Bringt Gold doch bald Zinsen?

gold-2

Entgegen der Preisentwicklung, herrscht auf den Märkten Goldgräberstimmung. Ein Land sticht hier besonders ins Auge, die Türkei. Seit jeher ist die Faszination und die Sicherheit des Edelmetalls ein wichtiger Punkt in dieser Nation. Das Vertrauen in Banken und Regierung wiegt nicht annähernd so schwer, wie ein ordentlicher Barren. Nicht nur einmal, haben Reformen und Krisen das Guthaben zusammengeschmolzen. Die Fundamentaldaten sehen entsprechend aus und die Regierung will nun das Gold der Türken in den Finanzkreislauf einbinden. Im Gespräch sind unter Anderem Zinsen für hinterlegtes Gold und bei uns sagen alle Finanzexperten immer : Gold bringt keine Zinsen!


Wird es tatsächlich Zinsen auf Gold geben, oder geht die Regierung doch rigoroser vor? Das lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt nur schwer sagen, aber eins ist sicher, in der Türkei lagern Unmengen an Gold.

Zunächst einige Zeilen aus der FTD mit Fundamentaldaten:

Misstrauen gegen Banken: Ankara will Türken ans Gold
Die Türken sollen ihr Gold nicht mehr zu Hause horten, sondern auf die Bank bringen.
[…]
Denn aus einer langen Jahre extrem volatilen Wirtschaft und einer heftigen schwankenden Währung sowie einer Bankenkrise im Jahr 2001 haben die Türken vor allem eine Lehre gezogen: Vertraue keiner Bank – kaufe lieber Gold und lagere es daheim ein. Und das taten sie im Wirtschaftsaufschwung der vergangenen Jahre auch kräftig. Denn während die Löhne steigen und die Arbeitslosigkeit sinkt, fallen gleichzeitig die Spareinlagen – im Gegensatz zu den Goldkäufen. Die Türken war 2011 die viertgrößten Goldkäufer der Welt. Die Einfuhren verdoppelten sich von 2010 auf 2011. Die Goldbörse in Istanbul ist nach Transaktionsgröße die zweitgrößte der Welt.
Wie groß das Misstrauen ist, zeigt sich an den Werten für den Edelmetallbesitz. In türkischen Banken liegt Gold im Wert von 8,6 Mrd. Dollar – eine Anstieg um 270 Prozent alleine im vergangenen Jahr. Unter den Kissen der Türken zu Hause soll es aber nach Schätzungen der Deniz Bank insgesamt Gold im Wert von 300 Mrd. Dollar sein – also mehr als das 30-fache.
[…]
Den Geldhäusern selbst würde das schlichte Einlagern in Bankentresore indes kaum etwas bringen, denn damit wäre es immer noch nicht im Finanzkreislauf. Und sie könnten die Summen nicht anrechnen, um das Eigenkapital zu stärken. Deshalb planen sie verzinste Goldkonten, von denen man auch Goldbarren abheben kann – am Automaten.[1]


Fazit: Trau schau wem 😉

[1] http://www.ftd.de/finanzen/maerkte/rohstoffe/:misstrauen-gegen-banken-ankara-will-tuerken-ans-gold/70012629.html


7 Responses to Bringt Gold doch bald Zinsen?

  1. coerny sagt:

    da friert eher die hölle ein als das ich etwas von meienen em zur bank bringen würde.so blöde ist doch kaum einer.
    wegen zinsen soll mann das machen.erst gibts etwas zins zum locken,dann ist es weg bzw es hat wer anderes.passt zur rubrik:
    gier frisst hirn.
    ZINS ist die wurzel allen übels!! geld,gold arbeitet nicht,menschen arbeiten.

  2. WsdV-Blog sagt:

    Poaaah ^^ Die ziehen ja alle Register!

  3. Sundance sagt:

    Ganz genau ! So siehts aus !
    Schön hier zu sein, wo schon so einige wach sind.

    Aber wir sollten jetzt auch mal langsam anfangen, uns irgendwie zu vorzubereiten und verbinden.
    Und hört auf mit links und rechts, es geht ums überleben!

  4. Habnix sagt:

    Im N-TV im Videotext ist Werbung für Edelmetalle zu kaufen.Das kannst du alles Anonym kaufen so oder ähnlich lautet die Werbung.Ich hab gedacht ich sehe nicht richtig.Es ist aber so.

    Sonst haste ja immer die Werbung mit Altgold „Verkaufen Sie ihr Altgold!“ und so.

    Wie die Zeiten sich ändern.

    Ich schätze jetzt dauert es nicht mehr lange bis zum Kollaps aber vielleicht zaubern sie ja doch noch ein paar Kaninchen hervor.Irgend etwas finden die immer in ihrer Trickkiste.

  5. Frank H. sagt:

    Jeder Krümel Gold wird durch die ehrenwehrte Familie an der CoL Goldbörse bewertet.

    Rothchild: „Gebt mir das Geld (Vermögen) einer Nation und es interessiert mich nicht wer sie regiert.“

  6. Pappnase sagt:

    Für solches Gold liese ich mir auch Zinsen zahlen, grins.
    http://silverdoctors.blogspot.de/2012/03/tungsten-filled-1-kilo-gold-bar.html

    Die einen „hebeln“ Rettungsschirme, die anderen Gold.

  7. tur-kay sagt:

    Wirtschaftlich hat man Jugoslawien kaputt gemacht, Bulgarien kaputt gemacht Griechenland und andere kaputt gemacht. Seit den 60 er Jahren versucht man es mit Türkei auch. Es klappt nicht der Grund ist folgender;
    In der Türkei existiert das offizielle Währung Lira und das inoffizielle von der türkischen Bevölkerung bevorzugte Goldwährung. Das Lira wird von den Leuten kurzfristig benutzt mittelfristig und langfristig speichert man die Werte lieber in Gold oder Sachwerte. So waren die Leute trotzt zahlreiche Attacken und Korrupte Politiker wirtschaftlich nicht Pleite zu kriegen.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM