Von der Gorbimanie zur Putinphobie

Dozentin für Journalistik, Gabriele Krone-Schmalz ZAPP 16.04.2014

die Bananenrepublik



18 Responses to Von der Gorbimanie zur Putinphobie

  1. strom23 sagt:

    Ich werde in Zukunft dazu übergehen die Leute die in den Medien wirklich hetzen bei jeder Möglichkeit mit Namen und Foto zu erwähnen bzw. zu verlinken.
    Den Boden hat für mich persönlich dieser Schreiberling ausgeschlagen.
    Mit seiner äußerst dümmlichen Hetzschrift auf SPON.

    http://www.spiegel.de/impressum/autor-1562.html
    (ein Impressum darf man hoffentlich noch verlinken)

    SPON Headline:
    “ facebook-spam-bei-deutschen-medien-unter-namen-anonymous-a-964869 “
    (text in das google suchfeld kopieren)

  2. raweis sagt:

    Angeblich ist für Juli die Entsendung von 4 Bataillonen Bundeswehrtruppen (40.000 Mann)Richtung Ukraine geplant; es wird dafür grad eingestellt als „Zeitsoldat“ oder mit Vertrag als Teilnehmer am „Freiwilligen Wehrdienst“ – und, wie ich heute in Vertragsform in Händen hielt, es werden auch Personen eingestellt, die über 30 sind, schon Bundeswehr gemacht haben und dort als Unteroffiziere vor mehr als fünf Jahren ausgeschieden sind.Weiss noch jemand was davon oder kann mal jemand einen Abgeordneten zu einer entsprechenden Anfrage veranlassen?

  3. Schwarzblut sagt:

    raweis, quelle? Kann mir nicht vorstellen das die BW 40.000 Mann nach Ukraine verlegt, wie will Merkel das bitte dem Pöbel verkaufen?

  4. Onkel Heini sagt:

    Schon allein die Äußerung 4 Battalione mit 40 000 Mann zeigt, dass es sich hier um eine Falschmeldung handelt.
    Ein Batallion hat normalerweise eine Mannstärke von max. 1200
    Nasen.

    @ Schwarzblut

    Das frage ich mich auch.

  5. Egoaustreiber sagt:

    Außerdem sind die meisten bei der Bundeswehr Rußlandddeutsche mittlerweile ..von daher läuft alles nach Plan der guten Freimauer wohl..

  6. Pappnase sagt:

    Einfach nur schlimm, wie sich dieser Journalist während des gesamten Interviews vorführen läßt.
    Wenn er wenigstens begreifen würde.
    Aber mit jeder neuen Frage schaufelt er sich tiefer ins Moor.
    Er sucht die Kluft zwischen Journalist und Publikum.
    Sollte mal Mammi fragen.
    Was lernen die nur in ihrem Journalistikstudium ?
    Bester Beweis wie man die Gewichte für die Wasserwaage sucht.
    Kopfschüttel.

  7. 90kosy90 sagt:

    3Sat Kulturzeit… das muß man sich mal geben… ich könnte grade sowas von kotzen 🙁
    Alleine diese Moderatorin, tituliert die Montagsdemos so zwischendurch mal eben als „Neu rechte Montagsdemos“ ….hat die den Knall nicht gehört? Hauptsache ich zeige ein wackeliges Handyvideo… das wirkt so schön investigativ… dabei gibt es zig Videos in besserer Qualli… es ist einfach unfassbar… Und diese schreckliche Dittfurt, es war so schön als die in der Versenkung verschwunden war, in der die reingehörte. Jetzt quakt die einem wieder überall entgegen…
    Hier das Video: https://www.youtube.com/watch?v=maW-uz8vrQ8

  8. Janu sagt:

    Der widerwärtigste Sender der ARD, der NDR (= „Nicht Demokratischer Rundfunk“), kriecht jetzt zu Kreuze: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/medien_politik_wirtschaft/ukraine419.html
    Dort gab es nicht nur den Fall „Eva Herman“ (wenn das auch bei ZDF-Kerner lief – mit der widerwärtigen Senta Berger und dem ekligen Mario Barth – so war es doch eine NRD-Intrige), sondern auch den Fall dieses zum Nachrichtensprecher der „tagessau“ beförderten „Thomas Roth“. Das war der Kerl, der vor ein paar Jahren mit Putin ein Interview machte – und dann alle Aussagen Putins, die entweder politisch nicht willkommen waren oder aber drohten, Putin dem Fernsehzuschauer sympathisch zu machen – einfach aus dem Interview herausschnitt!

    Oder aber auch der ARD-Auftritt dieser ölig-selbstgefällige Komiker „Dieter Nuhr“, der völlig unlustig vollrohr gegen Rußland (immer als „Putin“ bezeichnet) hetzt: http://www.youtube.com/watch?v=Vku35IocAuM

    Aber sogar das vorstehende Video mit Nuhr wurde aber schon wieder gefälscht und geschnitten. Denn ich erinnerte mich daran, daß bei Nuhr ein Bild mit Putin als Hitler groß gezeigt wurde. Inzwischen habe ich diese herausgeschnitten Szene gefunden: https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcRcKWhkqeIWiZjD7UY4q1IZMuEUEyK7U-cLjNn0kQUJI5Bz9xtm .

    Daß der eitel-dumme Gauck bei uns Präsident werden konnte, liegt auch nur daran, daß er sich von Anfang fortlaufend als fanatischer Rußlandhasser angedient hatte. Allein deswegen propagierten ihn auch gleich solche Drecksblätter wie „Stern“: http://www.stern.de/magazin/heft/stern-nr-9-2322012-joachim-gauck-einer-fuer-uns-1789892.html .

    Meine Schlußfolgerung: Während auch die öffentlichen Sender wegen ihrer Zwangseinnahmen nicht direkt etwas spüren werden, denke ich schon, daß zahlreiche Abonnenten solcher Hetzblätter wie SPEI.GEL, STERN, SÜDDEUTSCHE gekündigt haben werden. Wenigstens für die ohnehin notleidenden Zeitungen und Magazine eine passende Abstrafung!
    Übrigens: Wenn ARD und ZDF doch ständig Propaganda für den (US-)Liberalismus machen, dann sollte man doch auch bei denen eine leistungsbezogene Gebühr festsetzen. Wer „A“ sagt, muß auch „B“ sagen!

    Solche Typen wie Kerner, Senta Berger, Mario Barth, Dieter Nuhr, sollte man sich nicht mehr ansehen. Auch Kabarettisten wie Pelzig sind erst dann wieder sehenswert, wenn nicht immer süffisant die Formulierung von „lupenreinen Demokraten Putin“ verwendet wird, sondern wenn wir wenigstens einmal die Formulierung von „lupenreinen Diktator Obama“ hören können. Ich meine, dieser Despot hat sogar eine eigene „Tötungsliste“! Die gibt er sogar selbst zu! Dagegen ist Kim aus Nordkorea doch geradezu ein Sympath! Gut, seinen Friseur sollte er mal wechseln/hinrichten lassen oder so demokratisch beseitigen, wie Obama das mit Journalisten macht – http://aanirfan.blogspot.co.uk/2014/04/investigative-journalist-michael.html .

  9. Nver2Much sagt:

    90 Du hast Recht die labert wirklich nur Main Stream Quatsch, aber ein Satz war für mich sehr aufklärend. Der Lars hat gesagt das ausschließlich alle Kriege von der Fed ausgegangen sind, also ist er ein Antisemit. Er ist kein Antisemit, sondern ein Mensch der begriffen hat, das die Banken die Schuldigen sind die immer beide Seiten eines Konfliktes unterstützen und da ja die FED offiziell die Bank der USA sind, dann müsste er doch ein Antiamerikaner sein, oder gehört die FED vielleicht Juden? Auch wenn die Juden die Besitzer der FED sind, dann ist man noch lange kein Antisemit, wenn man für den Frieden ist und alle Kriege auf die Banken zurück zu führen sind. So langsam wird auch ein Schuh draus wie wir vor 80 Jahren ins Verderben schlittern konnten, denn da waren die Vorzeichen genau dieselben wie sie heute immer noch bestehen. Ich mag Hitlers Reden nicht, erstens wegen der Tonqualität und zweitens weil ich seinen Dialekt nicht verstehe, er hat genau das damals thematisiert was uns jetzt als Antisemitismus vorgeworfen wird, er hat die internationale Finanzelite an den Pranger gestellt. Deshalb Lars wird Dir und den anderen Redner ein richtig scharfer Wind entgegen wehen. Und Ihr anderen die auf die Demos gehen wollt, lasst Euch nicht von dem Mainstream ins Bockshorn jagen. Die Mahnwache ist nicht dazu um andere ein Podium zu geben, sondern für Dich damit Du denen zeigst, dass Du Bescheid weißt. Nicht gegen etwas sein, sondern für den Frieden.

  10. saxxator sagt:

    Überhaupt, was sind das denn für Zustände; was ist das denn für ein „Journalist“??? Er muss also eine Mediendozentin fragen, was eventuell falsch läuft mit der Berichterstattung der MSM (schön dass diese selbst diesen Begriff verwendet…)!! Wie armselig ist das denn? Ein richtiger Journalist geht auf die Straße, fragt die Leute, fängt die reale Stimmung ein usw. Aber es ist ja mittlerweile so schön bequem geworden: Ein bißchen Reuters, afp, dpa … abtippen, ein paar eigene Kommas setzen und schwupps fertig, Feierabend.
    Naja, und dann alles in die rechte Ecke schieben, ärmer geht es nicht! Für den Frieden ist also neuerdings rechts?? Muss wohl so sein, wenn Berufslinke jeden kriegerischen Einsatz der BW abnicken. Aber Jebsen hat schon recht, wenn er sinngemäß sagt: Wenn man heutzutage linke Meinungen lesen will, muss man rechten Zeitungen lesen. Aber noch viel mehr Recht hat er mit der Aussage: Es gibt kein links und kein rechts. Wenn wir es schaffen, dieses Denken zu verinnerlichen, kann kein noch so systemtreuer Journalist dagegen anschreiben. Weil es keiner mehr lesen wird. Mein Gefühl sagt mir, dass Einigen wohl mächtig der Arsch auf Grundeis geht

  11. Schwarzblut sagt:

    @Nver2Much, geh die Namen der Fed Leute durch, fast überwiegend nur Israeliten. Übrigens, am Manhatten-Projekt, waren ebenfalls fast nur Israeliten daran beteiligt…
    Daher halte ich die Theorie die letztens im anderen Teil des Bloggs vertreten wurde, das es gar keine Atomwaffen gibt, für durchaus denkbar…Israeliten sind wahre Meister in Täuschen, Lügen und Betrügen…
    Hier noch einmal der Link der gepostet wurde…

    http://www.gandhi-auftrag.de/Atombomben_gibt_es_nicht!.pdf

    Wirklich lesenswert…

  12. Pulp sagt:

    @Schwarzblut.

    Wo stand denn diese Theorie, dass es keine Atombomben geben soll? Würde mich echt interessieren!! Und was war das dann in Hiroshima? Ein Silvesterböller? Wäre nett wenn du mir eine Link geben könntest, denn wundern würde mich gar nichts mehr!

  13. Mr Mindcontrol sagt:

    @ Schwarzblut: Tut mir leid, aber die Zeit mir das durchzulesen nehme ich mir nicht. Die Behauptung es gäbe keine A-Waffen ist abwegiger, wie die Behauptung Klapperstörche würden den Menschen ihre Babys bringen.
    Nicht nur die Bilder der Atomwaffentests sind authentisch, es wurde dort auch Radioaktivität gemessen und zu den unterirdischenn Tests gibt es seismische Aufzeichnungen.
    Das wird wohl wieder so ein roter Hering sein um die Szene zu diskreditieren.
    Zu dem link mit der Synagoge: Das Bilder der Feuer und des Rauchs gefälscht sind ist schon lange bekannt, was aber NICHT widerlegt, dass die Synagoge abgebrannt ist.
    Die Zeitungen hatten einfach nur keine Fotos dazu und haben diese eben damit „rekonstuiert“.

  14. Schwarzblut sagt:

    @Pulp, das hat wer bei “ Angriff auf Russland: Wenn aus Spaß Ernst wird “ gepostet samt PDF…die ich oben auch verlinkt habe..lesenswert! Und nein, waren keine Sylvesterböller sondern 300-400 Bomber ( typische US Bomberformation )…

    Was die Frau im Video angeht, schön das sie zwar Kritik ausübt, aber die wahren Hintergründe nicht beleuchtet welche sie definitiv kennen sollte ( Westmedien dürfen halt nur schreiben was USA gut dastehen, und jeden, den die USA nicht mögen, schlecht dastehen läst )

  15. Pulp sagt:

    Die Frau mit der Mickey Mouse Frisur finde ich klasse! Auch wenn der PressecrĂ©tin sich vorschriftsmäßig dumm stellen will lässt sie ihn erstklassig abblitzen! Herrlich.
    Auch Frau Ditfurth hat ja gerade eine Arschbombe inÂŽs Fettnäpfchen gemacht! Ich finde es toll zu sehen wie diese Volksverräter um sich beißen wie eine in die Enge getriebene Ratte! Das zeigt, dass ihnen der Arsch auf Grundeis geht! Frohe Ostern!

  16. Onkel Heini sagt:

    Sorry, aber es ist schon unglaublich, welchen Blödsinn man im Netz so lesen kann.
    „Es gibt keine Atombomben“ ist wohl eine Theorie von jemandem. der sich die Welt schön reden will. Mir ist noch keine auf den Kopf gefallen, also gibt es auch keine.

    Frage mich nur, warum die Amis damals nicht entspannt geblieben sind, als die Sowjets nukleare Raketen auf Kuba
    stationieren wollten (Kubakrise).

    Oder die Zar-Bombe, die nachweislich detonierte und eine Sprengkraft von äquivalent 50 000 000 – 60 000 000 (in Worten fünzig – sechzig Millionen) Tonnen TNT hatte.

    Wo soll denn bitte diese Menge TNT her kommen?

  17. Politicus sagt:

    Hut ab vor Krone-Schmalz, sie bringt den BRD-Journalismus in seiner unfähigkeit der neutralen Berichterstattung auf den punkt.

    @ Schwarzblut

    „Mutti“ erklärt dem „Pöpel“ schon lange nichts mehr. Mutti setzt ihre Anweisungen um Punkt!

    @ manch anderen hier

    schön das ihr langsam die zusammenhänge erkennt. Ja die Kriege wurden von der Wirtschaft/Finanzwirtschaft gesteuert. Und, Ja es sind „Menschen“ jüdischen Glaubens die diese Verbrechen begehen und gegangen haben. Allerdings solltet ihr lernen die Personen vom Glauben, also „Jüdisch“ zu entkoppeln. Dan reden wir nur noch über Namen.

    Wer hat Hitler an die Macht geputscht?
    Wer ist in der Firmenlegende von Shell?
    Wer hat ein Interesse an Rohstoffen? ÖL Drogen usw.
    Wer verdient am BRD-Sklaven?

    beantwortet euch doch mal die Fragen im stillen Kämmerlein.

  18. Politicus sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=6JeYn-CNzrk#t=39

    Gabriele Krone-Schmalz über „NATO in Zivil“ in der Ukraine, Rus

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM