Offtopic 2.7

Alles, was nicht in einen Artikel passt und euch sonst so auf der Seele liegt, kann hier gepostet werden. Beachtet die Regeln im Blog. Wer andere beleidigt oder ausfallend wird, kommt in die Moderation oder wird gesperrt.


Link zum Offtopic 2.6 <-----


9.679 Responses to Offtopic 2.7

  1. Babs sagt:

    Wenn man teils die Reaktionen mitbekommt, zu den Schließungen von Geschäften/Restaurants und Grenzen, dann muss man sich schon an den Kopf fassen.

    Wobei die Grenzkontrollen so löchrig sind wie ein Schweizer Käse.

  2. Habnix sagt:

    Helikopter-Geld – hätte es nicht vorher eine Lohnerhöhung getan anstatt Mindestlohn. Und so geht der Betrug Tag für Tag und Jahr Jahr und für Jahrhundert für Jahrhundert weiter.

  3. Babs sagt:

    Was bitte sollen einmalige 1.000 € od. $ an Heligeld bringen? Jeder kann dieses Geld nur einmal ausgeben. Was die Wirtschaft aber braucht ist „Nachhaltigkeit“. Im Grunde kann man das Geld auch direkt in den Rhein schmeißen, dann sieht man es wenigstens noch schwimmen. Denn der Wirtschaft hilft es wie ein Tropfen auf dem heißen Stein. Aber als Ablenkungsmanöver kommt es bestimmt gut an.

    Können die Leut eigentlich nur noch von 12 – Mittag denken?

  4. Jens Blecker sagt:

    Liebe Babs, zum einen ist von fast 4.000,- Dollar die Rede und zum Zweiten spielt das alles keine Rolle mehr. Jetzt lassen die noch einmal die Korken knallen und den Rest erledigt die dann gallopierende Inflation.

    Am Ende und das sehe ich in sehr naher Zukunft…. Steht dann die Währungsreform.
    Bitte gehen Sie weiter, es gibt hier nichts zu sehen 😉

  5. Babs sagt:

    Lieber Jens, ob 1.000 oder 4.000 ist mir ehrlich gesagt ziemlich Latte. Helikoptergeld in dieser Situation einzusetzen halte ich für schwachsinnig. Zumal mir auch nicht so ganz klar ist, wie und wer das bezahlen soll. Es ist – in Dt. – kein Geld für Arme, kleine Rentner, Obdachlose oder H-4 da, aber Helikoptergeld auszahlen wollen. Gut das betrifft hier derzeit die USA, aber da unsere Träumerle ja alles nach affen kommt das hier garantiert auch auf den Tisch. Die Staaten, egal wen man nimmt sind eh schon pleite. Geben aber Geld aus, was nicht vorhanden ist. „Spare in der Zeit …. dann haste in der Not auch nix“ (weng abgewandelt).

    Wenn die Corona Zeit vorbei ist kostet das Planetar Billionen, wenn nicht noch weit mehr, das alles wieder zu richten. Von daher ärgern mich solche Schwachsinnigen Überlegungen das es nur so kracht. Thors Hammer könnte grad zu meinem Lieblingsspielzeug mutieren, mit dem ich mal so richtig bei einigen Leuten auf den Tisch hauen kann.

  6. Irmonen sagt:

    @……Was bitte sollen einmalige 1.000 € od. $ an Heligeld bringen? Jeder kann dieses Geld nur einmal ausgeben…..

    Habe mir immer mal wieder Gedanken gemacht was die Grundbedingungen einer gesunden Wirtschaft ausmacht.
    Einer davon ist, dass Wirtschaft und Leben, Lebensäußerungen miteinander Hand in Hand gehen. Dabei braucht es Austausch!

    Doch wie soll ein gesunder Austausch aussehen?
    Nicht wie die Gretagrünen denken, weitgehend totaler shutdown oder wie die Neoliberalen meinen uferlose, grenzenlose unendliche Wachstumsvorgänge, Besitzanhäufungsvorgänge.

    Es braucht immer wieder neu zu überprüfende, neu zu justierenden, ausgewogenen Austauschvorgängen auch in Kreisförmigen Ketten, und BEGRENZUNGEN!

    Die Natur macht uns alles vor. Aber wie als eingebildete Herrscher wollen uns deren Gesetzen nicht Unterwerfen.

    Je mehr sich die Welt in der Arbeits- und Berufsausübung aufdifferenziert desto abhängiger ist auch der Austausch, siehe Zulieferungsketten.

    Je überzogener, dekadenter die Anspruchshaltung für den Alltag desto instabiler und zerstörerischer das System:
    z.B. elektronische Autoschlüssel – ich kann mein Oldie noch mit normalem Schlüssel öffnen und erlebe keinen !Komfortverlust. Es geht deshalb auch um den Verzicht des Möglichen. An erster Stelle würde ich die SUVs setzen…..

    Nicht verbieten würde ich das Reisen. Südspanien war in den 60ziger Jahren bitterarm da lebten Menschen, (ich kannte solche) auch noch in Erhöhlen. Die sind durch Tourismus in ein würdigeres Leben gekommen. Verbieten würde ich Wochenend-Malle für 50Euro!!!

    und was die Superreichen anbetrifft, das gehört absolut eingegrenzt. Unterschiede ja, aber nicht in dieser klaffenden Schere…..

    solange die Grundbedingungen des Wirtschaftens und Lebens nicht neu geregelt werden, sind zunehmend eskalierende Katastrophen und Untergänge unausweichlich.

  7. Irmonen sagt:

    Hier nun ein eklatantes (verbal-militantes) Beispiel für Diffamierung von anderen Meinungen mit dem bereits bekannten wording.

    wording: vom Klimaleugner nun zum Virusleugner….

    https://politicacomment.wordpress.com/2020/03/19/covid-19-epidemie-von-virusleugnern-verschworungstheoretikern-schuldzuweisern-und-politschwatzern/

    daraus – copy – ein Beispiel:
    …“Wenn, wie Wodarg glauben machen will, dieses Virus schon vorher in der Bevölkerung vorhanden war, dann hätte sich dieses Virus nicht nur schon ausserhalb der Epidemiegebiete  nachweisen lassen müssen, sondern auch
    Antikörper gegen dieses Virus, wie man sie bei vielen Menschen nach einer Durchseuchung findet. Das war und ist jedoch nicht der Fall.

    1. Wordrag hat in keinem von mir bisher gehörten Videos behauptet, dass dieses!!! Virus schon in der Bevölkerung vorhanden gewesen sei. er hat von Mutation gesprochen, einer neuen Variante eines Coronavirus.
    2.es wurde meines Wissens, ich habe bei wochenlangen Recherchen nicht ein mal gehört, dass je auf Antikörper für CV19 getestet wurde bzw. ein solcher Test überhaupt existiert.
    3. Wurden „außerhalb der Epidemiegebiete, an verschiedenen Orten umfangreiche Tests durchgeführt?? Sugeriert wird dass dies schon der Fall gewesen sein muss, ich habe davon aber noch nie gehört und wäre für entsprechende links dankbar

    Fazit: dieser bösartige Komm stinkt nach Bezahl-Troll, nach jemand der wording geübt ist. Deshalb dieses mit Fachbegriffen um sich schmeißen wie das mit den „Antikörpern“. Das kling dann nach „da kennt sich aber ja jemand aus und man muss ihm glauben“.

  8. Babs sagt:

    @Jens,
    wo hast Du die 4.000 her?

    Die Republikaner im US-Senat haben im Zuge der Coronavirus-Krise Direktzahlungen an die Bevölkerung vorgeschlagen. Einmalig 1200 US-Dollar pro Person (etwa 1126 Euro) und zusätzliche 500 Dollar pro Kind könnten die wirtschaftlichen Einbußen durch die Pandemie übergangsweise abfedern, schlug Mehrheitsführer Mitch McConnell am Donnerstag (Ortszeit) vor. Das Paket der Republikaner sieht zudem mehrere Steuererleichterungen für Großkonzerne und mehr als 200 Milliarden Dollar Unterstützung für besonders stark betroffene Unternehmen wie etwa Fluglinien vor.

    Die US-Demokraten kritisierten den Entwurf als Rettungsschirm für bestimmte Branchen. Sie hatten in einem eigenen Entwurf für einen Ausbau der in den USA kaum existenten Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und für die Pflege von Angehörigen sowie der Arbeitslosenversicherung geworben.

    Der Vorschlag der Republikaner, die die Mehrheit im Senat haben, soll am Freitag dort diskutiert werden.

    Quelle RP

  9. Babs sagt:

    ……. übrigens Kalifornien und Argentinen haben Shut Down.

  10. Habnix sagt:

    >> Es ist davon auszugehen, dass in den nächsten Wochen die Politik die wirtschaftliche Krise wie immer in der Geschichte handhaben wird. Man wird der Bevölkerung sagen, dass die Gefahren (offiziell des Virus) in wenigen Wochen überstanden sind. Nach ein paar weiteren Wochen wird man die Menschen um weitere Wochen vertrösten. In der Zwischenzeit werden die Regierungen (aus dem Zwang des Zusammenbruchs des Wirtschaftssystems heraus) kriegsrechtsähnliche Maßnahmen erlassen und peu à peu entsprechende Verordnungen und Regelungen im Schnellverfahren verabschieden. Maßnahmen, Restriktionen und Verordnungen, die niemals wieder zurückgenommen werden. Regierungen versuchen die Menschen immer passiv zu halten, bis sie sich so positioniert haben, dass sie die Massen leichter kontrollieren können. Und wenn sie soweit sind, zeigen sie ihr wahres Gesicht und ihre vorherigen Versprechungen und Zusagen bleiben natürlich unerfüllt. <<

  11. Habnix sagt:

    Virologe Christian Drosten

    „Müssen vielleicht davon ausgehen, dass wir ein Jahr im Ausnahmezustand verbringen“

    Christian Drosten hält ein Jahr Ausnahmezustand in Deutschland für denkbar. Er warnt auch: Steigende Temperaturen werden das Coronavirus nicht aufhalten. Von JANA HEIGL

    https://www.tagesspiegel.de/politik/virologe-christian-drosten-muessen-vielleicht-davon-ausgehen-dass-wir-ein-jahr-im-ausnahmezustand-verbringen/25667508.html?fbclid=IwAR0T2cDstg5QBBYjZIN2qUZatMF-iSCt1FROnJxLceLZJGlQfqwhq7_9-kI

  12. Habnix sagt:

    Die USA setzen ein Kopfgeld auf Maduro aus und irgendwer glaubt an Donald Trump, dass er es in der Welt richten wird.

    Nicht die Regierung muss das Volk regieren, sondern das Volk die Regierung regieren. Das kann ich Millionen mal wiederholen und trotzdem wird es nicht verstanden. Darauf zu schauen das nur einer von der manipulierten Masse erwählter wie Donald Trump es ist, es machen soll und alle anderen lassen ihn machen und schauen zu, ist hirnrissig.

    Natürlich, ich geb es zu, ich koche auch nur mit Wasser. Bin vielleicht nicht die hellste Leuchte im Universum, hab aber ab und zu meiner Ansicht nach, eine vernünftige Eingebung.

  13. Valron sagt:

    Deine Gedanken in allen Ehren.
    Aber zur Welt-Demokratie bedarf es Milliarden überzeugter Individuen…zum Gegenteil leider nur ein wahnsinniges Genie.

    AdAstra
    Valron

  14. Irmonen sagt:

    Lisa Eckhardt -Comedy, wir sind im totalen Frieden

    https://www.youtube.com/watch?v=rubJBU-MyMY&feature=youtu.be

  15. Irmonen sagt:

    systemisch gedacht, mal nicht logisch-rationell-Ursache-wirkungsmäßi,g sondern Bildhaft,im Analogiedenken, Themen der Herausforderungen und Entwicklungsmöglichkeiten, für den Einzelnen aber auch für das Kollektiv, die Menschheit – stelle ich die wilden aktuellen Planetenkonstellationen vor.

    Mich beruhigt das ungemein denn auch „kosmische“ Einflüsse anderer als rein menschlicher Natur sind für mich tröstlich und real.

    Und nun eine zwar laienhafte jedoch 9 jährige Schulung in Astrologie Deutung der Corona-Pandemie, hier ganz grob ausgeführt.

    4er Truppe in Konjunktion (nebeneinander, zusammenstehend) von Mars-Saturn Pluto-Neptun in Steinbock bzw. 0Grad Wassermann
    Diese Vierertruppe bekommt ein Quadrat(Spannung) mit Venus im Stier
    und 2 Kandidaten der 4er Truppe, Saturn-Mars direkt ein Quadrat mit Uranus in ebenfalls im Stier stehend, indirekt Jupiter-Pluto wird von Mars-Saturn mit betroffen.

    Und weils gar zu schön ist, ist aktuell für einige Tage der Mond mit dem Neptun und dem Merkur verbandelt.

    Habe unter diesem link ein aktuelles Horoskop (Placidus) erstellt, auf Mitternacht 31.3.20 und Ort in ca Mitte Deutschland.
    https://www.astroschmid.ch/zodiak.htm
    (Placidus Einstellung)

    Undabhängig von der Zeit und Ort, sondern bezogen auf das heutige Datum, ergibt sich folgende sehr massive Planetenkonstelation:

    Konjunktion in Steinbock und Spitze(0Grad) Wassermann von: Mars, Saturn, Jupiter, Pluto
    Damit wird die Thematik Staat – Saturn, Mars – Aggression, Pluto- Zwang, Jupiter-Fügung und Verfügung angesprochen.
    Diese 4er Truppe hat dann auch noch einen „freundlichen“ Bezug zur Venus im Stier, also Venus das Gewebe aber auch die Herde, die (Zell)Masse im Venus eigenen Zeichen dem Stier. Das weist dann schon auf was herdenmäßig und gewebsmäßig Umfassendes hin.

    2 Kandidaten aus der 4er Truppe, der Saturn/Mars Konjunktion wird vom Quadrat Uranus zusätzlich herausgefordert. Saturn Uranus die Unvereinbarkeit, flankiert von Merkur Pluto der Meinungen??? Aufspaltung, Auftrennung = Distanzierung Abstand halten der Gesellschaft….

    Aktuell für wenige Tage Quadrat Mond-Neptun mit Konjunktion Merkur, da treten dann schon sehr leidenschaftliche inbrünstige Kommunikations- und Nachrichtenlinien (Merkur) auf, bis hin zur Unklarheit und vernebelt, getrübt sein (Neptun)

  16. Habnix sagt:

    War heute mit meiner Frau einkaufen. Wir wollten noch Motoröl für unser Auto einkaufen. Wir mussten draußen warten und durften nur zu zweit oder einzeln eintreten. Wir hatten glück das Wetter ist zur Zeit sonnig und trocken.

    So nun stellen wir uns mal vor, das Wetter ist schlecht und wir brauchen dringend Motoröl.

    Was käme denn da für eine alternative in frage, wenn wir nicht draußen warten wollen.

    Also einmal im Auto warten, oder per Internet im voraus schon mal Motoröl bestellen und kaufen.

    Was R363 geschrieben hat wird wohl stimmen, das man uns in die überwachte Gesellschaft rein treiben wird.

    Denn, stellen wir uns mal vor das wir bei regennassem Wetter draußen warten und dadurch krank werden.

    Moment, da erst todkrank werden ?

    Und da als Corona-opfer gezählt werden, was dann zwar indirekt, aber nicht direkt stimmt.

  17. Habnix sagt:

    Ach, was ich noch beinahe vergessen habe, der Stromausfall wird auf jeden Fall noch verhindert, um genügend Schafe in die alles überwachende Internet Konzerne zu treiben.

  18. Habnix sagt:

    @Platte

    Und dann kommt so etwas nie wieder vor? 😀 😀 😀

  19. Babs sagt:

    Tankstellen führen auch Motoröl 🙂

  20. Habnix sagt:

    @Babs

    Was führen Tankstellen nicht und man braucht es eventuell trotzdem?

    Halt dich nicht an dem Motoröl fest, um einer Tatsache auszuweichen die auf uns zu kommt, die so sicher ist wie das Amen in der Kirche.

    kognitive dissonanz ?

  21. Habnix sagt:

    @Babs

    Was führen Tankstellen nicht und man braucht es eventuell trotzdem?

    Halt dich nicht an dem Motoröl fest, um einer Tatsache auszuweichen die auf uns zu kommt, die so sicher ist wie das Amen in der Kirche.

    kognitive dissonanz ?

  22. Babs sagt:

    @Habnix,

    kognitive dissonanz?

    nö, ich denke, das ich das Ganze ziemlich entspannt noch sehe. Ich bin auch nicht so leicht Bange zu machen. Es kommt, wie es kommen mus. Ändern können wir eh nix dran. Nur ich möchte nicht in der Haut der sogenannten Eliten stecken und der Menschen die das jetzt verursacht haben ….. ganz bewußt verursacht haben ……wenn sich der Zorn der Menschheit, die dann noch übrig ist, (hoffentlich) entlädt.Die könnten wie Moses Truppe damals in Kanaan knöcheltief im Blut der „Eliten“ stehen dann.

    Ich mach mir noch ne Schüssel Popcorn.

  23. Habnix sagt:

    >> Leute wie Böttcher sind dabei, einen Damm einzureißen. Wenn Menschen wieder akzeptieren, dass es zweierlei Leben gibt, wertvolles und weniger wertvolles, dann sind es bald nicht mehr nur Alte über 90 Jahre, die im Hospital nicht mehr aufgenommen und zum Sterben nach Hause geschickt werden. Warum soll das nicht auch für die über 80 oder die über 75 gelten? Und dabei wird es nicht bleiben. Schon bald werden auch andere Menschengruppen, womöglich Muslime oder andere als minderwertig behandelt werden; Forderungen werden laut, dass ihnen kostspielige Dienstleistungen im Krankenhaus vorenthalten werden, bzw. dass sie zum Sterben nach Hause geschickt werden. <<

    https://kenfm.de/tagesdosis-27-3-2020-corona-patentloesung/

  24. Habnix sagt:

    Ja und bis zum 76. Lebensjahr arbeiten. 😀 😀 😀

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM