Katalanen stimmen für Unabhängigkeit von Spanien

España - Comunidades autónomas: Cataluña

Die Separatisten bekamen bei den Wahlen ausreichende Unterstützung, eine Mehrheit der Katalanen wollen die Unabhängigkeit von Spanien. Die wirtschaftlich stärkste Region Spaniens machte nun den Weg frei für ein Referendum über die Gründung eines unabhängigen Staates. Die Zentralregierung in Madrid kündigte indes an, zur Not ein Verbot der Abstimmung über das Verfassungsgericht durchzusetzen und erklärte, ein solches Referendum sei illegal. Die Krise dürfte den Separatisten massiven Aufschwung geben und auch andere Regionen befeuern. Spanien steht somit vor einer schicksalhaften Zeit.


Die regierende Partei (PP) von Regierungschef Mariano Rajoy konnte bei den Wahlen 19 Sitze im Parlament auf sich vereinen. Das ist eine relativ klare Absage an die spanische Zentralregierung. Auch für die Partei des amtierenden Ministerpräsident Artur Mas lief es nicht wie erwartet, die CiU bekam 12 Sitze weniger als bei der Wahl 2010. Die nationalistische Linke (ERC) hingegen konnte 11 Sitze hinzugewinnen und gilt als wahrscheinlichster Koalitionspartner für die Partei von Mas. Beide Parteien sprechen sich für die Unabhängigkeit von Spanien aus.

Die Verschuldung Kataloniens ist die Höchste in Spanien, was von den Separatisten der spanischen Regierung angelastet wird. Die hohen Zahlungen an die Zentralregierung zur Stützung gesamt Spaniens belaste die Region stark. Trotz der Niederlage der CiU ist die Position für eine Sezession aussichtsreich, nicht nur die ERC gilt als sicherer Partner. Bereits mit der ERC als Koalitionspartner könnte die Mehrheit erreicht werden. Beide Parteien vereinen zusammen 71 der 135 Sitze auf sich.

Die Wahlbeteiligung der 5,4 Millionen wahlberechtigten Katalanen gilt als rekordverdächtig, diese wurde auch als Abstimmung über die Unabhängigkeit bezeichnet. Der Zeitpunkt für die spanische Zentralregierung könnte ungünstiger nicht sein. Die Wirtschaft liegt am Boden und die Arbeitslosenzahlen explodieren. Abgaben steigen und Sozialleistungen werden auf ein absolutes Mindestmaß eingedampft.

Artur Mas kündigte an, er werde an den Plänen und dem Referendum zur Unabhängigkeit Kataloniens festhalten, auch wenn seine Partei etliche Sitze einbüßte. Umfragen zu Folge sind mehr als 50% der Katalanen für die Unabhängigkeit von Spanien.

Eine Abspaltung der Region könnte eine weitere Kette an Problemen auslösen, aus diesem Grund wird die Regierung alles daran setzen, dieses zu verhindern. Für den europäischen “Integrationsprozess” wäre es auch ein herber Rückschlag, die Linie ist vereinen und nicht teilen.

Wann das Referendum starten soll, ist noch nicht bekannt.

Carpe diem


7 Responses to Katalanen stimmen für Unabhängigkeit von Spanien

  1. Frank H. sagt:

    Ich bin der Meinung es endet wie mit dem Baskenland. Die Separatisten sind politisch nicht homogen. Im übrigen Teilautonom sind die Katalanen schon heute. Bis hin zur Amtssprache. Entweder es kommt zu Gewalttaten oder es bleibt mehr oder weniger kompliziert.
    Ausserdem ist Spanien so labil, das der drohende Kollaps die Fragen in Schutt und Asche von selbst auflösen könnte.
    Sehr zu empfehlen ist ein Artikel von Olaf Henkel.
    http://www.handelsblatt.com/meinung/kolumnen/kurz-und-schmerzhaft/henkel-trocken-was-die-wahl-in-katalonien-mit-dem-euro-zu-tun-hat/7437218.html

    Anmerkung am Rande: Für mich ist das Scheitern des Eurogipfels am Wochenende über den EU Megahaushalt viel dramatischer. Heute sollen es die Finanzminister nochmals versuchen.

  2. AE-35 sagt:

    Erst werden sie appellieren, dann Ängste verbreiten, drohen, klagen, dann einmarschieren.

    Am Ende steht der Bürgerkrieg.

    Staaten sind systemisch-defizitäre Massenmenschhaltungsbetriebe und NICHTS anderes!

    Ich wünsche den Katalanen, dass sie sich ihre Freiheit erkämpfen.

    Und allen anderen Regionen dieser Welt wünsche ich, dass sie dem Beispiel der Katalanen folgen!

    Für die Seelen der Völker ist es an der Zeit wieder nach Hause zu kommen.

    Lasst die Menschheit vom Krebs dieses Planeten zum Krebs dieses Systems werden, dann stirbt was uns wirklich bedroht.

    Und Regionalität ist das Mittel der Wahl dazu!

    Nur hieraus kann Mitbestimmung und daraus resultierend Mitverantwortung erwachsen.

    Alles andere folgt von selbst!

    AE-35

    “… Wir lassen Maschinen für uns arbeiten und sie denken auch für uns. Die Klugheit hat uns hochmütig werden lassen, und unsere Herzen kalt und hart. Wir sprechen zu viel und fühlen zu wenig. Aber zuerst kommt die Menschlichkeit und dann erst die Maschinen. Vor Klugheit und Wissen kommt Toleranz und Güte. Ohne Menschlichkeit und Nächstenliebe ist unser Dasein nicht lebenswert.

    Die Männer, die heute die Menschlichkeit mit Füssen treten, werden nicht immer da sein. Ihre Grausamkeit stirbt mit ihnen, und auch ihr Hass. Die Freiheit, die sie den Menschen genommen haben, wird ihnen dann zurückgegeben werden.

    Auch wenn es Blut und Tränen kostet, für die Freiheit ist kein Opfer zu groß. Soldaten, vertraut euch nicht Barbaren an, Unmenschen die euch verachten, und denen euer Leben nichts wert ist, ihr seid für sie nur Sklaven. Ihr habt das zu tun, das zu glauben, das zu fühlen. Ihr werdet gedrillt, gefüttert, wie Vieh behandelt, und seid nichts weiter als Kanonenfutter. Ihr seid viel zu schade für diese verehrten Subjekte. Diese Maschinenmenschen, mit Maschinenköpfen, und Maschinenherzen. Ihr seid keine Roboter, ihr seid keine Tiere, ihr seid Menschen!

    Bewahrt euch die Menschlichkeit in euren Herzen und hasst nicht, nur wer nicht geliebt wird, hasst. …”
    Charles Chaplin, zitiert aus “The great Dictator” (1940)

  3. Perseus44 sagt:

    Frank H.,

    Bevor man so einen Unsinn ablässt, sollte man Katalonien alias Kastilien kennen, Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft dieses Landes, das zu den ältesten Kulturen in Europa zählt, zu kennen ist dabei ebenfalls nicht verkehrt.
    Die Catalanen sind ein eigenständiger Volksschlag innerhalb der iberischen Halbinsel und mit den Basken in keinster Weise zu vergleichen.
    Um da mit reden zu können sollte man Spanien und seine Regionen schon ein wenig kennen, ansonsten empfiehlt es sich, einfach den Mund zu halten.

    Gruss
    Perseus

  4. […] Katalanen stimmen für Unabhängigkeit von Spanien Veröffentlicht am 26. November 2012 von Samy Fresh Quelle: IK News.de […]

  5. chris321 sagt:

    Warum erinnert mich diese Geschichte so ungemein an das Ende der UdSSR? Vielleicht weil wir in der EUdSSR leben?

  6. Frank H. sagt:

    Ohne Moos nix los.

  7. karugua sagt:

    Wann endlich werden die Bayern und die Württemberger auf ihre unabhängigkeit pochen. Na, das wäre doch ein mittel um die NWO-ler aufzuschrecken. Danach vielleicht die Preussen usw. Jedes dieser gebiete hat das zeug weitgehend autark zu werden. Die Bayern sind ja dafür besonders geeignet. Die haben noch eine kleine patriotische ader zur verfügung. Während die Schwaben zwar tüfteln können aber politische zwerge sind. Für so etwas würde ich sofort als welterfahrener Stuttgarter das spatzenbrett erheben.

Hinterlasse eine Antwort