Net-News-Express : Moderatoren gesucht

Net-News-Feed

Liebe Leser, einige von Ihnen kennen vielleicht das Nachrichtenaggregat NNE, wo ein Team von Moderatoren Nachrichten aus aller Welt veröffentlichen. Bevorzugt wird der deutschsprachige Bereich. Auch Autoren wissen diese Plattform zu schätzen, da auf etlichen Webseiten der Feeder eingebaut ist und als Multiplikator für alle veröffentlichten Nachrichten dient. Da NNE rein handverlesen ist und nicht automatisch gefüttert wird, ist es jedoch ein erheblicher Arbeitsaufwand und so können dringend helfende Hände gebraucht werden.


Wichtig ist dabei :

  • Kontinuität und Zuverlässigkeit.
  • Sachlichkeit und Teamfähigkeit.
  • Interesse am Weltgeschehen.

Die Regeln der Seite sind verbindlich und wer sich damit nicht identifizieren kann, ist für das Team ungeeignet.

Regeln:

Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

ßber die ganzen Multiplikatoren ist NNE ein wichtiger Bestandteil der alternativen Nachrichtenwelt, dieser Verantwortung muss man sich bewußt sein. Es ist auch erforderlich, dass die Moderatoren bereit sind sich mit Klarnamen und nicht mit Nicknamen zu melden.

Wer denkt, ausreichend Zeit aufbringen zu können, sachlich abwägen zu können ob Themen oder Beiträge einen Mehrwert darstellen und bereit ist wie wir, das ganze ehrenamtlich zu machen, ist herzlich eingeladen sich per Mail mit einer kurzen Vorstellung der eigenen Person bei uns zu melden. Vorteilhaft ist es, wenn keine eigene Webseite betrieben wird, aber kein Muss-Kriterium.

Wir freuen uns über eventuelle Zuschriften unter moderator@iknews-redaktion.de mit dem Betreff Moderator-NNE.

Helfen Sie die Medienwelt ein wenig mit zu gestalten und werden Sie ein Teil des Teams. In Kürze wird NNE 2.0 als Betaversion starten, mit völlig neuem Look and Feel, sowie etlichen neuen Möglichkeiten wie zum Beispiel : Kommentieren, bewerten etc. Wir freuen uns darauf und hoffen auch den Lesern gefällt es.

Carpe diem

Hier eine Vorschau auf NNE 2.0

Es muss noch etwas im Backend gebaut werden, bevor wir den Betatest starten können, aber ein Termin ist in Sichtweite.


6 Responses to Net-News-Express : Moderatoren gesucht

  1. Jens Blecker sagt:

    Natürlich freuen wir uns auch, wenn weitere Webseitenbetreiber den Feed auf Ihrer Seite einbinden. Je mehr Multiplikatoren es gibt, umso besser für die alternativen Medien.

  2. Tranfunzel sagt:

    Wie muß man sich diese Aufgabe konkret vorstellen ß Was mir nämlich aufgefallen ist, das einige Links ziemlich „Linkslastig“ sind um es vorsichtig zu sagen. Dann gibt es durchaus manchmal informative Links auf MS Medien. Manche sind sehr seltsam und führen auf „humanistische“ oder „Zeitgeist“ Seiten. Natürlich ist die Welt „bunt“ und man muß ja nicht alles lesen. Aber da die meisten werden wohl wissen, was z.B. die sog. „Frankfurter Schule“ bedeutet und welche gesellschaftlichen Folgen der Einfluß dieser Gruppe im Denken der Gesllschaft verursacht hat, verstehe ich vieles nicht. Keiner will hoffentlich eine „EUDSSR“. (Sozial)kritisch zu sein bedeutet doch nicht automatisch „links“ zu sein. Zum Glück konnte ich auch keine „braune Soße“ finden. Interessant finde ich Links auf ausländische Seiten, weil man Dinge dann mal anders „sehen“ kann. Deswegen empfehle ich NNE auch gerne weiter. Man muß eben nicht alles lesen! Aber der geistige Horizont erweitert sich schon erheblich.

  3. chris321 sagt:

    Ruft mich gestern einer von den MSM an und will mir die regionale Zeitung aufschwätzen. Das Gespräch habe ich schnell abgewimmelt: Ich brauche keine System Propaganda. Das was da berichtet würde, sei eh grossteils gesteuert und gelogen.

    „Ja, wollen sie denn nicht ein Probeabo.“ Meine klare Antwort: Ne, Null Bock!

    Denke dass die Zahl derer die wie ich erkennen dass die MSM eigentlich moderne göbbel’sche Propaganda-Organe sind, zunehmend steigt. U.a. dadruch verlieren die konventionellen Medien immer mehr an Boden. Warum soll ich dafür dreist angelogen zu werden auch noch zahlen? Sorry, ist das eine Art geister Sadomasochimus? Darauf stehe ich nicht!

    Natürlich sinken die Absätze der Printmedien genauso dadurch, dass es immer mehr Analphabeten und Dumpfbacken gibt die eine Zeitung gar nicht mehr lesen KßNNEN. Die sind mit so etwas wie einem bedruckten Papier quasi überfordert. Je jünger, desto grösser die ßberforderung. Letzteres besagt dennoch nicht, dass die einfachen oder jungen Leute nicht doch letztendlich Wahrheit und Lüge unterscheiden können. Und wenn das nur vom Gefühl her erkannt wird. Es fliegt ja alles letztendlich auf und wer noch einen Funken Erinnerungsvermögen vorzuweisen hat, der merkt doch schon, dass sie gestern sagten dass Ozeanien mit Eurasien Krieg führt und heute genau das Gegenteil und dass jeder der das bezweifelt wie gerade die Lage ist zu Ketzern gemacht werden.

    Die Orwell’sche Frage was denn 2 + 2 sei ist also hochaktuell und wird von Jung und Alt schon als solches erkannt auch wenn die MSM meinen sie könnten ihrer Leserschaft ständig erzählen es wäre 5 und morgen 3, aber niemals 4.

  4. chris321 sagt:

    >> Interessant finde ich Links auf ausländische Seiten, weil man Dinge dann mal anders ß?sehenß? kann.

    Ich fände es auch mal sehr interessant, wenn internationale Musik und Film mehr publik würde. Ich kann diesen endlosen, täglich über uns ausgegossenen medialen Einheitsbrei von wegen Hollywood Star und Ameise wandert am Sunset Strip von A nach B echt nicht mehr hören. Es kotzt mich an, ich will den Radiosender dann grad abschalten.

    Ich würde mich freuen, wenn regelmässig Musik und Filme von anderen Ländern (nicht USA, England etc.) vorgestellt würden, wenn möglich mit Untertiteln. Natürlich gibt es auch in anderne Ländern gute Musik und Filme. Natürlich sind die auch schön zu hören oder spannend. Natürlich gibt es da regelmässig Neuigkeiten nur werden wir hier davon nicht informiert weil wir in dieser monopolaren Welt des GMAZ leben.

    Ich könnte mir z.B. sehr gut vorstellen mal Musik und Filme aus der Türkei, aus dem Iran oder aus Russland, Indien oder China zu hören. Warum diese völlige mediale Einseitigkeit?

    Heisst alternative Medien dann auch nicht dass es dem entspricht was der Rundfunkstaatsvertrag (und dahinter auch der GEZ Eintreiberapparat) zwar fromm und unter scheinheiligen Paragraphen BEHAUPTET zu sein, nämlich sachliche und unparteiische Berichterstattung zu sein, genau das aber in der Praxis eben nicht ist. Diese MSM-GEZ Medien sind ja wohl der Inbegriff von Parteiergreifung, Gesteuertheit und Monopolarität (USA + Israel, der Rest existiert auf der Weltkarte nicht …) Und für ihre Gehirnwäsche zwingen sie uns auch noch zu zahlen. Denke dass die alternativen Medien eben genau diese heren Vorgaben des Rundfunkstaatsvertrags viel eher erfüllen können weil sie eben NOCH NICHT total unterwandert sind.

  5. Negative Sozialprognose sagt:

    oft fand ich das Neudesigns nicht so schön wahren
    Perfekte Seiten wurden so oft verschlissen
    aber bei der besagten Seite wäre es schon ein erheblicher vorteil dürfte das Auge auch wenigstens etwas mitessen ^^

  6. Negative Sozialprognose sagt:

    ich denke hier spielt der Mini PC(Handys) die entscheidende rolle
    schau dir mal an welche Magazine den meisten Rücklauf haben und verwechsel das nicht mit der Meinung
    allgemein
    um da relevante Daten heraus zu holen müsste man auch
    den zuwachs der Online ausgaben mit rein rechnen
    also spiegel ect haben so knapp unter 5% Verlust
    das wird aber der zuwachs der Online Leser dieser Magazine entsprechen
    ich möchte aber nicht anzweifeln das zum Glück dieses Monopol bröckelt

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM