England: CCC Webseite durch Filter gesperrt

zensur

Der Chaos Computer Club setzt sich seit langen Zeiten dafür ein, Zensur, Schnüffelei und andere Dinge ans Tageslicht zu bringen. Momentan ist der CCC mit den Vorbereitungen für den 31C3 Kongress beschäftigt, dem größten Treffen der internationalen Hackerszene. Bedauerlicherweise können viele Gäste aus England nicht auf die Webseiten des CCC zugreifen und Karten bestellen, offenbar werden diese von etlichen Providern geblockt. Es ist das Eine für die Freiheit der Anderen zu kämpfen und etwas Anderes auf einmal selber Opfer zu sein. So stellt sich zumindest die offizielle Erklärung des CCC dar, die ich hier in voller Länge veröffentlichen möchte. Auch ich hatte hier in Deutschland Probleme die Seite zu öffnen, es kam eine Warnung vor Identitätsdiebstahl und Ähnlichem.


Chaos Computer Club zur Zensur seiner Inhalte in Großbritannien

2014-12-05 18:34:00, erdgeist

Die sich vorgeblich gegen Pornographie und Terror-Propaganda richtende Internet-Zensur in Großbritannien hat zur Folge, daß ein Teil der britischen Netznutzer nicht mehr auf die Webseiten des Chaos Computer Clubs (CCC) zugreifen kann. Kunden des Providers Vodafone können darüber hinaus auch die gerade bereitgestellten Vorverkaufsseiten [1] für den diesjährigen Chaos Communication Congress (31C3) nicht mehr erreichen.

Im Juli 2013 hatte der britische Premierminister David Cameron verfügt, daß die großen nationalen Provider eine sogenannte Opt-out-Liste zu implementieren haben, die Inhalte aus dem Netz „filtert“. Die in Anlehnung an die chinesischen Zensurmechanismen „Great Firewall of Britain“ genannten Filterpraktiken sperren seitdem nicht nur Inhalte legaler pornographischer Seiten, sondern auch solche mit den Themen Alkohol, Drogen, Nikotin – und als „extremistisch“ eingestufte Meinungen.

Natürlich können diese Sperren technisch umgangen werden, jedoch sind dazu nicht alle Nutzer in der Lage. So ist beispielsweise die Seite des CCC auch aus Großbritannien weiterhin direkt im Browser über ihre IP-Adresse http://213.73.89.123/ erreichbar. [2]

Die technischen Umgehungsmöglichkeiten der Zensurlisten ändern aber nichts daran, daß es – wie beim Beispiel der Seiten des CCC – zum sogenannten Overblocking kommt, also auch Inhalte gesperrt werden, die keine der faktisch zensierten Themen enthalten. Möglicherweise geht aber der CCC in Großbritannien, einem Land, das seit Jahren abseits mitteleuropäischer Standards der Meinungsfreiheit agiert, als „extremistisch“ durch.

„Schon bei der Einführung dieser Filter war klar, daß sie mißbraucht werden würden. Daß sie nun aber nicht nur den Zugang zu unserer Seite, sondern auch noch zu unseren Veranstaltungen erschweren, das schockiert selbst uns,“ sagte Dirk Engling, Sprecher des CCC. „Wir sehen uns leider darin bestätigt, daß Zensurinfrastruktur – ganz unabhängig vom Land, in dem sie eingesetzt wird – früher oder später auch zur Durchsetzung politischer Interessen eingesetzt wird.“

Links:

[1] Vorverkauf für den 31C3
[2] Unser Netz soll schöner werden

Carpe diem


6 Responses to England: CCC Webseite durch Filter gesperrt

  1. WiKa sagt:

    CCC ist wohl kein Einzelfall, auch andere kritische Geister werden hier in Deutschland gerne ausgeblendet (in diesem Fall vermutlich über Filter in den USA)

    http://www.andrioli.com.br/de/

    kleine sportliche Aufgabe, die Seite existiert und ist tatsächlich auch auf Deutsch. Der Professor und harter Gen-Tech-Kritiker ist in Deutschland gut bekannt … und zu erreichen ist die Seite auch, wenn man einen ausländischen Proxy verwendet hatte diesen genommen >>> bind2.com/

    Aber inzwischen tut es auch der schon nicht mehr, aber Tante Google spuckt immer noch fleißig die Fundstellen aus, kann man hier sehen:

    https://www.google.com/search?q=andrioli&ie=utf-8&oe=utf-8#q=Antonio+Andrioli

    Ziemlich seltsam alles, gelle … aber so werden wir nach Strich und Faden beschissen … (°!°)

  2. Mr Mindcontrol sagt:

    „Dieser Verbindung wird nicht vertraut“ wird bei mir im Browser angezeigt wenn ich den Ticket-Verkauf-Link anklicke. Müsste diese Seite gegen die Warnung extra frei schalten“

  3. Christian Goldmann sagt:

    Habe gerade auch mal versucht die Vorverkaufsseite zu öffnen. Wird komplett blockiert (Server nicht gefunden…). Also auch die Schweiz möchte nicht, dass ich eine Karte erwerbe, wow.

  4. … dann geht es also los – dabei wird es nicht bleiben – dann können wir uns also von dem Web was wir bis jetzt kannten, verabschieden.

  5. … seit gestern kann ich http://www.voltairenet.org/de nicht mehr aufrufen.

    Ist das bei anderen auch so?

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM