Covid tötet Influenza – Statistik macht es möglich

In den Medien bekommt man langsam wieder andere Nachrichten zu lesen, die sich nicht um Covid-19 drehen. Das spricht für die Theorie, dass mit dem Ende der saisonalen Grippe auch Covid zunächst ein wenig an Aufmerksamkeit und medialer Wirksamkeit verliert. Aktuell werden mehr und mehr Trümmerteile des gewaltigen Scherbenhaufens sichtbar, der durch den – beinahe – globalen Lock-Down angerichtet wird und wurde. Mit diesem Artikel möchte ich auf eine weitere, in meinen Augen wichtige, Statistik hinweisen.

Das Robert Koch Institut (RKI) gibt wöchentliche Berichte zur Influenza herraus, in welcher unter Anderem auch die Todesfälle im Zusammenhang mit der Grippe erfasst werden. Die Berechnungsweise ist per se schon etwas haarsträubend, aber so wird es nun einmal gehandhabt.
Im April titelte die Tagesschau bereits:

Zahlen des RKI Grippewelle vorbei – 411 Tote registriert
[…]
Seit Anfang Oktober wurden insgesamt 411 Todesfälle mit Influenzavirusinfektion an das RKI übermittelt. 86 Prozent der Gestorbenen waren 60 Jahre oder älter, ein großer Teil war über 80 Jahre alt.[1]

Der letzte Bericht des RKI weist nun 476 Todesfälle „mit Influenzainfektion“ aus. Das ist mal gelinde ausgedrückt, ein Wunder!

Sehr zum Leidwesen der Wissenschaftler, lassen sich Todeszahlen nicht wie im Finanzwesen mehrfach verwenden und so musste man sich entscheiden wer hier den Zuschlag bekommt. Offensichtlich hat Covid nicht nur die Influenza aus den Medien verdrängt, auch die Toten wurden in das Covid-Sheet verbucht. Nun, da muss die Influenza sich ordentlich anstrengen um wieder ein wenig an Bedeutung zu gewinnen, wie es scheint.

Man möge mir meinen Sarkasmus nachsehen, aber das ist ein weiterer Beleg dafür, wie in diesen Butzen gearbeitet wird. Es bleibt jedem selbst überlassen, daraus eigene Schlüsse zu ziehen.

Carpe diem

[1] https://www.tagesschau.de/inland/grippezahlen-rki-101.html?


104 Responses to Covid tötet Influenza – Statistik macht es möglich

  1. Jean Paul sagt:

    Die Bundesregierung hat sich massiv bei eine britischen Impfstoffhersteller eingekauft.

    NAch Recherchen fand ich heraus, dass Aktien dieser Firma genau 4 Wochen davor von gigantische Investorengelder wie aus dem Nichts aufgekauft wurden. Die investoren waren in einem Kapitalfond versteckt.

    Dieser Fond wiederum wurde von den üblichen Verdächtigen aus der New Yorker Börsenlandschaft ebenfalls kurz zuvor gespeist. Darunter Black Rock, Goldman Sachs und weitere Hedgefonds!

    Der britische Impfstoffhersteller gehört eigentlich Schwedens reichster Familie. Sie kontrolliert den Konzern über eine Kapitalholding die über die SEB Privatbank mit der Familie als Schachtelbeteiligung verknüpft ist. SEB dürfte sicherlich bekannt sein.

    Interessant fand ich auch, dass die Pharmafirma Merck (USA nicht BRD!) sich ebenso an dem Investorentopf mit hohen Summen beteiligt hat, gleichzeitig selbst an einem Impfstoff forscht.

    Hier sind also mehrere Spieler über verschiedene Wege mit dem gleichen Ziel unterwegs.

    Übrigens saßen diese Alle bei einer privaten Besprechung im Oktober 2019 bei Bill Gats am Tisch.

    Einziges Thema war Ausbruch einer SARS Epidemie, Karantänemaßnahmen und Impfungen der Bevölkerung an Hand einer Simulation.

    Soll das Alles nur ein Zufall sein?

  2. Jean Paul sagt:

    Der Fall ist noch nicht zu Ende!

    Im Januar 2020 wird auf Anweisung Generalstaatsanwalts Barr und Trumps Justizministeriums ein amerikanischer Professor und 2 chinesische Staatsbürger in den USA verhaftet, denen man auf die Schliche kam, dass das Trio jahrelang illegal für die Chinesen an SARS Viren gearbeitet haben.

    https://www.justice.gov/opa/pr/harvard-university-professor-and-two-chinese-nationals-charged-three-separate-china-related

    China hat also möglichweise für Dritte offenbar Wissen abgeschöpft.

    Deswegen sagt Trump auch nur „China Virus“ und nicht chinesische Biowaffe!!!!

    Die Washington Times beleuchtet sehr detailliert die kriminelle Verbindung Bill Gates u. a. zu Dr. Birx und Dr. Fauci.

    Wie man sieht hat Gates in jedem Land seine „Virologen“ vorher in Stellung gebracht.

    https://www.washingtontimes.com/news/2020/apr/11/bill-gates-anthony-fauci-unelected-destroyers-free/

    Denkt ihr also immer noch das sei ein Fledermausvirus und eure Regierung ist ein soziales treu sorgendes Gefüge?

    Warum tragt ihr Masken, die nutzlos sind? Warum konsumiert ihr den Müll der Fakenews noch?

    Lernt die Fakten kennen. Es ist nicht schwer auch als Laie sie zu finden.

  3. Janu sagt:

    Die Kranken und die sehr Alten unserer Gesellschaft, die mit respiratorischen Erkrankungen starben, sind nicht an oder „mit“ SarsCov-2, sondern an oder „mit“ Influenza (Influenza A oder Influenza B) verstorben.
    Das war bisher immer so. Der Trick, mit dem wir hereingelegt wurden, bestand nun darin, die Verstorbenen einfach nicht mehr auf Influenza zu testen, sondern allein auf SarsCov-2.
    Und dann kommt man natürlich auf erschröckliche Todeszahlen.

    Mein Vorschlag für die Zahnarztinnung wäre, daß die es einmal durchdrücken, daß nicht nur darauf verzichtet wird, auf Influenza zu testen, sondern auch auf SarsCov-2. Statt dessen sollten man die Verstorbenen allein darauf testen, ob diese „mit“ Zahnfleischbluten oder „mit“ Karies verstarben. Dann kämen wir auch wieder auf erschröckliche Todeszahlen. Und man könnte auch sofort eine Zahnfleischbluten-„Pandemie“ ausrufen.
    (Die Zahnpasta- und Zahnbürsten-Hersteller könnten diese Aktion (diskret) finanzieren)..

    Übrigens: die „Gefahr“ oder „Pandemie“ ist längst vorbei! Wir haben längst eine Herdenimmunität!
    Siehe „SECOND WAVE? NOT EVEN CLOSE“ – *https://off-guardian.org/2020/07/07/second-wave-not-even-close/
    Auf Deutsch übersetzt (geduldig ein bißchen warten, während die Maschine an der Übersetzung arbeitet): *https://translate.google.com/translate?sl=en&tl=de&u=https%3A%2F%2Foff-guardian.org%2F2020%2F07%2F07%2Fsecond-wave-not-even-close%2F

    Fefe (*http://blog.fefe.de/?ts=a1fab8cc ) ist natürlich wieder zum Kotzen mainstream und hetzt gegen Kritiker dieser Panikmache indem er – wie der Mainstream – die Kritiker gleich mal für Rechtsradikale erklärt:
    Hier ist die Pointe: Die nennen sich „Ärzte für die Aufklärung“. Nein, wirklich! Und fahren das volle Reichsbürgerprogramm! Mit Slogans wie „Wir sind die Opposition“ und „Demokratischer Widerstand“ und einem „außerparlamentarischen Corona-Untersuchungsausschuss„.

    Und hier ist Fefes „Reichsbürgerprogramm„:
    *https://www.youtube.com/watch?v=kplSgkaLoGA
    Entscheidet selbst.

  4. Janu sagt:

    Jetzt ist klar, was dieser fefe ist: Er ist ein „Immunitätsleugner“ – also ein antidemokratischer, gesellschaftsfeindlicher Hetzer!

    Hier der glänzende Artikel eines schweizer Arztes:
    „WARUM ALLE FALSCH LAGEN“ – https://www.achgut.com/artikel/corona_aufarbeitung_warum_alle_falsch_lagen

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM