Ukraine: Provokation bis in den Krieg

rakete krieg

Die Lage um die Ukraine ist mehr als gefährlich. Der Schokoladenprinz und sein Schattenkabinett lassen nichts unversucht, um Russland endgültig aus der Fasson zu bringen. Ohne die Zusage eines umfassenden Backups durch die NATO, wäre das kaum denkbar. Wenn das also hinter verschlossenen Türen bereits abgemacht wurde, darf man die aktuellen Vorgänge nicht auf die leichte Schulter nehmen.


Es vergeht kaum ein Tag, wo nicht eine Spitze in Richtung Moskaus geschickt wird. Wenige Tage nach dem Absturz von Flug MH17 wurde mit dem Sanktionskarussell gearbeitet und heute gibt es gleich zwei neue Aufhänger. Zum einen sind unter anderem russische Journalisten verschwunden und weiterhin sollen angeblich gleich zwei Ukrainische Kampfflugzeuge abgeschossen worden sein. Bei Ria Novosti heißt es dazu:

Kiew vermutet Moskau hinter jüngstem Abschuss zweier ukrainischer Kampfjets
Kiew vermutet Russland hinter dem jüngsten Abschuss von zwei Erdkampfflugzeugen Su-25 über der Ostukraine. Das erklärte der Sprecher des Rates für nationale Sicherheit und Verteidigung der Ex-Sowjetrepublik, Andrej Lyssenko, am Mittwoch in Kiew.[1]

Zu den Journalisten:

Moskau erwartet internationale Reaktion auf Entführung von Reportern in Ukraine
Zuvor hatte das Außenministerium mitgeteilt, dass vier Journalisten, darunter der Stringer des russischen TV-Senders RT, der Brite Graham Phillips, und ein Kameramann der Agentur Anna-News, in der Nacht zum Mittwoch in der umkämpften Ostukraine verschollen waren. „Nach uns vorliegenden Angaben werden sie von den ukrainischen Sicherheitskräften gefangen gehalten“, hieß es.[2]

All das was im Augenblick geschieht, ist nicht mehr rationell verständlich. Jede dieser Aktionen ist ein direkter Angriff auf Putin und eine Stärkung der Hardliner. Wenn das Maß voll ist wird Putin entweder hart reagieren müssen, oder er wird ein Putschopfer der Militärs. In beiden Fällen steht der Frieden in ganz Europa auf dem Spiel. Dem Korrupten Haufen in den Regierungspalästen käme das als Erklärung für die darauf folgende Inflation und oder Enteignung natürlich Recht. Auch lässt sich in einem zerbombten Europa natürlich wesentlich besser das Wachstum ankurbeln als in einem friedlichen und völlig übersättigtem. Zu guter Letzt würde man sehr wahrscheinlich all die unpopulären Maßnahmen umsetzen können, wie beispielsweise die Abschaffung des Bargelds und so weiter. Die Propaganda arbeitet gegen die Freiheit und den Frieden! Erheben Sie Ihre Stimme gegen diese Verbrecher aus Medien und Politik.

Carpe diem

[1] http://de.ria.ru/security_and_military/20140723/269092716.html
[2] http://de.ria.ru/politics/20140723/269092151.html


873 Responses to Ukraine: Provokation bis in den Krieg

  1. Habnix sagt:

    Was wäre denn, wenn die Weltgemeinschaft(Bürger,Menschen) die Gleichung als Aufgabe aufgibt,weil dies Aufgabe eigentlich von der Natur kommt?

    Ist der Mensch zu kompliziert um diese Aufgabe zu lösen,löst die Natur die Aufgabe.Die aber kennt kein Pardon.

    Der Haken ohne (r). Nicht wie Harken.Ein Harke wird im Garten gebraucht.Ein Haken zum aufhängen.

  2. Habnix sagt:

    Noch was zur Sache in N-TV bringen sie Satelitenbilder die beweisen sollen das Russisches Militär auf das Gebiet der Ukraine eingedrungen sei, nur auf den Bildern kann man nicht feststellen wer was ist.

    bah pfui! Wie schön man doch mit Bilder lügen kann.

  3. chris123 sagt:

    @Politicus

    Wenn man viel orakelt, muss man auch dazu stehen wenn man Dinge falsch voraus gesagt hat. Ich denke dass ich mit der Annahme falsch lag, dass wir weltweit ein Hungerproblem bekommen weil die ganzen Witterungs- / Klimaeinflüsse so ungünstig waren. Also „El-Ninjo“ Dürre auf der Südhalbkugel -> USA und Australien, Krieg Ukraine, zu warmer Winter Europa, Lebensmittelbörsen zu Jahresbeginn usw. Vielleicht irre ich mich aber auch darin, dass ich meine ich irre mich, weil die Lage doch nicht gut steht nur kann ich das als Aussenstehender nicht nachvollziehen. Vielleicht ist ja hier jemand der zu diesem Problem „weltweite Lebensmittelversorgung“ was sagen kann. Vielleicht ist es aber auch noch zu früh und wir müssen erst noch den Winter abwarten?

    @Habnix
    >> die Gleichung als Aufgabe aufgibt,weil dies Aufgabe eigentlich von der Natur kommt?

    Das würde bedeuten, dass alle Menschen NACH INSTINKT leben würden / müssten. Beschreibe mir mal „das menschliche Instinktverhalten“? Sind wir wirklich wie jedes andere Tier nur „auf Instinkt programmiert“?

    >> Ist der Mensch zu kompliziert um diese Aufgabe zu lösen,löst die Natur die Aufgabe.Die aber kennt kein Pardon.

    Er scheint BESTIMMT zu sein DIESE AUFGABE zu lösen. Und das innerhalb der NATUR die nun mal SEINE HEIMAT ist. Das ist der Unterschied zwischen einem Leben wie ein Tier oder einer KULTUR. Und Kultur das ist eine Ordnung die wir uns geschaffen haben. Das ist quasi MEHR als „die Natur“. Wir satteln also Kultur auf Natur auf. Meinen damit etwas besser zu machen.

    Das ist wieder meine alte Analogie mit dem Messer. Im Guten wie im Schlechten. Es ist ein Werkzeug oder eine Waffe. Schau auf die Zähne, NATÜRLICH GEWACHSEN, kann so und so sein. Ein „Raubtier“ tötet damit. Eine Kuh aber auch im Falle: Nämlich die Pflanze die sie gerade rausreisst.

    Diese Gesetzmässigkeit der Natur ist ein Schicksal. Wie Du Habnix es formuliert hast: Kennt kein Pardon. Könnte für jemanden der das nicht akzeptieren will wie ein GEFÄNGNIS vorkommen in das man ihn gesperrt hat. In diesem Gefängnis werden wir zu einer Bedürfnisbefriedigung GEZWUNGEN z.B. im Sinne der Nahrungsversorgung, welche nicht unbedingt als friedlich zu bezeichnen ist. Natur ist ein Kommen und Gehen und das nicht unbedingt in FRIEDEN. Kommen und Gehen, fressen und gefressen werden, auf und ab, rechts und links, oben und unten, ist alles nur die Logik des GLEICH-GEWICHTs. Quasi das GLEICH-HEITS-ZEICHEN der Formel. UN-GLEICH-GEWICHT, das ist ein Schicksal. Ist FRIEDE und unsere Er-WART-ung dann die Be-FREI-ung von diesen ständigen Un-GLEICH-gewicht? Ist Befreiung dann nicht der Tod weil nur dann „Friede herrscht“? Kein auf und kein ab mehr, kein rechts und kein links, kein geben und kein nehmen: Ruhet er in Frieden, RIP? Bestenfalls Zuschauer bzw. Read Only Modus. Kein Eingriff in die Formel mehr, keine Aufgabe mehr.

    Stilles Gewässer so weit das Auge reicht, keine Welle mehr. Das soll eine Lösung sein, das soll die Befreiung sein?

    Was ist FREIHEIT, wenn wir auf so stürmischer See hier auf diesem Planet leben MÜSSEN? Aber wir haben uns an diesen Seegang gewöhnt. Wir rudern kräftig mit um oben zu bleiben. Lebenszeichen in einer Welt der Unrast. Ist es nicht so wie man bzgl. dem Sklaven sagt: Ein Sklave der schon als Sklave geboren wurde, merkt gar nicht mehr dass er versklavt ist. Siehe Filme wie „12 years a slave“! Wir rudern auf dieser stürmischen See des aufs und abs weil wir Sklaven sind. Sklaven eines Systems dass dann, wenn wir nicht mehr rudern dazu führt dass wir unter gehen und dann Friede mit uns sein wird: Auf dem Meeresgrund! In der Art wie wir rudern, werfen wir selber Wellen. So wie alle um uns. Wir machen Wellen!

    Unser KAMPF um Friede und Freiheit ist aus dieser Gefängniszelle in der wir stecken wie ein „frommer Wunsch“. Die Formeln die wir als Lösung suchen, die suchen wir ausserhalb von uns, die suchen wir „da draussen“ statt „da drinnen“. Wir lösen unser Bedürfnis von Friede und Freiheit nicht IN UNS, sondern versuchen die Aufgabe / die Formel AUSSERHALB VON UNS zu lösen. Damit schaffen wir die Wellen die uns Unfriede und Unfreiheit bringt. Jedes DU dem wir begegnen ist ein Teil der Formel das wir aufzulösen suchen. Und die ICH Seite, die übersehen wir, nehmen wir nicht richtig wahr. Wie bitte? wird jetzt jemand sagen. Wir sind doch allesamt EXTREME EGOISTEN, das kann ja wohl nicht stimmen!!! Wirklich? Ist Egoismus nicht eine extreme DU Ausrichtung? Ist der Egoist nicht derjenige der sich geistig in eine Opferrolle manövriert, aus dem ICH = NULL = NICHTS macht und aus dem Nachbarn das DU = ALLES = MUSS MAN HABEN! Ist es nicht so, dass der Egoist nur alles um sich rum sieht, aber nicht sich selbst mehr wahrnimmt. Ein Egoist kann nicht wahrnehmen was ER zum Ganzen beiträgt.

    Wir sitzen auf unserer eigenen Erkenntnis quasi mit DICKEM HINTERN drauf. Wir müssten quasi nur aufstehen und schauen worauf wir die ganze Zeit gesessen haben. Wir sind rekursiv betrachtet unseres eigenes Schicksals Schmied!

    Ich sagte schau auf die NULL = NICHTS Definition. Wir haben unsere ganze menschliche Existenz und KULTUR auf dem NULL = NICHTS aufgebaut und STREBEN auf dem Zahlenstrahl bildlich gesprochen der PLUS-SEITE ZU. Wir sind krankhaft einseitig auf diese PLUS-SEITE ausgelegt. Schau die ganze Definition vom endlosen Wirtschaftswachstum mit dem Graph immer weiter nach oben ins Plus strebend. Die Krankheit kann man als kleptische Veranlagung bezeichnen und ist eben in seinen NATUR-URSPRUNG der kleine „paradiesische Apfel der Bedürfnisbefriedigung“. Wenn es dieses „Gefängnis der Bedürfnisbefriedigung“ in dieser NATUR gibt die kein Paradies und kein Schlarafenland ist, dann ist der Mensch mit seiner KULTUR in einem Streben diesen Missstand auszugleichen. Wenn er diese AUS-GLEICH real täte (praktizieren würde), dann müsste er den „paradiesischen Apfel“ nehmen und sie einem hungernden Afrikaner geben. Und zwar nicht als Alibi-Veranstaltung, sondern EHRLICH.

    Dann würde KULTUR zu jenem Werkzeug, zu jenem Messer werden, was sich für alle zum Guten wendet. Dieser „neue Mensch“ würde in einem Apfel immer 2 Teile sehen die er mit seinem Werkzeug namens KULTUR schafft. Den linken Teil des Apfels den ER geschnitten hat, den würde er selbst NEHMEN und den rechten Teil, den würde er jenem BEDÜRFTIGEN DER NATUR geben, den es gibt.

    Das MESSER das TEILT, das ist ein mächtiges KULTURELLES WERKZEUG das aus der NATUR durch den der es handhabt eine neue Ordnung schaffen kann. Die Ordnung des Gleichgewichts, die Ordnung des gleichen Gebens wie Nehmens, die Ordnung in der NULL nicht NICHTS sondern NEUTRAL ist. In der das ICH sich nicht vor dem NULL-SEIN fürchtet, sondern sich freut NEUTRAL zu sein. Und damit auch gerne dem DU einen Teil abgibt. Nicht weil er es MUSS, sondern weil er es WILL.

    Vielleicht ist das meine WILL-USION, dass es so sein könnte. Wir selbst, jeder einzelne ist der Schlüssel zum Paradies. Der Wegweiser ins Paradies ist ganz einfach:

    NULL = NEUTRAL und nicht NICHTS.

    Die ganze Fragen bzgl. Schulden wird sich neu stellen denn was ist in so einer neuen Welt in der es PLUS UND MINUS gibt, in der WIR das Zünglein an der Waage sind und der Drehpunkt der Waage das neue NEUTRAL, was ist in so einer Welt Schuld? GEBEN und NEHMEN, was haben WIR, ja jeder Einzelne von uns, dazu beigetragen dass beide Seiten sich die Waage halten?

    Eine Welt-Ordnung in der alle nur auf der NEHMEN SEITE der Waage sitzen WOLLEN, das geht nicht gut. Eine Welt in der sich eine Un-Kultur heraus entwickelt hat, welche das gegebene Bedürfnisungleichgewicht der NATUR verstärkt statt mindert, hat sich für eine RAUBTIER-KULTUR entwickelt. „Das Messer“, die Kultur, der Fortschritt sind eine WAFFE. Ein Haifisch oder Piranjabecken hat man geschaffen. KRIEG das ist nur eine Konkretisierung dieser Waffe, dieses Messers, dieser Intention, dieser Entscheidung, dieses Willens!

    Schaut Euch nochmals „I pet goat“ an:
    https://www.youtube.com/watch?v=TzPpDDB46lo

    Seht Ihr diesen DUALISMUS überall, seht Ihr diese dunkle Eislandschaft die alles nimmt aber nichts gibt. Seht ihr den Weg in eine neue Welt in der die Sonne Licht, Wärme und Leben spendet? Der Apfel fällt auf den Boden, teilt sich entzwei, rechter Teil und linker Teil, daraus entsteht eine Blüte, kommt raus neues LEBEN und wenn es nur diese eine Blüte ist. Ein Anfang! Das Anubis Schiff und „Christus“, das sind WIR, das ist UNSER WEG DEN WIR GEHEN weil wir uns selbst in uns versuchen wahrzunehmen und zu verstehen. Wir lassen uns nicht beirren die Augen geschlossen aber um uns rum hämmert die Propaganda unaufhörlich auf uns ein, versucht uns von dem richtigen Weg abzubringen. Am Ausgang der Höhle wachen wir auf, es sind schon viele Blüten dort, Sonne und Wärme vor uns, das alte Reich der Kälte und des Todes zerfällt hinter uns. Die Pyramiden, Erinnerungen und Erben einer alten Zeit, sie zerfallen. Eine neue Zeit ist angebrochen. Es kommt das Logo „HELI-O-FANT“ was Helio und Infant zusammen bringt, das Sonnenkind! Damit sind WIR gemeint. 4 Buchstaben links, 4 Buchstaben rechts, der Kreis in der Mitte. der Drehpunkt, das Gleichgewicht.

    Das war jetzt einfach mal aus dem Bauch raus meine Interpretation dieses Videoclips. Eigentlich stellt er bildlich das da was ich oben in vielen Worten vielleicht zu kompliziert sagen wollte.

    Wir müssen „Sonnenkinder“ werden, eine neue Sonnenkultur entwickeln in der nicht mehr das NULL = NICHTS das sagen hat, sondern eine Welt des gerechten Ausgleichs und Gleichgewicht herrscht. Unsere Kultur muss ein Messer sein das das Geschenk, „den Apfel“ teilt in Nehmen und Geben.

    Schaut nochmals auf die Konflikte die wir haben, auf diese Sanktionitis die ausgebrochen ist. Was für eine Logik bzgl. „Geben und Nehmen“ ist das geworden? Gewaltsam wie ein Stück Beute um das sich die Hyänen und Geier fletschend reissen. Der ganze Planet wird reingerissen. DAS ist die KULTUR DES MENSCHEN geworden. Ein Trauerspiel, eine Katastrophe.

    In diesem Lichte hat doch Habnix recht wenn er zu dem Ergebnis kommt: Dann hätten wir es besser bei der Natur belassen. Homo sapiens, eine grosse HOFFNUNG. Er hätte in seiner KULTUR der NATUR Heilung bringen können, aber seine KULTUR wurde durch seine Entscheidung zur Waffe die sich gegen sie (und damit sich selbst) wendete. Wir leben jetzt am Vorabend unserer eigenen NATÜRLICHEN ZERSTÖRUNG.

    Unsere Kultur hätte Heil bringen können, sie hätte wie der MISSING LINK zur Vollkommenheit beitragen können. Aber wir wollten das nicht, so wird sie uns allen den Tod bringen!

    Macht Euch alle Gedanken was IHR SELBST zum Gleichgewicht in Eurer eigenen kleinen Welt beitragen könnt. Eure „kleine Weltordnung“ also! Fangt schon heute damit an. Bei Eurem Nachbarn, bei Eurer Arbeit. Nehmt einen Apfel und schneidet ihn BEWUSST mal in 2 Teile und macht Euch Gedanken wie Ihr DAS GESCHENK sowohl zum Nehmen, als auch zum Geben verwenden wollt das Euch zugefallen ist. Macht Euch Gedanken nicht nur über Eure eigenen Bedürfnisse, sondern auch um die Menschen und Lebewesen um Euch rum. Entwickelt in diesem Eifer jene Schlauheit wie ihr sie bisher im Egoismus entwickelt habt. Versucht das einfach mal zu praktizieren. Wenn es jeder machen würde, wäre es eine kulturelle Revolution und uns bliebe das MUSTER KRIEG, TOD und UNTERGANG erspart.

    WIR SIND DIE LÖSUNG, ICH BIN DIE LÖSUNG!

    Das sollte sich jeder immer wieder von neuem sagen. Schreibt es Euch auf ein Blatt an den Badezimmerspiegel oder auf den Esstisch.

  4. chris123 sagt:

    Putin fordert humanitären Korridor zu den eingekesselten ukrainischen Militärs:
    http://kaliningrad-domizil.ru/portal/information/politik-and-gesellschaft/putin-fordert-humanitren-korridor-fr-eingekesselte-ukrainische-truppen/

    Die Kriegsschauplätze weiten sich aus, auch in Kanada bei Jens hört man schon die Kriegstrommeln für einen „Arktiskrieg“:
    http://kaliningrad-domizil.ru/portal/information/politik-and-gesellschaft/kanada-erklrte-seine-bereitschaft-gegen-russland-militrisch-vorzugehen/

  5. chris123 sagt:

    Importrückdrängung auch bzgl. Autos. Eine neue „russische Abwrackprämie“. Rabatt für alle die ein neues in Russland gefertigtes Auto kaufen:

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/moskau-will-automarkt-ankurbeln-russland-fuehrt-die-abwrackpraemie-wieder-ein/10625050.html

  6. Vorsichtsmaßnahmen für einen bevorstehenden Krieg?

    Putin: Verlegung einiger Behörden nach Sibirien möglich
    Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/news/2014_08_29/Putin-Verlegung-einiger-Behorden-nach-Sibirien-moglich-8340/

  7. Sureal sagt:

    Hab ich mal geschrieben, dass es bereits zu Spät ist…? Alles ist aus dem Ruder gelaufen und läuft weiter aus dem Ruder. Lächerlich ist das …einfach nur lächerlich

  8. Politicus sagt:

    Da bieten die aus Neurussland an, dass die Ukrainische Armee abziehen kann und was machen die? genau das Gegenteil. Die wollen ums Verrecken sich die blutige Nase holen. Ich wünsche einen Marsch nach Kiew. Danach ein Kriegsverbrechertribunal mit Strick. Wenn möglich das ganz gleiche in der BRD.

    STIMME RUSSLANDS Die Führung der ukrainischen Armee hat den Beschluss gefasst, ihre Militärangehörigen aus der „Einkesselung“ im Osten der Ukraine nicht herauskommen zu lassen, sondern Versuche zu unternehmen, die Kräfte der Volkswehr „auseinander zu schieben“ und sich daraus nach einem Gefecht zu befreien, teilte Wladimir Putin in seinen Ausführungen auf dem Forum „Seliger“ mit.
    Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/news/2014_08_29/Putin-Kommando-der-Ukraine-lasst-ihre-Kampfer-nicht-aus-Einkesslung-herauskommen-5838/

  9. Politicus sagt:

    NATO-General plant bereits für Russland-Krieg

    Im Zuge des sich immer weiter zuspitzenden Ukraine-Konfliktes, kamen nun Pläne der NATO ans Tageslicht, in welchen ein bevorstehender Krieg mit Russland genauestens durchgeplant wird. Der sogenannte „Russian Aggression Prevention Act” (RAPA) ist ein von der NATO und den USA ausgearbeitetes militärisches Strategiepapier, das in allen NATO-Staaten im Falle eines Krieges mit Russland zur Anwendung kommt.

    Europäischer NATO-General plant bereits Krieg mit Russland

    Die Brisanz dieses Dokumentes ist dabei kaum zu überbieten. So sollen direkte Nachbarländer Russlands wie Polen, Estland, Lettland, Litauen und die Ukraine massiv mit militärischen Geräten durch die USA versorgt werden. Auch dürfen durch RAPA per sofortigen Beschluss amerikanische Streitkräfte in die jeweiligen Staaten entsandt werden. Der europäische Nato-General Philip Breedlove forderte bereits offen die Errichtung einer Basis in Polen, in welcher genügend Waffen, Munition und andere Versorgungseinheiten für einen bevorstehenden Russlandfeldzug tausender NATO-truppen gelagert werden könnten.

    http://www.unzensuriert.at/content/0016031-NATO-General-plant-bereits-f-r-Russland-Krieg

  10. Politicus sagt:

    http://www.dcclothesline.com/2014/08/25/video-lt-general-mcinerney-warns-may-seen-last-flight-370/

    Hier die Russen und dort die IS. Wir im Zangengriff des Wahnsinns.

    Die Mitglieder des Islamischen Staats liefern sich schwere Gefechte mit der syrischen Armee. Doch der radikal-islamische Terrorismus könnte auch auf Israel überspringen. Das israelische Militär ist in Alarmbereitschaft, um mögliche Angriffe vom syrischen Territorium aus abzuwehren.
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/

    Die Bundesregierung will über Hinweise verfügen, die auf eine militärische Intervention Russlands schließen lassen. Konkrete oder neue Belege nennt der Regierungssprecher nicht. Als Folge müsse nach Auffassung von Angela Merkel beim EU-Gipfel am Wochenende „bei weiterer Eskalation auch über weitere Sanktionen gesprochen werden“.

    Glaubt hier noch einer dass dies ohne Knall zu Ende.

  11. Valron sagt:

    Das Merkel sollte sich nicht mit irgendwelchen
    EU-Gipfel-Fraggles beraten sondern mal ihr Wahlvieh
    fragen.
    Alle Macht geht vom Volk aus…lol.
    Es ist ein kleines Volk…diese Machtelite.^^

    AdAstra
    Valron

  12. Nver2Much sagt:

    „@Never2much
    Tolle Strategie.
    Solltest Du mal den Leuten in Lugansker Kellern erzählen, die werden begeistert sein.“

    Hallo Julia.

    Das ist doch genau das was sie mit ihren Berichten erwecken wollen.

    Mitgefühl und der böse ist immer der Russe.

    Eine zeitlang war es der Muslime, jetzt ist es wieder der Russe.

    Alle Länder die nicht nach der US Strategie mitspielen, sind die Bösen. Und Du sollst es glauben indem sie Dir Gemetzel und Blutvergießen zeigen und dann dazu sagen das war der böse…

    Wenn Du Dir so einen Dreck erst gar nicht anschaust, dann hast Du auch nicht dieses Problem, von wegen die haben doch Recht, denn schau Dir mal die Häuser in Lugansk an.

    Schaust Du Dir die sterbenden Kinder in Afrika oder Asien an?
    Nein warum nicht?

    Achja ich vergaß die kommen nicht in den Medien.

    Scheinheiliges Volk ist hier unterwegs.

    Denn auf der einen Seite soll ich mich um die Keller in Smolansk kümmern, andererseits, ist das doch total egal, wenn jeden Tag 25000 Kinder verhungern, denn das kommt ja nicht in den Medien…

    Warum kommt es nicht in den Medien, weil die Elite (pruust) es nicht für ihre Zwecke gebrauchen kann.

    Und ich sage Euch eins die werden solange die Elite bleiben, solange wir uns blöder als die verhalten.

  13. Schmiddi sagt:

    zufälle gibts:
    freeman berichtet in seinem blog von einer T-72 panzer lieferung in die ukraine:
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/08/ungarische-panzer-die-ukraine-geliefert.html

    und dann das!:
    http://www.bbc.com/news/world-europe-28961080

  14. Nver2Much sagt:

    Weshalb ist dann 9/11 nicht das Grundthema hier?

    wollen wir es verdrängen, oder können wir nichts tun.

    besser gesagt wollen wir nichts tun?…?…!

    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=jcQC7PpBb7I

  15. chris123 sagt:

    @Nver2Much

    >> Denn auf der einen Seite soll ich mich um die Keller in Smolansk kümmern, andererseits, ist das doch total egal, wenn jeden Tag 25000 Kinder verhungern, denn das kommt ja nicht in den Medien…

    Weiter oben habe ich diesen Kontext ja ausführlich dargestellt. Vielleicht zu ausführlich und lang. Ich habe das Bild gebracht mit dem Apfel als Geschenk und dem Messer als Werkzeug im Sinne KULTUR-SCHAFFEND.

    Dieses Bild trifft genau auf Deine Sorge über 25.000 Kinder zu, die jeden Tag verhungern und keinen scheint es zu scheren. Denn die Ursache für diese Missstände liegt in UNSER ALLER Fehlverhalten auf-SUMMIERT.

    Wie ich sagte, kann das Messer ein Werkzeug zum Guten wie zum Schlechten sein. Wir sollten es zum Guten verwenden indem wir eben den Apfel (der einfach so vom Baum uns zugefallen, ja geschenkt wurde!) in 2 Teile teilen und einen davon nehmen um für uns selbst zu sorgen und den 2. Teil um FÜR ANDER Sorge zu tragen. Ja, wir TRAGEN diese Sorge des anderen mit.

    JEDER SOLLTE EINEN BRUCHTEIL DER SORGE ANDERER MITTRAGEN.

    Das ist in dem Bild das 2. Teil des Apfels was WIR an die Gesellschaft zurück geben. Das „Geschenk Apfel“ welches wir weiter reichen. UNENDGELTLICH als Teil eines GANZEN, nämlich einer FORTSCHRITTLICHEN KULTUR verstanden. Was machen wir aber wirklich? Wir stecken den 2. Teil des Apfels in den Keller und lassen ihn dort verschimmeln oder wir fressen ihn in unseren vollen Bauch rein und kotzen danach weil es zu viel war oder wir werfen ihn einfach als „EIGENE“ Überproduktion weg.

    Das was wir als Geschenkt bekommen haben, nämlich den Apfel, das müssen wir auch weiter geben. Dann schaffen wir eine „Kultur des Lebens“ und nicht wie jetzt eine „Kultur des Todes“. Das ist des Rätsels Lösung für den gesamten Konflikt den ich Euch als Logiker erklären will. Wenn ich mich hier einbringe in IKN WARUM tue ich das? Bekomme ich dafür von irgendwem Geld? NEIN! Muss ich mich selbst bestätigen? NEIN! Ich mache es, weil ich bildlich diesen 2. Teil des Apfels den ich geschenkt bekommen habe, meine Gabe und Talente, an die Gesellschaft weiter geben WILL. Das hört sich wie eine Will-Usion an, aber es ist eine Realität für jeden der eine solche NEUE KULTUR DES LEBENS schaffen möchte.

    Ich bin vor vielen Jahren hier zu IKN gekommen als wir dem armen Kerlchen (weiss jetzt nicht mehr seinen Namen) GEMEINSAM helfen wollten der eine Krise hatte. Das war für mich ein Schlüsselerlebnis dass es den Leuten hier auf IKN nicht SCH… EGAL war wie es ihm bzw. dem Anderen geht. Und wenn ich weiterhin hier bei IKN bin, dann deswegen.

    Jeder der von etwas im Überfluss GESCHENKT BEKOMMEN hat, sollte es weiter schenken damit jene die Mangel haben geholfen wird. Der Apfel war nur ein einfaches Bild wie der paradiesische Apfel. Ich sprach hier von den Worten denen Taten folgen müssen. Nehmt einen Apfel, schneidet ihn in 2 Teile und macht Euch Gedanken wie ihr dieses Geschenk nutzen wollt. Denkt an Euren Kopf, schneidet ihn bildlich in 2 Teile und fragt Euch wie ihr IHN nutzen wollt. Den einen Teil des Kopfes, den braucht man zum Leben, den anderen braucht man dazu ANDEREN Leben zu geben bzw. dieses zu erhalten. Das ist aus meiner Sicht KULTUR. Das Messer ist nur ein Werkzeug, das ist unser technischer Fortschritt, unsere Wissenschaft etc.

    Natürlich können wir hier endlos die KONKRETEN Auswüchse einer KULTUR DES TODES erkunden, aber das Beispiel mit dem Apfel, das ist der LOGISCHE KEIM den JEDER MENSCH bei sich selbst zum wachsen bringen muss um IN SUMME eine KULTUR DES LEBENS zu erschaffen.

    Ich habe oben gesagt, dass eine Formel nur dann schwer wird, wenn man sie verbaut. Das Chaos und die Aussichtlosigkeit die wir heute haben sind total verbaute Formeln. Wenn man das weiss und erkennt, dann muss man die RICHTIGE FORMEL zum Einsatz bringen.

    Die richtige Formel für die Schaffung einer Kultur des Lebens ist ganz einfach und lautet: Jeder nehme einen Apfel, schneide ihn in 2 Teile, gebe eine sich selbst und eine dem anderen. ENDE!

    Frage: Und was bitte ist an dieser Welt so furchtbar kompliziert?

    Es gibt kein Problem da draussen. Das wirkliche LOGISCHE Problem ist, dass wir „mit einem Auge und einem Arm“ wie Zobmies asymetrisch durch die Welt hinken. Nicht nur einer, sondern in Summe machen wir das. Ein Teil unserer Symmetrie nutzen wir praktisch nicht. Wir sind Weltmeister im Nehmen geworden, aber gelähmt im Geben.

    Die von Gorbatschow angedeutete Perestroika und Glasnost West bedingt letztendlich DIESEN MISSSTAND WEST zu erkennen und zu heilen. Dazu muss kein 3. Weltkrieg vom Zaun gebrochen werden! Das einzige was nötig ist, besteht darin, dass WIR ALLE uns SELBST im Sinne eines NEUEN GLEICHGEWICHTS-DENKENS KORRIGIEREN. Jeder einzelne von uns ist Teil von Perestroika West. Die Welt des „realen Kapitalismusses“ ist am Ende genauso gescheitert wie der Konstrukt des „realen Kommunismusses“. Der sog. 3. Weg der liegt bei uns selbst. Den müssen WIR, jeder EINZELNE VON UNS angehen. Dann wird auch wieder eine neue Kultur erblühen. Und wir sollten besser nicht warten, dass uns jemand anderes bald einen ANDEREN 3. WEG VON OBEN DIKTIERT. Denn dazu wird es kommen wenn WIR nicht VON UNTEN schneller sind.

    DER WETTLAUF UM DEN 3. WEG ist die Entscheidung JEDES EINZELNEN und am Ende das Schicksal von uns allen. Gewinnen die da oben wird der 3. Weg eine neue Art der digitalen sozialistischen Diktatur sein wie sie im Sinne der Kennzeichnung jedes Menschen und der Aufzeichnung und Verwertung all seiner Aktivitäten steht um sie in absoluten Zwang „GERECHT zu verteilen“. Der 3. Weg den „die da oben“ umsetzen, der besteht darin, dass Deine Lebensbilanz, also Deine Leistungserbringung from the gradle to the grave am Ende Deines Lebens Dir wie ein Buch präsentiert wird. Auf der letzten Seite mit der Summe wird stehen was DU für SIE bzw. auch für die „internationale Gemeinschaft“ knallhart kalkuliert WERT WARST. In deren 3. Weg bist Du Vieh Mensch da um VER-WERT-ET zu werden. Die Technologien dazu sitzen – wie ich hier bei IKN immer wieder darstellte – alle schon in den Startlöchern und warten nur noch auf ein grosses Ereignis, einen sog. ENABLER um sie im Rahmen von der dann eingeführten Notstandsgesetzgebungen zwangsweise umzusetzen. Das ist DEREN neue Weltordnung!

    Wenn wir den 3. Weg von denen da oben, nämlich den „Prison Planet“ nicht wollen, dann müssen wir uns anstrengen dass WIR, DAS VOLK, diesen Wettlauf um den 3. Weg GEWINNEN. Wie das geht habe ich oben beschrieben. Nur diese ganz einfache „Formel vom Apfel“ müssen wir alle leben. Nicht mehr! Wenn wir das alle tun, dann werden wir, DAS VOLK, auch dieses Mal (nach dem Sieg von 89) gewinnen. Dann wird der Zwang der Bedürfnisbefriedigung der nun mal Teil der NATUR ist, in einer KULTUR DES LEBENS ausgeglichen. Homo Sapiens kann es zum positiven wenden, wenn er will. Dann kommt der Friede ganz von selber.

    Hat das jemand verstanden oder ist das zu kompliziert?

    Wenn es jemandem gefallen hat, vielleicht hat ja jemand noch Kontakt zu Jens oder sonst jemandem der diese Website betreibt und man kann es als Beitrag reinschreiben und die Leute können das diskutieren. Perestroika und Glasnost West 2014, warum soll das nicht auch gehen?

  16. chris123 sagt:

    Das „arme Kerlchen“ damals hier bei IKN hiess glaube ich spacido oder so?

  17. chris123 sagt:

    Hinweis: Wenn jemandem mein Beitrag oben gut gefallen hat und er will es auf seiner Website als Titelbeitrag zur Diskussion im Sinne „Glasnost und Perestroika West 2014“ veröffentlichen, einfach hier sagen!

  18. Ares sagt:

    Chris123: Darum ging es damals,Dezember 02, 2011
    Wichtiger Aufruf : Solidarität als Tugend. Er hiess „stupido“

  19. chris123 sagt:

    Den Menschen ist nicht klar dass die historische Frage des 3. Weges schon längst gestellt ist. Gorbatschow hat das damals sehr klar voraus gesehen dass es so kommen muss.

    Der Westen sah in seinem 1989 als „Sieg“ empfundenen Niedergang des Kommunismusses die These dass DESWEGEN weil der Kommunismus jetzt gefallen sei, IHRE Weltordnung heil und richtig sei. Ein Nach-KK-Irtum der gefressen wurde und letztendlich die Supermachtstellung der USA als „einzig verbliebene Weltmacht“ festigte. Der Irrtum in dieser These und der Hinweis von Gorbatschow damals wurde geflissentlich übersehen. Wenn man meint „ein grosser Sieger zu sein“, dann fühlt man sich dabei wohl und meint keineswegs selbst etwas ändern zu müssen. Das ist die Falle in der der „glorreiche Westen“ feststeckt.

    Für „die verbleibende Weltmacht“ die ja so glorreich, so erhaben, so auserwählt vor allen ist (Selbstverständnis!), ist ein „eigener Irrtum“ unerträglich und inakzeptabel. Eher mit allen Untergehen als das einzugestehen und danach NUR NOCH einer von vielen zu sein. Eben die neue multipolare Weltordnung von der Putin oft sprach. Die US müssen zurück treten wie die ehemalige SU. Von ihrem historischen Charakter können sie das nicht.

    Die ganze „500 Jahre Erneuerung“, PNAC „Phönix aus der Asche“ „wir machen alles neu“ Geschichte geht davon aus, dass der Status Quo „einzige Weltmacht“ auch in Zukunft bleibt. Begründung: Wir sind auserwählt und etwas besonderes. Zusammen mit den Israelis, also dem „auserwählten Volk“, versteht sich!

    Wenn man diesen Plan, diese neue Weltordnung „Made in USA“ nicht hin bekommt, dann muss er eben gewaltsam erzwungen werden, im Falle mit einem neuen Weltkrieg gegen all jene, welche diesem Plan im Wege stehen. Ein neuer konventioneller Weltkrieg in Europa, ein neues 9/11, das sind alles nur Mittel zum Zweck um diese Ziele GEWALTSAM zu erzwingen. Der „Prison Planet“ der danach im Sinne einer neuen digitalen nutzwirtschaftlichen Weltordnung der totalen Überwachung und Verwertung jedes Bürgers enstehen wird, das ist schon die neue Welt mit Zentrum der Maschinenstadt Bluffdale / Utah. Wenn man die geplante totale Nutzwirtschaft im Vergleich zur heutigen Eigentumswirtschaft sieht, dann kommt man letztendlich auf einen „Weltsozialismus“ in dem SCHEINBAR NIEMAND etwas besitzt weil alle nur noch zu NUTZERN dekradiert wurden. Das ist dieselbe Story wie damals die Logik vom Kommunismus.

    Die Fragestellung des 3. Wegs ist die Fragestellung was wir mit dem 2. Teil des Apfels machen der uns geschenkt wurde. Wenn es ein Geschenk ist, sind wir dann deren Besitzer? Besitzen wir „den Apfel“ wie Monsanto es von sich jederzeit im Sinne einer Lizenzwirtschaft behaupten würde? Ist „der Apfel“ der Besitz von Monsanto oder „die Kartoffel“ der Besitz von BASF? Wenn wir den 2. Teil des Apfels oder den 2. Teil der Kartoffel die uns geschenkt wurde weiter geben, geben wir den „Scheinbesitz“ den wir haben weiter an einen anderen Bedürftigen. Der Apfel, die Kartoffel, unsere Talente das sind Geschenke. Und das Geschenk ist Verpflichtung zur Weitergabe. Das ist der andere 3. Weg den wir gehen können, wir alle, WIR -> „die da unten“. Wir müssen nur einen Teil dessen was wir geschenkt bekommen weiter geben und das fällt uns ungeheuer schwer. Das ist das Ungleichgewicht was wir leben, dieser Export- wie Importüberhang usw.

    Tuen wir diese Frage, diese 3. Frage und letztendlich auch wichtigste Frage für unseren Planeten quasi nicht klären, dann werden ANDERE -> „die da oben“ diese Frage für uns klären. Dieser Frage entkommen z.B. durch das allzu beliebte Aussitzen, haut nicht hin. Diese Frage steht im globalen Raum und sucht von UNS, vom homo sapiens, eine Antwort. Wie ich oben sagte: Die Antwort auf die Probleme die wir heute haben ist eigentlich SO EXTREM EINFACH, aber die Umsetzung SO EXTREM SCHWER. Und mit Umsetzung meine ich nur eines: ES ZU WOLLEN!

    Wie heisst es so schön: Der WILLE des Menschen ist SEIN HIMMELREICH! Man könnte ergänzen: Oder SEINE HÖLLE. Denn der Wille bietet beide Optionen: Leben und Tod! So wie das „Werkzeug Messer“ das dieser menschliche Wille als „Transporter“ geschaffen hat. Als bildliches „Raumschiff“ in eine bessere oder eine schlechtere Welt!

  20. chris123 sagt:

    Wollte nochmals andeuten, dass dieser Krieg wenn er ausbricht auch im konventionellen Sinne nicht mit dem 2. WK vergleichbar sein wird. Die neuen Rahmenbedingungen sind z.B. AKWs mit einer Betonwand von 1,5 m die mit einer panzerbrechenden Waffe problemlos durchzuschiessen sind. Danach wird es zu Fukuschima 1, 2, 3, 4 … kommen. Aber unsere Politiker wussten es ja:
    a) Atomkraftwerke sind absolut sicher
    b) Einen Krieg kann es niiie mehr geben

    Die Rakete die in das chemische Kraftwerk geflogen ist. Wäre es schief gegangen wäre jetzt die Umwelt in einem Radius von 300 km auf schwer absehbare Zeit verseucht gewesen. Das wird SICHER in einem 3. WK paar mal passieren.

    Die Situation verschlimmern wird des weiteren, dass innerhalb eines Krieges die Ressourcen der Einsatzkräfte die Katastrophe SCHLEUNIGST EINZUDÄMMEN deutlich niedriger ausfällt als in Friedenszeiten wie z.B. im Falle Fukuschima.

    Dann kommt noch eine Besonderheit die man nicht übersehen sollte. Das habe ich hier ja schon vor vielen Monaten am Anfang des Ukrainekonflikts angedeutet. Wenn einmal eine „Todeszone“ entstanden ist, dann haben wir es mit einem festen landschaftlichen Merkmal zu tun. Sprich: Hier ist ein Gebirge, da ist ein Fluss und dort ist eine verstrahlte oder chemische verseuchte Todeszone.

    Diese atomare Todeszone wird militärstrategisch wie ein Gebirge, ein Fluss ein Sumpf mit in die Planung einbezogen werden. Sprich: Die Armee die da reingetrieben wird (vergleiche die ukrainische Armee im Kessel in der Ostukraine) die wird jeden Tag im Todeszonen-Kessel durch die radioaktive Strahlung der sie ausgesetzt ist schwächer werden bis sie kapitulieren werden oder alle dahinsichen und sterben werden. Diese aus Sicht des 2. Weltkriegs betrachtet „neuen landschaftlich strategischen Geländemerkmale“ werden also sicher Teil der neuen Kriegsführung werden. Ich will es mal noch krasser sagen: Könnten Kriegsentscheidend werden. Ein AKW oder ein Chemiekraftwerk was in die Luft fliegt wird kriegsentscheidend!

    Wenn also eine Kesselschlacht in der Todeszone Tschernobyl kommen wird, dann wird jeder den anderen versuchen genau da reinzutreiben, im Süden Kiew, im Norden die Pripjat Sümpfe in denen die Panzer etc. alles versumpfen wird.

    Und jetzt denkt mal an den 2. WK zurück. Wie ist das mit „verbrannter Erde“ oder „Selbstmord“ wenn man verliert? Aha! Deswegen habe ich hier schon am Anfang des Ukraine Konfliktes auf Tschernobyl hingewiesen. Der letzte macht das Licht aus, das bedeutet der letzte wie die „Reaktorprinzessin“ sprengt sich mit dem alten AKW in die Luft. „Verbrannte Erde“ heisst dann neu „verstrahlte oder verseuchte Erde“ zurück lassen!

    Ihr denkt das kann nicht sein, das ist zu heftig. Na, dann träumt ihr Gutmenschen mal schön weiter. Ich weiss: Alles ist gut, das Himmelreich ist nah, nie ging es den Menschen so gut wie heute, einen Krieg kann es nie mehr geben, wer behauptet es könne heutzutage noch einen grossen Krieg geben ist ein Vollidiot, AKWs sind sicher, keiner hat vor eine Mauer zu bauen …

  21. Politicus sagt:

    @ Chris

    Als ich deinen Kommentar

    „Die neuen Rahmenbedingungen sind z.B. AKWs mit einer Betonwand von 1,5 m die mit einer panzerbrechenden Waffe problemlos durchzuschiessen sind. Danach wird es zu Fukuschima 1, 2, 3, 4 … kommen. Aber unsere Politiker wussten es ja:“

    las schoss mir etwas durch den Kopf. Nämlich die plötzliche „Energiewende“. Der Grund dieser Aktion könnte tatsächlich daran liegen.
    Schauen wir uns die Standorte der US Stützpunkte und die Standorte der Atomreaktoren auf der Karte an.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ausl%C3%A4ndische_Milit%C3%A4rbasen_in_Deutschland#mediaviewer/Datei:US_military_bases_in_Germany.svg

    http://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/!ut/p/c4/HYtBDoAgDATf4gfo3Zu_UC-m6IoNpBoo-n3R7GEymSzN1KZ8S2CTUznRSNMqvX-cfza4YhliMTN2g1PUgGKcrGpo7f8I8mfK67H4qhtKYjRkpSsO3QuNNqa3/

    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Kernreaktoren_in_Deutschland#mediaviewer/Datei:Kernkraftwerke_in_Deutschland.svg

    Dazu noch die Karte der Rüstungsstandorte

    http://www.ruestungsatlas.de/

    Also, wir können anhand der Karten erkennen das eine räumliche Verdichtung der drei „wichtigen“ Faktoren Armee Stürzpunkte, Atomkraftwerke, Rüstungsindustrie gegeben ist.

    Wenn wir das in Zusammenhang mit dem Konflikt bringen, dazu die Meldung „in 2008 wurde beschlossen die Ukraine in die NATO aufzunehmen“ einfließen lassen, dazu noch die Sprüche der EU Politiker und ganz besonders der BRD-Politiker, von Deutschen möchte ich in dem Zusammenhang nicht mehr sprechen, dann muss man davon ausgehen der Krieg ist schon seit Jahren beschlossene Sache.

  22. Politicus sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=3KU_RAAfOhM

    Rede vor der UNO Generalversammlung

  23. Politicus sagt:

    Wenn eine Information, auf die Hans-Josef Fell, Präsident der Energy Watch Group (EWG) und ehemaliger Abgeordneter der Grünen im Bundestag, gestoßen ist, stimmen sollte, dann könnte es wirklich gefährlich werden. Zwar ist die Ukraine von Russland wegen der Energie abhängig, aber das russische Militär ist eng mit Rüstungskonzernen der Ukraine verbunden. Das scheint man nun in der Ukraine ausspielen zu wollen.

    So hat der Konzern Piwdenmasch, dessen Zentrale in Dnipropetrowsk liegt, Moskau ein fünftägiges Ultimatum gesetzt, wie ukrainische Medien berichten. Moskau solle innerhalb von fünf Tagen alle russischen Söldner abziehen und die Städte freigeben, so wird berichtet. Ansonsten werde man die Zugangscodes für die russischen Atomwaffen an die Nato und die USA übergeben. Der Konzern sei im Besitz von 85 Prozent der Zugangscodes.

    http://www.russland.ru/ukraine-und-die-russischen-atomwaffen/

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM