Corona-Offtopic: Historie für Zeitzeugen

Nun, Babs hat mich gefragt ob es nicht sinnvoll ist einen Offtopic für Corona zu machen. Da es irgendwann sehr wertvoll sein wird hier eine chronologische Auflistung der – unglaublichen – Ereignisse zu haben, dieser Thread. Bitte nicht unnötig kommentieren, kurz und prägnant. Dann beibt es übersichtlich. Danke.


516 Responses to Corona-Offtopic: Historie für Zeitzeugen

  1. R363 sagt:

    @Babs

    Zum 5G Video und dem COV19 Modul:

    Schon am Anfang des Videos habe ich gedacht „Moment, ist das schwarze Teil am Rand nicht eine SCART Buchse?“ SCART Buchsen kommen in der Consumer Elektronik, also im Wohnzimmer vor, aber nicht in einer 5G Anlage. Aber genau sieht man das auf dem Video nicht, weil man die Buchse nicht direkt mit den Umrissen und den Pins sieht. Das gilt nebenbei auch für den Antennenanschluß. Der passt ins Wohnzimmer.

    Aber auch die ganze Platine passt nicht in den Bereich professionelle Infrastruktur / Telekommunikation.

    Man erlebt zwar in der Praxis viel, also nichts ist unmöglich, aber …

    … im professionellen Industrie- und Telekommunikationsbereich kommt normal eine Variante des PICMG Standards
    https://de.wikipedia.org/wiki/PICMG

    zum Einsatz. Im TK-Bereich i.d.R. ATCA (Advanced TCA), was PICMG 3.X entspricht. Hier mal der Wiki Link und da sieht man auch das Bild von einem Blade Modul weiter unten:
    https://en.wikipedia.org/wiki/Advanced_Telecommunications_Computing_Architecture

    Es handelt sich also um spezielle Industrieelektronik in Blade Bausweise (um Steckkarten Module), die in einer sog. Backplane stecken und spezielle standardisierte Busanschlüssen an der hinteren Seite haben. Buchsen und Anzeigeelemente (LEDs) hingegen kommen bestenfalls an der Fronblende vor. Wie man ja auch auf dem Bild im Link gut sehen kann. Ziel dieser Bauweise: Sehr zügig auswechselbar z.B. im Störungsfall.

    Zum Verständnis: Diese Technik hat eine gewisse Ähnlichkeit mit den Slots und Steckkarten in einem KLASSISCHEN Computer z.B. wenn man dort eine neue bzw. bessere Grafikkarte einbaut. Diese Industrie-Stecksysteme sind jedoch deutlich professioneller was das Ein- und Ausstecken betrifft. So werden solche Anlagen z.B. nicht vom Strom genommen, sondern die Module werden hotplug, also im laufenden Betrieb (unter Strom) gewechselt. Dafür sind sie gebaut.

    Adlink ist ein klassischer Hersteller solcher Systeme, hier einfach mal ein ATCA-Video in YT, ein bisschen reinhören:
    https://www.youtube.com/watch?v=eEd8ay7r2fU

    Jetzt könnte man sagen: Ja, aber „im Schaltschrank ganz da oben auf dem Turm“ könnte doch … Ne, auch da sieht diese Art Technik anders aus. Auch Schnittstellenkomponenten und Anschlüsse im professionellen peripheren Bereich sehen anders aus.

    Dass das Modul COV19 heissen soll, hat mich eigentlich nicht gross tangiert. Warum nicht? Wenn eine Platine oder ein Modul mal gebaut wurde und eben so genannt wurde (Baujahr sicher vor Corona Zeit) was soll das schon heissen? In Modell- und Versionsnummern wird schnell zu viel reininterpretiert. Wenn ich jetzt versuche in die Bezeichnung allen Module, Platinen und Chips etwas reinzuinterpretieren, dann wird das ein ganz dickes Buch von 1000 und mehr Seiten mit absolut köstlichen Märchengeschichten. Das wäre glaube ich eine echter Renner. Wenn man das lustig beschreibt, bekommt man bestimmt die schrägsten und lustigsten Verschwörungsgeschichten nur auf Basis von wenigen Buchstaben und Zahlen auf irgendwas hin. Nur glaube ich, dass es nach 50 Seiten irgendwie langweilig wird. Wobei, lehrreich wäre so ein Buch schon. Denn dann würden die Leute bald erkennen, wie die Bedeutung so einer Modell- oder Bauteilnummer völlig überbewertet werden kann. Und diejenigen, welche diese Nummer mal erstellt haben, würden sich köstlich schieflachen, was später Leute in ihre Nummer alles reininterpretiert haben. Ich will nicht sagen, es könnte in manchen Fällen eine tiefere Bedeutung haben … aber da gibt es dann auch klare fachliche Anhaltspunkte oder Abkürzungen, die in Fachkreisen auch als solches verstanden werden.

    Ich habe gerade mal gegoogelt und finde hier die Auflösung. Man hat also einem Versorger gefragt und der hat dann auch gleich die Platine dem Wohzimmer zuordnen können:

    https://www.presseportal.de/pm/133833/4606821

  2. R363 sagt:

    @Babs

    dann noch eine Ergänzung zu Microsoft Cryptocurrency auf „body activity“ Basis. 3L3F0 hat es ja schon beschrieben und wenn jetzt Leuten unter dem Aspekt der eigenen Fitness eine Geldschöpfung auf Basis der Preisgabe all ihres Biometerings versprochen wird …

    Und wo ich es gerade gesagt habe. Normal wird zu viel in Nummern reininterpretiert. Aber jetzt achte man hier mal auf die Nummer WO2020/060606

    WO könnte für WIPO stehen, 2020 die Jahreszahl. Und jetzt kommt ausgerechnet die 3 x 6. 0 ist blank (Leerzeichen), also _6_6_6.

    Jetzt verbinde man dies mit dem Zufall, dass die H.R.6666, der TRACE ACT auch diese historisch problematisch zu verstehende Zahlenkombination in sich trägt.

    Jede Bewegung (Aktivität) eines Menschen zu messen bedeutet ihn auch zu tracen. Und dies dann in einer neuen Cryptowährung zu definieren passt doch zusammen. Das kann man dann wirklich im Kontext mit der apokalyptischen Aussage sehen, dass schliesslich nicht kaufen und verkaufen kann, der nicht das Zeichen des Tieres hätte, welches 666 wäre. Also da sehe ich dann definitiv eine verdächtige Ansammlung eines Musters. Und dieses Muster ist gemeinhin als problematisch bekannt.

    Also wenn jemand eine gewisse Allgemeinbildung hat und erkennen muß, dass so etwas und dann auch noch in diesem Kontext „falsch interpretiert werden könnte“, dann versucht er doch eine andere Nummer zu wählen und möglichst nicht ausgerechnet diese. Selbst dann, wenn es ganz zufällig die nächste in einer Sequenz war, würde er schauen, dass es dann wenigstens die 667 wird.

    Aber in beiden Fällen:

    a) Wenn diese Zahlenfolge bewusst genommen wurde, darf man dann auch das so sehen, dass es auch bewusst so gemeint war und ist?

    b) Und wenn in beiden Fällen (also 060606 und H.R.6666) es NUUUUR die nächstfolgende Nummer in Sequenz war, die nunmal ZU-FIEL, dann darf man sich Gedanken über diesen ZU-FALL machen. Also das was doch so zeitgleich alles zu-fällt.

    Zuerst dachte ich ja, das sei ein blöder Scherz. Aber beide Sachen sind wirklich so. Und wenn es einfach nur durch die nächste Zahlenfolge zeitgleich zu-gefallen ist und kein Scherz, dann ist es vielleicht das Gegenteil: Eine Warnung, die uns zu-fällt.

  3. Babs sagt:

    @R363,

    danke für die ausführliche Info. Denke dann können wir das zu den Akten legen. *gg Ein Punkt weniger.

  4. Babs sagt:

    @R363,

    sorry, aber ich hab grad ne Pause gemacht, steckte mit meinem Kopf grad metertief im ägypt. Sand *gg. Von daher hatte ich erst nur den letzten Post von Dir gesehen.

    H.R.6666 ist immer noch nicht durch, das besteht bisher nur als Vorlage. In allem anderen sind wir einer Meinung.

    Bitte lasst uns aber nicht vergessen, das bewusst mit Zahlen & Symbolen gespielt wird. Nicht zuletzt, um Angst und Panik zu schüren. Nur unsere 17 geht mir nicht aus dem Kopf.

    Trumpidumpi hat heute die Executive gegen die soz. Medien unterzeichnet und Barr hat auch seinen Senf dazu gegeben. Das könnte eine Klagewelle gegen YT, Google, FB + Twitter auslösen. Auf Twitter konnte man das schon heute Nacht nachverfolgen.

    Eine andere Vermutung aus dem Mund einer Politikerin (DeAnna Lorraine/REP)in CA: Es soll angeblich Beweise geben, dass Soros Gelder locker gemacht hat um den Rassismus bzw. die Spaltung zw. schw/w. zu fördern.

    Im Moment muss man wirklich jeden Scheiß nachprüfen. ……… so geh wieder im Sand buddeln.

  5. Babs sagt:

    OFF TOPIK:

    @R363,

    Du hast mich vor einiger Zeit einmal nach 7-jähriger Dürre in Ägypten gefragt und ich sagte Dir „mir nicht bekannt“. Ich arbeite gerade an einem alten Projekt von mir und vergleiche Informationen, die es dazu heute gibt. In diesem Zuge bin ich auf eine Dürre gestoßen, die es aber nicht in Ägypten gab, sondern 1981-88 in Äthiopien. In den ägyptischen Schriften taucht das nur mit auf, weil es über den Nil auch Auswirkungen in Ägypten hatte. Aber keine Dürre dort, nur der Assuan Staudamm ist um 25 m damals gefallen. Auch so ein scheiß Teil, was genau wie der 3-Schluchten Damm nie gebaut hätte werden dürfen. Wenn es sie aber in Äthopien gab dann gab es sie vlt. auch woanders. Aus der Bibel ist ja bekannt, das Josef mit seiner Horde ebenfalls nach Ägypten kam, weil eine Dürre ein überleben in seiner Heimat Kanaan/Israel unmöglich machte. Ägypten seine Kornkammern aber voll hatte. Diese Sonderstellung Ägyptens führe ich auf die jährlich stattfindenden Nilüberschwemmungen zurück.

    Klimawandel: Es gibt eine Untersuchung – sehr aufwändig – deren Ergebnisse in der Jan. Ausgabe 2019 des Science Advances veröffentlicht wurde betreffend Klimawandel Sahara. Das Ergebnis ist, dass sich dieser Klimawandel so alle 20.000 Jahre wiederholt und in Zusammenhang mit der Erdachse steht (mit der wir es ja auch grad zu tun haben). Diese Forscher haben Daten via Bohrungen der letzten 240.000 Jahre ausgewertet. Sollte sich Chucky-Greta vlt. mal anschauen. Es gibt auch vereinzelte Berichte, dass Teile der Sahara sich wieder begrünen. Bisher geht man von einem erhöhten Grundwasserstand aus, was aber nicht sein kann, weil dafür Regen – der nicht kam – notwendig ist in meinen Augen. Kann mich aber auch irren. Ich pers. könnte mir vorstellen, dass das Urwasser, was ja fast unter ganz Afrika liegt – was ja durch die Gaddafi Aktion angezapft werden sollte – und sich aus irgendwelchen Quellen speisen muss, sich vlt. vervielfacht hat und demnach höher gestiegen ist.

  6. R363 sagt:

    @Babs

    zu 666:

    Zahlenspielereien hin und her. Für mich wäre interessant, welche der beiden Optionen zu dem nahezu zeitgleichen auftauchen von 6666 (TRACE ACT) und 060606 (HUMAN METERING) führte.

    Es sind ja 2 total verschiedenen Organisationen (US-Regierung einerseits, Patentverwaltung in Genf andererseits), welche nach meiner Vermutung einfach die NÄCHSTFREIE Nummer laufend vergeben. Also wie ein Paginierungsstempel.

    Wenn dem so ist, stellt sich doch die Frage: War GANZ ZUFÄLLIG in den beiden völlig verschiedenen Organisationen eine solche Nummer gefallen?

    Man kann ja bei diesen beiden Systemen meines Wissens eine Nummer nicht einfach ziehen! Oder kann man sich eine Nummer kaufen? Oder wartet man so lange bis eine Nummernkombination ansteht, die der Initiator dafür will? In dem Fall müsste aber 2 mal gleichzeitig gewartet worden sein.

    Man kann ja mal der Patentorganisation in Genf schreiben und fragen, wie Nummern bei ihnen vergeben werden und ob diese vorgegeben werden oder gekauft werden.

    Verstehst Du was ich meine? Ist es vorgegeben, wie kam es dann zu diesem ZU-FALL? Und ist es käuflich, dann WOLLTE DER KÄUFER ES AUCH SO und es war WILLENTLICH GEWÄHLT.

  7. Irmonen sagt:

    @ Babs

    hallo liebe Babs. hast du zufällig gerade den Kopf frei, also aus dem ägyptischen Sand rausgenommen?
    ich suchte, da in Eile abgelegt. vergebens deine mai Adresse bei mir in meinem doch sehr langen specherlisten.

    Habe grade mit Jens telefoniert….hinterlass mir doch bitte nochmals hier deinen mail Adresse, sorry für die Umstände

  8. Babs sagt:

    @Irmonen,

    schau mal hier in diesem Thread unter 22. Mai 2020 um 13:34 Uhr rein. ; – ) Haus verliert nix.

    Von Ägypten brauch ich grad mal ne Stunde Erholung und hab Timeline weitergemacht. Manchmal haut’s einen selbst um, wenn man für eigene Theorien Bestätigung findet.

    ——–

    @R363,

    schreib mal beide an, ich vermute aber das rauskommen wird „Zufall“. Nur wissen tun wir das erst nach der Antwort. Ich glaube aber in beiden Fällen nicht an einen Zufall, das sind mir einige Zufälle zu viel. Vlt. hat man in beiden Häusern jemanden sitzen, der auf Zuruf bestimmte Zahlenfolgen durchgibt und ggf. auch „reserviert“.

    Weißt die sind derart Symbolhörig, das es nur so kracht und beide Sachen sind durch DEMs oder DEMs Nahen eingereicht worden. Wobei die, die bei der US Regierung eingereicht wurde ja 4 stellig ist also 4 x 6 und in der Quersumme wieder eine 6 ergibt. Also im Grunde demnach sogar fünf 6. Nur wie gesagt die Trace Act ist noch nicht beschlossen, sondern nur eingereicht.

  9. R363 sagt:

    @Babs

    bzgl. 17:

    Ok, Du sagst ja, dass die 17 auch jenseits von Trump ständig so seltsam vorkommt. Einmal ist es mir jetzt auch aufgefallen. Sieht man es ganzheitlich im Sinne unserer heutigen Zeit und geht davon aus, dass jemand damit etwas signalisieren will, wer und was könnte es sein.

    Ich bleibe bei meiner anfänglichen Darstellung mit der Arbeits-Woche mit 7 Tagen. Aber ich baue das mal weiter aus und zwar im Sinne der Schöpfungsgeschichte, die dann mit dem 7 Tag der Ruhe = Erholung = heiliger Tag endet. Also gar nicht so fern wie meine „Trump Arbeitstier Interpretation“ kürzlich.

    Schau Dir mal das folgende Video an. Habe einfach mal das nächstbeste gegoogelt:
    https://www.youtube.com/watch?v=UGUlwV7Z6yY

    So, jetzt schaue Dir nochmals den 6. Tag genauer an, fällt Dir was auf?

    a) Als Mann und Frau schuf er sie. Meines Wissens kam erst DANACH in der Bibel die Geschichte, dass Adam unglücklich damit ist so allein zu sein, Gott denkt dass das für ihn nicht gut ist, schläfert ihn etwas ein, nimmt von ihm einen Teil (Rippe) und schups, er wacht auf und da steht sie. Die Eva. Wow!

    Ab jetzt geht also erst der Lebensbaum des Menschen los, denn vorher ging es ja nicht. Resultat sind heute 7 – 8 Mrd. Menschen auf dem Erdball. „Seit fruchtbar und mehret Euch!“

    b) „Gott sah alles an was ER gemacht hatte, es war sehr gut“. Betonung auf „was ER gemacht hat war gut“. Aber EINEN SATZ VORHER, übergibt er dem Menschen (schon in Form von 2 Geschlechtern) die ERDE um über sie zu „herrschen“. Er übergibt IHNEN, dem Mensch, was ER geschaffen hat.

    Also WER ist nun GOTT? Gott über die Erde? Wer ist DER SCHÖPFER DER ERDE, wer ist der HERRSCHER ÜBER DIE ERDE, wer ist der GESTALTER DER ERDE? Irgendwie „DER MENSCH“, jener Mensch, der sich dann mal „homo sapiens“, also „das Schlauchen“ nennen wird?

    Ihm GEHÖRT jetzt die Erde!

    Und damit geht doch das Malleur los. Was ER gemacht hat, sei GUT, was aber DER MENSCH dann im Rahmen seines RECHT FRUCHTBAREN AUFTRAGs draus fortsetzt, war vielleicht nicht so gut. Das bleibt in diesem Teil jedoch offen!

    Das Ergebnis sehen wir dann aber in folgendem Link:
    Genesis 7,1: 1. Absatz im 7. Kapitel des „Buches Genesis“ (Genesis = Schöpfung, also Buch der Schöpfung):
    https://www.uibk.ac.at/theol/leseraum/bibel/gen7.html

    7,1: Darauf sprach der Herr zu Noach: Geh in die Arche, du und dein ganzes Haus, denn ich habe gesehen, dass du unter deinen Zeitgenossen vor mir gerecht bist.

    7,2: Nehme unreine und reine Tiere pärchenweise im Verhältnis 7:1

    7,3: Nehme Vögel pärchenweise (sie werden nicht in rein und unrein unterschieden!)

    Wo sind hier die Fische und sonstige Wassertiere? Ich bezweifel, dass jedes Wassertier eine Sintflut draussen überlebt.

    7,4: 7 Tage hast Du Zeit Noah und danach wird es 40 Tage rund um die Uhr regnen und alles wird draufgehen was noch draussen keucht und fleucht.

    7,20: Der Wasserpegel steigt jenseits der Bergspitzen und zwar 15 Ellen.

    Interessant oder, da hat jemand aber genau gemessen!

    Was uns zur Vermutung kommen lässt, dass es sich zumindest bei einigen dieser Zahlen um mehr symbolische als reale Zahlen handeln könnte.

    Und damit wären wir ja ganz im Geschehen jener Zahlen, welche im Falle weniger rein quantitativem, sondern eher symbolischen Charakter sein dürften.

    Und auch da fällt mir jetzt die 7 + 1 auf: 7 + 7 + 1 = 15 Ellen.

    Jetzt kommen wir zurück zum 7. Tag der Schöpfung, dem Tag der Ruhe und Erholung, wo alles Friede, Freude, Eierkuchen ist, dem heiligen Tag.

    So, auf welcher Logik basiert das heutige 7 Tages System, das wir in Form der Wochen und KWs in den Firmen einsetzen? Ich denke es basiert auf dieser Schöpfungsgeschichte oder?

    Und dieses System hat sich über die ganze Erde durchgesetzt. Wenn heute in China was bestellt wird, gilt dort genauso die Angabe „bitte in KW 25 liefern!“ Das Zeit-Schöpfungs-Modell EINER RELIGION hat sich also inzwischen unangefochten weltweit durchgesetzt und seine Grundzahl ist die 7.

    Ich weiss jetzt nicht genau wie in China oder Japan INTERN die Tages, Wochen und Jahreslogik ist. Generell kann man aber sagen, dass sich die Chinesen und Japaner komplett auf unser System eingestellt haben und damit problemlos umgehen können. Es also KENNEN! Wenn man es so sagen will, hat die jüdische Schöpfungsgeschichte einen Kern, den alle weltweit kennen und täglich praktizieren und das scheint mir das Zeitfenster der 7 Tages Arbeits-Woche zu sein.

    Kommen wir aber zurück: Hat der 7. Tag stattgefunden oder ist er eine Vision? Es könnte doch so schön sein … wenn da nicht die Schlange … und dann dieser verführerische Apfel … und dann diese Eva … und dann dieser Adam …

    es versaut hätten.

    Der 7. Tag ist also die Zeitdefinition in welcher irgendwie das Paradies real geworden ist. Der Tag der VOLL-END-UNG. Hat der 7. Tag auch eine Ortsdefinition? Oder ist das nur ANGEDEUTET. Assoziieren wir das da rein mit „Gott ruhte auf der Erde aus und fand DIESE ganz toll“ oder heisst es nicht eher „er ruhte sich aus und fand DIE WELT ganz toll“.

    Und jetzt kommen wir zurück auf die 6. Diese ist etwas UN-VOLL-KOMMEN-ES, während die 7 die VOLL-END-UNG darstellt.

    W-ERD-E ERD-E
    W-END-E END-E

    L-IE-BE L-E-BE-N
    S-IE-GE S-E-GE-N

    S-IE-BE-N

    Warum kommt nach der 7 in unserem Verständnis die 8?
    Oder auch nicht …

    Kommen wir zur französischen Revolution:

    >>> Der Revolutionskalender enthielt auch eine neue Stundeneinteilung für den Tag und führte die Dezimalzeit ein. Der Tag wurde in 10 Stunden zu je 100 Minuten à 100 Sekunden eingeteilt. Die neue Sekunde war damit etwas kürzer als die alte (−13,6 %), die Minute deutlich länger (+44 %), während die Revolutionsstunde mit ihrer 2,4-fachen Länge gegenüber der alten Stunde eine völlig neue Zeiteinheit darstellte.

    Am 1. August 1793 wurden mit Wirkung zum 1. Juli 1794 auch am Dezimalsystem orientierte Maß- und Währungseinheiten (Meter und Gramm, Liter, Franc) eingeführt. Das Kalendergesetz vom 4. Frimaire II (24. November 1793) sah eine dezimale Zeiteinteilung mit Beginn des Jahres III (22. September 1794) vor. Der Tag sollte in 10 Stunden (heure décimale) zu 100 Minuten (minute décimale) zu 100 Sekunden (seconde décimale) eingeteilt werden. Die Umsetzung dieses Vorhabens hätte alle vorhandenen Uhren unbrauchbar gemacht. Neue Maßstäbe und Gewichte waren einfach herzustellen, neue Uhren waren jedoch sehr teuer. Am 18. Germinal III (7. April 1795) beschloss der Konvent, das Gesetz zur dezimalen Tageseinteilung auszusetzen; es trat nie in Kraft. Revolutionsuhren mit einem in zehn Stunden eingeteilten Zifferblatt sind noch heute auf Auktionen zu finden.

    Die zehn Tage der Dekaden (10 Tages Woche) wurden durchgezählt:

    Primidi, Duodi, Tridi, Quartidi, Quintidi, Sextidi, Septidi, Octidi, Nonidi, Decadi (10. Tag der Woche!)

    Im Dekret vom 5. Oktober 1793 wurden die Tage der Dekaden durchgezählt (premier, second, troisième…); jour de la première (seconde, troisième…) décade. Der als RUHETAG vorgesehene zehnte Tag erhielt den Namen DECADI.

    Nach dem Vorbild und zur Ersetzung der christlichen Tagesheiligen wurden alle Tage mit einem Eigennamen bezeichnet. Die Decadis wurden nach landwirtschaftlichen Arbeitsgeräten, die Quintidis nach Haustieren, alle übrigen Tage – außer im Nivose – nach Pflanzen benannt.

    DEKADENZ:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Dekadenz

    Die französische Revolution bringt uns „in das 10er Land“. So sagte man doch früher in der Schule.

    Hier mal Hausaufgabe. Land-Umrechung:
    https://www.youtube.com/watch?v=jvjwD1fnEK8

    Babs, jetzt gibt es noch ein Problem. Gehe mal in Dein Excel oder Open / Libre Office und gib dort Buchstaben und dann Zahlen in Zellen ein. Was fällt Dir auf? Die sog. BÜND-IG-KEIT. BUCHSTABEN sind LINKS-bündig und Zahlen RECHTS-bündig. Das ist aber nicht nur rein optisch so, sondern auch von der Leseanordnung. Buchstaben und Worte liest man von links nach rechts und Zahlen von rechts nach links. Jetzt sagst Du vielleicht: Nein, ich lese Zahlen auch von links nach rechts. Das ist bedingt richtig. In Wirklichkeit wird die Zahl von rechts nach links aufgebaut. Ist also rechtsbündig. In manchen Kulturen (Nahost und Asien) werden auch Texte von rechts nach links gelesen.

    Aber mit den Zahlen ist das allgemein ziemlich rechtlastig. Die NÄCHSTE STELLE ist NICHT RECHTS, sondern LINKS angeordnet. Und die NÄCHSTE Stelle ist auch die HÖHER-WERT-IGE STELLE.

    Das war jetzt vielleicht ein etwas kompliziertes Geplänkel vorab. Wenn Du 17 hast, dann ist die 7 rechts von der 1. Welche Zahl ist höherwertig zu sehen? Die 1! Und welche ist die niedere Stelle? Die 7!

    Wenn man die 7 als Zahl der VOLL-END-UNG sieht, was folgt dann auf die 7? Der Überlauf auf die nächst höhere Stelle, sprich die 1 LINKS davon. Verstanden?

    Wenn Du die Zahl 6 hast und sie ist eine Zahl der UN-VOLL-KOMMEN-HEIT, eine Zahl die sich erst noch ENTWICKELN muss, dann ist ihr Nachfolger die 7, also die VOLL-KOMMEN-HEIT.

    Welche Zahl steckt dann zwischen dieser UN-VOLL-KOMMEN-HEIT und der VOLL-KOMMEN-HEIT?

    Denke gut nach, wir bewegen und denken jetzt mal NICHT im Zehnersystem der französischen Revolution, sondern im Zahlensystem der Schöpfungsgeschichte. WIR SCHÖPFER bewegen uns im 6. Tag der Schöpfung. Gott hat UNS die Schöpfung übergeben und es ist jetzt an uns etwas daraus zu machen oder es zu versauen. Was wäre die Zahl vor dem Sprung auf die VOLLKOMMENE 7?

    Ich mache es einfacher: Was folgt auf 999? 1.000, alle 9er werden zur 0 und die nächst höhere Stelle geht auf 1.

    Was folgt also auf 666?

    Nah, kommen wir Deiner 7 schon näher?

    Denk weiter, was ist dann 1 + 7, wenn man bedenkt dass die Zahlen rechtsbündig sind?

  10. R363 sagt:

    Homo DEUS!?

  11. R363 sagt:

    Babs, die Transhumanisten definieren sich selbst als diejenigen, welche den jetzigen Zustand als UN-VOLL-KOMMEN ansehen. Ein Zustand der DRINGENDST restrukturiert werden MUSS. Hin zu einer neuen VOLL-END-UNG, die aber nur durch Einsatz der künstlichen Intelligenz und einem solchen Wesen herstellbar ist, das über uns UN-VOLL-KOMMEN-EN MENSCHEN steht.

    Vergleiche die BE-FREI-UNGs-SCHLAG im Kontext Französische Revolution mit dem BE-FREI-UNGs-SCHLAG jetzt!

  12. R363 sagt:

    „Oft bermerkt man erst im Nachhinein, dass eine Revolution stattgefunden hat!“

    https://www.youtube.com/watch?v=GjkcJcwYUls

  13. R363 sagt:

    „Was, wenn man die menschliche Evolution verändern könnte?“

  14. R363 sagt:

    „Sollten wir die GESETZE DER VERERBUNG für zukünftige Generationen verändern angesichts unserer Wissenslücken bei so vielen Dingen?

  15. R363 sagt:

    Der Beginn einer STILLEN REVOLUTION.

    „Menschen sind gut Neues zu erfinden, aber sehr schlecht die Folgen abzuschätzen.“

    HUMAN NATURE

  16. R363 sagt:

    Krone der Schöpfung – Human Nature

    https://www.youtube.com/watch?v=wGPO15FSepQ

  17. R363 sagt:

    Was ist der Unterschied zwischen einem Arier und einem Homo Deus?

  18. R363 sagt:

    Wenn Du kein Homo Arier bist, bist Du dann vielleicht ein Homo Kaninchen?

  19. Valron sagt:

    Das kommt ganz darauf an wer! es deffiniert und dann wie! er es deffeiniert.
    Der Vorteil der Demokratie…*Ironie off*

    Die ich ürbrigens trotzdem als Königsklasse der Mitbestimmung halte, aber in ihrer Urform.
    Jetzt ist sie durchsetzt von Profiteuren die daraus eine Welt erschaffen die wir auch noch bezahlen.
    Man sieht aus dem Negativen oder auch Bösen zu was Demokratie fähig ist.
    Man muss nur die Schmarotzer oder die Viren los werden.

    AdAstra
    Valron

  20. Babs sagt:

    @R363,

    Homo Deus
    Du bist nicht zufällig Yuval Noah Harari ????? *breitgrinst

    ——–

    ich bin weder Kaninchen noch Arier, sondern Sternenkind Babs

    ——-
    …..übrigens noch eine Krone gefunden. Der alte Name für Saturn ist Kronos, der sich wiederum in dem jüngsten Sohn von Gaia u. Uranos wiederfindet. Hier aber keine sehr saubere Geschichte spielt: „Saturn wurde mit dem griechischen Titan Kronos identifiziert. Entsprechend wurde von ihm ebenfalls berichtet, er habe seinen Vater überwältigt und kastriert und anschließend seine Kinder gefressen bis er schließlich von seinem sechsten Kind, Jupiter, gestürzt worden sei.“ …… er fraß seine Kinder …… nachdenkt

    ———–
    künstl. Intelligenz, damit werden wir uns denke ich in Zukunft auseinandersetzen müssen. Sie ist auch bis zu einem bestimmten Grad sehr hilfreich. In Bereichen wie Justiz oder Rechtsprechung könnte ich mir eine KI durchaus positiv vorstellen, weil sie absolut neutral ist. Hier kann sie auch alleine entscheiden. Auch im Verkehr vorstellbar, aber letztendlich die letzte Entscheidung muss aber durch den Menschen erfolgen. Ansonsten könnten wir ein ziemliches Chaos erleben.

    ————
    Ich denke, das man mensche Evolution spielend verändern kann. Allerdings nicht mit unseren irdischen Mitteln.

    Gesetz der Vererbung? Was bitte meinst Du damit?

    ——

    Rest muss ich mir erst in Ruhe durchlesen.

  21. R363 sagt:

    Ich sagte hier auf IKN kürzlich es gibt 2 Seiten des derzeitigen Weltkriegs der 4. Generation:

    Den 4. Weltkrieg und den Weltkrieg 4.0.

    Wenn Ihr den Film über die Kaninchen gesehen habt, dann versteht Ihr den einen Krieg, der auf uns zurollt. Es ist der Krieg der UNBEWÄLTIGTEN VERGANGENHEIT. Und der andere Krieg kommt von der genau anderen Richtung auf uns zu. Es ist der Krieg unserer UNBEWÄLTIGTEN MENSCHLICHEN ZUKUNFT.

    Wir einfache Menschen, stecken zwischen diesen beiden Fronten fest. Und nu? Was nu?

    Wenn wir dazwischen sind, die Menschen zwischen den Fronten, wenn wir dazwischen siegen wollen, dann dadurch, dass wir LIEBE LEBEN! Denn Liebe ist der Schlüssel, der uns fehlt um unsere unbewältigte Vergangenheit zu erschliessen und Liebe ist der Schlüssel um unsere unbewältigte Zukunft zu eröffnen.

    Yes we can! Wir müssen nur daran GLAUBEN!

    Man wird jetzt sagen „ER ist total verrückt, ER meint mit L-IE-BE die KR-IEG-E neutralisieren zu können“. Er meint mit Liebe könne man unsere Vergangenheit und Zukunft HEILEN. Gleichzeitig! Größenwahnsinn! So ein VOLL-IDIOT in VOLL-END-UNG des 7. Tages.

    Ausserdem, was hat sein Gelaber mit CORONA VIRUS zu tun? Er ist im falschen Thread, er soll in den Kirchen Thread abwandern. Da passt er besser hin!

    Wirklich?

    CORONA, die KRONE und die KRONE DER SCHÖPFUNG.

    Worum geht es bei all dem wirklich?

    Einer oder Eine von 10en hat es gesehen! Ein Samenkorn ist gefallen und auf gegangen. 9 sind auch gefallen, aber nicht aufgegangen. Aus dem einen Samenkorn ist ein Baum entstanden, ein großer Baum. Ein Baum, der nun schon 1000 Jahre alt ist, der viele Menschenleben über-lebte. Ein Baum, der diesen Menschen erzählt wie es damals war. Damals, als unser Ur-ur-ur-ur-ur-Grossväter noch lebten.

    Die einen haben die Ohren zu hören, die Augen zu sehen und die Nasen zu riechen. Aber auch den Tastsinn zu fühlen. Die einen fühlen und die anderen fühlen es nicht.

    Die Augen hinter den Augen, die Ohren hinter den Ohren, das Fühlen hinter dem Fühlen. Die einen sind dafür bereit, die anderen nicht.

    Homo Amoris! Der neue Mensch der Liebe!

    FREI-HEIT ist eine BE-FREI-UNG. Um frei zu werden, müssen wir uns fallen lassen. Müssen wir uns dem Universum öffnen, ES in uns hinein lassen. ES fliessen lassen, ES ZU-LASSEN, ES ZU-FALLEN lassen.

    Ja, ich bin verrückt. So werdet Ihr jetzt sagen. Aber das ist doch auch ein bisschen Abwechslung hier auf IKN oder? Überliest es einfach, voll abgetriftet der Knaller.

    Wir Menschen sind zu mehr BE-STIMM-T, wir müssen es nur innerlich verstehen.

    RESONANZ, STIMM-UNG, BE-STIMM-UNG:
    https://www.youtube.com/watch?v=hVppJMjjq4U

    Kuka Revenge:
    https://www.youtube.com/watch?v=lv6op2HHIuM

  22. R363 sagt:

    Na, habt Ihr es oben gemerkt.

    Einer von 10en sagte ich! 1 Samenkorn ist gefallen und aufgegangen und 9 sind es nicht.

    So, übersetzt das jetzt zu dem was ich in den Kommentaren vor der alten Revolution und Napoleon sagte:

    Einer von 7en: 1 Samenkorn ist gefallen und aufgegangen und 6 sind es nicht.

    Moment, was ist jetzt der Fehler?

    In Genesis 7,1 etc. heisst es doch. 1:7.

    Tja, die Sache mit der NULL, dem SCHEINBAREN NICHTS, dem SCH-EIN-S-EIN oder EIN-S-EIN?

  23. R363 sagt:

    ALL-EIN-S-EIN

    ALLEIN-SEIN

    ALL-EINSEIN

    Was denn nun?

  24. R363 sagt:

    Wir sind nicht allein!

  25. R363 sagt:

    Mother I feel you under my feet,
    mother I hear your heart beat:
    https://www.youtube.com/watch?v=MIqVg8CM1Gg

    Begging us please,
    stop listening to greed:
    https://www.youtube.com/watch?v=caIo1UGSDgw

  26. Babs sagt:

    @R363,

    grad mal zwischendurch reingeschaut: Ich denke schon, dass diese Dinge zu einer historischen Zeitlinie gehören, wenn auch nicht zu 100 % zur jetzigen Situation.

    Ich bastel grad an der Antwort auf Deinen obigen Post, muss den aber Jens schicken, dass er ihn einsetzt, weil es für die Komm Box sonst zu viel wird. Oder ich muss es aufteilen, muss ich mal schauen, wie ich das mache.

    Dein „wir sind nicht allein“ ist wie zu verstehen?

  27. Babs sagt:

    Diese Rede sollte sich jeder der für Frieden steht anhören, er lies dafür sein Leben:

    https://www.youtube.com/watch?v=Nl82QYullDk

  28. Babs sagt:

    DIE STÄRKSTEN SOLARFLARES SEIT 2017: Zum ersten Mal seit mehr als zwei Jahren flackert die Sonne wirklich auf. Heute, am 29. Mai, entdeckten erdumlaufende Satelliten eineSonneneruption der M1-Klasse (0724 UT), gefolgt von einerFackel der C9-Klasse (1046 UT). Beide stammten von einem wahrscheinlichen Sonnenfleck, der sich direkt hinter dem nordöstlichen Ast der Sonne versteckte. Dieses Bild vom Solar Dynamics Observatory der NASA zeigt Material, das von einer der Explosionen aufgeworfen wurde:

    Bild kann ich hier nicht einfügen bitte auf der Quelle anschauen:
    https://spaceweather.com/

    Dies sind die stärksten Sonneneruptionen seit dem 20. Oktober 2017 – das letzte Mal, dass die Sonne einen Ausbruch der M-Klasse verursachte. Tatsächlich könnten sie sogar noch stärker sein, als sie scheinen. Die Explosionen wurden teilweise vom Rand der Sonne verdunkelt, wodurch ihre scheinbare Intensität verringert wurde.

    Bisher haben die Fackeln die Erde nicht sehr beeinflusst. Der darunter liegende Sonnenfleck zeigt von unserem Planeten weg. Das könnte sich jedoch bald ändern. Die Sonnenrotation bringt den Fleck innerhalb der nächsten 24 bis 48 Stunden über das Glied. Zukünftige Fackeln könnten geoeffektiv sein.

    Technisch gesehen wissen wir nicht sicher, ob die aktive Region * ein * Sonnenfleck ist. Die darunter liegenden dunklen Kerne wurden noch nicht gesichtet. Die Bestätigung wartet auf eine bessere Anzeigegeometrie – wahrscheinlich morgen
    ————
    das könnte heiter für den Start heute werden in den USA

  29. R363 sagt:

    @Babs

    Die Mega-Sonnenerruption ist eines, das Schutzschilde der Erde und die Erdrotation, sowie die damit zusammen hängende Schwerkraft das nächste. Ich sehe, dass wir durch das Zentrum einer 8 wandern, sehr dunkel, ein seltsamer Sturm, da kippt es. Und das passiert nicht zum ersten Mal. Die Zivilisation wie wir sie heute kennen, wird dann sehr aprupt ihr Ende finden. Die ganze Elektronik, Chips und Computer werden nicht mehr gehen. Ich habe es im Traum gesehen. Die Tiere sind zu uns Menschen in die Wohnungen rein gekommen. Macht Eure Fenster auf, die Vögel kommen zu Euch rein. Sie suchen bei uns Menschen Zuflucht. Bevor diese Dunkelheit und der Sturm losgeht. Ich weiss auch wo ich da bin. Ich habe den Ort später lange nach dem Traum gefunden und erkannt als den Ort aus diesem Traum.

    Hört sich verrückt an, aber wie ich oben sagte „wir sind nicht allein!“.

    Wenn wir Menschen Fürsorge tragen für die Schöpfung, dann spüren die Geschöpfe, denen wir unsere Liebe schenken das. Die Pflanzen, die Tiere, andere Menschen … sie nehmen das wahr. Ein Lebensgeheimnis von dem unsere Wissenschaft nichts weiss. Sie wachsen und gedeihen dann besonders gut und es ist eine heilende Kraft dort wo Verletzung, Kummer und Leid es verbogen hat. Diese liebende Fürsorge GEBEN wir Menschen aber nicht nur, wir Menschen BEKOMMEN sie auch. Wir Menschen können es spüren, so wie die Pflanze und das Tier es bei uns spürt.

    Und deswegen sage ich „wir sind nicht allein“, denn diese Strahlung ist da. Diese andere Sonne die uns Licht gibt, dieses andere Wasser des Lebens, das unseren Durst stillt. Wir sehen es nicht mit den biologischen Augen, aber mit den Augen in uns. Wir hören es nicht mit unseren biologischen Ohren, aber mit den Ohren in uns. Wir fühlen es nicht mit unserem biologischen Tastsinn, aber mit dem Tast-SINN in uns. Nichts SINN-LOS. Die UR-SPRACHE und die STIMME des Lebens in uns und um uns, unsere BE-STIMM-UNG. Nehme es wahr, spüre es, gehe mit diesen SINN-stiftenden Impulsen synchron, nehme es AN, lasse Dich einfach fallen. Lass es DIR ZU-FALL-EN, lasse LOS und freue Dich wie ein Kind. Wenn Du Kind bist, dann ER-LEB-ST Du alles einfach und hast ganz vergessen, dass Du ständig handeln müsstest. Du vergisst diese Zwangshaltung des Homo Sapiens, der nicht LOSLASSEN WILL und immer MUSS.

    Wer es spürt, ist auch schon auf dem Weg zum neuen Menschen, zum Homo Amoris, dem Menschen der liebenden Fürsorge. Baut jetzt Oasen des Lebens auf. Von diesen Oasen wird sich das vom U-(H)-R-LAUF UR-BE-STIMM-TE L-E-BEN später wieder ausbreiten. Der Homo DEUS geht seinen Weg, er meint alles ER-GREIF-EN und BE-H-ERR-SCHEN zu MÜSSEN, SEINE SCHÖPFUNGS-GESCHICHTE selbst zu Ende schreiben zu MÜSSEN. Seine Evolution und Progression jetzt künstlich und manipulativ herbeiführen zu MÜSSEN. Er agiert in einer Zwangshaltung und alles andere als im SINN-E eines FREI-S-EINs. Er versucht jetzt seine VOLL-END-UNG im Sinne eines Gottes über die alte Schöpfung und Ordnung zu erzwingen. So wie die NAZIs damals. Es wiederholt sich in gleicher Geisteshaltung.

    Die KRONE der SCHÖPFUNG, CORONA. Homo Sapiens setzt sie sich jetzt selbst auf, intronisiert sich selbst als neuer Homo Deus. Dann werden alle sehen, was dieser neue Homo DEUS alles mit der Erde und ihren Bewohnern anrichten wird. In seinem Reich 4.0. Der Mensch der Liebe trägt die Corona schon die ganze Zeit, seine Aura war seit Anfang an wie ein Heiligenschein um ihn. Er musste nicht danach greifen, die Lichtkrone war schon von Anfang an Teil seiner wahren Bestimmung. Nur wird es Zeit, dass er sich dessen jetzt bewusst wird und sie annimmt. Seine wahre Kraft erkennt und entfaltet.

  30. Babs sagt:

    @R363,

    na ja, also Tiere in die Wohnung holen, dass muss ich glaube ich nicht so haben. Mir reichen im Herbst schon die Spinnen, die keine Miete zahlen aber durch die Wohnung latschen. Wild-Tiere gehören nach draussen. Ich hab hier auch genug, die mich auf dem Balkon besuchen kommen. Gegenüber im Baum hocken 4 Eichhörnchen, die es sich angewöhnt haben, meine Balkonkästen als Wintertresor zu nutzen und ein Rotkehlchenpärchen nistet hier jedes Jahr 2 x in einer Ecke der Loggia. Dieses Jahr hatten die nur einen Nachwuchs, der aber frech für 2 war. Kaum konnte der ein wenig fliegen, untersuchte er den Balkon. Nachdem er meinen Sessel vollgesch… hatte, habe ich ihm irgendwann ein Stöckchen hingehalten und ihn wieder zu seinem Nest gebracht wobei ich ihm erklärt habe, das er das vollsch… kann, aber nicht meinen Stuhl. Auf dem Stuhl habe ich ihn nicht wieder erwischt, dafür hat er aber wohl entdeckt, das er mich durchs Fenster sehen kann und kam morgens immer, wenn ich die Tür aufmachte ans Fenster, wenn ich ihn nicht direkt bemerkte klopfte er an die Scheibe. Saß dann da ne Zeit und beobachtete was ich machte. Irgendwann eines Morgens hörte ich Randale auf dem Balkon, ein Elternteil saß in einer Pflanze und schimpfte vor sich hin und der Kleine vor dem Fenster. Sah mich dann drehte ein paar mal den Kopf und flog dann mit dem Elternteil weg. Da ich sie seither nicht mehr sah denke ich er wollte bye bye sagen. Es war zu witzig, wenn der da auf der Fensterbank hockte und mir zusah. Die kleinen Knopfaugen und den Kopf den er immer aufgeregt bewegte um nur ja alles mitzubekommen lol Der hatte auch keine Angst, wenn ich auf den Balkon kam Blumen gießen oder sonst was. Er hat auch immer einen Untersatz mit Wasser abbekommen mit einem Stein drin wo er hocken konnte.

  31. Babs sagt:

    @R363,

    Ok, Du sagst ja, dass die 17 auch jenseits von Trump ständig so seltsam vorkommt. Einmal ist es mir jetzt auch aufgefallen. Sieht man es ganzheitlich im Sinne unserer heutigen Zeit und geht davon aus, dass jemand damit etwas signalisieren will, wer und was könnte es sein.

    Das die 17. seit Trump und Q sehr in den Vordergrund rückte, ist eine Sache, dass sie aber auch schon oft in der Vergangenheit auffiel eine andere. Warum man ausgerechnet bei Trump die 17 nahm ist mir ebenfalls nicht klar.

    Es gibt aber im Grunde schon in den ersten Mythen bestimmte Zahlen, die sich immer und immer wieder wiederholen. 3 – 7 – 9 – 12 – 24 – 144(000) um nur einige aufzuführen und diese Zahlen haben und hatten nichts mit Religion zu tun, sondern wurden von der Religion adaptiert. Wie eben vieles andere auch. Deshalb halte ich mich auch nicht an die Religionen, sondern ich versuche an die Ursprünge zu kommen. Nicht immer einfach. Was aber bisher so nie wirklich auftauchte, ist die 17., die ist mir erst so richtig durch Trump & Co in Auge geflogen und ich habe dann mal darauf geachtet, wo ich die überall antreffe und war baff erstaunt. Ich werde da mal weiter forschen und zu einigen Orgas, wo ich Kontakte habe einige Fragen loslassen, mal sehen, was dabei herauskommen wird. Viele Zahlen stammen auch aus der hl. Geometrie, aber eben nicht alle und wenn da ein Gleichmarsch wäre, müssten alle dort zu finden sein. Die hl. Geometrie ändert sich nicht. Sie gab es neben Sternen, Planeten und was da draußen sonst noch alles rumfliegt, seit Anbeginn. Wer mir da sagt „nein“, der soll mir bitte erklären, warum ALLES auf dieser hl. Geometrie beruht. Im All, sowie auch auf den Planeten, wie hier auf der Erde.

    Mir fällt da gerade auch wieder mein Architekt ein, der mich vor vielen Jahren mal deswegen angeschrieben hatte und der mir sehr viel zu bauen mit der hl. Geometrie beigebracht hat. Den könnte ich auch mal fragen. Wusstest Du eigentlich, dass wenn man ein Objekt nach der hl. Geometrie baut, die enormen Einfluss auf die später darin lebenden Menschen hat. Er hat das in vielen Experimenten nachgewiesen. Selten war, das jemand der einzog und nicht reagierte. Er hatte viele Beispiele wo Menschen, die vorher die Seele selbst waren, einige Wochen nach Einzug das völlige Gegenteil waren aber auch umgekehrt. Überwogen hat aber, dass die Menschen anders wurden, also besser wurden – friedlicher – liebevoller. Unsere heutigen Häuser und Wohnungen sind in den seltesten Fällen nach der hl. Geometrie gebaut. Das nur mal so am Rande. Ich will hier jetzt nicht Jahrelange Diskussionen wiedergeben, weil das zu weit führen würde. Aber ich bin froh, das er mich an einigen seiner Projekte teilhaben ließ.

    Ich bleibe bei meiner anfänglichen Darstellung mit der Arbeits-Woche mit 7 Tagen. Aber ich baue das mal weiter aus und zwar im Sinne der Schöpfungsgeschichte, die dann mit dem 7 Tag der Ruhe = Erholung = heiliger Tag endet. Also gar nicht so fern wie meine „Trump Arbeitstier Interpretation“ kürzlich.

    Das kannst und sollst ja auch. Keiner will ja dem anderen seine Meinung aufdrängen, sondern wir diskutieren und argumentieren.

    Die 7 Tage Woche ist heute weltweit sehr stark vertreten, es gab und gibt aber auch andere Wochenzählungen. Ich nehme mal Ägypten, weil ich mich da am besten auskenne. Das alte Ägypten hatte bis zur XIX. Dynastie 2 Kalender, den bürgerlichen Sonnenkalender und den Mondkalender, der Jahresbeginn und besondere Feste datierte. Ptolemaios III. hat dann versucht, beide zusammenzulegen, aber wie vieles in Ägypten, die waren sehr Traditionsbewusst, nahmen zwar zur Kenntnis was der König wollte, führten aber im stillen die alten Kalender weiter. Die Woche war – je nachdem wo diese beiden Kalender zusammenstießen 10 oder 12 Tage lang. Die 7-Tage Woche beruht eigentlich auch eher auf den Abrahamitischen Religionen. Die ältesten schriftlichen Überlieferungen stammen auch aus der Torah, als sie um das 5-6 Jh v. Ch. schriftlich in Babylon verfasst wurde. Die alten Völker hatten eher einen Mond oder Sonnenkalender und waren eher auf deren Zyklus ausgerichtet. Woche als solches also gar nicht bekannt. Gibt auch noch irgendwo einen alten Venuskalender für bestimmte Ereignisse. Unsere Vorvorderen haben sich eher nach den Sternen und dem Himmel ausgerichtet, als nach irdischen Dingen. Weil DAS war ihnen heilig. Von dort (Himmel/oben) kamen die Lehrer/Weisen, dorthin gingen sie selbst nach dem Tod wieder zurück. Mir sind nur wenige Dinge bekannt, wie aus Hawaii + Polynesien, wo diese Lehrer/Weisen aus dem Meer kamen.

    Wir machen bei unseren (wir beide sind grad nicht gemeint, sondern allgemein) Überlegungen immer den Grundfehler, dass wir nur so lange denken wie die Abrahamitischen Religionen uns das vorgeben und das sind mal schlappe – wenn man großzügig rechnet – 6.000 Jahre. Wobei es im Grunde mal eigentlich erst um 1.500 v. Ch. anfing, als Königin Tetischeri (Ttj šrj) die Aufsässigen – später Israeliten genannten – rausgeworfen hat. Wobei das Gebiet bis zur heutigen Türkei entlang des Mittelmeeres + Sinai Halbinsel damals ägyptisches Gebiet war, also von „Auszug“ kann keine Rede sein, max. Umzug.

    Schau Dir mal das folgende Video an. Habe einfach mal das nächstbeste gegoogelt:
    https://www.youtube.com/watch?v=UGUlwV7Z6yY

    jo, habe ich mir angeschaut. Gott sprach es werde Licht, doch er fand den Schalter nicht : – )))

    So, jetzt schaue Dir nochmals den 6. Tag genauer an, fällt Dir was auf?

    a) Als Mann und Frau schuf er sie. Meines Wissens kam erst DANACH in der Bibel die Geschichte, dass Adam unglücklich damit ist so allein zu sein, Gott denkt dass das für ihn nicht gut ist, schläfert ihn etwas ein, nimmt von ihm einen Teil (Rippe) und schups, er wacht auf und da steht sie. Die Eva. Wow!

    Nein mir fällt nix auf. Aber bei dem Thema kann ich recht ironisch werden. Ich möchte auch bitte niemanden verletzen, wer daran glauben möchte, soll es tun.
    Es gab eine Frau vor Eva und zwar Lilith. Genau die Frau, die die Brocken hingeworfen hat und Adam sagte er kann den Mist alleine machen und abhaute.

    Nach einer alten jüdischen Legende ist Lilith die erste Frau Adams gewesen. Lilith ist wie Adam aus Erde geschaffen und ihm ebenbürtig. Sie anerkennt Adam nicht als ihren Herrn oder Beherrscher, und schon bald gibt es zwischen den beiden Streit. Da Adam nicht nachgibt und sich als „Herr im Hause“ aufspielt, flieht Lilith. Adam geht zu Gott, erzählt ihm alles (wahrscheinlich aber nur die Hälfte, nämlich seine Version des Streites), und Gott schickt Engel hinter Lilith her, um sie zurückzuholen. Lilith aber will nicht zurück. Und so sei sie, so die alte Erzählung, verflucht worden: Als Nacht- und Windgeist irre sie umher, ihre Kinder würden sterben, und Lilith würde sich deshalb rächen und neugeborene Kinder töten; und sie, eine Dämonin von großer Schönheit und langen blonden Haaren, würde schlafende Männer verführen.Die Geschichte der Lilith in dieser Form stammt aus der Zeit zwischen dem 2. und 4. Jh. n. Chr. Mit ihr versuchte man zu erklären, warum die Erschaffung der Menschen in der Genesis zweimal, in verschiedener Form erzählt wird (Gen 1–2).

    Quelle ist eine Kirchenzeitung (ohne Anmerkungen von mir)

    Rippe: Die Story ging so *gg: der liebe Gott schaute sich Adam an und brummelte vor sich hin „das kann ich besser“ …….. und erschuf Eva.

    hehehehe Lilith ist aber auch nur geklaut. Sie war eine sumerische Göttin (LIL.du), eine sehr alte Göttin (nicht nach Lebensjahren, sondern Abstammung). Mit der meinte man es aber in Sumer auch nicht sonderlich gut, sie wohnte im Stamm des Weltenbaumes und als der durch die Leute von Inannas gespalten wurde floh sie. Wohin weiß keiner. Randbemerkung: Die alten sumerischen Königslisten weisen Könige nach, die bis in das Jahr 450.000 v. Ch. zurückgehen. Also ne Schüppe mehr als die Abrahamitischen Religionen.

    In den Abrahamitischen Religionen wird sie als widerspenstig, bösartig etc. beschrieben. Im Grunde war sie aber nur eine Frau, die wie es das kosmische Gesetz auch besagt, auf Gleichberechtigung pochte. Vorvorvorvorxxxxx-läufer von Alice Schwarzer also hahahahahahaaaaaaaaaaaa Eva war dagegen dann das Heimchen am Herd.

    Adam heißt in der Übersetzung schlicht Mensch.

    Eva = Von hebräisch חוÖה Chawwah, die Leben Schenkende; Mutter der Lebendigen. Die Bibel gilt allgemein als älteste schriftliche Quelle für den Namen Eva. In der Vulgata, die nach der Brockhaus Enzyklopädie, (lateinisch:) die allgemein verbreitete Ausgabe der 383 begonnenen Bibelübersetzungen des heiligen Hieronymus war, lautet der Name Heva. Er wird mit „Leben“ übersetzt. Quelle: grad erfolgreich bei Wiki geklaut

    Ab jetzt geht also erst der Lebensbaum des Menschen los, denn vorher ging es ja nicht. Resultat sind heute 7 – 8 Mrd. Menschen auf dem Erdball. „Seit fruchtbar und mehret Euch!“

    Nun haben wir ein echtes Problem: Die Abrahamitischen Religionen gibt’s so um die 6.000 Jahre erst. Was bitte machen wir denn dann mit den ganzen Menschen, die schon vorher sehr erfolgreich über die Erde getrampelt sind?

    b) „Gott sah alles an was ER gemacht hatte, es war sehr gut“. Betonung auf „was ER gemacht hat war gut“. Aber EINEN SATZ VORHER, übergibt er dem Menschen (schon in Form von 2 Geschlechtern) die ERDE um über sie zu „herrschen“. Er übergibt IHNEN, dem Mensch, was ER geschaffen hat.

    Also WER ist nun GOTT? Gott über die Erde? Wer ist DER SCHÖPFER DER ERDE, wer ist der HERRSCHER ÜBER DIE ERDE, wer ist der GESTALTER DER ERDE? Irgendwie „DER MENSCH“, jener Mensch, der sich dann mal „homo sapiens“, also „das Schlauchen“ nennen wird?

    Ihm GEHÖRT jetzt die Erde!

    Jetzt gehen wir aber richtig ins Eingemachte oder? Schöpfer der Erde, ist die Erde selbst. Wie Planeten entstehen muss ich glaube ich hier nicht wiederholen. Wenn überhaupt reden wir vom „Herrn der Erde“ oder Schöpfer der Menschheit. „Herr der Erde“ ist den alten Überlieferungen nach En.Ki – zumindest ist er hier unter dem Namen bekannt. En.Ki ist aber nicht der Schöpfer der Menschheit. Menschen gab es schon vor En.Ki und auch wenn er als Gott dargestellt wird, war auch er ein Mensch.

    Schöpfer der Menschheit ………….. Glaub das ist ne Gretchenfrage, die sich die Menschheit auch noch in 5 MRD Jahren stellen wird. Mir hat mal Jemand gesagt: „es gibt Geheimnisse des Kosmos, die wird man nie lösen“

    In den alten Übersetzungen (lt. meinem jüd. Prof. Freund) liegt hier ein Übersetzungsfehler vor. Die eigentliche Übersetzung müsste heißen „die Götter schufen…. laberrababer“ EL ist die Einzahl Elohim die Mehrzahl. Es war demnach also ein Gemeinschaftswerk.

    Ich mach’s mir mal einfach und übernehme einen eigenen Text von mir aus meinen Ägypten Projekten:

    „Anfangs herrschten Götter und Heroen über Ägypten, etwas über 18.000 Jahre lang. Sterbliche Könige regieren ihr Land, wie sie sagen, seit knapp 5.000 Jahren. Die meiste Zeit waren dies einheimische Könige und nur gelegentlich Äthiopier, Perser und Makedonier.“
    (Diodor von Sizilien (1. Jh. v. Ch.) „Griechische Weltgeschichte“ 1. Buch 44)

    Die Götter Ägyptens[1] (Gott = ntr)

    Die ägyptischen Götter sind eine Welt für sich. Es gibt weit über 500 Götter, die sich auf Lokal-, Toten-, Kriegs-, Mond-, Fruchtbarkeits-, Sonnen-, Wetter-, Kanopen-, Schöpfungs- und Halbgötter aufteilen. Sie alle hier im Einzelnen aufzuführen würde den Rahmen des Buches sprengen. Wir konzentrieren uns hier nur auf die wesentlichen Götter Ägyptens, die mehr oder weniger die Geschichte gestalteten und die Geschicke lenkten.

    Die alten Ägypter praktizierten ein Glaubenssystem, das sich zu einem Teil aus Totemismus, ein Teil Polytheismus, und ein Teil Ahnenkult zusammensetzte. Es gab zahlreiche Götter, die lebendig auf einem isolierten Berg oder in einem unerreichbaren Himmel lebten viele von ihnen unsichtbar in der Welt der Sterblichen (Unterwelt), handelnd durch heilige Stätten, Gegenstände, Tiere oder sogar durch auserwählte Menschen. Auch die Geister der Verstorbenen, wenn man sich an sie erinnerte und sie ehrte, konnten sie Hilfe und Anleitung für die Lebenden aus dem Jenseits geben.

    Der Leser, der sich mit der ägyptischen Götterwelt einmal beschäftigt hat, wird um eine Frage nicht herumkommen: Wir kennen viele Geschichten zu den einzelnen Göttern. wir kennen zu einem großen Teil auch ihre Herkunft und ihre Familien. Was wir nicht kennen und was auch bisher nie in Ägypten gefunden wurde, das sind die Grabgelege dieser Götter. Wohin sind Sokar, Ptah, Re, Amun etc. entschwunden? Haben die sich in Luft aufgelöst? Wer macht sich darüber heute noch Gedanken?

    Die nachstehenden drei Punkte sind eigentlich nicht auf Ägypten beschränkt, sondern diese Fragen müssen wir uns generell bei allen Göttern weltweit stellen.

    Woher kamen die Götter

    Hier schweifen wir kurz ab, weil dieser Punkt, wie schon gesagt, nicht nur in Ägypten ein Punkt ist, den es zu klären gilt. Wie aus vielen anderen Legenden, Mythen und Sagen, wissen wir, dass die Götter

    • vom Himmel kamen
    • aus dem Meer stiegen
    • aus dem Boden der Erde kamen

    Von woher die Götter aber genau kamen, ist heute oft nicht mehr nach zu vollziehen. In vielen Fällen wird davon gesprochen, dass ihre Heimatplaneten nicht in diesem Universum liegen. Hier kann man aber noch in etwa nachvollziehen, dass die Götter aus dem All gekommen sein müssen. Woher allerdings die Götter kamen, die sich aus der Erde erhoben oder über das Meer kamen, ist bis heute nicht wirklich geklärt. Bei den „Meergöttern“ kann man vielleicht vermuten, dass es sich um weise Männer handelt, die von weit her von anderen Kontinenten angesegelt kamen. Oft ist ja auch in diesem Zusammenhang die Rede davon, dass die Götter aus dem Norden kamen. Allerdings nicht immer. Auf Hawaii gibt es beispielsweise eine Legende, wo der Gott / weise Mann aus dem Meer entstieg und über eine bestimmte Klippe auf die Insel kam. Hier ist also weit und breit kein Boot zu sehen. Diesen Weg nehmen heute noch die Toten, um zu den Ahnen zu gehen. Kam oder entstieg er also einem U-Boot?

    Die Landgötter, wie beispielsweise Sokar oder Re und Ptah entstiegen dem Urhügel, der sich bei ihrer „Geburt“ Eiförmig erhob. Sie kamen also AUS der Erde. Das Ei wiederum finden wir in vielen Drachen- und Schlangensymbolen, wie dem Ouroboros auch wieder. Er ist nicht nur im antiken Ägypten zu finden, sondern auch im hellenistischen Ägypten. Der Ouroboros erscheint mehrfach in den Zauberpapyri des hellenistischen Ägypten. Er ist ein Symbol der kosmischen Einheit, die sich in der Formel ἕν τὸ πᾶν (Hen to pan „Eins ist alles“) ausdrückt, und insbesondere der Entsprechung von Mikro- und Makrokosmos. Er kreist in und um sich selbst und bildet dabei den Kreis als vollkommenste aller Formen. So erscheint die Formel in der Chrysopoeia der Kleopatra, einem antiken alchemistischen Text, wo sie von der Form des Ouroboros umschlossen wird.

    In Ägypten wurden die Götter aus dem Urhügel geboren, der sich auf einer Insel in Form eines Ei‘s erhob. Die bekannten ältesten Abbildungen sind in der Sokar (oder auch Rostau)-Anlage unterhalb des Gizah-Plateaus zu finden und in den Pyramidentexten, wo eine Insel gezeigt wird, auf der sich ein menschlicher Kopf befindet, der aus dem Sand ragt. Bitte nicht verwechseln mit den Abbildungen der Aker (2 Löwenköpfe die sich rückseitig gegenüberliegen).

    „Am Anbeginn der Zeit trieb ein Ei auf den Fluten des Chaos. In ihm regte sich der Lebensfunke und versuchte eifrig zu entkommen. Plötzlich zerbrach das Ei und ein fruchtbarer Hügel wuchs aus den Fluten empor. Auf diesem Hügel saß der Schöpfergott Atum. Er befruchtete sich selbst und erzeugte die Zwillinge Schu (den Gott der Luft) und Tefnut (die Göttin der Feuchte und Schu’s Gattin). Atum, Schu und Tefnut lebten auf dem sicheren Inselberg inmitten des Chaos.

    Eines schrecklichen Tages fielen die Zwillinge ins Wasser. Blind vor Tränen schickte Atum sein Auge auf die Suche nach seinen Kindern. Dieses Auge fand sie in den Tiefen des dunklen Wassers. Atums Tränen verwandelten sich nach der Rettung in Freudentränen. Dort, wo sie auf den Boden fielen, erwuchsen daraus Menschen. Ab da lebten die Götter und Menschen friedlich vereint auf dem Hügel“
    (So beginnt eine der ägyptischen Schöpfungsgeschichte)

    Auf Sargtexten im Mittleren Reich ist zu lesen:
    Tefnut ist meine lebendige Tochter, sie ist zusammen mit ihrem Bruder Schu. „Leben“ ist sein Name, „Wahrheit“ ist ihr Name…„Leben“ schläft mit meiner Tochter „Wahrheit“.

    Die Luftgötter finden wir ebenfalls in vielen Sagen und Legenden zu den Göttern und diese sind auch weltweit zu finden. Ob in Asien oder in Südamerika oder im Nahen Osten oder dem hohen Norden. Spez. in Asien finden wir sehr alte Zeichnungen, wo Luftschiffe zu finden sind. Hier sei auch darauf hingewiesen, dass wir in vielen Bildern bekannter alter Maler, oft auch Kirchenbildern, ebenfalls sogenannte UFO’s finden können, obwohl es diesen Ausdruck damals noch gar nicht gab und auch heute die frühesten Sichtungen eigentlich eher im 18. und 19. Jh. zu finden sind. Ebenfalls auch in vielen „heiligen Büchern“ der Religionen zu finden. Man fragt sich hier schon, was die dort verloren haben.

    All diese Wege der Herkunft der Götter decken sich immer auch mit den Beerdigungsriten, teils heute noch. Die Wege der Toten nehmen dann den Weg, auf dem die Götter damals ankamen und den auch sie wieder nahmen, als sie verschwanden.

    Wer gab den Göttern das Wissen

    Die nächste Gretchenfrage. Wir kennen aus allen Teilen der Erde Götter, die den Menschen Wissen schenkten, ob dies im Handwerk (bauen, Metallver- und -bearbeitung), im Schrifttum, in der Medizin, in der Astronomie etc. war. Sie tauchten auf, brachten den Menschen sehr viel Wissen und gingen wieder. Wurden sie gefragt, woher ihr Wissen stammt, war die Antwort meist, dass sie dies von den „Alten“ gelernt haben. Nur wer diese „Alten“ waren, ist bis heute nicht geklärt worden. Eins dürfte aber klar ersichtlich sein, es handelt sich immer um sehr altes Wissen, welches auch dieser Menschheit geschenkt wurde. Wir können also davon ausgehen, das die Menschheit dieses Planeten Erde im Grunde dieses Wissen, was sie von den Göttern geschenkt bekam lediglich weiterentwickelten. Wer aber hat dieses Wissen an die Götter vermittelt? Niemand wird allwissend geboren, auch Götter nicht!!! Noch mal also: Wer waren diese „Alten“??

    Die Gretchenfrage ist also bisher nicht zufriedenstellend zu klären. Bei einigen – nicht bei allen – können wir sehr stark davon ausgehen, dass es sich ggf. um Besucher aus dem All handelt. Bei anderen wiederum liegt der Verdacht nahe, dass es sich um Nachkommen einer sehr alten Zivilisation handelt, die sich hier auf der Erde in irgendeinem Eckchen hat vor Naturkatastrophen, oder vor Katastrophen, die durch diese Zivilisation selbst ausgelöst wurden, haben verstecken und retten können. Es ist aber auf Grund div. Legenden auch nicht auszuschließen, dass es sich um eine Kombination aus beidem handelt. Wir verweisen hier explizit auf das Enuma Elisch sowie auch auf das Mahabharata.

    Die Frage, die wir uns immer wieder stellen und wo wir Sie liebe Leser auch bitten, sich hierüber Gedanken zu machen, ist, wie viel Wissen ist

    1. innerhalb der vergangenen Jahrtausende verloren gegangen
    2. oder aber wie viele Informationen liegen hier noch auf unserem Planeten darüber verborgen
    3. man kann es auch ganz ketzerisch formulieren, wie viel davon wurde bereits entdeckt und der Menschheit aus div. Gründen vorenthalten?
    4. was ist dran an den vielen Legenden & Sagen, dass die „Götter“ eines Tages wiederkehren und sich wieder mit den Menschen vereinen
    5. was wäre an einer solchen Wiedervereinigung so schlimm? Wir könnten doch nur profitieren!

    Wenn man von einer Kombination, wie oben erwähnt, ausgeht, dann muss das Wissen dieser Zivilisation enorm gewesen sein, denn schließlich und letzten Endes waren sie in der Lage interstellaren Raumflug durchzuführen. So etwas macht und kann niemand, der noch mit dem Knüppel Hasen jagt. Wir müssen uns von der Vorstellung lösen, dass wir die einzige Krönung der Schöpfung sind. Sollte sich die vorangehend beschriebene Vermutung bewahrheiten, dann könnte es sonst für den ein oder anderen ein ziemlich abruptes Erwachen geben. Es gab vor uns Zivilisationen und es wird nach uns welche geben. Folgt man nämlich diesem Gedankengang und geht auch davon aus, dass dieser Planet von Zivilisationen bevölkert wurde, die aus dem All kamen und wieder dorthin zurück gingen, dann ergibt sich zwangsläufig, dass wir in der heutigen Zeit nicht die Krone von Allem sein können. Aus diesem Blickfeld heraus ist es eigentlich lächerlich, ja eigentlich schon beschämend, wenn wir zu hören bekommen, dass sich dieser Planet bzw. die heutige darauf lebende Menschheit gegen „Besucher aus der Vergangenheit“ wehren könnten. Sollten diese uns zuhören, kämen sie höchstens vor Lachen nicht mehr in den Schlaf bei solchen großspurigen Behauptungen. Was sagte Einstein noch mal zur Größe des All‘s und der Dummheit (Arroganz) der Menschen? Er war ein kluger Mann.

    Wohin gingen die Götter?

    In vielen Ländern, nicht nur in Ägypten, sind spezielle Totenkulte bekannt. Geht man diesen Totenkulten nach, so erfährt man in diesen Ländern, dass es genaue und ganz bestimmte Wege gibt, die die Toten vornehmen und wo sie zu den Ursprüngen zurück gehen. Eben also immer auch die Wege, auf denen die jeweiligen Schöpfergötter ins Land kamen und auf dem sie es verließen.

    Nun kann man sich das Leben sehr einfach machen und sagen, dass dies die Ursehnsucht der jeweiligen Menschen in diesen Ländern darstellt, sich wieder mit den Göttern zu vereinigen. Nur können wir es uns so einfach machen? Es wird einer der Gründe sein, warum die Menschen seit Alters her in diesen Ländern so handeln. Nur ob es der einzige Grund ist überlassen wir hier erst einmal der Fantasie des Lesers.

    Da wir bisher nicht wissen, woher die Götter genau kamen, können wir also auch nicht genau sagen, wohin sie wieder entschwanden.

    …….zu Teil 2

  32. Babs sagt:

    Teil 2

    7,4: 7 Tage hast Du Zeit Noah und danach wird es 40 Tage rund um die Uhr regnen und alles wird draufgehen was noch draussen keucht und fleucht.
    7,20: Der Wasserpegel steigt jenseits der Bergspitzen und zwar 15 Ellen.
    Interessant oder, da hat jemand aber genau gemessen!

    Du hast 3 wichtige Passagen übersehen, die das Ganze auch zum Teil wieder ad absurdum führen:
    7.3
    Bei den Vögel will er 7 Paare haben; warum da 7 Paare und bei den anderen nur max. 2?

    Gen 7,11
    im sechshundertsten Lebensjahr Noachs, am siebzehnten Tag des zweiten Monats. An diesem Tag brachen alle Quellen der gewaltigen Urflut auf und die Schleusen des Himmels öffneten sich.

    Am 17 (!!) Tag des 2. Monats.

    Gen 7,13
    Genau an jenem Tag waren Noach, die Söhne Noachs, Sem, Ham und Jafet, Noachs Frau und mit ihnen die drei Frauen seiner Söhne in die Arche gegangen

    daher habe ich die Zahl 9
    Gen 7,15
    Sie waren zu Noach in die Arche gekommen, immer zwei von allen Wesen aus Fleisch, in denen Lebensgeist ist.

    Ja, was denn nun, von jedem nur 2 oder auch mal 7 Paare?

    Gen 7,24
    Das Wasser aber schwoll hundertfünfzig Tage lang auf der Erde an.

    In 7.20 wird gesagt, dass der Pegel 15 Ellen (=7,88 m aufgerundet und nach der bibl. königl. Elle mit 0,525 gerechnet; genau messen musste sein, weil man immer ne Hand Breit Wasser unter dem Kiel braucht und bei der Belastung muss der Kahn recht tief gehangen haben) über den Bergen stand. Wie kann es dann sein, dass das Wasser noch weitere 110 Tage anschwoll? Woher kam denn das Wasser in den 110 Tagen wenn’s beim 40. Tag aufhörte zu regnen? Von Blättern und Bäumen oder Berge ging ja nicht, das lag ja alles unter Wasser.

    Wir haben also die Zahlen 2 – 6 – 7 – 9 – 15 – 17 – 40 – 150 – 600

    Was uns zur Vermutung kommen lässt, dass es sich zumindest bei einigen dieser Zahlen um mehr symbolische als reale Zahlen handeln könnte.

    Die Zahlen können bis auf Noahs Alter nur symbolisch gemeint sein, überlege mal, wie viel Insekten er alleine hätte mitnehmen müssen. …… und er sollte ja nur mitnehmen, was aus Fleisch war, also Fisch zählte da nun mal nicht zu lol Was der ach so besorgte liebe Gott ebenfalls vergessen hat ist, dass die Tiere ja auch Futter brauchten und Noah brauchte Samen, denn woher sollten nach abflauen der Flut denn die Pflanzen/Bäume etc. kommen? Also von Logistik kann der Guteste nicht sonderlich viel Ahnung gehabt haben.

    Kommen wir aber zurück: Hat der 7. Tag stattgefunden oder ist er eine Vision? Es könnte doch so schön sein … wenn da nicht die Schlange … und dann dieser verführerische Apfel … und dann diese Eva … und dann dieser Adam … es versaut hätten.

    Wir wissen heute, wann die Torah / Talmud und alles was dazu gehörte zusammengeschrieben wurden, auch durch wen und wo genau. Dieser Mensch – genauen Namen muss ich aus meinen Unterlagen raussuchen – gehörte zur Elite. Elite war damals schon Zionistisch. Diese Bücher wurden geschrieben um Macht über die Menschen zu bekommen, was ja auch hervorragend gelungen ist. Achtung ich VT-sire jetzt mal: Es wurde eine Erbsünde geschaffen: Apfel futtern, an Verbotenes rangehen und später kam dann noch Brudermord dazu. Ein Paradies gab es nie wird es auch nie geben, aber man kann ja den Menschen mal den Mund wässrig machen und vor allem mit der Erbsünde auch gefügig machen. Gelingt ja selbst in der heutigen Zeit noch wenn man sich das Duckmäusertum anschaut, was aus Deutschland geworden ist nach dem WK II.. So hat man mit nur 2-3 Büchern – aus denen dann durch das Christentum und den Islam viele weitere hinzu kamen, allein durch die div. Abspaltungen auch – ein Konstrukt geschaffen, aus freien Menschen im Grunde Sklaven zu machen. Das muss erst mal einer nachmachen.

    Ich will gar nicht erst auf die anderen Kuriositäten alleine in den 5 Büchern Moses eingehen, weil’s hier auch zu weit führen würde. Ich hab mich oft genug mit Pfarrern unterhalten dazu und entweder zu hören bekommen „Barbara du sollst glauben ohne zu wissen“ (geht bei mir gar nicht) oder „das ist alles nur symbolisch“. Klar und ich mach meine Hose mit der Kneifzange zu. Schon klar.

    Ich frage mich nur schon sehr viele Jahrzehnte, warum sind die Menschen so selten dämlich? Als man noch nicht lesen und schreiben konnte, war’s ja noch verständlich. Aber danach? Als ich damals aus der Kirche ausgetreten bin, musste man noch die Zustimmung des Pfarrers haben und der hatte das Recht, dies in der Kirche zu verkünden. Der kam auch prompt angetrabt damals und drohte mir damit und ich habe ihm dann angeboten, dass ich das gerne persönlich machen würde. Er war vorsichtig genug, das Angebot nicht anzunehmen. Ich habe ihm dann ein Gegenangebot gemacht: wenn er den Schmarren beweisen kann der im Buch der Bücher steht, können wir uns gerne wieder unterhalten. Na ja mittlerweile wird er die Wahrheit kennen, denn sein Chef hat ihn schon lange abberufen.

    Ich glaube an einen Schöpfer ja. Irgendwie müssen wir ja entstanden sein. Den Darwinschen Mist lehne ich ebenso wie den im Matsch spielenden lieben Gott ab. Schöpfer ja. Nur wer das ist, wird wohl immer ein Geheimnis bleiben. Da ich diesen Schöpfer aber auch für hochintelligent halte, gehe ich auch fest davon aus, dass es menschliches Leben nicht nur auf einem unter Trilliarden Planeten des Universums gibt. Das wäre ne ziemliche Ressourcenverschwendung. Wir haben auch hier auf der Erde satt und genug Beweise dafür, dass es „Besuche von außen“ gab/gibt. Götter hat es nie gegeben und wird es auch nie geben. Das sind Erfindungen der Menschen, die es sich anders nicht erklären konnten, wie die Lehrer/Weisen auf die Erde kamen und auch wieder verschwanden. Es waren Menschen unterschiedlichster Art und Ausführung. Ggf. auch sogar Nichthumanoiden.

    Ich kann nur nicht nachvollziehen, warum die Menschen immer noch annehmen, das wir nicht nur die Krönung der Schöpfung sind, sondern auch die einzigen Menschen, die dieser Gott erschaffen hat in einem so riesigen Universum. Komischerweise lehnen die meisten ihre Regierungen ab, schreien aber hurra, wenn wie jetzt in den USA Teile der UfO Geschichten offen gelegt werden und plötzlich ist die Regierung glaubhaft. Wie irre ist das denn? UFO heißt nichts anderes erstmal, als unbekannte Flugobjekt. Nicht mehr und nicht weniger. Das kann irdischer Natur sein, genauso wie außerirdischer Natur. Ganz krass wird es dann, wenn ich höre oder lese: „Man muss sich bewaffnen um die bösen ETs wieder von der Erde zu vertreiben“ Sorry, aber da komm ich vor Lachen nicht in den Schlaf. Independence Day lasst grüßen und die Zigarren werden gleich mit geliefert. Wer hier landet von außen kann stellaren wie interstellaren Raumflug, ist entsprechend ausgerüstet und sehr wahrscheinlich der Erdtechnik mind. 10.000 Jahre überlegen/voraus und hier schreien die Menschen nach Waffen? Das kommt mir vor wie Indianerspielen, wir greifen an Pfeil und Bogen bitte fertigmachen.

    Der 7. Tag ist also die Zeitdefinition in welcher irgendwie das Paradies real geworden ist. Der Tag der VOLL-END-UNG. Hat der 7. Tag auch eine Ortsdefinition? Oder ist das nur ANGEDEUTET. Assoziieren wir das da rein mit „Gott ruhte auf der Erde aus und fand DIESE ganz toll“ oder heisst es nicht eher „er ruhte sich aus und fand DIE WELT ganz toll“.

    Und jetzt kommen wir zurück auf die 6. Diese ist etwas UN-VOLL-KOMMEN-ES, während die 7 die VOLL-END-UNG darstellt.

    Schauen wir uns noch mal die Zahlen an in der pythagoreischen Geometrie:

    Die mystische Bedeutung der Zahl 6
    Für Pythagoras bedeutete die Zahl 6 Perfektion. Sie ist die erste Zahl, deren Divisoren (1, 2 und 3) addiert der Zahl selbst entsprechen; auch aus der Multiplikation der Divisoren ergibt sich wiederum die Zahl 6.

    Der Gelehrte Philon von Alexandria stellte zu Beginn der christlichen Ära die Behauptung auf, dass die Erschaffung der Welt deshalb sechs Tage dauern musste, da die 6 die vollkommenste und schöpferischste aller Zahlen sei. Der Kirchenlehrer Augustinus kam ebenfalls zu dem Schluss, dass Gott die Welt nur deshalb in sechs Tagen erschaffen habe, weil diese Zahl Vollkommenheit symbolisiere, und nicht, weil der Herr nach sechs Tagen mit seiner Arbeit fertig gewesen sei.

    Die 6 ist die weibliche Zahl der Ehe. Sie ist das Produkt aus der 3, der ersten anerkannten ungeraden Zahl, und der 2, der ersten geraden Zahl, während die 5 die Summe dieser beiden Zahlen ist. Und tatsächlich ergibt sich die 6 aus der Addition der ersten drei Grundzahlen: 1, 2 und 3.

    Die mystische Bedeutung der Zahl 7
    In der pythagoreischen Numerologie hatte die 7 als einzige Zahl die Bedeutung von Weisheit und Unabhängigkeit. Diese Zahl stand in keiner Beziehung zu konkreten Darstellungen in der Natur oder in der Anatomie des Menschen, von denen jede eine zugeordnete Zahl besaß. In gewisser Hinsicht erzeugte die 7 sich daher selbst. Damals waren nur sieben sich bewegende Himmelskörper bekannt – Sonne, Mond, Mars, Venus, Merkur, Jupiter und Saturn.

    In vielen Kulturen stand die 7 mit religiösen Inhalten in einem engen Zusammenhang. Der jüdische Leuchter hat sieben Arme. Dante beschrieb sieben Ebenen des Fegefeuers, die den späteren Vorstellungen von den sieben Schritten zur Vollendung entsprechen. Gemäß der Vorstellung von sieben Himmeln waren babylonische Tempel siebenstufig. „Im siebten Himmel“ bedeutet heute die höchste Glückseligkeit, unmittelbar vor dem endgültigen Paradies.

    Die mystische Bedeutung der Zahl 8
    In der pythagoreischen Geometrie stand die 8 für den ersten Kubus; da er sechs (die vollkommene Zahl) Seiten hat, war er auch ein vollkommener Körper.

    In den antiken Sagen und Märchen zahlreicher Kulturen führen sieben Stufen zur Vollkommenheit, bevor die achte, das Paradies, erreicht wird. Die Neuplatoniker gingen davon aus, dass die Seele nach dem Tod zunächst eine Reise zu allen sieben Planeten (Sonne, Mond, Merkur, Venus, Mars, Jupiter, Saturn) unternimmt, um jene Eigenschaften zurückzugeben, die ursprünglich von jedem Himmelskörper empfangen worden sind, erst dann kann der Geist die achte Himmelsstufe erlangen.

    Die mystische Bedeutung der Zahl 9
    Seit Langem steht diese Zahl für Universalität. Während die 1 als bereits in allen Zahlen enthalten galt und daher von den Pythagoreern praktisch nicht als Zahl betrachtet wurde, war die 9 imstande, sich in jede Zahl zu verwandeln, und blieb trotzdem gleich. Sie symbolisiert deshalb die letzte Unvollkommene vor der Vollkommenheit (der 10). Als letzte von den Einerzahlen, aus denen sich alles zusammensetzt, steht sie für eine umfassende Weltsicht.

    Im Mittelalter war die 9 als dreimalige Dreifaltigkeit noch stärker als die Zahl 3.

    Hier noch eine andere Webseite die einiges zur 7 zusammengetragen hat: http://www.unna.de/herbstblatt/hb24/hb24_10.html

    Babs, jetzt gibt es noch ein Problem. Gehe mal in Dein Excel oder Open / Libre Office und gib dort Buchstaben und dann Zahlen in Zellen ein. Was fällt Dir auf? Die sog. BÜND-IG-KEIT. BUCHSTABEN sind LINKS-bündig und Zahlen RECHTS-bündig. Das ist aber nicht nur rein optisch so, sondern auch von der Leseanordnung. Buchstaben und Worte liest man von links nach rechts und Zahlen von rechts nach links. Jetzt sagst Du vielleicht: Nein, ich lese Zahlen auch von links nach rechts. Das ist bedingt richtig. In Wirklichkeit wird die Zahl von rechts nach links aufgebaut. Ist also rechtsbündig. In manchen Kulturen (Nahost und Asien) werden auch Texte von rechts nach links gelesen.

    Aber mit den Zahlen ist das allgemein ziemlich rechtlastig. Die NÄCHSTE STELLE ist NICHT RECHTS, sondern LINKS angeordnet. Und die NÄCHSTE Stelle ist auch die HÖHER-WERT-IGE STELLE.

    Das war jetzt vielleicht ein etwas kompliziertes Geplänkel vorab. Wenn Du 17 hast, dann ist die 7 rechts von der 1. Welche Zahl ist höherwertig zu sehen? Die 1! Und welche ist die niedere Stelle? Die 7!

    Ob Exel da so ein gutes Beispiel ist, bin ich mir nicht sicher. Ich lass mal die von Menschen gemachte Technik weg. Nehmen wir mal Sprache und Schreibweise. In mind. der Hälfte der Länder der Erde wird eine 2-stellige Zahl von links geschrieben, also in dem Beispiel 1 und dann die 7. In der sprachlichen Version aber genau umgedreht 7 und 10. oder 4 und 20. Verstehst worauf ich hinaus will? Vollendung oder Überlauf sehe ich da nicht, eher vlt. eine schlechte Angewohnheit.

  33. Babs sagt:

    start = 21:22 = 3+4 =7
    andocken = 16:17 = 7 + 17 od. 7 + 8

  34. R363 sagt:

    @Babs

    Wow, Du hast Dich ja mit Geschichte beschäftigt. Und das „vor Adam und Eva“ (wie man so sagt).

    Mir kommt jetzt aber eine Überlegung. Warum ist der Mensch dem Affen so ähnlich? Haben die Ausserirdischen = „die Götter“, dann „Experimente mit Affen gemacht“ und wir kamen da unter anderem als homo Spezies raus? Davon gab es ja mehrere Baureihen wie Neandertaler, Erectus etc.

    Und wenn „die Götter“ selbst humanoid, also wie Affen aussahen, dann müssten sie ja auch einen seltsamen Bezug zu Affen jenseits unserer blauen Perle haben. Waren die Affen also ihr Lieblings-Versuchsobjekt so wie bei uns die Mäuse?

    Oder gab es eine Herren- und Sklavenkaste? Quasi SIE, die Götter, die Herren und wir, die Primitiven, die Sklaven. Sie kamen z.B. hierher um irgendeinen Rohstoff wie Gold abzubauen. Was dann erklären würde, warum wir Menschen seit Anbeginn so goldgeil zu sein scheinen.

    Haben sie uns dann hier ausgesetzt und zurück gelassen z.B. in der Art „wenn sie Glück haben, überleben sie es, im andern Fall gehen diese Affen drauf“.

    Hast Du zu solch einer Theorie historische Anhaltspunkte?

    Und dann noch etwas. 666 wird doch im Kontext mit der christlichen Religion gebracht. Warum will man denn die 666 wie im jetzigen TRACE ACT oder dem MS Human Mining Patent so hervorheben? Als Hinweis für andere, dass die Wissen, dass man sich auf die Stelle bezieht, dass „nicht kaufen und verkaufen kann, der nicht 666 bei sich trägt?“ Also so eine Art Signal an andere Händler, dass man da eine ganz dicke Sache bzgl. neues alternativloses System drehen will? Die 666 ist nicht jüdischen Ursprungs, sondern bezieht sich auf rein christliche Quellen, eben ein Johannes auf einer Insel Patmos, der da was sieht, was später mal passieren soll oder?

  35. Babs sagt:

    https://t.co/rsnFxVDiPa?amp=1

    In Amiland ist der Teufel los, im wahrsten Sinn des Wortes.

  36. R363 sagt:

    @Babs

    Hast Du nicht gesagt, der Soros würde den Rassenkonflikt schüren.

    Und jetzt ein „US civil war“ würde in meine These passen, damit das amerikanische Militär schlagartig Europa verlässt und dafür eine gute Ausrede hat. Sie starten ja jetzt das defender 2020 „Manöver“ und ich würde mich nicht im geringsten wundern, wenn dabei einer der westslawischen Häuptlinge (ich tippe mal ein Pole oder Ukrainer) Unsinn macht indem er die Russen „zur Weissglut bringt“. Dann kommt ja die Logik von der „Speerspitze“, die alles abfangen soll.

    In der NZZ hat sich ja der abtrünnige Oligarch geäussert, wie er sich denn Umsturz in Russland vorstellt. Im Gegensatz zu deutschen ARD-Zuschauern, wollen die US-Zuscauer nicht in erster Reihe sitzen, sondern eher in der letzten!

  37. Babs sagt:

    @R363,

    *gg ich hoffe Dein erster Satz war nicht ironisch gemeint, das würde ich pers. nehmen.

    Deine Fragen sind berechtigt, meine Glaskugel aber gerade in der Spülmaschine *fg

    Ich tue mich schwer damit, den Menschen mit einem Affen zu vergleichen. Affen sind hochsensible und intelligente Tiere ja, aber in meinen Augen noch weit vom Menschen weg. Nimm nur mal den kleinen Vogel, er war grad knapp 3 Wochen alt, der mir hier die letzten Tage durch klopfen ans Fenster zeigte, das er meine Aufmerksamkeit will. Das hat dem auch vorher keiner gezeigt. Oder unseren Hund, ein Mischling, Vater Wolf Mutter Schäferhund. Dem konntest getrost Befehle geben wie sag mal Herrchen er soll zum Essen kommen, dann flitzte der in die Garage wo mein Vater ne kl. Autowerkstatt hatte bellte den einmal an und Vater kam zum Essen ins Haus. Er hatte bestimmte Tonlagen beim bellen, so das man sehr genau unterscheiden konnte, ob Gefahr im Verzug war, er sich nur freute, oder jemanden, wie meinen Vater per Order Muffti in Haus holen wollte. Wenn er sich plötzlich erhob und Richtung Haustür tief aus dem Hals nur knurrte – und das knurren immer grimmiger wurde – konntest davon ausgehen, da steht gleich jemand vor der Tür, den er nicht leiden kann. Wenn man sich mit Tieren beschäftigt, ist man oft erstaunt, was die von sich aus schon machen oder befolgen, ohne das man ihnen das antrainiert hat. Warum soll es also nicht auch Nicht-Humanoide geben, die aus diesem Bereich kommen.

    Seit Jahrzehnten versucht man uns via SF auf so einiges Vorzubereiten. Denk nur mal an Planet der Affen. Oder aber – den fand ich immer recht witzig – den Mausbiber von Pherry Rhodan – Gucky – das kl. Kerlchen hatten den Schalck im Nacken sitzen und war trotzdem hochintelligent. Ich will damit nicht behaupten, das alles, was wir so in Form von SF vorgesetzt bekommen, zu 100 % stimmt, aber es sind genug Dinge dort verankert, die man sich durchaus vorstellen kann. Auch mittlerweile bestätigt wurden durch wirklich glaubhafte Whistlblower. Sklaven oder Herrenrasse ist mir weng zu irdisch gedacht. Wenn irgendwo von Herrenrassen und Sklaven die Rede ist, dann sind immer auch irdische Kasper beteiligt. Ich weiß nicht, warum diese Menschheit hier derzeit, oder auch nur Teile davon so Sadomasomäßig drauf sind.

    Noch mal: Niemand muss Gold auf anderen Planeten abbauen. Selbst diese dusselige Menschheit kann es mittlerweile künstl. basteln (müßtest Du eigentlich wissen, weil’s für die IT-ler so hergestellt wird) und dies konnte man schon vor tausenden von Jahren. Erinnere Dich, was ich zu dem Hathor Tempel auf dem Sinai und den Funden dort sagte. DAS WAR GOLD. In Pulverform und damit künstl. hergestellt. Das ist erwiesen. Nur auch so eine sonderbare Sache, die so weit es geht unter dem Tisch gehalten wird. Ich bin diese Verarschung der Menschheit echt satt. Hast Du Dich jemals gefragt, woher die Maya – Inkas – Olmeken – Azteken ihr ganzes Gold her hatten? Hast Du jemals von so gr. Abbaugebieten gehört dort die die Menge erklären könnten?

    Es ist nicht gegen Dich gerichtet, aber mir platzt der Papierkragen, wenn ich solch einen hochgeistigen Dünnschiss höre wie: En.Ki schuf die Menschen als Sklaven für den Goldabbau, weil die ETs nur hier herkamen um uns unser Gold zu klauen. Oder aber – gleicher Blödsinn – die Pyramiden von Gizah = Grabanlage der Pharaonen. JEDE, aber wirkliche JEDE Doku die so beginnt, fliegt bei mir sofort in die Tonne, weil damit klar ist, dieser Experte/Wissenschaftler/Historiker will uns belügen. Diese Pyras auf dem Gizah Plateau waren zum einen nicht nur die heutigen drei sondern 7 und es gab 2 Sphingen und sie waren vieles, aber nie ein Grabmal für irgendwelche sonderbaren Könige.

    Nein, ich habe keinen Hinweis aus der historischen Arbeit, dass sich hier irgendwelche Nicht-Humanoiden auf der Erde aufgehalten haben. So sehr ich auch Corey Good, David Wilcock, William Tompkins und Dr. Salla folge oder folgen kann, aber bei Dracos kriege ich leichte Bauchweh. Mag sein, das es stimmt, aber ich bin da vorsichtig. Irgendwo müssen aber die Draco Sachen aus den Mythen herkommen. Übrigens lies mal das Buch von Dr. Salla „Antarktis, die verbotene Wahrheit“. Sollte jeder geschichtsinteressierte Deutsche mal tun. Ich beobachte die nun seit mehr als 3 Jahren still und heimlich und habe viele Sachen, die sie rausgehauen haben, soweit ich es konnte überprüft. Ich hab von den vieren noch keinen beim lügen erwischt. Sie sagen nicht alles, keine Frage, aber bewusst lügen tut von denen keiner – wobei Tompkins auf Grund seines Ablebens das ja auch nicht mehr kann. In der Szene gibt’s einige, die ich für nicht vertrauenswürdig halte, aber diese Gruppe dort mit ihren Whistlblower kann man bis zu einem gewissen Grad nachvollziehen und auch ihre Beweise. So und nun schau Dir mal auf deren Webseiten oder in dem o.g. Buch die Darstellung der Anshars an. Hol Dir dann ein Bild von dem ägypt. König, der unter Echnaton bekannt ist, aber eins, wo er komplett drauf ist und vergleich die mal. Schmeiß aus Deinem Kopf, sofern es dort sich eingenistet hat raus, dass Echnaton krank war. ER WAR ES NICHT. Auch mittlerweile durch die Wissenschaft bestätigt, findest aber nur unter dem Tisch in einer Ablagetonne. Aus Ägypten geht nichts raus, was nicht durch Hawass oder Lehner abgesegnet wurde. SIE bestimmen, was Wahrheit und was Lüge ist. Keiner, ich kenn diese Verträge, darf in Ägypten graben, wenn er nicht in der Grabungslizenz unterschreibt, dass nur Hawass sagen darf „ER HAT GEFUNDEN“. Das Team erhält dann, großzügig wie er ist, den Dank weil sie ihm bei der schweren Arbeit geholfen haben. Wer DAGEGEN verstößt, kann sich für den Rest seines Lebens – oder das von Hawass – von einer weiteren Grabungslizenz verabschieden. Erinner Dich, wie es Gantenbrink ging, der die Nase voll hatte das Hawass nix rausliess und eine PK einberief. Dummerweise sagte er dann auch noch die Wahrheit, das war sein wissenschaftl. Tod.

    zur 666:
    Schau Dir doch mal an, wie sehr nach außen zumindest der Deep State in den USA und auch in Europa erz-kath. ist oder jüd.. Ich gehe davon aus, das dies nur die wenigsten wirklich sind. Dieses Buch der Bücher einschl. seiner Vorgänger und Nachfolger könnte aber so was wie ne Anleitung sein. Diese ganze Meschpose von Abrahamitischer Religion, egal welche Ausführung ist für mich satanisch. Ich hab mich verdammt viel mit Reli beschäftigt und es war eigentlich der Auslöser meiner pers. Forschung auch, ehe ich in Sumer + Ägypten hängen blieb. Ich kann’s aber nur vermuten. Hast Du Dich mal gefragt, warum man vieles aus diesen Büchern in anderen Mythen findet, aber genau das nicht?

  38. Babs sagt:

    @R363,

    ich denke mal, da ist der Plan ein wenig durcheinander gebracht worden. Das hatten sich Trump & Co anders gedacht und man merkt auch, dass Trump – dem ich auf Twitter folge – immer mehr der Geduldsfaden reißt.

    Bei uns in der Presse ist zu beobachten, das wenn man die Tweets und das was behauptet wird gegenüberstellt, man zu ganz anderen Erkenntnissen kommt.

    Beispiel: Er hatte gezwitschert, dass die Folge von solchen Protesten und Plünderungen sei, dass man zur Waffe greifen würde (mit meinen Worten jetzt wiedergegeben). Die Presse machten dann daraus, dass Trumpiboy sich entschlossen hätte die Nationalgarde einzusetzen und auf die eigenen Bürger schießen will. Ach hab ich gedacht, das hast doch grad eben noch ganz anders gelesen, also nochmal verglichen. Stimmt, meine Demenz ist doch noch nicht so weit fortgeschritten. Er hatte das nie gesagt.

    Da wo aber jetzt die NG eingesetzt wird, herrscht weitgehend Ruhe. Die Toten sind durch diesen gewalttätigen Mopp entstanden. NICHT durch die NG !!!

  39. Babs sagt:

    @R363,

    – die ziehen derzeit alles zusammen, was nur helfen kann seitens der Trumpileute an Militär. Nur nicht aus dem Ausland.

    – Sonderbar finde ich auch Merkels Absage zum G7. Sie scheint ja wohl auch im Sep. nicht fahren zu wollen. WARUM besteht Trump auf pers. Erscheinen und will auch RU mit am Tisch haben auf einmal. Wobei RU für mich nicht überraschend ist, da ich davon ausgehen, das Putin und er eh zusammenarbeiten.

    – § 230 ist im Wesentlichen das Redefreiheitsgesetz des Internets. Warum wollen beide Parteien, dass es weg ist? Nachdem Twitter soeben wieder ne Reihe REPs Tweets gekillt hat, heißt dass das es den gr. I-Nets nun an den Kragen gehen soll?

    – …. und in Amiland reißen sie mittlerweile die US Flagge raus und verbrennen sie.

    Wahnsinn

  40. Babs sagt:

    US-Präsident Donald Trump hat am Sonntag per Twitter angekündigt, dass die USA die Antifa bald zur Terrororganisation erklären würden.

    Trump hatte zuvor die „Antifa und die gewalttätige Linke“ beschuldigt, verantwortlich für die sich in den USA immer weiter ausbreitenden Proteste zu sein.

    Donald J. Trump

    @realDonaldTrump
    The United States of America will be designating ANTIFA as a Terrorist Organization.

    545.000
    18:23 – 31. Mai 2020

    Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei bei den Ausschreitungen in Minneapolis nach dem Tod von George Floyd

    Minneapolis und weitere US-Städte sind nach dem Tod des Afroamerikaners Floyd Schauplätze von Protesten und auch Gewalt. Floyd war am Montag bei einem Polizeieinsatz in Minneapolis ums Leben gekommen.

    ———

    Dan Bongino und einige andere behaupten, dass ein Staatsstreich in den USA im Gange wäre.

    das scheint int. zu werden mal weiter schauen.

  41. Babs sagt:

    BREAKING REPORT: AG Barr hat alle 56 regionalen Joint Terrorism Task Forces (JTTF) angewiesen, unsere ANTIFA-Führer im ganzen Land zu durchsuchen und festzunehmen. UNTERSTÜTZEN SIE DIESE BEWEGUNG?

  42. Babs sagt:

    Spannender als jeder WM Spiel im Fussball lol. Nun hat Twitter damit gedroht grad, das sie den Leuten auf die Trump retweetet insbesondere Q-Anhänger sofort sperren wird. Wenn er also nicht will, das die gesperrt werden, dann soll er nicht mehr retweeten. Mal lucky lucky machen, was die Antwort von Trump gleich ist. hahahahah, wenns nicht so ernst wäre, könnte man wirklich schallend lachen. Wie im Kindergarten.

  43. Babs sagt:

    Nach den neusten Infos sollen 60 Sec.S. MA verletzt worden sein bei den Protesten vor dem WH und einer erschossen, ein anderer kämpft mit seinem Leben im KH. Trump selbst hat man wohl in einen separaten Raum gebraucht mit besonderer Überwachung, nicht wie zuerst gemeldet in den Bunker.

    das riecht fast danach, als ob da jemand einen Sturm auf das WH vor hatte. …….. und nein, Trump will sich nicht rasieren, der Schaum vor seinem Mund kommt von seinem Zorn.

  44. Irmonen sagt:

    @ Babs, R363 und All…

    Sehr spannende fundierte detaillierte obige Komms und deren Ausführungen. Um hier nicht auch zu offtopic zu werden, eine Ergänzungskomm von mir aber unter der „normalen“ offtopic Rubrik. Wer will kann da nachlesen,ca um 21.07Uhr, heute Pfingstmontag.

  45. Babs sagt:

    @R363,

    jetzt könnte das passieren, was Du sagtest: Trump hat die Gov. aufgefordert, die Nationalgarde anzufordern, oder ER würde das US Militär einsetzen.

    Was ich gestern Nacht schon vermutet habe, scheint sich heute geklärt zu haben, die sogenannten anonymus (diese Gruppe hat NICHTS mit Q zu tun) der DEMs nutzen Twitter um Aufrufe zu starten, das Regime zu stürzen. Man soll sich in der Querstr. zum WH sammeln. Whitmer hebt ausgerechnet jetzt den Lockdown komplett auf für Michigan und Sanders hat nix besseres zu tun als Öl in Feuer zu giessen und posaunt rum, das die Reichen Amerika lange genug ausgenommen haben.

    Trump ist dann prompt an den Demonstranten vorbeimarschiert samt Barr um die gestern in Brand gesetzte St. John Kirche zu besuchen gegenüber dem WH.

    Twitter:
    POTUS stellt den Gouverneuren des Bundesstaates ein Ultimatum: Kontrolle unter Kontrolle der Nationalgarde oder Einsatz des US-Militärs. Nur wie Du schon sagtest, wo will der das Militär hernehmen und so schnell sind die auch nicht aus Europa oder dem N.O. zurück.

    My fellow Americans – My first and highest duty as President is to defend our great Country and the American People. I swore an oath to uphold the laws of our Nation — and that is exactly what I will do

    Was die DEMs dort treiben um nur ja wieder an die Macht zu kommen ist bestialisch. Obama macht mitten drin Wahlkampf „jetzt wüßten ja die Menschen was sie wählen müssen“. Vorsichtshalber meint er aber auch, dass Plünderungen und Vandalismus Mist sind. Er legte ein Programm aus, wie man Amerika wieder auf Vordermann bringen kann.

    Die 2. Autopsie hat ergeben, dass er an ersticken gestorben ist. Tja, wem glaubt man nun. Die 2. Autopsie hat der selbe Pathologe durchgeführt, der auch bei Epstein zu dem Ergebnis kam, kein Selbstmord.

  46. R363 sagt:

    @Babs

    >>> Nur wie Du schon sagtest, wo will der das Militär hernehmen und so schnell sind die auch nicht aus Europa oder dem N.O. zurück. <<<

    Babs, eine der wesentlichen Aspekte des Militärs besteht darin, extrem schnell wenn nötig an einem beliebigen Ort der Erde bereit zu stehen und auf weitere Anweisungen zu warten. Das sind Grössen, die nicht mit zivilen Perspektiven verglichen werden dürfen. Das ist z.B. einer der wesentlichen militärischen Leistungsmerkmale der Russen, dass sie mit ihren gigantischen Antonows extrem schnell (also in wenigen Stunden) sogar Panzer und Fallschirmjäger irgendwo abschmeissen können. Dann denke man an die ganzen Aspekte der Wiederbetankung aus der Luft. Und fragt nicht, wie viel bei diesem "WARP Antrieb" einer Weltmacht Treibstoff verheizt wird. Nein, das Militär verwendet keine 7 Liter Panzer. Da wird z.B. mit 300 l pro Stunde gerechnet. Flugzeugträger haben glaube ich ein AKW drin. Eisbrecher Sowjetunion hat 2 AKWs drin usw.

    Wenn also der Oberbefehlshaber der Streitkräfte = Trump einen erheblichen weltweiten Rückzug des Militärs anordnet, dann fragt sich eher "Mr. President, wie viel L Öl pro Stunde darf diese Operation denn sein?" Wenn dann Mr. President sagt "Max", dann werden die Militär es auch so machen bzw. umzusetzen versuchen.

    Wer das verstanden hat, der hat den konventionellen 2. Weltkrieg verstanden. Denn dieser endete mit 2 Schuhschachteln voller Energie, mit denen man Hiroshima und Nagasaki "einfach mal so nebenbei" ausradierte. Während der deutschen Wehrmacht etwas vereinfacht formuliert der Sprit kurz vor Baku ausging. Mein Opa erzählte, die Amis wuschen ihre Panzer mit Öl, während sie jeden Trophen quasi mit Pipette von irgendwo einsammelten. DAS war das Ende des 2. WK mit der klaren Machtdemonstration

    Im 3. WK, also dem Kalten Krieg übertrumpfte man sich dann mit genau diesem Energie=Macht Vektor als Herrscher über die Welt. Die eine Weltmacht rechnete der anderen immer wieder vor WIE VIELE MALE sie jetzt die Fähigkeit hätten, die Erde auszuradieren. Diese irre Overkill Geschichte. Und beide Seiten merkten, wie schräg dieses Argument eigentlich ist. Aber Hauptsache man war in diesem Argument noch eine Nummer besser als der andere.

    Und im jeztigen Kontext mit Trump als Oberbefehlshaber und dem Beginn des konventionellen 4. WK wird es spannend. Die Archilles-Ferse einer solchen Operation dürfte Saudi Arabien sein. Wenn das Militär z.B. 1 Mio. Liter Öl pro Stunde braucht, was dann? Die AKW-Antriebe sind ja nochmals eine ander Geschichte was den "Nachschub von Energieträgern" betrifft. Also: Wieviel und wie lang.

    Wenn im Rahmen Defender 2020 der 4. konventionelle WK provoziert werden soll, dann müssen die Amis irgendwie Saudi Arabien einnehmen. Aber eigentlich müssen sie es in der Krise insgesamt. Der gigantische Militärapparat der USA hat so extrem viel Durst, dass man den schwarzen Durstlöscher in der Wüste braucht. "Black Bull" verleiht Flügel könnte man sagen. Ohne Black Bull nichts los. Russland hat selbst sehr viel Black Bull im eigenen Land parat. Und Europa? Norwegen? Ich würde mal sagen, wenn es mal wieder "Ärger auf dem Kontinent" gibt, dann wird Russland schauen, dass den Europäern das EIGENE Black Bull
    für eine Militärmaschinerie ausgeht. Glücklich derjenige, der dann eine friedliche Erdgasleitung aus Russland hat. Panzer, Düsenjäger und Schiffe bewegen sich normal nicht mit Erdgas! Es gibt inzwischen einzelne zivile Transportschiffe bei denen Erdgas aus Umweltschutzgründen zum Einsatz kommt, aber meines Wissens nicht im Miliär. Damit gibt es hier eine interessante energietechnische Abgrenzung was die Versorgungssicherheit betrifft. Und, gab es da nicht eine grössere Diskussion bzgl. North Stream I und II? Und? Wollten die Amis und die Westslawen Stämme nicht genau diese Differenzierung und Chance auf eine friedensbezogene Energieversorgung verhindern. Warum soll Deutschland nach den Vorstellungen der USA nicht kriegsuntaugliches Erdgas DIREKT unter Umgehung der sich Hassenden im Osten bekommen? Jener, die lachend die Pipelines gen Westen abschalten würden und ohne auch nur rosa anzulaufen behaupten würden "die Russen hätten dem Westen das Öl abgedreht".

    Also, wer einen konventionellen 4. WK gewinnen will, OHNE die Erde atomar zu verseuchen, der braucht ganz furchtbar viel Black Bull. Daher müssen die USA sich die Ölgebiete dieser Welt VORHER SICHERN. Also jene Gebiete dieser Erde über welche sie überhaupt die Gewalt haben KÖNNEN. Die Saudis sind ihre Marionetten, aber wollen die um jeden Preis liefern? Und machen die Zicken? Das werden die schnell lösen, dafür ist dieser Ort strategisch zu wichtig. Iran? Da wird Russland sich früh einmischen.

    Jetzt muß man aber bedenken: Die Amis WOLLEN ja gar nicht auf dem europäischen Kontinent schon zu Beginn mitmischen. Wären sie ja ziemlich blöd, wenn sie das täten. Die wollen, dass die West- und die Ostslawenstämme sich gegenseitig ausradieren. Sie wollen mit "Glory Halleluja, our god is marching on" SPÄTER, wenn die Europäer sich MAL WIEDER gegenseitig erschlagen haben, als große Retter und Befreier kommen. Dann ist ganz sicher dieser "leppische Bürger-KRIEG" in den USA wieder beruhigt und die Amis kommen frisch und erholt aus ihrem Urlaub nach Europa.

    Also erübrigt sich z.T. die Ölfrage, aber eben doch nicht ganz. Wenn Du als Weltmacht mit fürchterlich viel Durst auf Black Bull sicher gehen willst, "dass die Dinge / der Krieg in Eurasien im eigenen Sinne läuft", mußt Du das Geschehen weltweit durch Black Bull Lieferungen regulieren. Dann braucht es gute Kontrolle über die Quellen, welche in der alten Kriegsordnung über Kriegserfolg oder -versagen entscheiden. Die Westslawen Stämme brauchen ja für ihr von den USA schon im Rahmen des Manövers in Unmengen geliefertes Militärmaterial viel Sprit und Munition um gegen die Ostslawen "die Speerspitze" zumindest eine gewisse Zeit zu halten.

    Wer das jetzt liest, fragt sich vielleicht: Moment, geht den Westslawen nicht mindestens die Black Bull Puste ganz schnell aus, wenn die kriegswichtigen Pipelines an denen sie derzeit hängen die russischen sind? Wer soll bzw. muß denn dann der Nachschub sein? Die Amis … !!!??? Wirklich?
    Ne, die sind gerade im Bürgerkrieg im eigenen Land und haben wichtigeres zu tun. NATO Artikel 5 wird mit einem Satz von Mr. President einfach mal gestrichen. Wer soll ihm das verwehren? Keiner, so einfach!

    Eigentlich müßte den Westslawen ein Lichtlein aufgehen, dass ihr unbändiger Hass gegen die Russen und entsprechende Affekthandlungen vielleicht ein Schuß nach hinten werden könnten und sie dabei vielleicht komplett selbst vernichtet werden, wenn die Lage eskaliert. Und genau diesen Zusammenhang haben die Russen diesen Ländern bereits ganz nüchtern und mehrmals vermittelt. Sie haben ihnen sogar die Punkte recht genau genannt wo die Raketen einschlagen werden und dass sie an diesen bitte die Zivilbevölkerung fern halten sollten. Es ist also alles sehr gut bekannt. Nur, wenn der Hass so unsäglich ist, dann ist die Selbstvernichtung auch eingepreist und diese Leute werden sagen "na, dann gehen wir eben beide unter". Ihr meint so ein Hass könne es nicht geben. Doch, es gibt Ihn! Und der Westen tut nichts daran, den Osten zu einer "Vergangenheitsbewältigung" aufzufordern und ihnen klar zu machen, dass SIE bei Zwischenfällen NICHT ZUR VERFÜGUNG STEHEN. Die USA macht das Gegenteil: Sie liefern den Westslawen Stämmen Unmengen an "Gewehren und Kanonen", damit der Krieg gegen die Ostslawenstämme mit scheinbar "Pfeil und Bogen" so richtig los gehen kann. Warum macht der Westen nichts bezüglich der Aufarbeitung des historisch unbewältigten Hasses dieser Region? Recht einfach: Weil dieser Hass der wesentliche Treibstoff eines Krieges ist, den Hillary Clinton ja als "Russland ist zu groß nur für die Russen" formuliert hat. Das ist die alte Wilde Westen Indianer Geschichte. Amerika war auch zu groß nur für die Indianer.

    Die "glorreiche Eroberung des Wilden Ostens" ist also der Plan. Putin hat auch öffentlich paar Mal erklärt, dass er WEISS dass dies der Plan ist, dass man aber eine Absicherung hätte und das seien die Atomwaffen.

    Jetzt ist diese glorreiche Eroberung eines Landes, das über enorm viel Black Bull verfügt sehr schwer. Also gehen wir mal davon aus, dass die "Papageien von Amerika", sprich die Chinesen ein Auge auf den "Fernen Osten" geworfen haben und sehr gerne hier als Milliardenvolk die Schätze von Sibirien schürfen wollen. Das machen sie z.T. eh schon, aber Sibirien ganz in ihre Hand bekommen!? Das wäre doch was. Und dann hätte Russland einen 2 Fronten Krieg. Weil nicht nur Hillary Clinton meinen dürfte "dass Russland zu groß nur für die Russen ist". Das hat Napoleon und Hitler auch schon gemeint. Und das meinen viele in der Geschichte. Immer wieder! Es ist nunmal das größte Land der Erde mit den größten Ressourcen = materiellen Schätzen und die Katze lässt das Mausen nicht.

    Die "glorreichen Eroberer" kämen also auf einen einfachen Plan. Lasst uns den Kuchen aufteilen.

    WAS für ein Problem wird es jetzt geben, wenn die Russen in so eine Zange von beiden Seiten geraten und echt Probleme bekommen?

    Sie schmeissen Atombomben so wie sie es gedroht haben!?

    Das ist wirklich die letzte Option, zumindest wenn die Folgen und Halbwertzeit dieser Waffen ziemlich ungünstig sind auch für die Natur etc.

    Was könnte also jemand machen, der sich so bedroht fühlt, dass er angesichts eines konventionell geführten Weltkriegs – also mit Black Bull, Metall und Blei geführt – der ausser Kontrolle gerät, diesen wieder ökologisch = naturverträglich EINFANGEN will?

    Ich sage nur CORONA VIRUS!

    Und wenn jemand einen Virus als Pandemie rausschickt, welche Verhaltensmassnahmen und welche Impfmittel wären denn dann vonnöten?

    Nun, wenn es DER SELBST PRODUZIERTE VIRUS ist, dann wäre es das EIGENE GEGENMITTEL. Wenn es jedoch der FREMD PRODUZIERTE VIRUS (also des Gegners) ist, dann wäre es das GEGENMITTEL DES GEGNERS und die Bevölkerung ist gut daran, wenn sie aufgepasst hat und die Disziplin hatte immer schön den 2 m Abstand einzuhalten und Masken zu tragen, alles immer gründlich zu desinfizieren …

    Jetzt könnte man sagen: "Ne, das kann ich nicht glauben, das ist ja soooo böse … das WILL ich nicht GLAUBEN … das brächte mein inneres Gleichgewicht aus dem Lot …." Als damals die ersten die KZs sahen, dachte man auch, das könnten Menschen nicht tun usw. Es gibt so viele Dinge was Menschen tun können. Wir sollten dieses Argument "es könne nicht, weil ich es innerlich nicht GLAUBEN WILL" zu den historischen Akten legen. Es passiert einfach so und die Abwehrhaltung dagegen ist schädlich, weil es am Ende nichts an den realen Fakten ändert wird, in die man reingezogen wird.

    Also, denkt mal an Defender 2020 und wie wichtig es von Seiten von uns Europäern und insbesondere Deutschen wäre
    a) dieses hochprovokante Manöver (die Deutschen sollen anscheinend ganz vorne an die russische Front wie damals!) zu verhindern
    b) Den Westslawen ins Gewissen zu reden, dass das so mit ihrem Hass nicht weiter gehen kann und sie ihn historisch aufarbeiten MÜSSEN. Vielleicht religiös, siehe Polen und Katholiken! Und wir Westeuropäer ihnen dabei helfen werden. Aber nicht in noch mehr Hass.
    c) Das Deutsche Militär darf, selbst wenn dieses Manöver durchgezogen wird, nicht jenseits seiner eigenen Grenzen dabei sein. Die Provokation "Deutschland mal wieder an der Ostfront", das ist für die Russen eine "rote Linie", welche die Provokateure anscheinend bewusst einsetzen wollen. Dies muß unbedingt verhindert werden. Soviel ich weiss, ist das auch gar nicht rechtlich zulässig. Deutschland wird nicht an der Ostfront verteidigt!

    So also mal eine andere Corona These.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM