Stratfor gehackt : Homeland Security und Rockefeller dabei

binary stream

Dieses Weihnachten bereitet George Friedmann dem Gründer und Inhaber der Intelligence Corporation Stratfor sicherlich keine Freude. Stratfor beliefert seine Kunden und einige staatliche Organe mit Analysen, Aussichten und Zukunftsprognosen, besonders im Geopolitischen Bereich. Neben der Kundenliste, welche sehr viele bekannte Namen enthält, sollen auch Daten der Kreditkarten und ein 200 GB Paket E-Mail Daten erbeutet worden sein.


George Friedmann hat mittlerweile selbst den Hack bestätigt:


Quelle: http://twitter.com/#!/xJKFx/status/150740516135378944/photo/1

Hier nur eine kurze Auswahl an Kunden von Stratfor:

  • Homeland Security Bureau of Miami Dade Police Dept
  • BlackRock
  • Blackwater Security Consulting
  • Center for European Policy Analysis
  • Center for Global Strategies
  • Center for International Security and Strategic Studies
  • Council on Foreign Relations
  • Defense Intelligence Agency
  • Department of Army
  • Department of Defense
  • Department Of National Defense
  • Dept. of Treasury
  • EUROPEAN COMMISSION
  • Europol
  • Fed Reserve
  • Haliburton
  • INTERPOL
  • Lockheed Martin Corporation
  • Ministry of Defense
  • Monsanto Company
  • Northrop Grumman
  • Quantum Capital Management
  • Rockefeller & Co., Inc.
  • Rockefeller Foundation
  • Royal Ministry of Foreign Affairs
  • United Nations, Department of Safety and Security

Das ist nur eine exemplarische Auswahl der Firmen oder Organisationen die in der Liste auftauchen. Da leider keine Namen dabeistehen, kann man nicht feststellen, wer der Empfänger ist. Auch zum Teil sind die Daten nicht aktuell, vermutlich. Mal sehen was noch veröffentlicht wird.

Hier die ganze Liste: http://pastebin.com/8MtFze0s

Hier ein Twitterfeed zum Hack : http://twitter.com/#!/search?q=%23LulzXmas

Gefunden bei Zerohedge.

Carpe diem


23 Responses to Stratfor gehackt : Homeland Security und Rockefeller dabei

  1. Nullrunde sagt:

    Ich befürchte, dass dieser Vorfall, egal ob echt oder FalseFlag, dazu benutzt wird das Internet total zu überwachen und zu regulieren.
    Die betroffen Parteien sind zum Teil dafür bekannt das freie Internet als größte Bedrohung unserer Welt zu sehen.

  2. […] Auch zum Teil sind die Daten nicht aktuell, vermutlich. Mal sehen was noch veröffentlicht wird. Quelle – ik news Share this:TwitterFacebookGefällt mir:LikeSei der Erste, dem dieser post […]

  3. Frank H. sagt:

    Es gibt ein Bekennervideo von Anonymous, in dem ein Aktivist sagt, daß man die Codes ihres, der Illuminatis, Netzwerks gehackt hätte. Könnte also dazu passen.
    http://www.youtube.com/watch?v=Zh5QNzmbBok

  4. anarruko sagt:

    falseflag hört sich gut an.

    die würden nie zugeben das se gehackt worden sind!

    _________________________________________________

    ich hab da ganz unten ein video post-kommentar angehängt.
    siehe link fiskalunion schäble mit komment!

    http://iknews.de/2011/11/20/dr-schauble-die-fiskalunion-kommt-binnen-24-monaten/

  5. olf sagt:

    Also mal ganz ehrlich, die ganze Sache gerät ausser Kontrolle.
    Das man seitens der Regierung natürlich versucht solche Ereignisse zu unterbinden ist nur logisch.
    Stellt euch mal vor eine Einbrecher klaut euch die Wohnungseinrichtung und nimmt auch noch euer Notizbuch mit allen Telefonnummern und Adressen eurer Bekannten mit.
    Dann würdet ihr auch versuchen eure Wohnung künftig zu schützen, selbst wenn dazu Selbstschußanlagen installiert werden müssten.

    Ich kanns nur immer wieder betonen…das Jahr 2012 wird ßTZEND werden!

    Es gibt einfach keine Regeln mehr.
    Ich glaube die gesamte Gesellschaft ob Führer oder Geführet überschreiten im Moment ihre Grenzen weil sie keinen anderen Weg mehr sehen.
    Wir sind echt in sowas wie einer nach unten zeigenden Negativspirale.

    Mann kann nur hoffen das wir nicht alle noch vollständig den Verstand verlieren!

  6. olf sagt:

    !!!

    Pay attention. Anonymous used the credit cards to donate money from this company to the charity. There is a potential that the credit card company, when it reverses this charge, will charge the charity a huge chargeback fee, as they often do because they are evil bastards. Anonymous was very naive about this. If the credit card company charges the charity a fee, we absolutely must not let that stand. I think perhaps credit card companies should be our next target for something like Bank Transfer Day. They are evil and we need to bring them down.

    !!!

  7. olf sagt:

    Somit dürfte auch klar sein das LULZ alles andere als zerstört ist!
    Das kann noch heiter werden.

  8. olf sagt:

    Allerdings war stratfor nicht das einzige.

    http://legionnet.wordpress.com/2011/12/25/anonymous-the-leak-fuck-the-cops/

    copseek wurde ebenfalls gehackt…plus liste der e-mails.

    So wies aussieht hat man im Cyberkrieg nun gänzlich die Samthandschuhe ausgezogen.

    Ich möcht hier nur einmal betonen, auch wenns den meisten nicht gefallen wird:

    Im Moment vielleicht wird diese Hackerei unternommen um zumindest einen Teil unserer gewachsenen Werte vor vernichtung zu schützen.
    Aber was, wenn diese Art der Kriegsführung mal in die falschen Hände gerätßßß
    Wer wenn schon unsere Regierungen zu DUMM sind sows zu vermeiden soll uns dann schützen?
    Gute Frage nicht?
    Die Medallie hat immer zwei Seiten!
    Gefährlichen Rutsch ins neue Jahr sag ich da nur!

  9. kaphorn sagt:

    das kommt davon, wenn man geisteskrank besessen ist von der macht und der gier…aber da mal ganz von abgesehen, wieso geheimnisse, schaut man sich einmal das interview von jochen scholz an, obertl. a.d, über geostrategische machenschaften der usa und deren logenbrüder dann weiss man ja was die vorhaben…die o.g. meldung ist mir zu billig…

  10. olf sagt:

    Kaphorn….stratfor ist weltmarktführer in Sachen geostrategie und auch noch Sicherheitsunternehmen.
    Die wurden grad mal eben gehack..wa bedeutet die gesamte Branche wird für NULL und NICHTIG…INKOMPETENT und MACHTLOS erklärt.
    Das schlägt Wellen da sind die 5 Meter Wellen in Asien ein SCHEISSDRECK dagegen.
    Hinzu kommt das auch noch sensible Daten abhanden gekommen sind 200 GB E-Mail Verkehr..hmm also vermutlich ALLES seit 1996!
    Prost Mahlzeit!

  11. basking sagt:

    „die gesamte Branche wird für NULL und NICHTIGß?INKOMPETENT und MACHTLOS erklärt“
    Hallo Olf, das klingt ja so, als hättest du ernsthaft angenommen, dass irgendein System, was nicht im Darknet unterwegs ist, sicher sei?
    Der Gedanke ist auch für mich nicht gerade beruhigend, ich hoffe jedoch, dass zumindest Atomraketen und Flugsicherheitsterminals _nicht_ am Netz hängen.

    Trotzdem: der Weltmarktführer (selbst ernannte?) in Sachen Geostrategie zerhackt? Gibt schlimmeres 🙂
    Immer raus mit der schmutzigen Wäsche, je mehr die Menschen erfahren, desto galliger wird die Wut im Bauch. Rockefeller, du bist nicht mehr sicher in deinem Chateau! Was haltet ihr so von B. Fulford? Ich find ihn irgendwie sympathisch.

    Mal sehen, was sich in den Mails noch alles so finden wird. Vielleicht haben sie sich ja bezueglich Libyen, Syrien oder Iran verplappert?

  12. strom23 sagt:

    ich denke wir warten jetzt mal geschmeidig ab was da noch an wirklich verwertbarem kommt. die kundenliste ist schon ganz witzig. ich konnte den spiegel entdecken. das sich unternehmen der datenauswertung von allen möglichen seiten bedienen ist ja eigentlich klar. interessant wird es aus meiner sicht bei medienunternehmen, banken und bürgen(r) nahen organisationen z.b der UN. was diese firmen von stratford benötigten wäre interessant zu erfahren. auf jedenfall stehen die großen us studios und die großen us banken in der kundenliste aber auch die UN,ärzte ohne grenzen oder die united church.

    mal sehen…

  13. olf sagt:

    Ermh…..

    Vorsicht nun wirds richtig dreckig.

    Es zirkuliert folgendes…..

    Emergency Christmas Anonymous Press Release
    ——————————————-
    12/25/2011

    THE STRATFOR HACK IS NOT THE WORK OF ANONYMOUS

    Stratfor is an open source intelligence agency, publishing daily reports on data collected from the open internet. Hackers claiming to be Anonymous have distorted this truth in order to further their hidden agenda, and some Anons have taken the bait.

    The leaked client list represents subscribers to a daily publication which is the primary service of Stratfor. Stratfor analysts are widely considered to be extremely unbiased. Anonymous does not attack media sources. In this excerpt from Time, there is a brief description of how Stratfor analysts uncovered a possible US backed coup in Iraq preceding the US invasion.

    „In the past month Stratfor has drawn attention to a carefully assembled open-source report that asserted that last month’s attack on Iraq wasn’t intended just to punish Saddam Hussein for blowing off U.N. weapons inspectors. By sorting through thousands of pieces of publicly available data–from Middle East newspapers to Iraqi-dissident news–Stratfor analysts developed a theory that the attacks were actually designed to mask a failed U.S.-backed coup. In two striking, contrarian intelligence briefs released on the Internet on Jan. 5 and Jan. 6, Stratfor argued that Saddam’s lightning restructuring of the Iraqi military, followed by executions of the army’s Third Corps commanders, was evidence that the coup had been suppressed. Predictably, U.S. officials said the report was wrong.“

    Stratfor has been purposefully misrepresented by these so-called Anons and portrayed in false light as a company which engages in activity similar to HBGary. Sabu and his crew are nothing more than opportunistic attention whores who are possibly agent provocateurs. As a media source, Stratfor’s work is protected by the freedom of press, a principle which Anonymous values greatly.

    This hack is most definitely not the work of Anonymous.

    We are Anonymous
    We do not forgive
    We do not forget
    Expect us

    IRGENDWAS IST IM GANGE………

  14. basking sagt:

    Ich kenn die Angebotspalette der Firma zwar nich, kann mir jedoch vorstellen, dass die unter anderem sowas wie „Einschätzungen zur Sicherheitslage“ inklusive Prognosen für bestimmte Regionen anbieten – wär jetzt mein erster Gedanke, warum ßrzte ohne Grenzen dort Kunde ist.

  15. tugrisu sagt:

    gibt es das auch auf deutsch?

  16. olf sagt:

    Das wird noch interessant….bisher dachte ich das der Stratfor Hack Teil für Operation Blackout sei.
    Nun das angebliche denial…..
    Der Cyberkrieg wird immer asymmetrischer.
    Schritt für Schritt nähern wir uns der Anarchie…..

  17. Frank H. sagt:

    Anonymous hat wahr gemacht was sie ankündigten:
    Brisante Daten von US Sicherheitsfirma gehackt.
    http://www.sueddeutsche.de/politik/hacker-angriff-zu-weihnachten-anonymous-erbeutet-brisante-daten-von-us-sicherheitsfirma-1.1243641

  18. Frank H. sagt:

    olf, dein zitat scheint nicht von anonymous gewesen zu sein, das den hack dementiert. Es gab nämlich eine eindeutige botschaft. wobei ich den eindruck habe, das anonymous nicht homogen ist, sondern eine latente bewegungswelle junger leute!

  19. olf sagt:

    Ja deswegen auch keine Quelle usw…
    Kam mir spanisch vor denn ne Presseerklärung von ner kopflosen Gruppe?
    Aber trotzdem….
    es ist anarchie denn Dinge werden einfach gemacht und keinen(von Anonymus) interessierts wirklich!
    Man vertraut das der- oder diejenigen die das nun getan haben einen Grund hatten. Weiter hinterfragt, kritisiert und sonstwas wird da nicht.
    Blindes Vertrauen und der Glaube in eine gemeinsame Sache.
    Ich seh das mit Bauchweh..das ist nämlich auch nicht das gelbe vom EI!

  20. Sundance sagt:

    Ja, stimmt schon. aber die lassen das Internet einfach laufen, weil die Mehrzahl nicht an der Wahrheit interssiert ist, und dann ist das Internet auch kein Problem mehr.
    Ab Morgen bekommt ihr ein Chip unter die Haut mit eurem CO² Guthaben, und dann könnt ihr überall shoppen gehen, selbst durch die Glasscheibe, ist doch super, oder ?

    Wann Du den letzten Furz gelassen hast, merkst Du , wenn die dann abschalten ! Kein Guthaben mehr vorhanden !

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM