Zitat des Jahrzehnts

Ich denke die Zeit ist gekommen, sich mit den Konsequenzen des asozialen Verhaltens von Politik und der Gesellschaft aus den Vergangenen 20 Jahren auseinanderzusetzen zu müssen.

Carpe Diem
Jens


7 Responses to Zitat des Jahrzehnts

  1. Jean Paul sagt:

    Hallo Jens. Schön von Dir wieder einmal etwas zu lesen.
    Ja es wird Zeit dafür. Und wir werden viel Zeit dafür bald haben.
    Das System namens EZB und damit die EU ist kurz vor’m Zusammenbruch. Jens hat es uns allen so voraus gesagt.
    Wir werden über Jahrzehnte hinweg Not haben in Deutschland.
    Das linksradikale Amerika unter der Fuchtel von Joe Biden bzw. eigentlich ist es George Soros und dessen Freunde an der Wall-Street und in London (CoL), der Milliarden USD in China und Rußland verdient hat, und natürlich als Konsequenz besonders China – das neue Machtzentrum der Welt – und dessen abhängiger Pudel Rußland sitzen am ganz langen Hebel.
    Ihr könnt Euch ja mal mit der Deagle Liste für Europa befassen.
    Ach und ihr solltet zum Islam übertreten bevor es zu spät ist. Denn geht es nach SPD-GRÜNE-LIBERALE soll der Islam weiter ausgebaut werden.
    Thilo Sarrazin hat nicht zu viel Versprochen.
    Übrigens Rußland denkt über ein neues Einwanderungsgesetz nach. Speziell für flüchtige Westeuropäer die es hier bald nicht mehr aushalten werden!
    Wünsche einen entspannten Sommer, denn danach geht’s an’s Eingemachte!

  2. Habnix sagt:

    Des Jahrzehnts – der Jahrhunderte?!

    “Once more let me remind you what fascism is.

    It need not wear a brown shirt or a green shirt–it may even wear a dress shirt.

    Fascism begins the moment a ruling class, fearing the people may use their political democracy to gain economic democracy, begins to destroy political democracy in order to retain its power and special privilege.”

    T.C. Douglas

    Zu Deutsch!

    Noch einmal lasst mich euch daran erinnern, was Faschismus ist.

    Der Faschismus muss kein braunes Hemd, oder ein grünes Hemd tragen, es kann sogar irgendein Hemd tragen. Faschismus beginnt in dem Moment, in dem eine herrschende Klasse, die Angst vor dem Volk hat, das seine politische Demokratie nutzen könnte, um wirtschaftliche Demokratie zu erlangen. Als dann fängt sie an, die politische Demokratie des Volkes, oder der Völker zu zerstören, um seine Macht der Ausbeutung und des besonderen Privilegs zu bewahren. – Tommy Douglas

  3. Habnix sagt:

    Wer Kommunismus sagt, sagt Feudalismus. Wer Sozialdemokratie sagt, sagt Feudalismus. Wer Kapitalismus sagt, sagt Feudalismus.

    Jede Regierung ist eine diktierende, also Diktatur und jede Diktatur ist die verstecke Feudalherrschaft. Ob Geldadel, oder Adel. Es hat sich nichts geändert.

    „König Ernst August I. von Hannover stand der
    Eisenbahn hingegen zunächst skeptisch gegenüber. Die Vorteile einer Eisenbahn blieben ihm verborgen, ihm wird auch der Ausspruch nachgesagt: „Ich will keine Eisenbahn in meinem
    Land, ich will nicht, dass jeder Schuster und
    Schneider so rasch reisen kann wie ich“.

    „Das, was der König fürchtete, nennen wir heute die Demokratisierung des Reisens. “ <– Das was der König fürchtete war wohl eher den Verlust seiner Privilegien, den wenn jeder Schuster, oder Schneider schneller sein konnte als der König, dann konnte auch jeder schneller als der König einen Handel abschließen und sich damit Privilegien sichern wie ein König. Der König muss sehr wohl um die Vorteile der Eisenbahn gewusst haben. Er wollte es nicht jedem zugestehen.

    "Faschismus beginnt in dem Moment, in dem eine herrschende Klasse, die Angst vor dem Volk hat, das seine politische Demokratie nutzen könnte, um wirtschaftliche Demokratie zu erlangen. Als dann fängt sie an, die politische Demokratie des Volkes, oder der Völker zu zerstören, um seine Macht der Ausbeutung und des besonderen Privilegs zu bewahren."

    Nicht die Regierung muss das Volk regieren, sondern das Volk die Regierung regieren.

    Wenn die Demokratie führt, brauchen wir keine Führer.

  4. R363 sagt:

    Hallo Ihr letzten noch aktiven Kämpfer in diesem Irrenhaus. Einem Irrenhaus für das es sich nicht mehr lohnt zu kämpfen.

    Jens hat es damals genau richtig erkannt, als er sagte „alles was relevant war wurde gesagt, eine weitere Diskussion erübrigt sich also.“

    Ich habe mich inzwischen für eine Auswanderung ins südliche Afrika entschieden. Die Begründung ist scheinbar komplex, aber wer mich aus alten IKN Zeiten kennt, doch einfach verständlich.

    L-IE-BE und L-E-BE(IN)!

    Das ursprüngliche Leben, das was wir in den missbrauchten genetischen Codes des Lebens (moderne genbasierte Impfungen) als Versuch des Erzwingens einer neuen Lebens- und damit Weltordnung 4.0 erkennen können (homo DEUS), wird aus den Oasen (Quellen) von ehemals sich wieder ausbreiten. Diese waren und sind in Afrika. Homo sapiens (selbstdefiniert) war zu dumm das Paradies zu erkennen, was vor seinen inzwischen exterestrischen Augen lag. Er war mit nichts zu-Frieden, immer Undankbar, unterm Strich „des Schatzes des Lebens unwürdig“.

    Sibirien taut auf, wird epochal bedingt habitabel, also bewohnbar,das führt angesichts der ungeheuren Grösse des dortigen einstigen „Mammut-Reiches“ zu ungeheuerlichen Begehrlichkeiten. Jenen Begehrlichkeiten, welche wir in die andere Himmelsrichtung „young men go west“ bereits im Kultstatus vorher erlebt haben: Eroberung! Die Windrichtung hat sich Richtung „Wilder Osten“ und deren glorreichen Eroberung bis zum Pazifik geändert. Aber die „Ostfront“ gab es schon vorher genauso wie den „Lebensraum Ost“. Neonazi Gedankengut wie es derzeit bei den vom Westen gestützten Ukronazis ala Bandera, Asow, SS Nachtigal, SS Bären, Nachtigal, Wolfsangel und Co. Anhängern IN ist. Und ihre grössten Beführworter sind die ins Alter, inzwischen ins olivgrün mutierte militanten Bataillione der Grünen rund um Baerbock und Harbeck. Ich erinnere an die Bundestagsrede damals von Gregor Gisi als er den Asow Gründer zitierte mit „man töte die Ju-Säue und Ru-Schweime“ und die einzige Reaktion der Abgeordneten war eine Grüne, die dazwischen rief „das habe er ja damals gesagt und daher sei es verjährt“. Seit wann verjähren Naziverbrechen in Deutschland?

    Fischer damals und der erste deutsche völkerrechtswidrige Angriffskrieg in Jugoslawien damals: Yes we can! (we Olivgrünen) Was interessiert uns Gesetz und Ordnung? Was interessiert den Westen das Völkerrecht?

    Atomkraft nein danke – nein – heute gilt Atomkraft ja gerne – mein Freund das Atom…

    Frieden schaffen ohne Waffen – ne – heute heisst es bekanntlich unter den Olivgrünen – Frieden schaffen mit viel Waffen.

    Kohle, ja gerne!

    Deutschland wird in der Ukraine verteidigt. Auch ohne Nato Art 5. Wozu braucht es so was?

    Im sog. „demokratischen Westen“ gelten die Verordnungen und die Diktate von oben, kaschiert in gefälschten Meinungsumfragen durch die gesteuerten Massenmedien. Jenen Medien, welche alles daran setzen der Gegenseite, also dem Feindsender seine Gegendarstellumg zu verweigern.

    Wer meint, dass den olivgrünen Schizos der Bruch des Parteiprogramms oder sonst was anhaben kann, irrt. Eine „gute Idelogie“ erkennt man an der Beführwortung durch die ideologisierten Massen wider die Vernunft! Mehrere Leute sagten mir inzwischen: Heute erkennen wir wie es damals im 3. Reich soweit kommen konnte. Heute ist es nicht anders. Aber jetzt verstehen wir.

    Ronald Regan nannte die SU das „empire of evil“, Putin nannte den Westen (US) von heute das „empire of lies“. Wer Augen hat zu sehen, der sehe, wer Ohren hat zu hören, der höre! Die Fatamorgana, die Täusch-Projektion treibt die Massen in den Untergang, in die Verdurstung und eben gerade nicht zur Oase und zum Wasser des Lebens.

    Die unipolare Weltordnung der US Supermacht kämpft ums Überleben. Seine Marionetten wie der 51.Bundesstaat der USA namens Deutschland kennt eigentlich nur einen Satz: Jawohl mein Führer aus Übersee!

    Der Rest muss eigentlich nicht gross diskutiert werden. Das Übel, das meint 1.000 Jahre vor sich zu haben, geht seinen Lauf. Es wird wie wir von den Nazis wissen keine 1.000 Jahre halten, gerade mal 10.

    Ideologien wie das heutige sollte man fern aussitzen. Man sollte nicht im Zentrum des idiologischen Wahn-SINNs sein, der Massen in den Untergang führt. Und wenn ich Massen sage, dann habe ich heute Angst um die gesamte Nordhalbkugel.

    Ich habe Euch damals hier auf IKN die WO 4.0, den Weltkrieg 4.0 parallel zum 4. Weltkrieg und den Krieg zwischen Ost und West voraus gesagt. Ich sage Euch jetzt voraus, dass auf der Nordhalbkugel nur noch ein Bruchteil der Menschen überleben werden. Der „NÖRDLICHE WESTEN“ sehnt sich nach seinem Untergang, während der nördliche Osten ein neues Tor aufmacht.

  5. R363 sagt:

    Übrigens, Orban sagte ja schon: Wir werden in eine rationierte Kriegswirtschaft (Notstandswirtschaft) genötigt. Wer IQ hat, der erkennt, dass heurzutage nicht mehr Notstandsmarken wie Briefmarken ausgeteilt werden, sondern die Notstandszuteilungen im Ressourcenzusammenbruch durch gechipte Menschen erfolgen wird. Nicht mehr freier anonymer Einkauf (z.B. Bargeld) sondern genehmigte Freigabe!

    Und der kontaktbasierte Pockenvirus, generiert in den 4 US Biowaffenlaboren in Nigeria, wird dafür sorgen, dass die „Bargeld-Pocken-Mutante“ diesem historischen Papierübel den Gar aus macht.

  6. Habnix sagt:

    “ Ich sage Euch jetzt voraus, dass auf der Nordhalbkugel nur noch ein Bruchteil der Menschen überleben werden.“

    Die Elite kann es tatsächlich tun, weil sie in einer Unanfechtbaren Position sind. Daher werden sie es auch tun.

    Beispiel: Erster und zweiter Weltkrieg. Die wahren schuldigen standen nicht vor Gericht.
    ________________________________________________
    Je mehr jemand verdient, um so mehr Anwälte kann er sich leisten, um sich aus der Verantwortung gegen über 80 Millionen, oder noch mehr Menschen zu kaufen und das obwohl sehr viele behaupten, sie müssten so viel verdienen wegen der Verantwortung die sie haben. Der Anwalt steht aber an stelle des Schwertes und es ist gerade so das jemand der viel verdient, dann auch viele Waffen(Anwälte) zu seinem Ego hält. Die Anwälte bewahren demjenigen der viel Geld verdient Verantwortung zu übernehmen.

    Udo Meurer(Habnix)

    Was helfen könnte:

    Die beste Demo gegen Kernkraft ist, wenn man sich den Strom mit Solar oder/und Wind oder künstlichem Bachlauf, wenn möglich selbst macht. Der beste Widerstand gegen eine Diktatur ist es, wenn man sich so viel wie möglich das nötige zum Leben selbst macht.

    Udo Meurer(Habnix)

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM