Legalisierter Mord: Wenn Obama den Tod befiehlt

dd395-drone 2-site

Aus Fiktion wurde – des Terrorismus wegen – bereits tödliche Realität. Pre-Crime scheint die Devise zu lauten, ohne Rücksicht auf Verluste. Ein schreckliches Beispiel stellt der US-Bürger Abdulrahman al-Awlaki dar, auf den wir im Artikel noch eingehen werden. Das Pentagon gab bekannt, dass mittlerweile mehr Drohnenpiloten ausgebildet werden, als Piloten für klassische Kampfflugzeuge – eine Entwicklung in eine gefährliche Richtung. Fehleinschätzungen passieren regelmäßig und Kollateralschäden sind akzeptiert, wenn der Tod aus dem Container kommt.


Abdulrahman al-Awlaki, ein Name, bei dem die Terrorgefahr direkt mitschwingt. Bedenkt man, dass er der Sohn des „Terror-Fürsten“ Anwar al-Awlaki war, bekommt das Ganze langsam Form. Anwar al-Awlaki – auch ein US-Bürger, wurde im Jahr 2011 von einer CIA-Drohne getötet. Er war der erste US-Bürger, der auf der Dead or Alive-Liste der CIA landete.

Anwar al-Awlaki wurde wegen seines Blogs und der Facebookseite als „Bin Laden des Internets“ bezeichnet und man hatte Hinweise, er wäre in den Rang eines regionalen Befehlshabers aufgestiegen. Man warf ihm vor, dass er zur Tötung von Cartonisten und US-Soldaten aufgerufen habe, in Abwesenheit wurde er zu einer zehnjährigen Haftstrafe verurteilt. Wie daraus ein Todesurteil wurde, lässt sich nicht feststellen.

Bereits am 5. Mai 2011 soll ein Versuch, ihn mit einer Drohne der US-Airforce zu töten, gescheitert sein. So schnell gibt man da jedoch nicht auf und so wurde am 30. September 2011 das inoffizielle „Todesurteil“ mittels Drohne vollstreckt. Dazu bei Wiki: „Man nimmt an, dass er als Anwerber für al-Qaida tätig war.“ Mit Anwar al-Awlaki wurden der US-Bürger Samir Khan und zwei weiteren Personen durch den Drohnenangriff getötet.

Abdulrahman al-Awlaki

Abdulrahman al-Awlaki

Kommen wir nun zurück zu seinem Sohn, Abdulrahman al-Awlaki. Dieser wurde auch im Jemen – zwei Wochen nach seinem Vater – bei einem Drohnenangriff getötet. Nach anfänglichen Versuchen, dieses Todeskommando mittels der Aussage, er wäre im wehrfähigen Alter, zu legalisieren, wurde es später schlicht zu einem Kollateralschaden umdeklariert.

Ein 16 Jahre alter Junge, der sich nichts hatte zu Schulden kommen lassen, außer zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein. Auch er war ein US-Bürger. Dazu aus der BAZ:

Obama entscheidet über Leben und Tod
Abdulrahman hatte die Mutter im Herbst 2011 heimlich verlassen, um seinen Vater zu suchen. Er wusste, dass sich der Name des Vaters auf der amerikanischen Tötungsliste befand. Statt des Vaters aber fand Abdulrahman al-Awlaki im Oktober 2011 zusammen mit seinem Cousin und anderen jungen Freunden den Tod beim Abendessen in einem einfachen Restaurant in der jemenitischen Provinz Shabwa.

Es war schlimm genug, dass der Teenager unschuldig war. Fast so schwer wog, dass er einen amerikanischen Pass besass. Die Regierung Obama machte die Sache nicht besser, indem sie zuerst verbreitete, Abdulrahman sei «ein Mann im Militäralter» gewesen. Die Familie veröffentlichte daraufhin die Geburtsurkunde, aus der hervorging, dass der junge Awlaki zum Zeitpunkt seines Todes 16 Jahre alt war.

Es half der Sache des Weissen Hauses gleichfalls nicht, als Obama-Berater Robert Gibbs anführte, Abdulrahman könne sich für seinen Tod beim Vater bedanken. Er hätte eben «einen verantwortungsbewussteren Vater» haben sollen, so Gibbs. [1]

Die Aussage von Obama-Berater Robert Gibbs ist an Zynismus kaum zu überbieten und müsste unmittelbar in dessen Entlassung münden. Jemand, der den Tod eines so jungen Lebens mit solchen Aussagen abtut, kann nur ein Soziopath sein.

Die Diskussion, ob man nun US-Bürger – sogar im eigenen Land – mit Drohnen töten darf, ist per se schon perfide genug. Niemand sollte ohne eine Verhandlung – wenn es denn schon in eine Todesstrafe münden muss – hingerichtet werden. Eine präzise Hinrichtung mit Hellfire-Raketen hat eben auch so ihre Tücken. Dass diese Diskussion überhaupt geführt wird, zeigt wie verrottet die Gesellschaft mittlerweile ist. Bisher bin ich auch nicht fündig geworden, an welcher Stelle die 10 Jahre Haft gegen eine Todesstrafe ausgetauscht wurden und mit welcher Begründung.

Eines hingegen ist sicher: Mit solchen Aktionen wird dem Widerstand oder Terrorismus erst der Nährboden bereitet. Der 11. September 2001 hat die Welt verändert und Unrecht in Recht verwandelt. Was unterscheidet eine solche Regierung von den „Terroristen“, welche sie vorgibt, zu verfolgen, wenn auch diese ohne Rücksicht auf Verluste den Tod Unschuldiger und den von Zivilisten in Kauf nimmt?

Carpe diem

[1] http://bazonline.ch/ausland/asien-und-ozeanien/Obama-entscheidet-ueber-Leben-und-Tod/story/26685387


21 Responses to Legalisierter Mord: Wenn Obama den Tod befiehlt

  1. bald eagle sagt:

    kurz und bündig:

    Faschismus!

  2. Jens Blecker sagt:

    Diese Debatte darf nicht kurz und bündig sein. Hier muss tacheles geredet werden und der Wahnsinn gestoppt.

  3. bald eagle sagt:

    klar!
    aber wie?

    das amerikanische volk kommt ertsmal von seinem hohen roß runter und streift dieses überlegenheits-gefühl ab und knüpft sich ihre eigene regierung vor…
    wird nicht passieren!

    auf internationler plattform kann und darf keiner gegen usrael wettern,sonst wird man ge-hugo chavez-t…
    funktioniert also auch nicht!

    Gruß

  4. tom sagt:

    ich hab familie in den staaten. mein fazit: hoffnungslos gebrainwashed. die sehen sich wirklich als krone der schöpfung. allesamt akademisch gebildet, aber total verblödet.

    seit ich meinen beiden cousinen zu deren geburtstag ein abgefahrenes selbstgestaltes tshirt mit tollem us bomber und aufschrift “yes we can, bomb a country near you “ sandte, herrscht “funkstille “, – humor haben se auch nicht.

    die menschen dort sind dermaßen multimedial sediert, dagegen ist das europäische volk, hochgradig illuminiert.

    einfach nur traurig und zum verzweifeln …

  5. Xander sagt:

    Die Massenausbildung an Piloten passt super ins Bild der derzeitigen Negativschlagzeilen der Lockheed Martin F-35. Zuerst als das Wunderprojekt emporgelobt und nun als fast untauglich deklariert. Da werden Dinge angeprangert welche man schon zu einer sehr frühen Phase des Projektes hätte erkennen können.
    Hier wird wohl versucht noch schnell ein paar Stornierungen reinzuknüppeln zugunsten der günstigeren Predator-Drohnen …
    Wieviele Milliarden in das Joint Strike Fighter Programm zuvor investiert wurden wäre mal interessant. Immerhin sind diese ja anscheinend nun „verloren“.

  6. DreiZt sagt:

    Wenn Unrecht zu Recht wird… mir wird da übel. Nicht aus Wut, sondern aus Verzweiflung.

    Wenn man sich alle Nachrichten anschaut der letzten Jahre – selbst als unaufgeklärter Mensch – kann man nur zu einem Schluss kommen.

    Die arbeiten auf die Revolution hin. Ja, nicht nur unbewusst, sondern mit voller Absicht. Zumindest die hohen Kader, Merkeln muss entweder mächtig erpresst oder mächtig gefühllos sein. Eine Rückkehr zur Rechtsstaatlichkeit ist wohl nicht im Fokus und war es auch nie. Kann mir doch keiner die Tendenz wegdiskutieren. Trinkwasserprivatisierung, Drohnenmorde, Enteignung der Völker, Straflosigkeit bei Wirtschafts- und Finanzverbrechen, Kinderarmut, soziale Ungerechtigkeit. Step-by-step, aber unübersehbar. Die Menschen spüren das und sollen es auch spüren – sie sollen spüren, wie sie ausgenutzt werden. Der Zweck ist offenkundig für jeden, der einen Schritt zurückgeht um sich die Gesamtlage anzuschauen.

    Wenn man sich ansieht wie die amerikanische Bevölkerung umerzogen wurde, wenn man selbst den einen oder anderen Kontakt nach Übersee pflegt – heiliger Bimmbamm – die wollen sie opfern. Ich erkenne da keinen anderen logischen Schluss.

    @Cheffe

    Du meintest, dass es eine Umwälzung im Bereich der alternativen Medien gibt. Hast du nicht vor, tiefergehend zu informieren? Was passiert da wirklich?

  7. Nullrunde sagt:

    Viele Änderungen seit dem 9/11 in den USA sind typisch für totalitäre Systeme. Besonders auch die Ermordung von Personen, die als gefährlich eingestuft werden, per Drohne.
    Es ist nur eine Frage der Zeit bis diese Technik auch auf US-Bürger im Inland angewendet wird. Zuerst werden es Schwerkriminelle sein, die per Drohne aus dem Verkehr gezogen werden, dann eben auch als gefährlich eingestufte Bürger. Wer oder was für ein Verhalten dann als potenziell gefährlich gilt, wird sich im Laufe der Zeit ändern.
    Man kann diese Waffe ja auch noch ein wenig weiter entwickeln und z.B. mit Strahlenkanonen ausrüsten, um präziser töten zu können, vielleicht sogar ganz unbemerkt von der Umwelt.
    Wer wird schon bemerken wenn er täglich nachts im Bett regelmäßig mit Mikrowellen bestrahlt wird.
    Eines schönen Tages fühlt man sich sehr schlecht, bekommt Krebs und … Game over … Hugo S. lässt grüßen. Ich bin mir sicher, dass nichts was technisch machbar ist ausgelassen wird um unliebsame Menschen, möglichst unauffällig, zu beseitigen.
    Die heutige Welt liefert totalitären Systemen alle Werkzeuge um ganze Völker endgültig und total zu kontrollieren.
    Ich glaube nicht, dass sich ein Volk gegen eine hoch effektive Gehirnwäsche, totale Überwachung und extreme finanzielle und physische Macht wehren oder wieder befreien kann. Die einzige Chance dem zu entkommen besteht im Zusammenbruch des gesamten Systems durch eine große Katastrophe, was ja nun auch nicht wünschenswert ist.

  8. Habnix sagt:

    Selbst dann nicht, wenn eine große Katastrophe hereinbricht, werden sie die Chance nutzen, weil dann ganz schnell propagiert wird das Heil in diese oder jener Regierung zu suchen ist.Nein einige werden in der Katastrophalen verzweiflung der anderen, diese ausnutzen und es noch schlimmer machen, damit die anderen nach einer Regierung rufen.

  9. Schwarzblut sagt:

    Drohne hin, Drohne her, es ist Technik und Technik ist immer irgendwo anfällig. War doch im Irak das Jahrelang die Spionagedrohnen die Bilder unverschlüsselt weiter sendeten…

    Hätte ich die Möglichkeiten, würd ich ein EMP bauen welches die weltweit wirkt und dann allen “ High Tech “ Superstaaten die lange Nase zeigen…denn dann hat es sich ein für allemal ausgedrohnt…Problem dürften dann nur die AKWs werden, aber die sind eh bei allem ein Unsicherheitsfaktor…

  10. kaphorn sagt:

    ich schlage vor, alle beteiligten namen mit privatadressen und tel. zu veröffentlich mit den verbrechen. der rest wird die resonanz zu 100% erledigen.

    http://www.youtube.com/watch?v=Djgsg8pik20

  11. kaphorn sagt:

    schwarzblut, schonmal drüber nachgedacht, dass wir alle durch diese akw erpresst werden unter dem motto: spurst du nicht so verstrahl ich dich….lange hab ich drüber nachgedacht, wie man ein volk erpressen kann (mal abgesehen von den medienerpressungen in deutschland bezgl. deren fremdgeschriebene vergangenheit). und im ausschlussverfahren blieben dann nur noch die akw`s übrig. der kontrast ist dann die freie energietechnologie…

  12. Schwarzblut sagt:

    @ kaphorn..natürlich werden wir mit dem Dreck bei Stange gehalten…man braucht doch nur mal ansehen wo die Dinger rumstehen.

    Ich warte ja nur darauf bis mal so ne Drohne von “ Terroristen “ gehackt und fremdgesteuert wird…AKWs sind ja kaum zu verfehlen. Mich würd dann mal Obamas Ausrede interessieren. Wie gesagt, es sist nur Technik und Fehlerlose Technik gibt es nicht.

  13. chris321 sagt:

    @Schwarzblut
    Ich habe Kontakte zu einer Elektronikfirma die Drohnen baut. Ich habe kürzlich mit dem Senior-Chef gesprochen den ich noch aus alten Zeiten kenne. Ich hatte damals 1999 Ihnen das IT-System aufgebaut. Ich fragte wie es so weiter gegangen sei, ich hätte nur beim Vorbeifahren irgendwann den Stickstoffturm und das neue Gebäude gesehen. Er meinte dass sie enorm gewachsen seien und insbesondere jetzt sehr viele Militäraufträge haben, insbesondere bzgl. Drohnenentwicklung. Er zeigte auf einen der alten Mitarbeiter / Entwickler den ich gut kannte und sagte: Er ist jetzt der grosse Drohnenfachmann. Ich fragte: Wird diese extreme Zunahme von Smart Weapons bzw. Drohnen nicht letztendlich in einem EMP enden. Er lachte und sagte: Klar wird es das, unausweichlich! „Sie entwickeln diese Waffen und wenn sie es nicht täten, dann täten andere es“, so seine Argumentation.

    Also: Den EMP (sprich hochgezündete Atombombe …) könnt ihr schon mal aus Fachkreisen als ABSOLUT SICHER im Hinterkopf behalten. Wo es passiert, z.B. über dem Mittelmeer im Rahmen eines Iran-Krieges oder im hintersten Eck, das ist ja generell mal egal. Anders ist diesem Zirkus der intelligenten Tierchen nicht mehr beizukommen als mit einer ununterbrochenen EMP Auslösung bis sie alle vom Himmel kommen. Ich denke nicht dass EINE EINZELNE Atombombe reichen wird, die werden also eine ganze Kette über ein breites Gebiet zünden müssen.

    Aber Mitleid? Wir wussten es, wir wollten es so, also bekommen wir was wir wollten!
    Es hat ja nichts mit Unwissenheit zu tun was hier passiert!

    @Nullrunde
    >> Ich bin mir sicher, dass nichts was technisch machbar ist ausgelassen wird

    Genau: Und das führt uns mal im Umkehrschluss dazu die Zukunft voraus zu sagen, denn wenn ich heute weiss was heute technisch machbar ist oder gerade gemacht wird und wenn ich in etwa weiss woran gerade für morgen geforscht wird, dann kann ich Euch auch sagen was morgen passieren wird. Denn wie Du ja sagtest: Was technisch machbar ist, wird nicht ausgelassen.

    Und dazu der Hinweis aus der Technik: Derzeit wird mit Hochdruck an dem Energieaspekt gearbeitet. Die eindeutige Identifizierung der gesamten Menschheit ist praktisch technisch durch. Buffdale wird bald in Betrieb sein und Finanzamt (Steueranmeldungen, Zusammenfassende Meldungen …), Bundesbank (Abbuchung Gläubiger ID ab SEPA 2014), DATEV mIDentity, das wird ja jetzt alles gerade implementiert WEIL es fertig ist. Über BodyCom wird morgen abgesichert dass Ihr bei allem möglichen was ihr anfasst eindeutig identifiert werdet. Das wird eine Revolution im Geldsystem ausmachen weil das Bargeld und Kartensysteme alt aussehen lassen wird:
    http://www.youtube.com/watch?v=dTuXAGUjnQA
    Also verstanden: Alles was Ihr berührt z.B. wenn Ihr in den Zug wollt um von A nach B zu fahren, ob Ihr Eure Computermaus anfasst. All diese Systeme werden Euch sofort erkennen können. Es ist also egal wo Ihr hin fahrt. Ihr braucht nur ein entsprechendes Pad an dem Verkehrsmittel anfassen und man wird Euch erkennen. Abbuchung am Monatsende. Oder Computer: Ob Ihr nun eine Computermaus oder ein Pad auf dem Notebook im Mediamarkt anfasst, keine Sorge, das wird Euch erkennen und gleich beim Mediamarkt auf dem neuen Computer Eure heimische Umgebung darstellen. Könnt Ihr also mal im Mediamarkt in gewohnter Umgebung gleich mit dem neuen Computer „arbeiten“. Man wird Euch auf jeden Schritt und Tritt unter Kontrolle haben. Dagegen ist alles was die Menschheit bisher gesehen hat Peanuts im Quadrat.

    Aber nochmals zurück auf die Drohnen: So wie ihr auf Schritt und Tritt identifierbar seid, so wird die Elite ihre elektronischen Haustierchen auf Euch los lassen. Ich kann im Augenblick folgende Tierfamilien deutlich erkennen: Klar die Vögel = Drohnen, dann die Esel wie den DARPA-Esel ohne Kopf was sich insbesondere auf das Tragen von Lasten bezieht. Dann gibt es noch die Insekten, das sind z.B. die Schnaken die Euch stechen können. Dann die Heuschreckenarten. Diese haben die Beine so gewinkelt dass sie über grosse Hindernisse steigen können usw. Besonders interessant sind dabei die Vögel, die Heuschrecken und die Schnaken weil sie bald zur Crowd-Controll, also Kontrolle von Menschenmassen eingesetzt werden. Ihr werdet ja von der Buffdale ID die Ihr gerade alle akzeptiert erkannt. Diese „Tiere des anderen Schöpfers“ wird man auf Euch und Eure Demonstrationen jagen wie man mit dem Schäferhund die Schafe zusammen treibt. IHR seit die Schafe die zusammen getrieben werdet. Ein Hund beisst. Auch diese neuen Tiere werden Euch beissen. Über Euch werden ihre intelligenten Blechvögel fliegen, auf dem Boden werden ihre Heuschrecken auch problemlos über jedes Hindernis kommen was Ihr als Barriere aufbaut und dann schicken Sie die Insektenschwärme raus. Ihre Augen analysieren die Umgebung und leiten die Bilder an ihre Herren weiter. Sie können aber auch gezielt stechen. Gezielt: ja, weil sie Eure ID erkennen.

    Das alles wird kommen und ihr werdet noch viel viel machtloser sein als heute. Ihr werdet deren Vögel über Euch fliegen sehen und sie nicht erreichen können. Sie aber werden einen Strahl auf jene niederbrennen können die nicht das machen was SIE wollen.

    Es ist falsch von der alten Idee auszugehen dass diese „neuen Tiere“ sich nicht gegenseitig organisieren können. Das ist auch technisch alles durch. Fliegt also ein Schwarm von Drohnen durch Deine Strasse und eine fliegt in eine Seitenstrasse und wird dann angegriffen, dann werden die anderen zurück kommen. Keine Sorge, sie wird die anderen sofort rufen. Die sind ja vom Schwarmverhalten inzwischen so was von intelligent. Dagegen schrieb der ADAC bzgl. Stauvermeidung kürzlich: Dem Menschen fehlt die Schwarmintelligenz, denkt egozentrisch und deswegen kommt es zu solchen Problemen. Also lernt Eure mangelhafte Intelligenz von den Tieren die sie bald gegen Euch einsetzen werden! Ihre Schwarmintelligenz kombiniert mit sehr fiesen Waffen wird einer der Gründe sein warum sie Euch Menschen haushoch überlegen sein werden auch wenn Ihr hier und da deutlich flexibler sein werdet.

    Denkt an die Filme Terminator und Matrix. Das wird jetzt alles immer mehr Realität. Denkt an Matrix Teil 3 und die „menschliche Anomalie“. Das ist ein wichtiger Aspekt den Ihr nicht vergessen solltet denn das unterscheidet Euch wie der Name es schon sagt von deren Tieren. Ihre Tiere können diese menschliche Anomalie nicht verarbeiten. Das ist eine der Waffen die dem Menschen über bleibt.

    Aber nochmals zurück auf die Technik und die Machbarkeit: Im Augenblick wird mit Hochdruck an dem energetischen Teil gearbeitet. Denn das geht noch nicht ganz rund. Also kann man Euch noch keinen Chip einimpfen der GENÜGEND Energie von Eurem Körper zieht. Die derzeitigen TEGs sind zu schwach und die Signale um Euch damit auf grössere Entfernungen zu lokalisieren gehen noch nicht „batterielos“. Aber man ist z.B. im Bereich der sog. Sensornetze sehr weit. Sie ziehen ihre Energie z.B. aus dem Licht, den Temperaturänderungen der Wasserleitungen an denen sie befestigt sind oder aus Bewegungen durch Piezoeffekte wie es die Firma enOcean bei Schaltern schon lange tut.

    Auch die Waffen ihres Tier-Zirkuses ist noch nicht perfekt auf smart weapons gegen die Bevölkerung optimiert. Also das mit den Hellfire und Stringer geht in Kriegsgebieten, aber schlecht auf Demonstranten in London oder Berlin usw. Also das wird noch verfeinert, setzt aber dann ein Energiekonzept voraus was technisch noch nicht durch ist. Man denkt z.B. gerade daran Quergänger in der Masse zu Lasern, also temporär zu blenden. Ich denke auch dass sie an Blitzen im Sinne von Elektroschocks arbeiten. Gesichert ist dass sie Insekten entwickeln die Euch gezielt stechen werden und damit bestimmte Personen ausser Kraft setzen werden.

    Ihr könnt Euch also auf das alles schon mal vorbereiten. Das Militär hat übrigens umgekehrt Ausrüstung wie Spezialbrillen oder Anti-Stich-Kleidung die als Schutz neuerdings aufkommen denn das technische Problem derzeit ist dass sich ihre autonom agierenden Tierchen irren können und dann auf die eigenen Leute los gehen. Ist alles schon passiert. Sie haben da in Afghanistan und Irak einige Tests gemacht. Tja, nicht alles klappt auf Anhieb perfekt. Aber daraus zu schliessen, dass es eingestellt ist, vergesst es!

  14. chris321 sagt:

    >> Diese Aufpasser schlafen nie: Videoüberwachung + Rauchmelder

    Diese Werbung eines Elektronikanbieters kam gerade rein mit der ausführlichen Ausarbeitung wo das Gesetz diese „nie schlafenden Aufpasser“ bereits vorschreibt …

    Darunter natürlich das Produktsortiment des Anbieters.

    Ganz richtig ist diese Aussage energetisch nicht. Die neuen Modelle schlafen sehr wohl, aber ihr Wake-Up (z.B. jemand schaltet das Licht ein, es gibt Geräusche im Raum, Rauch, er wird von seinem Herrchen per Signal gerufen usw. ) ist so kurz, dass man es als Mensch als „nicht schlafen“ ansehen kann. Die sog. „Trigger“ für den Wake-Up arbeiten hingegen bereits mit sehr niedriger Energie meist im nA / mA Bereich.

    Bei Kameras ist das so eine Sache. Auge bleib wachsam gilt für die eine und die andere Schöpfung. Aber es gibt da auch energetische Tricks.

  15. crazydiver sagt:

    immer wieder erfrischend „erschreckend“ deine sachlichen beiträge…

    danke für die qualifizierte info,ein ausweg gib’s in dieser richtung ja irgendwie nicht. zumindest mir als laie erschliesst sich dier nicht.

    du hattest in einem deiner vorherigen posts was von „autarker“ zusätzlicher energieversorgung über das intelligente zusammenschalten von batterien zu 12/24/48V geschrieben, die bzgl. emp dann unempflindlicher wären. oder hatte ich das falsch verstanden?

    crazy

  16. Habnix sagt:

    Vielleicht viele Fehlalarme produzieren.

    Klinglmännschen

    Es wird aber so kommen wie du geschrieben hast.

  17. chris321 sagt:

    die Energiesituation ist ein Problem, dass Ihr AKUTELL die IDs und Zertifikate die sie jetzt einführen verweigert z.B. Elster Online, SEPA Gläubiger IDs usw. das ist viel wichtiger. Zu letzterem: Löst alle

    ABBUCHUNGSAUFTRÄGE

    Erzwingt es durch Überlauf falls sich die Anbieter weigern oder kündigt sie auf. Über das Einfalltor Abbuchung probieren sie die Zertifizierung und Sicherung der elektronischen Zahlungen nächste Jahr u.a. zu erzwingen und damit das Bargeld abzuschaffen. Die obligatorische globale Gläubiger ID die derzeit jede Firma bei der Bundesbank für das neue SEPA 2014 Bezahlsystem beauftragen muss ist der Weg fliessend ab 2014 von der zertifizierten Abbuchung in die transaktionsorientierte zertifizierte bargeldlose Bezahlung über zu gehen!

    Das mit der globalen ID und Zeritifikaten, die neue elektronische ZAHLUNG ab 2014 ist AKUT weil das technisch alles durch ist und es jetzt nur noch darum geht

    DASS SIE ES EUCH ORGANISATORISCH und mit viel GESETZ-TAMTAM (obligatorisch, Sie müssen …) aufs Auge drücken werden. Der Ball ist jetzt also im Bezug auf ID, Zertifikate und neues elektronisches Zahlungssystem nicht mehr bei uns in der Technik, sondern bei den Behörden und den Usern = Bürgern. Jetzt entscheidet der Anwender und Bürger ob er diese neue Technik akzeptiert. Natürlich wird das mit grossen Sprüchen von wegen obligatorisch und alles wird danach viel besser wenn alles unter der totalen Kontrolle des Staates stünde, versucht als absolut zwingend zu vermitteln. Klar, sie können jetzt keinen Widerstand in dem Punkt gebrauchen.

    Wie ich sagte habe ich die Elster schon verweigert und sie haben danach mich auf das nächste Jahr verschoben was die Steuererklärung betrifft. Klar: Sie können jetzt keinen Skandal oder Diskussionen gebrauchen, schon mal gar nicht dass diese Buffdale Geschichte auffliegt und zum Thema wird dass die USA die gesamte Sicherheits- und Zugriffsarchitektur der Welt in Zukunft zentral beherrscht und dann jeden nach Lust und Laune erpressen kann.

    Also: IDs und Zertifikate verweigern, Abbuchungen verweigern … Es gibt für den User jetzt „viel Widerstand zu tun“. Er ist gefragt und wie ich sehe ist sein Widerstand derzeit fast gleich Null. Klar, weil er die Zusammenhänge nicht versteht, aber das hängt ja auch damit zusammen dass er sich nie die Mühe gegeben hat sie verstehen zu wollen, oder?

  18. chris321 sagt:

    Der Hinweis war produktiv. Ja, es gibt z.B. USVs die in den sehr schwierigen Stromsystemen des Ostens wegen permanenten Störungen bereits an einem Tag leer laufen und dann nicht mehr funktionieren. Sie reagieren also auf ca. 10 Störungen pro Minute durch ständiges Triggern was sie dann praktisch innerhalb eines Tages erschöpft.

    Der Harken ist nur dass das technische Analphabetentum in Deutschland so gross ist, dass nur sehr wenige zu solchen Störungen flächendeckend fähig wären und um „diese technischen Terroristen“ in den Augen der Machthaber wird man sich dann besonders fürsorglich mit einer ihrer vielen Spezialeinheiten kümmern. Letztere müssen ja auch noch was zu tun haben wenn sie in Zukunft so von ihren Raub-Tierchen entlastet werden.

  19. chris321 sagt:

    Beispiel: Forschungen an der ETH Zürich zu Steuerung und Schwarmintelligenz von Drohnen. ETH ist jetzt nur ein Beispiel, weltweit wird hier geforscht und das System immer mehr verfeinert und optimiert:

    http://www.youtube.com/watch?v=9BshzMOJKRg

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM