Banken: Die Blutsauger treten aus dem Dunkel ins Licht

Money Crunch

Banken betreiben das perfideste und durchtriebenste Geschäft der Welt. Niemand sonst, kann ohne eigentliche Gegenleistung die Menschen in einer solchen plündern. Über Jahrhunderte hinweg, wurde eher aus dem Verborgenen Gearbeitet und den Menschen eingeredet man wäre deren Heilsbringer. Kräftige Saläre und Zinsen wurden gefordert, zum Teil bis zum Wucher und der Sittenwidrigkeit. Nun, seit sich dieses Traumgebilde für den Großteil dem Ende neigt, tritt der Wahnsinn offen zu Tage. Bedauerlich ist nur, der Plebs ist zu abgestumpft um es zu erkennen. Was hätte wohl noch vor 30 Jahren die Bevölkerung getan, würden die Banken „Verwahrentgelte“ für die Ersparnisse fordern?


Nun die gute Nachricht ist, noch betrifft es den kleinen Mann nicht. Nur Geschäftskunden müssten Gebühren für hohe Geldanlagen berappen so die Sparkassen. Man sollte sich allerdings nicht zu weich betten auf den verbliebenen paar Rappen. Es ist nur eine Frage der Zeit bis es auch den kleinen Mann trifft. Zum Thema aus der Welt:

Sparkasse verlangen Gebühren für hohe Geldanlagen
Zudem erklärte Netzer weiter, dass erste Sparkassen als Folge der Zinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) mittlerweile Gebühren für hohe Geldanlagen erheben. Geschäftskunden müssten zum Teil ein sogenanntes „Verwahrentgelt“ für Anlagesummen im Millionenbereich zahlen. „Wir können das Geld nicht auf Dauer im eigenen Tresor halten.“
[…]
Die Geldaufbewahrung bei der EZB kostet Banken inzwischen 0,4 Prozent Strafzins.
[…]
Für Privatkunden sind Strafzinsen aber bislang kein Thema. „Unser Ziel ist, von normalen Sparern keinen Negativzins zu verlangen“, sagte Netzer. Völlig ausgeschlossen seien diese auf lange Sicht aber nicht.
[1]

Feststellung



Ganz wichtig ist es für den kleinen Mann zu erkennen, mit seinen Guthaben bei der Bank, ist er Gläubiger der selben. Solange sich damit horrende Gewinne – besonders mittels Hebel durch die Mindestreserve – erzielen ließen, nahm man das Geld der Leute gerne und speiste diese mit einem Mini-Zins ab. Wehe aber man nutze den Dispositionsrahmen oder schlimmer ging darüber hinaus, dann wurden sehr schnell mal 20 Prozent Zinsen fällig. Für Banken bleibt der kleine Mann die Kuh die er melken kann, zur Not bis Blut aus den Eutern kommt.

Solange die Banken sich zum Nulltarif das Geld bei der EZB leihen kann, wird es keinen Einfluß haben ob die Sparer sich Ihr Geld von der Bank holen. Es kommt aber der Tag wo es sehr wohl eine Rolle spielen wird, wenn die Zinsen steigen. Vergessen Sie bis dahin nicht, wie man Sie behandelt hat. Ganz wichtig ist auch, denken und verhalten Sie sich nicht wie ein Bittsteller wenn Sie zur Bank gehen. Es sind kriminelle Dienstleister, die ohne das Geld des kleinen Mannes ganz schnell in der Insolvenzmasse ersaufen.

Auch wenn der Effekt im Augenblick nicht merklich ist, würde ich diesen Blutsaugern trotzdem nicht die Möglichkeit bieten mit MEINEM GELD zu wirtschaften. Helfen Sie den Banken Strafzinsen zu vermeiden und nehmen Sie das Geld vom Konto, so entgehen Sie auch auf jedem Fall einem möglichen „Verwahrentgelt“ und verhindern eine Enteignung durch Bankenpleiten. Zur Erinnerung: Mit Ihrem Geld sind sie ein GLÄUBIGER der Bank und was das zu bedeuten haben kann, sollten Sie mittlerweile begriffen haben. Geht eine Bank pleite haftet wer zuerst? 😉

Carpe diem

[1] http://www.welt.de/finanzen/article155347755/Sparkasse-verlangen-Gebuehren-fuer-hohe-Geldanlagen.html


26 Responses to Banken: Die Blutsauger treten aus dem Dunkel ins Licht

  1. Husky sagt:

    Was da von Banken, Sparkassen oder Leuten wie Netzer von sich gegeben wird, ist haarsträubend. Merkt das eigentlich niemand? Da heisst es: „Wir können das Geld nicht auf Dauer im eigenen Tresor halten.“ Im Tresor lässt sich Bargeld horten, aber niemals Buchgeld! Bei den liquiden Mitteln, die große Firmen in Millionenhöhe bei den Banken halten, handelt es sich aber um Buchgeld (i.d.R. auf Girokonten). Lüge erkannt !!

    Und weshalb eigentlich ein „Verwahrentgelt“ für diese großen Anlagesummen der Firmen? Für die Banken sind die Anlagesummen Verbindlichkeiten, die sie gegenüber ihren Kunden haben. Dadurch erhöht sich die Liquidität der Bank. Sie muss diese Mittel aber verfügbar halten, denn sie weiß ja nicht, wann der Kunde welchen Betrag zwecks Bezahlung der hohen Lieferantenrechnung benötigt. Also nix Geldaufbewahrung bei der EZB! Anders sieht es natürlich aus, wenn es tatsächlich um Geldanlagen für einen festen Zeitraum geht. Aber da waren zumindest einige Banken ja bisher wohl auch sehr schnell am Zocken.

  2. […] via Banken: Die Blutsauger treten aus dem Dunkel ins Licht | IKNews. […]

  3. Habnix sagt:

    🙂 🙂 😉

  4. Frank H. sagt:

    Die Moritat von Mackie Messer
    https://www.youtube.com/watch?v=Ac6UxEFFYls

  5. Habnix sagt:

    @Frank H.

    Die Moritat passt sehr gut dazu.Und niemand kann es beweisen. Doch wissen tun wir es.

    Hätten die Häuslebauer in der USA 2007/2008 einen Kredit zu 2% vom Staat bekommen, um damit bei den Banken die Schulden für ihr Haus abzuzahlen, wären eventuell die Banken gerettet.Nur hatten die Banken wohl nicht vor dem Staat das Geld für die Aktion zu geben.

    Da hätte vielleicht keiner mehr Schulden gehabt und die Banken keine Existensberechtigung.

    Mensch denk dran für ewig keine Bank mehr mit dem Arsch ansehen.

    Hinweg mit den Wechseltischen.

  6. Frank H. sagt:

    Geil, es geht weiter talwärts mit den USA! Und das schon im 8. Monat in Folge. *lol*

    Die monatliche Befragung der FED unter den Herstellerkonzernmanagern gibt Auskunft ob es eine Rezession geben wird, oder ein Aufschwung geben wird.

    Die Signale stehen klar auf Systemabsturz!!!!

    Der Philadelphia FED Index wurde mit -1,8 statt 3,0 taxiert. Im Vormonat lag er schon bei -1,6 Punkten.
    Schon alleine die Erwartungshaltung der Geldhaie an den Börsen zur Realität der Konzernproduktionsabsatzmargen spricht Bände.

    http://www.t-online.de/wirtschaft/id_77888114/wirtschaft-usa-philly-fed-index-truebt-sich-ueberraschend-ein.html

    http://www.marketwatch.com/story/philly-fed-index-dips-to-negative-18-in-may-2016-05-19

    Erklärung was das bedeutet hier in Kurzform:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Philadelphia_Fed_Index

  7. Frank H. sagt:

    Im Gegensatz dazu habe die New-Yorker FED eine leichte USD Inflation auf diesem Planeten ausgemacht und man wird im Juni die Zinsen etwas anheben.

    Was das heisst sollte jeder hier kapiert haben: eine Zinserhöhung verteuert die Kredite IM USLAND für Schwellenländer die im US Dollarraum handeln erheblich!!!

    Die FED führt Krieg im Auftrag der US Regenten und Wall-Street GEGEN uns alle!
    Den Wall-Street Geldbaronen ist das Wohl der USA dabei völlig egal, denn sie wollen unbedingt die Nnummer 1 auf dem Planeten im Spekulantenbereich sein. Udn Gewinne macht man mit Krediten, durch deren Zinsen. Gewinne heisst noch mehr und höhere Bonis für die Hedgefondsmanager.

    Gleichzeitig werden heimische Kreditnehmer im Häuser- Konsum, Automarkt und Studieren auf Kreditbasis ebenfalls weiter ausgenommen.

    http://german.china.org.cn/txt/2016-05/19/content_38490347.htm

  8. Frank H. sagt:

    Das US Imperium ist staatsökonomisch zwar pleite, aber sein Militär ist siegesgewiss!
    Dirk Müller aka Mr. Dax und seine Crew legt schön den Finger in die Wunde:
    http://www.cashkurs.com/kategorie/anleihen-und-devisenwelt/beitrag/offenmarktausschuss-bereitet-zinserhoehung-vor-us-stagflation-in-sichtweite/

    China holt sich die westliche Industrie samt Know-How mit deren Automarken von den US und EU Boys heim ins Reich:
    http://www.chinadaily.com.cn/business/talkingbusiness/2016-05/18/content_25336548.htm

  9. Frank H. sagt:

    Europa wird am langen Arm der ISRAEL/USA/NATO Allianz verhungern!!!

    Die Wut im islamischen Becken von nordafrika bis Zentralasien wächst weiter. Die Wirtschaftsflüchtlingsströme aus diesen Regionen OHNE Perspektiven Richtung Europa wächst und wächst. Kein Maschendrahtzaun aus PEGIDA Dresden wird diesen Lindwurm aufhalten!

    Pegida und AfD, das sind Leute von Vorgestern. Ihr habt es NICHT kapiert was die Stunde geschlagen hat. ihr seid genauso gefangen, wie die anderen Parteien und deren Restanhängerschaft.

    Das IMPERIUM genannt NATO ist ökonomishc längst FERTIG!!! AUS, ENDE, FEIERABEND.

  10. Frank H. sagt:

    EgyptAir Flight #804 and the Sign of 12
    The situation, as they say, is fluid. I wanted to lay out some first-glance observations of the sadly no-longer-uncommon event of yet another mysteriously crashed commercial airliner in the warm waves off the Egyptian coast. The tragedy of crashed EgyptAir flight #804 will continue to unfold through the rest of this month. As always, I encourage the readers here to post your thoughts, suppositions, and tidbits down in the Comments section below this blog. Keep returning to this page as updates get added.

    Let’s start with what we know for sure. From an article at RT.com:

    Flight MS804, an Airbus 320, left Charles de Gaulle Airport in Paris at 11:09 p.m. local time (2109 GMT) on Wednesday and was expected to arrive in Cairo by 03:00 a.m. Thursday. A direct flight usually takes just over four hours. It went off radar screens just as it was leaving Greek airspace at 0230 GMT.

    There’s our first red flag. The plane departed at 11:09 PM. Those of us who constantly see the Hidden Hand in play would immediately notice that hour and time as 9:11 in reverse. Hold that thought on the back burner.

    Let’s return to the facts. The pilot appeared to be in a good mood as the plane passed through Greek air space. But shortly after his last communication with the air traffic controllers in Athens, the plane disappeared from radar. Rumors on the internet have indicated that ocean vessels in that vicinity witnessed a long streaming fireball in this pre-dawn sky.

    Residents of Greek island claim they saw ball of fire in the sky around the time #MS804 disappeared. @ChrisReason7 https://t.co/FDlNhF2KVz
    — 7 News Sydney (@7NewsSydney) May 19, 2016

    Finally the news was broadcast that the plane did indeed drop out of the sky while being located 10 miles within Egyptian airspace. A Facebook message purported to originate from a Cairo airport employee claimed that the plane went down in the vicinity of the Egyptian seaport city of Mersa Matruh, not far from ancient Alexandria. For the record, the GPS coordinates of this city are 31°20′N 27°13′E .

    http://www.roguemoney.net/stories/2016/5/19/egyptair-flight-804-and-the-sign-of-12

  11. Frank H. sagt:

    Sieht so aus als ob es mit hauchdünner Mehrheit ein Wahlsieg des grünen Bundespräsidentschfatskandidaten in Österreich werden könnte:
    http://www.welt.de/politik/ausland/article155589091/50-50-Patt-in-Oesterreich-wie-geht-es-jetzt-weiter.html

    Da es alleine nun auf die Briefwähler ankommt. Das ist leicht zu manipulieren: da können schnell mal Postsäcke irgendwo(sic!) liegen bleiben.

    Alles andere wäre eine Überraschung. Schon alleine die grüne Gegenkandidatur lässt aufhorchen!

    Merke: hinter der gesteuerten Maske des Liberalsozial-Ökologischen versteckt sich ein liberaler Kapitalismus.
    Der Kapitalismus versucht den Kommunismus nachzuahmen. In Wahrheit aber soll die tröge Masse nur bei Laune gehalten werden und freudig in die Fabriken und Büros zu stürmen. Dabei Löhne und Prosperität sozusagen den Kapitalisten als Meritokraten überlassen. Das nennt man National-Sozialismus.
    Man möge mal die Geschichte der FABIAN-Society und die Cecil Rhodes Stiftung studieren.

    In der Praxis kann man das an den Koch Brüdern in USA studieren. diese bezahlen Wahlaufklärungsbüros für eingewanderte Latinos, damit diese im voraus ausgesuchte Politiker vom County Regierung, über den Bundesstaat bis nach Washington wählen.

    Rhodes war nicht der Erfinder, aber ein Vorturner.

  12. Frank H. sagt:

    Die rechtskonservative FPÖ wäre für das Projekt EU ein Nackenschlag, nachdem schon in Ungarn eine Weile der Partner installietr ist. Damit wäre die österreichisch-ungarische „Monarchie“ schon zur Hälfte zurück. Ob unter der korrupten FPÖ etwas bessre wird? Nein, natürlich nicht.

    Es war der damalige Landeshauptmann der FPÖ zusammen mit der Bayerischen CSU, der den betrügerischen Konkurs mit Kredit SWAP Papieren der Hypo-Real-Austria, an dem sein österreisches Bundesland und das deutsche Bundesland Bayern beteiligt war, heraufbeschworen hat.

    Die CSU ist genauso ein verlogener Haufen wie alle anderen auch. Es soll aber bürgerliche Tagträumer geben, die die AfD als Heilsguru betrachten. Die dienen ganz anderen Zwecken. Nämlich die verbliebenen konservativen Großbürger an das System zu binden. Woher kommt das viele Geld (Großspenden) der AfD Wahlkämpfe wirklich. *lol*

  13. Frank H. sagt:

    Die einzige Lösung und die einzige Alternative sind die FREIEN WÄHLERGRUPPEN!

  14. … solange es Parteien gibt, wird dieser Wahnsinn so weitergehen.

    Denn Parteien erzeugen Geldflüsse und sofern Geld im Spiel ist, dann Regiert nur das Geld.

    Parteien handeln immer so, wie es den Geldgebern gefällt.

    Die Wähler sind nur die Tarnung und Legitimation.

    Eine Regierung, die den Willen des Volkes vertritt, kann nie eine Parteienregierung sein.

    Solange das nicht begriffen wird, wird sich nichts zum Guten verändern.

    Ein Volksvertreter/Abgeordneter darf nie einer Lobby/Partei angehören, denn dann vertritt er nur den Willen dieser Lobby/Partei.

    Parteien, weltweit, sind eigentlich das Grundübel von allen.
    Denn Parteien machen, wenn sie an der Macht sind, nur was für die Partei gut ist und nicht was Vernunftbegründet bzw. für die Allgemeinheit gut ist.

    Aber so lange die Menschen meinen – „Geld“ sei das höchste aller erreichbaren Ziele – wird nichts besser.

  15. @ Frank H.

    … auch Deine FREIEN WÄHLERGRUPPEN werden, sofern sie etwas zu sagen haben, vom Geld vereinnahmt und dann machen sie auch nur, was für das Geld gut ist.

  16. Jean Paul sagt:

    ++++EILMELDUNG++++

    Rothschild und Rockefeller Finanzkartell stckt hinter der Übernahmerochade der Bayer AG und Monsanto AG.

    Wie die FAZ herausgefunden hat, wird die Bayer Ag in leverkusen von einem amerikanisch-britisch-schweizer Bankenkonsortium mit einem gigantischen Darlehen unterstützt.

    Die Bayer AG ist nur ein Strohmann in diesem Deal. Was steckt dahinter?
    Monsanto ist zu Recht international in Punkto Herbizide und GMO Saatgut angeschlagen. Auch die kritischen TTIP Gespräche sind wohl zunehmend ein Problem. Die EU Bürger wollen mehrheitlich nun einmal weder Gendreck noch Krebsmittel auf dem Acker haben.

    Um nun dennoch ERFOLGREICH die EU Menschen zu vergiften, lautet der Plan der NAZI Eugeniker Rockefeller und Rothschild das Gift per Patentübergabe einzuschleusen.

    Die Bayer AG steht bisher nicht in der Schußlinie der Chemiekritiker? Doch, mit ihrer tödlichen Antibabypille hat sie sich einen zweifelhaften Namen gemacht.

    Und auch im dritten Reich spielte die Bayer AG eine ganz schlimme Rolle bei Zwangsarbeit, Zyklon B und Rüstungsindustrieerzeugnisse. Die Bayer AG gehörte zum IG Farben Kartell!!! Über das IG Farbenkartell wurden US Patente für die Kriegsgüterindustrien nach Deutschland verschoben und die Gewinne der von Deutschen kontrollierten Rüstungsbetriebe aus dem WK II in die USA verschoben.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/woher-nimmt-bayer-das-geld-fuer-monsanto-uebernahme-14248090.html

  17. Jean Paul sagt:

    Die Spur führt zu den kriminellen IG Farben Anteilseignern:
    Zum obigen Beitrag noch die Drahtzieher enttarnt!

    Bank of America = beteiligt ist dort Rockefeller = IG Farben
    Credite Suisse = beteiligt ist der französische Rothschield Clan = IG Farben
    Das Londoner Beraterhaus Rothschield = Mittelsmann Max Warburg = IG Farben

    Wa sist der Plan? Man will TTIP und das GMO Verbot umgehen und die EU nun von innen mittels der deutschen Regierung aushebeln.

    DEUTSCHLAND wird direkt von der Wall-Street und der CoL kontrolliert. Nicht die Regierung, sondern die Konzerne sind deren manipulative Waffen.

    Ich rate Ihnen DRINGENDST das Buch: Wall-Street und der Aufstieg Hitlers zu lesen. Nur dank des Wissenss aus dem Buch war mir klar, dass die NAZI Seilschaft die Fäden zieht.

  18. Hm sagt:

    @ J P

    eben, Personen sterben, ideologien nicht so leicht.

    Fritz Ries — Helmut Kohl — Angela Merkel

    Hinter den Nazis stehen die Faschisten und lenken diese.

  19. Hm sagt:

    NAZIS?

    Gegen die I.G. Farben wurde nach ihrer Gründung 1926 nicht nur vom linken Parteienflügel, sondern auch von den Nationalsozialisten Stimmung gemacht

    „International kapitalistisches und jüdisches Unternehmen“,

    „IG = Isidore G. Farber“ oder „IG Moloch“ waren Schlagzeilen aus der damaligen Presse. Die I.G. Farben wurden von der Deutschen Volkspartei (DVP) favorisiert (z. B. Dr. Kalle); kein Mitglied der IG-Führung war bis 1933 NSDAP-Parteimitglied gewesen.

  20. Frank H. sagt:

    IG Farben und die Finanzierung der NAZIS, eine abhandlung von Telford Taylor dazu

    Einhundert Prozent aller Sprengstoffe und einhundert Prozent des gesamten synthetischen Benzins stammten aus den Fabriken von IG Farben. Wann immer die deutsche Wehrmacht ein weiteres Land erobert hatte, folgte IG Farben und übernahm systematisch die Industrien dieser Länder. Durch diese enge Zusammenarbeit mit Hitlers Wehrmacht war auch IG Farben an der Ausplünderung von Österreich, Tschechoslowakien, Polen, Norwegen, Holland, Belgien, Frankreich und all der anderen Länder, die von den Nazis erobert wurden, beteiligt.

    Nach dem Ersten Weltkrieg wurden 1926 alle großen Chemiekonzerne in ein einziges gigantisches Syndikat – die IG Farbenindustrie AG – unter der Leitung von Carl Duisberg und Carl Bosch zusammengeschlossen. Farbstoffe, Pharmazeutika, Hilfsstoffe für die Fotoindustrie, Sprengstoffe und unzählige andere Produkte wurden in immer größerer Zahl und Vielfalt hervorgebracht.

    Bald nach der Wahl vom Juli 1932, in der die Nazis ihren Stimmanteil verdoppelt hatten, warteten Heinrich Bütefisch [Chef der Leuna-Werke von IG Farben] und Heinrich Gattineau [ein Offizieller von IG Farben, der gleichzeitig SA- Offizier war und sowohl Rudolf Hess als auch Ernst Röhm persönlich kannte] darauf, dass Hitler an die Macht kam, damit IG Farben für das Programm zur Herstellung von synthetischem Benzin auf die Unterstützung der Regierung zählen konnte. Hitler stimmte bereitwillig zu, IG Farben die notwendige Unterstützung zu gewähren, um die Erweiterung der Leuna-Werke zu fördern.

    Nach der Machtübernahme verlor IG Farben keine Zeit, diesen viel versprechenden Anfang weiter auszubauen. Bedeutungsvollerweise führte der zu diesem Zweck von IG Farben eingeschlagene Weg nicht über die Heeresleitung, sondern über Hermann Görings neues Luftfahrtministerium. In einem langen Brief an Görings Staatssekretär Erhard Milch legte Carl Krauch von IG Farben einen „Vierjahresplan“ für die Erweiterung der Produktion von synthetischem Benzin dar. Milch bat daraufhin Generalleutnant von Vollard Bockelberg, Chef der Armeeartillerie, zu sich und man vereinbarte, dass Armee und Luftfahrtministerium das Krauch-Projekt gemeinsam unterstützten. Einige Monate später erhielt IG Farben einen offiziellen Reichsauftrag zur Vergrößerung der Leuna-Werke, so dass die Produktion bis 1937 dreihunderttausend Tonnen erreichen würde, wobei IG Farben für zehn Jahre – bis zum 30. Juni 1944 – die Abnahme auf einer so genannten „Cost Plus“-Basis (Istkosten + Gewinnzuschlag) garantiert wurde.

    http://www4ger.dr-rath-foundation.org/GESCHAEFT_MIT_DER_KRANKHEIT/geschichte_pharmaindustrtie.htm

  21. Frank H. sagt:

    Das nötige Bleibenzinverfahren und der synthetische Gummi stammen aus US Patenten, die über den AMERIKANISCHEN Zweig der IG Farben nach Deutschland kamen!!!

    OHNE US Patente wäre KEIN zweiter Weltkrieg möglich gewesen.

    DEUTSCHLAND WEST wurde niemals gesäubert. Weder vom Faschismus, noch vom Kommunismus.

    Warum? Weil sich so das System GEGENSEITIG kontrolliert und man dahinter in aller Ruhe korrupte Geschäfte machen kann. Stichwort: Bilderbergertreffen und Trilaterale Kommission Seilschaften.

    Das deutsche Multimedia-, Finanzdienstleitungs- und Industriesystem liegt u.a. in den Händen einiger weniger anglophiler Familienclans. Hierzu zählen u. a. die Familie Quandt, die Familie Mohn, die Familie Springer, die Familie Piech, die Familie du Pont, Familie Henkel, Familie Krupp, die Thyssen Familie, die Familie Linde (synthetische Gase und Kühlsysteme) usw. usf dazu.

    NIEMAND hat jemals vor die Wahrheit von denen zu sagen.

    Alle aufzuzählen ist zu umfangreich an dieser Stelle.

  22. Frank H. sagt:

    Was Telford Tyler NICHT recherschierte ist, dass die Gründung der IG Faben von Anfang an aus dem internationalen US/GB/DE/FR/CH Bankenkartell stammte. Liegt daran, dass das Bankenkartell die Untersuchungen in Nürnberg manipulierte und steuerte. Selbst Stalin hielt die Fresse, denn ER wurde AUCH indirekt vom Bankenkartell mit Geld und Wirtschfatshilfe versorgt!

    Roosevelt und Truman waren genauso Fratzen der Hochfinanzkapitalgeber, wie Stalin und Churchill. Ohne Bankensystem, ob offen oder verdeckt, ging gar nichts.

    Hat sich denn hier nie Einer gefragt, WARUM die BRD der DDR Kredite zur Verlängerung der kalten Kriegslüge vergeben DURFTE!!

    Hat sich denn niemals einer mal gewundert, warum die Soviets Kredite bekamen zum Systemerhalt.

    Könnte es sein, dass der Zusammenbruch der Supergau für die Hochfinanz war und ist; ein neuer kalter Krieg das Beste Geschäft ist!

    War die Eingliederung der Russen und Chinesen nach 1990 ins Kartell eine Lüge, weil längst vollzogen. Oder soll eine neue kriegerische Bipolarität die Strippenzieher eventuell schützen. Nachdem die Kritik an deren Eskapaden nicht aufhören wollen und eine friedliche „Weltregierung“ nicht funktioniert?

    Kann es sein, dass die Ukraine nur ein Köder ist, damit einige rechts- und linksradikale Vollpfosten hüben und drüben Streit beginnen und so die Massen von den eigentlichen Drahtziehern ablenken?

    JA, JA, und noch einmal JA!!

    WER hat MH17 wirklich vom Himmel heruntergeholt?

    a) die USA Regierung, b) die Russische Regierung, c) eine privat finanzierte militärisch und finanziell gut ausgestattete Söldnertruppe mit Mittelsmännern zu den Privatbankiers und Industriekonzernmagnaten der ukrainischen Regierung?

    Hinweis: eine zentrale Figur dabei ist der damalige ukrainische Innenminister! Ohne ihn wäre kein Abschuss möglich gewesen.

    Die GLEICHE Handschrift wie in den USA bei 11/9/01! Es genügt EIN Mann in der Regierung dazu, der genug exekutiver selbständige innenpolitische Macht hat und gleichzeitig AUSSENPOLITISCH unauffällig ist!

    So genug Hinweise dazu.

  23. Jean Paul sagt:

    Die aufgedeckten Wahlmanipulationen 2013 in der BRD wird immer umfangreicher. Warum Deutschland auch nur noch eine Diktatur der Interessen ist und störende Ergebnisse leicht begradigt werden können: Seilschaften aus Presse, Industrie und politischen Funktionären.

    Massive Ungereimtheiten beim Auszählen und real nicht ausgezählte plötzlich aufgetauchte gültige Stimmenzettel: http://newspresso.gulli.com/3421-manipulationen-bei-der-bundestagswahl-2013-26-09-2013

    Niemand hat vor eine Wahl der BRD anzufechten, das BVG hilft im Zweifel nach!

    Und ein BREXIT wird es mit der CoL so NICHT geben!!!

  24. Frank H. sagt:

    Staatsschuldentürme und gesellschaftlicher Zusammenbruch – wie eine Hand voll Privatmänner Nordamerika und Europa in einen Zombie verwandelten:

    Amerikas Zukunft ist die Ausweglosigkeit – Amerikanische Bürger haben mit ihren Seilschaften fertig
    http://www.fit4russland.com/geo-politik/1694-die-amerikaner-haben-genug-vom-neoliberalismus

  25. Frank H. sagt:

    Deutschland, der Schlagstock der Megabanken in Europas bankrottem Süden. Selbst der mächtige IWF streicht die Segel in Griechenland. Wolfgang Schäuble und der schwarze Orden der Bundesrepublik vernichten Griechenland schreibt Dr. Paul Craig Roberts.

    http://www.cashkurs.com/kategorie/wirtschaftsfacts/beitrag/wir-sind-in-die-pluenderungsphase-des-kapitalismus-eingetreten-deutschlands-angriff-auf-den-iwf/

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM