Demokratie made by USA: Die schmutzigen Kriege der JSOC

JSOC

„Demokratisierung“ ist mittlerweile ein Geschäftsmodell. Tausende und Abertausende unschuldiger Menschen sind für dieses Business mittlerweile getötet worden. Frauen, Kinder, Babys, niemand ist vor dem langen Arm Washingtons sicher, wenn es eben gerade ins Bild passt. Soldaten morden überall auf dem Planeten, direkt auf Geheiß des US-Präsidenten. Über einige Fälle haben wir berichtet, so auch Anwar Al Awlaki und seinen Sohn. Ein ganzer „Industriezweig“ ist außer Kontrolle.


Die folgende Doku zeigt nur einen groben Abriss der Verbrechen, jedoch sollten Menschen mit einer zu zarten Seele vielleicht darauf verzichten. Der Film geht unter die Haut und zeigt, was den meisten Menschen verborgen bleiben soll. Die USA sind schließlich eine „Saubermann-Nation“ immer unterwegs für den Weltfrieden. Wie passen da getötete schwangere Frauen oder Babys hinein. Der Journalist hat mit diesem Film seinen Ruf und sein Leben riskiert, um uns zu zeigen wie die Realität wirklich aussieht. Selbst die NATO stieß eine Rufmordkampagne los, musste allerdings später zurück rudern. Vielleicht finden Sie ja dieses Wochenende Zeit, sich dieses Werk anzusehen. Mich machte es traurig, denn wir alle sind durch Untätigkeit zu Mittätern geworden.

Carpe diem

Zur JSOC: http://de.wikipedia.org/wiki/JSOC


44 Responses to Demokratie made by USA: Die schmutzigen Kriege der JSOC

  1. rainer vogel sagt:

    Der Original Film dieser gekürzten ARD-Version heißt übrigens „Dirty Wars“, 90min.

  2. … mir fehlen die Worte … und das kommt selten vor … es bestätigt das, was ich mir bisher schon so dachte …

  3. chris123 sagt:

    US-Nachbau der SS Divisionen?

  4. chris123 sagt:

    Wann wurde dieser Film eigentlich ausgestrahlt? Vermutlich um 2 Uhr früh damit ihn ja keiner sieht!? Wenn der Bürger DAVON mehr ZU NORMALEN ZEITEN sehen würde, wäre mit diesen Schwerstverbrechern bestimmt bald Ende!

  5. saxxator sagt:

    wow, ich habe Tränen in den Augen. Mir ist schlecht!!! Diese Bestien! Solche Filme sollten zur besten Sendezeit laufen. Das wird natürlich niemals passieren. Ich bin so traurig. Ich werde diesen Film verteilen. Mein Gott, ich finde keine Worte… Gute Nacht

  6. Rex Banner sagt:

    @chris123 & @saxxator

    Warum hat das Erste die Doku überhaupt ausgestrahlt?

    Ich bitte um eure Sichtweise und bitte gleichzeitig darum, nicht mit der Uhrzeit der Ausstrahlung zu argumentieren. Warum die Fratze des Westens offenbaren, wenn man es doch einfach hätte verschweigen können. Warum soll ich mich als Sender gegen die NATO auflehnen (siehe Artikel)?

    Mich interessiert eure Meinung.

  7. Jokie2014 sagt:

    Die amerikanische Regierung ist das PURE BÖSE, absolut… Dort schaltet und waltet SATAN…

  8. chris123 sagt:

    @Rex Banner

    Es ist erst einmal zu klären

    OB ÜBERHAUPT

    dieser Film ausgestrahlt wurde

    WO
    WANN
    WIE OFT

    etc.

    Wir brauchen ja nicht wieder mit „könnte sein“, „was wäre wenn …“ Diskussionen anfangen.

    Also: Wurde es im ARD ausgestrahlt?

  9. … keine Ahnung, ob der Film jemals ausgestrahlt wurde. Er würde aber gut als Positivargument taugen, wenn es darum geht, ob uns die öffentlich rechtlichen Medien ordnungsgemäß informieren.

    Einerseitz tischen die „Hofberichterstattermedien“ uns eine „Lügenwelt“ auf (siehe Berichterstattung Ukraine) – dann holen sie so einen Film hervor, um wieder zu sagen: „wir sind objektiv“.

    Sehr geschickte Strategie …

  10. chris123 sagt:

    Für micht ergeben sich aus diesem Film viele weitere Fragen z.B.

    diese TOTENKOPFVERBÄNDE scheinen ja neue US Militärdoktrin. Das Schema / Profil dahinter:

    = KOMPLETT GEHEIM GEHALTEN
    also EINE DIKTATUR ist ihr Auftraggeber und keine Demokratie

    = TODESLISTEN MIT TAUSENDEN OHNE GERICHTLICHES VERFAHREN HINZURICHTENDEN MENSCHEN
    also EIN WILLKÜRSTAAT und kein RECHTSSTAAT ist ihr Auftraggeber

    = MIT AUSDRÜCKLICHER ZUSTIMMUNG UND WISSEN OBAMAS
    Liegen die Leute also richtig, welche damals vom „Schwarzen Messias“ warnten? Ist Obama nicht damit ganz klar ein Diktator / Cesar eines neuen westlichen Weltreiches der sich gottgleich fühlt und damit keinem sonstigen – eher Satan gegenüber – verpflichtet? Welche Ethik oder Moral wollen wir also dahinter erkennen?

    = OHNE EINHALTUNG NATIONALER GRENZEN
    Bringt neues Licht in die NDAA Verabschiedung zu Weihnachten damals. Diese SS Verbände könnten also auch bei uns gemütlich in Deutschland wüsten und die Merkel Stadthalterin würde vermutlich applaudieren. Wie abgekartet ist eigentlich die ganze Handy-Abhörgeschichte unter der jetzigen sklavisch zu bezeichnenden Unterwerfung unter Cesars Befehle und Anweisungen? Die nationalen Grenzen oder

    = ALLGEMEIN KEINE GRENZEN / ZÄUNE WERDEN AKZEPTIERT
    Siehe z.B. die Offenlegungen der ganzen NSA Machenschaften oder die Drohnen Angriffskriege welche verfassungswidrig vom Deutschen Boden aus mit unserer deutschen Zustimmung geführt werden, welche einfach in anderen Nationen einbrechen und dort Hochzeitsgesellschaften in die Luft schiessen um noch mehr

    = TERROR BEWUSST HERANZUZÜCHTEN
    und damit letztendlich eine „Rechtfertigung“ ihrer eigene satanischen Existenz immer mehr auszubauen.

    Ganz konkret für die Ukraine ergibt sich für mich daraus folgendes Bild:
    a) man muss davon ausgehen, dass Amerika diese TOTENKOPFVERBÄNDE dort längst vor Ort hat
    b) man muss davon ausgehen, dass so Meldungen wie „NATO Soldaten in Lemberg gesichtet“ eher bedeuten, dass gerade die TOTENKOPFVERBÄNDE angekommen sind welche
    c) die ukrainischen Bandera NAZIs jetzt ihrerseits AUFBAUEN und
    d) mit IHNEN ZUSAMMEN ARBEITEN / TERRORISIEREN werden da
    e) seelenverwandt

    Diese regierungsgestützten US Totenkopfverbände finden also mit den Bandera Banden, den privaten Blackwater / Academy Leuten und sonstigen Söldnerheeren ein neues TERROR-GEMISCH der besonderen Art.

    Woher bekommen sie konkret ihre TODESLISTEN? Wieviel Anteil hat daran ein intelligenter KI Computer, also so Richtung Wargames 2 der RIPLEY? Wieviel von diesen TODESLISTEN wurden nur aufgrund von hören und sagen erstellt, wie viele rein deswegen weil jemand z.B. hier auf der Website was GEGEN OBAMA, also DEN GOTT DEN WIR NICHT IN FRAGE STELLEN DÜRFEN gesagt hat. Siehe das Durchdrehen dieses GOTTES als Putin ihm die Stirne bietet und er es wagt „seiner Durchlaucht“ NEIN zu sagen! Wie realistisch werden unter den Aspekten plötzlich die Version der damaligen Antrax Todeslisten wo ja „wegen Beleidigung der Tochter von Bush-Gott (oder wie war damals diese Fernsehdrohung?) Leute ermordet wurden und der Antrax Erreger wurde später als von Fort Ditrick kommend – also von der Regierung selbst – rückverfolgt?

    Wir haben es also wohl mit einem Welt-Terror-Regime zu tun in dem Obama der GOTT ist, der incl. seiner ganzen Sippschaft nicht in Frage gestellt werden darf. Und wer es doch tut kommt auf die TODESLISTEN seiner TOTENKOPFVERBÄNDE welche meinen DIE WELT GEHÖRE ALLEIN IHNEN und IRGENDWELCHE GRENZEN gelten zwar für Putin bzw. „die Russen“, aber doch nicht für die Armeen dieses neues „Toten-Gottes“ …

    Irgendwie passt jetzt auch plötzlich die ganze „Skull & Bones“ und Bohavian Grove Satanskult Geschichte ins Konzept. Früher sind Monarchen in eine Kapelle gegangen um Eingebungen zu bekommen. Diese „Kapelle“ von Obama Gott und von wem der sich Eingebungen holt, die will ich besser nicht sehen.

  11. chris123 sagt:

    Nebenbei passt in dieses Profil ja auch die ganze Weltanschauung mit GMO nach dem Motto:

    Die bestehende Schöpfung wird einfach feindlich übernommen und danach zu unserem Eigentum umdeklariert. Danach haben die Welt Sklaven für die Nutzung und den Nutzen in „unserem Schöpfungswerk“ Tribut (Lizenzen!) zu zahlen.

    Und auch die Geschichte dass sich jetzt Academy / Blackwater Leute um die Leute kümmern wollen, welche die neue Schöpfungsgeschichte in Frage stellen, ergibt da ganz neu Sinn.

  12. chris123 sagt:

    Auch die ganze Geschichte mit den FEMA Camps, den RED und BLUE ZONE Bereichen und den Listen von denen ja gesagt wird, dass die roten Listen „die zur AN-Führung befähigten Menschen“ sind die man nach Ausrufung des Martial Laws innerhalb von 72 Stunden abgeholt haben will und „die Blauen“ jene Gut- / Hoffnungsmenschen, welche danach meinen sie wären davon nicht betroffen, aber dann nach 2 Wochen genauso fällig sind. Auch die Gerüchte, dass dann in den FEMA Camps bewusst Viren verbreitet werden um die Leute wie bei der NAZI Vergasung in Massen „industriell umzubringen und in entsprechende Särgen patentiert umweltbewusst zu verbrennen, wird immer realistischer. Vom Profil her, passt diese Version ja dann ebenfalls sehr gut in deren satanische Weltanschauung.

  13. chris123 sagt:

    Und nachdem wir jetzt diesen Film aus der Sicht betrachtet haben

    er sei so WAHR, also S-EIN

    will ich nochmals die Gegenposition andeuten

    er ist SCH-EIN

    Wir leben ja im orwell’schen Zeitalter und wir wissen alle, dass 2 + 2 = 4, aber wenn es das System will auch 5 ist.

    Diese NDR Sendung vermittelt uns SEHR GLAUBWÜRDIG dass das was wir da gesehen haben, WAHR sei. Uns werden z.B. die Überreste incl. Platinen / Bombenreste gezeigt und 99,99% von uns werden sich damit nicht auskennen ob das so Teile sind oder ein Fake.

    Wo sind die Gegenprüfung dass die Behauptungen in dem Film wahr sind? Oder will der Film uns vermitteln was wir inzwischen „gewohnt sind zu hören“?

    Also ergibt sich nach der Aufstellung der ersten naheliegenden These „der Film ist wahr!“ die Anti-These „der Film ist nicht wahr und der Reporter selbst ist quasi ein Trickser welcher die Welt mit seiner Darstellung manipulieren will“.

    Also bitte jetzt diese Seite durchleuchten dass wir danach in einer Synthese zum Schluss kommen können:

    Wie ist dieser Film letztendlich wenn man ihn von mehreren Seiten durchleuchtet zu bewerten?

  14. chris123 sagt:

    Ich muss zur Arbeit, aber vielleicht fallen Euch ja heute Dinge in dem Film auf welche als Argumente für die Antithese taugen.

    Denke es ist wichtig trotz der eigentlich „emotionalen Abscheulichkeiten“ die Sachlichkeit zu wahren und ihn neutral zu durchleuten. Was können wir also über die Wahrhaftigkeit der Aussagen in diesem Film in Erfahrung bringen?

  15. chris123 sagt:

    Oh, das wäre jetzt auch eine Arbeit an der unser Olf aktiv mitmachen könnte oder?

  16. Politicus sagt:

    @ Chris 123

    warum so aufgebracht, der Film gibt doch nur das wieder was jedem längst bekannt sein MUSS!
    Der Krieg gegen den „Terror“ ist ein Krieg der Stellen. Ganz einfach auf einen Nenner gebracht. Stellen bekommen ein Budget, wird das Budget nicht verbraucht gibt es Budget streichungen. Also werden die Stellen demjenigen der ihr Budget in der Höhe bestimmt immer wieder erzählen wie wichtig sie sind. Z. B. der CIA muss um nicht abzubauen eine Bedrohung aufdecken oder gar erfinden. Der Industriell-Militärische komplex tut das ebenso, Blackwater oder X…. ebenso. Also alle Quatschen auf den Präsi ein und erfinden Geschichten damit sie weiter finanziert werden.
    Zur Not ist ein Afghanischer Bauer eben ein top Terrorist.

    Zu deinen Ideen, klar ist das so, denn wer hat Hitler an die Macht geputscht? Die Zündung kommt aus Übersee, aber eigentlich aus Europa, denn die US amerikaner sind Europäer.

  17. kaluza klein sagt:

    Doch, dieser Film wurde in ARD ausgestrahlt, ich erinnere mich ganz genau, dass ich ihn mir anschauen wollte, da ich gerne politische Dokumentaionen sehe. Jedenfalls war der gleiche Titel, ich hatte keine Vorinformationen über den Film. Die Sendezeit war sehr spät und ich bin irgendwann vorher fest eingeschlafen. Ich weiss, dass ich mich sehr geärgert hatte und wollte irgendwann nachschauen ob ich den Film im Internet finde. Bin dankbar an IK-news. Mediatek finde aber ich weiss nicht warumiiw

  18. Politicus sagt:

    natürlich wurde der film ausgestrahlt, vorher gabs Beckmann in dem ein drohnenpilot der US Armee eingeladen war. Eine sehr kritische sendung…….war zu der zeit als die abhörafaire gerade aufschlug. ich denke das war die retourkutsche………der brd regierung

  19. Perseus44 sagt:

    Der Orginalfilm Schmutzige Kriege der USA ist aber 90 min lang, hab den schon gesucht auf den Platten weil eigentlich hatte ich den. Aber auch den Film da kann man nur so sehen, das man sich fragt wann hört das endlich auf.

    Gruss
    Perseus

  20. chris123 sagt:

    Eigentlich komme ich mir leider vor, dass ich einen Monolog führe.

    Ich fragte nach Ansätzen für eine Antithese unter dem Aspekt „was wäre, wenn die Aussagen in dem Film NICHT wahr sind“ und er nur aufgrund unserer „emotionalen und historischen Assoziation“ unser eigenes Selbstempfinden bestätigt. Der Journalist scheint ja aus dem arabischen Raum zu stammen und er könnte ja auch eine manipulative Doku gedreht haben und wir kaufen ihm das ab / glauben ihm das, weil wir von ihm das hören was inzwischen unserer ERWARTUNGSHALTUNG bzgl. USA & Co. entspricht.

    Daher fragte ich: Wer kann zu dem Film Aussagen machen welche z.B. den Luftangriff so bestätigen wie er dargestellt wird. Uns werden hier die Überreste mit Typenschildern und Platinen gezeigt, aber ist das ein BEWEIS. Da wird mit einem Scheich diskutiert … Was können wir davon wirklich belegen. Es wird von Todeslisten gesprochen und der Eindruck erweckt es handelt sich um viele 1000de von Eintragungen und willkürliche Hinrichtungen von Menschen.

    Das sind doch alles EXTREM SCHWERE VORWÜRFE. Die kann man doch nicht einfach ungeprüft annehmen und pauschal sagen: DIE USA HABEN DAS SO GEMACHT! Gerade die Emotionen lassen uns zu so einer Haltung animieren, aber wir können doch nicht sagen „die anderen sind immer unsachlich“ wenn wir selbst entsprechende Informationen einfach AKZEPTIEREN weil es uns emotional aufwühlt und unsere Erwartungshaltung deckt.

    Und wenn ich UNWISSEND bin weil ich nie in so einer Gegend wie Afghanistan oder Jemen war, dann nutze ich meine soziale Vernetzung und leite das z.B. mal an einen Spezialisten wie Christoph Hörstel weiter der sowohl in den öffentlichen Medien tätig war als auch Afghanistan gut kennt. Was sagt ER denn als Fachmann dazu? Ist das aus seiner Erfahrung realistisch? Hat er selbst so Dinge erlebt usw. Und durch die Aktivitäten wie „Neue Mitte“ oder „Hörstel Networks“ haben doch auch sicher einige hier seine E-Mailadresse oder?

    Der Film ist entsetzlich, aber mich entsetzt auch wie gutgläubig er GERADE VON UNS HIER aufgenommen wird ohne es zu hinterfragen.

    Wenn ich selbst das Know How nicht habe, ich aber vernetzt bin, dann habe ich doch eine entsprechende soziale Kompetenz mir nötige Informationen zu beschaffen. Jens sprach hier vor paar Tagen von einem „Organversagen“. Ist eine solche Herangehensweise einfach „Film rein ziehen und weiter geht’s“ UNSER Organversagen?

    Was machen wir hier eigentlich: Sensationen reinziehen? Sind wir Gaffer menschlicher Schicksale? Leben wir Minderwertigkeitskomplexe mit unseren Mitmenschen aus, wenn wir ihnen erzählen war wir nicht alles wissen und was sie nicht wüssten? Ist das unser Verständnis von Wahrheit oder Truther sein? Lechzen nach neuen Informationen, aber die alten nicht mal gescheit aufgearbeitet? Oberflächlichkeit?

    Wenn uns das Schicksal und die Wahrheit wirklich ein Anliegen ist, dann müssen wir über unseren Egoismus hinaus, dann müssen wir auch über unsere Feigheit hinaus. Anders gesagt unsere Komfortzone verlassen und die Wahrheit an den ersten Platz stellen und Egoismus und Feigheit dieser unterordnen. Ich sehe vielfach das umgekehrte Muster: Die Wahrheit wird MEINEN ERWARTUNGEN und MEINEN Interessen und Ängsten UNTER-STELLT.

    Ist das nicht genau das was die Grossen auch im Grossen machen? Ist das nicht „der Fehler“. Wie komme ich bei meinem Mitmenschen rüber, wenn ich von der Wahrheit spreche, aber irgendwie das Gefühl für den anderen rüber kommt, dass ich das nicht selbstlos der Wahrheit wegen tue, sondern eigentlich Erwartungen erfüllt sehen will?

    ÜBERZEUGE ich dann?

    Es sollte sich also jeder mal Gedanken machen wie er die Wahrheit für sich sieht, ob er wirklich bereit ist seine Komfortzone für sie in Frage zu stellen und wie glaubwürdig er damit seinen Mitmenschen gegenüber treten will. Er sollte des weiteren seine Vernetzung hinterfragen wenn es offene Fragen gibt. Will ich ALLES SELBST WISSEN oder MICH BEI FRAGEN SELBST BESTÄTIGEN oder will ich es auch gerne mal an einen Fachmann weiter geben, wenn ich mir nicht sicher bin?

    An diesem Beispiel sehe ich das Problem warum zwar viel geredet wird, aber wenig erreicht wird. Jens wird bald den nächsten Artikel bringen und dann ist der Film übermorgen schon „vergessen“. Ist SO EIN FILM wirklich so leicht zu vergessen?

  21. Politicus sagt:

    @ chris 123

    mit verlaub, wenn du das alles in Zweifel stellst dann kömmere dich um die Rcherche. Hörstel war bei den angriffen auch nicht anwesend, warum sollte ich ihm glauben?

    Im übrigen, jeder glaubt nur das was er glauben will. Die meisten Menschen glauben an eine „heile Welt“ deswegen kommst du mi der Wharheit auch nicht weiter.

    also reg dich nicht so auf, es kommt auch ohne aufregung auf dich zu. Und, anzunehmen das die welche hier die „Wahrheit“ oder den „Untergang“ begreifen in der Mehrzahl sind, oder etwas bewirken können, ist falsch!

    Die Welt dreht sich so, weil die Welt sich so dreht.

  22. Habnix sagt:

    Ist da aber was dran an FEMA ?

    Das der Mensch zu solchem fähig ist, kennen wir aus den Geschichtsbücher „Konzentrationslager Dachau“ oder stimmt das nicht?

    Alte Filme über deportation ins Kz’t, sind die ein Beweis ?

  23. Nver2Much sagt:

    Da hat Chris vollkommen Recht. Was ist wahr an diesem Film? Jeder der sich so wie wir mit der aktuellen Weltlage beschäftigt wird sofort wie Pavlovs Hunde reagieren. Das ist deren Plan die brauchen ein Feindbild in der deutschen Bevölkerung und wenn sie sich selbst zur Verfügung stellen. Das interessiert sie nicht und hat sie noch nie interessiert. Das Einzige was die interessiert ist deren Propaganda und ihr Teile und Herrsche Prinzip. Wegen dem Film bin ich weder geschockt noch verwundert und ich denke auch 95% davon sind wahr + die 5% die uns wieder verheimlicht werden, das macht zusammen?

    Ja genau.

    ANGST!!! :-)

  24. chris123 sagt:

    Habnix bringt es auf den Punkt:

    >> Ist da aber was dran an FEMA ?
    >> Das der Mensch zu solchem fähig ist, kennen wir aus den Geschichtsbüchern

    Also, AUS DEN GESCHICHTSBÜCHERN!? Was hier und heute bei uns passiert

    IST DOCH GESCHICHTE.

    Geschichte, die wir mal eines Tages vor UNSEREN Enkeln zu VERANTWORTEN haben, wenn es soweit kommen sollte.

    Auch die Frage von Habnix zu den FEMA Lagern bringt es auf den Punkt: „Gibt es die überhaupt?“ Übertragt das doch mal auf unsere Vergangenheit und denkt daran in der Hitler Zeit hätte der Nachbar die Frage gestellt „KZs, gibt es das überhaupt?“

    Genau das ist doch das Problem. Wir behaupten ETWAS zu wissen, aber in Wirklichkeit LASSEN WIR UNS WISSEN. Das mag IM FALLE VON NEBENSÄCHLICHKEITEN völlig ausreichend sein so zu denken. Aber nicht in Fällen die so schwerwiegend sind, dass man sie nicht einfach in der Form abharken oder stehen lassen kann.

    Heute wird von manchen Leuten behauptet dass man ja nicht so genau wissen würde, ob diese KZs in der Form exisitiert hätten, bestimmt hätten die Alliierten da nachgeholfen usw. Andere sagen wieder wie Habnix oben schreibt: Das kennen wir doch aus den Geschichtsbüchern … Na, was ist denn nun?

    Versetzt Euch doch einfach mal in unsere Vergangenheit zurück. Ein deutsches Dorf zu Hitler’s Zeit. Eine überschaubare Gruppe von Leute erfährt von jemandem der im Osten war und gerade zurück im Heimaturlaub ist, dass solche KZs gebaut würden und man dort Leute VERMUTLICH vergasen würde. Eine Ungeheuerlichkeit! Allein die Behauptung!

    Sofort würden die Leute sagen: Das könnten sie sich nicht vorstellen, das sei doch sicher VERSCHWÖRUNGSTHEORIE, das kann nicht sein, das würde ‚der Führer‘ niiiemals zulassen … Der andere Nachbar würde einwerfen dass man doch allgemein WÜSSTE, dass diese Leute ’nur umgesiedelt‘ würden. Danach wirft der 3. Nachbar ein man solle so Sachen nicht rumerzählen, man wisse doch dass man damit an die vorderste Front STRAF-versetzt werden könnte …

    Am Ende würden sich alle darauf EINIGEN, dass das beste ist darüber einfach DIE KLAPPE ZU HALTEN: Das geht UNS doch nichts an, betrifft UNS doch nicht DIRKET und jeder der schwätzt bringt UNS ALLE nur UNNÖTIG in Gefahr.

    Tja, hier wird gerade GESCHICHTE GESCHRIEBEN gell!

    Es hat sich nämlich Keiner gefunden der irgendwie die Wahrheit WISSEN WOLLTE. Dazu hätte es nämlich mindestens eine Person geben müssen welche den Wunsch bei diesen schweren Vorwürfen die Fakten wissen zu WOLLEN, VOR die eigene Komfortzone hätte stellen müssen. Oder jemand mit entsprechendem Mut und Sozialkompetenz der gesagt hätte: Da frage ich doch mal beim Sepp nebenan, DER IST DOCH AUCH GERADE ZURÜCK GEKOMMEN …

    Bürger in diesem hypotetischen Dorf hätten sich versuchen können zu organisieren. Sie kennen sich gegenseitig und hätten es nicht an die grosse Glocke hängen müssen. Und dann hätten sie organisieren können selbst GESCHICHTE zu verstehen und nicht erst später einmal sich und ihren Enkeln ES WISSEN ZU LASSEN.

    Sie hätten sich zusammen gefunden und hätten die Pro und Contra Seite der Argumente aufgegriffen. Hätten geklärt wer eigentlich was weiss oder wer mehr Wissen beschaffen kann um dann mehr zu wissen. Man hätte vielleicht den Soldaten der zurück kam dafür gewinnen können, dass er beim nächsten Mal wenn er zurück geht mal ETWAS GENAUER HINSCHAUT. Stattdessen hat dieser heimkehrende Soldat jetzt den Eindruck, dass jeder im Dorf Angst hat und auf keinen Fall wissen will was dort wirklich läuft. Er wird das auch auf sich übertragen und sagen: Dann weiss ich besser auch nichts und rede in Zukunft besser auch nichts mehr. Kollektive Angst und Egoismus beherrschen das Geschehen.

    Doch damals, da war es eine grosse Gefahr so ein WISSEN WOLLEN zu organisieren. Heute hingegen könnten wir es und tuen es TROTZDEM NICHT. Das ist doch der Hammer.

    Wir weichen dem „potentiellen Konflikt“ ganz schnell aus und weiter geht’s mit den neusten Brot und Spielen oder Wehrmachtsberichten von der Front … Denn: So Geschichten wie KZs oder FEMA Camps, Todeslisten, SS oder JSOC, die WILL MAN besser nicht wissen! Darüber zerbricht man sich besser nicht den Kopf. Was, Hartz IV soll gekürzt werden? Das ist doch wichtig, DAS ist doch unser Problem hier und nicht diese KZs da weit draussen im Osten. „Unsere Leute da draussen wissen schon was sie da tun. Da muss man sich nicht einmischen.“

    Ja, ich formuliere es hier so knallhart. Ich erkenne deutlich wie sich die Menschen in dieser altbekannten Wohlfühl- bzw. Komfortzone eingenistet haben und sich mit Händen und Füssen dagegen wehren für irgendetwas da raus zu kommen. Die Komfortzone ist ihnen wichtiger als ALLES ANDERE. Ethik und Moral haben sich dieser Komfortzone bitte unter zu ordnen.

    Wenn sie da mal gewaltsam rausgeschmissen werden z.B. dass Sozialsysteme zusammen bricht, die Ausrufung des Notstands über Nacht unser System in eine Diktatur umwandelt, dann ist das grosse Gejammer da, aber wir können uns absolut sicher sein. Der VER-FÜHRER den dann die Elite für diese „ihrer Komfortzone beraubten Geister“ bereit hat, der wird sie alle bequem und einfach steuern. Er muss ihnen nur paar Zuckerchen vor die Nase halten und sie werden rennen und alles tun.

    Der Zusammenbruch unserer Systeme und ein darauf folgender Zusammenbruch des wichtigsten Aspekts des Lebens der meisten Bürger, nämlich ihrer über alles geliebten Komfortzone, wird es der Elite anschliessend zu einem Kinderspiel machen sie alle danach in IHRE Richtung, in IHRE NEUE WELTORDNUNG zu orchestrieren. Und jene, welche vormals gross die Klappe aufgemacht haben wie sie doch gegen die NWO wären, werden voll und ganz dabei sein. In ihrer neuen Komfortzone. Ihr kennt den Film mit Matrix und dem Steak! Wenn nicht einfach in youtube eingeben „Matrix Steak“. Für das knackige Steak wird doch gerne alles andere verkauft.

    Ich wollte am Beispiel dieses Films und dem flüchtigen Auseinandersetzen mit wichtigen Themen, den roten Faden hinter der ganzen Geschichte mal darstellen. Auch den Grund warum Aktionen die wir unternehmen eigentlich keinen grossen Erfolg haben. Wir sitzen vor dem Volksempfänger und warten auf die neusten Meldungen von der Front, dabei haben wir die viel wichtigere Meldung, welche jener einfache Soldat aus der Heimatfront ins Dorf gebracht hat, schon am Folgetag vergessen. Das WAR uns nicht wichtig, das SOLLTE nicht wichtig sein!

    Vielleicht habe ich eine total verdrehte Ansicht. Habe ein falches Menschenbild etc. Ich merke schon, dass ich damit auf einsamer Flur stehe. Das würde ich aber auch in der damaligen Zeit. Und gerade deswegen komme ich nicht drumrum es mal zu sagen. Leuten einfach mal ins Gewissen zu reden, sie mal zum Nachdenken zu bringen.

    In dieser Flut neuer Informationen, übersehen wir oftmals Kleinigkeiten die viel wichtiger sind als wir glauben. Für uns alle und für unsere Nachfahren. Unsere Nachfahren sollten DIESMAL nicht von den Geschichtsbüchern, sondern VON UNS, die es live erlebt haben, die Geschichte hinter der Geschichte erfahren.

    Mit den modernen enorm schnellen und interaktiven Medien haben wir dazu Möglichkeiten, davon hätten Menschen damals nur Träumen können. Also, nutzen wir sie! Machen wir doch was draus!

  25. Berg sagt:

    Artikel 26 Grund Gesetz
    Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen.

    Zitatende. Das Zündeln und die Kriegshetze ist sich am heisslaufen und ein Ende ist noch nicht absehbar.
    Wer auch immer sich gegen diese Praxis stellt und dagegen vorgeht handelt in meinen Augen aus Notwehr und seine Handlungen sind vom Grundgesetz geschützt. Zeigen wir den Blödmännern den Mittelfinger und fordern sie auf sich ein neues Volk zu suchen…ist nicht gerade eine Mondbesiedlung im Gespräch ? Ok, die Arktis würde es auch tun..wenn man den armen Eisschollen das wirklich antun möchte. Wann wird der Deutsche Michel aufwachen …wohl möglich eh erst wenns eh schon zu spät ist.

    Dazu ein reim..das ganze Reden tat nichts nützen…es ballerten schon längst die Schützen.

  26. Onkel Heini sagt:

    @ chris 123

    In der Soziologie bezeichnet man das als kollektive Ignoranz.

    http://www.youtube.com/watch?v=BEzu1aqNomo

  27. Nver2Much sagt:

    Ich möchte hier nichts schön reden, denn Du hast Recht Chris, nur vielleicht liegt es gerade daran.

    „Doch damals, da war es eine grosse Gefahr so ein WISSEN WOLLEN zu organisieren. Heute hingegen könnten wir es und tuen es TROTZDEM NICHT. Das ist doch der Hammer.“

    Heutzutage kann sich jeder outen mich eingeschlossen und ich nehme selten ein Blatt vor den Mund und es passiert nichts.

    Am Anfang, als ich anfing im internet zu posten habe ich öfters mal Schiss gehabt, dass ich zu weit gegangen bin und das ich jetzt bald Besuch bekommen könnte. Bis heute ist nichts passiert. Und da ich mittlerweile gemäßigter bin, gehe ich auch mal davon aus das nichts passiert :-)

    Was heißt das im Umkehrschluss, wenn wir alles schreiben können, dann kann doch alles nicht so schlimm sein, denn sonst würde der nver never weiter posten…

    Dass sie die Menschen die in der Öffentlichkeit stehen und das System kritisieren mit Schmutz bewerfen und sie gesellschaftlich demütigen, das will dann natürlich auch keiner sehen, man freut sich im Gegenteil noch, dasss der endlich mit seiner großen Klappe eine drauf bekommen hat und geht weiter robotten, als wäre nichts geschehen. Das ist eben die Komfortzone, („Meinungsfreiheit“, Reisefreiheit und Freiheit Kapitalist zu sein) die sich jeder eingerichtet hat und die einem mit voller Absicht vom Staat zugesprochen wird, damit es ja niemand gibt, der von sich aus die Komfortzone verlässt. Die haben halt schon Jahrhunderte Erfahrung an Volksführung, dass wir Hansel uns nicht über unsere Mitmenschen aufregen müssen, denn sie können nichts dafür und wir können nichts dagegen tun, außer die Menschen immer wieder anstupsen.
    Die quantitative Wiederholung wird in den Nachrichten und in der Werbung andauernd angewandt, deshalb hilft es nur am Ball zu bleiben und zwar nicht unbedingt qualitativ, denn das verpufft wie Du schon sagst nach einem Tag. Viel wichtiger ist es quantitativ zu wirken, denn wenn Du aufhörst Deinen Weg zu gehen, dann hast Du verloren.

    Ich möchte eine Gesellschaft in der wir alle leben können und zwar lebenswert und solange dies nicht der Fall ist, solange mache ich weiter.

    Nur meine zwei Pfennige

  28. Jokie2014 sagt:

    Irak Krieg… Lange galt der Einsatz von Uranmunition als Hirngespinnst. Fahrt/Fliegt in den Irak/Afghanistan, nehmt einen Geigerzähler mit und ihr werdet negativ überrascht sein… Sucht euch einen, dort ansässigen Dolmetscher und unterhaltet euch mit den dortigen Einwohnern… Wie auch immer, die dortigen Bevölkerungsgruppen werden nicht einfach so EXTREMISTISCH gegenüber dem Westen.

  29. Politicus sagt:

    Entschuldigung, ich halte diese Diskussion nicht Zielführend.

    Konsequenterweise solltet ihr dann nur Glauben was ihr auch wirklich selbst gesehen und gehört habt.
    aber über was unterhalten wir uns dann?

    Ich habe den Verdacht das bei chris 123 so langsam eine histerische schizofrenie ausbricht.

    Wer sagt mir das chris 123 überhaupt meint was er schreibt, sagt er die Wahrheit oder interpretiert er nur so vor sich hin.

    Ich glaube dem kein Wort.

  30. Nver2Much sagt:

    Mit Schmutz bewerfen, dass hat nie geklappt, deshalb wurde ich gesellschaflich eliminiert, also sprich von der Plattform gekickt. Und ich bin kein öffentlicher Mensch, also ganz so ohne ist es auch nicht wenn man seinen Mund aufmacht, aber das ist im Vergleich zur Vergangenheit nahezu lächerlich und wenn wir weiter nur zusehen auch im Vergleich zu unserer Zukunft…

    Versucht es einfach mal. Ignoriert das Pack. Wenn ich schon wieder die Europawahl ansehe, da wird schon wieder proletet die EU feindlichen Parteien sind auf dem Vormarsch.

    Denk mal logisch, Du wählst eine Partei ins EU Parlament, damit sie sich selbst abschafft. Du wirst in Deinem Betrieb zum Chef gewählt, damit Du durchdrückst, dass die Chefs bald nicht mehr geben wird. Wer ist so stark seine Ambitionen weiterhin oben zu halten, wenn er erst mal in dem Kuckucks Nest EU Parlament sitzt?

    Keiner von denen wird was verändern. Deshalb ignoriere ich sie, denn sie haben keine Ahnung vom Leben und denken nur an ihren Profit. Alle!

    Denn sonst wären sie nicht im Bundestag oder in den anderen Kasperlestheater. Stell Dir mal vor Du würdest morgen die Dinge sehen, was die so denken und machen, dann wärst Du spätestens zur Mittagspause wieder draußen, es sei denn jemand (wir)zahlt Dir 9000 € im Monat, dann denkst Du vielleicht anders und jeder andere hier auch, wenn er von heute auf morgen da hinein kommt, aber jemand der sich jahrzehnte lang da hoch geschlafen hat, der bestimmt nicht.

    Deshalb Ignoranz der Politik gegenüber, das ist der erste Schritt zur Besserung.

  31. Jokie2014 sagt:

    Jap, aber den PROFIT holen sich diese Leute von uns. Man arbeitet hart und doch… Man hat immer weniger in der Tasche und alles wird teurer. Ich bin fürs Laternenbaumeln… Je höher sie hängen um so besser, da der Verwesungsgestank extremst sein wird.

  32. Habnix sagt:

    @chris123,

    HartzIV ist die weiche Variante von Konzentrations Lager die jeder Zeit langsam umgewandelt werden kann oder gerade umgewandelt wird.Nix genaues weis man.Merkwürdig auch das den Abgeordneten die Sterbehilfe(Euthanasie)in Kriesenzeiten wichtig zu sein scheint.

    Um mit China Konkurrenzfähig zu sein, müssten Arbeitskräfte ziemlich billig werden.Deutschland ist schon so billig das die Polnischen Arbeitskräfte lieber zu Hause bleiben.

    Wie lange halten wir das durch ?

    Bis China Wirtschaftlich zusammen bricht?

  33. chris123 sagt:

    „Befreiuung aus SELBST VERSCHULDETER Unmündigkeit“

    Na, kennen wir das noch aus der Schule? Aus dem Geschichtsunterricht? Französische Revolution, Aufklärung …

    Jetzt frage ich mal gerade bzgl. Jener, die sich durch das was ich vorher gesagt habe, vielleicht persönlich angegriffen gefühlt haben:

    Ist das was wir hier erleben wirklich alles SELBST VERSCHULDET?

    Ich sagte ja immer wieder „das was Ihr konsumiert, ist die Welt in der Ihr lebt“ oder „die Geschichte die macht Ihr, Ihr seit Geschichte!“

    Wenn ich also eine Smartphone Wanze kaufe, dann stütze ich den Überwachungsstaat, helfe ihn mit aufzubauen. Wenn ich GEZ / Rundfunkgebühren zahle, dann stütze ich unsachliche Darstellung, parteiergreifende Berichterstattung, Volksverhetzung, Russenhass … alles Themen die gesetztlich nach Rundfunkstaatsvertrag zwar nicht erlaubt sein DÜRFTEN, das aber die Machthaber nicht schert nach dem Motto: Legal, illegal, scheissegal!

    Wir sprechen von einem Informationskrieg. Wir bekommen Lügen in den göbbel’schen Medien aufgetischt, wir sollen sie ALS VOLK FRESSEN, entsprechend dieser Desinformation wählen gehen – was praktisch einer kollektiven Wahlfälschung gleich kommt. Unsererseits klauben wir quasi paar Beweise zusammen – versuchen es mit unseren sehr begrenzten Mitteln – um Ihnen die Faktenlage entgegen zu halten. Doch selbst wenn die von uns als Verschwörungs-FAKTEN aufgedeckten Zusammenhänge sie der Lüge bezichtigen, machen sie einfach weiter als wäre nichts gewesen. Das Volk wird über ihre Volks-Empfänger weiter in die Irre geführt und jeder der irgendwas gegen sie spricht wird als Verschwörungstheoretiker diffamiert so lange bis die Faktenlage schliesslich genau das Gegenteil beweisst: SIE haben eifrig Theorien statt Fakten konstruiert und dem Volk versucht aufzutischen.

    Interessant ist dieser Zusammenhang übrigens wenn Ihnen durch die Ereignisse keine Zeit bleibt und sie NICHT VORBEREITET sind. Wenn das also nicht konstruiert wurde, sondern wirklich UNERWARTET AUS BLAUEN HIMMEL passiert. Dann siehst Du ihre Hilflosigkeit weil das Delta T, die Zeitspanne für ihre Lügekonstrukte schlichtweg zu kurz sind um sie schnell genug konstruieren zu können.

    Wir haben es ja hier wie mit einem riesen Supertanker zu tun, der sehr sehr träge ist. Wenn man die globale Reichweite dieses Informationskrieges anschaut und dann die Gleichschaltung der Kräfte, dann wird klar, dass dieser Krieg gegen das Volk sehr gut und insbesonders SEHR FRÜHZEITIG organisiert werden muss. Der Supertanker wird also schon frühzeitig in die Richtung gesteuert in der das GEWÜNSCHTE oder ERHOFFTE Ereignis dann stattfinden wird.

    Ich komme jetzt auf das „selbstverschuldet“ zurück. Ist das was wir erleben wirklich ein Informationskrieg? Wenn man den Russen den Nachrichtensatellit stört, wenn Erdogan versucht Twitter zu verhindern, wenn eine Enigmabox mit Verschlüsselung das Mitlesen und Rückverfolgen verhindern will, was ist das dann? Das ist noch ein Krieg gegen Information, aber ist da nicht NOCH MEHR?

    Was wenn ich jetzt ein Wort hier in die Runde bringe, das eigentlich nicht genannt wird, aber wohl viel eher zutrifft: Wir haben es mit einer massiven psychologischen Kriegsführung von versiertesten Stellen und organisiert gegen das Volk zu tun? Was, wenn hier mit wissenschaftlicher Begleitung ein Psycho-Krieg gegen das eigene Volk bzw. die Völker geführt wird?

    In der jetzigen Auseinandersetzung drehen wir uns ständig auf der Ebene Fakten hier, Fakten dort. Wir drehen uns nicht darum mal zu akzeptieren, dass hier Leute die Wahrheit bewusst und willentlich angreifen und GEGEN SIE und GEGEN jeden der sie WISSEN WILL psychologisch wissenschaftlich in den Krieg ziehen.

    Akzeptieren wir diese Realität noch nicht oder nehmen wir sie als solches noch nicht wahr? Dabei ist doch spätestens mit dem „Krieg gegen Russland“ diese Form der organisierten psychologischen Kriegsführung für alle offensichtlich geworden.

    Ich möchte also einfach mal darauf aufmerksam machen:

    Unterhalb von MIT-VERSCHULDEN durch die oben erwähnte Teilnahme statt Meidung des Systems, bewegt sich also eine Form der Kriegsführung gegen die ein normaler Mensch schulisch gar nicht ausgebildet ist, die er quasi fälschlicherweise in die Kategorie „soziale Auseinandersetzungen“ statt „psychologische Kriegsführung“ einordnet. Entsprechend reagiert er auch. Wohl aber sind jene, welche Psychologie studiert haben in diesem Kontext „kriegstüchtig“ und da ist das deutlich mehr als eine „soziale Auseinandersetzung“. Da ist das was sie tuen eher damit zu vergleichen schwere Waffen in Position zu bringen und abzufeuern. Auch wenn diese Waffen nicht physisch sind, sie sind REAL. Auch wenn dieser Krieg nicht physisch ist, er ist doch REAL.

    Wenn ein normaler Mensch aber aufgrund seiner schulischen Historie etc. dieser Form der angewandten Kriegsführung völlig unterlegen ist, wenn diese Kriegsführung unter Zuhilfenahmen der NSA Fähigkeiten gegen die Völker geführt wird, ist das was dann passiert

    SELBST-VERSCHULDET?

    Ist unsere Unmündigkeit bzw. Unfähigkeit in diesem Krieg wirklich Erfolg zu haben nicht ganz einfach darin zu sehen, dass wir wie die Indianer MIT PFEIL UND BOGEN GEGEN DEREN PSYCHOLOGISCHE REPETIERGEWEHRE DER NEUSTEN GENERATION ankämpfen und das einfach nicht schaffen? Gar nicht schaffen KÖNNEN!

    Wenn jemand das was ich bis jetzt gesagt habe nachvollziehen kann, dann muss man sich doch in Folge fragen:

    Wie steht es mit UNSERER Bewaffnung und zwar der psychologischen?

    Wie können wir hier überhaupt kontern wenn die Fronten so ungleich sind?

    Ich sagte oben bereits dass ich den grössten Schwachpunkt an diesem Monster darin sehe, dass es eine VIEL ZU GROSSE TRÄGHEIT hat. Das Delta T ist viel zu hoch. Es hat zwar ungeheuer Substanz, aber ist auch ungeheuer träge. Das ist auch logisch, denn wenn etwas passiert, dann muss das ganze ja erst einmal über die Tische der Schreibtischtäter geschoben werden und das braucht Zeit.

    Demonstrationen z.B. werden frühzeitig angemeldet, das kann alles gemütlich über die Tische laufen und dann abgelehnt oder freigegeben werden.

    Neben dem Delta T gibt es noch einen anderen Schwachpunkt an diesem Monster und das ist die Thermodynamik. Es holt Kräfte aus dem Zerfall und nicht den Aufbau. Wir können menschliche Anomalie und Leben dem entgegen setzen. Wir müssen kreativ sein und etwas AUFBAUEN, WACHSEN LASSEN. Dieser Bereich ist nicht seine Heimat. Das ist ein Gebiet
    in dem wir stärker sind. Es ist wie in dem Film Avatar diese Felsenberglandschaft, es ist wie ein Sumpf in der dieses Monster viel zu schwer ist um oben bleiben zu können.

    Auf freien Feld mit unseren Pfeilen und Bögen sind wir denen mit ihren hochentwickelten Waffensystemen haushoch unterlegen.

    Macht Euch mal über all das Gedanken!

    Sie beobachten uns. Sie haben um „das Tal“ überall Aufklärung sitzen (siehe NSA Diskussion). Wenn wir plötzlich Dinge tuen die sie nicht einordnen können, bekommen sie ein Problem. Da IHR System von viel zu wenigen Leuten viel zu zentral gesteuert wird, können sie nicht schnell genug reagieren. Erst recht nicht, wenn sie es erst einmal gar nicht einordnen können.

    Macht Euch darüber mal Gedanken. Aber sagt nicht wir verkünden alles lauthals mit unseren Smartphone Zwitscher Wanzen … Das bekommen die alle mit!

  34. freechild sagt:

    Ein kleiner Hoffnungsschimmer von Soldaten, die sich verweigern ( vorsicht am Ende werden sehr grausige Bilder gezeigt).

    https://www.youtube.com/watch?v=k32vVLGEGoA#t=73

  35. Politicus sagt:

    chris 123

    was willst du mit deinem Kommentar denn sagen?

    ich kann nichts sinnvolles erkennen!

  36. Politicus sagt:

    @ freechild

    von den heimgekehrten Soldaten aus WK II wollte auch so manch einer nichts mehr mit diesem Krieg zu tun haben. Andere hingegen haben verklärt den „Landser“ weitergelesen. Die paar Soldaten in dem Film als hoffnungsträger zu bezeichnen ist etwas zu hoch gegriffen.

    Und, realistisch gesehen, kommt es zu einem Waffengang heist es entweder an die Front oder Kugel in den Kopf. Im Moment heist es bei uns noch, gehe an die Front und „verdiene“ mehr Geld.

    Die Bilder zum Schluß, na ja das ist unserer aller Schuld, aber wo kein Kläger da kein Richter.

    Schau in die Länder, z. B. Syrien, wer will tatsächlich diese Bilder sehen, wenn nebendran das eigene kind steht, oder im Fernseh die neuesten Konsumgüter angepriesen werden.

    Die anderen kämpfen ums überleben, aber was ist schon deren Kampf gegen unseren Kampf um die neuesten Konsumgüter.

    Wir sind Teil dieses Wahnsinns und keiner kann sich diesem entziehen.

  37. freechild sagt:

    Jepp Politicus,

    es stimmt im grunde sind die paar soldaten kein wahrer hoffnungsschimmer…es sind einfach viel, viel zu wenige die die wahrheit erkennen wollen oder auch ihr verhalten reflektieren.

    es ist ein ganz kurzer trost gegen die ohnmacht das hilflose den aggressoren wehrlos ausgeliefert sind und die meisten weg schauen.
    hauptsache *ICH* und meine Kinder sind sicher und der rubel rollt… aber fragt sich noch wie lange.

  38. chris123 sagt:

    @Politicus
    >> was willst du mit deinem Kommentar denn sagen?

    ich will damit u.a. sagen, dass ich der Meinung bin, dass es einen Paradigmenwechsel gegeben hat.

    Ich verweigere ja die GEZ / Rundfunkgebühr nicht zum ersten Mal, sondern schon seit vielen vielen Jahren. Es gab Zeiten, da war es schwer den Tricksern und Wahrheitsfälschern die Beweise offen darzulegen. Man macht sich dann sehr viele Gedanken was Wahrheit ist. Was ist z.B. Wahrheitsbeugung, was Wahrheitsverdrehung, was Wahrheitsverschleierung usw.

    Am Ende kam ich

    DAMALS

    auf folgendes Ergebnis. Auch wenn in den alternativen Medien immer sehr schon von „der Lüge“ die Rede war, so war das was die Systemmedien betrieben DAMALS immer GRENZWERTIG.

    Man kann es in etwa so formulieren: Der Heinz hat den Otto in den Teich geschmissen. Ein Anwesender behauptete er sei ertrunken. 3 Tage später sieht jemand diesen Otto quietschfidel im selben Park spazieren laufen und meldet es. Die Meldung geht um und die welche vorher so eifrig erzählten er sei tot (es auch so wollten), reden sich raus und meinen „ups, da ist er eben doch irgendwie wieder aufgetaucht“.

    Jetzt sieht aber die Geschichte so aus: Heinz schmeisst Otto in den Teich. Obwohl alle sehen, dass er nicht mehr auftaucht, behaupten unsere Systemmedien 100% WIDER DIE FAKTEN er wäre quietschfidel am Leben. Es sieht ihn zwar keiner, aber es wird permament und ununterbrochen in einem psychologischen TROMMELFEUER behauptet „Otto sei am Leben“. Also die jetzt WIRKLICHE LÜGE WIEDERHOLT. Irgendwie trauen paar Leute der Geschichte nicht und ein Taucherteam schaut nach. Sie finden den toten Otto am Grund, holen ihn raus. Die Systemmedien hingegen behaupten weiter der Öffentlichkeit „Otto sei am Leben und quietschfidel“ OBWOHL das Taucherteam Fotos gemacht hat und obwohl neben dem Tauchterteam unzählige Zeugen den Otto gesehen haben. Es wird weiter 100% GELOGEN.

    Dies ist eine neue QUALITATIVE und QANTITATIVE Form der Wahrheitsbeugung die nicht mehr Beugung, sondern BRUCH ist.
    Also Wahrheits-BRUCH.

    Wenn jemand aber absolut offensichtlich einen Wahrheitsbruch begeht, wenn er es so macht, dass es einem GEZ Verweigerer die BEWEISE FÜR TOTALE LÜGE geradezu in die Hände purzeln ohne noch gross denken zu müssen, dann sollten wir uns mal fragen: WARUM? WAS SOLL DAS?

    Daniele Ganser sprach gerade von einer „BELEIDIGUNG der Vernunft und des menschlichen Verstandes“. Ich frage mich ob das Wort BELEIDIGUNG richtig ist. Ich denke es ist BEWUSST GEMACHT UND GEWOLLT. Es ist eine willentliche und organisierte KONFRONTATION MIT DEM MENSCHLICHEN VERSTAND, EINE KRIEGSERKLÄRUNG an jeden der es wagt seinen Verstand zu nutzen und nicht der virtuell aufgespannten „Realität“ des Cesars zu GLAUBEN. GLAUBEN soll provoziert werden. Darüber habe ich hier schon damals gesprochen als ich sagte: Wir sollen die Geschichte GLAUBEN, dass Osama einfach im Meer versenkt wurde, wir sollen GLAUBEN dass diese Boston Maraton Spezialeinheiten einfach aus dem Hubschrauber gefallen sind usw. Wir sollen all das WIE IN EINER KIRCHE GLAUBEN. Hier ist jemand daran eine KIRCHE DER WAHRHEITSDEFINITION zu errichten an den alle GLAUBEN SOLLEN obwohl die Fakten das genaue Gegenteil beweisen. Dieser Cesar fordert GLAUBEN und zwar brachial. Er stellt wie bei Orwell dem Smith die Frage wieviel Finger er gerade sieht: 4 oder 5. Er fordert die Menschheit seit dem Maidan Zwischenfall auf das Gegenteil zu GLAUBEN was sie SEHEN. Er fordert von der Menschheit zu glauben, dass 2 + 2 = 5 ist.

    Es ist nicht die Frage, dass Du es nicht sehen könntest, dass Deine Hand 5 Finger hat, es geht darum, dass Du Dich selbst korrumpieren sollst um Cesar / dem grossen Bruder / dem System zu glauben.

    Hier spielt jemand ein NEUES psychologisches Spiel und zwar mit GLAUBEN und VIRTUELLER REALITÄT, SCH-EIN Projektionen welche S-EIN sein sollen. Quasi eine Art „Materialisierungsbemühungen der Willusionen“.

    Denkt daran wie sie Smith gefoltert haben, dass er nicht 5, sondern 4 Finger sieht. Denkt daran wie sie in Guantanamo ausreichend menschliche Psycholexperimente gemacht haben. Auch darauf habe ich hier vor Jahren hingewiesen, dass ich Guantanamo in diesem Sinne sehe.

    Wenn Du am Ende immer noch 5 Finger siehst, dann begehst Du ein GEDANKEN-VERBRECHEN. Gegen den Cesar, der gesagt hat,

    ES GIBT NUR 4 FINGER.

    Und DAS ist wie wir wissen das grösste Verbrechen, gell?
    Welche Menschen dürfen wir denn auf den Todeslisten unter solchen neuen Umständen im von Jens gelinkten Film letztendlich sehen? Wer sind denn nun die SS-Leute dahinter welche hier NOCH HEIMLICH exekutieren aber unter den neuen Umständen das bald nicht mehr verheimlichen müssen.

    Verstehst Du jetzt was ich meine? Wir haben an einem Punkt, nämlich bei der Auseinandersetzung mit dem Wort Wahrheit, Glaube und Beweise einen riesen Sprung gemacht und NOCH merkt es keiner.

    Wer aber gut denken kann, dem fällt auf, dass dieser Sprung ein

    FRONTALER ANGRIFF

    auf unser bestehendes Rechtssystem darstellt. Wenn Wahrheit nicht mehr vor Gericht relevant ist, sondern nur noch das was Cesar gesagt hat, was ist dann das für ein Recht was sich aus der „göttlichen Definition eines Cesars“ ergibt der behauptet seine synthetische Wahrheit sei DIE WAHRHEIT und basta? Und „wer nicht für mich ist, ist gegen mich!?“

    Merkt hier denn keiner, dass da ganz weit oben was richtig heftig abgeht: Die bauen die Natur synthetisch um mit ihrer Genmanipulation und schaffen IHRE „SCHÖPFUNG“ unter Hinweis das sei jetzt IHR BESITZ. Die bauen die Wahrheit synthetisch um mit IHREM Medienapparat und schaffen IHRE „WAHRHEIT“ unter Hinweis das sei jetzt IHR BESITZ den wir genauso wie das GMO von IHNEN,

    DEN SICH GOTTGLEICH SETZENDEN

    ZU KONSUMIEREN (NUTZWIRTSCHAFTSORDNUNG) HÄTTEN. Und wehe wir tuen es nicht, dann kommt bald Water Boarding für jeden der sich widersetzt! Wir werden auch gar nicht um unsere Meinung mehr gefragt, siehe die frechdreiste GMO Entscheidung unserer Volkszertreter. Die haben gar keine Angst mehr vor uns, dem Bürger. Die lachen sich über uns bereits regelrecht schief.

    Wir sind jetzt auf dem direkten Weg zu: Wehe jemand wagt es diesem GOTT zu widersprechen! Die richtige Verfolgung dieses Systems steht also vor der Tür. Dann werden wir sehen wer auf den Todeslisten dieses orwellschen Empires steht. Und dann werden wir schon verstehen wer in die FEMA Lager kommt. Jemand der meint es gäbe noch eine andere Wahrheit als die vom Cesar, der landet da auf jeden Fall.

    Das ist nämlich GEDANKENVERBRECHEN!

    Einfach ausgedrückt: Wenn Du jetzt bereits an der Krim-These des Cesars zweifelst begehst Du bereits ein Gedankenverbrechen, nur weisst Du es noch nicht. Cesar wird bald die Leute dazu zwingen sich entweder selbst zu korrumpieren und ihn als Gott anzuerkennen oder mit „ihrer alten Wahrheit“ als inkompatible feindliche Gedankenverbrecherelemente im FEMA Lager zu enden.

    Du meinst, das kann nicht sein! Na, dann warte mal ab! Die alte Rechtsstaatlichkeit wird gerade demontiert, genauer gesagt durch Cesars neue GE-SETZE er-setzt! Schau einfach zu! Wahrheit ist eine Grundlage für Gerechtigkeit. Mit dem einen schafft sich das andere automatisch mit ab.

  39. Politicus sagt:

    Ach chris 123, es Ermüdet ein wenig deine Kommentare zu lesen. Die Geschichte mit Heinz und Otto, gab mal einen japanischen Film darüber, ist doch ganz einfach zu sehen, die Botschaft ist, glaube nur das was du selbst erfahren hast.

    GEZ habe ich in meinem Leben noch nie Bezahlt! wie kommt das? ich hatte noch nie das Verlangen denen etwas zu bezahlen, PUNKT. Also ich reagierte nie auf die.

    Was ist heute mit der aktuellen Lage, stell dir vor du reagierst nicht mehr auf die Reize. Dann laufen die ins Leere. Du bist fein raus und gut, du musst ja nicht die Welt verändern, die anderen schon. Ich habe noch ein altes Telefon, werde auch darauf angesprochen, wenn ich dann sage nicht wichtig, komme gut zurecht, ist das Thema beendet.

    Was ich damit sagen will, bei allen handlungen die du aufführst bedarfs es immer zwei, also der Dieb und der Bestohlene. Wenn ich meine Gedanken rein halte haben die keine chance, Wenn ich nur das Glaube was ich glauben will genauso Wenig.

  40. chris123 sagt:

    Ich habe der GEZ oft genug widersprochen und daher weiss ich, dass man sich gut überlegen muss was man schreibt wenn man sie der Lüge bezichtigt. Da reichen nicht einfach leere Behauptungen wie sie in alternativen Medien sehr beliebt sind nach dem Motto „die lügen“. So einfach ist es nämlich nicht und spätestens wenn man sich mal hinsetzt und so ein Schreiben was jederzeit vor Gericht verhandelt werden könnte, aufsetzt, dann merkt man, dass die Welt nicht so einfach ist wie es die grossen Sprücheklopfer in den Kommentaren meist sehen. Da braucht es klare Beweise und nicht nur Sprüche.

    DAS war die Intention die ich am Anfang dieses Beitrags hatte. Ich bin erst einmal der Linie des Filmes in der Art gefolgt wie es so richtig gut flutscht und hier gut angenommen wird, weil es UNSERER ERWARTUNG gut entspricht.

    Dann habe ich aber die Frage nach einer Antithese und BEWEISEN gestellt und einfach mal die Position umgedreht. Und, kam etwas? NEIN! Ich habe erwartet, dass nichts produktives kommt. Schulisch betrachtet wäre das Ergebnis dieses Experiments also eine 6. These ok, aber dann NICHT EINEN FUNKEN EINER ANTITHESE, einer BEWEISFÜHRUNG oder Referenz. Daher meine Anspielung auf Christoph Hörstel den man ja mit etwas Sozialkompetenz hätte fragen können,

    WENN MAN WOLLTE!

    Aber, warum WOLLTE man eigentlich gar nicht! Und das waren dann die Kommentare in Folge in denen ich ethisch-moralische Fragen bzgl. dieser GLEICHGÜLTIGKEIT (und das bei so einem Film) gestellt habe. Man will eigentlich gar nicht aus seiner Komfortzone raus. Egoismus, Feigheit etc. Ich deutete dann an, dass dieses dominante Verhaltensmuster von der Komfortzone in Zukunft darin enden wird, dass Jemand der so eine Gesellschaft fertig machen will, sie nur in ein „Flussbett mit vielen grossen Steinen an denen jeder zu knabbern hat“ reinstossen muss. Und wenn diese gestrandeten Kandidaten dann nebendran wieder eine asphaltierte Strasse sehen, wird ein Verführer ein Kinderspiel mit so Menschen haben. Mach was ICH WILL und ich ziehe Dich da wieder raus. Er wird sie in so einer Lage zu allem zwingen können was er will und sie werden JA SAGEN nur um wieder zurück in ihre Komfortzone zu kommen. Und daher ist die jeztige Entwicklung des Niedergangs und Crashs geradezu vorprogrammiert. Man könnte sagen: Planmässig und für die Elite ideal wenn alles zusammen bricht. Denn daraus kannst Du dann mit so Persönlichkeiten spielend leicht die neue Weltordnung schaffen. Ausgerechnet die, welche die ganze Zeit behauptet haben, sie wollten sie nicht, sie werden sie befürworten nur um wieder „in ihr Nest zurück zu kommen“.

    Das Ende mit der 100% Lüge und der Leichtigkeit mit der man (im Vergleich zu damals) Widerstand leisten KÖNNTE, WENN MAN WOLLTE, war nur der Abschluss in was für einer Gesellschaft wir wirklich leben und dass jeder auf der Hut sein sollte, der erkennt, dass hier etwas furchtbar faul ist, wenn 100% Lüge absolut ungestraft durchgeht wie Butter und kein Rechtssystem dieser Erde etwas dem neuen Diktator entgegen setzt.

    Wer gut nachdenkt, weiss also was uns blüht.

  41. Politicus sagt:

    Entschuldige Chris, aber ich habe selten solch einen schmarrn gelesen. Du verlangst einen Beweis von anderen den du selbst nicht erbringen kannst. Bist und warst du überall dabei? Glaubst du den Artikeln hier? Nach dem was du schreibst kannst du gar nichts glauben.

    Damit solltest du dich als Mensch selbst hinterfragen.

    Nur eines noch, „Wer gut nachdenkt, weiss also was uns blüht“. Denkst du gut nach? dann mal raus damit, was bringt die Zukunft?

  42. neolit sagt:

    Im Kern hat chris absolut recht, wenn er sagt, dass unsere Komfortzone unser Verderben sein kann. Es kann so kommen, dass Andersdenkende mal ebend verschwinden, es muss aber nicht so kommen, es liegt in unserer Hand und die Zukunft ist noch nicht vollständig geschrieben.
    Die These-Antithese Forderung kann ich nicht nachvollziehen, das man dieses Modell zur Wahrheitsfindung nicht benötigt, meiner Meinung nach….mir reicht hier meine Intuition.

  43. Jens Blecker sagt:

    Ich habe es eher als philosophischen Hinweis verstanden und nicht auf genau diesen einen Artikel bezogen.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM