Space Plane : Geheimer Shuttle X-37 B zurück

Das geheimnisumwobene Raumschiff X-37 B ist wieder zur Erde zurückgekehrt wie die US-Luftwaffe verlauten lässt. Das unter strengster Geheimhaltung entwickelte Raumschiff, dessen Entwicklung hunderte Millionen von Dollar gekostet hat, sorgte bereits bei seinem Start ins All am 23. April für ßrger auf Seiten der Russen. Wir berichteten damals. Die maximale Flugzeit von 270 Tagen wurde offensichtlich nicht komplett ausgeschöpft.


ßber die Mission schwieg man sich im Vorfeld eben so aus wie heute bei der Rückkehr. Lediglich die Aussage, das x-37B helfe technologische Konzepte für Raumfähren zu testen, wurde verlautbart.

Während der Flugzeit im All, wurden etliche – zum Teil wüste – Spekulationen über das Space Plane verbreitet.

Bereits damals wurde aus Russland mit einer heftigen Aufrüstung gedroht, sollten die USA Ihre Kampffähigkeit im All ausbauen. In unserem Artikel Weltraumkrieg: Starwars 2.0 zitierten wir folgende Meldung aus Ria Novosti:

Russland entwickelt neue Waffen gegen Angriff aus dem All
MOSKAU, 15. Mai (RIA Novosti). Obwohl den um Moskau stationierten Einheiten die modernsten S-400-Raketen bereits zur Verfügung stehen, sollen sie noch effizientere Waffen bekommen, um einen möglichen Angriff aus dem Weltraum bei Bedarf abzuwehren. [1]

Nun beruhigen sich hoffentlich die Gemüter auf beiden Seiten der Erde und es kehrt etwas Ruhe ein beim Wettrüsten um das All.

Die Welt heute dazu :

Die Luftwaffe sagte nicht, ob der Gleiter etwas ins All transportiert hat. Allerdings hat sie darauf verwiesen, dass die Mission vor allem dazu diente, das Raumschiff selbst zu testen. Von offizieller Seite gab es nur eine sehr allgemeine Beschreibung der beendeten Mission. Ziel war demnach der Test der Leit-, Navigations- und Kontrollsysteme, des Hitzeschutzes und der automatischen Systeme für den Flug im Orbit, des Wiedereintritts und der Rückkehr auf die Erde. Experten vermuten, dass das Raumschiff letztlich der Entwicklung von Waffensystemen und der Unterstützung von Kampfeinsätzen dienen soll. [2]

Carpe diem

[1] http://de.rian.ru/safety/20100515/126318999.html
[2] http://www.welt.de/wissenschaft/weltraum/article11371150/Geheimnisvolles-Raumschiff-zurueck-auf-der-Erde.html


26 Responses to Space Plane : Geheimer Shuttle X-37 B zurück

  1. lildemon sagt:

    Infos her, wo sind unsere Verschwörungstheoretiker?
    :). Gut, was soll daran schon so spektakulär sein?
    Hätten diese Pfeifen aus ßbersee schon etwas, hätten die jetzigen „modernen“ Kriege anders ausgesehen.

  2. Andreas sagt:

    fliegt dieses ding eigentlich komplett eigenständig?

  3. Endo-Tubus sagt:

    Verschwörungstheorie ?

    Bitte schön ! 😉

    http://www.youtube.com/watch?v=wnnv33o_0TI

    Auch „moderne Kriege“ müssen erst mal getestet werden.

    Darum macht z.B. die Pharmaindustrie für die Humanmedizin diese Tierversuche.

    Ups, übler Vergleich. 🙁

  4. stupido sagt:

    Dieses Thema ist ne gute Gelegenheit mal nach Michael Schratt zu googlen.

    u.a.:

    http://mysteriousuniverse.org/2010/04/episode-318-mysterious-universe/

    http://www.youtube.com/watch?v=nP7UdD9qSFA ff.

    Etc.

  5. NWdisorder sagt:

    @ Cheffe
    Wir berichteten damals <——–Der Link zu dem älteren Artikel funktioniert leider nicht.

  6. ecco1347 sagt:

    an dem clip von conrebbi könnte sehr wohl was dran sein.ich halte das für sehr gut möglich.die usa macht keine solchen trips ohne ein millitärisches ziel oder einen millitärischen nutzen.
    heutzutage auf keinen fall.

  7. stupido sagt:

    Ein beitrag von mir wurde hier verschluckt – mehrfach…

  8. Sülzbert sagt:

    mal so am rande…
    wer wissen will welche form der gerüchteküche den ammis zum schutze ihres projektes X-37 B am liebsten ist, muss sich nur armagedon mit bruce willis ansehen. gleich zu beginn wird gezeigt was wir alle denken sollen , das shuttle wird gezeigt wie es sateliten anzapft, knackt ect (zufall?).

    und da wir alle wissen das die wilde verschwörerische spekulation die beste tarnung für solch eine sache ist, ist durchaus denkbar das die ammis wie immer in hollywoodmanier ihre idee verfilmen und sich noch ein spässle daraus machen in dem sie mit den sorgen anderen länder spielen.

    so wie es sich diese clique erlauben konnte 9/11 in ihren filmen voranzukündigen (in matrix ist das doch schon eine makabere anspielung finde ich) , so zieren viele filme einen gruss oder stempel aus dem weisen haus und oft verfilmen sie ja sogar exakt die wünsche dieser elite. das sieht man dann sogar schon in alten filmen wie : planet der affen , soylent green uvam. und es ist auch nicht weiter fragwürdig wieso die zombiefilme so beliebt sind.
    wie sehen uns die eugeniker gleich nochmal ? (ihr wisst schon, diese umweltschutztruppe) sie sehen uns als unütze esser an, wie die tiere, tranig und im voll im trott, eben wie zombies erscheinen wir denen, nur den niederen trieben folgend !

    aber die pallette lässt sich echt endlos fortsetzen so wie sie ihre eugenikerfreundlichen katastrophenfilme raushauen. im grunde könnte man sogar den fahrplan daraus ablesen.

    aber iss ja eigentlich im grunde auch alles wurscht,den ich wollte nur sagen was hollywood zu diesem teil meint.

  9. Endo-Tubus sagt:

    So berichteten die öffentlich-rechtlichen MSM im April darüber.

    http://www.youtube.com/watch?v=pracJ5uooK4&feature=related

    Warum bloss mischt die U.S. Air Force da mit ?

  10. stupido sagt:

    7 hat sich damit erledigt – wieso auch immer

  11. Egon Tech sagt:

    Ich möchte den US-Strtegen ja nicht den Spass verderben und den „Verschwörern“ schon gar nicht,doch das „X-37B “ ist eine russische Entwicklung(Patentschrift liegt mir vor..)und war als Rettungs-Shuttle für havarierte Raumcrews gedacht,unter der Egidie Jelzmanns(Jelzin) nicht weiterentwickelt und gelang so in die US-Fänge( hätten ja auch danke sagen können…!!).ßber die Inhalte des „X-37B“ kann spekulieren,wer ill,eindeutigst aber wurden an strategischen Punkten der durch HAARP(LOIS-Marlow) hervorgerufenen extremen Dürre Feuer durch High-Tech-Laser gelegt,nach Intervention beim Militärattache‘ und Botschafter Russlands in Berlin(durch mich) wurden sowohl das HAARP-System als auch das „X-37B“ durch die Russen’neutralisiert’….für Verschwörer also keine Theorie,sondern gezielter Angriff aus dem All…!! Wer die „ungewöhnliche Physik Russlands“ unterschätzt oder belächet,ist ein Narr oder Selbstmörder….leider werden bis zu diesem Erkenntnisprozess viele Unschuldige ihr Leben verlieren…
    Mit freundlichem Gruss egon tech etech-48@web.de

  12. Jesus sagt:

    Schaut euch das mal an.Super-Hubschrauber der Russen..

    http://www.youtube.com/watch?v=chuqjzOEzgw

  13. Nur eine Nummer sagt:

    @4
    Der Michael Schratt Link ist nicht mehr aufrufbar, weil der Uploader angeblich seinen Account dicht gemacht hat – ich hatte heute Abend noch den ersten Teil sehen können – sehr interessanter Stoff!
    Seltsam, dass der Account urplötzlich geschlossen wird, oder? Könnte man ja fast meinen, dass da ein bischen zu viel gesagt wurde …

  14. nyso sagt:

    Erinnert das nur mich an Stargate?
    Die Amis, die hinter Schloss und Riegel heimlich Raumschiffe bauen?

  15. Schwarzblut sagt:

    12 was isn an dem Hubschrauber Super? Hat was mit der Bildwiderholungsrate der Cam zu tun das es so aussieht als würde der Rotor sich nicht drehen…

    Da ist kein bisschen Antigravitation dran 😉

  16. stupido sagt:

    @ 13 die filme sind immer wie katz und maus..einfach nach googlen – alles normal so 😉

    @15 der rotor dreht sich definitv nicht, denn er wirft einen konstanten schatten auf die kabine.

    Google mal nach helicoptern und anty gravity – einen foren link von militaristen hab ich eben wieder verworfen…

    Nennt man das gravity key 137?

  17. stupido sagt:

    nachtrag zu 16 – der link

    http://forum.nationstates.net/viewtopic.php?f=23&t=80920&start=0

    „…and the one with the highest manuverability is the DS-180A it uses anti gravity systems to modify its load and inertia stablizers to better contol its direction its main prepulsion is a twin ion engine which is fully sustainable for long trips its top altitude is outer space and its top speed is mach 15, as for weapons 4 30mm autocannons and a classified missle system you dont want to be on the wrong end of

  18. Schwarzblut sagt:

    Stupido, das ist deffinitiv eine optische Täuschung, hervorgerufen durch die Bildwiderholrate der Cam, das kann jeder mit jeder x beliebigen Cam höherer Preisklasse machen. Ob beim großen Hubi oder nem RC Hubi, geht bei allem. Das hat mit 0 Antigravitation zu tun. Da kann man von mir aus auch in Foren schreiben was man will, wer weiss wie es geht, weiss sofort was Sache ist. Und ist klar das sich der Schatten nicht bewegt wenn die Rotoren bei jedem Bild welches die Cam macht wieder an der gleichen Position ist. Verraten hats der Heckrotor, der steht nicht still da der eine andere Umdrehungszahl hat als der Hauptrotor…

    “ Russenwunderwaffe “ deffinitiv enttarnt “ ist keine 😉

  19. Andreas sagt:

    @ 18 : richtig

    längst enttarnt. nachdems in vielen foren als „beweis“ herhalten musste.

  20. Sülzbert sagt:

    12tschiiiesess….,das ist einer der unheimlichsten fortschritte der letzten jahre, wow !

    wenn das kein fake ist, ists echt der extreme ober hammer !!! so eine überragende technik aber auch…..

    der menschliche geist siegt über die materie, ganz wie der vater……..

    http://www.youtube.com/watch?v=chuqjzOEzgw

  21. watching sagt:

    GEHEIM = halte es vor den Menschen verborgen, welche du bekämpfst oder denen du nicht traust.

    „GEHEIM“ zeigt doch immer, wer gegen DICH spielt.

    Sorry, das is leider eine ganz einfache Sache in einer komplexen Welt! 🙂

  22. stupido sagt:

    @18 schwarzblut

    Ich halte die behauptung mit der optischen Täuschung durch die Bildfolge der Aufnahme (15Bilder/sek) für falsch – wäre dem so – wäre der himmel zwischen den rotorblättern nicht so klar, wie er ist, sonderm es wäre ein wie auch immer schwacher „kreis“ der rotierenden Rotorblätter zu sehen – ist letztlich aber auch völlig wurscht – geschenkt.

    Sollte Interesse bestehen, besorge ich im laufe des Tages mal den kompletten Michael Schratt auf ne Downloadplattform?

  23. stupido sagt:

    sollte 25 Bilder/sekunde heissen

  24. Schwarzblut sagt:

    Stupido

    1. Heckrotor dreht sich, welchen sinn macht das bei einem “ Antigravitationsantrieb“ ( hat eine niedrigere Umdrehungszahl als Hauptrotor, deswegen steht er nicht still ) ?
    2. Hauptrotorblätter biegen durch, völlig normal ei Hubschraubern
    3. Hauptrotorblätterkanten sind unscharf, was auf Bewegung hindeutet
    4. Hauptrotorblätter verstellen bei genauem Hinsehen je nach Auf/Abtrieb den Winkel, was sie bei jedem Helikopter tun.

    Fakt ist: Du sieht da einen stinknormalen Mil Mi Hind Kampfhubschrauber.
    Der der dieses Video gemacht hat, hat einfach nur derbe Glück gehabt das der Hauptrotor zwischen 2 aufgenonnemen Bilder der Cam eine komplette Umdrehung gemacht hat ( funktioniert auch wenn man die Bildwiderholrate auf 1/5 umrechnet, also sehr hohe Bildwiederholrate so das jedes Rotorblatt exakt an der gleichen Position ist wie das vorige bei jedem Bild ). Was heisst Glück, mit ner teuren Cam und dem WIssen wieviele Umdrehungen der Rotor macht, kann das jeder machen.
    Warum sollte der typische Kreis zu sehen sein? Für die Cam steht der Rotor quasi still, da dieser exakt zwischen 2 Bildern eine komplette Umdrehung macht, ergo siehst du auch keinen Kreis, die unscharfen Kanten der Rotorblätter beweisen aber das er sich bewegt, die entstehen eben durch +- paar cm Unterschied jeweils bei der Stellung.
    Bei einem Hubschrauber sieht man sehr wohl den Schatten der Rotorblätter selbst bei höchster Umdrehung, wer schon mal in einem Helikopter saß, wird das bestätigen.

    Wie gesagt Stupido, wenn du dieses Vid wirklich für Echt und als Beweis für Antigravitationsantrieb hälst, sorry, setzt du deine komplette Glaubwürdigkeit aufs Spiel.
    Erkundige dich bei Hubschrauberpiloten wieviele Umdrehungen nen Hauptrotor macht, berechne das auf die Bildwiderholrate einer Cam, stell sie demnach so ein und film es selber und du wirst 100% den gleichen Effekt erzielen.

    Cheffe, sorry fürs OT, denke nur das hier eine Erklärung zum geposteten Vid nötig war bevor da noch mehr drauf reinfallen…

  25. Robert sagt:

    @ all
    und Danke 25 Schwarzblut für die treffenden Worte.
    Ihr habt nach einem Helipilot gesucht?
    Hier bin ich.

    1. In diesem Video ist eindeutig das Rotorengräusch zu erkennen. Rotorblätter erzeugen Auftrieb und dies geschieht niemals geräuschlos. Durch das „Schneiden“ der Luft entsteht je nach Luftdruck, Windgeschwindigkeit, Drehzahl des Rotorblattes, Gegenwind, Höhe, Reisegeschwindigkeit, etc. verschiedene Geräuschbilder. Diese können ein schleifen, klopfen, unregelmäßiges schlürfen sein. NIEMALS geräuslos.

    2.Der Heckrotor ist für den Ausgleich des Drehmomentes des Hauptrotor zuständig. Gäbe es keinen Heckrotor, würde sich das Cockpit drehen und nicht die Hauptrotorblätter. Welchen Sinn macht es, bei einem „Antigravitationsantrieb“ einen Heckrotor einzusetzenß Aus aerodynamischen Aspekten KEINEN!

    3.Es ist eindeutig eine optische Täuschung. Die Drehzahl des Rotors wird vom Piloten gesteuert. Sie ist variabel. Für den Laien erklärt:
    Beim Schwebeflug (hovern) wird mehr benötigt, um den Auftrieb und die Seiten, vor und rückwärtssteuerung zu kontrollieren.
    Beim schnellen Vorwärtsflug wird weniger Rpm (Umdreh/Min.)benötigt.
    Im Autorotationsverfahren(Ausfall der Turbine,Notlandung) bestimmt der Winkel, das Gewicht des Heli´s, die Geschwindigkeit und der kollektive Stellwinkel der Rotorblätter die Rpm.

    4.Beim Start biegen sich die Hauptrotorblätter nach oben. Das liegt an der Belastung bis der Auftrieb kommt. Bei der Landung oder kurz nach der Landung biegen sich die Blätter nach unten. Deshalb sollte jeder den Kopf einziehen wenn er einen Heli verlässt, dessen Rotorblätter sich drehen. Beim schnellen Vorwärtsflug können die Blätter gerade sein, je nach Wind, Luftdruck, Geschwindigkeit, etc.

    Und jetzt schaut euch nochmal bitte diese Videos an und Ihr werdet feststellen, dass es ein „stinknormaler“ Helicopter ist.

    Viele Grüße
    Robert
    -semper fi-
    Lasst euch bitte nicht an der Nase herumführen.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM