, es gab ein grosses Geschrei bis hin zu Anwälte, die dann den Technikern und Handwerkern sagten, was zu tun sei … Ich habe Zeugenaussagen von betroffenen Technikern und Handwerkern die „zu viel sahen“, die mir erzählten, man habe ihnen gesagt, wenn sie auch nur ein Sterbeswörtchen über das was sie gesehen hätten sagen würde, würden sie

    FÜR IMMER VERSCHWINDEN!

    Ich fragte, ob das jetzt ein übler Scherz sei. Sie sagten: NEIN, WORTWÖRTLICH SO WURDE ES IHNEN VON DEN VERTRETERN DER ÄMTER GESAGT:

    SIE WERDEN FÜR IMMER VERSCHWINDEN, WENN SIE REDEN!

    Ich habe mir entsprechende Installationen angeschaut um mir das mit eigenen Augen bestätigen zu lassen. Ich gehe hier nicht genauer ein, aber sage mal so: Absolut krass!

    Und es geht noch weiter: Die hohen NAZI-Kreise, die mit diesen Anlagen verwickelt waren, haben weiter gelebt, deren Kinder wissen auch Bescheid. Und es gibt ein Ansammlung dieser Kreise um diese Anlagen bis heute. Ich habe diese seltsame Historie rückverfolgt und bin auf folgenden Zusammenhang gekommen. Es gab ja die Kinderlandverschickung. Ich kannte es eigentlich so, dass man die Kinder in die Ostgebiete auf Bauernhöfe verschickte, also wo die Bomber von der Reichweite nicht hinkamen. Es sieht es aber wohl so aus, dass die HOHEN NAZIs IHRE KINDER in die Nähe dieser Anlagen innerhalb des Reichsgebietes brachten und eben anscheinend nicht „in den Osten landverschickten“. Die Kinder der NAZIs waren also im Einzugsbereich der Bunker, die aber quasi „unter der Schule / Internat / Lebensborn“ etc. angesiedelt waren und die im Rahmen der Bunkeranlagen mit Wachbunkern und Flak etc. extrem gut abgesichert waren.

    Die regionalen NAZI-Kreise sind bis heute erhalten und finden in deren Kindern und Kindeskindern ihre Fortsetzung. Gibt es plötzlich ein Drama wegen einer aufgeflogenen Anlage bzw. Installation, tauchen unverhofft Autos mit Kennzeichen jener Landkreise auf, die klassische Kerngebiete dieses historischen NAZI-Kerngebiete für diese „ehemaligen Eliten“ sind. Es ist absolut erstaunlich. Dann taucht plötzlich jemand anders aus genau diesem Landkreis auf und sagt: „Als Kind im Krieg habe ich hier in diesem Internat gelebt …“ Du denkst Dir nun: „Frage mal einen alten Hausmeister, vielleicht weiss der etwas.“ Der sagt wiederum gar nichts, schweigt so seltsam. Aber die Antwort hast Du schon von den Handwerkern bekommen: „Wenn sie reden, werden sie verschwinden!“ Das haben sie den Leuten nach dem Krieg damals gedroht die mehr wussten. Ganz einfache Grundformel:

    WER REDET VERSCHWINDET!

    Es gibt also einen fliessenden Übergang führender NAZI-Kreise aus dem 3. Reich, die überlebt haben, diese wussten wo z.B. die Anlagen sind in die sie ihre Kinder „sicher heimverschickten“, diese schwiegen samt der verwickelten deutschen Behörden, die davon wussten und das ganze Spektakel mit Beginn des Kalten Krieges in eine neue Geheimhaltung einerseits, aber auch Restaurantionsarbeiten andererseits GANZ LEGAL ÜBERFÜHRTEN.

    Die Kinder dieser führenden NAZIs wissen bis heute ebenfalls über all das Bescheid. Sie sind die, welche heute rund um die Anlagen sitzen und das grosse Schweigen bedienen. Schweigen sicher auch aus dem Grund, weil eine Aufdeckung zu einer Perlenkette der Untersuchungen führen könnte bzw. würde, an deren Ende ja wohl sie sitzen. Z.B. das Kind bzw. die Kindeskinder eines Lebensborns über so einer Anlage.

    Leute, wenn die modernen deutschen NAZIs heute wieder einen Krieg gegen Russland anzetteln, dann werden sie in den riesigen alten Bunkeranlagen „IHRES FÜHRERS“ bzw. ihrer eigenen „Grosseltern“ sitzen, jener Anlagen, welche sie heimlich all die Jahre gewartet haben in Kooperation mit den Behörden, die hier im Rahmen des Kalten Krieges und der Nationalen Sicherheit mitgespielt haben.

    Und jetzt denkt Euch folgendes: Wenn diese Russland-Hasser-Kreise aus dem Intermarum und aus dem ehemaligen 3. Reich ihre Ost-Expansion und ihren Endsieg umsetzen wollen (damals nannte man das auch „die gerechte Verteilung der Welt“), in welchen Bunkern werden SIE nach Anzettelung des Krieges sitzen und in welchen IHR, also das einfache Fussvolk? Habt Ihr kapiert wie dieses Endsieg-Spiel geht!

    Interessant ist, dass aus genau diesen NAZI-Kreisen NAZI-Vorwürfe gegen jene geäussert wurden, die sicher nichts mit NAZI zu tun haben, die aber etwas taten, was den historisch gewachsenen NAZIs dort nicht passte. Durch Zeugenaussagen ist bekannt, dass diese NAZIs durch NAZI-Schelte von sich selbst ablenkten und eifrig daran arbeiteten, dass ihre Interessen gewahrt bleiben. NAZIs verteilen also NAZI-Schelte um eigene NAZI-Interessen zu decken.

    Ja, die Welt ist nicht so, wie sie scheint!

  14. Elia sagt:

    @Schwarzblut
    Die Eurozone implodiert vor Nordkorea-da bin ich mir jetzt sicher.Die aktuellen geopolitischen Schachzüge man sortiert die Welt-vor der kontrollierten Sprengung der Billionenbombe.

  15. Elia sagt:

    @Schwarzblut
    Versuchs mal so zu sehen-innerhalb der angesächsischen Imperalisten versucht man-anscheinend-die CIA/Neocon geopolitische Amokfahrt seit 1989-zu beenden.Auf ein taktisches Manöver,würden KIM,XI usw.niemals hereinfallen-warum sollten sie naiv sein?Hier gings um mehr als Norkorea.In hundert Jahren sind wir alle klüger.

  16. R363 sagt:

    Wenn in dem 4. Weltkrieg der ansteht, Wehrmachtsfahrzeuge und Panzer aus dem 3. Reich durch die Strassen fahren, dann denkt an den Film Jericho als die chinesischen Flugzeuge Hilfspakete abwerfen und die Frage aufkommt „in welcher Welt macht das eigentlich Sinn?“ Die Antwort: „In unserer!“ Die NAZIs sind noch nicht am Ende. Sie haben damals nach dem 2. WK direkt zentrale Ämter übernommen und sie sind jener Teil des HASSES im Westen. Ein Teil des jetzigen Showdowns.

  17. Jens Blecker sagt:

    „Ich vermute, dass gerade ein Angriff vorbereitet wird, bei dem Marschflugkörper eingesetzt werden sollen. Und es können auch bemannte Kampfflugzeuge verwendet werden, weil eine Attacke mit Marschflugkörpern, wie vorherige Offensiven gezeigt haben, ineffektiv ist. Deshalb werden Kampfflugzeuge eingesetzt, um diese Marschflugkörper in der Nähe der Ziele aus der Luft zu sichern“, sagte Siwkow.

    https://de.sputniknews.com/politik/20180612321130097-uss-harry-truman-syrien-angriff/

  18. Habnix sagt:

    Abzug der amerikanischen Soldaten aus Deutschland
    Dienstag, 12. Juni 2018

    Die Bilder vom Gipfeltreffen in Singapur wühlen die Welt auf. Alles, was man bislang aus der diplomatischen Welt kannte oder zu kennen glaubte, schien bei diesem Turbo-Gipfel außer Kraft gesetzt.

    https://www.world-economy.eu/nachrichten/news-international/details/article/abzug-der-amerikanischen-soldaten-aus-deutschland/

  19. Habnix sagt:

    Ahaaa, also eine Kostenfrage als Grund dafür das die Amerikaner und Engländer aus Deutschland verschwinden.

  20. Irmonen sagt:

    @ Habnix
    Abzug der amerikanischen Soldaten aus Deutschland

    und wie passt das mit dem neuen militärischen US Drehkreuz, Zentrum in Ulm zusammen? Sollen das dann die Deutschen für die Amis und deren Interessen (also die quasi Ami-Nato) weiterführen?

  21. Habnix sagt:

    @Irmonen

    Geld wollen sie zum Schein bis es nicht mehr geht. Wir bezahlen das Drehkreuz und mehr und wenn alles soweit ist, das Deutschland nicht mehr kann, dann verschwinden die Amis. Und die wissen genau das Deutschland irgend wann nicht mehr kann. Was dann mit dem Drehkreuz ist, ist denen doch Scheißegal.

    Klever wäre es, wenn sich jeder auf den Abzug vorbereitet. Einfach Deutschland in den Wirtschaftsschlaf schicken.

  22. Babs sagt:

    @Jens,

    denk mal an die Vorbereitungen in Syrien was die False Flage Aktion „Giftgas“ betrifft, die derzeit von den US-geführten „freien syr. Armee“ gemacht werden.

    https://de.sputniknews.com/panorama/20180612321137568-ukraine-donbass-ukrainische-soldaten-russische-uniformen-lugansk-provokation/ was bereitet man hier vor? Den angeblichen Einmarsch der RU während der WM ?

  23. Jean Paul sagt:

    Das Augen verschließen vor dem Kern wird Euch nicht weiter bringen. Auch wenn es den Kommentatoren hier nicht gelibgt zu erkennen, so bleibe ich an Trumps Seite. Trump hat das Militär und die NSA hinter sich, die CIA im Griff und das korrupte FBI wird weiter gesäubert.

    Nun aber mal ein „hardfact“ Artikel der den Kampf und die Ergebnisse aus dem Team Q und dem Sturm (2. US Revolution) wiederspiegelt.
    Der „deepstate“ an Beispielen aufgedeckt. Und zwar durch das Militär (hier statt Marines agiert ein Angehöriger der Armee) als Sprachrohr. Für Leute ohne ausreichende Englisch Kenntnisse: Eine Übersetzug per copy+paste mit google translator ist zu empfehlen, funktioniert recht passabel.
    https://www.zerohedge.com/news/2018-06-12/do-you-it-senator-when-deep-state-works-against-you?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+zerohedge%2Ffeed+%28zero+hedge+-+on+a+long+enough+timeline%2C+the+survival+rate+for+everyone+drops+to+zero%29

    Amerikas Widerstand gegen den „deep state“ ist viel weiter als es hier untereinander vermittelt wird. Jens hat halt andere Sorgen und Aufgaben zu bewältigen. Putin hat 16 Jahre gebraucht, um sein Land zu säubern, Donald hat maximal 8 Jahre Zeit. Aber ich bin guter Dinge, dass die Bevölkerung es mit Donald schafft.
    #MAGA #BREXIT #WETHEPEOPLE #DRAINTHESWAMP #PIZZAGATEISREAL #DEPORTTHEMALL

  24. Jean Paul sagt:

    @Jens,

    die Frage ist was soll tatsächlich getroffen werden und was ist Nebelkerze auch auf RT oder Sputniknews.

    Ich schüttele mich im Moment ob der Panik, denn wenn Donald Trump mit Russland Krieg wollte, hätten wir ihn bereits.

    Eine angenehme Woche weiterhin, ohne Panikattacken und Schnappatmung. Putin und Donald spielen mit den Eliten in Nah- und Fernost eine Partie Schach. Natürlich gibt es auch Differenzen in der Ausrichtung, aber das ist ganz normal.

    Dann haben wir noch Erdogan, die Mullahs und Bibi als problematische Einzelkämpfer. Israel kommt zum Schluß dran.

  25. Jean Paul sagt:

    Hervorragender Artikel über den „deep state“ oder auch MIC genannt. Eisnehower war zwar Teil des Problems, nicht die Lösung. Sein Gewissen trieb ihn in die Öffentlichkeit? NEIN! Es war mehr eine „Siegerrede“, als eine Warnung. Man kanne smit Bush sr. rede vergleichen, der von der N.W.O. sprach. Die N.W.O. ist ein anderes Wort für „deep state“ oder eben MIC.

    Das Geflecht des MIC besteht auch aus den Geheimdiensten CIA und den Five Eyes. Die echte „Agenda 21“ wurde 1941 und 1943 beschlossen.
    Der MIC hat viele politische Organschaften wie Bilderberger und Trilaterale Kommission erschaffen. Die NATO und die transatlantische Brücke. Es gibt noch vieles mehr , aber das wäre für den Leser hier überfordernd.

  26. Jean Paul sagt:

    Sorry, Link im vorherigen Beitrag vergessen, hier ist er: https://www.zerohedge.com/news/2018-06-12/if-only-wed-listened-ike-inside-deep-state

  27. Jean Paul sagt:

    Solche Meldungen können einem gefallen. Mainstream muss das Target 2 Salden Desaster zugeben, weil sie weiter explodieren. https://www.welt.de/finanzen/article177387650/Euro-Krise-Europas-Dispo-bei-Deutschland-steht-kurz-vor-der-Billion.html

    Entweder radikale Lohnerhöhungen in DE, oder Zusammenbruch voraus. Denn eine Binnenkonjunktur würde das Problem abfedern. Mehr Kaufkraft, mehr innereuropäische Importe, weniger Außenstände bei dre BuBa. Aber das kannste mit einer linksgelbgrünversifften CDU/CSU/SPD/FDP/GRÜNE/LINKE Mafia knicken.

    Deutschland ist abgeschafft, durch Realitätsverweigerung der Oberschichten. Das ist Fakt.

  28. Jens Blecker sagt:

    Hier könnte auch noch eine Überraschung lauern:

    Zwei Tage der Wahrheit für Anleger – was Fed und EZB entscheiden könnten

    http://www.handelsblatt.com/finanzen/geldpolitik/geldpolitik-zwei-tage-der-wahrheit-fuer-anleger-was-fed-und-ezb-entscheiden-koennten/22671168.html

  29. Elia sagt:

    @Jens
    Weltkrieg oder „Weltkrieg“ das ist die Frage-falls man eskaliert.Merkel und Macron sind dann nach 6-8 Wochen politisch erledigt-die Eurozone auch.Mit den Natobatallionen und dem rechten Sektor erobert niemand Moskau(z.B.Vakuumbombe)Klar-die Billionenbombe ist scharf-Italien(italienische Banken) verliert pro Tag jetzt ca. 1 Mrd.Euro weil die Anleger auf Nummer sicher gehen.Das wird man nicht ewig so laufen lassen können.Evtl. ist Trumpamerika in Singapur bei SCO ökonomisch „eingestiegen“.Dann sitzt nur noch die Eurozone direkt auf der Billionenbombe.

  30. Jean Paul sagt:

    @Elia

    ahh da hat einer eine Vorahnung! Du hast da was SEHR wichtiges gerade indirekt mit deiner Shanghai COrporation gesagt:
    „Trump schliesst sich der neuen Seidenstraßendoktrin an“

    Exakt, damit zerstört er das TPP der Londoner und Pariser Bänkstersfamilie *lach*. Das man sich in Shanghai traf, war KEIN Zufall. NK und SK wurden defacto mit Amerikas Segen in den Club aufgenommen. Dafür wird nun dort abgerüstet, weil beide ökonomisch nun Hilfen bekommt.
    Donald zieht sich in kostenintensiven Teilen zurück, bekommt dafür wirtschaftliche Stärke durch neue Märkte von US Produkten.
    Donald ist wieder einmal absolut klasse!

    Die Leute hinter Donald Trump haben richtig Ahnung und die richtigen Instrumente. Die FED soll laut Infos successive so wie sie ist abgeschafft werden.

  31. Melissa sagt:

    @R363

    nur zur kurzen Erläuterung.

    Vermische nicht die Zeitphasen. (Nicht nur) Die Nationalsozialisten wollten die Juden loswerden und ganz sicher nicht aus rassistischen sondern aus wirtschaftlichen Gründen.Sie sollten nach Madagaskar ausgesiedelt werden damit endlich Ruhe ist.
    Die sogenannten Judenghettos waren in der Regel reiche korrupte Kaufmannsgassen ( und das ist ebenso belegt, die Juden galten nicht nur in Finanzgeschäften bestenfalls als clever und verschlagen, der Einfluss der jüdisch-zionistischen Hochfinanz in die Politik war und ist kein rassistisches Märchen )
    Die extremistischen politischen Zionisten wollten sie schon im 20 Jahrhundert in Palästina haben.Die Gründe sind aufgrund der jüdischen Prophezeiungen verständlich.

    Zu Beginn wurden die Juden, die nicht freiwillig gegangen sind in der Tat mit der Auswanderung gelockt und sie wurden kostenlos mit Papieren nach Palästina verschifft.Dafür gibt es genügend historische Dokumente.
    Viel später kam es dann bei den Juden die nicht gehen wollten zur Zwangsdeportation.
    Erst 1941 beschwerte sich die jüdisch zionistische Weltorganisation( Dafür gibt es auch Belege), dass die Nazis die Juden in ihren Arbeits-und Kriegsrüstungslagern hielten und sogar als Soldaten einsetzten und den Rest kennen wir ja oder auch nicht. Wer weiß es schon, dass, ebenso historisch belegt, Stalin in den sowjetischen Gulags auch ca 10 Millionen Juden zu Tode arbeiten, verhungern und erfrieren ließ oder erschossen hat.

    Hitler bezeichnete es einen seiner größten Fehler sich auf den Deal mit den Zionisten eingelassen zu haben.

    …und natürlich …selbst für die damalige Zeit war es schon pure Menschenrechtsverletzung auf diese Art eine Abschiebung vorzunehmen.Aber bei Menschenrechts- und Völkerrechtsverletzungen hat sich vor WK2 und danach kein Land zurückgehalten und das ist keine Rechtfertigung aber durchaus eine Relativierung.

  32. Irmonen sagt:

    @ Melissa

    Interessant ist bei näherer Überlegung, dass diese Nazizeit und damit auch Jüdische Vernichtungsepisode nun benutzt wird um in Deutschland eine extreme Spaltung in Gut un Böse bis hin zur Verabsolutierung, zu zementieren. Ja man schreibt uns deutschen das Absolut Böse zu.

    Jedes „Relativieren“ siehe auch den unklugen Ausspruch von …?..wer war das nochmal?…dass diese NazinZeit in der Menschen/Deutschenhistorie nur ein „Fliegenschiß sei oder so ähnlich, sofort mit einem riesigen Empörungs-Geschrei beantwortet wurde, eben von den extrem bis total „Guten“.

    In der Menschengeschichte gab es eine Vielzahl von Eroberen und Möchtegern-Weltenbeherrschern die noch viel umfassendere Greuel angerichtet haben. Aber die Jüdische Geschichte wird als „einzigartig“ wahrgenommen und definiert und damit Verknüpft mit diese leider unsägliche Nazi Zeit, die nun wie ein moralischer Mühlstein den Deutschen auf „EWIG“ um den Hals gehängt wurde.

    Warum ist das so fatal.
    Wir Deutsche haben definitiv einen Hang zur Spaltung und zum Moralisieren. Mit Spaltung wird ein Entweder – Oder erzeugt, ein Dazwischen wird so gut wie nicht zugelassen. Das sieht man auch wieder an der derzeitigen undifferenzierten Haltung zur Afd, zu politisch nicht genehmen Äußerungen etc.. Da sind Winzigkeiten bereits Anlass zu extremen Reaktionen z.B. vor allem durch die Antifa.

    Nun ist aber der Mensch immer ein Mischung aus guten und bösen, sprich lebensfreundlichen und menschenfeindlichen Anteilen. Das hat jeder! in sich. Da kann es dann sein, dass sowohl aus der eigenen Geschichte von Kindheit an, aber auch kulturell bedingt, je nachdem Anteile mehr oder weniger stark ausgeprägt sind jemand mehr der einen oder anderen Seite zuneigt. Sind wir aber in der entweder-oder Spaltung, Gutmensch gegen Bösmensch, dann schwächt das enorm und schafft letztlich Zerstörungen. Da wird eine Seite des Lebens, das polar angelegt ist, z.B. „Böse“ scheinbar vernichtet um dann zu meinen das „Gute würde dann eine bessere Welt schaffen. Dem ist aber noch nie so gewesen, denn das „Un-Kraut“, also das Un-Erwünschte lässt sich nicht auf Dauer und ewig vernichten. Das ist in der Landwirtschaft so, da werden Super-Unkräuter erzeugt, das ist in der Kindererziehung so, da kann es dann zu Protesten gegen die Eltern über Drogensucht und Alkoholmissbrauch kommen etc. Was dann?

    Es gilt das Un-Erwünschte zu meistern, zu steuern über das Bewußtsein. Wer nicht auch einen Anteil gut gesteuerter Aggressivität einsetzten kann, hat keine Abwehr gegen zerstörerische Angriffe und Feindseligkeiten, wer keine aggressive Abgrenzung hat und Tür und Tor offen läßt braucht sich dann über die Folgen nicht zu wundern

    Im polaren irdischen Dasein müsste der Mensch lernen alle seine ihm inne wohnenden Kräfte zur Verfügung zu haben, aber eben gesteuert. Zu viel „Gesundes gefressen kann auch tödlich sein“ mal ganz banal gesagt. Es sind die Wachheit und die Schulungen, das Beherrschen seiner Kräfte und das letztlich entscheidend bedeutsame, die Ziele auf die hin er seine Lebensenergie ausrichtet: bin ich grundlegend lebensfreundlich oder unfreundlich ausgerichtet…..

  33. Irmonen sagt:

    @ Ergänzung zu Komm oben
    Der Traum von Weltherrschaft
    Die Grundlage für die Eroberung und die Beherrschung einer so großen Landmasse bildete ein gut organisiertes Reiterheer – in seiner Größe und Bewaffnung in dieser Zeit beispiellos – und eine konsequente, aus heutiger Sicht unfassbare Brutalität gegenüber den Gegnern bzw. den dann unterworfenen Völkern. http://www.geolitico.de/2018/06/13/der-traum-von-der-weltherrschaft/http://www.geolitico.de/2018/06/13/der-traum-von-der-weltherrschaft/

  34. Irmonen sagt:

    @ Ergänzung Nr 2
    zu link, betrifft
    Eroberer Dschingis Khan und das größte bisher existierete Weltreich

  35. Sureal sagt:

    @Irmonen/Melissa/all

    Der erste Holocaust: Der verblüffende Ursprung der Sechs-Millionen-Zahl

    https://www.youtube.com/watch?v=-qhF_bcHeXc oder

    Gerard Menuhin- Wahrheit sagen, Teufel jagen (VORLESUNG Kapitel 1)

    https://www.youtube.com/watch?v=8eL47XW6p2I

    da diese videos auch mit Fakten untermauert werden…ist kein muss aber nimmt etwas den Schleier. Dies stehen auch bei YT schon ne weile drin…wenn zu heiss dann meinen Beitrag bitte löschen…..

  36. Irmonen sagt:

    ein bisschen Friede, ein bisschen Liebe, ein bisschen Sonne, wäre ein Motto für Fußball WM 2026….

    ja und wenn das mal nicht originell ist…..es geht doch……und Trump überrascht mal wieder….

    Der Friedensgipfel zwischen Donald Trump und Kim Jong-un trägt erste Früchte:

    Die USA und Nordkorea gaben im Rahmen des Fifa-Kongresses in Moskau bekannt, die Fußball-WM 2026 gemeinsam auszurichten.

    https://www.welt.de/satire/article177460144/USA-und-Nordkorea-richten-Fussball-WM-2026-aus.html

  37. Elia sagt:

    @Jean Paul

    Die Ahnung habe ich.Wieso plündert der deutsche Staat jetzt die Kasse von Daimler und VW?Soll nichts mehr da sein wenn andere plündern wollen?Falls die bei der SCO eingestiegen sind sind die Tage von Merkel,EU/Euro gezählt.Frankreich könnte ebenfalls die Seiten wechseln-aber mit Macron?Das wird in jedem Fall ein heisser Sommer 2018.Die geopolitische „WM“ hat China jetzt gewonnen-ohne Weltkrieg-ohne echten jedenfalls.Dann würden Putin und Trump Teilhaber.Evtl. haben sie sich auf ein Showfeuerwerk geeinigt-um die neuen Einflusszonen zu besetzen und politisch zu rechtfertigen.

  38. Melissa sagt:

    @ Irmonen

    Du schreibst:

    „Wir Deutsche haben definitiv einen Hang zur Spaltung und zum Moralisieren. Mit Spaltung wird ein Entweder – Oder erzeugt, ein Dazwischen wird so gut wie nicht zugelassen.“

    Schwer zu sagen, denn uns wurde ja schon der 1 WK angelastet.Wenn dir dann nach WK2 so ein Monster-Image anhaftet kommt es automatisch zu der besagten GUT oder BÖSE Spaltung.Ein Dazwischen scheint schwierig.

    Moralisieren ist in meinen Augen auch nicht typisch Deutsch bzw da das „deutsche Wesen“ ursprünglich als mutig aber ausgeglichen und gerecht beschrieben wird und Gerechtigkeit immer ein gutes Unterscheidungsvermögen benötigt steckt da natürlich auch im positiven Sinne ein gewisser moralischer Anspruch dahinter…

    Der erzeugte Schuldkult bleibt bis heute bestehen auch aktuell.“Merkel zerstört Europa“ Was alle anderen Regierungschefs oder die gesamte politische und finanzwirtschaftliche Entwicklung seit mindestens 70 Jahren auch dazu beitragen oder beigetragen haben scheint irrelevant.

    Die Antifa wurde ja erst 2008/9 gegründet.Eine durch und durch faschistische Organisation.Dadurch wird die politisch gewollte Spaltung oder Polarisation mit Unterstützung der Medien erst so richtig angeheizt und viele Leute denken gar nicht mehr selbst sondern nur noch in parteipolitischen Konzepten….

  39. Melissa sagt:

    Zum Thema Weltherrschaft…

    Da habe ich mich auch mal tiefer damit auseinandergesetzt.
    Nachdem ich die Protokolle der Weisen von Zion gelesen hatte …musste ich erstmal schlucken.

    Wenn es nach mir ginge hätten wir jetzt auch ne Ökodiktatur. Inzwischen weniger aus ethischen Gründen sondern rein überlebenstechnisch. Mein Anliegen wäre natürlich keine individuelle und kollektive Freiheitsberaubung sondern die Gestaltung eines konstruktiven Rahmens der allem Leben nutzt und zur authentischen Selbstentfaltung beiträgt.

    Also was ich meine…eine politische Ideologie zur erzwungenen ethischen Weltverbesserung wie sie die Nationalsozialisten und auch die Kommunisten hatten oder eben auch viele religiöse Modelle haben einen anderen Charakter als eine reine kontrollierende Machtdemonstration eines Herrschers oder Volkes…wenn du verstehst was ich meine.

    Eine neue Gesellschaftsordnung erzwingen zu wollen sei es direkt oder manipulativ hat natürlich auch einen anderen Charakter als ein Volk positiv zu lenken…

    Genaugenommen hat bis jetzt nichts wirklich funktioniert.

  40. Melissa sagt:

    @ Sureal

    Ja, der Menuhin ist Jude wie das Volk historisch betrachtet auch immer entstanden ist.

    Nur weil er Jude ist muss er nicht die Wahrheit sagen…oder war das jetzt schon antisemitisch …

    Er hat aber wirklich einige interessante Quellenangaben und ich habe das Buch gelesen nachdem ich schon einiges über die Gulags zusammengetragen hatte.Es gibt ja da wirklich umfassendes Material auch von einigen Gulag-Überlebenden.

    Es gibt ja historisch inzwischen doch einiges an Korrekturen ganz offizieller Art ob das der geplante Angriffskrieg Stalins auf das Deutsche Reich und ganz Europa war oder die Tatsache, dass nur die Gaskammer in Auschwitz-Birkenau als bestätigt gilt und rein nüchtern betrachtet die höchstmögliche geschätzte Opferzahl durch den Tod mit Gas auf 1 Million korrigiert wurde.

    Schau mal auch hier….https://www.youtube.com/watch?v=6OGzycdAI58&list=UUCT3lRJ6iMvQx-6c8pGh-Ag&index=1

    Also wie gesagt…mich interessiert nur die Wahrheit.Ich will hier nichts verharmlosen und stehe auch nicht auf patriarchale Heil-Cäsar-Phantasien.

  41. Irmonen sagt:

    @ Melissa
    “Merkel zerstört Europa“ Was alle anderen Regierungschefs oder die gesamte politische und finanzwirtschaftliche Entwicklung seit mindestens 70 Jahren auch dazu beitragen oder beigetragen haben scheint irrelevant….

    Zerstört sie Europa oder die EU, dieses unsägliche Konstrukt?
    So genau ist das nicht auszumachen. Auf alle Fälle zerstört sie Deutschland. Andererseits hat sie bisher der Marionette Macron und seinen Hintermännern Paroli geboten, was die völlige Auslieferung der Finanzhoheit, der deutschen Steuern, an das Resteuropa betrifft, um deren Schulden auszugleichen.

    Da ich immer wieder mit Menschen zu tun hatte, die unter den Entwicklungen der letzten 10 bis 15J zusammengebrochen sind weiß ich schon wovon ich spreche. Etwas offtopic muss aber mal sein.
    Die Entwicklung kurz zusammengefaßt:
    Bei gleicher Arbeit wesentlich schlechtere Bezahlung, war ich auch betroffen, Arbeitszeitverlängerung, Arbeitsverdichtung gleichzeitiger direkter und indirekter Personalabbau, späterer Renteneintritt, Absenkung der Rente direkt und indirekt über niedrigere Löhne. Dadurch niedrigere Lohnstückkosten also Effizienzsteigerung, und dadurch höhere Gewinne für die shareholder und niedrigere Exportkosten um das deutsche Hamsterrad am Laufen zu halten, mit ihren noch! willigen Hamstern.

    Die Farce ist dass wir u.a. via Target 2 auch noch steuerzahlerlich haftend, den Importländern die Kredite für ihre Importe geben, wohl wissend dass diese nie zurück gezahlt werden. Platzt der Euro und die EU, haftet auch dafür der kleine deutsche Mann/Frau mit seinem noch Eigentum und Steuern……Die jüngeren Generationen, bis ca Mitte 40J sind da anders gestrickt und können vielfach die aktuell noch geforderte und erforderliche Leistung nicht mehr erbringen und wollend das auch nicht, die ganz Jungen schon gleich gar nicht (bis auf ehrgeizige Ausnahmen). Work-Life-Balance heißt das Zauberwort.
    Doch das deutsche Wirtschaftsgebäude ist von den Termiten der Gattung internationale Großinvestoren schon von innen her, äußerst zerfressen. Aktuell gehen sie in großem Stile auf den Gesundheitsmarkt los. Das heißt sie kaufen die Pflegeheime auf, die Arztpraxen, die Rehakliniken. Die Akutkrankenhäuser sind zu Großteilen bereits zu Ketten fusioniert ala Aldi Filialen. Aber wen kümmert das wirklich? Die Jungen bevorzugen überwiegend sowieso ein Angestellten Dasein, als den scharfen Wind der Selbständigkeit ausgesetzt zu sein. Kann man auch irgendwie verstehen. Die Politik sorgt mit ihren Regelungen dafür, dass dieser Wind immer schärfer zugunsten der Reichtumsumverteilung bläst.

  42. Babs sagt:

    Der saud. Kronprinz ist wieder aufgetaucht. Man schaue und staune.

  43. R363 sagt:

    Eine bessere Welt bedeutet für mich an homo amoris und dem neuen Menschen zu arbeiten. Der Mensch, der für die vielen Geschenke, die ihm zuteil wurden, DANKBAR ist und diesen Dank weiter gibt (GESCHENK / DANK IMPUT und OUTPUT), so dass aus dem Ungleichgewicht der Bedürftigkeit und aus der Angst nach Mangel, Geborgenheit und Reichtum für alle wird.

    Nachhaltigkeit ganzheitlich gesehen bedeutet, nachhaltig für alle denken. Aus der Gemeinschaft heraus und nicht dem Individuum. Der Egoismus und Individualismus zerstört uns zunehmend.

    Ich habe damit begonnen, Geld das ich zu viel habe auch als solches zu sehen. Sprich: Ich gebe es weg, WEIL ICH ES NICHT BRAUCHE. Hört sich verrückt an. Geld braucht man doch IMMER!?

    Wenn Jemand Not hat, dann schenke ich ihm Überschuß von mir. Harmonie und Glück wird nicht im Maßlosigkeit, sondern in der Ausgeglichenheit und der Zu-FRIEDEN-heit aller geschaffen. GENUG-samkeit ist ein Teil dieser Zufriedenheit. IMMER MEHR WOLLEN, heisst auch in der Maßlosigkeit nie innere Ausgeglichenheit und Harmonie zu finden.

    Wer es ganzheitlich sieht, der wurde bereits mit dem Pardies Erde so unendlich beschenkt. Dafür sollten wir jeden Tag dankbar sein. Schaut in die Landschaft und sagt: DANKE FÜR diese schöne Natur, DANKE FÜR diesen lieben Menschen, DANKE FÜR diesen zwitschernden Vogel …

    DANKBARKEIT FÜR ALL DIE GESCHENKE, DANKBARKEIT FÜR DAS LEBEN, DANKBARKEIT FÜR DAS WAS IST.

    Bei diesem Geschenk habe ich nun folgendes erstaunliches feststellen müssen. Manche Menschen haben Probleme ein Geschenk anzunehmen. Ich habe es erst nicht geglaubt, aber viele Menschen leben in einem „SCHULD-KOMPLEX“. Sie sagen sie KÖNNTEN das Geschenk nicht annehmen. Dann gibt es wieder andere, die nehmen das Geld SOFORT HEMMUNGSLOS. Es sind ausgerechnet jene Menschen, die nicht nachhaltig, sondern in Zeitgeist, Modeerscheinungen etc. aufgehen und für die das Geld IMMER MANGELWARE ist. Beispiel: Da ist jemand, der mit zerrissenen Jeans durch die Gegend wandert. Zerrissene Jeans zu KAUFEN, ist nicht nachhaltig gedacht. Diese Leute leben in einer Welt des Konsums, der ständigen Bestätigung durch Mode etc. In einem Suchtkomplex. Diese Menschen nehmen ein Geldgeschenk sofort an ohne gross Danke zu sagen. Das ist für sie wie Lotterie. Derjenige hingegen, der sich die Jeanshose selbst geflickt hat damit sie keine Löcher hat, dachte nachhaltig und diese Person sagte mir, sie könne das Geldgeschenk einfach NICHT annehmen. Fühle sich dann mir gegenüber schuldig. Das hat mich stark irritiert.

    Ich überlege noch, aber ich werde mich auf die Menschen konzentrieren, welche sich unschuldig verschuldet haben. Hört sich bescheuert an. Wie kann man UN-SCHULD-IG VER-SCHULD-ET sein? Nun, es kann ein ZU-FALL
    eines UN-FALLs sein. Und davon gibt es mehr als ich dachte. Menschen werden in Schuldenfallen gehalten und ich habe gesehen, dass ausgerechnet bestimmte arme Leute in dieser Falle gehalten werden wie „Zwangs-Schuld-Vieh“ von absolute kriminellen Abzockerkreisen. Menschen, die ZU VIEL VERDIENEN, können diesen Kreisen das Handwerk legen weil es unser Rechtssystem nicht tut. Die Abzocker leben in ihrem teuflischen Handwerk davon, dass ihre Opfer keine Ablöser und Unterstützer haben. Diese in unserem System legal operierenden Teufel wissen es.

    Mir ist mehr als nur einmal die Idee von den Fallschirmchen in dem Film „die Spiele von Panem“ gekommen. In diesem werden bestimmte Spieler durch Hilfsfallschirmchen supportet. Meine Idee ist: Wenn die Reicheren unter uns genau das machen, Fallschirmchen werfen, was ändert sich an unserer Welt? Wenn Reiche das Geschenk, das ihnen zuteil wurde, einfach weiter geben, was dann? Sie bereichern andere Menschen, helfen, veränndern den Lauf des Dramas.

    Geschenk sollte uns zu Geschenken motivieren. Das ist die Welt des Homo Amoris, die HEILEN statt zerstören kann.

    Würde gern mal Eure Meinung dazu hören. Was, wenn die Reichen (nicht die Superreichen, die ein Fall für sich sind), durch Geschenke die Welt jener heilen, welche durch Schicksal in die Predullie gerutscht sind?

    Was, wenn aus dieser Idee eine Bewegung wird? Nein: Nicht „macht kaputt was Euch kaputt macht, die Reichen sind an allem schuld …“

    Jetzt sagt vermutlich jeder hier, ich bin total krank im Kopf. So etwas KANN es doch gar nicht geben. Seit wann kann ein Reicher auch nur einen Pfennig seines Reichtums einfach weggeben an einen ECHTEN Armen?

    Was, wenn wir diesen Traum wahr machen? Wenn man bedenkt wie hoch die Armut allgemein ist, dann könnten wenige Reiche durch wenige Geschenke so viel Armut einfach über Nacht auslöschen und Menschen unendlich glücklich machen, die vorher dachten, nie aus der Schei…. mehr raus zu kommen.

    Und was, wenn „wir Reiche“ nach dem „Projekt Fallschirmchen“ unserem Staat zunehmend Druck machen die exponentielle Abgabensteigerung so zu drosseln, dass Menschen, die Stundensätze unterhalb von 15 Euro / Std. bekommen, nicht überproportional belastet werden dürfen. Denn in genau diesen Punkten sehe ich den Zusammenbruch der Mitte, des Mittelstandes, der Ingenieure in Deutschland. Du wirst keinen „neuen deutschen Mittelstand“ und „neue Begeisterung für das Ingenieurwesen“ erwecken, wenn Du alles dazu tust, den Mittelstand in Deutschland kaputt zu regulieren und zu besteuern. In dem jetzigen Fall wird das Milliardenvolk China und Indien (also Asien) unendlich viele Ingenieure hervorbringen und unsere einstige deutsche Stärke übernehmen. Da unsere Reichen und Politiker aber so von dem einfachen Volk entfremdet sind, sind sie unfähig diese Zusammenhänge zu erkennen und entwickeln sich zu parasitären Zerstörern unserer Kultur.

    Unser System richtet uns Deutsche nicht nur an der alten / neuen Ostfront HISTORISCH MILITÄRISCH GEGEN RUSSLAND ERNEUT ZUGRUNDE indem es auf Befehl des Führers aus Übersee einen west-/ostslawisches Indianerkrieg 2.0 inszeniert, es richtet auch unsere deutsche wirtschaftliche Stärke im Sinne einer guten Mitte und eines guten Ingenieurwesens aus dem kleinen Mannes heraus zugrunde. So zumindest scheint es mir! Wenn von Oben keine Rettung, sondern immer mehr Flurschaden zu erwarten ist, dann müssen „die Reichen in unserem Land“ Verantwortung zeigen und übernehmen. „Die Reichen“ sind eben nicht das, was die Armen meinen. Ich kenne mehr als genug Reiche, die das nicht wollen. Es wird einfach nicht artikuliert und damit wird ausgerechnet den Armen eine Plattform geschaffen zu sagen „schaut Euch diese Reichen da oben an, die sind allesamt ganz böse, die wollen nur schlechtes mit uns“ …

    Also, wer Geld hat, sage mir einfach mal, ob er meinen Beispiel folgen kann. Projekt „Fallschirmchen für Deutschland“, warum eigentlich nicht? Eine Luftbrücke 2.0 nicht um ein Berlin vor einer Blockade zu retten, sondern eine neue Lufbrücke durch „die Reichen“ um jene Menschen vor einer Blockade zu retten, die man in unserer heutigen Zeit fertig macht und fertig machen will.

    Man sagt, der Konsument bestimmt was wie hergestellt wird. Ich behaupte, dass „wir Reiche“ ganz entscheidend mitbestimmen wie die Armut in unserer Gesellschaft wirklich ist. Und mit „wir Reiche“ meine ich nicht irgendwelche Oligarchen, sondern damit meine ich Menschen, welche bereit sind pro Monat z.B. 300 – 1000 Euro an andere ECHTE BEDÜRFTIGE in unserer Gesellschaft zu schenken / spenden. Verantwortung zu zeigen, Geschenke in Form von Geschenken weiter geben … Not und Verzweiflung abzubauen …

    Nicht an jene „Bedürftige“, welche das Geld haben, sich zerrissene Jeans schon gleich im Geschäft zu kaufe, sondern jene Bedürftige, welche sich ihre Jeans flicken müssen, weil sie sonst bald gar keine Hose mehr anhaben.

    Die Frage könnte sein: Machen das nicht schon die Caritas etc., sollte man DENEN dann nicht spenden, dass die die Gelder weiter verteilen usw. Ich glaube eher das persönliche regionale Geschenk der reichen Gesellschaft vor Ort ist genau das, was wir brauchen. Wir brauchen nicht eine dieser HISTORISCHEN SAMMEL-INSITUTIONEN, welche „auf dem Mond Gelder sammelt“ um sie dann aus dem Weltenall wie Sternschnuppen auf die Erde regnen zu lassen. Riesiger Wasserkopf inbegriffen. Wir brauchen eine „regionale vor Ort Kultur von Geschenk und Dankbarkeit, unter die Arme greifen usw.“

    Viele bzw. der Grossteil der Reichen sind von den Armen entkoppelt. Sie verstehen DEREN WELT nicht, sind entfremdet ohne jetzt mal mit Schuldvorwürfen deswegen hin und her zu werfen. Es ist ein Grand Canyon, ein Krater zwischen der einen Seite und der anderen entstanden. Ein Brückenschlag kann hier Welten verbinden, die sich feindlich gegenüber stehen ohne es derzeit bewusst zu wollen. Es gibt viele gute Reiche, die können aber irgendwie den ANSATZ-PUNKT nicht finden. Ich glaube da muss man was machen. Überzeugungsarbeit! Dieser ständige Vermittlungs-HUB hat sich als ein Wasserkopf und voller Missbrauch erwiesen. Eben Missbrauch durch jene, welche den Hub betrieben haben. Ist also ein Peer-to-Peer-Support der Reichen wie in „Spiele von Panem“ mit den Fallschirmchen vorstellbar?

    Kann eine bessere Welt eines homo amoris geschaffen werden, indem wir einfach nur lieben und geben statt ständig nur Bleistife zu spitzen und dann zu sagen: Wir sind ja so gescheit (sapiens)? Ist ein Mensch wirklich so gescheit, wenn er nur sich selbst sieht und die Gemeinschaft und ihr Schicksal darüber vergessen hat?

    Ich garantiere Euch, dass manche Reiche sich nur deswegen einen superteuren Mercedes kaufen, weil es ihnen langweilig ist und sie nicht wissen, was sie sonst mit dem vielen Geld anfangen sollen. Das ist wie spielen. Sie spielen mit dem Mercedes rum, weil es ihnen schlichtweg langweilig ist. Sie machen jede 5 Minuten Urlaub, weil es ihnen langweilig ist. Das heisst nicht, dass sie nicht motivierbar sind für Mitverantwortung. Ganz und gar nicht. Es ist eher so, dass man ihnen sagt, es sei hoffnungslos und sinnlos Armen Geld in die Tasche zu stecken. Sie werden es eh verjuckeln.

    Wenn Ihr durch eine Bahnhofsunterführung geht und da ist ein Bettler, dann sagt Ihr „warum, der kann doch zum Sozialamt gehen, warum will der Geld hier unten …“ Ihr preist seinen Betrug quasi fest ein. Beim Reichen ist das ähnlich mit den „Ausreden“. Er sagt sich „warum, der Arme hat doch alles was er will, was mosert der hier rum …“ Zwischen ECHTEN Armen und ECHTEN Reichen gibt es viel mehr Missverständnisse als man denkt. Und FALSCHE Arme und FALSCHE Reiche haben die Basis für diese Missverständnisse geschaffen. Sie sind eine der Hauptverursacher des Übels.

    Die Deutsche Bahn sagt „wir müssen hier unbedingt Überwachungskameras installieren, die machen uns ALLE die Automaten kaputt“. Der normale zugfahrende Bürger will das aber nicht. Er wird jetzt zur Geisel eines Überwachungssystems nur wegen dieser Minderheit von A…löchern, die alle da hineingerissen haben. Der normale Bürger sagt jetzt wiederum „DIE ÜBERWACHEN UNS ALLE MIT IHREN KAMERAS …“ In Wirklichkeit kann das von der Bahn gar nicht so gemeint sein, aber jetzt hat die Mehrheit in der Bahn, die Mehrheit beim Bürger missverstanden. Versteht Ihr was ich meine!

    Wir lassen uns von einer Minderheit erpressen die uns viel mehr schadet als wir das für möglich halten. Es gibt das Intermarum, was uns Deutsche mit den Russen in Feindschaft halten soll und es gibt das Intermarum was uns einfache Bürger von Entscheidern oben entfremden soll so dass wir alles falsch verstehen.

    Es ist in etwa so wie „der mit dem Wolf tanzt“. Wir verstehen einander nicht, obwohl wir uns verstehen könnten weil die Klassen die uns voneinander trennen einen fatalen Canyon zwischen uns geschaffen haben und bestimmte bösartige Parasiten genau das wollen um IHRE ZIELE ZU ERREICHEN!

    Wir sollten diese Spaltung nicht zulassen. Von beiden Seiten muss der gute Wille kommen. Wir sollten dem Indianerkrieg 2.0 einen Indianerfrieden 2.0 entgegen setzen. Etwas wie Winetou und Old Shatterhand. 2 Seiten die sagen: Nein, ich glaube nicht an diese Feindschaft weil ich es besser weiss. „Der Indianer“ ist nicht perse mein Feind und „der Weisse Mann“ genauso wenig.

    Wir sollten die Rolle von „Santer, Ölprinz etc.“ dazwischen besser verstehen. Jene Seiten, welche BÖSARTIG GEGEN BEIDE KRIEG FÜHREN, beide Seiten ausspielen. Wir sollten verstehen, dass SIE das Gold klauen wollen und nicht der Kleine der nur ums tägliche Überleben kämpft egal auf welcher Seite.

    Ich habe beide Seiten erlebt und genau deswegen kenne ich beide Argumente und die Mißverständnisse beider Seiten. Wenn wir darüber nicht hinwegkommen, schaden wir nur uns gegenseitig auf Basis der lachenden Dritten.

    Wenn wir diese Lehre gezogen haben, dann lassen wir uns nicht durch die Engländer / Amerikaner auf dem europäischen Kontinent erneut aufeinander hetzen. Wir zeigen ihnen die A…karte und sagen ihnen einfach: DIESMAL HABEN WIR EUER SPIEL DURCHSCHAUT, dieses Mal ihr Santers und Ölprinzen, lassen wir uns von Euch nicht erneut verarschen und aufeinander hetzen und ihr lacht Euch dabei schief wie wir uns gegenseitig abschlachten!

  44. stupido sagt:

    R 363

    Wenn du das wirklich tust, was du sagst…
    dann HUT AB!

  45. Irmonen sagt:

    @ R363

    Allein in der Natur zu sein, wenn ich unter meinen 3 schon älterren und etwas „zerzausteren“ Apfelbäumen im Schrebergarten liege, dann ist die Welt rund ….

    Ich überlege noch, aber ich werde mich auf die Menschen konzentrieren, welche sich unschuldig verschuldet haben….

    Ja früher hätte ich gedacht, ganz, ganz früher…das unverschuldet ins Dilemma geraten, egal welcher Art als Unglück zu betrachten.

    Durch einen meiner genialen Lehrer habe ich jedoch rechtzeitig begriffen, dass auch in großem Stil einen finanziellen Verlust zu erleiden, oder vom Ehemann betrogen zu werden, oder innerhalb der engsten Herkunftsfamilie eine sehr große Enttäuschung und Lüge zu erleben, ein Segen sein kann. Ich habe es angenommen, „in die Hände gespuckt“ und dann einen ganz großen Sprung in ein neues Leben gemacht. Würde ich mein jetziges Leben tauschen gegen das was ich früher hatte oder von dem ich meinte dass ich es hätte haben sollen? – ich habe mich das öfter gefragt – nein, das was jetzt ist, dafür bin ich zutiefst dankbar und weiß, ich bin in der Lebensfülle. Was ich habe ist mehr als genug.

    Ja anderen abzugeben, Geld aber vor allem Zeit, Aufmerksamkeit, Verständnis und viel, viel Geduld und Nachsicht aber auch wenn notwendig mal ein Konfront.

    Wenn man jemanden Geld gibt, dann weil es im Empfinden stimmig ist und nicht weil da jemand „Arm und Bedürftig“ ist. Man weiß ja nicht, was das Schicksal für ganz neue Möglichkeiten bietet, wenn es uns vorher etwas wegnimmt und man für Neues offen ist. Leider lernt man so eine Lebensweisheit nicht in der Schule.

  46. Irmonen sagt:

    @ R363
    Viele bzw. der Grossteil der Reichen sind von den Armen entkoppelt. Sie verstehen DEREN WELT nicht….

    Ein weiser Mann hat mal (pauschal) gesagt: die Reichen müssen das Lieben lernen und die Armen die Weisheit….

    Deutschland hat der Welt einiges gegeben an Erfindungen, Kunst, Kultur…..aber es hat sich nicht ausreichend weiterentwickelt.
    Wenn junge Menschen, gerade auch hier in D., in großer Zahl „neue zerrissene Jeans“ kaufen und nicht mehr tief in sich spüren, wie pervers das ist, was will man dann von der Zukunft erwarten.

    Etwas Neu Produziertes erst zu zerstören, um es dann teuer zu verkaufen, wie irre ist das denn, als würde man sich was aus der Mülltonnen herausgeklaubt haben. Und es ist eine Verhöhnung der wirklich Armen weltweit, die Lumpen tragen müssen. Und das Schlimme ist, es wird gekauft. Ist das nicht Grund genug, dass uns „der Himmel“, das Schicksal, eines Tages den Stecker ziehen wird?

    Ich würde im übrigen ganz was anderes fordern:
    Jeder Hinz und Kunz darf heute Menschen, auch in ganz großem Stile, führen. In seiner Tätigkeit ein guter Fachmann/Frau zu sein, macht ihn aber noch lange zu einer
    Führungspersönlichkeit. Ich danke da an Berufe mittelständische Berufe wie Ingenieure, Ärzte, Bauunternehmer, Kindergärtnerin (die sind oft besonders desaströs, wenn sie in Führungspositionen hochrücken, leider),es kann jede Art von Tätigkeitsbereich sein. So zerstört sie häufiger als allgemein bekannt, in kleinen und großen Unternehmen nicht nur herausragende, erfahrene, engagierte Mitarbeiter, die Stützen und Garanten von kleineren und großen Unternehmen sondern letztlich auch die Unternehmen selbst.

    Egal auf welche Weise jemand in eine Personal Führungsposition kommt, ich würde jedem zu Auflage machen, eine Ausbildung in Menschenführung/Mitarbeiter Führung machen zu müssen, als Pflicht, inclusive Prüfung. Auch andere Berufe haben bei Spezialisierung solche Pflichtweiterbildungen. Allein mit so einer Maßnahme würde schon sehr viel menschliches und wirtschaftliches Unheil verhindert werden.

  47. stupido sagt:

    „Egal auf welche Weise jemand in eine Personal Führungsposition kommt, ich würde jedem zu Auflage machen, eine Ausbildung in Menschenführung/Mitarbeiter Führung machen zu müssen, als Pflicht, inclusive Prüfung. Auch andere Berufe haben bei Spezialisierung solche Pflichtweiterbildungen. Allein mit so einer Maßnahme würde schon sehr viel menschliches und wirtschaftliches Unheil verhindert werden.“

    Was fuer ein quatsch. Bei den indianern zb hatten nur die naturgegeben besten, geignetsten, „Leitungsaufgaben“.

    Das ist der weg, der hier nie kommen wird…denn…

    Ausbildung oder studium wuerden dabei keine rolle spielen, nur natuerliche qualifikation.

  48. Irmonen sagt:

    @ stupiedo
    für dich mag das ja Quatsch sein……

    Die heutigen Arbeitsbereiche sind da aber schon ein bisschen anders strukturiert, als in alten Zeiten im „Wilden Westen“.

    Mit Menschen die man in der Gruppe sein Leben lang schon kennt und bei denen evtl. der Beste und Geeignetste die Führung inne hat, auf die Jagd zu gehen oder mal auf Kriegspfad, das ist ein ganz anderes Kapitel.

    „Äpfel mit Stachelbeeren zu vergleichen“, macht da wenig Sinn

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM