Bargeldverbot in Dänemark?

bargeldverbot

Während Frankreich noch am Planen ist, haben andere Euro-Staaten die Bargeldobergrenzen bereits eingeführt. Dazu zählen Bulgarien, Griechenland, Italien und Spanien. Nun wird auch Dänemark ein Riegel vorgeschoben. Aufgrund des Bestrebens von Frankreich nahm ich mir vor, meinen Artikel zu den Bargeldverboten endlich zu schreiben. Das Vorgehen ist nicht durch geltendes Recht gedeckt, darauf geht im Augenblick jedoch niemand ein. Leider ist es dafür auch nötig, sich durch unzählige Dokumente zu arbeiten. Während ich die Arbeit von Neuem begann, stieß ich auf eine ganz neue Stellungnahme der EZB. Dort ist Dänemark bereits abgehandelt.


Das Dokument trägt wie alle anderen auch eine schmucklose Bezeichnung. (CON/2013/9) steht auf dem Papier zu lesen. Darüber heißt es:

Stellungnahme der Europäischen Zentralbank vom 01. Februar 2013 zur Limitierung von Bargeldzahlungen

Während bei den anderen Nationen die Anfragen zumindest vom Finanzministerium kamen, haben die Dänen gleich Nägel mit Köpfen gemacht und dieses vom Justizministerium erledigen lassen. Die Dänen haben ja auch keinen Euro, sondern die Dänische Krone. In Dänemark fühlte man sich offensichtlich vernachlässigt durch die EZB und monierte, dass die bisherigen Regelungen nur für Staaten gelte, deren Währung der Euro sei. Wie es scheint, ist in Dänemark die Wirtschaftskriminalität und der Terror ein echtes Problem, gepaart mit Unmengen an Geldwäschern. Darauf lässt zumindest die Stellungnahme schließen. Dort heißt es:

1.1 Der Gesetzentwurf zielt darauf ab, die bestmöglichen Bedingungen für die Verhütung, Untersuchung und Strafverfolgung von Wirtschaftskriminalität im Folge der Finanzkrise zu schaffen. Eine der Maßnahmen begrenzt Bargeldzahlungen auf 50.000 DKK (6702 Euro) für „economic operators“ (Wirtschaftsbeteiligte?!?, Anm. d. Red.) zum Schutz vor Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung. 

Immerhin will man berücksichtigen, dass die Bürger – scheinbar mit den Wirtschaftsbeteiligten gleichgesetzt – noch Zugriff auf Bargeld haben. Wenn auch nur begrenzt damit zu zahlen ist.

Ein Punkt der mir jedoch nicht klar werden will ist, was hat die EZB damit zu kriegen?

Aus Wikipedia:

Zentralbank für: Belgien, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Slowakei, Slowenien, Spanien, Zypern.[1]

Die Einschränkungen von Bargeldzahlungen schreiten voran. Nicht nur in der Eurozone, wie man hier eindrucksvoll sieht. Offensichtlich stilisiert sich die EZB bereits als EU-Zentralbank und nicht mehr als Zentralbank der Eurozone. Nun nicht die erste Absurdität aus der Anstalt. All diese Verbote gehen jedoch zurück auf ein Dokument, dass aus dem Zusammenhang zitiert ist und sind damit nach meiner Einschätzung nichtig und ungültig. Dazu jedoch in einem weiteren Artikel mehr.

Carpe diem

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/EZB
Dokument der EZB zu Dänemark : http://www.ecb.int/ecb/legal/pdf/en_con_2013_9_f_sign.pdf


35 Responses to Bargeldverbot in Dänemark?

  1. Xander sagt:

    Ich kotze jetzt schon wenn die Leute selbst für 2,50€ die Plastikkarte zücken. Das dauert teilweise ewig. *würg

  2. Jens Blecker sagt:

    Na das soll ja dann bald dank Giropay und NFC-Payment der Geschichte angehören……

  3. Jarkheld sagt:

    Das dauert nicht nur ewig, sondern kostet dazu auch noch unser aller Geld. Je nachdem welche Verträge die Händler haben, werden pro Transaktion bis über einen halben Euro an Gebühren berechnet. Das wird natürlich wieder auf die Waren umgelegt.

  4. Jarkheld sagt:

    Jens, ich bin schon im Streit mit meiner Sparkasse, weil ich mich weigere eine Karte mit NFC zu bekommen.

    Die Gesundheitskarte zu verweigern war auch ein Akt gewesen, aber immerhin erfolgreich zumidnest für mich… ich bin einer der knapp über 1000, die sich dagegen gewehrt haben. Ende vom Lied ist wenn ichj keine will bekomme ich auch keine und kann die alte weiter nutzen. Danach lasse ich mir für jeden Arzt Besuch einen Versicherungsschein ausstellen.

  5. anarruko sagt:

    und ich streite erst gar nicht, hab sofort den empfang zerstört.

  6. Evey sagt:

    Heißt das, du hast vor dem Sozialgericht geklagt und gewonnen?
    Passt zwar nicht zum Thema, interessiert mich aber, weil ich geklagt habe.

  7. Manitou sagt:

    HAbe auch schon seit ein paar Monaten eine neue Karte bekommen mit der man bis zu 20euro/tag ohne unterschrift, quasi im vorbeigehen bezahlen kann. Diese Karte liegt bei mir nur in der Komode. HAt diese neue errungenschaft der CCC schon abgeklopft ?

    Schlimmer stell ich mir das vor wenn dadurch irgendwann das kleingeld wegfällt.

  8. Jens Blecker sagt:

    Ich habe mir kürzlich aus China cellphone blocker bestellt, das sind feine Täschchen. Kannst das Telefon gegen den Körper oder auch komplett abschirmen und natürlich auch alles andere, wie Kärtchen, etc 😉

  9. Xander sagt:

    Wäre toll wenn man mal in einem Artikel zusammengefasst, zukünftige Zahlungsmethoden vorgestellt bekommen könnte.
    Ich hab gar nicht mehr alles auf dem Tacho was sich so alles verändert. Einige oben genannte Begriffe sind Neuland (werd ich alt?)

  10. bruujo sagt:

    Ich frag mich langsam, ob da wirklich ein durchdachter Plan dahintersteckt oder einfach die verzweifelten Versuche etwas zu retten, was nicht mehr zu retten ist. Die Banker sind doch die meistgehassten Zeitgenossen, da es mittlerweile jedem klar ist, dass die Krise von eben jenen verursacht wurde. Als Unternehmen ist man sowieso auf Bankverbindungen angewiesen, da Cash per Post unsinnig ist. Es trifft halt wiedermal die Mittelständer, wie beispielsweise ein Autohändler vor dem ein sagen wir Russe steht und seinen Cayenne cashen will. Muss der Autohändler den Deal verweigern? Oder Juweliere oder Immobilien Deals…
    Interessant ist auch die Frage, was dann Bargeld eigentlich ist, wenn man es nicht zum Zahlen verwenden kann. Hier liegt ein Widerspruch vor.

  11. nur mal so sagt:

    Na mal schauen ob das mit der Tasche auch klappt wenn
    wir alle erst einmal das Zeichen haben?

    http://www.youtube.com/watch?v=Gpw4rWIy0-I

    Alles läuft wohl wie am Schnürchen!
    Wieso Interessiert es (fast) keinen??

  12. Irmonen sagt:

    warum China?
    ich hab die hier beswtellt, weiß es nicht merh ganz genau, entweder bei Waschbär doer bei Vivanda, ist schon etwas länger her.

  13. Irmonen sagt:

    nur mehr begrenzte Summen bar bezahlen..

    nur mehr begrenzt ausgeben – da folgt dann bald das begrenzt abheben (bei der Bank).

    Und daraus folgt dass das Geld aufm KOnto jederzeit gesperrt, das Ausgeben reguliert oder sonstwie kontrolliert werden kann/wird.

    Daraus folgt die totale Kontrollmöglickeit aller menschlichen Lebensflüsse, sozusagen vom lebendigen Fluß, zum vorgegebenen Kanal-Dasein gezwungen.

    Nix mehr mit Geld unter der Matraze bunkern, denn man kann ja nur schwer was damit anfangen, Ratten füttern vielleicht – och, die füttern wir sowieso schon die ganze Zeit

  14. tugrisu sagt:

    Hm, Banker sind nicht wirklich dran Schuld. Die Hauptschuldigen sind die Geldbesitzer, die durch den Besitz des Geldes und dessen Verleih gegen Zinsen, ein leistungsloses Einkommen erzielen wollen.

  15. denkinvestor sagt:

    …so, so, die Banker, oder wie die da heißen, sind es also, das soll nun jedem klar sein. Ich lach mich schlapp, das ist die Version, die propagiert wird. Die Politiker haben versagt, die Spekulanten erkennen eine Möglichkeit schnell Geld zu verdienen, die Sparer, ja auch Du, freuen sich über tolle Zinsen auf ihre Einlagen, und nun wer ist Schuld? Na ist der Groschen gefallen? Richtig Unser aller ständiger Begleiter Madam et Monsieur „GIER“.

    (Bitte immer genau recherchieren bevor man etwas postet. Zu unserem aller Wohle. Danke)

  16. Jens Blecker sagt:

    Habe gleich mehr bestellt und wollte die „Weltwirtschaft“ etwas ankurbeln 😉

  17. Habnix sagt:

    Wer führt im Auftrag von wem was aus – natürlich die Banker(Handlanger) und Politiker ja der Konsument selbst auch.Ohne Helfershelfer geht es nicht.Es ist wieder eine Verschwörung die von den Ausführenden nicht einmal gemerkt wird obwohl sie selbst ein Teil dieser Verschwörung sind gegen die sich die Verschwörung am Ende auch richten könnte.

    Wann werden wir diese Bestien,Monster los ?

    Ich sag es euch, nie.

    Der einzelne hat die Macht abgegeben ohne das er es gemerkt hat oder wollte noch er es richtig erkannt hat.Schon mit der Erfassung seiner Geburt weis die Elite das sie einen Sklaven wieder mehr hat und genau die Erfassung macht uns zu Sklaven.

    Erfassung: Er,Sie,Es ist erfasst und wir sind seiner habhaft.Wir haben ihn oder Sie oder Es.

    Manch einer merkt es sein ganzes Leben lang nicht einmal. Na ja so hat er wenigstens im scheinbaren Glück gelebt oder was natürlich Schlimm ist im Unglück ohne zu wissen warum.

  18. Habnix sagt:

    Wenn Bargeld Verbot kommt, dann ist Geld nichts mehr Wert.Es ist dann zu seinem Absoluten Nullpunkt gekommen der weit im Minus liegen könnte aber nicht bei dem Physikalischen Nullpunkt von Null grad Kelvin dies entspricht −273,15 Grad Celsius halt macht.Der Geldwert kennt,glaube ich keine Grenzen im Minus bereich, weil Geld anscheinend zu Abstrakt.Doch die Menschlichen Schicksale die dahinter stehen und das Grauen vom Mensch dem Mensch gegenüber ist dann auch ohne Grenzen.

    Die Pest soll die Elite holen. :@ 😡

  19. Pardon sagt:

    Hallo Jens,
    danke für den Artikel.

    Ich glaube man kann das was vorgeht nur verstehen wenn man das Fernziel betrachtet.
    Das Fernziel ist die Kontrolle des Menschen, der Gesellschaften, der Völker und der Staaten die der Mensch bildet und der Wirtschaft die diese Menschen betreiben.
    Dazu wird der „Homo Ökonomikus“ herangebildet und alles zerstört was seine Existenz erschwert. Kultur, Tradition, Familie, Reproduktion, Charakterzüge die Goethe noch pries (Edel sei der Mensch hilfreich und gut…). Der „Homo Ökonomikus“ (HÖ) also, aber nicht zum Selbstzweck sondern als unbedingt notwendiges Element des wirtschaftlichen Handels nach Maximaprofit. Leider ist es den amerikanischen Ökonomen noch nicht gelungen ohne auszukommen … (Das wäre doch was „Geld-Machen“ ohne lästige Nicht-Super-Reiche und trotzdem mächtiger werden…)

    Wer immer auch die treibende Kraft hinter dieser Entwicklung ist hat meiner Meinung nach erkannt dass der „neue Mensch“ HÖ in diesen neuen Zeiten der New World am wirksamsten geführt (beherrscht) werden kann, wenn man sein Innersten beherrscht. Seine Ökonomie, seine Beziehung zum Geld. Das braucht er täglich, stündlich, minütlich. Für die ganz normale Konsumtion, aber bald auch zum Kindermachen und -kriegen (Familienversicherungspolice), zum Auto fahren und Straße benutze. (Plakette) Bald auch für jeden Atemzug.
    In einem Science Fiktion wurde die, die nicht genügend Kredits hatten vom Atmen ausgeschlossen… (Das Guthaben auf ihrem Konto ist aufgebraucht verlassen sie die Stadt sonst werden sie verlassen…)

    Was kann man also erreichen wenn man die Dinge wie Frau Merkel die Dinge vom Ende her denkt?
    Eine Bevölkerung die ständig ihre elektronischen Marker „am Mann“ haben muß um sich zu identifizieren. Die ständige Überwachung aller Kontakte, jedweder Kommunikation.
    Ein Mensch der jeden Ressourcenverbrauch (Bildung, Transport, Luft, Wasser, Nahrung, Medizin, Kommunikation) abzurechnen und seine Wertschöpfungssaldo nach zu weisen hat.
    Und als Draufgabe den absoluten Gehorsam: Was Du willst nicht? Dann müßen wir dein Wertschöpfungssaldo leider auf null setzen…(Wir wissen dass man dann keine Luft mehr bekommt… und das tut uns auch leid, aber Widerstand ist leider nicht vorgesehen…)
    Voraussetzung ist die Einführung des elektronischen Geldes und das Abschaffen von nicht elektronischen Wertschöpfungssaldo (Geld,Gold und anderen Tauschmitteln).

    Technische geht es längst: ein Handy von der Wiege bis zur Totenbahre. (Das mit der Luft dass bekommen wir auch noch hin….)

    ————————————

    Für Interessierte: „Ein Leben ohne Zwangsherrschaft“ http://www.misesde.org/?p=3055

    oder http://www.phil-fak.uni-duesseldorf.de/fileadmin/Redaktion/Institute/Sozialwissenschaften/Soziologie/Dokumente/Baurmann/Ausaetze/Homo_Oeconomicus_als_Idealtypus.pdf

  20. Pardon sagt:

    Hallo Habenix, leider glaube ich das Du doch noch etwas hast das du verlieren kannst. Das Mensch sein….

    Auf das das Mensch sein dir nicht abhandenkommt!

  21. Puschel sagt:

    Das Bargeldverbot kommt letztendlich durch die Hintertür. Erst gibt es nur Bargeldbeschränkungen und am Ende geben die Menschen ihr letztes Bargeld freiwillig ab.

    Eine aktuelle Werbekampagne für die „bargeldlose Freiheit“ führt derzeit der Hamburger Verkehrsverbund (HVV). Dort heißt es: „Holen Sie sich die bargeldlose Freiheit mit der neuen HVV-Card!“

    Vorteile:

    – Einfach bargeldlos Fahrkarten kaufen
    – 3% Rabatt auf alle Einzel- und Tageskarten
    – Bequeme monatliche Abbuchung

    Was in dem Zusammenhang mit der Abschaffung des Bargeldes noch auf uns zukommt, ist unter http://www.solide-geld-anlagen.de/bargeldverbot-bald-auch-in-deutschland.html beschrieben.

    Lang lebe das Bargeld!

  22. Schwarzblut sagt:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/mike-adams/ist-unser-universum-eine-riesige-simulation-erzeugt-von-einem-intelligenten-planer-neue-hinweise.html;jsessionid=28ED3D651CE00A46B04C204CA60CF996

    Dieser Artikel, auch wenn erstmal OT erscheint, passt hier ganz genau hin!…

    Dieser Artikel hat nur ein Fehler..wir leben nicht in einer Simulation, sondern wir erschaffen diese Simulation selbst indem wir von realen Werten hin zu imaniginären Werten abwandern. Virtuelle Nullen und Einsen scheinen ja schon wichtiger als reales Geld zu sein…Das ist nicht meine Welt, war sie nie und wird sie auch nie sein.
    Das hab ich schon gesagt als ich ca 10 Jahre erst war…
    Um es mit einer Metapher zu beschreiben:
    “ Wenn wir eines gelernt haben sollten, dann das unser Verstand unserem Herzen immer vorraus war, unsere Wissenschaft raste dahin wärend unsere Seele damit nicht mithalten konnte „…

  23. westfox sagt:

    beschaeftigt euch mal ein wenig mit dem HAWALA system.
    taugt nix fuer kleine summen, dafuer jedoch sehr schoen mit etwas grosseren betragen.
    http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Hawala.png&filetimestamp=20090720130752

  24. Asgard sagt:

    Der Bargeldentzug wird auch bereits bei uns eingeführt. Seit 1.1.13 kann man nicht mehr 2000.- mit seine EC Karte bei vielen Banken täglich abheben, sondern nur noch 1000.- Angeblich wegen mehr Sicherheit. Im benachbarten Ausland geht’s noch weiter. In Belgien gibt es nur noch maximal 650.- am Automaten.
    Apropos Belgien, Brüssel ist ein wunderbares Sinnbild für die Zukunft Europas (wenns nicht vorher kracht) – die höchste Kriminalitätsrate in Europa, von Integration keine Spur, die Menschen dort, die unfreundlichsten denen ich jemals begegnet bin (dagegen sind die TSA Leute an den Flughäfen in den USA reinste Frohnaturen) und fast jeder zahlt hier mit Karte. In Brüssel sieht man, was die EC aus dem Bürgern machen möchte, dumpfbackige Sklaven, die nicht mehr selbständig denken können.

  25. Frank H. sagt:

    Bloomberg Nachrichten:
    Ultimative WARNUNG vor Implosion! Vernünftiger Banker aus der Schweiz sagt: EURO (Dollar, Yen ist egal) ist so nicht zu erhalten. 2013 geht der Euro (Dollar, Yen) hoch, da eine politische Entscheidung zur Bankensäuberung einfach nicht kommt.
    Deutsch: http://www.welt.de/newsticker/bloomberg/article113708345/Euro-ist-zum-Scheitern-verurteilt-Saxo-Bank-CEO-Christensen.html
    Englisch: http://www.zerohedge.com/news/2013-02-18/european-bank-ceo-admits-whole-thing-doomed
    Diesmal hat die Mainstreampresse die Wahrheit abgedruckt! Es lässt nicht mehr schön reden.

  26. Jarkheld sagt:

    Mußte ich nicht mal, nach einer Stunde Diskussion hat die Frau von der DAK klein beigegeben und das so akzeptiert.

  27. Evey sagt:

    @Jarkeheld, danke für deine Antwort. Damit bist du aber nicht raus. Alle sollen eine eGK bekommen. Man hat dir eine normale (alte)Karte gegeben, bis sie dich wieder auffordern werden ein Foto einzuschicken. Ich habe auch erstmal ein normale Karte bekommen, weil meine abgelaufen ist. Das ist nur übergangsweise, weil ich Klage eingereicht habe. Die hätten das auch nicht tun müssen, dann hätte ich bei jedem Arztbesuch meine Mitgliedschaft abklären müssen. Raus könntest du evt. nur mit 1. Widerspruch 2. Klage beim Soz.Gericht 3. Klage beim Verfassungsgericht. Das Ergebnis bleibt offen. Das „Ding“ ist für dich nicht erledigt!

  28. BRD-AKUT sagt:

    Diese Verbot wird uns dann hier auch aufgedrückt,ohne das wir gefragt werden.Wie immer also.Und wenn das Geld erstmal abgeschafft ist,wird es eine Weltwährung geben,Credits oder so.Wahrscheinlich ablesbar per ähnlichem wie einem RFID-Chip.Dann weiß der Verkäufer auch direkt,ob der Kunde liquide ist,oder sich nur informieren will,und wird ihn dementsprechend behandeln.Mit dem Smartphone kann die Frau dann checken,ob der nette Typ ein guter Fang ist.Wenn nicht…usw.Ganz zu schweigen von den Möglichkeiten der „Elite“.

    http://brdakut.wordpress.com/

  29. rakete sagt:

    Die französische Regierung plant ab 2014 für die Einwohner des Landes ein Verbot von Bargeldgeschäften ab 1.000 Euro.

    http://www.heise.de/tp/artikel/38/38586/1.html
    http://www.gouvernement.fr/sites/default/files/dossier_de_presses/conseil_national_de_lutte_contre_la_fraude_dp.pdf

    Die Luft wird dünner. Viele Themen für die man vor etwa 5 Jahren als Verschwörungstheoretiker-Sau durch’s Dorf gejagt wurde werden jetzt umgesetzt.

  30. bruujo sagt:

    Uff – da blickt aber einer komplett durch.
    Let go of your pickle!

  31. Tester sagt:

    Korrigiere, „während unsere Seele verkümmerte“, pseudo-freiwillig sogar.

  32. Pardon sagt:

    In Ergänzung zu meinen Kommentar und wie zur Bestätigung zu „tut uns leid dass sie kein Luft mehr kriegen“ fand ich heute die folgende Meldung. Zitat:
    „Schon “Halo 4″ wurde vor dem eigentlichen Verkaufsstart im Internet gesichtet. Die Nutzer der Raubkopie riskierten eine lebenslange Sperre des Xbox-Live-Accounts. Auch im Fall von “Gears of War: Judgment ” möchte Microsoft nicht nachsichtiger agieren: “Die Nutzung von illegaler Software, wie zum Beispiel Raubkopien von Gears of War: Judgment, stellen einen Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen dar. Und wir werden Maßnahmen zur Durchsetzung einleiten, darunter auch Konsolen- oder Account-Banns.“
    ————————————————–
    Quelle: http://www.playm.de/2013/02/gears-of-war-judgment-als-raubkopie-downloadbar-microsoft-droht-mit-sperrungen-75115/

  33. Jarkheld sagt:

    „dann hätte ich bei jedem Arztbesuch meine Mitgliedschaft abklären müssen.“

    Ja genau, das weiß ich, deswegen werde ich mir jedesmal meinen Versicherungsstatus bestätigen lassen müssen. Das ist mir klar, aber damit war es das auc hschon, die Mehrarbeit haben eigentlich nur die, nicht ich.

  34. Pardon sagt:

    Ich hoffe ich verstoße hier nicht gegen die Regeln aber noch eine kleine Ergänzung:
    wer glaubt dass er in Deutschland noch nicht mit seinem (Wohnungs-)Lebenslauf erfasst ist lese dieses:
    GEZ führt die größte Rasterfahndung aller Zeiten durch.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/02/19/schwarzseher-gesucht-gez-fuehrt-groesste-rasterfahndung-aller-zeiten-durch/comment-page-3/#comments

    Das entscheidende ist nicht die Fahndung sondern die erstellten Daten und die Möglichkeit der Auswertung: Wer ist mit wem wann liiert,
    wer kennt wann wen,
    Ausweichquartiere (Gartenlauben, Wochenendhäuschen, längere Aufenthalte auf Zeltplätzen),
    Besitz von Werkstätten, Garagen, Fahrzeuge,
    aktueller oder wahrscheinlicher Aufenthalt,
    Partei- oder Vereinszugehörigkeit (über die Büroadressen),
    Vermögensstatus und Vermögensentwicklung (vom Slum in die Stadt, Hütte auf Norderney ) und und und

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM