Aufgepasst: Bei Gold und Silber wird es spannend

Goldbarren Gold Barren

Nicht nur der Ölpreis kam der Tage unter einen gewaltigen Druck, auch andere Rohstoffe wie Kupfer, Silber oder Gold haben gewaltige Verluste hinnehmen müssen. Bei den beiden Letzteren wurden wichtige Unterstützungslinien durchtrennt wie mit einem heißen Messer die Butter. In den kommenden Wochen könnte sich der Abwärtstrend noch fortsetzen, dann allerdings kommt die Stunde der Wahrheit. Auch in der Schweiz könnte es Ende November zu einer Überraschung kommen, die eine massive Trendwende auslöst.


Bei 1186 US$ lag der Widerstand beim Gold, der heute mit Anlauf gefallen ist. Bei dem kleinen Bruder Silber, sah es nicht besser aus. Zunächst muss man natürlich den Handelstag abwarten, ob die notwendige Erholung jedoch stattfindet, ist mehr als fraglich. Sehr wahrscheinlich wird der Sell-Off noch eine Weile weitergehen, spätestens am 30. November kommt jedoch möglicherweise der Schicksalstag. Dann wird in der Schweiz abgestimmt, ob die SNB künftig mindestens 20 % der Vermögenswerte in Gold halten muss.

Hier sind zwei Dinge von elementarer Bedeutung. Erstens hat die Schweizer Nationalbank SNB die Bilanz durch Stützungskäufe zur Stabilisierung des Franken gewaltig aufgeblasen und des weiteren in den vergangenen Jahren gewaltige Mengen an Gold verkauft. Um eine Aufwertung des Franken zu verhindern, blähte die SNB ihre Devisenbestände auf über 400 Milliarden Franken auf. Eine gewaltige Summe.

snb_dev

Auf den ersten Blick mag es nicht verständlich sein, wie wichtig die Abstimmung zur Goldinitiative in der Schweiz ist, allerdings könnte das zu einem absoluten Game-Changer werden. De Facto wäre der Schweizer Franken dann eine goldgedeckte Währung und die SNB müsste unverzüglich die Intervention am Währungsmarkt aufgeben sowie erhebliche Bestände an Gold zukaufen. Die 1040 Tonnen der SNB würden eben so 10 % der Devisenreserven ausmachen.

Betrachtet man im Augenblick den Rohölmarkt, kommen ähnliche Muster zum tragen. Dort ist es ein monetärer Erstschlag in Richtung Russlands, auch wenn man in den Medien versucht zu erklären der Preis würde aufgrund der enormen Schieferölvorkommen der USA ungebremst in den Keller rauschen.

wti

Es sei noch ganz am Rande erwähnt, dass etliche schweizer Banken noch immer mit Frankenkrediten in der Luft hängen, die bei einer starken Aufwertung der Währung in erhebliche Turbulenzen geraten dürften. Das war unter Anderem einer der Gründe der SNB die Aufwertung mit nahezu allen Mitteln zu verhindern.

Fazit: Sollte der Goldpreis weiter enorm unter Druck kommen, würde das möglicherweise für eine Verunsicherung in der Schweiz sorgen. Dieses käme einigen Global-Playern natürlich sehr entgegen und da die Stimmung in der Schweiz aktuell stark Pro-Goldinitiative ist, wären dann auch Manipulationen bei den Abstimmungsergebnissen nicht mehr ganz so auffällig. Die nächste Marke die als starke Unterstützung gilt, wäre 1100 US$. Darunter wird es mehr als spannend, denn dann kommen wir den tatsächlichen Produktionskosten sehr nahe. Spätestens wenn im realen Handel die Preise anfangen vom Papiermarkt abzuweichen, ist eine Trendwende greifbar nahe. Nach dem 30. November wird dann auch deutlich werden, ob die Bären von den Bullen ausgewechselt werden, vieles spricht dafür. Im Augenblick heißt es Ruhe bewahren und möglicherweise die Investments abzusichern. Wenn Gold die Kehrtwende schafft, profitiert sicherlich auch der kleine Bruder Silber. Zum Schluss möchte ich noch festhalten, es handelt sich nur um meine Meinung und nicht um eine Anlageempfehlung 😉

Carpe diem


24 Responses to Aufgepasst: Bei Gold und Silber wird es spannend

  1. Govan sagt:

    Einen guten .

    Goldinitative In der Schweiz..

    Bitte letzten Absatz lessen

    http://de.m.wikipedia.org/wiki/PayPal

    Wann wird die Schweiz zum Schurkenstatt ?

    Nachtrag ..

    Ihrgend etwas lieg in der Luft ..
    Diese Woche beim Dax ,
    der Kampf den Dax bei 9000 Punkten zu halten …

  2. NeueZukunft sagt:

    Ich les aus dem SNB-Diagramm nur heraus, das es für die Schweiz keinen Weg zurück gibt. Sauber eingewickelt!
    Man kann heut eh nix mehr glauben. Beim Rubel ist es ach so schlimm, dass er durch die Sanktionen abwertet und beim Franken ist es schlimm dass er aufwertet. Was denn nun?
    Ist doch alles Augenwischerei.
    Und dass die Rohstoffpreise in den Keller rutschen wundert mich auch wenig, schließlich hängt die gesamte Weltwirtschaft am Öl. Mit dem Preis des Öles reguliert sich automatisch der Preis vom Rest.
    Und ganz ehrlich, ich kanns nicht mehr lesen. Auf den ganzen Goldseiten wird jede kleine Bewegung mit Edelmetallen aufgeblasen bis zum geht nicht mehr. Wenns nach deren Propaganda geht, müsste der Goldpreis längst schon durch die Decke gegangen sein. Überall liest man die frohe Kunde von Goldkäufen durch BRICS & Co und dass der Preis nur noch steigen kann. Und wenn man die Realität anschaut, zeigt sich ein ganz anderes Bild… Aber klar – alles manipuliert;-)… zumindest solange es den Goldbugs in den Kram passt. Vielleicht wird ja andersrum ein Schuh draus. Und es war ne Blase und nun folgt wieder ne sehr lange Durststrecke wie Ende der 80er.

  3. chris123 sagt:

    @NeueZukunft

    Da ist enorm viel Manipulation im Spiel und was heisst das? Es heisst dass ZU WENIG SUBSTANZIELLES noch existiert und zu viel aufgeblasen virtuelles konstruiert wird.

    Golddeckungen werden aller Wahrscheinlichkeit nach eine Stabilisierung für diejenigen erreichen, die sich im heutigen System zu arg wie das Schiffchen auf hoher See fühlen: Von Strömung und Wellen getrieben, hinten ein Spielzeugmotor und die Ruderstangen kannste bei dem hohen Wellengang grad vergessen.

    Ich denke dass vielen Leuten klar ist, dass eine goldgestützte Währung mehr Ruhe und Stabilität bringen würde, aber zu welchem Preis? Wenn der Franken im Rahmen einer Golddeckung abgeht, was dann? Man denke an die ganze Import / Export Problematik und das gleich mit dem quasibankrotten Nachbarn EU um sich rum. Dann wird man ja noch teurer und bekommt sein Zeug gar nicht mehr auf den Weltmarkt. Umgekehrt sind russische Firmen gar nicht mal schlecht auf den Rubelverfall zu sprechen nach dem Motto: Verkauft sich gut auf dem Weltmarkt.

    Wenn man es aber mal im Sinne eines Resets sieht, dann könnte das mit der Golddeckung doch gar nicht so übel aussehen. Denn wenn überall substanzloses Wert-Papier abfackelt, sprich Papier was sicher den Wert nicht wert ist was darauf steht, dann ist doch einer der die Goldkiste rausholt und sagt „Bitte sehr, hier ist MEINE SUBSTANZ! Und was ist bei Dir?“ interessant.

    Wie kommt es dass der Rubel so abstürzen KANN? Hier wird inzwischen nicht nur der Ölpreis global manipuliert. Das Ganze sieht eher nach einem schon verdeckt geführten Krieg aus nachdem der offene in der Ukraine – per Provokation versuchte – wohl in die Hose ging. Ich sagte ja schon dass ich diesen Krieg so in etwa mit „last man standing“ umschreiben würde. Irgendwie will man Russland derzeit über den Finanzmarkt und die Rohstoffabhängigkeit in den Ruin treiben.

    Ich denke, dass immer mehr Staaten und Menschen in diesem Manipulations-Chaos inzwischen die SEHNSUCHT NACH STABILITÄT und GARANTIEN wünschen. Wer manipuliert ständig und wie kann man sich davor befreien. Weil Du Schweiz und Russland so widersprüchlich oben darstellst. Beide werden doch von den USA massiv erpresst und manipuliert. Die Stimmung in der Schweiz auf Amerikaner ist doch wohl gar nicht gut. Warum? Na, erinnern wir uns noch was da in den letzten Jahren so alles an Geschützen gegen die Schweiz aufgefahren wurde. Und jetzt wird das Geschütz gegen Russland aufgefahren. Also, gibt es vielleicht doch Parallelen und Gemeinsamkeiten auch wenn der Trend erst einmal gegenläufig scheint?

  4. Vernunftbegabte sagt:

    Für gewöhnlich registriere ich mich auf keiner Webseite, um einen Kommentar abzugeben, jedoch habe ich in diesem Fall eine Ausnahme gemacht, weil ich in der Vergangenheit schon häufiger einzelne Artikel auf diesem Blog gelesen habe. Mein Kommentar wird sehr wahrscheinlich nicht allen gefallen (nur als Vorwarnung), jedoch habe ich mich bereits in den letzten Jahren schon häufiger gegen dieses Finanz- und Wirtschaftssystem geäußert und bis auf ganz wenige Ausnahmen sind alle darauf aus selbst in die Rolle der selbsternannten Elite zu schlüpfen. Oder sollte ich doch lieber mit dem Zitat von Marie Freifrau Ebner von Eschenbach antworten: „Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.“?

    Ich finde es für die aufrichtig agierende “Aufklärerszene” sehr beschämend, dass in dieser weiterhin der Edelmetallnonsens verbreitet wird. Demzufolge haben die Edelmetallgläubigen bis heuer das Wirtschafts- und Finanzsystem nicht verstanden. Es spielt gar keine Rolle aus welchem Material (Gold, Silber, Platin, Baumwolle, Backsteinen, Gummibärchen, Legosteinen, Styroporkugeln, Strohballen, Konfetti, Sand-, Salz- oder Zuckerkörner) das Geld vorliegt, weil es sich nur um ein Tauschmittel handelt und nur auf Glauben basiert. Ferner spielt es auch keine Rolle, ob es in digitaler oder physischer Form vorliegt. Für die Freunde des Geldsystems sollte einzig und allein die Frage „Wer kontrolliert das Geld?“ im Vordergrund stehen. Des Weiteren sind alle Geldsysteme Nullsummensysteme, weil es immer Forderungen und Verbindlichkeiten gibt. Des Weiteren meint die sehr große Mehrheit, dass man in Nullsummensystemen ohne weiteres und ohne negative Auswirkungen sparen könnte. *megagigariesenlach*

    Aufgrund der Ausgestaltung des Wirtschafts- und Finanzsystems kommt es systembedingt immer zu einer asymmetrischen Polarisation der Vermögen im Allgemeinen. Beschleunigt wird dieser Prozess durch den Zins- und Zinses-Zins-Effekt. Außerdem wird Wohlstand ausschließlich durch die Produktionsfaktoren Arbeit und Wissen erreicht und gehalten, wobei dem Produktionsfaktor Wissen eine besondere Bedeutung zu kommt, weil der Produktionsfaktor Arbeit ohne den Produktionsfaktor Wissen wertlos ist. Dementsprechend kann Wohlstand auch nicht konserviert werden, sondern einzig und allein der Anspruch auf eine Arbeitsleistung (=leistungsloser Wohlstand bzw. Sklaverei).

    Besonders skurril wird es, wenn die Edelmetallgläubigen auf die Knappheit dieser Metalle verweisen und dennoch an einem Zins- und Zinses-Zinssystem festhalten möchten. Selbst wenn man auf den Zins- und Zinseszins verzichten würde, wäre das Problem nicht gelöst, weil es systembedingt immer zu einer asymmetrischen Polarisation der Vermögen im Allgemeinen kommen wird. Hier zeigt sich sehr eindrucksvoll welche Kleingeistigkeit und fachliche Inkompetenz auf der Seite der Edelmetallgläubigen vorhanden ist => Dümmer geht’s nimmer. In diesem Kontext möchte ich auch auf die Tatsache verweisen, dass eine Edelmetallgedeckte Währung bzw. Edelmetallwährung mit derartig vielen Menschen auf diesem Planeten gar nicht funktionieren kann. Außerdem würde dieser Planet noch massiver ausgeplündert als bisher. Nicht zu vergessen sind die blutigen Kriege um Gold und Silber in der Vergangenheit.

    Ich werde zwar von sehr vielen für die Forderung einer Reduktion der Menschheit auf 400 Mio. Menschen aufgrund des immensen Rohstoffbedarfs, der durch das Wirtschafts- und Finanzsystem noch verstärkt wird, kritisiert, jedoch sind die Edelmetallgläubigen vom selben Typ, jedoch traut sich dieses feige Pack oder doch nur inkompetentes Pack dies nicht offen zu formulieren. Gleichzeitig sprechen sich viele Edelmetallgläubige gegen Kriege aus. Hier merkt man sehr deutlich das Gutmenschentum und wer wirklich eigenverantwortlich und selbstständig auf Basis eines multidimensionalen Ansatzes denken und handeln kann und sich wirklich ernsthaft mit dieser Materie beschäftigt und die Zusammenhänge verstanden hat.

    Der einzige Vorteil, den ich bei einem Goldstandard sehe ist, dass die Anzahl der Menschen in Wohlstand limitiert wird und eine Ausweitung dieser Anzahl nur durch einen effizienten und effektiven Einsatz der Ressourcen möglich ist. Eines muss allen klar sein, der Wohlstand der breiten Masse und der technische Fortschritt, von dem ebenfalls die breite Masse profitiert, wäre ohne das FIAT-Geldsystem nie möglich gewesen. D. h. nur die oberste Gesellschaftsschicht würde hiervon profitieren und der Rest (=sehr große Mehrheit) würde in mehr oder weniger rückständigen Verhältnissen leben (vgl. auch Zustände in Nordkorea und Afrika).

    Man spricht zwar vom ungedeckten Papiergeldsystem, jedoch möchte ich an dieser Stelle anmerken, dass dieses durch die Arbeitsleistung und dem Wissen gedeckt wird. Der einzige Haken ist nur die rückläufige Anzahl durch die Substitution der Produktionsfaktoren Arbeit durch Kapital. D. h. immer weniger müssen immer mehr leisten, damit das Schneeballsystem nicht zusammenbricht (ein Zusammenbruch ist daher unausweichlich).

    Unter Berücksichtigung all dieser Aspekte sind für mich die Edelmetallgläubigen entweder Strohleute der selbsternannten Elite oder einfach nur besonders nützliche und dümmliche Idioten. Oder warum meint ihr kommt die sehr große Mehrheit von euch Menschen nicht auf die Idee, dass ihr seit mehreren tausend Jahren für dumm verkauft werdet? Warum dann an einem solchen System festhalten, dass die Sklaverei und Ausbeutung manifestiert? Dies wird besonders durch die Ansicht vieler Aufgewachter und Aufklärer verstärkt, die diesen religiösen Nonsens kommunizieren. Alle, die bis heuer nicht verstanden haben, dass alle Religionen (=Ideologien) dieser Welt nur Konstrukte des Menschen sind, die es einem sehr kleinen Kreis ermöglicht den eigenen Machtanspruch zu begründen sowie die sehr große Mehrheit entsprechend zu steuern, zu lenken und zu kontrollieren.

    An diesen Stellen wird es mir immer Angst und Bange was sich so alles in der Aufklärerszene herumtreibt bzw. sich als Aufgewachte titulieren. Dementsprechend bin ich ganz froh, dass ich Menschen grundsätzlich langweilig finde, ich mich auf das vereinzelte Schreiben von Kommentaren auf ausgewählten Blogs beschränke und mich nirgends engagiere. Ich kann zwar hierdurch nicht besonders viel aktiv bewegen, jedoch vertrete ich ohnehin die Position, dass jeder Mensch für sich und seine Zukunft selbst verantwortlich ist. Resultierend aus dem Sachverhalt eines treudoofen Folgens irgendeines Führers durch die sehr große Mehrheit vertrete ich nicht ohne Grund die Position, dass sich Dummheit wie die Ratten vermehrt und die sehr große Mehrheit nicht über die genetische Veranlagung verführt den Status als Pöbel von der Straße zu überwinden.

    Wäre es anders, dann würde die sehr große Mehrheit verstehen, dass die einzige Grenze die von der Natur bereitgestellten Ressourcen und Ernteerträge sind. Ferner führt einzig und allein ein geldloses Zeitalter (als Zwischenschritt kann dies über das bedingungslose Grundeinkommen erfolgen) zum positiven Ziel. D. h. jeder Mensch bringt sich im Rahmen seiner Möglichkeiten in Abhängigkeit des Bedarfs ein und konsumiert innerhalb einer Volkswirtschaft alle Güter und Dienstleistungen unentgeltlich (zwischen den Volkswirtschaften wird nur durch ein Warentauschhandel ein Austausch von Gütern und Dienstleistungen erfolgen), weil Wohlstand nur über die Produktionsfaktoren Arbeit und Wissen erreicht und erhalten werden kann und die einzige Grenze wie gesagt die auf diesem Planeten bereitgestellten Ressourcen und Ernteerträge bilden. Dies setzt jedoch von jedem einzelnen Individuum ein Höchstmaß an Weitsicht, Intelligenz und Verantwortungsbewusstsein voraus (=ganzheitlich rationales denken und handeln auf Basis eines multidimensionalen Ansatzes). Dieses Ziel ist ohne eine Reduzierung der Weltbevölkerung im Allgemeinen sowie einer stetigen Aussortierung von Fehlgeleiteten nicht zu erreichen/aufrechtzuhalten. Eine weitere Kenngröße bildet die Anzahl der Menschen pro Flächeneinheit, die in Abhängigkeit der Klimazone, des Wetters, der zur Verfügung stehenden Ressourcen (inkl. Umgang) und Technologien und der Topographie bestimmt wird (=> es gibt keine Asyl- und Sozialindustrie mehr). Hierbei muss jede Volkswirtschaft den Bedarf an Rohstoffen für die Grundnahrungsmitteln (inkl. Fleisch) selbst decken.

    In diesem Kontext kann sich jedes Individuum selbst prüfen, ob es wirklich für ein solches System kompatibel wäre und vollständig auf Geld, einer Vermögensakkumulation im Allgemeinen und sonstige überflüssige Wirtschaftszweige verzichten kann. Ich denke jedoch, dass die sehr große Mehrheit für ein solches System inkompatibel ist, weil diese wie gesagt schlicht und ergreifend zu dumm dafür ist (Gier frisst Gehirn und ohne Gehirn herrscht Primitivität, Rückständigkeit und Korruptheit).

  5. BeyondTheVoid sagt:

    Etwas sehr wichtiges wird dauernd übersehen. Der Materialwert von Gold ist und bleibt stabil. Genau deshalb ist Gold überhaupt interessant. Es sind nur die „Währungen“/Trugbilder, die im Wert stark schwanken. Unsere Währungen sind längst am Ende. Nur die ständigen illegalen Manipulationen erwecken den Anschein unser Geld sei etwas wert.

    Zitat von Alles Schall und Rauch:
    „Jetzt werden sich einige Leser fragen, warum stampft die Fed den Goldpreis in den Boden? Weil sie den Dollar schützen will und muss. Sie druckt jeden Monat für 80 Milliarden Noten und pumpt diese irrsinnige Menge an Geld ins Finanzsystem. Als Gegenreaktion ist der Goldpreis in den vergangenen Jahren ständig gestiegen. Oder richtig gesagt, die Menge an Dollars um die gleiche Menge Gold zu kaufen ist gestiegen, also hat der Dollar massiv an Kaufkraft verloren. Die echte Inflation beläuft sich auf 10 Prozent und nicht die gelogenen 2 welche die Fed verkündet.“
    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2013/04/die-verschworung-gegen-gold-findet-statt.html

  6. Egoaustreiber sagt:

    irgendwann kommt das Geld als Energieeinheit ..und bezahlt wird mit der Energieeinheit …z.B.

    Energorubel!

    Arbeitsleistung wird gerecht aufgeteilt in produktive Leistung und steuerbare Leistung (also wie jemand etwas steuert) ….so gerecht wie möglich

    nicht wie heute in diesem unmoralischen Kapitalismus

    doch da es alles mit Elektronik verbunden ist..wird es wohl auf bargeldlosen Geldverkehr hinauslaufen..

    bringt der noch Globalen Mafia was und auch angebliche anfängliche Gerechtigkeit fürs Volk

    bessere Lösungen natürlich wünschenswert ..aber ob und wo sich das durchsetzten wird ohne Fremdwillen..ist fraglich und wird sich zeigen

    Gold ist auch eben nur ein (Wert)metall sonst nichts..

    Freilich werden Edelmettalle ihren Wert erhalten aber ob das dauerhaft das Geld der Zeit wird oder zeitlos…bezweifliche persönlich..
    den schließlich soll ja die Menschheit laut diesen Masons(besser die heutigen wenigen reichen Familien Führer von NOCH Marionetten od. besser gesagt die Globale Mafia die das alles noch steuert auf unserem Planeten ..aber nicht mehr lange) ja aufsteigen geistig…nur die Elite zuerst natürlich ..die meisten restlichen massenweise Ameisen Sklaven sollen verschwinden nach ihrem Wunsch

    wird aber auch so nicht geschehen!

    Überhaupt wird vieles nicht so geschehen, wie die das gerne hätten…Einäuigkeit wird bestraft! ..und diese Seelen strafen sich selbst ab in das ewige Verderben..

    Jedem geschieht nach seinem Glauben

    Noch sind wir gezwungen ihr Geld sozusagen anzubeten..
    aber es werden sich immer mehr Gemeinschaften bilden, die ohne deren Geld auskommen werden!

    Wie einst Jesus mal sagte..was deren ist ..gibt ihnen zurück..(sprich ihr Geldmünzen wo Könige drauf sind usw..)
    Was wir haben an menschlichen Werten können sie uns nicht nehmen!

    Der Glaube bewirkt Wunder!
    aber bevor das GROSSE geschieht wirds wohl noch düster werden …und Glaubensabfall usw..
    Nicht umsonst ist uns aktuell nur kurze Lebenszeit gegeben …da ist Mensch selbstverschuldet

    Aber alles wird Gut vor allem für jene die an das Gute glauben und gutmütig, Gerechte sind! …all das was Jesus sagte ist die Wahrheit und unsere wahre Speise!

    Geld ist Energie…nur wie man damit umgeht und was man damit anstellt und was welche Energie für geleistete Arbeit oder sonsiges akzeptiert entscheidet Mensch selbst…

    Daher steht es nicht umsonst, daß ganz Reiche Menschen es schwer haben in des Himmelreich einzutreten..

    Gründe gibt es genug dafür…den solche Menschen sind nicht umsonst so einfach reich …wären sie Reich an Liebe und Seele ..würden sie ihre materiellen Reichtümer sinnvoll einsetzen um Menschen sinnvoll zu helfen …um Liebe auszubreiten auf der Welt…um Ungerechtigkeit zu unterbinden …anstatt einfach nur n geringen Anteil an ihrem Vermögen irgendwo zu spenden oder in etwas zu investieren was angeblich Arbeitplätze bringt ..um so ihr Gewissen sofern noch vorhanden zu beruhigen…

  7. Egoaustreiber sagt:

    …..um so ihr Gewissen sofern noch vorhanden zu beruhigen…aber gegen dieses ungerechte System mit dieser Energie(Reichtum) gehen die kaum vor..den sonst würden sie sich ja diese Energie selbst abschneiden …den Zapf von ungerechte Verteilung dieser Energie in diesem kaputen zins-schuld-geld-system …trenne aufhezte und herrsche system der Anglo Sachsen …

    Dollar Dollar Evro…so ist es es …

    Arschabwischen damit und weitergehts …wir sind Geschöpfte Gottes und können auch schöpfen dank Gottes Hilfe und nichts ist unmöglich!

    Schaffen wir uns die Welt, die Gott uns wünscht und vorbereitet!

  8. Egoaustreiber sagt:

    bei diesem Thema mußte an folgendes Video denken aus der Henrys Geburtsstadt der Kissinger Verbrecher aus Fürth
    (Sprachrohr der globale Mafia)
    (ja ja die Franken Rot Weiß …wie in der Schweiz bla bla)

    Die Pharaonen Show – Fürth – Illuminati Städte
    http://www.youtube.com/watch?v=K7snLYEuCc0

    Diese armseligen bauen sogar nach was die angebetet haben damals in Ägypten deren kranke machtsüchtige Herrscher Vorfahren..

    so viiiel Liebe schenkt Ihnen unser Schöpfergott im Namen Jesus Christus, daß er deren immer weniger werdenden Nachkommen der Geheimgesellschaften immer noch die Chance gibt auszusteigen aus dem Weg der ewigen Verdamnis

    Friede sei mit Ihnen und mit ihrem Geiste ..dieser illuminierten Pseudoherrscher ..die ja tatsächlich Glauben einfaches Volk weiß nichts davon und könnte sowieso nichts machen oder so) ..

    die Wahrheit sieht anders aus!
    Ihnen kommt sehr bald noch die Furcht und die Wahrheit ins Gesicht/Kopf geflogen..dann ist es zu spät!
    Soviel Zeit bleibt da nicht mehr!!! Zeit der Entscheidungen vorbei!

    Zeit der Entscheidung naht!

    Wer Jesus erbarmen nicht annimmt und keine Reue zeigt für seine illuminierten pseudogöttliche Taten/Sünden ..
    ist selbstverschuldet! Gott reicht uns die Hand durch Jesus Christus!!!
    Wer diesen Weg der Weisheit und der wahren Liebe nicht gehen will..soll eben seinen illuminierten Weg gehen (wirklich seinen??? den oder der möglichen Hölle..all möglichen finsteren Kräften ausgeliefert schutzlos?!)

    Es heißt nicht umsonst jedem geschieht nach seinem Glauben!

    Ja wir sind Geschöpfte (noch keine wahren Schöpfer) und keine Sklaven Gottes!
    Wahre Schöpfer werden wir erst nach diesem geprüften kurzen irdischen Leben aber natürlich nicht alle und schon gar nicht solche jenen, die meinen Gottgleich zu sein!
    Aber jeder entscheidet selbst welchen Weg er gehen wird!

    hoffe wir können trotzdem mit dieser Energie = GELD aus diesem ausgearteten mittlerweile virtuellen ungerechten Sklaven-Bankenverbrecher-Schuld-ZinsGeldsystem was ja tatsächlich von der Priorität der Herrerei über angebliche Sklavenvölker nur an der 4 Stelle der Wichtigkeit ist von 6 insgesamt.. MACHEN!

    The Six Principles of Global Manipulation
    http://www.youtube.com/watch?v=xvq2Kg7XOnc

    diese Energie umleiten in die Selbstzerstörung des dämonisch-vampirischen Adel-GeldSystems ..was aus allen wahren Lichtlein …wahre LEBENSENERGIE aussaugt durch Schwäche und allen anderen Mitteln der Manipulation/Steuerung/Unwissenheit usw..

    Aber diese noch schwachen (gesteuerten) Lichtlein werden sich nicht ewig versklaven lassen und sehr bald werden letzte hier irdisch weilende Dämonenbessesende (aus freier Willensentscheidung) nicht mehr lange verweilen können und werden nach und nach alle in der ewigen Hölle landen! …100 Jahr Lebenszeit ist für sie sogar noch viel zu viel…sie leben wie die Könige ..best of the best ..sind die Macher ihrer Welt ..aber Preis dafür ist viel zu hoch..ihre Seele ist leider sehr arm und nicht gut dran.. ihr EGO wird noch aufwachen..dann ist es zumeist zu spät!

    FREIE WILLENSENTSCHEIDUNG JETZT!

    man kann mit dieser Energie heute soviel anstellen mit diesen reichtümern von vietuellem Geld und physischem Gold usw..es liegt an ihnen..was man damit anstellt!

    Zeit der Entscheidung naht!

    In das Himmelreich wird nicht jeder eintreten dürfen nur weil Gott die Liebe ist heißt es nicht, daß die Liebe alles und immer vergibt und jeder tun kann was er will entgegen der Göttlichen Ordnung…jeder ist sein Schicksalsschmied und inwiweit er die wahre göttliche Liebe annimmt entscheider ER ständig selbst!

    Lieben Gruß insbesondere an mögliche Illuminatis aus unserem südlichen Voralpenlande, die hier bestimmt hin und wieder lesen dürften was auch gut für ihre Seele sein wird! -)

    Danke auch an dieser Stelle nochmal an Jens!
    Einer der Besten in der Truther Scene, wenn man es so umschreiben darf…

    sehr informativ übrigens folgendes:
    http://gloriadei.info/licht/index.php?topic=389.0

  9. Govan sagt:

    @vernunftbernuftbegabt..

    Fast gut …

    Der Wollknäuel fängt dich hier und da Dan doch noch gewaltig …
    So,sind die letzten Zeilen eigentlich überflüssig .

    Ein paar Anmerkungen ..

    Erbgut ist sehr spontan,

    Und die Intelligenz hat wenig mit der menschliche Erscheinungsform und ihren Handlungen Zutun , diese unterliegt ganzen anderen

    Ebenso bedarf es kein aussortieren fehlgeleiteter ..

    Es gibt keine.

    Es gibt eine heutige Gesellschaft die für sich keine Verantwortung mehr übernimmt .
    das beendigt sich von selbst wenn die Gesellschaft ihre gessellschaftlichen Aufgabe erfühlt .
    Und sich darin wieder findet ..

    (Verweise mal auf den Beitrag von Jens über Island ..)

    Soweit ist die Menschheit heut noch nicht .

    Von daher sind die heutigen Prozesse wichtig,
    Ebenso dieses ver~rückte schreiben und auf~regen.
    Strukturiert durch die truher …

    Alles ist fein und auf dem Weg .
    So mein Eindruck .

    Gruß Govan

  10. Govan sagt:

    @egoaustreiber..

    Tja ..
    Die Pyramiden können durchaus zu sehr positiven Aspekten genutzt werden…

    Die Suche danach überlasse ich dir …

    ..

    Das Auge in wird in der ägyptischen Mythologie mit dem Sitz der Seele in Verbindung gebracht ..
    Wobei ich es für des dritte Auge halte welche zu Erkenntnis Erlangung zwischen den Ebenen dient …(Seelenreise )

    Was wiederum grundsätzlich kein negativem ist,

    ..

    Das Luzifere da kann ich nur noch lachen..

    Den Jesus selbst bezeichnete sich als Luzifer den Licht bringen ,
    Als den Stern Venus …

    Dessen auch Gruß Wort auf dem Obelisken in Washington Richtung Norden .
    Dessen auch hat der Großmeister der Templer ihn seine Gefolgschaft geschworen ..

    Tja …

    Gott und das Himmelreich ..

    Auf die kurze .
    Wieso sollte es eine vorgeschrieben Ordnung geben .
    Innerhalb einer solchen würde es keine Entwicklung geben .
    Keine erfahren , keine Lehre.

    Und genau darum geht es aus meiner Sicht.
    Es gibt kein gut oder böse ,
    Keine liebe oder Hass.

    Es gibt einen Schmerz innerhalb der Ausdehnung und Entfernung zu eigen Mitte .
    Ob es nun die Empathie der liebe , dess Hasses , des Zorns oder . Oder an Erfahrung ist.

    Letztendlich gibt es keine Mythologie, keine Grundsätzlichkeit die nicht Teil des göttlichen sein ist.

    Den selbst wenn die Schöpfung eine Staubkorn ersinnt ist diese Teil der der Schöpfung ,
    Letztendlich ist alles Teil der Schöpfung.

    Somit ist alles und jeder Teil dieses Schöpfung ,

    Den Rest deines Text könnte ich genauso zerpflücken , kann aber verstehen warum er exsestiert.

    Verblendung ….
    Nicht böse gemeint dazu bedarf es Blender .

    In diesem Sinn öffne mal dein drittes Auge .

    Govan

  11. Govan sagt:

    Noch ein oberflächlichen Nachtrag über die Franken ..

    Zum eine bedeute dieses Wort „Frei Menschen “
    Und der erste Merowinger (Franke ) behauptet er sein ein direkter Nachfahre von Neptun ..

    Mal,was zum zum pusseln..

    Hat was mit Atlantis und der Hüterin der Menschen Zutun ….
    So viel zum Menschsein ,dieser Teil ist und war weiblich .

    In diesem Sinne
    Govan

  12. Govan sagt:

    Korrektur

    Franken “ freier Mensch „

  13. Vernunftbegabte sagt:

    @Govan

    Vielen Dank für Ihre Antwort.

    Nur habe ich meine sehr starken Zweifel, dass die hiesige Gesellschaft jemals diesen Prozess anstreben wird. In diesem Kontext möchte ich auf die allgemeine deutsche Geschichte und die Präferenzen in Bezug auf ein treudoofes Folgen eines „Führers“ im Allgemeinen verweisen. Angeblich sind bis je nach Umfrage bis zu 90 % mit den Politclowns und den Parteien unzufrieden und dennoch werden jedes Mal aufs Neue dieselben gewählt. Klar werden partiell die Wahlen manipuliert, jedoch werden nach meiner Auffassung nur bis zu 10 % der abgegebenen Stimmen (lasse mich gerne eines Besseren belehren). Sieht für Sie so Mündigkeit aus?

    Ich gehe aus Prinzip nicht wählen, weil diese ganzen Wahlen in der BRD ohnehin alles nur nichtige Scheinwahlen sind. Aber selbst dies hält die sehr große Mehrheit nicht davon ab wählen zu gehen. Selbst die Propagandamedien berichten partiell über diese Fakten. Auch hiervon lassen sich die Leute nicht beeindrucken. Später nach dem Zusammenbruch wird die sehr große Mehrheit wieder sagen, dass dies alles nicht bekannt war oder die Informationen nicht zugänglich waren. Die Menschen haben zwar noch nie aus der Geschichte gelernt, jedoch ist die Lernresistenz der sehr großen Mehrheit aufgrund der hierzulande gegebenen Form der Geschichtsdarstellung sehr erschreckend und zeigt doch einmal mehr was für ein korrupter Sauhaufen die hiesige Gesellschaft ist (gilt auch für andere Völker). Wäre es anders, dann wäre die Welt nicht in dem Zustand wie sie heute ist.

    Apropos Propagandamedien. Die allermeisten Leute merken noch nicht einmal, dass sie von diesen mehrheitlich nur verspottet werden und bezahlen auch noch dafür. Als Beispiel kann man die ganze Systemkabarettisten oder auch die Veranstaltung auf dem Nockherberg zur Faschingszeit nehmen. Klar werden die Politclowns dort auch verspottet bzw. denen der Spiegel vorgehalten. Auf den zweiten Blick ist die Botschaft aber eine ganz andere, weil damit nur folgendes zum Ausdruck gebracht: obwohl ihr so viel Nonsens macht und vielfach nicht ganz richtig im Kopf seid, gibt es sogar doch viel dümmere Leute als euch -nämlich das Stimmvieh- die euch trotz allen Querelen und Inkompetenz jedes Mal aufs Neue wieder wählen. Und die Leute lachen und klatschen wie verrückt.

    Einen Aspekt, den ich in meinem Eröffnungskommentar nicht erwähnt habe ist, dass z. B. für mich alle Kriminellen wie z. B. Sexualstraftäter, Räuber, Mörder, Wirtschaftskriminelle, Drogen-, Menschen-, Waffenhändler alles Fehlgeleitete sind, die kein Interesse an einer stabilen und sicheren Gesellschaft haben. In dem von Ihnen erwähnten Punkt „Erbgut ist spontan“ haben Sie natürlich recht, jedoch wird die Qualität des Erbgutes von Umwelteinflüssen, Lebensstil und besonders durch die Ernährung beeinflusst. Von einem Standpunkt ausgehen sind alle Eigenschaften eines Menschen genauso im Erbgut abgespeichert wie das Aussehen. Ergo folgt: Ist das Erbgut nichts, kann auch aus diesem Menschen nichts Gutes werden. Vielleicht helfen Ihnen diese Angaben, um mein Standpunkt besser zu verstehen.

    Den Artikel aus Island habe ich ebenfalls gelesen, jedoch sind Isländer nicht die deutschen Völker. Einmal davon abgesehen, dass das Besatzungsstatut bis heute Gültigkeit hat (vgl. u. a. Gysi im Interview auf dem TV-Sender Phoenix vom 8. August 2013) und allein schon deshalb die ganzen Wahlen eine Farce sind, wäre das Ergebnis hierzulande nur mit einer relativ kleinen Minderheit möglich.

    Für mich sieht es mir mehr nach absolutem Chaos in Verbindung mit Bürgerkrieg aus und nicht nach geordneten und friedlichen Verhältnissen. Aber dies werden Sie sicherlich nicht mit „Alles ist fein und auf dem Weg.“ gemeint haben? Mir persönlich macht ein Wirtschafts- und Finanzcrash selbst keine Angst, jedoch machen mir die allermeisten Menschen sehr große Sorgen, weil diese dann plündernd durch die Straßen ziehen werden (erst hierdurch wird die Situation erst richtig schlimm).

    An dieser Stelle möchte mich meine Antwort auch wenn etwas abrupt an Sie beenden.

  14. Govan sagt:

    @ liebe Vernuftbegabte

    Entweder bin ich zu alt um nochmals mich zurück zuwenden ,
    Oder ich bin einfach nicht mehr willens mich soweit in den Wollknäuel zu begeben.

    Die Luft außerhalb ist wesentlich angenehmer .
    Macht auch das ganze Blick wesentlich klarer.

    Ich bin nun mal kein Tapeten Schreiber .
    Jeder Mensch hat seinen Weg , sein Karma .

    Aus dieser sich der Dinge sehe ich jeden hier und jedes
    Mal oberflächlich vorbei,mal etwas näher …

    Und das hier im ganz besonderen , auch auf mich selbst bezogen.

    Wenn ihr es euch er möglichst jeden Aspekt eurer Aussage nochmals zu betrachten ,
    Seit ihr ganz schnell in eurer Disharmonie und erkennt die Gründe für das eben .

    Dan ist alles fein .
    Das geht am besten Drogen frei.

    Einen herzlichen Gruß
    Govan

  15. Egoaustreiber sagt:

    Govan dein Karma muß ganz schön crass sein…

    soviel Einbildung und Blindheit …tja da mußt du eben durch du EGOfreak

    persönlich glaube nicht an Karma …Nirvana und Co.

    sehr gut kann man es hier nachvollziehen warum Karma nicht von Gott der Liebe kommt und somit nicht die Wahrheit sein kann…Karma liebt nicht sie handelt..das ist nich von Gott!
    schau hier rein sofern noch Zeit hast:

    http://gloriadei.info/licht/index.php?topic=389.0
    lese dort unter Gott beim Buddhismus

    und hier etwas ausführlicher zu ENERGO RUBEL

    http://politikus.ru/articles/8661-energorubl-kak-valyuta-buduschego.html

  16. Brokerin sagt:

    “Is There a Price War Going on Within OPEC?”

    Danke für den Tweet, Jens.

    Ja, scheinheilige Frage vom … supadupabrokerplatz … aber das gibt immerhin ein bißchen Info auch mal für den Mainstream.
    Übermorgen steht`s dann in der Süddeutschen.

    Auf der anderen Seite: eine längst fällige Preiskorrektur. Erinnern wir uns: 2005 hat ein Liter Premium-Heizöl 42 Cent gekostet, also knapp die Hälfte.

  17. Argonautiker sagt:

    Edelmetalle unter Druck.

    Man könnte auch sagen, die gar nichts Könner, sehen ihre Lüge, der man so viel Vertrauen geschenkt hat, als gefährdet, und manipulieren die Ausgleichsbewegungen der Besitzenden, die ihren Besitz durch das schwindende Vertrauen ins Geld, in Gefahr sehen, und in reale Werte, wie z.B. Edelmetalle gehen.

    Doch auch Edelmetalle sind nur ein Ersatz, für mangelnde Vitalität, denn final ist nur der vermögend, der etwas zu tun vermag. Sollte es wirklich zu einem globalen Desaster kommen, wie es sich seit langem abzuzeichnen begonnen hat, dann wird man daß auch schnell feststellen. Es sind immer die Erschaffenden gewesen, die das Leben einen Tag weiter gebracht haben.

    In ganz schlimmen Zeiten lag der Wechselkurs bei einem Ehering pro Scheibe Brot. Gold sichert langfristig, Silber mittelfristig, und eine Schaufel Getreide, bringt zum nächsten Tag, den man erst mal erreichen muß, sonst hilft kein Gold und Silber der Welt.

    Schönen Gruß aus Bremen

  18. Nver2Much sagt:

    Edelmetalle sind nicht unter Druck!

    Was unter Druck ist, das sind die Papiere also wieder das virtuelle Geld sprich die virtuellen Edelmetalle.

    Denn vor gut einem Jahr war der Silberpreis bei ca 15€ pi mal Daumen und Du konntest Dir einen Philharmoniker für 17,5 € kaufen pi mal Daumen.
    Eine Unze Gold war bei 940 € pi mal Daumen und Du bekamst einen Krügerrand für 975 € pi mal Daumen.

    Heute ist die Silber Unze bei 12,4€ und zeig mir einer wo man den Philharmoniker unter 16€ bekommt. Die Goldunze liegt bei 918€ und zeig mir einer wo er einen Krügerrand unter 1000€ bekommt.

    Fällt Euch was auf?

    Vor einem Jahr haben sie ca 16% auf den Silberpreis aufgeschlagen und bei Gold so ca. 3%

    Heute sind wir bei ca 25% bei Silber und bei ca 8% bei Gold.

    Die Gewinnmarge hat sich also vergrößert.

    Warum hat sie das getan, weil der physische Markt viel mehr verlangen kann als die aktuellen Kurse. Wenn die Menschen nicht Edelmetalle haben wollten, dann würden die doch mit geringeren Margen arbeiten, als noch vor einem Jahr, oder zumindestens gleich hohe.

    Tun sie aber nicht.

    Was heißt das, die Edelmetalle stehen nur auf dem Papier unter Druck in Wirklichkeit kommen die Großhändler teilweise mit dem Liefern nicht nach.

    Da kann sich jeder selbst einen Reim drauf machen, ich empfehle gar nichts 🙂

  19. Brokerin sagt:

    @ Argonautiker

    Hmmm … :-)… wenn solche Notzeiten wiederkehren sollten, werde ich eben mit Brotscheiben handeln statt mit algorith- und wahrscheinlichkeitsgestützten Flußprognosen.

    Liebe Grüße

  20. Argonautiker sagt:

    @ Brokerin

    wenn sie früh genug in Brotscheiben wechseln konnten, könnte das zu mindest eine Zeit lang klappen. 😉 Also etwa 3 Monate, solange reichen unser Getreidevorräte. Danach dürfte das Vermögen wieder bei denen liegen, die etwas zu tun vermögen.

    Wer wenn nicht eine Brokerin weiß doch, daß ein Händler nur so lange handeln kann, wie etwas zum Handeln da ist. Danach ist das in der Lage sein, etwas fruchtbringendes zu Tun, das was zum nächsten Tag bringt.

    Dem Menschen Brokerin, wünsche ich, falls es denn überhaupt so schlimm wird, alles Gute dazu. 😉 Der Händlerin Brokerin nicht, weil die den Wert der eigentlich von den Erschaffenden abhängigen Händlerin, über den Wert der Erschaffenden gestellt hat, wodurch diese Situation mitunter erst entstanden ist. 🙁

    Sprich der Börsenhandel fordert durch die zinsbasierte Geldvermehrung mittlerweile so viel Gewinn, wie es die Erschaffenden nicht mehr leisten können.

    Schönen Gruß

  21. Brokerin sagt:

    @ Argonautiker

    🙂 Nach drei Monaten dürfte das Vermögen – abgesehen von den immernoch oder den zu-tun-Vermögenden – bei denen liegen, die in diesen drei Monaten mit erstklassiger Ware gehandelt haben.

    Echter Handel ist so alt wie die Menscheit. Händler unternehmen etwas, sie schaffen Möglichkeiten, Ware zu verbreiten und sie überhaupt zu bekommen.

    Integrer Handel ist möglich, egal wo man sich befindet. Hier und da ( Ostsee 🙂 ) gilt noch die Kaufmannsehre. In dieser Kombination und verbunden mit einem Menschen, der weiß, daß wir uns brauchen, durchaus heilbringend.

  22. Argonautiker sagt:

    @ Never

    Das stimmt, sie haben es präziser formuliert. Das Edelmetall selbst ist nicht unter Druck, man tut auf dem Papier und in den Medien nur so.

    Es ist aber trotzdem so, es gilt in einer wirklichen Krise, erst mal die Zeit zu erreichen, in der Edelmetall wieder seinen Wert hat. Was nützt es jemandem wenn er derzeit ausschließlich in Edelmetalle gehen, er in der echten Krise es dann aber Sackweise wieder gegen Brot tauschen müsste, weil er nichts anderes hat?

    Gruß aus Bremen

  23. Argonautiker sagt:

    @ Brokerin

    So der Handel so ist, wie Sie ihn beschreiben, bin ich ganz bei Ihnen. Das Salz und den Fisch, gegen das, was das Inland so zu bieten hat. Klasse.

    Nur hat sich der Handel der Börse von diesem edlen Gewerbe unzweifelhaft entfernt. Ich glaube nicht, daß auch nur einer, der dieses Aufrichtige Handeln ausübt, auch nur einen Tag an der Börse überleben würde. Das heißt nicht das es diesen nicht mehr gibt, aber nicht an der Börse.

    Die Böse hat mit DEM Handel, den sie schildern, ungefähr so viel zu tun, wie der hübsche Bauernhof auf der Verpackung eines Wiesenhofhähnchens mit den Lebensbedingungen des verpackten Hähnchens etwas zu tun hat.

    Gruß ins Börsenparadies

  24. Argonautiker sagt:

    Da ist mir doch glatt ein „r“ in der Börse verlustig gegangen. 😉

    War wirklich keine Absicht. Ehrenwort! 😉

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM