Myth-Bust: Eilmeldungen über US-Soldaten in Ukraine

Woman screaming with a hand covering her eyes

In den sozialen Medien und auf etlichen Blogs macht mal wieder eine Meldung die Runde, welche ich so nicht unkommentiert im Raum stehen lassen möchte. Immerhin wird behauptet dass in der Ukraine ein False Flag vorbereitet wird und US-Truppen stationiert um einen Krieg gegen Russland zu entfesseln. Wie immer ist der Unsinn schon dreimal um die Welt, bevor sich die Wahrheit auch nur die Schuhe angezogen hat. In einigen Sätzen möchte ich erklären, warum ich diese Meldung für einen Hoax halte.


Zunächst die Meldung, welche Ihnen vielleicht auch schon begegnet ist:

+++ US-Soldaten in der Ukraine gelandet +++
Ukrainische Medien und via Twitter wird soeben gemeldet: 5000 US-Soldaten sollen in Mariupol im Donbass gelandet sein. Damit stünden sich russische und US-amerikanische Soldaten fast direkt gegenüber. In einigen Teilen der Ukraine herrschte seit gestern Flugverbot für die zivile Luftfahrt, in dieser Zeit sollen mehrere amerikanische Militärmaschinen den Luftraum genutzt haben. Russischen Quellen zufolge, soll das russische Militär daraufhin auf Anweisung Putins in Kriegsbereitschaft versetzt worden sein.

Als Quelle für diese Behauptung wird ein Twitteraccount in russischer Sprache angegeben und natürlich findet auch jeder der es kommentiert oder weiter verbreitet noch jemanden der jemanden kennt der von jemandem gehört hat dass er jemanden kennt der das bestätigen kann.

Dies ist der ominöse Post bei Twitter:

don_twitt

Schaut man sich die weiteren Beiträge in dem Account an wird sehr schnell deutlich, der Betreiber scheint die Russen nicht besonders zu mögen. Nehmen wir nun mal das Bild wo angeblich die US-Truppen zu sehen sind und vergleichen das mit einem aus März 2014:

don._oriQuelle: TheStar

Fazit: Gleiches Bild, anderer Kontext.

Die gefakten Bilder auf dem Twitteraccount sind natürlich nur ein Indiz dafür was hier wieder für ein Unsinn durch das Netz getrieben wird, aber es ist schon ein guter Indikator für die Glaubwürdigkeit.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, 5000 Marines bringt man nicht hinter „Feindeslinien“ ohne das jemand das mitbekommt und dokumentiert. Besonders den Russen würde das ganz sicher nicht entgehen. Da auch der Kreml alles für seine Zwecke ausschlachtet, wäre mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit dann auch RiaNovosti, RT und alle anderen Medien damit prall gefüllt, es wäre eine mehr oder weniger offene Kriegserklärung.

Auf Twitter folge ich allen wichtigen Quellen darunter auch dem US-Verteidigungsministerium, dem Kreml, Putin, etc. Ich halte es für ausgeschlossen, dass mir das entgehen würde, sollte sich da irgendetwas abspielen. Die USA können auch nicht 5000 Soldaten entsenden in ein solches Gebiet ohne dass es in irgendeiner Weise im Senat besprochen würde. Kleine Special-Ops ist etwas anderes, aber 5000 Mann?

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Logik. Russland ringt bereits nach Luft, die Sanktionen und der erodierende Ölpreis setzen den Devisenreserven gewaltig zu. Monat um Monat schmelzen diese wie eine Kugel Vanilleeis in der Sonne. Die USA brauchen nur zu warten, dann wird Russland von ganz alleine Fehler machen.

Das es unter den Gegebenen Umständen zu einer massiven Eskalation mit Russland kommt, halte ich auch für sehr gut möglich. Man sollte allerdings nicht jede Sau durch das Dorf treiben, nur weil es in das eigene Weltbild passt. Bevor man also solche Meldungen verbreitet, sollte man zumindest über die Plausibilität nachdenken. Die Zeiten sind hart genug, da muss man nicht unbedingt noch unnötige Angst und Panik schüren.

Carpe diem


18 Responses to Myth-Bust: Eilmeldungen über US-Soldaten in Ukraine

  1. … solche Meldungen haben System – wir befinden uns schließlich schon mitten im Krieg – im Medienkrieg.

    Wenn der Öffentlichkeit immer wieder solche Fake-Meldungen präsentiert werden, dann glauben die Leute so was nicht mehr – auch wenn es dann wirklich passiert – und das ist wohl der Sinn solcher Aktionen.

  2. Babs sagt:

    Hi @All,
    ich halte das auch für einen Fake, das wäre ein gefundenes Fressen für die RU Presse und die der Rebellen im Osten, wenn dem so wäre. Auch wüßte ich nicht, mit welchem Recht 5.000 Soldaten in die Ukraine einfallen sollten.

    Was stimmt ist die Schliessung der Flughäfen, allerdings herrscht bei einigen eh schon seit März für die zivile Luftfahrt Flugverbot.

    Storm23 hatte den Link schon einmal eingesetzt http://de.ria.ru/society/20141213/270201469.html

  3. … ja aber irgend etwas braut sich da zusammen – und durch solche Falschmeldungen soll davon wieder abgelenkt werden.

  4. Bi Gott sagt:

    Klar braut sich da was zusammen. Sie werden dich kriegen. Sie sind schon hinter dir her.
    Man muss halt nur die richtigen Seiten lesen, dann kriegt man auch den „richtigen“ genehmen Durchblick.
    Verrückte Zeiten. Okkultismus und Aberglaube und Faschismus allenthalben.

  5. okmonek sagt:

    @ Hans Werner Altenborg:
    Meinst Du das hier?

    +++ ACHTUNG! +++ EILMELDUNG! +++ False Flag in der Ostukraine geplant!? +++

    http://quer-denken.tv/index.php/1050-eilt-false-flag-in-der-ostukraine-geplant

  6. strom23 sagt:

    Die Reptiloiden sind laut Twitter auch schon in der Ostukraine.
    __________________________________________________

    @Raquel Okmonek

    Das Herr Vogt sich für so eine Nachricht hergibt finde ich schade. Eigentlich hat er (zumindest bei mir) bisher einen sympathischen und vor allem nicht leichtgläubigen Eindruck hinterlassen. Was man aber dazu sagen sollte. Klicks braucht wirklich jede Seite mal ;).

  7. Jens Blecker sagt:

    Naja bei querdenken TV ist in der letzten Zeit nur noch so ein Bild-Niveau zu finden.

  8. strom23 sagt:

    Was es auf sich hat mit den Flughäfen würde ich trotzdem gerne wissen. Babs hatte oben was angedeutet aber ohne Link ist das nur die Hälfte wert. Ist die Schließung jetzt erfolgt oder liegen die schon seit Ausbruch des Bürgerkrieges brach?
    __________________________________________________

    Heute gehts im RTS schön im Strudel Richtung Finanzkrisennieveau. Auch der Rubel wird ordentlich beschossen.Mal sehen wie es heute abend dann aussieht aber 4-5% sieht man auch seit dem Dauer Ausverkauf nicht jeden Tag. An die Mär des kontrollierten Absturzes glaube ich nicht. Denn wenn jemand unten rein greift dann wohl Investoren außerhalb von Russland. Als die 2usd in rub/usd gerissen wurde hatten die Russen die Kontrolle verloren. Meine bescheidene Meinung.

  9. strom23 sagt:

    2us cent Marke war gemeint ;)…keine Reklamationen bitte.

  10. Jens Blecker sagt:

    @ Strom23:
    The Central Bank of the Russian Federation: In order to prevent possible manipulation during pricing… http://cbr.ru/press/pr.aspx?file=15122014_160207if2014-12-15T15_49_04.htm

  11. strom23 sagt:

    @Jens

    Zu wenig für meinen Geschmack genauso wie die jüngste Leitzins Erhöhung rein gar nichts bewirkt hat. Wenigstnes spricht man jetzt offen über Manipulation.

  12. Babs sagt:

    storm23 sagt: Die Reptiloiden sind laut Twitter auch schon in der Ostukraine.

    nur die? …… wo bleiben denn die „Grey’s“ und die vom Planeten der Affen ? …….. ach ja *kopfklatsch ….. Planet der Affen ist ja dieser hier.

    🙂 🙂

  13. Elia sagt:

    Letztlich kann ich das alles noch nicht wirklich glauben.Ich war zwar ein geschichtlich interressierter Mensch vor einem Jahr-aber wie genau die Grenze zwischen Russland und der Ukraine verläuft-da musste ich erst mal die Landkarte anschauen.Das wir ernsthaft über einen Krieg gegen Russland reden-ist ein Wahnsinn an sich.Die Flughäfen in der Ukraine zu sperren-kann auch eine Vorsichtsmaßnahme sein-das diese nicht über Nacht von russischen Fallschirmjägern besetzt werden.Ein Krieg mit Russland-wäre Wahnsinn!Innerhalb von Wochen-wären zehntausende Männer auf beiden Seiten gefallen-mindestens.Das Weltfinanzsystem-wäre endgültig am Ende-alleine wegen der Kriegskredite auf beiden Seiten.Wer will dieses riesige Land erobern-und besetzen-mit welchen Truppen?-mit 5000 Gis-soll das ein Witz sein?Gegen diese Geschichte wäre der Bewegungskrieg vom Aug/Sept.1914 ein Kindergeburstag.Ohne strategische Reserve(die vorher mobilisiert werden müsste)würde kein Generalstab im Westen das wagen.Könnte nur sein das Russland jetzt anfängt-praktisch als „Flucht nach vorne“.Dann hätte man Russland mit dem Putsch in Kiew-und dem jetzigen Wirtschaftskrieg diesen Krieg aufgezwungen.Trotzdem Wahnsinn.Sollte es zu einem Krieg kommen-ist in Europa alles für Jahrzehnte aus.

  14. Babs sagt:

    @Hans Werner Altenborg,

    Du siehst mmich etwas verwirrt aus der Wäsche schauen. Eine Stunde nach dem Bericht in Deinem Link kam der hier raus: http://de.ria.ru/politics/20141215/270213510.html

    Die wissen aber hoffentlich doch, das die Flughäfen wenigstens existent sind oder?

    Das da Bargeld ausser Landes gebracht werden soll, halte ich für einen schlechten Witz schlechthin, das ist lange auf sicheren Konten im Ausland.

  15. Jean Paul sagt:

    Bisher verdeckt über Freiwillige und Agenten, nun auch ganz öffentlich. Russland hat erstmals Militärs nach Charkow (Ostukraine) entsandt. Die Lage spitzt sich weiter zu. Allerdings warne ich weiterhin vor beiden Seiten! Weder Putin noch Obama sind in Punkto Ukraine ehrlich. Mir egal wer diplomatisch damals wirklich den ersten Schlag ausführte. Fakt ist, dass es um Gier der Oligarchen in West und Ost geht. Fakt ist, dass BEIDE SEITEN von den GLEICHEN kriminellen FINANZIERS GEFÜTTERT und angelogen werden!!
    http://de.ria.ru/politics/20141215/270213510.html

    An dem seltsamen Gerücht die Verschwörer brauchen drei Weltkriege für ihr „Neues Zeitalter der Vernunft“ eine Handvoll „Götter“ regeln den Planeten in „Gerechtigkeit und Harmonie“ (= Größenwahn!), ist möglicherweise was dran.

  16. … es ist Weihnachten – also lassen wir uns überraschen.

    Es gibt so einiges, was im Falle einer Krise außer Landes gebracht werden muss.

  17. Elia sagt:

    Die Russen haben schon Truppen in Charkow?
    Egal-mich schockt bald gar nichts mehr.
    Nur mal so am Rande-in der Ukraine gibt es mehrere Atomkraftwerke-wie soll das ablaufen in einem echten Krieg?-so einfach geht das nicht.Putin ist auch kein Heiliger mit Sicherheit nicht-aber er hat nicht in Kannada geputscht-und der FSB Chef gibt sich nicht mit der halben Duma in Ottawa „die Klinke“in die Hand.Die Regel lautet so lange wie es die Menschheit gibt-nicht im „Vorgarten“einer anderen Großmacht solche Dinge tun-tut man dies trotzdem-ist die jetzige Situation das Ergebnis.Der Putsch in Kiew war ok-aber das Referendum auf der Krim verstößt gegen das Völkerrecht-einfach nur noch lächerlich.Ich habe Alexander S.“Archipel Gulag“gelesen-d.h.ich kenne auch die „dunkle Seite“Russlands-aus Büchern.Es gibt aber immer eine dunkle Seite-Amerika hat sie auch,die Kirche,eine Ehe-ja jeder Mensch selbst.Das ist das Leben.Es gibt aber auch die helle Seite-Russlands(Puschkin,Kultur)die helle Seite Amerikas usw.Hier nur weiss und woanders nur schwarz-das ist pure Propaganda.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM