In eigener Sache : Unterstützung oder Mäzen gesucht

Achtung

Es gibt einiges zu tun. Meine Freunde, Bekannten und langjährigen Leser wissen, dass ich nicht zur Bettelfraktion gehöre. Was ich mache, tue ich, weil ich denke das ich es meinen Mitmenschen und meinen Kindern schuldig bin. Es geht auch bei dem Aufruf nicht um mich, sondern darum endlich wichtige Schwellen zu durchbrechen. Leider werden immer mehr der Befürchtungen wahr und der Kampf für Freiheit und Demokratie wird immer schwieriger und aussichtsloser. Es gibt immer Möglichkeiten, aber meine sehe ich mittlerweile als ausgeschöpft an, ohne Eure, Ihre Unterstützung ist mehr nicht zu leisten im Augenblick.


Zunächst möchte ich festhalten, dass die folgende Bitte keinen Einfluss auf meine journalistische Tätigkeit an sich hat. Das ist also kein Erpressungsversuch alla – wenn keine Kohle kommt dann gehts hier nicht weiter. Ich werde wie bisher Alles geben um unsere Demokratie und Freiheit zu schützen, um das kurz klar zu stellen.

Warum mache ich diesen Artikel? Es gibt einige Projekte die viel verändern können, aber mit den Werbeeinnahmen kann ich das einfach nicht alleine stemmen. Im Augenblick findet ein kompletter Neubau von Net-News-Express statt. Bis zu diesem Punkt zahle ich alles alleine und ich bin nur ein Teil des Ganzen, hier gebührt den Moderatoren die alle ehrenamtlich arbeiten noch ein besonderes Lob! Euch vielen Dank dafür.

Einige Leser kennen Net-News-Express vielleicht, es ist ein sehr wichtiger Multiplikator für alle alternativen Medien. Alles ist Werbefrei und kostenlos. Für viele wichtige Neuerungen wird noch viel Programierleistung den Rhein hinunter fließen und auch das ist nur ein Teil des ganzen. Immer wieder bin ich an allen Ecken und Enden dabei, und versuche das Erwirtschaftete möglichst sinnvoll einzusetzen, jedoch ist so ein „echtes Vorankommen“ nicht möglich, einfach nicht bezahlbar. Alle alternativen Medien, die NNE als Multiplikator benutzen dürften mir zustimmen, dass es bereits heute ein wichtiger Faktor ist. Soviel zu diesem „einen Projekt“.

Bereits seit 2010 habe ich ein weiteres Projekt auf dem Schreibtisch mit dem Potential einer FTD oder dem Manager-Magazin wirklich den Rang abzulaufen und gute ehrliche Berichterstattung zu liefern. Seinerzeit habe ich sogar das Design von Anna G. aufgebaut bekommen. Auch hier steckt ein irrsinniges Potential hinter, was über Multiplikatoren wie NNE und andere alternative Schreiber wirklich das Potential zu einer echten Alternative hat.

Das sind nur zwei der wirklich guten Ideen die ich habe, aber ohne Sie/Euch werden es auch nur Ideen bleiben. Ich arbeite mit den Mitteln die zur Verfügung stehen und mit Menschen die es für sehr wenig oder gar kein Geld machen, aus reiner ßberzeugung. So können wir die Randgruppen bespielen, aber niemals wirklich Raumgewinn erziehlen. Qualität und das in akzeptabler Zeit kostet nunmal Geld, das ist die Realität.

Unter meinen Lesern sind einige Leute mit wenig Geld, einige mit mittlerem Einkommen, und auch einige mit ausreichend oder mehr als ausreichend Geld. Wenn alle etwas zusammenlegen, besteht die Möglichkeit wirklich innovative, neue und erfolgreiche Projekte umzusetzen.

Wenn es Ihnen nicht weh tut, bitte beteiligen Sie sich daran, diese Welt ein wenig besser zu machen, auch Ihre/Euro Kinder werden es danken. Hier gilt, wer Aufgibt hat bereits verloren.

Hier der Link wo sich Mäzen und Unterstützer eintragen können. Bitte nur ernstgemeinte Angebote.

http://bcg2009.de/tinc?key=0oywxdFC&formname=gemeinsam

Aktuell offensichtlich Probleme bei 1und1, daher gerne auch per Mail : Unterstützungszusage.

Bitte als Betreff „Unterstützung“

Dann einfach nur Namen und Mindestdauer der Unterstützung 1,3,6 oder 12 Monate.

Wenn Sie sich fragen, warum ich nach der Dauer frage, geht es um eine gewisse Planungssicherheit im Bereich von evtl. Personal.

Die Zusagen würden nur zum Tragen kommen, sollten ausreichend Zusagen kommen, um damit wirklich auch etwas bewegen zu können.

Mit den besten Grüßen und Carpe diem

Ihr / Euer Jens Blecker


33 Responses to In eigener Sache : Unterstützung oder Mäzen gesucht

  1. dieter e. sagt:

    Hallo Jens,
    bei der Mailadresse gibt es folgende Fehlermeldung:

    „Das Formular wurde ohne Inhalts-Feld konfiguriert. Dies ist für die gewünschte Funktionalität allerdings erforderlich!“

    Mach ich was falsch?
    Gruss,
    D.

  2. mostwantedenemy sagt:

    Dito

  3. Jens Blecker sagt:

    Aktuell offensichtlich Probleme bei 1und1, daher gerne auch per Mail : blecker@iknews-redaktion.de

    Bitte als Betreff „Unterstützung“

    Dann einfach nur Namen und Mindestdauer der Unterstützung 1,3,6 oder 12 Monate.

  4. Frank H. sagt:

    Die Firma 1und1 hat erhebliche Schwierigkeiten. Teilweise sind Regionalweite Netzausfälle vorhanden. Hatte bis letzte Woche 6000 kBit Downstream, dannn Crash und jetzt nur noch 800 kBit. Mein Mailverkehr klemmt, und die Seiten laden bescheiden.

    Zum Thema helfen. Meine Rendite aus meinem Broterwerb reicht zum Leben für 2 plus etwas Notreserven.
    Was ich mache und gerne ist Jens behind the scene Infos zuschanzen, mal was selber niederschreiben und im Forum herumwuseln und bischen Jens damit entlasten, wenn er herumdüst.

    Meine Bitte, wer es WIRKLICH hat und kein Dagobert Duck ist, dann bitte gebt Jens Unterstützung, zahlt seinen Server, die Kameraausrüstungsmiete oder irgend was anders.
    Oder macht einen Stammtisch auf und trefft Euch wo gemütlich. Spinnt doch dabei aus dem Wissen eine Agenda und dann ab unters Volk.
    Ist nicht schwer, ich mache auch live etwas.
    Leider bin ich sehr eingeschränkt mobil und benötige einen verlässlichen Fahrer.
    Meine liebe Frau mag keine Verschwörer, sie ist noch nicht soweit.
    Dann sit noch unser 18,5 Jahre alter Hund gestern nach kurzer schwerer Krankheit von uns gegangen, das wars dann, sag ich nur.
    Ich verbringe ne Menge Zeit am PC mit Lesen und Prüfen. Alles was ich hier erzähle prüfe ich mehrfach nach. Manches lese ich mehrfach, damit ich es verstehen kann.
    Man sollte komplex intuitiv arbeiten können. Dann ist der Rest easy.
    Jens braucht auch mehr Schreiber für Artikel. Schreibt eure Empfindunegn an die Redaktion.
    Sagt euren Mitkollegen wie ihr fühlt odre welche Ideen euch vorschwweben.
    Welche TV oder Internetsendung findet ihr z.B. Müll oder Gut.
    Es gibt so viele Menschen da draussen mit so vielen Talenten. TRAUT EUCH, IHR SEID DIE MACHT.

  5. Jens Blecker sagt:

    Hi Frank,

    zunächst wie erwähnt mein tiefes Mitgefühl zu eurem Kind/Hund. Ich kann es mir vorstellen wie es sich anfühlt.

    Zur Richtigstellung, Server und Kamera kann ich selber stellen, das bekomm ich locker über die Werbung rein, es geht um ein Weiterkommen, von genau diesem Punkt, den kann ich alleine nicht mehr wuppen, das ist einfach nicht drinn. Da ist schwarm-loyalität gefragt und bitte wer es selber mehr als dringend braucht, bitte behaltet das. Die ‚Zusagen werden nur dann angefragt, wenn es insgesamt zu einem Tragfähigen Modell kommt, da es hier nicht darum geht 1000 Euro zusammenzubetteln.

    Für mehr Vorankommen, brauche ich einfach Hilfe, ich habe breite Schultern aber mehr kann ich alleine einfach nicht tragen, so leid es mir tut.

  6. Frank H. sagt:

    Nun stell Mal deinen Scheffel nicht aus dem Licht. Jede Gabe ist hier Gut investiert. Vielleicht entsteht ja ne Radioshow aus IKN…..

  7. Frank H. sagt:

    Mail Addy funzt.^^

  8. chris321 sagt:

    Es gibt so 2 Dinge die ich in letztere Zeit in diesem Zusammenhang beobachte:

    a) Geschäftsführer die meinen, dass sie 2 oder 3 Niederlassungen bei dem deutschen Verkehrsrecht aufrecht halten können ohne letztendlich an dem Punktgewinn in Flensburg vor die Hunde zu gehen. Mit dem neuen Punktesystem wird es noch viel besser.

    b) Menschen die meinen, dass der Mensch vom Brot allein leben könne und damit die Welt verändern könne.

    Beides führt immer auf kurz oder lang zu einem „gewissen Ergebnis“. Ersteres in der Regel mit der Aufgabe weiterer Expansionspläne, genauer gesagt mit der Implosion und Auflösung der Niederlassungen und grossen Projekte. Punkt b) wird ebenfalls irgendwann von der Realität eingeholt, dass nämlich ohne Moos nichts los ist.

    Idealistisch betrachtet könnte alles anders sein, aber realistisch betrachtet endet die Sache immer gleich. Idealistisch betrachtet wirst Du nicht geblitzt, aber realistisch betrachtet ist es nur eine Frage der Zeit, dass es Dich erwischt. Und wenn es Dich mal erwischt hat, dann erwischt es Dich in der Regel kurz darauf wieder, volle Breitseite. Danach wird das Problem existenziell und Du kommst zur Vernunft. Deine Aufbaupläne werden wieder auf das zurück geführt was realistisch ist, IN DEUTSCHLAND!

    Und so ist es mit dem Geld. Was realistisch ist! Das bedeutet nicht, dass es nicht theoretisch eine andere Welt geben könnte. Ja, theoretisch! Denn praktisch wirst Du immer wieder auf kurz oder lang auf die Realität zurück geführt.

    Mein Vater sagte zu uns als Kindern wenn wir Unsinn gemacht haben immer: Das korrigiert einst alles das Leben!

    DAS LEBEN, das ist die Realität. Das ist das auf das uns alles zurück führt. Die eine Realität ist dass ohne Moos nichts los ist, die andere Realität wird aber sein, dass es der Mehrheit der Menschen scheiss egal sein wird und sie ABSOLUT FREIWILLIG bereit sein werden in eine totale Versklavung zu gehen. Der Grund ist unsere eigene Unfreiheit und die fehlende Bereitschaft diese abzustreifen. Wird diese Korrektur unserer selbst nicht kommen, ist alles andere sinnlos. Theoretisch könnten wir frei sein, aber praktisch, praktisch werden wir es nicht. Praktisch werden wir erst auf dem Trümmerhaufen in der Stunde Null zur Einsicht kommen.

    Und das interessante an dieser Sache ist: Im Falle mit dem geblitzt werden, waren wir da wirklich die Verursacher unserer eigenen Misere? Klar, sagt der Polizist, Du bist zu schnell gefahren, Du hättest ja auch langsamer fahren können. Waren wir wirklich frei?

    Wenn es aber um die echte Freiheit unserer selbst geht, da wären wir wirklich frei. Frei uns selbst zu befreien, aber wir werden es nicht umsetzen weil wir es aus uns selbst in 99,99% aller Fälle nicht schaffen. Man könnte es in Anlegung an ein Computersystem das „Bootstrap“ Problem nennen. Wir bringen es nicht fertig die Freiheit aus uns selbst heraus zu booten. Das Bootstraping stammt von einer englischen Redewendung:
    http://www.phrases.org.uk/meanings/290800.html
    >> lifting oneself off the ground by pulling on one’s bootstraps. This impossible task is supposed to exemplify the achievement in getting out of a difficult situation by one’s own efforts.

    Also bin ich Zwiegespalten zwischen der Theorie und der Praxis. Ich fühle mich jetzt genauso wie im Falle eines jungen Geschäftsleiters der freudestrahlend zu mir kommt und sagt: Ich habe eine neue Niederlassung gekauft, da geht es jetzt richtig los. Und ich frage: Wo ist diese Niederlassung. Und er sagt: In Norddeutschland. Und ich sage: Wie machst Du das? Oh, sagt er, ich düse eben immer hin und her. Und ab dem Zeitpunkt denke ich: Wie lange wird das wohl gut gehen! Und wenn es die Polizei nicht geschafft hat den Mann abzusägen, dann wird es spätestens die Ehefrau schaffen denn der Mann hat auch noch vergessen, dass er nicht nur in Deutschland mit deutschen Beschränkungen lebt, sondern auch verheiratet ist und damit auch in familiären Beschränkungen.

    Es gibt so eine Art von Entfernung oder Entfremdung, da ist der Versuch einer ßberbrückung in einem Land und einer Gesellschaft mit der ihr eigenen Gesetzmässigkeiten zum scheitern verurteilt!

    Das soll nicht heissen, dass ich die Aktion schlecht finde. Ich werde da mitmache, aber ich mache es weniger aus ßberzeugung zum Erfolg in einer Stunde die eigentlich schon zu spät ist um noch was zu retten, als aus einem inneren Bedürfnis überhaupt noch etwas zu machen, mir selbst, meinen Kindern und Kindeskindern später nicht sagen zu müssen genauso versagt zu haben wie mein Grosseltern im 3. Reich, nämlich zu allem geschwiegen zu haben und nichts gemacht zu haben in den Stunden des unausweichlich für alle sichtbaren Untergangs.

    Vielleicht hat aber auch meine Frau recht, wenn sie mir bei so Worten sagt: Du sprichst wie eine russische Babuschka! Vielleicht bin ich einfach zu alt, manchmal denke ich aber dass mich diese Zeit alt gemacht hat, denn so alt bin ich eigentlich gar nicht. Aber innerlich, da fühle ich mich schon so alt. Es ist als würde mich jedes dieser Verbrechen die ich mit offenen Augen sehen muss ein graues Haar mehr bringen. Ich denke oft: Gibt es in der Hölle nach unten einen Boden, irgendwie ein Ende. Und immer wieder muss ich feststellen: Nein, es geht immer weiter bergab, wie in einem freien Fall in einen Abgrund bei dem kein Ende in Sicht ist. Die Existenz einer Hölle, das ist eine Sache, das Bewusstsein, dass es nach unten offen ist, das ist das schrecklichste. Denn in logischer Konsequenz bedeutet das ein fürchterliches Ende für den Menschen in dem Masse wie er technisch global dazu befähigt ist alles in diesen Schlund reinzureißen was auf dieser Erde keucht und fleucht. Genau an diesem Punkt befindet sich der Mensch in meiner Sicht derzeit ohne dass es den Meisten irgendwie klar ist. Wäre es ihnen klar, dann würden sie sich nicht so verhalten wie sie es tun.

  9. mostwantedenemy sagt:

    Bekommt man über das Formular ne Bestätigung per Mail?will jetzt keine doppelte zusage machen,1 mal schien es zu funktionieren.

  10. Pidder Lüng sagt:

    @ Jens

    Also ich versteh ja, dass es hierbei um Geld geht; trotzdem würde ich das mit den „Euro Kindern“ nochmal berichtigen, sonst sieht der Abschluss so komisch aus. 😉

    Viel Erfolg

  11. True sagt:

    Hi Jens,

    hatte Dich ja schon per Mail kontaktiert und werde auch, wenn ich nicht viel habe, zumindest einen kleinen Beitrag geben. Seit Jahren bin ich hier stiller Mitleser und war ja auch schon für NNE tätig. (aus Zeitmangel leider zu wenig).
    Aber ich schätze Dich und Deine Arbeit sehr und deshalb möchte ich doch auch noch einmal an alle anderen Leser hier appellieren.

    Jeder von Euch hat doch sicher 10-20 Euro im Monat übrig.
    Wie viel gibt jeder von Euch täglich an Schwachsinn aus?

    Jeder jammert weil die Medien zensieren und es keine freie Berichterstattung mehr gibt, weil alles von Roths…und Co. dominiert wird?
    Ist es jetzt nicht an der Zeit zu sagen, ja ich gebe einen kleinen Teil dazu und sorge dafür, dass Meinungen noch frei geäußert werden können und Berichtertattung sogar noch erweitert wirdßß

    Ich denke, das ist auch eine Art „Zeichen setzen“.
    Wir sind das Volk und deshalb sollten wir alle zusammenhalten und dieses Konstrukt am laufen halten.

    Es gibt nicht viele Menschen wie Jens Blecker, der seine Zeit, sein Geld, seine Freizeit opfert um uns am Laufenden zu halten.

    Ken Jebsen macht es doch gerade nicht anders, ein Aufruf nach dem anderen und Ken FM hält sich dadurch über Wasser, was bleibt auch schon anderes übrig wenn einen die MSM zensieren wollen?

    Ich denke, das ist der richtige Weg und wenn die Menschen Veränderung wollen, muss man die alternativen Medien unterstützen oder wir kucken bald alle Hartz4-TV….

  12. chris321 sagt:

    Ich habe eine Idee, wir überweisen jeden Monat an Jens den GEZ-Beitrag, Verwendungszweck: Volks-GEZ

    @True
    Ken FM und alle anderen sollten es genauso machen, Verwendungszweck: Volks-GEZ

    Je mehr an dieser Volks-GEZ mitmachen und dem ihr nahestehendem alternativen Medium freiwillig Geld überweisen, desto blamabler wird es für die Medienschlange welche bekanntlich mit Androhung von brachialer Gewalt die Gebühr von den Menschen erzwingt.

    Das wäre echt ein Zeichen setzen für die Medien die sich aus dem Volk selbst und nicht von oben definieren. Wenn das klappen würde, Hut ab! Dann wären wir einen mächtigen Schritt weiter. Dann hätten wir nämlich der derzeit entglittenen 4. Gewalt echt etwas gleichwertiges entgegen gesetzt was Sprengwirkung hat und ihren derzeit erhobenen Allmachtsanspruch in Frage stellt.

  13. Jens Blecker sagt:

    Also das Formular scheint nicht zu funktionieren, da ist bisher nichts drinn

  14. Newsticker2012 sagt:

    @Cheffe

    Die Idee ansich ist gut.

    Meine Frage…
    Du hast hier schon den einen oder anderen bekannten Interviewt, ich denke das Sie Dir kein Interview geben wenn Sie Deine Arbeit nicht gutheissen, ein Max Otte sicherlich genug Möglichkeiten und Beziehungen hat, ein Andreas Popp….ect pp.

    Vielleicht aber auch mit den anderen Bloggern was gemeinsames ausarbeiten.

    Zunächst sollte man wissen um was für ein Kapitalbedarf es sich handelt, ich denke nicht das 10 Euro im Monat…auch wenn der Wille und das Gute dahinter steckt dieses Projekt umsetzt.
    Von was für einer Summe reden wir ?
    Gruss News

  15. Grisu sagt:

    An der Volks-GEZ beteilige ich mich doch gerne mit 20ß? monatlich, mehr geht atm nicht. Wenn genügend auf diesen Zug aufspringen….. frohes Schaffen Jens, entsprechende Mail an Dich is raus 🙂

  16. Jens Blecker sagt:

    vielen Dank

  17. Jens Blecker sagt:

    @ News

    Die Frage lässt sich so trivial nicht beantworten, da ja genügend Baustellen vorhanden sind. Gut wäre halt ein gewisses monatliches Fixum, so das man da tatsächlich jemanden zumindest in Teilzeit einstellen könnte.

  18. Spielverderber sagt:

    Wieviel IKN-ler tummeln sich denn eigentlich hier?
    Ich denke doch es sind einige oder?
    Also ich würde auch gern helfen, kann mich aber bei der höhe monatlich nicht entscheiden.
    Volks-GEZ hört sich eigentlich ganz gut an, aber reicht das?

  19. Jens Blecker sagt:

    Also im Schnitt habe ich täglich zwischen 10.000 und 15.000 Uniqevisitors

  20. crazydiver sagt:

    wenn nur 1% monatlich 10euro geben würden…

  21. WsdV-Blog sagt:

    Jens, hast du auch einen Banner, wo man dich in BlogsWebsites usw., vorausgesetzt du möchtest es, „ver-linken“ kann?

  22. Berg sagt:

    Hallo jens, ich dachte bisher, dass du nach deinem umzug nach kanada deinen blog einstellen, bzw vererben wolltest ?

    scheinbar habe ich da was falsch verstanden…wie sind denn deine pläne aus dem ausland bezüglich des blogs hier ?

    gruß

  23. Jens Blecker sagt:

    Habe ich immer gesagt, dass ich auch aus Kanada weitermache. Man ärgert sich dort nicht mehr soviel und so könnte es durchaus weniger werden vielleicht, aber an aufhören habe ich nie gedacht 😉

  24. Jens Blecker sagt:

    noch nicht, aber sowas könnte man natürlich produzieren. Ich hatte auch schonmal überlegt, evtl einen Aufruf zu machen, dass Leute eine Anonce in den örtlichen Zeitungen machen, da gibt es ja fast in jedem Ort die Möglichkeit kostenlos was reinzusetzen.

  25. Berg sagt:

    prima..du siehst auch ich bekomme nicht alles mit 🙂

  26. freechild sagt:

    Hallo Grisu,

    kenne mich mit Computerspielen nicht aus, habe aber kurz dich angeklickt und dann ging dieses Spiel Tera Online auf.

    Sag mal ist das eine bekanntes gängiges Spiel? Für welche Altersgruppe?
    Letze Frage: Bist du männlich oder weiblich und User von dem Spiel?

    Wäre supernett, wenn du was dazu schreiben magst…
    lg

    freechild

  27. Grisu sagt:

    Da das völlig OT ist will ich das hier nicht unbedingt breittreten 😉 geh einfach mal auf http://www.rock-tera.de , registrier dir nen Foren-Account und schreib „Faiith“ ne PM. Da kann ich Dir gern alle Fragen in Bezug auf Tera erklären.

  28. Jens Blecker sagt:

    Zunächst möchte ich mich bei allen die sich beteiligen herzlich bedanken und das selbst Leser die Hartz4 bekommen einen Obolus beisteuern möchten, hat mich sogar wirklich gerührt. Wenn ich daheim bin, werde ich mich per Mail noch einmal direkt bei allen persönlich bedanken. Gestern habe ich noch schwarz gesehen, jedoch sind noch ein paar Zusagen eingetroffen, so dass es so aussieht, als könnte da was klappen.

    Herzlichen Dank

  29. djmaki sagt:

    Bezüglich der weiteren Projekte, würde ich als erstes eine einigermaßen sichere Rechtsform wählen (wie sieht es hier mit der sogenannten 1ß? GmbH aus?).
    dann kann man (mit den spenden die reinkommen sehen, welche Projekte sich realisieren lassen bzw. auf was für kosten man sich einstellen muss und dann dafür sorgen das benötigte geld aufzutreiben)

    Desweiteren biete ich dir auch meine Hilfe im IT Bereich an (WordPress joomla server konfig etc).
    Außerdem kenne ich mich im Content Bereich (Selbst erstellten) gut aus, Vermarktung und Sichtbarkeit (SEO, Promotions die wirken, etc.) sowie optimierung bestehender einnahmequellen.

    Wenn dir punkte davon zusagen bzw. du siehst dass es dir helfen könnte, meine E-Mail hast du ja in meinem Profil und ich freue mich auf deine Anfrage.

    Natürlich helfe ich auch mit ßßßß? oder einem mtl fixbetrag bzw. einer sonstigen Währung die anerkannt und akzeptiert wird 🙂

  30. nyso sagt:

    Lieber Jens, auf jeden Fall solltest du von 1&1 endlich gewaltigen Abstand nehmen. Wechsle einfach alles zu Hetzner, die haben absolut fantastische Server. Hatte dort nie Probleme, während in den wenigen Wochen bei 1&1 mehrmals was klemmte…

    Außerdem wäre ich bereit ca. 10ß? im Monat zu überweisen, möglicherweise kann ich aber auch als Rechtschreib-Kontrolleur oder ähnliches dienen?

    MfG nyso

  31. HansHartor sagt:

    Mail ist raus, 10,- sind Dir monatlich sicher, unbefristet. Rest in der Mail 😉

    Ansonsten IT Dienstleistungen, alles außer M$. Server Administration, Sicherheit, Überwachung …

    Gruss C.

  32. Phoenix sagt:

    ich würde meinen beitrag dazu gerne per postweg vermitteln 😀 Ich finde meine Überweisungsvordrucke nicht und habe noch kein Onlinebanking 😉

  33. stupido sagt:

    ich kann nur mich selbst anbieten – wenn ich was tun kann, lass es mich bitte wissen!

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM