Israel im Kriegsmodus?

iranisrael

Gelegentliches Säbelrasseln aus Israel ist zumeist nicht ungewöhnlich. Mal werden Gasmasken an die Bürger verteilt, mal wird offen mit Luftschlägen gegen iranische Atomanlagen gedroht. Im Fall von Syrien geht man gar einen Schritt weiter und Bombt sogar tatsächlich militärische Einrichtungen in Schutt und Asche, weil ein israelischer Jeep in den Golanhöhen auf eine Mine fährt. Im Augenblick bekommt die Entwicklung allerdings eine tiefgreifendere Bedeutung.


Die israelische Tageszeitung Haaretz meldet unter Berufung auf Premierminister Benjamin Netanjahu und den Verteidigungsminister, dass sich die Israel Defense Forces (IDF) auf einen 2014 bevorstehenden Angriff gegen die iranischen Nuklearanlagen vorbereiten sollen. Dies soll unbeschadet der Gespräche zwischen dem Westen und dem Iran geschehen.

Die geopolitische Lage in der Region ist sehr instabil und einer der wichtigsten Verbündeten des Irans ist mit der Ukraine durchaus gut ausgelastet. Israel selber wäre nicht im Ansatz in der Lage einem Land wie dem Iran die Stirn zu bieten, allerdings sind dort zum Einen noch die „nicht vorhandenen“ Atomwaffen und des weiteren die USA.

In dieser Gleichung sind nicht zu vergessen die Chinesen, welche eindeutig die Unterstützung vom Iran bekundet haben. Ein zügiger Truppentransport und die notwendige Logistik dürfte jedoch nicht so ohne weiteres Bewerkstelligt werden können.

Ein Angriff Israels auf den Iran würde auf jeden Fall einen Flächenbrand nach sich ziehen, der für eine neue Weltkarte sorgen würde. Bei der Verteidigung des Iran würde ein Aufeinandertreffen der USA/NATO mit China und Russland obligatorisch werden. In dem Zusammenhang ist eine „Eingemeindung“ von Japan, Südkorea und der Philippinen mehr als Wahrscheinlich. Das wiederum dürfte auch China durchaus vor gewaltige Herausforderungen stellen, auch wenn diese Bereiche natürlich wesentlich einfacher zu erreichen sind.

Besonders Japan dürfte dann recht schnell in der Schusslinie landen, zum einen wegen der Häfen und weiterhin wegen der dort von den USA gelagerten Atomwaffen.

In wie weit die aktuelle Schließung der israelischen Botschaften weltweit damit im Zusammenhang steht, ist schwer zu sagen. Auf der deutschen Webseite der Botschaft heißt es dazu:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ab Montag, 24. März, bleiben alle Botschaften des Staates Israel weltweit bis auf weiteres geschlossen. Konsularische Anfragen werden nicht bearbeitet.
Dies ist die Folge des Arbeitskampfes der israelischen Diplomaten und der fehlenden Flexibilität seitens des israelischen Finanzministeriums.
Wir bedauern die damit verbundenen Unannehmlichkeiten.

Botschaft des Staates Israel, Berlin.[1]

Einen Angriff Israels auf den Iran könnte man durchaus als suizidales Unterfangen bezeichnen, der Iron Dome würde relativ schnell überfordert und ausgeschaltet werden. Alleine die Hisbollah soll über eine Menge Raketen verfügen, die dort die Verteidigungskapazitäten um ein Vielfaches übersteigen würden. Die gesamte Umgebung ist ein Pulverfass und egal ob Syrien, der Libanon oder auch Ägypten, ein Funke reicht um alles zur Eskalation zu bringen.

Es bleibt zu hoffen, dass es sich auch in diesem Fall nur um Säbelrasseln handelt. Es wäre nicht das erste Mal und auch sicher nicht das letzte Mal. Die politische Situation ist im Augenblick allerdings sehr angespannt und der geringste Auslöser reicht um einen Flächenbrand zu starten.

Carpe diem PS danke an John für die Zusendung des Links

[1] http://embassies.gov.il/berlin/NewsAndEvents/Pages/Arbeitsniederlegung-in-der-konsularischen-Abteilung.aspx


29 Responses to Israel im Kriegsmodus?

  1. Jens Blecker sagt:

    Artikel in der Haaretz:

    http://www.haaretz.com/news/diplomacy-defense/1.580701

    PS: Jemen sollte man bei der ganzen Situation auch nicht aus den Augen verlieren. Noch sind dort Bücklinge der USA an der Macht, die Wut der Bevölkerung ist jedoch groß.

  2. tourist sagt:

    Netanjahu und der Verteidigungsminister Moshe Ya’alon haben der israelischen Armee (IDF) den Befehl erteilt, sich auf einen möglichen Militärschlag gegen den Iran noch in diesem Jahr vorzubereiten. Dafür wurde ein Budget von 10 Milliarden Schekel genehmigt, ca. 2,9 Milliarden Dollar. Diese Vorbereitung auf einen Angriff soll trotz der positiven Gespräche zwischen dem Iran und dem Westen stattfinden. Laut Netanjahu sind ihm die Ergebnisse der Verhandlungen egal. Israel handelt völlig unabhängig davon nach eigenen Sicherheits- bedürfnissen, sagte er… http://alles-schallundrauch.blogspot.co.at/2014/03/idf-bereitet-angriff-auf-den-iran-fur.html

  3. strom23 sagt:

    Das die Israelis diese Vorbereitung öffentlich gemacht haben zeigt eigentlich das es sich mal wieder nur um eine Drohung handelt. Die neue Gesprächsrunde steht an und der nötige Druck dafür kommt prompt aus Israel. Der Zeitpunkt da ein Israelischer Angriff auf den Iran zum Ziel geführt hätte ist aus meiner Sicht vorbei.

    Was die Hisbollah angeht, die Hälfte derer kämpft in Syrien. Das und die destabilisierten Staaten (Ägypten,Syrien) sprechen dafür aber das reicht nicht aus. Russland ist auch nicht wirklich beschäftigt mit der Ukraine. Erst wenn die Nato zum Schutz der Ukraine auffährt dann könnte man 1/3 russische Kräfte binden aber dann wäre für uns sowieso alles andere egal.

  4. chris123 sagt:

    … und die orthodoxen Juden sollen ja jetzt in den Wehrdienst gezwungen werden! Warum?

  5. Rizzo sagt:

    Da ist man wohl in Israel etwas entäuscht nicht mehr in den Hauptnachrichten zu kommen und zündet gleich mal zur Erinnerung an die Welt eine PR Bombe. Für mich erstmal nur heiße Luft, so wie strom23 denke ich auch mal das die Isreaelis sicher nicht das an die Große Glocke hängen wenn sie was starten wollen.

    Iran ist übrigens mit der Atombehörde im Austausch und zum Dialog bereit, bzw. man wird sich einig.
    http://www.handelsblatt.com/politik/international/iaea-iran-gewaehrt-atombehoerde-mehr-informationen/9456778.html

    Natürlich passt das den Israelis ganz und gar nicht das der Iran jetzt einen freundlicheren Kurs fährt und sich versucht anzunähern. Genau das will Israel torpedieren und den Iran in einen Fehler treiben den man dann ausschlachten kann, solange das nicht passiert macht man das selbe mit Syrien. Agypten ist ja erstmal ausser Gefecht gesetzt, also hätte man den Rücken frei um am Iran/Syrien nen bisschen die Säbel zu rasseln.

    Übrigens interessanter Seitenhieb, 2003 hat der Iran den USA angeboten auf ziemlich alle Forderungen einzugehen die der Westen hat und sich zu öffnen. Beendigung der Unterstützung von Hisbolla/Hamas etc./Das Atomprogramm offenzulegen, bessere Beziehungen zu USA/Israel, im Gegenzug sollten die Embargos aufgehoben und der Iran aus der Ecke des Bösen genommen werden. Damals kam die Antwort von Dick Cheney persönlich:“We dont talk to Evil“

    Was ich damit anreißen will ist das wenn die Israelis sowas öffentlich machen ist das nur um in ihrem Land die Kriegsgefahr oben zu halten und den Leuten das Feindbild weiter einzubrennen. Die Pläne für solche Angriffe liegen schon lang in den Schubladen und wenn ein Angriff auf den Iran kommen sollte wird das sicher nicht angekündigt. Ein Grund für einen Angriff findet sich immer, notfalls selbst inszeniert

  6. olf sagt:

    Es wundert mich ohnehin das Israel nicht schon Gaza, Westbank, Libanon und Syrien besetzt hat.

    Wird Zeit das dort mal FAKTEN geschaffen werden!
    In der Ukraine hat das ja prima funtioniert.

    Die ganzen Israelhasser die in diesen Gebiten leben könnte man in den Jemen umsiedeln und dem Land Israel endlich seine wahre Größe zugestehen.

    Der Sinai sollte ebenfalls israelisch werden.
    Schliesslich leben dort im Moment nur Terroristen die weder Ägypten noch Israel braucht.
    Ehrlich gesagt braucht sie niemand!

    Go Israel!!!

    Zeit für die NATO und die EU Israel als Mitglied aufzunehmen.
    Eine generelle Beifreiung von allen Steuern für Israelis sollte in den ersten 10 Jahren nach dem Beitritt ebenfalls machbar sein.

    Den Solidaritätszuschlag in der BRD musste der Westen ja auch bitter schlucken.
    Der war weitsud teurer und vor allem sinnloser!

  7. maggot881 sagt:

    Olf Du hast so nen gewaltigen Sockenschuss das man dich echt schon fast bemitleiden könnte.

    Du kannst nur ein bezahlter Troll sein oder geistig aber sowas von verwirrt das einem echt Leid tun kannst denn Du treibst dich definitiv auf der Falschen Präsenz im Internet rumm. Falls Du kein bezahlter bist geh mit deinen bekloppten und absolut Weltfremden Kommentaren doch bitte einfach zu Springer und Co.

  8. Berg sagt:

    so langsam aber sicher wird es echt unerträglich lieber olf !

    ich muss schon genug mainstream müll täglich lesen und meinen magen mit übelkeit danach aushalten.
    da bin ich ehrlich gesagt froh ..wenn du mal dein bescheutertes maul (finger) halten würdest und dich in echten leben draussen etwas schlau machst..vielleicht besteht bei dir ja noch hoffnung auf heilung.
    sorry, aber es geht mir echt auf den keks diesen müll von dem zu lesen.

  9. Tranfunzel sagt:

    @olf Ich sehe es teilweise ähnlich wie du. Was bedeutet die Nationalhymne des States Israel ? Hatikva = Hofnung.
    Der Staat Israel ändert auch seine Politik gegenüber z.B. arabischen Christen und ägyptischen Kopten (die machen fast 10% in Ägypten aus!) Das bedeutet sie dürfen einfacher ein- und ausreisen oder in Israel arbeiten.

    Vieles wird einseitig dargestellt. Natürlich ist die Enstehung des irdischen Staates Israel eine zionistische Idee gewesen. Theodor Herzl war z.B. ein atheistischer Sozialist. Auch der erste Ministerpräsident Ben Gurion war einer.
    Die Frage die dann immer kommt ist, „was“ ist Israel?? Ohne den Tanach (hebr. Bibel/ AT) kann man dieses kleine Land einfach nicht verstehen. Hätten sie das Land auf dem Mond gründen sollen? Absurd.

    Die Frage nach einem Angriff auf den Iran ist Säbel rasseln. Ohne die USA kann Israel das gar nicht durchziehen. Sie besitzen keine Bunker Buster Spezialbomben und auch nicht die Flugzeuge, die das transportieren könnten.
    Die USA haben aber Netanjahu schon früher eine Abfuhr erteilt. Alleine können sie den Iran nicht angreifen.

    Der Iran ist aber auch nicht so ohne, wie er immer dargestellt wird. Die Urananreicherung läuft munter weiter und sie haben die Technik verfeinert, nach der Schlappe mit dem Stuxnet Virus, der die Zentrifugen kaputt gemacht hat.
    Die Frage ist, wie hoch reichern sie an? Auf AKW Niveau oder für Waffen.
    Dann kommt noch die Frage nach geeigneten Trägerraketen. Die sollten sie dann auch haben müssen. Interessant ist, das einige iranische Anlagen sehr tief unter der Erde liegen, ähnlich wie bei den Nazis.

    Die Frage ist einfach, wer spielt mit gezinkten Karten, oder wer sagt die Wahrheit und wer lügt? Rein „präventiv“ drauf zu hauen, nur um etwas zu verhindern, was gar nicht vorhanden ist, wäre für den Ruf Israels absolut verheerend und sie würden sich den Zorn der ganzen Welt zu ziehen. Was darauf folgt, kann sich jeder selber ausmalen.
    Zum Schluß ständen sie alleine da. Und das können sie nicht wollen, denn das würde das Aus bedeuten. Und zwar nicht nur für diesen kleinen Staat. Ist gerade mal so groß wie das Bundesland Hessen.

  10. Onkel Heini sagt:

    Leute bleibt gelassen. Unser kleiner Forentroll braucht einfach etwas Aufmerksamkeit, da sich in der Realität wahrscheinlich niemand für ihn und sein kleines besch…nes
    Leben interessiert.

    Dies und die daraus resultierende tiefe Frustration führen zu diesem zwanghaften Verhalten.

    Lustig finde ich, dass olfilein dann aber auch sehr schnell beleidigt ist und vor allem beleidigend wird.

    Den gesitigen Dünnsch…. von dem lese ich ohnehin nicht mehr. Nimmt den hier noch jemand für voll?

    So, das war das letzte Mal, das ich mich zu diesem intellektuellen Tiefseetaucher geäußert habe.

  11. ash sagt:

    Man sollte doch meinen,das Ihr nach so vielen jahren wisst, „was“olf ist.Der will doch“bloss nen bisschen Spass“.Wir halten Uns hier alle an die Spielregeln:kein Antisemitismus,keie Revolution(grins).
    Also:Toleranz durch Ignoranz!

    ash

  12. olf sagt:

    @Tarfunzel

    Israel hat lange genug ums Überleben gekämpft.
    Wird Zeit das sich das mal auszahlt.
    Die EU hat sowiso vor sich den gesamten Mittelmeerraum einzuverleiben.
    Die Mittelmeerunion die vor ein paar Jahren durch Frankreich propagiert wurde ist nicht ohne Grund gescheitert.

    Warum nicht zuerst ein stabiles und seiner Bedeutung nach geographisch entsprechendes Israel schaffen?

    Ich bin übrigens froh das dort die Meerwasser-Entsalzung bald anläuft.
    Wasserprobleme bald Vergengenheit.
    Hinzu kommt Israel wird der größte Wassererzeuger in Nahen Osten sein.
    Echt gute Idee das Ding in Ashdod!

    Stück für Stück mehr Unabhängigkeit.

  13. rainer vogel sagt:

    mich wundert hier ja schon seit Wochen, dass sich Leute über olf aufregen, ihm aber den Gefallen tun und ihn hier Diskussionen tragen lassen. Ziemlich stumpf von beiden Seiten, wenn ihr mich fragt, und die Qualität des Forums leidet merklich darunter.

    Zu Israel: Es war zu erwarten, dass schon bald nach dem Ukraine-Schachzug echte Bewegung in den Nahen Osten kommt. Ich gehe in der Tag von baldigem Krieg in und um Israel aus. Nach wie vor läuft die Agenda auf Hochtouren, und es wird viel Blut fließen, bis Jerusalem zu einem neugeordneten Scheinfrieden finden wird.
    Ein bisschen Zeit braucht es aber noch. Die Nato wird vorerst noch den Gürtel um Rußland enger ziehen, um deren Truppen weiter zu verlagern.

    Soviel steht fest, auf allen Seiten laufen intensivste Kriegsvorbereitungen – einschließlich China.

  14. bald eagle sagt:

    @rainer

    meinst du,das ist das was in der bibel als „Armageddon“ beschrieben wird?die armeen gogs gegen magog?
    sieht danach aus,was mich aber nicht so sehr wundert,denn:
    „Jedem das,was er glaubt“,so oder so ähnlich sprach Jesus von Nazareth.
    mehr als die hälfte der weltbevölkerung nährt diesen irrsinn mit ihrer geisteskraft,deswegen manifestiert sich das,stück für stück…

  15. Tranfunzel sagt:

    @ bald eagle .. das mit der Bibel und Prophetie ist so eine Sache.
    Es gibt welche, die spielen „Gott“ auf Teufel komm heraus. Das meine ich wörtlich, in dem Sine, das die Menschen „unten auf der Erde“ mal dem da „oben“ zeigen wollen, was sie so alles drauf haben.
    Denk nur an den jämmerlichen Turmbau zu Babel (egal ob das wirklich so war, die Aussage selber ist eindeutig)

    Denk an den irdischen Staat Israel. Die Gründung war unter den Juden damals wie heute nicht unumstritten, da viele der Überzeugung waren/sind, das Land dürfe erst dann wieder da sein, wenn der Messias selber leibhaftig erscheint.
    Da das aber nicht der Fall ist hat Israel ein kleines Problem. Geschaffen wurde es aus der zionistischen Idee. Es ging darum eine „Heimstatt für die Juden“ zu schaffen. Es gab die fixe Idee, dies in Uganda zu tun, was aber sehr schnell vom Tisch war.
    Denk einmal daran, welche üble Rolle Hitler spielen „durfte“?? Kapiert? Warum sind so viele Attentate schief gelaufen, oder warum war er derart größenwahnsinnig? Wo kommt sein tiefer Judenhass her? An der Judenverfolgung haben sich sehr viele Nationen die Hände schmutzig gemacht und „ihre“ Juden den deutschen Besatzern freudig verraten und übergeben.

    Mich persönlich kotzt es an, immer „den Deutschen“( unzulässige Verallgemeinerung) diesen Dreck alleine in die Schuhe schieben zu wollen.

    Was lief in der Ukraine oder Polen. Oder wer hat in Frankreich die Juden ans Messer geliefert?
    Warum ist das kein Thema? Der ewig böse Deutsche..

    Denk daran, das der echte Gott auch „krumme Wege gerade“ machen kann, das bedeutet auch Dinge die schlecht begonnen wurden ins Gegenteil zu verwandeln.
    Dazu das Buch Esther lesen, oder die Sache mit Bileam und der Eselin..
    Wer in den Wind spuckt, dem kommt es ins eigene Gesicht zurück.

  16. Schwarzblut sagt:

    Einmal in die Zeit zurückreisen und Nebukantnezza II vor Augen halten, welch weitreichende Folgen und wie sehr die Menschheit die nächsten 2000 Jahre, wegen seiner Fehlentscheidung, einige Israeliten doch zu verschonen, zu leiden hätten…Dann hätten wir heute all diese Probleme mit diesem Volk gar nicht…

  17. Tester sagt:

    An unsere halb-Nazis hier: ihr habt kein Problem mit Juden, sondern mit falschen Juden aus Russland, die ursprünglich „arischer“ (Khazarischer) Herkunft sind. Nur so zur Info.

  18. Frank H. sagt:

    Und ich werde eine neu Erde machen (mach’s nochmal Uncle Sam?) sprach der Herr, denn die Alte wird vergehen (geplündert und gebrandschatzt):
    http://german.ruvr.ru/news/2014_03_25/NASA-entdeckt-Doppelganger-der-Erde-0256/

  19. Frank H. sagt:

    @Tester: Sag doch gleich der 13. Stamm (das schwarze Schaf der Familie) aus dem alten Kasachstan des Mittelalters. Man wird den eindruck nämlich nicht los, dass die Sekte in den Kaukasus geradezu verliebt ist!

  20. Frank H. sagt:

    Es waren 12, es gingen 10, dann kam 1 hinzu, und es verblieben deren 3.
    Übrigens die teure Landnahme wird spätestens mit dem Supergau des Westens als Ernährerbasis sich erledigt haben.
    Ich rechne daher wie bei den USA und EU mit Selbstmord. Klingt malaberß Nein, ist ein Phänomen das sich immer wieder holt bei sterbenden Riesen. Sie implodieren an ihrem Übergewicht (Kapitalmachtkonzentration) das kein Gerüst (Soziale Balance der Bevölkerungsklassen) mehr hat, sie können gar nicht explodieren (leere Staatskassen und Misswirtschaft).

  21. Tester sagt:

    Frank, nein, keine Mythen und Legenden, sondern Geschichte. Der damalige König hat den Glauben nur deswegen angenommen und dem Volk verordnet, damit er sich weder den Christen noch den Moslems drumherum unterordnen musste. Das war rein politisch.

  22. R2D2 sagt:

    könnten wir uns mal von diesem ganzen religiöse-mythischen scheiss hier verabschieden??? dann fällt es mir auch leichter, sich an an einer inhaltlichen diskussion zu beteiligen!!
    mir geht das gehörig auf den zeiger, weils immer nur ins reich der spekulationen abdriftet! FAKTEN-KLARHEIT-REALITÄTSBEZOGEN!!!

  23. R2D2 sagt:

    oder war der, letzte nacht, ermordete faschist in der ukraine der 17. ritter, der den 28. stamm verkörpert ab morgen mit 2000 jungfrauen in atlantis landet??

  24. R2D2 sagt:

    langsam werden hier alle ein bischen beschugge!!
    der krieg mit russland gerade abgesagt, wird der nächste krieg heraufbeschworen. israel-iran. jens, mach mal einfach ne woche pause und ordne deine gedanken. es wird keinen verdammten scheiss krieg geben!!!
    die eu wird sich von amiland emanzipieren und die annektion der krim durch russland akzeptieren. thats it!! ein bischen wird auf den busch geklopft, dann erkennt die eu seine abhängigkeit von russlands rohstoffen und die amis können nicht liefern. weil das allen klar ist, klopft israel auf den busch und wird bald feststellen müssen, das die da ziemlich isoliert sind. die verlierer sind: AMIS und ISRAEL!!

    die eu schergen haben jetzt mit dem abgehörten telefonat von der dummbatze mit dem haarkranz ne einladung bekommen, sich aus dem spiel zu verabschieden und alles wird gut.

  25. R2D2 sagt:

    und siehe da!! die deutschen verblödungsmedien fangen schon den rückzug an.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-kiews-regierung-ist-zum-scheitern-verurteilt-a-960461.html

  26. R2D2 sagt:

    das geile ist, die eu lässt gerade die amis voll auflaufen. bewusst oder unbewusst. egal. die amis haben 5 milliarden in den umsturz finanziert, aber leider macht das faschistische pack in kiev gerade den eu prolls ein wenig sorge. läuft doch alles nach plan, wenn man parzifist ist.

  27. R2D2 sagt:

    pazifist oder so

  28. Boomer63 sagt:

    Das hätten sich die EU-Prolls aber vorher leicht denken können. Bei der Aktion Syrien sind sie ja schon nebst USA auf die Fresse gefallen weil die Russen und Chinesen nicht mit gespielt haben. Unter anderem eine Ursache für das Russland-Bashing. Aber zum Thema. Die Israelische Regierung hat nach meiner Ansicht nur aus einem Grund so eine große Lippe. Sie ist der Meinung die USA im Rücken zu haben. Sie kommen nicht auf die Idee, dass der USA die ganze Sache über den Kopf wachsen könnte. Davon kann man aber ausgehen, denn die USA haben nicht mehr das Geld für militärische Abenteuer!

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM