Türkei: Wo sind all die Häftlinge geblieben?

Inspiriert durch die Frage einer Freundin, suchte ich nach Informationen zu Häftlingen in der Türkei. Seit dem so genannten Putschversuch in 2016 wurden schließlich zehntausende Menschen Inhaftiert. Um an möglichst aussagekräftige Daten zu gelangen war es nötig etwas tiefer zu graben und dabei bin ich auf interessante Informationen gestossen.

Beginnen möchte ich gerne mit einer Tabelle zu Inhaftierungen in der Türkei:

Quelle:Wikipedia

Bevor ich zu den Zahlen komme, kurz einige Randinformationen die selbst auch eines eigenen Artikels würdig sind. Erdogan wurde 1998 zu einer Haftstrafe verurteilt, was es ihm zunächst unmöglich machte ein Regierungsamt zu übernehmen. Die Umstände wie es zu dem Wahlsieg der AKP kam lassen wir an dieser Stelle unkommentiert.

Sein Stellvertreter Abdullah Gül wurde so zum Ministerpräsidenten unter welchem eine Verfassungsänderung das Politikverbot aufhob. Im Jahr 2003 ersetzte Erdogan Abdullah Gül.

Nach der Machtübernahme Durch Erdogan nahm die Anzahl von Häftlingen die wegen Terror inhaftiert waren fast um 50 Prozent ab. Davor waren die Zahlen doch relativ stabil. Auch im Bereich der Untersuchungshaft. Die Gewöhnllichen Inhaftierungen bekamen einen Schub der außerordentlich war. Von 2003 bis 2011 verdreifachte sich die Zahl fast.

Mit Stand „16. August 2016 befanden sich 213 499 Häftlinge in türkischen Gefängnissen – bei einer Kapazität von 187 351“ wie bei Wikipedia nachzulesen ist. Das entspricht fast einer Verdoppelung seit 2011.

Auch aus dem Eintrag bei Wiki: „Türkischen Medien zufolge will die Regierung in den kommenden fünf Jahren 174 neue Gefängnisse bauen und damit ihre Kapazitäten von derzeit rd. 190.000 Häftlinge (s.o.) um 100.000 Gefängnisplätze vergrößern.“

Was aus dieser Tabelle ganz offensichtlich hervorgeht, Erdogan und seine Vorgänger haben eine völlig unterschiedliche Definition von Terroristen. Um das Verrständnis für seine Denkweise etwas zu erleichtern, möchte ich gerne etwas von Ihm zitieren:

1: Minarette [sind] Bajonette, Kuppeln [sind] Helme,
2: Moscheen sind unsere Kasernen, Gläubige [sind] Soldaten
3: „Perfekt. Aber ist Demokratie der Zweck oder das Mittel? […] Wir meinen, dass Demokratie nicht der Zweck, sondern das Mittel ist.“[1]

Zwischendurch, nur am Rande und völlig wertfrei sei noch erwähnt, das die Eltern von Erdogan aus Georgien stammen. Für einen Immigrantensohn hat er also das bestehende Werte- und Rechtssystem der Türkei und das Andenken von Mustafa Kemal Atatürk also gewaltig umgekrempelt. Ein wesentlicher Bestandteil des Laizismus ist die Trennung von Relegion und Staat. Das war auch die Haltung des Militärs, was die massiven Entlassungswellen und Inhhaftierungen vielleicht etwas verständlicher macht.

Ein Beitrag von MSN.com gibt an, dass es seit dem Putschversuch zu 110.000 Festnahmen gekommen war, Datum 03.11.2016.

Erstaunlich ist der Umgang des Westens mit der Politik von Erdogan. Jemand der offenkundig die Scharia unterstützt und die Demokratie als Mittel zur Erreichung der Ziele deklariert, Bürger und Menschenrechte mit Füßen tritt, die Todesstrafe wieder einführen will, kann in meinen Augen kein Verhandlungspartner sein. In unzähligen Fällen könnte ich Quellen aufzeigen, wo souverände Staaten für weniger aus dem Wüstensand gebombt wurden. Womit wir zu einer weiteren Kuriosität kommen.

Unter Erdogan gab es einen sagenhaften – man könnte fast sagen unglaublichen – wirtschaftlichen Aufschwung in der Türkei. Dazu aus einem vorherigen Artikel von mir:

Während der Zeit als Ministerpräsident (2003-2014) und als Präsident der Türkei (2014-Heute) erlebte die Türkei unter Erdogan einen unglaublichen Wirtschaftsaufschwung. Das nominale BIP steigerte sich von ~ 120 Mrd. Dollar auf sage und schreibe 950 Mrd. Dollar.

Leider ist dieser Aufschwung nicht nachhaltig und weitestgehend durch private Verschuldung und Auslandsinvestitionen ausgelöst worden. Zur aktuellen Sitution heißt es in einem Artikel bei Hintergrund.de:

Trotz des gigantischen BIP-Booms, trotz ausländischer Direktinvestitionen in Höhe von rund 160 Milliarden Euro allein im Zeitraum von 2010 bis 2015, trotz einer jahrelangen Niedrigzinspolitik der türkischen Notenbank und obwohl mittlerweile rund 45 000 ausländische Unternehmen in der Türkei aktiv sind, lebt ein großer Teil der Bevölkerung nach wie vor am Rande der Armut oder in ärmlichen Verhältnissen. Besonders dramatisch: die niedrige Beschäftigungsquote. Gerade einmal rund 50 Prozent der arbeitsfähigen türkischen Bevölkerung geht einer Beschäftigung nach, insgesamt nur 27,6 Millionen der über 70 Millionen Türken haben einen Job. Und das weitgehend zu Hungerlöhnen.[2]

Es wurde sehr viel Geld aus dem Westen und sehr viele Schulden benötigt um dieses Haus auf tönernen Füßen im Wasser zu bauen. Wirklich funktionierende Wirtschaftsstrukturen sind hierbei jedoch offensichtlich nicht entstanden. Warum man Erdogan derart eingeseift hat, da bleibt ein erheblicher Spielraum für Spekulationen. Auch jetzt noch wird er von den Medien mit Samthandschuhen angefasst. So heißt es bei Reuters:

Zinserhöhung gibt türkischer Lira Auftrieb
Bei türkischen Anleihen griffen Investoren ebenfalls zu. Dies drückte die Rendite der zehnjährigen Titel auf bis zu 10,10 Prozent, den niedrigsten Stand seit etwa fünf Monaten. Parallel dazu verringerte sich die Furcht der Investoren vor einem Zahlungsausfall des Landes. Die Absicherung eines zehn Millionen Dollar schweren Pakets türkischer Anleihen gegen Zahlungsausfall verbilligte sich auf 212.000 Dollar. Das ist der niedrigste Stand seit fast zwei Jahren.[3]

In meiner Welt nennt man solche Bonds Junk oder bestenfalls High Yield Trash. Die Definition bei Wiki:

Eine empirische Studie zum US-amerikanischen Kapitalmarkt von Blume/Keim[3] weist nach, dass im Zeitraum von Januar 1977 bis Juni 1991 die langfristige Durchschnittsrendite von Schrottanleihen 10,3 % betrug. Sie lag somit in diesem Zeitraum über den Durchschnittsrenditen der Anleihen von Unternehmen mit höherer Bonität (9,8 %) und von langfristigen Staatsanleihen (8,9 %).

Bei Pigbonds.info findet sich bei 10 jährigen Anleihen nur Ägypten noch etwas schlechter wieder.

Carpe Diem

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Recep_Tayyip_ErdoÄan
[2] http://www.iknews.de/2017/04/16/tuerkei-referendum-richtungszeig-fuer-einen-globalen-wandel/
[3] http://de.reuters.com/article/mrkte-trkei-idDEL8N1HZ5N7


11 Responses to Türkei: Wo sind all die Häftlinge geblieben?

  1. Jens Blecker sagt:

    Ohne das jetzt ins winzigste Detail zu rechnen. Bei 10% Zinsen werden in 10 Jahren aus 1000$ mit Zinseszins ~ 2600$

    Betrachtet man also die Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls real, ist diese extrem hoch. Das wiederum spiegeln die CDS (Ausfallversicherungen) in keiner Weise wieder.

    Das wiederum führt zu dem Schluss, das die Anleger sich sicher sind, dass der A-Waffenparkplatz der NATO in jedem Fall solvent gehalten wird; koste es was es wolle.

  2. Irmonen sagt:

    @ Jens
    …Die Nato-Trükei: ein zweites Griechenland-um-jeden-Preis-Retten? und Deutschland vermutlich wieder, wie immer, der Haupt-Erlöser-und-Retter?

    Ab Montag bin ich Rentner – und jetzt im Endspurt, puhhhh…L.G.I.

  3. R363 sagt:

    Und die Sache mit den neuen Rheinmetall Kanonen, die in der Türkei installiert werden sollen, habt Ihr ja auch mitbekommen. Die Regierung hat an KMW anscheinend nach dem Mauerfall 204 Leopard 2 Panzer Modellversion 7 frühzeitig in Rente geschickt. Mit der Bedingung, dass sie nicht weiter gegeben werden sollen. Jetzt sind nur irgendwie 28 Jahre vergangen. Und deren Kanonen sind gegen die modernen Armata Armierungen / Panzerungen unwirksam. Also hat Rheinmetall Düsseldorf die neusten „Anti-Armata Kanonen“ gebaut. Die Regierung wollte anscheinend nicht genug Kohle für das Update von Turm und Kanonen zahlen und daraufhin kam der ganze Deal nicht gescheit voran. Polen scheint aber bereits zugewilligt zu haben, damit sie an der Barbarossa 2.0 Ostfront schon mal als erstes gerüstet sind. Die Türkei Umrüstung kann mit den Löhnen zu tun haben, aber vielleicht auch ganz einfach daran, dass diese Leopard 2 Panzer in der Türkei an einem trockenen Örtchen geparkt wurden? Hat da jemander genauere Infos zu?

    Nebenbei bleibe ich dabei, dass wir immer noch 200.000 G36 Gewehre haben, welche wegen „mit falscher Munition nicht genau schiessen“ ausrangierst und ersetzt werden sollen. Wer glaubt diese 200.000 Gewehre werden entsorgt, der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann. Da werden noch ganz andere Krücken weltweit verschachert als solche High-End-Klassen Gewehre.

  4. R363 sagt:

    >> Dabei gehe es um die „Möglichkeit, saudi-arabisches Militärpersonal in Einrichtungen der Bundeswehr auszubilden“, hieß es.

    Und wir bilden jetzt die Saudis militärisch aus, ist das nicht geil? Die kommen zu uns. Also zu den schon eingereisten, nach Deutschland importierten und in den deutschen Kasernen wartenden ISIS Terroristen. Wer bekommt nochmals die 200.000 G36 Gewehre?

    >> „Ich halte das auch wegen der Kooperation Deutschlands mit Saudi-Arabien im Sicherheitsbereich und bei der Terrorismusbekämpfung für wichtig“, sagte Wildangel.

    Moment mal, WER unterstützt die Terroristen in Syrien? Saudi Arabien und Katar nicht wahr? Ach ich verstehe „wegen der engenen Zusammenarbeit von Deutschland mit Saudi-Arabien im Sichereheitsbereich und bei der Terrorismus-UNTERSTÜTZUNG“. So meinte das der wilde Engel vermutlich.

  5. R363 sagt:

    Stellt Euch vor, der S- oder V-Fall wird ausgerufen. Wie viele Menschen werden wohl dem Aufruf folgen und sich in der nächsten Behörde, Kaserne etc. melden in die sie einberufen werden. WER wird einberufen? Jeder > Mit der Verkündung des Verteidigungsfalles geht die Befehls- und Kommandogewalt über die Streitkräfte auf den Bundeskanzler über.
    https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_115b.html

    Also, ich will das jetzt von Euch hören: „JAWOHL FRAU MERKEL. Für Führerin und Vaterland!“ heisst es dann.

    Gestern sagte man, die Behörden brauchen einen Zugriff auf die Smartphones um die Flüchtlingsrouten zu ermitteln und die Nutzung des neuen Stimmabdrucks. Tja, Leute, auch wenn Ihr meint Euch den nächsten Trainingsübungen zur Einberufung entziehen zu können, dann werden sie die Smarties (also die Smartphone Träger) allein schon an den historischen Bewegungsprofilen problemlos aufspüren. Leute, Ihr müsst das mit den „Flüchtlingsrouten“ immer im richtigen Licht sehen. Auch ein Deserteur ist definitiv ein Flüchtling, sogar ein Straftäter dessen Route ermittelt werden muss.

    Sind Straftäter, welche sich der Einberufung entzogen haben und entziehen eigentlich Leute, welchen man eine Hand- oder Fussfessel verabreichen muss weil sie unzuverlässige Straftäter sind? Oder vielleicht gleich einen Chip einspritzen, damit diese GESCHICHTE MIT DEN FLÜCHTLINGEN (also ich meine die aus- und inländischen) effektiv gelöst wird? Wie war das nochmals mit „kaufen und verkaufen, der nicht das Zeichen des Tieres trägt“?

    Und jetzt noch ein neuer Hit. Die Nachfolgewaffen der 200.000 G36 Gewehre sollen elektronische Systeme beinhalten. Revolutionär also! Freut Euch Ihr Smarties, Ihr bekommt auch noch das richtige neue Smart-G36 verabreicht. Dass dazu die Chipung des bedienenden Soldaten sehr naheliegend ist, liegt auf der Hand. Ihr müsst Euch gegenüber der neuen SmartWeapon IDfizieren. Und noch mehr: Diese neuen G36 protokollieren alles. Also auch wie viel Ihr wie was wo geschossen habt. Ist das nicht geil? Also probiert nur nicht einfach mal NICHT ZU SCHIESSEN. Das können sie Euch mit den neuen smarten Gewehren nachweisen. Dienstverweigerung ist schon so eine Sache in einer transparenten militärischen Welt.

    Was meint Ihr wer die alten G36 Gewehre, also die Gewehre 3.0 bekommt? Ich würde sagen die kriegsgeilen Nahost-Importe. Die braucht man nicht zu überzeugen eine Waffe in die Hand zu nehmen, die können gar nicht abwarten so eine Knarre zu bekommen. Und die Saudi-Arabien Ausbilder? Na, das gehört doch dazu. Wer versteht diese Nahost G36 3.0 Leute und dirigiert sie in Deutschland? Wie war das mit den SS-Leuten? Für was für Aufgaben brauchte man sie früher? Aus was für Leuten bestanden die neben den typischen Deutschen? Glaubt Ihr, dass ein richtig ausgebildete IS-Soldat mit in Deutschland auf das richtige Ziel ausgebildeten Saudi-Ausbilder, Euch WEHR-UNTAUGLICHE und WEHR-UNWILLIGE Deutsche nicht auf Trap bringt?

    Tja, man hat viele Puzzle Stücke und die kann man zusammen bringen. Wenn man jetzt meint, dass man so etwas nicht GLAUBEN könnte, weil man doch so ein ultimativer GUTMENSCH ist, der erklärt dass es einen Teufel sowieso nicht gibt, sondern nur überall Engelchen, dann lebt man eben in einem Wolkenkuckucksheim aus dem man im Falle unangenehm erwacht. Und was sagen wir nach dem Erwachen?

    YES WE CAN bzw. WIR SCHAFFEN DAS!

    Manchmal braucht es etwas bis der Groschen fällt.

    Ach, nebenbei. Ist Euch die Parallele zwischen der „iranischen Raketenabwehr“ im Westen Russlands und der „nordkoreanischen Raketenabwehr“ im Osten Russlands aufgefallen? Also die Raketenabwehr in Osteuropa schützt uns doch vor wem? VOR DEM BÖSEN IRAN! Nein, nicht vor den bösen Russen! Die Russen wollten zwar eine schriftliche Bestätigung, dass dieses System nicht gegen sie gerichtet sei, aber das wollten die Amis den Russen einfach nicht geben. Also: Wir werden von iranischen Atomraketen bedroht. Und jetzt wird – wer eigentlich – von nordkoreanischen Atomraketen bedroht. Und um diese Bedrohung zu beseitigen, muss nicht etwa China’s und Russland’s Raketenabwehr, sonden die US-Raketenabwehr – wen eigentlich – schützen. Ach, ich verstehe, sie muss die Kalifornier vor der nordkoreanischen Atomrakete schützen. Moment, ist in Kalifornien nicht eine der besten Raketenabwehrstellungen der Amis überhaupt? Also: Die Russen sagen, dass eine US-Raketenabwehr innerhalb 2,5 Minuten eine konventionelle Rakete vom Himmel holt. Glaubt Ihr die Rakete ist in 2,5 Minuten über den Pazifik geflogen? Erinnerung: Die Atomraketen des Kalten Krieges brauchten 1/2 Std!!! Also, diese an V-Raketen erinnernden nordkoreanischen Raketen, sollen die Raketenabwehr der Kalifornier und Alaska überwinden und dann in den USA einschlagen. Soll ich jetzt einen Lachkrampf bekommen? Und wenn wir uns von diesem Lachkrampf erholt haben, dann machen wir uns mal Gedanken gegen wen diese neue Raketenabwehr wohl viel eher gerichtet sein mag. Und jetzt bitte nochmals die Medwedjew Rede rückspulen und anhören. WANN bitte sagte er, dass der Konflikt zu einem Problem wird? Wann sagten die Russen dass die US-Raketenabwehrschiffe vor St. Petersburg zum Problem werden was nicht mehr zu ignorieren ist? Ich erinnere mich noch gut, dass Leute hier auf IKN mich damals ausgelacht haben weil ich damals „Nordmeer“ sagte. Tja, lacht nur weiter. Es könnte Euch das Lachen eines gar nicht fernen Tages im Hals stecken bleiben.

    Ich wiederhole: Der Krug geht zum Brunnen bis er bricht. Also, ruft alle ruhig WEITER, WEITER, WEITER …. Dann habt Ihr bald Euren Spass perfekt. Was höre ich: Heute KANN es keinen grösseren Krieg mehr geben. Tja, dann träumt mal weiter.

    Noch ein Tip. Moderne Kriege werden so geführt, dass sie Menschen VERLETZEN, aber nicht TÖTEN. Ziel ist es KRÄFTE ZU BINDEN. Dazu gibt es viele Optionen. Die moderne Munition ist ein solches Element. Er soll verletzt werden, damit so viele andere Menschen wie möglich sich um den Verletzten und nicht mehr mit anderen Dingen beschäftigen. Und noch etwas: Denkt mal an Napoleon als er Moskau erobert hat und nicht kapierte, dass die Russen geistig anders ticken. Natur und deren Katastrophen sind eine Waffe. Diese Waffe kann man einsetzen. Diese Waffe bindet seeeehr viele Menschen. Ach, Euch fällt nicht ein wie man die Natur gegen Menschen einsetzen kann. Also ich denke mal an 30 Meter und höhere Wellen die auf eine Küstenstadt zurollen. Wie war das mit Fukuschima, Indonesien Tsunami etc.? Denkt mal, die Stahltüren von Schiffen, welche von Monsterwellen getroffen wurden, sind verbogen, diese Schiffe zerstört. Man geht heute sogar davon aus, das Bermudadreieck in diesem Sinne zu interpretieren. Selbst grosse Schiffe haben gegen Monsterwellen keine Chance. Und das ist jetzt nur eines von vielen vielen Beispielen. Staumauer sprengen, die Sauerei geht das Flusstal runter und begräbt alles unter sich. Einen Stau provozieren … Wasser ist einfach in den entsprechend kompetenten Händen eine Waffe. Glaubt Ihr solche modernen Waffen binden die Kräfte von Menschen? Ihr wollt auf der sicheren Seite sein? Na, dann holt Euren Sonnenstuhl raus und stellt Ihn unter den nächsten AKW-Kühlturm. Bis da einer rangeht, gibt es noch viele viele andere Optionen die HEILBAR sind. Die mit den Flugzeugen sollten mal in diesem Sinne denken. So Streifen am Himmel im Schachmuster, militärisch gibt es viele interessante Optionen die in der Atmosphäre getestet werden. Kennen wir doch mit den Atombomben damals. Fanden die auch ganz interssant entsprechende Tests und Messungen zu machen. Irgendwann war es den Menschen damals zu viel und die mochten diese Experimente nicht mehr.

    Und noch etwas: Der Zivil- und Katastrophenschutz wird ja inzwischen zum Bevölkerungsschutz zusammen gelegt. Heute habe ich einen Feuerwehrwagen mit dieser Aufschrift gesehen und die Behörde heisst ja jetzt BBK. Behörde für Bevölkerungs- und Katastrophenschutz. Ist ein Terrorangriff auf Deutschland Grundlage eines S- oder V-Falls? Wurde Deutschland dann ANGEGRIFFEN?

    Denkt mal folgendes: Eine Drohne, auch FERNWAFFE bezeichnet, greift Deutschland an. Ist das ein V-Fall? Ja, ganz klar, ist auch definiert. Wenn eine solche Fernwaffe aus Ramstein gesteuert ein anderes Land angreift, ist das dann für dieses Land AUCH ein V-Fall? Natürlich nicht! (also aus US- / deutscher Westblock-Sicht). Bruch des Völkerrechts? Who gives the shit? Na, merkt Ihr die Doppelmoral! Man legt eben immer die Gesetze so aus wie man es gerade für sich selbst gut braucht. Alles Heuchelei mit dieser Sachlichkeit und Objektivität. Recht = das was einem selbst nützt? Denkt immer an diese NEUE Rechts-Definiton, wenn Ihr demnächst unter die Räder des Rechts geratet. Das Recht des Stärkeren ist in diesem NEUEN Zeitalter wichtig. Zeigt Erdogan z.B. Stärke? Zeigt ein Trump z.B. Stärke? Demokratie ist etwas für Schwächlinge, nicht wahr?

    Ihr werdet sehen wie diese Sache weiter geht. Wie ich oben sagte: Der Krug geht zum Brunnen bis er zerbricht. Aber bitte: Nicht wieder jammern man hätte das alles nicht voraussehen können. Bitte jammert diesmal

    WIR KONNTEN, aber WOLLTEN ES NICHT VORAUS SEHEN!

    WIR KONNTEN, aber WOLLTEN gegen diese verhängnisvolle Entwicklung nichts unternehmen. Wir lagen so schön im warmen Federbettchen. Wir beteten nicht Gott, sondern die Politiker, das Goldene Kalb etc. an und die gaben uns dann schon die richtige Orientierung …

    Klar, alles Schrott was ich gerade sagte … also zurück ins Federbettchen, nur kein Stress. Einen Krieg kann es heute ganz sicher nicht mehr geben. Wissen wir doch alle! Wer hat sich eigentlich damals in Hitler geirrt? Alle! Klar, wir sind heute bessere und klügere Menschen. Uns kann doch soooooooo etwas niiiiiiiiie mehr passieren.

  6. R363 sagt:

    Wer wird einberufen: Jeder älter als 60!

  7. R363 sagt:

    Natürlich genau umgekehrt 😉

  8. […] SULTAN @Kabakci4Kabakci“ auf meine Weiterleitung eines Artikels von „IKnews“: „Türkei: Wo sind all die Häftlinge geblieben?“ (27.04.2017). Auf den bloßen Link zu diesem Artikel, der die fragwürdige Menschenrechtslage in der Türkei […]

  9. Irmonen sagt:

    und die Todesstrafe der USA Staaten? ein Grund sie, die USA, aus der Nato auszuschließen? Todesstrafe in der Türkei: Beitrittsverhandlungen abbrechen und Natoausschluß, von Politikern gefordert…..

    Ja wieder mal – wie sagten schon die Indianer, das habe ich aus den Karl May Büchern meiner Jungendzeit – der Weiße Mann spricht mit gespaltener Zunge!

  10. Melissa sagt:

    @R363

    Deinen Ärger oder Frust kann ich ja verstehen aber viellicht wären ja einige deiner Informationen hilfreich wenn du nicht so arrogant und selbstverherrlichend fast schon schizoid klingen würdest oder hast du das aus den neuesten Büchern vom Kopp-Verlag abgeschrieben?
    Habe gerade die neuesten Inhaltsverzeichnisse gelesen.

    Deine Interpretationen von teils mehr teils weniger vorhandenen Fakten sind extrem einseitig und du hast ein KRASSES Schwarz/Weiss Denken drauf.

    Meine Güte…jeder Wirtschaftswissenschaftler WEISS detailliert wie das Finanzsystem funktioniert und kann dir die Abläufe über Rezession, Inflation, Zinssenkung, Währungsreform, Schuldenschnitt MIT ODER OHNE KRIEG quasi vorhersagen, ähnlich wie Jens das hier teilweise praktiziert.

    Wenn zwei sich streiten freut sich der Dritte.Das kann man wunderbar politisch inszenieren.

    Etwas historisches Fachwissen würde dir auch mal gut tun.

    Man kann sicher lange diskutieren ob die Nationalsozialisten BEWUSSTER Teil der gesamten perversen wirtschaftlichen Kriegsinszenierung waren doch neben vielen weiteren Fakten hat es historisch Bestand, dass die Nazis 1941 1/3 der City of London Corporation mit ihren zionistischen Bankenkartellen zerbomt haben…. wie sie es immer angekündigt hatten.

    ….aber ich höre inzwischen spätestens dann auf zu lesen wenn jemand unreflektiert das Wort „deutscher Michel“ oder „Gutmensch“ oder „Schlafschaf“ verwendet, einen imaginären „Gott“ mit ins Spiel bringt oder glaubt die AfD könnte etwas verändern.

    Deutschland spielt übrigens keine große Rolle mehr für die USA seit es von Frankreich in die EWG gezwungen wurde und die EU entstanden ist.Die US-Militärbasen verlagern sich in den Osten Europas und interessanterweise nach Italien.Der Militärflugplatz Sigonella ist einer der wichtigsten der gesamten NATO.

    Weder über die Proteste der Italiener noch über die großen Demonstrationen in Ramstein berichten die Medien…

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM