Fakten lügen nicht: Gladio – NATO-Geheimarmeen

220px-Gladio_Logo

Es gibt sehr viele Debatten darüber, was Regierungen alles bereit wären zu tun, um die eigenen Ziele zu erreichen. Ein Ereignis, welches immer wieder in den Fokus rückt, ist die sogenannte „False Flag Operation“, sprich ein Angriff „unter falscher Flagge“. Anständige und bodenständige Bürger haben mit solchen Behauptungen so ihre Probleme. Zu unglaublich klingt es, dass eine Regierung Tote in Kauf nimmt, nur um gewisse Ziele zu erreichen. Mit einer Artikelserie möchten wir den Lesern einige – eigentlich unglaubliche Ereignisse – zeigen, welche mittlerweile belegt sind. Daran gibt es nichts wegzudiskutieren.


Mindestens bis in die 90er Jahre war die Stay-behind-Organisation der NATO aktiv. Einige, wie zum Beispiel der Schweizer Historiker Daniele Ganser, zweifeln jedoch noch heute an, dass die paramilitärischen Geheimtruppen gänzlich aufgelöst wurden.

Unzählige Anschläge gingen auf das Konto dieser Gruppen, zugeschrieben wird Gladio unter anderem der Anschlag auf das Gebäude der Landwirschaftsbank an der Piazza Fontana mit 17 Toten, der Anschlag auf den Hauptbahnhof in Bologna mit 85 Toten, sowie der Anschlag auf das Münchner Oktoberfest 1980, bei dem 13 Menschen ums Leben kamen. Keiner der Anschläge, mit denen Gladio in Verbindung gebracht wird, wurde je aufgeklärt. Die Massaker von Brabant waren der vermutlich abscheulichste Teil der Anschlagserien. Selbst kleine Kinder wurden bei Angriffen mit militärischer Präzision in Supermärkten und Restaurants wortlos hingerichtet.

Im Laufe der Jahre wurden von Behörden und Sicherheitsdiensten Beweise gefälscht, zurückgehalten oder auch vernichtet. In zwei Fällen gab es Beteiligte, welche gegen eine entsprechende Strafmilderung aussagen wollten. Die beiden Fälle waren sowohl zeitlich als auch inhaltlich unabhängig voneinander, jedoch erlitten beide Zeugen akuten Sauerstoffmangel durch „Selbststrangulation“ in ihren Gefängniszellen.

Ein Zitat aus Wiki:
In diesem Zusammenhang ist auch die in Gerichtsverfahren festgestellte Verbindung zu der Geheimloge Propaganda Due (P2) relevant. Das 1990 wegen Mordes an drei Carabinieri verurteilte Gladio- und Ordine Nuovo-Mitglied Vincenzo Vinciguerra erklärte zu den Hintergründen der Verbrechen:

„Man musste Zivilisten angreifen, Männer, Frauen, Kinder, unschuldige Menschen, unbekannte Menschen, die weit weg vom politischen Spiel waren. Der Grund dafür war einfach. Die Anschläge sollten das italienische Volk dazu bringen, den Staat um größere Sicherheit zu bitten. […] Diese politische Logik liegt all den Massakern und Terroranschlägen zu Grunde, welche ohne richterliches Urteil bleiben, weil der Staat sich ja nicht selber verurteilen kann.“

– Vincenzo Vinciguerra

Hier zwei Dokumentationen zu dem Thema, die sich zum Teil inhaltlich überschneiden.

Fazit: Man darf nicht der Illusion erliegen, der Staat würde nur zum Besten seiner Bürger handeln. Wie alle Machtsysteme hat auch ein Staat einen sehr starken „Selbsterhaltungstrieb“ und man sollte die Skrupellosigkeit dieser Gruppen nicht unterschätzen, um die Macht auch zu erhalten oder auszubauen. Wie lange es gelang, Gladio geheim zu halten, ist ein Zeichen für die relativ perfekte Strukturierung in solchen Gruppierungen. Wäre nicht aus Zufall ein Staatsanwalt darüber in einer Akte gestolpert, vielleicht würden noch heute Bürger durch den eigenen Staat ins Jenseits gebombt. Wer und was alles notwendig war, um all das zu vertuschen und zu verdecken, ist ebenfalls ein guter Indikator, um zu erkennen, wie pervertiert und korrupt etliche Strukturen sind.

Im Folgenden werden wir weitere belegte Ereignisse veröffentlichen, die einen guten Überblick darüber bieten, wie weit mancher Personenkreis bereit ist, zu gehen.

Carpe diem

Wiki: http://de.wikipedia.org/wiki/Gladio#Italien


13 Responses to Fakten lügen nicht: Gladio – NATO-Geheimarmeen

  1. Frank H. sagt:

    Hmmmm….
    Da passt ja der Beitrag von Günther Lachmann dazu. Er berichtet über die neue „Geheimdienstgruppe“ der US Armee in Deutschland.
    „USA schaffen militärisch-polizeiliche Behörde in Deutschland“
    http://www.geolitico.de/2012/12/14/usa-schaffen-militarisch-polizeiliche-behorde-in-deutschland/
    Niemand der Schafe in DE will wahr haben oder von den Wissenden uns erzählen, daß DE der 51. Bundesstaat der USA sind.
    Deutschland ist die Drohne der EUdSSR. Die EU macht keinen Handschlag ohne unseren Hosenanzug und warmen Bruder (US Hofschranzen).

  2. Orakeljimmy sagt:

    ist der hohe moralische anspruch den wir haben der grund das wir es nicht sagen wollen das wir länder überfallen, um uns mit deren bodenschätzen ein segenreiches und luxriöses leben zu gestalten?

    der großteil glaubt doch auch viel lieber die lügen vom wtc in new york als zuzugeben das der eigentliche verwerfliche hintergenadenke doch nur raubbau und plünderung ist.

    könnten wir es denn noch zugeben das wir überfallen und ausbeuten müssen weil unsere lebensweise in dem masse eigentlich gar nicht möglich ist.anhand der schuldenuhr dürfte es doch dem dümmsten depp klar sein das hier was erheblich aus dem ruder läuft.

  3. oram sagt:

    der täter in newtown trug eine gesichtsmaske und er lag bei den toten, es könnte gut jemand anderes gewesen sein ? auch bei der erschiessung im kino hat niemand den täter gesehen, auch er trug eine gesichtsmaske…..

  4. […] – zeigen, welche mittlerweile belegt sind. Daran gibt es nichts wegzudiskutieren… weiterlesen (Quelle: Jens Blecker – 17.12.2012 – […]

  5. Pulp sagt:

    das wir länder überfallen, um uns mit deren bodenschätzen ein segenreiches und luxriöses leben zu gestalten?

    Überall im Netz lese ich „wir“ Ach ja? Werden wir denn gefragt ob wir das wollen? Haben wir denn wirklich etwas davon das all diese Länder angegriffen werden? Glauben sie wirklich der Lebensstandard eines Durchschnittsbürgers wird durch Kriege aufrecht erhalten? Nein all das nützt nur einem kleinen Teil der westlichen Bevölkerungen. Die welche am Drücker sind. Wir, also die einfachen Leute leiden nur darunter. Ich werde mir diesen Wir-Stiefel auf keinen Fall anziehen! Das Argument, es ginge um Rohstoffe lahmt aus meiner Sicht ohnehin, denn in Anbetracht dessen was uns (und hier stimmt es mal) diese Kriege kosten wäre es deutlich billiger diese Rohstoffe einfach zu kaufen! Das viele von uns aus unterschiedlichen Gründen nicht bereit sind die Bedrohung durch unsere Regierungen zu erkennen ist ein anderes Problem. Doch auch wenn sie es erkennen würden, was sollen wir denn tun? Selbst in der sogenannten Trutherszene sind die Leute völlig uneins. Nur Gelaber und sonst nix. Bloggs wie dieser haben zigtausende Klicks und über Monate hinweg fetzen sich die Chemtrailfraktionen mit den anders denkenden und zur 9.11 Demo schaffen es dann gerade mal 400! Es gibt kein wir! Wir sind uns alle so uneins, dass jeder Staat ein leichtes Spiel mit uns hat.

  6. Pulp sagt:

    Ja schon komisch, das jemand der sich nach so einer Tat selbst erschießt überhaupt eine Maske trägt! Wirkliche Amokläufer machen so etwas eigentlich nicht. Sie handeln aus Frust und Hass und wollen Aufmerksamkeit. Sich zu vermummen passt da irgendwie nicht so oder? Diese ganzen Amokläufe stinken zum Himmel! Wann immer man genauer hinsieht passt nichts zusammen. Hauptsache die Bevölkerung traut sich selbst nicht mehr!

  7. […] viaFakten lügen nicht: NATO Geheimarmeen Gladio | IKNews. Dezember 17, 2012 at 6:48 pm by admin Category: Gladio […]

  8. […] Fakten lügen nicht: Gladio – NATO-Geheimarmeen Posted on 18. Dezember 2012 by Samy Fresh Quelle: IKNews.de geschrieben von Jens Blecker […]

  9. Mo Jones sagt:

    Das ist ein wichtiger Punkt, wie ich finde.

  10. ErichB. sagt:

    Über Gladio hört man immer wieder etwas und denke, das es trotz deren angeblichen Auflösung noch einige „Büros“ existieren.
    Es ist schon ein komischer Zufall, das immer dann, wenn die breite Masse diverse Gesetzes Verschärfungen, Änderungen oder Überwachungseinrichtungen ablehnt, just kurz darauf ein Akt der Gewalt statt findet und die zuerst abgelehnten Änderungen herbei gebettelt werden.
    Egal ob RAF, NSU oder islamistischer Terror, alles Regierungsgebilde um das Volk zu manipulieren.

  11. Frank H. sagt:

    Operation Gladio, geht das Oktoberfest-Attentat auf das Konto der Geheimdienste?
    http://www.3sat.de/page/?source=/ard/sendung/178472/index.html

  12. Lilly sagt:

    Frank

    Scheint so, als komme man zur Zeit um Daniele Ganser nicht herum. Schade, dass das Gerichtsverfahren in Luxemburg nicht erwähnt wurde.

    Dann hätte man sich den Satz mit der doppelten Verneinung sparen können:

    „Der nicht unumstrittene Schweizer Historiker Daniele Ganser geht für die frühen fünfziger Jahre von einer „Stay-behind-Armeen“ in Divisionsstärke (10.000 bis 30.000 Soldaten) aus.“

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM