Offtopic 2.7

Alles, was nicht in einen Artikel passt und euch sonst so auf der Seele liegt, kann hier gepostet werden. Beachtet die Regeln im Blog. Wer andere beleidigt oder ausfallen wird, kommt in die Moderation oder wird gesperrt.


Link zum Offtopic 2.6 <-----


8.286 Responses to Offtopic 2.7

  1. Jean Paul sagt:

    @R363

    Do you want the totaly war again? Listen to history speeches and compare it with modern speakers of today

    Must see https://www.youtube.com/watch?v=xUEdh00aZ9s

    Best regards to all of you

  2. R363 sagt:

    Ihr kennt ja alle bereits Industrie 4.0, Arbeit 4.0, manche auch Recht 4.0. Über die Welt 4.0 ganzheitlich machen sich die wenigsten Gedanken.

    Stellen wir uns doch einfach mal die Frage: Was ist eine XWaffen Spezifikation, was ist eine XWaffen Cloud Datenbank, was ist eine Waffe 4.0 und was ist ein Soldat 4.0.

    Ok, es werden 2 Dinge derzeit in unserem Militär ausgetauscht und BEIDES hat oberflächlich betrachtet erst einmal NUR mit dem Feuer-ROHR zu tun, dem LAUF. Jetzt sollte man aber folgendes dabei bedenken: Was ist ein Gewehr ohne Lauf und was ist ein Panzer ohne Kanone drauf? Erstes ist bestenfalls ein Prügel und letztes bestenfalls ein Geländewagen / Traktor / Pickup Truck.

    Sehen wir mal davon ab ob ich einen individuell extra für mich gefertigten Edel-Tropenholz Schaft mit Gravuren etc. bei einem Gewehr haben will, was wird wohl an einer normalen Feuerwaffe das teuerste Teil sind? Ich würde sagen der Lauf. Was ist wohl an einem Panzer das teuerste Teil? Ich weiss es nicht, aber könnte es der Waffenturm mit der Kanone sein?

    Eins ist aber trotz allem gegeben: Es ist nunmal das zentrale waffentechnische Element oder etwa nicht?

    Jetzt wissen wir bereits, dass die neuen H&K Gewehre, welche die 200.000 alten H&K Gewehre ersetzen sollen smartifiziert sind. Wir wissen des weiteren, dass der Gefechtsturm mit der Kanone von den Leopardpanzern erneuert werden soll. Im einen Fall sagt man uns, die ALTEN Gewehre hätten unscharf geschossen. Fachleute sagten uns: Ja, aber nur mir der falschen Munition. Andere sagten: Ja, wenn Du 100.000 Schuss verschießt. Problem: Jede Waffe wird nach Abgabe von 100.000 Schuß seine Treffpunktlage ändern. Man sagt uns: Die Türme und Kanone vom Leopard 2 Panzer müssten erneuert werden, weil der neuen Armata Panzer damit nicht bekämpft werden könnte. Dazu kann ich jetzt nicht mehr sagen, aber ist diese Parallele nicht wieder interessant?

    Es gibt ja insgesamt immer diese erstaunlichen Parallelen. Beispiel: An den Alzheimer Patienten darf man in Zukunft gesetzlich zugelassen Experimente machen und gleichzeitig erzählt man, dass Affenexperimente jetzt nicht mehr nötig seien. Ähm, heisst das Menschen rein und Affen raus?

    Könnte es ganz einfach sein, dass es eine Parallele zwischen dem smartifizierten neuen G36 Gewehr und einem neuen Leopard 2 Waffenturm gibt. Dass die Elektronik aus dem Jahr 1984 oder so ganz einfach nicht mehr zeitgemäß und auf den neusten Smartifizierungsstand gebracht werden muss. Also haargenau wie bei dem G36 Gewehr. Und zufällig stellt man fest, dass das eine unscharf schiesst und das andere nicht mehr durchschlagend schiesst.

    Jetzt haben viele hier ja schon so moderne Kriegsspiele am PC erlebt. Wer sie spielt, kann ja mal genaueres darüber erzählen. Dass die Militärs die Entwicklungen dieser Kriegsspiele in vielfacher Hinsicht fördern, wissen wir ja schon. Was, wenn diese Kriegsspiele mehr Realität in sich tragen, als uns bewusst ist? Was wenn man diese virtuelle Komponente des Krieges mit der physikalischen ergänzt? Dann haben wir einen Hybrid, nicht wahr? Erinnert Ihr Euch noch an den Film War Games ebenfalls aus dem Jahr 1984 als die revolutionäre Idee im Raum stand inwieweit denn Krieg nur ein Spiel sei? Ein Spiel von einem Supercomputer? Und Kinder hatten dieses Spiel ausversehen begonnen und die Erwachsenen namen es in der physikalischen Welt für wahr.

    1984, das ist jetzt über 30 Jahre her! Ich habe alte Bücher und Unterlagen aus dem Kalten Krieg nochmals durchkramt und komme immer wieder auf dieses Jahr. Richtlinien, die letzten vor dem Mauerfall, welche rund um dieses Jahr noch definiert wurden. Ich fragte beim Militär nach neueren Infos nach und bekam die Antwort dass dies tatsächlich die letzten waren. Der Film „the day after“, auch 1983:
    https://de.wikipedia.org/wiki/The_Day_After_%E2%80%93_Der_Tag_danach

    Parallel zu dieser Zeit hat sich etwas bzgl. der KI entwickelt. War Games und Day After stellen diesen Zusammenhang der Umstellung auf KI dar weil der Mensch nicht verlässlich genug sei. Beide Filme stellen diese Verlässlichkeit der neuen Kriegs-KI wieder in Frage.

    Diese Zeit war aber auch die Hochzeit des Homecomputers und enormer Entwicklungen auf dem Bereich des Computers. Stichwort Commodore 64, Schneider CPC usw. Die Technologiegläubigkeit damals war grenzenlos. Sowohl Computer, als auch Weltall war der Hit und der Spruch „nichts ist unmöglich“ war glaube ich noch nicht Toyota reserviert. Der Computer kam beim normalen Menschen an, man machte sich ernsthaft über KI Gedanken, überlegte wie weit das gehen mag.

    Ich erinnere mich in dieser Zeit auch noch an diesen „komischen Pingpong“. Entweder war gerade das Weltall in und wenn es das nicht war wieder das Militär. Es war für mich erkennbar, dass das so 2 ganz große Big Business Bereiche waren um die sich die Massen drehten.

    28. Januar 1986 kam dann der Big Bang bzgl. dem Weltraum-Teil dieses Pendels: Die Challenger Katastrophe. Ich erinnere mich noch an die Aussage des ersten der es gesehen hat „Mensch, die Challenger ist in die Luft gegangen!“ und ich antwortete: „Was soll sie sonst tun.“ Das gemeinst war „sie ist explodiert“ war einfach fern. Wir waren im Gegensatz zu heute damals so technologiegläubig, dass man „in die Luft gehen“ erst einmal geistig gar nicht mit einem Unglück verband:
    https://de.wikipedia.org/wiki/STS-51-L#Das_Challenger-Ungl.C3.BCck

    Februar 86 war also die Challenger Katastrophe. Im April 86 explodierte Tschernobyl. Ich weiss nicht, aber unsere Technologiegläubigkeit fand irgendwie in diesem Jahr einen herben Schlag ab. Plötzlich wurde uns mehr oder weniger unbewusst klar, mit was wir hier eigentlich „rumspielten“ und wie das alles im Falle mit fatalsten Folgen „in die Luft ging“. Der Spruch „es geht in die Luft“ bekam eine ganz neue Bedeutung, war eher negativ behaftet mit „es ist explodiert“ und nicht wie vorher „auf zu den Sternen, uns hält nichts mehr auf“.

    Jetzt müssen die jüngeren wissen, dass 1983 auch der Beginn des SDI, des „Kriegs der Sterne“ war:

    >> Die Strategic Defense Initiative (SDI, deutsch Strategische Verteidigungsinitiative) ist eine von US-Präsident Ronald Reagan in einer angespannten Phase des Kalten Krieges gegen die Sowjetunion ins Leben gerufene und am 23. März 1983 offiziell angeordnete Initiative zum Aufbau eines Abwehrschirms gegen Interkontinentalraketen.[1] Eine alternative Bezeichnung des Programms ist – in Anlehnung an den Science-Fiction-Film Krieg der Sterne (Originaltitel: Star Wars) – Star Wars.

    Bis 1988 investierte die US-Regierung rund 29 Milliarden US-Dollar in das Vorhaben. Als zu diesem Zeitpunkt die Ergebnisse weit hinter den Erwartungen zurückblieben, strich das US-Parlament die Finanzmittel deutlich zusammen. Dies führte auch zu einer Krise im Bereich der künstlichen Intelligenz-Forschung, da viele Projekte im Zusammenhang mit SDI durch die DARPA finanziert wurden. Der sogenannte KI-Winter folgte, der auch das Ende der Lisp-Maschinen einläutete.

    Ok, auf der einen Seite haben wir also im Raum stehen, dass nach dieser Hochzeit des Kalten Krieges ab Mauerfall 89 sukzessive alles eingestampft und vielfach keine Neuerungen – zumindest keine revolutionären – mehr kamen. Vieles davon hatte denke ich auch damit zu tun, dass unsere Technologiegläubigkeit ab 1986 einen herben Schlag ab bekam. Diese „War Games und Star Wars Spielzeuge“ wurden nicht mehr einfach so locker wie früher gesehen. „In die Luft gehen“ hatte spätestens mit Tschernobyl einen üblen Beigeschmack. Und Tschernobyl war nur EIN so ein „tolles Spielzeug“ an dem man zu viel rumgespielt hat mit weitreichenden Konsequenzen für die ganze Welt. Und dieses Spielzeug existierte als weltzerstörende Waffen welche wie im Film War Games so schön dargestellt, eigentlich sinnlos waren, weil ein solcher Krieg eh keinen Gewinner haben kann. Das war dann der Mauerfall. Eigentlich kam er zur rechten Zeit, bevor NOCH ETWAS GRÖSSERES IN DIE LUFT GEFLOGEN WÄRE.

    Warum bringe ich all diese Erinnerungen?

    Auf der einen Seite haben wir damals etwas beerdigt und meinten, das kommt nicht mehr raus. Man hatte damals allen Grund so Dinge zu beerdigen.

    Jener Präsident Reagan und sein Spruch „Make Amerika great again“, jener Präsident des SDI wurde zum Vorbild des jetzigen Präsidenten Trump. Es war die Hochzeit der USA, dieses zentralen Blocks im Westblock. Etwas an das wir damals GLAUBTEN. Trump drückt genau das aus. Ich denke, dass er damit auch solche Leute bediente welche „wieder glauben wollten“. Dass „Dinge wieder gelingen“, dass „in die Luft gehen“ wieder Hoffnung statt einen Beigeschmack von „Weltuntergang“ bedeutet. Tja, mit Syrien und dem Giftgasangriff ohne Beweise, war es das wohl. Nichts neues, das alte Programm der USA an die man nicht glauben kann, spult weiter ab und triftet zügiger als man denkt in den grossen Knall bei dem „in die Luft gehen“ noch ganz neue Dimensionen des Schreckens eröffnet. Die Lebenserfahrung hat mir gezeigt, dass so Sprüche wie „make America great again“ so hochmütige Sprüche sind, welche eher enden in „lass mal den richtigen Knall sehen“. Angesichts unserer Erfahrungen aus dem Jahr 1986 will ich mal sehen, wie nach diesem Knall die Menschen mit offenem Mund dastehen werden.

    Aber zurück zum Computerspiel und der Heirat zwischen den virtuellen (Computerspieleära) und der physikalischen Welt der Waffen (wie wir sie früher kannten). Der Rüstungswettlauf der Moderne geht in Richtung Mixed Reality / Augmented Reality:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mixed_reality

    >> Unter Mixed reality, Vermischte Realität bzw. Gemischte Realität werden Umgebungen oder Systeme zusammengefasst, die die reelle (physische) Welt mit einer virtuellen Realität vermischen. Neben einer rein virtuellen Realität sind dies insbesondere Systeme der erweiterten Realität und der erweiterten Virtualität.

    Und jetzt macht auch die neue smarte G36 Waffe genauso wie der neue elektronische Gefechtsturm des Leopard Panzers Sinn. Einfach formuliert für Ältere: Mal Kriegscomputerspiele von den Enkeln zeigen lassen. Da werden die Augen aufgehen. Und von dieser Seite wird das Kriegsspiel aus Spass ein Spassspiel im Krieg!? Die Grenzen verwischen. Freeman erzählte ja kürzlich die russischen Kulissen für die Militärspiel-Übungen wurden schon in Deutschland aufgebaut. Es werden immer jene Kulissen aufgebaut in welchen der nächste Krieg geplant ist.

    Jetzt sollten die Jüngeren hier noch verstehen, dass es damals diese Theorie und militärische Überlegenheitsidee von „wir sind technisch besser“ und die da im Osten „haben mehr Masse“ galt. Wenn seit 1984 bzw. 1989 nicht mehr viel passierte, kann man sich vorstellen, dass das „Spiel des Krieges“ bei uns in Deutschland noch nicht angekommen ist und jetzt im Eiltempo nachgeholt wird. Das Spiel mit dem Krieg heisst aber auch Spiel mit dem Tod. Das ist bei allzu vielen Leuten noch nicht angekommen. Im Spiel macht man doch immer Reset und dann geht es wieder von vorne los „wenn man gestorben ist“.

    Wie war das im Film „Im Westen nichts neues“ und der Begeisterung für „das Kriegsspiel“ und Hurra schulfrei? Den Kriegsbegeisterten der Moderne wird eines gar nicht fernen Tages die Erkenntnis kommen, dass dieses Spiel sehr unschön endet. Dieser Film ist heute wieder hochaktuell. Ich weiss nicht, ob man diesen Film in Osteuropa schaut, aber sie sollten es besser. Ein Hybridkrieg zwischen der Welt 3.0 und 4.0 mag für viele ein Spiel sein, Bleikugeln kommen aber immer noch raus. Auch aus dem smarten Gewehr. Erst beim reinen Weltkrieg 4.0 hat sich die Bleikugel erledigt. Weltkrieg 4.0 ist wie mit dem reinen eAuto. Das ist noch etwas Zukunftsmusik. Hybridisierung ist aber heute egal ob auf Speicher-, CPU-, Energie- oder Waffenbasis der klare Weg dorthin.

    Und jetzt mache ich eine krasse Aussage: Wenn der Weltkrieg 4.0 ohne eine totale IDfizierung des Subjekts Mensch nicht funtionieren KANN und eine neue smarte G36 Waffe eine IDfizierung bzw. ein entsprechendes Login mit Freischaltung bedarf, hat dann der moderne Soldat 4.0 einen Chip in der Hand eingespritzt und eine Brille für die AR (Augmented Reality) vor den Augen? Was ist die Zukunft dieses hybridisierten Soldaten? Mit Zukunft meine ich die Realität in der wirklichen Welt 4.0. Die Realität in dem wirklichen Weltkrieg 4.0? Geht gedanklich aus der Welt 4.0 bzw. dem Weltkrieg 4.0 zurück in die Welt des Hybridkrieges über den wir jetzt sprechen. Was aus der Welt 4.0 braucht es um den Deutschen WEHR-TÜCHTIG und WEHR-WILLIG zu machen.

    Ihr seht, ich komme immer wieder auf diesen heissen Punkt zurück. Denn es gibt zwischen Ost- und Westeuropa einen wesentlichen Unterschied bzgl. dem jetzt kommenden Weltkrieg. Der Osten WILL UNBEDINGT diesen Krieg, ist KRIEGSGEIL. Der Westen will diesen Krieg EIGENTLICH NICHT. Aber es gibt Mittel und Wege … Was ist z.B. der Unterschied zwischen einem IS- und einen SS-Soldaten? Meint Ihr, ein SS-Soldat hätte Euch auf den richtigen Pfad bringen können? Meint Ihr ein IS-Soldat mit entsprechendem Saudischen Ausbilder kann einen Deutschen auf den rechten Pfad des Krieges bringen? Macht Euch keine Sorgen: Der schneidet Euch nacheinander jeden Finger genussvoll ab und lässt den Zeigefinger übrig damit Ihr noch schiessen könnt. Wenn die Volksverhetzung über die goebbelschen Systemmedien nicht klappt, dann vielleicht die Motivation durch einen IS-Soldaten?

    Ihr meint Ihr (also die unter 60 Jährigen) werdet Euch der Einberufung im Spannungsfall entziehen? Durch Flucht, durch nicht zur Kaserne kommen etc. Na, dann warten wir es doch mal ab. Ich sehe schon die Staatskassen klimpern dass es nur so scheppert und alle Desertierer als Straftäter (Deserteure wurden früher erschossen) die unter besonderer Beobachtung stehen. Am besten per Fuss- oder Handfessel oder wie die Regierung gestern sagte „man muss den Weg der Flüchtlinge über Handy ermitteln dürfen“. Ja, ein Deserteur ist auch ein Flüchtling, nicht wahr? Nur etwas anders! Und wann wird ein Spannungsfall S-Fall ausgerufen nachdem man doch alles so toll vorbereitet hat? Na, vielleicht schon mit einem Fussballstadium in dem eine Bombe explodiert? Habt Ihr gemerkt, dass sie die Sirenen wieder testen?

    >> Bereits der Versuch der Fahnenflucht ist strafbar. Übt der fahnenflüchtige Soldat tätige Reue, indem er sich binnen eines Monats stellt, und ist er bereit, Wehrdienst zu leisten, so wird die Höchststrafe auf drei Jahre Freiheitsentzug herabgesetzt.

    Stiftet eine Zivilperson eine Militärperson zu einer Fahnenflucht an oder leistet sie ihr Beihilfe, ist die Strafe, die für die Anstiftung auferlegt wird, gemäß § 28 Abs. 1 StGB obligatorisch nach § 49 Abs. 1 StGB zu mildern.

    Der Bund kann Wehrstrafgerichte errichten. Sie können die Strafgerichtsbarkeit nur im Verteidigungsfall …

    In der Spätphase des Krieges konnte die Möglichkeit zur Begnadigung bestehen, welche als Bedingung an den Einsatz in einer militärischen Bewährungseinheit geknüpft war, wobei dort bestimmte militärische Leistungen erbracht werden mussten. Solche Einsätze wurden von Zeitzeugen auch als „Selbstmordkommando“ bezeichnet.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Fahnenflucht

  3. R363 sagt:

    Ach, ich glaube wir haben hier ja großteils Zivis. Ich würde mal sagen, dass die Zivis einberufen werden um die Verwundeten vorne zurück zu ziehen. Schiessen müssen sie nicht, erschossen werden können sie dennoch. Zivildienst hiess doch nicht, dass sie nicht eingesetzt werden können und daher nicht erschossen werden könnten. Es heisst nur, dass sie selbst nicht schiessen und erschossen werden dürfen. Ich sehe schon jetzt 3 Bänder in der neuen Front: Ganz vorne die Zivis zur Versorgung der Verwundeten, darunter und dahinter die nachrückenden smartifizierten Soldaten 4.0 und hinter ihnen die IS-Soldaten um solche unter Kontrolle zu halten, welche auf Abwege kommen. Und dahinter dann der Kommandowagen 4.0 um die Übersicht über das Geschehen ganz im modernen Sinne der Sinne 4.0 zu haben.

  4. R363 sagt:

    Wir leben in einer Zeit des Fallbacks bzw. Umsturzes. Was Euch mit „die neuen Rechten“ verkauft wird, ist nichts anderes als „die alten“. Z.B. Trump und „das alte Amerika“. AFD etc., alle diese neuen kometenhaft aufstehenden Parteien und Personen gelten aus der Perspektive „der neuen Globalisten Umstürzler“ als rechtsradikal. Aus alter Perspektive sind sie doch nur quasi „in der Zeit stehen geblieben“.

    Was Ihr nicht aus den Augen verlieren solltet, ist dieser globale Zusammenhang der Spaltung der Gesellschaften im russischen Kontext. Erinnert Euch an die Rolle von Gorbatschow. Er war KEINESWEGS bei den Russen beliebt. Denn, „er hat doch das Imperium ramponiert. Durch ihn erst …“

    Also, denkt Euch Euren Teil. Glaubt bloß nicht, dass das dort so stabil ist wie es scheint. Gerade im Militär sind die Kreise Pro-Sowjetunion. Ein russischer Fallback pünktlich zum Weltoktober 100 Jahre später!? Das animiert bestimmte die revolutionären Kreise. Es ist nicht nur „das gute alte Amerika“ was die Massen des „Westblocks des Kalten Krieges“ hinter Trump suchten und erhofften. Genauso ist es doch in anderen Ländern wo man „dem guten Alten“ zunehmend nachtrauert und das wiedersehen will. Oder wo in einer Bundeswehr u.a. Ältere dazu stehen, dass es nur eine VERTEIDIGUNGS-Option GEMÄSS VERFASSUNG gibt und die modernen globalen Umstürzler und ihre Kollegen die verfassungswidrigen Angriffskriege = die Einsatzarmee an der alten und neuen Ostfront (Barbarossa 2.0) suchen.

    Die ganze Welt spaltet sich aus meiner Sicht derzeit zunehmend in die Fallbacks (Traditionalisten) und die Umstürzler(Globalisten). Die Themen sind wie man an dem Bundeswehr Beispiel sieht unvereinbar und die Konfrontation unausweichlich. Frankreich ein gutes Beispiel. Fast eine 50:50 Geschichte. Und eine unvereinbare 50:50 Spaltung schmeckt ungemein nach Unruhen und Bürgerkrieg. Sprengstoff macht aus, dass die beiden Substanzen gegenseitig EXPLOSIV sind. Eben gerade nicht homogen. So ist es auch mit einer Gesellschaft. Wenn die Spaltung zu einem explosiven Gemisch führt, ist der Knall nicht mehr weit. Der Zündfunken kann vielfältiger Herkunft sein. Je höher der Widerspruch der beiden Seiten, desto leichter entzündlich und instabil ist die Mischung. Wenn jetzt auch noch BEISTANDSVERTRÄGE in diesen explosiven Herden existiert, dann kann sich jeder vorstellen, was ein explodierender Pot für alle anderen im „vertraglichen Umfeld“ bedeutet. Artikel 5 NATO Beistand ist aus meiner Sicht kontraproduktiv und garantiert regelrecht dass der nächste größere Krieg zu einem Weltkrieg eskalieren muss. Man begrenzt ja mit solchen Beistandspakten das lokale Problem nicht mehr. Diese Ambitionen Europa eine eigene Militärstruktur zu geben, sehe ich im Kontext, dass die Englischsprachigen aus dem NATO Artikel 5 raus sein wollen BEVOR es in Kontinentaleuropa knallt. Vorbereitet haben diesen neuen kontinentalen Krieg natürlich die englischsprachigen Länder mit ihren osteuropäischen Vasallen. Also jenen, welche nach dem Ende der SU vor dem Goldenen Kalb des Kapitalismus auf die Knie fielen und es anbeteten. Wer hat denn die Panzer und Ausrüstung unaufhörlich an die neue und alte Ostfront geliefert und wer hat sie willig aufgenommen. Wer wird wohl das Weite suchen bevor es knallt. England steigt ja schon aus. Wartet bis die USA aussteigen. Im Osten ist nichts homogen auch wenn man es Euch vormacht. Ihr werdet noch froh sein für jeden Tag an dem Putin die Sache zusammen gehalten hat und immer besonnen blieb. Ohne ihn hätte der Westen schon längst den ersehnten 3. Weltkrieg. Aber Putin lebt bzw. regiert nicht ewig. Chodorkowski, sein Widersacher im Schweizer Exil, will ja aus der Schweiz wie Lenin in Kürze einfliegen und das System stürzen und dann als Übergangspräsident den Weltoktober ausrufen. Er hat ganz offen den westlichen Plan zugegeben Putin bzw. allgemein die russische Führungsspitze umzubringen und dann Russland per Eingeflogen werden zu übernehmen. Man kann ihn als Verrückten verstehen, aber er ist Russe der die obersten Kreise kennt und behauptet er habe alle anderen Optionen durchgearbeitet und diese Vorgehensweise sei die einzige wirklich erfolgsversprechende. Da er mit dem Westblock zusammen arbeitet, sollte man die militärische Seite von Barbarossa 2.0 im richtigen Kontext verstehen. Die bunte Revolution geht weiter, radikaler, tödlicher und mit militärischem Begleitkonzert wie z.B. der Speerspitze an der Ostfront für den Falle, dass … Die Katze lässt das Mausen nicht und der Ami seine bunte Revolution nicht. Ihr meint, eine neue bunte Revolution könne ja gar keinen 3. WK auslösen. Allein die Barbarossa Aktivitäten des Westens sollten Euch einen anderen Verdacht aufkommen lassen. Der Krieg gegen Russland wird aus einem „doppelten Feuerrohr“ kommen. Das eine ist bunt revolutionär wie bisher, das andere militärisch konventionell unterstützend. Wenn man meint eine einzelne Kugel oder Ladung reicht nicht, dann lädt man 2 bzw. nimmt eine 2 läufige Waffe nicht wahr?

    Jeder einzelne kann sich später fragen was er persönlich getan hat um die Verwirklichung dieses Szenarios zu verhindern oder zu fördern. Jeder der z.B. gegen Russland ohne jegliche Beweise Volksverhetzung und Verleumdungen betrieben hat, ist SCHULDIG bzgl. dem was kommen wird und gehört später vor ein Nürnberg 2.0 gestellt. Z.B. die Chefredakteure der führenden Systempresse. Aber auch jene deutschen Militärs, welche die verfassungsmäßige Linie gebrochen haben und an der Angriffsoperation Barbarossa 2.0 auf Befehl des Führers aus Übersee mitgemacht haben.

    Wir haben jetzt nochmals Zeit das alles zu überdenken. Auch jeder einzelne was er dazu beigetragen hat. Lange Zeit wird aus meiner Sicht nicht mehr bleiben. Die Sowjetunion ist damals friedlich gekippt und man sprach von einem Wunder. Aber wundert Euch jetzt bitte nicht, wenn Russland unfriedlich kippt und es einen unerwünschten Fallback gibt. Manchmal bekommt die Welt eine Chance Dinge besser zu machen. Dies war 89 der Fall. Wie sagt man so: Man kann ein Spiel mit Trümpfen auch verlieren! Westeuropäische Politiker sind übrigens aus meiner Sicht schuldig, weil sie den Osteuropäern bei ihren Hassorgien nicht ins Gewissen geredet haben und erklärt haben, dass sie da nicht mitmachen wollen. Sie hätten auch viel mehr Druck machen müssen, dass diese sich an Europa anstatt an den USA ausrichten.

  5. Elia sagt:

    @R363
    Wir sind doch schon mitten im „Aufschlag“-und die finale Phase beginnt-für Europa spätestens am 07.Mai-Le Penn darf die“Notbremse“für die ehemalige Kolonialmacht Frankreich ziehen-Macron wurde schon für später schon mal „aufgebaut“-EU wird abserviert-auf das Drehbuch wette ich.evtl. parallel dazu Eskalation in Korea-Syrien-mit welchem Hintergrund/Absprachen zwischen den Großmächten auch immer.

  6. Habnix sagt:

    Der Iran exportiert Benzin. Petrodollar ?

  7. Irmonen sagt:

    Reisehinweis für Touris – wie sicher ist ein Land für den Urlaub.
    och gugge mal – wo ist den Good Old Germany abgeblieben?
    muss man ganz weit runterscrollen, bis zum Ende der 50iger Reihe…

    http://reports.weforum.org/travel-and-tourism-competitiveness-report-2017/ranking/#series=TTCI.A.02

    auch unsere Brüder über dem Teich – Amis – geben inzwischen Reisewarnung für Europa raus mit Verhaltenshinweis

  8. Irmonen sagt:

    Der freie Wille wird durch Algorithmen von Big Data ersetzt.
    Werden wir die Götter oder die Affen von morgen sein?
    Homo Deus – entscheidet nur noch Silikon Valley über die Zukunft, oder auch die Politik?

    Kurze prägnante Zusammefassung – 8 Minuten – über die Reise in die Zukunft

    http://www.ardmediathek.de/tv/ttt-titel-thesen-temperamente/Werden-wir-die-G%C3%B6tter-oder-die-Affen-von/Das-Erste/Video?bcastId=431902&documentId=42521634

    Zitiert:
    Die Zeitenwende kommt, schneller als wir denken können. Größer, radikaler als die Industrielle Revolution, sagt der israelische Historiker Yuval Noah Harari. Wir seien auf dem Weg zu einer neuen Spezies, dem „Homo Deus“.

  9. Habnix sagt:

    @Irmonen,

    ich glaub der spricht von Bluffdale.

    Werbung für Bluffdale

  10. Irmonen sagt:

    @ Habnix

    Das ist mehr als Bluffdale.
    Da geht es um eine große Richtungsänderung.

    Und Werbung ist das aber mit Sicherheit nicht, hast du da nur flüchtig zugehört? Er weist darauf hin, dass eben nicht den Technokraten alleine das Feld überlassen werden sollte, dass eine Gesamt-Gesellschaftliche Diskussion dringend notwendig ist.

  11. Habnix sagt:

    @Irmonen,

    vielleicht wünscht er sich eine gesteuerte Diskussion, wie hier in den Talkshows?

    Eine ehrliche Diskusion wird niemals zustande kommen.

  12. Irmonen sagt:

    Im zensuierten Denken sind Vergleiche inzwischen so gut wie verboten.

    Deshalb lasse ich diesen Artikel unkommentiert.

    https://archive.org/stream/DerSklavenhandel-EineSpezialitaetDerJuden200217S..pdf/NeyJohannes-DerSklavenhandel-EineSpezialitaetDerJuden200217S._djvu.txt

  13. R363 sagt:

    >> dass eine Gesamt-Gesellschaftliche Diskussion dringend notwendig ist.

    >> Eine ehrliche Diskusion wird niemals zustande kommen.

    Im Spiegel war gerade ein ausführlicher Beitrag zur Überforderung der Gesellschaft mit dem Fortschritt und dem digitalen Wandel. Wow, welche neue Erkenntnis. Diskutieren wir schon viel länger. Nur wollte man davon vorher nichts wissen. Jetzt hingegen scheint man es nicht mehr leugnen zu können. Die Silicon Valley Konzerne würden Angst haben dass Ihnen die Sache um die Ohren fliegt und arbeiten an Zukunftsmodellen weil sie merken, dass die Politik damit genauso überfordert ist wie die Bürger. Bill Gates lässt Sprüche los wie „wenn wir den Fortschrittsglauben der Leute verlieren, dann haben wir ein riesen Problem“ usw.

    Die Tiny Home Geschichte nimmt immer mehr Fahrt auf. Warum? Weil immer mehr Menschen sich ein hyperteures großes Haus gar nicht mehr leisten können. Der Wohnraummangel scheint immer grösser zu werden insbesondere bei 2 – 3 Zimmer Wohnungen die anscheinend inzwischen schon oftmals so teuer wie große Wohnungen sind.

    EHRLICHKEIT! Sehr gut Habnix, denn das ist eine der großen Probleme. In einer modernen Gesellschaft wird Transparenz immer mehr gefordert, raus kommt es sowieso. Aber man WILL sie den Leuten nicht liefern. Sind auch echt zu viele Leichen im Keller die man nicht rausholen KANN ohne dass es nicht eine Revolution gibt. Intransparenz in vielfältiger Weise. In der politischen Art naheliegend und offensichtlich. Aber betrachten wir einmal die weniger offensichtliche Art die aber vermutlich genauso desaströs ist. Ich habe ja schon gesagt, dass es gar nicht RECHTLICH möglich ist einen smarten Rauchwarnmelder und dessen Funktionen LEGAL zu untersuchen. Das ist nämlich alles „Schutz geistigen Eigentums“. Also kann man anfragen und um die technischen Unterlagen bitten, aber da kommt nichts anderes bei raus: „Aufgrund Schutz geistigen Eigentums sei eine Offenlegung nicht möglich“. Wir stellen fest: Ein Rauchwarnmelder ist Schutz geistigen Eigentums und darf nicht angerührt werden. Aber diese Masche mit dem Schutz geistigen Eigentums und damit verbundener

    GEHEIMHALTUNG UND INTRANSPARENZ

    ist zur Regel geworden um Marken, Rechte und Lizenzen maximal gewinnbringend und damit unter Ausschluß von anderen global zu positionieren. Früher gab es diesen Rechte- und Lizenzenwahn nicht. Das kam erst mit der zunehmenden Softwareintegration und den Mikroprozessoren auf. Früher hatten Fernseher und sonstige Geräte noch Schaltpläne hinten in der Klappe. Nichts da von wegen „alles ist ein riiiiiiiesen Geheimnis und nichts darf angerührt werden …“ Auch in den Schulen wurden nicht GEHEIMNISSE, sondern STANDARDS vermittelt. Wer STANDARDS gelernt hatte, war auch als Techniker oder Ingenieur sofort einsetzbar und brauchbar. Aber diese Zeiten sind vorbei. Heute ist fast alles was Du anrührst „ein Geheimnis“ von irgendeinem Weltkonzern.

    Wenn man aber jetzt die ganzheitliche Forderung an die moderne Gesellschaft betrachtet, merkt man, dass diese Realität der Geheimniskrämerei zur Gewinnmaximierung mit der Wissensgesellschaft inkompatibel ist. Genauer gesagt absolut konträr. Eine Wissensgesellschaft die nur noch auf Geheimnissen beruht ist etwa so wie ein Auto das aber bitte ohne Räder sein soll. Wir wollen Fortschritt, wir wollen ein schnelles Auto. Aber bitte ohne Räder. Unsere Zukunft wäre also ohne 3. WK sehr leicht formulierbar: Wer ist am Ende der globale Master aller Geheimnisse wobei die absolute Masse der Menschen nur noch deren Konsumenten im Sinne Lizenzen auf diese Geheimnisse (egal ob Software, genmanipuliertes Futter, Texte etc.) sein werden. Es werden also immer weniger Menschen in einem See der Geheimnisse schwimmen und die absolute Mehrheit der Menschheit drumrum sollen Zuschauer sein denen das Betreten des Sees untersagt ist. Schauen ja, Teilhabe nein. Irgendwie so! Dass so ein widersprüchliches Modell der totalen Gier und Bereicherung friedlich nicht gut gehen kann, kann sich jeder selber denken.

    Im Spiegel war auch ein Artikel von jemandem der meinte die Demokratie im Sinne dass jeder Bürger die gleiche Stimme hätte, wäre überholt. Man müsse „wissende Bürger“ die Wahl überlassen denn damit würden die anderen seiner Klasse profitieren die schlecht informiert seien. Problem an diesem alternativen Episkokratie – oder wie er es nannte – ist doch ganz einfach, dass diejenigen die MEINEN etwas zu wissen, auch nichts wissen weil sie VERARSCHT WERDEN.

    ALLE WERDEN INZWISCHEN VERARSCHT, es kommt nur noch auf das Maß drauf an. Der Wissende MEINT etwas zu wissen, aber in Wirklichkeit könnte diese Annahme noch gefährlicher sein als ein „naiver kleiner Bauer“, der mit seiner „einfachen Sicht der Welt“ vielleicht rein aus dem Gefühl und Vergleich mit anderen Dingen den Nagel viel besser trifft als das Oberschlauchen. Wie ich oben sagte, engt sich der Wissensstand des angeblich Wissenden doch durch Berufung auf den „Schutz geistigen Eigentums“ an jeder Ecke so ein, dass er eben automatisch immer mehr zum Unwissenden wird. Wie beim Beispiel Rauchwarnmelder. Du kannst ein guter Techniker sein und das darstellen. Na und, Dein Wissen ist überflüssig denn Dank Schutz geistigen Eigentums hast Du offiziell nichts zu wissen. Und weißt Du es doch und Du sagst es raus, dann hast Du morgen einen Gerichtsprozess wegen 202 Hackerparagraph am Hals. Denn Du hättest es nicht wissen dürfen und Dein Hacken war strafbar. Wissen ist also nur soweit Wissen als diese „geistigen Eigentumsschützer“ es zulassen. Daher hat der einfache Bauer vermutlich ein besseres Gefühl als der angeblich wissende Ingenieur der nichts wissen darf und die Klappe hält.

  14. R363 sagt:

    Noch etwas. Ich sprach ja schon von den Atombomben die in Form von AKWs bereits VOR ORT existieren und gar nicht erst kompliziert wie man bei Nordkorea meint, per Raketen über ganze Ozeane transportiert werden müssen. Zumal wir mal davon ausgehen, dass die Raketenabwehr der USA etwas taugt und keine Fake-Raketenabwehr ist!? Bzgl. Chemiewaffen ist es nicht anders, die Chemiefabriken sind ja schon vor Ort. Dann sollte man wie ich schon an Beispielen zeigte, die W-Waffe nicht vergessen, also die Wasser-Waffe. Hier werden z.B. 30 Meter hohe Wellen künstlich erzeugt welche ganze Küstenstädte ausradieren können oder es werden Staudämme gesprengt welche ganze Flußtäler abräumen bzw. es werden Kanalsysteme und Rohre so gestaut, dass die Sauerei aufläuft usw. Die Russen sagten kürzlich so etwas wie „wir kennen in Deutschland jeden Kanaldeckel“.

    Kommen wir aber noch zur B-Waffe, also zur biologischen Waffe. Ich sagte damals zu Beginn der „Flüchtlings“-Krise hier auf IKN, dass es ein Bakterien- und Virenproblem geben wird. Als Techniker und Händler, der international tätig war, ist das keine Prophetie, sondern ganz einfache Erfahrung gewesen. Man nehme nur das Thema Hepatitis und die verschiedenen Stämme. Internationale Aussendienstler wussten damals schon, dass sie alt aussehen, wenn es sie biologisch in einem anderen Land erwischt. Das lag u.a. daran, dass Deutschland medizinisch nicht viel mehr kann als mit Teststäbchen rumzuhantieren. Ok, sie können auch noch mehr, also für 4.000 Euro aufwärts gibt es auch in Deutschland ein Bakterienprofil. Zahlt natürlich keine Krankenkasse. Also musste man diese Profile in Russland machen um wenigstens einigermassen bezahlbar das zu bekommen. Und die hatten das gut im Griff. Insgeheim dachte ich mir: Könnte es einen Zusammenhang zwischen „militärischer Forschung“ und diesem Know How in Russland geben? Nunja, lassen wir das Thema. Die Russen sind jedenfalls auf dem Gebiet so gut, dass die Dir an dem Bakterienprofil genau sagen aus welchem Gebiet der Erde Du kommst. Also was die „Flüchtlinge ohne Ausweispapiere“ betrifft, brauchen die nur eine „russischen Bio-Scan“ anfordern und wissen dann woher dieser „Flüchtling“ kommt.

    Also, heute bekam ich die Info, dass in einer mittleren Stadt in BW bereits 30 Tuberkulose Fälle laufen. Dabei einer so heiss, dass die Eltern die Kinder nicht mehr in die Schule schicken wollen und rebellieren. Nunja, wer 1+1 zusammen zählen kann, weiss woher plötzlich Deutschland die Tuberkulose zurück hat. In einer anderen mittleren Stadt in BW melden die Sozialarbeiter, dass sie die „Flüchtlings“-Unterkünfte nicht mehr betreten werden, weil dort die Zecken, Flöhe, Läuse und sonstige Seuchen so im Umlauf sind, dass sie nicht vor haben sich selbst dort anzustecken.

    Dann war ich beim Arzt und der fragte mich, ob ich in Afghanistan, Marokko oder sonst im Nahen Osten war. Ich fragte ihn warum er das denn wissen wolle. Dann erzählte er mir die ganze Geschichte. Es gibt ein massives Problem mit den Seuchen aus diesen Ländern. Die Deutschen sind nicht gegen diese Bakterien und Viren die ihr Immunsystem betrifft gefeit und es gibt schon viele sehr unangenehme Fälle wo diese Dinge alle chronisch werden usw. U.a. seien Soldaten aus diesen Gebieten gravierend betroffen. Er nannte ausdrücklich Ramstein wo viele Soldaten zurück kamen mit Krankheiten die jetzt ein riesen Problem darstellen weil unser Immunsystem hier nicht mitspielt. Tja, die hätten nur IKN meine Kommentare von damals lesen müssen. Habe ich alles geschrieben. Sie hätten nur die Aussendienstler von internationalen Firmen fragen müssen. Die wissen das alles schon.

    Jetzt sehe ich schon mehrfach junge blonde Mädchen mit offensichtlich dunkelhäutig-schwarzhaarigen Männern Händchen halten. Nein, auch in die Flüchtlingsunterkunft laufend. Gut, kann ich nachvollziehen. Blond-hellhäutig hier, schwarz-dunkelhäutig dort, die Gegensätze ziehen sich an. Die Ideologie verkündet vermutlich wie geil doch so eine Beziehung sei. Ich kann dazu nur folgendes sagen und das kann man auch wieder ausdrucken und morgen den „alle sind doch gleich etc. Ideologen“ vorlesen. Die Blondine wird Hepatitis in irgendeinem resistenten Stamm bekommen und das für ihr ganzes Leben, gravierende Folgen für die Leber und die allgemeine Gesundheit etc. Medikamente zur Behandlung sind kritisch bis sehr teuer. Wer zahlt das? Die Krankenkassen sagen, es gibt wieder massive preisliche Erhöhungen für uns alle. Wundert mich überhaupt nicht angesichts des Bio-Waffen-Imports den die Frau Merkel hier verursacht hat. Wir importieren also nicht IS- / SS-Typen, sondern noch ganz andere, teils ahnungslose Bio-Waffen. Das Immunsystem der Einheimischen ist nicht trainiert auf diese neuen Formen der Krankheiten die importiert werden. Aber nebenbei gibt es noch ein weiteres Problem bei der Blondine. Die Gegensätze kann man auch auf Psyche und die Kultur beziehen. Die passen nämlich nicht. Selbst wenn im ersten Anlauf es zu einer festen Beziehung kommt, die Wahrscheinlichkeit dass das mehr oder weniger tragisch auseinander geht, ist sehr hoch. Ein Ägypten Reiseführer sagte mal, er kenne nur eine ägyptisch-deutsche Beziehung die funktioniert und die ist kinderlos. Alle anderen gingen nicht. Es gibt bestimmte Kultur-Mixe, da geht es besser und bei anderen schlechter.

    Die Multi-Kulti-Ideologen lassen die Einheimischen also sowohl bzgl. der Biowaffe, als auch bzgl. der kulturell-psychologischen Situation durch Totschweigen in die Messer laufen.

    Und ich sehe noch ein Problem. Wie lange braucht es, bis der IS nicht nur chemische Waffen wie im Falle Assad einsetzt und es wird dem Assad ohne Beweise in die Schuhe geschoben, sondern auch diesen Bio-Waffen-Effekt gezielt ausnutzt und Europa dann bewusst und willentlich verseucht? Das ist doch logisch betrachtet nur noch eine Frage der Zeit oder?

    Übrigens ein Tip der bei Aussendienstlern bekannt ist: Wenn Du Verdacht auf etwas der Umstände halber hast, dann Wodka oder Spirt saufen bis Ihr hackedicht seid. Das schadet zwar auch der Leber, aber immer noch besser so. Wenn Ihr einen tagelangen Durchfall bekommt der so heftig ist, dass man denkt so etwas im Leben noch nicht erlebt zu haben, dann hat es Euch vermutlich erwischt. Wenn Ihr dann zu einem deutschen Arzt geht, ist das Ergebnis = Null weil der nichts damit anfangen kann. Teststäbchen und Suchlogik ist alles nur auf bekannte deutsche Aspekte abgestimmt. Eine manuelle Kontrolle per Mikroskop findet in Deutschland schon lange nicht mehr statt. In dem Fall, gleich den Flieger nach Russland nehmen und dort in ein entsprechendes Institut zur Kontrolle gehen.

    Mich würde mal von Eurer Seite interessieren: Was habt Ihr bei Euch bzgl. der biologischen Folgen dieses „Völkerwanderungs-Experiments“ erfahren oder mitbekommen? Kennt Ihr bereits solche Mischehen und wie sind da Eure Infos?

  15. Elia sagt:

    @R363
    Diese jetzige westliche Gesellschaft,kann nicht wirklich auf den Notmodus umschalten-da sie dann,sofort zerbrechen würde-ohne eine Wertung der Systeme damit abzugeben-Monarchie,Nationalismus,oder Kommunismus konnten/können auf Notmodus umschalten.Wenn heute in einer solchen Situation,Leute eines z.B. Landratsamtes zusätzlich arbeiten müssten-nur freiwillig und mit Sonderzulagen.Wer hunderttausende,evtl.Millionen Menschen-in kurzer Zeit-in ein Land holt-ohne einen Ausnahmezustand zu erklären-mit Nothaushalt,Erweiterung der Polizeirechte-Erhöhung des Personals etc.ist entweder politisch unfähig-oder technisch-oder-was ich denke-beides.Das einzige was die können-ist Banken“retten“.Sonst wird nur auf Zeit gespielt-nur auf Dauer geht dies nicht.

  16. Irmonen sagt:

    @R363
    Ein Rauchwarnmelder ist Schutz geistigen Eigentums und darf nicht angerührt werden. …

    aber der Mensch ja rechtlich kein lebendiges Wesen mit höherer Schutzwertigkeit, denn er ist nur so etwas wie eine Sache – oder?

    Das Perverse:
    Der Mensch ist in seinem Wesenskern Geist und damit natur-gemäß höherwertiger als das AUS DEM GEIST GESCHAFFENE.

  17. Irmonen sagt:

    und das Opber-Perverse

    ich gönne jedem seinen Schutz „geistigen“ Eigentums.

    Doch dann will ich aber auch nicht dem Zwang ausgeliefert sein, mich dem unkontrollierbaren „geistigen“ Machen-Schafften Anderer ausliefern zu müssen. Das ist auf Alt-Deutsch: eine moderne Form der Sklaverei.

  18. Irmonen sagt:

    Eine Alte Antwort zum modernen Menschen:
    Zitiate aus: Erinnerungen, Träume Gedanken von C.G.Jung (1865-1961)

    Kapitel Reisen, Pueblo Indianer:
    Meine nächste Reise führte mich zu den Indianern Neu-Mexikos und zwar zu den städtebauenden Pueblos. Dort hatte ich das Glück zum ersten mal zu einem Nichteuropäer, zu einem Nicht-Weißen zu sprechen. Er war ein Häuptling der Taos Pueblos, ein intelligenter Mensch zischen 40 und 50. Er hieß Ochwia Biano….

    Siehe sagte Ochwia Biano, wie grausam die Weißen aussehen. Ihre Lippen sind so dünn, ihre Nasen spitz, ihre Gesichter so von Falten gefurcht und verzerrt, ihre Augen haben einen starren Blick, sie suchen immer etwas, sie sind immer unruhig und rastlos. Wir wissen nicht was sie wollen. Wir verstehen sie nicht. Wir glauben dass sie verrückt sind.

    Ich fragte ihn, warum er denn meine, die Weißen seien alle verrückt.

    Er entgegnete: sie Sagen, dass sie mit dem Kopf denken.

    Aber natürlich, wo denkst du denn? Fragte ich erstaunt.
    Wir denken hier, sagte er und deutete auf sein Herz…..

    Ich versank in langes Nachsinnen. Zum ersten mal in meinem Leben, so schien es mir, hatte jemand ein Bild des wirklichen weißen Menschen gezeichnet.

    1924:
    Für fast zwei Jahre geht C.G. Jung auf Reisen: seine Studien führen ihn erst nach Nordamerika, später wieder einmal nach Afrika, in den Sudan und nach Ägypten
    http://dibb.de/jung-psychotherapie.php

    C. G. Jung, war ein Schweizer Psychiater und der Begründer der Analytischen Psychologie.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Carl_Gustav_Jung

  19. Jean Paul sagt:

    Xavier Naidoo – Marionetten https://www.youtube.com/watch?v=UHLN-G3Tm3g

    Die Medienratten und Systemgünstlinge wollen ihn fertig machen!

    Verbreitet den Song, seid kreativ.

  20. Habnix sagt:

    @R363,

    hat also jemand das Recht in meiner Privatsphäre(Wohnung) alles was mein Geist auf Papier und verbal äußert, es einfach so in sein Geistiges Eigentum zu übernehmen und unter Schutz stellen zu lassen?

    Das was ich zu Hause, ohne das ich jemanden eingeladen habe, sage und mache, muss doch erst mal mein sein?

    Sollte nicht gelten: Gleiches Recht für alle?

    Sollte nicht gelten: Was dem einem zu gebilligt wird, das muss auch mein Recht sein?

    Alles was Privat ist, ist Geistiges Eigentum, oder?

    Beispiel: Ich will mir eine neue Küche kaufen.Wem geht das was an? Beispiel: Ich will eine Stromerzeugung mittels Regenwasser bauen, die vom Dach das Wasser zur Stromerzeugung nutzt. Wem geht das was an?

  21. Habnix sagt:

    @R363,

    wenn ich vor Gericht mit einfachen Beispielen klar machen kann, das Geräte wie Rauchmelder sich meiner Kontrolle entziehen auch missbräuchlich von jemanden verwendet werden können, dann darf ich doch mit Fug und Recht behaupten, das mein Geistiges Eigentum gefährdet ist. Eine Unterlassungsklage muss dann angestrengt werden, die so lange gültig ist, bis zweifelsfrei erwiesen ist, das von den „Pflichtgeräten“ keine Gefahr für meine Privatsphäre besteht.

  22. Habnix sagt:

    Was kann der neue Mensch(Cyborg)aushalten?

    Bei mir auf der Arbeit fahre ich mit einem Elektrostapler, wenn ich den zu hart ran nehme, wird die Elektronik zu warm und der Elektrostapler streikt.

    Soll der neue Mensch(Cyborg) den Elektrostapler ersetzen?

    Wie lange hält der Akku von so einem Cyborg?

    Wie sieht es aus mit dem Akku, wenn er der Kälte oder Hitze ausgesetzt ist? Wie sieht es aus bei Feuchtigkeit durch Nebel oder Nässe von Pfützen oder schwimmen?

    Braucht der Cyborg Flüssigkeits gefüllte Schläuche in seinem Körper, um Wärme und Kälte auszugleichen?

    Die Forscher werden feststellen, das es viel braucht um Mensch zu sein.Und der, der Mensch gegenüber dem Mensch ist,ist ein Mensch.

  23. Habnix sagt:

    Eine Verletzung der künstlichen Schutzhaut,die der Cyborg nicht spürt und schon ist er außer Funktion.

    Und ob das mit der Genveränderung klappt, steht noch in den Sternen.

  24. R363 sagt:

    Habt Ihr gehört, jetzt sollen die Pharmakonzerne Schuld sein an der Ausbreitung „multiresistenter Keime“. Systempresse nennt Indien und die Produktion der Pharmabranche dort, welche entsprechende Sicherheitsstandards und Kontrollen nicht einhalten.

    NE!!!

    Ich formuliere es nochmals anders. Wenn Ihr in den Urlaub fahrt, in ein entsprechendes Land, dann schaut Ihr vorher welche Krankheiten Euch da alles befallen können gegen die Ihr ein Problem bekommt. Danach lasst Ihr Euch dagegen impfen. Oder Ihr riskiert eben einiges. Das Impfen ist noch lange nicht Garantie, dass Ihr heil zurück kommt. In entsprechenden Ländern versucht Ihr so gut wie möglich Hygienestandards einzuhalten. Zu diesen gehört insbesondere alles rund um das Wasser. Wasser von weissgottwo aus irgendeinem Fluss, na viel Spass … Aber auch das Thema Geschlechtsverkehr ist brandheiss. Gibt es ja so im Urlaub, dass man eine braune schwarzhaarige südliche Schönheit als weisshäutig blonder Europäer so toll und anziehend findet usw. Oft ist es aber ganz einfach so, dass Frauen dort Männer aus dem Westen „sehr weiblich bewundern“ was sie von ihren eigenen westlichen Frauen nicht mehr kennen … Auf jeden Fall wird dann so ein interkultureller Austausch auf körperlicher Basis ganz schnell zum gesundheitlichen Supergau für einen von beiden. In der Regel für den Europäer. Da kann man eine lange Geschichte drüber schreiben. Was ich hier bzgl. Touris gesagt habe, trifft auf international agierende Händler und Techniker und Soldaten noch mehr zu. Nur setzt man bei letzteren voraus, dass sie diese Zusammenhänge kennen und so Unsinn nicht machen. Soldaten? Deren IQ mit entsprechendem Bedürfnisdruck? Wundert uns daher die Aussage des Arztes oben bzgl. Ramstein? Ich sage mal Kondomwerbung: „Gib Aids keine Chance!“ Viel Theorie, nicht wahr? Das waren jetzt 2 sehr klassische Varianten bzgl. Infektion bei fremden Krankheiten die wir Europäer nicht gewohnt sind und damit nicht zurecht kommen. Wir werden daran schwerwiegend krank und dann wird es chronisch. Es gibt so den „Witz von internationalen Aussendienstlern“ welcher HxV Virus noch im Alphabet fehlt. Also HAV, HBV, HCV, HIP, HPV … welchen Buchstaben hätte man denn gerne?

    Diesen tragischen Ansteckungseffekt gab es auch umgekehrt in der Geschichte wie wir von den Indianern wissen. Die weissen brachten ihnen die Pocken etc. an denen sie krepierten. Und damit sind wir bei der auch jetzt bei uns gegebenen

    INVASIONSVARIANTE

    Der Fremde, der diese gefährlichen Erreger hat die unser Immunsystem nicht kennt (bzw. oftmals NICHT MEHR kennt), kommt zu uns und steckt uns wie damals die Weissen die Indianer an. Jetzt drehen wir die Sache nochmals um: Ein Touri, Händler, Soldat zieht in das Land X und impft sich nach dem Profil X, er geht in das Land Y und impft sich nach dem Profil Y, geht ins Land Z und impft sich nach dem Profil Z usw. Umgedreht: Krankheitsprofile X + Y + Z kommen jetzt mit der „Flüchltings“-Invasion nach Deutschland und wirkt unweigerlich als B-Waffe, weil der Deutsche auf diese Krankheitserreger nicht bzw. nicht mehr geimpft ist.

    Es gibt jetzt noch etwas dazu zu sagen, nämlich die deutsche Hygienementalität die sehr legär, genauer gesagt für diese Umstände ZU LEGÄR ist. Was meine ich damit? Es gibt im Osten die Millionenstädte. Die sind da so normal wie bei uns diese Parklandschafts-Städte. Die Menschen leben eng aufeinander. Darin liegt aber gleichzeitig auch das deutlich höhere PROBLEMBEWUSSTSEIN in diesen Ländern. Jemand mit Mundschutz z.B. gilt nicht als Ausserirdischer, sondern es wird positiv bewertet. Er steckt damit andere nicht an. Messer werden nach Fleisch und sonstigem getrennt aufbewahrt. Wasser, Eier etc. werden „stundenlang“ gekocht bevor man sie geniesst. Brot wird daheim zuerst einmal „gebrannt“ weil es beim Kauf von Menschen angefasst wurde und wer weiss was der alles hatte. Leute die es nicht machen, erwischt es schnell und sie stecken andere dann aufgrund beengter Lebensweise schnell an. Nun kommt Problem 2, die Infrastruktur der Hilfsdienste. In diesen Ländern stirbst Du schnell mal bevor der Krankenwagen da ist. Sprich: Du rufst einen Krankenwagen und das auch erst wenn es wirklich schlimm ist. Nur kommt der erst in 2 Tagen. Wenn Du also die 2 Tage nicht durchhälst, bist Du tot. Der Luxus, dass ein Krankenwagen in 5 Minuten mit Blaulicht vor der Tür steht, gibt es in den meisten Ländern der Welt nicht. Dies führt uns Deutsche zu einer noch viel grösseren Risikobereitschaft bzgl. Hygiene und Verletzungen. Man ist ja gleich gut versorgt und zahlen tut es auch noch die Krankenkasse. In anderen Ländern müssen Leute vielfach selbst schauen wo sie das Geld her bekommen und wenn es Bestechungsgelder sind. Da kannst Du sterben weil Du das Bestechungsgeld nicht schnell genug ausgepackt hast. Vergiß bloss Deinen Geldbeutel nicht, sonst könntest Du vor dem Krankenhaus ausversehen liegen bleiben.

    Da die Deutschen all diese Probleme nicht kennen, mit der Hygiene und Risikobereitschaft viel zu legär umgehen und die Verbreitungswege der Krankheitserreger gelten wie eh und je, sind sie für einen B-Waffen-Angriff hochgradig gefährdet. Kommt jetzt auch noch die Systempropaganda (Psycho-Wäsche) hinzu nach dem Motto „wir verstehen uns doch so hervorragend und Multikulti ist rosarot“, dann wundert es nicht, dass entsprechende Beziehungen ohne „gibt AIDS bzw. HCV / HPV etc. keine Chance“ kommen. Dann viel Spass.

    Mit multiresistenten Keimen und Schuld der Pharama Industrie wie die Systemmedien es derzeit zu vertuschen und zu verdrehen suchen, hat das nichts zu tun. Am Beispiel Indianer sieht man dass es schon immer so war.

    Letztendlich hilft denke ich nur: Das BBK müsste Handlungsdirektiven und Werbung wie „gib AIDS keine Chance“ schalten und Problembewusstsein in der Bevölkerung aufbauen was diese Problematik betrifft. Auch was unser deutsches viel zu leichtsinniges Hygieneverhalten betrifft.

    Aber wie soll das gehen, dann fällt ja der rosarote Multikulti Himmel herab. Und der muß doch wider jede Vernunft aufrecht gehalten werden. Unter den gegebenen Umständen wird man die Bevölkerung zum Thema B-Waffe nicht informieren können und wollen. Also werden die Leute die KONSEQUENZEN der fehlenden Aufklärung bald zu spüren bekommen. Ne, nicht durch multiresistente Keime der Pharma (Desinformation des Systems), sondern durch gewissenslose Multikulti-Ideologen welche die einheimische Bevölkerung in die B-Messer rennen lassen. Aber wie sagte ich oben bzgl. dem Auto bei dem das Bremspedal nicht mehr funktioniert: Schweigen und den Spass bis zum Klatschen an die Mauer geniessen. Dann hat man es gar nicht recht mitbekommen. „Spass über alles, über alles in der Welt …“ Und die Eliten machen nur, was der normale Bürger will, denn Wahrheit und Aufklärung wäre ja eine richtige Spassbremse.

    Wo wir gerade bei der B-Waffe sind die ja bekannt ist, aber eben auch „vor Ort“ gezündet werden kann wie eine A-Waffe im Sinne AKW bzw. C-Waffe im Sinne Chemiewerk. Ich habe nochmals in alten Büchern nach der W-Waffe (der Wasser Waffe) gesucht. Diese Definition gab es noch nicht. Man Unterschied im Zivilschutz zwischen den konventionellen (2. Weltkriegs) und den ABC (modernen) Waffen und das wars. Auch der Angriff auf hochkomplexe ABCW-Infrastruktur schon im Land selber war noch kein Thema. Oder erinnern sich hier Ältere daran? Ich denke das lag daran, dass man sich damals schwer vorstellen konnte, dass aus der Sowjetunion solche Sabotagekommandos so gross infiltrieren konnten ohne dass es auffällt. Natürlich gab es die „5. Kolonnen Diskussion“, aber das war alles quasi unter „vorgehaltener Hand“ und stand irgendwie etwas Verschwörungstheorie drüber.

    Uns fehlt also in der modernen neuen Weltkriegs-Definition:
    a) Die Waffe muss nicht kompliziert mit Interkontinentalraketen oder Raumgleitern in Feindesgebiet durch eine Firewall portiert und abgeworfen werden. Die „Epoche der Erdmännchen“ die mit dem Sputnikschock ins Rollen kam, ist irgendwie überholt. Eigentlich kann man die Entstehung des Internets als die Erdmännchen-Epoche umformulieren. Denn mit der SAGE Raketenabwehr und Licklider etc. begann diese Geschichte doch. Habt Ihr die Erdmännchen schon gesehen? Im Basler Zoo kann man sie bewundern wie sie den Himmel nach Feinden abscannen. Der Oberguru oben auf dem Stein auf Warnposten. Interessante Spezies um die Epoche der „Gefahr aus der Luft“ und seine technische Entwicklung in den Urinstinkten zu beobachten. Höhepunkt bei der menschlichen Erdmännchen Epoche war dann SDI 1983, was fortgesetzt KI und die heutige Raketenabwehr evolutionierte.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Erdm%C3%A4nnchen

    b) Wasser eines Staudamms oberhalb eines Flusstals oder 30 m hohen Wellen die auf Küstenstädte zurollen wurden damals nicht wirklich als Waffe gesehen. Heute würde ich die W-Waffe auf jeden Fall sehen. Jetzt könnte jemand sagen, W wie Wetterwaffe? Nun, nennen wir die mal U-Waffe für Unwetterwaffe oder so?

    Ich denke, dass damals die Kriegsführung einfach auf die Soldaten als Personen gerichtet war. Heute ist Krieg pauschal landesbezogen. Wenn heute Krieg ist, dann werden all diese anderen Waffen auch eingesetzt werden. Zumal sie im Falle die deutlich besser Alternative gegenüber ABC-Varianten sind. Die überfluteten Gebiete erholen sich und besiedeln sich langsam wieder … Radioaktivität kann eine Schweinerei über lange Zeit werden.

    c) Zivilbevölkerung als Kriegsziel, nicht mehr nur noch Soldaten
    Ich denke, dass Dresden und die Bombardierungen der Alliierten aus dem 2. WK die Hemmungen behoben haben. Sie haben ja Krieg gegen die Zivilbevölkerung bewusst und willentlich geführt und danach wurden sie dafür gelobt. Heisst also in logischer Konsequenz: Setzt Du Waffen gegen Zivilbevölkerung ein, dann fördert es den Krieg zu gewinnen und dafür auch noch Orden zu bekommen.

    Wer die gerade gesagten Dinge verinnerlicht, der kann sich gut vorstellen wie ein neuer Weltkrieg aussehen wird. Eben nicht unbedingt so wie man es sich im Kalten Krieg so ausgemalt hat.

    Des weiteren wird der neue Weltkrieg ein Hybridkrieg auf dem Weg zu Weltkrieg 4.0 sein. Sprich: Spionagedrohnen, Kampfroboter (künstliche Tiere) und KI (Künstliche Intelligenz), IDfizierungen wie eingespritzte Chips und Mixed Reality werden Teil eines modernen Krieges sein.

    Und dagegen wird es wieder eine Waffe geben die damals nur unter fernerliefen ging, die EMP-Waffe. Wenn ein Hybridkrieg geführt wird, dann wird die EMP-Waffe eine der wichtigsten Waffen im Krieg gegen die intelligenten Maschinen sein. Also so wie im Matrix Film. Die intelligenten Maschinen sind kriegsentscheidend, aber nur solange wie sie nicht durch EMP-Waffen vernichtet werden. Also halten wir fest:
    d) die EMP-Waffe wird kriegsentscheidend und neutralisiert die vermeintliche Überlegenheit der KI-Waffen.

    So, soll ich weiter machen oder will einer von Euch mal mehr dazu sagen. Z.B. kann von einem Nordkoreaner absolut leicht ein Strommast gefällt werden, dann fällt das Stromnetz in weiten Teilen aus und Menschen sind dann ohne Wasser weil es
    e) keine Logik der Wasserreservoirs gibt wie z.B. bei Heizöltanks usw. Zum Füllen der Badewanne kommt der Bürger also gar nicht mehr und dann darf er wie bei der Aral Werbung „I’m walking“ machen. Wobei dieses Walking dann schnell zu „walking death“ Zombiefilm wird.

    Also, von Euch noch Argumente warum ein neuer Weltkrieg erst einmal nichts mit dem Bild des Kalten Krieges und komplizierten Interkontinentalraketen zu tun hat wie man uns das früher erzählt hat?

    Dass Munition so geändert wurde, dass es den Feind verletzt und bindet, also GERADE NICHT umbringt, habe ich ja bereits gesagt. Darin haben wir
    f) die Folter und damit die Bindung von Kräften steht im Vordergrund. Hier gilt also „Stirb langsam!“ als kriegsentscheidendes Argument und nicht wie früher „Totschiessen“. Wobei wir

    g) den Terror und die Angst der Menschen als weitere uns ja schon bekannte moderne Kriegsmethodik haben.

    Jetzt könnte einer sagen: Ja, aber die Genfer Konventionen etc. Hat das die Alliierten im 2. WK interessiert? NEIN! Wurden sie für ihren Verstoß gegen die Genfern Konventionen abgestraft? Nein, sie wurden gelobt! Werden also Genfer Konventionen in einem 3. WK interessieren? NEIN, die Hemmschwelle ist sicher niedriger als je zuvor.

    Die Grundregeln: Der Stärkere gewinnt und was gemacht werden kann wird gemacht?

    Kann man Erdbeben künstlich verursachen? Z.B. eine MOAB Bombe in irgendeinen instabilen Spalt stecken? Wenn ja, warum nicht? Bestimmt haben die Militärs also bzgl. so einer E-Waffe auch noch einiges in der Hand.

    Jetzt jene die hier auf IKN sagten „ich glaube nicht an einen Weltkrieg mit Atombomben“. Korrekt, musst Du auch nicht. Du darfst aber an das glauben was ich oben gesagt habe, das reicht schon. Daher sagte ich, dass Du eine Sonnenliege vor dem Kühlturm des nächsten AKWs aufschlagen kannst. Bis die zu dem kommen, muss schon viel passiert sein denn es gibt so viele Methoden die viel unproblematischer sind als Atomenergie ausser Kontrolle zu bringen.

    Ich sagte weiter oben die Eliten bedienen den Spass des kleinen Mannes bis zum Ende. Beide sind sich darin absolut einig. Genauso kann man sagen: Wenn die Eliten keine AKWs angreifen, dann sind sie sich einig mit dem kleinen Mann, dass alles andere VIIIIIEL BESSER ist, korrekt? Also machen doch die Eliten alles richtig, nicht wahr? Was beschwert Ihr Euch ständig über die Eliten? Ihr selbst wolltet es so und sie sind die Macher!

  25. R363 sagt:

    Wann habe ich das hier bei IKN voraus gesagt? Dass die Amis mit ihren Waffen übereinander herfallen, während bei uns die Feuer gen Himmel gehen?

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2017/05/usa-milizen-beider-seiten-bereiten.html

  26. R363 sagt:

    Flammen wegen der Wehruntauglichkeit der Europäer. Flammen und Städte abbrennen ist nämlich eine alternative Waffe. Wie war das mit Lampedusa? Wie ich damals hier auf IKN sagte, kannst Du einem Volk nicht die Waffe entziehen. Mit Entzug kommen alternative Waffen auf die alles im Falle noch viel schlimmer machen. Da sind diese „Ballermänner“ in den gelinkten Freeman Filmen regelrecht harmlos rudimentär. Und wichtig ist ja, dass die Amis aus Kontinentaleuropa abziehen

    BEVOR DER KRIEG HIER BEGINNT.

    Die Engländer sind ja schon ausgestiegen und jetzt noch die Amis, dann ist alles im Lot. Auch das habe ich hier auf IKN LANGE !!! voraus gesagt. Die müssen ja wieder zur GLORREICHEN EROBERUNG kommen, wenn sich die Europäer gegenseitig erschlagen haben. Also mit dem „Glory, glory Halleluja Befreiungssong“ Den habe ich Euch ja hier auch schon mal gelinkt.

    Und egal ob Artikel 5 NATO Beistandspakt geändert wird oder man sagt die Amis seien ja soooooo sehr mit ihrem Bürgerkrieg eingespannt und eine Einmischung in internationale Angelegenheiten mit Russland würde ja einen Atomkrieg verursachen und das ginge ja gaaaar nicht. Daher müssten sie sich raushalten und die Kontinentaleuropäer müssten IHREN KRIEG schon selber führen …

    Die Lüge der Amis: ES WAR NICHT UNSER KRIEG! Es ist der Krieg den SIE mit den HASSERFÜLLTEN OSTEUROPÄERN zusammen losgetreten und vorbereitet haben: IHR BARBAROSSA 2.0 hat den 3. Weltkrieg ausgelöst.

    Wie ich schon sagte: Hitler sagte MEIN KAMPF! Es liegt an uns einfachen Bürgern ob wir ihm antworten mit, JA UNSER KAMPF! Mit Hass und Wutbürger wird es UNSER KAMPF. So war es damals schon, falsche Feindbilder etc. Daher auch diese extrem starke Volksverhetzung in unseren Hass-Medien! Also jenen Medien, welche den Alternativen Hass vorwerfen. Damals Hexen (Inquisition), dann Juden (NAZIs) und heute Russen. Das ist IHR Werk um IHREN KAMPF zu UNSEREM KAMPF zu machen. Lasst Euch nicht aufhetzen und wehrt Euch. Macht den Mund auf und sagt dass Ihr diesen Krieg NICHT WOLLT! Zeigt Ihnen, dass wir Deutsche wirklich was aus unserer Geschichte gelernt haben!

  27. Jens Blecker sagt:

    Da sich das 100% mit meiner Einschätzung zu Elsässer deckt hier ein Link:

    Elsaesser und Compact versinken im VS Sumpf: Ein Insider packt aus

    http://www.anonymousnews.ru/2016/09/18/elsaesser-und-compact-versinken-im-vs-sumpf-ein-insider-packt-aus/

  28. Irmonen sagt:

    Für das Wochenende – zufällig entdeckt – hänge ja immer noch schwer in den Seilen und habe Muse….

    einfach gute Musik
    https://www.zdf.de/kultur/musik-und-theater/ed-sheeran-live-at-wembley-stadium-102.html

  29. Habnix sagt:

    Zitat: Der Verfassungsschutz profitiert von Jürgen Elsässer.Auf welche weiße das geschieht lassen wir mal dahin gestellt.In diesem Zusammenhang sollte aber nicht unerwähnt bleiben,dass Elsässer für die Bundestagsfraktion der Linkspartei Jahrelang als Geheimdienstexperte tätig war.

    Zitat Ende

    VS-Sumpf = Verfassungschutzsumpf

  30. Jens Blecker sagt:

    Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, das ich meinen Proof of evidence gefunden habe. Ich habe Jürgen ins Gesicht gesagt dass ich ihn für ein U-Boot halte. Er hat völlig anders reagiert als es üblich wäre. Mit eisernem Blick war seine einzige Frage: „Aha, woran machst Du das fest?“

    Es sind Informationen auf den allseitsbekannten Bashingseiten gelandet, völlig aus dem Kontext, aber in einem Zusammenhang der nur von Jürgen selber oder aus seinem DIREKTEM Umfeld stammen konnten.

    Ich habe seit dem einen gewaltigen Bogen um die Type gemacht!

  31. Luxic sagt:

    Ich frage mich seit Jahren wo mein innerer Friede hin ist und warum ich irgendwie nicht mehr der bin, der ich mal war. Jetzt weiß ich es und mir ist auch klar, warum ich manchmal so Anfälle habe und meinen ehemaligen Jobcenter-Sachbearbeiter (vor mir selbst) als per*erses Stück Sch***e bezeichnen muss. …und überhaupt alle „Beamten“, deren Job es ist ihre Mitmenschen zu terrorisieren. Neben den Jobcentern sind es wohl auch die GEZ und die Jugendämter, die mir da einfallen. …demnächst sicher auch alle privaten „Kontroll- und Ordnungsfirmen“, die gerade entstehen. Kürzlich wurde ich von meinem Supermarkt als Falschparker auf dem Kundenparkplatz aufgeschrieben, als ich einkaufen war. Man geht einkaufen, bringt dem Konzern sein Geld und wird dafür bestraft, dass man sein Auto während des Einkaufs auf dem Kundenparkplatz abgestellt hat. Bisher war das die normalste Sache der Welt. Plötzlich ist man ein böser Parksünder, wenn man einkauft. Es geht halt doch immer noch kränker. Nicht das Ordnungsamt hat diese Sauerei zu verantworten, sondern eine vom Supermarkt beauftragte „Knöllchen-Firma“. Ich gehe dort nie wieder einkaufen !

    Wenn man bedroht, kontrolliert und/oder sanktioniert wird, weil man Geld auf sein Konto eingezahlt hat, die „falsche“ Wohnung hat (weil sie 7 € „zu teuer“ ist), oder den „falschen“ Job hat, den man sich selbst gesucht und nicht vom Jobcenter verordnet bekommen hat, dann fühlt sich das an wie vergewaltigt zu werden. Jedenfalls ist das bei mir so. Allein die Tatsache, dass man wildfremden Menschen seine Kontoauszüge überlassen muss, fühlt sich ungefähr so an, wie wenn man mit vorgehaltener Waffe nackt durch die Stadt laufen muss, um „gnädigerweise“ sein kärgliches Auskommen zu erhalten. Sie wissen „alles“ über einen und man weiß nicht mehr, für welchen falschen Piep man als nächstes bestraft wird.

    Dies ist auch der Grund, warum ich bisweilen antideutsche Anfälle bekomme. Irgendwie unterdrücken sich alle gegenseitig und finden das total ok. Natürlich bemühe ich mich darum verständnisvoll mit dem hirngewaschenen Michel zu sein, der ja eigentlich nichts dafür kann, wenn er Ge-walt nicht (mehr ?) von Ver-walt-ung unterscheiden kann. Jedoch kann ich meinen Ekel und meine Verzweiflung manchmal kaum unterdrücken. Wie soll ich meine eigenen Leute achten, wenn ich von ihnen nur erniedrigt, bedroht, bestraft und verunsichert werde ? Es gelingt mir nicht und ich muss schon wieder „faschistischer Absch**m“ sagen. Schön finde ich das nicht, ist aber so. Ja, es fühlt sich an, wie die ganze Zeit durchgef***t zu werden und von „allen“ wird man nur ausgelacht. Weil der dumme faule Hartzer ja auch nichts besseres verdient hat, als kaputt gemacht zu werden ? Die meisten interessiert das nicht, oder sie finden es völlig in Ordnung. Pfui Deutschland, ich habe dich mal geliebt. …but it’s over now, hier kann man nur noch kaputt gehen. Ihr zeigt mit dem Finger auf „die Kopfabschneider“ und seid selbst kaum besser. Ob körperliche Gewalt, oder psychische Gewalt … Grausamkeit ist Grausamkeit und das ist das Gegenteil von einer freien und friedlichen Gesellschaft. Warum brauchen so viele Menschen Medikamente ?

    Solange die Menschen sich nicht darüber bewusst sind, dass sie manipuliert und instrumentalisiert werden, wird das Unheil wohl schlimmer werden.

    Ich sage es mit einem Zitat:
    „Besser ist es, ein Opfer menschlicher Schwäche zu werden, als zu den Starken und Unterdrückern zu gehören, welche die Blumen des Lebens mit ihren Füßen zertreten.“
    -Khalil Gibran- (Quelle: http://zitatezumnachdenken.com/khalil-gibran/page/3 )

    Mit Musik sag ich’s ja auch gern:

    Such a Surge – Tropfen:
    https://www.youtube.com/watch?v=3DAsptOdxhE

    …und der geschätzte Kilez More:
    https://www.youtube.com/watch?v=OKZD2AsBtCY

    viele Grüße

  32. sunshine sagt:

    Interessanter Artikel !
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2017/05/usa-milizen-beider-seiten-bereiten.html

    Ein Kommentar vom 5.Mai ist auch sehr interessant,da steht, dass man als Sportschütze gewisse Munition fast nicht mehr herbekommt.
    Kann das jemand hier bestätigen ?

  33. Habnix sagt:

    @all

    Heute möchte ich mal an eurem Verstand appellieren.

    Der Astrophysiker Stephen Hawking meint, das die Menschheit in Hundert Jahren in ihrer Existenz bedroht sein könnte. Könnte?

    Er führt dafür die Gefahr von Asteroiden, Klimawandel, Epidemien und Bevölkerungswachstum an. Zuvor hatte er gemeint in Tausend Jahren.

    Jetzt denkt mal bitte, mindestens fünf Minuten über die folgenden Sätze von mir nach!

    Sollte es tatsächlich außerirdische Intelligente Lebensformen geben und es ihnen gelungen sein, große Entfernungen in einem höchst Lebensfeindlichen Raum zu überbrücken, werden sie bestimmt nicht der Erde einen Besuch abstatten, den sie hätten das schwierigste geschafft und haben den ganzen Weltraum für sich alleine. Es ist also höchst unlogisch zu glauben, das es Intelligente Lebewesen außerirdischen Ursprungs gibt und noch unglaublicher, das sie der Erde einen Besuch abstatten. Sie würden ja dann zeigen, das sie anstatt Intelligent sind, in der Wirklichkeit Sau dumm sind. Und so wie die USA sich verhalten und im allgemeinen der Mensch, ist anzunehmen das sie Geistig nie einen Menschen auf den Mond geschickt hatten, sondern, wenn überhaupt, nur Physisch.

    Na, was meint ihr, stimmt der Mist den der Astrophysiker Stephen Hawking uns erzählt?

  34. Habnix sagt:

    Sorry! @all,

    hab noch vergessen zu erwähnen, das der Astrophysiker meinte, das der Mensch in das Weltall hinaus müsste, um andere Planeten zu besiedeln.

    Hallo, andere tote Planeten, wo kein Leben wie Pflanzen und Tiere, wie wir es auf der Erde unserem Heimatplaneten kennen und brauchen?

    Wo gibt es denn einen brauchbaren Planeten?

    Diese toten Planeten sollen wir besiedeln?

    Wenn, dann muss der Mensch erst mal sich beweisen, das er ohne Planet im Weltall auskommen kann, so wie er sich beweisen muss, das er auf den Ozeanen der Erde ohne Land auskommen kann.

  35. Jean Paul sagt:

    Sollte und wird heute die transatlantische Bänksterelitenmarionette, Bilderbergerratte und Rothschildwanze E. Macron gewählt, dann gute Nacht Frankreich, gute Nacht Europas innere Stabilität. Sein einziger Auftrag wird es sein, Frankreich fit für die Globalisierung zu machen. Das gilt auch für die BRD Mafia im Herbst. Herr Schulz ist nur ein gut dotierter Scheingegener für Mutti. AfD und Linke halten sich gegenseitig unten. Der deutsche Aufschwung ist den staatlich geduldeten und geförderten (Zeitarbeiterlöhne und Hartz IV Projekte) Niedriglöhnen, legale Steuerfluchtmodelle in die USD Häfen zu verdanken.

    Die Achse Frankreich-Deutschland wird nur gebaru cht, um das USD Imperium als Kreditgeber (Warenexporte gegen Nichts – wertloses FIAT Geld auf Pump der EZB und FED generiert) zu stützen.

    Westeuropa und die USA werden dennoch das neue weiße Armenhaus der Erde werden. Der Kapitalismus frisst seine Kinder auf.

  36. Habnix sagt:

    Hawking hält Erde in 100 Jahren für unbewohnbar

    heise online 07.05.2017 13:01 Uhr vorlesen

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Hawking-haelt-Erde-in-100-Jahren-fuer-unbewohnbar-3704793.html

  37. Habnix sagt:

    Übrigens wisst ihr das angeblich alle Kasernen in der BRD auf rechtes Gedankengut untersucht werden? Wisst ihr auch das dafür ein Treffen von über Hundert Generäle und Admirale notwendig war?

    Sollten wir wirklich glauben das es nur um eine Oberleutnant geht, oder steckt da eine versteckte Mobilmachung hinter?

    Könnte es sein das es in Wirklichkeit um die Wahl in Frankreich geht?

    Bricht Europa auseinander?

    Passt auf Freunde! Passt auf!

  38. R363 sagt:

    @Habnix

    Es ist nichts neues dass alte Wehrmachtsbestände in die neue BRD übernommen wurden. Das betraf nicht nur das Material, sondern auch Menschen. Als es damals gegen die Russen ging, war es mit der deutschen Vergangenheit von US / westlicher Seite schnell wieder ok. Es hat so ein bisschen an sich, dass Leute die schon ihre Historie haben, deren Kinder und Kindeskinder im Falle die gleiche Laufbahn einschlagen. gewissermassen wurde das damals im Rahmen Kalter Krieg auch „akzeptiert“ bzw. „weggeschaut“. Das wusste man schon länger. Man brauchte Soldaten gegen den bösen Ostblock und fand sie im Falle im historischen Kontext und Lebenslauf recht gut.

    Jetzt wird so getan als wäre das alles total neu, erstaunlich, unglaublich … Mal wieder Heuchelei. Was könnte aber der Hintergrund sein?

    Es gibt ja dieses Bühler Papier nachdem jetzt Deutschland wieder so richtig hochgerüstet werden soll. Dabei spielt das Personal einen große Rolle. Das muss man erst einmal haben, aber jetzt kommen doch die „Flüchltinge“ und die kann man bestimmt enorm gut so in der deutschen Armee aufsaugen, wie es in den deutschen Fabriken schon der Fall ist. In vielen Firmen sind doch in der Produktion nur noch Ausländer eingestellt außer der Werksleiter oder Qualitätssicherer … „Flüchtlinge“ jetzt in der Bundeswehr aufnehmen? Interessante Frage oder? Klappt so etwas?

    Wenn noch entsprechend viel rechtes Gedankengut in der Bundeswehr aus ihrer Historie steckt, dann dürfte das ein Problem werden. Findet also demnächst eine Säuberungsaktion als Vorbereitungsmassnahme für die fremdländischen Neueinstellungen in die Bundeswehr statt um die nötige Anzahl militanter und die deutsche Geschichte gar nicht kennende Soldaten aufzusaugen? Gibt es dann als nächstes einen „politischen Unterricht“ für alle Soldaten (also einheimische und fremdländische) um ihnen per „neuer Schulung“ unaufhörlich die verfassungswidrigen Angriffskriegsvorhaben unter zu jubeln, die Volksverhetzung gegen Russland in ihren Köpfen einzuhämmern (also das alte und neue Feindbild mal wieder) usw.

    Schon in dem Ukraine Konflikt hat sich gezeigt, dass unsere Regierung richtige Neo-NAZIs in der Ukraine aktiv unterstützt hat. Also die, welche mit Hakenkreuzen und Wolfsangeln offen agierten. Hier ist es also GUT was in der Kaserne schlecht ist. Da kommt man doch darauf, dass etwas faul ist. Dass man den ANSCHEIN einer BEKÄMPFUNG VON RECHTEN GEDANKENGUT vortäuschen will wobei man erst einmal mit krassen Fällen aus unserer Vergangenheit anfängt und dann sukzessive sich weiter voran arbeitet.

    Dass demnächst verbindliche Polit-Umschulungen in der Bundeswehr kommen um „den rechten Umtrieben zu begegnen“, halte ich gar nicht für abwegig. Wobei dann „rechts“ nicht etwa bedeutet wieder „Lebensraum Ost in Russland zu suchen“ was die Amis ja recht offen verkünden und die Deutschen unter ihrem Mäntelchen brav mitmachen.

  39. R363 sagt:

    @Jens

    Der Rönsch von Anonymousnews.ru ist nicht sauber, das habe ich hier bzgl. dem Waffenrecht schon ausführlich dargelegt. Seine Darstellung in Deinem Link dass er von den Behörden nicht gesucht würde, besagt viel eher, dass er ein V-Mann ist. Denn es KANN GAR NICHT SEIN, dass er bei der Sache mit Migrantenschreck nicht JAHRELANG GEFÄNGNIS am Hals hat. Ich habe damals hier auf IKN sehr genau dargestellt, warum das ein Problem ist, habe auch die Paragraphen erwähnt. Alles im Rahmen Waffenrecht ist in Deutschland razeputz STRAFBAR und kein Kavaliersdelikt der sich schnell mal in Luft auflöst. In Luft löst sich so etwas nur auf, wenn er ein V-Mann ist und der Honeypot, den er da gestrickt hat und die dann folgende „Reichsbürger“-Hausdurchsuchungen auf dieser Basis gut gelaufen ist. Danach stellte Rönsch nämlich schlagartig seinen Migrantenschreck Honeypot ein.

    Nachdem ich den ersten Absatz in dem Link vom „Rönsch-Interview“ gelesen habe und dass er nicht geflohen sei und die Polizei ihn nicht suchen würde, war mir klar, dass sich das weitere erübrigt. Entweder lügt er oder er ist ein V-Mann. Wir haben mit eigenen Augen die Migranentschreck Website gesehen. Diese stammt von ihm, es ist strafbar und Unwissenheit schützt in Deutschland vor Strafe nicht. Was wir damals gesehen und gehört haben, reicht in Deutschland für JAHRELANGES GEFÄNGNIS!

    Wenn ich also sicher davon ausgehen kann, dass ich einen Lügner oder V-Mann vor mir habe, dann lasse ich es besser alles weitere von ihm über Elsässer eingehustet zu bekommen. Generell ist aber nicht ausgeschlossen, dass Elsässer ebenfalls in solchen Kreisen verwickelt ist. Hier ist also eine gewisse Schlammschlacht zwischen 2 Revoluzer-Seiten entstanden wo ich von der einen Seite SICHER WEISS, dass sie faul ist und von der anderen nicht sicher.

    Oder hast Du Jens bzgl. Elsässer Beweise? Die Beweise bei Rönsch bzgl. gravierender Verstösse gegen das Waffenrecht sind ja recht klar ersichtlich gewesen. Wenn er nun sagt von der deutschen Polizei nicht gesucht zu werden, lügt er oder ist ein V-Mann. Theoretisch könnte noch sein, dass Rönsch es ganz raffiniert geflickt hat so dass er über internationale Briefkästen, Kontakte und waffenrechtliche Unterschiede in der EU (Ungarn etc.) sich rechtlich rauswinden konnte. In dem Fall spielt er jetzt das Unschuldslämmchen und lügt den Leuten was vor. Damit ist er auch nicht glaubwürdig.

  40. R363 sagt:

    Wenn die neuen Leaks über Macron mal ausgewertet werden, werden wir ja sehen was aus „der gewonnen Wahl von Macron“ im Falle wird. Könnte ein verdammter Reinfall werden. Wenn dann die Wahl im Nachhinein erst anhand von entsprechenden „grausigen Beweisen“ in Frage gestellt wird, dann wird man sehen wie es in Frankreich weiter geht. Macron will sein Amt dann vermutlich nicht freiwillig werfen, dann wird die Rechte noch viel stärker. Wenn 2 nicht miteinander vereinbare Seiten fast 50:50 sich gegenüber stehen, „riecht das nach einer Schlägerei“

  41. Elia sagt:

    @R363
    Bei nem Sieg von Le Pen-den ich nach diversen Attentaten/Unruhen etc. für wahrscheihnlich gehalten habe-hätten die Randale in den Stadtteilen der Städte begonnen,wo viele Leute aus den ehemaligen Kolonien leben.Bei Macron werden erst die Gewerkschaften und franz. Arbeiter rebellieren(und noch die Nationalisten)denn er wird Sparprogramme etc.verabschieden müssen-wenn diese sich auswirken-werden auch die Marokkaner,Tunesier betroffen sein-schliessen sich dann zumindest teilweise den Protesten an.Frankreich wird so oder so faktisch-unregierbar werden-ewiger Ausnahmezustand.Die Mailgeschichte und potentielle neue Anschläge hab ich jetzt noch nicht mal eingepreist.Das Land wird nicht zur Ruhe kommen.

  42. Jean Paul sagt:

    @Elia

    Wenn Rothschild den Wahlkampf von Macron alleine mit 400.000,00 Euro aus seinem Vermögen finanziert, Macron ein Rothschildbankangestellter war und ein Bilderbergerteilnehmer war, was denkst Du wer gewinnt dann die Wahlen?

    Macron ist KEIN Außenseiter, sondern Insider der Hochfinanzqulicken.
    Er wird Frankreich ausliefern an die Investoren. Und er wird mit Merkel eng zusammenarbeiten.
    Merkel wird die Wahl im Herbst gewinnen, weil M. Schulz kein Gegner für sie ist. Ein EU Bürokrat, der keinen Rückhalt unter den Gemäßigten im Volk hat. Er hat keinen Stallgeruch der Straße geatmet.

    Frankreich ist nun endgültig gespalten in Arm und Rechtelos und Superreich und Mächtig. Das Aufdecken seiner Auslandskonten hilft da wenig wie Du siehst. Der Teufel regiert Europa und hat nicht vor zu gehen.

  43. Jean Paul sagt:

    Brother Natanael über eine chancenlose M. Le Pen und die verkauften Wahlen Macrons an die kriminellen Bankiers (Bei Sperre bitte als Land die USA auswählen oder einen Proxy-Unlocker in Firefox installieren, sonst schaltet YT den Video nicht frei) https://www.youtube.com/watch?v=rcD7_o3QU-k

  44. R363 sagt:

    @JP

    >> Das Aufdecken seiner Auslandskonten hilft da wenig wie Du siehst. Der Teufel regiert Europa und hat nicht vor zu gehen.

    Ne, die Offenlegungen kamen doch viel zu spät. Also wird die richtige Ausarbeitungen der 9 GB wohl erst nach seiner Inthronisation kommen. Je nachdem wie explosiv das da drin ist, wird man dann schon sehen was passiert. Die Methode „dürft Ihr alle nicht lesen“ nach Sowjetmuster oder NAZI-Feindsender-Muster wird heutzutage nicht mehr funktionieren. Das ist das typische Muster von Diktaturen dem Volk zu sagen sie dürften Dinge nicht lesen, das sei alles Lüge und gleichzeitig einer entsprechenden sachlichen Gegendarstellung auszuweichen. Übrigens: Achtet mal darauf, wie der ALTE BEGRIFF LÜGE gegen den neuen Begriff FAKE ausgetauscht wird.

    Ist Lüge = Fake?

    Warum wird sofort das alte Wort der Lügenpresse in Fakepresse geändert? Unter Lügenpresse versteht der Bürger bisher die konventionelle Presse, also u.a. die ÖR, aber auch solche internationalen Nachrichtensender welche die Tatsachen vor Ort verdrehen. Man versucht jetzt den neuen Begriff Fakepresse auf die alternativen Medien umgedeutet einzuführen und aus allen Rohren wird der neue Begriff „Fake, Fake, Fake !!!“ im Kontext alternative Medien ins Volk geschrien. Die aufgeflogene gleichgeschaltete Systempresse will also aus dem Fahrwasser WAHRHEIT ODER LÜGE mit allen Mitteln raus und startet mit Fake einen Gegenangriff.

    Neu empfinde ich, dass die Wikileaks etc. Offenlegungen jetzt auch unter das neue REGIME-SCHLAGWORT „Fake“ gestellt werden. Und noch etwas: Glaubt Ihr wir würden z.B. den russischen Begriff des Wortes Lüge oder Fake zu hören bekommen? Warum werden solche neuen Regime-Schlagworte aus den USA = Westblock-Regime- und Regie-Zentrum übernommen obwohl hier in Deutschland die Englischfähigkeiten der absoluten Mehrheit der Bevölkerung lausig bis ungenügend sind?

  45. Habnix sagt:

    Der RPR1 Radiosender meint: In Frankreich die Menschen haben sich für Demokratie entschieden.

    Nein, sage ich! Sie werden Bürgerkrieg und Krieg bekommen.

  46. R363 sagt:

    @Frost-Naturkatastrophe

    Sagte doch schon, dass ich den Eindruck hatte, dass es nicht nur bei uns in Deutschland ein Frostproblem gab. Die konventionellen Medien haben es totgeschwiegen um das viel weiter reichende Ausmaß dieser Naturkatastrophe (so läuft es bei uns derzeit offiziell) klein zu reden. Rumänien habe ich gehört und hier erzählt Freeman die französische Geschichte:

    >> Übrigens, als neues „Präservativ“ kann sich Macron gleich um die französischen Weinbauern kümmern, denn die wichtigsten Weinbaugebiete, einschliesslich Champagne, Bordeaux und Burgund, haben mindestens einen Schaden von 1 Milliarde Euro durch Frost erlitten. Die Temperaturen fielen unter Null im April und hat die Sprösslinge geschädigt. Um die Weinreben zu retten haben die Bauern alles an Wärme eingesetzt, wie Fackeln, Heissluftgeräte und sogar den Abwind von Helikopter.

    Laut der Vereinigung der Weinbauern von Bordeaux sind 60 Prozent der Anbaufläche betroffen. Einige Chateaus melden, sie haben alles verloren. Frankreichs gesamte Weinproduktion ist bereits vergangenes Jahr um 10 Prozent wegen der Kälte gefallen, und macht einen Exportwert von 8,25 Milliarden Euro aus, ist also ein wichtiger Zweig der französischen Wirtschaft. Jetzt könnte sogar 40 Prozent weniger Wein dieses Jahr produziert werden.

    So viel zur nächsten Lüge des Systems, das Klima würde sich wegen CO2 erwärmen, was Macron ja auch vertritt. Die Weinbauern wären froh wenn es so wäre.

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Die EU-Bürger haben die Selbstzerstörung gewählt http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2017/05/die-eu-burger-haben-die.html#ixzz4gVytxKWp

  47. Irmonen sagt:

    Die Natur schlägt zurück

    Superresisitente Keime, die durch mangelnde Umweltstandarts, bei der Produktion der Antibiotika in indischen Fabriken, entstehen.
    Über Reisende, Waren kommen diese dann nach Europa

    http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Der-unsichtbare-Feind-T%C3%B6dliche-Superer/Das-Erste/Video?bcastId=799280&documentId=42681678

  48. R363 sagt:

    Übrigens, achtet mal darauf, wie die CO2-Sekte heute kommt mit dem Argument man meine ja einen „Klimawandel“ und nicht eine „Klimaerwärmung“. Bullshit, sie haben DAMALS ganz klar eine Klimaerwärmungskatastrophe herbeigeredet und per Hockeyschlägergrafik demonstriert. Unsere Kinder würden niiiiiiiiie mehr Schnee sehen. DAS haben sie gesagt. Und das ist nachweislich FALSCH. Sie versuchen sich jetzt eben rauszuwinden nachdem die Lage ganz massiv gegen sie spricht.

    Das CO2 hat also verlängerten Osterurlaub genommen, korrekt? Dabei deutet alles auf die russische Version hin, die ich hier auf IKN schon seit Ewigkeiten beschreiben habe. Die Sonne ist keine konstante Lampe, sondern sie schwankt. So kann man wie die Russen sagen von einem Weltraumklima sprechen was das Klima auf der Erde gravierend prägt. Nicht erst seit heute. Es gab schon viele Wärme- und „kleine Eiszeiten“ in der Geschichte. Ohne CO2 durch Autos die man zu eAutos umwandeln muss weil sonst die Erde untergeht. Wenn man am Morgen die Sonnenstrahlen genießt, dann merkt man wie stark die Sonne sich durchsetzt. Wenn die Sonne mal etwas stärker oder schwächer strahlt, warum soll sie dann nicht die Temperatur bei uns verändern können wenn sie so offensichtlich die Hauptquelle für unsere Wärme hier auf Erden ist. Die Russen erzählen viel von Sonnenfleckenaktivitäten usw. Nun, man müsste eben sie mal reden lassen um mehr Infos über solche Zyklen zu bekommen. Aber die CO2-Atomkraft-Sekte weiß ja genau, dass es nuuuuuur das CO2 ist.

  49. R363 sagt:

    @Irmonen

    Sehe ich anders mit den resistenten Keimen aus Indien. Den Link habe ich nicht gesehen weil ich die ÖR und die GEZ bekanntlich aus Glaubens- und Gewissensgründen verweigere.

    Wie ich sagte, ist uns internationalen Händlern und Technikern schon sehr lange bekannt, dass man sich, wenn man ins Ausland geht, gesundheitlich vorbereiten muss. In vielen Ländern gibt es schon lange vor der „Antibiotika-Ausrede“ die jetzt vom Regime versucht wird den Leuten einzuhusten, den Umstand, dass Bakterien und Viren mit unserem „deutsch geprägten Immunsystem“ inkompatibel sind. Das hat weitreichende Folgen wenn man nicht acht gibt. Wie ich hier auf IKN kürzlich sagte insbesondere bzgl. Wasser und Geschlechtsverkehr. Wenn es einen erwischt – und das schon seit langer langer Zeit – dann ist man fällig und die Ärzte können einem oft kaum helfen. Es geht bei diesem Problem insbesondere um VIREN und nicht so sehr um BAKTERIEN und damit auch nicht um diese Art von RESISTENZEN. Die Ärzte haben für die Viren eben keine „Antibiotika“. Aber diese Viren greifen Dich an und danach bekommst Du sie eben nicht mehr los außer Dein Immunsystem KANN sie erfolgreich bekämpfen. Unser „deutsches Immunsystem“ kann diese Fremdlinge aus anderen Kulturen aber nicht erfolgreich bekämpfen und damit wird diese virulente Krankheit mehr oder weniger fatal. Meist chronisch mit langfristiger Zerstörung von bestimmten bevorzugten Organen des Organismusses. Es gibt in vereinzelten Fällen Anti-Viren-Hämmer. Unglaublich teuer, massive Nebenwirkungen und fraglich ob es dann auch klappt.

    Wir sprechen hier davon, dass Menschen andere Kulturen die virulent verseucht sind (ich habe beschrieben dass in einer Stadt hier in der Nähe die Sozialarbeiter sich bereits aus diesem Grund weigern in die Flüchtlingsunterkunft zu gehen), diese in die einheimische Bevölkerung tragen können was deren „einheimisches Immunsystem“ gar nicht historisch verarbeiten KANN.

    Des weiteren gibt es Krankheiten auch bakterieller Natur wie TBC, die man für weitestgehend ausgestorben hielt und jetzt wieder importiert werden über die sog. „Flüchtlinge“ aus aller Welt. Ich beschrieb hier auf IKN bereits, dass NUR IN EINER STADT hier in der Nähe 30 TBC Fälle gemeldet wurden, eine so akut in der Schule, dass die Eltern jetzt rebellieren und die Kinder z.T. nicht mehr in die Schule bringen wollen. Es gibt also nicht nur Seuchen-Probleme bei den Sozialarbeitern in den verseuchten Auffangeinrichtungen, sondern auch schon in den Schulen. Und das ist erst der Anfang.

    Jetzt muss aber für die Multikultiideologen eine gute Story her und man kann den Bürgern hier nicht die Wahrheit sagen. Also fängt man schon mal an zu erzählen, multiresistente Keime wären wegen mangelhafter hygienischer Verhältnisse der Pharmaindustrie im Ausland wie Indien entstanden und würden uns quasi von der Seite bedrohen. Seit wann greift man eigentlich die heilige Pharmabranche an und darf so etwas sagen? Tja, weil es um ein viel dickeres Ei geht. Es geht eben darum, dass der Massenimport von fremdländischen Kulturen nicht nur ein psychisch-kulturelles, sondern eine gesundheitliches Problem nach sich zieht. Ersteres wird versucht runter zu drücken nach dem Motto: Jetzt stellt Euch doch nicht so an, wenn der vergewaltigende Muslime die Ungläubige überfällt usw., er hat es nicht so gemeint, ist eben sein kulturelles Verständnis … Oder die Diebstähle wo die Polizei schon nicht mehr kommt, wenn es nicht einen Wert von 150 Euro übersteigt weil es einfach zu viel geworden sind. Jetzt stellt Euch doch nicht so an, das ist eben in diesen Ländern so.

    Warten wir es ab was passiert, wenn den Menschen die Leuchte aufgeht was „eben in diesen Ländern“ gesundheitlich so ist. Das könnte den Leuten bestimmt bald sehr missfallen. Ich habe wie gesagt bereits interkulturelle Pärchen Hand in Hand gesehen wo ich das Unglück schon sehe. Aus Sicht der Regime-Propaganda ist das 1A. Aber aus realistischer Sicht passt das Profil der Mikroorganismen aller Art genauso wenig zusammen wie das Profil des kulturellen Verständnisses.

    So Dinge den Menschen wissentlich zu verheimlichen ist nicht nur fahrlässig, sondern ein Verbrechen. Jetzt kommen sie schon mit Zwangsimpfkampagnen. Warum wohl? Du wirst diese Sch… doch nicht mehr Herr wenn Du jetzt nicht anfängst wieder gegen Dinge zu impfen welche man für ausgestorben hielt. Und jetzt wundert es mich nicht, wenn bald die Pharmaindustrie – also die mit den nicht funktionierenden Antibiotika – ALTERNATIV-LOS mit den Zwangsimpfungen kommt, die funktionieren sollen. Aber dazu müssten dann schon ALLE MITMACHEN. Und wenn sie das nicht täten, dann wäre das gewissenlos und man wäre ein GEFÄHRDER. Und was soll demnächst mit Gefährdern nach Aussagen unserer Politiker gemacht werden? Die müssen eine Fussfessel bekommen.

    Und wenn man jetzt bedenkt was in den USA diesbezüglich von der Nationalgarde trainiert wurde und zwar im Kontext mit Kontrollen von Menschen mit „bunten Armbändern“ an Kreuzungen und den Einweisungen in die ICE / FEMA Camps, dann kann man sich ja schon einmal denken wo die Fahrt hingehen soll. Aber auch das habe ich hier auf IKN damals schon ausführlich beschrieben.

    Also: ALLE werden bald zwangsgeimpft werden und ganz zufällig passt dieses ganze Szenario mit der Chipung von Menschen so perfekt zusammen. Erst recht, wenn die große Pharma mal mit ihren Fluidic-Chips an die Öffentlichkeit kommt, welche dann dieses „willentlich herbeigeführte Völkerwanderungsproblem“ lösen sollen. Und wer ist dann der große Gewinner? Die Pharma und mehr … Also passt die derzeitige Story „böse Pharma“ eben doch sehr gut wenn man das große Bild dahinter betrachtet.

    Wie ich sagte, wussten wir internationale Händler und Techniker schon lange über diese Dinge Bescheid. Man kann nicht sagen, keiner hätte was gewusst. Schon bei den Indianern gab es das Problem mit den Pocken vom Weissen Mann. Es ist schon sehr sehr lange auf der ganzen Welt bekannt und keiner kann sagen, er hätte das nicht gewusst. Warten wir bis die ersten großen Seuchen ausbrechen und überhand nehmen. Noch dümpelt das vor sich hin, mal sehen wie lange sie diese Geschichte dem Bürger noch verheimlichen können.

    Wir haben in Deutschland den Vorteil eines vergleichsweise hohen hygienischen Niveaus mit hoher Verfügbarkeit von Krankenhäusern etc. Gleichzeitig sind die Deutschen zu leichtfertig im Hygieneumgang gerade wegen diesem „historischen Luxus“. Das kann die Sache hinauszögern, aber wenn es mal durchbricht, dann viel Spaß. Die Krankenhäuser werden Unmengen an von Seuchen Erkankten nicht auffangen können. Dennoch gelten diese Menschen als Gefährder und dürfen nicht „frei herumlaufen“. Genau das Szenario was die USA also so ausgiebig schon seit langem geübt haben. In dem USA Übungsszenario bekommen die Menschen dann „Chip Armbänder“ und die Kontrollen haben „Chip-Lesegeräte“ mit denen sie dann prüfen ob dieser Mensch befallen ist. Wenn man jetzt bedenkt, dass Fluidic Chips die DNA der Viren aufspüren kann, denke man sich seinen Teil.

    Ich habe Euch bzgl. dem Ebola Virus damals beschrieben, dass er einen Tube von 80 nm hat. Die Strukturdichte moderner CPUs liegt bei 8 nm. Denkt Euch also Euren Teil worum es hier im Grenzbereich zwischen makromolekularer und digitaler Welten geht! Die Forschungen in diesem Bereich laufen auf Hochtouren und es gibt schon Ergebnisse. Diese werden wir dann wohl eingespritzt bekommen, wenn

    DIE LAGE AUS GRÜNDEN DER NATIONALEN SICHERHEIT AUSSICHTSLOS IST UND FÜR GLOBALE PROBLEME DANN NATÜRLICH AUCH GLOBALE LÖSUNGEN HER MÜSSEN.

    Druckt das was ich hier gesagt habe aus und hebt es auf für den Tag an dem uns das überkommen wird. Und dann immer schön denken: Ja, MAN HAT ES GEWUSST, aber man WOLLTE es nicht wissen.

    Übrigens erledigt in modernen KZs nicht das Gas das Problem, sondern die Viren. Und das ist dann ZUFÄLLIG passiert.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM