CETA: Lobbyismus in Reinkultur?

Stempel - Freihandel TTIP-CETA

Während immer deutlicher wird, dass die Globalisierung nur einer kleinen Gruppe von reichen nutzt, wird unermüdlich an der Ausweitung gearbeitet. Es gibt nichts dagegen einzuwenden, Handelsbarrieren abzubauen. Was sich allerdings im Hintergrund abspielt könnte man fast als kriminell bezeichnen. Erstaunlicherweise sind die Informationen zum CETA-Abkommen sehr selektiv und verzerren daher stark das Bild. Eine weitere Sichtweise die in den Medien nicht zur Sprache kommt.

CETA ist ein Handels- und Dienstleistungsabkommen zwischen Kanada und der Europäischen Union. Häufig wird es als Schlupfloch für US-Interessen bezeichnet, was nicht von der Hand zu weisen ist. Besonders kritisiert wird die Möglichkeit der Klage an Spezialgerichten für Investoren. Genau darauf möchte ich eingehen.

Ohne Zweifel wäre CETA für Kanada ein Segen. Qualität und Angebot an Waren würden sich erheblich verbessern, man darf nicht vergessen dass diese Nation erst 150 Jahre alt ist und in vielen Punkten noch keine Vergleichbare Infrastruktur hat wie Deutschland zum Beispiel. Natürlich muss man noch ein wenig differenzieren zwischen Großstädten und den Outbacks, schon da sind gewaltige Diskrepanzen.

Kommen wir nun auf den kürzlichen Konflikt zu sprechen, wo die Wallonie als Erpresser und Stolperstein der EU dargestellt wurden. Es wurde nicht an Kritik gespart und das, obwohl man dort die Bedenken der Bürger ernst nahm. Eigentlich ein ur-demokratischer Prozess.

Innerhalb der Bevölkerung der EU war die Ablehnung von CETA ebenso wie TTIP oder TISA immens. Wie in einer Diktatur eigentlich üblich, wurde dem allerdings in keinster Weise Rechnung getragen. Man beschloss einfach es gegen den Willen der Bürger „durchzuboxen“.

In den Medien wurde thematisiert, dass die Wallonen mehr Garantien für ihre Bauern und einen besseren Schutz der europäischen Arbeits-, Umwelt- und Verbraucherstandards fordern würden. So weit so gut. Ein wichtiger Aspekt jedoch wurde ausgelassen, ein wichtiger Punkt wie ich finde. Die Wallonen kritisierten die Möglichkeit für Investoren an Spezialgerichten zu klagen.

Hier wird es nun interessant, denn Kanada war bereit diesen Punkt zu streichen. Beharrt darauf hat jedoch der korrupte Sumpf von europäischen „Spitzenpolitikern“ um den Fuß der USA in der Tür zu halten. Dazu einige Zitate:

Kanada würde auf Investorengerichte verzichten, aber die EU-Kommission nicht
Es gehört hierzulande nicht zum guten Ton, zu berichten, was die Ceta-blockierenden Wallonen sagen und wollen. Deshalb will ich hier wiedergeben, was der wallonische Ministerpräsident Paul Magnette am 24. Oktober im Interview mit der französischen Libération über die Verhandlungsposition der Kanadier und der EU bei Ceta gesagt hat.

Auf Deutsch: Die Kanadier, mit denen Magnette sehr zum Missfallen der Kommission und der hiesigen Medien die Frechheit hatte, direkt zu reden, hängen überhaupt nicht an den Spezialgerichten für Investoren, die den Wallonen (und vermutlich einer Mehrheit der europäischen Bürger) ein Dorn im Auge sind. Es sind die EU-Kommission und ihre Alliierten unter den europäischen Regierungen, die hierauf beharren.[1]

Wie öffentlich mitgeteilt wurde, war der kanadische Premierminister bereit zum Gipfel anzureisen und umfängliche Zugeständnisse zu machen. Das ist schon bemerkenswert in korrupten Zeiten wie heute. Aus meiner Sicht war es allerdings auch notwendig um überhaupt eine Basis für ein Freihandelsabkommen zu schaffen.

Ein weiterer Beleg für totales Organversagen und kriminelles Verhalten wie ich finde:

Droht nach der Wallonie nun die Ceta-Blockade im Bundesrat?
Denkbar sind nach Angaben aus der Bundesregierung zwei Wege: Zum einen könnte es eine klare Zustimmungspflicht geben – nämlich dann, wenn Länderinteressen betroffen sind. Dies könnte etwa wegen der Auswirkung auf Verwaltungsverfahren der Fall sein. In diesem Fall hätten Grüne und Linkspartei de facto eine Vetomöglichkeit gegen ein Zustimmungsgesetz. Zum anderen wird diskutiert, ob es nicht ausreicht, Ceta lediglich als Einspruchsgesetz vorzulegen. Eine Ablehnung im Bundesrat hätte dann nur aufschiebende Wirkung. Dieser Weg gilt aber intern als die unwahrscheinlichere der beiden Varianten – zumal entschiedene Ceta-Gegner dann auf jeden Fall den Klageweg einschreiten dürften.[2]

Besonders die Bundesregierung will mit aller Gewalt CETA mit dem umstrittenen Passus für Investorenklagen haben. Kanada hingegen ist bereit diesen zu streichen. Wer hier also der wirklich kriminelle ist, sollte sich selbst beantworten. Für Kanada wäre CETA in einer demokratischen Form durchaus ein Segen. Solange jedoch kriminelle Politiker fremde Interessen vertreten, ist man davon meilenweit entfernt.

Carpe diem

[1] http://norberthaering.de/de/27-german/news/699-magnette#weiterlesen
[2] http://de.reuters.com/article/eu-ceta-deutschland-idDEKCN12S0IL


40 Responses to CETA: Lobbyismus in Reinkultur?

  1. DerAsgard sagt:

    Das ist alles sehr sehr schlimm, man steht da und reibt sich die verwunderterten augen.

    Aber nach wie vor sehen es, die meisten Menschen nicht so schlimm.
    Und sie sehen nicht weil sie blind sind, sondern weil sie nicht sehen wollen.

    Und das ist das allerschlimmste.

    Zum Glück sind wir nicht aleine, und es gibt ein Par Leute die genauso Denken
    Sogar im richtigen Leben 😉

    Liebe Grüße über den Teich

  2. Frank H. sagt:

    DEUTSCHE VÖLKER ERHEBT EUCH UND WERFT EURE PEINIGER WASHINGTONS BÄNKSTER ARMEEN UND IHRE HELFER EU KOMMISSARE AUS EUREM LAND ODER IHR GEHT UNTER:
    https://www.youtube.com/watch?v=T1aM8E9IrSc

  3. Frank H. sagt:

    Schöne Grüße über den Teich. So denkt das neue freie Germanien über Euch:

    Russian Anthem by Russia Armee https://www.youtube.com/watch?v=sowpvuK-co8

    (Warum das Video? Alleine schon der Vorspann bis zur Hymne selbst ist klasse!)

  4. Habnix sagt:

    Papst Benedikt XVI. im Deutschen Bundestag

    „Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande“, hat der heilige Augustinus einmal gesagt. Wir Deutsche wissen es aus eigener Erfahrung, dass diese Worte nicht ein leeres Schreckgespenst sind.

  5. Habnix sagt:

    Frank H.

    Gutes Video in Deutsch.

    Je mehr Ausländer hier rein kommen und unsere Sprache nicht lernen wollen, um so mehr muss man mit Englisch komunizieren, was ganz im Sinne der USA sein könnte. Hat man die Deutsche Sprache vergewaltigt, hat man das denken und die Kultur vergewaltigt rückt die Grenze der USA durch anektion von Deutschland näher nach Osten und das gibt zwangsläufig den großen Knall.

    Wenn dann nach den Deutschen gerufen wird, ist keiner mehr da.

  6. Frank H. sagt:

    Kanada ist der Türöffner der Globalisten in Europa. Und der Türöffner hat funktioniert. Wenn Plan A nicht klappt, dann klappt Plan B.

    Und das was nun folgt dürfte Jens Blecker nun gar nicht schmecken. Ist aber leider so.

    WESSEN GEIST ist Kanadas Premierminister wirklich?

    Antwort aus der Familienchronik.

    Sein Großvater, gebürtig und aufgewachsen in Kanada, war Multimillionär, besaß die Imperial Oil Company https://de.wikipedia.org/wiki/Imperial_Oil, also in der Erdölbranche daheim und war später eng angebandelt mit Exxon Mobile (Rockefeller lässt grüßen). Als er keine Lust mehr hatte, hat er an die seine Ami Öl-Freunde verkauft und starb in den USA. https://de.wikipedia.org/wiki/Charles-%C3%89mile_Trudeau

    Sein Vater war Dauerregierungschef Kanadas, was nun dynastische Dimensionen hat. Er bekämpfte jedweden Nationalismus und Separatismus mit Erfolg, baute Kanada in eine Globale Gesellschaft um. https://de.wikipedia.org/wiki/Pierre_Trudeau

    Der jetzige Chef, also der Enkel ist ein GEORGE SOROS Jünger.

    Er vertritt vollkommen neoliberale Ansichten. Unterstützt Soros Cannabis Agenda und führt die Agenda der N.W.O. fort.

    Er ist ein Fan von Genderismus und auch grün angehaucht. Kurzum eine Figur der neuen Elite wie sich es Soros und Konsorten wünschen.

    Wer’s nicht glaubt, der schaue sich an, welche Karriere er hingelegt hat. Welche Projekte er vor seiner Wahl gefördert hat und was er nicht gut findet: PATHOS und NATIONALSTOLZ. Was er gut findet: MULTIKULTI und FREIZÜGIGKEITEN.

    Unter den Trudeaus wurde in Kanada der Ölsandabbau mal so richtig ausgebaut.

    Diese Familie, taff und smart, gehört zur erweiterten Elite – zur Familie, zum anglo-amerikanischen Geldadel.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Justin_Trudeau

    Hinweis: Wahlkampf, Rhetorik und Symbolik waren stark an Obama angelehnt. Das „Ja wir schaffen das“, „yes we can“, findet man auch bei ihm wieder.

    Man darf also sehr gespannt sein, wohin die Reise mit Kanada unter der Leitung von George Soros geht!!

  7. Frank H. sagt:

    Jens – wie Du siehst – du hast da mal so richtig deinen Spaß denke ich. Es wird Zeit Kanada auch auseinander zu nehmen!!??

  8. Frank H. sagt:

    Tatata!! Hier haben wir doch schon unseren Freund Soros bei der Arbeit in Kanada erwischt.
    Die Zwischenregierung nach Trudeau und vor Trudeau bekämpfte 2012 George Soros bis aufs Messer:
    http://sorosfiles.com/soros/2012/01/canadian-official-rips-soros-over-oil.html

    Tja, der Soros hat aber mehr Kohle als Kanadas Bürger und Schwups war 2015 ein neuer Strohmann Trudeau im Amt!!!

  9. Frank H. sagt:

    tatatataaaa!!!

    So lieber Jens, ich hoffe dir kommt jetzt nicht das Abendessen hoch, denn VOILA – HIER kommt der FOTOBEWEIS das Soros euren Kandapremierminister im Sack hat!!! Soros hat Trudeau in Davos unter 4 Augen bearbeitet!

    http://www.fullreport.ca/george-soros-and-trudeau-meet-at-davos/

  10. Frank H. sagt:

    Erinnert diese Familendynastie nicht frappierend an den Bush Clan!!! Großvater war NAZI Finanzier und im Ölgeschäft – Vater und Enkel/Sohn vollenden den Weg in die N.W.O. in den USA.

    Justin Trudeau – Canada’s Obama (Another Suave NWO Puppet)
    Must see this video https://www.youtube.com/watch?v=z3JlFhOApCs

  11. Frank H. sagt:

    Herzlichst willkommen im Fuchsbau Mr. Blecker. Viel Spass beim Ausräuchern.

  12. Frank H. sagt:

    Trudeau’s Bail-In Now Law to Allow Banks to Confiscate Your Deposits
    https://www.youtube.com/watch?v=qvZ5S-Jt6sw

    Der Typ ist voll auf der N.W.O. Überholspur.

  13. Jens Blecker sagt:

    @ Frank

    Trudeau hat auch die Bill C-51 abgesegnet, den kanadischen Patriot act. Ich unterliege da keinesfalls einer Illusion. Allerdings sind die Menschen hier – und auf die kommt es an – eine VÖLLIG andere Hausnummer 😉

  14. Jens Blecker sagt:

    Aber Frank ist witzig wie du meinst Dir eine Meinung zu Kanada bilden zu können ohne den geringsten Background 😉

    Über Trudeau hatte ich schon sehr früh was gemacht und auch gesagt das ich ihn für eine Pupppe halte. Aber du versuchst im Prinzip ein Land schlecht zu reden ohne den geringsten Überblick? ICH LEBE HIER 😉 Wenn ich in Town an der Hauptstraße stehe, stoppen die Autos um mich rüber zu lassen. Im Gegensatz zu D, treten die Bürger hier allerdings den Politikern in den Arsch wenn sie es übertreiben. Ich könnte Unmengen dazu schreiben und du kannst gerne mal Irmchen zum Beispiel fragen, die war bereits hier. ES ist eine andere WELT 😉

  15. Sureal sagt:

    Ragnarok…sry

  16. Sureal sagt:

    Wenn Sie es übertreiben treten se den Politikern in den Arsch hat mir gefallen ….tugenden die uns fehlen …aber hintenrum wolln se einen Fi..en mit Ceta und TTip…jaja …die ollen Kamellen ala Flucht aus Europa holen uns ein..1912 wurde die letzte Hexe in Nordamerika verbrannt…jo……ja soweit zu den Tugenden der Neuen Welt…die bis heut die Natives verarscht und als Untermenschen ansieht…..

  17. Sureal sagt:

    diesen Beitrag hättest Dir sparen können, da das Thema Ceta und TTip schon zu lange läuft…jetzt zum Abschluss des Ceta …na ich weis nich ……..und dann noch mit Tugenden die Augen verwischen …ne Danke

  18. Jens Blecker sagt:

    @Sureal,

    ich habe im Zusammenhang mit TTIP und TISA immer wieder auf Ceta hingewiesen, allerdings war CETA in dem Zusammenhang zunächst harmlos. Das CETA dann als Backdoor benutzt wird, war zu dem Zeitpunkt nicht absehbar.

  19. Jens Blecker sagt:

    Bei TISA war ich im übrigen einer der ersten die Überhaupt auf die Gefahren der Ratchet clause hingewiesen haben. Nur mal am Rande erwähnt 😉

  20. Jens Blecker sagt:

    @ Frank

    Zitat anfang: Justin Trudeau – Canada’s Obama (Another Suave NWO Puppet)
    Must see this video https://www.youtube.com/watch?v=z3JlFhOApCs

    Zitat ende.

    Reicht dein englisch wirklich um das Video zu verstehen? Also in meinen Augen ist das waste of time, was nicht heißt das ich Justin nicht als Nullnummer einordne. Aber der Typ lässt nur Luft raus.

  21. Jens Blecker sagt:

    Nach 7 Minuten breche ich den Müll mal ab, sollte danach etwas elementares folgen mit proof of evidence, lass mich das wissen. Dann werde ich gerne weitere zeit investieren um aus dem Müll etwas zu extrahieren, Ansonsten …bitte,,,poste Dinge die du verstehen kannst.

  22. DerAsgard sagt:

    Falls das noch jemand liest
    Die lieben Grüße waren

    Für Herrn Blecker bestimmt und auch so gemeint!😀😄😊

    Es ist schön das er wider schreibt

  23. Irmonen sagt:

    Soviel ich in den seit längerem zu lesenden Infos mitbekommen habe sind solche Verträge „MIT EWIGKEITS-KLAUSELN ausgestattet, verbunden.

    Aus dem Ceta und dem absolut sicher nachfolgenden TIPP entstandene Veränderungen zu Ungunsten der Natur, der Wirtschaft eines Landes, und der Bevölkerung und des Gemeinwohles dürfen von den Geschädigten nie wieder umgekehrt werden. Sie haben jedes diesbezügliche Recht und Möglichkeiten für Wimmer und ewig abgetreten (z.B. die Wasserversorgung wenn verkauft, oder auch eines Tages der deutsche Staats-Forst-ist nix schon länger mehr mit Wald).

    Ein vertraglich geregeltes unumkehrbares! Desaster: das ist der Skandal.

  24. Irmonen sagt:

    @ Jens und Mitkommentatoren

    ja Irmchen war dort(N.S.) – ist eine andere Welt
    Schon ab Flughafen war ich überrascht wie entspannt die Menschen dort sind, und nur wer noch bei sich selbst ist kann dann auch anderen gezielt😉 in den Arsch treten.

  25. Hm sagt:

    „MIT EWIGKEITS-KLAUSELN“

    Aber sicher doch. allein daran merkt man doch schon, wie bekloppt die Damen und Herren in Wirklichkeit sind.

    Die DDR, Aztekenreich, Pharaonen, Rom, dritte Reich usw. alle sind sie wech……….und zwar für die Ewigkeit.

  26. Frank H. sagt:

    Womit sich Kanada als direkter Nachbar bald auseinander setzen muss:

    „Die USA werden laut dem Mitarbeiter des Watson-Instituts für internationale Beziehungen, Stephen Kinzer, aggressiver auf der Weltbühne agieren, unabhängig davon, wer die Präsidentschaftswahlen gewinnt. Dies berichtet die Zeitung „The Boston Globe“.

    „Die Epoche von Obama ist schwer als goldenes Zeitalter der Diplomatie zu bezeichnen. Aber sie wird uns im Unterschied dazu, was uns erwartet, so erscheinen“, so Kolumnist Kinzer.“
    […]

    Mehr: https://de.sputniknews.com/panorama/20161029313158152-medien-warnen-epoche-us-aggression/

    Es spielt keine Rolle wie gemütlich oder höflich ein Völkchen ist, sondern ob es Systemimmanent denkt und handelt, oder eben nicht.

    Die angesprochenen Höflichkeitsgesten und ein gepflegtes Miteinander sind keine Kulturerfindung der Kanadier. Das gilt fast überall auf der Welt. Ich gestehe aber frei raus, dass es in DE an Allem mittlerweile leider mangelt.

    Dennoch sind die Umstände in Kanada kaum besser, als in der EU was die N.W.O. an geht. Mitgegangen, mitgefangen.

    Was das einzelne Individuum dabei macht spielt im Globalmaßstab keine Geige.

  27. Frank H. sagt:

    Warum sich auch unter Donald Trump NICHTS zum Guten ändern wird:
    Dieser Typ hat nur Plattitüden im Angebot, hinter deren Maskerade sich die gleichen Mechanismen erstrecken. Während Hillary Clinton frei raus die Katze aus dem Sack lässt und ganz offen die Fortsetzung der N.W.O. anbietet. Was wiederum Donald Trump zu Gute kommt, der sich nach seiner Wahl umsehen wird. Er wird das Erbe von Bush und Obama antreten, vielleicht auch zunächst etwas ändern wollen und an den Problemen letztlich scheitern.

    https://de.sputniknews.com/panorama/20161029313158675-trump-fluechtlingszustrom-stoppen/

    Das Angelsächsische Wirtschaftsmodell ist nicht mehr tragfähig. Der Wirtschaftsfaschismus hat seinen Zenit überschritten. Wenn es keinen Atomkrieg, oder direkten Krieg der Großmächte generell untereinander geben sollte, dann ist die Talfahrt in Nordamerika und Westeuropa nicht auf zu halten.

    Der „point of no return“ wurde unter Obama fiskalisch längst überschritten. Und den „Deep State“ den kann auch der Trump nicht abschaffen, es wäre sein Todesurteil. Obama hat es teilweise in der ersten Kampagne versucht und ist an den Neoliberalen und Neokonservativen gescheitert.

    In der gesamten NATO Gemeinschaft ist es genauso. Politik und Wirtschaft gegen den abgehängten Rest. In Kleinstaaten mit großer Bevölkerungsdichte je Km² merkt man es halt früher, als in Flächenstaaten mit relativ wenigen Einwohnern pro Km². Aber irgendwann ist man dann auch ganz unten mit dabei.

    Schaut euch die Sovietunion genau an, wie schnell der Laden kollabiert ist! Größe war keine Stärke. Und so wird es auch mit der NATO weitergehen, wenn die SOZ stand halten kann.

    Man sollte bei Kritiken doch bitte unterscheiden können zwischen dem eigenen Lebensmodell und der globalen Interaktivität die durch Internet und Kommunikation komplett verzahnt ist.

    Es hat durchaus Vorzüge vernetzt zu sein, aber die Vorzüge werden durch Größenwahn zu Nichte gemacht.

    Die Industriegesellschaftsformen von 1.0 – 4.0 sind nicht in der Lage rein biologisch zu überleben. Das ist Geschichte. Die grüne Agenda ist eine Lebenslüge der Globalisten.

    Wenn es um den Geldbeutel geht, sind alle grünen Feigenblätter schnell verwelkt.

  28. Frank H. sagt:

    George Soros hat es geschafft. Seine gut geschmierten Marionetten Junckers und Trudeau unterzeichnen CETA in Brüssel. Tagesshow streut dem Volk Sand ins Auge. TTIP sei damit Geschichte? Nein, es wird nur neuer Lack aufgetragen.
    http://www.tagesschau.de/wirtschaft/ceta-unterschrift-101.html

  29. R363 sagt:

    Wir leben in einer Diktatur, einer sanften Form. Das CETA-Abkommen GEGEN die Völker Europas durchgezogen, ist ein Meilenstein in dieser Diktatur. Mit Brüssel hat man etwas ruminszeniert um den Eindruck zu erwecken bei diesen geheimnisvollen Verträgen hätte das Volk etwas mitbestimmt. Sind wir Deutsche gefragt worden? Sind sonst andere Völker bei dieser sehr schwerwiegenden Entscheidung gefragt worden? Nein!

    Diktatur eben. Noch in der sanften Form. Aber die Macher gewöhnen sich mit diesem Meilenstein an die Diktatur und dass sie „funktioniert“. Also wird in Kürze mehr Diktatur folgen bis die sanfte Form offen verhärtet und immer klarer zur harten Diktatur wird in der auch das freie Wort unterbunden und die Todesstrafe eintreten wird.

    Wehret den Anfängen!

    TTIP ist als nächste Diktaturmassnahme schon in den Startlöchern um nachgeschoben zu werden …

    2 Dinge will ich jetzt betonen:

    a) solange es noch geht, nennt Arschlöcher auch Arschlöcher und nicht mehr „unsere Freunde“. Die Zeiten des diplomatischen Gutsprechs gehen mit dieser Drift in die Diktatur zu Ende. Diplomatisches Gutsprech schützt die Diktatoren und motiviert sie zum weiter machen. Erfolg von diktatorischen Maßnahmen, motiviert zu größeren dktatorischen Taten. Der Erfolg von CETA motiviert zum nächstgrößeren diktatorischen Schritt namens TTIP. Und wenn der geschafft ist, wird der Dammbruch immer schneller immer offensichtlicher werden. Es wird dann beim Fall in die Diktatur kein Halten mehr geben. Daher 2. Punkt

    b) bereitet Euch auf die Diktatur JETZT vor. Versetzt Euch in die Rolle der historischen Diktaturen. Ergänzt diese Muster mit den technischen Möglichkeiten von heute. Also statt STASI mit Leica Kamera im Gebüsch, eher die Variante „rote Frau in the 100“ beachten. Tut Euch jetzt in der Frühphase der Diktatur mit ihr auseinander setzen und setzt die Gegenmaßnahmen JETZT um und nicht erst, wenn MAL WIEDER alles zu spät ist.

    Ich möchte noch einen Hinweis bzgl. der kommenden Diktatur geben: Die Zukunft Amerikas ist die Vergangenheit Russlands. In beiden Großmächten gibt es Kräfte auf dem Weg zum Weltoktober den sie Oktober 2017 als Jubiläum feiern wollen. Mit entsprechenden diktatorischen Erfolgen versteht sich. Wenn Killary sagt, dass Russland zu groß nur für die Russen sei, dann bedenke man nicht nur, dass Amerika zu groß nur für die Indianer war. Man bedenke auch, dass eine „besitzlose globale Welt im Rahmen einer globalen Nutzwirtschaftsordnung“ keineswegs im Widerspruch mit Kräften rund um Chodorkowski und alten russischen Geistern stehen, welche auch von einer „globalen Welt der Besitzlosigkeit“ träumen.

    Bedenkt „Putin’s Russland“ und fragt Euch einfach mal was „Wilhelm’s Deutschland“ oder „Karl’s Österreich-Ungarn“ oder „Hitler’s Deutschland“ war … Auch hier deuten sich schon in der Formulierung gewisse „nationale Besitz- und Bestimmungsansprüche“ an, welche zu beseitigen sind. Wenn nicht per Morddrohungen, dann auch mit echtem Mord oder Verdammung auf Inseln usw.

    Wir sollten uns der Konstrukte bewußt werden in denen wir heute leben und den Zielen, welche die Globalisten united zu erreichen suchen. Die Diktatur tritt nicht unbedingt dort auf wo sie in Form eines Monarchen an der Spitze zu sein scheint, sondern dort wo man sie in Scheindemokratien nicht vermutet. Diese Täuschung ist fatal u.a. weil diese kollektive Diktatur sich deutlich verdeckter herausarbeitet und dadurch erst später als solche erkannt wird. Die Gefährlichkeit dieser „neuen raffinierteren Diktaturform“ frühzeitig zu erkennen und darauf früh genug zu adaptieren ist überlebenswichtig. Laßt Euch nicht vom Schein der Diffusion trügen, wenn die Taten die Realität der Diktatur offensichtlich machen.

    Ihr meint ich rede immer für Russland. Das würde bedeuten, dass Russland homogen ist und nicht gespalten werden könnte. Ja, das eine ist „Putin’s Russland“, aber es gibt auch noch das andere Russland mit allen Konsequenzen wenn dieses durch- oder ausbrechen sollte. Chodorkowski plant als Putin’s Widersacher nicht zufällig ein Stauffenberg 2.0 Attentat vor dem Weltoktober in dem ER dann der neue BEFREIER sein will. Eingeflogen aus dem Schweizer Exil … Die Weltoktabristen arbeiten hart um ihr Ziel zum Jubiläum zu erreichen … Russland soll genauso wie die Ukraine in einem von aussen gesteuerten bunten Umsturz fallen. Putin’s Russland ist den Weltoktabristen ein großer Dorn im Auge, den sie zu beseitigen gedenken. Wenn der Umsturz gelingt und die alte Flagge verbrannt und eine neue rote Flagge kommt, dann steht das nicht im Widerspruch mit den Weltoktabristen auf der anderen Seite des Ozeans.

    TPP, CETA, TTIP … sind nur die Vorboten einer noch viel viel größeren Diktatur welche unter einem falschen Schein auf uns zurollt. Sie sind quasi die kleinen Finger, aber sie wollen die ganze Hand. Wer klug ist, erkenne die Zeichen der Zeit und setze sich damit auseinander. Man hat sich z.B. an Dinge wie ein Smartphone gewöhnt, sollte sich aber klar sein, dass dahinter „die rote Frau“ steht, welche uns alle in „die Stadt des Lichts“ zu führen gedenkt. Erst mit Verführung, dann mit Gewalt.

    Der Weg in das Himmelreich auf Erden ist von Leichen gepflastert! Wer vom Himmelreich nicht überzeugt ist, wird gewaltsam dazu bekehrt. Die Alternativlosigkeit in der man steckt hat viel damit zu tun, wie man sich selbst den Weg in die vorhersehbare Diktatur bereitet hat. Wer die Diktatur die ganze Zeit hofiert hat, sollte nicht über die logischen Konsequenzen klagen, wenn sie einen alternativlos einholen.

  30. Irmonen sagt:

    Wie R363 schreibt, die Diktatur ist im Anmarsch.
    und Ich prophezeie wir können uns noch gar nicht vorstellen wie völlig von der Rolle das sein wird. Nix mehr vordergründig mit Einsperren und Zellen und KZ. Das kommt auf ganz anderen Wegen auf uns zu. Ein ganz milder Vorgeschmack (die Chilisauce kommt erst noch) bietet der heutige Tatort und die Themenwoche der ARD:

    Kommende Woche ab heute Abend 31.10.16 findet eine Themenwoche im ARD statt:
    KI und Roboterisierung der Berufs- und Alltagswelt.

    Zukunft der Arbeit
    http://www.daserste.de/specials/ueber-uns/themenwoche-arbeit-der-zukunft-2016-100.html

    Der Tatort von heute Abend startet mit deinem KI Thema
    http://www.ardmediathek.de/tv/Tatort/Echolot/Das-Erste/Video?bcastId=602916&documentId=38642286

    Wenn schon der MSM sich so intensiv damit beschäftigt ist die Welle bereist unterwegs und die nächsten 5 bis 10 Jahre am uns digital immigrants am überrollen. Die digital natives werden ihr „Surfbrett“ nutzen und die Wellen freudig surfen ohne zu merken dass sie im Scheinwelt-Gefängnis sitzen, Scheinwelten ala Google glas

  31. R363 sagt:

    @Irmonen

    Hatte wieder einen Traum. Der homo non sapiens saß auf einem Thron mit Zepter in der Hand. Dieser Thron schien ungeheuer stabil, unumstößlich. Doch plötzlich begann er zu wackeln und dann stürzte er doch. Es war ein unerwartetes Ereignis, ein Unfall der das auslöste. Homo non sapiens kippte mit samt dem Thron um und sein Zepter drohte auf dem Boden zu zerschellen. Aber ein Mann war plötzlich da und fing es auf. Ohne ihn wäre homo non sapiens in die Bedeutungslosigkeit gestürzt. Aus eigener Kraft konnte homo non sapiens sich selbst nicht mehr befreien, es war dieser unvorhergesehene Unfall der es tat. Und es war jener Mann der sein Zepter auffing und dadurch verhinderte, dass er bedeutungslos wurde. Ich kann nichts zu wann, wer, wo etc. sagen. Ich habe nur dieses Bild gesehen. Und habe dabei das Gefühl, dass homo non sapiens nochmals eine Chance bekommt, sich doch noch als sapiens zu beweisen.

    Irmonen, diese Diktatur in die wir jetzt gehen, dieses 4. Reich, scheint unumstößlich, aber es ist es nicht da ein Unfall den Gang der Geschichte ändern wird. Wie viel von dem 4. Reich wir aber noch verkosten müssen bis dieser Unfall geschehen wird, weiss ich nicht.

  32. R363 sagt:

    Irmonen, noch etwas zu KI und Robotik MRK. Ich traf einen Zahnarzt und er sagte „morgen werden das alles die Roboter tuen.“ Dann traf ich eine Zahnärztin und sie sagte „wir werden jetzt mit Hypnose der Patienten arbeiten“. Hast Du verstanden? Auf der einen Seite der Computer und Roboter und auf der anderen die Hypnose. Der Zahnarzt hat der Zahnärztin Arbeit durch Technisierung bereits weg genommen. Er jubelte darüber dass er Dank Computer das was sie machte nun auch könne. Und die Zahnärztin reagiert darauf, indem sie Neuland im Psycho Bereich sucht. Nur, wenn man auf diesem Gebiet kein Fachmann ist, welchen Schaden wird man beim Menschen anrichten.

    Das sind erste Vorzeichen der Entwicklung. Der Mensch wird als Geldbeschaffungssklave (das ist unser System des Überlebens) Neuland zur Eroberung suchen MÜSSEN im Austausch zu den Bewirtschaftungsflächen, welche ihm von den intelligenten Maschinen genommen wurde. Ein Teil dieses Neulands wird die Flucht in die Psyche sein, welche die KI noch nicht gut abbilden kann. Das wiederum wird eine psychoaktive neue Gesellschaft hervorrufen, welche ihrerseits Psycho sein wird. Es wird Unmengen neuer Pseudopsychologen mit Try & Error Mentalität entstehen, welche die Menschen innerlich schwer schädigen und mißbrauchen werden.

    Der „Fortschritt“ des Menschen bewegt sich von unten nach oben. Jetzt werden sie sich am Kopf der Menschen und dessen Eroberung vergreifen.

  33. Hm sagt:

    Ach Gott, ach Gott, die neue schreckliche Welt. Der Mensch ist Wandlungsfähig. Zu Zeiten des Eisenbahnbaus dachte man auch noch der Mensch hält die Geschwindigkeit nicht aus.

    KI ist eine Farce. Industrie 4.0 Ja aber wird zur Revolte führen.

    Lachhaft eigentlich diese Gesammtdiskussion. Welches Gruselszenario hätten wir den gern? Alle werden von zwielichtigen Komentatoren bedient. Heute KI oder doch lieber WK III, ach so es ist doch schon WK IV. Ne schlimmer noch mein Auto hat nen Kolbenfresser.

    Ich erinnere nochmal an die Märchen der Brandmelder und deren ZWANGSVERNETZUNG und die damit einhergehende Paranoia einiger Schreiberlinge hier.

    Flache Erde, GEZ, KI, WK weis der deibel……….wo ist die Couch?

  34. R363 sagt:

    Es ist denke ich sinnvoll nun damit zu beginnen allen Organisationen, die wir verachten klaren Unmut und Unfreundlichkeit entgegen zu bringen. Es sollte Schluß sein mit der Heuchelei von Freundlichkeit nach dem Muster „unsere Freunde“ …

    Diesen Leuten bzw. Organisationen, Behörden, Politikern, Vereinen, Firmen etc. keinen „Guten Tag“ mehr wünschen, sich auch bestenfalls mit einem mürrischen „Hhhmmm“ verabschieden. Kurz halten und sie abwürgen, wenn es nichts zur Sache tut. Laßt sie Euren Unmut so richtig spüren. Man kann mehr tun als nur auf Strassen auf Demos gehen, man kann im täglichen Alltag klare Zeichen gegenüber jenen setzen, welche uns Bürger unaufhörlich in ihren Taten verachten, aber „schön Reden“ um die Stimmung zu halten als wäre alles ok. Zeigt Ihnen, dass ihre Freundlich-Schauspielerei bei Euch nicht mehr ankommt.

    Ja, aber diese Leute sind doch nur Angestellte wie Du und ich …

    Falsch, sie arbeiten ganzheitlich betrachtet beim falschen Arbeitgeber und das müßt Ihr sie deutlich spüren lassen. Wird sich schnell intern rumsprechen, dass die Stimmung in der Bevölkerung sich zunehmend gegen sie wendet. Man braucht in einer Diktatur nicht große Briefe schreiben, welche einfach in der Tonne landen oder Petitionen, welche sie ignorieren und als Adressammler für ihr Profiling von Regimegegnern mißbrauchen … Jeder von Euch kann im normalen Alltag ständig und deutlich Zeichen setzen, denn wir leben ja nicht allein, sondern was da passiert, geschieht auch in der Art wie wir uns FÜR oder GEGEN sie VERHALTEN. Der tägliche Alltag ist in einer Diktatur die Wahlentscheidung und Bewährungsprobe.

    Ja, aber Diktatur wegen CETA zetern, ist das nicht übertrieben? Aus meiner Sicht NEIN. Wehret den Anfängen! Es ist ein gravierender sehr großer Eingriff, der absolut klar gegen die Mehrheit der Bürger „gewaltsam“ durchgezogen wurde. NOCH ist diese „Gewalt“ nicht mit Knüppel und KZ. Aber das ist eine reine Frage der Evolution der Diktatur, welche eingeleitet wurde. Ihr werdet es noch sehen. Selbstherrlich gegen den Bürger regieren hat Suchtcharakter. Leute mit Machtgelüsten sitzen da oben. Und wenn man ihnen Stoff liefert, dann wird das schlimmer mit dieser Sucht. Diese Sucht muß in Schach gehalten werden, aber das Systemversagen der demokrarischen Instanzen, Schutzorganisationen und des Rechtssystems sind unübersehbar.

    Aber NOCH dürfen wir ja hier noch FREI REDEN oder nicht? Wirklich? Ist Euch nicht aufgefallen, dass sie die Kommentarbereiche der Massenmedien schon längst sperren. Der Bürger schon längst auf dieser Dialogebene mundtot gemacht wurde, welche ihnen bzgl. der Breitenwirkung dieser Medien gefährlich werden könnte? Grundversorgung rufen ja, aber nur monopolar im Monolog ihrer Desinformation, versteht sich. So verstehen diese Handlanger der Diktatur den Medien-Auftrag des Volkes nach RStV. Auch medial werdet Ihr die Evolution der Diktatur erleben. Zensur ist nur Vorstufe der Verfolgung Andersdenkender.

    Die Meinungsbildung per ID eindeutig zu erfassen und mit Hollerith Maschinen auszuwerten und zu selektieren, ist eine der modernen Grundlagen. Für Einreisende in die USA steht ja jetzt anscheinend die IDfizierung aller internetbasierten social und commercial Plattformen an. Diese haben nämlich das Problem, dass sie Euch noch nicht gegen die eindeutige ID eines Passes abgleichen konnten und damit die Information über Eure Identität und damit EURE Kaufhistorie und soziale Kommentare eine Annahme, aber keine Sicherheit ist. Mit dem Passabgleich aller Touristen und Geschäftsleute mit USA-Bezug schaffen sie diesen Plattformen wie Amazon, Ebay, Facebook, Google etc. zu indem sie die einseutige ID liefern auf die sie sowohl bzgl. der Schaffung der neuen Nutzwirtschaftordnung, als auch der Manipulation des Meinungsbildungsprozesses, als auch der Verfolgung Andersdenkender absolut scharf sind. Sie sind heute schon sehr scharf auf die Bindung der Handynummern und Bankkonten, weil sie meist einen engen Bezug zur Identität haben. Aber das ist nicht garantiert. Erst bei der Imigration können sie die Menschen bis ins kleinste durchleuchten, ihre IDs den Accounts der Plattformen zuweisen, die dahinter stehende Historie z.B. der Käufe und Kommunikationen durchleuchten und in ihre Fusion Center einpflegen. Und bei Unstimmigkeit, Auslassungen oder Falschaussagen einfach die Einreise verweigern. Datenschutz ist eine Lüge. Geht davon aus, dass es diese nur für Tante Emma gibt damit er Onkel Hugo nicht in den Kaffesatz schaut. Des weiteren werden sie Euch vermutlich an der Grenze auflaufen lassen und vor vollendete Tatsachen stellen, damit Ihr Euch nicht wehren könnt und die IDfizierung und der Abgleich mit den US-Anbietern alternativlos ist wenn ihr weiter wollt. Warum ich das so denke? Weil diese Masche von ihnen absolut typisch ist. Sie bieten z.B. den Leuten kostenlose Updates an und wenn die Leute die Konsequenzen zu verstehen beginnen, sagen diese, dass sie das wieder rückgängig machen wollen. Sie haben aber alles getan, dass das nur in IHREM Notfall geht. Der Kunde wurde in die Update Falle gelockt und muß jetzt z.B. die neuen Spionagefunktionen alle akzeptieren weil es keinen Rückwärtsgang mehr gibt. Genauso läuft das immer wieder. Mit scheinbar harmlosen Fragen in freundlichen Ton, wird der Kunde zu Ergebnissen genötigt, die er, wenn er die Folgen VORHER gewußt hätte, nie akzeptiert hätte. Das US-Regime will den Touristen + seine IDfizierung. Also müssen sie ihn so in die Lage nötigen, dass es für ihn einfach alternativos ist und er es eben schlucken muß wenn er nicht einen großen Schaden haben will.

    Übrigens. Da unser System ja vom Führer aus Übersee befehligt wird, brauchen wir nicht lange darauf zu warten, wann auch hier in Europa die Bürger zur IDfizierung ihrer Internetaccounts genötigt werden. „dictatorship is marching on“.

  35. Jens Blecker sagt:

    OK HM, du hast jetzt erstmal die Chance in der Mod etwas abzukühlen. Schade das meine Warnung nicht gereicht hat.

  36. Irmonen sagt:

    @R363

    ….Irmonen, diese Diktatur in die wir jetzt gehen, dieses 4. Reich, scheint unumstößlich, aber es ist es nicht da ein Unfall den Gang der Geschichte ändern wird. Wie viel von dem 4. Reich wir aber noch verkosten müssen bis dieser Unfall geschehen wird, weiss ich nicht.

    Darf ich dazu mal wieder meinen esoterisch-mythischen-astrologisch-psychologischen Kommentar geben – ich geh mal vom ja aus:
    Der Sturz der Titanen, des Schein-Königtums. Der Mensch stürzt vom Thron, das Königtum als Prinzip, im Zepter, bewahrt sich und wird aufgefangen.

    Die Titanen, die „Ganz-Großen-Der-Welt“, mit ihrer Schein-Welt, können sich nicht halten in ihrem Narzissmus (falsche Größe). Jede falsche Größe fällt irgendwann, das ist das Turm-zu-Babylon-Prinzip. Oder astrologisch, der vom Virus des Gigantismus befallene Uranus. Der Uranus das ist der Ursprung des Fließenden und der Unterschiedlichkeiten, des Schöpferischen Prinzips.

    Die Titanen mit ihrer 4.0 Welt haben keinen lebendigen Ursprung, sie fertigen und meinen Leben durch ein Baukastensystem ersetzen zu können(chemisch,eletrisch-elektronisch, die KI). Sie spielen mit ihren Bauklötzchen und meinen sie sind Gott/Götter.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Titan_(Mythologie)

    Die Titanen wurden von Gaia(Prinzip Erde) und Uranos(Prinzip zeugender, schöpferischer Himmel) gezeugt.
    Uranos fand die ersten Kinder die er mit Gaia zeugte nicht so dolle, hat sie nicht gemocht, soll ja in den besten Familien vorkommen. Gaia hat daraufhin gewirkt dass „ihre“ Kinder sich dann gegen den Vater/Uranos zusammentaten und dann:

    Sie packten ihn(die Titanen den Vater Uranos), als er auf der Erde lag, um ihn an den vier Ecken der Welt festzuhalten, während Kronos in der Mitte den Titanenvater Uranos entmannte.
    Das Geschlechtsteil des Uranos warf Kronos ins Meer. Das auf Gaia fallende Blut aus Uranos’ Penis befruchtete sie; Gaia gebar daraufhin die Giganten, die Erinnyen(Schicksalsgöttinnen, sind heute auch nicht mehr so beliebt) und die melischen Nymphen. Aus dem weißen Schaum, der durch Mischung von Uranos’ Blut und Samen entstand, erwuchs Aphrodite („die Schaumgeborene“).[3] Nach anderen Autoren war Okeanos der einzige der Titanen, der nicht an der Kastration beteiligt war und auch im Titankampf neutral blieb.[4]

    Kronos(Sohn von Gaia und KUranos), der Prototyp der Chronologie, der mechanistischen Stech-Uhr-Zeit, das A-lebendige gegen das Lebendige mit seinen eigenen Zeitrythmen und Zeitflüssen.

    Das ist der Kampf der Chronos gegen den Uranos mit der Entmannung und damit das Ausschalten des Zeugenden und Schöpferischen des Uranos. Deshalb gibt es ja jetzt das 3-Elternbaby und die Zeugung im Reagenzglas. Alles folgerichtig.

    Die Titanen wurden von Gaia und Uranos gezeugt. Sie wurden von den Olympischen Göttern gestürzt, in die Unterwelt.

    Und dein Traum R363 vom aufgefangenen Zepter:
    …. was wohl so eine königliche Herrscher-Insignie wie das Zepter bedeuten könnte, mytologisch-psychologisch-bildhaft, das kann sich nun jeder selbst ausmalen……

    Und wenn sich quasi der Kleine Zehe aufmandelt(bairischer slang) und sich gegen den Kopf erhebt, rebelliert, dann wird er eben auch untergehen wegen der Bedeutungs-Hierarchie. Och, Hierarchie das darf im Sozialen-Gleichmachen doch nicht mehr sein, heute herrscht die Genderismus-Diktatur, aber bitte nicht weitersagen.

    R363
    Alla Achtung, haste nen Super-Traum gehabt und sehr tröstlich!!!

  37. Melissa sagt:

    CETA, TTIP, oder TiSA etc wird keinen Bürgern irgendeines Volkes etwas bringen sondern nur den Großkonzernen und ihren zionistischen Kapitalgebern. Die „Bienen“Völker streiten sich um´s verdünnte Zuckerwasser statt um den selbstproduzierten Honig zu kämpfen der ihnen zusteht.

    Die Natur ist immer ein Spiegelbild unserer Gesellschaft und Pythagoras hatte wohl Recht als er schon 500 n. Christus meinte:“Alles was der Mensch den Tieren antut wird wieder auf ihn selbst zurückfallen“

    Ansonsten könnte man´s auch wieder abkürzen mit meiner Lieblingsvolksweisheit:

    Sagte der Herrscher zum Priester:“ Halte du die Menschen dumm ich mach sie arm.“

    (Der Priester wird natürlich immer mehr ersetzt durch die Mainstreammedien.)

    Schöne Grüße von Melissa, die über die verdeckten scheinheiligen Zustände in der Schweiz inzwischen regelrecht schockiert ist.

    Ich wurde vor Kurzem bei der Neuen Züricher Zeitung gesperrt weil ich Israel kritisierte während ein User gehuldigt wurde als er schrieb, dass er hoffe, dass Israel endlich ganz Palästina erringt da „die Juden den Moslem geistig überlegen sind“

    Die Schweiz ist ein verlogenes Drecksland und das ist noch harmlos formuliert.Ich hoffe ich komme da bald wieder weg. Die meisten Bürger dort sind komplett „gehirngewaschen“. Gefangen in scheinheiliger Freundlichkeit mit einem Herz aus Eis.Zum Glück habe ich auch einige wenige getroffen, die zumindest etwas selbstkritisch sind.Darunter ein Ex-Politiker, der 20 Jahre im „Schweizer System“ war.

  38. Frank H. sagt:

    Neuer Handelskrieg EU gegen CHINA ausgebrochen!!! Ist natürlich wieder nur ein Stellvertreterkrieg für Wall-Street und immer auch der CoL Seilschaften.
    Sie tun wirklich Alles um den Hass der Völker weiter zu schüren:

    Erst haben die EUliten China mit aufgebaut, nun aber, wo Chinas Eliten sich zu Recht an das gültige Welthandelsrechte hält, die die EUliten mal für sich alleine erfunden haben, setzt es Prügel von den EUliten, weil die EUliten aka Bilderberger und Trilaterale Kommission die Kontrolle über ihr Imperium mehr und mehr verlieren.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article117085698/EU-beschwert-sich-bei-WTO-ueber-China.html

    Bin wirklich gespannt wie es weiter geht. Eskalation in jedem Fall weiter garantiert.

  39. Frank H. sagt:

    P.S.: liegt ganz auf der neuen Linie von Donald Trump: mit Russland nochmals neu reden, wieder Zugeständnisse machen und China dabei voll auskontern.
    Wie bestechlich sind die derzeitigen hinter Putin stehenden Russenoligarchen?!

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM