Flucht-Rucksack sinnvoll? Wenn worauf achten?

220px-Firewood_with_flame_ash_and_red_embers

Eigentlich wollte ich zu dem Thema keinen Artikel machen, da ich nicht unnötig Panik schüren möchte. Da mich aber aufgrund meines Satzes nun einige Leser angesprochen haben die besorgt sind, möchte ich dazu ein paar Worte schreiben. Für mich gilt: „Hope for the best and prepare for the worst“. Im Zweifelsfall kann alles sehr schnell gehen, auch wenn man es nicht wahr haben möchte.


Für mich ist der Zeitpunkt denkbar ungünstig, daher bin ich vermutlich noch unglücklicher über die aktuelle Entwicklung als viele Andere. Es fehlt nicht mehr viel und meine Auswanderung nach Kanada ist in trockenen Tüchern.

Wir leben in Europa schon sehr lange in relativem Frieden, wenn man Angriffskriege wie gegen Jugoslawien mal aussen vor lässt. Das sorgt für eine trügerische und eher vermeintliche Sicherheit bei den Menschen, die sich das gar nicht anders vorstellen können. Davon muss man sich befreien und einen realistischen Blick auf die politischen und geopolitischen Entwicklungen der letzten Jahre werfen.

Es macht keinen Sinn in Angst oder Panik zu versinken, möglicherweise geht auch dieser Kelch ein weiteres Mal an uns vorbei. Trotzdem wäre es fahrlässig, die Möglichkeit einer Eskalation auszuschließen. Besonders Russland wurde in den letzten Jahren massiv provoziert und hat trotzdem weitestgehend den Weg der Diplomatie gewählt. Dort ist niemand scharf auf einen Krieg. Irgendwann aber wird man schon aus Gründen des Selbstschutzes reagieren und dann könnte die Situation sehr schnell unkontrollierbar werden. Im Augenblick werden strategisch wichtige Positionen von russischen Streitkräften eingenommen und Truppen an der Grenze zur Ukraine akkumuliert. Noch – und ich sage ganz bewusst „noch“ – ist nichts schlimmeres passiert, aber was wenn der erste überreagiert? Was beispielsweise wenn es der LKW – beladen nach russischen Angaben mit 500 Kg TNT – bis zu einem Kriegsschiff oder Truppensammelplatz geschafft und gezündet hätte?

Hier will ich mich auf das Notwendigste beschränken.

Sehr wichtig:

Persönliche Dokumente (Geburtsurkunden, Zeugnisse, Pässe, etc)
Notwendige Medikamente
Bargeld
Kartenmaterial + Kompass
Lampen
Erste Hilfe Set
Gasmaske

Wichtig:

Feuer/ Magnesiumzünder
Warme Kleidung
Planen / Zelt
Schlafsäcke
Kocher
Wasseraufbereitung (Tabletten oder Pumpe)
Messer/Besteck/Plastik oder Alugeschirr
Wasserflaschen/ Faltkanister

Damit ist eigentlich zunächst das wichtigste erschlagen. Alles weitere dann nach Bedarf. Einige Portionen Reis oder anderes schaden sicher nicht. Warum diese Auswahl könnte ich erklären, aber ich denke da kommt jeder von alleine drauf. Solange man mit einem Fahrbaren Untersatz unterwegs wäre, lässt sich die Liste natürlich noch um viele Nice-to-have´s erweitern, aber das gehört bei mir zur rudimentären Ausstattung. Wenn alles ruhig und friedlich bleibt, braucht man nichts wegzuwerfen – das meiste ist unvergängliche Hardware. Ist eine Gasmaske notwendig? Wenn man dieses Teil nur einmal braucht, ist es eine elementare Frage von Leben oder Tod. Noch bekommt man die für 10 Euro in jedem Armee-Shop, das verrauche ich am Tag.

Es ist nicht so ewig her, da sind Flüchtlingsströme über den Atlantik oder anderweitig geflossen. Papiere dann zu beschaffen kann sich als sehr schwer oder gar unmöglich herausstellen. Wird es notwendig werden? Ich weiss es nicht, aber ich bin lieber auf den Fall vorbereitet. Heute geht alles noch sehr viel schneller als früher.

Hoffen wir das Beste, aber Hoffnung alleine…ist der Ratgeber der Dummen.

Carpe diem

Die Leser sind eingeladen die Liste um wirklich wichtige Dinge zu erweitern.


110 Responses to Flucht-Rucksack sinnvoll? Wenn worauf achten?

  1. Pansenwastel sagt:

    Ein sehr eindrucksvolles Filmchen, hätte ich nicht gedacht. Bitte bis zum Ende ansehen!
    Mir sind beim Anschauen gleich mehrere überlegenswerte Dinge in den Sinn gekommen. Zum Beispiel kann Kunststoff einiges an kinetischer Energie aufnehmen. Weitere Erkenntnisse schreibe ich hier nicht auf, sonst geht der Ahaeffekt des Filmchens verloren.
    Prädikat: pädagogisch wertvoll

  2. Hallojulia sagt:

    Chapeau–Spitzenantwort, Spitzenfilm!

  3. rimmer sagt:

    Armbrust bekommt man auch frei zu kaufen die haben je nach Modell mehr Power als ein Bogen….

  4. daveapalooza sagt:

    Hätte jemand vielleicht einen Link wo ich eine brauchbare Gasmaske erwerben könnte? Besagte Produkte für rund 10 Euro habe ich in mehrere Army-Shops schon gesehen, allerdings steht dort immer dabei, dass nicht für Funktionalität garantiert wird. Sind die dann überhaupt sinnvoll?

  5. Jens Blecker sagt:

    Natürlich steht das dabei, ich habe genau solche bestellt. Mit Siegel und co wird es halt das 15-20 Fache kosten, aber die Anderen haben auch original Filter etc.

  6. daveapalooza sagt:

    Oke, merci für die Info , dann werd ich mir auch so eine zulegen

  7. Pansenwastel sagt:

    @daveapalooza
    Masken und Filter mit Funktionsgarantie koten, wie Jens bereits geschrieben hat, ein Mehrfaches. Selbst die Filter und wesentlich teurer.
    Eine Ausnahme habe ich gefunden „Vollmaske BRK 730“ für knapp 35 Euro. Man kann auf der Suche nach solchen Masken auf Seiten für Arbeitskleidung, Arbeitssicherheit Rettungswesen u.ä. suchen. Maskenhersteller sind z.B. die Firmen Dräger und Bartels+Rieger.
    Wichtig ist, daß die Maske das richtige Gewinde für die ABC-Filer hat. „RD 40“ soweit ich noch weiß. EN 148-1 bezieht sich auf Vollmasken für Pressluftgeräte, aber an Masken, die dieser Norm entsprechen, lassen sich auch die ABC-Filer anschrauben.
    Die in Militarialäden angeboten Masken sind aber durchaus tauglich. (Es muß ja nicht dieser russische Gummikopf sein, der einen aussehen lässt wie ein Elefant ohne Ohren.)

    Vorteile der teuren Masken, Funktionsgaratie, Panoramasicht und eventuell Sprechmembran.

    Nachteil: Preise bis 280 Euro

  8. daveapalooza sagt:

    Ich denke ich werde mich für ein Modell aus einem Militärversand entscheiden, allein schon weil ich das dann mit den restlichen Elementen des Rucksacks kombinieren kann. Aber danke für den Tipp 🙂

  9. Jens Blecker sagt:

    Ich habe ehemalige NATO-Masken genommen, auch mit Sprachmembran und gutem Sichtfeld, trotzdem nur nen 10er 😉

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM