Türkei: Demokratieunterstützung durch das Militär

MH-60K_Black_Hawk

Oft wurde die Entwicklung der Türkei Richtung Demokratie gelobt. Gerne wollte man Erdogans kommendes osmanisches Reich in die EU eingliedern. Die Wachstumszahlen waren gut und auch die geostrategische Lage der Türkei ist nicht zu verachten. Nun jedoch ist die Türkei gezwungen, die Maske fallen zu lassen und sich zu geben, wie man ist: diktatorisch. Neben prügelnden Horden von Polizisten wird bereits Pfefferspray in die Wasserwerfer eingebunden, anders scheint man der Lage nicht mehr Herr werden zu können. Ist die Türkei nur ein Vorreiter solcher Entwicklungen?


Was die Tage in der Türkei passiert, hat mit Demokratie nicht mehr viel gemeinsam. Nicht nur auf dem Taksirplatz wurde radikal geräumt, auch andere friedliche Proteste wurden mit äußerster Gewalt zerschlagen. Dazu fällt mir ein:

Was man mit Gewalt gewinnt, kann man nur mit Gewalt behalten.

– Mahatma Gandhi

Sollten die Polizei und paramilitärische Einheiten nicht in der Lage sein, die Situation unter „Kontrolle“ zu bekommen, will Erdogan nun andere Seiten aufziehen. Reuters schreibt dazu:

Türkische Regierung droht Demonstranten mit Armee
Um die Proteste niederzuschlagen, würden notfalls „Elemente der Streitkräfte“ abkommandiert, sagte Vize-Ministerpräsident Bülent Arinc. Auch am Montag gingen die Proteste weiter.[1]

In einem anderen Artikel bei Reuters wird die Kanzlerin zitiert:

Merkel zeigt sich „erschrocken“ über Entwicklung in der Türkei
„Ich bin jedenfalls erschrocken, muss ich ganz ehrlich sagen, wie viele andere Menschen auch“, sagte Merkel am Montag in einem RTL-Interview. „Das, was im Augenblick in der Türkei passiert, das entspricht nicht unseren Vorstellungen von Freiheit der Demonstration und der Freiheit der Meinungsäußerung“, sagte die Kanzlerin. „Ich kann nur hoffen, dass die Probleme friedlich gelöst werden.“[2]

An dieser Stelle möchte man sich fragen, ob Frau Merkel nicht zunächst den eigenen Saustall aufräumen will? Auch bei der Blockupy in Frankfurt wurde nicht zimperlich mit Tränengas und Knüppeln eine genehmigte Demonstration zerlegt. Aber der Bundestag sieht sich nicht dafür verantwortlich, wenn die Demokratie mit Gummiknüppeln zu Boden gerungen wird. Ein Auszug aus einem Artikel von Andrej Hunko von den Linken:

Die Bundesregierung schob die Verantwortung auf das Land Hessen ab und antwortete gebetsmühlenartig, sie sei nicht zuständig, obwohl die Bundespolizei an dem Einsatz beteiligt war.[3]

Da möchte ich die Bundesregierung und den Bundestag allerdings in Schutz nehmen, für Demokratie hat man sich dort noch nie wirklich interessiert.

Ein Livestream aus der Türkei, danke an NT für den Link.

Carpe diem

[1] http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE95G03920130617
[2] http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEBEE95G02S20130617
[3] http://www.andrej-hunko.de/13-bundestag/1607-blockupy-polizeigewalt-bundesregierung-und-bundespolizei-unterstuetzen-hessen


36 Responses to Türkei: Demokratieunterstützung durch das Militär

  1. Nver2Much sagt:

    Also ich wäre für eine Flugverbotszone und die Absetzung des Diktators, wie es auch in den anderen Ländern geschehen ist… Doppelmoral ist irgendwie falsch angebracht wenn gar keine Moral vorhanden ist.

    „das entspricht nicht unseren Vorstellungen von Freiheit der Demonstration und der Freiheit der Meinungsäußerung”, sagte die Kanzlerin.“

    S21 war ja ganz anders abgelaufen, da ist man mit den Kindern zuerst mal ein Eis essen gegangen, bevor man sie nach Hause begleitet hat.

    Was in so einem Kopf so vor sich geht, das würde mich schon mal interessieren. Finden Politiker sich toll, wenn sie abends in den Spiegel schauen?

  2. Schwarzblut sagt:

    Na dann weiss man nun warum Erdogan die Atatürk treuen Offiziere alle einsperren ließ…die hätten nämlich sich niemals gegen das Volk erhoben, eher gegen Erdogan.

    Einsatz chemischer Waffen ( Pfefferspray sind chemische Waffen, da gibts nichts schön zu reden )gegen Zivilisten sind IMMER zu verachten!

    Allerdings, weis sich selber nicht was ich da von der Demo halten soll, gerade unsere tolle Grüne Claudia gibtmir schwer zu denken, was sie da eigendlich als deutsche Politikerin zu suchen hatte bei den Demonstranten.

    In einem Punkt scheint Erdogan recht zu haben, das die Demo von aussen insziniert wird mit dem Ziel ihn abzusägen…ich denke der Grund dürft eim ausgefallenen Krieg vs Syrien liegen, Erdogan konnte keinen Krieg vom Zaun brechen, versucht hat ers ja, is aber gescheitert sehr zum Ärgernis der USA/Israelis, Katar und Saudis, da der Syrienkrieg ja jetzt richtig Teuer wird für die.

    Erdogan ist also seiner “ Verpflichtung “ nicht nachgekommen, hat versagt und wird nun abgestraft.
    Das ist mein Eindruck der ganzen Geschichte und erklärt auch warum unsere Politiker da ordentlich mitmischen…um der Welt eben zu suggerieren, was für ein böser Mann Erdogan doch ist ( was er ja auch ist, er wird halt jetzt nur öffentlich als Sündenbock demaskiert )…

    Ist meine Meinung, daher schaue ich da sehr verhalten und zwiespältig nach der Türkei, ich traue dem ganzen nicht…

  3. Janu sagt:

    Nachdem ganz besonders im BRD-mainstream gegen Erdogan gehetzt wird, ist nun auch noch Claudia Roth(!!) dort aufgetaucht und aus dem Park vertrieben worden. Und sogar völlig unverletzt! Die deutsche Polizei wäre da aber anders vorgegangen! Die schlappe türkische Polizei sollte sich mal endlich deutsche Polizeiausbilder holen! Ein deutscher Polizeischlagstock hätte das Kaulquappengesicht der Frau Roth unmöglich verfehlen können.

    Nun hetzt Frau Roth auf http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-06/claudia-roth-traenengas-interview .
    Damit ist die Sache für mich klar. Ich mag Erdogan wegen Libyen und Syrien zwar überhaupt nicht. Aber hier soll wohl Erdogans beginnende Kooperation mit Rußland bestraft werden.
    Die Polit-Kaste BRD hat ja offensichtlich noch vor denjenigen anderer Länder (z. B. Frankreich, Großbritannien usw.) die Aufgabe, stets gegen Rußland zu hetzen.

    Für mich heißt das, daß die Demonstrationen in der Türkei vermutlich zu einem nicht unwesentlichen Teil GELENKT SIND VOM US-ISRAELISCHEN IMPERIUM.

    Man muß heutzutage ZWEIMAL ein Urteil fällen! Bzw. man muß bereit sein, ein ursprüngliches Urteil zu revidieren, wenn neue Tatsachen oder auch nur ‚Auffälligkeiten‘ auftauchen! Solch eine Auffälligkeit ist Frau Roth im Gezi Park. Denn mit echter Demokratie hatte Frau Roth noch nie was an ihrem Hütchen.

    Auch hinsichtlich des whistleblowers „Edward Snowden“ bin ich bereit, ggf. umzudenken. Webster Tarpley ist sehr kritisch zu Edward Snowden. Er ist es auch gegenüber Assange und weist zurecht auf die Merkwürdigkeit hin, daß Assange Kritiker der offiziellen Version von 911 immer als Spinner abgetan hat.
    Auf Tarpley.net ( http://tarpley.net/ ) findet ihr seine Sendung (in englischer Sprache) von „June 15, 2013“ zum abhören oder herunterladen (http://tarpley.net/audio/WCR-20130615.mp3 ). Nur etwas 3/4 davon anhören, da es im Rest der Sendung nur um weniger interessante US-Interna geht.

  4. Janu sagt:

    Nachtrag:
    Seht euch nur an wie unsere mainstream-Medien, die doch zu den in im heutigen Libyen, in Saudi-Arabien, Katar, Bahrein, Honduras, Georgien usw. grausam unterdrückten Demos stets geschwiegen hatten, sich plötzlich für die Demonstranten in der Türkei in die Brust werfen. Das ist doch alles andere als normal!

    Ich selbst könnte mangels ausreichender Kenntnis jedoch nicht entscheiden, warum es so überraschend zu so mächtigen Demonstrationen kam. Es gibt aber Stimmen, die argwöhnen, daß die Demos seitens der US-Diktatur initiiert wurden – eben genau wie beim „Arabischen Frühling“.
    Eine der Stimmen gehört Bhadrakumar, der darauf verweist, daß Erdogan mehrfach und durchaus scharf seitens des Washingtoner Regimes kritisiert wurde. Wegen der „Menschenrechte“! Man möchte ergänzend darauf hinweisen, daß Katar und Saudi-Arabien nie wegen der „Menschenrechte“ kritisiert wurden!.
    Zu Bhadrakumar siehe: http://www.atimes.com/atimes/Middle_East/MID-01-050613.html … maschinenübersetzt: http://translate.google.com/translate?sl=en&tl=de&js=n&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=http%3A%2F%2Fwww.atimes.com%2Fatimes%2FMiddle_East%2FMID-01-050613.html .

    Auch aangirfan (ein blog, der durchaus mit Vorsicht zu genießen ist) stellt Überlegungen in diese Richtung an: http://aangirfan.blogspot.de/2013/06/erdogan-dumped-by-gulen-to-be-replaced.html … maschinenübersetzt: http://translate.google.com/translate?sl=en&tl=de&js=n&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=http%3A%2F%2Faangirfan.blogspot.de%2F2013%2F06%2Ferdogan-dumped-by-gulen-to-be-replaced.html .

  5. Schwarzblut sagt:

    Das Problem bei Claudia Roth ist, die kannste vertreiben von wo du willst…die taucht immer wieder auf, anders kann ich mir nicht erklären warum die immer wieder nach Deutschland kommt…
    Aber gut, derzeit müssen sich die Türken mit dieser lernresisstenten Frau abplagen…

    Generell bringst es aber auf den Punkt Janu, die Sache in der Türkei ist mit Vorsicht zu genießen…

  6. Tester sagt:

    Er hat meines Wissens Alewiten einsperren lassen, keine Atatürk-treuen. Das sind eher Schiiten-nahe Gruppen und somit seine potentiellen Feinde/Verräter.

  7. Tester sagt:

    „Aber hier soll wohl Erdogans beginnende Kooperation mit Rußland bestraft werden.“

    Richtig erkannt, er will gegen Syrien nicht voll mitmachen (was aus seiner Sicht eher patriotisch ist), daher soll er durch eine neuen, genehmere Puppe ersetzt werden.

  8. Tester sagt:

    „neue“ mein ich, sorry

  9. S.E.T.I sagt:

    GEZI PARK PROTEST – Webcam`s + LIVE-Ticker: http://www.qicknews.de/index.php/gezi-park-webcam

  10. Janu sagt:

    @Schwarzblut
    Nur für Dich Schwarzblut … zum gruseln (und gruseln macht auch oft Spaß, sonnst gäbe es ja keine Horrofilme!): http://bilder1.n-tv.de/img/incoming/origs5555816/9702734537-w1000-h960/335o4854.jpg

  11. Schwarzblut sagt:

    Sry Janu…jetzt werden wir im Leben keine Freunde mehr…das hasse nun verbockt…^^ 😉

  12. chris321 sagt:

    Nun, ändert wohl nichts daran, dass die Chinesen ihre extreme Ressourcenüberlegenheit in den Weiten ausspielen wird und Russland die eurasische Plattform bis zum bitteren Ende verteidigen wird.

    Heisst also: Egal was da unten derzeit an Kapserletheater passiert, das da unten ist jetzt eine Sache der Chinesen, denn Afghanistan hatten ja beide Böcke schon verschossen. Egal wie sie jetzt gross spielen, die Chinesen werden wohl am Ende entscheiden.

    Die Russen werden der Smart Weapons Strategie von UIsrael durch unaufhörliche EMPs anworten und die Chinesen durch unaufhörliche Ressourcen. Das Ergebnis überlasse ich Euch Eurer Phantasie. Die Russen werden jedenfalls NICHT erlauben, dass die Amerikaner nach dem Bruch der NIS-Vereinbarung weiter nach Eurasien mit ihren Raketenabwehrstellungen vordringen. Nun, das Ergebnis dieser Auseinandersetzung wird wieder auf Europäischen Boden stattfinden und die Amerikaner werden das für SEHR GUT befinden, wenn die Sauerei zwischen den Fronten stattfindet.

    Wünsche Euch alles gute für diese Zeit des totalen Krieges, besonders jenen die alles hätten vorher wissen KÖNNEN, aber nicht wissen WOLLTEN. Macht Euch mal keine falschen Vorstellungen, ich spreche hier von unaufhörlichen Atomeinschlägen in Europa die BEIDE SEITEN locker fertig bringen, weil es ja nicht ihr Kernland betrifft. Stellvertreter Atomkrieg auf Europäischen Boden. Also Leute, viel Spass. Ihr wolltet nicht hören, es wurde alles gesagt, also wird man es zumindest paar Millisekunden fühlen dürfen.

    Nicht dass hier wieder paar sehr einfältige Leute meinen, das habe ich gesagt dass es morgen geschehe. Falsch, ich sagte bereits, dass dies so Richtung 2015 nach russischen Prognosen passieren wird und dass der Grund darin liegt, dass es der Europäischen Bevölkerung Scheiss egal war DASS es so endet. Aus Sicht der Russen also quasi ERWÜNSCHT war, DASS es so endet. Tja, es gibt ein DEMOKRATISCHES STATEMENT auch dann, wenn man es nie offiziell auf einem Papier mit einem X deklariert hat.

    Egal, ich glaube nicht dass auch noch irgendetwas zu retten ist, der Atomkrieg auf Europäischen Boden und damit die weitestgehende Auslöschung der Menschen in diesem Gebiet ist für mich gebongt. Es interessiert sie ja gar nicht dass es so endet genausowenig wie es sie interessiert dass sie von den USA total ausspinoiert werden und damit eine STASI 2.0 Fall real ist. Was soll man dann dazu noch sagen. Antwort: Dann lasse es so sein wie die Leute es WOLLEN! Wenn sie den Atomkrieg bei sich wollen, dann soll dem so sein!

  13. Schwarzblut sagt:

    Chris…Jain…
    natürlich wird der nächste Krieg wieder zentral in Europa stattfinden, Russland vs USA, dürfte sogar vor 2015 soweit sein. Syrien war nun die Büchse der Pandora, der vorgeschobene Vorwand gewesen sein. Das hat aber viel weitreichendere Gründe als blos USA vs Russland. Auf diesem Planeten findet seit mehreren 1000 Jahren ein Handfester “ Rassenkrieg “ statt mit dem letztendlichen eigendlichem Ziel, die totale Zerstörung Europas ( zentral aber Deutschland/Dänemark )

    Sogesehen hat Erdogan mit seinem kläglichen Scheitern im Fall Syrien, uns noch ein wenig mehr Zeit herausgeschunden. Und umso länger Erdogan sich da hält, umso mehr Zeit haben wir zusätzlich weil das so nicht geplant war.
    Erdogan sollte in Syrien eingreifen um die Entscheidung zu erzwingen, wohlwissen das wahrscheinlich Russland und aber garantiert Iran eingreifen würden und mit Iran wäre Russland 100%ig dann auch in den Krieg verwickelt.

    Denn wäre Syrien wie geplant gefallen, hätte Russland nur noch die einzige Option, ein Angriff auf Europa.

    Denk mal nach was all die Länder wo der “ arabische Frühling “ ( ausser Ägypten )statt fand, Syrien, Iran, Türkei und Europa gemeinsam haben…Wir haben alle die selben Vorfahren. Und wir die Nachfahren, so wurde es beschlossen, sollen restlos ausgelöscht werden.
    Das ist leider das Dumme an dieser Sache und nicht STASI 2.0, Raketenschilde, Terror, Überwachung, Gas, Geld oder sonst was, das alles nur Werkzeuge für den viel perfideren eigendlichen Plan der im Hintergrund abläuft…

  14. illumis sagt:

    gibt es ein ort one way flug,wo man davon verschont wird ?Dann würd ich gern meine paar sachen und samen packen und dort hin,mal im ernst ,wäre gut wenn mir hier jemand alternativen nennen würde.

  15. V sagt:

    „mal im ernst ,wäre gut wenn mir hier jemand alternativen nennen würde.“

    Alternativen?

    Änderung des Bewusstseins…wäre eine…still werden..informiert sein….nicht im sinne von Nachrichten…

    Es gab hier mal jemanden, der folgendes „gerne“ verlinkte…und NEIN… ich bin KEINE Reinkarnation!

    http://www.youtube.com/watch?v=iMUiwTubYu0

    http://www.youtube.com/watch?v=mLEtb9N9oMA

    Aber manches fehlt hier eben…

    Werde dir bewusst – und nimms nicht weiter ernst…

  16. Babs sagt:

    Was soll das geben, was da getrieben wird? EU-Beitritt durch die Hintertür? Ich kann gut auf die Türkei in der EU verzichten.

  17. NeueZukunft sagt:

    So kommt es mir fast auch vor. Nur kann ich mir gut vorstellen, dass Erdogan erkannt hat, dass er nur ne kleine aber doch wichtige Schachfigur in dem Spiel ist. Und daraus eben versucht haben könnte sich selbst in eine bessere Position zu bringen. Kaum ein Politiker stürzt sein komplettes Land blindlings in einen Krieg ohne davon profitieren zu wollen. Und gerade bei den doch recht stolzen Türken sollte man das nicht vergessen.
    Tja und da kann ich mir gut vorstellen, dass das der CIA nicht ganz so gepasst hat.
    Wenn man sich die ganzen wirklich großen Revolten der jüngeren Geschichte anschaut, waren immer irgendwelchen Drahtzieher im Hintergrund tätig.

  18. V sagt:

    „Ich kann gut auf die Türkei in der EU verzichten.“

    Wer nicht?!

    Real?! Ich kann auch auf die ganzen verwanzten rumänen, kroaten, was was ich – auf all die spacken jedenfalls verzichten…geht man durch westdeutsche innenstaedte, hat man einen gefuehlten migranten? – ne VON 80% +

    Hier wirds mal dringend Zeit für eine so genannte „ethnische Säuberung“!

  19. V sagt:

    Migranten? Ne AUSLÄNDERANTEIL hatte ich geschrieben.

    Nicht ganz ausgereift das ganze hier? 😉

  20. Gutmensch sagt:

    Wie Kann man bloß so eine Scheiße labern!
    Die Türkei verfolgt doch seit Jahren nicht mehr das Ziel, in die EU aufgenommen zu werden.
    Die Sind doch ohne die SCHEISS EU viel Besser Dran!
    Die Türkei ist eines der Wenigen Länder, mit denen es in den letzten Jahren Wirtschaftlich bergauf ging.
    Die EU ist fast pleite und Braucht wieder Eine Wirtschaftliche KUH zum Melken.
    Die WOLLEN jetzt die Türkei dabei haben aber die Türkei Will nicht mehr.

    Schau dir mal die Türken an, die hier in Deutschland sind.
    Die Schlauen von denen, also die, die was auf dem Kasten haben, sind zum Großteil wieder ZURÜCKGEGANGEN!
    Die, die noch hier hin kommen, sind doch diejenigen, die dort drüben keine Chance haben.
    Aber das ist nicht die Schuld der Türken, dass hier in Deutschland so viele Migranten leben.
    Das haben wir alles unseren Lieben Besatzern zu verdanken.
    Also lass die armen Schweine von Migranten in Ruhe, die wollen auch nur überleben, und sorge lieber dafür, dass wir wieder selbst über unser Land bestimmen können.
    Und erzähl nicht so eine SCHEISSE von wegen Ethnischer Säuberung!
    Da krieg ich das KOTZEN, wenn ich sowas lese!!!

    Mann Jens, was macht bloß die Mod, wenn man sie mal Braucht.

  21. Politicus sagt:

    Ich denke sie liegen hier alle Falsch. Vor einigen Jahren las ich einen Bericht über die Zukunft der Türkei. Aus dem ging hervor dass die Türkei in absehbarer Zukunft massive soziale Spannungen bekommen wird. Begründung war oder ist, dass die Türkei für mehrere Millionen Türken keine Arbeit mehr hat und somit nicht versorgt werden können. Die Erleben im Moment die sozialen Verwerfungen wie in den südeuropäischen Ländern. Mit ein Grund warum die Türkei in die EU drängen.

    Erdogan scheint einfach nur die Zeit davon zu laufen!

    Zu der hohen Vertreterin der Grünen. Wer weiß welcher Ideologie die „Grünen“ im Bezug auf die BRD verfolgen für den wird es offensichtlich warum die Grünen in der Türkei präsent sind.

    Hier ein Zitat von Özdemir, Sinngemäß:
    „Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird“.
    „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“

    Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen, Wunschvision zum Tag der Deutschen Einheit, Artikel in der Welt am Sonntag vom 6.Februar 2005.

    „Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.“

    Fakt ist, dass die „Grünen“ eine BRD Staatszersetzungpolitik betreiben. Die Politische Ausrichtung, gerade zu den Türken hin, ist Kalkül. Den Özdemir möchte zu gerne erster Deutscher Kanzler mit türkischen Hintergrund werden. Dazu fehlen ihm aber die Stimmen. Eingepreist im Stimmenfang sind aber die Türken, die aufgrund Sozialer Spannung nach Deutschland kommen würden. Macht Erdogan so weiter, hat er ihnen erst mal in die Grüne Suppe gespukt.

  22. Politicus sagt:

    @ Gutmensch

    Entschuldigen sie bitte, aber ich vermute dass nicht die anderen einen „scheiß“ schreiben, sonder sie.

    Die Türkische Westküste war Wirtschaftlich schon immer Stark. Im Hinterland gibt es die Probleme. Schauen sie woher der überwiegende Teil der Türken in Deutschland herkommt, dann wissen sie warum die nach Deutschland gekommen sind. Die Türken an der Westküste schauen mit einem verachtenden Auge auf die aus dem Hinterland. Ich habe es in der Türkei selbst erlebt. Das ist so wie in Rumänien und Bulgarien die Zigeuner betrachtet werden.

    Und wem hier etwas zu Verdanken ist, kann man relativ einfach auf den Punkt bringen.
    Dass sind die BRD Politiker, PUNKT. Selbst wenn das von den Besatzern so gesteuert würde, gibt es die, die dabei mitmachen. Nein das ist und bleibt ein BRD Problem!!

  23. Politicus sagt:

    @ Chris und Schwarzblut

    Da sie die Behauptung aufstellen, dass alles geplant sei, bitte ich um Erklärung welcher Sinn hinter dem Plan steckt. Wenn möglich ohne den Unsinn einer ein Welt Regierung, denn die haben wir doch schon und nennt sich UNO.

  24. Schwarzblut sagt:

    Also in Sachen Einwanderungspolitik muss ich V und Politicus aber auch zustimmen, da steckt mehr dahinter als nur “ fehlende Arbeitskräfte “
    Hier wird mir auch wieder nur zu “ National “ gedacht, das ist kein alleiniges BRD Problem. Wir haben in ganz EU eine ungezügelte Einwanderungspolitik. Der Grundgedanke stammte von König Eduard als er Schottland millitärisch nicht besiegen konnte, verfolge er den Plan die Schotten “ weg zu züchten „.
    Es kommt daher auch nicht von ungefähr, das gerade die Briten und Franzosen mit ihren Kolonien in Afrika und Indien brutal umgingen und sogar heute noch die Lebensumstände absichtlich so miserabel hält ( zwar nicht mehr durch Kolonien, aber generell diese Regionen ) das es wahre Flüchtlingsströhme richtung Europa gab und gibt.
    Interessant ist jedoch wie Deutschland mit seinen Kolonien umging, eben genau gegenteilig, Deutschland erklärte diese sogar als Schutzgebiete. Deutschland hat den dortigen Menschen also erst gar keinen Grund gegeben von dort weg zu wollen.
    Aber das alles nur am Rande. Ich sehe das eben aus einem ganz anderen Kontext mittlerweile und wenn man sich damit ernsthaft auseinander setzt, ergibt es sogar tatsächlich alles Sinn der sich wie ein roter Faden durch die Geschichte zieht, denn:

    “ Wer seine Geschichte vergisst, den bestraft das Leben, weil nun nur Lüge und Täuschung die Herrschaft führen. “

    ud Genau das passiert und macht es denen so einfach uns zu manipulieren nach ihren Willen…

  25. Tester sagt:

    Krieg in Europe mit Russland vs. USA? Also deine Ideen sind sehr weit her geholt und entbehren jeder sachlichen Grundlage.

    Hier kämpft nicht die „USA“ und auch nicht „Russland“. Das ganze Halligalli dient dazu, die USA auszubluten und in eine zweite Sowietunion zu verwandeln.

  26. Schwarzblut sagt:

    @ Politicus, das hat mit einer NWO auch nichts zu tun, die NWO ist nur Werkzeug.
    Ich war selber anderer Ansichten, hab in letzter Zeit nur einiges Gelesen was meine bis dato Überzeugungen grundlegend erschütterten und umdenken ließen nachdem ich mich selbst dran gemacht habe alles zu überprüfen.
    http://wirsindeins.org/2013/03/13/atlantis-gefunden-gigantische-sphinx-und-pyramiden-im-bermudadreieck/
    lies dir da meine Comments durch, mehr will ich in diesem Topic nicht zu schreiben, keine Lust vom Cheffee aufm Deckel zu kriegen…;)

  27. Jens Blecker sagt:

    Das ist schon über die Grenzen des Erträglichen hinaus. Ethnische Säuberung findet sich nun für dich in der Mod wenn du noch einmal so einen Mist schreibst.

  28. Jannex sagt:

    Mit der „Roth“ hat man einen Fehler gemacht.
    Der derzeitige Feind ,ist der Islam.Wenn also Assad besiegt werden kann und die Rebellen sich plötzlich als Feinde herausstellen,wer verhindert dann noch einen Einmarsch in Syrien.Ein Islamischer Nachbar ist da nicht zu gebrauchen.Putin hat man wirtschaftlich in der Hand..und wir werden andere Probleme zu meistern haben.
    Gruß Jannex

  29. Gutmensch sagt:

    Mir ist schon Klar, dass hier eine Zersetzungspolitik betrieben wird. Das sieht man überall in Deutschland.
    Aber das haben sich die Deutschen ja nicht selber gewünscht, dass ihre Kultur und Ethnie Zersetzt wird. Im Prinzip bekommt man doch heute in der Politik überhaupt nichts mehr zu sagen, wenn man nicht genau diese Agenda vorantreibt. Und ich denke das ist der Punkt, wo die Besatzungsmächte ins Spiel kommen, da das doch alles in ihrem Sinne so läuft.
    Würden die Deutschen sagen: „Stopp, so geht es nicht weiter!“ dann käme ganz schnell ein Gesetz aus Brüssel und wir hätten hier sämtliche Flüchtlinge aus ganz Afrika und Nahost am Hals.
    Ich denke die wenigsten hier wollen, dass Deutschland noch mehr Einwanderer aufnimmt. Auch viele Ausländer sehen das so, dass es dort, wo viele Einwanderer sind immer soziale Probleme gibt. Das will ich auch garnicht kleinreden.
    Aber dann eine Ethnische Säuberung vorzuschlagen, wie es mein Freund V tut, halte ich für ein Sehr gefährliches Spiel.
    Wenn Schon Hass Predigen, dann gegen die Richtigen, und das sind die Globalisten, die uns die Suppe eingebrockt haben und nicht die Paar armen Schweine, die nur irgendwie durchkommen wollen.

    Mein Vater ist Selber Ausländer. Der Kam hier ende der 70er hin, um Zu Studieren. Aber der kann auch nichts dafür, dass Deutschland jedem der hier hinkommt das Studium bezahlt. Ist nicht seine Schuld, und wenn das damals nicht so einfach gewesen wäre, dann wäre er da geblieben oder wo anders hingegangen.
    Wenn man etwas gegen zu viel Einwanderung tun will, muss man etwas gegen die Regierung tun, die so viel Einwanderung zulässt.
    Dann kann man Gesetze erlassen, die das einwandern erschweren und die Abschiebung bei Straftaten erleichtert.
    So würde man dann diejenigen Ausländer loswerden, die hier die meisten Probleme Verursachen. Die anständigen wird man aber nur durch großes Unrecht hier vertreiben können.
    Die Vermischung hat bereits Stattgefunden. Das ist die harte Realität. Dieser Drops ist nun einmal Gelutscht und Mischlinge wie ich sind der Lebende Beweis dafür.
    Das einzige sinnvolle, was man gegen die Zersetzung der deutschen Ethnie tun kann, ist viele Kinder zu bekommen, aber dazu sind sich die Leute hier ja alle zu fein. Man will ja nicht so leben wie die Türken, nicht Wahr?

    Und was den EU beitritt der Türkei angeht, glaube ich trotzdem, dass die Türkei nur noch wenig Interesse daran hat.
    Wenn die Schlau sind, werden die sich mit Russland verbrüdern. Aber das wird dort wohl gerade sehr tatkräftig verhindert.

  30. Tester sagt:

    Komm, lass es raus, sag ruhig was dir auf der Zunge liegt – Ausländer-Dreckspack willst du doch sagen?

    Ich frag mich woher so viele rechte Agitatoren nur kommen in letzter Zeit… seit ihr nur billige aushilfs-V-Leute oder sogar echt?

  31. Tester sagt:

    Ahem, deutscland hat aus Südsee haufenweise Leute zu sklaven gemacht und als billige Arbeitskräfte eingesetzt, bis das zu teuer wurde. Der eine oder andere Aufstand wurde blutig erstickt, es gab „Strafexpeditionen“ usw. Wieder mal eine von den Rechten ungefragt aufgegriffene Kacke, die du gedankenlos weiter gibst.

    http://www.freiburg-postkolonial.de/Seiten/Adelhauser-Bruell1.pdf

    „von 1899 an häufen sich Berichte über sogenannte „Strafexpeditionen“. Vor allem der erste
    Gouverneur „Deutsch-Neuguineas“, v. Bennigsen, bediente sich häufig dieser Methode.
    Strafexpeditionen wurden oft von Kriegsschiffen aus eingeleitet. Während an der Küste
    liegende Dörfer mit Granaten beschossen wurden, mussten einheimische Polizeisoldaten die
    Angriffe an Land durchführen. Erst wenn keine Gefahr eines Gegenangriffs mehr bestand,
    ging die weiße Besatzung an Land, plünderte die Häuser, brannte Dörfer und Pflanzungen
    nieder und nahm zurückgebliebene Bewohner und Bewohnerinnen gefangen.“

    „Die Arbeit auf den Plantagen war mühsam und ungewohnt. Arbeiter wurden nicht nur
    herablassend behandelt, sondern auch schlecht verpflegt. Die Gesundheitsfürsorge war völlig
    unzulänglich und während der deutschen Kolonialzeit starben von 100 000 angeworbenen
    Arbeitern 25 000.“

    Usw., selber lesen. War zwar nicht ganz so schlimm wie die Briten, aber fast.

  32. Tester sagt:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Aufstand_der_Herero_und_Nama

    „Als Aufstand der Herero und Nama bezeichnet man den Kolonialkrieg zwischen den deutschen Truppen und den Völkern der Herero und Nama in Deutsch-Südwestafrika (dem heutigen Namibia) während der Jahre 1904 bis 1908. Nach der Niederschlagung des eigentlichen Aufstandes mündete er in einen Völkermord durch die deutsche Kolonialmacht, der in der Wissenschaft als erster Völkermord des 20. Jahrhunderts gilt“

  33. ADmiNX sagt:

    Immer die über die anderen lästern, Ihr seid die besten schaut euch euren Dreck selber mal an, danach könnt Ihr wieder über andere richten,
    es wurden Fotos verbreitet welche niemals in der Türkei aufgenommen wurden, jedoch kennen wir diese Intrigen ja bereits, aber das das Diktatorische BRD
    Ihre Finger in diesem Spiel mit drin hat ist nichts neues, denn wie sollen sie sonst die Türkei stoppen,

    http://www.spiegel.de/fotostrecke/gewalt-zwischen-polizei-und-demonstranten-bei-blockupy-demo-fotostrecke-97430-7.html
    http://www.spiegel.de/fotostrecke/gewalt-zwischen-polizei-und-demonstranten-bei-blockupy-demo-fotostrecke-97430-8.html
    http://www.spiegel.de/fotostrecke/gewalt-zwischen-polizei-und-demonstranten-bei-blockupy-demo-fotostrecke-97430-9.html

  34. Optimus sagt:

    Der wichtigste Punkt für Wirtschaftswachstum ist der Bevölkerungswachstum..Und da haben wir auch schon den wahren Grund für die Einwanderungspolitik.

  35. kaphorn sagt:

    das ist mir zu einfach…erdogan ist vermutlich nicht bereit einfach so in syrien einzumaschieren und hat sich auch noch bei den zionisten mehrfach unbeliebt gemacht:

    http://www.frei-denker.org/t2819-erdogans-worte-an-die-juden

    und jetzt ist vermutlich octpor im lande und besorgt mal ratz fatz eine revolution…

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM