US-Truppen gelandet: Syrien vor Invasion?

Lightning_Hammer_2

Wie Sibel Edmonds, ehemalige ßbersetzerin beim FBI und Gründerin der National Security Whistleblowers Coalition mitteilt, sind US und NATO-Truppen an der Grenze zu Syrien gelandet. Diese seien auf mysteriöse Weise plötzlich an der jordanischen und Syrischen Grenze aufgetaucht. Nach Sibel Edmonds haben auch mehrere internatinale Quellen diese Nachricht bestätigt.


US-Medien sind angewiesen worden, diese Nachricht zu zensieren, so Russia Today weiter. Sibel Edmons gibt auch an, dass die US- und NATO-Truppen türkische Militärs ausbilden, um im Norden Syriens angreifen zu können.

Ein irakischer Journalist aus London soll bestätigt haben, dass die US-Truppen, welche den Irak letzte Woche verlassen haben, anstatt zurück zu kehren in die USA nun nach Jordanien verlegt wurden.

Edmond schreibt in Ihrem Bericht, dass NATO Truppen bereits seit Mai diesen Jahres Soldaten außerhalb Syriens ausbilden, jedoch auch hier für die US-Medien bis heute Nachrichtensperre gilt.[1]

Fazit: Die USA und NATO haben offensichtlich an den Grenzen von Syrien massiv Truppen aufgebaut. Die Medienpropaganda ist weit fortgeschritten und so ist ein Angriff auf Syrien immer wahrscheinlicher. Russland wird alleine aufgrund seine Marinebasis dort nicht untätig zusehen, was der entsendete Flugzeugträger unmissverständlich deutlich macht. Das Bündnis zwischen dem Iran und Syrien ist ein weiteres Pulverfass, wo auch China den Finger am Abzug hat. Neben einer fast sicheren Energiekrise, ist hier ein heftiges Eskalationspotential gegeben.

Carpe diem und danke an Frank für den Hinweis

[1] http://rt.com/usa/news/us-nato-syria-edmonds-709/


4 Responses to US-Truppen gelandet: Syrien vor Invasion?

  1. olf sagt:

    Zunächst einmal wird das ein Proxy Krieg.
    Viele Syrer werden ihr Leben lassen und sich gegenseitig in einem Bruderkrieg abschlachten.
    Mit russischer und iranischer Hilfe auf der einen und USA Nato Hilfe auf der anderen Seite.
    Die beiden Parteien werden nicht direkt gegeneinander antreten.
    NOCH nicht.

    Wenn das mit dieser Rothschild Doktrin jedoch stimmt, das man den nahen Osten haben will, was allerdings nicht durch Anhänger Rothschild bestätigt wird oder werden kann führt der Krieg dann zwangsläufig irgendwann zu großen Krach!

    So sieht also der Kampf um die Weltressourcen aus.

    Stellt euch mal vor was uns erst noch erwartet wenn wir um Nahrungsmittel, vornehmlich Wasser kämpfen müssen.

    Tja der Mensch was für eine Verschwendung von Ressourcen, im wahrsten Sinne des Wortes.

    Man kann da echt nur hoffen das GOTT oder Mutter ERDE irgendwann mal die Notbremse zieht….

  2. Frank H. sagt:

    Du meinst das wird ein purer Stellvertreterkrieg wie in Libyen, bei dem man nur massiv von aussen nachhilft. Und diesmal ohne UNO Resolutionß? Scheinbar war das letzte Mal zu peinlich, weil weltweit die Menschen begreifen wie diese UNO funktioniert, nämlich gegen die Interessen ganzer Völker im Namen Gott Mammons.

  3. Frank H. sagt:

    EUTIMES: Konnte man gestern schon bei RT lesen.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM