Politik: Landesverrat und Verschwörung gegen Deutschland

metal spider and spiderweb

Wer sich die Titelseite des aktuellen Spiegel ansieht, dürfte ein wenig erstaunt sein. Das sonst bei deutscher Politik auf Schmusekurs gebürstete Blättchen, bildet Angela Merkel, Thomas de Maizière und BND-Chef Schindler mit düsterer Miene ab. Der Titel „Der Verrat – BND und Bundesregierung gegen deutsche Interessen“. Da der Spiegel sich schon lange von sauberem Journalismus verabschiedet hat und als Steigbügelhalter von Politik und Konzernen dient, darf man durchaus etwas verwundert sein. Ist die „Bande“ etwa in Ungnade gefallen, könnte man sich fragen?


Schon der Titel des Spiegel hingegen, verniedlicht das Thema. Wir sprechen hier nicht von Verrat, sondern von Landesverrat und Verschwörung. Die drei „Angeklagten“ dürften im Augenblick mit einem Fäustel auf Holz klopfen, dass der Vorschlag ihres Busenkumpels Wolle Schäuble den Straftatbestand der Verschwörung einzuführen und das Gesetz für Tötung von Terroristen bisher nicht verabschiedet wurde. Das nennt man wohl Glück im Unglück.

Für den aktuellen Fall gibt es klare gesetzliche Regelungen, Landesverrat und Gefährdung der äußeren Sicherheit, §§ 93–101a StGB. Wir sprechen hier nicht von einem Kavaliersdelikt. Wie hier auf IKN schon in unzähligen Artikeln aufgezeigt wurde, ist die Politik in diesem Land mittlerweile eine permanente Kette von Rechtsbrüchen und Verletzungen des Grundgesetzes.

Sieht man sich „Spassvögel“ wie den BND-Präsidenten Schindler an, kommt man aus dem Kopfschütteln nicht heraus. Wie kann jemand der mit einem derart sensiblen Posten betraut wurde, Aussagen machen wie deutsche Agenten müssten häufiger Risiken eingehen. Seine Devise: „No risk, no fun.“

Der Staatsapparat ist zu einem irreversiblen Tumor entartet und ist dabei den gesamten Organismus zu zerstören. Politiker und Staatsbeamte haben nur die Aufgabe, die öffentliche Ordnung aufrecht zu erhalten, das dem Volk gehörende Eigentum zu verwalten und soziale Stabilität zu schaffen, nach bestem Wissen und Gewissen. Als Erfüllungsgehilfen der Bürger, mehr nicht. Diese Aufgaben werden nicht nur miserabel erfüllt, sie werden gar unterminiert. Zum Beispiel die fortlaufenden Privatisierungen sind ein gutes Beispiel. Da wird das Volksvermögen an Konzerne verramscht, in meinen Augen vor dem Hintergrund schändlichster Korruption. Der Staat versucht sich auf diesem Wege aller Aufgaben zu entledigen, was bleibt denn dann seine Existenzberechtigung? Die Selbsterhaltung der korrupten Strukturen? Danke, aber das braucht wirklich niemand.

Im aktuellen Fall stehen schwerste Straftaten auf der Tagesordnung und hier ist massiver öffentlicher Druck gefragt um die Verantwortlichen ihrer Immunität zu entheben, anzuklagen und zu verurteilen. Der korrupte Filz muss endlich ausgebürstet werden und dank meiner guten Phantasie kann ich mir das Trio auch bereits prima in einem orangefarbenen Strampler vorstellen. Den Bürgern wird eine neue Chance gegeben diesen Stand-up-Comedians die rote Karte zu zeigen und der Staatsmacht zu zeigen wer der wirkliche Souverän ist, nämlich das Volk. „Wir sind das Volk“ und wir sollten uns unsere Freiheit und Rechte von derm korrupten und skrupellosen MischpokeGesindel zurückholen.

Carpe diem


89 Responses to Politik: Landesverrat und Verschwörung gegen Deutschland

  1. @ Jens

    … wer da womit getürmt ist, ist doch letztendlich irrelevant – wichtig ist, was Andreas Claus für Denkanstöße gibt. 😉

    Aber es ist eine weit verbreitete Unsitte in deutschen Gefilden, eine Nachricht nach dem Boten und ein Buch nach seinen Einband zu beurteilen.
    Vorsicht – aber genau das ist gewollt, denn dann kann man das hier schön machen: https://www.youtube.com/watch?v=0B4arzwpwYo

  2. Nver2Much sagt:

    Jens wenn Du nicht ins Detail gehen willst, dann muss es eben ein anderer machen.

    Was ist los, glaubst Du wirklich das die Bundes Republik ein Staat ist?

    Sie wurde nach dem Krieg angefertigt um Ruhe und Ordnung im Reich zu haben.

  3. … um es abzukürzen – es ist nach 1945 nie ein richtiger neuer Staat gegründet worden. Es gab/gibt Verwaltungen und Institutionen, die Aufgaben ausführen, die denen eines Staates ähnlich sind – ja. Aber wenn etwas so heißt und so handelt, wie eine staatliche Institution, dann ist es noch lange kein Staat.
    Wenn doch – dann möge man mir das Datum und die dazugehörigen Unterlagen nennen, an dem das deutsche Volk in freier Entscheidung ein Verfassung gewählt hat (gem. GG Art. 146) und somit einen neuer Staat legitimiert worden ist. Gibt es nicht!

    Daher begehen die ganzen Angestellten da in Berlin auch keinen Verrat, weil es nichts gibt, was man in diesem Fall verraten kann.

    Aber ich glaube diesen Denksprung bekommen viele nicht hin – denn die vorherigen Denkindoktrinationen zu der Illusion eines intakten Staates sind doch durch die Jahrzehnte lange Einwirkung noch zu nachhaltig wirksam.

  4. … und noch ein Punkt – daher ist auch die Überwachung durch US-Geheimdienste völlig legitim.

  5. … und das wird, wenn nichts dazwischen kommt bis zum Jahr 2099 so sein.

  6. Hm sagt:

    @ HWA

    STAAT BRD

    Wie Recht sie doch haben und genau dass fällt dem Konstrukt jetzt langsam oder doch schnell auf die Füße.

    Das „Märchen“ BRD ist gleich Deutschland lässt sich auf Dauer nicht aufrecht erhalten.Eigentlich hääte es 1989 beendet werden müssen. Wäre es wahrscheinlich auch, wenn die Kriminelle Politkaste nicht die DDR okkupiert hätte.

  7. Hm sagt:

    oder passt Annexion besser?……….

  8. @ Hm

    … passt beides irgendwie ja und auch nein – einer Annexion geht meist eine Okkupation voraus. 😉

    Seit der Krimgeschichte wird an dem Begriff Annexion viel herum gedeutet – jeder will es für seine Interessen passend auslegen.

    Wir „Ossis“ haben ja noch blöder weise mit geholfen, weil man mit Bananen und D-Mark gelockt hat.

    Angliederung kann man sagen, wenn man den Aspekt sieht, dass es mit dem Wissen und Wunsch der Bevölkerung geschehen ist.

    Annexion kann man sagen, wenn man annimmt, dass man die Bevölkerung bewusst im Unklaren, über das was weiter passiert, gelassen hat und somit das sozusagen nicht im Sinne der Bürger und somit gegen den Willen der Bevölkerung geschehen ist.

    Wenn man dann das hier noch liest:
    https://antilobby.wordpress.com/2015/04/11/ddr-bis-12-april-1990-in-schwarzen-zahlen/
    dann frage ich mich, wie konnten wir nur so blöd sein.

    Alles im Sinne der Ostausbreitung des Angelsächsischen Imperiums.

    Und wir Deutschen sind wieder einmal nur benutzt worden.

  9. chris123 sagt:

    Tja, irgendwie ist dieser Beitrag jetzt 2 x ziemlich aus den Gleisen geflogen. Einmal mit der Mischpoke und dann noch mit der BRD GmbH Diskussion.

    Habe da wirklich gedacht, dass man da technisch eine Seitenflusssteuerung vorsehen müsste. Nach dem Motto: Links und rechts bitte abbiegen und weiter dort.

    Zurück zum Thema:

    Ich habe in dem Nachbarbeitrag „NATO reaktiviert rotes Telefon“ ein Kommentar geschrieben wo ich von den 3 Optionen geschrieben habe: Peitsche = Krieg, Zuckerbrot = Prison Planet, 3. Weg = Revolution.

    Ich habe in diesem Kommentar hierher querverwiesen und zwar im Bezug auf die weitere Ausarbeitung der Zuckerbrot = Prison Planet Variante die ja in diesen Beitrag gehört.

    Ich wiederhole nochmals einen wichtigen Punkt:

    KRIEGS-ENTFEMDUNG (70 Jahre Frieden) -> KRIEGS-VERKLÄRUNG (Computerspiele)

    REVOLUTIONS-ENTFREMDUNG -> REVOLUTIONS-VERKLÄRUNG

    An der Stelle hole ich also den anderen Beitrag zum Thema Peitsche und 3. Weg ab und mache hier mit der möglichen – und aus meiner Sicht von den europäischen Politikern präferierten Variante – weiter. Unterm Strich besagt die Zuckerbrot / Prison Planet Variante die Fortsetzung der Ideologie des Kapitalismusses auf einer neuen Ebene. Das Modell des Daten-Dollars als Nachfolger des Petro-Dollars habe ich ja schon ausgiebig beschrieben.

    Ich will jetzt hier wieder auf AKTUELLE ENTWICKLUNGEN bzgl. der Weiterentwicklung des Prison Plants bzw. dem Zuckerbrot zurück und das ist der Oktober 2015, also in 5 Monaten. Denn da passiert etwas was wir mal genauer betrachten sollten.

    An dem Tag wird es eine grundlegende Änderung bzgl. Haftung im globalen Wirtschaftskreislauf geben der eigentlich noch keinem recht aufzufallen scheint. Jemand anderem dürfte da aber was auffallen, nämlich der organisierten Kriminalität.

    Alle Kreditkartenfirmen scheinen die Haftungsabweisung ab dem 1. Oktober zu vollziehen. Das sind 5 Monate. Und was ist DIE FORDERUNG? Die Forderung ist: ENTWEDER Ihr zahlt mit EMV ODER Ihr haftet für alles was passiert.

    So, hat einer von Euch schon so einen Kreditkartenfall gehabt? Ich zur Genüge. Und was ist PRAKTISCH passiert. Der Issuer, also VISA hat den Schaden übernommen. Ich habe es gemeldet, es wurde korrigiert.

    So, was passiert ab dem 1. Oktober? Ich rufe an und VISA wird sagen: Sie wissen, dass sich die Lage geändert hat? Sie haben den EMV nicht benutzt und damit haften Sie und der Merchant. Setzen Sie sich also bitte mit Ihrem Merchant auseinander. Nur, WO sitzt denn Mr. Merchant? In Honululu oder auf irgendeiner Insel oder einem Steuerparadies? Vielleicht auch auf einem rechtsfreien Satelliten im Weltall?

    Also ich will jetzt mal sehen wie Ihr einen Kreditkartenbetrug ab dem 1. Oktober bearbeiten wollt. Da seit Ihr doch als kleiner Mann so was von erledigt. Wenn das so stimmt wie mir das durch den Kopf geht, dann haben wir zu Weihnachten einen GAU. Aber nicht mit über Kreditkarten erworbene Geschenke, sondern mit mit entsprechend über Kreditkarten erworbene Verluste.

    Global betrachtet werden Unmengen an Leuten bis dato beschissen sein und gezahlt haben, aber keine Ware mehr bekommen. Wie ich sagte, das organisierte globale Verbrechen müsste ja saudoof sein so eine geniale Situation nicht voll auszuschöpfen.

    Anfangs 2016 könnte ein grosser Kater anstehen der darin besteht, dass der GAU einer Lösung bedarf. Diese LÖSUNG besteht darin dass die Sicherheit der elektronischen Zahlungen so eben nicht mehr haltbar war und man deswegen schleunigst einer Korrektur bedarf. Und, wen wunderts. Die Lösung ist schon in der Schublade: Alle müssen EMV konform zahlen. Nur: WIE? Wer nicht gleich im Oktober ein neues Windows Notebook mit entsprechender FIDO Authenticator Technik erworben hat, der hat jetzt ein Problem.

    Da steht Paypal und sagt: Nene, nicht mehr „One-Click Payment“ (also derzeitiges Konzept: Anmeldung wozu, das Username und Passwort liegen ja eh im Cache). Paypal: „Wir haben, wie Sie sicher gehört haben, einen Supergau und daher musst Du ordentlich gesichert anmelden. Wir können sonst nichts mehr garantieren.“

    Was macht denn Paypal in diesem Spiel? Sie KÖNNEN Zahlungen gegen die Kreditkartenfirmen abwickeln. Du aber nicht! Denn Du hast gar kein EMV konformes Equipment. Ich sage das JETZT, 5 Monate vor der Umstellung. Aber es sieht eher so aus, dass diese Frage über die Menschen kommt und die noch gar nicht wissen was los ist. Wer hat den EMV-konformes Equipment was Internet Zahlung betrifft? Ok, Paypal übernimmt jetzt den Channel zu den Kreditkarten Issuern aber NUR, wenn umgekehrt der Channel zu Dir sich solide gestaltet. Denn: Wie kann Paypal für Dein „One Click Payment“ HAFTEN? Paypal beginnt – wie sie es in Ebay schon machen – also die abgetretene und beendete Haftungsfunktion des Issuers zu übernehmen, aber einzig dann, wenn der Kanal zu Dir stimmt. Also sicher ist.

    Nicht sicher ist nämlich – für den der es noch nicht verstanden hat – wenn ich nur die Kreditkartennummer, den Namen und die CNC Nummer von irgendwem nehme und damit über Internet zahle. Gesichert ist nicht, WEM Du denn da wirklich in diesem „Internet“ gezahlt hast. Und wenn der Issuer Dir hier nicht behilflich ist, dann bist Du aber so was von gef…. Ich kann jetzt schon sagen, dass Du Dein Geld nicht mehr wiedersiehst denn Du kannst nicht wegen 20 Euro die Du gerade verloren hast „Weltanwälte engagieren“. Und, wer soll das bezahlen? Die Rechtsschutzversicherung wird sagen dass man sich ja gar nicht an die Vorschriften gehalten hat und sie daher das nicht übernehmen können. Für sie wird das zu einer Masse an Ablehnungen per Standard Textkonserve kommen.

    Warum zahlen denn alle auch nach dem 1. Oktober noch per Nummer + CNC?
    a) Weil sie es nicht besser wissen
    b) Weil der Dienst weiterhin existiert und nicht gesperrt wird

    Sprich: Du kannst auch nach dem 1. Oktober anschienend noch per Nummer + CNC zahlen nur DANN HAFTEST DU SELBER. Es war damals zu Beginn als die Kreditkartenzahlungen im Internet aufkommen die Frage: Zahlt man oder nicht? Traut man dem X an dem anderen Ende oder nicht? Eigentlich hat die Kreditkartenzahlung im Internet nur dadurch gewonnen weil der Issuer, also der Kreditkartenausgeber gehaftet und den Schaden übernommen hat. Und der wiederum hatte ganz andere Werkzeuge an der Hand gegen weltweite Gauner vorzugehen. Die hat aber ein kleiner Mann nicht. Und ich will nicht wissen wie hoch die Summen der Kreditkartenfirmen sind die derzeit von wegen SCHADEN abgefangen werden MÜSSEN. Diese Schadenswelle wird ab dem 1. Oktober 2015 auf den Kunden los gehen wie ein Tsunami. Man könnte es auch mit einem Dammbruch vergleichen wo der ganze Stausee der Schäden schlagartig bricht und auf die Bürger im Tal los geht.

    Wem NÜTZT denn ein GAU solcher Art? All jenen die sagen werden: Wir haben es Euch doch schon immer gesagt dass dem Internet nicht zu trauen ist. Jetzt habt Ihr es erlebt was passiert wenn es mal knallt. Deswegen sagten wir, dass hier mehr Sicherheit her muss.

    Und wo sind wir jetzt bzgl. Lösung? Eben bei dem Zuckerbrot Variante der neuen Weltordnung bzw. dem Prison Planet.

    Die Leute werden jetzt durch die Bank neue Sicherheitsforderungen akzeptieren. Sie werden gezwungen sein neue FIDO UAF / U2F konforme Notebooks mit Windows 10 drauf anzuschaffen. Die allgemeine Panik wird auch die Firmen ergreifen: Chef, wir haben NOCH Windows 7, wir sollten vielleicht besser auf Windows 10 umstellen. Wird mal wieder Zeit! Dass es Version 9 gar nicht gab, wissen die meisten nicht. 7 auf 10, hört sich gut an: Wird mal wieder Zeit Geld in die Hand zu nehmen!

    Was hier also ganz zufällig mit dem Verkaufsstart von Windows 10 (Codename Threshold / Türschwelle / Grenzwert) auf uns zukommt, wird im Falle gigantische Auswirkungen haben bzgl. Umstellung der X-Welt auf die CS-Weltordnung. 10 als Threshold verstanden, denn X = Box = Besitz soll ja abgeschafft werden.

    Und Windows 10 hat genau diese Funtionen drin die man jetzt braucht. Und alle alten Computersysteme haben ein grosses Problem wenn man wirklich noch aktiv an dem modernen Internetgeschehen teilhaben will. Ich habe gestern nochmals recherchiert und komme zu dem Ergebnis, dass nur ZERTIFIZIERTE ANBIETER des neuen Systems der AUTHENTIFIZIERUNG noch zugelassen werden. Und alle grossen Anbieter von Hardware, Software und Services haben sich schon eingetroffen. Und es werden immer mehr. Apple nimmt wie immer eine Sonderrolle ein die ich aber jetzt nicht weiter diskutieren will. Diese Geräte werden gegen ein heute noch als Metaservice bezeichneten System geprüft. Noch wird da drumrum geredet, aber man braucht nur 1 + 1 zusammen zählen. Wenn die richtige Welle erst losgeht, dann darf man den Metaservice Root in der neuen Computerstadt in Bluffdale suchen, eben die grosse Schliessanlagenverwaltung die ich hier auf IKN x Mal beschrieben habe. Wichtig: Die Schliessanlagenverwaltung ist nicht das Prinzip Schlüssel und Schloss. Es ist die VERWATLUNG der DARUNTER angesiedelten Schliesssysteme.

    Die Schliessanlagenverwaltung koordiniert z.B. die Gerätehersteller und die müssen zertifizierte Ausrüstung herstellen. Dabei wurde für den Hersteller des „FIDO Authenticators“ eine Charge von 100.000 Clones genannt. Sprich: Die Hersteller dürfen auf diese Chargenzahl ihre Produkte clonen und müssen dann das Freigabezertifikat wechseln.

    Wer das Prinzip der Zahlung dahinter noch nicht verstanden hat. Du muss mit FIDO gegen Paypal authentifizieren und Paypal übernimmt die Zahlung und Haftung von dem issuer z.B. VISA, MasterCard, American Express etc.

    Die FIDO Authentifizierung soll auf alle Apps und Cloud Services ausgedehnt werden. Jede App wird also seine FIDO Auth brauchen. Noch geht das praktisch auf dem Prinzip Oneclick Authentifikation wie oben beschrieben: Warum, ich habe gesagt Username und Passwort speichern und das wars. Seitdem fragt der mich nicht mehr so blöd immer nach meinem Login. Genau DAS ist das Problem. Insbesondere, wenn man die hinter diesen Apps sich tummelnden Dienste / Internet nun im grossen Stil kommerzialisieren will. Dann geht nicht mehr zu sagen: Warum, Login, wer braucht das?

    Es sieht so aus, dass massenweise Anbieter umstellen werden. Google, Paypal, Amazon, Ebay, Dropbox … Sie werden eine gewisse Übergangsfriest gelten lassen, dann werden sie ihre Dienste reduzieren (Lite Services) und dann werden sie nur noch die zulassen, die sich sauber per sicherem Auth anmelden.

    Jeder mag sich jetzt mal vorstellen was ein RFID Armband, eine gerade neu gekaufte Apple oder iTac SmartWatch oder BIOSense etc. bedeuten kann. So kleine Helferchen werden das Arbeiten am neuen Computer dieser neuen Nutzwirtschaftsordnung immense erleichtern. Admins hören heute von den Leuten ständig Beschwerden wenn bestimte Apps, Websites etc. nicht zulassen, dass man „Username und Passwort einfach speichern kann“. Heute ist die Devise: Einfach Login abspeichern und vergessen. Das Resultat ist u.a. dass den Leuten nach 1 Jahr gar nicht mehr einfällt was sie da damals eingegeben haben und zum 2. dass ein gestohlenes Gerät schnell zum Supergau wird. In einem Fall hatte der Mann plötzlich fremde Hochzeitsphotos in seiner Dropbox. Sein SmartPhone lief mit allen Apps und Funktionen weiter und der neue verwendete auch alles weiter. Cool oder? Das nennt sich Datensicherheit: Einfach alles abspeichern und dann kann man dieses lästige Login vergessen. Aber jetzt „wird Ihnen ja geholfen“.

    Ich weiss nicht ob ich mich hier irre. Was ich sage wirkt extrem und man kann es kaum glauben. Aber wenn ich es logisch rückentwickle und nicht mangels bestimmter Informationen was falsch sehe, müsste es so sein. Ich weiss z.B. noch nicht absolut sicher, dass die Issuer auch bzgl. Internet alles ab dem 1. Oktober abweisen. Im Falle der POS Terminals ist es absolut sicher. Bedeutet also die Nutzung der Kreditkarten an dem Point of Sale / Kassen.

  10. chris123 sagt:

    Noch ein kleiner Sonderfall zu dem oben beschriebenen. Russland wird so wie ich es weiss nicht von dem weltweiten Kreditkartenproblem im Oktober betoffen sein. Sie haben die Kreditkartenfirmen vor gewisser Zeit im Rahmen der Sanktionen gezwungen: Entweder Ihr stellt auf unser nationales System um oder ihr fliegt raus und wir machen mit den Chinesen ein eigenes System. Daraufhin haben die Kreditkartenhersteller kleine Brötchen gebacken und haben sich einer eigenen nationalen Lösung unterstellt. Dasselbe gilt nebenbei für Google die keine Server mehr ausserhalb von Russland betreiben dürfen die russische Accounts betreffen. Russland dürfte also vom Gro dieser Entwicklung aussen vor sein, weil sie einen nationalen Sonderfall installiert haben und auch rechtlich ganz eigene Verträge mit den Kreditkartenfirmen augearbeitet haben. Die Haftungsumstellung des Westblocks gilt dann für sie nicht.

  11. chris123 sagt:

    @Jens

    Du kennst Dich doch mit Wirtschaft & Finanzen gut aus. Irgendwo habe ich mal Zahlen gelesen um welche Summen von Schäden es bei den Kreditkartenfirmen geht die sie auffangen. Kannst Du das mal kommentieren? Mich interessieren die Summen die da auf uns zukommen wenn es Oktober zu diesem weltweiten Dammbruch bzgl. Kreditkarten kommt. Vielleicht ist das ja viel geringer als ich denke und die Sorge ist übertrieben dass dies einen grösseren Impact hat?

  12. chris123 sagt:

    Gibt es sogar bei Wikipedia einen eigenen Eintrag zu credit card frauds:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Credit_card_fraud

  13. … chris

    … man sollte einzelne Pusselteile nicht von vornherein aussondern – es ist nach 1945 – also unter US-Regie so einige Sauereien angelaufen – ein Kartenhaus aus Lügen, Manipulationen und Illusionen wurde in Hollywoodmanier vor uns aufgebaut. Wir sehen, was bis jetzt schon so alles aufgeflogen ist, was uns davor nie hätte im Traum einfallen können.
    Ich für meinen teil bin auf alles gefasst – ich würde jetzt nie mehr sagen, das kann nicht sein, und es wird noch viel schlimmer sein, als es uns in unseren schlimmsten Alpträumen vorgekommen ist. Eine rosarote Pippi Langstrumpfwelt gibt es nicht.

    Und der andere GAU, den Du hier beschreibst – der ganzen Geschichte sehe ich ganz entspannt entgegen – das geht voll in die Hose – die werden am Ende ganz schön alleine dastehen.
    Einige werden mitmachen – vielleicht, weil sie gar nicht anders können – die Masse wird es am ende verweigern – eben weil sie so keine Kontrolle über ihr Eigentum mehr haben – wenn sich dann noch herum spricht, dass einige ordentlich was dabei verloren haben oder von Cyberdieben beklaut worden sind, dann laufen die Leute nicht los und kaufen sich die modernsten Rechnet – Nein, die Masse wird genau in die entgegengesetzte Richtung gehen sie boykottieren das.

  14. … ich denke, die Menschen werden eher pragmatisch reagieren – sie werden, wenn sie auf einem bestimmten Weg ausgeraubt werden können, sich nicht hochrüsten – nein, sie werden einfach den gefährlichen Weg meiden.

  15. chris123 sagt:

    Es gibt diese 50$ Haftung. Also „das Weihnachtsgeschenk der organisierten Kriminalität“ wäre in der Vergangenheit da reinfallen. Jetzt würden solche Beträge vom Kunden getragen.

    Bei mir war es immer wie weiter unten beschrieben. Ich erklärte schriftlich gegenüber der Kreditkartenfirma (issuer) dass man das nie bestellt hat usw. und der Betrag wurde gestrichen.

    Über 50$ wird es aber anscheinend vom issuer nicht ersetzt. Ich hatte keinen Fall in der Grösse. In der Schweiz gab es kürzlich aber einen Megabetrugsfall. Man schnappte die Täter, aber viel Geld ist im Falle schon weg. Den Juvelier müsste also eine Versicherung dann abfangen oder er bleibt drauf sitzen.

    Wenn die Kartennummer + CNC verwendet wurde, hat der issuer schon in der Vergangenheit nicht haften müssen.

    Mir geht es aber im Oktober um die Frage wenn das organisierte Verbrechen zu Weihnachten Online Shops aufmachen, welche die 50 Dollar Weihnachtsgeschenkgrössenordnungen treffen würde und dann einfach nicht liefern. Und weg sind sie mit dem Geld. Damit wären alte Statistiken bzgl. Kreditkartenbetrug nur bedingt hilfreich weil solche Fälle ja in der Vergangenheit anders bearbeitet wurden. Ein Betrüger war gegenüber einer Weltfirma wie VISA oder Mastercard ganz anders positioniert wie es dann ab Oktober einem Privatmann gegenüber ist. Echte Betrüger auf internationalem Paket gegen den kleinen Mann: Der hat aus meiner Sicht kaum eine Chance! Allein der Betrag ist das nicht wert, fällt bei Versicherungen womöglich in die Selbstbeteiligung.

    >> Cardholder Liability:

    In the US, federal law limits the liability of card holders to $50 in the event of theft of the actual credit card, regardless of the amount charged on the card, if reported within 60 days of receiving the statement.[17] In practice many issuers will waive this small payment and simply remove the fraudulent charges from the customer’s account if the customer signs an affidavit confirming that the charges are indeed fraudulent. If the physical card is not lost or stolen, but rather just the credit card account number itself is stolen, then Federal Law guarantees card holders have zero liability to the credit card issuer.

  16. chris123 sagt:

    @HWA

    Du weisst jetzt z.B. dass Du zum Jahresende nicht mit Kreditkarten irgendwelchen suspekten Online Shops was abkaufst. Das weisst DU z.B. weil ich es hier gesagt habe. Meine Überlegung ist: Weiss es „der Amerikaner“ bzw. „die Welt“ dessen Bildung wie wir wissen allzu oft „sub omni canone“ ist. Ich habe mich z.B. gewundert wie viel mit Kreditkarten auch in Russland läuft. Tja, US Kreditkarten. Dieses System ist wie gesagt jetzt nationalisiert worden im Rahmen der Sanktionen und Absicherungen. Aber dennoch: Überleg mal, es bleiben die US-Kartenfirmen dahinter genauso wie Google, Paypal, Ebay, Amazon, Dropbox, Facebook, Apple, Microsoft und was sonst noch alles in Verwendung ist.

    Und jetzt sage mir nicht der US Markt hätte keine Einflüsse auf uns wenn der US Markt letztendlich die ganze Welt im Sinne der Kreditkarten, der Computertechnik und der Medienbranche praktisch total dominiert. Das ist in Russland derzeit ein grosses Problem und man weiss, dass man Jahre braucht um auch nur langsam von dieser extremen Abhängigkeit weg zu kommen. Da laufen jetzt Programme die irgendwann mal Früchte zeigen werden.

    Einfach ausweichen? Du lebst schon auf Deinem Kartoffelacker, aber 99% der Menschen nicht. Natürlich kann Dich so etwas locker lassen und eine Kreditkarte hast Du auch nicht usw. Aber denke an „Otto-Normaluser“ und was der macht, wenn ihm seine bisher sicher geglaubte Welt um die Ohren fliegt. Was macht der, wenn der digital süchtig ist und SOFORT wieder Facebook, Whatsapp etc. BRAUCHT. Die Mehrheit der Menschheit steht doch schon unter digitaler Droge und kann gar nicht mehr anders? Jetzt warte ma ab, wenn es heisst, dass sie neue Sicherheitsforderungen erfüllen müssen. Das machen die SOFORT, da habe ich nicht den geringsten Zweifel. Die blicken ja auch nicht mal die Tragweite dessen was da passiert. Für die ist nur eines wichtig: Den Stoff wieder zu bekommen. Alles andere ist da völlig egal.

    Von diesem weltweit überall existierenden digitalen Junkies kannst Du doch jede Forderung stellen. Deine Idee vom Aussetzen oder ausweichen ist Deine Welt. Nicht die der anderen da draussen!

    All diese US Firmen werden sofort auf das neue System umstellen und den Leuten das anbieten. Und die Leute werden sofort da alles probieren um wieder an den Stoff zu kommen. Und es sind extrem hohe Raten an Kindern die digital süchtig sind. Stell Dir mal den Terror gegenüber den Eltern vor. Das hält kein Vater und keine Mutter aus!

  17. chris123 sagt:

    @HWA

    Weisst Du was der US-Papa sagt, wenn seine digital süchtigen Kinderchen im Januar schreien sie wollen ihr Facebook und Whatsapp und sonstige digitalsynaptischen Anbindungen wieder haben. Die Welt geht ihnen gerade unter?

    Und der US-Papa hat gerade mit Kreditkarte ein Weihnachtsgeschenk gekauft was NIE ankam und jetzt ist die Karte gesperrt etc.

    Weisst Du was der DE-Papa in der Situation sagt?

    Erzähle mir mal was Du denkst!

  18. … ich denke 45 bis 50 Millionen US-Bürger – ich meine die, die von Essensmarken leben – interessiert das alles nicht.

    Wieviele Millionend das bei uns sind, keine Ahnung – die Hilfeempfänger – Kartoffelbauern 😉 😆 Rentner – Mittellose – da kommen auch einige zig Millionen zusammen, die noch nie ein Smartphone in den Händen gehabt haben, geschweige denn vor einem PC gesessen haben.

    Bei den IT-Junkies – O.K. aber da muss ich mich echt zusammenreißen um nicht in Schadenfreude auszubrechen. 😆

    Der GAU wird werden, wenn so einige sehr viel verloren haben – wenn das dann noch einflussreiche Personen aus den Elitenreihen trifft, dann wird hier vielleicht die Notbremse gezogen.

    Dann gibt es wieder den Bargeldverkehr – aber nur für die Eliten.

  19. … der US-Papa wir seine Pumpgun vom Kleiderschrank nehmen …
    … der DE-Pappa wir die Tagesschau einschalten und auf die Russen, Glatzen und H4 Empfänger schimpfen …

  20. chris123 sagt:

    @HWA

    Du liegst richtig: Sehr viele Menschen haben WENIG bis NICHTS, sind nicht im digitalen System. Kartoffelbauern wie Du sind sie auch nicht, aber eben dazwischen. Wobei ich mich gerade frage wie viele Menschen KEIN HANDY und keinen Telefonanschluss haben. Wobei der moderne Telefonanschluss ein Internetanschluss ist.

    Und wie viele Millionen weltweit wollen sofort wieder alles haben weil sie auf das digitale System so angewiesen sind wie auf ihr Auto? Also, wir nehmen mal den Menschen ihr Auto weg: Morgen wird nicht gefahren, auch nicht zur Arbeit!

    Version a) Wir machen das so dass wir den Leuten das verbieten

    Version b) Es war ein Unfall und „kann man nichts machen“. Proles Gesetz #1

    Also fragen alle in Version b) -> Was machen wir nun und schalten wie Du sagtest den Fernseher an und fragen sich: Was hat wohl mein Auto so deaktiviert, dass ich nicht losfahren konnte. Dann hört er über das Fernsehn dass es einen Sonnensturm gab … Er glaubt es, dummer Unfall und was nun? Problem -> Lösung: Ihr müsst Euren Motor alle streicheln und eine Alufolie über ihn kleben und dann springt er wieder an. Wirst sehen: Millionen werden sich sofort eine Alufolie holen, sofort rausrennen und das machen. Und siehe da, der Motor springt wieder an. Sie fahren los, zeigen allen die das noch nicht gemacht haben den Stingefinger und rufen: YES WE CAN!

    Und? Du wirst gar nicht schauen können wie schnell auch die anderen ihre Alufolie geholt haben und lost gehts. Und kurze Zeit später: Alles wieder perfekt, Auto fährt weiter, welche Aufregung um nur eine Alufolie.

    Verstehst Du was ich meine: Wenn die Auth ein Problem ist und man kann es recht einfach lösen, dann wird das auch sehr schnell passieren um wieder „Zugriff auf die gewünschte Funktion“ zu bekommen. Da fragt auch keiner gross warum, wieso und überhaupt.

    Die einfachste Lösung wird gerade als 50 Dollar USB Stick mit NFC für das Smartphone und USB für das Notebook angeboten. Wenn Du nicht viel investieren willst, dann reichen also 50$ die jetzt schon als Lösung vorgestellt wird. Denke mal es ist zertifiziert sonst ginge es ja nicht. Aber nen Luxusschlitten ist das nicht.

    Ich glaube absolut nicht, dass die sofort von Tag X auf Tag Y umschalten. Das wird ja auch nicht beschrieben. Sie sprechen von einer Lite Version mit denen jener leben muss, der eben noch nach alter Methode rein will. LITE kann man auch als „sanktioniert“ bezeichnen. Eine sanktionierte Version für alle die noch nicht umgestellt haben. Danach kaufst Du Dir für 50 Dollar bzw. 50 Euro diesen „Wunderstick“ und die Kinder kommen schon mal wieder in das damit voll freigeschaltete Facebook / Whatsapp und Du wieder ins Ebay & Co. Alles bestens! Und da das alles schätzungsweise schon perfekt durchdacht wurde, haben die auch genug der neuen „Wunderschlüssel“ auf Lager mit der „die Karre wieder läuft“.

    Und Du, der Kartoffelbauer? Du bist ja auch im Internet sonst würdest Du hier nicht schreiben oder? Also kannst Du Dir überlegen: Was brauche ich, brauche ich dazu den neuen Wunderschlüssel-Stick, wenn nein: Weitermachen wie bisher, Jens hat das IKN wie bisher, keine Spezialanmeldung also.

    Bist Du hingegen z.B. auf Ebay aktiv, dann geht der Zirkus garantiert sehr schnell los. Spätestens mit Zahlungen etc. wirst Du über Paypal den Wunderschlüssel brauchen oder? Bist Du in der Cloud, ebenso. Dropbox, klar! Und web.de / gmx? Na, ebenso. Nicht sofort, aber recht schnell wird das kommen.

    Sind einfach schon zu viele namhafte Firmen die in dieser Allianz sich ansammeln und da mitmachen. Insbesondere Schlüsselfirmen sind schon heute mit an Bord. Also die weltweit führenden Sicherheits Technologiefirmen die schon eigene Lösungen haben und sagen könnten: „Und unsere eigene Lösung?“ Das heisst für mich übersetzt dass die das wirklich wollen, dass sich darum eine richtige Substanz aufbaut und all diese Firmen morgen die darauf basierende Technologie / Architektur integriert haben werden. Ich denke, es ist allen klar dass diese Entwicklung reif ist wenn man die neue digitale Nutzwirtschaft wirklich im grossen Stil umsetzen will.

    Hast Du diesen Feinschaftseindruck zwischen Windows und Apple noch? Irgendwie nicht gell? Irgendwie macht es inzwischen eher so den Eindruck sie sitzen beide in einem Ruderboot, der eine an der einen Seite, der andere an der anderen und sie sind sich einig, dass es besser ist man rudert jetzt mal zusammen Richtung Cloud wo das grosse Gold wartet.

    Und genau dieses Gefühl habe ich auch bei diesem neuen FIDO Unternehmen. Die einzelnen Parteien sind sich da erstaunlich einig und man hat den Eindruck: „Hauptsache wir bekommen da mal eine funktionierende Lösung für dieses Problem“. Unter dem Aspekt sind auch die ganz Grossen mit ihren eigenen Lösungen kompromissbereit. Ein bisschen Federn lassen ok. Aber die Filetstücke verlieren sie dabei nicht, im Gegenteil: Die werden gefragt sein wie nie zuvor! Sie verlieren paar Federn und gewinnen so richtige Prachtfedern dabei hinzu.

    Diese Entwicklung erinnert mich an die Computertelefonie. Da gab es damals auch keinen Standard und jeder machte grad was er wollte bzgl. der Schnittstelle. Dann kam Microsoft mit der TSPI / TAPI und das war der Trendsetter. Die CAPI die auf ISDN basierte – was sonst kaum einer ausser Deutschland weltweit hatte – ging den Bach runter. Einfach zu gut wie jetzt die Lösungen von Infinion und NXP. Und die TAPI gibt es bis heute. Und so Firmen wie AVM bieten jetzt eben keine Fritz-Card mehr, sondern eine Fritz-Box. Auch sie haben den Untergang von CAPI überlebt. Neue Zeiten, neue Welten! Infinion und NXP werden sich an die neue Schlüsselwelt anpassen und ihre Lösungen entsprechend INTEGRIEREN. Also sehe ich ihre Teilhabe nicht als Widerspruch, sondern als eine reine Integrationsfrage. Deutschland und die Niederlande, die beiden Supermächte der hardwaregestützten Sicherheitstechnik in diesem Bereich müssen an paar Punkten Federn lassen. Und wer liefert die EMV Chips der neuen Kreditkarten? Aha! Was interessieren da noch paar Dinge die man abschreiben muss oder an die man sich anpassen muss auch wenn es eben nicht „die bessere Lösung“ ist. Das gab es oft in der Geschichte, dass die bessere Lösung nicht durchkam.

    Wen das alles genauer interessiert, der kann sich diesen Termin ja mal den folgenden Termin für September im Terminkalender vormerken. Das ist also 1/2 Monat vor der Umstellung der Kreditkarten Anbieter. Denke da wird das ein grosses Thema sein:
    http://www.worlde-idandcybersecurity.com/

  21. chris123 sagt:

    Hier noch eine Beschreibung vom GEWINNER dieser Entwicklung, „Infinion“:

    https://www.infineon.com/dgdl/Payment.pdf?fileId=db3a3043243b5f170124a49a354340a8

  22. Irmonen sagt:

    @ chris123
    Hilfeeee – Wer hat den EMV-konformes Equipment ??
    was ist das denn,? EMV??

    .. das habe ich ja total verschlafen? als Komputerlaie, mit gerade mal Grundkenntnissen und immer den neuesten Entwicklungen weit hinterherhinken….

  23. … entweder ne neue kartoffelsorte 😆

    oder

    Elektronische Müll Verbrennung

    😆

  24. Pulp sagt:

    Politik: Landesverrat und Verschwörung gegen Deutschland
    scheint auch hier niemanden so besonders zu interessieren, denn hier in den Kommentaren wird nicht so sehr darauf eingegangen, darum sollte ich vielleicht besser zu offtopic wechseln:)

    Folgende Meldung aus dem Spiegel ist von 2013!

    „Die SPD kann aufatmen: Spätestens 2015 löst sich das Problem Merkel von selbst. Dann tritt die Kanzlerin nämlich zurück. Das behauptet jedenfalls „Bild“-Zeitungs-Redakteur Nikolaus Blome in seinem neuen Buch über die Kanzlerin. “

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/spekulationen-ueber-merkel-ruecktritt-nach-halber-amtszeit-a-894411.html

    Ist es nicht eigenartig, dass ausgerechnet die Springerpresse deren Besitzerin Friede Springer ja sogar eine Busenfreundin der Merkel ist so aggressiv gegen sie vorgeht? Auch wenn Jens meint der Spiegel würde untertreiben, so ist das Wort „Verrat“(und auch noch ohne Fragezeichen!!) schon ziemlich heftig für diese Journaille. Ich meine sonst sind Bobbycars, Flugmeilen und Dienstreisen das höchste der Gefühle wenn einer weg soll…

  25. Elia sagt:

    Was dort gerade für ein „Drehbuch“abläuft,wissen nur Insider.Die Steigerung von Feind ist übrigends erst Erzfeind-dann Parteifreund.Harz 4 muss keiner von denen nach einem Rücktritt beantragen-seid unbesorgt.Genisst denn Wonnemonat.Lasst euch nicht verwirren.

  26. chris123 sagt:

    @Elia

    Mehrfach habe ich es angedeutet, es stehen jetzt grosse UPDATES ins Haus bzgl. dem Multics 2.0 Konzept. Es sieht auch alles danach aus, dass Bluffdale jetzt betriebsbereit ist und damit jene, die ganze Zeit als „fehlendes zentrales Element“ in Fachkreisen diskutierte Sicherheitselement der neuen globalen IT-techinschen Architektur jetzt produktiv bereitsteht.

    Das bedeutet, dass das „Go!“ von oben gekommen ist.

    Frage: Sind diese Figuren die jetzt auf der Abschussliste GERADE WEGEN der IT-Sicherheit stehen, die richtigen Marionetten für den grossen Spieler? Antwort NEIN! Warum also alles so kompliziert? Wie gesagt laufen auch genug Anzeigen beim Bundesstaatsanwalt inzwischen auf. Diese Köpfe müssen also weg sonst gibt es noch ein ganz anderes Problem.

    Die neuen Köpfe müssen als die grossen Befreier auftreten und dann eben Bluffdale umsetzen.

    Und genau beim neuen Bluffdale Konzept bin ich anfangs gestolpert. Also über das FIDO Schliesssytem und diese datenschutztechnisch viel zu gross erscheinende RÜCKHALTUNG. Die Umsetzung war mir anfangs nicht rund weil es viel zu datenschutzfreundlich erschien. Das passte überhaupt nicht in die bisherige Historie und dementsprechend auch nicht in die Pläne worauf das alles letztendlich hinauslaufen soll. Zuerst dachte ich daher: Wollen die Deutschen also revoltieren und dann ihr faktisch betrachtet VIEL BESSERES SYSTEM durchziehen und der Welt vorstellen. Für so eine Strategie wären natürlich Merkel & Co. völlig ungeeignet gewesen.

    Jetzt schaut man aber, was real bei dieser neuen IT-Sicherheitsallianz aus der Firmenwelt von gross bis klein sich angemeldet haben. Das heisst, da ist deutlich mehr dran und das wollen die im grossen Stil durchziehen. Dann sagte einer der Initiatoren dieses neuen Schliesssystems „das sei ja nur ein Buildingblock für mehr, nur der Anfang“ und dann ist es mir wie Schuppen von den Augen gefallen. Wenn man etwas in der Grössenordnung, also eine globale Schliessanlage wie es Bluffdale darstellt, hinbekommen will, dann darf man es nicht gleich zu Beginn verhauen. Und genau darauf wäre es bei einer deutschen Lösung hinausgelaufen. Die Deutschen hätten es verhauen weil man das mit „dem Deutschen“ hätte durchziehen können, aber nicht mit dem Rest der Welt. Und genau auf diesen „Rest der Welt“ kommt es an. DER MUSS INS BOOT GEHOLT WERDEN. Den kann man aber NUR da reinlocken, wenn die Konditionen so sind, dass JEDER IRGENDWIE JA SAGEN KANN. Und genau deswegen sammeln sich jetzt in hoher Geschwindigkeit alle grossen Firmen in der neuen Sicherheitsallianz. Hätte man das deutsche Modell durchgezogen was zu scharf war, da hätte man DIE WELT nicht reinbekommen. Jetzt aber sieht dieses neue globale Schlüssel-Schloss-System FURCHTBAR HARMLOS und DEZENTRAL aus. Wenn man oberflächlich drüber schaut sagt man spontan: „Warum eigentlich nicht, die Thesen sind doch korrekt!“

    Und dann schaut man sich die Architektur darunter genauer an und stolpert über den sog. METASERVICE und findet dazu erst mal nicht wirklich weitreichendere Infos. Datenschutz wird ausdrücklich erwähnt und betont, dass die Schlüssel-VERWALTUNGS-Zertifikate im 100.000er Cloning-Charge wäre und man sich deswegen keine Sorgen machen solle dass z.B. Anbieter wie Paypal danach alles zuordnen könnten nur an den Zertifikaten.

    Gestockt bin ich dann u.a. an der Verwaltungsseite und dem Windows 10 im Sinne UPDATE. Die TEN in der Version und dass man die 9 übersprungen hat, habe ich aber schon als Code verstanden, auch dass es Threshold = Türschwelle heisst. Eben in die neue CS Welt der CPU & Speicher Kraftwerke, also Multics 2.0.

    Der Sinn ist ja, dass die Leute jetzt alle das „Cloudbetriebssystem Windows 10“ erwerben und die viel zu vielen alten Windows Computer im Oktober über Board werfen. Warum, so fragte ich mich, kauft man dann nicht einfach einen Stick für 50 Dollar und das Thema ist geratzt. Und siehe da, dieser Stick gibt es für 50 Dollar auf dem Markt. Aber jetzt macht man sich Gedanken: Und WIE soll das bitte funktionieren, mit diesem Stick bekomme ich doch auf Dauer den Rappel. Das ist doch nichts ganzes und nichts halbes wenn die JEDES LOGIN WAS DERZEIT NOCH MIT Username + Passwort einfache Merken Checkmark ABSCHAFFEN wollen.

    Wir bekommen also unterm Strich ein ergonomisches Problem bei diesem Plan. Das macht auf Dauer keiner mit. Also muss man da was NEUES BIETEN was der Bequemlichkeit der Bürger entgegen kommt. Und wenn man technisch so weit ist, dann fragt man sich warum man eigentlich nicht ein Armband oder eine Apple Watch einfach hat und fertig. Kaum bin ich damit in der Nähe vom Computer, durchleuchtet die mein Aderbild in der Hand biometrisch wenn ein Login fällig ist. Davon bekomme ich gar nichts mit und was muss ich jetzt noch machen? Antwort: NICHTS! Nur diese Uhr oder dieses RFID Armband tragen und die Welt ist wieder heil.

    Und jetzt die Frage bzgl.
    a) Bequemlichkeit der Menschen und
    b) digitale Sucht der Menschen

    Glaubt Ihr die Menschen würden das nicht SOFORT machen, wenn ihnen dadurch das Leben am und mit der Technik deutlich leichter wird?

    Und jetzt kommen wir wieder zum Metaservice zurück. Der findet parallel mit einem 2. Schlüsselpaar statt und hört sich wegen dem Cloning Charge so harmlos an. Nur: Wer stellt die denn aus? Es wird ausdrücklich gesagt, dass jeder Website Anbieter mit dem neuen Schlüsselsystem den Metaservice abfragen und die entsprechenden Zertifikate gegenprüden muss. Übersetzt: Dass die Apple Uhr von Apple VON OBEN auch zugelassen ist. Und jetzt wird die Sache schon immer mehr rund denn wer schreibt denn die Zulassung. In Deutschland kann doch auch nicht einfach IRGENDWER eine Zulassung ausstellen nach dem Motto: „Ich nehme mir einfach die Freiheit und tue mein neues eBike > 25 km / h selbst zulassen“. So läuft das nicht. Die ZULASSUNG kommt von oben. Und jetzt überlegt Euch: In dem Moment wo diese Zulassungsstelle, diese Schlüssel-VERWALTUNG
    a) GLOBAL, also auf die ganze Welt bezogen sein soll und
    b) gesichert und auch wieder rücknehmbar und
    c) eine ungeheure Anzahl von neuen und dann wieder zu verschrottende IT-Ausrüstung betreffen soll

    WER BITTE soll denn das jetzt machen.

    AHA! Jetzt sind wir wieder in Bluffdale angekommen von dem von vornherein klar war dass es sich hier um ein globales Zertifikteverwaltungssystem handelt. Aber das WIE war in der Vergangenheit noch nicht recht klar. Überlegt mal, es werden MILLIARDEN an solchen Geräten in Umlauf kommen deren Zugriff verwaltet werden muss.

    Jetzt wird man sagen „warum, wir haben doch eine 100.000er Cloning Rate“. Klar, aber was sagte einer der Schöpfer dieses anfangs so harmlos erscheinenden neuen Schliesssystems: Wir sehen das als „Building Block“ für noch viel mehr. Und das ist genau der Punkt: Die Zügel später anziehen, wenn man die Leute mal drin hat, das ist dann nur noch eine Frage von immer neuen Updates denen Du Dich, wenn Du mal drin bist, gar nicht mehr entziehen kannst.

    Und so wird aus dem ganzen ein rundes Ei.

    Und jetzt frage ich nochmals. Ist Merkel & Co. von denen die ganze Welt weiss, dass sie Schosshündchen, ja regelrechte LAKAIEN und US-Agenten sind, noch sinnvoll für diese Operation?

    Antwort: NEIN, auf KEINEN FALL!

    Jetzt muss ein Weissmann her. Jemand der den Eindruck hat immer für den Datenschutz eingestanden zu sein und bedacht auf die Freiheit der Bürger usw. Wenn der jetzt mit dem neuen Schliesssystem kommt an dem die beiden Supermächte rund um NXP und Infinion mit machen, dann wir die Geschichte ganz ganz harmlos und rund hochkommen. Es muss also nur „der neue Datenschutz gut moderiert werden“. Wenn die neue Mannschaft in dem Sinne gut rüber kommt und nicht als 100% „ja mein Führer!“ – wie derzeit -, dann bekommt man das Kind geschaukelt und die Bürger vom grossen neuen Datenschutz überzeugt. Wie gesagt, ich bin genau darüber auch am Anfang gestolpert weil es so FURCHTBAR HARMLOS UND FÜR ALLE IRGENDWIE
    AKZEPTABEL auf den ersten Blick erscheint.

    Und wenn man dieses „CORPORATION UNITED“ anschaut, dann wird klar, dass man mit dieser harmlosen kleinen Idee alle ins Boot holen konnte. Apple ist aussen vor. Warum? Weil sie ihr eigenes System schon haben und das doch schon prima funktioniert. Sie waren mit Ihrer TouchID Vorreiter. Und Google, Paypal, Ebay, Dropbox, web.de, gmx etc. werden sie genauso akzeptieren. Appel war immer schon als Vorreiter ein Sonderfall und ist mit seinen Lösungen als solches durchgekommen. Selbst gegen geltende Gesetze!

    Wie ich sagte, ist das die Zuckerbrot Variante die uns geboten wird. Also die BASIS für die neue Weltnutzwirtschaftsordnung. Jede APP auf Euren Computern oder SmartDevices soll diesen neuen Login bekommen, JEDE! Jetzt könnt Ihr Euch selbst vorstellen wie blöd man wird, wenn man zu jeder App ständig umständlich mit einem USB-Übergangsstick anmelden muss. Und genau da kommen wir auf das Armband als „Login Hilfe erster Ordnung“. Jetzt sagen sie noch es wäre der Fingerabdruck. Aber überlegt doch mal: Es ist nicht angenehm ständig „Finger zu geben“ und was ist einer der bezeichnendsten Eigenschaften des modernen Menschen: Für BEQUEMLICHKEIT ist er ZU ALLEM BEREIT. Nur eine Frage der Zeit. Und so mag der 50 Dollar Stick als Übergang herhalten, aber ich sehe die Leute schon massenweise RFID Armbänder oder neue Uhren kaufen die ihnen dieses Theater ersparen.

    Wann das ansteht? Ende des Jahres und dann so richtig ab nächstes Jahr!

    Ich sagte, dass die Haftungsumkehr bei den Kreditkartenanbietern im Oktober damit im Zusammenhang stehen könnte. Als ARGUMENT dass das NEUE INTERNET unbedingt so und nicht anders nötig wäre. Die Umsetzung selbst ist eben der ZWANG von jedem grossen Website Anbieter seine DIENSTE (Cloud Services !!!) nur noch umsanktioniert anzubieten, wenn man das neue Schlüsselsystem akzeptieren würde.

    Und was ist jetzt mit den Zertifikaten in Charge. Das ist doch noch die Überwachungslücke die nicht passt. Man sollte bedenken dass es doch nur ein Buildingblock ist. Anfangs muss das also harmlos aussehen und danach kann man dann Stück um Stück die Sache verschärfen. Und plötzlich sind die Attribute innerhalb der Zertifikate eindeutig und dann kann man plötzlich dienstspezifisch ÜBER DIESE ATTRIBUTE zentral abschalten z.B. das Telefon oder das Internet an sich. Wir erinnern uns an 3 Strikes Ideen. Erst Internet sanktioniert, dann beim 3. Mal alles abgeschaltet.

    Und jetzt wird alles auch mit der schon längst existierenden Sanktionsinfrastruktur rund. Denn wie ich sagte wird dann eine Schlüsselverwaltungsabfrage mit einer Sanktionsabfrage verbunden.

    Und die Nutzenabrechnung. Bedenkt mal. Kann man einen Nutzen / Utility Computing abrechnen, wenn alle Menschen ihr Login nur mit „speichere Passwort“ nutzen. Antwort: NEIN! Rein rechtlich nicht. Aber mit dem neuen System geht das perfekt und zeitlich hervorragend messbar. Also kommen wir doch zum Song aus iTunes bei dem Ihr auch gerne nur für 1 Minute hören statt alles zahlen dürft.

    Die ganz Grossen bei der Unterstützung der Umsetzung sind übrigens Google, Paypal und die Cloud Provider. Wundert uns das? Interessant wird der Aspekt ob DU morgen noch ohne Google leben kannst. Der Vorschlag der Allianz zur Umsetzung lautet:
    Phase 1: Die Leute aufmerksam machen dass es das neue Schliesssystem jetzt gibt
    Phase 2: Sanktionierte Version z.B. von Google für diejenigen die immer noch nicht mit dem neuen Schliesssytem arbeiten
    Phase 3: Sperre für jeden der kein neues Schliesssystem verwendet

    Heisst also: Jeder der das neue Schliesssystem ablehnt wird KEIN Google, kein Paypal, kein Ebay, kein Amazon, kein Dropbox, kein web.de, kein gmx, kein Facebook nutzen können. Wenn nicht alternativ TouchID, dann eben auch kein iTunes (Medien), kein AppStore (Programme), keine Apps an sich die dann noch auf Eurem iPhone öffnen usw.

    Also, bereitet Euch vor, es wird jetzt spannend. Und so wie ich es sehe, stehen die Parameter verdammt gut, dass die Zuckerbrot Variante durch geht. 99% der Menschheit sind technische Analphabeten und wenn die grossen Sprachrohre Politiker etc. noch kräftig Werbung machen, dann wird die Warnungen der Techniker praktisch im Nichts verschallen. Es blickt eh keiner.

    Und mit all dem lösen sich auch alle Sicherheitsfragen rund um die Umsetzung von Industrie 4.0, Haushalt 4.0, Entsorgung 4.0 und Wirtschaft 4.0 auf. Jetzt muss nur noch der richtige Propagandaminister kommen der das den Leuten beibringt dass das digitale Himmelreich auf Erden nahe ist.

  27. chris123 sagt:

    Übrigens fällt mir gerade ein dass die Meldung von Habnix, dass jetzt das Arbeitsamt ab Juni bzw. Juli die Paypal Daten bekommt auch bestens in die Vorbereitungsarbeiten bzgl. obigem Schlüssel- & Sanktionssystem passt. Schlüsselsystem ombiniert mit der parallel schon existierenden Sanktionsinfrasturktur die dann ebenfalls so richtig ausgebaut wird. Wie ich sagte, fehlt der Sanktionsinfrastruktur die eindeutige ID der Person die sanktioniert wird. Aber das ist schnell gelöst und ziemlich sicher auf Serverseite schon umgesetzt.

    In welchem Kontext mag man hier die bargeldlose Gesellschaft sehen wenn das alles wie Butter durchgeht? Fragt Euch selbst: Einmal mit Apple Watch das Handgelenk durchleuchtet und das wars? Denkt einfach an die junge Generation. Die werden sich drum schlagen die ersten sein zu dürfen so zu zahlen!

  28. chris123 sagt:

    Überlegt Euch ausserdem noch, dass im SmartGrid die Stromversorgung von Haushalt 4.0 ebenfalls Teil dieses Systems sein wird! Und was heisst z.B. eine 4.0 kompatible Waschmaschine? Einfach formuliert: Dass sie smart und vernetzt ist mit dem IoT und dieses logischerweise mit der smarten Stromversorgung.

    Ist Euch aufgefallen, wie scharf sie waren die Stromversorgung zu dezentralisieren obwohl die zentralen Strukturen doch eigentlich machtpolitisch und von dem wohin das Geld fliesst besser sind. Was sagte einer mal sehr schön: Das neue Smartgrid dürft Ihr als Energie-Internet ansehen.

    Und so passt doch auch hier bei diesem Mosaik alles wunderbar zusammen. Also auch die zukünftige vernetzte Energieversorgung die dann „systemkompatibel“ wäre.

  29. … bin jetzt auch am grübeln – PayPal abzuschaffen.

    Ich kaufe ja gerne bei ebay – war auch schön bequem dann mit Paypal zu zahlen. Doch jetzt trennen sich ja ebay und PayPal, da gibt es dann auch ne neue AGB – das wäre ein guter Zeitpunkt da aus zusteigen.

    Den letzten Kauf habe ich schon wieder per Überweisung gemacht – da hab ich gleich ne Mail bekommen, wo die sozusagen rumgejault haben – ich solle doch per Paypal kaufen und der Verkäufer biete das doch an und ich hätte ja einen Account … bla bla bla …

    Also weg damit – was weg ist kann keine Probleme mehr machen.

  30. chris123 sagt:

    @HWA

    Du bist denke ich auf dem richtigen Weg. Für viele wird Deine Lebensweise nicht so einfach möglich sein. Du hast ja schon über diese „Freiheit und Autarkie“ gesprochen die man sich erst einmal mühsam hat erarbeiten müssen. Und die meisten Leuten leben sorglos mit Ihrem SmartPhone in den Tag herein und meinen es wird so ewig weiter gehen.

    Stadtbewohner haben bestenfalls einen Balkon und wer junge Kinder hat, kann sich schon mal überlegen, was das für ein Gezeter gibt, wenn denen ihr Facebook oder Whatsapp nächstes Jahr nur noch nach dem neuen Schliesssystem den Zugang erlaubt. Diese digitalen Junkies werden die ersten sein die sie umstellen. Den Terror den die Eltern da durchmachen müssen wenn sie das neue System nicht wollen, den will ich nicht wissen: Wir sprechen ja über digital Süchtige die ihren Stoff ZWINGEND brauchen! Man hat ja mal eine Umfrage gemacht: Die digitalen Junkies sind zu allem bereit nur um wieder ihren Stoff zu bekommen.

    Wenn man das bedenkt und den Umstand dass es auch neben diesen Klassikern der digitalen Abhängigkeit auch sonst viele digitale Dienste gibt, denen man nicht mal so leicht den Stecker zieht, dann kann ich nur empfehlen,

    SCHON JETZT DAMIT ANZUFANGEN.

    Wer sich von dieser Entwicklung überraschen lässt, der hat praktisch keine Zeit sich aus diesen derzeit schon existierenden Abhängigkeiten zu befreien. Er MUSS quasi die neuen Konditionen erfüllen ob er will oder nicht.

    Ich sage nur mal Google. Ich bin gespannt, aber alles sieht danach aus, dass Google den Zugang zwingend an das neue Schliesssystem binden wird und das Konzept von Phase 2 = „sanktionierte Suche wenn nicht mit dem neuen System angemeldet“ durchziehen wird.

    Und genau da haben wir einen Punkt der wohl jeden mit einem Internet Computer betreffen wird. Ich fragte hier auf IKN mal, wie es eigentlich aussehen wird, wenn der Widerstand erst so richtig interessant wird und nicht mehr so soft, wie die GEZ / Rundfunk Dienste Verweigerung. Was sagte ich damals: Sie werden wie die Dominobausteine fallen wenn es erst mal hart kommt, wenn sie schon bei der soften Tour allesamt umfallen.

    Kein Google mehr! Jeder kann sich das mal so durch den Kopf gehen lassen.

    Wie gesagt: Am Anfang kommt die Sache datenschutztechnik erstaunlich soft rüber und allein das wird die Leute die Version 2 und 3 dieses Sysems schon verdrängen lassen und sagen: Ach, so schlimm ist es doch gar nicht. Was wäre da der Unterschied zwischen dem jetzigen Login ausser dass es eben jetzt elektronisch sei?

    Also, jeder der da mal nicht landen will bzw. Widerstand leisten will, der sollte jetzt schon mit der

    ENTWÖHNUNGSPHASE

    beginnen.

    HWA, wie Du schon beschrieben hast: Sie werden alles tun um den Rückzug der Leute die es geblickt haben oder nicht dem neuen Schema folgen, zu verhindern.

    Für die welche es noch nicht geblickt haben. Bei dem neuen System geht es nicht nur um ein neues globales Schliess- und Sanktionierungssystem, es geht auch darum jegliche Leistungen die ihr Morgen von „den Diensten“ (Computing Services = CS) ziehen werdet, nutzenabhängig abzurechnen. Die NSA in Bluffdale garantiert u.a. dass diese neue Wirtschaftsordnung auch funktioniert, also von wegen jenseits der „nationalen Sicherheit“, eben „globale Sicherheit“.

    Ich erwähnte, dass dies das Zuckerbrot ist was sie Euch alternativ zu der Peitsche (Krieg) bieten. Das Zuckerbrot ist die Fortsetzung des Kapitalismus nur auf einer höheren virtuellen Bits- & Bytes Ebene auf der wieder in Unmengen neu Geld geschöpft werden kann. Prägt Euch einfach das folgende Bild dieses CPU & Speicherkraftwerks, bzw. 0/1 Kraftwerks in München ein:
    http://de.wikipedia.org/wiki/SuperMUC

    Ihr habt noch nicht geistig nachvollzogen was dieser neue Kraftwerktypus wirklich bedeutet. Vielleicht hilft dieses Bild ein bisschen zu verstehen, dass es neben einem Stromkraftwerk und einer Telefonvermittlungsstellen noch was gibt was diesen Status jetzt weltweit erhalten wird. Vielleicht blickt Ihr, dass in diesem Kontext auf Eurem Schreibtisch nur noch ein Computer stehen soll, nämlich das sog. Zero Device bzw. das CUD (Computing Utility Device). Ihr sollt keine eigene PRIVATEN COMPUTERRESSOURCEN mehr in den eigenen 4 Wänden haben. Euer DATEN-GOLD soll an die entsprechenden DIGITALEN BANKEN, die DATEN-BANKEN abgetreten werden. Denkt Euch das alles nochmals durch wie die Welt von morgen aussehen wird. Totalüberwachung und Bargeldlosigkeit sind dabei NEBENEFFEKTE dieser neuen Wirtschaftsordnung.

    Die Werte von morgen werden in Bits und Bytes und im Sinne eines Daten-Dollars formuliert. Das ist letztendlich das Konzept hinter dem Zuckerbrot: Eine Fortsetzung der kapitalistischen Weltordnung über eine neue Wirtschaftsordnung die den Untergang des alten MATERIELLEN Kapitalismus wie den Phönix aus der Asche daherkommen lässt.

    Wenn fast alles was in Zukunft aber berechnet wird ein NUTZEN und nicht mehr der ERWERB VON BESITZ ist, dann ist das ein recht sozialistischer Weltoktober, nicht wahr? Wenn auf noch existierenden Besitz Rechte des Zugriffs manifestiert werden, wem gehört dann dieses Besitzobjekt wirklich? Eigentlich könnte man meinen dem der die Rechte darauf FREISCHALTET. Besser aber: Wer die RECHTE DARAUF BEANSPRUCHT. Und wer BEANSPRUCHT RECHTE AUF EIN OBBJEKT: Aha, z.B. Monsanto auf den Maiskolben oder Eure Brokoli die ihr gerade eingekauft habt. Ja, werdet Ihr jetzt sagen, der Maiskolben oder die Brokoli die ich von Monsanto in Aldi kaufe, wird doch gar nicht einen CHIP DRIN haben. Wie soll er dann im Sinne der Nutzwirtschaft denn gegenüber dem Besitzer, also Monsanto, abgerechnet werden? Ganz einfach über Eure Zahlung an der Kasse und dass Ihr diese Produkte mitnehmt. Ihr zahlt die Lizenz auf die Nutzung der Brokoli doch schon wenn das Teil über die Ladentheke geht. Der Wertestrom der damit verbunden wird und die Verteilung auf die Besitzer, der wird durch ein elektronisches transaktionsorientieres Zahlungssystem nur ungemein erleichtert. Und da kommen eben die Banken mit ihrer Bearbeitungsgebühr ins Spiel. Auch die wollen für diesen Verwaltungsakt einen Anteil sehen. Und der Staat: Ganz einfach Steuern da drauf. Denn wo Gewinn, da auch Steuern!

    Ich weiss, es ist alles etwas schwierig, aber vielleicht versteht der eine oder andere ja worauf wir da zuschliddern. Das Brokoli Urteil ist u.a. so wichtig für diese neue Weltordnung. Daher stehen jetzt schon die anderen Schlange auch ihr Gemüse als Besitzer überschreiben zu lassen. Die Besitzer werden grosse Gewinner eines ungeheuren weltweiten Lizenzwertestroms werden. Aber auch die Banken und die Staaten die an jeder Transaktion mitverdienen, müssen sicher nicht mehr leiden!

  31. … seit ich Linux Mint nutze habe ich es geschaft, bis jetzt Google nicht zu benutzen – habe ich gar nicht mehr in der Suchanbieterliste.
    Statt dessen nehme ich diesen hier.
    https://ixquick.com/deu/protect-privacy.html?
    fb ist auch weg, zum ende des Jahres fliegt dann auch gmx und mein Blog und Twitter weg. Ich werd dann immer freier.
    Nachmittags bin ich ja eigentlich immer auf dem Acker – außer jetzt, wo es gerade in strömen regnet.
    Morgends „Klicke“ ich immer alles ab, das wird dann ja auch weniger – was mach ich bloß mit der ganzen Zeit? 😆 Dann werde ich Perpetuummobile bauen 😆 – oder ich schaff mir noch Hühner an, dann ist die Zeit auch verplant. 😉
    Ich habe dann nur noch eine Mailadresse bei einem isländischen Provider.
    Kostenlos und ohne mit Werbung vollgeballert zu werden.
    Ist zwar noch in der Betaphase – kann ich aber empfehlen. https://unseen.is/about.html
    Meine Adresse dort:
    framereport@unseen.is

  32. … ich sehe gerade, bei unseen.is ist das nicht mehr kostenlos, man kann einmal 79 USD bezahlen und das ist dann für eine Lebenslange Nutzung.
    Ich bin dann wohl mit dem Account, den ich vor längerer Zeit angelegt habe gerade noch so kostenlos reingerutscht.
    Aber diese einmalige Zahlung ist ja auch noch O.K. bei anderen Providern muss man Abbomäßig jeden Monat was hinblättern äahm – jetzt ja hinklicken … 😉

  33. chris123 sagt:

    Der Chefentwickler von Paypal und Braintree, Jonathan Leblanc
    http://posscon.org/speakers/jonathan-leblanc/

    hat auf der diesjährigen POSSCON in Columbia in seinen Vortrag „kill all passwords“ vorgestellt wie man das bei Paypal mit der Abschaffung der Logins und der Umstellung auf biometrische Verfahren sieht.

    Wearables, embeddables, ingestables (einnehmbar), injectables (eingespritzte) neue ID systeme.

    Bei den Embeddable Sensors erwähnt er übrigens die Gates Foundation die in 4 Staaten in Afrika Menschenexperimente macht.

    Er betont dass ein multi-auth, also die Erfassung mehrere biometrischer Faktoren um zu einem VALID LOGIN zu kommen, die beste Lösung wäre. Es wären aber nicht alle Erfassungsmethoden KULTURELL AKZEPTIERT. Injectables, Ingestables wären so nicht akzeptierte Methoden. Na, was der da wohl meint? Ich sage nur „mark of the beast“.

    Daher sehe er die besten Chancen für wearables (tragbare) Versionen und z.B. recht zuverlässige Messungen des Venenbildes und des Herzschlags.

    TouchID und der Fingerabdruck von Apple seien nicht ausreichend zuverlässig. Bei den Fingerabdrücken gäbe es zu viele FALSE POSITIVES, also falsche Fingerabdrücke die dann doch akzeptiert würden.

    Tja, Apple hat ja jetzt auch die Apple Watch und die misst auch den Herzschlag und habt Ihr die Lampen drunter gesehen. Was die wohl machen? Wie war das von wegen „vein recognition“. Also man hat den Herzschlag, den gibt ein richtiger Appleianer doch gerne nach Cupertino weiter. Und man hat den Vein Snapshot als netten flash des Venenbildes für den konkreten Moment, also das wichtige 2. biometrische Verifikationsmerkmal von dem Leblanc spricht.

    Und alle Apple Jünger, freut Euch, schaut hier: SIE IST DA!
    Jetzt aber schnell losrennen und vor dem angebissenen Apfel campen gehen dass man auch ja ja einer der ersten ist 🙂

    http://www.apple.com/de/watch/

    Tja Leute, das wird jetzt alles sehr konkret und wie sagte ich oben: Wer eine Apple Uhr hat, ist doch schon bestens ergonomisch gerüstet für die neue elektronische Auth.

    Jonathan meint dass es so eine Sache ist mit dem Wechselspiel zwischen Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit. Denkt Ihr Apple hat das mit seiner Watch geschafft? Also Apple Jünger, sagt mir Bescheid wenn Ihr die Uhr habt wie das Handling ist. Na, spätestens wenn es Euch an allen Ecken und Enden jetzt bald ein kompliziertes Login erspart, merkt Ihr, dass Ihr bei dem angebissenen Apfel schon immer richtig lagt.

    Ach, noch kurz vor dem YT eine Anmerkung wo wir gerade bei Paypal sind. Irgendwas ist an den AGBs beim 1. July – neben der Weiterleitung der Daten an Finanz- und Arbeitsamt – noch faul. Die wollen sich anscheinend auch noch die Rechte an Inhalten wo Ihr Button drauf ist sichern. Seltsame Geschichte:
    https://www.cryptocoinsnews.com/bitcoin-future-paypal-changes-terms-service-take-content/

    Hier der YT von Leblanc von Paypal. Und wichtig: Dabei immer Plebs Spruch #1 im Hinterkopf behalten: „ka ma nix mache, is ebe so!“ Als Plebs muss man sich immer bewusst sein, dass JEGLICHER WIDERSTAND ZWECKLOS ist und daher der WEG DES GERINGSTEN WIDERSTANDES immer der beste ist:
    https://www.youtube.com/watch?v=GUebADcHD1g

  34. chris123 sagt:

    Biowatch – Venen Scanner

    https://www.youtube.com/watch?v=GfptjgZwH80

  35. chris123 sagt:

    And you’ll see, why 1984 won’t be like „1984“
    https://www.youtube.com/watch?v=axSnW-ygU5g

    https://www.youtube.com/watch?v=2B-XwPjn9YY

  36. Hm sagt:

    Hier gehört es hin…….ich gelobe der Besserung 🙂

    Es sieht fast so aus, als, wenn jetzt die breite Masse erfährt dass die Politkaste nur durch den guten Willen der „Siegermacht” an dem üppig gefüllten Futtertrog sitzt. Viele dieser „Volksvertreter” haben nicht erkannt, dass sie in Wahrheit gut bezahlte Statisten sind. Als Beschäftigungsmaßnahme und zur vorgauckelung ihres Regierens, werden sie mit Gender, Frauenquote (Entschuldigung die Damen in der Runde, aber das ist überflüssig, meine Meinung, mehr nicht) und anderen unnützen Zeugs beschäftigt.

    In Wahrheit, bekommt der/die Abteilungsleiter/in des Wirtschaftsgebietes BRD und nachweisbare Cahscow der alliierten Siegermacht, namens USA, von dieser ihre Instruktionen. Die Demokratieveranstaltung namens Bundestag und Länderparlament dient nur der Täuschung der BRD-Insassen.
    Das Theaterstück, mit dem Namen “verarsche den BRD-Insassen”, wird von einem Schauspieler/in namens Budeskanzler/in und 630 Statisten aufgeführt die Kosten werden nachfolgend zum Teil aufgeführt aber mangels an Zeit und Lust nicht zu Ende gerechnet.

    631 Abgeordnete im Bundestag Kosten je Abgeordneter 9082,-€ macht pro Monat 5.730.742 €. Hinzu kommen die Kosten der Politikerbüros, in etwa nochmal die Summe von 5.730.742 €, die ganzen Staatssekretäre (die wahren Machtinhaber) und natürlich der Verwaltungsapparat.

    Übrigens, das oben betrifft nur den Bundestag, hinzu kommen die Länderparlamente, die Kreisräte, die Gemeinderäte usw. die nach demselben System wie der Bundestag aufgebaut sind.

    Denn dass folgende ist von Regieren und Volksvertreten so weit weg wie der Urknall von der Erde.

    „Die Bundesregierung lässt weiterhin offen, wann sie über die Forderungen von SPD und Opposition nach einer Herausgabe der Liste mit abgelehnten NSA-Suchbegriffen entscheidet. „Wenn die Konsultation mit den amerikanischen Partnern abgeschlossen ist“, werde die Regierung die notwendige Entscheidung treffen, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Mittwoch in Berlin.“

    Oder ganz Banal gesagt,

    „Merkel muss USA um Erlaubnis fragen, ob sie Bundestag informieren darf“

    Ich möchte noch einen Gedanken hinzufügen. In Offtopic wurde über Arbeit und Leistung geschrieben. Meint denn irgendjemand, dass die Arbeit, unter diesen Voraussetzungen, der „Volksvertreter” tatsächlich 9082,-€ Wert ist? Und, welche Leistung im Volksvertreterischen sinne, wird/wurde dafür erbracht. Und, bitte kommen sie mir nicht mit dem, dass Schauspieler und Statisten, in der Filmbranche, nicht nach Leistung sondern nach Anwesenheit bezahlt werden. Wir sind im Theater, hier gilt, wer keine Leistung bringt, fliegt raus.

    Natürlich sollte man den Statisten mit Sprechrolle, Steffen Seibert, ein Typ der sich Skrupellos hochgelogen hat, nicht unerwähnt lassen. Dazu bei Wiki folgendes.

    „Für seine Moderation der Sondersendungen im ZDF zum Anschlag auf das World Trade Center am 11. September 2001 wurde er mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet“

    In Wahrheit hätte er mit der bitteren Lügenpille in Grün, ein Preis für „Lügendreck, den keiner braucht,” ausgezeichnet gehört.

    Quellen:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/05/06/merkel-muss-usa-um-erlaubnis-fragen-ob-sie-bundestag-informieren-darf/
    http://de.wikipedia.org/wiki/Steffen_Seibert

  37. Hm sagt:

    Nachtrag, es fehlen noch ein paar

    Als Beschäftigungsmaßnahme und zur vorgauckelung ihres Regierens, werden sie mit Gender, Frauenquote (Entschuldigung die Damen in der Runde, aber das ist überflüssig, meine Meinung, mehr nicht), Russland-Bashing, Sanktionskarussel, Klatschcow, Regierungssturz (Ukraine), Industrie 4.0 (bitte Liste selbst erweitern, die wird lang) und anderen unnützen Zeugs beschäftigt.

    Und

    In Wahrheit hätte er mit der bitteren Lügenpille in Grün, ein Preis für „Lügendreck, den keiner braucht,” ausgezeichnet gehört.
    Die taz schreibt über den hochdodierten ……“Journalist“
    „Er passt zu Merkel wie die Faust aufs Auge. Er hat ihr absolutes Vertrauen, weil er verlässlich die Schnauze hält“
    Na eben, genau für das „Schnauze halten“ bekommt er sein, Schweigegeld von 11.500,-€.
    Der Stern dazu:
    Als Leiter des Bundespresseamts im Range eines Staatssekretärs verdient Seibert rund 11.500 Euro im Monat, gut 3000 mehr als bisher. Und wenn er den Job erfolgreich stemmt, ist weitere Karriere im ZDF-System garantiert, da darin alle hochrangigen Personalentscheidungen unter massivem Einfluss der Parteien stehen. Garantiert dürfte die CDU einen erfolgreichen Ex-Regierungssprecher mindestens mit dem Posten eines Chefredakteurs belohnen.
    Nun wie oft hat der Regierungssprecher zu tun? Ich hab von dem nicht alzuviel gesehen. Ach so, ist ja nur fürs SCHNAUZE HALTEN und fürs MITMACHEN!

    Meine Herren, wen stören hier noch ein paar Arbeitsunwillige? mich nicht.

  38. Elia sagt:

    @chris 123
    Sorry ich habe die letzten Wochen nur sporadisch hier mitgelesen.Deine Theorie ist mir neu.Ich habe wirklich nicht das technische Wissen,um so was zu beurteilen.Weisst Du-Deine Mails sind immer ziehmlich lang und ausführlich-ist keine Kritik-nur ne Feststellung.Mir ist es relativ egal wer von dehnen welchen Posten hat-und wer gehen muss.Ein anständiger Mensch wird spätestens auf Kreistagsebene politisch „kaltgestellt“.In die obere Liga kommen nur gewisse Typen-dort ist das Parkett immer schon sehr glatt gewesen.Ausnahmen mag es geben.Von der Geschichte mal völlig abgesehnen-liegt sowieso was in der Luft-die globalen Zustände sind-unhaltbar.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM