Fitch: Frankreich droht nächster Downgrade

Daumen runter

Wenn sich eine der drei großen Ratingagenturen negativ zu einem Land äußert, kostet das in der Regel zunächst einfach nur viel Geld. In Windeseile können die Renditen (die Zinsen für Kredite) in Schwindelerregende Höhe klettern und damit ein Land in erhebliche Schieflage bringen. Senken Fitch, Moodys oder S&P den Daumen, heißt es anschnallen und Kopf einziehen. Anders gestaltet es sich – zumindest im Augenblick – bei Frankreich.


Wie bereits kürzlich in einem Artikel beschrieben, ist Frankreich in Europa die zweitgrößte Volkswirtschaft. Weltweit sogar die fünftgrößte. Mit einem BIP von etwas über 2 Billionen Euro eben ein echtes Schwergewicht. Ein maßgeblicher Teil des BIP wird durch den Industriesektor erwirtschaftet.

An dieser Stelle möchte ich zwei wichtige Grafiken zeigen, die das Dilemma offensichtlich machen. Zum einen die Staatsverschuldung seit 2007 und den breitgefassten Industrie-Output ohne Baugewerbe.

frankreich1

industrieout Zum Vergrößern bitte anklicken.

Während die Staatsverschuldung in dem Zeitraum fast um 50% zugenommen hat, konnte die Industrieproduktion davon nicht wirklich profitieren. Allenfalls darf man von einer „gewissen Stabilisierung“ auf sehr niedrigem Niveau sprechen. Fitch belohnt das mit folgender Aussage:

Die Rating-Agentur Fitch hat angesichts der lahmen Konjunktur wachsende Zweifel an der Bonität Frankreichs.

Die Kredit-Experten beließen zwar am Dienstag ihre Bewertung der Kreditwürdigkeit bei der Note „AA+“. Sie versahen diese jedoch mit einem „Rating Watch Negative“ und brachten damit eine erhöhte Wahrscheinlichkeit zum Ausdruck, dass die Note bald gesenkt wird.[1]

Die Renditen für französische Staatsanleihen blieben von dieser Ankündigung zunächst völlig unbeeindruckt. Das zeigt die folgende Grafik von Pigbonds.info

france_bonds

Diese Divergenz lässt sich relativ einfach erklären und macht im gleichen Atemzug klar, wir sitzen bereits alle im gemeinsamen Schuldenboot. Durch die Outright Monetary Transactions hatt die EZB bereits vollendete Tatsachen geschaffen. Die EZB kauft mit einem Eigenkapital was unter 50 Milliarden Euro liegt in unbegrenzter Höhe Staatsanleihen der EU-Staaten an, egal welche Bonität der Emittent (Ausgabeland) hat. Wenn dann die EZB in die Fritten fährt, wird nach dem Schlüssel der faule Schuldenstand aufgeteilt, bis auch das letzte solvente Mitglied in die Pleite schlittert. Das ist in diesem Fall Deutschland.

Eigentlich kann niemand derart naiv sein, zu glauben das Frankreich zu retten wäre. Weder durch Reformen, noch durch den Rest der EU. Wenn in Frankreich die Bücher offengelegt werden, spielt der letzte Walzer. Das haben wir schon seit Jahren immer wieder versucht in Artikeln zu zeigen. Die offen kommunizierte Schwäche von Frankreich – und die ist den Beobachtern nicht erst seit heute klar – ist ein alarmierendes Warnsignal und sollte auch entsprechend bewertet werden.

Zu guter Letzt sollte man natürlich nicht aus den Augen verlieren, was die Anleihenkäufe der EZB angeht, steht noch eine Entscheidung des EUGH an. Sicherlich will man auch dorthin ein klares Signal senden um dort keine unangenehme Überraschung zu erleben. Würden die Anleihenkäufe für gesetzwidrig erklärt werden – was sie defacto sind – würde die Eurozone im gleichen Augenblick eindampfen. Nur die Vergemeinschaftung und Allgemeinhaftung der unglaublichen Schuldenlast lässt die Musik im Augenblick noch spielen.

Behalten Sie Frankreich im Auge, dort könnte der letzte Stein ins Rollen kommen.

Carpe diem

[1] http://de.reuters.com/article/worldNews/idDEKCN0I40D720141015


5 Responses to Fitch: Frankreich droht nächster Downgrade

  1. Govan sagt:

    Lol..

    Der nächste Sargnagel

    MICH WÜRDE MAL INTRESSERIEN WAS INSO MACHNE POLITIKER EBEN AB GEHT ..

    Das erleuchten des Betruges , ihre leider absolute kurz Sicht .
    Das erkenne des Kollapses und ihre Machtlosigkeit .

    SPIELT DEUTSCHLAND DESSHALB DAS SPIEL GEGEN RUSSLAND ÜBER DIE UKRAINE MIT…

    Paaralen zu Frankreich sind durch aus betrachtet werden.

    Aber ebenso das die Besinnung der Überreizung aller Komponenten ..
    Das “ Deutschland“ nichtmal mehr in der Lage ist sich Militärisch zu verteidigen.

    Augen zu und durch .

    Wenn ich bedenke das selbst Finanzexperten ,innerhalb des Systhems keine überblick mehr haben über ihrer Vereinbarungen untereinander …

    Es nur noch um Versuch und Reaktion geht und der sich durch setzt der die Größe kapitalkräftigen hat um seine Argumente durch zubringend…

    Und was Europa fertig Mach sind nich die finazpaketePakete die europäischen recht gehandelt werden sondern nach englischen recht gehandelt werden .

    Das diese Abwicklungshöhe abhängig von einer 75% Mehrheit ihrer Gläubiger abhängig ist .
    Und hierrüber wurde Griechenland ,Spanien,Portugal und jetzt Frankreich ausgräumt.

    Und wir sind letztendlich wie hier ja schon immer angemerkt als Volk in vollerhaftung.

    Nur eine Frage sollte sich jeder für sich Vieleicht stellen wer hat ein Interessen einen Globallen zusammen Bruch , den keiner entkommen wird als seine Macht Vorteil zusehen ..

    Das diese nur im globalen caos endet ,

    Nach ein’gen Inhalten die ich dieser Tage fand glaube ich nicht mehr daran . Das dieses
    Von Menschen gestalltet wurden/wird

    Auschließlich das es wessen in Menschengestalt sind .

    Ich kann nicht mal mehr unseren 4/5 Jahres Politiker die Schuld dafür geben , da sie viel zu
    wenig Einblick in die Komplexität Haben und wer Einblick gewinnt muß schon wesentlich längere in dem Apparat sein ..

    Diktatoren , Adelige, Bankenclans.

    Wir sind alle blind , weil wir diese Option vollkommen außen vorlassen , ob wohl es genügend
    Beweise gibt bzw. Begründete Zweifel gibt die dieses nicht ausschließt.

    Ägypten,Edda, die aborischinis (Traumzeit), afrikanischen Schamanen ,
    Und die Firma Subaru hat wohl nicht ohne Grund Aldeberan auf ihrem Firmenschild ….

    Ist also alles was wir sind etwas ganz anderes und wir sind einfach nur wider eien gescheitertes experiment das beendet wird/werden solle weil einfach nur unbelehrbar sind …

    Und die Steine von Georgia uns hätten von dem eben bewahren könne/ bzw das nächste mal davor bewahren ….

    Diese ist reine Oberfläche Darstellung einer Betrachtung die in dieser auch nur oberflächlich ist..

    Was mit meiner tiefen Einsicht zu meinem Seelenwessen wenig Zutun hat , da diese unsterblich wie alle Seelen ,selbst jener wesseheiten die wir außerirdische nennen.

    Um den ganzen noch die Krone auf zusetzen , bin ich der Meinung das jeder bereits anderweitig in den unendlichen weiten schon mal Zuhause war.

    Von daher haben die Aborischinis mit ihrer Traumwelt, sowie die Bibel mit dem Fegefeuer
    Garnicht so unrecht ???

    In diesem Sinne euch allen einen guten
    Govan

  2. […] via Fitch: Frankreich droht nächster Downgrade | IKNews. […]

  3. laquibie sagt:

    Behalten Sie Frankreich im Auge, dort könnte der letzte Stein ins Rollen kommen.

    Es bröselt inzwischen an allen Ecken und Enden:

    Italiener fordern Referendum über den Euro

    Laquigruß!

  4. Ice-Dealer sagt:

    ich las die Tage einen Artikel über das Verhältnis ARbeitgeber, Arbeitnehmer – der moderne westliche Mensch ist ja an Mitbestimmung, Entfaltungs-und Entwicklungsmöglichkeiten und Sinn seiner Arbeit interessiert… ?? so wird das Bild ja immer transportiert – in dem ARtikel wurde eine Befragung zitiert nach den Anforderungen der Arbeitnehmer an ihren Job:
    # Sicheres Einkommen
    # Hohes Einkommen
    # Feste Arbeitszeiten und Strukturen
    etc.
    die ersten 5 von 7 Angaben gingen alle in diese Richtung: Sicherheit und Komfort, dann kam irgendwann „ich will fair behandelt werden“ , „meine Arbeit soll sinnbringend sein“ , etc.

    Mein Kollege fragte mich, „überrascht Dich das?“ – eigentlich nicht, aber es hat mir die Augen geöffnet…

    „Der Mensch“ (also ein großer Anteil der Bevölkerung) ist wohl so, lieber in der Komfortzone dahinvegitieren und mit wissendem Auge in den Untergang als etwas neues zu probieren und das Risiko zu scheitern..

    Hilft wach rütteln? vielleicht für ein paar , die ahnten ,dass etwas schief läuft, aber für die anderen 99%?

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM