Mario Draghi: Garantierte 16,3% Zinsen für Jedermann?

geldsegen

Die Zeiten sind hart für den einfachen Sparer, auf Konten und Sparbüchern lässt sich nur schwierig ein Zins erwirtschaften, welcher nicht mit einem Sprint von der Inflationsrate abgehängt wird. Mario Draghi, seines Zeichens der Präsident der EZB, wollte diesen Umstand beseitigen. Da er ein Mann der Tat ist, schuf er ein todsicheres Instrument namentlich “Outright Monetary Transactions(OMT)”. Hier lässt sich gutes und sicheres Geld verdienen, aber auch für Jedermann?


Ein besonders lukratives und sicheres Geschäft sind demnach griechische Staatsanleihen. Das Land hat nicht nur Sonne, Meer und Gastfreundschaft zu bieten, nein hier können Sie helfen und nebenbei auch noch ordentlich Kasse machen. Mit einem kleinen Rückblick in das Jahr 1961 und 1963 wird das “Investment” dann auch entsprechend vertraglich gesichert.

Um der Verwirrung vorweg zu greifen, der Vertrag wurde zwar zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Königreich Griechenland geschlossen, allerdings ist die Republik Griechenland Rechtsnachfolger. Wir haben uns die Gültigkeit des Vertrages durch das Wirtschaftsministerium bestätigen lassen.

In den Kommentaren eines vorherigen Artikels war der Leser fidas81 so freundlich und suchte uns das Pendant in Griechenland heraus. Er schrieb unter anderem:

Die Schutzbestimmungen des besagten Abkommens zwischen GR/D vom 27.03.1961 ueber die “Foerderung und den gegenseitigen Schutz von Kapitalanlagen ” gelten fuer die Anleger auch heute. Fuer den Fall, dass inzwischen neuere Bestimmungen verabschiedet wurden , die einen noch groesseren Schutz gewaeren, haetten diese Vorrang.

Hier der Link für den Zugang zum Gesetz 4180 , wo auch der deutsche Text eingefügt ist :

Der Link wegen der Länge verkürzt (A.d.R)

Hoffe als “Grieche” mit Sitz in GR meinen europaeischen Mitbuergern geholfen zu haben im gemeinsamen Ueberlebenskampf gegen die Bankster.[1]

Nehmen Sie nun das Gelesene und lassen es sich auf der Zunge zergehen. Griechische Staatsanleihen mit 10 jähriger Laufzeit rentieren im Augenblick bei 16,3%
Das ist ausschließlich die Rendite, da ist also noch etwas mehr Musik drin.
Nun nehmen Sie den Vertrag zum Investitionsschutz zwischen Griechenland und der BRD und würzen das Ganze mit einer Prise von Mario Draghis “Outright Monetary Transactions(OMT)“. Langsam und genüsslich lassen Sie den Mixer anlaufen und die Zutaten zu einer cremigen und geschmeidigen Masse vermischen. Schon haben Sie das perfekte Anlageinstrument. Sicherer sind nur noch Gold, Silber und andere greifbare Assets.

Natürlich drängte sich die Frage auf, kann das Jeder machen und so kontaktierten wir die EZB, um diese und andere Fragen zu klären. Zum jetzigen Zeitpunkt ist man dort damit beschäftigt, das zu klären und wie die Formulierung “Investor” zu verstehen ist. Zuerst teilte man mir mit, es würde sich dabei um institutionelle Anleger handeln, für welche das OMT-Programm gültig sei. Auf meinen Einwand hin, dass der Begriff Investor eben nicht nur institutionelle Anleger bezeichnet, wurde mir eine Aufklärung zugesichert.

Hat Mario Draghi ohne daran zu denken etwa auch die Büchse der Pandora für die Sparer geöffnet? So ließe sich zumindest vor dem zu erwartenden Crash und Zusammenbruch der EZB an der Angelegenheit partizipieren.

Besonders interessant ist noch der Umstand, dass bisher nach Aussagen der EZB keinerlei Gebrauch vom OMT-Programm gemacht wurde. Das ist ein untrügliches Zeichen, wie sicher diese Anlage noch gesehen wird. In die EZB wird verklappt, wenn das Schiff zu sinken beginnt. Bis dahin gilt, solange die Musik spielt wird auch getanzt.

Unter dem Artikel werden noch die Links zum Bundesgesetzblatt gepostet, wo der Vertrag zwischen Griechenland und der Bundesrepublik veröffentlicht wurde. Einen Haircut braucht man also auch nicht befürchten, dem Vertrag sei Dank. Dass die Anleger sich beim ersten Haircut für Griechenland ins Boxhorn haben jagen lassen, ist nun wirklich eigene Schuld.

Sobald wir die Mitteilung der EZB haben, wer nun eigentlich als Investor gilt, reichen wir diese nach. Der Artikel soll keine Anlageberatung darstellen oder ersetzen, sondern spiegelt nur die Meinung des Autoren wieder.

Carpe diem

[1] http://www.iknews.de/2012/03/16/griechenland-haircut-unzulassig-fur-deutschland/comment-page-1/#comment-139110

[Anlage] BGBl, 1963 II, 216
[Anlage] BGBl 1963 II, 914 Punkt 10

Weitere interessante Artikel:


16 Responses to Mario Draghi: Garantierte 16,3% Zinsen für Jedermann?

  1. Jens Blecker sagt:

    Das kann man schon als Covered Bonds bezeichnen ;)

  2. Maulhure sagt:

    Bei Goldman Sachs ist schon wieder seit Stunden Party. Man trinkt schon nicht mehr aus Gläsern,
    sondern direkt den Champus aus der Flasche. Gerade kommt die 3. Fuhre Escort – Girls im Fahrstuhl hoch und Lloyd Blankfein hat beschlossen die Party mit den Jungs auf die Dachterrasse zu verlegen um ein paar Lines und die kubanischen Siegerzigarren zu paffen und sich als König der Welt zu fühlen.

    Per Video zugeschaltet sind die beiden besten Auߟendienstmitarbeiter in Europa: Mario Monti und Mario Draghi alis The Super Mario Bros. “Tausend Dank euch beiden. “Der Weihnachtsbonus wird legendär. Ein gutes Jahr für unser Unternehmen.”

  3. Irmonen sagt:

    sollten wir uns da nicht als IKN istitutionelle Anlagegemeinschaft eintragen lassen und diese Seite dann damit finanzieren, das wäre doch mal was….

  4. Nver2Much sagt:

    Wie wäre es mit einer Luftbrücke nach Palästina, ich bin mit 100 €uronen dabei.

    Wer bietet mehr, wer macht mit?

  5. Jens Blecker sagt:

    Liebe Irmonen, du wirst lachen, aber ich denke im Augenblick über ein ähnliches Konzept nach nur dann halt richtig als Verlag. Mit Lesern als Aktionären…sozusagen. Etliche wirklich gute Blogger und Journalisten würden mitziehen, da war ich schon fleißig. Nur kann IKN das nicht alleine wuppen.

  6. Irmonen sagt:

    hundert Euro, da mach ich gleich mit

  7. Irmonen sagt:

    also das würde mich schon mal so ganz sportlich gedacht sehr, sehr reizen, nicht für einen persönlichen Go(e)ldrausch, sondern um den Goliath-Banksters und Co, als IKN-Davids, eins vor den Latz zu knallen.

  8. Nver2Much sagt:

    Na dann sind wir schon zwei :-)

  9. Nver2Much sagt:

    200 €uronen sind schon da, wer bietet mehr, wer macht mit?

  10. Nver2Much sagt:

    Übrigens Ihr könnt auch tiefer einsteigen.

    Das Buy In liegt bei 5 €uronen.

    Auf Deutsch, denn ich mag keine Anglizismen wenn sie dort sind wo sie nicht hingehören.

    Ihr könnt Euch beteiligen wenn Ihr bereit seid “Rosinen Bomber” nach Palästina zu schicken. Mit nur 5 €uronen.

    Wenn wir die Banken beiseite haben, dann reicht auch nur 1 Euro, aber in der Gegenwart kosten die Überweisungen Geld.

    Jemand schreibt, nämlich der Computer schreibt Zahlen und der kostet ein paar Cent die Stunde und bringt zig Tausende €uronen ein.

    Sozusagen hinter der “Boxengasse”

  11. Nver2Much sagt:

    Seht Ihr, obwohl Irmonen 100 €uronen spendet und ich 100 € trotzdem ist niemand da der auch nur 5 € spenden will-

    Und dann wollen wir uns über die Banker beschweren, wenn wir selbst genauso knausrig sind…

    Und unter dem Umstand die Rosinen Bomber damals waren eine Farce.

    Nachdem sie ganz Deutschland platt gemacht haben, schicken sie uns Rosinen Bomber das wir nicht so sehr darunter leiden, das sie uns vorher platt gebombt haben.

    Deshalb ist Rosinenbomber heutzutage etwas positives ohne negativen Hintergrund.

    Hab ein Herz für das kleine Kind im Gaza Streifen und dessen Eltern

    Ich bin ein Palästinenser…

  12. Nver2Much sagt:

    “Ich bin ein Palästinenser…”

    Falls das jemand in den falschen Hals gerutscht ist.

    Das war eine Wiederholumg von

    ” Ich bin ein Berliner…”

    Gute Nacht, bis Morgen.

  13. ArnoNyhm sagt:

    ähem.. -Leute, bei aller Euphorie: Ist Euch schon mal irgendwie aufgefallen, dass seit Ausbruch der Eurokrise nicht ein einziges zuvor gegebenes Versprechen und insbesondere auch kein einziger Vertrag und kein einziges Gesetz seitens der EUdssr eingehalten wurde?
    Dass der Europäische Gerichtshof gerade heute den ESM als legal eingestuft hat? Dass die Justiz vollkommen gleichgeschaltet zu den Amok-laufenden Politikern agiert?

    Und da glaubt Ihr, auf Basis eines alten Gesetzes ein sicheres 10-Jahresinvest in GR-Anleihen machen zu können?
    -Sorry, aber bei “totsicheren” GR-Anleihen ist nur eines sicher: Der Tod Eurer Anleihe..

  14. Jens Blecker sagt:

    Aufgrund der Randaten zu deinem Account bleibst du auf moderiert, wenn es recht ist ;)

    Du gehörst offensichtlich eher zu den finanziellen Beobachtern, oder zum Board der EZB :P Was du schreibst ist absoluter Nonsens. Folge dem Big Money mein Freund, da ist der Weg gepflastert!

  15. Jens Blecker sagt:

    Ist Draghis Bazooka am Ende ein Rohrkrepierer, oder ein perpetuum Mobile? Ein Auszug aus der Presseerklärung der Buba welche mir die EZB eben zugeschickt hat:

    Geltungsbereich
    Geldpolitische Outright-Geschäfte werden künftig, wie weiter oben erläutert, bei makroökonomischen
    Anpassungsprogrammen oder vorsorglichen Programmen der EFSF bzw. des ESM in Erwägung gezogen.
    Sie kommen auch für Mitgliedstaaten in Betracht, die bereits ein makroökonomisches
    Anpassungsprogramm durchlaufen, wenn ihr Zugang zum Anleihemarkt wieder hergestellt wird.

    Da bleiben einige Fragen offen und glauben Sie mir, die habe ich gestellt.

    Update folgt!

Hinterlasse eine Antwort