Anschlag von Boston: Waren Navy Seals beteiligt?

kylecap2

Wann immer irgendwo ein markantes Ereignis stattfindet, der Trashboulevard lässt nicht lange auf sich warten. Nach dem Anschlag von Boston hat so auch die Bildzeitung der US-Alternativen – Infowars – eine brandheiße Story parat. Alle Vorurteile werden bestätigt, eine Story, aus der die Träume sind. Navy Seals mit schwarzen Rucksäcken, alles was man braucht, um die Leser ordentlich zu befeuern. Leider kann bereits die Einleitung einer Überprüfung nicht standhalten, aber diese Mühe machen sich eh die Wenigsten. Was ist also dran an der Geschichte mit den Seals vor Ort?


Wer sich mit den unzähligen False Flag Operationen auseinandergesetzt hat, wovon etliche bereits belegt sind, dem erscheint die Story von Infowars zunächst natürlich schlüssig. Es passt so schön in das eigene Weltbild und warum sollte man das schon hinterfragen? Leider bringen solch unreflektierte Postings immer wieder die ganze Szene in Verruf und man muss sich nicht wundern, wenn man bei Freunden und Bekannten nur noch ein Kopfschütteln erntet.

Infowars schreibt auf der Webseite, dass einige Spürhunde im Internet Bilder aus Überwachungskameras gefunden haben, auf denen man Navy Seals identifizieren konnte. Zum Vergleich wird ein Bild vom ehemaligen Seal Scharfschützen Chris Kyle gezeigt.

Quelle: infowars.com

Quelle: infowars.com

Weiterhin zeigt man Chris Kyle bei einem Interview mit dem Basecap und dem Logo:

kylecap2kylecap

Nun kommen die „Spürhunde“ ins Spiel. Folgende Fotos sind dann der Beweis für die Navy Seals vor Ort:

jCgAf8Y

punisher

Natürlich passt das Logo auf der Mütze zu dem oben gezeigten, allerdings ist der Hintergrund etwas anders. Dazu kommen wir in Kürze noch. Auf dem zweiten Bild wird ein Kabel gezeigt, welches aus dem Ohr kommt und schlaff runter hängt. An dieser Stelle kann man vollkommen sicher sein, das die Seals solche Mega-Oldschool in Ears nicht benutzen würden. Bei Wikipedia heisst es zu der Ausrüstung der Seals:

Entsprechend dem breitgefächerten Einsatzprofil der SEALs haben sie nicht nur Zugriff auf die gesamte Bandbreite der innerhalb der US-Streitkräfte verfügbaren Waffentechnik, sondern auch, je nach Auftrag, auf sämtliche weltweit verfügbaren Waffenmuster.[1]

Man darf also davon ausgehen, dass die Seals nach den „Taliban in ihren Höhlen“ die wahrscheinlich am modernsten ausgestattete Truppe der Welt sind. Im Folgenden gibt es dann noch die „Logos“ von Seal Team 3, Seal Team 5 und Blackwater mit dem Schädelchen zu sehen, so weit, so gut. Das Ganze hat nur einen kleinen Haken, die Logos dieser Eliteeinheiten sehen völlig anders aus.

Seal Team 3

Seal Team 3

Seal Team 5

Seal Team 5

Nun könnten Sie zu Recht sagen, dass aber der Chris Kyle doch genau eine solche Mütze getragen hat und dem kann ich auch nicht widersprechen. Eine kurze Recherche im Internet führt recht schnell zur Erleuchtung, wenn man nicht einfach nur Strg +c und Strg +v macht. (Copy and paste)

Im Zeitalter der digitalen Medien ist Geschwindigkeit ein wichtiger Faktor, wenn man „In“ bleiben möchte, allerdings sollte ein Mindestmaß an Qualität nicht fehlen. Bereits die Texte auf dem Logo sollten jeden zum Nachdenken anregen: „Egal, was deine Mutter gesagt hat, Gewalt löst Probleme.“ Mit solchen Worten würden sogar die Seals Stress bekommen.

Kommen wir nun zu des Rätsels Lösung. Dieses Logo ist eine Massage von Chris Kyle. Auf der Webseite von „The Craft“ gibt es auch eine kurze Erklärung dazu, wie es zu dem Logo kam:

Die Geschichte hinter dem Craft Schädel-Logo verbindet mehrere einschneidende Erlebnisse aus Chris Kyles Leben und seinem Dienst an dieser großen Nation und ehrt vor allem seine gefallenen Kameraden.

Craft international wurde von Chris Kyle gegründet und verstand sich als Trainingsdienstleister für Militär, Sicherheitsbehörden und auch Zivilisten.

Chris Kyle war sehr populär in den USA und wurde dort als Held gefeiert. Wer sich auch gerne ein solches Logo als T-Shirt oder auch als Mütze gönnen möchte, kann sich dort im Shop bei einer Menge Merchandising-Artikeln bedienen.

Fazit: Die Story auf Infowars ist im Kontext völliger Unsinn und die so genannten Fakten der „Spürhunde“ an den Haaren herbeigezogen. Das Logo auf den Mützen ist von Craft und hat nichts mit den Seals zu tun, außer der Homage, die es darstellt. Durch die Popularität von Chris Kyle und der Affinität von Menschen zu Totenschädeln dürfte davon so einiges verkauft worden sein. Was eine Beteiligung der Geheimdienste angeht, hat das natürlich nichts damit zu tun. Diese Möglichkeit bleibt trotzdem gegeben. Anstatt der Arbeit für diesen Artikel, hätte man allerdings besser 5 Minuten in eine Recherche investiert. Solche „News“ schaden der alternativen Nachrichtenszene und die hat es eh schon schwer genug. Den Artikel habe ich verfasst, da ich von einigen Lesern Mails dazu erhalten habe und dann noch ein Link in den Kommentaren aufkam und ich daher davon ausging, dass es Aufklärungsbedarf gibt.

Carpe diem

Artikel auf Infowars: http://www.infowars.com/navy-seals-spotted-at-boston-marathon-wearing-suspicious-backpacks/


37 Responses to Anschlag von Boston: Waren Navy Seals beteiligt?

  1. sadhu sagt:

    find ich gut das du dich nicht versäckeln lässt …. genau deswegen hol ich mir von dir die wichtigen infos ….
    aufrecht gehen bringt immer vorteile …

  2. sk43 sagt:

    Die Tatsache Das Mann bei einer Falschen Flak Operation offizielle und identifizierbare Embleme benutzt ist schon extrem abwegig.Auch wen nicht unmöglich der 11/9 hat ja bewiesen das man auch bei solchen Dingen Fehler macht aber eben des wegen, wird Mann diesmal vorsichtiger vorgehen. Wen es nicht sogar ganz andere Täter sind.
    Aber das wird die zeit erst zeigen, oder auch nicht.

  3. Schwarzblut sagt:

    Also Seals werden da wohl garantiert nicht hinterstecken…sind meist “ hardcore Patrioten “ die sich wohl bestimmt nicht zu misbrauchen lassen Anschläge im eigenen Land zu verüben…

    Da sind CIA und Mossad wohl eher die üblichen Kandidaten und Mossad ist nicht so abwägig wenn die gezeigten “ Täter “ auch jene sind…

  4. Tijal sagt:

    tja, da macht folgendes schon weit mehr Sinn….

    http://derhonigmannsagt.files.wordpress.com/2013/04/boston-false-flag.jpg

    und ja ich konnte mit meinen Recherchemöglichkeiten sogar Fotos von dem Kandahar Vorfall 2011 und Fotos von Boston 2013 finden wo ich mit eigenen Augen diesen Mann in Artikeln gefunden hab und es ist eindeutig die selbe Person….

    also doch ein false flag, auch wenn ich cheffe recht geben muss, dass diese anderen geschichten in seinem Artikel sehr weit an den Haaren herbeigezogen sind und kein Indiz waren für ein False Flag…

    Aber Nick Vogt ist der lebende amputierte Beweis für nen false flag… frag mich wieviel Geld sie ihm geboten haben ein zweites Mal beide Beine zu verlieren zur Show….

  5. Teuguan sagt:

    @ Schwarzblut: Gerade diese „hard core“ Patrioten sind m. M. n. sehr schlecht bis garnicht einzuschätzen! Denk mal an Breyvik und seine verschwurbelten Gründe für das Massaker an den Kindern auf Utoya. Ausserdem, wo rekrutieren denn die Geheimdienste ihre Handlanger? Bei den Volksmudjahedin? UCK? FSA? Wenn dieses Attentat eine „false Flag“ Aktion war und mit den RIZIN-Briefen zur einschuchterung von Senatoren und zur verschärfung der Waffengesetze beitragen sollte, hat es nicht geholfen:
    http://www.guardian.co.uk/world/2013/apr/18/obama-condemns-senate-gun-reform
    MfG Teuguan

  6. Schwarzblut sagt:

    Mir fehlt der Glaube daran das Seals so etwas tun würden…im Ausland ja, aber nicht in Amerika, zumindest unter keinen Umständen an unbeteiligte US Zivilisten. Selbst wenn es Rache wäre für das liqudierte Seal Team welches bin Laden erschossen haben will, würden die wohl eher die Verantwortlichen treffen wollen…

    Ich bleib dabei, CIA oder Mossad, wobei Mossad ganz oben auf meiner Liste steht…Amerika tanzt nicht so ganz nach Israels Nase was den Iran betrifft, was also käme besser als den großen Bruder mal hart inne Eier zu treten um den großen Bruder mal aufzuzeigen, wer eigendlich ihr Herr ist…

  7. Rex Banner sagt:

    Es ist wie mit der Facebook-Seite zu dem Anschlag, die zwei Tage vorher aufgetaucht sein soll. Es geht weniger um Fakten, als um die Sensationsmeldung und wenn du diese dann noch als Erster bringst… meine Fresse, dann bist du der König der Infokrieger.

    Das Problem ist, dass heute überall eine Verschwörung gewittert wird, hinter jedem noch so “kleinen“ Vorfall, steht die CIA, der Mossad oder andere konspirative Kräfte. Nicht dass das grundsätzlich falsch sein muss, aber da oft keine wirklichen Hinweise zu vorhanden sind, greift man nach jedem Strohhalm, egal wie lächerlich man sich dabei macht – “Schließlich kennt mich ja keiner!“

    Jüngstes Beispiel zu Boston: Die Illuminati-Karte “Combined Disasters“ zeigt einen Turm aus Boston… der Turm hat zwar keinerlei Ähnlichkeit mit dem Gebäude auf der Karte, aber hey, war bei Olympia 2012 nicht anders. Big Ben war nicht drauf zu erkennen und hat überdies seine eigene Karte, aber irgendwas muss man den Leuten ja anbieten. (http://i180.photobucket.com/albums/x18/Redavv/155794_10201021459087456_1316979793_n_zps20a2cb34.jpg)

    Aus dem Grund freue ich mich über alle Seiten die in die Richtung Iknews oder Hinter der Fichte gehen.

  8. Xander sagt:

    Ach schön … ich weiß schon warum du mein letzter Fels in der Brandung hier bist Jens! 🙂

  9. strom23 sagt:

    Mr. Banner sie haben im Falle des „Bier Baron´s“ bereits ihre Spürnase unter Beweis gestellt von daher glaube ich eher ihnen als den Wahnsinnigen Konspirations Experten dieses Universums.

    Spaß beiseite du spricht mir aus der Seele!!!

    Leider läßt sich mit abstrusen Verschwörungen immernoch Geld verdienen und zusätzlich ist es auch so herrlich einfach.
    Attentat: Schublade auf „Verschwörung rein und Schubalde zu“.
    Früher war es der Teufel und heute sind es die IlluminatenFreimaurer.

  10. Schwarzblut sagt:

    Das mit der Karte is Quatsch, da kann ich auch keinen Zusammenhang sehen…aber Mossad ist gar nicht mal so abwägig, vor allem da das FBI ja nun plötzlich udn ohne Grund die PK kurzfristig absagte…passte wohl was nicht in der vorbereiteten Geschichte die man auftischen wollte, hat den Fehler gerade mal noch so gemerkt?

    Solche Dinge sind es doch die Spekulationen über alles erdenkliche nähren…
    Ich bleib dabei…Mossad Aktion.

  11. Evey sagt:

    Jens, du machst wirklich gute Arbeit!! Danke dir dafür.

    Aber jetzt will ich auch mal eine Verschwörungstheorie in die Welt setzen.
    Was wenn die Bombenanschläge nur Ablenkung waren. In Bosten gibt es sehr viele Banken, unter anderem eine Federal Reserve Bank of Boston?! Bei „Terroranschlägen“ werden doch eine Menge Einsatzkräfte benötigt. Mehrere Blocks müssen abgeriegelt und durchsucht werden.
    Oder hab ich zu oft „Stirb langsamW“ sehen müssen?

  12. Rex Banner sagt:

    Warum der Mossad? Auch bei Sandy Hook sind viele der Meinung, das Israel oder der Mossad (gibt es da einen Unterschied?!) dahinterstecken. Warum?

    Auch bei Breivik hieß es, der Anschlag sei auf Israel zurückzuführen, weil die Sozialdemokraten wenige Tage vorher in irgendeiner Form für Palästina gestimmt haben. Auf Grundlage dieser These, hätte es letztes Jahr in mindestens 138 Staaten einen Terroranschlag oder ähnliche Aktionen hätte geben müssen.

    Was bewegt dich zu der Annahme Schwarzblut? Welche Hinweise stützen deine These?

    MfG

  13. Schwarzblut sagt:

    Schau dir einfach mal den Staat Israel und ihre Methoden genauer an…Es geht nicht um Anschläge irgendwo auf der Welt, ich bezieh mich jetzt nru auf Anschläge in den USA, bzw auf US Amerikanischen Eigentum um bestimmte Ziele zu verfolgen…

    Ein paar Beispiele, wobei man vll eher von Judäa als Israel reden sollte.

    1916 -> Lusitania False Flag ( um USA in den eigendlich von Deutschland gewonnen Krieg zu verwickeln )
    1941 -> Pearl Habor False Flag ( was Roosevelt konnte seinem Volk gleichzeitig den Krieg gegen Japan und Deutschland verkaufen da beide ja Verbündete waren )
    1967 -> misslungener Liberty False Flag um USA in den 6 Tage Krieg zu verwickeln.
    1993 -> erster WTC False Flag da USA im 2. Golfkrieg nicht das zuende gebracht haben was Israel vorschwebte.
    2000 -> misslungener False Flag auf die USS Cole um USA erneut in einen Krieg im mittleren Osten zu verwickeln um Israels Vormachtstellung auszuweiten
    2001 -> WTC False Flag, erfolgreich, USA randalieren im mittleren Osten und schwächen Israels Gegner

    usw…

    und nun Boston weil USA immernoch nicht im Iran rumrandalieren…

    Bei all denen die ich aufgelistet habe ( Liste nicht Vollständig und bei einigen habe ich noch keinen Zusammenhang gefunden, weils vll keinen gibt )waren bis jetzt immer eine gewisse jüdische Gruppe jene, die ammeisten von profitiert haben oder hätten wenn die False Flags “ geglückt “ wären…

    Im Zweifel immer nach schauen wer am meisten danach von profitiert hat…ein in höhlen hausender Trurbanträger hat am allerwenigsten davon wenn er anschließend von High Tech Waffen zugeschissen wird…

  14. Schwarzblut sagt:

    Ah so…kurz nach dem Boston Attentat entschließen die USA plötzlich bis zu 20.000 Soldaten nach Jordanien zu schicken…mit wem hat Israel gerade Stress? Mit Syrien…und Syrien muss fallen sonst nix im Iran rumrandalieren…alles ein wenig Zufälle…

  15. LFO sagt:

    Für mich, passieren entscheidente Ereignisse immer auf mehreren Ebenen (allei schon wegen der Absicherung). Was wäre, wenn die abgebildenten Personen tatsächlich was damit zu tun haben und die Kleidung und Logos bewusst ins Spiel gebracht wurden, um genau das zu bezwecken, was dieser Artikel aussagt nämlich, dass diese Personen,Geheimdienste oder Militärs nichts mit einer Falsflagoperation zu tun haben können, weil eben jeder Depp solche Logos tragen könnte…

    Oder anders; diese Bilder wurden vielleicht auch bewusst gestreut um die „Trutherszene“ an der Nase herum zu führen. So einfach wird das für uns nicht mehr sein, den Tätern auf die Spur zu kommen. Ich denke, DIE legen ihre Köder auch für uns aus.
    Und gerade solche Blogs wie Infowars, rufen immer mehr Skepsis in mir hervor und ich verstehe so langsam, dass sehr viele dieser Seiten für uns so etwas ist wie die Masse die täglich ihre Bildzeitung konsumiert und sich dadurch von einer Ecke in die andere Ecke, hin und her schupsen lässt. Das ist eben unsere Beschäftigung auf der selben Ebene, wie die meisten Menschen, die täglich zum Konsum dieser Medien getrieben werden.

    Hoffe ich war verständlich

    befinde mich nämlich gerade in einer sehr entspannten Phase 😉

    Gruß und reinhaun

  16. dirk sagt:

    Auf Mike Adams Blog gibts auch einen Eintrag zu den Jungs+

    http://www.naturalnews.com/039977_The_Craft_Boston_marathon_private_military_contractors.html

    Als die ersten Fotos aufgetaucht sind, dacht ich mir auch privater Sicherheitsdienst. Die sind in den USA durchaus auch mit heiklen Aufgaben beschäftigt, die über die Kompetenzen, die wir hier von Securytis kennen weit hinaus gehen.

  17. die aktuelle Kamera sagt:

    Explosion im Irak!

    Eil … Eil…

    Es gab eine Explosion in Bagdad, auf einem Markt.

    27 Tote.

    Keiner nimmt das noch wahr, nein ist schon regestriert unter „ferner liefen“. Ist aber gerade mal wieder so passiert!
    Im Nachrichten TV läuft heute der Trauerdienst für Boston. Ich bedauere hiermit, dass es Tote gab, darunter ein Kind. Besonders erschreckend, gab es wohl auch viele Amputationen unter den Verletzten.

    Puhh, vor ein paar Tagen ist ein „Serbe“ amokgelaufen und hat seine Nachbarn getötet, zweistellig. Er tat dies öffentlichen Quellen zufolge aus einem post-kriegs-traumata.

    Wenn ich mir vorstelle wieviele Ex-Soldaten jetzt in den USA herumlaufen und schwere Vorwürfe gegen sich selbst richten, dann muss ich nicht weit denken. Ich spiele hier nicht auf die Seals an oder infodings.

    Aber weder auf die psychischen Probleme von EX-Soldaten oder den Zustand von westlich-demokratisierten Staaten wird groß eingegangen. Die BW hat dort auch ein gewaltiges Defizit!
    Das ist heute so (während und nach dem Vietnamkrieg auch) und wird sich wohl auch nicht mehr großartig ändern.

  18. Melissa sagt:

    Was ist eine Verschwörungstheorie?

    Eine Vermutung, meist sogar mit Details begründet, die die üblichen mainstreamtauglichen VERMUTUNGEN deutlich vertieft oder in eine völlig andere aber wahrscheinlichere Richtung läuft.
    Nur weil okkulte oder metaphysische Parameter mit reinspielen ist es nicht weniger unwahrscheinlich.

    Aber ich stimme dir zu, dass alles immer undurchschaubarer wird, Fakes werden immer besser auch videotechnisch und absichtliche mediale Fehlinformationen und Provokationen zur Ablenkung des Bürgers sind vor wirklichen Gefahrenpotenzialen oft kaum zu unterscheiden.

    Über Theorien und Vermutungen kann man diskutieren um sich an die tatsächlichen Gegebenheiten anzunähern man sollte sie nur nicht gleich als „Wahrheit“ proklamieren.

    Ich mach mir selten noch die Mühe das wirklich alles zu analysieren.. ist für mich inzwischen Zeitverschwendung.Es ist nur der Verstand der beschäftigt wird und aufgehalten Sinnvolles und Konstruktives zu planen.

    P.S. Mit den Illuminatikarten, die Hintergründe, den Künstler etc habe ich mich vor 3 Jahren ausführlich beschäftigt. Für mich ist die Deutlichkeit der Symbole und des bisherigen Geschehens absolut erschreckend.

    Es bleibt nur die Frage ob das geplant ist oder einfach ein paar Psychopathen zur Nachahmung reizt so wie es ja auch bei einigen Prophezeiungen der Fall ist….

  19. Melissa sagt:

    ..ich und meine doppelten Verneinungen, das passiert mir recht oft…ich meinte…. ist es nicht weniger wahrscheinlich ähm oder halt mehr oder weniger unwahrscheinlich *smile*

  20. Klops sagt:

    Wenn infowars so schlecht sein soll, wie kommt es das einer der brilliantesten Journalisten weltweit, Greg Palast Infowars das Pradikat eines der einzigen intellektuell substanziellen und Fakten schweren Foren in America“ gibt?

    Greg Palast:“one of the only intellectually substantive, fact-heavy forums in America“

    http://www.gregpalast.com/alex-jones-guns-piers-morgan-and-my-penis/

    zu Greg Palst:

    Awards
    • Patron of the Philosophical Society, Trinity College (an award previously given to
    Oscar Wilde and Jonathan Swift)
    • The Financial Times David Thomas Prize
    • Nominated for Business Journalist of the Year 1998 (UK)
    • Politics Story of the Year on Salon.com 2001
    • The Upton Sinclair Freedom of Expression Award from The American Civil Liberties
    Union
    • George Orwell Courage in Journalism Award: Freedom Cinema Fest at The Sundance
    Film Festival
    • Guerilla News Network’s Reporter of the Year
    • The Peace and Justice Award -Office of the Americas
    • Path Breaking Investigative Journalism Award–Long Island Progressive Coalition
    • National Press Club’s Arthur Rowse Award for Press Criticism, Book Category, First
    Place.

  21. Schwarzblut sagt:

    Wird dem der auf der Flucht ist nicht anders ergehen…

  22. Weissnicht sagt:

    denke ich auch aber das ganze läuft wie in nem schlechten Film ab

  23. strom23 sagt:

    Tschetschenen waren es also.
    Ich glaube das die niemand auf der Rechnung hatte.

    Was wollen junge Tschetschenen mit Anschlägen in den USA bewerkstelligen? Der Otto Normal Tschetschene haßt die Russen Besatzer. Aus dieser Richtung kan nes laso nicht kommen.
    Das Land hat aber auch einen weitreichenden Islam treuen Background. Ähnlich wie der Jemen ist das Land seit jeher ein Ausbildungs
    Standort für Tschihadisten aller Länder.
    Außerdem ist der Islam in Tschetschenien eine Volksreligion.Wenn es überhaußt einen übergeordneten Grund gibt dann ist er am ehesten in dieser Richtung zu suchen.
    Schaut man mal auf die Lage Tschetscheniens dann ist der Iran nicht weit. Tschetschenien nimmt genau wie Georgien eine wichtige strategische Rolle ein.
    Diese Länder sind als Puffer zwischen Russland – Türkei, Iran zu sehen. Ein US Stützpunkt direkt zwischen dem Iran und Russland wäre sicher top!

    Fest steht also das die USA weiterhin unter Auslandsterror stehen. Was man im Land der Freiheit aus dieser Information machen wird werden wir sehen. So ein Ereignis vereint und macht den nächsten Schritt Syrien sicher einfacher durchzusetzen.

  24. Schwarzblut sagt:

    Ach die Story stimmt doch vorne und hinten schon wieder nicht…Fängt bei den Namen an die sich laufend ändern, dann wurde einer ( der mit der weissen Cappy )schon seit dem 16.3. als von Eltern als vermisst gemeldet…nun sinds Brüder…Bombe soll am Straßenrand gelegen haben..ey lasst euch doch nicht verarschen!

    Das der eine nun erschossen wurde, war ne gezielte Tötung ( hätte ja sein können das er sonst seine Unschuld beweisen konnte ) und wird dem 2. auch passieren…

  25. Sleeper sagt:

    Lehnt euch zurück, schaltet von CNN den Ton ab und genießt die Show. Ich werde es gleich tun, dazu die feinen Klänge Torellis, Händel, und Haydn, ein Glas Whiskey und der erste Abend des Wochenendes kann kommen.
    Es entspannt, kann ich jedem nur empfehlen.

    Einen Dank auch an die deutschen Medien für die ausführliche Berichterstattung. Ihr liegt gar nicht mal so richtig.

  26. Irmonen sagt:

    Wenn heutzutage irgendwo Bomben hochgehen, ist die Wahrscheinlicheit einer false flag peration sehr, sehr hoch.

    Sollte es sich um eine flase flag OP handeln werden die Kriminellen Auftraggeber alles tun, um Verwirrung zu schaffen, falsche Szenarien zu präsentieren und die mutmaslichen Täter auszuschalten. Ihre Organe sind die MSM und „offiziellen Reden“.

    Eine Möglichst schnelle und vielzälige Verteilung von aufdeckenden Infos, wenn auch noch nicht voll ins Schwarze getroffen, ist das einzige was die Diskussion in allen Richtungen offen halten kann, einschließlich einer Bremse der bereits zunehmenden Internetzensur.

    Ob es nun bei den „auffälligen“ Männern um Navy Seals handelt, oder um private Sicherheitstruppe mit militärischen Hintergrund ist sekundär,eine Diskussion und Nachforschung geboten.

    Das schnelle Gegenreagieren von Alternativmedien nach sehr obskuren Ereignissen (flase flags) ein Muß.

    Wer nachtürlich superseriös erst posted wenn die ERgebnisse 100% gesichert sind – thats your freedom…..

    Ich poste nicht für mein Ego, schon gar nicht für IKN Perstige und überhaupt gar nicht für all diejenigen KOmmentatoren , deren liebst Beschäftigung das „Dagegen sein“ ist. Letztere Trupep wären sehr gut in der Politik aufgehoben.

  27. Vandenberg sagt:

    weitere Ungereimtheiten !
    -Jeff Baumann, der beide Beine verlor, identifizierte angeblich die Tsaerkaevs als Täter – allerdings stand er da unter heftigen Medikamenten – und wie konnte er T.T. in die Augen schauen, wenn dieser Sonnenbrille trug?
    Mr Bauman’s brother, Chris, said: “He woke up under so much drugs, asked for a paper and pen and wrote, ‚bag, saw the guy, looked right at me’.”
    http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/northamerica/usa/10005932/Boston-Marathon-victim-Jeff-Bauman-helped-identify-bombers.html

    -was die Craft-Leute (oder doch WMD-CST? trainieren ab und an mal gemeinsam..) an dem Ort gemacht haben, ist die Hauptfrage und wird in der Öffentlichkeit unter den Teppich gekehrt.
    die Beiden, die in der Nähe zur Blastzone stehen, haben noch diesen grauhaarigen Mann in ihrer Mitte stehen – der gehört wohl auch dazu, und hat irgendein Gerät bei sich.http://s1.directupload.net/images/130421/saa4fpqc.png
    weitere Fotos der Craft-Leute:
    http://s7.directupload.net/images/130421/6oeq5f2c.jpg hier stehen sie rum
    http://s7.directupload.net/images/130421/gtgfk2wh.jpg hier sieht man sie schön weglaufen
    http://s7.directupload.net/images/130421/5s574xom.jpg hier stehen sie auch rum
    http://s14.directupload.net/images/130421/7xyl4m2p.jpg
    http://s14.directupload.net/images/130421/e5swxxwk.jpg
    -Fraglich ausserdem, warum den Leuten mitgeteilt wurde, es handelt sich um eine Übung, sie sollen ruhig bleiben;
    UM Coach: Bomb Sniffing Dogs, Spotters on Roofs Before Explosions
    http://www.local15tv.com/mostpopular/story/UM-Coach-Bomb-Sniffing-Dogs-Spotters-on-Roofs/BrirjAzFPUKKN8z6eSDJEA.cspx
    EXCLUSIVE: Interview With Boston Marathon Eyewitness Confirms Bomb Squad Drill
    http://www.storyleak.com/boston-marathon-eyewitness-confirms-drill/
    http://www.naturalnews.com/039945_Boston_marathon_bomb_drill_Alastair_Stevenson.html

    -und wieso keiner der Verdächtigen nen Rucksack trägt, der zu dem passt, der angebl.die Bombe enthielt.

    -in welcher Höhe und auf welchem Dach wurde denn der Deckel des Dampfkochtopfs gefunden?

    -wieso gibt´s nur ein schlechtes Foto (Nahaufnahme, ohne Umgebung) von angeblichen Metall-Kugeln auf nem Gullideckel?

    -warum waren Sprengstoffsuchhunde vor Ort – und fanden nichts ?

    -was haben die Craft -Leute eigentlich nachdem die Bombe hochging gesucht, und wieso haben sie sich „dezent“ und unauffällig zurückgezogen, statt zB zu helfen ?

    Ergänzend:
    -das „Tränendrüsen-Foto“, was den 8jährigen Jungen und den Verdächtigen D.Tsaerkaev auf eben einem Bild vor dem Anschlag zeigt, ist fake.
    In dem roten Rahmen sieht man angebl. den Rucksack, allerdings müssten die beiden Damen dann leicht durchsichtige Beine haben.
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2311616/Boston-bombings-Chilling-image-shows-year-old-Martin-standing-Boston-bomb-suspect-moments-planted-explosive.html

    – auf den unter obigem Link veröffentlichten Fotos mit den angeblich Verdächtigen Tsaerkaevs, sieht man sie entspannt – und immer mit Rucksack.

    -es hatte wohl ein Miet-LKW versucht, vor Beginn der Veranstaltung in den Finish-Bereich zu gelangen, wurde aber abgewiesen.
    Police searching for a Penske truck that tried to access Marathon route BEFORE the blast, but was turned away. #CNN

    Jake Carpenter (@jakeacarpenter) April 15, 2013
    http://twitchy.com/2013/04/15/police-reportedly-searching-for-penske-truck-turned-away-from-marathon-route/
    http://www.businessinsider.com/boston-police-and-fbi-are-looking-for-a-yellow-penske-truck-in-the-marathon-bombing-2013-4

    -es waren insgesamt wohl eher 8 als nur 3 Bomben, wenn man der Berichterstattung in der Hinsicht glauben schenkt. Leider erfährt man nirgends, wie die aussahen.

    -angeblich gibt es ja Fotos und Videos, wo man deutlich sehen soll, wie die Bomben abgelegt wurden. Auf die bin ich sehr sehr gespannt !

    -angeblich hat D.T. nach dem Anschlag noch fröhlich getwittert, und auch ne Party besucht.
    http://www.nydailynews.com/news/national/boston-marathon-bombing-dzhokhar-tsarnaev-tweets-run-article-1.1322163
    http://www.nypost.com/p/news/national/he_partied_with_pals_after_blast_7Vj5w9ZI1wM26YiHg4RoDN

    -wer ist eigentlich der Saudi, der anfangs als „suspect“ gehandelt wurde, und von Michelle Obama im Krankenhaus besucht wurde ?
    http://news.yahoo.com/saudi-news-michelle-obama-visited-saudi-national-hospital-155429954.html

    -wieso ist D.T. in „serious condition“, wenn er prima alleine aus dem Boot rausklettern konnte ? „schön“ auch, dass er nun wohl so verletzt ist, dass er nicht sprechen kann (beim intubieren was schiefgelaufen?) http://s14.directupload.net/images/130421/vnrcha5q.jpg

    ich würde gerne mit mehr links aufwarten, leider bin ich in dem Forum, wo ich diese gesammelt hatte, nun plötzlich gesperrt 🙂

    stellt sich mir die Frage: war da was noch Größeres geplant ? wenn ja, von wem ?

  28. FooBar sagt:

    Weil Jens Blecker ein Faker ist, der nach noch mehr Sozialismus schreit, obwohl zuviel Staatsmacht das offensichtliche Problem ist.

  29. Jens Blecker sagt:

    Also zunächst mal für dich zum mitschreiben, wenn du nicht so engstirnig wärst und vielleicht mal ab und an auf meiner Webseite lesen würdest anstatt nur mal zum Pöbeln vorbei zu schauen, wüsstest du dass ich vor dem Globalsozialismus sogar permanent warne. Du scheinst einer der „Freiwillig Frei Theorieanhänger“ zu sein, und es sei dir gegönnt. Wenn du mal den Begriff Faker googlst wird dir vielleicht die Erleuchtung zu Teil, dass der Kontext völlig unpassend ist und nimm es mir bitte nicht übel aber solche Schreihälse wie du schaffen es bei mir nicht über die MOD hinaus. D.H. in Zukunft werden die Beiträge wie auch dein erster zunächst in der Mod landen.

    Im Gegensatz zu Menschen wie dir, mache ich mir jeden Tag sehr viel Arbeit damit Dinge zu hinterfragen und dazu artikel zu schreiben, ich erhebe keinen Anspruch auf Vollkommenheit und auch Lösungen die umfänglich funktionieren habe ich nicht anzubieten, da ich nicht die wichtigste Komponente den „Menschen“ aus der Gleichung lasse wie das einige gerne machen.

    So what, träum du deinen Traum von der Lösung weiter, ich mache so lange weiter einen auf Zeitzeugen und versuche zu informieren wenn es recht ist.

  30. FooBar sagt:

    aaalso, lieber Jens.

    1. Ich habe nicht geschrien, sondern eine Aussage gemacht. Und bei der bleibe ich auch.

    2. Du kennst mich nicht, also kannst dir Formulierungen wie: „wenn du nicht so engstirnig wärst“, „Schreihälse wie du“ und „Im Gegensatz zu Menschen wie dir“ schonmal sparen.

    3. lese ich deinen Blog schon seit Jahren, da einige Artikel, im Gegensatz zu diesem, sehr gut sind.

    4. ist es mir egal wo meine Beiträge landen. Ich werde auch weiterhin schreiben was ich denke.

    5. Warst du nicht immer Befürworter des BGE? Das ist purer Sozialismus.

    6. Fakt ist, dass diese Boston-Story bis zum Himmel stinkt!

    Und dass die „Anderen“ den Menschen nicht in ihre Überlegungen mit einbeziehen ist schlichtweg Unsinn. Du darfst nicht vergessen, dass es Menschen gibt die nicht solche Gutmenschen sind wie du. Die lässt du nämlich scheinbar aus deinen Überlegungen raus.

  31. Jens Blecker sagt:

    Zu 5. Ich habe nicht einen Artikel zum Bedingungslosengrundeinkommen geschrieben, da es nicht umsetzbar ist und nach meiner Meinung falsche Anreize setzt. Such und versuch nur einen Artikel unter den 4117 veröffentlichten zu finden wo ich mich für das BGE ausspreche 😉

    Zu 6. Das es zum Himmel stinkt bestreite ich nicht, jedoch halte ich mich an die Fakten und das es sich um ein „Seal-Team“ handelt war innerhalb einer kurzen Recherche wiederlegt. Das ist was ich in dem Artikel deutlich gemacht habe.

    Zum Nachtrag: Und dass die “Anderen” den Menschen nicht in ihre Überlegungen mit einbeziehen ist schlichtweg Unsinn. Du darfst nicht vergessen, dass es Menschen gibt die nicht solche Gutmenschen sind wie du. Die lässt du nämlich scheinbar aus deinen Überlegungen raus.

    Genau das sage ich immer wieder, also weiss ich nicht wo du nun den Widerspruch siehst? Offensichtlich liest du nicht richtig, sonst wären genau diese Anschuldigungen wohl kaum von dir gekommen?

    Widerlege bitte meine Aussagen oder gesteh dir ein, dass es eben nur aus dem hohlen Bauch kam.

    Carpe diem

  32. FooBar sagt:

    Ich kann mich an Zeiten erinnern wo hier groß Werbung für Herrn Popp gemacht wurde, dann muss man sich nicht wundern wenn so ein Bild entsteht!

    P.S. Diese Kommentarfunktion hier ist grauenvoll.

  33. Jens Blecker sagt:

    Wo bleiben deine Belege? Du kommst mit anderen Vorwürfen ohne die alten auch nur im Ansatz zu belegen? Die Kommentarfunktion hier ist wie auf allen WP-Blogs ausser dem Capture….

    Nichts als leeres Geschrei, wie ich gesagt habe…. Ich warte nach wie vor auf die Belege für deine Vorwürfe, vorher nimm es mir nicht übel wenn ich nicht noch mehr Energie in leere Flaschen stecke.

  34. […] BOSTON-ANSCHLAG NUR FAKE? Ich verstehe nicht, wie sich einige das Recht herausnehmen können ganze Familien, ihre Angehörigen und die Opfer des Anschlags so zu verhöhnen… Natürlich wird jedes mal wieder spekuliert, aber die sogenannten Beweise sind oftmals viel zu an den Haaren herbeigezogen… Auch diesmal gibt es so gut wie keine vernünftigen Indizien, die die ganten Verschwörungstheorien rund um den Anschlag beim Boston Marathon belegen könnten…Hier mal was dazu zu lesen: http://www.iknews.de/2013/04/18/anschlag-von-boston-waren-navy-seals-beteiligt/ […]

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM