Gehackt

Hi, wer in den letzten 2-3 Stunden auf IKN unterwegs war möge doch bitte (sofern er denn unter Windows unterwegs ist und seinen Webbrowser nicht mit NoScript oder ähnlichem schützt) den Virenscanner aktualisieren und drüber laufen lassen. Tatsächlich wurde IKN für ein paar Minuten “gehackt”, d.h. ein Angreifer hat es geschafft ein iFrame ins Layout einzubauen. Schuld ist schätzungsweise (wir tüfteln das noch aus) WordPress.

Wir bitten die evtl. entstandenen Unannehmlichkeiten zu entschuldigen. Derartige Angriffe sind bei uns an der Tagesordnung, und irgendwann musste ja mal einer durchkommen. grtz, anx

Weitere interessante Artikel:

  • No Related Posts

57 Responses to Gehackt

  1. Frank H. sagt:

    Abwehrmassnahmen von Lüsen und Schaben auf dem PC Flur:

    Erstens man nutze eifrigst ein Linux Derivat wie Ubuntu oder SuSELinux oder LinuxMint etc. pp. statt CIA ßpfel und Redmont Talks with FBI.

    Dann nutze man Opera und nicht Multiple Sklerose Internet Explorer und nicht den Mac CIA Internet Explorer.

    Leider ist FireFox nicht mehr sicher! Bereits mehrfach gebohrt. Die Pflege hat nachgelassen.

    So das von meiner Seite, grüße aus der Unix Welt.

  2. also gut das ich noch so einen roten regenschirm unten in der task leiste habe. ;-)

  3. Frank H. sagt:

    Ein schweres Erdbeben der Stärke 7,9 hat am Dienstag die Pazifikküste von Mexiko erschüttert. Dies teilte die US-Erdbebenwarte (USGS) mit.

    Ein langes, schweres Erdbeben hat am Dienstagabend (MEZ) die mexikanische Hauptstadt Mexiko-Stadt erschüttert.

    Es hatte nach Angaben de US-Erdbebenwarte eine Stärke von 7,9. Das Zentrum lag in rund zehn Kilometern Tiefe im südmexikanischen Staat Guerrero.

    Auch in der Hauptstadt Mexiko-Stadt schwankten Gebäude. Beschäftigte rannten aus ihren Büros, Anwohner verließen in Panik ihre Wohnungen. Der Bürgermeister der Hauptstadt, Marcello Ebrard, twitterte: ß?Wir haben ein Erdbebenß?.

    Menschen liefen auf die Straße. Hochhäuser schwankten, wie ein dpa-Reporter berichtete. Hubschrauber kreisten über der Hauptstadt.

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article13933381/Erdbeben-der-Staerke-7-9-erschuettert-Mexiko-Stadt.html

  4. Irmonen sagt:

    Vorsorge – Selbversorgen, für Städter ohne Balkon:
    die hängenden Fenstergärten zum selbermachen:
    http://www.youtube.com/watch?v=-8shuvMGIvc&feature=player_embedded

  5. Irmonen sagt:

    da bin ich falsch gelandet wollte zu offtopid, sorry

  6. chris321 sagt:

    Das Mini-X Betriebssystem hat jetzt nicht nur die EU-Unterstützung von ca. 3 Mio. kurz vor der Embedded in Nürnberg bekommen, sondern hat auch die erste Runde im GSoC (Google Summer of Code) bestanden.

    Ist jetzt ein bisschen Stress bei “den Anglikanern”, weil ihnen das gar nicht gefällt zumal Mini-X konkret darauf zielt
    + eine hohe Transparenz und Standardisierung auch bzgl. des IT-Wissenstandes über ganz Europa zu schaffen
    + eine sehr grundlegende für alle IT-Spezialisten noch nachvollziehbare Basis zu werden auf die sich alle als Mindestvoraussetzungen einigen können
    + eine Unabhängigkeit zur US-Vorherrschaft zu werden
    + zunehmend die Chance bekommt so wie die Programmiersprache Ada und Hardware im US-Militär, von Regierungen in Zukunft für Ausschreibungen herangezogen zu werden
    + Maschinenhersteller EU-nationenübergreifend eine EU-standardkonforme Lösung zu bieten.
    + durch den universitären Hintergrund die Sache einfach deutlich weniger chaotisch ist als viele andere OpenSource Projekte und das Potential hat so auch strukturierter zu bleiben

    usw.

    Die Anglikaner meinen, dass so ein Lobbyismus von EU und Regierungsseite nicht erfolgsversprechend sei. Ich habe mich gewundert was für eine “Wut über die E.U. oder U.E.” (wie sie schreiben) existiert. In dem Moment musste ich mich schon sehr wundern? Wenn wir das gegen die EU haben, das ist ja eine Sache, aber warum diese Wut von der anderen Seite von der ich das gar nicht erwartet habe. Was haben wir den USA angetan oder warum sind die so wütend auf uns? Hat die anglikanische Propaganda es geschafft Hass auf uns zu schüren wir wären an der Weltwirtschaftskrise schuld? Also das hat mich dann doch schon sehr gewundert und die Diskussion rund um die Mini-X Unterstützung war dann quasi bei ihnen wie der Deckel auf dem dampfenden Topf.

    Kann mir mal jemand der die Lage hier besser versteht erklären warum die auf uns Europäer so stinkig sind. Ok, die führen wohl einen Wirtschaftskrieg gegen uns, aber das geht ja schon inzwischen ins emotionale? Die Resonanz die ich so registriert habe, die kam mir doch vor wie die Reaktion Polen gegen die Russen, recht schlecht drauf, feindschaftliche Tendenz, aber irgendwie dennoch zu feige es offen zu sagen …

  7. Habnix sagt:

    Die Amis haben einige Wirtschaftliche Probleme und die werden noch Gift und Galle spucken bis nach Europa.

    Ihre dingsbums Papiere glaube ich Pfandpapiere oder Anleihepapiere werden sie in Zukunft vielleicht nicht mehr so schnell los.

    Kein Kredit mehr für die Amis,oh wie kreuslich. ;-)

  8. Sundance sagt:

    Auf was hat der Hacker zugegriffen ?
    Was gibt es hinterm Vorhang, was nicht auch online ist?

  9. chris321 sagt:

    Ich hatte auch einen Eindruck von Konkurrenzdenken den ich früher nicht so wahrgenommen habe. Könnte sein, die wollen auf keinen Fall, dass die EU mehr zusammen rückt. Die wollen eine zerstrittene gespaltene EU, so habe ich den Eindruck gehabt. Dann kommt man da mit einem EU-Gemeinschaftsprojekt und da flippen die Amis und Engländer aus. Die USA & Engländer wollen keine autonome und keine starke EU, so muss man das wohl verstehen. Mit einem Verlust der nationalen Identität oder Kultur wie wir das hier bei uns in Europa verstehen, hat diese EU-Ablehnung von abroad nichts zu tun. Deren Ablehnung ist eine klare Absage an Autonomie und Stärke. Quasi: Sie, “unsere Freunde” wollen anscheinend keinen 2. neben sich haben!?

  10. bald eagle sagt:

    bleib standhaft cheffe,

    die können den “sand im meer” nicht leerschaufeln.
    wir sind schon zuviele!

    ps:

    für alle fälle,wenn du mal ne neue seite aufmachen musst,
    wie sollen wir vorgehen,um ik wieder zu finden?!

  11. sternenstaub sagt:

    Hallo Jens
    eine frage dazu :
    gestern kamen Mails , die ich an gmail,yahoo.de, t- online und freenet versandte immer zurueck mit dem Vermerk : ihre mails wurde abgelehnt weil moeglicherweise ein virus bei ihnen ist .
    Ich habe nun mehrere accounts, und bei allen passierte das gleiche .
    Was ich aber nicht verstehe, das es innerhalb Spaniens ,Amerika und Asien problemlos ging .
    Mein Virenprogramm zeigt aber nichts an, sagt , das alles in Ordnung ist .
    Ich habe dann jemanden gebeten, an die deutschen Emails ebenfalls zu senden, und der hatte das gleiche Problem, alle Mails kamen mit der Virenwarnung zurueck .
    Ich schliesse einmal aus, wobei er auch auf deiner Seite war, das es etwas damit zu tun hat .
    Die emails von besagten Deutschen, kamen aber problemlos hier an .
    Gruss
    helga

  12. bruujo sagt:

    @chris321
    ich halte das für “reverse psychology” – im gegenteil: die EU ist eine Erfindung Washingtons.
    see : http://www.mmnews.de/index.php/politik/9735-von-der-udssr-zur-eudssr-und-nwo

  13. bruujo sagt:

    wenn er einen iFrame platziert hat, muss er übern secure port als admin rein.

Hinterlasse eine Antwort