Karneval: Der Terror ist in Deutschland allgegenwärtig!

© Aaron Amat - Fotolia.com

Als erstes stelle ich mir im Prinzip nur eine Frage. Wollt Ihr mich eigentlich verarschen? Nach Meldungen des Staatsschutzes hat sich so ziemlich jeder gewaltbereite Islamist auf die Socken gemacht, um in Braunschweig den heiligen Krieg gegen die Karnevalisten zu führen. Ja die Terrorgefahr ist überall, lauert hinter jeder Ecke. Darum wurde das Ereignis auch abgesagt, nur konsequent könnte man meinen. Damit wurde die Gefahr eines Anschlags gebannt und Menschenleben gerettet, so verkündet die Welt vollmundig. Bin ich denn der Einzige der an diesem Punkt aus dem Kopfschütteln nicht herauskommt?


Der Staatsschutz verfügt über eine „seriöse Quelle“ aus dem direkten Umfeld der Salafisten. Na dann muss es ja stimmen, oder? Nun für mich ergeben sich dort einige Punkte die zum Einen nicht zusammen passen und des Weiteren klingen die Forderungen aus der Politik in dem Zusammenhang doch sehr fragwürdig. Beginnen wir mit dem Artikel in der Welt:

Braunschweig: Polizei erhielt Hinweis auf konkreten Anschlagsplan
Kurz vor dem Start ist der Karnevalsumzug in Braunschweig abgesagt worden. Ein Informant aus der salafistischen Szene gab der Polizei einen konkreten Hinweis auf Anschlagspläne von Islamisten.
[…]
„Wir laufen Gefahr“, so Malchow weiter, „dass uns die Entwicklung überrollt. Wenige Stunden vor den konkreten Hinweisen aus Braunschweig hat der Bundesinnenminister mit Blick auf das Attentat von Kopenhagen noch von einer abstrakten Gefahr gesprochen. Wir sollten uns endlich eingestehen, dass Deutschland konkret bedroht ist und der Polizei ausreichend Personal, Technik und Rechtsgrundlagen verschaffen, um mit dieser Bedrohung fertig zu werden.“

Nach den Anschlägen von Kopenhagen erhöht die CSU den Druck auf die SPD, ihren Widerstand gegen eine Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung aufzugeben. „Es ist nicht die Zeit von Panik, sondern von konzentrierter Wachsamkeit“, sagte CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer der „Welt“. „Wir brauchen das richtige staatliche Rüstzeug im Kampf gegen den islamistischen Terror, und dazu gehört als ein Element die Vorratsdatenspeicherung.“[1]

Nachtigall, ick hör Dir trapsen! Mit der Absage dieses Events wurde ein empfindlicher Nerv getroffen. Die Menschen werden direkt in ihrer Komfortzone gestört, dem Spass. Ich persönlich kann dem Karneval nichts abgewinnen, weiß aber wie enthusiastisch die Teilnehmer sind wenn es um die Vorbereitungen geht. Da könnte man sagen „wenn es an den Spass geht, hört der Spass endgültig auf!“?

Sofort werden die Rufe laut, endlich der verhassten Vorratsdatenspeicherung wieder grünes Licht zu erteilen, dann wäre alles anders. Irre ich mich oder kamen die „Hinweise“ von einem „Informanten“? Was nützt da die Datenspeicherung, vor Allem wenn das den „Terroristen“ bekannt ist? Ein weiterer Widerspruch den ich nicht unerwähnt lassen möchte, welchen Sinn macht ein „Dschihad“ gegen den Karneval und wenn wäre da nicht Köln wesentlich „Werbewirksamer“? Ich will hier nur eine Mutmassung äußern, der wirtschaftliche Schaden wäre einfach gewaltig.

Nun dann könnte sich ja Wiesbaden förmlich anbieten, ein weiterer Auszug aus dem Welt-Artikel:

Das Bundeskriminalamt hat in Zusammenarbeit mit den Landeskriminalämtern bereits im Vorfeld der Karnevalssaison ein Lagebild erstellt. So wird wohl in Wiesbaden Anfang kommender Woche ebenfalls ein Charlie-Hebdo-Wagen an einem Umzug teilnehmen. Der Wagen sei allerdings im Gespräch mit den Veranstaltern „entschärft“ worden.

Gehen wir davon aus, dass die Salafisten im Augenblick keine „Massenvernichtungswaffen“ greifbar haben, damit würde der Aktionsradius ordentlich eingeschränkt. Wenn mir dann jemand meine „Tour“ versaut, finde ich doch sicherlich ein anderes „lohnendes Ziel“? Wie oben erwähnt, warum sollten die Salafisten den Karnevalsumzug in Braunschweig überhaupt angreifen? Damit würde man einen gewaltigen Hass auf sich ziehen und in meinen Augen ist das keine religiöse Botschaft? Vielleicht fehlt mir auch die nötige Sicht um die religöse Tragweite des Karnevals zu erkennen, wenn dem so ist bitte ich um Erleuchtung in den Kommentaren.

In meinen Augen sieht es zumindest sehr nach politischer Propaganda aus mit klar definierten Zielen.

Just my 2 Cents

Carpe diem

[1] http://www.welt.de/politik/deutschland/article137472699/Polizei-erhielt-Hinweis-auf-konkreten-Anschlagsplan.html


19 Responses to Karneval: Der Terror ist in Deutschland allgegenwärtig!

  1. tom sagt:

    Ich denke auch, das „da was aufgebaut“ werden soll.

    Auch ich habe nix mit Fasching, bei euch Karneval, am Hut. Gibt mir nix, doch freue ich mich für die Leute, die daran Spaß haben;- die tun ja auch niemanden was.

    Aus meinem persönlichen Freundeskreis (aus Deutschland – ich liebe Deutschland und besonders den Norden, dass das mal gesagt ist – von einem Ösi 😉 ) weiß ich natürlich auch, dass da einige für den Karneval leben und die Leute sind ob so einer „Absage“, mächtig angestunken.

    Um zum Thema zurück zu kommen, ich denke auch, dass das nur ein weiterer Schritt ist, die „Masse“ (für die der Staat zu Denken gedenkt) in eine bestimmte Richtung zu lenken um vor weit wichtigeren „Themen“ abzulenken und sie „weich zu bekommen“ für weitere „Maßnahmen“.

    So nach dem Motto: „Seht her, wie groß die Bedrohung mittlerweile ist. – Wir brauchen noch mehr Überwachung und noch mehr Befugnisse. – Das Volk, dem „Denken“ mittlerweile entwöhnt, weil es ja viel bequemer ist „Denken zu lassen“, wird dann wie einst auf die Frage, „wollt ihr den totalen Krieg ? Wollt ihr ihn, wenn nötig, totaler und radikaler, als wir ihn uns heute überhaupt erst vorstellen können?“ – und die Masse wird jubeln und schreien … —> JAAAA

    … das ist meine Befürchtung …

  2. Habnix sagt:

    Jetzt stehen sie mal wieder an einer Autobahn mit der Uzi im Arm um Menschen zu erschrecken.

    Wenn man nur wüsste wer es wirklich war,waren es Tatsächlich „Islamisten“ oder irgendein Europäischer Geheimdienst?

    http://www.faz.net/aktuell/politik/terror-in-daenemark-bundespolizei-errichtet-sperren-auf-der-a7-13429540.html

  3. Habnix sagt:

    @tom, ich nehmen an, dass, das damals auch nur eine inszenierte Propaganda war.Genau wie damals mit dem Fackelzug der um den Häuser Block laufen musste.

    Aber es spielt keine Rolle, sie werden drauf rein fallen.

  4. Habnix sagt:

    Wie Jens es schon in seinem Artikel beschrieb,eine politische Propaganda .

    Man müsste den Herren und Damen die diese Perfide Spiel mit den Bürgern treiben, ihre Ohren lang ziehen.

  5. tom sagt:

    @Habnix:

    wie du schriebst,- es spielt keine Rolle, sie werden darauf hineinfallen …

    Es hat sich in Jahrzehnten nix verändert, Gustave Le Bon war nicht der Dümmste …

    –>
    Intelligenz, Emotionalität und Einseitigkeit:

    Die Masse ist nur wenig intelligent.
    Sie denkt einseitig grob und undifferenziert im Guten wie im Bösen.
    Die Masse denkt nicht logisch, sondern in Bildern, die häufig durch einfache Sprachsymbolik hervorgerufen werden.
    Die Masse ist leicht erregbar, leichtgläubig und sprunghaft. Ihre Emotionalität ist schlicht.

  6. Govan sagt:

    Wie ich schon schrieb würde ich Köln oder Mainz nehmen…

    Und wenn ich mich Ahnung hätte heute Abend zum alternativen Umzug in Köln..
    Eine Haufen Menschen , und keine Kontrolle Möglichkeit ..

    Alles andere ist höchst plump .

    Ist nur meine Meinung , wenn schon Dan auch sehr efektiv..

  7. Habnix sagt:

    Es geht nicht um den Schutz der Bevölkerung, sondern um die Kontrolle jedes Menschen auf der Erde.Hast du die Kontrolle von jedem Menschen auf der Erde, dann hast du die Erde und hast über die Rohstoffe und den Menschen die Verfügungsgewalt.

    Darum fordern auch schon wieder einige die Vorratsdaten Speicherung

  8. Govan sagt:

    Nachtrag..

    Das würde in Köln jedoch viele nachfragen bedeuten ..

  9. … gähn – das ist doch sowas von langweilig.

    Können die sich nichts besseres ausdenken? Bestimmt habe die als Beweis auch wieder irgendwelche Pässe gefunden.

    Och man …

    Ich glaub das alles nicht mehr!

  10. crazydiver sagt:

    „… Vielleicht fehlt mir auch die nötige Sicht um die religöse Tragweite des Karnevals zu erkennen, wenn dem so ist bitte ich um Erleuchtung in den Kommentaren …“

    Eine Erleuchtung kann ich leider nicht bringen, das will ich mir auch nicht Anmaßen. Aber im Gegenzug zu einigen bisherigen Kommentaren könnte ich mir sehr wohl so etwas als „möglich“ vorstellen, ohne direkt an eine eventuelle False Flag oder aufgebauschte Panikmache seitens der Offiziellen in D denken zu müssen.

    Aber bei versuchter realistischer Betrachtung, mit etwas Abstand und der Erfahrung aus vergangenen 11Jahren Berufsleben in einem „gemäßigten“ Land dieser Glaubensrichtung:
    Aus der Sichtweise einer ultrakonservativen Einstellung aus dem Dunstkreis der Islamisten kann das sehr wohl stimmen können. Wo kommt sonst noch soviel Dekadenz, Ausschweifung, Alkohol und „Toleranz“ für Andersdenkende an einem Ort von westlich orientierten Ungläubigen zusammen? Wie gesagt, aus Sicht von Ultrakonservatien und den Ewiggestrigen?

    Sicher kann es sein, dass da unsere „Dienste“ was konstruieren und basteln um zu einem gewünschten Ergebnis am Ende zu kommen. Wer weiß das schon. Wir kennen ja alle genug Beispiele dafür.

    Ich kann da nur für mich selbst sprechen, freue mich sogar für die Leute, die da in und an Fasching aufgehen. Da ich jedoch mit dem Fröhlichsein auf Zuruf nicht wirklich was am Hut habe, fällt mir das nicht schwer:
    Ich werde aus obigen Gründen nicht hingehen. Nur meine persönliche Meinung unter Einbeziehung von bisher Wahrgenommenen.

  11. … mittlerweile traue ich auch den hiesigen „Schlapphüten“ zu, eigene Leute dabei umzubringen, wenn sie was fingieren um die Öffentlichkeit in die richtige Richtung zum biegen.
    Alles wird immer hemmungsloser – es gibt keinerlei Skrupel mehr, wer denkt, das kann bei „uns“ doch nicht passieren, der hinkt hinterher …

  12. Bobderbaumeister sagt:

    Hallo Jens,
    da ich eh nicht zum Karnevall wollte, lässt mich die ganze Nummer hier relativ unberührt. Luftlinie zum Umzug wären ca 8 km gewesen, die Menschen hier sind jetzt allerdings schon stark verunsichert, dafür wurde durch die Medien werbewirksam eingeschüchtert. Bleiben wir mal bei den Fakten. Um 11.25 Uhr wurde von der Polizei Bs die Terrorwarnung ausgesprochen, angeblich kam ein sehr glaubwürdiger Hinweis aus dem direkten Umfeld der angeblichen Attentäter. Naja, warum wurden dann keine Verhaftungen ausgeführt und warum haben die Spürhunde an den markannten Stellen wie Altstadtmarkt und Bohlweg nicht gefunden??? M.M dazu ist folgende. Wir(das deutsche Volk) wurdem mal wieder Zeugen einer Theateraufführung. Das Alles dient nur dazu, die Menschen für eine stärkere Überwachung zu gewinnen. Bei Adolf wurde das in den 30er Jahren auch so ausgeführt,in BS. Mal drüber nachdenken.
    Gruß, der Bob

  13. KPAX sagt:

    von einem Ösi ?
    Das sind doch Südbayern….. keine Ausländer.

  14. dirk sagt:

    und genau dies wird uns Piefke als leichte Überheblichkeit in unserem südlichen Bruderland attestiert 🙂 – die leichte unterschwellige Ironie wird nicht immer als solche verstanden.
    Als Piefke, der inzwischen seit 8 Jahren in Niederösterreich sein zu Hause hat kann ich ein Lied davon singen, wie man Vorurteile ersteinmal abbauen muss. Freundlichkeit und Humor hilft da meistens weiter.

    So back to Topic,

    wenn die Terrorgefahr wirklich so hoch wäre, warum sind nicht alle Karnevallsveranstalltungen abgesagt worden? Wo sind die Straßensperren mit MPs? Warum hört man nichts von Verhaftungen, Fahndungen usw.? Alleine die Vorbereitung eines Anschlags und die Gründung einer terroristischen Vereinigung bringen einen hierzulande (berechtigter Weise) viele Jahre hinter Gittter.

    Absolut unglaubwürdige Sache. fragt sich nur wer gelogen hat. Die Polzei? Oder ein Informant, der sich am Karnevall stört und sich wichtig machen wollte?

    Lieber Jens, einem Radikalislamisten würde Karnevall sicher nicht gefallen. Öffentlicher Konsum von Alkohol, Musik, Tanz und häufig auch Sex passen nicht in sein Weltbild. Um die tatsächlichen Hintergründe was Kanrnevall bedeutet und wo der Ursprung liegt, weiss eh keiner mehr bescheid. Und wenn man dann noch die heidnischen Wurzeln dieses Festes beachtet, dann haben wir einen religiös motivierbaren Grund.

    Ausserdem seit wann sucht man bei Terror nach dem Sinn? Was hatten die Jungs in Boston denn gegen den Marathon?
    Die wollen doch nur so viele Opfer und soviel Schrecken wie möglich – egal ob jetzt false Flag oder realer Terror – Angst und Schrecken ist das übergeordnete
    Ziel.

  15. Tranfunzel sagt:

    @ Bodderbaumeister ja Braunschweig, die Stadt Heinrichs des Löwen, ist schon eine „besondere“ Stadt.
    Ich wohne bei Hannover und so weit weg ist das nicht.

    Das Ganze ist schon seltsam. Warum in Braunschweig und nicht Mainz oder Köln? So ne richtige „Bombenstimmung“ verbreiten. Wäre das dann doch zu dick aufgetragen?

    Ich denke das Ganze wurde inszeniert um mehr Repressalien auf das Volk rechtfertigen zu können.

    Kennt ihr das Bild mit der Henne/Glucke die schreit „Füchse etc.“ und die ganzen kleinen Küken sich schnell wieder unter ihrem Gefieder verstecken (hudern)??

    @ crazydriver das mit der „religiösen Note“ Du hast ja erwähnt, dass du 11 Jähre in einem „gemäßigten“ Land, wahrscheinlich Türkei und dort Großstädte? gelebt hast.

    Ich bin gläubiger Christ und erkläre kurz, was das ist. Diese Menschensorte ist nämlich extrem selten!! Religiöse „Christen“ gibt es viele. Die hängen sich ein Kreuz um den Hals, rennen Weihnachten in die Kirche (weil sich das so gehört!) und treiben es sonst richtig tüchtig (in allen Dingen)

    Diese Sorte Menschen waren es auch, die mit ihren Stimmen Hitler mit an die Macht gebracht haben. Wie das?
    Martin Luther, der Reformator von 15xx, hat viele Dinge richtig gestellt und die Vormachtstellung der kath. Kirche erheblich geschwächt. Leider auch der 30 jährige Krieg mit dem westphälischen Frieden zu Münster von 1648.
    Aber!! Auch Luther hatte ein Problem mit dem „Judentum“. Es gibt ein ganzes Buch von ihm darüber in dem die Juden u.a. pauschal als „Christusmörder“ hingestellt werden. Manche bezweifeln, dass Luther diese Schmähschrift selber verfasst hat.
    Das wußten auch die (gottlosen) Nazis und haben Luther hoch gehalten. Ja genau den.
    Das führte dazu, das viele „relgiöse“ „Christen“ Hitler unterstützt und gewählt haben. Judenhass und Rassenlehre sind doch kein Problem. Wo steht das bitte in der Bibel? (das ist letztlich das einzig gültige Fundament des christlichen Glaubens!)

    Man beachte!! Religionen (alle!!)werden von Politikern auf der ganzen Welt gerne als trojanische Pferde benutzt um an die Macht zu kommen ( wie sie es privat oder im Vorgehen gegen das eigene Volk treiben steht auf einem anderen Blatt)

    Das Ganze funktioniert nur! deswegen, weil die große Mehrheit der Menschen richtig dumm und geistig faul ist. Wie meine ich das (und das ist ein Vorwurf!)? Wenn man „das“ Christentum „beurteilen“ möchte muss!! man die Bibel selber gelesen haben. Alles „Hörensagen“ und irgendwelches Geschwätz nutzt gar nichts.

    Praktischerweise erhält man auch einen Überblick über „das Judentum“ (das „alte“ Testament wird im jüdischen auch Tanach genannt und ist exact!! dasselbe Buch.)

    Wenn man „den“ Islam beurteilen oder einschätzen möchte, muss man den Koran selber!! gelesen haben. Es gibt ihn auch in deutscher Sprache, obwohl die Moslems behaupten!! man könne ihn nur in alt!! arabischer Sprache „richtig verstehen“, da das Original bei Allah im Himmel sei. Somit spricht Allah „nur“ dieses arabisch oder anders gesagt „arabisch“ ist eine „göttliche Sprache“???? (nein, türkisch ist haram)

    Egal. Koran lesen und mit der Realität vergleichen und dann urteilen. Über die „Hadithen“ Sammlungen erzähle ich lieber nichts.

    Ich hoffe man verzeiht mir meine geistgen Ausflüge. Ich kann den Koran als sehr wirres in sich widersprüchliches Buch nicht leiden.
    Aber!! Auch Moslems sind Menschen und Eltern und haben Kinder. Das bedeutet ich mag „diese Menschen“ und dadurch, dass ich den Koran selber gelesen haben kann ich mich auch darüber unterhalten. Sie wubdern sich immer woher ich soviel weiß. Es gibt auch viele „komische“ Aussagen / Meinungen über Christen und Juden.
    Das Prolem ist, es gibt eine Art „islam. Volksglauben“, der so nichts mit dem Koran zu tun hat.

    So jetzt endlich zum Karneval. Das bedeutet „Fest des Fleisches (oder Fleischeslust)“. Das hat insofern mit der kath.!! Tradition zu tun, das man Ostern noch mal so richtig die Sau rauslassen kann. Aschermittwoch ist Schluss. (deswegen wird Karneval auch in kath.(teils ex)Hochburgen gefeiert. Rio de Janeiro (mit der Christus Figur) und große Teile Südamerikas sind durch und durch katholisch. Wieso haben Städte in z.B. Paraguy so seltsame Namen? Was bedeuten die in deutsch?

    Das Ganze hat mit der oben erwähnten Verlogenheit des Katholizismus zu tun. Der kath. Mafiosi killt die Woche über ein paar Menschen. Am Sonntag geht er in die Kirche und „beichtet“ (einem Menschen!!!) seine Sündlein. Gegen eine gewisse Spene ans kath. Kinderheim etc. erteilt ihm der Priester dann die Absolution…

    Die islamischen Terroristen hassen solch „Fleischeslust“ (was sie im privaten mit Frauen und Kindern machen steht auf einem anderen Papier.. Wehe).

    „Spätestens seit dem 8. Jahrhundert ist Päderastie in den höheren Schichten der muslimischen Araber ein Teil der gesellschaftlichen Moral. Aus der Abbasiden-Hauptstadt Bagdad gibt es zeitgenössische Berichte über das effemin…“(Wikipedia) hier lesen und würgen
    http://de.wikipedia.org/wiki/Baccha_Baazi

    Extreme Moslems erkennt man u.a. daran, das sie nicht rauchen und Alkohol trinken. Auch illegale Drogen sind tabu. Und was ist mit legalen Schmerzmitteln als Droge? In Berlin sind etliche solche Fälle bekannt. Läuft ja über Arzt und Krankenkasse.

    Die „normalen“ Moslems haben mit den Extremisten nichts gemein. Die rauchen und trinken wie „normal“ (Shisha geht sonst auch nicht!)
    Die ersten, die Probleme mit den Extremisten bekommen, sind die „vom Glauben abgefallenen“ eigenen Landsleute. Diese müssen erst „auf den rechten Pfad“ der Tugend zurück geführt werden. Ansonsten droht ihnen das gleiche Schicksal wie allen „Kafur“

    Mich macht an den ganzen Terrorakten stutzig, das sie „zu durchschaubar“ und logisch konsequent sind.

    Wehe, die würden ein Kinderheim, Kindergarten, Krankenhaus etc. angreifen. Auch Muslime haben Kinder und wenn sie sich im „Namen Allahs“ daran vergriffen, wäre die letzte heimliche Sympathie dahin.

    Das mit der Synagoge in Kopenhagen war schon raffiniert. Drinnen fand nämlich eine „Bar/Bat Mizwah“ statt. Das ist so ähnlich wie bei uns eine Konfirmation oder Kommunion. Es waren also etliche Kinder und Jugendliche drin.

    Was ich sagen will ist folgendes. Mal genau nachschauen welche Länder es betroffen hat und warum? Was passiert dann als politische Folge in diesen Ländern?

    Die ISIS ist garantiert nicht! direkt vom CIA etc gesteuert. Indirekt beeinflußt ja. Auch der Mossad hatte ein richtig linkes Ding gedreht, sich als US CIA ausgegeben und einer sunnitischen Terrorgruppe in Pakistan Geld und Waffen geliefert, mit der Bitte, Auftrag doch im verhaßten Iran eine „Bombenstimmung“ zu verbreiten.
    Aufgefolgen ist das Ganze, als die Terrorristen dann den CIA selber kontaktiert haben, und diese von nichts wußten.
    Anders gesagt.. da kommen sich dann auch die geheimen Geheimdienst selber ins Gehege. Jeder kocht seine eigene Suppe. Ist also nix mit großer Verschwörungstheorie. VT ist für dumme Menschen, weil man dazu nicht differenziert denken muss. Die Feindbilder sind klar definiert-

  16. @ dirk

    … ähm – Boston – das „Ding“ strotzt nur so von ungereimtheiten und zwei ahnungslose Volldeppen hat man dann als Baueropfer presentiert – der eine tot, der andere kann nicht mehr sprechen – wie praktisch.
    Barry Jünemann (Privatdedektiv und Buchautor) hatte das seinerzeit sehr gut analysiert, sogar herausgefunden, dass dafür Beinamputierte Schauspieler über eine Agentur angagiert wurden.

  17. Tranfunzel sagt:

    @ dirk genau das!! meine ich. Vorurteile, Hörensagen „unzulässige Verallgemeinerung“
    Ösis, schlimmer „Austriaken“ ,“von da ist noch nie was Gutes gekommen“ (speziell der Ort Braunau (Nomen est Omen?))
    Ich war früher (als ich noch Geld hatte) öfters bei Freunden in der Schweiz. Die Deutschen werden pauschal als „Schwaben“ bezeichnet. Aber die sind nicht so schlimm, wie die Österreicher….
    Heute telefoniere und maile ich ab und zu in die Schweiz.

    Das Ganze hat seine Ursache schlicht in der Tatsache, dass viele Menschen leider (und das musste ich erst bitter lernen!) dumm wie Bohnenstroh sind. Wenn das nicht so wäre, würden die Menschen eben nicht auf Propaganda (jedweder Art) und Populismus herein fallen. Deswegen können so Blätter wie „Bild“ (Blödzeitung), „Blick“ usw. sich so gut verkaufen.

    Diesen Irrsinn gibt es ohne Ende. „Die“ Polen denken „die“ Russen wären „Kakerlaken“ (die essen sogar Fensterkitt ( das ist Leinöl drin)). Oder die Russen fressen kleine Kinder.

    Oder, „die“ Juden sind Brunnenvergifter und zu Pessah schlachten sie Christenkinder und essen deren Blut zu Matzenbrot.

    Dieser Schwachsinn funktioniert auch heute noch. Ja, aber das Internet??? Theoretisch hätten die Menschen die Möglichkeit sich „umfassend und neutral“ zu informieren. Aber.. es gibt geistige „Bildzeitungen“ im Internet ohne Ende.( ja. auch ganz viele „Alternative Seiten“!!)
    Verschwörungstheorien aller Couleur ohne Ende. Recherche? Gibt’s nicht. Stattdessen Behauptungen ohne Ende. Man kann sich den Mund fusselig reden oder tippen (kann ich nicht gut)

    Ich meine um irgendeine!! Sache halbwegs beurteilen zu können, braucht man viele Informationen. Deswegen schätze ich Jens ja, weil er Fakten liefert ( z.B. irgendwelche Tabellen. Werte etc.) Das kann ich nachlesen und selber prüfen. Dann kann man sich ein differenzierteres Bild machen.

    Daraus Schlüsse zu ziehen und Prognosen zu machen ist noch eine andere Sache. Die großen Glaskugeln habe ich noch nicht gefunden. Meistens sind die trübe ohne Ende.

    Das mit dem Karneval und dem Katholizismus hatte ich erläutert. Das mit dem älteren heidnischen Ursprüngen stimmt auch!

    Eine charakteristische!! Eigenart des Katholizismus ist es es, das der „christliche“? Glaube, quasi über vorhandene ältere heidnische Religionen herüber gestülpt wird. Deswegen sind ältere heidnische Dinge in katholischen Regionen zu finden.
    z.B. gibt es in Haiti den Voodoo Kult. Wieso passt das mit Katholizismus? Ich weiß das aus 1. Hand, da vor vielen Jahren ein haitianischer chr. Missionar in unserer Gemeinde war und eine umfassenden Vortrag gehalten hat. Den konnte ich richtig mit Fragen löchern.
    Ja, über versch. Gemeinden habe ich viele Menschen kennen gelernt. Chinesen, Afikaner, Russen und was weiß ich noch alles. Es ist interessant was sie so denken.

    Je nach Land, in dem „der“ Katholizismus durch Missionare verbreitet wurde, sind diese „unbiblischen Reste“ verschieden. (in Südamerika ist der Kath. anders als z.B. in Europa spez. Vatikan)

    Eine beliebte Methode ist die der „Jungfrau Maria“ quasi als weibliche Gottheit. Wenn also in einem Land eine weibliche Gottheit verehrt wurde, dann wurde das umgewandelt in Maria.

    Würden die Menschen aber die Bibel selber!! (früher war das Laien Katholiken verboten!!) lesen, dann wüßten sie, das Maria zwar Jungfrau war und die leibliche Mutter Jesu ist. Das ist korrekt. Aber!! Damit ist ihre Rolle in der Geschichte auch beendet und sie findet keine weitere Erwähnung.

    Wie erlärt sich dann diese Überhöhung der Maria?? Diese Besonderheit haben auch die ganzen „orthodoxen“ (Orthodoxie heißt „Rechtgläubigkeit“) Richtungen.

    Russische (und griechische) Orthodoxe haben einige gute Seiten in ihrer Lehre ( es gibt z.B. kein (unbibl.)Zölibat), dafür aber Bilderverehrung (Ikonoklastie) und eben auch den „Marienkult“

    Ob Putin, das alte Schlitzohr, wirklich weiß was es mit den Orthodoxen auf sich hat? (vorher haben die den Zaren die Krone gewienert, obwohl die oft ein unchristliches Leben in Saus und Braus geführt haben, während die Leibeigenen verreckt sind! Merke: Politik und Religion passt immer gut zusammen (verlogen!)) Auf jeden Fall dürfen sich aber heute auch „normale“ Christen in Russland ausbreiten. Der Zoff kommt eher von den Orthodoxen. dem Staat ist es egal.

    Des Menschen „Wille“ ist sein „Himmelreich“. Nur was passiert, wenn die Menschen nicht „wissen“, was!! sie wollen (sollen!).
    Dann kommen irgendwelche schlauen durchtriebenen Menschen und sagen den Menschen, was sie „wollen“ sollen. Man nennt sie auch Ohrenbläser!!

    Für „Volk und Vaterland“….? Wo ist mein Volk, wo mein Vaterland?
    (Wer die Bibel lesen kann, kennt die Antwort)

  18. AKBnilreb sagt:

    Das normale Wahlvieh glaubt das alles ohne darüber nachzudenken.

    Der Staat ist gegen PEGIDA aber für Vorratsdatenspeicherung von Verdächtigen Islamisten o.ä..
    Da kann man doch nur sagen: „zwei Finger an den Kopp und Peng Peng Peng.“

    Ich verstehe das alles nicht mehr….;(

  19. Klaus Brinker sagt:

    Alaaf klingt wie Allah, ihr Jecken – ihr müsst nur noch das „f“ abspecken

    … braucht euch dann nicht mehr zu verstecken.

    Und Alkohol, das muss nicht sein,
    genauso wie das Fleisch vom Schwein.
    Verboten sei die Frau im Mini,
    erlaubt ist noch der Bodykini.
    Dies schont die Nerven und Hormone,
    vergesst deshalb auch Oben Ohne.

    Dem Fes gebührt die Wiederkehr,
    den Atatürk – den stört’s nicht mehr.
    Und auch der Turban passt ins Bild,
    sieht sehr urban aus, gar nicht wild.
    Hält warm im Winter, wenn es schneit;
    auch toll zur fünften Jahreszeit.

    Die heißt von jetzt ab Ramadan,
    von wegen Völlern mit Elan!

    Doch wer nun meint, das geht zu weit,
    ein Leben ohne Heiterkeit,
    dem sei empfohlen: geh nach Polen.
    Da leben nur noch Rein-Katholen,
    Verwandte unserer Rhein-Katholen.

    Und grün lackiert sind dort nur Pfosten,
    ganz anders als bei uns im Osten.
    Ob‘s Dresden oder Leipzig ist,
    voll flächendeckend grüner Mist.
    Und Braunschweig nunmehr Grünschweig heißt,
    der Gutmensch wirklich nichts vergisst.
    Selbst Karneval ist dort verboten,
    dank jener Linksgrün-Idioten!

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM