England morgen vor dem Infarkt?

800px-London_march

Morgen soll es den größten Streik seit 85 Jahren in Großbritannien geben. Die Insulaner sind nicht zimperlich wenn es darum geht, die eigenen Interessen durchzusetzen. Bereits mehrfach dieses Jahr wahr es zu schweren Ausschreitungen wegen der Sparpolitik der Regierung gekommen. Wenn sich morgen 2,5 Millionen Beschäftigte des öffentlichen Dienstes auf den Weg machen, droht in England der komplette Kollaps. Die Reform der Rentensysteme, geht den Beschäftigten dann doch zu weit. Ob es wieder eine heiße Nacht wird? Es steht zu befürchten.


Die wirtschaftliche und soziale Lage in England verschlechtert sich zusehends und der Werkzeugkoffer der Notenbank ist ausgeleert. Neben 90 % der Schulen sind auch das Sicherheitspersonal auf den Flughäfen, Krankenhäuser und der öffentliche Verkehr betroffen. Wer nach England oder aus England mit dem Flugzeug reisen will, sollte sich auf massive Verspätungen einstellen oder wenn möglich die Reisepläne verschieben.

Es bleibt zu hoffen, das kein Dejavu des Augusts diesen Jahres eintritt, wo in Tottenham die Hölle losbrach. Die Krawalle zogen sich wie ein Lauffeuer durch andere Stadtteile Londons.
Brennende Autos, geplünderte und zerstörte Geschäfte waren die Folge. Nach Medienberichten gab es glücklicherweise im August nur einen Toten, dafür aber unzählige Verletzte und erheblichen Sachschaden.

Aufgerufen zu der Demonstration morgen haben 30 Gewerkschaften, hierzu aus dem Handelsblatt:

Großbritannien droht größter Streik seit 85 Jahren
ß?Es könnte die größte Streikaktion seit dem Generalstreik von 1926 werdenß?, warnte einer der Streikführer, Dave Prentis von der Gewerkschaft Unison ß? einer von fast 30 Gewerkschaften, die eine Urabstimmung durchführten und zu dem Streik aufgerufen haben.
[…]
Doch Prentis betonte, nicht ß?Macho-Gewerkschafterß?, sondern schlecht bezahlte weibliche Angestellte wie Pflegepersonal und Schulhelfer seien das Rückgrat des Streiks. ß?Sie sind wütend und enttäuscht, wie man sie mit diesen Rentenreformen verrät und im Stich lässtß?.[1]

Die wirtschaftliche Lage in England ist schlecht und die Aussichten auch eher desolat. Morgen dürfte es ein turbulenter Tag für England werden.

Carpe diem und mercie an Frank für den Link

[1] http://www.handelsblatt.com/politik/international/grossbritannien-droht-groesster-streik-seit-85-jahren/5899568.html?p5899568=all


26 Responses to England morgen vor dem Infarkt?

  1. Habnix sagt:

    Eine unabhängige Untersuchung hat ergeben das die Krawalle in England vom August diesen Jahres,durch ein zu spätes eingreifen der Polizei mit verschuldete war.

    Ob mit Absicht oder nicht,weis ich nicht.

    Das hatte ich ,glaube ich gestern im Radio von RPR1 gehört.

  2. zeitzeuge sagt:

    Die heutigen News aus ENGLAND waren desaströs!

    grösstes strukturelles Defizit der Welt und grösste verschuldung in Friedenszeiten!

    Point of no Return!

    Sparrzwang bis 2017

    das wird krachen, aber wie!

  3. kernschatten sagt:

    Bin gespannt, ob wir sowas hier auch einmal bekommen. Ich befürchte leider, dass es genauso schwachsinnig laufen würde, wie in London… da hat es die Falschen getroffen… das ist wohl so, wenn der Durchschnittsmob einfach zu „dumm“ ist (weil verblödet und verzweifelt)…

    Ich lebe in einem Ballungsraum… in einer berühmt-berüchtigten Stadt… Duisburg! Hier würde es wohl genauso ablaufen. Könnte mir durchaus vorstellen, dass man die Randale erst einmal ein paar Tage geschehen lässt, bis die restlichen Bürger um ein Eingreifen der Polizei flehen… Folge: Notstandsgesetze, Ausgangssperren und ähnliche Kontrollmechanismen… damit läuft doch alles nach Plan 😉

  4. ß?Der Sparer erzeugt mehr Ware, als er selbst kauft, und der ßberschuss wird von den Unternehmern mit dem Geld der Sparkassen gekauft und zu neuen Realkapitalien verarbeitet. Aber die Sparer geben das Geld nicht her ohne Zins, und die Unternehmer können keinen Zins bezahlen, wenn das, was sie bauen, nicht wenigstens den gleichen Zins einbringt, den die Sparer fordern. Wird aber eine Zeitlang an der Vermehrung der Häuser, Werkstätten, Schiffe usw. gearbeitet, so fällt naturgemäß der Zins dieser Dinge. Dann können die Unternehmer den von den Sparern geforderten Zins nicht zahlen. Das Geld bleibt in den Sparkassen liegen, und da gerade mit diesem Geld die Warenüberschüsse der Sparer gekauft werden, so fehlt für diese jetzt der Absatz, und die Preise gehen zurück. Die Krise ist da.ß?

    Silvio Gesell (ß?Die Natürliche Wirtschaftsordnung durch Freiland und Freigeldß?, 1916)

    Warum ist das so schwer zu verstehen? Man muss tatsächlich bei Adam (Sachkapital) und Eva (Finanzkapital) anfangen, um ß?Wirtschaftsexpertenß? oder Politikern die Marktwirtschaft (das Paradies) zu erklären:

    http://opium-des-volkes.blogspot.com/2011/09/adam-und-eva.html

  5. Frank H. sagt:

    Herzlich willkommen in der Konsumentenwüste.
    1/4 der Menschheit hat 3/4 der Menschheit sämtliche Resourcen durch aktives und passives Handeln weggenommen.
    Und nun sind die Futtertröge halt leer. Weil mitten im Konsumrausch hat man vergessen das Feld zu bestellen. Stattdessen hat man die Probleme deligiert und vertagt.
    Mal ehrlich, wir bekommen nur das Zurück was wir gesäht haben. Wir ersticken im Müll, wir verrohen im Finanzsumpf, wir leben ausschweifend und geben nur aus Langeweile (Philantropie) oder Angst (Sozialstaat) materielle Almosen.
    Geben wir auch Liebe ohne Gegenleistung? Nö.
    Wir sind nur noch Weltmeister im Kriege führen, Naturvergewaltigungstechniken und Höllenmaschienen die uns umbringen erfinden. Wir erfinden alles zum scheinbaren Luxus der Erleichterung nur nichts sinnvolles mehr. Das Modell freier ungehinderter Kapitalismus ohne Grenzen löst sich gerade in Schutt und Asche auf. Und es gab ne Menge Warnungen seit Jahrzehnten von Leuten. Doch diese wurden und werden misshandelt, denunziert und ausgebuht. Geld und Gold kan man nun mal nicht essen.
    Warum nehmen wir nicht unsere Strafe an? Mir fällts auch schwer einzusehen und zu lernen, aber Ich bekenne mich wenigstens Mitschuldig.
    Leider ist das nicht die Regel, im Gegenteil Du wirst als Spinner ausgelacht. Mir wurscht mitlerweile.
    Soll die alte Welt mit all ihren Irrgeleiteten sterben, der liebe Gott gibt den Guten einen Neuanfang.
    Ach und ich bin nicht deprimiert! Nein. Wr A sagt, sagt besser auch B. Ich habe aus der Krise ne Menge gelernt. Und ich wünsche mir eine neue Generation bescheidenster Menschen, die auch weit klüger sind als wir.
    Klimawandel kommen und gehen, Tiere und Pflanzen Menschentypen kommen und gehen. Kontinente und Meere kommen und gehen, irgendwann sind wir dran.
    Also warum sich beklagen? Wir haben es halt beim Schöpfer aller Welten vergeigt.

  6. kernschatten sagt:

    @ Frank H.

    Trotz aller Wut auf alles und jeden und mich selbst… ich pflichte dir bei!

    Ich wünsche mir nur, das die wirklich aktiv Verantwortlichen nicht ungeschoren daraus hervorgehen… ihr Plan darf nicht aufgehen!

    Sollen sie schmoren in der Hölle oder was auch immer! Die Erde ist ein Paradies… sie und letztendlich auch wir haben die Hölle daraus gemacht!

  7. Geschoepf sagt:

    Frank H. finde deinen Kommentar echt passend und wahr. Ja so ist es – leider! „Wir“ oder besser gesagt eine führende Elite mit unserem zu tun haben es vergeigt. Ob wir die Change haben (bekommen) es zu drehen steht in den Sternen. Ich hoffe es und glaube daran (Und bemühe mich aktiv dazu beizutragen).

  8. olf sagt:

    Wartet es mal ab bis die EU zerbricht.
    Dann müssen wir die D-Mark wieder einführen und das wird richtig teuer.
    Ausserdem dürfte dann der Kurs durch die Decke knallen.
    Der Export würde sinken usw. usw.
    Die Gefahr das ein Krieg von Deutschlnd ausgeht ist dann auch sehr wahrscheinlich.
    Wir kommen um Konflikt innerhalb Europas immer näher.
    Das wird zwar von der Nahost geschichte weitenteils übertüncht, um so schlimmer jedoch wird unser Erwachen sein.
    Ein Kollaps der Währungsunion würde Deutschland in den Abgrund reißen.
    Hoffentlich haben die Eliten der Welt noch nicht vergesen was passiert wenn das deutsche Volk sich verarscht fühlt.
    Ich frage mich ob es zum Finanzsystem wirklich keine Alternative gibt.
    Schließlich ist das nicht das erste mal das wir mit aller Macht die Deflation vermeiden wollen und müssen.
    Ich kann zwar nicht mit Sicherheit sagen wo der große Krieg beginnen wird, aber das er kommt ist sicher.
    Er kommt mit großen Schritten……

  9. Frank H. sagt:

    Genau Olf. Am Ende wird das globale Dorf ins Nirvana gebombt. Aber nicht weil es 7 Milliarden Menschen gab die abzüglich eines kleinen Sauhaufens den Putz von der Wand essen musste, sondern weil ein kleiner Teil davon wilde Geschäfte mit Satans Bankern und Finanzmogule machte.
    Lady Gaga: Synonym für unsre Dekadenz. Die Tussie repräsentiert künstlerisch alle Boshaftigkeiten in sich.
    Naja, genug der Worte. Morgen ist ein neuer Tag. Wenigstens hat man uns das Drehbuch vor knapp 1.900 Jahren da gelassen.

  10. Berg sagt:

    gerade wird bei maischberger in der ard die diktatur (öko) gesellschaftsfähig diskutiert…damit wird dem deppendorf deutschlands wieder mal eine gehirnwäsche verpasst. ich kann mir das nicht länger ansehen..bei den ersten drei lügen hab ich umgeschaltet bzw. abgeschaltet. würg

    ab 2012 wird die welt eine andere sein. der kompass zeigt deutlich vor richtung rechts und wirtschaftsfaschismus. genießen wir die letzten fast noch freien tage und vernetzen uns (am besten persönlich) weiter. wir werden UNS brauchen.

  11. olf sagt:

    Wieder und wieder stelle ich mir eine Frage.
    Warum steht Deutschland, ein kleines Land in Europa das von der Einwohnerzahl her keine Bedeutung haben kann immer wieder im Mittelpunkt der Geschehnisse.
    Was ist es dessen Urprung in diesem Land ist wovor alle ANGST haben?
    Es ist nicht zu übersehen das DE in den letzten Jahren an Einfluss gewonnen hat…zumindest augenscheinlich.
    Vielleicht war der Einfluß schon immer vorhanden?
    Warum ist es Deutschland das sich über eine Handelbilanz freuen kann nach dem sich jede Volkswirtschaft die Finger lecken würde und das über Jahre hinweg.
    Hat man das im Ausland nicht kommen sehen?
    Deutschland das angelbilch für die zwei grössten Kriege der Menschheit verantwortlich ist?
    Was auch immer der Hintegrund ist, Deutschland spielt die zentrale Rolle.
    Deutschland hat wirtschaftlich ein Aleinstellungsmerkmal in der EU nicht zuletzt durch Mithilfe der anderen EU Staaten.
    Ist das Absicht?
    Was steckt dahinter?
    Normalerweise würde ich sagen das der Rest der Welt kein Interesse haben kann ein Land erstarken zu lassen das gefährlich ist. Etwas passt überhaupt nicht zusammen.Etwas wird verschleiert.

  12. washingtonmayfair sagt:

    Lieber Olf,

    das frage ich mich schon lange, auch warum wir immer so viel Abneigung und Aggression auf uns ziehen. Denn das war schon vor den Weltkriegen so.

  13. Tester sagt:

    Ich weiß nicht wie du auf solche Ideen kommst, aber ich sehe weder die D-Mark kommen, noch dass Deutschland je ein neues Krieg anfangen könnte (und mit welchen Waffen und Soldaten überhaupt? Gibt nicht mal 300000 aktive).

    Für die zwei Weltkriege war Deutschland bekanntlich nicht direkt verantwortlich, sondern wurde nur als Werkzeug missbraucht. Verantwortlich waren wie immer gewisse Bänker aus CoL und NY.

    Warum Deutschland immer wieder wirtschaftlich stark wird – weil die Deutschen eben sehr clever und erfinderisch sind und hart und mit Hingabe arbeiten können wenn es drauf ankommt. Mehr ist es nicht. Und das kann auch keiner von ausserhalb ohne weiteres verhindern, außer durch Kriege oder die fünfte Kolonne (vor allem Die Grünen), welche dazu verhilft, die Industrie des Landes zu zerstören oder nach China etc. zu „exportieren“.

    Siehe dazu Gehirnwäsche bzgl. Atomkraft, Klimakirche usw. – dies ist ein Teil der Entvölkerungs- und Desindustrialisierungspolitik der Eugeniker-Bande aus London. Amiland und UK haben sie bereits erfolgreich von Industrie befreit, Deutschland und noch ein paar andere Ecken wehren sich noch einigermaßen erfolgreich dagegen.

  14. Weltbuerger sagt:

    Deutschland ist doch seit den Zeiten der industriellen Revolution den Machteliten ein Dorn im Auge. Durch ihren unvergleichbaren Erfindergeist / Fleiß / Unternehmertum, erreichte Deutschland großen Wohlstand und Unabhängigkeit, den es zu kontrollieren galt.

    Wie wir wissen, wurden wk1 und wk2 ja erst durch die Finanzierung und Kriegstreibereien der globalen Banksterfamilien erst möglich gemacht. Deutschland musste diffamiert und in Schutt und Asche gelegt werden, damit es nicht zu eigenständig und mächtig wurde. Charakterlich eignete sich Deutschland hervorragend als globaler Sündenbock (gilt bis heute).

    Damit die BRD nie wieder zu alter Stärke und Prosperität zurückfindet, blieben die Besatzer im Land und verweigerten die Unabhängigkeit. Gepaart mit einer unsäglichen Zuwanderungs-, Bildungs und Familienpolitik, sowie der medialen Verdummungsmaschinerie und Gehirnwäsche versuchte man das Landes der Dichter und Denker nun endgültig zu besiegen.

    Da dies nur zum Teil gelang – Deutschland erholte sich und fand zu alter wirtschaftlichen Stärke zurück – wird nun wieder versucht Deutschland den schwarzen Peter unterzujubeln und als Gefahr Europas zu isolieren. Unsere Politikmarionetten machen als Erfüllungsgehilfen der Machteliten einen guten Job und erfüllen ihre Aufgaben.

    Am Ende wird Deutschland wieder als der Depp der Welt dastehen und diesmal für alle Zeiten als persona non grata international gebrandmarkt sein.

    Wir haben leider nicht die Eier uns gegen diese Entwicklung zu wehren und haben es deswegen auch nicht besser verdient. Zuviel Gier und Egoismus – zuwenig Herz !

  15. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    @ Weltbuerger

    „Am Ende wird Deutschland wieder als der Depp der Welt dastehen und diesmal für alle Zeiten als persona non grata international gebrandmarkt sein.“

    Zweimal ist es ihnen gelungen ein Drittes mal schaffen sie es nicht, da haben sie sich selber ins Knie Geschossen mit Ihrer Globalen Vernetzung.

    Diesmal heist es geht Deutschland unter geht die Ganze Welt unter.

    Geht mal in die Welt hinaus dort ist Deutschland nicht so Schlecht angesehen wie es uns unsere Politdeppen es gerne Weismachen würden.
    In der Normalen Weltbevölkerung sind wir Normalen Deutschen gerne gesehene Gäste und nicht nur Alls Ballermänner. 😉

  16. Weltbuerger sagt:

    Ich hab ne zeitlang in Spanien und Holland gelebt/gearbeitet und kann das nur bestätigen. Als Deutscher war ich da immer gern gesehener Gast

  17. Frank H. sagt:

    @olf und übrige Mitstreiter.

    Besorge Dir im Netz eine ehemals gültige Landkarte Europas von 1871 bis 1914.

    Deutschland war zu dieser Zeit fast genau in der mitte Europas platziert. ALLE Handelsrouten führten durch Deutschland. Niemand der Nachbarn kam mehr an uns vorbei.
    Englands Krone beherrschte die 7 Meere und den halben Globus, aber nicht den europäischen Kontinent. Um zu verhindern das sich das Karussel nach Zentraleuropa verlagert, zettelten die Engländer überall in Europa Revolten an.
    Englands Eifersucht und Wirtschaftskriminellen konnten selbst die Entwicklung der USA nicht bändigen.
    Die Kontinentaleuropäer waren jedoch wegen der fehlenden Seemacht und der durch Kolonialismus aufkommenden Wirtschaftsboom Englands gezwungen selbst sich soweit zu korrumpieren das sie zu Beginn des ersten Weltkriegs alle gleichermaßen „verdorben“ waren.
    Hinzu kommt, das man von England aus die ehemalige Kolonie „unsichtbar“ Stück für Stück zurückerobern konnte. Das heisst jetzt nicht das man die USA politisch steuerte, nein rein monetär mit Hilfe der Rothschilds als Monsterbanker. Sein Adelstitel verdankt er seiner Mittäterschaft in der Finanzwelt Englands. Er perfektionierte sie sogar, stieg zur Nummer 1 des damaligen „Weltimperiums“ auf.
    Später gesellten sich weitere mittlerweile auch in Amerika superreich gewordene Bankiers dazu. Das Wirtschaftssystem der USA ist eine 1 zu 1 Kopie Englands. Und als dann auch noch Rockefeller zur Nummer 1 der USA aufstieg und mit Rothschild „fusionierte“ war das Schicksal der Erde sozusagen besiegelt. Deutschland wurde die Eigenständige wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung fast abgewöhnt. Zentraleuropa erfolgreich mittels Bilderberger umfunktioniert, England fusioniert mit den USA zu ungleichen Brüdern. Die Kolonien waren erst mit der Manifestation des Ostblocks defacto erst mal „abhanden“ gekommen. Heute machen England und sein starker Arm USA weiter wo man 1870 aufgehört hatte.
    Der einzige „Feind“ den sie fürchten ist Russland! China steht sich selbst im Weg. Russland ist wie eine raupe, sie pellt sich aus gerade wieder aus einer Haut. wenn es noch etwas zeit bekommt, dann sollten wir Deutsche uns schon mal nach Osten wenden. Nach vielen Beobachtungen der Verflechtungen und auch der Regierungsform kann man sagen, erst nach einer moralischen Revolution im inneren an die uralten Traditionen dieses Reichs wird China das Erbe der USA antreten. Das das nicht passiert, dafür sorgen die USA und auch die NATO Europäer gerade.
    Verbünden sich die noch unfertig entwickelten Russen und Chinesen vor einer Generalüberholung real und ohne Vorbehalt, dann gute Nacht Globus. Genau daran wie gesagt arbeitet Amerika. TEILE und HERRSCHE.
    Sollte jedoch eine kontinentale geläuterte Vereinigte Staaten von Europa ohne England und USA erwachsen
    und gedeihen, dann revolutioniert es die Erde. Die Achsen Frankreich-Deutschland-Skandinavien-Italospanien wird darin als Nationalstaat mit Russland und assoziierte slawischen Nationalstaaten und dem gesamten Balkan den heutigen Entwicklungsländern einen Boom bescheren, ohne Kriege, ohne Neid, ohne Hass.

    Hoffe so einigermassen die globale Strategie aufzeigen zu können. Fazit die USA arbeiten gegen Europa und China. Kleinasien vom Mittelmeer bis IRAN, sowie Südostasien sind Britsich-Amerikas letztes großes Schlachtfeld.
    Der letzte Weltkrieg um die Erde findet genau dort statt!!!
    Es wird daher sehr entscheidend sein an welcher Seite die Kontinentaleuropäer kämpfen werden. Neutral wäre wünschenswert, geht aber nicht militärstrategisch nicht.
    Fazit: Anschnallen und festhalten, das sterbende Finanzimperium der anglobritsichamerikanischen Eliten ist auf dem Zenit und stürzt gerade in den „Feuersee“.

    Ach so, das rechtsradikale Israel ist nur willkommenes Spielzeug, es wird im glauben gelassen das es was besonderes sei. Daher sind auch die reichen jüdischen Keufleute so interessiert die USA zu fördern! Die wahren Täter sind die falschen Christen mit ihren Freikirchen und Weltuntergangsgemeinden und allerlei gnostischen Schulen und New Age Gruppen.

    Geschichte der Völker kann spannend sein und vorallem sie hilft das Heute zu ergründen.
    Motor dieser agenda. Monetarismus ohne sozialen Unterbau. Erfunden von? Genau: Angelsachsen.
    Womit etliche Portale ansatzweise richtig lagen, dass die CoL und die WS mehr ist als ein Handelsplatz. Die gerade ihre Macht nach osten verlieren und das macht sie rasend. Der Islam ist wie eine Festung, resistent gegen diesen Monetarismus.
    Auch das macht das Imperium vor Wut schäumend. Der Plan eines neuen römischen Superreichs mit Zentralorgan UNO steht also auf der Kippe.

  18. Frank H. sagt:

    Unsere Politaffen werden via Bilderberger und Trilaterale Kommision uns vorgesetzt. Die Bilderberger sind ein britisch-amerikanisches Konstrukt. Die meisten noch aktiven Adelshäuser sind mit England verwandt und umgekehrt, warum wohl…..
    Und über den Umweg bestztes Deutschland konnte man am Ende die festung Europa im Sinne der Briten und amerikaner basteln. Schönheitsfehler: Russland ist störrisch. Dank nach was am Ende passiert, wenn der Treibstoff zu Ende geht mitten in der Finanzschlacht.
    Genau: ein Weltkrieg muss her. daher müssen wir kämpfen das System geistig und moralisch unterwandern.
    Adam Weishaupts wahre Illuminatis, der genau diese Entwicklung vorauserahnte, are reborn. d^^b

  19. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Hallo Frank

    Kennst du schon die Steuerklärung von Rckefeller.

    http://www.pdf-archive.com/2011/11/18/rockefeller-2004-return-of-private-foundation/

  20. Frank H. sagt:

    *Grins* Jo, kenne das PDF, das „angeblich“ The Rockefeller Foundation Tax Role sein soll. Nunja, man sieht die Firmenverstrickungen untereinander. Das bezeugt was die Bilderberger sind, ein verschworener Club einer Konzern- und Hochfinanzclique. Der sich Philantrop nennt, aber Psychopath ist.

  21. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Die Propaganda läuft auf hochturen:

    „Ein hoher Kirchenführer prangerte im Fernsehen einen ß?jüdischen Weltverschwörungsplan anß? “

    In den MSM auf Seite Drei:
    Hitler war ein V-Mann der Regierung.

    Mann wird gar nicht fertig mit Lesen. 😉
    Und Kopfschütteln.

    Da steckt was im Busch,und zwar was ganz Stinkendes.

  22. Tester sagt:

    Yada, wo hast das gelesen? Links?

  23. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    @ Tester

    http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.com/2011/11/griechischer-kirchenfuhrer-macht-das.html

    Zeitung ist so schlecht zu verlinken. 😉
    Münchner Merkur Nr.276 Mittwoch 30. November Im Blickpunkt Seite 3

    Staatsspitzel einst und Jetzt
    Auch Hitler war ein V-Mann

  24. Frank H. sagt:

    Massendemo von Studenten gegen Britische Sparorgien. Eigene Schulden erschlagen die Insel. Aber anstatt die CoL trocken zu legen macht man beim Volk den Haircut.
    Leidre hat der Engländer keine Ahnung wer ihm dies einbrockt. Die Engländer sind noch verblödeter als die Deutschen.
    http://www.youtube.com/watch?v=6Y4nlsKwF98

  25. Frank H. sagt:

    Massendemo in England wird von den kontinentalen öffentlichen Medien weitestgehend totgeschwiegen oder schöngeredet. Ein bericht aus England nur in Englisch – sorry ich hätte es gerne in Deutsch gehabt. Finde nichts aussagefähiges Material dazu bisher.

    „Mehr als 1 Million Mitarbeiter des öffentl. Dienstes in Britannien auf der Straße“:

    http://news.sky.com/home/uk-news/article/16120556

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM