Kalter Krieg im Schwarzen Meer: USA kassieren katastrophale Blamage

uss_coock

Wäre der 1. April, man hätte das für einen Scherz gehalten. Eigentlich war der amerikanische Zerstörer USS Donald Cook zur Einschüchterung ins Schwarze Meer geschickt worden. Das Ergebnis dieser Aktion stellt allerdings einiges auf den Kopf und lässt an der Kampffähigkeit der US-Marine durchaus Zweifeln. Das installierte elektronische Warn- und Feuerleitsystem Aegis wurde von einem unbewaffneten Bomber SU-24 lahmgelegt, das führte zu einer ganzen Welle an Entlassungsgesuchen von Matrosen. Die Begründung sei bei allen gewesen, dass man nicht vor habe sein Leben so leichtfertig aufs Spiel zu setzen.


Der Zerstörer Donald Cook ist mit Marschflugkörpern und Tomahawks bewaffnet, eigentlich in Verbindung mit dem Feuerleitsystem Aegis eine gefährliche Kombination.
Laut Pawel Solotarjow, dem Stellvertretenden Direktors des Instituts der Akademie der Wissenschaften Russlands für die USA und Kanada wiedersprach das Auftauchen von amerikanischen Kriegsschiffen im Schwarzen Meer der Konvention über den Charakter und die Fristen für den Aufenthalt von Kriegsschiffen von Nichtanrainer-Ländern. Russland konterte diese Provokation durch den SU24 Bomber. Die Zielerfassung im Anflug soll noch planmäßig funktioniert haben und die Gefechtsbereitschaft ausgelöst worden sein. Kurze Zeit später wurde das System allerdings mit dem neuesten russischen funkelektronischen Bekämpfungskomplex lahmgelegt.

Im Folgenden ein Zitat von Ria Novosti, was sicherlich für einige nasse Schlüpfer in der Rüstungsindustrie und in der Admiralität gesorgt haben dürfte:

Die Su-24 aber überflog das Deck des Zerstörers, vollzog eine Kampfkurve und imitierte einen Raketenangriff gegen das Ziel. Im Anschluss daran wendete die Maschine und wiederholte das Manöver, und zwar zwölf Mal.[1]

Konsequenterweise trat die Cook daraufhin den Rückzug in einen rumänischen Hafen an, wo 27 der etwas über 300 Besatzungsmitglieder ein Entlassungsgesuch einreichten. Das ist ein untrügliches Zeichen dafür wie hilflos sich die Soldaten gefühlt haben müssen. Bei Ria Novosti dazu:

Nach diesem Zwischenfall habe die „Donald Cook“, wie ausländische Massenmedien berichten, schnellstens einen Hafen in Rumänien angelaufen. Dort hätten 27 Besatzungsmitglieder ihr Entlassungsgesuch eingereicht. Man sagt, dass alle 27 Personen geschrieben hätten, dass sie nicht die Absicht hätten, ihr Leben aufs Spiel zu setzen. Das wird auch durch eine Erklärung des Pentagons indirekt bestätigt. Darin wird behauptet, dass diese Aktion die Besatzung des amerikanischen Schiffes demoralisiert hätte.[1]

Das war ja mehr oder weniger nur ein „Spässchen“. Den Matrosen dürfte aber eingeleuchtet haben, was unter realen Umständen geschehen wäre. Der Zerstörer hätte in aller Seelenruhe versenkt werden und mit der Besatzung eine Runde „Moorhuhn“ gespielt werden können. Möglicherweise gibt es noch irgendwo ein mechanisches Flugabwehrgeschütz in den Katakomben der Arleigh-Burke-Klasse, aber für eine echte Gegenwehr dürfte das doch eher nicht reichen. Die SU-24 Bomber mögen schon etwas in die Tage gekommen sein, aber mit einem kleinen technischen Upgrade eine gewaltige Gefahr für amerikanische Kriegsschiffe wie es scheint. Wenn alle russischen Kampfflugzeuge im Betrieb umgerüstet werden, müssen die USA wohl bis zu einer Lösung der Probleme beim Aegis zunächst die Füsse still halten.

Die Russen werden vermutlich ordentlich gefeixt haben, mit blamabel ist die Aktion noch untertrieben. 😀

Carpe diem und danke an Django für den Hinweis.

Bildquelle: Wikipedia
[1] http://de.ria.ru/opinion/20140421/268324381.html


83 Responses to Kalter Krieg im Schwarzen Meer: USA kassieren katastrophale Blamage

  1. Argonautiker sagt:

    @ Politicus 23. April 2014 um 17:19

    Nein ich bin kein Systemschreiberling. Wie kommen sie darauf? Weil ich zwischen den Menschen der USA, zu denen sicherlich auch die Soldaten gehören, und den Systembetreibern der USA unterscheide?

    Ich gewinne meinerseits jedoch den Eindruck, das sie nicht in der Lage sind unvoreingenommen an eine Sache heranzugehen. Ich kann ihren Hass gegen die USA zwar durchaus teilweise verstehen, und teilweise teile ich ihn sogar, ihn jedoch ohne Infragestellung, gegen einfache Soldaten zu richten, und sie mit Häme zu überziehen, ohne wirklich Kenntnis über den Vorgang zu haben, zeugt einfach nur davon, daß sie ihrem Gefühl wesentlich mehr Raum einräumen als zu den wirklichen Gegebenheiten.

    Sie sprechen ständig schuldig, ohne im Detail Sachkenntnis zu haben. Schuldig, zu Feige zu sein, Schuldig zu schwach zu sein, schuld nicht stark genug gewesen zu sein, schuldig hier und schuldig da.

    Ohne es jetzt direkt auf sie münzen zu wollen, denn dazu habe ich zu wenig Kenntnis von ihnen, so weisen vornehmlich die Menschen gerne Schuld zu, welche selbst ein großes Schuldgefühl haben, was sie auf diese Weise zu kompensieren suchen.

    Vielleicht haben sie es nicht mitbekommen, daß ich in der Möglichkeitsform schrieb, es also mit Nichten als Fakt dargestellt habe, sondern lediglich als Möglichkeit. Ich kann nur hoffen, das wirkliche Entscheidungsträger etwas mehr Besonnenheit an den Tag legen, als sie es derzeit tun. Putin tut dies derzeit jedenfalls.

    Und was soll dieses ständige Gefasel über Stärke zeigen und dergleichen. Die Welt stürzt immer in einen Krieg, weil alle immer meinen Stärke zeigen zu müssen. Wegen den Schwachen haben wir selten Krieg gehabt. Immer wegen den Starken, und dann oh wunder gab es dann doch noch einen Stärkeren. Wenn sie schon unbedingt Stärke zeigen wollen, dann bitte schön Stärke um sich zu einigen, denn ohne Einigung kein Frieden. Sie Polarisieren bis zum geht nicht mehr. Wollen sie Krieg?

    Gruß aus Bremen

  2. tugrisu sagt:

    Seid ihr nicht. ich schaue gerade videos aus der ukraine. wir hätten heute eine desertation von reservisten in der uk-armeee bei tscherkassow. in lugansk gibt es waffenkunde für zivilisten, ak zerlegen, zusammenbau, funktionsweise, ebenso makarow. uk-armee hungert und wird von zivilisten versorgt.

  3. Jannex sagt:

    +++Ukraine erobert Dorf bei Slawjansk zurück+++
    Russland rief Kiew daraufhin auf, seine Truppen sofort aus dem Südosten der Ukraine zurückzuziehen!
    ….und genau Das …wird nicht passieren.
    Jannex

  4. Politicus sagt:

    @ Argonautiker

    nicht wegen den „starken“ gibt es Kriege, sondern wegen den schwachen. aber das ist insgesamt zu philosophisch.

    Übrigens, ihr vorwurf bezüglich der schuldfrage. das was sie hier zu meiner person zum besten geben ist psychogequatsche.

    ihr pseudoschlaues gerede können sie sich sparen. wer soll das für ernst nehmen.

  5. Politicus sagt:

    21:00 Uhr

    Vorgestern kam es zum Eklat in 93-ter Brigade der Ukrainischen Streitkräfte (und es werden immer mehr!). Grund: Mangelernährung und Hygienedefizite, löchrige Decken, die Vorgesetzten gehen mit Soldaten wie mit dem Vieh um usw. Die eingezogene Soldaten (man muss, sonst…) werden buchstäblich ver… und, nicht wie vorher abgesprochen, weiterhin festgehalten, sodass sie keine Chance haben dort rauszukommen.

    Die meisten wollen gegen Menschen im Ost- und Südostukraine nicht schießen. Die bewaffnete Militärs in Videos sind überwiegend Neofaschos aus dem Westen des Landes. Diese sind jederzeit zu allem bereit (laufen auch dort in der Armee immer noch in den Masken rum)…. zusammen mit ihren ausländischen Söldner-Freunden.

    Der Pressesprecher und Offizier des regionalen Zentrums des Verteidigungsministeriums Arkadi Radkowski sagte, dass die Videos in Wahrheit eine Übung sei, bla bla bla.

    Das Problem: Sie können dort unmöglich alle Menschen zum Schweigen bringen, denn dieses Problem ist überhaupt nicht neu, es wird nur extremer, weil “Euromajdan” das Land wirtschaftlich komplett ruiniert hat. Die Bergmänner in Donbassregion begannen heute zu streiken, haben ihre Arbeit niedergelegt, weil man ihnen ihr hart verdientes Geld aufgehört hat zu zahlen.

    Und das Allerwichtigste: Sobald die Junta nur ihr Mund aufmacht, kommt erfahrungsgemäss nichts anderes als Lügen raus!

    Quelle: http://russianmoscowladynews.com/

  6. Jannex sagt:

    Hey ..Ihr Beiden…könnt Ihr Euer Ego etwas runter fahren?
    Wir sind hoffentlich ein Team und wollen mit sachlichen Argumenten über Probleme diskutieren. Im Augenblick sollten wir lieber russisch lernen oder die Vorräte nachzählen.
    P.Jannex

  7. Argonautiker sagt:

    @ politicus 23. April 2014 um 20:10

    Sie können schon wieder nicht unterscheiden. Ich schrieb nicht, das sie so sind. Sogar extra wörtlich, damit sie nicht in Versuchung kommen das so zu verstehen. Ich kenne sie als Person nicht, aber ich kenne menschliche Verhaltensweisen.

    Sie scheinen von der USA sehr gut gelernt zu haben. Sie unterstellen immer Dinge die einfach bei genauerem betrachten nicht haltbar sind. Sie betreiben Propaganda. Woher wissen sie, daß die Soldaten aus Feigheit gekündigt haben? Wie gesagt, gut möglich, aber ebenso auch nicht. Bloße Vermutung.

    Außerdem betreiben sie Täterdenken. Der Schwache, der war so schwach, da konnte ich nicht anders und mußte ihn umhauen. Tolle Logik, zu verlautbaren, wir haben wegen den Schwachen Krieg.

    Das hätte ich gerne mal erklärt, warum es die Schwachen sind, die Schuld am Krieg haben. Ist ja auch wirklich so logisch, weil einer Schwach ist, zettelt er einen Krieg an. Es zettelt einer Krieg an, weil er sich stark fühlt und weil er einen wittert, der ihm vielleicht ebenbürtig sein könnte und den Platz streitig machen könnte. Deshalb kommt es zu einem Krieg.

    Ich erwarte übrigens nicht von ihnen ernst genommen zu werden, ich bestehe ohne das ich von ihnen ernst genommen werde.

    Sie sind ein Kriegstreiber, wie die Amerikaner, jeder Buchstabe von ihnen lechzt nur danach, daß diese endlich was tun, was genügend Grund erzeugt es ihnen mal so richtig heim zu zahlen.

    Gruß aus Bremen

  8. Jannex sagt:

    Es geht ja auch nicht um die Menschen.Diese haben nur einen Job zu erledigen…den Russen zu provozieren.Das scheint ja fast erledigt zu sein.
    Es ist zum Kot…en.
    Jannex

  9. Politicus sagt:

    Jannex, das ist nur smal talk. ich kann es nur nicht leiden wenn man alles verwässert und die klaren linien verwischt.
    Wie kann man US-Soldaten mit Ukrainischen vergleichen. die US-Armee ist eine söldner Armee. Jeder einzelne „Soldat“ tötet des Geldes wegen. Wenn die vom Boot springen sind es nun mal Feiglinge. Bei den Ukrainern sieht das ganz anders aus.

  10. Politicus sagt:

    Ach Argonautiker, wenn ich meine haustür offen lasse lade ich diebe ein. Ein schwaches Volk wird versklavt. Das ist doch nicht so schwer zu verstehen. Einfach mal die Birne einschalten, eventuell vor dem schreiben.

  11. Politicus sagt:

    @ Argonautikeer

    als die Blöcke sich gleich stark wähnten, war mehr frieden auf der welt als jetzt. der russische fehler war seine schwäche, das versuchen sie jetzt zu korrigieren. die usa muss das erst noch richtig mitbekommen, das russland mittlerweile wieder stärker ist.

    verstehen sie das jetzt? wenn nicht lohnt es nicht ihre kommentare zu lesen.

  12. Argonautiker sagt:

    @ Politicus 23. April 2014 um 20:39

    Wie gesagt, sie üben sich im Täterdenken.

    Sie denken scheinbar wirklich das derjenigen, der die Haustüre offen hat, schuld hat, wenn der Dieb klaut.
    Vielleicht selbst mal etwas genauer darüber nachdenken, was sie so von sich geben.

    Gruß aus Bremen

  13. Politicus sagt:

    tja argonautiker

    lassen sie mal ihr fahrzeug an der tankstelle mit fahrzeugschlüssel im schloss stehen. die polizei wird ihnen dann schon erklären wie das läuft. einen bußgeldbescheid bekommen sie auf jeden fall.

    Sie schießen den Vogel tatsächlich ab. Sie üben sich in Dummdenken. Da muss man sich schämen.

  14. Argonautiker sagt:

    @ Politicus 23. April 2014 um 20:53

    Schuld am Krieg ist der, der ihn führt.
    Schuld am Diebstahl ist der der Klaut.
    Schuld am Vergewaltigen ist der der Vergewaltigt.
    Niemand anders. Alles andere ist ganz einfach Lüge.

    Wie kann man nur so verbohrt sein und die Schuld bei dem suchen, der sich nicht genug schützt.

    Seit wann muß man unbedingt gleich stark sein, damit man sich nicht gegenseitig eine reinhaut. Wollen sie zurück ins Tierdasein?

    Scheint mir fast so zu sein, denn sobald ihre Argumente dünner werden, werden sie unverschämt.

    Gruß aus Bremen

  15. Schwarzblut sagt:

    http://www.qicknews.de/Live/stream.php

    NATO in Alarmbereitschaft, russische Kampflugzeuge in NATO Luftraum eingedrungen, wurden von NATO Kampflugzeugen wieder zurück eskortiert…

    Sieht so aus als würde Chris sein “ Hanteltraining “ sich dem Ende zuneigen…

  16. Politicus sagt:

    @ Argo

    sie werfen mir etwas vor das sie selbst praktizieren.

    sie leben eben in ihrer zurechtgezimmerten welt. diese zu verlassen ist ihnen unmöglich. weiterhin viel freude in ihrer welt.

    übrigens, sie sind es der die ganze zeit in einem unverschämten, wenn auch durch gute rhetorik getarnten, ton mich versucht zu diskreditieren. meinen sie ich merke das nicht. das was sie unverschämt nennen ist einfach nur eine direkte sprache. ich empfinde sie persönlich als dumm und frage mich ob das geld das man in ihre schulbildung steckte nicht zum fenster hinausgeworfen ist.

  17. Argonautiker sagt:

    @ Politicus 23. April 2014 um 21:08

    Nun kommt wirklich außer Beleidigendes nichts Inhaltliches mehr von ihnen. Eine Ebene, die ich sicherlich nicht gewillt bin weiter einzugehen.

    Trotzdem, schönen Abend noch,
    Gruß aus Bremen

  18. Govan sagt:

    @politicus vs agronautik

    Welch ein wunderbares eben..

    Der eine ist Verteidiger ,
    Der andere Opfer…..

    wärend das Opfer nur frei sein wollte/ möchte
    Stilisiert der Verteidiger oft genug seinen Mandanten vom Täter zum Opfer .
    Und das Opfer zum Täter .

    Es ist müßig festzustellen was die Ordnungskräfte nach Gesetzeslage Handel können oder nich können.
    Weil diese gesetzt eben auch von der Gewaltenteilung missbraucht wurde/ werden,
    Zudem ausschließlich dazu diene die Hermeline und aufsässige Dienstboten zureglementieren.

    So weit das ein Opfer zum Täter wird.
    Nur weil es Menschen gibt die keinen Respekt haben , soll ich mich einsperren ?
    Nur weil ich frei lebe muß ich in Kauf nehmen das ich beklaut werden?
    nur weil es Menschen gibt die meinen das Freiheit seine grenzen/Gesetzen haben muß
    Bemerkt garnicht wie sehr bereits Opfer ist.

    Meine Tür blieb offen.
    Govan

  19. Medienente, die von N24 in die Welt gesetzt wurde?

    „Kampfjets der NATO drängen russische Bomber ab“

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/4542236/kampfjets-der-nato-draengen-russische-bomber-ab.html

    Bisher nirgendwo eine Quelle oder Bestätigung dafür.

    Soll damit nur die Situation angeheizt werden?

  20. chris123 sagt:

    Der Begriff „Anti-Terror-Einsatz“ bzgl. dem Osten sollte man juristisch sehen, denn damit versucht man wohl die US-Söldner und US Involvierung in diese Geschichte schon in der Wortwahl „nach US-Logik zu legitimieren“. Und US Logik bedeutet – wie wir ja schon inzwischen gut wissen – dass wenn das Wort „Terror“ fällt sämtliche Gesetze die es sonst gäbe ausser Kraft gesetzt werden und die US-Willkür freien Auslauf hat.

    Man durchdenke einfach mal diese ganze Zwiebel-Rechtslogik der USA mit Geheimgerichten, Geheimurteilen und Geheimgefängnissen als unter der dem Bürger bekannten Zwiebelschichten bis hinab zum Kern der eigentlich bedeutet „wer nicht für uns ist, ist gegen uns und wer gegen uns ist ist ein Terrorist und der wird einfach nach Lust und Laune exekutiert“.

    Diese neue US-Rechtslogik bitte in den Ukraine Kontext bringen, da die Greystone Söldner reinplazieren, dann ist ja alles klar u.a. warum das offiziell unter dem Begriff „Anti-Terror-Kampf“ läuft.

    Nebenbei versucht sich ja die neue US-Rechtszwiebel zum neuen globalen Standard zu mausern, wobei der Kern „wer nicht für uns ist, ist gegen uns“ die uneingeschränkte globale Befehlsgewalt des Cesars darstellen soll. In dieser neuen globalen Zwiebel definiert sich dann auch die Drohnen-Angriffskriege und dass die USA für sich keine nationalen Grenzen, geschweige denn die Zuständigkeit von Völkerrecht oder irgendwelchen Verfassungen für sich zuständig sehen. Als Kern der Zwiebel steht Cesar ja ganz klar über so primitiven Schichten wie Völkerrecht oder Verfassungen. US-Verfassung, was ist das? Archaische Strukturen von irgendwelchen Founding fathers. Überholt! Völkerrecht, was ist das für einen Cesar der über dem Recht steht? Ja, die Russen, ein Putin, der muss sich an Völkerrecht, Verfassung etc. halten, aber doch nicht ein Cesar welcher gegen Terroristen kämpft und da drüber steht. Wobei die Defintion des Terrorismusses viel einfacher ist als manche das glauben, nämlich:

    Cesar negieren! Wer nicht für Cesar ist, ist gegen ihn!
    So einfach ist die neue faschistische westliche Weltordnung!

    Noch Anmerkung wegen dieser Flugzeuge, unbemannt oder bemannt, Bomber etc. die ständig auf beiden Seiten hin und her Grenzen überschreiten. Habe hier doch vor einigen Tagen darüber berichtet dass ich die Info bekam die Amerikaner hätten ein ferngesteuertes Flugzeug in den russischen Luftraum eindringen lassen. Putin hätte daraufhin den Amerikanern gesagt: Was soll das, soll ich jetzt Flugzeuge meinerseits zu Euch rüber schicken?

    Unter diesem Aspekt scheint hier also ein Konflikt zu bestehen der allgemein in der Presse nicht viel bekannt ist. Anscheinend werden ständig Lufträume durchbrochen wobei ich ja vor paar Tagen hier sagte, dass ich mal von einem Test ausgehe nach dem Schema Try&Error. Mal sehen was passiert wenn … Mal sehen wie gut die Luftabwehr des Gegners funktioniert usw. Ferngesteuerte leere Zivilmaschinen, Su-24 Jets, Russische Tu-95 Bomber … da passieren anscheinend jetzt paar so Zwischenfälle.

    Und was passiert wenn jemand die Nerven verliert und schiesst? Tja, dann haben wir im Nu einen Zwischefall. Und vielleicht ist das ja die grosse US-Hoffnung. Jemand verliert die Nerven, schiesst auf ein Flugzeug und die USA haben ihren so heiss und innig erhofften Krieg auf europäischen Boden und können Leine ziehen um später für Befreiung und Besatzung 2.0 wieder zu erscheinen wenn hier alles raucht. Aber auch umgekehrt: Man stelle sich vor die NATO würde ein russisches Flugzeug abschiessen weil jemand die Nerven verliert oder gemäss Protokoll reagiert weil ein Flugzeug praktisch an einer Stelle ist wo es nicht sein dürfte. Eigentlich gibt es militärische Vorgaben wie zu handeln ist, wenn … Nur: Hält man sich ans Protokoll, wenn man die Reichweite erkennt die dieses Protokoll hat? Erinnern wir uns an den Beitrag hier, dass kurze Zeit nach dem Zwischenfall mit dem ferngesteuerten US-Flugzeug im russischen Flugraum die deutsche Regierung eine rechtliche Absicherung zum Abschiessen durch ihr Militär suchte. Von Eil-… war die Rede!

    Es wird hier „das Fehlverhalten“ hin- und herkopiert. Der eine fängt damit an, der andere kopiert es und sagt „das kann ich auch“ usw. Eigentlich auch das beste bzgl. Doppelmoral und göbbel’sche Medien Entlarvung. Denn das gleiche Ereignis wird je nach Seite völlig unterschiedlich propagandistisch ausgeschlachtet. Hier sind es die „friedlichen Maidan Freiheitskämpfer“ und dort die „prorussischen Terroristen und Separatisten“. Das PRO-Präfix würden unsere göbbelschen Medien am liebsten auch noch weg lassen nur wird dann die Unsachlichkeit und der medial gleichgeschaltete Russenhass dann doch zu offensichtlich. Also muss man noch ein bisschen kurz treten, bevor man das „pro Präfix“ auch wegkürzen kann. Findet sich bestimmt noch irgendwann ein russischer Militär und schwups wird aus den pro-russischen die „russischen Terroristen“ die man bekämpft. Göbbels hätte an unseren Systemmedien die richtige Freude!

  21. chris123 sagt:

    „russische Separatisten“ darf man natürlich auch im Sinne der neuen Weltordnung (NWO) sehen welche sie nicht annehmen wollen. Daher müssen sie ja „von der Weltgemeinschaft“ isoliert werden … Kann ja nicht angehen, dass da jemand Cesar und seine neue Weltordnung in Frage stellt!

    Weil es sehr gut zur aktuellen Lage passt hier nochmals ein alter russischer Zeichentrickfilm zum Thema:
    https://www.youtube.com/watch?v=iwmh3ey58JI

    Tja, so schaukelt sich das oft an Grenzstreitigkeiten hoch. Minute 1:42 passiert der Zwischenfall. Der Grüne will den Zwischenfall dann überpenipel korrigieren, der Blaue ist aber auf Streit aus und das Unheil nimmt seinen Lauf, schaukelt sich immer weiter hoch.

  22. Jannex sagt:

    Ohne Einmischung von Aussen, würde dieses Land gesund werden….es wäre nicht einmal krank. Die Krake hat in zwei Monaten ganze Arbeit geleistet.
    Gruß Jannex

  23. Frank H. sagt:

    Vor längerer Zeit hatte eine junge Frau aus Ägypten eine im Westen unbekannte Militärtechnologie der Russen angekündigt.
    Nun ist es also eingetreten. Damit bleibt noch ihre Prognose mit der Naturkatatstrophe in den USA. Und diese kündigt sich längst an. Fröhliches Diskutieren weiterhin. Russland wird neue Weltmacht und wehrt einen Großangriff der NATO Schergen ab. Auch das sagte sie voraus!
    12/2013: http://german.ruvr.ru/2013_12_05/Star-Weissagerin-verspricht-neue-Weltkarte-im-Jahr-2014-7441/
    02/2014: http://german.ruvr.ru/2014_02_04/Star-Weissagerin-klart-uber-Dritten-Weltkrieg-auf-0651/
    03/2014: http://german.ruvr.ru/2014_02_04/Star-Weissagerin-klart-uber-Dritten-Weltkrieg-auf-0651/

    Achtung: die Reportagen und Übersetzungen sind um einige Wochen und Monate zeitversetzt nach vorne. Die Prognosen damit wesentlich älter.

  24. Politicus sagt:

    Wiso werden Kriegsverbrechertribunale eigentlich immer erst nach einem Krieg gemacht?

  25. Onkel Heini sagt:

    Wenn die Russen mal eben mit einer alten SU 24 aus einem modernen Lenkwaffenzerstörer, einen blinden und hilflosen
    Blechhaufen machen können, würde es mich doch sehr wundern,
    wenn die nicht noch was Größeres im Regal haben.

    Schätze mal, dass die Nato sich ihren Raketen-Schutzschild
    dorthin stecken kann, wo die Sonne nicht hin scheint.

    Dann nämlich, wenn nur 10% der tausenden von russischen
    Interkontinental-Raketen ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten durch kommen, geht dort flächendeckend das Licht aus. Und zwar nachhaltig !

  26. derTroll sagt:

    @politicus: weil vorher der Gewinner noch nicht feststeht und man somit nicht weiss, welche Seite Kriegsverbrechen begangen hat.

  27. derTroll sagt:

    Wieso liest man nicht wirklchi was darüber. Ich habe nur gelsesn, dass die Cook planmäßig abgerückt ist nachdem die Manöver beendet wurden.

  28. Schwarzblut sagt:

    Na klar, als ob das Pentagon sowas zugeben und an die große Glocke hängen würde…

    Indirekt hat das Pentagon aber den Zwischenfall bestätigt

  29. Pidder Lüng sagt:

    @ Onkel Heini

    WENN es denn tatsächlich so gewesen sein sollte, aber nicht nur dann, wäre ja auch ’ne Nummer kleiner schon ausreichend wirkungsvoll.

    ZB die Möglichkeit, Uboote so zu tarnen, dass sie von allen Ortungsgeräten des „technologisch überlegenen Westens“ einfach nicht registriert werden.

    Das würde wahrscheinlich die „Vorwarnzeit“ erheblich verkürzen.
    Insbesondere für „Mitarbeiter“ eines Komplexes, der von einem ressourcenschonenden „Enthauptungsschlag“ betroffen wäre.

    Aber da geht jetzt wohl meine Phantasie mit mir durch.
    Ist ja undenkbar, sowas; wenn nicht gar noch Schlimmeres…

    @ Frank H.
    „Fröhliches Diskutieren weiterhin.“ 😉

  30. rumblepad sagt:

    Wer hat zuerst diesen Vorfall gemeldet?
    Eine Russische Website welcher unserer Politaia entspricht?
    Ich denke dieser Vorfall ist gelogen. Woher soll irgendeine Website dies auch wissen?
    Wäre auch dumm von den Russen ihre Fähigkeiten zu offenbaren.
    Die ganze Geschichte stinkt nach: Ha, ha den Amis haben wirs gegeben.

  31. rumblepad sagt:

    Ich habe gelesen dass die Meldung zuerst von einer Satire-site kam.

    QDater:
    Traktorstrahl? Zu viele Science-Fiction geschaut? Wach mal auf und schau dich mehr in der REALEN WELT um.

  32. […] Die Krise hat eine neue Dimension erreicht, und mittlerweile ist eine Kriegsgefahr zwischen Russland und den Westmächten nicht mehr leichtfertig in das Land der Phantasie abzuschieben. Eine Provoka- tion folgt auf die nächste. So haben zum Beispiel zwei russische Langstreckenbomber den Luftraum mehrerer europäischer Staaten durchquert, nahezu gleichzeitig sind ukrainische Truppen mit tödlicher Gewalt gegen russische „Separatisten“ vorgegangen. Dies hat wiederum dazu geführt, dass Russland in unmittelbarer Grenznähe zur Ost-Ukraine eine Übung abhielt, welche Kampfjets und Panzer involvierte. Eine weitere gefährliche, aber auch sehr nachdenklich stimmende Situation entstand, als ein russischer Kurzstreckenbomber SU 24 ohne Bewaffnung das Waffenleitsystem „Aegis“ des Zerstörers USS Donald Cook außer Gefecht setzte, was quasi zur Kampfunfähigkeit des Zerstörers führte. Weil dies in einem echten Kampfeinsatz wahrscheinlich zur Katastrophe für das amerikanische Schiff geführt hätte, reichten unmittelbar nach dem Vorfall 27 Besatzungsmitglieder ein Entlassungsgesuch ein, weil sie „nicht die Absicht hätten, ihr Leben aufs Spiel zu setzen“. Quellen: http://www.zerohedge.com/news/2014-04-24/russia-launches-drill-ukraine-border-response-nato-build-will-involve-fighter-jets http://www.zerohedge.com/news/2014-04-24/putin-says-use-force-ukraine-will-have-consequences-column-military-vehicles-seen-he http://www.zerohedge.com/news/2014-04-24/fighting-breaks-out-ukraine-deploys-tanks-apcs-troops-slavyansk-deaths-reported http://www.welt.de/politik/ausland/article127270820/Putin-testet-die-Reaktionszeit-des-Westens.html http://www.welt.de/politik/ausland/article127251022/Moskau-startet-Militaermanoever-nahe-Ukraine.html http://www.iknews.de/2014/04/22/kalter-krieg-im-schwarzen-meer-usa-kassieren-katastrophale-blamage/ […]

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM