Schäuble: Wehe, wenn die Regierung Kasse macht

cuttinghair

Das Geld sprudelt nur so heraus aus dem deutschen Bundeshaushalt. Waren es am Anfang der Krise noch einstellige Milliardenbeträge, sind wir nun bald im dreistelligen Bereich. Zum Glück für die Regierung, haben die Steuerzahler jeden Bezug zum Haushalt verloren, sonst hätten wir bereits morgen vor dem Frühstück eine Revolution. Die Kosten für die Geschenke sind noch lange nicht offenbart und vor allem noch nicht in die Steuerpolitik eingepreist. Der Tag der Abrechnung jedoch rückt unaufhaltsam näher. So erstaunt es kaum, dass ein Leck im Finanzministerium von Plänen berichtet, wie die Bürger weiter ausgepresst werden sollen.


Manchmal möchte man die Bürger fragen, wie naiv diese eigentlich sind. Die Regierung stellt einen Scheck nach dem anderen aus und niemanden interessiert es. An dieser Stelle möchte ich zwei Dinge feststellen. Erstens haben die Griechen nichts von dem Geld, sondern es fließt in Bankbilanzen und zweitens wird das Geld niemals zurückkommen. Von Krediten zu sprechen ist in diesem Fall ein Hohn.

Nehmen wir die letzte Zahl vom Bund der Steuerzahler, die ich jetzt im Kopf habe. Dort werden die direkten Risiken für Deutschland mit 100 Milliarden Euro angegeben – nicht zu vergessen, ohne die Target2-Salden.

Jeder Bürger ist also mit 1234,57 Euro an dem Scheck für Griechenland beteiligt, selbstverständlich ohne Zinsen. Für unseren 4 Personenhaushalt macht das mal eben 4938,28 Euro oder anders gerechnet 411,52 Euro im Monat, wenn man es auf ein Jahr rechnet. Bitte vergessen Sie nicht, wir sprechen hier nur von Griechenland. Hat irgendwer Sie gefragt? Natürlich nicht, aber was haben Sie unternommen?

Die so genannte „Rettung des Euros“ wird für uns alle noch eine böse Überraschung werden. Nicht ohne Grund gibt es bereits Begriffe wie „Rettungsroutine“. Vor der nächsten Wahl rechne ich persönlich nicht mit einschneidenden Reformen, jedoch danach wird es Schlag auf Schlag gehen. Im Augenblick ist die Zeit der leeren Versprechen und der Geschenke, den Zahltag verschiebt man noch um ein paar Monate.

Seitens der Opposition, die genau weiß was kommen wird, kommt nun das Scheingefecht. „Man fordert klare Worte zu Schäubles Sparliste“, springt es einen von allen Seiten an. Welch eine Farce!
Ohne mich hier zu weit aus dem Fenster zu lehnen, würde ich mir anmaßen, bereits meinen Tipp für das nächste Jahr abzugeben. Die SPD wird mitregieren, da bin ich mir sicher. Hat Peer Steinbrück einen Goldesel am Start? Wird er vermeiden können, die Kosten auf den Steuerzahler umzulegen? Wohl kaum.

Die „Dementis“ aus dem Finanzministerium ließen natürlich nicht lange auf sich warten, so heißt es von dort:

Die Opposition warf Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) am Wochenende vor, die Wähler bewusst zu täuschen, und forderte ihn zu einer Klarstellung auf.
[…]
Eine Sprecherin des Bundesfinanzministeriums hatte am Freitag allerdings einen ‚Spiegel‘-Bericht als falsch zurückgewiesen, wonach Schäuble das umfangreiche Sparpaket für die nächste Legislaturperiode ausarbeiten lasse. Vielmehr gehe es um das Ziel, bereits im nächsten Jahr einen strukturell ausgeglichenen Bundeshaushalt zu erreichen.[1]

Was ist denn bitte ein „strukturell ausgeglichenen Bundeshaushalt“? Wissen Sie nicht? Sollen Sie auch gar nicht. Das sind Floskeln wie rückläufige Neuverschuldung oder ähnliche.

In einem Punkt kann ich Sie jedoch beruhigen, nicht nur die Hartz4-Empfänger werden ihr blaues Wunder erleben, auch der Rentner, Immobilienbesitzer oder Selbstständige wird eine neue Frisur bekommen. Alles in allem stehen gewaltige Umwälzungen auf dem Programm, welche diese Nation erdrücken könnten.

Im Vergleich mit vielen Nationen ist Deutschland noch immer ein Schlaraffenland, daran gibt es nichts zu rütteln. Seitens der Regierung wird aber hart daran gearbeitet, diesen Missstand zu beseitigten. Ähnlich wie bei Griechenland seinerzeit denke ich, werde ich mich auch hier nicht irren. An die hohen Wellen sind die Bürger schon derart gewöhnt, dass offensichtlich erst Killerwellen oder ein Tsunami für ausreichend Aufmerksamkeit sorgen werden.

Meine Damen und Herren, diese Wellen werden kommen. Bis zur Bundestagswahl im nächsten Jahr wird Spanien noch deutlich mehr Mittel benötigen als bisher offiziell zugegeben. Portugal wird außerhalb der öffentlichen Wahrnehmung ebenfalls noch Milliarden erhalten und in nicht allzu ferner Zukunft wird es Italien und danach Frankreich an den Trog treiben. Spätestens dann wird die Welle mit ungeheurer Wucht einschlagen.

In diesem Zusammenhang möchte ich noch einmal auf unser Video hinweisen, wo wir Schäuble zum Lastenausgleich befragt haben. Die Geste am Anfang und seine Aussage am Ende dürften die letzten Zweifel beseitigen.

Hinter verschlossenen Türen machen Regierung und Opposition gemeinsame Sache und wie ich fürchte, nicht zum Besten der Bevölkerung. Wo war die Opposition, als das hemmungslose Verramschen des Volksvermögens durch den Bundestag und Bundesrat ging?

„Wer nicht bereit ist, aus der Vergangenheit zu lernen, ist dazu verdammt, diese zu wiederholen.“

Carpe diem

[1] http://www.boersennews.de/nachrichten/artikel/opposition-fordert-klare-worte-schaeubles-zu-angeblicher-sparliste/257935164/2000


31 Responses to Schäuble: Wehe, wenn die Regierung Kasse macht

  1. sensesham sagt:

    Hi Jens,
    hab´s grad mal überflogen … es laufen echt viele „Blinde“ Nullchecker rum hab ich das Gefühl !
    Kennt jemand das pdf. : Die rote Pille !
    … folgendes einfach kopieren und mal bei google einfügen:

    die rote pille schnellkurs neue weltordnung

    Gesegnete Weihnacht nochmal an dieser Stelle an alle !
    sensesham

  2. Konjunktion sagt:

    Sehe ich genauso wie Jens, dass es erst nach der BTW 2013 Saures für uns alle gibt: http://konjunktion.info/?p=1521

    VG

  3. Lilly sagt:

    „….und zweitens wird das Geld niemals zurückkommen. Von Krediten zu sprechen ist in diesem Fall ein Hohn.“

    Da haben wir dann passend zur Wegwerfgesellschaft jetzt auch das WEGWERF-GELD.

    Man könnte es auch EINWEG-GELD nennen.

  4. illumis sagt:

    wenn ich mir vortelle das meine eigene Familie gehirngewaschen ist und ich morgen abend eine riesen kraftraubende Diskussion vom stabel geht,bleib ich lieber heim.

  5. illumis sagt:

    ich setz mich nicht mit nazis am Tisch,deren Parolen dasind,die Ausländer sind schuld und ich wähl die merkel wieder,ach leute ich hab jetzt schon pipi in den augen wenn die maske fällt.
    danach wirdspersönlich aber du ja aber ich,kebe wenigstens mein leben mit den mittel deie mir zu verfügungstehen ich will den abend nicht,immer diese Weihnachtsabende,sobald die Zunge vom Alkohol losser wird,zeigen sie ihr hässliches gesicht.

  6. sensesham sagt:

    Hi zusammen,
    wer wissen mag wie meine Sicht auf die Dinge dazu ist:

    http://sensesham.wordpress.com/2012/11/16/under-construction-mole-maulwurf-german-speach/

    Hallo Jens, ich denke, dass es in Ordnung ist, da es um Thema Merkel, Bankenkrise, etc. geht 😉 Danke schön schon mal.

    sensesham

  7. stupido sagt:

    Illumis

    Wenn du lust hast melde dich mal, ich hab keine kontaktdaten von dir…

    borgassimilator@gmx.net

  8. Hallojulia sagt:

    Na ja, da wird erst mal der ermäßigte Mehrwertsteuersatz gestrichen, d.h. von 7% auf 19% und anschliessend kann man die 19% nochmal um ein paar Prozentpunkte erhöhen.
    Damit es „gerecht“ zugeht und alle was davon haben.
    „Wir“ müssen in Zukunft härter arbeiten, wenn „Wir“ „unseren“ Wohlstand aufrecht erhalten wollen, meint unser aller Kanzlerin.

  9. stupido sagt:

    Ganz einfach…wir können das lösen – aber nur mit brachialgewalt…

    Also eine solche lösung oder wir halten einfach den Rand.

    Gestern Abend lief ein Bericht über das grösste Gefängniss der USA…dort haben immer ein paar Hanseln das zehn bis hundertfache an gefangenen zu „kontrollieren“ und meisten funktioniert das -WIESO?

    Im „freien“ Leben ist das Verhältnis der sog. Elite noch viel schlechter….Wir sind viele….nicht sie….

  10. stupido sagt:

    Ich liefer auch gleich die Antwort….Selbst eine Lösung mit gewalt würde sich nicht lohnen, weil selbst aus diesem kreise hier sich sicher wieder welche finden, die was besseres, mehr von irgendwas oder sonst ne extrawurst wollen….vergesst es.

  11. nova sagt:

    Yoah, ich denke auch, dass wir nach den Wahlen eine große Koalition haben werden. Schon allein wegen des G.G.`s und den berühmten 2/3.
    Allerdings denke ich auch, dass es völlig egal ist, welcher Verein den Kanzler stellt oder welche politische Strtegie gefahren wird. Es gibt keine. Nur ein rumfuschen und über den Tag retten.
    Der eigentliche Konflikt besteht zwischen den Banken und dem Rest der Welt. Wenn wir wirklich eine Zukunft haben wollen, dann müsen wir dafür jetzt gerade-stehen. Diese Unsummen an Geldern die jetzt verpulvert werden sind die Schulden die wir unseren Kindern und Enkeln aufbürten. Die einzige Chance, sich von Bankstern zu befreien, sehe ich im Zusammenbruch des Finanzsystems. Es wird für ne Zeit die Hölle auf Erden sein. Aber dannach ist ein Neustart unter neuen Narrativen, in Freiheit möglich. Aber wir bekommen das nicht geschenkt!

  12. illumis sagt:

    so isset stu, deshalb muss jeder nach seiner facete glücklich werden.
    meine co1@mx.net

  13. illumis sagt:

    wer kennt das problem windoof und das G nach dem @es gibt kein fremdrechner ob laptop oder pc wo ich dieses Prob. nicht habe,nochmal,und ewig dieser dreifachklick,neard
    für dich stu co1@gmx.net

  14. stupido sagt:

    Liebe nova…

    Das scheiss enkel märchen…

    Der konflikt besteht zwischen denen, die immer mehr haben wollen…am besten leistungslos…(dafuer steht das geld und bankensystem symbolisch) und den genügsameren…den menschen…

  15. stupido sagt:

    „Diese Unsummen an Geldern die jetzt verpulvert werden sind die Schulden die wir unseren Kindern und Enkeln aufbürten“

    Es wird nichts verpulvert….nur illusion…virtuelle Nullen und Einsen in Computern….

  16. illumis sagt:

    ich finde da denkst du zur kurz stu,was ist mit den wichtigeren teil am generationen vertrag,die Resourcen ?
    Alles verseucht und Kaput,da musst du nicht auf die enkel warten,wer kriegt das wieder hin?
    aber ansonsten ohne wiederworte,hast recht.

  17. stupido sagt:

    Keiner mehr hier …bereiten alle schön brav weihnachten vor – nicht mal da können sie aussteigen…

  18. illumis sagt:

    löls ,naja als wenn das soeinfach wär,ich denke wenn ich nicht alleine wär würd die sache auch anders ausgehen und im grunde ist nicht immer alles schlecht.

  19. Schwarzblut sagt:

    Ganz einfach…es müssen nur weniger als 50% wählen gehen, dann regiert uns KEINER und NIEMAND kann dann irgendwelche neue Steuern unso einführen…

  20. illumis sagt:

    es sind die erfahrungen ,die uns dezimieren.

  21. Sleeper sagt:

    Schöner Artikel, danke Cheffe.
    Aber interessiert mich nicht, können wir eh nichts dran machen, sollen die anderen doch auf die Straße gehen, demonstrieren und so, ich meine Hallo? Es regnet!

    Oder mit Gewalt, püh ich mach mir doch nicht die Hände dreckig, soll doch der Pöbel sich schlagen. Sich drüber aufregen dass die Regierung so viel Milliarden verpulvert, na und sind ja nicht meine Milliarden, sondern unsere. Scheißt doch drauf und im Grunde wird Geld eh nur digital erfunden. Genießt lieber die Weihnachtsstimmung, habt ein schönes Gefühl im Bauch und macht was aus eurem Leben. Alles andere ist eh nur für den Arsch.

    Frohe Weihnachten!

  22. Sleeper sagt:

    Wo von träumst du Nachts?
    Dann wählen die sich selber und gut ist. Außerdem dumme gibt es immer. Ansonsten werden halt welche bezahlt, damit sie wählen gehen. Ganz einfach.

  23. Jens Blecker sagt:

    Man darf hier nicht ausser Acht lassen, wen es wieder besonders hart trifft. Der vergünstigte Steuersatz geht um Lebensnotwendige Dinge, Lebensmittel z.B.

    Jene die genug Geld haben, werden sicher n bissel verschnupft sein, aber was macht die Familie, die eh nicht weiß wie sie klarkommen soll?

    Bei einem Einkauf von 50 Euro macht das immerhin einen Mehrpreis von 6,- Euro bei Lebensmitteln. Sollen die doch die Steuern für Luxuskarossen erhöhen. Wer einen SUV kauft (ich fahre auch einen ;( ) zahlt nicht 19% sondern 25 % Steuern. Luxusuhren, all das ganze nutzlose Konsumgelumpe. Nein, Fehlanzeige, es wird da rausgeruppt wo eh schon nichts mehr ist. Das ist wirklich Pack!

  24. sensesham sagt:

    Da geb ich dir vollkommen recht !!! Jens

    sensesham
    P.S. meine Weihnachtsgrüsse für dich findest du auf meiner Pinnwand bei Facebook, wo ich iknews geteilt hab mit deinen Weihnachtsgrüssen – wenn nicht ok, bitte sagen 😉 🙂

  25. EuroTanic sagt:

    So oft ich anderen Menschen diese Rechnung vorhalte, so oft werde ich abgewiesen. DIE wollen es einfach nicht wahrhaben, oder können es einfach nicht. Ich habe ehrlich gesagt kein Mitleid mehr mit dem Michel. Er hat das wilhemnische Reich ertragen, die Weimare Republik und Hyperinflation, zwei Weltkriege, die Nazis und lassen sich seit 6 Jahrzehnten von anderen Ländern besetzen und vorschreiben was sie zu tun, zu lassen und zu denken haben. So ein „Volk“ hat es nicht anders verdient als unterzugehen.

  26. Jens Blecker sagt:

    Sensesham habe ich auf Facebook nicht gefunden 😉

  27. sensesham sagt:

    😉
    … guckst du:

    mario.schulze.1447

    Best wishes 🙂

  28. illumis sagt:

    ohne Worte HEUL

  29. illumis sagt:

    oh machen wir auf facebook weiter,ok Maurizio Corso

  30. illumis sagt:

    wo seit ihr denn auf facbook ? ich find kein Jens und gar erst kein IKN ? mmmmhhhhhhhhhhh

  31. Jens Blecker sagt:

    JensNetnewsexpress 😉

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM