Kalte Fusion : NASA bestätigt Basis-Innovation

nasa

Das folgende Video bestätigt, was viele schon ahnen. Die Kalte Fusion funktioniert. Eine Basis-Innovation zum jetzigen Zeitpunkt, hätte durchaus das Potential den Crash um eine oder mehrere Dekaden zu verschieben. Viele Medien hatten Andrea Rossi vor kurzem noch belächelt, als dieser seinen Reaktor vorstellte, nun da die NASA sich öffentlich dazu äußert, sollte die Sachlage anders aussehen.


Zuerst möchte ich Emily danken, welche mir den Link zukommen ließ.

In diesem Video wird bestätigt, dass die kalte Fusion funktioniert und besonders im privaten Bereich nutzbar wäre. Einleitung und Leadout habe ich nicht übersetzt, da es zwar für mich verständlich scheint, aber es trotz allem akkurat übersetzt werden muss.

Eine solche Innovation könnte einen irrsinnigen Bedarf bedienen und die Energieprobleme auf lange Zeit lösen. Regierungen und ßlkonzernen jedoch würde das komplett in die Queere kommen und so bleibt abzuwarten, wie es mit der Geschichte weitergeht. Sollte es dem Massenmarkt zugänglich gemacht werden, würde sich sehr viel auf dem Planeten verändern.

Hier Links zu den Erklärungen auch zur kalten Fusion und zur NASA:

http://de.wikipedia.org/wiki/Kalte_Fusion#Nickel-Wasserstoff-Reaktion.3F

http://de.wikipedia.org/wiki/Plasmon_%28Physik%29

http://de.wikipedia.org/wiki/Polariton

http://technologygateway.nasa.gov/media/CC/lenr/lenr.html

Carpe diem

Weitere interessante Artikel:


83 Responses to Kalte Fusion : NASA bestätigt Basis-Innovation

  1. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Guten Morgen

    Also das mit dem Pertpetuum Mobile hat ich auch so gemeint das es das nicht gibt, es wirken nur Kräfte die noch unbekannt sind.

    Deinen Nick hab ich Geguugelt hat mich Interesiert. :-)

    Aber zurück zum Thema Kalte Fusion funktioniert:

    (Mann muss nur der Spur des Geldes folgen)

    Sie geben nicht dierekt zu das es Kalte Fusion ist sondern ein Effekt der noch nicht bekannt ist,
    somit müssen sie auch nicht zugeben das Transmutation funktioniert.
    Das wird der größte Coup den die bekannte Menschheit gesehen hat.
    Die Technik zur Stromherstellung wird dem Verbraucher aufgehalst(Sollen sie sich doch selber mit der Kostenintensiven Technik rumschlagen)
    Die Wartungsintensiven Großkraftwerke kommen weg,und damit auch 90% des Kostenintensiven Humankapitals.
    Somit brauche ich auch keine Kostenverurschenden ßberlandleitungen mehr.
    Das Monopol auf den Brennstoff reicht völlig aus um damit soviel “Geld” zuverdienen das es nicht mehr vorstellbar ist.
    Dazu kommen die Erstanschffungen der Hardware und Wartung die ja jetzt der Stromkunde selber Zahlt.

    Also ganz normales Mangerdenken Outsourcen, Kostenminimieren und Schweineviel “Geld” verdienen.

    Damit brauche ich auch die Smartgrids nicht mehr,die ja auch nur Kosten Verursachen.
    Die Grünen schreien Hurra,von den Bankstern gibt es Standing Ovations und die Politiker entgehen dem Strick.

    Und das Beste ist sie brauchen nicht mal Technik zu entblössen die viel Weiter ist.

    Wir kriegen doch eh nur zu sehen was seit Dreisig Jahren überholt ist.

  2. Mr Mindcontrol sagt:

    Ja jetzt habe ich das PDF gelesen. Es kann ja was dran sein, aber wir stehen mit Sicherheit am Anfang der Forschung, in so etwas z.B. reinzuschreiben wie viel Energie in einen Kubikmeter steckt halte ich für unseriös!
    Vorzugeben genau zu wissen wie das alles zusammenhängt ist typisch für Esotheriker.
    Ich bin nicht gegen jede Esotherik, dass es Seele und “Magie” gibt glaube ich auch. Aber typische Esos behaupten in hochstablerischer Weise genau zu wissen wie was zusammenhängt und meinen es auch genau berechnen zu können wie z.B. Astrologen.
    Ohne mich bitte, es gab in den vergangenen Jahrzehnten schon genug Betrüger.

  3. Frank H. sagt:

    Die Nasa ist meilenweit von einer Entdeckung entfernt.
    Hier ein Video aus Europa von 2009. Wie von Geisterhand läuft der Motor. Dabei ist es nur reine Physik.
    http://nexusilluminati.blogspot.com/2010/05/successful-university-test.html

  4. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Rossi 10-KW-Energiekatalysator (für Haushalte): Bedeutsame Durchbrüche

    http://www.politaia.org/wissenschaft-forschung/technologie/rossi-10-kw-energiekatalysator-fur-haushalte-bedeutsame-durchbruche/

  5. [...] Kalte Fusion : NASA bestätigt Basis-Innovation | Ik-News [...]

  6. sonnigegruesse sagt:

    Hallo Zusammen,
    ich habe mir einige Posts durchgelesen, recht interessant.
    Meine grundsätzliche Frage zu Rossi´s Erfindung
    (allein schon der Name kalte Fusion,
    jagt mir kalte Schauer über den Rücken)

    Ist das nicht ein besonders perfider Schachzug der Atomindustrie, um den Erneuerbaren Energien den Garaus zu machen?

    ich kann mir nur schwer vorstellen (ich habe die Versprechungen im letzten Jahrhundert noch erlebt, Atomkraft, die Lösung aller Probleme)
    dass die ganze Sache wirklich ohne schädliche, radioaktive oder sonstige noch nicht bekannte Strahlung vonstatten geht!

    Wer hier hat belastbare Beweise, oder Fakten, die etwas Licht in diese mysteriöse,
    etwas futuristische Melange bringt?
    Mit sonnigen Grüßen

Hinterlasse eine Antwort