Syrien: S-300 FLA-Systeme und die echte rote Linie

s300

Syriens Machthaber Assad bekommt keine Verschnaufpause. Das, obwohl mittlerweile gute Beweise vorliegen, dass die C-Waffen Angriffe auf die Rebellen zurückzuführen sind und die Granaten, welche auf türkisches Gebiet einschlugen, aus NATO-Beständen zu stammen scheinen. Der türkische Premier Erdogan fordert nun eine Flugverbotszone und will Beweise für den Einsatz von Giftgas seitens der syrischen Armee vorlegen. Es fühlt sich an, wie ein Déjà vue. Eine Meldung jedoch sollte die Alarmglocken wirklich schrillen lassen, Russland will offensichtlich die legendären S-300 Luftabwehrsysteme liefern.


Patriot-Systeme sind schon wirklich gut, aber die Königsklasse in der Boden-Luftabwehr sind die russischen S-300 Systeme. Selbst Stealth-Flugzeuge werden von den S-300 erfasst und abgeschossen. Russland selbst verfügt bereits über das Nachfolgemodell S-400, dessen Technik noch ausgereifter ist.

Ein sehr wichtiger Bestandteil der Kriegseinsätze seitens der Achsenmächte – speziell der USA – ist das Ausschalten von Radar und Flugabwehr in den betroffenen Ländern. Dieses geschieht meist mit gezielten Angriffen von Tarnkappenbombern. Nach der ersten Welle ist reger Verkehr auf den Basen und Flugzeugträgern angesagt, da nur noch betankt und bewaffnet werden muss. Wenn Flugabwehr und Radar ausgeschaltet sind, sind die größten Gefahren gebannt.

Bereits im Fall des Iran hatte Obama mit sofortigem Angriff gedroht, sollten S-300 geliefert werden. Die Meldungen im Augenblick lassen keinen klaren Schluss zu, ob dieser Waffendeal nun abgeschlossen wird oder nicht. Laut Reuters hat Israel Russland gebeten, die Systeme nicht auszuliefern. Amokaktionen – auf syrischem Hoheitsgebiet – wie in der nahen Vergangenheit, würden dann mit heftigen Verlusten enden, daher ist diese Bitte nur konsequent.

Die russische Nachrichtenagentur Ria Novosti zitiert aus dem Wall Street Journal, dort heißt es:

Zuvor hatte die US-Zeitung „The Wall Street Journal“ geschrieben, das Abkommen über die Lieferung der russischen „Boden-Luft“-Systeme S-300 an Syrien werde “unweigerlich“ umgesetzt.
[…]
„Laut Informationen, die Israel in den letzten Tagen bekommen hat, überweist Syrien seine Zahlungen gemäß dem Abkommen mit Moskau aus dem Jahre 2010 über den Erwerb von vier Batterien in einem Gesamtwert von 900 Millionen US-Dollar“, schreibt die US-Zeitung.

Geliefert sollen sechs Startanlagen und 144 Raketen mit einer Reichweite von 125 Meilen. Laut den israelischen Quellen soll die erste Lieferung in den nächsten drei Monaten erfolgen.[1]

Die Webseite Russland-Aktuell hingegen meldet, Putin hätte bei seiner Nahost-Reise der Lieferung eine Absage erteilt. Dort heißt es:

Keine S-300 Raketen für Syrien. Es reicht auch ohne
Moskau. Das Wichtigste bei Putins Nahost-Reise war nicht der Besuch der neuen Russisch-Orthodoxen Kirche am Jordan, sondern sein Balanceakt zwischen den Konfliktparteien. Und das, was er nicht tat: Russland liefert keine S-300 Luftabwehrraketen an Syrien.[2]

Fazit: Um die „militärische Option“ auf dem Tisch zu lassen, würde eine Lieferung die sofortige Intervention der USA erfordern. Die Stimmung in den USA ist bereits sehr angespannt, was Kriegseinsätze angeht. Da die Verluste bis zur letzten Rakete bei durchschnittlich 100% liegen dürften, würde das ein innenpolitisches Desaster bedeuten. Russland selbst muss hier einen ordentlichen Spagat hinlegen, zum einen will man seinen einzigen Mittelmeerhafen schützen und auf der anderen Seite mag man es sich auch nicht mit dem Westen verscherzen. Wie die Errichtung einer Flugverbotszone endet, wurde ja nicht erst in Libyen eindrucksvoll bewiesen.

Carpe diem

[1] http://de.ria.ru/security_and_military/20130509/266084553.html
[2] http://www.aktuell.ru/russland/politik/keine_s_300_raketen_fuer_syrien_es_reicht_auch_ohne_4429.html


10 Responses to Syrien: S-300 FLA-Systeme und die echte rote Linie

  1. anarruko sagt:

    ist doch klar das putin zur welt nein sagt.
    in wirklichkeit sind die geschäfte seit jahren gelaufen und fest vereinbart.

  2. Nullrunde sagt:

    Ich hoffe sehr, dass Russland die S-300 an Syrien liefert.
    Auch Syrien hat das Recht sein Territorium gegen Angriffe aus der Luft zu verteidigen.
    Zudem würde ein Angriff der USA/NATO auf Syrien dadurch unwahrscheinlicher.

  3. Egoaustreiber sagt:

    Nullrunde:

    die Hoffnung besteht, daß die Globale Mafia selbst den US Monster, welchen sie einst selbst erschuf nun bekämpft, weil 1. schlecht freimaurerisch-satanische Menschensteuerung durch Trenne und Herrsche usw. und 2.
    Niemand ist am weltweiten nuklearen Winter interessiert..den der Rockefeller Clan ist nicht mehr so eins mit urspr. ihren Herren aus UK ..mit den Rothschilds usw.

    Daher auch das Interesse der Globalen Mafia bzw. Weltelite (jene die wirklich die Zügeln der Weltsteuerung haben..) USA möglichst friedlich runterzufahren und die 4. Priorität der Menschensteuerung durch Wirtschaft/Zins/Zinseszins ..kurz Geldsystem also vom Kapitalismus ind ein Pseudosozialismus zu verwandeln…was neues fällt wohl diesen Heuschrecken und ihrem angebeteten lucifer nicht ein, die die Anweisungen von ihrem Vater der Lüge durch Magien, Jenseitskontakte usw..erhalten

    Ziel ist eine Multipolare Welt, welche dann in eine NWO münden soll…
    Weltwährung wird sich auch ändern wahrscheinlich wird es eine goldgedeckte BRICs Währung sein aus mehreren im Topf..

    erinnere nochmal daran sehr informativ:
    Russian General Petrov on Scientology Dianetics, Judaism, Global Mafia World Government

    http://www.youtube.com/watch?v=otyIQ5bCLS0&list=UUXx0_DRtzt96wEr1pfaP02A

  4. strom23 sagt:

    Ach Nullrunde dieses System ist doch kein Abwehrschild im Sinne von Star Trek. ein paar Drohnen und oder kleinere Raketen in großer Anzahl auf die Batterien und das System ist kaputt. Das System verteidigt sich auch nur mit Raketen. Wenn ich also mehr drauf schiesse als mit einem mal abgefeuert bzw. verteidigt werden kann dann reichen sogar ein paar sidewander um das System zu kíppen. Mal ganz abgesehen davon das
    man das System auch vom Boden aus lahmlegen kann.

    Syrien wird auf Amerikanische Art demokrtisiert das verhindert auch das gute S-300 nicht. Der Russe kassiert bei Assad nochmal richtig ab. Die Aufregung die hier entsteht ist entweder abgemacht oder Israel und USA haben gemerkt das der Russe zweigleisig fährt.

    Erst Syrien dann Iran an großem Krieg nahe drann wir sind.. 😉

  5. Egoaustreiber sagt:

    Wieso veröffentlichst du nicht meine Kommentare?!
    Oder ist es nicht wichtig …

  6. Jens Blecker sagt:

    Weil ich eben am finalen Schnitt der Doku sitze, bei Thomas und nur ein PC mit Inet da ist und daran wird halt geschnitten? 😉 Übersetzt, keine Möglichkeit gehabt.

  7. … ich hoffe auch, dass die S-300 FLA-Systeme stationiert werden – denn es ist ein Abwehrsystem zur Verteidigung – wozu jeder das Recht hat – und niemand wird gezwungen Syrien anzugreifen …

  8. Egoaustreiber sagt:

    Danke Jens!

    Ja die Russen sind selbst noch sehr geschwächt nach dem Zerfall der Udssr..und haben nun wir wir auch die Fremdherrschaft des SYSTEMS der Anglo Sachsen..

    Deshalb fahren sie sehr wohl in der Politik aktuell zweigleisig um möglichst langsamen Manöver zu vollziehen..
    schnelle Manöver wie die Politik von John F Kennedy enden zumeist tödlich und können sogar in einen Dritten heißen Weltkrieg münden(6.Priorität..die primitivste)

    mehr über die Prioritäten der Menschensteuerung wonach die Globale Mafia so vorgeht..
    siehe nochmal hier:
    „Six principles of global manipulation“
    http://www.youtube.com/watch?v=xvq2Kg7XOnc

    übrigens diese videos six principles of global manipulation werden immer wieder verschoben von den suchliste auf diesem verräter jewtube!! …damit man sie ja nicht findet und die passenden anderen Themen ..eher solche wie Zeitgeist zwecks der verwirrung usw..

    das wichtigste ist aber die Erkenntnis um die Wahrheit mit Jesus Christus, der wahrlich auferstanden ist!!!
    Gerettet wird da wo es schon wirklich schlimm und gefährlich ist!

    und sehr wichtig auch das zu wissen:
    http://dotu.ru

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM