Letzter Aufruf: Immobilien und Schuldsklaven bitte zusteigen.

Immer häufiger bin ich auf Menschen getroffen, die der Meinung sind, jetzt nocheinmal ordentlich Schulden machen ist das cleverste, was man machen kann.
Diese Annahme kann jemanden für den Rest seines Lebens in einem Hamsterrad gefangen halten.

Jedesmal wies ich auf die Gefahren hin, die in dieser „phantastischen Idee“ stecken. Es bleibt nur zu sagen „jeder ist seines Glückes Schmied“.

Ich würde jedem, der schon im Hamsterrad steckt oder gar noch vor hat dieses zu besteigen zumindest folgendes Dokument aufmerksam zu lesen und für sich
selbst zu bewerten. —–> Immos,Gold,Kredit Quelle. Hartgeld.com

Insbesondere sollte man sich die Frage stellen, ob man glaubt, dass die Amerikaner sich dies vor 1,5 Jahren jemals hätten träumen lassen!

Carpe diem


2 Responses to Letzter Aufruf: Immobilien und Schuldsklaven bitte zusteigen.

  1. […] Jedesmal wies ich auf die Gefahren hin, die in dieser ß?phantastischen Ideeß? stecken. Es bleibt nur zu sagen ß?jeder ist seines Glückes Schmiedß?. mehr bei Infokrieger News… […]

  2. Detoks sagt:

    Kommt auf die Art der Verzinsung und der Schulden an. Bei festen Zinssätzen in einem Hyperinflationszenario könnte es sich lohnen, Schulden mit Sachgütern (Au, AG) zu bediehnen… ­čśë

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM