Israel: Raketeneinschläge im Badeort Eilat

Iro

Sollte die von Reuters lancierte Meldung stimmen, ist der Iron Dome wohl eher ein Fehlschlag. Der Hightech-Schutzschirm für Israel soll eigentlich alle Flugkörper zerstören können, zwei Raketen die angeblich aus dem Sinai abgefeuert wurden scheinen jedoch durch das Abwehrschild einfach hindurch geschlüpft zu sein. Bei den Israel Defense Forces(IDF) dürften dann bereits die ersten Köpfe rollen. Verantwortlich macht man die militanten „Islamisten“ welche seit dem Sturz von Hosni Mubarak an Stärke gewinnen, so Reuters. Bereits vor zwei Wochen sollen die mobilen Iron Dome Einheiten nach Eilat versandt worden sein, wegen der Hochsaison und Urlaubszeit. Die Einschläge haben auf Freiflächen stattgefunden und verletzt worden sei niemand. Eigenartig was in den Tagen nun alles so an Terror geschieht.

Carpe diem

Reuters: http://www.reuters.com/article/2013/04/17/us-israel-explosions-idUSBRE93G07220130417


2 Responses to Israel: Raketeneinschläge im Badeort Eilat

  1. tom sagt:

    … sicher, dass die Rakete aus dem Sinai kam und nicht aus dem Iran, oder Nordkorea abgefeuert wurde ? *Sarkasmus off*

  2. Schwarzblut sagt:

    Nein, die Rakete wurde bei den Sklaven in Nordkorea zusammen getackert, dann in den Iran geschifft, dort mit einem Sprengkopf versehen, danach via Umweg über Syrien und Palästina nach Ägypten geschafft…

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM