Orange is the new Black: Der Krümmungsgrad des kategorischen Imperativs

Die Gesellschaft hat einen epochalen Wandel erlebt, der mittlerweile alles auf den Kopf gestellt hat. Nicht nur gesellschaftliche Normen – also der minimale Konsens – sondern ganze Bereiche der Ethik, der gesunde Menschenverstand und die Moral scheinen völlig auf der Strecke geblieben zu sein. Rein per Definition sind jetzt Menschen die sich dem allem Entzogen haben die Außenseiter, irgendwie eine verdrehte Welt.


Als normal wird alles bezeichnet, was einem überwiegend gemeinschaftlichem Konsens entspricht. Zu sozialen Normen heißt es bei Wiki:

Soziale Normen sind von den meisten Gesellschaftsmitgliedern (sozialen Akteuren) akzeptierte und vertretene Vorstellungen, Handlungsmaximen und Verhaltensmaßregeln wie z. B. (in unserer Kultur), dass man beim Essen nicht schmatzt, dass man den Hosenschlitz in einem unbeobachteten Moment zuzieht, oder dass man andere Menschen nicht anrempelt. Soziale Normen strukturieren so die Erwartungen der Interaktionspartner in einer Situation und machen das Handeln und Reagieren in einem gewissen Maße vorhersagbar; sie reduzieren daher Komplexität im sozialen Miteinander, engen aber die Verhaltensmöglichkeiten auch ein.[1]

Fragen kann man ihn nicht mehr, aber ich vermute Immanuel Kant würde im Grab ganze Pirouetten machen, würde er sehen wie sich die Menschen entwickelt haben.

Auf mich wirkt es, als hätte alles seine Bedeutung verloren und Ernsthaftigkeit sowie Verstand wären auf dem Scheiterhaufen der Geschichte geendet. Es gibt keine Bereiche mehr in denen maßlose Übertreibung, Untertreibung oder Anpassung der Realität nicht an der Tagesordnung wären.

Es ist längst ein erbitterter Kampf um die Aufmerksamkeit entbrannt, die vermutlich wichtigste Ressource unserer Generation. Die Interessen der Teilnehmer sind derart unterschiedlich ausgelegt, dass die Menschen dabei innerlich völlig ausbrennen. Je nach Interessenlage wird man von Medien, Politik oder Konzernen in die Mangel genommen.

Ein gesunder Geist braucht Phasen zur Regeneration. Bei einem derartigen Flächen-Bombardement auf die Sinne um wenigstens eine geringe Aufmerksamkeit zu erzielen, erscheint das allerdings fast unmöglich. Der Müll der dabei in die Synapsen der Menschen entladen wird, darf getrost als mentale und geistige Brandstiftung bezeichnet werden. Das ist auch ein Zusammenhang in dem ich durchaus geneigt bin von weltweitem Terror zu sprechen. Die Menschen werden terrorisiert, eben um diesen einen Funken Aufmerksamkeit zu erhaschen.

Warum werden ganze Think Thanks damit beschäftigt neue Wortentgleisungen zu kreieren, die möglichst weit von der Basis entfernt, versuchen neue Deutungen zu erzeugen? Warum erkennt man bei der Werbung nicht mehr um welches Produkt es sich handeln könnte bevor es einem direkt vor die Nase gehalten wird? Warum werden Fakten bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt um dann eine neue Realität aus dem Brei zu formen? Eine der wichtigsten Fragen die mich jedoch drängt, warum haben die Menschen aufgehört sich dafür zu interessieren und akzeptieren die neu-uniformierung der Realität?

In dem Zusammenhang möchte ich gerne ein Zitat wiederholen, das ich kürzlich von Jiddu Krishnamurti veröffentlicht habe:

Es ist kein Zeichen von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.

Bleibt zum Schluss die Frage, wo und wie wird dieses gesellschaftliche Desaster enden oder seinen Höhepunkt finden? Nun, leider befürchte ich nach wie vor, dass bei der Entladung des gesamten aufgebauten Spannungsbogens eben jene mangelnde Empathie, Moral und Ethik in eine Katastrophe von epischem Ausmaß führen wird.

Carpe diem

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Soziale_Norm


28 Responses to Orange is the new Black: Der Krümmungsgrad des kategorischen Imperativs

  1. strom23 sagt:

    Die Übertreibung jeglicher Art hat ihren Peak in den letzten 1-3Jahren im Westen erreicht.Leute wie Putin und jetzt Trump haben zumindest in der Politik die Freudsche Aufmerksamkeitsmaschine konterkariert.Das Internet tat sein Werk im gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Auftrag.Die alten Seilschaften funktionieren nicht mehr.Es gibt viele Menschen und somit viele unterschiedliche Meinungen.Das ist nicht zu kontrollieren.Deshalb wird übertrieben um dann doch noch der erste im Stammhirn zu sein.Die Frage stellt sich für mich folgend,ist es sinnvoll der verloren gegangenen Aufmerksamkeit mit einem Krieg zu begegnen bzw. sie mit Krieg wieder zu erlangen?

    Ich persönlich bin innerlich so frei wie noch nie zuvor.Warum? Weil die gesellschaftliche Sicherheit, die Basis der persönlichen Entwicklung nicht mehr vorhanden ist.Darauf habe ich mit loslassen dieser Vorstellung reagiert und inzwischen lebt es sich damit sehr gut.

  2. Mike123 sagt:

    Ich sehe es leider auch so, dass es in den letzten Jahren massive gesellschaftliche Veränderungen gab. In vielen Dingen wurde und wird übertrieben. Den Höhepunkt haben wir aber vermutlich noch nicht erreicht.

    Meine Beobachtung ist, dass immer mehr Menschen die Symptome der Fehlentwicklung erkennen. Die eigentliche Ursache liegt für mich aber im fehlerhaften Geldsystem.

    Die Aufmerksamkeit der Zielgruppe ist eine wichtige Ressource. Wem oder was schenkt die Masse ihre Aufmerksamkeit? Trash TV, Facebook, Katzenvideos auf Youtube, Trump… Hier ist jeder selbst gefordert seine Aufmerksamkeit auf wirklich wichtige Dinge zu richten.

    Wie bei strom23 hat die schwindende gesellschaftliche Sicherheit auch bei mir dazu geführt mich gedanklich immer mehr davon zu lösen und auf Selbstverantwortung zu setzen. Auch ich sehe mich persönlich freier und unabhängiger als noch vor einigen Jahren. Auch wenn ich noch finanziell abhängig beschäftigt bin, arbeite ich seit einiger Zeit hoch motiviert daran dies zu ändern und mir mindestens ein weiteres Standbein aufzubauen.

  3. Frank H. sagt:

    Was so alles im Tagesgeschehen der Massenmedien immer untergeht mal an die Oberfläche gezerrt

    „Atomkraftwerk Fukushima Tepco meldet höchste Radioaktivität seit Katastrophe
    Stand: 03.02.2017
    Auf dem Gelände des Atomkraftwerks Fukushima ist die höchste radioaktive Strahlung seit der Atomkatastrophe im März 2011 gemessen worden. Ein Roboter hat eine Strahlung von 530 Sievert pro Stunde gemeldet.“
    https://www.welt.de/vermischtes/video161793287/Tepco-meldet-hoechste-Radioaktivitaet-seit-Katastrophe.html

    Die total zerstörte Atomkraftwerksanlage ist instabil und Japans Politiker sind überfordert. Man hat Tepco obendrein mittlerweile verstaatlicht wie ich gelesen habe. Aber man braucht Atomkraftwerke leider zum erbrüten und wie bei Tepco auch zum entsorgen von Material für Atombomben (Plutonium) und man hat keine Lösung für den sich selbst erzeugenden weiterhin ansteigenden Energiehunger nach Strom.

    Japan ist führend im highend und hightech IT und KI Roboterbau. Was brauchen all diese „klugen“ Maschinen?

    STROM aus Batterien und Steckdosen! Man müsste die Inselgruppe Japan komplett mit Solar- und Windenergie zupflastern um einigermassen davn los zu kommen. Platz für Industrie, Ernährung und Wohnraum ist aber heute schon das größte Problem der Insel.

    Und wie auf einer Insel, so auch auf Kontinenten. Nur das man es dort weniger wahr nimmt, solange man nicht in deutschland lebt, wo wir mittlerweile viel zu viele qKm Flächen verbrauchen müssen, um all die bunten Massengüter herzustellen, weltweit zu verkaufen oder hier zu verkonsumieren. Den Müll daraus aus dem Auge aus dem Sinn zu entsorgen wird ebenfalls immer schwieriger.

    Wir haben aus Eruopa heraus vor etwa 500 Jahren das Biotop Erde mit dem Beginn der Fähigkeit der Besiedelung des Globus mit Forschung und Technik z. B. moderne Waffen, Hochseeschifffahrt, Welthandels- und Geldwirtschaft, Monopole und Oligopole mit gesetzlichem Lizenzschutz und vor allem aufkommende Bildung breiter Schichten dank Buchdruck verlassen und sind halt jetzt am Ende der Fahnenstange damit angekommen.

    Würde man alle Menschen dieser Erde auf das resourcenverschendende Niveau der USA anheben, wäre der Planet nicht dazu in der Lage es zu ermöglichen. Alleine die USA verbrauchen immer noch knapp 25 % der weltweiten Ressourcen, gefolgt von Westeuropa und Ostasien die zusammen noch mal etwa 50 % verbraten. Den schäbigen Rest teilen sich drei Kontinente. Raten sie mal warum die erste Welt nur ein Ziel in Afrika, Mittelasien und Lateinamerika hat, nämlich erst gar keine Schwellenländer zu zuzulassen?

    Weil alle wissen, dass man endliche Dinge nicht unendlich teilen kann.
    Doch es gibt Hoffnung auf Besserung!
    Alle Zivilisationen haben die Angewohnheit sich selbst zu zerstören, weil ihnen ihre Kriege und die Müllhalden um die Weltherrschaft zu erlangen bzw. zu festigen irgendwann selbst um die Ohren fliegen.

    Wir befinden uns an diesem Punkt. Deshalb wird es auch den Meisten hier scheinbar so schwindelig. Die Rotationskräfte innerhalb des Zyklons sind die Ursache.

    So wie es Ihnen da draußen ergeht, so ergeht es auch den Herrschern, sie verlieren den Überblick über alle Baustellen zusammen. So wie ihre Konzerne immer mal wieder scheitern, so scheitern auch Gesellschaftssysteme.

    Trumps „kurioser“ Wahlerfolg ist das Ergebnis des sichtbaren Verfalls des Imperiums namens NATO.
    Der Trümmerhaufen den DIESES weltgrößte zusammengebrochene Imperium bald uns allen hinterlassen wird, wird seine Kontrahenten in der SCO mit in den Ruin treiben.

    Man muss nur warten können und sehr leidensfähig sein….
    Die Natur der Dinge regelt das. Ohne adäquate weitere Stromzuwächse wird das Empire scheitern. Die elektronischen Maschinen sind der Tod der Biologiemaschine.

    Und damit sind wir wieder bei Fukushima angekommen. Der strahlende Müllberg brennt, die Feuerwehr ist machtlos!

  4. Frank H. sagt:

    „Vergesst Trump: Uns droht das Zeitalter schlimmer Rationierungen“

    „Ich weiß schon nicht mehr genau wie, aber heute Nacht bin ich beim Surfen im Net bei eBay auf alte Gutscheine und Marken für rationierte Waren während des Ersten und Zweiten Weltkriegs gestoßen. Die scheinen dort derzeit ein Hit zu sein und fleißig gehandelt zu werden. Darunter ist zum Beispiel eine Milchkarte für Kranke, ausgestellt vom Hamburgischen Kriegsversorgungsamt im November 1916.

    Ich gehe nicht davon aus, dass die Popularität jahrzehntealter Rationierungs-Scheine etwas damit zu tun hat, dass andere Anlageformen wie Aktien, Immobilien, Gemälde und Uhren in den vergangenen Jahren viel zu teuer geworden sind und viele Kleinanleger jetzt auf andere „Wertpapiere“ ausweichen, sondern dass wir zunehmend aus dem Rest der Welt von allen Arten der Rationierung hören, dass das global einfach ein wichtiges Thema wird. Das ist für mich ein starkes Indiz, dass unser Zeitalter des Überflusses, der extremen Verschuldung, übertriebener Preise und vieler anderer Exzesse zu Ende geht.“
    […]
    „Das ruft Erinnerungen an Berichte über die Verhältnisse in Deutschland wach, wo ein enormer Rückstau bei den Investitionen in öffentliche Infrastruktur beklagt wird, ein Umstand, der sich noch sehr rächen wird. Aber erst lange nachdem Herr Schäuble seine Serie von Schwarzen Nullen beendet hat und reichlich versorgt in Pension gegangen ist.

    Und noch ein Beispiel für die kommende weltweite Rationierungswelle, die alle unsere Vorstellungen von der Rundumversorgung und unser Anspruchsdenken hinwegfegen wird.

    Die Begrenzung des Autoverkehrs in asiatischen Großstädten, weil die Umweltverpestung einfach durch die Urbanisierung unerträglich geworden ist. Meiner Frau wurde vom Amtsarzt in Peking eine Staublunge attestiert, als wir 2004 nach sechs Jahren China verließen, um nach Kanada zu ziehen. In Singapur hat die Versteigerung von Autokennzeichen für den Stadtverkehr zu astronomischen Preisen geführt, in Peking, Delhi und vielen anderen Städten asiatischer Flächenstaaten werden wechselweise gerade und ungerade Nummern von Autokennzeichen gesperrt.

    Und so wird das immer weitergehen und auch verstärkt zu uns nach Deutschland kriechen. Wenn wir auf die vielen Feinstaubalarme in Stuttgart und anderen Städten sowie auf die finanzielle Auszehrung unseres Gesundheitssystems schauen, sehen wir die Anfänge deutlich. Und wir werden uns in wenigen Jahren wünschen, es wäre bloß dabei geblieben.“
    http://klapsmuehle-online.de/vergesst-trump-wir-betreten-das-zeitalter-der-rationierungen

  5. Frank H. sagt:

    Systemfrage: Wir haben den Umkehrpunkt überschritten – Unser System ist nicht mehr reparabel

    Wir dürfen keine falschen Hoffnungen in eine fiskalische Erholung setzen und müssen weiterhin wachsam und vorbereitet bleiben. Denn trotz der sich plötzlich veränderten politischen Gemengelage mit Trump und der Kontrolle Washingtons durch die Republikaner, kann eine Regierung nichts tun, um die derzeit herrschende Unruhe und die Anspannung im Finanzbereich und in der Wirtschaft zu lindern.

    Ich will versuchen zu erklären, warum:

    Regierungen schaffen keinen Wohlstand

    Regierungen sind Wohlstand vernichtende Entitäten. Je größer eine Regierung ist, desto geschickter ist sie darin, sich Kapital anzueignen und dieses falsch zu verteilen. Solch ein System ist von Natur aus nicht fähig, eine Ökonomie, die sich in einer Spirale der Stagflation befindet, wieder auf Vordermann zu bringen.
    […]

    Conclusio

    Der Wahlslogan Trumps „Make American great again“ ist für die konservativen Kräfte in den USA ein verständliches und nachvollziehbares Ziel. Aber man sollte dabei die Inkonsistenz bei dieser hier geschilderten Strategie nicht unterschätzen und man sollte sich eingestehen, dass es für „Reparaturmaßnahmen“ bereits zu spät ist. Und das trifft nicht nur auf die USA allein zu. Um „Amerika wieder groß zu machen“, bedarf es dezentraler Anstrengungen auf lokaler Ebene. Und keiner zentralistischer Wirtschaftslenkungsmaßnahmen. Die IGE waren viel zu sorgfältig bei ihrem Programm der gegenseitigen Abhängigkeiten. Der einzige Weg, diese Abhängigkeiten hinter uns zu lassen, liegt im Zusammenbruch dieses Systems – mit den richtigen Personen an den richtigen Positionen, die dann einen Wiederaufbau organisieren.

    Traurigerweise ist ein Zusammenbruch immer eine Tragödie für eine Vielzahl von Menschen. Aber ein Zusammenbruch ist genau das, was die IGE wollen. Sie glauben, dass SIE diese richtigen Personen an den richtigen Positionen sind, die dann ein noch umfassender zentralisiertes System neu aufbauen. Sie sind bereit ihre alte Ordnung zu opfern, um eine soziale Verzweiflung zu erzeugen, die die Massen dazu bringt, dass diese von sich aus eine Neue Weltordnung fordern und damit letztlich akzeptieren.

    Noch einmal, ein Zusammenbruch des Systems ist unvermeidlich – er kann maximal abgeschwächt werden. Wir können uns darauf vorbereiten und uns selbst versorgen. Wir können darum kämpfen, dass die IGE nicht in diese Positionen bei einem Neustart kommen, um das System dann nach ihren Vorstellungen neu aufzubauen. Aber wir sollten nicht allzu viel Hoffnung darin legen, dass die Administration Donald Trumps in der Lage ist, die heutigen Wirtschafts-/Finanz-/Systemprobleme zu lösen. Selbst wenn das deren Anliegen wäre. Die Lösung liegt immer in unseren Händen, nie in denen der Politiker.

    https://www.konjunktion.info/2017/02/systemfrage-wir-haben-den-umkehrpunkt-ueberschritten-unser-system-ist-nicht-mehr-reparabel/

  6. Tranfunzel sagt:

    so Kinders jetzt gebe ich meinen Senf auch dazu. Der einzige der hier tiefer geht ist Jens selber in seiner Einleitung.“Die Gesellschaft hat einen epochalen Wandel erlebt, der mittlerweile alles auf den Kopf gestellt hat. Nicht nur gesellschaftliche Normen – also der minimale Konsens – sondern ganze Bereiche der Ethik, der gesunde Menschenverstand und die Moral scheinen völlig auf der Strecke geblieben zu sein. Rein per Definition sind jetzt Menschen die sich dem allem Entzogen haben die Außenseiter, irgendwie eine verdrehte Welt.“

    Wer ist der „Fürst dieser Welt“? Der Satan und niemand sonst. Wer ihn für das „personifizierte“ Böse hält bitte schön. Das ist ein Holzweg!, da er existiert.

    Fragt euch mal, was im „Bohemian Groove“ abgeht, oder es „schick“ und „in“ ist sich in okkulten Zirkeln zu bewegen. Wieso kann z.B. Katie Perry (Vater ist Pastor!?) mit ihrer Schrottmusik so viele Menschen „begeistern“. Es ist halt „cool“. Fast die gesamte Musikbranche ist geistig destruktiv.

    Nehmt A.H. und seine Beziehung zu Madame Blavatski, Thule Vereinigung und anderen okkulten Dingen. Erklärt es mir mit Logik!.

    Fragt euch, was Kinderschänderei mit allem zu tun hat, und warum findet es sich in „höchsten“ Kreisen?

    @Mike123 und auch du hast recht. Das ganze Finanzsystem ist hinterlistig gestrickt. Auf der einen Seite die Zinsverlierer und auf der anderen sehr wenige Zinsgewinnler. Die Schere zwischen arm und reich muss zwangsläufig immer größer werden. Warum ist es aber so, wie es ist und wird nicht geändert? Weil einige wenige so wie es ist ihren Vorteil daraus ziehen.

    Jetzt ist die Frage „was wird kommen“? Nun, unser aller Verstand sagt, wenn man z.B. die Finanzmäkte wieder reguliert und die Globalisierung (so wie sie läuft) und Neoliberalismus (was ist denn daran „frei“?) abschafft, könnte sich die Katastrophe (und wohl auch Kriege) abwenden lassen. Aber es wird nichts getan.

    Das was kommt (wenn die Schrift recht behält) nennt sich „große Trübsal oder Drangsal“

    Deswegen Lukas 12,4 Ich sage aber euch, meinen Freunden: Fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten und nach diesem nichts weiter zu tun vermögen!
    5 Ich will euch aber zeigen, wen ihr fürchten sollt: Fürchtet den, der nach dem Töten Macht hat, in die Hölle zu werfen; ja, sage ich euch, diesen fürchtet!

  7. Irmonen sagt:

    @ Jens
    der Titel ist echt genial – der Krümmungsgrad des kategorischen Imperativs…

    „……dass bei der Entladung des gesamten aufgebauten Spannungsbogens eben jene mangelnde Empathie, Moral und Ethik in eine Katastrophe von epischem Ausmaß führen wird. …“

    nichts neues unter der Sonne alles schon mal, in Variationen dagewesen, rot, braun, schwarz…welche Farbe darf’s als Nächstes sein?

    München Stadtratssitzung 23.April 1933(stenographiert)…..

    ..die Tagesordnung dieser Sitzung des Stadtrats umfasste unter anderem: Verleihung des Ehrenbürgerrechts an Reichskanzler Adolf Hitler; Verleihung des …..
    …..bei der Abstimmung über die Ehrenbürgerschaft für Hitler verließ die Sozialdemokratische Fraktion den Saal. …
    Das hätte sie besser nicht tun sollen. Wenn sie allerdings dageblieben wäre, so hätte sie das besser auch nicht tun sollen. Die Sozialisten konnten überhaupt nichts mehr tun, was sie besser hätten nicht tun hätten sollen…

    Am 5. Mai fand die nächste Sitzung des Stadtrates statt, laut stenographischem Protokoll um 9Uhr44:…

    (Zusammengefasst)…StR. Amman:“die Sozialdemokratische Fraktion hat in der letzten Sitzung bei der Ehrung des Reichskanzlers Adolf Hitler und … ostentativ den Saal verlassen. Diese Handlungsweise stellt eine unverschämte Provokation (ups – welche gesellschaftliche Truppe fühlt sich heutzutage, am meisten und am schnellsten, immer wieder provoziert. Und ist dann gaaaanz schnell beleidigt?) – nicht nur unserer Fraktion und unserer Bewegung (Farbe Braun) sondern auch der gesamten Münchner Bevölkerung dar….wir lehnen jede weitere Zusammenarbeit mit den marxistischen Arbeiterverrätern ab und fordern die sozialdemokratische Fraktion auf, sofort ein für alle mal aus der Gemeindevertretung zu verschwinden

    ….die Sitzung wird unterbrochen, eine Weile nichts Mitstenographiert
    – inzwischen wird StR. Überlhöer von StR Weber (eine der übelsten kriminellsten, widerlichsten Nazigrößen Bayerns,) zusammengetreten….Übelhöher hat zu seiner Sicherheit den Saal verlassen und danach seinen Rücktritt als Stadtrat eingereicht…

    Aus „Die Nacht der Amazonen“ von Herbert Rosendorfer, stark gekürzt zitiert
    sehr zu empfehlen, aus Archiven und Quellenmaterial mit viel entlarvendem Wortsarkasmus und Wortspielen über die Machtergreifung und speziell in Bayern den exemplarischen aufstieg der A-Moral am Beispiel von Christian Weber erst Pferdeknecht zuletzt Ratspräsident zusätzlich einer Vielzahl von Posten und Pöstchen, hat sich kriminell ein Vermögen zusammengerafft

    Der Sumpf der Menschheit exemplarisch nachvollziehbar und läßt alle Illusionen im Lichte der Erkenntnis zerstoben.

    https://www.amazon.de/Die-Nacht-Amazonen-Herbert-Rosendorfer/dp/3423115440
    https://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Weber_(NSDAP)

    Rosendorfer demontiert fachgerecht die überhöhte Aura des Nationalsozialismus, und beleuchtet die Urheber schonungslos als den Haufen feiger, lächerlicher und korrupter Schweine, die sich eines größenwahnsinnigen Kaspers bedienen, um sich selbst zu bereichern. Dumm nur, dass der Kasper mitten im schönsten Bereichern, Bescheißen und Intrigieren Gröfaz werden will, und einen Weltkrieg vom Zaun bricht …
    Ich kenne das Buch seit 15 Jahren, und musste es bislang zweimal erneuern, weil es vom häufigen Gebrauch auseinander gefallen ist. Eine bessere Bewertung kann ich mir eigentlich kaum vorstellen.

  8. kaluza klein sagt:

    Eine sehr konkrete Aussage von Erzengel Michael, Januar 2017

    Auszug:
    „Der Prozess der Umverteilung des Reichtums der Erde ist jetzt in vollem Gange. Seid euch bewusst, dass mehr Unternehmen und Organisationen in Ungnade und Vergessenheit fallen werden. Alles was auf Furcht, Gier und Kontrolle anderer basiert, wird zerfallen. In der Vergangenheit hat es oft mehrere Lebenszeiten gebraucht, bis ein Unrecht korrigiert wurde, und ihr hattet keine Möglichkeit zu wissen, wann oder wie der Gerechtigkeit gedient wurde. Jetzt kehren krankhafte Aktionen für jene, die in der Illusion des Spiels von Ursache und Wirkung stecken, fast unverzüglich in einem Bumerang-Effekt zurück. Jene, die sich Selbst dienen, die das ihnen zugeteilte Vertrauen und die Macht missbrauchen, werden nicht mehr fähig sein ihre Missetaten zu verstecken. Ob es sich um religiöse Organisationen, Firmen, Unternehmen oder Regierungen handelt, die Zeit der Abrechnung ist nahe.

    Erdveränderungen und sich verändernde Wetter-Muster – Die Erde befindet sich in einem Reinigungs-Prozess, einer Katharsis, wonach Länder, die durch Über-Kultivierung missbraucht wurden, tiefsitzende schmerzhafte Erinnerungen an Kriege und Gewaltakte über Jahrhunderte Gräueltaten erlitten, in einer scheinbar zufälligen Art und Weise von Überschwemmungen, Bränden, Erdbewegungen und zerstörerischen Stürmen geplagt werden. Nicht alles ist wie es scheint, liebe Herzen, denn der Prozess ist notwendig, um die Atmosphäre, das Land und das Wasser zu reinigen, die die Menschheit so gedankenlos verunreinigt hat.“

  9. kaluza klein sagt:

    Sorry, ich habe die Quelle vergessen:
    http://www.torindiegalaxien.de, 03.02.2017

  10. Frank H. sagt:

    2 schöne Artikel zum Nachdenken was die Stunde geschlagen haben könnte habe ich bei Heise-Online gefunden:

    Mein Credo: „Die erste Weltbevölkerung hat nun ein offenes Wahlrecht zwischen atomarer Verstrahlung auf Bestellung und atomarer Verstrahlung aus Ignoranz durch monetären Tunnelblick.“

    Braucht Trump Krieg?

    03. Februar 2017 Wolfgang Pomrehn

    Verschiedene Beobachter sehen beunruhigende Anzeichen für eine kriegerische Außenpolitik des neuen US-Präsidenten

    Der neue US-Präsident Donald Trump macht keinen Hehl aus seiner Aversion gegen die Volksrepublik China. Im Wahlkampf diente sie ihm als leicht verfügbarer Sündenbock, da im US-Diskurs in Wirtschafts- und Handelsfragen seit langem als solcher etabliert. Ihre wachsende, die alte hogemonial Macht beunruhigende Wirtschaft und ihr seit langem hoher Handelsbilanzüberschuss gegenüber den USA (zuletzt 319,3 Milliarden US-Dollar in den ersten elf Monaten 2016) bieten genug Angriffsfläche.

    Trumps Wahlkampfrhetorik war allerdings bis dahin für einen führenden westlichen Politiker einzigartig aggressiv und nicht dazu angetan, Meinungsverschiedenheiten auf einer zivilisierte Art und Weise aus der Welt zu schaffen. Unter anderem sprach er davon, China würde die USA „vergewaltigen“.

    Mit dem Antritt Trumps werden daher wohl die Beziehungen zwischen den beiden Großmächten auf jeden Fall in eine neue Phase übergehen. Eliot A.Cohen, der einstige Berater von Condoleeza Rice in deren Amtszeit als Außenministerin George W. Bushs, spekulierte kürzlich in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Trumps cholerischer Charakter könne zu einer militärischen Konfrontation zwischen den beiden Großmächten führen.

    https://www.heise.de/tp/news/Braucht-Trump-Krieg-3617444.html

    Fukushima: Rekordradioaktivität in Reaktor 2 mit 530 Sievert pro Stunde gemessen

    03. Februar 2017 Florian Rötzer

    Aufnahmen zeigen, dass die Kernschmelze nicht nur ein Loch im Druckbehälter, sondern auch im Sicherheitsbehälter verursacht hat

    Vor fast 6 Jahren hat sich die Nuklearkatastophe im AKW Fukushima ereignet, im Verhältnis zur Halbwertszeit des radioaktiven Materials ist das praktisch nichts. Im März 2011 fiel durch den Tsunami die Kühlung des AKW aus. Als Folge ereignete sich eine Kernschmelze in drei Reaktoren.

    Am Montag gelang es dem praktisch verstaatlichten Betreiberkonzern Tepco erstmals, Bilder mit einer ferngesteuerten, auf einem Teleskop montierten Kamera aus dem Inneren des Reaktors Nr. 2 zu machen. Dabei wurde klar, dass die Situation viel schlimmer ist, als man bislang – optimistischerweise – angenommen hatte. Das könnte auch der Abe-Regierung, die auf den Wiederstart der seit Jahren abgeschalteten AKWs dringt, einen herben Schlag versetzen, zudem könnten die Kosten, die Jahr für Jahr steigen, noch höher schnellen.

    Tepco berichtet, dass man aufgrund der Bilder ein ein Quadratmeter großes Loch unter dem Druckbehälter auf dem Wartungsgitter – nicht im Sicherheitscontainment, wie ursprünglich irrtümlich beschrieben – ausgemacht hat. Das bedeutet, dass die geschmolzenen Brennstäbe den Druckkessel gesprengt und auf das Metallgitter gefallen sind. Das Metall hat nach Tepco einen Schmelzpunkt bei 1500 Grad Celsius, so dass sich das heiße radioaktive Material durch das Gitter hindurchgebrannt haben dürfte.

    https://www.heise.de/tp/features/Fukushima-Rekordradioaktivitaet-in-Reaktor-2-mit-530-Sievert-pro-Stunde-gemessen-3616869.html

  11. Frank H. sagt:

    Nur mal so zur Info:

    Die Japser haben keine Lösung für den Staatsbetrieb TEPCO und bald auch kein Geld mehr dank Staatsschulden! Gemeinsame üppige Hilfen von EU oder USA oder RU oder China? FEHLANZEIGE.

    Der Poltergeist im weißen Haus bekommt nun Feuer von Unten und Oben durch radikale Bürgerrechtler und verärgerte Globnalistengruppen. Er hat die Wahl entweder den Wünschen der Globalisten zu dienen, oder vom Mob gelyncht zu werden. Im Zweifel wird das Ventil aufgedreht, das da lautet „Wardrums and Wargames“.

  12. Frank H. sagt:

    „Radioaktive Strahlung in Fukushima-Reaktor könnte einen Menschen in einer Minute töten“

    04. Februar 2017 Florian Rötzer

    Die Folgen des Unglücks sind schlimmer, als bislang angenommen, auch die weitere Erkundung des Sicherheitsbehälters mit Robotern stößt auf Probleme

    Schon erstaunlich ist, dass Tepco, der wegen der hohen Kosten des Fukushima-Unglücks bereits faktisch verstaatlicht wurde, erst 6 Jahre nach der Kernschmelze in drei Reaktoren gemessen haben will, wie stark die radioaktive Strahlung in diesen ist. Die Medien sind aufgeschreckt. So titelte die Zeitung Asahi Shimbun gestern: „Radioaktive Strahlung in Fukushima-Reaktor könnte einen Menschen in einer Minute töten.“

    Gerade war die erste Kamera mit einem Teleskoparm in den Reaktor 2 eingeführt worden und hat erste Bilder aus dem Sicherheitsbehälter gemacht. Dabei stellte sich wenig überraschend heraus, dass die geschmolzenen Kernstäbe sich durch den Druckbehälter gearbeitet haben und das extrem heiße radioaktive Material dann auf die Gitter für Wartungsarbeiten und den Boden des Sicherheitsbehälters gefallen ist. Festgestellt wurde, dass sich nicht auf dem Boden, sondern im Gitter des Sicherheitsbehälters ein Loch von einer Größe von einem Quadratmeter befindet. Es ist von einem weiteren Loch die Rede. Das ganze Ausmaß lässt sich noch nicht absehen, weil die Kamera nicht vom gesamten Inneren des Behälters Bilder machen konnte.

    https://www.heise.de/tp/features/Radioaktive-Strahlung-in-Fukushima-Reaktor-koennte-einen-Menschen-in-einer-Minute-toeten-3617725.html

    Die hoch industrialisierten US Systemrelevanten Insulaner im Pazifik vor den Toren Pekings haben keine Lösung und Holger Stroms Analyse aus Gesprächen mit systemkritischen Atomwissenschaftlern wird dadurch bestätigt

    Noch ein Verbrauchertipp für Fischesser: wenn sie panierten Seelachs aus der Tiefkühltruhe mögen, der wird im Nordpazifik gefangen…Kinder mögen panierten Seelachs.
    Wenn sie denken die EU Importschutzwerte für atomare und biochemische Zusätze in Seefischen für den Verzehr wurden auf Wunsch der Industrie in Brüssel angepasst, dann liegen sie todsicher richtig.^^

  13. Frank H. sagt:

    Das Märchen vom „preiswerten“ grünen Strom aus der Steckdose wiederlegt! Holger Strohm deckt die weltweiten Lügen der Atomenergiemafia auf. Ein Artikel den Sie kennen sollten, wenn sie ihre gestiegene Stromrechnung wieder einmal anschauen müssen.

    „Wie die Anti-Atomenergie-Bewegung kaltgestellt wurde“

    WIE DIE ANTI-ATOMENERGIE-BEWEGUNG KALTGESTELLT WURDE

    von Holger Strohm

    Es gibt kaum ein Thema bei dem mehr gelogen wird als bei der Atomenergie. Deutschlands Medien schweigen über die Hiobsbotschaften aus Fukushima. Der Block Nummer 3 raucht, da die Kernschmelze voranschreitet. Der Block 4 wird irgendwann zusammen brechen und tausende Brennelemente werden alles verseuchen. Geschwiegen wird auch darüber, dass alle Messwerte dreist verfälscht werden, mindestens um das Zehnfache und zehntausende Kinder strahlenkrank sind. 1 Gelogen wird auch darüber, dass die Gegend um Fukushima für immer verseucht und unbewohnbar bleibt, so der Generalsekretär der Liberaldemokraten, Shigeru Ishiba. Bisher hatte die japanische Regierung stets die Rückkehr der Vertriebenen garantiert. 2 Bekannt wurde allerdings, dass 51 Matrosen vom Flugzeugträger USS Ronald Reagan an Krebs erkrankten, obwohl sie ca. 200 Kilometer vom Ort des Geschehens entfernt waren. Bei ihnen handelte es sich um gesunde, junge Menschen, nicht um Kinder oder Greise, die besonders gefährdet sind. Zudem waren sie der Strahlung nur kurzfristig ausgesetzt. Auch dass die Krankheit bereits nach drei Jahren manifest wurde, ist ein bedenkliches Zeichen dafür, dass die Strahlung sehr viel höher ist als angegeben. 3 4 5

    Fukushima wird uns noch für Jahrzehnte beschäftigen, und wenn es zu weiteren Unfällen kommt, werden die Krebszahlen weltweit hoch schießen. Murate Mitsuhei, ehemaliger japanischer Botschafter, warnte, Fukushima könne „die globale Umwelt und die Zivilisation zerstören. Yale-Professor Charles Perrow ergänzte, „dies würde die gesamte Menschheit bedrohen, für tausende Jahre“. 6 Die „Deutsche Wirtschafts Nachrichten“ berichtete über die „höchsten radioaktiven Werte aller Zeiten“ und kritisierte die Totalzensur: Alle Details aus Fukushima gelten als „Staatsgeheimnis“. Doch selbst die „offiziellen“ Informationen zeigen, „dass die Lage völlig außer Kontrolle ist… Die Folgen sind unabsehbar – für die Japaner und für die Welt.“ 7 Diese Details müssen geheim bleiben. Premierminister Shinzo Abe peitschte ein Gesetz durch das Parlament, nachdem die Weitergabe von Informationen aus Fukushima als Weitergabe von „Staatsgeheimnissen“ gilt, die „mit zehn Jahren Gefängnis“ bestraft wird. Auch Demonstranten, die gegen Atomkraft demonstrieren, können zu Terroristen erklärt werden. Im japanischen Parlament und Oberhaus kam es dadurch fast zu einer Massenschlägerei. 8

    Die Wahrheit wird unter Strafe gesetzt. Doch keiner verbreitet hemmungsloser die Unwahrheit als deutsche Medien und Staatssender, die zudem noch von uns zwangsfinanziert werden müssen. So berichteten das ZDF und die ARD in Japan wäre eigentlich gar nichts passiert. Das seien alles nur Verschwörungstheorien. 9 Um diesen gezielten Gegeninformation etwas entgegen setzen zu können, entschloss sich der Verfasser, mit einem professionellen, jungen Team von Filmemachern, einen Anti-AKW-Film zu erstellen, in dem Fachleute, Politiker und Vertreter von Bürgerinitiativen unzensiert ihre Meinung vertreten können. Und naiv, wie wir waren, sind wir davon ausgegangen, dass zumindest die Atomkraftgegner und Umweltschützer unsere Arbeit schätzen würden. Weit gefehlt! Die meisten Menschen wollen Negatives nicht wissen.

    [….]

    bitte in Ruhe zu Ende lesen unter http://www.holgerstrohm.com/?q=anti-atom-Bewegung_unterwandert

  14. Frank H. sagt:

    Unter „schmutzigen Bomben“ versteht man herkömmliche Bomben, die mit radioaktiven Müll vermischt werden. Das heisst, dass bei der Explosion auch Radioaktivität frei wird, die dann Grossstädte radioaktiv kontaminieren, und Menschen verseuchen werden. Nun meint der normale Bürger radioaktiver Müll wird streng bewacht und es sei unmöglich, daran zu kommen. Weit gefehlt! Die kriminelle Energie, im Umgang mit solch hoch gefährlichen Stoffen, ist kaum vorstellbar. So berichtete die Hamburger Morgenpost am 9. Februar 1988, dass die Atomkraftwerksbetreiber von Brokdorf, Krümmel und Brunsbüttel ihren Atommüll einfach auf Hausdeponien kippen. All dies geschieht unter den Augen der Behörden. Denn die haben ausdrücklich dafür gesorgt, dass „alle Kennzeichnungen am Müll zu entfernen (sind), die einen Hinweis auf die Herkunft geben könnten.“ 3 Universitätskliniken entsorgen ihren strahlenden Abfall auf städtischen Müllplätzen, anstatt ihn vorschriftsmässig, aber teuer, einzulagern. Auch dies geschieht mit voller Rückendeckung der Behörden. „Denn“, so Der Stern, „die acht bundesdeutschen Sammelstellen für Radioaktivität platzen aus allen Nähten. In Karlsruhe lagert Müll schon ungeschützt auf der grünen Wiese.“ 4 1988 kam heraus, dass Tausende von Tonnen radioaktiver Müll einfach beiseite geschafft wurden, indem sich u.a. das hochgiftige Plutonium befand. Mit Millionen an Schmiergeldern, gefälschten Papieren usw. wurde schwunghafter Handel mit dem Bombenstoff betrieben. EU-Behörden und die gesamte deutsche Atomfamilie war in dem Korruptionsskandal verwickelt. 5

    Auch der Nuklearterrorismus ist nicht zu verhindern. Bereits Mitte der 80.er Jahre beauftragte das US-General Accounting Office und das Militär ein halbes Dutzend Kommandoeinheiten, die Spezialisten für Sabotage waren, unbemerkt in Atomkraftwerken einzudringen und als Beweis z.B. eine Seite aus dem Reaktorhandbuch mitzubringen. Alle waren erfolgreich! Zudem wurden Versuche mit Panzerfäusten und Raketen unternommen, um Reaktoren von außen zu zerstören. Auch sie waren erfolgreich. Seitdem hat die Rüstungsindustrie neue Waffen entwickelt, die meterdicke Stahlbetonwände durchschlagen und erst dann in befestigten Unterständen detonieren. Diese Sprengköpfe können aus mehreren Kilometern Entfernung abgeschossen werden und erreichen zielgenau jedes Atomkraftwerk und zerstören es völlig. 6 Ebenso gut könnte ein frustrierter Pilot in Kamikaze-Manier ein Atomkraftwerk rammen. Der Treibstoff, die Düsen oder eventuelle Bewaffnungen könnten dann für eine Katastrophe sorgen: mit der Gesamtfreisetzung des radioaktiven Inventars. Das so ein Szenario nicht aus der Luft gegriffen ist, zeigt der Vorfall des deutschen Piloten, der eine Passagiermaschine gegen ein Felsmassiv in den französischen Alpen steuerte. Die US-Nuclear-Regulatory-Commission veröffentlicht halbjährlich Berichte über „nukleare Vorkommnisse“, die belegen, dass Atomkraftwerke beschossen und bombardiert, überfallen und besetzt wurden. Sprengsätze explodierten in sicherheitsrelevanten Bereichen. Sabotageaktionen zerstörten zentrale Sicherheitseinrichtungen. Wichtige Atomfunktionäre wurden bestochen, erpresst, entführt und getötet. Und gleichzeitig wurde belegt, dass der Nuklearterrorismus immer mehr um sich greift. 7

    „Jeder, der ein Flugzeug entführen und auf einen Atommeiler lenken kann, ist genauso mächtig wie Präsident Truman nach Hiroshima. Die Logik der atomaren Abschreckung, die zwischen den Blöcken funktionierte, ist im internationalen Terrorismus außer Kraft gesetzt.“
    Andrè Glucksmann (bedeutender französischer Philosoph und Bestseller-Autor)

    „Es ist absolut sicher und unausweichlich, dass Terror-Organisationen irgendwann Massenvernichtungswaffen erhalten und auch einsetzen.“
    Donald Rumsfeld (ehemaliger US-Verteidigungsminister)

    http://www.holgerstrohm.com/?q=Atomenergie-Requiem

    Möge niemand auf IKNEWS noch sagen er habe nichts davon gelesen oder gehört.

  15. Frank H. sagt:

    Eien schmutzige Atombombe ist also auch JEDES Kernkraftwerk! Und wie man sieht reicht das durchschütteln aus, um „zufällig“ das richtige Kraftwerk so zu zerstören, dass es eine BERECHENBARE Zeitbombe wird.

    „Das Supergift Plutonium, mit einer Halbwertszeit von 24.400 Jahren, zählt zu den bösartigsten Krebserregern, die in der Medizin bekannt sind. Nach Angaben von Prof. Dr. Dr. John Gofman, der als Arzt und Physiker die Plutoniumforschung der US-Atom-Energie-Kommission überwachte, ist die Menge, die hundertprozentig zum Krebs führt, so klein, dass sie nicht bestimmbar ist. Nach seinen Angaben kann ein einziges amerikanisches Pfund (450 Gramm) an Reaktorplutonium bei Rauchern zu 42.300.000.000 zusätzlichen Lungenkrebstoten führen, wenn es in Form von unlöslichen Teichen eingeatmet wird. 2 Hinzu kommt, dass Plutonium nicht beherrschbar ist. Sowie es mit Luft oder Wasser in Berührung kommt, oxidiert es. Es schwebt als kleines Teilchen davon, das eingeatmet werden kann. Und selbst der härteste Granit kann es nicht zurück halten.“
    http://www.holgerstrohm.com/?q=Atomenergie-Requiem

    „Belastung durch Plutonium

    Fukushima und der Ozean

    Seit dem Reaktorunglück von Fukushima analysieren Experten, wie viel Radioaktivität durch die Katastrophe freigesetzt wurde. Jetzt haben Forscher aus München und Wien ermittelt, inwieweit der Ozean durch Plutonium belastet ist, bekanntermaßen ein radioaktives und hochgiftiges Element.“

    http://www.deutschlandfunk.de/belastung-durch-plutonium-fukushima-und-der-ozean.676.de.html?dram:article_id=348154

    Wurden daraus Konsequenzen gezogen? NEIN!

  16. Frank H. sagt:

    Anmerkung: in Artikel des DLF wurde nur nach dem Kurzzeitisotop 241 geforscht. Das perverse ist, dass man verschweigt (wie Strohm es zu recht kritisiert) was die Reaktoranlge noch so alles eingelagert und verbrannt hat, nämlich Abfall aus aussortierten Atomraketen aka Plutonium. Positiv am Artikel wiederum ist, dass er zu gibt, dass die weltweit steigende Krebserkrankungsrate auch von unserem anhaltenden atomaren Wahnsinn stammt.

    Und die Krone der Unverschämtheit ist dann noch, dass kranke Wissenschaftler mit Strahlentherapien den eigens geschaffenen Krebs „besiegen“ wollen und sollen. Billionen Dollars spült es in die Kassen der Medizinindustrie zurück. Jeder Krieg den das System seit 500 Jahren anzettelt, bringt danach das zigfache an Erträgen ein.

  17. Frank H. sagt:

    Als Mischoxid-Brennelemente, kurz: MOX-Brennelemente (MOX = Mischoxid), werden in der Kerntechnik Brennelemente bezeichnet, die im Gegensatz zu Brennelementen aus reinem Urandioxid ein weiteres Oxid enthalten. Meist handelt es sich dabei um Plutoniumdioxid, seltener um Thoriumdioxid.

    Am 8. März 2010 begann…., zusammen mit Reaktor 3 des Kernkraftwerk Fukushima I, die Stromerzeugung mit MOX-Brennelementen.[22] Letzterer erhielt im August 2010 32 MOX-Brennelemente (von insgesamt 548 Brennelementen).[23]

    Aus der ‚Länderumfrage zur Entsorgung abgebrannter Brennelemente aus den Kernkraftwerken in der Bundesrepublik Deutschland‘ zum Stand 31. Dezember 2010 teilte die Bundesregierung die Vertragsmengen für die Fertigung von MOX-Brennelementen mit, die von den Betreibern zu diesem Zeitpunkt abgeschlossen waren (Pufiss = spaltbares Plutonium-239 und -241):[18]
    Neckarwestheim, Block 2: 28 Brennelemente, ab 2016, 660 kg Pufiss
    Isar, Block 2: 48 Brennelemente, 2011–2014, 1176 kg Pufiss
    Gundremmingen, Blöcke B und C: 112 Brennelemente, 2018, 865 kg Pufiss
    Grohnde: 16 Brennelemente, 2012, 264 kg Pufiss
    Emsland: 12 Brennelemente, 2011, 298 kg Pufiss sowie 28 Brennelemente 2017–2019, 693 kg Pufiss
    Brokdorf: 36 Brennelemente, 2013–2015, 750 kg Pufiss
    Summe: 4.706 kg Pufiss
    In der gleichen Antwort teilte die Bundesregierung auch mit, wie viele MOX-Brennelemente von 2001 bis zum 5. August 2011 nach Deutschland importiert wurden.[19]

    https://de.wikipedia.org/wiki/MOX-Brennelement

  18. Frank H. sagt:

    ‚Mad Dog‘ Mattis Barks At Russia

    https://www.youtube.com/watch?v=NKXFKCAEXCM

    Bei einer Senatsanhörung wird Trumps neuer Armeegeneral auf die – ACHTUNG, ACHTUNG – Bedrohung der Neuen Welt Ordnung von Senator Mac Cain (der luciferische Obergauner!) befragt UND sagt prompt: „Russland sei DIE Bedrohung der neuen Weltordnung für die USA.“

    HUCH!!! Welche netter Globalistengeneral aber auch den Trump da im Team hat….

  19. R363 sagt:

    Man stelle sich einfach vor durch einen Unfall unverhofft z.B. 300 oder 500 Jahre in die Vergangenheit gebeamt worden zu sein. Was glaubt Ihr, wie Ihr Euch nun gegenseitig versteht? Und wann kommt der erste und meint Euch abstechen zu müssen oder wegen Ketzerei auf den Scheiterhaufen zu bringen?

    Das was ich jetzt auf der Zeitskala gesagt habe, kann auch auf der Raumskala im Heute erlebt werden. Eine entsprechende Raumverschiebung reicht um Euch im Nu in die Steinzeit zurück zu beamen und seit froh, wenn Ihr dann noch lebend raus kommt.

    Aber auch einfacher formuliert. Denkt an eine multikulturelle Familie, denkt an eine Familie wo z.B. der Mann das 3. Reich noch erlebt hat, die Frau aber 20 Jahre jünger ist. Denkt an eine Familie wo der eine noch STASI und Kalten Krieg „am eigenen Leibe erlebt“ hat, der andere hingegen nur „NSA is good!“, „Yes we can!“ und „wo ist meine STASI-App“ kennt.

    Da krachts dann in der Krise an allen Fronten und man versteht sich gegenseitig nicht mehr. Die Fronten sind unvereinbar und unheilbar und meiner Ansicht ist es dann gut und richtig, wenn in dieser Einsicht der Inkompatibilitäten, die Ideologie von „wir sind alle so unterschiedlich und verstehen uns doch so gut“ in die Tonne geklopft wird.

    Eine Trennung muß dabei in erster Linie geistig erfolgen, weil es in erster Linie auch ein geistiges und Werteproblem ist. Praktisch sieht Trennung dann eben so aus, dass der eine zu seinen Geschäften geht, die ihn noch verstehen und der andere dann eben in den Döhnerladen um die Ecke. Die tägliche Geschäftigkeit ist also die beste praktische Option diese Missverständnisse, Inkompatibilitäten etc. auszuräumen und sich wieder in seinen Kreisen zuverstehen. Der Fehler liegt darin, dass die Geschäftswelt die Menschen animiert sich mit allem zu verstehen was einem Bedürfnis gerade entspricht. Das ist falsch! Man sollte sich mit den Partnern verstehen, deren Werte- oder Weltbild man z.B. teilen kann und dann läuft es auch wieder und man muß sich nicht ständig mit krotesken Inkompatibilitäten rumschlagen, welche zum Hauptthema wurden.

  20. Tranfunzel sagt:

    @ Frank H. bist du auf dem „Atomtripp“? Frag dich mal wieviele strahlenden Isotope alleine durch die Bombentests freigesetzt wurden.
    Wieviel Fukushima noch freisetzt verschweige ich lieber. Frag dich, was in Tschernobyl durch den Brand des Graphits (bei diesem alten Typ als Moderator verwendet) freigesetzt wurde.

    Es ist eigentlich ein Wunder, dass wir nicht alle verkrebst sind, bei den Mengen.

    Was ich viel bedenklicher finde ist, dass Militärs über einen sogenannten „begrenzten“ Nuclearschlag allen Ernstes nachdenken. So nach dem Motto, das bisschen mehr Strahlung macht jetzt auch nichts mehr.

    Sorgen macht mir Trump und ein möglicher Krieg gegen den Iran auf Wunsch Israels. Israel selber besitzt ca. 400 atomare Srengköpfe. Das Israel sich den Zorn der Welt im Falle des Einsatzes zuzieht ist logisch. Dann hätten sie ihr künstlich! herbei geführtes Armagedon. Leider traue ich bestimmten Menschen alles zu. Die Balfour Deklaration ist zwar von 1917, aber so richtig angewachsen ist die Zahl der Einwanderer erst richtig mit dem Holocaust. Wo waren die anderen Länder um J. aufzunehmen. Die Zionisten haben mächtig profitiert vom Holocaust.

  21. Frank H. sagt:

    Wirtschaft Kaum Ökostrom Die “Dunkelflaute“ bringt Deutschlands Stromversorgung ans Limit
    Von Daniel Wetzel | Stand: 17:33 Uhr | Lesedauer: 7 Minuten

    In den langen, dunklen Wintermonaten allerdings schweigen die Lobbyisten der erneuerbaren Energien lieber. Aus gutem Grund, wie ein Blick auf die Erzeugungsdaten der zurückliegenden Wochen zeigt. Im Januar fielen die deutschen Ökostromanlagen wochenlang als Energielieferanten fast völlig aus.

    In der ersten Januarwoche und dann wieder von der Monatsmitte an stellten rund 26.000 Windkraftanlagen und mehr als 1,2 Millionen Solaranlagen ihre Arbeit für lange Zeit ein. Verantwortlich war eine sogenannte Dunkelflaute: Ein für diese Jahreszeit typisches Hochdruckgebiet sorgte für zehntägige Windstille und Nebel – während zugleich der Strombedarf in Deutschland stark anstieg, weil es ziemlich kalt war.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article161831272/Die-Dunkelflaute-bringt-Deutschlands-Stromversorgung-ans-Limit.html

    Sackgasse Konsumindustrie: Energiegewinnungslüge und Energieverbrauchslüge ans Licht gezerrt

  22. Irmonen sagt:

    @ all

    hallo, die ihr da ellenlang über Radioaktivität und Atom etc schwatzt, das ist aber jetzt voll und ganz und, zu lang und zu weit vom Thema ab, also voll offtopic.

    Bitte eure Diskussion dann auch dahin verlagern, danke!.

  23. Frank H. sagt:

    Nö Irmonen, das Thema ist zu wichtig um es irgendwo im „never ending“ OT zu versenken. Wir können doch nicht gegen Atombomben fluchen und gleichzeitig Atomkraftwerke wie Dieses gut heißen?
    Sollte Jens irgendwann mal den OT neu auflegen, so wie er es früher ,mal gut gemacht hatte, dann gerne wieder.

    Also zur Info, hier ein weiterer Wissenschaftsbericht in Englischer Sprache zur Ktatstrophalen Lage in Fuukushima https://www.youtube.com/watch?v=-j3Mu3Lcqpc

    Wem’s missfällt soll’s nicht lesen. Dann isses auch Gut.
    Aber Jens hat es wirklich richtig gesagt: der moderne gut dressierte Mensch reagiert nur noch auf gelbe Tonne, wenn es der MM sagen und auf grüne Berge, wenn es die AM ihm vorsagen.
    Darum halte ich mich nicht dran und stelle die violette Tonne mit Symbolen unseres Wahnsinns hier ganz bewusst auf.
    Vielleicht findet ja noch ein Funke „Hallo Wach“ im Gehirn statt.

    Es gibt Möglichkeiten es anders zu machen. Will man aber nicht.

  24. R363 sagt:

    >> Auf mich wirkt es, als hätte alles seine Bedeutung verloren und Ernsthaftigkeit sowie Verstand wären auf dem Scheiterhaufen der Geschichte geendet. Es gibt keine Bereiche mehr in denen maßlose Übertreibung, Untertreibung oder Anpassung der Realität nicht an der Tagesordnung wären.

    Es ist längst ein erbitterter Kampf um die Aufmerksamkeit entbrannt, die vermutlich wichtigste Ressource unserer Generation. Die Interessen der Teilnehmer sind derart unterschiedlich ausgelegt, dass die Menschen dabei innerlich völlig ausbrennen. Je nach Interessenlage wird man von Medien, Politik oder Konzernen in die Mangel genommen.

    Ein gesunder Geist braucht Phasen zur Regeneration. Bei einem derartigen Flächen-Bombardement auf die Sinne um wenigstens eine geringe Aufmerksamkeit zu erzielen, erscheint das allerdings fast unmöglich. Der Müll der dabei in die Synapsen der Menschen entladen wird, darf getrost als mentale und geistige Brandstiftung bezeichnet werden. Das ist auch ein Zusammenhang in dem ich durchaus geneigt bin von weltweitem Terror zu sprechen. Die Menschen werden terrorisiert, eben um diesen einen Funken Aufmerksamkeit zu erhaschen.

    Eigentlich gut formuliert. Nur sollte man weiter denken.

    Wenn ein Regime die Meinungshoheit verloren hat, wie holt es diese zurück?

    Bestimmt nicht dadurch, dass man diese Homo NON Sapiens Menschenherde anschreit und auslacht etc. Sondern eher durch geschickte Herdenführung. Dazu muß man aber den Kopf dieser Homos insbesondere im Herdentrieb-Verhalten noch besser studieren. Dieses kann man theoretisch definieren z.B. wie diese Propaganda-Meister der Vergangenheit oder man macht es praktisch indem man das Herdenverhalten einfach durch ausdruckstarke Aktio provoziert und dann die Re-Aktio der Herde abgreift. Abgreifen kann man jedes angedockte Schaf und dessen Mähähäh Rufe. Also das, was dieses angedockte Subjekt in Facebook, WhatsApp, Twitter etc. also im Rückkanal von sich meckert.

    Beispiel: Ich mache jetzt im Winter das Fenster auf und alle Schafe in der Wohnung beginnen zu meckern. Ich greife das ab und acte darauf wer wie schnell wo meckert. Anschliessend rehe ich den Heizkörper bis zum Anschlag hoch und dann achte ich darauf wie die Schafe in der Hitze so meckern. Jetzt habe ich schon mal das entsprechende differentiale bzw. integrale Reaktionsmuster der Schafe. Das läßt sich jetzt prima für weitere Manipulationen nutzen weil ich ja jetzt fein abgestimmte Reaktionsdaten der Schafherde ermittelt habe. Die speise ich in meine KI ein, denn ich allein kann ja als Mensch diese Milliarden Stück Schafe nicht ohne Abgriff in dieser Größenordnung regulieren.

    Temperatur war jetzt nur ein Aspekt, wir könnten mit Feuchtigkeit, Lichtintensität, Luftqualität etc. weiter die Reaktio der Schafsherde abgreifen. Also den Rückkanal für viele weitere ARGUMENTE.

    Diese Argumente und das konkrete Verhalten der Schafe darauf ist wichtig. Also richtig fein abgestimmt und nicht so wie die 4. Macht im Staate das vorher nach alten billigen Propagandamethoden gemacht hat. Auch Goebbels kann also überholt sein und es darf dann ein moderneres Upgrade folgen.

    Übertragen wir die Aktio und Reaktio des Schafes mal auf Camp Zero Guantanamo. Also so Mengele Experimente an den Insassen um im Kleinformat ein entsprechendes individuelles Feedback z.B. beim Waterboarding zu erreichen. Jetzt ist das inzwischen größer mit dem Feedback. Das Feedback, die Reaktion bzw. die allergische Reaktion der Herde ist wichtig. Trump ballert in die Luft und die Herde reagiert, Trump jagt einen Schäferhund durch die Reihen und die Herde reagiert …

    Wenn man das lang genug macht und studiert, kann man der Welt-KI ein künstliches Immunsystem als Abbild der menschlichen Reaktionsmuster angedeihen lassen. Und wenn man das jetzt in der KI formuliert und umgesetzt hat, dann kann man in der gleichen KI die Manipulation perfekt auf die Homo NON Sapiens Herde abstimmen und erlangt so wieder die Meinungs- bzw. Deutungshoheit über diese Herde der angedockten Menschen zurück. Dabei vernachlässigt man jene, welche nicht angedockt sind nach dem Motto: Sind eh alles schon halbe Gruftis die morgen keine Bedeutung mehr haben.

    Was hier passiert ist also schon jene Vorstufe von Weltkrieg 4.0 welcher all diese alten Waffen überflüssig machen wird. Sowohl dieser „provokative Elefant im Porzellanladen“, als auch „unverhoffte neue Kursänderungen“ machen unter diesen Aspekten absolut Sinn. Wie schon gesagt: Nachdem Silverstein den 3. Welthandelsturm mit den Worten „reissen wir es ab“ beendet hat, baut Trump jetzt den neuen Welthandelsturm 4.0 um Amerika damit great again zu machen.

    Aus meiner Sicht läuft derzeit alles perfekt nach Plan. Einzig der Aspekt, dass Nichtangedockte (also quasi Papierzeitungsleser ohne Smartphone) bedeutungslos seien, könnte sich als ein gewaltiger Irrtum mit weitreichenden Folgen erweisen. Die Eliten sind eben ungeduldig und können es gar nicht mehr abwarten mit ihrem neuen Spielzeug. Sie denken bzw. wünschen sich, dass die Gesellschaft schon so weit ist. Und was wenn nicht? Ups!

    Tja, wenn nicht, dann hat Trump Tower 4.0 einen üblen Strukturschaden. Und wie behebt man dann so einen Strukturschaden. Nun, manchmal mit rabiater Gewalt.

  25. Habnix sagt:

    Wer macht eigentlich den Schnee von den Solarzellen weg?

    War nicht die ganze Zeit schönstes Winterwetter?

    Also ich hatte genug Strom für meinen kleinen Verbraucher. Licht, Radio, Handy und Tablet aufladen.Es reichte immer.Allerdings musste ich hin und wieder mal den Schnee von der Solarzelle weg machen. Dagegen haben die Nachbarn auf ihrem Dach nicht den Schnee von der Solarzelle weg gemacht. Aha!

    Also ich muss mal mein Schwester fragen ob die den Schnee von ihren Solarzellen weg gemacht hat. Da könnte ich wetten das sie das nicht gemacht hat.

    Nur, wie hohl ist das denn?

  26. R363 sagt:

    In der Zeitung lese ich gerade, dass laut Statistik 8 von 10 Leuten inzwischen angedockt sind. Das fand ich deswegen interessant, weil ich vorher genau das sagte. Jetzt frage ich micht, ob ich das wusste oder die Medien so etwas von mir abschreiben.

    Aber kommen wir auf die 2 von 10 Leuten die über bleiben. Jetzt kommt prompt im Radio, dass diese als GEFÄHRDER oder EXTREMISTEN FUSSFESSELN bekommen sollen. Also Leute, es ist alles im Lot: 8 Leute haben BEREITWILLIG UND FREIWILLIG sich für ein SmartPhone oder eine SmartWatch zur Andockung an die KI entschieden und die 2 die über bleiben und derzeit nicht von der Welt-KI kontrollierbar sind, bekommen als sog. GEFÄHRDER oder EXTREMISTEN per Gesetz eine FUSSFESSEL verabreicht was einem SmartDevice Andockmanöver gleich kommt.

    Also Leute: Sagt mir nicht, es wäre bzgl. der Eliten und ihrer Planungen nicht alles perfekt am Laufen! Es ist Eure WILL-USION dass Trump etwas anderes sei der was anderes täte und die Welt NUN ENDLICH vor DEM BÖSEN retten würde.

    Alles WILL-USION!

    Schaut auf das Andockmanöver und alles ist klar. Denn darum geht es wirklich!

  27. R363 sagt:

    Ach wer es nicht kapiert hat: Auf den Abriss des Welt-Handels-Turmes 3.0 durch Silverstein mit „Lets pull it“ (reisst es ab!) folgt der neuen Welt-Handels-Turm der 4. Generation unter dem Hochhausbauer Trump.

    Ach, wer sich nochmals bzgl. der sog. 3. Wahrheit interessiert, der sollte die ZIP-Dateien in folgendem Link runter laden und ausdrucken und lesen.

    >> Finally, here are the promised download links for the full edition of my book (which I will most probably remove soon, because I do not like the way of getting paid for it):

    http://911thology.com/

    Denkt dran, unter den Sears / Willis Towern in den USA sind dieselben Plowshare-Sprengsätze wie in den WTC Türmen verbaut!

    GEPLANTE ABRISSEINRICHTUNGEN!

    Auch eine Weltordnung 3.0 die überholt ist, wird durch eine GEPLANTE ABRISSEINRICHTUNG durch entsprechende „Maurer“ eingerissen. Und dann folgt die neue Weltordnung 4.0 mit ihren NEUEN TÜRMEN!

  28. R363 sagt:

    Noch eine kurze Frage: Wo sind eigentlich HWA & Co. geblieben? Sind sie schon den Hausdurchsuchungen im Rahmen der neuen Reichsbürger- und WaffG-Razien zum Opfer gefallen? Und nebebei: Ist der „Pseudowaffenhändler RÖNSCH“ wirklich ein Reichsbürger? Warum also waren jene Migrantenschreck.RU Käufer und die damit verbundenen Razien plötzlich alles REICHS-BÜRGER? Gerade sagte mir jemand etwas von einem „gelben Schein“. Ich fragte: Was für ein Schein? Antwort: Na, „der Gelbe“ eben! Ich sagte: Du meinst irgendwelches Reichsbürgerzeug? Das ist ein gefährliches Pflaster … Seine Antwort: Ja!

    Wie ich sagte: Informiert Euch über die Juden im 3. Reich, das sog. RWaffG, die PAUSCHALE UNZUVERLÄSSIGKEIT EINES JUDEN, den Freibrief für jedes NSDAP Mitglied, die Definition von sog. Extremisten die jetzt in unserer Zeit FUSSFESSELN tragen sollen. Was ist ein EXTREMIST? Einer der nicht systemkonform redet und denkt? Ein GEDANKEN-VERBRECHER? Das haben sie jetzt alles im Radio gesagt! Leute, die Geschichte wiederholt sich und zwar rasend schnell.

    Und denkt gut daran: Der sog. VERFASSUNGS-SCHUTZ: Schützt er die Verfassung? Der sog. Reichsbürger GLAUBT NICHT an die Verfassung und ist dennoch nun das Hauptaugenmerk dieser SCHÜTZER. Wenn jemand unter den Bürgern aber fordert, dass diese Schutzorgane z.B. völkerrechts- oder verfassungswidrige Vorfälle wie die Drohnenkriege von deutschen Boden aus in fernen Ländern untersucht, wird er ins Leere laufen und feststellen, dass dem Verfassungs-SCHUTZ ECHTER völker- und verfassungs-BRUCH VÖLLIG SCHNURZ-EGAL ist.

    Wie nennt sich das: Unconvenient Truth, die unbequeme Wahrheit!

    Die „unbequeme Wahrheit“ ist, das der Verfasungs-SCHUTZ unsere Verfassung genauso wenig schützt wie der Daten-SCHUTZ nicht gedenkt unsere Daten zu schützen!

    Schutz als Schein genauso wie diese ganze SCHEIN-DEMOKRATIE! Genauer: Diese Schein-Demokratie braucht Ihre Schein-Schutz-Instanzen um den Schein aufrecht zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM