Mid-term-elections USA: „No he can’t“ oder „Rien ne va plus“

Obama 2008

Nachdem in den USA gestern gewählt wurde, ist Obama ein zahnloser Tiger. Nicht nur im Senat gehen die Republikaner nach den ersten Auszählungen als Gewinner hervor, auch einige der Gouverneurs-Posten scheinen verloren. Ab nun droht Stillstand oder es müssen weitreichende Zugeständnisse gemacht werden. Lobbyisten – besonders aus dem militärisch industriellem Komplex – dürften sich bereits die Laufschuhe anziehen. Der Weltmacht USA droht nun der totale Stillstand.


Sollte nichts Unvorhergesehenes geschehen, verweilt Obama noch zwei Jahre im Amt des Präsidenten. Wirkliche Änderungen kann er jedoch nicht mehr einleiten, ohne sich die Zustimmung der Republikaner vorher zu sichern. Diese werden den Preis dafür mit Sicherheit in die Höhe treiben, so dass es immer einen Wermutstropfen geben dürfte.

Speziell in so gefährlichen Zeiten wie im Augenblick, ist die Machtverschiebung zu einer Partei, die über hervorragende Verbindungen zur Kriegsindustrie verfügt, natürlich brenzlig. Es wäre kaum erstaunlich, wenn einige der „Deals“ zu Ausweitungen von Kriegseinsätzen führt.

Im Prinzip haben beide Parteien keine Philanthropen in der Führungsetage zu bieten, allerdings sind die Republikaner wesentlich offensiver ausgerichtet. Während Obama als „König der Drohnen“ Menschen aus dem Hinterhalt abknallen lässt, schickten die Republikaner gleich massive Bodentruppen, um auf diese Weise die eigenen und die Interessen der Kriegslobby zu verteidigen.

Die Republikaner können nun bestimmen, wozu Anhörungen abgehalten werden und vor allem welche Gesetzesentwürfe zur Abstimmung gelangen. Obama hat weiterhin sein Vetorecht, womit er Gesetzesvorhaben ablehnen kann. Rien ne va plus trifft hier den Nagel auf den Kopf. Einzig, wenn es gelingen würde, mindestens 67 Senatoren zu überzeugen (oder halt zu schmieren), könnte Obama überstimmt werden. Die Aussichten für die USA und alle Nationen, die von der Außenpolitik betroffen würden, sind keinesfalls als rosig zu bezeichnen. Die nächsten zwei Jahre dürfte das Schattenboxen in der US-Politik wieder seinen Höhepunkt erreichen.

Carpe diem


35 Responses to Mid-term-elections USA: „No he can’t“ oder „Rien ne va plus“

  1. Frank H. sagt:

    In den USA hat der griechisch-römische Humanismus bewiesen dass es nicht so funktioniert, er ist zahnlos (Demokratie) oder endet im Blutbad (Sozialismus). In Europa hat der griechisch-römische Humanismus ja genauso wenig funktioniert. Letztendlich hat man den Kaiser und seinen Oberpriester gegen einen neuen Kaiser samt Oberpriester ausgetauscht. Weil man es nicht verstanden hat, dem System das Kreuz zu brechen. Auch Zarewitsch Putin ist ein letztendlich neuer Kaiser, der dem Oberpriester bei Gehorsam vorab seine Unterstützung zugesagt hat. Und China? Dort ist doch alles schon so wie es Goldman Sachs und Blackrock brauchen.
    Wie sagte Rockefeller so schön. Ja ich arbeite gegen die besten Interessen der USA. Will heissen, er will ein Weltreich der Konzerne haben. Wer das Reich regiert, ist ihm wie auch seinem Kumpel Rothschild völlig wurscht, solange sie und ihre Getreuen das Geld und die Produktivkräfte lenken.
    Brecht dem System das Kreuz oder geht mit ihm baden. Die Betriebsanleitung gibt es in Buchform. Allen hier eine erfolgreiche Woche.

  2. Frank H. sagt:

    Fortsetzung: Zurück zu Obama. Obama oder Mister X spielt keine Rolle. Er ist der Kaiser von „US Roman Empire“. Sein Geschäftspartner regiert in ROM aka EU. An deren Seite das „British Roman Empire“. Hinzu kommt so deren Pläne gut verlaufen, das Oströmische Reich. Letzteres scheint aber nicht zu funktionieren. Ich bin mir da aber nicht sicher. Suggeriere dem Opfer Machtanspruch und untergrabe parallel das Opfer in kleinen Schritten. Lenke derweil das Opfer mit einem Gegner ab und Umgekehrt. Funktioniert wirklich hervorragend. Der Artikel auf die USA selbst gemünzt stimmt inhaltlich sehr gut. Weltpolitisch fördert er gewollt ein Stressszenario ganz im Sinne der Ideengeber. Sehr spannende Entwicklung.

  3. Aufgewachter sagt:

    Wenn das richtig ist, was ich gehört habe, dann soll der Obama auf der US Airforce Base Rammstein im Juni oder Juli 2009 sinngemäß auf englisch gesagt haben :

    “Deutschland ist ein besetztes Land und das wird es auch bleiben”

    http://aufgewachter.wordpress.com/2013/12/17/wer-lauschet-im-okkupierten-land-der-hort-seine-eigene-schand/

  4. DreiZt sagt:

    Wow Aufgewachter,

    du verlinkst auf deine eigene Seite. Da steht genau der derselbe Text. Ohne Quellenangabe. Das macht einen extrem glaubwürdig.

  5. Aufgewachter sagt:

    Daher steht doch ja auch “ … Wenn das richtig ist, was ich gehört habe …“, gelle?

  6. Jens Blecker sagt:

    Nun dann erleuchte uns doch mit der Quelle wo du es gehört hast?

  7. @ DreiZt

    … ob Obama dort nun eine Rede mit diesem Inhalt gehalten hat oder nicht – ist völlig egal – die Fakten sprechen für sich.
    https://www.youtube.com/watch?v=Ab1lyuTyu0U

    Aber das werden BRD-Systemindoktrinierte sowieso nicht begreifen.

  8. … die offizielle Version besagt, dass Obama am 5. Juni 2009 in der Ramstein Air Base keine Rede gehalten haben soll.
    Es gibt keinerlei Mitschnitte, Handyaufnahmen oder Protokolle.
    Was auch nicht verwunderlich ist, denn es ist ein Sicherheitsbereich, dort kann man nicht einfach was aufnehmen und Augenzeugen, die diesbezüglich was aussagen könnten gibt es auch nicht, denn die dort anwesenden Soldaten dürfen nichts sagen.

    Diesen Satz:
    “Deutschland ist ein besetztes Land und das wird es auch bleiben”
    kann man daher auch als moderne Blogerlegende bezeichnen.

    Was aber nichts an der Tatsache der prikären Situation ändert, in der wir uns hier in Deutschland befinden.

  9. DreiZt sagt:

    @Hans Werner

    Ich finde es keineswegs egal. Klammern wir mal aus, wie deiner Meinung nach die Gesamtsituation so ist hier in Deutschland.

    Hörensagen so zu posten und den Anschein von Seriösität zu generieren, indem er einen Link hier reinstellt, der null Aussagekraft hat scheint für mich eher ein verzweifelter Versuch zu sein Klickzahlen für seine Seite zu generieren. Nebenbei nehmen manche sowas noch für bare Münze.

  10. Ice-Dealer sagt:

    don’t feed the trolls..

    naja diese Sachlage ist wohl im US System „normal“ .. ähnlich wohl wie hier zu Lande, wenn nach und nach jedes Bundesland kippt und dann die Regierung gegen den Bundesrat agieren muss.. also normal

    die stimmung schwingt ja eh nur zwischen zwei polen.. kontrolliert man die entscheidungsmöglichkeiten ist das Ergebnis wie gewollt – und das Volk fühlt sich selbstbestimmt…

  11. rakete sagt:

    Ice-Dealer sagt:
    die stimmung schwingt ja eh nur zwischen zwei polen.. kontrolliert man die entscheidungsmöglichkeiten ist das Ergebnis wie gewollt – und das Volk fühlt sich selbstbestimmt…

    Sehr schön auf den Punkt gebracht. Es wird sich nicht viel ändern, „Lame Duck“ hin oder her.

    Gruß, Rakete!

  12. Aufgewachter sagt:

    BEST of Prominenten-Zitate

    Kleine Sammlung von Audio-Tondokumenten der Zeitgeschichte
    https://app.box.com/s/y4il8gk4zlhv7i1l1a7u

    P.S.: Wenn ich das Tondokument von Obama hätte, wäre es sicher auch in der Sammlung …

  13. Irmonen sagt:

    also ich sehe da nichts Besonderes im Wahlausgang, da wechselt man halt nach der – wie immer nach Jahren – sich entwickelnden zunehmenden Unzufriedenheit quasi das Hemd und nicht wirklich den Inhalt.

    Wie halt die Bevölkerung in ihrem blinden Wahn immer wieder meint, dass es dann anders und besser käme. Da lachen dann die Hühner/Hähne, ich meine das Establishment, die eigentlichen Strippenzieher.

  14. Schmiddi sagt:

    also mein arbeitskollege hat mir heut erzählt das sich in der duma vier parteien befinden…mhh…in russland gibts wohl doch ein kleines bisschen mehr demokratie als in den usa^^

  15. Frank H. sagt:

    Vom Königsadel zum Geldadel! Blaues Blut des Industriezeitalters. Jetzt in Nadelstreifenanzügen und Glaspalästen. Doch die Strukturen bleiben die selben! Nur die Art der Regierungsform hat sich gewandelt. Man sieht sie nicht und doch sind sie da.
    Bei der Grafik sollte man etwas Mut zur Lücke haben. Es gibt meiner Meinung nach keine bessere Zusammenfassung. Die Familiennamen sind nicht so wichtig (und sind auch nicht genannt). Warum? Da sie wie beim alten Adel an der Spitze teilweise wechseln. Dennoch ist die USA, Britannien und auch das „moderne“ Europa unter der Fuchtel eines Feudalsystems gefangen. Auch der Sozialismus und Faschismus wird nach feudalen Strukturen geführt. Bei den Roten ohne Religion, stattdessen „spirituelle“ Ersatzkulte.
    http://mercytriumphs.org/mercytriumphs/wp-content/uploads/2014/03/Fritzs-Chart.jpg
    Und noch jedes mal krachte so ein System unter der Last der Geldes und des Größenwahns zusammen. -.o
    Irgendwann wird’s den Raubkatzen zu eng im Palast. „Gebt dem Kaiser was des Kaisers ist.“

  16. Frank H. sagt:

    Wie funktioniert moderner Adel? Wie regiert er? Wie formt er die Untertanen? Wie teilt er seine Länder auf? Leider nur auf Englisch:
    http://mercytriumphs.org/mercytriumphs/2014/03/26/who-owns-the-future-fritz-springmeier/

    Niemand muss das was ich versuche aufzuzeigen so annehmen, aber wer es erkennt was sich zusammenbraut, hat auch Chancen sich dagegen „anzupassen“.

  17. Jens Blecker sagt:

    Nach Midterm-Wahl: US-Experten erwarten schärfere Rhetorik gegen Russland – Zeitungen

    http://de.ria.ru/politics/20141106/269945073.html

  18. rakete sagt:

    Ich habe als Kind die Augsburger Puppenkiste geschaut. So habe ich gelernt, was ein Obama ist. Irgendwie wie das „Urmel aus dem Eis“, Du siehst die Fäden und weisst das jemand die Puppe spielt. Die Technik ist heute definitiv besser geworden!

  19. nur mal so sagt:

    Na ja ob die Wahlen etwas ändern?
    Das Amerikanische Einparteiensystem ist nur eine Nebelkerze
    und das geht schon länger so. Ich behaupte nicht das es immer so war, aber in den letzten 20-30 Jahren mit Sicherheit.
    Wie in den meisten sogenannten Demokratien alles
    nur eine Augsburger Puppenkiste!

    Eigentlich hier auch gut beschrieben wenn vielleicht noch nicht deutlich genug aber immerhin.

    http://www.rtdeutsch.com/5435/international/us-politik-gelahmt-for-ever-republikaner-gewinnen-zwischen-wahlen/

    bis denne

  20. Ice-Dealer sagt:

    rakete, du hast sicherlich recht zu obama.. aber warum hier bashen? erst mal vor der eigenen haustüre kehren.. nenn mir einen spitzenpolitiker, der frei agiert und zum wohl des gesamten volkes arbeitet

  21. Jean Paul sagt:

    Nächste Eskalationsstufe um die Beute:
    NATO versetzt 7.000 Männlein an die Ostfront
    http://www.welt.de/politik/ausland/article134072231/Nato-plant-Elitetruppe-gegen-Bedrohung-aus-dem-Osten.html

    Gezielter Wirtschaftsruin des „aufgebauten“ Gegners
    http://www.welt.de/finanzen/article134081630/Putin-liefert-Russlands-Oekonomie-den-Finanzmaerkten-aus.html

    Das verdanken wir dem Sieg der kriminellen Wall-Street und CoL Bänksters und der gewollten „Machtlosigkeit“ Obamas.

    Gorbatschow schlägt sich auf die Seite Russlands. Im Zweifel für das eigene Blut. Desillusioniert oder frustriert?
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article134062462/Gorbatschow-ergreift-Partei-fuer-Putin.html

    Putin braucht die Ukraine als Wirtschaftsbasis und er wird um sie kämpfen. Auch der Westen braucht die Ukraine als Wirtschaftsbasis.
    Die Menschen vor Ort werden geopfert zwischen den Polaritäten.

    Merksatz des kriminellen Geldadels: Finanziere und fördere beide Seiten die Du als „Futter“ auserkoren hast, organisiere eine Koks- und Schmuddelpartie nach der anderen, leihe Geld satt und streue Gerüchte und baue Unterwanderungszellen auf. Entziehe dann schlagartig dein Geld und beende jedwede Parties, warte bis es richtig hoch kocht und lege dann deine Forderungen vor.
    Und bist Du dann als Opfer nicht willig, dann wende den vorbereiteten Terror an und hetze deine Presse auf das Opfer, diskreditiere ihre Anführer.

  22. Perseus44 sagt:

    Wer sagt eigentlich immer das die stationierten Soldaten nix sagen dürfen? Ich kenne genug Soldaten die das Maul aufmachen. Die das am lautesten tun, sind aber nicht lange da!
    Und nein das was ich kenne, ist nicht Ramstein.

    Gruss
    Perseus

  23. Frank H. sagt:

    @Perseus:
    Grüße an die Vernünftigen. An der Oberfläche oberflächlich weiter mitmachen, lerne zu schweigen wo es nötig ist, rede nur wenn Du in völlig vertrauter Umgebung bist. Gib nur etwas weiter was Du es wirklich komplett verstanden hast (weniger ist mehr).
    Vertraue deinem Gespür, nutze die Lücken!
    So mache ich es. Und siehe da, es findet sich wieder, was sich finden soll und scheinbar verloren ging.
    Mache es wie der „Menschenfischer“, sei ein Teil von „MENSCHEN FÜR MENSCHEN“.

  24. Frank H. sagt:

    Die schärfste Waffe gegen das Ur-Böse in Dir, es ist die Pflege der NÄCHSTENLIEBE. Geh zu den Armen und Schwachen – es muss nicht immer Geld sein.

  25. Perseus44 sagt:

    Frank du Schlauberger,

    Mal eine Frage? weisst du wie das ist, seit 70 Jahren nicht ich, fast Tür an Tür mit den USA zu leben? jeden Tag Fluglärm und ähnliches zu ertragen? Nachts je Lust und Laune donnern sie über Dörfer, teilweise meinst die Hütte fällt ein?
    Wenn ja? darfst mitreden!!

    Gruss
    Perseus

  26. Frank H. sagt:

    @Perseus.
    Du hast nach einer Idee für Soldaten gefragt. Nun landest Du auf dem Flughafen. Ich wohne nebenan von Westeuropas zweitgrößtem zivilen Flughafen mit Tendenz diesen weiter zu expandieren. Hier landen NUR noch Kontinentalmaschinen. Die innerdeutschen sind und werden weiterhin ausgelagert.
    A380 im Steigflug und das Dach am Haus bebt durch den Schalldruck….

  27. Frank H. sagt:

    Und ein Zivilflughafen ist in Null Komma Nix in einen Militärflughafen umgewandelt. -.o

  28. Frank H. sagt:

    Kleines NATO Manöver an der Ostfront gefällig? Und keine grün-roter Gutmensch geht auf die Straße.
    http://www.n-tv.de/politik/Nato-erwaegt-grosses-Ost-Manoever-article13919366.html
    Die Auftragsbücher der Militärindustrie platzen aus allen Nähten.

  29. Frank H. sagt:

    Ich denke das Russland blank zieht. Mein Eindruck: Dezimierung des Kontinents mit konventionellen Methoden als Lösung des Ernährungsproblems in der dritten Welt. Hatte unser Gauckler nicht gesagt, dass es unausweichlich sei, Krieg für den Frieden auf Erden geben müsse? Hat ihm auch nur 1 anständiger deutscher Pressezar in aller Deutlichkeit widersprochen? Hat ihm auch nur 1 katholischer Kirchenfürst hier widersprochen? Hat auch nur 1 jüdischer Ratskörper öffentlich ihm widersprochen?

  30. Perseus44 sagt:

    Ich hab nicht von einem Flughafen gesprochen, wer lesen kann ist klar im Vorteil!! 😀

    Gruss
    Perseus

  31. Frank H. sagt:

    Ist mir doch egal Meister Perseus44 wie Du deinen Kriegslärm los wirst.

  32. Frank H. sagt:

    Immerhin kann ich mit einigen Fakten aus der Ukraine aufwarten, die „Lame Duck“ auf dem Kerbholz hat.
    http://www.vineyardsaker.de/ukraine/untertreibt-kiew-seine-verluste-erheblich/

    Man kann daraus lernen, dass die USA eine offenbar sehr gut geschmierte Parallelregierung hat, die blendend auch bei „Stillstand“ der gewählten Regierung funktioniert.

    Das macht an der Börse gute Laune.

  33. Jens Blecker sagt:

    Nun, langsam geht es los:

    Obama will in die Offensive gehen

    US-Präsident Barack Obama sieht derweil eine „neue Phase“ im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im Irak. Die Luftangriffe hätten „sehr wirksam“ die Kapazitäten der Dschihadisten verringert und ihren Vormarsch verlangsamt, sagte Obama am Sonntag in einem Interview des Senders CBS. Statt zu versuchen, ihnen nur den Schwung zu nehmen, sei man jetzt in einer Position, damit anzufangen, etwas in die Offensive zu gehen.

    „Was wir jetzt brauchen, sind Bodentruppen, irakische Bodentruppen, die damit beginnen, sie zurückzudrängen“, sagte der Präsident, der am Freitag die Entsendung zusätzlicher 1500 US-Soldaten in den Irak verkündet hatte.

  34. rakete sagt:

    Ice-Dealer sagt:
    7. November 2014 um 07:00

    rakete, du hast sicherlich recht zu obama.. aber warum hier bashen? erst mal vor der eigenen haustüre kehren.. nenn mir einen spitzenpolitiker, der frei agiert und zum wohl des gesamten volkes arbeitet

    Ich kann Dir keinen nennen, da es keinen gibt. Sonst wird man kein Spitzenpolitiker.

    Gruß, Rakete!

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM