Pulverfass Naher Osten: Wenn Israel den Wilden spielt

Iro

Von Entspannung ist im Nahen Osten eigentlich noch nie wirklich etwas zu spüren gewesen, im Augenblick jedoch arbeitet man offensichtlich an einer dramatischen Eskalation. Getreu dem Vorbild USA bombardiert Israel im Augenblick immer wieder syrisches Hoheitsgebiet und der Raketenschirm „Iron Dome“ wird in Stellung gebracht. Die USA geben den Aktionen ihren Segen, schließlich habe man das uneingeschränkte Recht auf „Selbstverteidigung“. Wie aber wäre ein Gegenangriff von Syrien zu werten, wäre das nicht auch Selbstverteidigung?


Damals euphorisch gefeiert als das ultimative Abwehrschild, scheint der Iron Dome nach letzten Meldungen doch eher ein Fehlschlag zu sein. Trotzdem bringt man die Abwehrsystem in Stellung, Syrien hat angekündigt, sich zur Wehr zu setzen. Die Grenztruppen sind in Alarmbereitschaft versetzt, die Luft knistert förmlich vor Spannung. In der israelischen Politik hat man auch nichts unversucht gelassen, um alle Nationen ringsherum aufzubringen, irgendwann wird sich die Wut entladen. Auch mit einem großen Boni kann man sich nicht auf ewig wie ein Elefant im Porzellanladen bewegen, ohne dass etwas zu Bruch geht.

Warum man jedem Land in der Region unterstellt, Israel vernichten zu wollen, wird das Geheimnis von Nethanjahu, Olmert oder auch Barak bleiben. Jedoch sorgt die politische Linie dafür, dass die Liste der möglichen Gegner unaufhörlich wächst. Die Bürger Israels werden in permanenter Angst gehalten und das Heulen der Sirenen ist dort bereits so alltäglich wie das Läuten von Kirchenglocken. Wie jeder normale Mensch wünschen sich auch die Israelis ein friedliches Leben und ein großer Teil der Bevölkerung steht nicht hinter den Aktionen der Politik. Bis die dauernden Provokationen aufhören, wird auch ein „Nahostfriedensprozess“ keine Aussicht auf Erfolg haben. Wenn Israel nicht irgendwann beginnt, internationales Recht und Menschenrechte anzuerkennen, geht das Pulverfass hoch und dann möchte ich nicht in der Region leben.

Zwei Mal in Folge wurden seitens israelischer Luftwaffe Ziele in Syrien mit Raketen angegriffen, um Waffenlieferungen an die Hisbollah zu stoppen, so die einleuchtende Erklärung. Syrien seinerseits wertet die Angriffe als Kriegserklärung und kündigte Vergeltung an. Zu allem Elend wird nun auch die USA zum Handeln gedrängt, was dann endgültig in einer Eskalation enden dürfte.

Hierzu aus dem Spiegel:

Nächtlicher Raketenbeschuss: Israels Syrien-Angriffe zwingen Obama zum Handeln
Washington debattiert jetzt über Luftschläge: Israels Angriffe auf Syrien haben die USA überrascht. Präsident Obama, der es nach außen hin bisher bei harten Worten belassen hat, sieht sich plötzlich unter Druck. Die Republikaner und eigene Berater fordern ihn zu Taten auf.[1]

Wie schon oft erwähnt, ist die Lage um Syrien sehr verzwickt, sehr schnell sitzen über den Iran auch die Russen und Chinesen mit im Boot. Noch vor Kurzem beschuldigte man die syrische Regierung, Giftgas eingesetzt zu haben, nun jedoch verdichten sich die Hinweise, dass die Opposition mit C-Waffen hantiert hat.

Hier bleibt eine Weisheit zurück, „Im Krieg stirbt die Wahrheit zuerst“.

Carpe diem

[1] http://www.spiegel.de/politik/ausland/israels-luftangriffe-auf-syrien-barack-obama-unter-druck-a-898236.html

http://www.20min.ch/ausland/dossier/nahost/story/Israel-fuerchtet-den-Gegenangriff-21248085
http://bazonline.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/Israel-bringt-den-Iron-Dome-in-Stellung/story/12268479


21 Responses to Pulverfass Naher Osten: Wenn Israel den Wilden spielt

  1. infoecho sagt:

    die offene Provokation hat begonnen. die medien schwenken langsam um , syrien soll sich wehren .dann schnappt die falle zu. wohl die letzte chance vom westen einzugreifen.

    deswegen gehe ich davon aus ,das assad sich zuerst um die rebellen kümmert .

  2. Schwarzblut sagt:

    Mich wunder gar nichts mehr was dieses “ auserwählte Volk “ treibt…schon nach den ersten 500 Seiten des Byblonischen Talmud erkennt man wie die wirklich drauf sind…und ich hab jetzt noch über 9000 Seiten vor mir und es graust mich immer mehr vor denen.

    Aber wie sagte eins Jesus Christi zu den Juden?

    „Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Gelüste wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er Lügen redet, so spricht er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge.“ (Joh 8,44)

  3. Politicus sagt:

    Lieber Verfasser des Artikels,

    ihre Frage nach dem geheimniss lässt sich meiner Meinung nach relativ leicht beantworten.
    Seit Jahr und Tag konnten die von ihnen genannten Akteure Nethanjahu, Olmert und Barak mit nichts anderem Politik machen als mit ihrer wahnhaften Vorstellung „die Welt gegen Israel“. Es gibt in deren Politik keine vernünftigen Themen wie sie andere Länder in der Regel aufstellen. Die in Israel lebenden Menschen werden Tag für Tag von diesen Geistigen leuchten belogen und um ihre Lebensqualität betrogen. Eine geistige Verarmung wie es diese „Typen“ an den Tag legen lässt leider keine andere Politik zu.

    Allerdings ist die Geistige Reife deren Helfershelfer (BRD, USA, GB usw.) auch nicht besonders ausgeprägt.

  4. Konjunktion sagt:

    Israel und deutsche Kritik an deren Politik wird uns fast tagtäglich abtrainiert. Deswegen finde ich Deine Worte so wichtig. Man muss auch Israel kritisieren dürfen, wenn es um die eindeutige Überschreitung von Recht und Ordner geht. Danke Dir dafür, Jens!

    Augenscheinlich ist die in den letzten Monaten verstärkt stattfindende Betrachtung mit dem 3. Reich in TV, Radio und Presse. Ein paar Gedanken dazu, warum hier ganz offensichtlich eine Indoktrination erfolgt:

    Warum wir ständig erinnert werden müssen
    hier: http://konjunktion.info/2013/05/warum-wir-standig-erinnert-werden-mussen/

    VG

  5. Agincourt sagt:

    Wer die innenpolitischen und wirtschaftlichen Verhältnisse in zionistischen Staat etwas kennt – insbesondere das noch sehr viel steilere, soziale Gefälle als hierzulande, verschärft durch die diesem Staatsgebilde zwangsläufig immanenten, ethnischen Konflikte (der „Kitt“ des ganzen ist ja nur der von der Mehrheit der Einwohner dieses sehr „westlichen“ Landes kaum mehr aktiv praktizierte, jüdische Kultus), aber auch die Notwendigkeit des Kapitalimports auf US$-Basis -, den wird die Aggressions-„Politik“ von Netanjahu und Konsorten nicht weiter erstaunen.

    Aggression nach außen als „Integrationsmittel“ nach innen ist nun keine völlig neue Demarche von Machthabern, die bei der Lösung der innenpolitischen Probleme eines Landes aus Unfähigkeit, Machtlosigkeit oder Ignoranz heraus versagen.

    Wobei auf das Netanjahu-Regime wohl vor allem das Letztere zutrifft.

    Schließlich ist es – da man israelischerseits, ob zu recht oder zu unrecht, den unbedingten Vernichtungswillen der arabischen Staaten ggü. Israel unerstellt – ein Teil der zionistischen Staatsdoktrin, keinerlei starke, arabische Nationalstaaten in der Umgebung zu dulden.

    Nach dem maßgeblich durch das Regime in Tel Aviv mit forcierten, sektiererischen Zerfall des Irak und ähnlicher Tendenzen in Ägypten war Syrien der einzig verbliebene – und nach den Erfahrungen diverser Nahostkriege, zumal des Libanon-Abenteuers 1982 von Sharon – zugleich, nicht zuletzt wegen seines Einflusses im Libanon, militärisch gefährlichste Gegner

    Aber Syrien ist, wie die systematische Vernichtung des von der NATO und von Israel (d.h. vom Netanjahu-Regime, es gibt hierzu auch andere Stimmen) gesponsorten und massiv bewaffneten, sog. „Widerstandes“ in den letzten Wochen zeigt, anders als Libyen kein Papiertiger – nicht zuletzt wegen der bisher unvebrüchlichen Unterstützung des Assad-Regimes durch Rußland, China und den Iran.

    Diese Lektion mußten der für die Destabilisierung Syriens durch i.w. von NATO-Staaten – allen voran Erdogans Türkei – importierte Gruppen islamistischer Terroristen verantwortliche „Westen“ lernen.

    Syrien hat die militärischen Mittel, Israel sehr nachhaltig zu bedrohen und zu schaden – jedenfalls, insofern der Krieg eine konventionelle Stufe nicht übersteigt.

    Neben einer großen Anzahl moderner „Scud“-Raketensysteme, die trotz ihres Systemalters von rund 50 Jahren in ihren weiterentwickelten Ausführungen gewiß keine veralteten Knallfrösche sind und neben einer großen Reichweite auch eine beachtliche Zielpräzision gewährleisten, besitzt die syrische Armee auch das moderne, taktische Raketensystem 9K720 „Iskander“ (NATO-Code SS26 „Stone“) mit 300-450 KM Reichweite aus russischer Produktion, dessen Fähigkeiten auch von der NATO als sehr hoch eingeschätzt werden.

    Insbeondere dürften sog. Raketen-Abwehrsystem wie „Iron Dome“, zu dessen Überwindung Isakner u.a. durch Ausstoß von Täuschkörpern und plötzliche Kursänderungen mit hoher Kurvenbeschleunigung konstruiert wurde, gegen diese Rakete wirkungslos sein,

    „Iskander“ gilt als eine sehr präzise Waffe (die Zielabweichung beträgt bei den neueren Ausführungen mit opto-elektronischer Zielführung unter 10 Meter), die mit sog.“Bunker Buster“-Gefechtsköpfen versehen werden kann und in der Lage ist, auch schwer verbunkerte, militärische Führungszentren zu eliminieren.
    .

  6. Schwarzblut sagt:

    @Politicus wenn du es genau nehmen willst, ist Israel nicht anderes als ein einziges riesiges Umerziehunsglager. Und es funktioniert perfekt.

    Die Mehrheit der Israelis lehnt es sogar ab, mit Arabern auf der gleichen Straßenseite zu wohnen. Es ist gesetzlich verboten das in Israel Juden einen Nichtjuden heiraten usw. Versuch mal als Christ oder Moslem zum Judentum zu konvertieren…nahezu unmöglich.
    Kinder kriegen von klein an dort bei gebracht, das SIE die Herrscher sind und sobald sie alt genug sind, werden sie in die Welt geschickt um wichtige Postionen ein zu nehmen.

    Selbst wenn die USA die finaziellen Hilfen für Israel einstellen würde, selbst wenn alle länder die offiziellen Zahlungen an Israel einstellen würden, selbst wenn man Produkte aus Israel boykottieren würde, würde es Israel nicht mal jucken. Vatikan ist der reichste Staat der Welt? Habe ich auch gedacht, falsch gedacht…Israel ist das reichste Land der Welt! Ich glaube den meisten ist die “ Koscher-Zertifizierungen “ gar nicht bekannt, in den USA schon auf nahezu jedem erhältlichen Produkt, sogar Plastiktüten benötigen diese Zertifizierung…und damit macht Israel ein riesen Geschäft in Form einer “ Koscher Abgabe “ auf jedem Produkt was wir Verbraucher natürlich unwissend bezahlen. Frag mal bei Coca Cola, Nestle, und andere großen Herstellerfirmen nach…

    Wir finanzieren also noch den Scheiß den Israel da unten abzieht mit jedem Gang zum Supermarkt…
    Mir wird einfach nur noch schlecht umso mehr ich mich damit befasse, und das nicht nur an der Oberfläche…

  7. strom23 sagt:

    Syrische Armee darff Ziele in Israel angreifen.

    http://de.rian.ru/security_and_military/20130506/266061849.html

    Auch hier gilt wie immer bei Ankündigungen, wenn nicht sofort was gemacht wird is es heiße Luft. Ich gehe mal stark von heißer Luft aus.

  8. Jens Blecker sagt:

    Natürlich warten einige nur darauf um mit Dreck nach mir zu werfen, aber ich kritisiere Unrecht auch wenn es durch Israel begangen wird, so einfach ist das. Wenn wir schweigen nur um nicht beworfen zu werden, ist das genau wie wegschauen.

  9. strom23 sagt:

    Guten Morgen Herr Putin, also nach großem Gegenhalten sieht das nicht aus. Russland wird sich doch nicht etwa enthalten? Ich glaube da haben sich in den letzten 1-2 Jahren ne Menge Dinge geändert.

    “ Moskau ist über die Zuspitzung der Lage in der Region besorgt und weist auf gewisse Anzeichen für die Vorbereitung der internationalen öffentlichen Meinung darauf hin, dass eine gewaltsame Einmischung in den innersyrischen Konflikt möglich wäre „.

    http://de.rian.ru/politics/20130506/266062412.html

  10. Alles wird Gut sagt:

    Wir weigern uns, Feinde zu sein

    https://www.youtube.com/watch?v=jqWVU59u1s8

  11. Politicus sagt:

    @ Jens

    Dafür hast du meinen vollen Respekt.

  12. Schwarzblut sagt:

    Und immer das gleiche Totschlagargument…“ Wir Juden leben überall in der Welt und werden überall unterdrückt und wollen deswegen ein eigenes Land blabla …“

    1945 war Stalin so großzügig auf ein nicht unebträchtliches, deutlich größeres Stück Land als jetzt Israel ist, an die Juden ab zu treten, ohne irgendwelche Bedingungen…Birobidzhan…wenn sie doch “ nur “ ein eigenes Land haben wollten, warum haben sie dieses mehr als großzügige Angebot abgeschlagen?

  13. Jens Blecker sagt:

    Also bring mal nicht alles Durcheinander. Wir reden hier im Augenblick über Israel und die Politik.

  14. chris321 sagt:

    Mir kommt nach Lesen des Artikels und der Kommentare folgendes Bild:

    Jemand will eine Sache ändern. Er kann es nicht ändern weil es auf dem einfachen Weg im bestehenden STATUS QUO nicht geht. Also entscheidet er mit rabiater Gewalt an der Sache rumzureissen nach dem Motto: Wenn ich genug dran rumreisse und zerre, dann geht es schon.

    Die Logik hat schon seine Richtigkeit: Man kann mit dem Vorschlaghammer an eine Sache rangehen, wenn es mit sanften Methoden nicht so zu gehen scheint wie ich mir das „in den Kopf gesetzt“ habe.

    Die Frage ist aber: Könnte danach alles total zu Bruche gehen? und b) war DAS was ich mir in den Kopf gesetzt habe prinzipiell mal der richtige Weg?

    Wenn ich mich „Auserwählt“ fühle, klar, dann gehe ich IMMER den richtigen Weg, denn ich bin ja „Unfehlbar“ wie sich das so gemeinhin in diesen „religiösen Wahn-Kreisen“ nennt. Es ist ja jetzt mal egal welche Religion oder religiös abgeleitete Kultur sich als auserwählt und „über andere erhaben und unfehlbar“ interpretiert. Und sie interpretiert jeden anderen als „Unfähig als Ungläubiger“ oder nicht Teilhabender nicht „ins Himmelreich einzugehen“. Sprich: Auch „das Himmelreich“, oder „das Heil“ etc. wird quasi auf sich selbst als „allein seeligmachend“ bezogen.

    Ich habe es bewusst so formuliert, dass man diese gedanklichen Viren in diversen religiös geprägten Kulturen wieder entdecken kann. Artikulieren wir den Protest über solches extrem fragwürdiges Gedankengut laut genug? Oder sagen wir einfach „sind eben Spinner“ und legen es zur Seite?

    Ich denke es ist richtig diese Art von archaischen, ademokratischen, diskriminierenden Gedankengut auch beim Namen zu nennen. Wenn wir das nicht als falsche Sicht artikulieren und diskutieren AKZEPTIEREN wir die Diskrimierung bestimmter Menschen durch bestimmte Gruppen. Das sollte man nicht zulassen wenn man ein freiheitliches, rechtsstaatliches und demokratisches Ordnungsmodell vertritt. Wie ich aber schon in anderen Kommentaren darlegte ist es mit diesem so „hoch verkündeten Idealen“ nicht weit her, denn DANN müsste die Wahrheit zum systemrelevanter Faktor erklärt werden und wisst Ihr, was dann geschehen würde: Das ganze Kartenhaus was wir heute haben würde in sich zusammen fallen, denn es ist ist nunmal auf Lüge gebaut. Und mit diesem Kartenhaus würden alle derzeit Mächtigen in diesem Kartenhaus auch in den Abgrund stürzen denn Ihre Macht liegt letztendlich in der Lüge.

    Aber ich denke nicht, dass die Mehrheit der Bevölkerung GEISTIG in der Lage ist Wahrheit als Wert wert zu schätzen und eisern gegen den Widerstand der Elite EINZUFORDERN. Und genau deswegen gewinnt die Elite wobei ich jetzt mal „gewinnen“ auch im Sinne totale Zerstörung sehen will. Man kann auch GEWONNEN haben, wenn danach der Planet Erde nur noch ein Haufen Asche ist, nicht wahr? Gewinnen FÜR WEN? NUR um MICH SELBST zu bestätigen? Dann ist Gewinnen am Ende eine andere Definition von Selbstmord. Gewinnen um ANDEREN LEBEN und HOFFNUNG zu schenken. Dann ist das ZUKUNFT.

    Aber was rede ich, diese Wellenlänge ist wie eine Signal aus einer anderen Zeit das nicht mehr decodiert werden kann. Signalisierung von Werten, das ist in dieser Welt ein nicht dechiffrierbares Phänomen geworden. Echte Werte, das wissen 99% der Menschen vermutlich gar nicht mehr was das ist. Sie sind so „kleptisch veranlagt“ dass sie nur darin Werte erkennen können die GREIFBAR für sie vor ihren Händen liegt. Alles was man nicht ANFASSEN kann, gibt es für die absolute Mehrheit nicht mehr. Armes Deutschland!

  15. Politicus sagt:

    @ Schwarzblut

    wieso bekomme ich bei deinem kommentar das Gfühl Geschichten aus dem dritten Reich zu Lesen. War Hitler eventuell ein Jude…..hierüber wird doch auch gemunkelt.

    Die Kosherabgabe, ich habe davon noch nie gelesen oder gehört. Nur gehören zu solch spielchen immer zwei dazu. sobald einer nicht mehr mag funktioniert es nicht.

    Ich bin eh dafür das die Menschen das NEIN sagen lernen müssen. Ich schau in zukunft auf solche hinweise. nur wie sieht das kosherzeichen aus??

  16. cubi2011 sagt:

    hm, das wusste ich gar nicht. Kannst du erfahren wieviel so ein Siegel den Firmen kostet?

  17. Schwarzblut sagt:

    @ Politicus Dann googel doch einfach mal unter “ Koscher Zertifikat „…Das ist alles andere als “ 3. Reich Geschwurbel „..das gibt es tatsächlich.

    Sogar bei Wiki findest was dazu…

    Vll erinnert dich alles nur an das 3. Reich, weils in Israel genauso zugeht? Sogar noch extremer…das mit Araber auf der gleichen Straßenseite nicht wohnen wollen und gesetzliche Verbot Nichtjuden heiraten zu dürfen waren nur Beispiele…

    Ob Hitler Jude war, weis sich nicht, das er mit Zionisten zusammen arbeite, ja, unbestritten. KZ´s ergeben für mich solangsam auch einen ganz anderen Sinn was da hinter steckte…auch was es mit dem Davidstern auf sich hat…“ These ( aufrechtes Dreieck )+ Antithese ( umgedrehtes Dreieck ) = Synthese ( Hexagramm ) usw…

    Um Israel kritisieren zu können, muss man Israel erstmal verstehen, aus dem Grund habe ich jetzt mal tief in die Tasche gegriffen und mir den komplette babylonsiche Talmud geholt und angefangen zu lesen. Vieels von dem was man im Internet drüber findet und angeblich “ gefälscht “ sein soll, steht da aber tatsächlich drin, meist mit anderen Worten, aber es steht da drin und das geht noch um einiges extremer.
    Gut, einiges habe ich wiederum auch nicht gefunden, zumidnest nicht dort wo es eigendlich stehen sollte, vll stehts aber auch noch woanders…
    Und Israel, soweit ich bis jetzt gelesen habe, führt sich exakt so auf wie es im BT vorgegeben ist.

    Beispiel die Siedlungspolitik Israels gegenüber Palästina…Sie rauben ihnen einfach das Land weil das BT es so vorschreibt, Land, Haus, jeglicher Besitz eines Nichtjuden ( Goj/im ) ist als Herrenlos zu betrachten und jeder Jude darf es sich zum Eigentum nehmen…

    Mal nen anderes Beispiel, mal schauen ob dir was auffällt…steht recht am Anfang des BT…

    “ Zehn Maß Weisheit kamen auf die Welt, neun ( 9 )Maß bekam das Land Jisrael ( heutiges Israel )und ein ( 1 )Maß all die übrige Welt.
    Zehn Maß Schönheit kamen auf die Welt, neun ( 9 )Maß bekam das Land Jisrael ( heutiges Israel )und ein ( 1 )Maß bekam all die übrige Welt „…

    9 und 1 wichtige Zahlen, an was muss ich gleich denken wenn ich die beiden Zahlen sehe?

    Wie geschrieben, ich bediene mich keiner “ rechten “ Propaganda ich lese es derzeit selbst und schreib mir Passagen die ich drin finde raus…und da sind schon so einige Passagen drunter, wenn du die lesen würdest, würden dir vor Ekel die Fußnägel hochrollen…

    Israel ist kein demokratisches Land, sondern ein 1 A radikaler Gottesstaat.

  18. Babs sagt:

    😉 creme Dich mit einer Lotuscreme ein, dann rutscht der Dreck wieder problemlos ab.

    Kritik muss möglich sein an jeder Regierung. Natürlich ist es relativ einfach mit der „Antisemitismusschleuder“ berechtigte Kritik schon im Keim zu ersticken. Die Frage ist nur, inwieweit sich das aufgeklärte Menschen heute noch bieten lassen.

    Sollte der Konflikt ausarten, was eigentlich zu erwarten ist, dann sollten sich die Bürger der USA & D. schon mal darauf einstellen, dass sie Verständnis dafür haben müssen, das ihre Regierung in „unverbrüchlicher Freundschaft“ an der Seite des Terrors der Regierung Netanjahuhuhus stehen werden. In D. wird man dies auch nicht durch Abwahl der Regierung ändern. D. liebt seine Traditionen.

    Derzeit streiten sich ja die „UN-Expertin“ del Ponte mit dem Sprecher des Weißen Hauses Jay Carney wer denn nun jetzt mit C-Waffen um sich geworfen hat. Sie sagt die Rebellen, er Assad höchstwahrscheinlich. Das Obama da als Dritter sagt „ok klärt das erstmal“ finde ich sinnvoll.

    Interessant ist auch wie die Medien reagierten. Nach dem ersten Anschlag auf Syrien durch die Reg. Netanhahuhuhus kam gar nix. Erst als man so gar nicht mehr drumherum kam, bequemten sich dann die Medien mal zu berichten. Logischerweise hätte dies ganz anders ausgesehen, wenn Syrien Israel beschossen hätte. Ich habe hier ganz besonders so tolle Medien wie „welt-online“ oder „FAZ“ im Visier. Deren verdrehte Berichterstattung in dieser Krise wird noch dafür sorgen, dass mir das Mittagessen meiner Kindstaufe hochkommt.

  19. Agincourt sagt:

    Ehemaliger Mossad-Chef (Dagan) sieht „fundamentales Interesse Israels, Assad zu stürzen“:

    http://www.presstv.com/detail/2013/04/30/300982/israel-joins-usukqaeda-antiassad-plot/

    China hat derweil die Aggression gegen syrisches Staatsgebiet öffentlich verurteilt und nahm auch keine Rücksicht ggü. Netanjahu, der sich zu diesem Zeitpunkt soeben auf „Staatsbesuch“ nach China begab:

    http://www.presstv.com/detail/2013/05/06/302112/china-raps-israeli-attacks-on-syria/

  20. Agincourt sagt:

    Der „Autonome Oblast“ Birobidschan wurde tatsächlich von Stalin initiiert, aber in seiner Rolle als „Volkskommissar für Nationalitätenfragen“ und nach einer Idee Lenins, der sich früh für eine Assimilation der in der Sowjetunion lebenden Juden verwandte und in der Begründung einer „innersowjetischen Heimstätte“ eine Geste des guten Willens sah, die insbesondere der aggressiven und auf die Schaffung von Spannungen innerhalb der Sowjetunion (d.h. zwischen Juden und Nichtjuden) zielenden Ideologie des Zionismus das Wasser abgraben sollte.

    Als „Jüdischer Autonomer Oblast“ wurde Birobidschan daher bereits 1928 begründet, also noch in einer Zeit, als Stalin seine dominante Rolle in der kommunistischen Partei nocht nicht endgültig gefestigt hatte und die Machtkämpfe noch andauerten.

  21. illumis sagt:

    http://www.google.de/search?hl=de&site=imghp&tbm=isch&source=hp&biw=1366&bih=599&oq=Koscher+Zertifikat+&gs_l=img.12..0i24.4788.4788.0.7293.1.1.0.0.0.0.108.108.0j1.1.0…0.0…1ac..12.img.5Maqm8S-TSI&q=Koscher%20Zertifikat

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM