Donald Trump – die logische Abrissbirne des babylonisch-römischen multikulti Imperiums

Weltreiche kommen, Weltreiche vergehen. So auch jetzt wieder. Der Zenit des tatsächlich mächtigsten Imperiums der modernen Menschheit, geschaffen nach dem Vorbild des antiken Roms, erweitert mit den Inhalten des antiken Babyloniens, liegt auf dem Sterbebett der Geschichte.

Das Heulen und Zähneklappern der hilflosen Eliten, die sich bisher in ihrem System suhlten geht um die Welt. Der Kehraus der ewigen Schöpfungsgestze aus zeugen, gedeihen, wirken und vergehen, hat für uns Menschen aus Teilen des Weltenalls erschaffen immer noch Gültigkeit.

Gastbeitrag von Jean Paul, 06.02.2017

Mit der Inthronisation (Inauguration) des dritten Caesars der USA, Mr. Donald Trump, am 20.01.2017 ist die amerikanische Republik nach antikem Vorbild endgültig Geschichte. Der Untergang des größten Weltreichs der Geschichte dieses Planeten unausweichlich eingeläutet. Angefangen mit den Caesarischen Kriegen unter G. W. Bush, über das Ausufern der illegalen Hybridkriege unter Kaiser Obama, bis zum Ausrufen der letzten Schlacht unter Donald Trump ist es nicht mehr weit hin.

Die Instrumente der Macht bestehen immer aus Militärmaschinen und sprudelnden Geldquellen. Letzteres wird immer schwerer zu generieren, da ersteres technisch in die Jahre gekommen ist. Die Gegenspieler Russland und China konnten nie ins Boot geholt werden. Das Zeitfenster von 25 Jahren gerechnet ab 1990 das sich die Imperatoren selbst gaben ist nun geschlossen.

Europa, die EU, die kleine USA in Europa ist durch die Gier der globalistisch denkenden US Elite ausgelaugt und verbraucht worden. Das gilt ebenso für Ostasien mit Japan, Taiwan und Südkorea.

Dazu kommen enorme Verwerfungen durch Dekadenzen aller Art. Beispiele sind sexuelle Multikultiformen, Oköfaschismus mit falschen Klimadaten, Ersatzreligionen gespeist aus Wissenschaften und Gelddruckmaschinen mit ständig steigende Zwangsabgaben um die Propheten zu ernähren, Verlust an echter universeller Meinungsvielfalt durch Totalkontrolle von Worten und Schriften alternativer, im Naturell des Schöpfungsgeistes verbliebener Denker.

Warum hat Amerika sich nur mit Rom gleich gestellt?

In der Antike wurde Rom niemals von außen besiegt, sondern durch innere Verwerfungen am Schluss von innen nach außen ausgehöhlt. Als die Hülle dann zu dünn war, brachen erst die Dämme, dann implodierte das Staatswesen. Selbst die Reichsteilung, um unnötigen Ballast abzuwerfen, konnte dies nicht verhindern. Diesen Zustand hat die USA samt seiner Vasallen in Asien und Europa erreicht. Mit Donald Trump ist die Reichsteilung eingeläutet worden.

Aus Verbündeten werden nun langsam ideologische Feinde. Donald Tusk und Angela Merkel haben dem alten Freund USA unter Donald Trump auf dem Gipfeltreffen der politischen EU Repräsentanten in Malta den inneren Bürgerkrieg erklärt. Donald Trump wiederum hat seinerseits den Vasallen den Krieg erklärt, da die innere Elite aus den Reihen der Demokraten und Republikanern mittlerweile heillos zerstritten ist und die marode EU als Anhängsel längst im Weg ist.

Keiner im alten Reichsapparat hat eine Lösung, es herrscht Konfusion in Washington D.C. Diese Konfusion drückt sich in so schrägen Beratern wie Stephen Bannon, den man als Wiedergeburt Josef Göbbels betrachten darf. Dazu kommen klerikale ultraradikale degenerierte Kräfte die sich in seinem Stellvertreter Mike Pence manifestieren. Beide sind der Meinung, die Erde ist nur eine Scheibe und Washington das Zentrum ewiger göttlicher Macht.

An den Grenzen des Reichs warten die groß und mächtig gewordenen Gegner Russland und China. Der eine hat genügend Landmasse und Rohstoffe, der andere Kapital und Know How in der Tasche.

Beide zusammen haben ein modernes Heer und moderne Logistiken, die Embargos des alten Systems nutzlos machen.

Es ist zwar eine ungleiche Zweckehe, die es dennoch geschafft hat, die völlig unterschiedlichen Interessen zusammen zu bringen. Das ersonnene Prinzip „teile und herrsche“, das die trilaterale Agenda unter den politischen Finanzmagnaten und deren Chefstrategen G. Soros, J. D. Rockefeller, Z. Brzezinski und H. Kissinger betrieben ist gescheitert.

Kurzum, die „Polare Welt “ in der 98 % der Menschheit noch leben muss, ist mit dem 20.01.2017 Geschichte.

Was wir nun erleben ist der Zusammenbruch der alten Ordnung unter der Last der aufgehäuften Schuldentürme seiner Gesellschaftsschichten, zerstörten tragfähigen Sozialsysteme und eine degenerierte Gesellschaftsordnung des Einzelgängers ohne Bindung zum Nächsten. Ein Imperium braucht gesunde eigene Fachkräfte, geordnete disziplinierte Strukturen, ein gesundes Abwehrverhalten gegen Räuberclans und echten Patriotismus. Aber dazu muss es Gesundheit, Verwaltung und Ernährung der Gesellschaftsteile fördern und nicht ständig zerstören.

Jene halbwegs gesunden Eigenschaften einer funktionierenden arbeitsteiligen Hochkultur finden Sie nur noch in China und Russland vor. Dennoch ist das Modell dieser Hochkulturen nur die Kopie des westlichen Vorbilds. Die Fans dieser Alternative freuen sich zu früh? Gewiss, denn damit sind auch diese beiden an das Schicksal des Vorbilds angekettet. Sie werden im Kampf um das Erbe und die Teilhabe mit untergehen. Wer nur kopiert hat nichts kapiert!

Die wirklich Klugen unter Ihnen sollten sich auf die universelle Macht der Natur der Dinge verlassen und sich so aus dem gesamten Desaster befreien. Vergessen sie Roms Hochglanzprospekte und begrüßen Sie das kommende Zeitalter des materiellen Minimalismus, der eine komplexe Vielfalt neu erschaffen wird. Die Erde braucht eine Pause von falschen Gralshütern und verblendenden Dogmatikern. Sie wird sie bekommen, das ist das Gesetz des Kreislaufs. Das Auskehren der Populationen und Zivilisationen hat begonnen. Die Wissenschaft nennt es das natürliche Artensterben mangels Ressourcen sich selbst zu erhalten. Und eine Art davon ist der Mensch als Teil der Artenvielfalt.

Ich möchte meinen Beitrag zum Zeitgeschehen mit folgenden Worten beenden:

Die vermeintlichen Sieger von Morgen sind die Betrogenen von Gestern; doch die echten Auferstandenen sind die Ahnen der Verlierer. Das Licht strahlt immer über das Dunkle; die Lampe des Ewigen will mit Brennstoff versorgt werden.“

(A.d.R Gastbeiträge müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion decken. Die Autoren sind selbst für ihre Inhalte verantwortlich)


20 Responses to Donald Trump – die logische Abrissbirne des babylonisch-römischen multikulti Imperiums

  1. Jean Paul sagt:

    Historische Anmerkungen für Neueunsteiger der Römischen Geschichte von der Antike bis in die Neuzeit.

    Historiker unterscheiden heute 3 Phasen die das Reich bisher durchlebt hat, vergessen Sie Schulwissen, es ist nie untergegangen, sondern hat sich dreimal gewandelt, also angepasst.

    Antike Phase (Altreich KOnzentration auf 3 Kontinente) Ende des 8. Jhdt. v. Chr. bis Ende des 6. Jhdt. n. Chr.: https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%B6misches_Reich

    Mittelalter Phase, die Scherben des alten Reichs werden durch den Klerus erfolgreich neu zusammengeschweißt (Mittelreich Konzentration auf Europa, kleine Teile Asiens, später erneut kleine Teile Afrikas) Frühes 7. Jhdt. bis Ende des 18. Jhdt. n. Chr., besser bekannt als das katholische Zeitalter französischer und deutscher Kaiser.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Heiliges_R%C3%B6misches_Reich

    Neuzeitphase Beginn 19. Jdt. n. Chr. bis Heute, der Humanismus und Napoleon Bonaparte beenden das zweite Reich, die Reichsidee wird zum global Player umgestaltet. Das Reich wird schrittweise durch Kataklysmen innerhalb Europas Machtelite umgestaltet, über die ganze Erde ausgedehnt (Kolonialismus) und mündet schließlich nach 3 schweren Völkerkriegen (30 jähriger Krieg, 1. u. 2. WK), diversen paneuropäischen Vereinbarungen um die bürgerliche Reichskrone in der heutigen NATO Gemeinschaft.
    Das weltliche Oberhaupt wandert von Italien, über Deutschland/Frankreich/England nach den USA aus, während der lateinische Kern in Roms Vatikan aktiv bleibt.

    Washingtons weltweite Militärstützpunkte sind quasi die Kasernen am Limes. Nur die Mitttelmächte China und Russland samt echte Freundstaaten leben im Moment vor den Toren des Imperiums, hier und da einige Einzelgängerstaaten mit Wechselabhängigkeiten zu beiden Systemen.

    Alternative Denker bezeichnen das dritte römische Imperium auch als die Neue Welt Ordnung (New World Order).

    Zeichen das die EU Teil des „lebenden“ Imperiums ist:

    Antike und Gegenwart
    Rom in Trümmern – folgt bald die EU?

    Althistoriker David Engels über sein Buch“ Auf dem Weg ins Imperium“
    http://www.deutschlandradiokultur.de/antike-und-gegenwart-rom-in-truemmern-folgt-bald-die-eu.1270.de.html?dram:article_id=302799

    Vergleich historisches Römisches Imperium- USA heute
    http://www.wallstreet-online.de/diskussion/500-beitraege/696182-1-500/vergleich-historisches-roemisches-imperium-usa-heute

    Ist Amerika das neue Rom?

    Die antike Supermacht ging zugrunde, weil die friedliche Ansiedlung der Germanen misslang. Werden auch die USA, in denen seit dem 11. September die Furcht vor den Barbaren grassiert, dieses Schicksal teilen? Oder stehen sie erst am Beginn weltweiter Vorherrschaft? Ein Vergleich zweier Imperien, die konkurrenzlos in der Weltgeschichte sind

    http://www.taz.de/1/archiv/?dig=2002/08/31/a0270

    Grundbegriff: Wann ist ein Staatsgebilde eine Regionalmacht, wann ein Weltreich?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Weltreich

  2. Jean Paul sagt:

    Für Diejenigen die gut mobil sind sollten Daniele Gansers Vorträge mal live anhören:
    https://www.danieleganser.ch/assets/files/Inhalte/Vortraege/Oeffentliche_Vortraege/Winterthur%20(2017)%20-%20Die%20Weltpolitik%20der%20USA%20gestern%20und%20heute.pdf

    Oder sich mit etwas Fleiß und Geduld diese 2,5 stündige Vortragsaufzeichnung nachfolgend ansehen. Ganser bringt den Begriff das größte Imperium der Geschichte, Aufstieg, Machterhalt und Niedergang zu Potte
    https://www.danieleganser.ch/1215.html

  3. Jean Paul sagt:

    Das sterbende Imperium – außen hui, innen pfui – Die Hülle hält den verfaulten gärenden Kern kaum noch zusammen.

    „Der transatlantische Handelskrieg“

    BERLIN/WASHINGTON

    (Eigener Bericht) – Im heraufziehenden Handelskrieg zwischen der EU und den USA droht Brüssel die Vereinigten Staaten mit einer offiziellen Einstufung als „Steueroase“ zu brandmarken. Der Affront gegenüber der Weltmacht wird derzeit von der EU-Kommission vorbereitet. Er folgt auf scharfe US-Kritik an den exzessiven deutschen Handelsüberschüssen, die allein in den sechs Jahren von 2010 bis 2015 zum Abfluss von fast einer Viertelbillion Euro aus den Vereinigten Staaten nach Deutschland geführt haben. Ursache sei der „krass unterbewertete“ Euro, erklärt Trumps Handelsberater Peter Navarro dazu. Eine kürzlich bekannt gewordene aktuelle Analyse der Bundesbank gibt ihm Recht. Demnach muss sich die Europäische Zentralbank (EZB) nachsagen lassen, durch ihre Geldpolitik zur Unterbewertung des Euro beigetragen zu haben, die wiederum die deutschen Exportrekorde und das große US-Defizit erst ermöglicht hat. Der Handelskonflikt wird von einer propagandistischen Offensive gegen die Trump-Administration begleitet, die sich die rassistisch-chauvinistische Politik des neuen US-Präsidenten zur Gegnerbestimmung zunutze macht. Der Konflikt könnte sich zum ersten größeren Machtkampf Deutschlands gegen die USA seit 1945 entwickeln.
    Eine Viertelbillion Euro Überschuss
    Zentrale Hintergründe des heraufziehenden transatlantischen Handelskrieges lassen sich gut an der Entwicklung der Handelsströme zwischen Deutschland und den USA in den vergangenen Jahren erkennen. Lagen die deutschen Ausfuhren in die Vereinigten Staaten im Jahr 2010 noch bei 65,5 Milliarden Euro, so erreichten sie 2015 knapp 114 Milliarden Euro; dies entspricht einer Steigerung von rund 7,5 auf 9,5 Prozent des boomenden deutschen Gesamtexports. Die Vereinigten Staaten sind seitdem der größte Absatzmarkt deutscher Unternehmen überhaupt. Gleichzeitig ist der deutsche Überschuss aus dem Handel mit den USA von 20,5 Milliarden Euro im Jahr 2010 auf fast 54,5 Milliarden Euro in die Höhe geschnellt; aus keinem anderen Land beziehen deutsche Unternehmen ein so hohes Plus. Insgesamt flossen von 2010 bis 2015 beinahe 225 Milliarden Euro aus den Vereinigten Staaten nach Deutschland ab. Die USA trugen damit binnen lediglich sechs Jahren mit fast einer Viertelbillion Euro zum deutschen Wohlstand bei.
    Abgeblitzt
    Die fortdauernde deutsche Exportoffensive ruft in Washington schon seit Jahren heftige Kritik hervor. So hat der damalige US-Präsident Barack Obama bereits 2009, im ersten Jahr seiner Amtszeit, von Berlin Maßnahmen gegen Deutschlands exzessive Handelsüberschüsse gefordert; insgesamt liegen diese seit 2006 kontinuierlich oberhalb der Schwelle von sechs Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP), was in der EU als stabilitätsgefährdend eingestuft wird. Im Jahr 2015 beliefen sie sich sogar auf 8,8 Prozent des BIP. Berlin hat Washington mit seinen Beschwerden jedoch stets abblitzen lassen. Als US-Finanzminister Jack Lew Anfang 2014 gegenüber seinem deutschen Amtskollegen Wolfgang Schäuble die deutschen Überschüsse kritisierte, belehrte Schäuble ihn: „Wir führen unsere Gespräche nicht, um uns gegenseitig Zensuren zu verteilen, sondern um uns besser zu verstehen.“[1] US-Präsident Donald Trump hat nun klargestellt, dass er den Abfluss zwei- bis dreistelliger Milliardensummen nicht auf Dauer hinnehmen wird, und Mexiko und China, zwei Staaten, die ebenfalls ein hohes Handelsplus gegenüber den Vereinigten Staaten erzielen, bereits offen mit Strafzöllen bedroht. Auch Strafmaßnahmen gegen Deutschland werden nicht ausgeschlossen.
    Strafzölle wegen Währungsmanipulation
    US-Strafmaßnahmen gegen die Bundesrepublik könnten womöglich sogar auf ein längst bestehendes US-Gesetz rekurrieren. Den Hintergrund hat kürzlich ausgerechnet die Bundesbank offengelegt. Sie hat für die drei Jahre von 2014 bis 2016 die Reaktionen der Devisenmärkte auf die lockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) untersucht. Demnach haben insbesondere die umfangreichen Anleihekäufe der EZB im Kampf gegen die Eurokrise zu einer deutlichen Abwertung des Euro gegenüber dem US-Dollar geführt – von 2014 bis 2016 um 6,5 Prozent. Das habe erheblich zur Gesamtabwertung des Euro um rund ein Fünftel beigetragen, bekräftigt die Bundesbank. Wenngleich die EZB offiziell keine Wechselkurspolitik betreiben dürfe, könne es ihr in der Praxis nur Recht sein, dass der sinkende Eurokurs die Exporte aus der Eurozone antreibe und damit die europäische Wirtschaft fördere, urteilen Beobachter. Der Vorgang ermögliche es Trump nun allerdings, „die EZB der Währungsmanipulation zu beschuldigen und die Länder der Euro-Zone mit Sanktionen zu belegen“, heißt es warnend in einem Bericht über die Bundesbank-Untersuchung.[2] Der Autor weist dabei auf ein US-Gesetz aus dem Jahr 1977 hin, das es wohl erlauben würde, „per Exekutivgewalt kurzfristig Handelszölle gegen einzelne Industrien oder die gesamten Staaten der Euro-Zone“ zu erheben.
    Ausgebeutet
    Am Dienstag hat sich nun Trumps ranghöchster Handelsberater Peter Navarro zum US-Handelsdefizit gegenüber der EU und vor allem gegenüber Deutschland geäußert. Der Euro sei „krass unterbewertet“, konstatierte Navarro; diese Einschätzung wird von Experten weitestgehend geteilt. Der unterbewertete Euro ermögliche es der Bundesrepublik schon seit geraumer Zeit, nicht nur die Vereinigten Staaten, sondern auch andere EU-Staaten mit Exportoffensiven „auszubeuten“, fuhr Navarro fort; in der Tat finanziert zum Beispiel auch Großbritannien mit seinem gewaltigen Handelsbilanzdefizit gegenüber der Bundesrepublik (196 Milliarden Euro von 2010 bis 2015) den deutschen Wohlstand mit. Beobachter urteilen nun, Navarros Äußerungen zeigten deutlich die Bereitschaft der Trump-Administration, gegen die EU und insbesondere gegen die Bundesrepublik mit ihren Exportoffensiven einzuschreiten.[3]
    Steueroase
    Berlin und die EU schlagen jetzt zurück. Wie berichtet wird, will die EU noch in dieser Woche ein Schreiben an die US-Steuerbehörden senden, in der sie „Klarstellungen“ in Sachen Steuerpolitik verlangt. Brüssel erstellt zur Zeit eine Schwarze Liste „steuerpolitisch nicht kooperativer Staaten“, denen sie vorwirft, Steuerhinterziehung oder gar Geldwäsche zu begünstigen. Die USA könnten auf dieser Liste landen, heißt es nun: Einige US-Bundesstaaten – genannt werden Delaware und Nevada – seien bemüht, Unternehmen und reiche Einzelpersonen mit besonderen Steuervergünstigungen anzulocken; mancherorts sei es in den Vereinigten Staaten sogar erlaubt, anonyme Treuhandkonten zu unterhalten – das öffne Finanzverbrechen Tür und Tor. Die EU habe seit vielen Jahren über diese Praktiken hinweggesehen, um ihren mächtigsten Verbündeten nicht zu verprellen, heißt es weiter; doch mit dem Amtsantritt von Donald Trump seien diese Zeiten vermutlich vorbei. Erhalte man keine zufriedenstellenden Auskünfte aus den USA, dann werde man das Land womöglich offiziell als „Steueroase“ brandmarken – ein bislang schwer vorstellbarer Affront.[4]
    Gegnerbestimmung
    Begleitet wird der heraufziehende Handelskrieg zwischen Deutschland und der EU auf der einen und den USA auf der anderen Seite von einer immer stärker anschwellenden Propagandawelle, die sich die rassistisch-chauvinistische Politik der neuen US-Administration zur Gegnerbestimmung zunutze macht. Mehrfach haben Berliner Regierungsmitglieder inzwischen demonstrativ die gezielte Diskriminierung von Muslimen durch den berüchtigten US-Einreisestopp angeprangert; EU-Kommissionspräsident Donald Tusk hat am Dienstag in einem Offenen Brief die neue Trump-Administration als „Bedrohung“ für die EU in eine Reihe mit China, Russland und dem „Terror im Mittleren Osten“ gestellt.[5] Die Verbalattacken gegen die Trump’schen Aggressionen stehen in bemerkenswertem Widerspruch zum großzügigen Schweigen, das die EU etwa über die mehr als 5.000 Flüchtlinge hüllt, die letztes Jahr auf der Flucht nach Europa im Mittelmeer ertranken, oder über die bis zu 800 zivilen Todesopfer der Drohnenangriffe im Mittleren Osten und Zentralasien, die die Obama-Administration verantwortet. Sie helfen jedoch, die eigene Bevölkerung für den wohl bevorstehenden ersten größeren Machtkampf Deutschlands gegen die USA seit 1945 zu mobilisieren.

    http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59531

  4. R363 sagt:

    @Jean Paul
    Die reinste Schlammschlacht, die Du da beschreibst.

    >> von einer immer stärker anschwellenden Propagandawelle

    Nein, Propaganda im alten STATISCH und LINEAREN KONTEXT ist schon längst überholt. Es gibt schon lange keine billige WENN … DANN … Propaganda mehr ausser eben von den Billigmedien die Billig-Homo-NON-Sapiens-Subjekte weiterhin beliefern.

    Heute geht es bei Propaganda um die 80% ANGEDOCKTEN SmartDevices User die man IM FEEDBACK (IM RÜCKKANAL) und damit in der Meinungsäusserung elektronisch abgreifen kann. Dieser ABGRIFF DER REAKTIO garantiert im REGELKREIS der Massenmanipulation die ECHTZEIT-MANIPULIERBARKEIT und damit die VERLORENE Medien- und Deutungshoheit der Medien zurück zu gewinnen. Eben in Form von überlegenen Medien 4.0 die diesen INFOWAR gewinnen werden. Es ist als wenn Du einen Leopard 2 Panzer gegen einen Weltkrieg 2 Panzer ins Rennen führst. So ist es auch auf der Medien- bzw. Kommunikationsebene. Die Version 4.0 wird die Version 3.0 BESIEGEN. Nicht nur auf Basis bzw. des Kriegs-Stockwerkes des Infowars. Wie ich schon sagte, wird das Blei 3.0 der Welt die Flüche der 4.0 Welt sein. Wenn Dein vernetzter Kaffeeautomat 4.0 Dir am Morgen einen überhitzten Kaffee 4.0 liefert und Du Dir diesen in Panik über die Hosen schütten wirst, danach Dein Auto 4.0 nicht mehr anspringt, dann weisst Du was Weltkrieg 4.0 wirklich bedeutet. Es ist der Krieg der BEWUSSTEN KI gegen das UN-BEWUSSTE IMMUNSYSTEM DER HOMO-NON-SAPIENS-HERDE 3.0. Die 3. Version wird gegen die 4. Version verlieren weil sie ihr ganz einfach unterlegen ist.

    Es ist alles so sonnenklar, aber die Leute sehen es nicht. Warum sie es nicht sehen, ich weiss es nicht. Vielleicht liegt es ganz einfach daran, dass ich in diesen Chips und Schaltungen lebe und die anderen nicht. Aber diese Chips und Schaltungen sind die Welt 4.0. Ihr meint durch Eure Ablehnung diese Welt 4.0 und deren Sieg über 3.0 verhindern zu können. Lächerlich! Es ist wie mit dem Leopard 2 Kanonenohr (bald das neue von Rheinmetall) gegen WK2 Panzer ins Feld zu ziehen. LÄCHERLICH nennt man so etwas. LÄCHERLICHER WIDERSTAND!

    Jaja, wir Deutsche vertreten

    UNSERE WERTE!

    Z.B. ein Daimler Benz Stern ist ein WERT genauso wie eine neue Rheinmetall-Panzerkanone gegen einen russischen Armata Panzer.

    Leute, wacht auf und erkennt in was für einem falschen Film Ihr inzwischen sitzt! WERTE werden nicht durch einen Mercedes Stern oder durch Rheinmetall definiert. Werte sind z.B. Wahrheit und Gerechtigkeit und Liebe die wir entweder bereit sind zu verteidigen GEGEN Rheinmetall-Kanonen oder die wir genau FÜR JENE über Board schmeissen.

    WACHT AUF, verwendet jenen Mercedes Stern als Grill-Spiess oder sonst was … dies ist kein DEUTSCHER WERT! Unsere Kultur hat andere WERTE entwickelt als diesen Metallschrott!

    Denkt gut, dass Werte, die wir nicht mehr für wert halten, auch nicht mehr in unserer Welt oder Kultur etwas wert sind. Es ist unsere WILLENTLICHE ENTSCHEIDUNG, die Entscheidung des HOMO-NON-SAPIENS wohin er eigentlich wirklich gehen will. QUO VADIS -> Wohin gehst DU? Du Homo-NON-Sapiens?

  5. Valron sagt:

    Liest sich interessant und ist wohl in weiten Teilen richtig.

    Vereinigte Staaten von Amerika, Europäische Union, Russische Föderation, Chinesische…äh…

    Ich bin froh mich als Terraner zu fühlen. Macht das auch mal. Da kann man über sowas nur grinsen.

    Diese Blagen…diese Machtmenschen drehen die Pyramide immer wieder auf den Kopf und bekommen dann ihren Willen…wie die Blagen (verwöhnte Kinder).

    AdAstra
    Valron

  6. Jean Paul sagt:

    Verfall des Imeriums von innen – woran wir es erkennen:

    Damit die Leserschaft noch ein bisserl mehr Hintergrund dazu bekommt, habe ich diesen jüngsten TELEPOLIS Artikel beispielhaft mal als Ergänzung ausgesucht. Bilaterale, also Zweistaatenabsprachen, an sich sind nichts Neues, nur die Art und Weise wann und wie sie zu Satnde kommen ist entscheidend.

    Bedenken Sie dabei, dass sowohl die Briten und die USA Weltmeister der Geheimdiplomatie mit historisch gesehen sehr großen Erfolgen und immer mit sehr kriegerischen Ergebnissen zu ihren Gunsten waren und sind. Meisterstück der Geheimdiplomatie der Briten waren u. a. die napoleonischen Kriege, die sie dann auch dadurch mit gewannen, indem sie die Gier der „Verbündeten“ gegen Napoleon Bonaparte schamlos kanalisierten und dann jeden einzelnen hinterher wieder untergruben.

    Um was geht’s in diesem Fall?

    Es geht um Geheimverhandlungen 2016 mit Polen der BRD Junta, jedoch ohne die USA zu fragen! Die Gemeinsamkeiten werden immer kleiner, die Unterschiede immer größer. Vorläufiger Höhepunkt war der BREXIT.

    „Polen-Deutschland: Renaissance der Hinterzimmer-Absprachen?“

    „Ein wenig erinnert dies, das Ambiente des schmucken Spätbarock-Bauwerks unterstreicht den Eindruck, an die Gepflogenheiten aus den Zeiten der Monarchie, wo die Mächtigen und Strippenzieher in Hinterzimmern ihre internationalen Abmachungen trafen. Stichwort Geheimdiplomatie.“

    „Bundeskanzlerin Merkel und der inoffizielle polnische Machthaber Jaroslaw Kaczynski trafen sich heimlich

    Peu á peu dringen die Informationen über das Treffen zwischen Kanzlerin Angela Merkel und dem polnischen Chef der Regierungspartei Jaroslaw Kaczynski am Dienstag in Warschau über Dritte an die Öffentlichkeit. Zudem gab es, worüber lange gemunkelt wurde, bereits eine Begegnung zwischen den beiden auf Schloss Meseberg nahe Berlin im vergangenen Sommer. So berichtete am Donnerstag die polnische Zeitung Gazeta Wyborcza.“
    […]
    „Die Forderung nach Abschaffung geheimer internationaler Absprachen war nicht ohne Grund erster Punkt des 14-Punkteplans des amerikanischen Präsidenten Woodrow Wilsons, der diesen im Januar 1918 vorstellte. Es war die Grundlage der amerikanischen Position zum Ende des Ersten Weltkriegs, Wilsons hielt die Geheimverträge als Mitursache für den Krieg.

    Dieser Vergleich ist freilich ein wenig übertrieben, Kaczynski hat keine geheimen Verträge unterschrieben. Es ging darum zu sondieren, ob sich Polen und Deutschland auf Gemeinsamkeiten einigen können – angesichts des EU-Gipfels am 25. März, auf dem entscheidende Fragen zur Ausrichtung der EU nach dem Brexit beantwortet werden sollen.“
    […]
    „Leider bekommt man den Eindruck, dass Politik in einer zunehmend abgerückten Sphäre stattfindet, und die Bürger immer mehr außen vor bleiben. Bedauerlich ist, dass diesen Gesprächen in Hinterzimmern nicht deutlichere Forderungen nach mehr Transparenz entgegen gebracht werden.“
    https://www.heise.de/tp/features/Polen-Deutschland-Renaissance-der-Hinterzimmer-Absprachen-3621381.html

    Und damit es keiner in DE vergisst: Graf Bismarck war ebenso ein Meister der Geheimdiplomatie unter Preußens König und späteren Kaiser von Deutschland (man nannte diese Phase auch die „Kanonenbootdiplomatie“ – da sich die Kriege vom Land auf die Weltmeere zusehends als Hauptargument ausweiteten – Stichwort Flugzeugträger).

  7. Elia sagt:

    Gratulation-der beste Artikel den Du je geschrieben hast-die Essenz aus Jahren.Das es in allen Völkern Menschen noch gibt-bedeutet das das Leben letztlich weiter gehen wird.Es gibt nicht einen Satz-den ich streichen würde-nochmals Gratulation!
    Ansonsten gibt es nichts weiter zu sagen-in allen osteuröpäischen Staaten,beginnen sie nun-regulär-mit der Aufstellung von Milizen-der Zefall der EU ist dort intern schon akzeptiert-dort läuft schon Plan B an-Frankreich sowieso Ausnahmezustand.Es ist alles gesagt.

  8. Jean Paul sagt:

    Liebe Freunde und Feinde.

    Es gibt etwas Neues und Ergänzendes zum Artikel. Wikileaks und Anonymous Sweden lassen Euch alle mit einem kleinen Tweet samt Video grüßen. Bitte auch den unterlegten Musiktitel (Songtext) beachten!!!

    Citizens of the World🌐
    No matter your standing politically, your skin, belief or sexual pref.:
    RT if you think the 🌐 needs to listen up now⤵

    https://twitter.com/AnonScan

    Lest euch die Seite durch! Aber ohne Furcht – hört ihr – ohne Furcht und Hass.

    Ihn zu hassen wäre eine Huldigung für ihn und seine Diener.

    Nur so viel: Donald Trump soll als volltrotteliger jüdisch-christlicher Menschenfreund geopfert werden. Es wird das Schockerlebnis werden. Anschliessend wird man es den Russen oder Chinesen unterschieben. Deswegen musste Flynn auch aus dem Spiel genommen werden.

    Und dann wollen sie offenbar den Nuklearkrieg beginnen, damit wir – das Krebsgeschwür (Georgia Guidestone) – alle verschwinden. Dann soll ihr Messias kommen und das goldene Zeitalter usw. usf.

    Ich weiß das ist hart, aber der „virtuelle“ Gegenspieler ist vollkommen davon überzeugt, dass er das Rennen macht.

  9. Jean Paul sagt:

    Guggt euch noch as kleine Video an und denkt nach https://twitter.com/AnonScan/status/831973525967818752

  10. Frank H. sagt:

    7 7 7 ist das Losungswort der Sekte. It’s time to unleak the truth: https://jimmysllama.wordpress.com/2017/02/07/vault-7/

    Erinnert ihr euch noch and die Rede von IWF Chefin Christine Le Garde. Sie nannte etwas holprig in die Rede eingebaut 3 Siebener und alle brüllten vor Lachen.

    Welcher Flugzeugtype wird bei allen Schweinereien gerne benutzt? Eine BOING 777.

    Boing ausgesprochen wie Peng!

    In der Ukraine war es eine Boing 777-200 „WORLDLINER“ https://de.wikipedia.org/wiki/Boeing_777#Boeing_777-200ER

    War es Obama oder war es Putin? KEINER von beiden wars.

    Aber wer dann? Fragt mal die Satanisten und Kinderschänder JOHN MCCAIN oder KILLARY FLINTON.

    Doomsday Clock nearest Time to Ultimate Nuclear War since 1950! https://twitter.com/AnonScan/status/825041390677663744

    Schaut euch das Video an – Trump als Depp hockt im Oval Office und hinten starten die Raketen!!
    https://twitter.com/AnonScan/status/827110551482400768

    Leute kick the Satanists 6 6 6 in their asses….

    Mit General Flynn haben WIR einen ganz wichtigen Mann im White House verloren.

    Nichts kapiert? Dann lest Willy Wimmers Artikel durch

    https://de.sputniknews.com/politik/20170215314558512-wimmer-trump-vernichten/

    Schaut euch das Bild an!! Welche eindeutige handgeste macht McCain?
    https://cdnde1.img.sputniknews.com/images/31431/74/314317458.jpg

  11. Frank H. sagt:

    Jared Kushner und die Chabad Lubawitscher Sekte. Der satanische Skull&Bones Orden. Kabbalaistin Madonna. Hat bereits neue Kinder adoptiert! Wozu braucht die so viele Kinder? Na ganz einfach, für Kabbalaistische Zeremonien.

  12. Frank H. sagt:

    Danke an Jens für die Veröffentlichung des kryptischen Artikels. Danke und nun wissen alle hier was ich damit sagen wollte.

    Besonderen Dank an Elia für deine kleinen Hilfen!

  13. Frank H. sagt:

    Warum zu mindestens ein großer Teil der Elite im Republikanischen Lager Angst vor Trump haben dürfte:

    https://www.youtube.com/watch?v=0fE1wxdgdpk

    Dann haben wir die Fraktion Soros und Rockefeller. Die haben beide den Wunsch den Planeten mit „Terraforming“ um zu krempeln.
    Soros hat Trump sogar offen den Krieg erklärt. Rockefeller hat wohl ebenfalls zugestimmt.

    Nunmehr hackt die von Rockefeller und Soros bezahlte Pressemeute auf Trump rum.

    Ergebnis: das CHAOS und Verwirrung im System wird größer und größer und größer. Die Drainagen um den Sumpf trocken zu legen verstopfen wieder.

    Kombiniert man logisch: Donald Trump wird die Abrissbirne des Imperiums sein.
    Wenn sie ihn stürzen oder beseitigen fliegt die USA in die Luft. Denn trotz aller Pressemeldungen, solange Trump die Israellobby kontrolliert, kontrolliert er teilweise das große Geld des Landes und damit die interne Ökonomie.

    Tycoons versus Tycoons. Typisch Amerikanisch. Schlecht für den Globus trotzdem.

  14. Frank H. sagt:

    […]

    Richtung: friedlicher Abbau des US-amerikanischen Imperiums

    Innerhalb von zwei Wochen haben viele Dinge begonnen, oft mit größter Diskretion. Die donnernden Erklärungen des Präsidenten Trump und seines Teams haben willentlich für Verwirrung gesorgt und ermöglichten ihm, seine Mitarbeiter trotz eines teilweise feindseligen Kongresses bestätigen zu lassen.

    Verstehen wir doch, es ist ein Krieg auf Leben und Tod, der zwischen zwei Systemen in Washington begonnen hat! Lassen wir also die atlantischen Medien die oft widersprüchlichen und untereinander uneinheitlichen Sprüche kommentieren und beschäftigen wir uns nur mit Fakten.

    Zu allererst hat sich Donald Trump der Kontrolle der Sicherheitsorgane vergewissert. Seine ersten drei Ernennungen (den Berater der nationalen Sicherheit Michael Flynn, den Verteidigungssekretär James Mattis und den Sekretär für Sicherheit des Vaterlandes John Kelly) sind drei Generäle, die schon im Jahr 2003 die „Regierung der Kontinuität“ in Frage gestellt haben [4]. Dann hat er das National Security Council reformiert, indem er den Chef des Führungsgeneralstabes und den Direktor der CIA ausschloss [5].

    […]

    http://www.voltairenet.org/article195199.html

    Fragt sich nur wie er Silicon Valley bekämpfen will, denn er braucht sie wie die Bankenmafia. Und darum bezweifele ich das es demokratisch gelingt.

    Ich sehe es ab 11-09-2016 so, dass es anfänglich ein Patt zwischen Wahl und Ermächtigung wurde, das korrumpierte destabilisierte NATO System jetzt einen gigantischen Innendruck aufbaut, den letzten Brennstoff seiner verbliebenen FED Finanzmacht und Militärkraft verheizt und dann in einer Super Novae explodiert.

    Vor der Implosion hat Russland und China große Angst, glauben Sie mir das ruhig. Und doch sind sie ratlos bis hilflos. Weil alles was an Schuld seit Jahrhunderten angehäuft wurde, wird nun abgerechnet.

  15. Habnix sagt:

    Ausland

    Russlands Außenminister Lawrow strebt neue, „postwestliche Weltordnung“ an

    Stand: 16:37 Uhr | Lesedauer: 3 Minuten

    https://www.welt.de/politik/ausland/article162188621/Lawrow-strebt-neue-postwestliche-Weltordnung-an.html

  16. Jean Paul sagt:

    @HABNIX

    „PARIS RIOTS MAPPED: Violence spreads to 20 areas ACROSS FRANCE

    THE ongoing trouble in Paris which has led to riots in some parts of the capital is spreading across France as vigilantes stage running battles with police in protest of the rape of a young black man.

    By SIOBHAN MCFADYEN
    PUBLISHED: 16:06, Thu, Feb 16, 2017 | UPDATED: 12:43, Fri, Feb 17, 2017“

    http://www.express.co.uk/news/world/768257/Paris-riots-spread-to-Lille-Rouen-Nantes-violent-Theo-demonstrations

    Anmerkung: die Russen pfeifen darauf das EU Chaos zu richten! Wozu? Der Laden schießt sich selbst genug ins Knie.
    Im Gegenteil, Russland wartet an seinen Grenzen bis das der EU Laden in Flammen steht und Trump wird eben NICHT der EU dann helfen. Denn die NATO ist nach dem Zusammenbruch der EUdSSR Geschichte.

    Damit ist Lawrows klare Ansage man plane bereits eine Post EU Ära für dich gut zu verstehen?

  17. Jean Paul sagt:

    US Putschpläne und Bürgerkrieg?

    In den USA gärt und brodelt es unter der Decke weiter. Gerüchte machen die Runde, es könnte zur Eskalation in den Städten und Counties kommen. Offenbar gibt es Verdachtsmomente unter den Patriotenanhängern Trumps, dass Clinton und Obama mit Soros und Kräften des Deep States einen Putsch planen. Umgekehrt findet ja eben ein solcher gelungener Putsch gerade mit Donald Trump statt!
    http://stateofthenation2012.com/?p=66458

    Die Abrissbirne dreht munter ihre Runden in Washington D.C..

  18. Jean Paul sagt:

    Meinung
    Nur Tote können Trumps Amerika retten – Teil I
    18.02.2017 • 08:00 Uh
    Wenige Wochen nach dem Amtsantritt Donald Trumps als US-Präsident beginnen die tiefen Strukturen innerhalb des Staats, von innen heraus Druck auf den Newcomer auszuüben. Dies zwingt ihn zu Fehlern. Wie Trump perspektivisch darauf reagieren wird, bleibt offen.
    von Zlatko Percinic
    https://deutsch.rt.com/meinung/46605-nur-tote-konnen-trumps-amerika/

  19. Habnix sagt:

    @Jean Paul,

    du hast Recht. Wenn die EU auseinander fällte ist die NATO obsolet.

  20. Fritz sagt:

    Wunderschön, die heftigen Abwehrkämpfe der links-liberalen Presse gegen meinen Don zeigen mir, wie richtig ich vorher in meiner Einschätzung meines Favoriten lag!

    Aber mal was anderes Jens. Als ich mal eben auf meiner lieblings-info Focus online stöberte, sah ich einen Artikel der Dich betraf.

    Reiseempfehlung :Nova Scotia die ruhigen Orte für den Urlaub 2017, besonders Küstenregion!!!
    Also die geniale Nachricht aus dem Tourismus-Sektor. Mach schon mal alle freien Zimmer startklar.

    Und jetzt die schlecht Nachricht:

    Wenn Dein neuer Staatschef Trudeau von Trump (drei gleiche Buchsaben am Anfang des Namens)weiterhin nicht kuscht, könnte nach erfolgreichem Mauerbau im Süden womöglich eine Expansion Richtung Norden erfolgen. Dann wirst Du Zwangs-Amerikaner.

    Huhhuuuuu da bleib ich lieber in Helmstedter uninteressanter und unterschätzter Umgebung…

    Fragen? es ist Karneval HElau

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM