Covid tötet Influenza – Statistik macht es möglich

In den Medien bekommt man langsam wieder andere Nachrichten zu lesen, die sich nicht um Covid-19 drehen. Das spricht für die Theorie, dass mit dem Ende der saisonalen Grippe auch Covid zunächst ein wenig an Aufmerksamkeit und medialer Wirksamkeit verliert. Aktuell werden mehr und mehr Trümmerteile des gewaltigen Scherbenhaufens sichtbar, der durch den – beinahe – globalen Lock-Down angerichtet wird und wurde. Mit diesem Artikel möchte ich auf eine weitere, in meinen Augen wichtige, Statistik hinweisen.

Das Robert Koch Institut (RKI) gibt wöchentliche Berichte zur Influenza herraus, in welcher unter Anderem auch die Todesfälle im Zusammenhang mit der Grippe erfasst werden. Die Berechnungsweise ist per se schon etwas haarsträubend, aber so wird es nun einmal gehandhabt.
Im April titelte die Tagesschau bereits:

Zahlen des RKI Grippewelle vorbei – 411 Tote registriert
[…]
Seit Anfang Oktober wurden insgesamt 411 Todesfälle mit Influenzavirusinfektion an das RKI übermittelt. 86 Prozent der Gestorbenen waren 60 Jahre oder älter, ein großer Teil war über 80 Jahre alt.[1]

Der letzte Bericht des RKI weist nun 476 Todesfälle „mit Influenzainfektion“ aus. Das ist mal gelinde ausgedrückt, ein Wunder!

Sehr zum Leidwesen der Wissenschaftler, lassen sich Todeszahlen nicht wie im Finanzwesen mehrfach verwenden und so musste man sich entscheiden wer hier den Zuschlag bekommt. Offensichtlich hat Covid nicht nur die Influenza aus den Medien verdrängt, auch die Toten wurden in das Covid-Sheet verbucht. Nun, da muss die Influenza sich ordentlich anstrengen um wieder ein wenig an Bedeutung zu gewinnen, wie es scheint.

Man möge mir meinen Sarkasmus nachsehen, aber das ist ein weiterer Beleg dafür, wie in diesen Butzen gearbeitet wird. Es bleibt jedem selbst überlassen, daraus eigene Schlüsse zu ziehen.

Carpe diem

[1] https://www.tagesschau.de/inland/grippezahlen-rki-101.html?


60 Responses to Covid tötet Influenza – Statistik macht es möglich

  1. Ignorant sagt:

    Wie Definieren sie jemand der an Corona gestorben ist?

    Wie Definieren Sie jemanden der an der Grippe gestorben ist?

    Im Durchschnitt Sterben im Jahr 500 bis 1000 Menschen an
    der Influenza, Ausnahme „2017/2018“ Da waren es um 1600.

    Covid-19 ist eine Krankheit die, die Blutgefäße angreift. Die Menschen sterben so weit wie man das bis jetzt sagen kann, vor allen An Blutgerinnseln die überwiegend in der Lunge auftreten. Auch andere Organe werden in Mitleidenschaft gezogen. „Soweit bekannt“ es ist nicht immer so einfach, zu sagen an was ein Mensch gestorben ist, und wen in Kombination auftretend rechnet man es dem wahrscheinlichsten Verursacher zu. Vorerkrankungen (Risiken) z. B. dienen da wie ein Brandbeschleuniger. Am Ende entscheidet man Was war der Auslöser für den Tod auch, wenn ihn Viel eicht Verschiedene dinge getötet Haben vielleicht sogar in Kombination. Als Beispiel Aluminium kann der Körper nur schwer aufnehmen, bringe ich allerdings eine Vermeintlich harmlose Zitronensäure in das spiel entern sich in Kombination einige Eigenschaften des Aluminiums, es bekommt die Fähigkeit die Bluthirnschranke zu überwinden. Es ist nicht immer alles schwarz und weis! In der Wissenschaft schon gar nicht.

  2. R363 sagt:

    Immunzertifikate, Impfausweise … wird morgen ausgeschlossen z.B. von der Arbeit, wer nicht Impfung bzw. Imunität nachweisen kannst?

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Kommentar-Der-digitale-Seuchenpass-darf-keine-Loesung-sein-4717904.html

  3. R363 sagt:

    Mir fällt inzwischen etwas ganz deutlich auf. Habt Ihr in irgendwelchen der vielen Meldungen mal was von Chronifizierung gehört?

    Ich bin früher viel international gereist und hatte dadurch das Infektions- und Impftheater gut auf dem Schirm. Eigentlich ist internationalen Geschäftsleuten / häufig Reisenden klar, dass man sich besser nicht in irgendeinem wildfremden Land ansteckt und dann ein riesen Problem bekommt. Man wusste gut, dass da z.T. ganz fiese Mikroben im Umlauf sind, die man im Falle auch nicht überlebt, wenn man nicht acht gibt. Tagelang Durchfall ist da noch ein kleineres Problem.

    Die einheimische Bevölkerung ist diese „Krankheiten“ gewohnt, lebt damit. Aber das heißt noch lange nicht, dass Du aus Deinem Kulturkreis damit gut leben kannst. Beispiel: Die Indianer starben damals an den Pocken des Weissen Mannes. Als ich vor paar Jahren in einem deutschen Krankenhaus war, wurde ich übergenau gefragt in welchen Ländern ich vorher war. Ich fragte, warum das denn so wichtig sei und der Chefarzt begann zu erklären „… ja damals mit Ramstein und den rückkehrenden US-Soldaten fing es an … resistente Krankheiten die wir nicht kannten und gewohnt waren …“

    Im Rahmen der Flüchtlingswelle ließ man Menschen aller Herren Länder ins Land und es war schnurzpiepegal wie deren Gesundheits- bzw. Infektionszustand war. Und das angesichts von kurz vorher hochgradiger Dramatisierung von Schweine-, Geflügel- bzw. sonstigen Grippen. Ich erinnere mich noch, dass ich ein Sicherheitsproblem mit einem Bauordnungsamt hatte. Es war lächerlich und eher ein Vorwand. Ich schrieb ihnen zurück „aber damit aus allen Herren Ländern Leute unkontrolliert einfach so ins Land fluten zu lassen und eine Pandemie zu riskieren, da seht Ihr anscheinend kein Sicherheitsproblem. Aber bei meiner Lächerlichkeit.“

    Es kam natürlich keine Antwort. Dann sah ich an fast allen Bushaltestellen die Werbung, die mich etwas an die damalige AIDS Werbung erinnerte und wo es im Comicstil hieß „brennt es ihnen im Schritt, suchen Sie ihren Arzt auf“. Warum wohl?

    Ich hatte mir in Russland ein mikrobiologisches Profil machen lassen. Sehr interessant. Die können daran u.a. genau sagen, woher man weltweit kommt. Denn die Mikroorganismen, die jeder mit sich rumträgt, sind landes- bzw. regionsspezifisch. Sie sagen Dir dann auch was Du im positiven Sinne mikrobiell machen kannst / solltest um „die Guten“ zu fördern. Wir kennen das u.a. im Kontext probiotische Joghurts etc. Als ich in Deutschland war, fragte ich, ob es so einen Scan gäbe. Die Antwort war sehr zögerlich und verunsichert und dann „ja, 4000 Euro“ und selbst bezahlen. Mir war dann klar, dass Deutschland auf diesem Gebiet anscheinend total unterentwickelt ist.

    Im Rahmen dieser vergangenen internationalen Reisen lernte ich auch das Problem mit der Chronifizierung kennen. Nicht an mir, sondern an Leuten, die damit zu kämpfen hatten. Teils überlagert. Ich mußte damals erst lernen, dass nur Bakterien mit Antibiotika besiegt werden, aber Viren eben eigentlich nur durch den Körper und NORMAL nicht durch Medikamente. Und wenn, dann waren diese Medikamente furchtbar teuer. Also z.B. 7.000 Euro und mit absolut bedenklichen Nebenwirkungen.

    In vielen Ländern ist die Virenproblematik schlimm und sehr viel chronifiziert. Was heisst das?

    Das heißt, dass Du lernen musst mit dem Virus zu leben. Immer wenn das Immunsystem dieser Leute einbricht, kommen die klassischen Nebeneffekte dieses Virus zum Vorschein. Weil der Virus wieder aktiv wird. Der Virus greift bestimmte Organe chronisch und latent kranker Leute an und das war bekannt. Klassisch in Osteuropa ist z.B. diese Hepatitis A-B-C und Leberzirrosen Geschichte. Alkohol schädigt zwar auch die Leber, aber bei diesen Leuten ist es der Virus, der die Leber ebenfalls kaputt macht. Man muss damit leben und vielen wurde gesagt, dass ihre Lebenserwartungen wegen diesem Virus niedriger sind und sie im Falle an diesen oder jenen Organen morgen richtig Probleme bekommen werden. Auch Krebs im Alter wurde den Leuten allein schon vom Virus, den sie chronisch in sich tragen voraus gesagt. Bestimmte Viren sind Verursacher bestimmter Krebsarten. All das erfahren wir hier in Westeuropa nicht wirklich.

    Letztendlich läuft es bei den chronisch Virulenten darauf hinaus, dass sie regelmäßig im Labor erscheinen und „ihre Werte prüfen“ lassen bzw. in akuten Ausbruchsfällen dem Arzt sofort Bescheid geben, dass sie ein chronisches Virenproblem haben. Der Arzt weiß dann Bescheid und kann dann das etwas lindern. Geheilt wird da nichts!

    Also: Chronische Virenfälle hat man für sein Leben und sie sind nicht heilbar. Sie werden grad wieder hochkommen und ausbrechen, wenn das Immunsystem wegen Stress, anderen Krankheiten, Erkältungen, Übernächtigungen, Suff etc. in die Knie geht.

    Bei unserem Gesundheitssystem in Deutschland wird so getan, als gäbe es nur eine Krankheit, die dann medikamentös bekämpft und geheilt würde. Das ist aber denke ich viel zu einfach und theoretisch.

    Ich hatte damals schon das Virenalphabet im Kopf. Es gibt ja immer die entsprechenden 3er Abkürzungen für Viren. Es gab Leute, die hatten nicht nur eine chronische Krankheit in sich. Die konnten gleich mehrere dieser 3er Kürzel auflisten, die sie chronisch in sich trugen.

    Einfach mal ein Beispiel: Ihr kennt vielleicht Leute mit Herpes. Sie bekommen so Bläschen an den Lippen. Und sie sagen dann auch, dass sie immer die Bläschen bekämen, wenn sie im Stress sind oder übermüdet etc. Das ist so ein klassisch auch äußerlich gut sichtbarer Fall. Der Herpes Virus ist chronisch in ihnen und er wird ihr Leben lang immer wieder hoch kommen.

    Wenn jemand im Laufe seines Lebens chronisch einiges eingefangen hat von denen die Ärzte im Falle nichts wissen, trifft ihn im Alter irgendeine Krankheit und das war’s dann. Woran ist er dann gestorben? An der Krankheit, die er zuletzt hatte oder an der chronischen Krankheit, die er in seiner Kindheit schon bekommen hat und wo Ärzte ihm sogar sagten, dass er eines Tages vermutlich an diesem Virus und seinen Nebenwirkungen sterben wird.

    Wir machen eine Hardcore Survival Tour, kein warmer Schlafsack, Regen und nass werden, schloddern … und dann krank werden. Woran erkranken wir? An etwas, das man chronisch schon länger in sich trug und was schon wieder raus kommt? Raus kommt, weil dieser Virus mal wieder seine Chance sieht. Sehr gut möglich!

    Ich bin kein Mediziner, aber ich will erklären, wie ich es als international aktiver Entwickler damals gelernt habe und wie man es mir erklärt hat. Dabei habe ich sehr viel in Russland gelernt weil es dazu in Deutschland keine Informationen gab. Man wusste genau, dass eine Infektion im Falle irreparabel würde. Dann kippte ich mir den Vodka hinter die Binde und dachte „nun, vielleicht hilft der zur Desinfektion“. Natürlich mit dem Wissen, dass man damit auch eine Leberzirose auch ohne irgendeinen der Hep-Viren bekommen kann 😉

    Wir wissen nicht, wie viele und welche Viren wir so alles latent in uns tragen. Vielleicht wissen wir, dass wenn wir gestresst sind immer wieder … tja, das ist dann einer dieser Viren … aber welcher … wisst Ihr das auch?

    Sind „die Deutschen“ virenfrei? Sind „die Franzosen“ virenfrei? Sind „die Russen“ virenfrei? Ne, sie alle tragen wohl typische Viren latent in sich und leben damit. Haben sich daran gewöhnt. Was aber für den Franzosen normal ist, ist es noch nicht für den Russen und umgekehrt. Also sind internationale Reisen immer ein Risikofaktor und man lebt mit dem Risiko mit dem Flugzeug abzustürzen, in Mafiaclans zu geraten und erschossen zu werden oder sich mit einem Virus von dort anzustecken, den der Körper nicht kennt und der einen umlegt.

    Was ich damit erklären wollte. Meines Wissens LEBEN WIR LANDESSPEZIFISCH MIT BESTIMMTEN VIREN und die Darstellung die man uns im Rahmen Corona jetzt aber rüber bringt, assoziiert, dass der Organismus namens Virus was ganz schlimmes und fremdartiges in unserem Körper sei, etwas das sofort mit irgendeinem Mittelchen ausgeputzt werden müsste.

    Interessant wäre doch auch mal die Frage „was heißt Corona in chronifizierter bzw. latenter Form?“

  4. Irmonen sagt:

    Statistik einerseits – aber auch Wissen, wissenschaftliches, das bereits vorhanden ist, aber ausgeschlossen wird, von denen die ihre un-menschliche, lebensfeindliche Agenda durchdrücken wollen:

    Viren, ein hochkomplexer Bereich im biologischen Lebenssystem wird von den autoritären Systemsprechern auf Sprechblaseniveau reduziert. Da ist es gut auch als Laie mal sich eine komplexere Darlegung anzutun, auch wenn es mühsam ist.

    Dr. Wodarg https://www.rubikon.news/artikel/krieg-gegen-einen-joker

  5. Ignorant sagt:

    @Irmonen

    Mit Bezug auf:https://www.rubikon.news/artikel/krieg-gegen-einen-joker

    Eine sehr große Anzahl SARS-CoV2-positiver Menschen zeigt keine oder nur milde Symptome. Als Anteil asymptomatischer Menschen, die keine Symptome zeigen, werden 50 bis 70 Prozent genannt. Das geht nicht, ohne dass das Immunsystem auf das Virus vorbereitet gewesen ist. Das legt eine kontinuierliche Entwicklung bis zu SARS-CoV2 — und seiner vielen Varianten — nahe.

    “Naja… was ist „DER Virus“?
    Klar gibt es viele Corona-Viren. Aber wenn SARS2 in seiner Form schon lang im Umlauf wäre, dann hätte auch die Sterblichkeit schon lang hochgehen müssen… Oder alle sterben an der Behandlung… aber warum dann die ganzen Toten in Südamerika, wegen fehlender Behandlung? … die Antworten ergeben FÜR MICH in sich keinen Sinn bzw. Erklärung.”

    Inzwischen bewirbt die Industrie immer neue Medikamente. Wo werden diese angewendet? 98 Prozent der Test-Positiven zeigen keine oder nur milde Symptome. Aber die Medien mischen unkritisch Test und Infektion, Infektion und symptomatische Erkrankung, symptomatische Erkrankung und Tod.

    Die Schwer betroffenen sind im Schnitt 80 Jahre und älter und leiden in der weit überwiegenden Mehrzahl der Fälle unter schweren Vorerkrankungen. Wie viele davon an den Folgen der voreiligen Beatmung gestorben sind, kann niemand sagen.

    Inzwischen wird weiterhin den Intensivpatienten unter anderem mit Fentanyl das Atmen abgewöhnt, sonst funktioniert künstliche Beatmung nicht. Diese Patienten wachen, wenn überhaupt, als Junkies auf .

    „Zum ersten wird hier in der Zeit keiner zum Junkie… zum Zweiten, sollte er sich fragen, warum die meisten nur milde Symptome haben? Weil sie nur mild erkranken oder weil die die Schäden nur mild spüren?“

    „Er umgeht die Kernfrage…. woran sterben die Menschen? Wenn es nur ein Virus ist, wie er oft vorkommt, der ohne Test gar nicht auffallen würde, woher dann die Toten? Ist für mich wie gesagt, das WTC7 bei 9/11… Jemand der darauf nicht eingeht, … naja“

    Z.B.
    https://www.rainews.it/tgr/tagesschau/articoli/2020/04/tag-Coronavirus-Lungeschaden-Forschung-Uniklinik-Innsbruck-6708e11e-28dc-4843-a760-e7f926ace61c.html?wt_mc=2.social.tw.redtgrtaadeu_tag-Coronavirus-Lungeschaden-Forschung-Uniklinik-Innsbruck.&wt

    Nichtsdestotrotz ist der Artikel lesenswert da er zumindest ein was beweist, keine Seite hat endgültige Antworten wie, das in der Wissenschaft auch so üblich ist, sondern versucht mit Ausschlussverfahren und Wahrscheinlichkeit sich an das Thema heranzutasten. Daher bin ich auch vorsichtig, wenn es darum geht ein Urteil über unsere derzeitige Regierung zu fällen da diese wie gesagt auch nur im Trüben fischt. Was man ja anlasten kann, ist wie sie mit dem Dingen umgeht vor allem mit der Diskussion darüber weder klärt man die Menschen richtig auf noch lässt man andere Stimmen zu Wort kommen das führt natürlich zu Problemen.Allerdings sehe ich bis jetzt noch keinen Gegenbeweis zu öffentlichen wissenschaftlichen Meinung, sondern in den meisten Fällen nur Vermutungen und Thesen das ist nicht falsch, widerlegt aber am Ende eben auch nichts.

    Bei Wolfgang Wodarg spricht auch viel der Politiker, das kratzt immer ein bisschen an Der sauberen Analyse da halt viel private Meinung mit ein fliest.

  6. R363 sagt:

    Folgende Fragen zu Eurem Eindruck:
    – ist Euch die zu grelle Sonne aufgefallen?
    Mir ist es im Januar zum ersten Mal aufgefallen.
    Also noch bevor der große Corona Ausbruch los ging.
    – ist Euch der zu grelle Morgen-/ Abendstern aufgefallen?
    Der ist inzwischen wie eine Taschenlampe am Himmel.
    Ich kann mich nicht erinnern, dass die Venus so grell war.
    Auch das fällt mir schon seit paar Monaten auf.
    – ist Euch vor der Sturmperiode (Sabine & Co.) aufgefallen, dass die Temperaturen beim Fahren auf die Berge stiegen statt sanken. Und zwar beträchtlich.

    Ich habe da eine Theorie zu Corona, aber getraue mich nicht so recht die zu erhählen, weil das so schräg klingt. Ich bin aber erst durch dieses ungewöhnlich grelle Licht ab Januar auf diese Theorie gekommen. Ich komme mir da aber etwas verrückt vor in der Art „wenn das wirklich so wäre, dann hätte das doch auch anderen auffallen müssen“. Also habe ich nichts gesagt. In den letzten Tagen ist mir wieder dieses zu grelle Sonnenlicht aufgefallen. Die Begründung die Luft sei ja jetzt besser und deswegen, passt aber nur bedingt. Denn mir ist diese Helligkeit ja schon anfangs des Jahres aufgefallen.

    Babs, Du hast Dich doch mit Weltraum und NASA früher viel beschäftigt. Wo kann man so Sachen anfragen? Astronomen, Observatorien, Hobby-Sternkucker? Also sachlich in Messwerten zu erfahren ob da was dran sein kann.

    Unter Corona verstehen übrigens alte Lexikas den Ring um die Sonne, in dem
    die eigentliche Hitze entsteht. Es gibt anscheinend in diesem Bereich im Falle gigantische Corona-Ausbrüche. Und noch etwas: Sieht für Euch der Corona Virus mit seinen Spikes (S-Proteinen, die meist als das spezielle Problem dieses Virus beschrieben wird) wie eine Krone aus? Also wie eine Sonne und Corona sieht das für mich schon aus. Aber nicht wie eine Krone. Selbst die päpstliche Tiara sieht doch nicht so aus!? Aber man sagte uns doch, der Virus hiesse Corona weil er wie eine Krone aussehen würde.

  7. Valron sagt:

    Das mit dem Licht ist mir als Hobbyastronom zumindest Nachts aufgefallen. Es ist aber nicht greller sonder im Besonderen klarer.

    Gibt es eigentlich Viren gegen die kein Lebewesen eine Abwehr entwickeln kann? Bei Corona wird einem doch genau das suggeriert.
    Und mit dem Sozialem/Physischem-Distanzgedöns wird doch eine Herdenimmunität bis zuletzt verhindert. Wenn es denn gegen diesen Virus eine Immunität gibt…künstlicher Herkunft oder nicht.

    AdAstra
    Valron

  8. Irmonen sagt:

    @ Ignorant
    Ergänzend will ich erwähnen: der PCR Test der beidem CV19-2 angewandt wird wurde ursprünglich entwickelt um kleinste Mengen von DNA, oder auch RNA nachweisen zu können, also ein hoch sensitiver Test. Er sollte z.B. gentechnische Verunreinigungen, in kleinsten Mengen bei Getreide diagnostizieren.

    Man geht so vor dass da ein Abstrich gemacht wird und dass die „Coronaviren“ bzw. die Bruchstücke des RNA-Virus erst mal angereichert werden müssen, um irgendwie messbar nachgewiesen zu werden.

    Glaubst du wirklich auf deiner Nasenschleimhaut spaziert da nur, und ganz alleine so ein CV19-2 herum? bei sonst bekannten 200 weiteren Viren die Grippe und grippale Infekte machen? Aber die anderen werden halt nicht mitgetestet, auch nicht die Influenzaviren. Misst man da den möglicherweise gerade nur in geringen Mengen auftretenden CV19-2 Virus dann heißt es ups der Mensch ist an Corona erkrankt. Da die Symptome nicht spezifisch sind, ist dann der Befund so eingetütet. Dass ein anderes grippales Virus aber die Krankheit ausgelöst hat fällt dann unter den Tisch.

    Mich überzeugt das nicht – es reicht der gesunde Menschenverstand um eine erhebliche Methodische Unsauberkeit zu erkennen.

  9. R363 sagt:

    Ich habe jetzt mal bei mir in der Firma rumgefragt. Die Ersten bestätigen diese Empfindung, dass auch ihnen aufgefallen sei, dass das Licht irgendwie greller geworden ist. Einer hatte vor einigen Tagen sogar Aufnahmen von der Sonne gemacht. Ein anderer betonte den Mond, der gestern wieder so enorm hell war. Das mit dem Mond wurde aber kürzlich auch in den Medien erwähnt, dass es eine besondere Konstellation sei. Dass die Venus, also Morgen- / Abendstern so extrem hell sei, ist anderen auch aufgefallen.

    Valron, Du sagst KLARER. Aber mir ist diese Grelle der Sonne schon im Januar augefallen. Da bin ich mit den Öffis zu einem Freund gefahren und ich weiss, dass da von Corona noch keine Rede war. Ich habe ja auch gedacht „nunja, jetzt ist Dank Corona der Smog weg und daher der Himmel klarer“. Aber ich habe es schon vorher gemerkt.

    Ich kann das auch nochmals konkreter beschreiben. Wenn ich auf 2.000ern im Winter Ski gefahren bin, dann war die Sonne normal so hell und grell. Vielleicht mag das auf einem 2.000er auch „klarer von der Luft“ sein. Vielleicht der reflektierende Schnee. Es ist aber genau dieses „grelle“. Es gibt sowohl Skibrillen, als auch Gletscherbrillen für diesen Anwendungsfall. Aber ich spreche hier davon, dass mir die Sonne so grell vorkam obwohl ich unten im Tal war. Auf Rheinebene! Und das kam mir so seltsam vor.

    Und wenn ich dann rauf in die Berge gefahren bin, ist es nicht immer kälter, sondern immer wärmer geworden. Jede paar 100 m 1 Grad mehr. Total krass. Über Schnee brauchen wir gar nicht zu reden. Ich hätte also mitten im Winter auf dem Berggipfel die Badehose rausholen können. Das war absolut abartig.

    Und dann kamen diese Sturmwellen. Auch nicht normal. Der Tag vor Sabine war die absolut friedliche Ruhe vor dem Sturm. Wunderbarer Sonnenschein, fast schon wie im Sommer. Und dann kam das Inferno plötzlich und warf die Bäume reihweise um und die Ziegel von den Dächern.

    Dann kam die Sonne ohne Ende. Kein Regen mehr. In der Bildzeitung (Kantine) steht, die Bauern warnen vor einer Hungersnot. Nicht Corona, sondern die Dürre (und zwar jetzt schon das 3. Jahr) seien das richtige Problem. Heute stand in der Bildzeitung „US Wissenschaftler von NOAA sagen das stärkste Hitzejahr seit Beginn der Wettermessung voraus. Und das nächste Dürrejahr.

    Und jetzt folgende Frage: DAS soll das CO2 sein???

    Kann es nicht viel eher sein, dass es DIE SONNE ist? Bzw. allgemein „aus dem Weltall kommt“? Hat es nie Dürren gegeben? Da gab es doch mal die Bibelgeschichte von Josef dem Pharao und seinen Brüdern. Den Traum von Gräsern die sich biegen und die Dürrejahre andeuten. Dann das Goldgefäss im Getreidesack vom Benjamin. Ich weiss das nicht mehr so genau, aber die Dürre damals war sicher nicht wegen dem CO2 von unseren Autos. Die gab es nämlich noch nicht!

    Ich wundere mich auch über die Grünen und die Politiker, wo sind denn gerade die CO2 Schreier. Warum kommen sie nicht mit den Messdaten während der Zeit der CO2-Stille raus. Warum sprechen sie nicht über die Klimaerwärmungskatastrophe wo jetzt anscheinend immer mehr Menschen merken, dass es richtig übel heiss wird. Und immer mehr Menschen anscheinend meine Erfahrung teilen, dass Sonne, Venus und Mond deutlich heller geworden sind.

    Und genau auf diesem Umstand basiert meine Corona-These. Die Ärzte und die, welche auf Corona die Lungen obduzieren untersuchen falsch, weil sie konventionell untersuchen und eine Untersuchung auf Alpha-Strahlung / Partikel nicht vornehmen.

    Meine These ist, dass die Lungenschäden von Alphapartikeln stammen, die eingeatmet wurden. Die Regionen, welche besonders stark betroffen sind, sind Regionen, bei denen die Magnetosphere bedingt durch den anstehende Polsprung bereits Auflösungserscheinungen zeigt wie bei der südatlantischen Anomalie. Bei dieser müssen die ISS-Astronauten bereits Schutzvorkehrungen bei der Durchquerung vornehmen. Wenn Wolken am Himmel sind und die Sonne kommt wieder hervor, spüren wir die Wärme DEUTLICH. Wenn die Magnetosphere also diese Schutzwirkung an verschiedenen Stellen verloren hat, dann strahlt es dort voll runter. Man sagte schon damals, ein Polsprung würde genau zu solchen Auflösungserscheinungen der Magnetosphere führen (multipolare Magnetfelder und Löcher) und die Menschen müssten sich davor und danach mit erhöhter ionisierender Strahlung auf der Erde abfinden. Es wird gesagt, dass Alpha-Strahlung erdbodennah entstünde. Und dasselbe kennt man von der Strahlen- / Lungenkrankheit von Bergleuten in bestimmen Bergwerken. Für diese Lungenkrankheiten gibt es sogar einen eigenen Namen. Wenn aber alle Ärtze nach den Folgen eines Virus suchen, analysiert keiner im Zusammenhang mit Alpha-Strahlung auf Partikeln, welche die Lunge ebenso kaputt machen. Es wäre eine sehr ungewöhnliche Analyse. Vermutlich hat kaum ein Arzt je so eine Analyse durchgeführt.

    Ich erinnere mich an eine Geschichte. Da haben sie im Quellwasser plötzlich einen sehr schädlichen Stoff gefunden. Es war bis dato nicht üblich nach diesem Stoff zu suchen. Und deswegen sagte man „Wasser sei perfekt, Trinkwasser von bester Qualität“. Irgendeiner kam dann auf die Idee einmal anders zu testen. Und da fanden sie den Giftstoff im Wasser, den vorher keiner gesehen hat. Genauso könnte es mit der Corona-Testerei sein. Die Ärtze und Chemiker analysieren nach allgemeiner medizinischer Methodik. Und dann kommt ein Nichtmediziner und sagt „habt Ihr eigentlich schon mal die Lungen auf Alpha-Partikel untersucht?“ Die Ärzte fragen sich dann vermutlich „wozu denn der Unsinn? Was sollen Alpha-Partikel in der Lunge?“

    Und Corona? Wenn wie ich oben sagte, Corona chronifiziert in der Bevölkerung existiert (wir damit einfach leben), dann wacht es nur auf, wenn das Immunsystem in den Keller geht. Wenn ein Alpha-Teilchen eingeatmet wurde, ist das für den Körper ganz schlimm. Dann geht vermutlich ebenso das Immunsystem in den Keller und Corona wacht auf. Nur hat das eine mit dem anderen nur indirekt zu tun. Corona Virus ist nicht die Ursache, sondern eine der sekundären Auswirkungen. Bestrahlung ist für einen Organismus hochgradig belastend. Da der Corona-Virus aber anscheinend künstlich manipuliert wurde, macht es selbst für einen Fachmann einen morz Eindruck. Keiner kann quasi wissen, was dieser Mutant denn wirklich tut. Wenn nun Alpha-Teilchen in der Lunge riesen Schaden anrichten, meint man es sei dieser neue Corona-Virus mit dem gewissen etwas. Dabei ist der chronifizierte Corona vermutlich recht harmlos. Das unsichtbare strahlende ES hingegen, ist das wirkliche Problem in dieser Konstellation.

    Jetzt könnte man sich fragen „warum sagen sie uns denn nicht die Wahrheit? Sie könnten doch sagen, dass die Sonne immer stärker wird, dass ihre Corona sich auf eine morz Sonneneruption bezieht usw. Dass wir erst in der Anfangs- und damit in der Übungsphase sind. Dass sie uns schützen wollen, indem wir chaotischer Haufen jetzt eintrainiert werden sollen auf den Ernstfall, den man in Kürze erwartet …

    Ihr kennt den Film Armagedon mit dem Kometen, der auf die Erde zu fallen droht. Die Panik, die Politiker und Medien, die es bis zuletzt totschweigen … Warum? Um eine totale Panik bei der Bevölkerung zu verhindern.

    Aber ÜBEN sollte man doch schon vorher, was jeder dann, wenn es ernst wird tun sollte oder? Ausserdem ermittelt man in einer gut gestellten Übung recht früh diejenigen, welche später durchdrehen und alle anderen gefährden werden. Wie übt man also mit der gesamten Weltbevölkerung wenn sie alle betroffen sind?

    Palmer, der Oberbürgermeister von Tübingen sagte, dass die Alten doch eh in 1/2 Jahr sterben werden … und wird jetzt schwer angegriffen. Könnte es sein, dass er da mehr durchscheinen liess, als manchen lieb war? Die Politik der Grünen ist doch eh, dass Alte und Kranke besser sterben sollten. Genauso wie die Linken die Reichen erschiessen wollen. Das ist doch gemeinhin bekannt. Warum jetzt deswegen die Aufregung. Vielleicht weil er damit sagte, dass die Alten und Kranken und deren Immunsystem „in einem 1/2 Jahr das eh nicht überleben werden“?

    „Die Krone von England“ zieht sich übrigens jetzt in die Quarantäne in ihre 4 Wände zurück“. Ich habe des weiteren gehört, die Schweden würden jetzt über eine Maskenpflicht nachdenken. Warum denn jetzt? Nunja, vielleicht weil das eigentliche Problem erst noch kommt. Wenn die Strahlung sich verstärkt oder die Löcher wandern, dann sind auch irgendwann die Schweden dran. Bzw. sie fangen jetzt an ihre Bevölkerung auf die wirkliche Sache vorzubereiten. Und dann sind Masken nämlich wirklich wichtig. Dann sollte jeder trainiert haben mit der Maske SICHER umzugehen. Dann sollte jeder in Reihe stehen und Sicherheitsabstand vom nächsten Atmenden halten. Wenn es zu einer richtigen Eruption kommt und sie rechnen damit, dann käme hier der Wirklichkeitstest. Dann wäre keine Zeit mehr den Leuten groß beizubringen, wie sie sich verhalten müssen. Die ältere Generation unter uns denke zurück an die Luftschutzübungen im Kalten Krieg. Sirene und los gehts … Regelmässig war das damals. Wozu? Um im Ernstfall eines Krieges nicht kopflos durch die Gegend zu rennen, sondern reflexartig das zu tun, was vorher x Mal geübt wurde.

    Sind FFP1 Masken und Lappen sicher gegen Viren? Nein, dazu braucht man FFP3. Gegen Alpha-Strahlung hingegen schon eher.

    Die Venus hat kein Magnetfeld wie die Erde. Dort ist also schon der Zustand, der auf uns jetzt erst zukommt. Dennoch weiss man, dass die Atmosphere die ionisierende Strahlung abfängt. Und dies verursacht wohl dieses helle Strahlen der Venus. Wenn die Venus deutlich heller strahlt als wir es sonst kennen, deutet es dann vielleicht daraufhin, dass die Strahlung auf sie intensiver wurde?

    Wie kann man prüfen, ob meine These richtig ist? Und wenn es so sein sollte, kann man es den Menschen nicht ehrlich sagen. Oder meint Ihr auch, es gäbe die totale Panik, wenn die Menschen davon erfahren würden?

  10. R363 sagt:

    Wie viele Viren hat ein Mensch so im Durchschnitt in sich? Latent, schlafend, ruhend, wach? Ist der Organismus Virus „böse by design“. Das ist ja das Bild = FEINDBILD, was uns unaufhörlich propagiert wird. Bei der Lebewesengruppe der Bakterien wissen wir inzwischen, dass es „böse und gute gibt“ und dass es auf uns und unseren Lebensstil drauf ankommt, wer hier in und an unserem Körper an Boden gewinnt.

    Gibt es in der Schöpfung ein Wesen, das by design böse ist? Manche erzählten mir, die Zecke sei es. Derzeit erzählt man in der ganzen Welt herum, der Organismus namens Virus sei es. DAS BÖSE, THE EVIL.

    Wenn dies der Fall wäre, hätten wir dann im Virus die Verkörperung dessen gefunden, was unsere Vorfahren Satan nannten. Also Virus = Satan. Unsere Wissenschaft hat Satan gefunden. DA IST ER! Schaut ihn Euch an. Dieses schlaue ES, dass sich vor uns versteckt hat. Jahrtausende tappte die Menschheit diesbezüglich im Dunkeln. War nicht in der Lage ES klar zu lokalisieren und nachzuweisen. War voller Verschwörungstheorien über ES. Jetzt haben wir dieses unsichtbare ES erwischt. Dank technischem Fortschritt, dank unserer Götter in Weiss haben wir jetzt diese Kreatur dingfest machen können.

    Und jetzt beginnen wir mit dem grössten Kreuzzug aller Zeiten. Die Kassen aller Staaten dieser Welt werden jetzt zusammen gelegt, 8,4 Milliarden wurden schon gesammelt. Jetzt kann das Rüstzeug gegen DAS BÖSE beschafft werden. Der reichste Mensch dieser blauen Perle im Weltall führt unser aller Kreuzzug gegen das Böse an. Die Wissenschaft wird uns retten, wird das Böse ausradieren. Alle müssen mitmachen, spendet eifrig.

    Kommt Euch diese Geschichte komisch vor? Kommt Euch diese Geschichte bekannt vor? Ist das Feindbild aller Feindbilder jetzt entdeckt? Das unsichtbare ES aus den tiefen des Mikrokosmos.

    Genauer gesagt der Ureinwohner des Neu-LAND-es namens Nano-Kosmos. Des Landes, das vom Menschen noch zu erobern und in Besitz zu nehmen ist. Nachdem ES = homo
    sapiens alles andere schon in Besitz genommen hat. Nano-Grundstücke ungeheuren Ausmasses müssen jetzt erobert und in Besitz genommen werden. Nano-Zäune stehen bereit um die neuen Grenzen dieses neuen Nano-Kontinents klar abzustecken. Die Köpfe der Nano-Rechtsanwälte rauchen schon. Die Nano-Patentanmeldungen explodieren und unser Billy ist bei so einem Business, wo es also um die Verteilung von Lizenzen an jeden Weltbürger geht, natürlich ganz vorne dabei. Er wäre nicht Billy, wenn er nicht wüsste wie man die Rechnung macht. Das Militär mit Rumsi ist natürlich auch schon da. Der neu entdeckte Nano-Schatz muss gehoben werden. Die Bohrteams zahlen wir und Billy und Rumsi-Bumsi nehmen den Schatz dann in Besitz. Genauer gesagt, sie haben ihre Patentanwälte dabei, die uns allen im Angesicht des gehobenen Schatzes die Patenturkunden zeigen und erklären, dass das Recht auf diesen Schatz NATÜRLICH ihnen zusteht. Und jeder der hiervon was abhaben will, habe sich bei ihnen zu melden um ihre Lizenz darauf zu erwerben. Ist doch logisch oder? So läuft das nunmal.

    Und wisst Ihr was das beste daran ist. Die Menschen auf der ganzen Welt, die Umstehenden, werden in diesem Moment Billy und Rumsi-Bumsi für deren glorreiche Eroberung feiern. Das Böse wurde besiegt, wurde schliesslich gut. Mutierte. Jetzt ist es besiegt! Dank Billy und Rumsy. Aber uns allen ist schon klar. Das muss auch so bleiben! Das böse unbekannte ES darf nicht wieder hoch kommen. Und deswegen sind von uns Weltbürgern ständige Lizenzabgaben an DAS GUTE fällig. Das GUTE kann nur durch Lizenz stabilisiert werden. Lasst uns doch angesichts dieser neu-paradiesischen Aussichten die alte Eroberungshymne anstimmen: „My Eyes have seen the glory of the coming of the lord …“

    https://m.youtube.com/watch?v=PsQbgnQEZGE

    Ich habe Euch die Geschichte von Billy an den Eisenbahngleisen erzählt. Es reicht heutzutage rechtlich aus 1 x auf etwas geschissen zu haben und die Rechte auf alle durchfahrenden bzw. über diese Schei… fahrenden Bewegungen / Transaktionen zu sichern.

    Es liegt in unser aller Hand diese Herrscherlogik, diese Logik des Anführers und reichsten Mannes der Erfe zu akzeptieren oder NEIN, SO NICHT zu sagen. Wir können jetzt nein sagen oder Ja und dazu auch noch klatschen und feiern.

    Sagt später bitte nicht, ihr hättet nicht gewusst, was hier passiert. Dieses „Spiel“ ist ja so was von offensichtlich! Also, wo seid insbesondere ihr Deutschen, die ständig behaupteten man müsse aus der Geschichte lernen. Wenn Ihr dem Billy die Schlüssel des Schlosses überreicht, dann findet er auch das Gate in den Schlosshof und darüber hinaus. Ihr Untertanen dürft dann nach seiner Pfeife tanzen. Bis die Fetzen fliegen … aber dann bitte nicht jammern! Schön Eure Suppe bis zum Ende auslöffeln!

  11. Habnix sagt:

    Mit der grellen Sonne ist mir schon letztes Jahr aufgefallen, nur dachte ich, es liegt an meinem Alter von 58.

  12. Irmonen sagt:

    @ R363

    Dieser „Billy“ hat einer völlig ungelöstes Kindheits- und systemische ungelöste ererbte Problembereiche welche er nun auf dem Rücken aller Weltbürger kompensiert.
    Zum einen tickt der Billy mit seinem IQ um die 160 plusminus im Denken ganz anders als z.B. ich Durchschnittnormalo. Der ist emotional-aggressiv schnell auf der Palme wenn andere zu langsam denken. Zum andere steckte er in einer Königs Konkurrenz mit seinem Vater. Das hat er in der Pubertät mit tage-nächtelangem Aufenthalt in seinem „Königreich“, einer codierten Scheinwelt verbracht bzw. diese mit einem Freund erfunden: Microsoft.

    Die Codes, die Software hat der Freund gebastelt Billy diese dann sehr geschickt geschäftlich gemanagt, verkauft.
    Damals in der Pupertät hat er schon beschlossen jeden Weltbürger mit so einem Personal-Scheinwelt-Kasten zu beglücken. Ja nun haben fast alle sowas auf dem Schreibtisch stehen und die Miniausgabe als Smartphone auch noch in der Tasche. Jetzt geht ihm seine Kompensation aus. Da muss was neues her.
    Jetzt ist es der Griff nach dem Leben selbst, und die Genetik der Zellen die mit SEINEN neuen Codes programmiert werden sollen: RNA-Impfungen.
    Wer sich mit der Genetik und Epigenetik auch nur ein bisschen beschäftigt weiß aber dass diese Dinger in den Zellen un-berechenbar!!!sind, nicht kontrollierbar sind. Trotzdem soll da eine virale Fremd-RNA eingeschleust werden mit Hilfe zusätzlicher Nano-Transport-Bio-Tech und diese Fremd-RNA dann unsere DNA zur Produktion weiterer RNA veranlassen, also Organismus überschwemmen und dann das Immunsystem alarmieren zwecks Immunisierung.

    Bill Geists baut bei allem was er tut „Kathedralen der Macht“ das muss dann schon DIE GANZE WELT sein oder DIE GANZE MENSCHHEIT: Bis zum GANZEN KOSMOS hat er es noch nicht gebracht aber wäre schön…..Wenn ich mit dem Übermächtigen Vater in einer Königskonkurrenz im Revier stehe, ja dann muss ich supersupersuper große Herrschersysteme als Kompensation errichten, gegen den Vater oder ihn überragend

    Interessant ist zudem in der Gates-Family Vita, dass die sich mit der Kontrolle von Familiengründung, Zeugung, Abtreibung – natürlich ganz philantrophisch – beschäftigten: Man hilft doch immer gerne …..

    Wir die Menschheitsameisen sind dem Super-könig und seinen Vergewohltätigungen unterworfen bzw sollen es werden, ganz Micro-Soft mäßig via Nötigung: Wer sich nicht unterwirft, sprich impfen lässt wird bestraft, ausgeschlossen,seiner Rechte eingeschränkt, der freien lebendigen Bewegung und Austausch, seiner Grund-Lebens-Rechte beraubt…..denn DER schadet ja der GANZEN MENSCHHEIT:

    Im Grunde ist es ein zutiefst religiöses Problem von Gates: die Unterwerfung!!! unter ein höheres schöpferisches Prinzip, und der Demut – wer wollte dann noch Kathedralen bauen? Da reicht auch ein „heiliger“ Baum im Walde…..oder der Sonnenschein oder der Wind oder der Regen……

  13. R363 sagt:

    Sie wollten Trump stürzen, sie haben es bisher nicht geschafft.

    Nach der letzten Hate-Speech vom ARD-Chefredakteur, der die grossen Feinde übelst angegriffen und beim Namen genannt hat (Eva Herman News und den journalistischen Widerstand sehen), ist eine Eskalation zu sehen. Popp fragt, ob hier jeman einen Bürgerkrieg gezielt plazieren und lostreten will. Er ruft den Widerstand zur Ruhe und friedlichen Demo auf.

    Die Lager spalten sich: Journalisten in Weiss gegen die Journalisten in Schwarz, Ärzte in Weiss gegen die Ärzte in Schwarz, Jouristen in Weiss gegen Jouristen in Schwarz, ITler in Weiss gegen die ITler in Schwarz … Und das alles über das Netz der grossen Spinne.

    Bedenkt: Die Grossen sind auch in der Hand der Grossen. Sie haben sich bereit erklärt, die Version der Regierungen zu schützen und die Opposition, wenn sie gefährlich wird zu löschen. Google, YT, Facebook zensieren / filtern gerade weltweit wie die Weltmeister. Es gibt starke Ausweichbewegungen. Das ist aber keine Lösung, sondern nur eine Notstandslösung. Bedenkt gut: SIE sind die Herrscher über das Netz der Netze, nicht Ihr, die Massen. „Wir sind das Volk“ ist eine Theorie. Wenn sie das Internet abschalten, werdet Ihr die Praxis Eurer Souveränität erleben! Euren Souveränitäts-Schein.

    Und ich befürchte sie schalten bald ab. Wenn der Widerstand in Weiss DURCH IHR NETZ immer stärker wird, dann werden sie IHR NETZ ABSCHALTEN. Die grossen Plattformen allein können die Version der Eliten auf Dauer nicht durch Zensur halten. Dann werden sie IHR NETZ abschalten und es mit neuer Firmware frisch aus Bluffdale neu hochfahren. Seid gewarnt, sichert nochmals was ihr sichern wolltet. Sagt nochmals was ihr schon immer sagen wolltet. Wenn Ihr folgendes auf Eurem Browser seht, ist es passiert, das EAS System (Emergency Alert System) wurde dann ausgelöst. Da das Internet International ist, werden wir es alle sehen.

    https://m.youtube.com/watch?v=0j9fwN2P9XQ

    In diesem Beispiel geht es um Atombomben (Jericho). Ersetzt den Inhalt z.B. dahingehend, dass ein Staatsoberhaupt ermordet wurde. Meines Wissens haben diverse Milliardäre sogar offen eine Prämie zur Ermordung von Trump ausgeschrieben und das sogar offen in den Medien artikuliert. Es gab eine grosse Empörung deswegen. Jeder sollte sich fragen, was passiert, wenn diese Kreise das wahr machen. Wird dann das offene Internet dafür verantwortlich gemacht und abgeschaltet? Ich nehme das mal an.

    Bricht dann die grosse Panik aus? Muss dann weltweit das Militär im Inneren für Ordnung sorgen? Müssen wir dann alle im 2 m Sicherheitsabstand vor den Geschäften stehen. Wir haben es doch die ganze Zeit geübt. Seid ihr fit? Diesmal bewacht von der Regierung. Entweder per Soldat mit Gewehr oder bereits moderner so wie jetzt in Singapur:

    https://m.youtube.com/watch?v=2DJmIjKtVkA

    Ihr denkt das geht nicht. Warum, habt Ihr das „Yes we can“ bzw. das „Wir schaffen das!“ denn immer noch nicht für ernst genommen?

    Bedenkt: Nicht nur beim kleinen Mann ist dieser Krieg ausgebrochen!

  14. Ignorant sagt:

    @Irmonen

    Du vergießt eben die erhöhten Todesraten die treten normalerweise nicht auf. 30 % in UK über den letzten 5 Jahresdurchschnitt, und so weiter, lest den Schluss zu das eine neue Komponente dazugekommen ist. Du ignorierst den Elefanten im Raum!

  15. Jens Blecker sagt:

    Nun werden niedrigerer Werte gebraucht und im Zahlen verbiegen ist das RKI ja eh klasse 😉

    Jetzt führt das RKI einen neuen R-Wert ein

    https://www.welt.de/vermischtes/article207913961/Corona-Lage-Jetzt-fuehrt-das-RKI-einen-neuen-R-Wert-ein.html

  16. Ignorant sagt:

    @Jens Blecker

    Man stellt die Berechnung nicht um aber die Schwankungsbreite nimmt nun mal zu, wen die Zahlen kleiner werden, das muss man anpassen.

    Wir rechnen den R0 wert für uns auch mit, und lagen sogar bei 1,3 bis 1,4. am Wochen Ende, das versucht das RKI nur auszugleichen. Der Reproduktion-wert ist nun mal ein Schätzwert, das ist auch der Grund warum man auf die Neuinfektionen gegangen ist als die zahlen heruntergingen, da ist schlicht die Fehlerquote Niedriger. Der R0 wert wird genauer wen die Fallzahlen hochgehen aber wen sie unten sind, ist er keine gute Messmethode da schon kleine Veränderung hohe Ausschläge bringen. Was das RKI hier tut, ist nicht falsch, aber es könnte es besser Kommunizieren.

  17. Ignorant sagt:

    @Irmonen
    Du vergießt eben die erhöhte Übersterblichkeit, die tritt normalerweise nicht auf. 30 % in UK über den letzten 5 Jahresdurchschnitt, und so weiter, lest den Schluss zu das eine neue Komponente dazugekommen ist. Du ignorierst den Elefanten im Raum!

    Konrektor

  18. 3L3F0 sagt:

    Die spürbare Realität zeigt,…. Nichts. Tut mir leid aber ich sehe weder eine Situation die eine Prüfung der Pandemie rechtfertigt noch sehe ich keine Toten die sich stapeln. Alles andere passiert im Televisor.

    Weckt mich wenn der Schwachsinn endlich vorbei ist. 😀

    Ja ich bin ungläubig und ein Gedankenverbrecher.

  19. R363 sagt:

    3L3FO, die Realität beginnt z.B. jetzt damit, dass man von jedem Bürger in Wuhan eine gentechnische Probe erzwingt. Man denke mal daran, die deutsche Polizei hätte im Rahmen einer Verbrechensaufklärung unverhältnismässig viele Genproben genommen. Das Geschrei wäre auf dem Pluto zu hören gewesen. Und die jetzige totalitäre genetische Wuhan Massenerfassung entspricht der modernen Form einer Lochkarte und Volkszählung. IBM und die NAZIs lassen grüssen! Glaubt Ihr, sie lesen die Haarfarbe, Augenfarbe und Rasse aus den Proben? Also die Religion lässt sich aus den Genen nicht lesen. Biometrische Inside Erfassung der gesamten Bevölkerung? Und was China vormacht, das macht Deutschland nach. Es wird langsam spannend 3L3FO, please stand by …

  20. R363 sagt:

    In Seattle geht man jetzt übrigens nach dem Eisberg-Prinzip an die neue Volkszählung dran. Die Bevölkerung soll ihre Genproben selbst nehmen und von der Post abholen lassen. Das Program nennt sich SCAN!

    Wie ich schon beschrieb: Roche liefert ihre Menschen-Scanner nach IBM-Methode an Regierungen und deren Labors, aber nur in Miete. Kaufen nicht möglich. Reinschauen was die Scanner wirklich scannen, auch nicht möglich. Und so wie bei den Lochkarten, die von IBM sein mussten, so müssen heute auch die Erfassungssets von Roche sein. Tja, es ist alles so offensichtlich, dass es schon weh tut. Die Geschichte wiederholt sich und alle schauen gemütlich zu.

    Wir kommen jetzt also im Corona Projekt nach der globalen Quarantinierungsphase in die globale Volkszählungsphase. Und das bevor die Grenzen wieder geöffnet werden. Ich zitiere dazu mal „die Mutter aller Volkszählungen“:

    „Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, dass alle Welt geschätzt würde. Und diese Schätzung war die allererste und geschah zur Zeit, da Quirinius Statthalter in Syrien war. Und jedermann ging, dass er sich schätzen ließe, ein jeder in seine Stadt.“

  21. Babs sagt:

    Hi R363,

    so, nun habe ich mich noch mal durch Deine 5 km Komms gelesen. *bg Wo fang ich an? Ich denke ich nehme mal die Venus. Kann sein, das ich zwischendurch mal springe.

    Vorab, ich bin kein Astronom. Auch kein Astrophysiker. Ich bin nur Jemand, der von seiner Jugend an sich mit den Sternen beschäftigt. <<<<<<<< Opas Sternenkind *lach. Der ist mit mir, als ich so grad laufen konnte Abends – bevor es ins Bett ging für mich – immer um den Block gegangen und wir zwei haben lauthals immer "Weißt du wie viel Sternlein gehen" gesungen. Ob ich Textsicher war, wage ich mal stark zu bezweifeln, aber hat uns beiden Spaß gemacht. Als ich älter wurde, hat er mir den Himmel erklärt. Wo welche Sterne sind, welche Bedeutung sie haben und mir eingebläut, ich soll mir nie weißmachen lassen, dass wir alleine sind. Auch mein Vater vertrat diese Meinung. Wir drei waren also in der sonst erz.-kath. Familie die Rebellen. Diese 1000-de Gespräche mit den Beiden, waren der Grundstock für meine spätere Liebe zur historischen Forschung. Leider verstarben beide kurz hintereinander und ich habe noch im Ohr, wie mein Opa mir nach dem Tod meines Vaters sagte "Du mußt jetzt Deinen Weg alleine gehen, bald bin ich auch nicht mehr da. Forsche, frage und vor allem hinterfrage. Halte auch das Unmögliche für möglich. Wenn es für etwas def. keine irdische Erklärung gibt, dann geh weiter und lass Dich nicht mit Menschen ein, die daran verdienen wollen". Diese Worte haben mich mein Leben lang begleitet und angespornt. Einer meiner "Lehrer" sagte mal zu mir "Du hast den Wolfsweg gewählt, also geh ihn zu Ende". Ich hatte immer in meinem Leben, Phasen, wo Menschen bei mir auftauchten, die mir viel beigebracht haben. Sie begleiten einen aber immer nur ein gutes Stück und verschwinden dann irgendwann wieder in der Versenkung und man muss selbst weiterarbeiten. Selbst arbeiten insofern, dass man nach den Antworten auf die eigenen Fragen suchen muss. Sich finden muss vor allem. Nichts wird einem auf dem silbernen Tablett serviert. Zu Anfang war es schwer, denn ich hatte ja neben aller Trauer, die Sorge um den Rest der Familie, meine Arbeit und dann noch die Suche. Das nur so zur Erklärung.

    Die Venus
    Der vierte Wasserplanet (ehemals) dieses Sol-Systems. Sie war wohl mal ein Zwilling der Erde und wie es Zwillinge so machen, sind sie sich bis heute sehr nahe. Zusammen malen sie im All Bilder. Sie lassen sich so ca. 26.000 Jahre Zeit dazu und am Ende haben sie die "Blume des Lebens" ins Firmament gezeichnet. Diese Blume hat die Zahl 6. Es gibt eine zweite Zahl und das ist die 5, die Zahl des goldenen Schnitts. Bei der Bewegung um die Sonne fällt auf, dass sich Venus und Erde vollkommen regelmäßig, also stets an denselben Punkten, wiedertreffen. Das geschieht in einer exakten Regelmäßigkeit, die es einzig zwischen Venus und Erde gibt. Keine zwei anderen Planeten haben ihre Treffpunkte stets an denselben Punkten im Sonnensystem! Und mehr noch: es gibt genau fünf solcher Treffpunkte. Beobachtet man nun die Abfolge, in welcher diese fünf Treffpunkte aufeinander folgen, so sieht man, dass diese exakt ein Pentagramm, also einen Fünfstern bilden! Für dieses Pentagramm braucht die Erde 8 Jahre und die Venus 13 Venusjahre (Umdrehungen um die Sonne). An dem Pentagramm haben die Beiden also einen Narren gefressen, den malen sie sehr viel schneller. *gg

    Aus meinen Unterlagen: Zu jenen Treffpunkten (die astronomisch „untere Konjunktionen“ genannt werden), ist der direkte Einfluss der Venus auf die Erde stets am stärksten. Solche Treffpunkte finden in einem Abstand von durchschnittlich 584 Tagen statt. Der venusische Einfluss auf die Erde ist während dieser Treffpunkte real messbar und äußert sich durch den sogenannten Plasmastrom. Von der Venus geht (wie von anderen Planeten ebenfalls) ein Strom an elektromagnetisch geladenen Teilchen aus, der „Plasmastrom“ genannt wird. Da dieser Strom immer in jene Richtung zieht, die von der Sonne weggeht, strömt er während den unteren Konjunktionen direkt von der Venus zur Erde hin. Dieser Plasmastrom hat sich in den vergangenen 25 Jahren dramatisch verändert. Gegenüber den ersten Messungen in den Siebziger Jahren ist er heute um 60.000% (!) stärker geworden! Dafür gibt es nicht die geringste astronomische Erklärung, diese Zunahme ist wissenschaftlich völlig unerklärlich und sogar „widersinnig“. Und dennoch ist diese massive Zunahme konkret messbar vorhanden, direkt vor unseren Augen. Diese Zunahme bedeutet aber, dass dieser Plasmastrom heute während der irdischvenusischen Treffpunkte elektromagnetisch geladene Teilchen von der Venus bis in die Erdatmosphäre hineinströmen lässt. Wir bekommen in dieser Zeit konkrete „Venusteilchen“ geliefert. Und das sind nicht bloß Teilchen, sondern elektromagnetische, das bedeutet Teilchen voller venusischer Information! Während einer unteren Venuskonjunktion erreicht uns real messbares Plasma von der Venus. Die Venus überträgt Information und Impulse auf die Erde! Wir bekommen bei unteren Venuskonjunktionen einen „venusischen Download“ in die Bewusst seinsfelder der Erde von bedeutendem Ausmaß!

    Ein Venustransit findet dann statt, wenn bei solch einer unteren Konjunktion die beiden Planeten Venus und Erde gemeinsam mit der Sonne vollkommen exakt in einer Linie stehen. Dass drei Punkte oder drei Körper exakt auf einer Linie stehen, ist geometrisch äußerst außergewöhnlich. In der Regel bilden drei Punkte (bzw. Körper) stets ein Dreieck, das mehr oder weniger flach oder ausgewogen ist. Dieses „in einer Linie stehen“ (geometrisch gesprochen diese „Kollinearität“) sollten wir uns jetzt vormerken, da wir sie bei der Geometrie der BLUME DER LIEBE wieder fi nden werden! Ein Venustransit ist also jener Moment, in dem die Venus von der Erde aus gesehen scheinbar durch die Sonnenscheibe wandert. Bei den „normalen“ unteren Konjunktionen wandert die Venus etwas oberhalb oder etwas unterhalb der Sonnenscheibe vorbei. Das bedeutet, dass die Energie- und Informationsübertragung von der Venus auf die Erde während eines Venustransits um ein Vielfaches direkter und intensiver ist, als während der „normalen“ Treffpunkte. Während eines Venustransits vereinen sich die Frequenzen der Sonne und jene der Venus und treffen gemeinsam, einander verstärkend, auf die Erde ein. Das seltene astronomische Ereignis hatte zuletzt am 8. Juni 2004 stattgefunden, davor im Jahr 1882. Der nächste „Venustransit“ wird erst wieder am 11. Dezember 2117 zu verfolgen sein.

    Zu Deiner Frage, das hier https://news.astronomie.info/sky202005/planeten.html? ist eine recht gute Seite, was Planeten betrifft.

    Die heilige Geometrie ist das größte und bisher nicht gelöste Geheimnis im Universum. Du findest sie – wenn Du sie einmal kennst – überall. Im All sowie auch hier auf der Erde in jeder Blume/Pflanze, jedem Tier und auch in jedem Menschen. Dieses Wissen um die heilige Geometrie findest kaum in Büchern. Ist das nicht seltsam? Selbst die „Alten“ haben nie wirklich viel darüber festgehalten, eben nur das es sie gibt. Leider werden ihre Symbole heute auch von New Age Spinnern und auch sehr üblen Leute benutzt und zweckentfremdet. So wie die kath. Kirche über jeden heiligen Ort aus der Vergangenheit ihre Protzbauten stülpen mußte, so werden diese Symbole genutzt. Ich persönlich halte so etwas für sehr gefährlich, denn sie haben alle nicht nur einen tieferen Sinn, sondern auch Auswirkungen, wenn sie jemand nutzt, der dazu nicht berechtigt ist.

    Meine Vermutung (!!) ist, das Du etwas beobachtet hast, was die Venus eigentlich jedes Jahr macht. Achte mal darauf, ob sie sich nach oder um den 28. Mai herum wieder etwas verdunkelt. Im Frühjahr hat sie immer ihre „Hoch-Zeit“ und ist dann bis um den 28.5. herum sehr hell. Wir haben aber derzeit, ob wir das wahrhaben wollen oder nicht, viele Ereignisse, die gerade unser Sol-System hier betreffen.

    1. wir befinden uns am Ende eines 26.000 jährigen Zyklus, worauf auch die ggf. kommende Polverschiebung hinweist. Hier ist halt nur die Frage welcher Pol sich verschiebt. Oder vlt. sogar beide?
    2. die Sonne schließt ebenfalls gerade einen ihrer Zyklen ab. Abschließen heißt immer auch, das etwas Neues beginnt. Ich gehe mal stark davon aus, das egal was immer da auch im Anmarsch ist, für die Planeten ein Segen sein wird. Ob das auch auf die Menschheit zutrifft, weiß ich nicht. Verdient hat sie es in meinen Augen nicht. Wir leben heute in einer für uns hochtechnischen Welt. Ein direkter Bugschuss unseres Zentral’s könnte verheerende Folgen haben. Schlimmer als alles was wir uns bisher vorgestellt haben.
    3. wir haben derzeit planetar einen Lockdown. Ich habe beobachtet, wie rasend schnell sich die Natur erholt. Das mit der Luftreinigung kann also durchaus so sein. Es müsste sich aber für mein Empfinden dann auch auf alles auswirken, was wir von hier aus im All sehen können. Was ja auch seit einigen Jahren zu beobachten ist. Ich habe vor ca. 3-4 Jahren zu einem Freund gesagt: „meine ich das nur oder sind die Sterne heller geworden?“ Er hat mir diese Beobachtung bestätigt. Bei wolkenlosem Himmel, spez. auch in sehr kalten Nächten ist das sehr genau zu beobachten. Von daher wäre es auch nicht verwunderlich, wenn auch die Venus in ihrer Hoch-Zeit heller wäre. Ich habe z.B. einen besonderen Bezug zum Sternbild Orion. Seit einigen Jahren habe ich das Gefühl, dass wenn ich es ab Sept./Okt. in Sternenklarer Nacht sehe, es wäre so nah, das ich es greifen könnte.
    4. Was den Lockdown hier irdisch betrifft und dessen Auswirkungen, so wirft dies für mich wiederum Fragen auf. Wir hatten Tschernobyl. Wie lange hat da die Natur gebraucht, um wieder auf die Füße zu kommen. Jahrzehnte!! Wir haben mal gerade einige Tage Lockdown und schwuppdiwupp ändert sich die Natur sehr gewaltig. Wer zog in Venedig den Stöpsel? Zuerst alles Meterhoch unter Wasser und dann zieht einer den Stöpsel und die haben gar kein Wasser mehr. Dann kommt das Wasser wieder und ist so sauber wie Venedig es noch nie sah. Viele Fische, sogar Delphine und Quallen dort. Fast Kristallklares Wasser. Woher kommt dieses kristallklare Wasser? Frage: was würden wir noch alles finden, wenn wir über den Planeten spazieren könnten wie durch den Garten? Warum kommen immer mehr Videos auf, die zeigen, wie ansonsten sehr gefährliche Tiere, den Menschen um Hilfe bitten, wenn sie in Not sind? Normal würden Tiger oder Haie den Menschen zum Frühstück verspeisen. Wem bei solchen Bildern nicht das Herz überläuft, dem ist nicht mehr zu helfen.
    5. bis zu Pluto hin hat sich das Sol-System um 2° erwärmt, wir sprachen ja schon darüber. Wer hat da die Heizung angeworfen? Die Sonne alleine kann es def. nicht sein. Pluto ist 6 MRD km von ihr weg. Hinzu kommt – ich hatte es Dir glaub schon mal geschrieben – dass unser Sol-System kein geschlossener Kasten ist.

    Sollte mein Punkt 3 zutreffen, erleben wir gerade eine Grundreinigung des kompletten Sol-Systems?? Wenn ja, wodurch wurde das ausgelöst und wozu? Alles hat ja einen tieferen Sinn. Diese blitzschnelle Säuberung der Natur wirft aber für mich die meisten Fragen auf. DAS ging mir dann doch ein wenig zu schnell. Es ist aber durch Fakten belegbar. Wer hilft da nach und warum ist das kein Thema in den Medien?

    Dieser verdammte Virus ist real und mit Sicherheit auch nicht ungefährlich, aber er dient der Ablenkung. Nur wovon wirklich. Du hast Dir unglaubliche Mühe gegeben aufzuführen, was so alles auf uns zukommen wird an Bosheiten seitens der Eliten und Politiker. Der Virus ist von dieser Seite auch losgelassen worden, davon bin ich überzeugt. China hat mitgeholfen, weil sie sich die Weltherrschaft davon versprechen, der sie ja schon Jahrzehnte hinter her jagen. Es gibt ein Papier der KP, was diese Sache schon seit den 60-er Jahren bestätigt. Auf mich macht es, wenn ich all diesen Fragen oben nachgehe, den Eindruck, dass es Jemanden gibt, dem dieser Lockdown sehr gelegen kommt. Weil wenn niemand draußen ist, kann man auch nix beobachten. Nur wer und für was?

    Auf Grund von div. eigenen Erfahrungen komme ich mir derzeit vor wie einer der beiden Alten aus der Sesamstr. auf dem Balkon, die nur beobachten, kommentieren und sich köstlich amüsieren. Es kommen in den letzten Wochen immer mehr Wahrheiten zu den UFOs heraus. Nun muss das nicht zwangsläufig auf ET hinweisen, der nach Hause gekommen ist. UFOs sind, wie die Übersetzung auch sagt, in erster Linie erst mal unbekannte Flugobjekte. Ein Großteil wird vermutlich von der irdischen Industrie stammen, einiges aber vielleicht auch von außen kommend. Warum nicht. Hinzu kommen die Offenlegungen von immer mehr Whistleblowern. Für mich am glaubwürdigsten sind William Tompkins und in weiten Teilen auch Corey Good & David Wilcock. Es gibt da noch ein paar Andere, die aber relativ unbekannt bisher sind. Sie Alle haben aber eins gemeinsam, sie reden mit Vorlage von Beweisen, darüber, dass die Erde ein paar tausend Besucher hat. Ich selbst gehe mal von einigen Millionen aus. Ich sehe auch keinen Grund, warum sie hier auffallen sollten. Warum müssen die unbedingt aussehen wie ET oder die kleinen Grauen aus der SF? Sag mir einen akzeptablen Grund dafür. Der Mensch hat hier auf dem Planeten die Hosen an – bis Mutter Gaia der Kragen platzt – und warum soll er draußen nicht ebenfalls den größten Teil ausmachen? Wir halten uns für die Krönung der Schöpfung aber bei dem Thema müssen es böse Graue oder ähnliches sein.

    Als Corey Good seine Zeichnungen veröffentlichte, wie die Vorvorvorforderen aussehen, die mal in der Antarktis gelebt haben, heute draußen sind und nur wenige davon noch auf der Erde, habe ich gedacht mich tritt ein Pferd als ich das sah. Ich habe die Zeichnungen einem befreundeten Prof. für Ägyptologie geschickt und gesagt „schau dir das mal an, die Verwandtschaft von Echnaton“. Er hat nur gelacht und sehr ironisch gesagt „ja ja aber Echi hatte doch die Krankheit“. Die im übrigen bis heute durch nichts bewiesen wurde. Echi, wie wir ihn intern nennen ist der einzige Pharao (ich nutz mal hier die üblich bekannten Ausdrücke) der so völlig aus dem Rahmen fällt und das hat nur sehr, sehr wenig damit zu tun, dass er Armana gründete. Den Monotheismus einzuführen, dass hatte schon ein Pharao ca. 1.700 Jahre vor ihm versucht und ist damit ebenso gescheitert. Die ganze Person Echnaton stellt eine Besonderheit dar und auch seine Frau Nofretete. Nimm nur mal die Kopfform. Langkopf und nicht durch wickeln hervorgerufen, sondern natürlich. Auch seine Kinder hatten es. Seine gesamte Körperform auch. Er bestand auch darauf, das man ihn so abbildete wie er war. Völlig unüblich in Ägypten. Er schien sich dieser Besonderheit auch bewusst zu sein, denn seine Begründung für 1:1 war: sonst erkennen mich meine Leute ja nicht. Es war nicht auf die Zukunft ausgerichtet, sondern die, die ihm dienten, sollten ihn erkennen.

    Auch die von God und Tompkins unabhängig voneinander angegeben Daten dieser Zivilisation haben für mich keinen Schrecken. 1,8 MRD Jahre sind kein Thema. Zumindest dann nicht, wenn man sich den Aufbau unseres Sol-Systems anschaut. Glaub dazu hatte ich hier auch irgendwo schon was angemerkt. Das System MUSS älter sein. Die angegebenen 4,5 MRD Jahre können hinten und vorne nicht stimmen. Nur fällt auch keinem auf. *grmpf In unserer Arroganz wollen wir uns aber nicht vorstellen können, dass es weit, weit vor uns bereits Zivilisationen gab, die unserer heutigen Technik weit voraus waren. Wir haben in der Archäologie immer wieder Funde, die unerklärlich sind, ohne das man diese Überlegung mit heranzieht.

    Nun will ich hier keine Lanze brechen für ET und seine Freunde, wir sollten aber von dem Hohen Ross runter kommen, dass wir uns für einzigartig und alleine im riesigen Universum halten. Was für eine Ressourcenverschwendung wäre das. Draußen nur die Bösen und hier nur die Guten auf der Erde? Wenn das nicht mal genau anders herum ist.

    Zurück zu unseren derzeitigen Gegebenheiten. Es gibt noch eine andere Truppe, die immer mehr auf sich aufmerksam macht. Diese Q-Bewegung. Im Moment macht Q ja den ganz lauten und streut mit der Gießkanne seine Drops aus. Derzeit kommt aber auch prompt via Trump und seinen Leuten die Bestätigung. Es gibt noch eine 2. Gruppe, die aber sowohl mit Trump als auch mit Q zusammen hängt WHMG. Selbige hat ihren Sitz in London und hat sich bisher nur wenn’s hoch kam einmal im Jahr geräuspert. Seit einigen Tagen gehen die mehr in die Offensive und sind auch seit einigen Monaten in den soz. Netzwerken vertreten. Bisher haben die sich aber auch dort nicht groß geräuspert. Gleichzeitig mit Qs-Sprechdurchfall (oder heißt das Dropsdurchfall?) haben aber auch die WHMG einen Zahn zugelegt. Wie gesagt, ich beobachte die gesamte Szene „vom Balkon aus“. Einiges was kommt, kommt mir sehr bekannt vor, anderes kann ich nicht zuordnen. Derzeit sieht es aber für mich sehr verdächtig danach aus, dass Obama kurz vor seiner Verhaftung steht. HRC war nicht das Primäre Ziel sondern er. Vermutlich war der Plan, über den Demenzkranken Joe Biden Michele Obama oder HRC an die Macht zu bringen und damit den Schattenpräsidenten Obama selbst. Ich gebe zu, ich hab mal viel von dem Knaben gehalten, aber je mehr herauskommt, je mehr schenke ich ihm meine Verachtung.

    Je mehr man hört, Infos zugesteckt bekommt, Puzzle zusammensetzt, je mehr ergibt sich ein Bild, wo man getrost sagen kann, dass kann kein Präsident und auch keine Weltmacht wie die USA alleine stemmen. Der Dunstkreis des Deep States ist derart groß und saugefährlich, dass ohne Schutz einer mit anderer Technik ausgestatteter „Freunde“ im Hintergrund das keiner stemmen kann. Ob jetzt die versprochene Full-Offenlegung kommen wird, bleibt abzuwarten. Vermutlich wird aber schon eine offiz. Verhaftung von Obama und seinem Dunstkreis die Dämme sprengen. Stimmen meine Vermutungen, dann müssen die handeln und zwar jetzt bis zur Wahl sind es noch 6 Monate, das allein ist wenig Zeit, aber der wohl wichtigste Punkt ist der, dass der Lockdown planetar aufgehoben wird. D.h. es könnten vermehrt „Entdeckungen“ gemacht werden. Corona war aber (hoffentlich) die letzte Aktion, die DS machen konnte. Dieses nicht zu gewinnende Tik-Tak-Too Spiel scheint jetzt zu einem Ende zu kommen. Vor Überraschungen sind wir aber nicht sicher. Das der DS nicht untätig ist sieht man daran, dass man in einem Schreiben Barr jetzt dazu aufforderte sein Amt zu verlassen, wegen Unfähigkeit, unterzeichnet von 2000 Beamten!!! Was sich diese Schattenregierung Obama da die letzten 3 ½ Jahre im Stillen geleistet hat, das spottet wirklich jeder Beschreibung. Übertrumpft wird das Ganze nur noch damit, dass sich die halbe Welt nach wie vor an Obama hält und Trump gar keine Chance hat, normale präsidiale Arbeit zu verrichten. Es macht mit Sicherheit auch Sinn, mal auf Namen zu achten (keine Personennamen sondern wie manche Dinge betitelt werden) Beispiel Defender = Verteidiger-Verfechter-Abwehrspieler. Du hast es selbst auch angesprochen mit Corona. Wir scheinen mehr auf Feinheiten achten zu müssen. Man kann mit solchen Codes ne Menge ankündigen.

    So und ehe Jens mir nun den Hals rumdreht, werde ich das erst mal einsetzen.

  22. R363 sagt:

    Könnt Euch ja mal selbst überlegen, warum Machthaber in der Geschichte so scharf auf Volkszählungen waren. Nebenbei: In der US-Volkszählung von 1890 sollte auch die militärische Tauglichkeit der Bevölkerung geprüft werden. Wow, die waren ihrer Zeit damals echt voraus.

    Nicht so gut wie wir heute mit Fitnessarmband und in Zukunft vermutlich permanentem Logging unserer Bio- und Fitnessdaten per zwangsverordneter elektronischer Handfessel, aber immerhin.

  23. Babs sagt:

    @R363,

    denk mal an die riesige Gendatenbank die MyHeritage grad aufbaut.

  24. Babs sagt:

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=76&v=36EdTXY2nUs&feature=emb_logo

    irgendwie ähneln die Programme der DEMs denen von China.

  25. 3L3F0 sagt:

    Korrektur zu meinem gestrigen Post

    es sollte nicht „Prüfung der Pandemie“ heißen sondern, „Ausruf einer Pandemie“

    @R363 ansonsten gehe ich mit Dir konform – absolut richtig, dass es jetzt spannend wird. Allerdings ist das wie ein „neuer Film“ wo man in den ersten Szenen irgendwie schon erahnt, wie der Streifen enden wird wollen. Es sind immer wieder die selben Muster. Und was das betrifft, schlafe ich natürlich nicht – ist irgendwo auch spannend anzusehen – Zeitzeuge einer großen Veschwörung zu sein. So rede ich mir das ein wenig schön ;D

    In all den Jahren als „Verschwörungstheoretiker“ gebranntmarkt, als Idiot, Blödmann, Rechter und was weiß noch für Kampfbegriffe – habe ich eines gelernt; Wenn es unsere Gesundheit betrifft, ob Atomverseuchung, Giftmüll, krankmachendes Industriezeug und und und – also alles was uns wirklich schadet, wird unter den Teppich gekehrt. Alles, was wie aus einer Stalinorgel abgefeuert wird – jene Propaganda und Lüge die ständig immer und immer wieder propangiert wird damit sie „aufrecht“ stehen kann, von dem sollte man das Gegenteil erwarten können – gespiegelt betrachten. Funktioniert prima für mich persönlich, man geht ohne grauen Schleier vor den Augen durch die „Welt“ und dann erkennt man den Schwachsinn der vor allem jetzt gerade passiert, an jeder Ecke.

    Man erkennt das Lemminghafte Verhalten der Menschen – ja man kann sogar unterteilen in „Televisorhöriger“ und denen, die im stillen so denken wie wir. Dazwischen gibt es ein paar Nuancen von Leichtgläubigen oder von Natur aus Ängstlichen Menschen und die Hardliner „riecht“ man schon von weitem.

    Ich glaube/denke auch, dass WIR gar nicht mehr in der Minderheit sind – sondern DIE, die das System noch mit Herz und Seele verteitigen. Die anderen sind nur still und akzeptieren, haben noch keinen Grund erfahren, sich persönlich dagegenzustellen.

  26. R363 sagt:

    @Babs

    Danke für Deine Mühe das alles zu erklären.

    Ich habe das Gefühl: Das Klima ändert sich vom Weltall kommend. Die Russen sagen dieser Klimawandel sei primär auf das Weltraumwetter zurück zu führen und nicht auf das CO2″. Mag sein, das CO2 ist ein gewisser Faktor, aber ganzheitlich ziemlich sekundär. Die Russen sind eine Weltraum-Supermacht und dann sollte man so eine Aussage schon mit der entsprechende Schwere bewerten.

    Aber was wird dann in dieser globalen CO2-Verschwörungstheorie erfunden: Das CO2 sei es und SCHULD, SCHULD, SCHULD … IHR MENSCHEN SEID SCHULD … GEBT ES ENDLICH ZU … TUT BUSSE … ZAHLT !!!

    Jetzt mit Corona kommt einem das Konzept analog vor. Es kommt zu einer Hitzewelle sondergleichen, das 3. Jahr Dürre. Ich habe die leeren Flüsschen in den letzten 2 Jahren gesehen. Ich habe verzweifelte Gärtner gesehen, die ihre Gärten haben sterben lassen müssen, weil ihnen das Wasser fehlte. Jetzt warnen immer mehr Bauern und sagen, dass nicht dieser Corona-Virus-Ausbruch, sondern der andere Corona-Sonnen-Ausbruch unsere ganze Aufmerksamkeit gelten sollte. Denn es droht eine Hungersnot.

    Da ist also ein Hitze-Ausbruch und die Leute nennen es den Corona-Viren-Ausbruch, den wir Menschen hier auf Erden verursacht hätten. Böse böse Menschen … SCHULD, SCHULD … GEBT ES ENDLICH ZU … TUT BUSSE … ZAHLT !!!

    In beiden Fällen, können wir Menschen nichts an dem ändern was passiert. Wir können nur eines tun: Zuschauen und abwarten. Aber was passiert praktisch?

    Nennen wir mal das eine die Corona-ALL Perspektive und das andere die Corona-NIL Perspektive. Oder Corona da oben und Corona ganz da unten. Das eine ist die Extro-Version, das andere die Intro-Version. Im einen Fall brauchen wir ein FERN-GLAS um die Corona des Alls zu sehen, im anderen brauchen wir ein NAH-GLAS – auch EM-Mikroskop genannt – um die Corona auf makromolekularer Ebene des NIL zu suchen. Das eine ist also eine FERN-SICHTIG-KEIT, das andere eine KURZ-SICHTIG-KEIT. Wir nehmen die Brille ab (unser ganz individuell angepasstes Sichtwerkzeug) und schauen ins Mikroskop und siehe da, da ist es: DAS LEIBHAFTIG BÖSE! Die Corona Sonne mit ihren Plasma-S-Protein-Spikes unterm Mikroskop. Vielleicht sollten wir doch mal den Sternenkucker aus unserer Kindheit vom Dachboden holen und

    NACH OBEN SCHAUEN!

    Diese Corona-Panik tut doch alle darauf programmieren in GENAU UMGEKEHRTE RICHTUNG ZU SCHAUEN, nämlich

    NACH UNTEN BZW. NACH INNEN ZU SCHAUEN.

    Man sollte vielleicht mal statt nach dem Corona-Inside nach dem Corona-Outside schauen.

    Und der Autoindustrie ist die idiokratische IQ-Superleistung gelungen. Sie haben doch tatsächlich die ungeheure, kaum glaubwürdige IQ-Leistung geschafft, die Chance des Lockdowns, der fast leeren Strassen, dem abstürzenden Ölpreis … für die Prüfung der Umwelt-Sensordaten zu nutzen. Und siehe da: Die hellsten Köpfe dieses Planeten haben was gefunden: Die Stickoxid-Werte sind nicht gesunken, sondern sogar gestiegen. Wow, was für eine gigantische geistige Leistung, diesen Zusammenhang zwischen Corona-Lockdown und Sensordatenerfassung erkannt zu haben.

    Siehe IQ-Test hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=uInQdWerdgg

    Der Mann ist danach vom Weissen Haus eingeladen worden als klügster Mensch der Welt!

    Wir erleben jetzt, dass die Corona-Show sich auflockert und da sind sie wieder IS bombt in Afghanistan und die Greta-Sekte und ihre Anhänger holen die CO2-Klimaerwärmungskatastrophe wieder aus der Schublade. „wegen CO2 …“ hören wir jetzt wieder. Nebenbei „wegen CO2 …“ wurde bereits vieler Orts der Notstand ausgerufen, „wegen Corona …“ erstaunlicherweise nicht.

    Aber die genial-intelligente Autoindustrie stellt jetzt die Frage, warum die Stickoxid-Werte an den Messstationen im Lockdown nicht gesunken sind, wenn doch so wenig Diesel gefahren sind.

    Wow!

    Noch schlimmer, fallt jetzt nicht vor Lachen unter den Tisch. Sie sind sogar gestiegen.

    Die Umweltverbände, welche Fahrverbote etc. durchorgelten hyperventilieren nun angesichts dieser Sensordaten und meinen „es sei eine aussergewöhnliche Wetterkonstellation gewesen …“ Nun, man muß immer eine Ausrede in der Tasche haben, wenn ein Ungläubiger des Weges kommt.

    Die schwer geschädigte Autoindustrie will jetzt eine neue Untersuchung dieses Sachverhalts und wenn sie recht bekommen, dann werden sie Milliarden-Schadensersatz von der Regierung fordern. Gerade hat VW gegen die Schadensersatzklagen verloren. Sie müssen dem Bürger zahlen. Soll man jetzt daraus schliessen, dass der Bürger zuerst von VW Schadensersatz bekommt und danach VW vom Staat? Es bleibt spannend.

    Interessant ist, dass „die klügste Branche der Welt“ nun nicht auch noch im CO2 nachstochert. Hat man diese Werte übersehen oder WOLLTE man sie übersehen. Nunja, jetzt sollten wir etwas Mitleid mit dieser Branche haben. Sie haben gerade auf Befehl der Führerin bzw. der Machthabenden ihre gesamte Produktion auf das große E umgestellt. Wenn sie jetzt auch noch die CO2-Sache aufgrund ihres gigantischen IQs als Fake darstellen, schiessen sie sich ins eigene Knie. Also machen sie um dieses Thema mal besser einen großen großen Bogen und verkünden weiter wie CO2-arm doch alles sei und wie wichtig für das Klima und kauft unbedingt alle E. Denn nur das E rettet die Welt. Nunja, so ein bisschen hinter den Kulissen ist man dabei, dass aufgrund von Heizung und LKW-Last, die E Rettung mit einer H-Rettung (Wasserstoff) kombiniert werden müsse. Denn mit dem E hat man so diverse systemimmanente Sorgen und man will ja nicht einen Aufstand der LKW-Fahrer und Firmen bekommen, weil das Schei…E ständig nicht geht wie es soll und alle 3 Jahre ein neues E her muß. Diese Tragödie überlässt man dann doch besser dem Otto-Normal-Lustwandlungs-Motoristen.

    Wir leben wirklich in der Welt von Idiocracy. Den Film sollte jeder gesehen haben. Inzwischen frage ich mich, ob man den nicht in der Schule als Pflichtfilm vorführen sollte. Allgemeinbildung quasi!

    Und dann Babs, Dein Link mit H.R. 6666 – Tracing der Weltbürger. Es gab schon Leute, die fragten bei Corona, ob das alles hier ein schlechter Traum sei und sie gleich aufwachen und merken, es war nicht echt. Diese H.R. und dann auch noch diese nach der apokalyptische 666 zu nennen, was soll das?

    Soll die neue Weltordnung bzw. das Reich 4.0 jetzt in einem Putsch durchgezogen werden, offen und unverblühmt? Folgt man jetzt der These der Chinesen und lässt die Hüllen fallen? In China tut man alles ja offen und verheimlicht es dem Bürger nicht mal mehr. Will man jetzt die „wir sind der freie Westen Historie des Kalten Krieges“ offen zu Grabe tragen? Die digitale Diktatur 4.0 jetzt ganz offen durchziehen? Hat man gesehen, dass man die Sache nicht so lang strecken kann weil dann die Kollateralschäden doch zu groß werden? Kommt man jetzt deswegen ganz offen raus?

    Was heisst das für uns Deutsche? Nachdem Wuhan jetzt durch den Gen-Scanner von Dr. Watson geschoben wird, werden wir Deutsche dem ganz offen folgen?

    Bekommen wir Deutsche nicht inzwischen so ein Mauerfall 2.0 Feeling? Leute die überall gegen das System auf die Strasse gehen. Und die DDR Merkel an der Spitze. Gorbatschow sagte damals „auch der Westen wird eines Tages seine Perestroika und Glasnost durchmachen“. Damals leitete die Tschernobyl Katastrophe den Nieder- und dann den Untergang dieser Ideologie des Ostens ein. Jetzt läutet Corona doch wohl analog den Niedergang bzw. Untergang des Westens ein wie wir ihn kannten. Und sie nehmen jetzt immer weniger ein Blatt vor den Mund. Reden alle von der „neuen Normalität“ und jeder der es nicht erkennen würde, wäre ein Ewiggestriger usw. Sie meinen mit der „neuen Normalität“ natürlich den „system change“ bzw. wer hinter die Kulissen schaut. Sie meinen die neue Weltordnung 4.0, die neue globale Nutzwirtschaftsordnung, die neue digitale Diktatur, das Reich 4.0 der Weber.

  27. R363 sagt:

    Mir ist zum Thema Migration zur neuen Weltordnung 4.0 noch folgendes aufgefallen:

    Ich weiss nicht, was es mit dem geheimnisvollen Q auf sich hat. Einer meinte, es seien irgendwelche Buchstaben in der Bibel. Dennoch habe ich folgenden Artikel von Freeman gesehen wo Trump die Truckdriver ganz wild lobt. Und da gab es diese komische Flaggengeschichte. Die schwarze Q Flagge unter der US-Flagge. Dann sei es wieder die POW MIA Flagge der Kriegsgefangenen (Quarantinierten) gewesen … Dann sagten die einen es sei WIRKLICH die POW MIA dort länger gehangen als Symbol der Quarantäne … das Q sei gephotoshopt. Real: Ich habe das Q auf dem Bild des Weissen Hauses gesehen.

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2020/04/bin-jetzt-auch-ein-q-glaubiger-geworden.html

    Wenn man sich nun das Video so anschaut und bei Minute 8 die Übergabe des KEYs = SCHLÜSSELs an die Transporteure und Logistiker, dann kommt mir als ITler schon so ein Gedanke was dieses „schwarze Q“ unter der US-Flagge des Weissen Hauses und die Logistiker darunter mit dem Schlüssel bedeuten könnte.

    Schaut Euch folgendes Video zum Thema Quantencomputer an:
    https://www.youtube.com/watch?v=dXEDHtaLLlg

    Der Quantencomputer schlechthin ist der „IBM Q System One“
    https://www.youtube.com/watch?v=VN8DGUDRKqY

    IBM ist seit Anbeginn der Kooperationspartner der Regierungen und Mega-Organisationen dieser Welt und nicht der des kleinen Mannes. Sie sind das HighEnd der IT und sie sind diejenigen, die es Regierungen und großen Organisationen vermieten.

    Diese Quantencomputer ändern das Zeitalter. Wir leben nicht mehr im digitalen Zeitalter, sondern man könnte sagen im Q-Zeitalter. Es ist das ungeheuer leistungsfähige Gehirn der neuen Weltordnung 4.0, welches über das ANN (Artificial Neuronal Network) bzw. das „global digital nervous system“ namens Internet tickt.

    Jetzt muß man diesen neuen Welt-Organismus 4.0 so verstehen, dass er im Backend dieses Q-Hirn hat, der Backbone, also das Rückgrat ist das Internet und die Endpunkte, das sind wir. Und zwar die SUBJEKTE (Handelnden) und die OBJEKTE. Dieses Q-Hirn hat aber ein Problem. Es ist wie ein Super-Motor in einem Wagen, dem die Reifen fehlen. ES (wohl das Bild vom apokalyptischen Tier) kann seine ungeheure Leistung nicht auf die Strasse bringen. Es braucht die Anbindung an die Strasse, die Reifen.

    Die Weber bzw. Transhumanisten wollen diese Leistung nun auf die Strassen dieser Welt bringen. Die Welt damit retten vor ihrem menschengemachten Untergangsszenario.

    Wer mir das letzte Jahrzehnte hier auf IKN gut zugehört hat, versteht das Bild. Die Objekte (die Waren) müssen genauso IDfiziert werden wie das Subjekt, also der Mensch. Nur so kann das Q-Hirn, nennen wir es mal Q seine Leistung umsetzen. Wie ich schon sagte, ich weiss nicht was die Q-Bewegung ist. Ihr könnt ja mal überlegen ob es da einen Zusammenhang geben könnte.

    Q, also das Gehirn setzt voraus, dass ihr IDfiziert seid, sonst kann es Euch nicht klar fassen. Vor dem FASSEN braucht man aber das ER-FASSEN. Und das kommt ja jetzt mit den Corona-SCANs. Die IBM-Volkszählungshistorie und die Menschenerfassungshistorie im 3. Reich habe ich ja bereits erwähnt. Die tätowierte ID der KZ-Häftlinge war eine IBM-Nummer. Wir erleben jetzt wieder eine Völkszählung. ID2020 nennen die Eliten die Erfassung und Datenbank dahinter. Dass das heute nicht mehr mit Lochkarten läuft, dürfte auch jedem klar sein. Die Menschen-Kartei ist heute elektronisch bzw. ein Teil des Q-Speicher-Subsystems. Haar-, Augenfarbe etc. werden die neuen Gen-Scanner bestimmt direkt aus Eurem eingeschickten Bio-Pröbchen einlesen können. Also nicht mehr so komplizierte Erfassung wie früher und dann auch noch das ganze in Karten lochen. Technischer Fortschritt machts möglich, geht alles fast automatisch.

    Also: Wir stehen vor der grössten Volkszählung aller Zeiten, der Weltvolkszählung, auf Gen-Basis unserer Bio-Problen und sie geben dem nun auch noch den Namen 666. Wer es wissen wollte, konnte es wissen. Soll man es so formulieren? Aber allzu viele wollten es nicht wissen auch wenn es ganz offen an der Wand stand. Es darf ja nicht wahr sein, was nicht wahr sein soll. Der große Glaube an die WILLUSION. Und das wissen wir ja aus unserer deutschen Geschichte inzwischen sehr genau. Ich meine natürlich, diejenigen wissen es, die sich um eine Aufarbeitung bemüht haben.

    Und jetzt komme ich auf die schwarze Q-Flagge unter der US-Flagge zu sprechen.

    Das was hier abläuft, könnt Ihr nach meiner Erklärung der Historie der Weber gut einordnen. Also könnt Ihr auch das „Q System One“ unter der Flagge des Weissen Hauses verstehen, denn die Welt der Transhumanisten sieht ja das Q-Hirn da oben. Kürzen wir das ab und dann heisst das QS1. Es gibt nun unten bei den Truckdrivern ein anderes System. Dieses nennt sich GS1, das „Global System One“. GS1 ist die globale ID-Vergabestelle. Ihr kennt das von den Barcodes auf den Produkten usw. Die GS1 gibt quasi allem eine eindeutige Nummer. Die Fachleute nennen das einen PK, einen „Primary Key“, also einen Primärschlüssel.

    Wenn Trump also dem DHL Mann in Minute 8 einen Schlüssel übergibt und vorher die Logistikbranche über den Klee gelobt wurde ob deren Materialtransporte in Zeiten von Corona, sprich von Internetbestellungen, dann ist das sehr aussagekräftig. Es ist ein Auftrag, nämlich den Schlüssel zu verwenden. Also alle Produkte und alles was hier logistisch abgewickelt wird mit dem Schlüssel zu versehen = mit einer PK = mit einer ID.

    Tracking und Tracing von Paketen (im Postsystem) kennt Ihr ja. Tracking und Tracing von Menschen, das kennt Ihr noch nicht. Das existiert zwar schon bei jedem der ein Smartphone bei sich trägt, aber das wisst Ihr nicht. Es ist im Systemmanagement Unterbau auf den Ihr als Laien nicht draufkommt und von dem Ihr nichts wisst. Das Tracking und Tracing von allen Menschen soll aber jetzt wie bei den Paketen generell und offen umgesetzt werden.

    Jetzt solltet Ihr folgendes zum besseren Verständnis wissen. Ein Barcode auf einer Milchtüte ist KEINE ENTITÄT. Sie beschreibt nur den Typ des Produktes. Wenn Ihr die Milchtüten eines Typs im Laden anschaut, dann seht ihr: Sie haben alle die gleiche ID. Der Barcode ist also nicht EINDEUTIG, sondern MEHRDEUTIG. Eindeutig wird die Sache erst dann, wenn ihr die Milchtüten des gleichen Typs nebeneinander stellt und jede eine andere Nummer = ID hat. Jetzt ist die Milchtüte im Sinne einer Entität getagt (tag = Schildchen) und damit geht sie jetzt in einen EINDEUTIGEN sog. PRODUCT LIFECYCLE über. An der Kasse findet also ein Checkout von GENAU DIESER EINEN MILCHTÜTE statt. Wenn jedes Produkt eine eindeutige ID hat, dann hat es eine PK, also einen Primary Key. Auf den Menschen bezogen: Wenn jeder Mensch weltweit einen eindeutigen Schlüssel zugewiesen bekommt, dann ist das SEINE EINMALIGE PK. Eine Nummer von 8 Milliarden.

    Wer jetzt mitgedacht hat, kommt vielleicht auf die Frage: Moment, Du sagst gerade, dass alle Produkte und Menschen eine eindeutigen PK von der GS1 bekommen sollen. Das geht doch gar nicht. So eine Datenbank muß ja ungeheuerlich sein. Man kann doch nicht JEDEN GEGENSTAND AUF DEM GLOBUS eine eindeutige Nummer geben.

    „Yes we can!“ Es ist möglich. Und für ein Q-Hirn ist es spielend möglich mit diesen gigantischen astronomischen Mengen an Entitäten zu spielen. Das hat mit diesen Grössenordnungen und deren Verarbeitung letztendlich kein Problem. Wir sollten nicht unser menschliches Hirn und seine Leistung auf die Leistungsfähigkeit von QS1 übertragen. Übrigens fliegt Trump ja in der Air Force One. Also auch hier AF1. Das sog. ROOT System ist das System One. Das Ausgangssystem. Das Schema QS1 oben und GS1 unten wird also in dieser Szene der Logistiker gut gezeigt. Man muß es nur verstehen.

    Was heisst also der Schlüssel konkret? Ihr könnt jetzt mit der IDfizierung gemäß WO4 loslegen. Welche RESSOURCE jetzt IDfiziert wird, ist aus der Maschinensicht egal. Sie braucht eine IDfizierung von allem, also auch der Human Ressource.

    Und noch eine Anmerkung zu Babs und der H.R. 6666. Der Barcode, den wir kennen hat Trennstriche welche aussen tatsächlich eine 6 sind. 3 x also 666 steckt in jedem heutigen Barcode. Wenn jetzt jemand noch eine 6 dazu gibt, dann bedeutet das gegenüber der bisherigen Definition eine Progression bzw. Evolution. Ich will jetzt nicht anfangen, das auch noch genauer zu erklären sonst wird das hier zu lang … das ist eine andere Mathematik.

    Wichtig ist das Verständnis hinter den Bildern. Die Übergabe des Schlüssels bedeutete die Aufforderung an die Transporteure von Waren IDfizierte Produkte im Sinne des Product Lifecycles in Zukunft GLOBAL zu transportieren. Diese IDfizierung findet im Produktionsprozess der Industrie 4.0 statt. Also ist es auch eine indirekte Aufforderung an die Industrie, die Produkte im Sinne dieses neuen 4.0 Product Lifecycles zu produzieren und in Umlauf zu bringen. Die H.R. 6666 deutet klar an, den Menschen mit dem Zeichen des Tieres zu versehen. Also wohl praktisch gesehen, alle Human Ressource, die in Zukunft von Q GE-FASST werden muß, jetzt auch zu ER-FASSEN und mit dem Quantum Dot Tattoo zu verpassen. Auch da ist wieder das Quantum drin.

    Man kann jetzt sagen „das ist ja alles sehr weit hergeholt was Du da sagst“. Nunja, für uns ITler und Elektroniker ist das gar nicht weit hergeholt, weil sie es doch in den Fachzeitschriften (nicht die wo ihr im Kiosk lest) schon seit Jahren beschrieben und angekündigt haben. Es ist also für unsere Branche nichts wirklich neues, sondern nur die Umsetzung die jetzt in Fahrt kommt. Es ist nur für manche von Euch absolutes Neuland! Und deswegen meint ihr, das könne nicht sein.

  28. R363 sagt:

    Noch eine kurze Anmerkung: IBM hat 2002 ein Patent auf IDfizierte Bewegung erhalten. Sie werden also in dieser Neuen Weltordnung 4.0 der reichste Konzern der Welt weil sie quasi an jeglicher elektronisch fassbarer Bewegung auf diesem Planeten mit verdienen!

    Was wir hier mit Corona – also der Krone – erleben ist eine Machtergreifung der Weber bzw. Transhumanisten.

  29. Babs sagt:

    <<<<<<Und noch eine Anmerkung zu Babs und der H.R. 6666. Der Barcode<<<<<<<<

    hehehe nur kurz Zwischendurch: die Anschrift von dem Labor P4 hat auch die Hausnummer 6666

  30. Babs sagt:

    @R363,

    nicht dafür. Ich hoffe, ich konnte auch helfen.

    Die RU hocken ja ständig auf der ISS und ich möchte nicht wissen, was die dort so alles testen. Allerdings sind die Amis auch meist dabei. Sollen wir uns mal mit Astro-Alex einen Kaminabend genehmigen?

    Das mit den Flüssen kann ich bestätigen. Dafür nutz ich aber keine Flüsschen, sondern nehme direkt den Rhein. In den beiden vergangenen Jahren konnte man hier (Niederrhein) ihn eigentlich zu Fuß durchwaten. Gestört hat dabei nur die ausgekofferte Fahrrinne. Im März / April führte das Teil fast Hochwasser. Die Auslaufwiesen hier waren über die Hälfte überschwemmt. Innerhalb von knapp 10 Tagen ist das Wasser um mehr als 20 m (Entfernung zum Ufer ist gemeint) gefallen. ‚Vater Rhein‘ liegt also wieder in seinem Bett, sein Wasser wird aber täglich weniger. Die Ausbuchtungen, wo im Sommer die Leute oft schwimmen gehen und nicht die Verwirbelung berücksichtigen, sind nahezu schon frei. Bin eben noch über die Flughafenbrücke 44 hier gedüst.

    Ob es wirklich zu einer 3. Dürre kommt, muss man abwarten. Die Bäume bei mir hinter dem Haus – Linden – haben sich wieder recht gut erholt gegenüber dem vergangenen Jahr, haben mehr Laub auch. Die Eiben sind hinüber. Seit dem vergangenen Jahr kann ich hier auch beobachten, dass die Meisen und Rotkehlchen wieder mehr brüten. Schwalben haben wir in diesem Jahr zu Hauf. Das ist eigentlich ein gutes Zeichen, denn wenn Gefahr droht, brüten die Tiere weniger. Bäume, die Wassermangel haben, treiben nicht so viel Laub aus.

    Physik war nie mein Lieblingsfach. Aber mal eine provokante Frage gestellt: Du sprichst von Spiegelung. Warum ziehst den Gedanken nicht komplett durch? Was wäre, wenn der Mensch mit seinen Autos und Industrie genau das Gegenteil bewirkt, das nämlich: das, das so Lebenswichtige CO² sinkt? Was brauchen Pflanzen um zu leben und zu wachsen? Nachstehendes habe ich erfolgreich auf einer Seite vom Frauenhofer geklaut:

    Kernnährstoffe:
    1. Licht und Photosynthese. In den Blättern der Pflanzen findet man einen ganz besonderen Stoff: Chlorophyll. …
    2. Luft – Kohlenstoff, Sauerstoff (CO2 / O2) Auch Pflanzen müssen atmen. …
    3. Wasser – Wasserstoff, Sauerstoff (H2O) …
    4. Stickstoff (N) …
    5. Phosphor (P) …
    6. Kalium (K) …
    7. Kalzium (Ca) …
    8. Magnesium (Mg)

    Tjaa Chucky-Greta hätte mal in Biologie besser aufpassen sollen. Wenn ich aufgepaßt habe, entsteht durch Photosynthese dann Sauerstoff CO² Perruzzi hat das glaub ganz gut zusammengestellt: https://www.peruzzi.li/de/umweltschutz/das-co2-maerchen.htm
    Wenn wir also den kompletten Punkt 2. vernichten, vernichten wir nicht nur uns selbst, sondern auch die gesamte Pflanzen- und Tierwelt. Wir würden also wenn wir es zulassen, dass die Regierungen dieser Welt weiter an der Vernichtung von CO² arbeiten, nicht nur unsere Lebensgrundlage zerstören, sondern was noch schlimmer ist, die des Planeten. Wenn ich Pachamama wäre, würde ich mich vor Wut mal gründlich schütteln und diese Menschheit vom Planeten werfen. Auf solch ein Vorhaben müsste es die Todesstrafe geben.

    Schaut man sich aber an, welche NGOs diese Bewegung finanzieren, dann muss man sich nicht mehr wundern. Klar, nun bin ich ein VT. Nehme ich gerne hin. Ich bleibe aber bei meiner Meinung. Was wir derzeit beobachten können, ist der Verzweifelte Versuch die Menschheit gem. dem Georgia Guidestones zu vernichten. So viele wie möglich in den eigenen Untergang mitzunehmen. Wobei ich pers. dem Stein nicht sonderlich viel Beachtung schenke, zumal auch bisher nicht einwandfrei geklärt ist, wer das Teil aufstellen ließ. Wird aber immer gerne herangezogen.

    Die E-Industrie ist in meinen bescheidenen Augen ein totgeborenes Kind. Sie wird schnell wieder verschwinden. Auch hege ich den Verdacht, dass bei der späteren Entsorgung massive Probleme auftreten. Einige sprechen das ja jetzt schon an. Hinzu kommt, dass man den Planeten nicht mit Ladestationen zupflastern kann. Stell mir das lustig vor, ein Trackingurlaub durch die Sahara und man sucht kein Wasser sondern ne Ladestation. Irgendwo hatte ich mal ein Bild gesehen, wo in Peru 2 Männer mit ihren Lamas in den Bergen rumkraxeln und ein E-Auto am Wegesrand steht und die Frau (natürlich) rum mault „ich hab dir gleich gesagt, dass wir hier nicht tanken können“ Die beiden Lamatreiber lachen sich checkig.

    Das H.R.6666 ist, wenn ich das in der Übersetzung richtig verstanden habe, ein Papier der DEMs was sie durchdrücken wollen. Glaub Pelosi will dafür nochmal 3 MRD locker gemacht bekommen. Durch ist das m.W. noch nicht. Ich glaube auch nicht, das Trump das durchgehen lässt. Pelosi ist ja bekannt für ihre Affinität zu Symbolen. Achte mal auf ihre wechselnden Broschen. Ich könnt mich ja immer wegschmeißen vor lachen, wenn ich so VT Sachen höre wie „das sind Reptiloiden“ wie z.B. Lizzy II. Schaue ich mir Pelosi oder Schumer an, trifft das auf die weit eher zu. *lautlacht

    Schau Dir mal so div. SF der älteren Generation an, dann siehst wohin die das gerne laufen hätten. Viele der Sachen dort findet man komischerweise in der heutigen Welt wieder.

    Na ja, was Freeman da macht ist mal wieder typisch für ihn in den letzten Jahren, er verwendet bewusst ein Bild, was lange als Fake bekannt ist. Was ihm nicht paßt wird lächerlich gemacht. Mir wäre aus der Beobachtung heraus auch nicht bekannt, dass Q je eine eigene Flagge hatte. Er/sie haben nur das Q als Symbol. Es gibt aber eine ganz offizielle Q-Flagge. Nur hat die mit dieser Gruppe nichts zu tun, sondern stammt aus dem Seefahrt- Alphabet und stellt unter dem Buchstaben Q die Quarantäneflagge dar und ist quittengelb. Wird auch als Flagge benutzt um Hilfe anzufordern.

    Aber die Sache hat mich auf eine Idee gebracht. Es gibt ein Bild, was Q und seine Anhänger sehr oft verwenden, hier https://qmap.pub/read/4217 ist es mit Feuer umgeben, normal ist es in schw./w. Dreh den Kopf mal in Gedanken, dann hast die Form des POW MIA.

    Was mir in der ganzen Zeit der Beobachtungen aber noch aufgefallen ist, ist, das gerne immer mit der Zahl 17 gespielt wird. Auch seitens Trump, der viele wichtige Dinge genau an einem 17. unterzeichnet hat. die 17 spielt auch im US Militär eine besondere Rolle. Immer wieder die Zahl 17, das ist auffällig. Auch Trumps Amtszeit begann offiziell im Jahr 2017. Wenn man die Quersumme von 2017 nimmt kommt man auf die 10. Es ist im babylonischen die Zahl von Marduk (auch bekannt als En.Ki dem Herrn der Erde) Nimmt man jetzt die Quersumme von 17, hat man die 8 (Kubikzahl) und folgende Bedeutungen (Auszug):

     die 8 steht für Unendlichkeit, Vollkommenheit
     im chin. für Glück, Wohlstand, das Glückssymbol schlechthin. Die olympischen Spiele in Peking wurden am 8. 8. 2008 um 8 Uhr 08 eröffnet
     Kabala: Die Zahl 8 steht für die ausgleichende Gerechtigkeit, Harmonie und das weise Handeln. Sie verkörpert die Balance zwischen Geben und Nehmen.
     Symbol der Auferstehung und des Neuanfangs
     Buddhismus: führen 8 Wege zur Erkenntnis, das Rad der Liebe hat 8 Speichen. Wer den 8-fachen Weg geht, kann hoffen, ins Nirvana einzutreten.
     Ist die Zahl der Ištar-Venus. Sie wird durch ein 8-strahliges Zeichen dargestellt, verdreifacht bedeutet das Zeichen „Stern“. Acht Richtungen der Windrose, acht Speichen des Glücksrades, acht Tore hat ein Bauwerk Sanheribs.
     im Hinduismus ist es die Zahl von Vishnu mit seinen 8 Armen

    Eine 17 kommt – mir zumindest nicht bekannt – nirgendwo vor. Also entweder Quersumme oder Kombi als Duo 1+7. Vielleicht sollten wir uns mal um diese Zahl 17, die immer wiederkehrend ist ein bisschen mehr schlau machen.

    Bei der Schlüsselübergabe an die Transporteure hast 2 Dinge zusammengehauen. Das eine ist das Symbol von Trump (Schlüssel —– frag mich grad WAS soll wirklich transportiert werden) und das andere ist eine noch nicht ausgegorene Sache der DEMs H.R. 6666.

    Die Sonne und ihre Bedeutung ist uns – freche Behauptung von mir – überhaupt noch nicht völlig klar.

    1. Wissen wir viel zu wenig, eigentlich fast überhaupt nix über ihre wirkliche Zusammensetzung. Was wir haben sind bisher nur Vermutungen.

    2. Das Alter der Sonne muss falsch in der Berechnung sein, da lasse ich mich nicht von abbringen. Je älter sie wird, je heißer wird sie aber auch – womit wir wieder beim Weltallwetter wären.

    3. die von mir und einem Freund beobachteten Objekte, die immens groß sein müssen, die AUS der Sonne kamen. Diese Objekte sind vor einigen Monaten erneut durch die Presse gegangen, als von einigen 100 die Rede war. Kein irdisches Objekt kann durch die Sonne fliegen, noch nicht mal nah heran, weil’s sich sonst heiße Ohren holt.

    Eine spaßige Bemerkung zum Schluss:

    Andrew Johnson (Vize von Lincoln) war der 17. Präsident der USA und der erste, gegen den man ein Impeachment versuchte. Ging genau wie bei Trump wie das Hornberger Schießen aus.

  31. R363 sagt:

    @Babs

    Konnte kein P4 Labor in Wuhan mit Hausnummer 6666 finden. Denke das ist Fake.

    http://english.whiov.cas.cn/About_Us2016/Contact2016/

    https://www.google.de/maps/search/Xiao+Hong+Shan+No.44,+Wuhan/@30.5413634,114.3507797,364m/data=!3m1!1e3

    Das mit dem H.R.6666 hingegen ist auf offiziellen Seiten. Ich habe nur noch nicht ganz verstanden. Das ist seit 1. Mai durch, die 100 Mrd. $ freigegeben oder steht das noch zur Diskussion. Mir scheint, es ist durch und diese irre Summe auch wirklich freigegeben.

  32. Babs sagt:

    @R363

    Ich habe die Anschrift auf irgendeinem Dokument gesehen, glaub bei ET.

    Soviel ich weiß und was die heutigen Berichte bisher ergaben in Amiland ist es noch nicht durch. Pelosi will es, aber es stößt auf gr. Ablehnung. War grad eben noch bei FOX NEWS

  33. Babs sagt:

    Also ich hab grad mal auf der Website recherchiert und dort steht diese Anschrift:

    Adresse: Xiao Hong Shan Nr. 44, Wuhan, PRChina.
    Postleitzahl: 430071
    Tel: 027-87198593               
    Fax: 027-87198209       
    E-Mail: wiv@wh.iov.cn

    Du hast Recht, da steht nix mit 6666. dann wars ein Fake sorry

  34. Babs sagt:

    uuuups das war doppelt gemoppelt.

    Wenn mir das Bild noch mal über die Füße läuft, sage ich Bescheid.

  35. R363 sagt:

    @Babs

    Also sporadisch würde ich sagen: Die Woche hat 7 Tage und in der ersten Woche hat man bei einem Projekt Stress. Dann entwickelt es sich und wenn man Glück hat, kann man in der 2 Woche kurz vor Sprung in die nächste Woche relaxt die Sache zu Ende bringen. Sprich: Unterschreiben und gut ist!
    Die 17, oktal verstanden, und auf den Wochenzyklus übertragen. Das Oktalsystem, das früher auch beim Computer verwendet wurde, das ist auch der Wochenzyklus.

    Viel Beschäftigte und Geschäftsleute entwickeln oft so einen Trott, der gerne kultiviert bzw. ritualisiert wird. Die Arbeitswoche von 7 Tagen ist so ein Ritualisierungsklassiker eines Businessman. Ich glaube, dass die Mehrheit der Projekte nicht in der ersten, aber zum Ende der 2. Woche erledigt werden können. Stichtag ist dann 17. 1 Woche + 7 Tage.

    Man setzt sich als Geschäftsmann oft so ritualisierte selbstgesteckte Ziele. Ambitionen, Ehrgeiz …

    >> Unter Ehrgeiz versteht man das im Charakter verankerte Streben eines Menschen nach persönlichen Zielen, wie Leistung, Erfolg, Anerkennung, Einfluss, Führung, Wissen oder Macht. <<<

    Gerade wenn man von aussen nicht ausreichend Signale einer ehrgeizigen Zielverfolgung wahrnimmt, wird dieses von innen selbstinduziert durch Ritualisierung verfolgt.

    New York, Skyscraper die in den Himmel wachsen, ehrgeizige Ziele …

    Für mich passt die 17 bei Trump total! Aber auch bei den von Dir erwähnten Militärleuten. Es ist eine Wochentaktung, die Leistungsträger schnell ritualisieren.

    Beispiel: Wenn ich mir als Geschäftsmann das Ziel setze, am Ende der Woche einen Abschluß zu machen und das verinnerliche, mir fest vornehme, was wird dann meine Lieblingszahl? Die 7! Abschluß und wow!

    Wenn ich es praktisch sehe, gehe ich dann davon aus, dass die Dinge in 1 Woche nicht sauber zu Ende zu bringen sind. Also setze ich mir ein besseres Ziel mit dem ich safe bin. 1+7, also 1 Woche, 7 Tage und dann: Abschluß und wow!

    Ich bin safe, ich überfordere mich nicht, überhebe mich nicht. Das passt!

    Einfach mal meine Vermutung zum Thema "17 ist meine Zahl", 17 bringe ich es zum Abschluß, 17 ist ein guter Tag um einen Vertrag zu unterzeichnen usw.

  36. R363 sagt:

    Es gibt bei Geschäftsleuten auch folgende 7er Regel: 7 Jahre gut und 7 Jahre Schei… Also nicht nur 7 Tage der Woche, sondern auch 7 Jahre Perioden.

    Als ich den Führerschein verloren hatte, sagte mir ein anderer Unternehmer. Jetzt hast Du 7 Jahre Ärger am Hals, aber in den folgenden 7 Jahren geht es wieder.

    Ich weiss nicht, ob das eine Ableitung aus der Bibel ist oder ein Axiom.

    Bibel hier:
    https://www.die-bibel.de/bibelstelle/1Mo41/

    >> Und nach zwei Jahren hatte der Pharao einen Traum, und siehe, er stand am Nil, und aus dem Wasser stiegen sieben schöne, fette Kühe; die weideten im Grase. Und siehe, nach diesen stiegen sieben andere Kühe aus dem Wasser; die waren hässlich und mager und traten neben die Kühe am Ufer des Nils. Und die hässlichen und mageren Kühe fraßen die sieben schönen, fetten Kühe. Da erwachte der Pharao.

    Und er schlief wieder ein. Und ihm träumte abermals: Sieben Ähren wuchsen aus einem Halm, voll und dick. Und siehe, sieben dünne Ähren gingen auf, die waren vom Ostwind versengt. Und die mageren Ähren verschlangen die sieben dicken und vollen Ähren. Da erwachte der Pharao und merkte, dass es ein Traum war.

    Josef antwortete dem Pharao: Beide Träume des Pharao bedeuten das Gleiche. Gott verkündet dem Pharao, was er vorhat. Die sieben schönen Kühe sind sieben Jahre, und die sieben guten Ähren sind dieselben sieben Jahre. Es ist ein und derselbe Traum. Die sieben mageren und hässlichen Kühe, die nach jenen aufgestiegen sind, das sind sieben Jahre, und die sieben mageren und versengten Ähren sind sieben Jahre des Hungers.

    Hoffen wir, dass die derzeitige Dürre nicht auch 7 Jahren lang sein wird?

    Babs, ich würde also angesichts der 7er Zyklen mal eher prüfen, ob Dürren fast immer 7 Jahre gingen … Wenn das nämlich der Fall sein sollte, werden wir bald ziemlich Stress bekommen!

  37. Babs sagt:

    Hi R363,

    Dein Beispiel mit dem Business kann ich nachvollziehen. Zumindest kann ich Dir geistig folgen *gg Bis auf einen Punkt: wenn eine Woche 7 Tage hat, dann ist am Ende der 2. Woche Tag 14 erreicht. Die 17, wo Du Deinen Abschluss machst, wäre dann rein rechnerisch der 3. Tag der 3. Woche.

    Auch wenn Trump ein brillanter Geschäftsmann ist, aber ich denke nicht, das wir zum Ziel kommen, wenn wir das geschäftl. denken, was Du beschreibst als Primär ansehen. Das Auf- oder Abrüsten der USA, je nachdem welchen Auftrag er hat, macht er in der Form, wie er früher seine Läden geführt hat. Dafür gibt es kaum einen besseren. Dahinter steht aber viel mehr, wenn meine Vermutungen stimmen, sehr viel mehr als wir uns vorstellen können. Wie gesagt reine Vermutungen. Für diese Vermutungen gibt’s aber genug Puzzle Teile, die passen könnten. Ich drück mich da bewusst vorsichtig aus. Sieh’s mir aber nach, wenn ich dazu mehr als ich bisher schon angedeutet habe derzeit nicht sagen möchte. Ich hab Gründe dafür und was noch wichtiger ist, ich gab mein Wort, bis die Zeit reif ist zu schweigen.

    Ich bin kein Eso-Spinner (New Age) def. nein. Ich bin nur Jemand, der in „alle Richtungen ermittelt“ wie es so unter den Detektiven der Vergangenheit heißt. Die Bedeutung der Numerologie/Zahlenmystik hat mich mal einige Jahre beschäftigt, leider viel vergessen, aber Wissen kommt wieder und so habe ich mich heute Abend damit neben der Timeline noch mal damit beschäftigt. Ein bisschen was habe ich noch dazu gefunden und man staune, sogar zur Zahl 17.

    Lass uns aber erst mal ein bisschen noch zu der Person Trump und seinem fam. Hintergrund beleuchten. Trumps Familie stammt ursprünglich aus Deutschland. Ob dies wirklich wichtig werden kann, weiß ich noch nicht, denke aber eher nein. Wichtig ist aber sein Onkel. Der gute John Gordon Trump, der jüngste Bruder seines (Donalds) Vaters. Ich stell mal der Einfachheit halber zu John Person einen Link zu Wiki ein https://de.wikipedia.org/wiki/John_G._Trump sowie einen Bericht, der bei Grewi erschien https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/fbi-akten-belegen-kuriose-verbindung-zwischen-trump-und-tesla20170215/ Lies mal genau durch, woran dieser John arbeitete.

    Was einem bei dem GREWI Bericht sofort ins Auge springt, ist die Mauer. Wall of Force heißt bekanntlich in der Übersetzung nicht „Todesstrahlen“ sondern Mauer der Macht. Im Mauerbauen waren sich Donald und Tesla schon mal einig. Vor allem wenn’s um Mauern der Macht geht. John Trump bekam alle Unterlagen, die das Department of Justice Alien Property Custodian Office nach Teslas Tod in seiner Behausung finden konnte zur Begutachtung. Das in dem offiz. Bericht drin steht „alles nicht brauchbar“ lapsch gesagt, ist verständlich. Nur glaubst Du, dass Donald nie mit seinem Onkel darüber sprach? Als der starb war Donald 39 und hatte sein Imperium schon mehr oder weniger aufgebaut. Donald selbst hat diese Gespräche mal angedeutet, allerdings in einer Form, wo man alles und nichts draus lesen kann. Er sprach und spricht aber immer wieder von der neuen Technologie die kommen wird und auch in dem Zusammenhang von der Magie dieser Technik. Tesla war seiner Zeit um mind. 200 Jahre voraus. Hat Donald heute noch Zugriff darauf und vor allem auf die nicht öffentl. Unterlagen seines Onkels?

    Technik, die zu Anfang niemand fassen kann, war immer für die Menschen Magie. Erklär mal Jemandem aus dem 17./18.Jh. wie das Web funktioniert oder ein Smartphone. Der lässt Dich einweisen. Wenn wir uns also schon im Bereich Magie/Mystik bewegen, die uns ja förmlich von Trump & Co aufgedrückt wird, dann müssen wir auch die Zahlen dort suchen. Die ältesten sind m.E. die von Shumer, über deren Mystik aber wenig bis gar nix bekannt ist. Also müssen wir uns Babylon zuwenden. Die babylonische Mathematik wurde von Pythagoras weiter entwickelt, vermutlich fand er sie aber auch nur wieder. Auch von ihm sind aber m.W. keine mystischen Zahlen bekannt, obwohl es ja zu ihm und was man ihm nachsagt passen würde. Er war in Babylon mit seinem Lehrer und machte dort eine Ausbildung durch, auch hat er sich mit Mystik beschäftigt, wenn auch nur im religiösen und Naturbereich. Bereiche also wo die Zahlenmystik einen fast anspringt. WO wir aber auch in dem Bereich der heiligen Geometrie dick drin sind. Die Shumer aber wiederum sind ja auch nicht morgens aufgewacht und hatten die Idee der Zahlenmystik, also muss es auch hier Vorgänger geben. Nur da wird’s recht nebelig. Also halten wir uns an das, was heute „geläufig“ ist. Ich versuch mal hier ne Liste einzubauen für bessere Lesbarkeit, wenn’s schief geht nicht hauen:

    Im Hinduismus: die Zahl, die den Aufstieg symbolisert
    in der Kabala: Glaube, Wahrheit, Optimismus, Hoffnung, Nächstenliebe, Klarheit, Freundschaft, soziales / ehrenamtliches Engagement
    In Italien hat die Siebzehn eine der Dreizehn in anderen Ländern entsprechende Bedeutung als Unglückszahl; traditioneller Unglückstag ist dort entsprechend Freitag, der Siebzehnte. In Italien wird in Gebäuden häufig keine 17. Etage gezählt, in vielen Flugzeugen, bspw. der Alitalia, fehlt eine 17. Reihe. Der französische Autohersteller Renault vertrieb sein Modell R17 in Italien als R177. Der Unglückscharakter der Siebzehn in Italien wird aus einem Anagramm der römischen Zahl Siebzehn (XVII) zu VIXI gedeutet, das im Lateinischen ich habe gelebt (1. Person Perfekt), also ich bin tot bedeutet
    Außerdem soll nach Genesis 7,11 im sechshundertsten Jahre des Lebens Noahs, im zweiten Monat, am siebzehnten Tage des Monats die Sintflut eingesetzt haben.
    Die traditionelle japanische Gedichtform des Haiku besteht aus siebzehn Lauteinheiten (Moren).
    Mit „Trick 17“ beschreibt man Lösungswege bei Problemen, die originell, speziell oder einfach nur verblüffend sind.

    Du siehst, die Ausbeute ist sehr gering.

    Wenn man aber so verdächtig oft auf die Zahl 17 stößt, dann hat das eine Bedeutung. Trump und seine Banden arbeiten mir zu oft, schon fast täglich damit und eigentlich immer im mystischen Bereich. Vlt. stehe ich mir aber auch grad selbst im Weg, weil diese Zahl so unendlich oft auftaucht.

    Was Deine Frage zu der Dürre betrifft:
    Aus dem Bereich Ägypten kenne ich es nicht. Es gab immer mal wieder Dürrejahre, ich kenne aber keine Aufzeichnungen, wo es mal 7 Jahre waren. Das alte Ägypten hatte immer einen riesen Vorteil gegenüber anderen Ländern, es hatte den Nil und der Nil ernährte sie. Eines der bekanntesten Nilometer ist der Kom Ombo Tempel, auf der Insel Elephantine. Diese Messung war unglaublich wichtig und wurde von daher auch durch den König selbst an mind. 1 Meßstelle mit gr. Brimborium vorgenommen. Daraus wurden auch Schätzungen vorgenommen, wie viel Steuern zu erwarten sind. Also für den Staat sehr wichtige Dinge. Machte der König aus irgendwelchen Gründen dabei Fehler, konnte ihn das – je nach Beliebtheit – den Thron kosten. Neben Kopf ab war es für ihn auch wichtig zu wissen wann der Nil über die Ufern kommt, weil in der Zeit die Bauern für ihn an seinen Projekten gearbeitet haben. Entgegen der Landläufigen Meinung war das keine Sklavenarbeit sondern eine hohe Ehre. Auch wurden diese Bauern in der Zeit so gut behandelt mit Unterkunft, Essen etc. das die froh waren um diese Zeit. Ohne den Nil und die Nilschwämme hätte Ägypten nicht überleben können. Welche Auswirkungen das hat sehen wir heute durch den Assuan Staudamm.

    Der von Dir beschriebene Josef kam ja nach Ägypten als so ein Dürrejahr in seiner Heimat war, Ägypten aber seine Kornkammern voll hatte und gerne teilte.

    Vermutlich gibt es in Umbruchzeiten der Natur aber sogar viel längere Dürrezeiten als nur 7 Jahre. Zu Anfang ist das ein schleichender Prozess, der sich aber beschleunigt. Überlege mal, wie lange wir schon keine wirklichen 4 Jahreszeiten haben. Oft liegt heute zw. dem Wechsel nur 14 Tage. Wir haben einen Klimawandel, das stelle ich auch gar nicht in Frage. Was ich in Frage stelle ist lediglich, dass dieser nur durch den Menschen verursacht wurde.

  38. R363 sagt:

    @Babs

    Sehr interessant, was Du da mit der Trump – Tesla Connection gefunden hast. Ich kenne zu Trumps Vergangenheit die Geschichte von Friedrich Trump. Nicht mit A, sondern mit deutsch U wie bei Trumpf gesprochen. Lies also mal was vor 100 Jahren dem Großvater Trump widerfahren ist:

    >>> Im Mai 1918 fühlte sich Trump während eines Spaziergangs mit seinem Sohn Fred plötzlich sehr unwohl, und er begab sich ins Bett. Am nächsten Tag, dem Memorial Day (30. Mai), war er tot.[59] Der Arzt diagnostizierte eine Lungenentzündung. Fünf Tage später starb auch Trumps Schwager Fred Schuster an einer Lungenerkrankung. Zunächst schien das ein tragischer Zufall zu sein, aber bald stellte sich heraus, dass die beiden zu den frühen Opfern der Spanischen Grippe gehörten, die 1918 mehr Todesopfer forderte als der gesamte vorausgegangene Krieg. <<<

    https://de.wikipedia.org/wiki/Frederick_Trump

    Interessant also auch Trumps Vergangenheit vor ziemlich genau 100 Jahren was die "Spanische Grippe Pandemie" betrifft. Man sagt, dass die dann ausgezahlte Lebensversicherung eine der Hauptgründe für den Aufstieg der Trump Familie gewesen sei.

    Zu dem Thema 17 und "Zahlenmystik":

    Schau Dir mal das Schachbrett an: Ein Karo aus 8 x 8.
    https://www.kuriose-feiertage.de/international-chess-day/

    Dazwischen die scharzen und weissen Felder. 0en und 1en. Das ist ein prägendes Element der Computerleute. 8 Felder, Du kennst die Sache mit den Bits und Bytes.

    Was, wenn Dich die Arbeit und die Woche prägt. Die ganze Woche ist auf 7 Tagen aufgebaut und das hat man im Geschäfts- und Produktionsbereich absolut verinnerlicht.
    Die Frage "zu welcher KW (Kalenderwoche) kannst Du liefern?" ist z.B. absolut klassisch. Unternehmer denken in diesem historisch gewachsenen Zeitverständnis.

    Dass das nicht so sein muß, zeigen die Aborigines. Die haben ein Prinzip der Songline. Sie singen beim Wandern ein Lied zusammen und daraus wissen sie Zeit oder Entfernung. Komisch, nicht wahr? Ein Naturvolk! Sie nennen sich "die wahren Menschen" und uns "die Veränderten". Wenn Du ohne jegliche Zivilisation und Werkzeuge lange Zeit im Outback leben würdest, dann würde Dein Zeitverständnis vermutlich auch total mutieren und Du kämst auch auf so Ideen wie "jetzt singe ich mal …" 😉

    Was ich sagen will: Was wir täglich machen prägt uns (Inside) und wir prägen umgekehrt damit (Outside). Das verstärkt also das dahinter liegende Muster.

    Wenn jemand das System mit den Wochen stark verinnerlicht hat und sehr strebsam und zielorientiert ist, dann sieht er das Ende der Woche und freut sich, was er da in dieser KW so alles geschafft hat. Der Sonntag ist also ein schöner Tag, besonders wenn die Sonne scheint. Wobei die Sonne eben geschäftlich meist erst in der 2. Woche scheint. Die erste Woche ist stressig und aus dem Sonntag wird nichts. In der 2. Woche kann man sich einen Milestone setzen und sich freuen, wenn man alles oder zumindest einen guten Schritt nach vorne gemacht hat.

    Du hast gesagt, dass 1 Woche und 7 Tage ja dann 14 sein müsste und nicht 17. Du denkst dabei dezimal. Aber denke mal jemand nimmt sich diese 2 Wochen Arbeiten und dann Milestone vor und verinnerlicht das. Dann sagt er eben 1 Woche und 7 Tage, ich liebe die 17, dann will ich ERFREULICHE ERGEBNISSE SEHEN … also gar nicht so kompliziert gedacht.

    Manchmal sind das so kleine Motivatoren, die man sich als Unternehmer im Kopf gestrickt hat. So eine Art Meta-Ordnungsschema, das einen leitet oder antreibt. So ein "GESCHAFFT HURRA GEFÜHL" ist absolut typisch bei einem Unternehmer.

    Bildlich: Wenn Trump 2 Stockwerke im Hochhaus mit je 7 Treppenstufen hoch gelaufen ist, macht er mal eine nette Pause. Und das am besten in Zimmer 7 dieses 2. Stocks. 0 ist das Klo, das lassen wir mal aus!

    17 hat in dieser Perspektive auch so einen wettbewerbsbezogenen Überholcharakter. Nach dem Motto: die anderen stecken noch bei 7 fest, wo ich schon bei 17 bin. Also schon 1 Woche weiter.

    Eigentlich zeigt dieses Auslegungsbeispiel "Trump hat eine Affinität zur 17", wie beliebig man die reine Quantität auslegen kann, wenn man ihr eine qualitative Prägung aufsetzt. Ich habe jetzt einfach mal die Prägung "Unternehmersicht" auf die 17 aufgesattelt.

    Im jüdischen Glauben gibt es einen 7 armigen Leuchter. Weiss jetzt nicht den Hintergrund solcher Gegenstände. Aber wenn ich täglich vor einem 7 armigen Leuchter sitzen würde und jeden Tag die Kerze 1 bis 7 am Morgen anzünden und am Abend wieder ausblasen würde, dann würde ich das geistig ritualisieren. Ich würde mit der Zeit die 7 in ganz eigener Art verinnerlichen … Verstehst Du was ich meine?

    Aber es gibt Prägungen, die nicht nur ritualisiert oder historisch gewachsen oder institutionalisiert sind. Ich bezeichne es mal als die schöpfungsbedingte Prägung und Ordnung.

    Übertrage es auf das was ich oben mit Inside und Ouside Prägung gesagt habe: Was Outside auf mich einwirkt, prägt mich Inside und wenn ich das verinnerliche und lebe, präge ich damit wieder das Outside mit und verstärke dieses MUSTER.

    Und jetzt kommen wir zu den Qualitäten in den Zahlen. Wenn jemand sich Gedanken macht, ob Zahlen nicht nur Quantitäten, sondern auch Qualitäten darstellen und er beobachtet einfach die Schöpfung auf dieser blauen Perle namens Erde, dann kann er diese Qualitäten innerhalb der Quantitäten erkennen und verinnerlichen. Lässt sich davon prägen. Nimmt quasi die Natur um sich rum in sich auf. Erkennt Muster, wiederkehrende. Diverse Kulturen haben wohl auch genau das gemacht und sind diesbezüglich zu ER-KENNT-nissen gekommen. Wer gut ist in dieser WAHR-NEHM-UNG, der kommt da recht weit. Wer aber zu arg einer WAHN-NEHM-UNG folgt, also sich eine WILLUSION strickt, der kommt da nicht weit, sondern verlässt die sachliche SINN-WAHR-NEHM-UNG und wird ideologisch bzw. dann WAHN-SINN-IG.

    Die kleptische Natur des Menschen (siehe das Bild vom Paradies, dem Baum und dem Apfel oder "wir müssen alles IM GRIFF haben"), hindert den Menschen im Sinne des homo sapiens vor der REINEN WAHR-NEHM-UNG und in Rückkopplung verstanden der REINEN WAHR-GEB-UNG. Der "Virus" steckt also im Kopf. Der Mensch ist PLUS-lastig (Zahlenstrahl, Plus ist gut, minus ist schlecht …) könnte man sagen, er hat die Neutrale, die Ausgeglichenheit, die Mitte (ich sage bewusst nicht Null) etc. nicht gefunden und einen üblen Drall in eine Richtung. Das ist zahlenmässig betrachtet bei ihm ein UR-Übel. Er ist geistig ein humpelnder Patient. Das rechte Bein ist zu stark, das linke zu schwach und so dreht er sich im Kreis statt vorwärts zu kommen.

    Was müssen wir homo sapiens denn tun um diesen inneren Missstand, diesen Drall in uns zu beheben?

    Wir müssen bereit sein uns fallen zu lassen. ES ZU-FALLEN zu lassen. Wir Sapiensen wollen den ZU-FALL nicht zu-fallen lassen. Das kann so ein extrem kleptischer Charakter gar nicht! Also muß er dem ZU-FALL zuvor kommen, ihn quasi austricksen indem er ihn "in den Griff bekommt". Den Raum in dem sich dieser ZU-FALL ereignet, den will er manipulieren und so gestalten, dass der ZU-FALL eben kein ZU-FALL mehr ist, sondern ein UN-FALL. Und das ist dann das Resultat.

    Der Griff nach der HERRSCHAFT über den RAUM, die ZEIT und die ENERGIE (Materie), also diese 3 Basisräume liegt diesem sapienten Kleptomanen im Blut. Das ist der richtig üble Virus, der ihn befallen hat. Er will den Raum, die Zeit und die Energie beherrschen, Gott sein. Homo DEUS eben wie die Transhumanisten sagen.

    Ein Wissenschaftler wird in unserem kulturhistorischen Verständnis heutzutage angehimmelt. Er wäre ja wohl derjenige, der dafür sorgt, dass wir heute nicht mehr als Affen auf den Bäumen sitzen. Keiner fragt dabei, ob der Affe auf dem Baum eigentlich glücklich war. Es wird assoziiert, dass dieser Affe totunglücklich war. Also war der Affe im Paradies totunglücklich, korrekt!? Nein?

    Wenn er nicht totunglücklich war, was war er dann? Sehr glücklich vielleicht?

    Und was hat ihn dann UN-ZU-FRIED-EN gemacht? Nunja, der Homo DEUS Virus. Als diese Mutter aller Pandemien anfing sich in seiner Population auszubreiten, wurde er kleptisch und maßlos. Als die Unzufriedenheit zur Triebfeder wurde, war nichts mehr was einfach war, was ihm ZU-FIEL für ihn gut genug. Er wurde zum Permanörgler, zickig. Nur MEHR war gut, PLUS gut, MINUS schlecht. Sich bereichern und die Kammern vollstopfen gut, etwas abgeben schlecht. Eben der oben erwähnte üble Drall, der dabei raus kam.

    Und wie werden wir jetzt bessere Menschen? Könnten wir geistig fortschrittlich gehen anstatt immer von neuem in alten Kreisen der Kleptomanie zu rotieren?

    Ich sagte bereits in einem anderen Kommentar: Wir stehen jetzt insbesondere angesichts der globalen Ausdehnung und dem Überschreiten der Singularität (Mensch und nicht Maschine als Spitze der Pyramide!?) an einer interessanten Wegkreuzung in unserer menschlichen Wanderung. Der eine Wegweiser zeigt nach rechts und da steht HOMO DEUS drauf. Eine Asphaltstrasse beginnt da bildlich, der andere Wegweise zeigt nach links und da steht HOMO AMORIS drauf. Das ist ein schmaler Trail bildlich gesprochen. Welchen Weg wollen wir Menschen gehen? Den homo deus Weg sind wir die ganze Zeit schon gelaufen, sollten wir es vielleicht mal mit dem anderen Weg probieren?

    Wenn der VEKTOR in unserem Hirn mehr kann als nur unzufrieden zu sein, wenn wir raus schauen und einfach DANKE SAGEN UND GLÜCKLICH SEIN können, dann sind wir auf dem Pfad des homo amoris. Und dann SEHEN und HÖREN und FÜHLEN wir viel besser. Z.B. die Qualitäten hinter den Quantitäten der Zahlen. Vielleicht werden wir wieder wie die Aborigines sagten "wahre Menschen". Die Schöpfung werden wir lieben lernen und die Schöpfung wird uns Menschen lieben. Dann werden wir sehen!

    Sind wir heute "liebenswerte Menschen" oder würde z.B. ein Hase im Anblick eines Menschen nicht eher sagen "um Gottes Willen, macht dass Ihr weg kommst, da steht ein Mensch, der ist das bösartigste Wesen was es hier weit und breit gibt! Zuletzt hat er meinen Bau völlig achtlos kaputt getreten. Einfach so ohne Grund. Danach kam er mit so einer Monsterschaufel und hat auch meinen 2. Bau kaputt gemacht und dann kam er mit einer kreischenden Säge und hat alle Bäume hier im Umkreis platt gemacht." Da sagt die Maus zum Hase "was redest Du, Euch Hasen geht es doch gut. Uns Mäuse und unsere Familien hat er eingesammelt und in Käfige gesteckt. Dann foltert er uns Tag und Nacht bis wir tot umfallen. Milliarden von uns murkst er unter furchtbaren Qualen kaltblütig und fliessbandmässig ab. Er experimentiert mit uns weil er mehr wissen will über die Biologie und meint, dieses Wissen würde IHN dann heilen. Aber wir Milliarden Mäuse verfluchen ihn dafür!" Der Hase "gibt es in diesem Menschen auch was Gutes?" Die Maus "Theoretisch ja, praktisch nein!"

    Wenn wir bessere Menschen werden wollen, dann beginnt es mit dieser Achtsamkeit vor der Schöpfung um uns rum. Diese Natur und das was da ist, lieben lernen, sich freuen.

    Ich habe oben gesagt, dass wir mit dem was uns inside prägt, wir auch das outside prägen. Wenn wir heil werden wollen inside, dann werden wir outside heilen müssen. Und wenn Outside heil wird, dann werden auch wir Menschen rückgekoppelt wieder heil werden. Dann kommt der FRIEDEN. Einer muß den Anfang machen. Verlangt es nicht von den Tieren und Pflanzen, denn wir Menschen haben Schei… gebaut. WIR sollten jetzt neu anfangen. Mit der Natur um uns. Wir brauchen keinen Robo-Dog der uns per KI bewacht, wir brauchen einen richtigen Hund. Wir brauchen keine künstliche Vögel (Drohnen), wir brauchen echte Vögel.

    Wir können uns als Menschen entscheiden zu unseren Ursprüngen zurück zu kehren oder wir entscheiden uns zu den Göttern zu fliegen. Die neuen NAZIs, die Transhumanisten, die jetzt die Macht mit ihrem "Krone-Virus" ergreifen, wollen einen Welt-Organismus 4.0. Sie wollen die Quanten-KI an der Spitze der Pyramide, die intelligente Maschine, die uns über deren künstliches Nervensystem (ANN) steuert und unsere Welt rettet. Wir brauchen keine intelligente Maschine um zu verstehen "was wir falsch machen" bzw. einen weltweiten Scan unserer Gene durch den Quantencomputer um zu sehen "wo der Fehler in uns liegt". Wir brauchen als natürlich intelligente Menschen die richtige Perspektive es in Zukunft richtig zu machen.

    Und deswegen spalten sich jetzt bei der neuen Machtergreifung der NAZIs, also dem Aufbau des Reich 4.0 die Wege. Die einen werden es wieder probieren wie damals. Nur moderner. Sie werden jetzt die Genmuster von allen Menschen einsammeln und dem Quantencomputer zur Entschlüsselung und als Bewertungsgrundlage füttern. Der liest daraus alles aus wie Eure Haarfarbe, Augenfarbe, Rasse, Charaktereigenschaften … Der ist schliesslich so ungeheuer leistungsfähig, dass er jeden Menschen bewerten kann, wenn er mal seinen Gencode virtualisiert in seinem Gedächtnis abrufbar hat. Um Euch FASSEN zu können, müsst Ihr erst einmal ER-FASST werden. Das geschieht gerade mit den "Tests durch die Krone". Ihr werdet Euer Genome an die Maschine abliefern und sie werden es unter Eurer ID speichern. Und bedenkt gut: Die damaligen NAZIs waren der Meinung, dass bestimmte Menschen nicht lebenswert sind. Sie nahmen dazu die IBM-Lochkarten zur Selektion. Wenn das moderne QS1 Hirn, dieser intelligente Verbund, meint dass in Eurem Genom unerwünschte Eigenschaften sind, was wird diese künstliche Intelligenz machen bzw. den Exekutoren vorschlagen? Weiss man nicht? Doch, weiss man schon! "Microsoft hat gesagt sie hätten das Experiment gemacht und es kam ein Hitler raus. Man habe danach diese künstliche Intelligenz abgeschaltet." So die offizielle Version. Wirklich? Abgeschaltet? Oder nur abgewandelt. Ich wüsste nicht, dass KI nicht existent ist. Es wird mit voller Kraft daran weiter gearbeitet. Wenn die KI alles beherrschen will und "die Welt retten" will, dann wird sie unsere Genome verlangen als Beurteilungs- und Steuerungsgrundlage.

    Jetzt mögt Ihr sagen: Was Du da sagst, das kann NIIIIIIE sein, in 10000 Jahren nicht! Oh, das habe ich in diesem Kontext schon so oft gehört. Und am nächsten Tag war ES – also was in 1000 Jahren nicht sein kann – einfach da. Google z.B. würde in den Augen der absoluten Mehrheit erst in 10.000 Jahren existieren, wenn man nach ihrer damaligen Einschätzung ausgeht. In Wirklichkeit existiert es schon. Und statt diesen permanenten Irrtum in der zeitlichen Einschätzung von Entwicklungen zuzugeben, wird es geleugnet und die "in 10.000 Jahren" wird fliessbandmässig immer wieder von neuem wiederholt. So wider jede Erfahrung und Vernunft, dass man daraus ableiten muss: Sie WOLLEN es nicht sehen und die Leugnungsstrategie ist das Aufschieben in die ganz ferne Zukunft. Und wenn man es dann geistig dorthin verhext hat, dann fühlt man sich selbst bestätigt und wieder gut, denn: Vor 10.000 Jahren wird ja eh nichts davon passieren! Irrt Euch nicht, dieser Irrtum ist eine Willusion, die Euch in den Konsequenzen teuer zu stehen kommt. Die Wahrheit mit all ihren Konsequenzen kann nicht weggehext werden nur weil sie nicht schmeckt. Das geht nur virtuell im Sinne einer Täuschung! Und mit dieser Lüge dann zu leben bedeutet in die Falle zu tappen.

    Mit dem Widerstand des Menschen gegen Dinge die ihm schaden ist es genauso. Der Mensch sagt "Widerstand leiste ich. DANN wenn es ganz schlimm wird. Aber jetzt doch noch nicht." Tja in der Epoche der 1. NAZIs haben das auch allzu viele gedacht. Und dann quietschten plötzlich die Tore von Ausschwitz und die Erleuchtung kam: "Eigentlich wäre es klüger gewesen früh Widerstand zu leisten, aber jetzt gibt es kein Entrinnen mehr."

    Genauso wird es bei den jetzigen NAZIs sein. Auch sie werden Euch recht plötzlich vor vollendete Tatsachen stellen. Während der jetzigen Volkszählungsphase werden sie an Eure Gene ran wollen. Da entdecken sie in einer Millionenmetropole gerade paar Infizierte und sofort wird diese komplett abgeriegelt, die Verkehrszugänge geschlossen und dann die gesamte Bevölkerung zur Registrierung und Abgabe ihrer Gene gezwungen. Derzeit werden in Wuhan 11 Millionen erfasst, in Jilin 4 Millionen … Ihr meint, so etwas könnte in Deutschland nicht sein. Soso! Ich erinnere mich noch an die Anfänge mit der Abriegelung von Wuhan. Nein, so dachte man hier, Quarantäne von Städten, so etwas könne in Europa oder Deutschland niiiiiiiie sein. Und dann kam Italien, über Nacht! Und siehe da "yes we can!"

    Deswegen: Der Widerstand gegen die neuerliche NAZI Machtergreifung, die wir alle gerade global erleben, setzt voraus, dass wir uns klar werden, dass wir an dieser Kreuzugn JETZT stehen und entscheiden müssen. Nach rechts in das Reich der Götter oder nach links in das Reich der Liebe. Homo sapiens, entscheide weise: Gott sein oder Liebe sein. Herrschen oder Dienen. Was Du willst, was Du prägen willst, diesen Weg gehst Du auch!

    Geht nicht einfach weiter wie bisher? Einfach AUSSITZEN und die ALTE NORMALITÄT wieder aufnehmen? Warum nötigt man uns jetzt diese Entscheidung zu treffen? Warum muß ich mein Leben ändern, wenn ich es gar nicht will? Warum soll jetzt wegen Corona die Welt anders sein wie vorher? Das ist doch Unsinn!?

    Nein, nicht die Welt ist anders, die Kräfte die diese Welt beherrschen und mit ihrem göttlichen Verlangen nach Erfüllung ihrer Träume suchen, diese Kräfte die jetzt ein intelligentes Wesen geschaffen haben das ihnen zur Seite steht und ihnen globale Macht und Herrschaft über jeden Piep verspricht, DIE wollen die Welt neu prägen, sie neu gestalten im Sinne ihrer Weber-Ordnung. Neuordnen!

    Sie haben sich vorgenommen, die Dinge hier auf Erden jetzt mit diesem Virus grundlegend zu korrigieren. Und deswegen geraten die Menschen jetzt in Entscheidungsnot. Müssen sich selbst fragen, wohin sie wollen. Den Weg der NAZIs und ihre Werkzeuge der Volkszählung und Volksbeherrschung kennen wir. Es gibt genug Leute, die diesen Weg auch heute gehen wollen. Welche in der Struktur der neuen Fü-H-r-SORGE sich wunderbar aufgehoben fühlen. Damals wie heute. Welche gerne eine Krone da über sich haben wollen, die sagt wo's lang geht. Sie versprechen sich Vorteile in dieser neuen Ordnung. Das neuen Quantenzeitalter bzw. Reich 4.0 ist sieg-heil-versprechend! Werdet sehen was sie da aus ihren intelligenten Kisten noch alles an beeindruckenden Zauberkunststücken auspacken werden. Vielleicht so etwas wie "wir haben den Virus besiegt, wir haben den Krebs besiegt …" … Wer so gut zaubern kann, wer so göttlich ist, dem glaubt und folgt man doch gerne oder?

  39. Newsticker2012 sagt:

    😆 Alles am Thema vorbei und Ellen langes gebabbel, sorry das off topic.

  40. Newsticker2012 sagt:

    Wenn auch mainstream, wenigstens etwas verständlich in fluten der Nonsensnews. Das RKI hat nicht die Hausnummer 6666.

    https://www.deutschlandfunk.de/coronavirus-in-deutschland-wie-gut-hat-das-rki-seinen-job.676.de.html?dram:article_id=476737

  41. Valron sagt:

    Das hier ist kein Gesabbel.
    Das sind Gedankenspiele über Dinge die nicht nur seit Jahrzehnten oder Jahrhunderte gespielt werden.
    Informiere dich über das Heute, Gestern, Vorgestern und so weiter.
    Der Sinn ist immer derselbe, nur das Spiel ist anders.
    Das nennt man Erkenntnis.

    Der Glaube ist der einfachere Weg. Für Kleingeister optimal aber für Feingeister ist das Gift für die Denkweise.

    Die Angst ist der beste Wegbereiter für Glaube. Das wird hier grade weltweit ausgeübt und stellt mir die Nackenhaare zu Berge.

    Wie soll man sich davor schützen?
    Wir brauchen mehr Gesabbel.

    AdAstra
    Valron

  42. Newsticker2012 sagt:

    Geht es jetzt um covid frisst influenza oder ermüdetes nachgekaue in alle Schubladen?

  43. Valron sagt:

    Hier sind so viele, relativ gleiche Threads.
    Wenn du moderieren möchtest frag den Chef.

    AdAstra
    Valron

  44. Newsticker2012 sagt:

    Ich muss ihn nicht fragen, finde einfach das an der ganzen thread Thematik für das sich der sogenannte Chef die mühe gemacht hat, ein Topf voller sülze entstanden ist.

  45. Babs sagt:

    @Newsticker2012,

    hat irgendjemand von Dir verlangt das Du es lesen mußt?

  46. R363 sagt:

    „Philo-Sophos“ setzt sich aus 2 Wörter zusammen und ergibt

    FREUND DER GESCHEITHEIT

    „homo sapiens“ sind 2 Wörter und das bedeutet

    MENSCH DER WEISHEIT

    Wichtig ist zu bedenken, dass

    WIR MENSCHEN UNS SELBST DIESEN NAMEN bzw. DIESE ATTRIBUTE GEGEBEN HABEN.

    Dieser Name wurde uns also nicht von ANDEREN attestiert.

    SELBST-WERT-ung ist in sich schon mal problematisch oder?

    Was ist ein Philo-Praktiker?

    Nun, vielleicht ein ganz Primitiver, der einfach ein

    FREUND DER PRAXIS

    ist.

    Die L-IE-BE hat uns das L-E-BEN gegeben.
    Das L-E-BEN hat uns die L-IE-BE gegeben.

    LEBEN WIR DIE LIEBE?
    LIEBEN WIR DAS LEBEN?

    WARUM TUN WIR NICHT DAS OFFENSICHTLICHSTE IN UNSERER MENSCHLICHEN BE-STIMM-UNG auf dieser blauen Perle im Weltall?

    Ich habe Euch gefragt, was der grösste Schatz auf dieser

    BLAUEN PERLE IM WELTALL

    dieser

    ER-DE W-ERDE
    W-EN-DE EN-DE

    ist.

    Was ist es?

    DAS L-E-BEN-DE!

    Was ist der Hüter dieses grössten Schatzes?

    DER L-IE-BEN-DE!

    Also Leute, was bitte ist an unserer menschlichen BE-STIMM-ung so furchtbar kompliziert?

    Als Philopraktiker schauen wir einfach auf die jetzige Situation:

    Die alten NAZI Kreise (heute IBM im Backend mit System Q One) streben wie eh und je nach Weltherrschaft durch einen Geist, der nicht durch Liebe, sondern durch enorme Gescheitheit geprägt ist.

    Homo DEUS strebt nach Gescheitheit. Das ist die These an welche die Transhumanisten GLAUBEN.

    Homo AMORIS strebt nach Liebe. Das ist die These an welche die Liebenden GLAUBEN.

    Ist das eine mit dem anderen vereinbar?

    Nein!

    Der NAZI der 3. und der 4. Weltordnung strebt danach zu selektieren und den auszuradieren, der nicht der VOLLKOMMENHEIT entgegen strebt.

    Der L-IEB-ENDE hingegen nimmt alles an. Die SCH-EIN-BAR Suboptimalen, die Schwachen, die Kranken, die Alten … Denn er will nicht ÜBER DAS HEIL-S-EIN HERRSCHEN, sondern im AUFTRAG DES HEIL=W-ERD-ENs AUF ERD-EN D-IE-NEN. Der L-IEB-ENDE sieht das L-EB-ENDE!

    Die Medien sind voll von Kritik an den VTs, den VERSCHÖRUNGS-THEORIEN. So theoretisch also, wie die Philo-SOPHIEN.

    Stellen wir doch einfach der WILL-U-SION eine V-I-SION gegenüber.

    Warum sollte man munkeln statt WIDER-SPRECH-EN?

    Warum sollte man nicht z.B. die These in den Raum stellen, dass

    WISSENSCHAFTLICH FÜR UNS MENSCHEN NOCH LANGE NICHT BESSER IST?

    Warum sollten wir nicht die These in den Raum stellen, dass ERFOLG-REICH nicht REICH 4.0 bedeutet?

    Warum sollten wir nicht PROVO-ZIEREN, wo andere alles OBDU-ZIEREN?

    Wie ich schon sagte, muß ein Widerständler nicht darauf warten, dass sein Widerstand durch eine Katastrophe gerechtfertigt ist. Aus der DEUTSCHEN GESCHICHTE haben WIR DEUTSCHE gelernt, dass es sehr sinnvoll ist WIDERSTAND FRÜHZEITIG ZU ERKENNEN. Also vor dem GAU. Jemand anderer Meinung?

    Demzufolge ist die Philopraktik ein ganz wesentliches Element um zu zeigen, dass man aus der deutschen Geschichte WIRKLICH was gelernt hat.

    Und philopraktisch betrachtet muss man nicht warten, bis die neuen NAZIs 4.0 die Menschen QUARANTINIEREN, um sie danach zu SELEKTIEREN, sondern man kann das Spiel auch umdrehen: Der Widerstand quarantiniert sich selbst.

    Das bedeutet praktisch die Gründung von Siedlungen. Nennen wir sie mal PANDORA-Siedlungen so wie in dem Film „Aufbruch nach Pandora“. Für die einen ist Pandora die Hölle, für die anderen der Himmel. Tja, so unterscheiden sich DIE GEISTER.

    Aus unserer DEUTSCHEN GESCHICHTE haben wir des weiteren GELERNT, dass AUSSITZEN KEINE LÖSUNG ist. Na, wo wir das gelernt haben, schreiten wir doch philopraktisch zur Tat und gründen einfach die erste Pandora Siedlung Südwest Deutschland, als DSW.

    Wenn man eine GEMEINSCHAFT gründet, dann braucht man dazu eine GUTE VISION statt einer ziemlich unbrauchbaren WILL-USION.

    Also ich denke, wir SUCH-EN die Oase des Lebens mit dem echten WASSER DES LEBENS und überlassen die SUCH-T nach der Fatamorgana Projektion den W-ILL-USION-isten. Sie werden eines Tages, wenn diese gigantisch EIN-DRUCK-S-VOLLE Fatamorgana Filmrisse bekommt aufwachen. Dummerweise werden sie beim Aufwachen dann kein Wasser zu ihren Füssen sehen, sondern staubtrockenen SAND. SILIZIUM wie jenes Material aus welchen die Chips der Halbleiterindustrie hergestellt sind. Nomen est omen! DEIN W-ILL-E SEI DIR GESETZ!

    Also, man muß sich nicht RECHT-FERTIG-EN, man kann auch ganz einfach WIDER-SPRECH-EN.

    Und wie lautet der WIDER-SPRUCH von PANDORA?

    1.) 3 MENSCHEN, die L-IE-BEN sind

    ERFOLG-REICH-ER

    als 1000 Menschen, die nicht L-(I)E-BEN.

    Wer es erkannt hat: Die erste Regel von Pandora widerspricht der Lehre der bestehenden Ideologie der Technokraten (Transhumanisten), dass nur Funktion erfolgreich ist.

    2.) Die UN-FASS-BARE L-IE-BE ersetzt 1000 Gesetzes-BÜCHER, die FASS-BAR sind.

    Wer es erkannt hat: Die 2. Regel von Pandora widerspricht der Lehre der bestehenden Ideologie der Rechtsgelehrten, dass nur die fassbare Moral bzw. allgemein DAS FASSBARE wirksam sei.

    Es stellt noch einen weiteren Widerspruch in den Raum. Die bestehende Ideologie der NAZIs 4.0 behauptet, wenn etwas FASSBAR sei, dann wäre es beherrschbar, wenn etwas hingegen UN-FASS-BAR sei, dann wäre es auch automatisch UN-be-HERR-sch-bar. Die bestehende Rechts-LEHRE behauptet, dass 1000 Gesetzesbücher den Bürger zwar FORDERN, jedoch NICHT ÜBER-FORDERN. Wenn dem nicht so ist, warum sagt Ihr Richter dann „UN-WISSEN-HEIT schützt vor Strafe NICHT“?

    3.) Wir Siedler von Pandora zeigen Euch was Ihr über L-IE-BE noch nicht wisst!

    Wer es erkannt hat: Die 3. Regel von Pandora widerspricht der Lehre der bestehenden Ideologie der UN-ZU-FRIED-EN-HEIT. Die bestehende Ideologie priorisiert den Trieb und deren BE-FRIED-IG-UNG, versteht daher unter dem Begriff Liebe rein eine sexuelle TRIEB-BE-FRIED-ig-ung. Worin liegt jedoch der wahre FR-IE-DE oder die wahre FR-EU-DE? In der wahren ER-FÜLL-UNG! Aufklärung mal anders!

    4.) Wir ZEIGEN / BE-WEIS-EN wie’s BESSER geht!

    Wer es erkannt hat: Die 4. Regel von Pandora widerspricht der Lehre der bestehenden Ideolgie der funktionalen und technokratischen EVOLUTION der WISSEN-SCHAFT-ler. BESSER heisst nicht automatisch wissenschaftlich.

    Wenn die L-IE-BE der Spiegel des L-E-BE-Ns

    WAR – IST – UND SEIN WIRD (recursive)

    dann ist der Ursprung der R-E-volution des L-E-BENs nicht im WISSEN, sondern in der L-IE-BE verwurzelt (the root).

    Als Philo-Praktiker frage ich nicht, ob jemand die nächsten 1000 Jahre darüber diskutieren will, sondern

    ICH MACHE ES EINFACH, FANGE DAMIT AN: MAKER COMMUNITY!

    Ich war mal ein Unter-NEHM-er und der unter-nimmt etwas und sitzt nicht nur auf dem Sofa und lamentiert.

    Ein „Laber-Labrer-Ding-Ding-Dong“ ist eigentlich überflüssig.

    Also gründe ich hiermit die „Pandora Siedlung Deutsch Südwest #1“. Wir haben eigenes Quellwasser, eigene Kanalisation, genug Wohnraum, genug Lebensmittel und sind eine weitesgehend selbst sich versorgende kleine Siedlung mitten in den Bergen des Schwarzwalds. Wir stehen in Verbindung mit anderen Siedlungen in den Bergen, die u.a. Solawi betreiben.

    Wer in unserer selbstgewählten Quarantäne hoch in den Bergen leben will, muß nur die Regeln von Pandora umsetzen wollen. Wobei es rein menschlich betrachtet total einfach ist. Er muß bereit sein für die L-IE-BE alles zu GE-BE-N. Denn wer es verstanden hat: Der REST ergibt sich dann ganz von selbst.

    Wer hier auf IKN eine weitere Pandora Siedlung ausrufen will, der soll es tun. Bitte kurze Vorstellung …

    They have send us a message, that they can take whatever THEY WANT. But we will send them a message that THIS, this is OUR LAND:
    https://www.youtube.com/watch?v=6ziBFh3V1aM

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM