WhatsApp und Co: Daten und Verbraucherschutz?

vernetzt, vorratsdaten

Es ist erst 25 Jahre her, seit das ARPANET in Form des World Wide Web, also dem Internet für die Öffentlichkeit nutzbar gemacht wurde. Dieses Vierteljahrhundert hat sehr viel verändert und Positives wie Negatives mit sich gebracht. Während sich in den ersten zwei Dekaden alle noch bedeckt hielten und der Schutz der persönlichen Daten einen besonderen Stellenwert genoss, werden mittlerweile relevante Informationen in einem Umfang abgegrast, der ungeheuerlich ist.


Nutzer von Facebook und WhatsApp werden in einer 30 Tagesfrist nach dem Motto friss oder stirb gezwungen einer Datenmigration zuzustimmen. Noch ist nicht klar wie man im Falle einer großflächigen Verweigerung damit umgehen wird, vermutlich ist diese allerdings nicht zu erwarten.

Das generelle Verständnis der Nutzer für die Leistungsfähigkeit moderner Mobiltelefone scheint gegen Null zu gehen, anders kann man sich nicht erklären, warum erwachsene Menschen selbst bei nutzlosen Apps den Zugriff auf Bereiche des Telefons erlauben, die nicht im Entferntesten etwas mit selbiger zu tun haben.

Diese Sorglosigkeit führt zu einer pervertierten Frechheit bei Unternehmen und angeschlossenen staatlichen Diensten, die einem die Haare zu Berge stehen lassen.

Bei dem Vorgang der Synchronisation der Daten von Facebook und WhatsApp wird dem Nutzer vorgegaukelt er könne dem teilen der Daten mit Facebook widersprechen. In der Realität kann er allerdings nur der Nutzung für Werbezwecke eine Abfuhr erteilen. Bereits hier sollte man eigentlich hellhörig werden und sich sehr genau überlegen ob der Mehrwert der Dienste einen solchen persönlichen Striptease wirklich aufwiegt.

Im Prinzip kann man sich das Netz – mit all seinen Annehmlichkeiten – mittlerweile wie einen großen Zuchtteich für Sportangler vorstellen. Einige besonders dumme Exemplare beißen bereits auf einen glitzernden Blinker, während manche wenigstens etwas intelligenter daher kommen. Die Big Player haben allerdings für jeden einen passenden Köder im Koffer und es ist beinahe unmöglich sich nicht doch mal einen Haken einzuverleiben. Da kann man noch so vorsichtig sein.

Wie bei Allem meinen die Nutzer eine Wahl zu haben, IoS oder Android, Google oder Apple. In meinen Augen ist es wie die Wahl zwischen Pest oder Cholera, bzw die Rechte oder Linke Hand des Teufels.

Was in diesen Blackboxes tatsächlich abläuft und wer welche Daten zu welchen Zwecken verarbeitet und speichert, wird vermutlich auch weiterhin ein gut gehütetes Geheimnis bleiben.

Kameras, Mikrofone, Ortungsdienste und Zugriff auf sämtliche Daten, sorgen für ein – eigentlich – nicht akzeptables Überwachungsgrid, das selbst George Orwell noch erschüttern würde. Nicht nur Skandale wo geheime Dateien auf Mobiltelefonen gefunden wurden die Kommunikation oder Bewegungsprofile speichterten sind ein Beleg für garantierten Missbrauch. Auch wenn ich eine sehr differenzierte Meinung zu Edward Snowden habe, ist doch seit dem bekannt, in welch globalem Ausmaß Geheimdienste Daten erfassen und Verarbeiten.

Mit dem Utah-Data Center wurde dann auch genug Speicherplatz geschaffen, um niemanden im „scheinbar“ unendlichen Datenstrom untergehen zu lassen. Die Kapazitäten sind derart enorm, das von einem Volumen gesprochen wird welches 100 Jahre der weltweiten Kommunikation entspricht.

Die einzige Frage die sich eigentlich noch stellt: Wann werden die Menschen aufhören sich komplett überwachen und kontrollieren zu lassen? Wenn es nach Facebook oder Google geht, werden diese Philanthropen bald riesige Ballons, Zeppeline oder Drohnen überall auf der Welt schweben lassen. Natürlich nur um eine Highspeed-Internetabdeckung für alle Menschen zu gewährleisten. In einem Artikel hatte ich zum Beispiel 2013 die Drohne Solara 50 von damals noch Titan Aerospace vorgestellt. Das dieses Unternehmen mittlerweile auch Google gehört dürfte selbstredend sein.

Fazit: Immer schön alle Daten in die Cloud schaufeln und ohne nachzudenken alle AGB’s abnicken. Dann braucht man sich zu Lebzeiten keine Gedanken machen, dass irgendetwas in Vergessenheit gerät. Denn das Netz vergisst NIEMALS. Bedauerlich ist es für Alle die sich dem eigentlich widersetzen und nicht mitmischen, allerdings zwangssynchronisiert werden. Siehe AGB’s WhatsApp zb:

Adressbuch. Du stellst uns regelmäßig die Telefonnummern von WhatsApp-Nutzern und deinen sonstigen Kontakten in deinem Mobiltelefon-Adressbuch zur Verfügung. Du bestätigst, dass du autorisiert bist, uns solche Telefonnummern zur Verfügung zu stellen, damit wir unsere Dienste anbieten können.

Carpe Diem


44 Responses to WhatsApp und Co: Daten und Verbraucherschutz?

  1. … na der absolute Oberhammer ist ja WhatsApp.
    Ich vermute mal 99,99% aller WhatsApp Nutzer haben sich damit privatrechtlich strafbar gemacht, in dem sie die persönlichen Daten, der in ihrem Telefonbuch gespeicherten Kontakte ohne deren wissen und Zustimmung, an WhatsApp, zu deren Bedingungen, weitergegeben haben und auch noch frech gelogen haben, in dem sie gegenüber WhatsApp bestätigten, dass sie dazu autorisiert sind.

    Die Leute stimmen zu, ohne nachzudenken!

    Ich kann mir nicht helfen aber ich kann da nur noch sagen, die Menschen sind bereits fertig degeneriert.

  2. R363 sagt:

    >> Was in diesen Blackboxes tatsächlich abläuft und wer welche Daten zu welchen Zwecken verarbeitet und speichert, wird vermutlich auch weiterhin ein gut gehütetes Geheimnis bleiben.

    Es gibt Geheimnisse, die man auch anders lüften kann, als dass sie einem offen erzählt werden. Es gibt die Historie, das Mosaik und „die Katze läßt das Mausen nicht.“

    Wenn in einem Mosaik ganz offensichtlich Steinchen zu einem ganzheitlichen Bild fehlen, dann suche nach diesen fehlenden Steinchen. Selbst wenn sie sehr gut versteckt sind, sie existieren.

    Dieses Mosaik ist nicht einfach eines Tages vom Himmel gefallen. Es ist ein Werk, welches in mühsamer Arbeit von Hand erstellt wurde. Wenn man wie in einem Film die Zeitder Schaffung dieses Mosaiks zurückspult und dann das ganze in Zeitlupe ablaufen lässt, dann wirst Du Verhaltensmuster erkennen. Und wenn Du das jetzt wiederum mit dem Falt kombinierst, dass eine Katze, welche nie bestraft wurde, das Mausen nicht läßt, dann weisst Du, wie die Dinge sich wiederholen.

    Natürlich kannst Du meist nur Deinen Fachbereich des Mosaiks so genau auf IST Zustand, WAR Zustand, die Bau-Zustände dazwischen und den innewohnenden klassischen Gewohnheiten analysieren. Aber das reicht ja schon. Ein Arzt könnte in gleicher Weise sein Gesundheitssystem analysieren und gleiches feststellen.

    Und wenn die Frage nach dem Geheimnis aufkommt, dann beantworte es doch einfach. Du weisst es doch schon. Sage einem Journalist, dass er nach X recherchieren soll und Ihr werdet sehen, wie er dem ungeschriebene Geheimnis auf die Spur kommt.

    Wenn Du eine komplexe Formel mit Unbekannten hast, dann löst Du diese doch konsequent und konsistent nach den Unbekannten auf. Warum machen wir das nicht im normalen Leben auch so. Warum steigern wir uns in die Bekannten und flüchten vor den Unbekannten? Warum weigern wir uns in der Ermittlung der Unbekannten konsequent zu sein. Vielleicht darum, weil wir vor der Wahrheit fliehen, die zu hart ist um wahr sein zu DÜRFEN?

    Wer hat Angst vor der Schwarzen Formel?
    Niemand!
    Und wenn sie kommt?
    Dann kommt sie halt!

    Das war so ein Spiel aus der Kindheit. Und so ist auch das Leben. Entweder lebst Du in der Angst vor dem Schwarzen Mann und der Schwarzen Formel oder Du nimmst diese Herausforderung mutig bis tollkühn an. Und das Schwarze Geheimnis? Das warst Du doch selbst! Deine Zweifel und Ängste, Dich der Herausforderung mutig zu stellen und im Falle auch mit der unbequemen Wahrheit zurecht zu kommen.

    Jeder in seinem beruflichen bzw. fachlichen Umfeld kann sich dem Schwarzen Mann und der Schwarzen Formel stellen. Dann löst sich automatisch auch das Schwarze Geheimnis auf. Er könnte! WILL er das?

  3. dieter e. sagt:

    Ich kann mir nicht mal die AGBs ansehen weil die Verbindung zu whatsapp nicht sicher ist:

    http://www.whatsapp.com verwendet ein ungültiges Sicherheitszertifikat. Dem Zertifikat wird nicht vertraut, weil das Aussteller-Zertifikat unbekannt ist. Der Server sendet eventuell nicht die richtigen Zwischen-Zertifikate. Eventuell muss ein zusätzliches Stammzertifikat importiert werden. Fehlercode: SEC_ERROR_UNKNOWN_ISSUER

    Damit hat sich die AGB doch für 99,9% der User erledigt.
    Ist das nicht clever?

  4. … mit LINUX Mint und dem Feuerfux habe ich keine Probleme drauf zuzugreifen.

    Vielleicht mal dies her probieren.

    https://www.whatsapp.com/legal/#key-updates

    Was da steht ist echt der Hammer:

    Einmal, was Jens oben schon geschrieben hat:

    Zitst:
    „Du stellst uns regelmäßig die Telefonnummern von WhatsApp-Nutzern und deinen sonstigen Kontakten in deinem Mobiltelefon-Adressbuch zur Verfügung. Du bestätigst, dass du autorisiert bist, uns solche Telefonnummern zur Verfügung zu stellen, damit wir unsere Dienste anbieten können.“

    Und dann das.

    Auszug Nutzungsbedingungen:

    „Deine Lizenz gegenüber WhatsApp.
    Damit wir unsere Dienste betreiben und bereitstellen können, gewährst du WhatsApp eine weltweite, nicht-exklusive, gebührenfreie, unterlizenzierbare und übertragbare Lizenz zur Nutzung, Reproduktion, Verbreitung, Erstellung abgeleiteter Werke, Darstellung und Aufführung der Informationen (einschließlich der Inhalte), die du auf bzw. über unsere/n Dienste/n hochlädst, übermittelst, speicherst, sendest oder empfängst. Die von dir im Rahmen dieser Lizenz gewährten Rechte beschränken sich auf den Zweck, unsere Dienste zu betreiben und bereitzustellen (beispielsweise uns zu gestatten, dein Profilbild und deine Statusmeldung anzuzeigen, deine Nachrichten zu übermitteln, deine nicht zugestellten Nachrichten für bis zu 30 Tage auf unseren Servern zu speichern, während wir versuchen sie zuzustellen, und Sonstiges wie es in unserer Datenschutzrichtlinie dargelegt ist).“

    Weiter oben ist zu lesen:

    Zitat:
    „Deine Nachrichten sind deine und wir können sie nicht lesen. Wir haben Funktionen zum Schutz deiner Privatsphäre, Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und andere Sicherheitsfunktionen in WhatsApp eingebaut. Wir speichern keine deiner Nachrichten, nachdem sie zugestellt wurden. Wenn sie Ende-zu-Ende verschlüsselt sind, können weder wir noch Dritte sie lesen.“

    Das widerspricht sich doch!

  5. R363 sagt:

    Habe mir das neue iPhone 7 angeschaut und komme zu dem Punkt, dass wir immer mehr uns unserem Ursprung als Geisteswesen nähern. Alles virtualisiert immer schneller, weitreichender, größer. Flucht! Flucht aus der harten Realität und rein in die weiche Virtualität. Was ich WILL sei mein Gesetz. KI-Gott, kannst Du mir bitte meinen Willen projezieren, damit ich mich gut fühlen kann? Digitale Droge?

    Was war dieses Paradies wirklich? SEIN oder SCHEIN? War es die Wahrheit, die wir nicht mehr ertragen konnten und daher geflohen sind? Und jetzt perfektionieren wir mit künstlichen Prothesen die wir uns vor die Sinne setzen Smart Eyes, Smart Ears … und KI, die es steuert und regelt unsere Welt. Eine Welt des Scheins, eine Fatamorgana, die wir sehen WOLLEN, weil es doch so schön ist, daran zu glauben, das sei wahr!

    Und Apple? Sie bedienen doch nur unseren innigsten Wunsch! Man mache Ihnen doch nicht die Vorwürfe, dass sie uns den angebissenen Apfel reichen und sagen „iss unseren Apfel und Du wirst sehen … was DU sehen willst“.

  6. R363 sagt:

    Festplatte hat 60 jähriges Jubiläum. 4. Sept. 1956, IBM 350, 5 Megabyte, 600 ms Zugriffszeit, 50 Aluplatten mit 24″ Durchmessser. Diese Festplatten wurden, wie bei den IBM-Lochkartensystemen der NAZIs bzgl. „Bevölkerungs-Engineering“, vermietet und konnten nicht gekauft werden. Preis 3200 Dollar pro Monat. Ich hatte damals noch solche Platten. Nachfolger. Die waren wie transparente Tortenbehälter mit Griff oben und den einzelnen Platten sichtbar drin. Leider habe ich sie damals weggeworfen weil das Zeug echt viel Platz einnahm. Hätte ich sie behalten, würde ich sie vermutlich in Ebay für einen echt guten Preis los bekommen.

    >> Die IBM 350 war das weltweit erste Festplattenlaufwerk und wurde am 4. September 1956 als Bestandteil des Computers IBM 305 RAMAC der Öffentlichkeit vorgestellt. RAMAC steht für Random Access Method of Accounting and Control.

    Die Entwicklung des Laufwerkes begann Anfang der 1950er Jahre in einem neuen Forschungszentrum von IBM in San José (Kalifornien) unter der Leitung von Reynold B. Johnson.[1] Lochkarten waren bis dahin noch Stand der Technik und Geschäftsgrundlage von IBM. Die Anwender mussten sie jeweils aufgabengerecht umsortieren und dazu häufig auf Tischen auslegen. Nach Alternativen suchte IBM erst, als der schärfste Konkurrent die technisch führenden Hersteller von Trommelspeichern und dem UNIVAC mit Magnetband aufkaufte. Das neue Team von IBM suchte eine Lösung, die kurze Zugriffszeit mit großer Speicherkapazität verband. Die Entscheidung zur Realisierung der Idee eines Plattenspeichers fiel im April 1953.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/IBM_350

    Noch paar sonstige Daten wo wir es von Bluffdale im Beitrag hatten:

    90% der heute existierenden Daten, wurden in den letzten 2 Jahren geschaffen. Das Datenwachstum ist exponential!

    Momentan werden PRO MINUTE:

    – 204 Mio. E-Mails versendet
    – 12 Std. Videomaterial auf YT hochgeladen
    – 277.000 Tweeds gesendet
    – 216.000 Bilder auf Instagram gepostet

    Das IoT besteht derzeit aus 6,5 Mrd. Geräten und soll 2020 dann aus 21. Mrd. bestehen. Das derzeitige weltweite Datenvolumen wird auf 16 Billionen Gigabyte geschätzt. Das sind richtige astrogalaktische Größenordnungen:

    Geräte: 6.500.000.000

    Daten weltweit:
    16 x 1.000.000.000.000 x 1.000.000.000 Byte = 16.000.000.000.000.000.000.000, das ist eine 16 mit 21 Nullen!

    Einfach mal für Leute zum besseren Verständnis über was für Größenordnungen wir hier sprechen und worauf in Zukunft der Datendollar bauen wird, der sich aus den Bewegungen solcher Datenströme schöpfen wird. Daten sind das moderne Öl.

    Der weltweite IP Datenverkehr für 2017 wird auf 1,4 Zetabyte geschätzt, Deutschland 38 Exabyte.

    Was sind das alles für Größen?

    Nun, Exa eben 18 Nullen, 10 hoch 18 und Zeta sind 21 Nullen wie obiges Beispiel, also 10 hoch 21. Das Terabyte was mancher von seiner großen modernen Festplatte kennt, sind 10 hoch 12. Ein technischer Laie mag jetzt fragen was denn ein Byte sei. Einfach gesagt „ein Buchstabe“.

    Hier könnt Ihr mal Nullen zählen:
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Binärpräfix

    Und nach Seagate wird die Welt 2020, also schon in 4 Jahren 40 Zetabyte produzieren, also

    40.000.000.000.000.000.000.000 Byte

    Wenn heute Kinder noch sage, das sei ja megageil oder megascharf, dann sind die definitiv nicht mehr auf dem aktuellen Stand der wahren Schärfe!

  7. R363 sagt:

    Noch eine Ergänzung zu denen, die im STASI Zeitalter und der IM Erika mit der Leica Kamera im Gestrüp hängen geblieben sind. Diese oben beschriebene Datenmengen werden von KI gemanaged und aufgearbeitet. Daher leben nicht nur die Mega-Geil-Freunde, sondern auch jene hinterm Mond, welche meinen, da säßen überall STASI IMs mit spitzem Bleistift und Hörmuschel um zu lauschen, was ein EINZELNER hier tut. Solch alte Sonderbehandlung kommt nicht jedem zu Teil. Die Mehrheit fällt in den Bereich der KI Analyse im Big Data Sinne, maschinengestützte Mustererkennung wie die Nadel im Heuhaufen. Wenn also viele Millionen Smart Phoner oder Watcher ihre Positions- und EKG etc. Gesundheitsdaten frei Haus an die US-Gesundheits-BANKEN weiter leiten, dann ist das eigentlich Interessante z.B. zu ermitteln, wie hoch die Kondition und der Gesundheitszustand von 18 – 28 jährigen Männern des Westblocks gegenüber selbigen im Ostblock sind. DAS ist viel interessanter für die Weber der gesellschaftlichen Zucht- und Ordnungsprogramme, als das Wissen was Mr. Otto-Normaluser 1:7.000.000.000 denn gerade macht. „Dann hat diese globale Smartifizierung und deren KI ja eine krigsentscheidende Wirkung?“. Ja, ganz im Sinne eines modernen Weltkrieg 4.0!

    Denkt zurück an das, was ich Euch über Hermann Hollerith, die Lochkarten und die Volkszählung von 1890 sagte. Denkt zurück an die Tauglichkeitsprüfungen des Militärs in diesem Lochkarten Kontext. An diesen neuen automatischen Daten-Webstuhl von IBM der das alles aufarbeitete, 64.000 Karten = Menschenprofile pro Stunde. Denkt zurück wie die NAZIs dieses Werk von Hollerith und Watson aufgegriffen habe, deren neue Daten-Webstühle mieteten (und nicht kauften!) um ihre neue Weltordnung damit zu weben. Denkt daran, dass der IBM Watson KI Rechner (bennnt nach einem der größten Freunde und Partner von Hitler) derzeit in immer mehr Bereiche vordringt um genau jene uralte Selektion und Übersicht im Big Data Stil zu erreichen, welche Dehomag damals 1934 auf ihren Plakaten brachte. Ja, dieses Bild mit dem Allsehenden Auge ist die Werbung von Dehomag, der deutschen IBM aus alten Zeiten. Aktueller denn je. Heute könnte „Watson damals, Watson heute“ oder „Industrie 4.0“ drunter stehen:

    http://www.otto5.com/_art/Auschwitz.html

  8. Irmonen sagt:

    @R363
    dass wir immer mehr uns unserem Ursprung als Geisteswesen nähern. ???

    Geistwesen – ups! meinst du nicht eher Intellektuelles Wesen
    oder meinst du diese „modernen Geister“?
    (Bauchredner – die 3 Flaschengeister)
    https://www.youtube.com/watch?v=utdjepmg6Vk

  9. tom sagt:

    …habe kein whatsapp, facebook, instagram, speicher weder was in die cloud, noch gebe ich meinen Standort am mobile frei, benutze Linux und probier mal in den nächsten tagen die „Enigmabox“ (im Selbstbau auf raspberry pi III-Basis) und meine E-Mail endet mit „.ru“… – macht mich das jetzt nun verdächtig für das „System“ ?

    😉

  10. @ tom

    … gute Idee, das mit dem russischen Mailaccount.
    Gibt es da Empfehlungen?

  11. @ tom

    … ja Danke – habe ich auch gerade gefunden.

    Hier sogar eine Anleitung, für alle, die nicht so gut Russisch können.

    Mail.ru auf Deutsch registrieren
    http://praxistipps.chip.de/mail-ru-auf-deutsch-registrieren_2320

    Eine andere Möglichkeit wäre noch Yandex https://yandex.com/ , dem russischen Gegenstück zu Google.
    https://mail.yandex.com/

    Ich benutze jetzt immer öfter Yandex zum suchen, und bin erstaunt, wie unterschiedlich die Suchergebnisse im Vergleich zu den üblichen deutschen Suchanbierter sind – da findet man manchmal Informationen, die einem im deutsch/englischem Suchindex vorenthalten werden. 😉

    Hier eine Übersicht, über weitere kostenlose Anbieter.
    http://www.emailtester.de/freemail/anbieter.php

  12. R363 sagt:

    @Irmonen

    >> dass wir immer mehr uns unserem Ursprung als Geisteswesen nähern. ???

    Es könnte gut sein, dass unser Bewußtsein körperfrei existieren kann. Viele Natoderlebnisse beschreiben genau das. Auch viele Geistergeschichten sind echt und keine leere Phantasie von Horrorfreaks. Wenn jedoch das Bewußtsein diese „Wanderungsfähigkeit“ bzw. „Körperfreiheit“ haben sollte, dann stellt sich für mich die zentrale Frage, wie es in einen Affenkörper gekommen ist. Darwin & Co. gehen ja davon aus, dass wir uns aus der Affenlinie evolutioniert haben. Wirklich? Vielleicht wurden wir einfach irgendwann mal in diesen Körper transferiert (von Göttern?) und jetzt ist dieser unsere Wohnung, obwohl es nicht immer so war.

    Unsere Wissenschaft meint alles zu wissen und geht wohl davon aus, dass etwas wie Bewußtsein ohne Körperbindung nicht existieren kann. Die Frage ist eben, ob „unsere Wissenschaft“ wirklich so weit ist, das zu behaupten, solange es eben Phänomene gibt, welche das genaue Gegenteil andeuten und sie nicht erklären können.

    @tom
    >> macht mich das nun verdächtig für „das System“?

    Im Fusion Grid der USA werden Menschenprofile erstellt und einer der absoluten Kernelemente dieser Profile ist Deine Smartphone Telefonnummer. Deswegen wirst Du auch an allen Ecken und Enden genötigt, eine Handynummer für Deine Identifikation bzw. Verifikation zu hinterlegen. Dass Du eine solche Wanze als „digital angle“ immer brav bei Dir hast, ist ein zentrales Element der neuen Weltordnung. Du meinst, Du schaltest die Ortungsfunktionen ab und dann ist alles bestens? Träum weiter! Wenn Du Google Street View als 3D ausserhalb Deiner 4 Wände interpretierst, dann sehe die neuen hochauflösenden Kameras, welche mit dedizierten Kameras konkurrieren können mal als Google HomeView. Street- und HomeView zusammen machen erst den ganzen View aus.

    Nehmen wir mal an, Du kannst auf die digitale Sucht des „digital angle“ verzichten und hast gar kein Handy. Weichst auch sonst allem aus was dazu dienen könnte von Dir ein Profil im Fusion Grid zu haben. Glaube mir, es gibt eine KI Auswertung zu Menschen, welche man aus unbekannten Gründen nicht im Überwachungsgrid hat so wie es sein sollte. Und um diese Menschen wird man sich dann ganz fürsorglich kümmern. Derjenige, der alle Sionagemittel freiwiilig und arglos nutzt ist ein Selbstläufer der KI. Diese Person ist bereits angedockt und KI verwaltet. Die menschliche Intelligenz und Arbeit beginnt da, wo das Andockmanöver an die KI und damit der Selbstläufer gescheitert ist. Verdächtig und unter besonderer Beobachtung bist Du also dann, wenn Du keine KI fassbaren Spuren hinterlässt.

    Wenn Du irgendwo Dich anmeldest, eine Kreditkarte anmelden willst etc. ist inzwischen Deine Handynummer fast das einzige was man von Dir braucht. Das abzufragen und Deine Bewegungen auf diesen Profilen zu haben, ist ausreichend.

    Wisst Ihr eigentlich nicht, dass es schon reicht nur auf die Website eines Anbieters gegangen zu sein und kurze Zeit später kommt der Anruf „ja, man habe sich ja …. interessiert …“ Eine große Firma hat heute sofort die Marketingfreaks am Hals, wenn man nur rückverfolgbarer IP auf deren Seiten was angeschaut hat. Ist regelrecht belästigend, aber nunmal die Realität. Des weiteren werden Dir Angebote gemacht, Produkte vorgestellt etc. Sie fangen damit an, Dich zu nötigen, ihre Produkte zu wählen. Wenn Du darauf nicht reagierst, wirst Du bald erleben, dass Sie Deine Kontaktinformationen weiterverkauft haben, nachdem sie gemerkt haben, dass Du bei Ihnen nicht anbeißt. Also holen sie sich auf diese Art das Geld ihrer Werbemühungen wieder von Adresshändlern rein. Richtig, bei einer Enigmabox bleibt Dir diese Art von Rückverfolgung und Belästigung erspart, solange Du Dich nicht selbst verraten hast. Aber das ist oftmals gar nicht anders möglich, wenn Du Angebote einholst. Dann legst Du Dinge offen. Du hoffst nur, dass sie nicht mißbraucht werden. Aber sie werden auf dem internationalen Menschendatenmarkt mißbraucht und Du wirst Dich rechtlich kaum wehren können. U.a. wegen dieser rechtlichen Lücke bzw. weil die USA hier den internationalen Standard vorgeben. Und der besteht nunmal, dass es keine Regeln gibt. Digitaler Wilder Westen ist also weiterhin volle Realität auch bei allen frommen Sprüchen, Ankündigungen etc. Digitale Gangster und Ölprinzen wissen, dass sie fast alles machen können, was sie wollen und sie dafür nicht verfolgt werden. Also evolutioniert ihre Bösartigkeit immer weiter.

    Drehe das Spiel mal in die Richtung um, dass Du in einem Dorf im Wilden Westen lebst, das alles versucht diese Gangster und deren Banden draussen zu halten. Anderswo formieren sich Gangsternester aus. Diese MEINEN sie seien mit ihren Verbrechen die „neue Zukunft“, aber vielleicht irren sie sich ja. Eines Tages haben sie ihre Verbrechen überdehnt und man wird nicht mehr wegsehen. Eines ihrer größten Irrtümer war, dass ihr mittelständiges Verbrechen Zukunft hat. Verbrecher ganz oben werden Verbrecher ganz unten akzeptieren, aber nicht das dazwischen. Das wird von denen oben bereinigt. Wenn nicht heute, dann morgen.

  13. R363 sagt:

    Auch mail.rambler.ru … aber meist sind das eben dann echte russische Websiten, die ohne kyrillische Kenntnisse ein Problem sind.

  14. … ja, auf russische Kontaktserver umzustellen halte ich für vernünftig.

    Bei unseen.is ist mein Vertrauen etwas geschrumpft – was sollten die Isländer dem entgegensetzen, wenn sie diese gewissen Angebote bekommen, die man nicht ablehnen kann.

    Bei den Russen ist die Sachlage völlig anders – die sind gerade dabei sich abzukoppeln und eine autarke IT-Geschichte zu entwickeln.

  15. … bei rambler gibt es schöne kurze Adressen – …@ro.ru

  16. @ R363

    … das hast Du recht, wer jetzt keinerlei Datenspuren hinterlässt, der ist besonders verdächtig.

    Daher – das hatte ich ja schon mal geschrieben – ein „zweites Gesicht“ zulegen. 😉 Das eine darf sich dann von den anderen „Normalos“ nicht unterscheiden.

  17. … daher halte ich von der Enigmabox nichts – die Geheimdienste wären keine, wenn sie sich mit diesem „Problem“ nicht beschäftigen würden.

    Und zu glauben, dass die da nichts machen können – halte ich für sehr naiv.

    Ebenso die Flucht zu LINUX – bietet nur mehr Schutz vor den typischen zivilen Kriminellen – aber nicht vor den Geheimdiensten.

  18. … vor Geheimdiensten schützt nur eine asymmetrische Verhaltensweisen – eben nicht IT-mäßig erfassbar und berechenbar sein. Wie? Das muss jeder selber rausfinden.

  19. tom sagt:

    @R363

    So naiv bin ich nicht, keine Angst;- ich weiß auch ganz genau dass „DIE“ mich ebenso „auf dem Schirm haben“, aber man muss ja nicht jeden „Scheiß“ (Fakebook / Twitter / Dropbox / WhatsApp / Picasa / Instagram ect.) mitmachen und es „IHNEN“ dermaßen leicht machen. – „Die“ sollen ruhig „etwas“ mehr Mühe haben.

    Bewegungsprofil anhand meiner EC / Bankomatdaten dürfte auch eher schwer sein, – zahle ich doch wo es nur geht in BAR (jeder 1. ist mein persönlicher Bankrun)…

    … man müsste halt den „Stecker ziehen“ …

  20. Pulp sagt:

    Das mir dem Datensammelwahn ist schon gruselig, doch ich glaube bei den meisten Leuten ist es aber auch wirklich egal. Die breite Masse sind Mitläufer und werden ohnehin ihr ganzes Leben vor der Obrigkeit kuschen. Die meisten der ganzen Bahnhofsklatscher und linksgrüne Deppen welche voll auf der Globalisierungswelle mitschwimmen wären im dritten Reich die ersten gewesen die den Arm gestreckt hätten, denn was immer ihnen von oben gesagt wird setzen sie um. Sie würden sich nie mit der Obrigkeit anlegen, also brauchen sie deren Überwachung auch nicht fürchten. Das sie ohnehin nicht selbstständig denken können brauchen sie eben das betreute Denken des Staates. Hätte es ein Gesetzt gegeben das die Leute dazu verpflichtet eine elektronische Fussfessel zu tragen hätten sich sicher die meisten beschwert, aber wenn es Ihnen als Lifestyle angepriesen wird stehen sie Schlange. Solchen Deppen kann es wahrlich egal sein wer sie ausspioniert, denn sie haben ja
    „nichts zu verbergen!“ Wenn man wie ich selbständig ist macht man sich sogar bei den Kunden schon verdächtig wenn man nicht bei Facebook what´s app etc. ist. Die Leute bekommen nur das was sie verdienen.

  21. R363 sagt:

    @HWA

    geht über asymmetrisch hinaus und beginne assoziativ zu agieren. Das ist etwas, das der Mensch sehr gur kann, aber die Maschine nicht.

    Ich beschreibe es mal diesmal nicht technisch. Du merkst Dir, dass ABC bedeutet „ich fahre von A über B nach C. Wer kommt auf die Idee das Wort „ABC“ so zu interpretieren? Nun, ein menschlicher Kopf eben. Aber keine Maschine, welche von einem menschlichen Kopf trainiert wurde „wie ein Mensch zu denken“. WER denkt denn „ABC“. Sagen wir, Du erweiterst den Sprachraum der FÜR DICH eine Relevanz hat mit andren Kürzeln, welche ebenfalls aus 3 Buchstaben besteht. Dann hasst Du z.B. WEG. Die direkte Assoziation von Weg ist „der Weg“. Aber meintest DU das wirklich oder was war FÜR DICH die Bedeutung für „WEG“. Probiere jetzt in Deinem begrenzten Informationsraum Worte in dieser Art zu bilden und übe das einfach. Wie? Indem Du sie überall verwendest. Auf Noitzzetteln, im Kalender und Erinnerungen, in E-Mails, im Verwendungszweck von Überweisungen. HWA, Du wirst sehen, wie gut diese babylonische Sprachverwirrung funktioniert. Teste es einfach an den Leuten um Dich rum. Komische Notizzettel. WER ausser Dir kann diese „komische Sprache“ noch verstehen? Antwort: DU für Dich! Und andere? Na, fange doch erst einmal bei Deiner eigenen Re-Org an! Und wenn Du das gemacht hast, dann können wir ja weiter reden. Ich sage nur R363. Das kam ja nicht zufällig. Erinnerst Du Dich noch warum ich das damals so sagte.

    Und was ist jetzt mit den Daten die Du von Dir an die KI Spione Preis gibst? Wenn Du eine SMS schreibst, die nur jene individuelle Kontexträume vermittelt, für die sie eine Bedeutung haben und damit eine Bestimmung, dann wird es für andere sehr schwer.

    Ist das wirklich babylonisch? Gewissermassen ja, der Beginn einer neuen Sprache. Gibt es am Ende nur noch Engisch oder gibt es am Ende immer mehr? Die Elite geht davon aus, dass ausser Englisch alle sonstigen Sprachen quasi aussterben. Auf Dauer keine Zukunft haben. Und von was geht Ihr aus? Nun, vielleicht genau vom Gegenteil!?

    Und warum? Nun, ganz einfach weil wir uns nicht verstehen und auch nicht verstehen WOLLEN. WER hat den behauptet ich wolle mich mit jedem anderen verstehen? Ich möchte mich mit jenen Menschen verstehen, mit denen ich zurechtkomme. Und die anderen? Vielleicht will ich die ja irgendwann gar nicht mehr verstehen.

    Dann spaltet sich ja die Gesellschaft? Und warum soll sie das nicht? Wenn die Vereinnahmung von Fremden (Spionage) zu groß geworden ist, dann kann ich doch deren Vereinnahmung ablehnen, indem ich mich davon separiere.

    Dass „alle Englisch sprechen“ ist doch nur ein Herdentrieb. MUSS jeder mit jedem incl. mit sich selbst auf Englisch? Muss der Pudel mit der Katze und dem Vogel fi… ? Warum müssen sie das? Sie müssen es eben nicht!

  22. R363 sagt:

    Facebook politisch gesteuert, Rechtsstreit naht. Und alle Bürger werden wie immer wegschauen und diesen Anwalt mal alkeine machen lassen. Und das deutsche Gericht wird erklären, dass man die nächsten 10 Jahre erst einmal Gutachter einbestellen müsse um wirklich sicher zu beweisen, dass ist was ist. Also wird in 10 Jahren ein Urteil existieren über etwas das schon längst Geschichte ist:

    https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20160912/312517536/facebook-politischem-druck.html

  23. @ R363

    … so was in der Art mache ich schon seit Jahren. Wenn ich mal eine Telefonnummer oder andere Zahlenkombination auf Papier, für den Zettel im Portmonee, aufschreibe, dann nie in Klartext, da ich mir bewusst bin, dass es verloren gehen kann und der das findet, darf mit diesen Informationen nichts anfangen können.

    So was habe ich mir bei meiner Arbeit bei der Militäraufklärung angenommen – die Forderung dort war, sämtliche schriftlich festgehaltenen Informationen mussten so verfasst sein, dass sie, wenn sie in Feindeshand fielen, nicht verwendbar für diese sind.
    So hat dann jeder für sich ein eigenes einzigartiges Verschlüsselungssystem kreiert. Meine Verschlüsselung hat kein berechenbares Muster – das hängt ganz tief mit mir zusammen – da ich nun manchmal, zumindest in den Augen der „Normalos“ ganz schön verdreht ticke – wird es sehr schwer, wenn nicht unmöglich sein, mein Gekritzel zu entschlüsseln – das kann wirklich nur ich.
    Das Problem, ich kann damit nicht mit anderen kommunizieren, da diesen Entschlüsselungsvorgang wohl kein „Normalo“ und erst recht keine Maschine kapieren kann.

  24. rakete sagt:

    Ist mal wieder sehr kurzweilig Euch lustigen Gesellen hier zusehen zu dürfen.

    Mal hier in‘ s Impressum geguckt? Da steht:

    Google Analytics

    Diese Site benutzt Google Analytics in einer modifizierten Form ohne Übergabe Ihrer IP-Adresse für das Web-Controlling, um durch die gewonnenen anonymen Daten Erkenntnisse über die Benutzung und potentielle Probleme zur Optimierung des Angebots einzusetzen. Dabei handelt es sich um einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“ (siehe oben). Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um … .

    Aber jetzt kommt sicher gleich jemand um die Ecke der erklärt, das Google in diesem Fall vertrauenswürdig.

    Meine Stichworte: Soziogramm, Psychogramm.

    Aber JB stellt sicher bald auf Yandex Analytics um 😉

    Eure tollen Maßnahmen „anonym“ zu bleiben erinnern stark an ein Kind, dass sich die Hände vor die Augen hält damit es nicht gesehen wird.

    Gruß, Rakete!

  25. @ rakete

    … da kannst Du Sir sicher sein, dass von allen Nicknamen hier nebst IP bereits ein Dossier irgendwo liegt.

    Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden auch alle IPs gespeichert, die auf diese Seite zugreifen.

    Mit Sicherheit hat man auch ein Großteil der IPs mit den echten Identitäten zusammengeführt.

    Wer sich dem nicht bewusst ist, kann nur naiv sein.

    Schon nach dem ersten Zugriff auf diese Seite war man auf der „Liste“.

    Da erzählst Du nichts neues, wer das nicht will, darf das Internet nicht nutzen.

    Von einem Telekomtechniker weiß ich, dass man sich von einem Festnetzanschluss innerhalb Deutschlands nicht mehr anonym im Internet bewegen kann – egal welche Tricksereien man anwendet.

    Seit 2014 läuft das – alle Festnetzdaten innerhalb Deutschland werden von NSA Centrum Wiesbaden abgegriffen.

    Habt ihr euch schon mal über diese eigenartigen „Datenechos“ gewundert? Wenn ein Datenbefehl doppelt aber zeitversetzt beim Empfänger ankommt? Z.B. Forenbeiträge kamen ohne ersichtlichen Grund doppelt im Forum an. Da habe ich vor einiger Zeit viel von gehört – jetzt weniger – vielleicht hat man das Problem jetzt in den Griff bekommen.

  26. @ rakete

    … Google brauchen „DIE“ nicht – außer wenn „SIE“ mal was nicht mitbekommen haben, dann schauen die mal auf den Googleservern nach – ansonsten ist Google nur für die kommerzielle Vermarktung unserer Daten zuständig. 😉

  27. R363 sagt:

    Wie ich sagte, geht es bei den bestehenden Systemen um das was man so als „Schleppnetzfahndung“ bezeichnet. Und wie da die Rechtslage ist, ist völlig egal. Gezielte Suche und nur per Richterbeschluß, ist alles Müll. Man sollte sich daher geistig an der Machbarkeitsformel und nicht an DEREN Rechtsversprechen halten, welche das Papier nicht wert sind, auf dem sie stehen. Wenn die Technik da ist, wird sie genutzt. Legal, illegal, Scheiss egal. Mit dem Argument „Hilfe, ein Terrorist hinter dem Vorhang“ wird im Rahmen „Nationale Sicherheit“ als Todschlagsargument des alten Rechtssystems was wir mal kannten, alles ausgehebelt. Dieses Argument ist ein sog. Enabler. Das Argument muß darf man aber seit 9/11 als „wegen der Nationalen Sicherheit der USA = des Empires“ verstehen. Es geht im Westblock und seinen hörigen Vasallen und Provinzen nur um „das neue Rom und seine Interessen“.

    Man kann also innerhalb der Machtblöcke schon mal den aktiven Austausch abstecken. Daher liegst Du, HWA, nicht falsch, wenn Du Dich für einen anderen Machtblock im Osten entscheidest. Es geht in Russland derzeit viel Arbeit in die Richtung, die digitalen Zugriffsstrukturen aus den USA Schritt und Schritt zurück zu drängen. Und zwar egal ob NGO oder Spionage über die US-basisverseuchten Systeme.

    Derzeit hat es z.B. die Westblock NGO Meinungsforschungsforschungseinrichtung des Westblocks in Russland erwischt. Hinter der Fassade „nur ein bisschen Meinungsforschung“ hat man sich westblock-finanziert an die große bunt-revolutionäre Datensammlung gemacht. Eine der Gegner ist der Anti-Maidan, weil diese Leute in diesen „Profilern des Westblocks in anderen Ländern“ eine der Grundlagen sehen, wo Unzufriedenheiten in der Bevölkerung ermittelt werden, um darauf dann „seine bunte Revolution und Systemumstürze“ aufzubauen.

    In Russland wird dem bekannten Fremdzugriff insbesondere nach Snowden, Stück um Stück ein Riegel vorgschoben. Diese ganzen „falschen Fufziger“ fliegen inzwischen raus. Der Westblock versucht dann über alternative Länder, welche noch nicht in Ungnade gefallen sind, unter dem Schein derer NGOs weiter zu operieren. Bald fliegen sie auch da auf und dann geraten wie in einer Kettenreaktion, auch diese Länder in Ungnade. Z.B. deutsche NGOs, die aktiv wurde, nachdem man die Amis mit ihren NGOs austrocknen begann.

    Dasselbe Spiel kennt Ihr bereits bzgl. den Militärflugzeugen und deren willentlich abgeschalteten Transpondern (Funkkennungen). Manche fragen sich, was dieser „Transponder-Luft-Krieg“ an den Blockfronten in Nord und Süd eigentlich bedeutet. Versteht es so: Die Amis versuchen, genauso wie im Falle der NGOs sich unter einem scheinheiligen Vorwand einzuschleusen und dann mit ihrer Maulwurfstätigkeit aktiv werden zu können. Der Transponder wird dazu abgeschaltet und die Militärmaschine bewußt und willentlich eng an eine zivile Maschine zur Tarnung und Erpressung heran geführt. Tarnung: Man hofft auf Verwechslung. Erpressung: Wehe der Zivilmaschine passiert etwas. Die Russen fangen jetzt solche Luftoperationen historisch mit halsbrecherischen Manövern ab, dass den Amis der A. auf Grundeis geht. Die wiederum greifen ihre aufgeflogene Operation mit ihrer Medienarmee auf und drehen das Spiel um: „Die bösen Russen hätten ein Zivilflugzeug gefährdet“ oder „die bösen Russen hätten beinahe ein NATO Flugzeug zum Absturz gebracht“ usw. Hilfreich ist bei der Abwegung der Wahrheit der beiden Seiten, wessen Interesse es in erster Linie ist, in den Luftraum des anderen einzudringen. Wer also naheliegend der Hauptagressor in dem „Kampf um Osteuropa“ ist.

    Ein weiterer Punkt ist die Umstellung der gesamten russischen IT bzgl. Behörden und systemrelevanten Unternehmen auf Internet Autarkie und die neue Elbrus Architektur. Auch die ganze Westblocksoftware wird gerade als nicht mehr vertrauenswürdg entsorgt. Es MÜSSEN alle Software gegen eigene getauscht werden, ausser es gibt keinen Ersatz.

    Banken, Versicherungen, Bildungseinrichtungen … Der ganze unterwanderte Apparat wird derzeit ausgehoben und bereinigt. Und das macht auch vor großen Oligarchenköpfen keinen Halt mehr. Auch große Köpfe rollen, wenn sich wie bei Chodorkowski herausstellt, dass ihre Treue dem Westblock und seinen Interessen gilt. Wer in Zukunft in Behörden in Russland arbeiten will, der muß Wehrdienst geleistet haben um einfach schon grundlegend zu signalisieren, auf welcher Seite man eigentlich kämpft. Ein sich davon Freikaufen gibt es normal nicht mehr.

    Die Iportrückdrängung findet auf sehr vielen Ebenen statt und ich würde sagen, dass Russland nicht mehr ist, was es mal war. All diese Ereignisse ändern dieses Land sehr schnell. Aus meiner Sicht zum besseren.

    Der unsäglichen Korruption werden zunehmen knallharte Gesetze und Exemple gegenüber gestellt. Klare Signale, dass man mit Geld sich nicht mehr aus der rechtlichen oder sonstigen Verantwortung freikaufen kann.

    HWA, Rakete hat recht, wenn er sagt, dass man auch das eine gegen das andere System tauschen kann. In diesem Fall Blocksystem. Darauf will ich mal so antworten:

    a) die Russen haben nicht den Stand der KI und technischen Unterwanderung auf Firmwareebene und damit nicht die DARAUF bauende ungeheure Spionagemacht wie der Westblock. Ihre Methoden sind aus meiner Sicht noch stark konventionell. Dafür aber oft raffiniert mit viel menschlicher Intelligenz. Wenn man es scherzhaft sagen will, eine iSTASI.

    b) es gab früher unter Händlern oft eine Diskussion über die EHRLICHKEIT und die Abstufung in diversen Ländern. Die Russen und auch Deutschen kamen hier immer als „sehr ehrlich und fair im Handel“ rüber. Zu einer solchen Unterwanderung, wie es das US-West-Empire allgemein praktiziert, gehört auch abgrundtiefe Verlogenheit und Heuchelei. Dasselbe wie ihr Ursprung im Wilden Westen, den Indianern, dem Weissen Mann mit der gespaltenen Zunge usw. Die Länder im Osten, welche jetzt mit den USA beste Freunde sind, bekamen damals von uns Ost-Händlern bereits einen besonders hohen Verlogenheitsindex. Gleiches gesellt sich gern, nicht wahr?

    Ich sagte bereits in dem anderen Thread, dass für den Aufbau einer besseren Welt der Umgang mit dem WERT EHRLICHKEIT ein ganz zentrales Element ist. Dieses Element ist ein Fundament auf dem dann auch automatisch mehr GERECHTIGKEIT aufbauen kann. Das in KLEINEN GRUPPEN organisiert, schafft schnell Linderung für Leidgeplagte wie Hartz 4ler, Invalide, Junge und Alte … allgemein besonders Schutzbedürftige. Nicht Nationale US-Sicherheit welche alles aushebelt, sondern die Schutzwürdigkeit des Einzelnen in einer Gruppe ist ein Erfolgsmodell.

    Aber wie beim militärisch-industriellen Komplex, steht auch der spionage-industriele Komplex in den USA, als ein Grundpfeiler der Westblockordnung da, der von Oben gar nicht mehr korrigert werden KANN. Das geht nur noch aus dem aufgeklärten Volk von unten heraus. Aber nicht als Einzelkämpfer, sondern im kleinen kollekiven Sinne und mit einer neuen Werteordnung, welche EHRLICHKEIT ganz oben anordnet. Wenn man es also wie Waffen sieht, dann ist die Ehrlichkeit die Waffe gegen die Unehrlichkeit der anderen Seite.

    Aber die Polen sind doch katholisch und … Ja, da sieht man, dass das alte christliche Verständnis nicht mehr gilt. Nennt sich „Taufbuch-Christen“. Irgendwo auf dem Papier steht da was, aber wie im obig beschriebenen verdrehten Rechtsverständnis, ist dieses Papier sehr geduldig und auch das genaue Gegenteil von der ursprünglichen Idee oder Ethik, ist problemlos drin.

    Auch wenn es hier kaum einer versteht. Die Lösung unserer Probleme, sind nicht die Rotschilder und Rockefäller, die Lösung sind WIR SELBER und die WERTE, die wir vertreten. Nicht allein, sondern von unten auf Gruppenebene. Deswegen gibt es z.B. die Amishe bis heute!

  28. R363 sagt:

    Für diejenigen, welche meine „ethischen Ergüsse bzgl. gesellschaftlicher Grundlagen“ langweilt, hier noch etwas:

    >> OneLogin simplifies Identity and Access Management (IAM) for a more efficient, secure enterprise, delivering an Identity as a Service (IDaaS) solution in the cloud trusted by thousands of customers

    https://www.onelogin.com

    https://m.youtube.com/watch?v=kaclbF7wd-k&ebc=-

    IDaaS im IAM. Das ist nur ein Beispiel was für alle „vertrauenswürdige Systeme“ kommen wird. Du gibst Deinen Schlüsselbund = ID in die Cloud in „vertrauensvolle Hände Dritter“ oder …

    Wollen Sie hier mit Facebook oder Google alternativ einloggen?

    Von Microsoft Seite könnt Ihr Euch bzgl. Azure Active Directory und Cloud-IAM informieren.
    https://m.youtube.com/watch?v=tj_0d4tR6aM

    Was Apple betrifft, ist der „Schlüsselbund in der Cloud“ schon lange umgesetzt. Wie ich sagte „Vorreiter“.

    Und die Linux Leute sind ins Google Lager integriert, nicht wahr?

    Und in welches Lager gehört Facebook & Co. in diesem Cloud-IDaaS Umfeld, wenn die Betriebssystem-Anbieter ihre marktbeherrschende Stellung für IHRE globale Cloud Directory Hirarchiebäume und die damit verbundenen ID-Lösungen nutzen werden. Sie werden alles tun, dass der Standarduser in ihren Verzeichnissen registriert und eingeordnet ist. Am Ende haben die anderen derzeit hochschwappenden Möchtegerne keine Chance und werden untergehen oder als Allianz mit anderem Mehrwert-Angebot im Nebeneinander fortbestehen.

    Und nochmals zur ID an sich. Es gibt SUBJEKTE, die in dem entsprechenden Baum eingeordnet sind und genauso OBJEKTE. Die neue Weltordnung kann nur mit der globalen IDfizierung beider Seiten umgesetzt werden! Und an dieser Umsetzung sind wir gerade. Schritt für Schritt wird Euch Eure Alternativlosigkeit nahe gelegt und Ihr werdet feststellen, dass Widerstand ziemlich zwecklos ist. Aber das ist ja kein Problem: Nur ein bisschen IDfizieren lassen und weiter gehts im digitalen Suchthaus mit dem Vergnügen. Was ist schon IAM! Einmal click und Hauptsache es geht weiter.

  29. @ R363

    … da braucht man gar nicht viel Text machen .lol:

    Es ist nicht mehr möglich, sich anonym im Internet zu bewegen.

    Punkt!

    Jeder sollte daraus seine Konsequenzen ziehen – ich z.B. ziehe mich langsam – Stück für Stück aus der IT-Welt zurück – habe schon längere zeit kein Handy mehr – Nutzung von (westlichen) Internetdiensten über Festnetzt wird auch zurück gebaut.
    Alternativ für den Übergang nur noch über russische Dienste und Systeme.

    Bis zur vollständigen Abkoppelung vom IT-Systemen, die ich nicht selber kontrollieren kann.

    Ich bin bereits auf einen guten weg dahin – könnt ihr das auch?

    Nein? Gut dann bleibt schön weiter die ferngesteuerten IT-Sklaven.

    Ohne mich – ich mach da nicht mit!

  30. R363 sagt:

    Das Thema passt eigentlich hierhin:

    Es gibt ja hier Leute, welche bei bestimmten Streitthemen recht gut bewandert scheinen.

    Es geht mir um die Frage, ob ein Telekommunikationskonzern / Anschlußanbieter eine monatliche Strafgebühr gegen all jene erheben darf, welche sich der Vergabe eines SEPA Abbuchungsmandates entziehen. Und wir sprechen ja hier um das Erzwingen eines BESTIMMTEN, vom Anbieter und seinen Interessen gesteuerte ZAHLUNGSMETHODE.

    Ich erinnere mich an die Bargelddiskussion und an das YT, wo der leitende Vorstand der Bundesbank Thiele diesbezüglich sagte, es gäbe keine Diskriminierung bestehender gesetzlich gültiger Zahlungsmethoden, zwischen denen der Bürger FREI WÄHLEN könne. Man solle also die Rücknahme des 500 Euro Scheins nicht falsch verstehen.

    Genau diese Aussage besagt aber, dass es bei Telekommunikationsanbietern sehr wohl eine Diskriminierung einer anerkannten Zahlungsmethode und keine freie Wahl gibt, welche mit einer anderen akzeptierten Zahlungsmethode, als der anbieterseitigen elektronischen Abbuchung verbunden ist. Es gibt also sehr wohl eine Zwangsnötigung in die Abbuchung.

    Des weiteren handelt es sich ja um einige wenige Infrastrukturanbieter. Oftmals sind sie die einzig brauchbaren Anbieter in der Region. Also nutzen sie ihre markbeherrschende und universell alle Bürger erfassende Position um ein bestimmtes Bankkonto an ihr Userprofil fest zu binden und darüber auf Knopfdruck zu verfügen.

    Anders bei einer Überweisung, wo weder eine feste Bindung zwischen Telefonnummer und Bankkonto, noch eine willkürliche Abbuchungsmacht besteht.

    Wenn man jetzt gegen solche Malus-Machenschaften Einspruch erhebt, heisst es, das Bundesgericht habe entschieden, dass eine angemessene Bearbeitungsgebühr bei einer Nichtteilnahme am Lastschriftverfahren bei Erwähnung in den AGBs rechtlich zulässig sei.

    Ich entgegnete: Ja, sie können im Bonus Sinne all jenen Kunden Rabatte erteilen, welche sich für ein bestimmtes anderes Zahlungsverfahren entscheiden. Sie könnten also in US-Dollar oder Paypal Zahlungen entgegen nehmen, weil das ihren Vorstellungen mehr entspricht, dürften aber dann nicht alle, welche anders und anerkannt Zahlen wollen mit einer Strafgebühr belegen.

    Das wollen die nocht gelten lassen. Daher mal meine Rundfrage. Wie ist denn Eure diesbezügliche Erfahrung? Zahlt Ihr einfach, weil Sie Euch drohen den Anschluß ansonsten zu sperren? Akzeptiert Ihr deren Erpressung zur Bindung Eurer eindeutigen Telefonnummer zu Eurem Konto? Und das auch noch mit der freien Verfügung darüber?

  31. R363 sagt:

    @HWA

    Noch eine Ergänzung zu Deiner obigen Anmerkung assoziative Verschlüsselung ginge nur zum Eigenbedarf.

    Mache Dir mal Gedanken, ob Du mit den Leuten, mit denen Du viel zusammen bist, die gleichen Assoziationen hast, wie mit einem Bill Gates oder einer Angela Merkel oder einem Nachbarn, welcher Smartphone und Spionage einfach geil findet.

    Sprache hat 2 Seiten. Das eine ist das Vokabular im Sinne Langenscheidt Lexikon einer Standardsprache. Das kann eine KI sehr gut verarbeiten. Was heißt aber Sprache wenn Du es mal aus Steinzeitsicht siehst? Gegenseitige Verständigung innerhalb eines bestimmten Interessens- bzw. Assoziationsraumes. Kann eine KI Deine Assoziation oder die Deiner Gruppe erfassen und verstehen. Nur sehr bedingt und wenn Ihr Euch, Eure Bewegungs- und Kommunikationsmuster elektronisch z.B. durch Smartphones fassbar macht. Was DU aber nicht tust.

    Also denke mal über Euren Assoziationsraum nach und macht doch einfach mal ein Spiel: Rate, was meine ich damit! Du wirst sehen, der mit Dir geistig verwandte Mensch kann Deine Sprache dechiffrieren, was die KI nicht kann. Also kannst Du im Falle auch eine assoziative E-Mail oder SMS oder Termin irgendwo offen verwenden und dennoch kapieren die GLOBALISTEN (Expandisten) und ihre Algorithmen nicht was abgeht. Denn sie sind eben keine LOKALISTEN (Implodisten) wenn Ihr ihnen da oben nicht offen und freiwillig die Tür in Euer Haus oder das Tor in Eure Stadt aufmacht.

    Der Mechanismus hat denke ich viel mit der menschlichen EI zu tun von der Irmonen sprach. Wir können wahnsinnig fein assoziieren und Muster im Gruppenkontext abwägen was die KI nicht kann, wenn wir ihr dau nicht durch elektronisches Andocken und Abgriff den Weg bereiten.

  32. R363 sagt:

    @HWA

    >> Bis zur vollständigen Abkoppelung vom IT-Systemen, die ich nicht selber kontrollieren kann. Ich bin bereits auf einen guten weg dahin – könnt ihr das auch? Nein? Gut dann bleibt schön weiter die ferngesteuerten IT-Sklaven.

    Ich glaube mich zu erinnern, dass Du auf Funk rumbaust. Ich greife die alte Idee des „Personal Computers“, also PERSÖNLICHEN Computer = Meine Box X wieder auf und mache da was neues draus, also etwas zeitgemässer. Aber aus der Historie kommend. Dort wo die Systempropaganda sagt, dass Cloud und PUBLIC COMPUTING alternativlos sei, da ist es in meiner Sicht noch lange nicht.

    Bzgl. „Alternativlosigkeit“ gibt es viele Lügen, nicht nur in der Politik. Systemlinge und Abzocker sind mit diesem Begriff ganz schnell dabei, wenn es gilt die Menschen von „alten Systemen und Modellen zu befreien“, die eigentlich gar nicht schlecht gingen, die man dann aber schlecht redete bis jeder an die Lüge der Alternativlosigkeit und nicht der echten Alternative glaubte. Diese Alternativlos-Diskussion hat enorm mit Herdentrieb zu tun. Menschen, die nicht selbst denken und hinterfragen, sondern nur der Herde nachrennen weil ein Leittier irgendwas schreit.

  33. … Wichtig – unbedingt lesen – und dann mit dem, was wir über WhatsApp wissen zusammenführen.

    Informatik-Gutachten: Eine Telefonnummer ist ausreichend, um eine Person mit einer Drohnen-Rakete zu treffen
    https://netzpolitik.org/2016/informatik-gutachten-eine-telefonnummer-ist-ausreichend-um-eine-person-mit-einer-drohnen-rakete-zu-treffen/

    Fazit: Jeder Handynutzer trägt eine aktive Zielmarkierung mit sich rum – nur, dass er eben noch nicht als Ziel freigegeben ist, was aber mit eine Klick auf der Tastatur geschehen kann. Dank WhatsApp und den anderen Sozialen Netzwerken, wo gerne Handynummern Identitätsbezogen abgespeichert werden, sind wohl nur noch sehr wenige Handynutzer unbekannt. Die Arbeitslisten für die Drohnen sind bereits Realität- es fehlt nur noch die Einstufung, ob man ein Gefährder ist oder nicht – also zu eliminieren ist oder nicht.

    Was muss man eigentlich noch wissen, um von der Handynutzung Abstand zu nehmen?

    Besonders die Freunde hier, die gerne zu gewalttätigen Aktionen aufrufen, kann ich nur noch empfehlen, schmeißt ganz schnell euer Handy weg!

    Wenn es zu Notstandssituation kommen sollte, wer wird wohl als erstes kaltgestellt?

    Woher wissen wir, dass es sie nicht schön längst gibt – Schwarmdrohnen, die nur eine Liste mit Nummern abarbeiten.

    Utopie? Schön wärs – das wird schneller real als wir denken können.

  34. Ich werd immer dumm bis ungläubig angeschaut, wenn ich sage, ich hab kein Handy – eigentlich müsste es anders rum sein. 😉

  35. … ich hatte es schon mal hier vorgestellt – wer erreichbar sein will/muss und vernünftiger weise kein Handy nutzen will.

    https://framereport.files.wordpress.com/2015/05/baofeng.jpg
    Ich hab da mal das ein Smartphone mit 4″ Bildschirm als Größenvergleich neben gelegt.

    Ein System, was man selber kontrolliert – man ist auf keinen Fremdanbieter angewiesen – besonders wichtig für Krisenzeiten, wo der Strom und Handynetze ausfallen können – ja, auch die als sehr sicher angepriesenen Pagernetze können ausfallen.

    UKW-Funkgeräte, sind jetzt extrem billig zu haben und sind sogar kleiner als Handys.

    Anschaffung: = ca. 30 bis 40 € pro Gerät
    Folgekosten: = keine
    Reichweite: = praktisch ca. 10 km, die Theoretische Reichweite der Geräte wird durch die Erdkrümmung auf ca. max. 50 km begrenzt.

    Hier eine Auswahl, bei ebay einfach baofeng eingeben:
    http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p2050601.m570.l2632.R2.TR11.TRC1.A0.H0.Xbaofeng.TRS0&_nkw=baofeng&_sacat=1500

  36. R363 sagt:

    Oh, HWA, fang bloß nicht wieder mi der Erdkrümmung an 😉

    >> Woher wissen wir, dass es sie nicht schon längst gibt – Schwarmdrohnen, die nur eine Liste mit Nummern abarbeiten.

    HWA, unser Billy the Kid arbeitet doch gerade an Zicka-Virus, welcher in Bakterien injeziert wird, welche dann ihrerseits in die Fort Ditrick Schnacken-Tanks abgefüllt und dann in Schwärmen als Drohnen auf die Menschen los gelassen zu werden.

    Also Zicka Virus -> in Bakterium als Träger zur besseren Portierung injeziert -> in Tank der Fort Ditrick Kampf-Schnake mit Stechrüssel (= die neue Drohnen-Spritze von Dr. Bill Mengele) und ab geht es mit der kleinen Armee der Spritzen hinaus zur Heilung der Menschheit die vor vielen leidigen Übeln wie z.B. der CO2-Sünde befreit werden muß.

    Das Bakterium ist als Träger / Transporter nötig, damit der Virus besser in den menschlichen Körper eindringen kann und aufgenommen werden kann. Vermutlich hat es auch mit dem Gegengift (Gegenimpfung / Anti-Biotikum) zu tun, das dann für jene bestimmt ist, die man noch braucht. Ich sagte doch schon, dass so billige Vergasung wie zu Hitlers Zeiten aus ist. Heute wird die Gesellschaft raffinierter und zeitgemäßer in die RICHTIGE Zucht- und Ordnungsprogramm ge-WOBEN!

    Vom digitalen Computervirus zum biologischen Zicka-Virus. Evolution, made by Billy the Gehts? YES WE CAN, es geht!

    So wie an Industrie 4.0, Haushalt 4.0, Entsorgung 4.0 gearbeitet wird, so auch am neuen Weltkrieg 4.0 Modell bzw. allgemein der neuen Welt 4.0 der Weber 4.0.

    Wie ich sagte, ein moderner Weltkrieg 4.0 sieht anders aus, als diese grobschlächtigen alten Kanonen in die man vorne eine riesengroße Kugel reinschieben muß um dann irgendwie so in Richtung Feind irgendwas da drüben zu treffen. Moderner Krieg wird auch modern gegen die zu bekämpfenden Menschen geführt. Eine solche nicht-chirurgische Kriegsführung wie aus alten Zeiten ist einfach überholt. Dass es um Massen geht, die zu bekämpfen sind, das hingegen bleibt. WIE man diese Massen bekämpft und der neuen Zucht und Ordnung überführt, ändert sich. Schläfst Du einst ohne Schnakennetz, dann kommt Billy auch zu Dir, mit dem kleinen Hackebeilchen, macht er Wurst und Speck aus Dir! Tja, willst Du neben dem Schnackennetz noch die Gegenspritze zu der Drohnen-Kampfspritze haben? Dann schau mal wie Du diese bekommen willst. Die ist nur für bestimmte out of the masses bestimmt. Die Massen könnten wie der Pest elendlich zum Opfer fallen. Gab es schon lange nicht mehr, solche Pandemien, solche Bankabräumer. Die Elite meint, es gibt einfach zu viele CO2-Atmer auf dieser Welt. Ob die Prepper auch auf so ein Szenario sich vorbereitet haben? Hast Du HWA Dein Schnakennetz schon besorgt? So eine Schnakenplage kann aus heiterem Himmel kommen. Und erst denkt jeder „was ist dabei, sind doch nuuuuur etwas viele Schnaken!“ Wenn Bill Sachen angeht, dann richtig. Richtig groß, richtig monopolmäßig, weltweit. Das hat er nicht verlernt.

  37. R363 sagt:

    Ach, noch wegen dem selektiven Aspekt. Also „out of the masses“ Selektion der Webekünstler.

    Ferritkern-Matrix, monströs groß:
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ferritkern#/media/Datei%3AKL_Kernspeicher_Makro_1.jpg

    Ebola Makrovirus:
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ebolavirus

    >> In seiner Länge variiert es zwischen 1 und 4 Mikrometern (µm), jedoch beträgt der Durchmesser konstant 80 nm und es gehört damit zusammen mit der Gattung Marburgvirus aus derselben Familie zu den größten bekannten RNA-Viren. Als weitere Besonderheit besitzt dieser Erreger auch die Matrixproteine VP40 und VP24.

    >> Das Ebola-Virus weist in seinem Inneren einen elektronendichten Zentralkörper auf, das sogenannte Nukleokapsid. Das Nukleokapsid besitzt einen Durchmesser von 50 nm und ist helikal gewunden. In der äußeren Virushülle, welche vergleichbar mit der Zellmembran ist, befinden sich Trimere des Oberflächenproteins GP, welche die sogenannten Spikes bilden. Diese weisen in der Regel eine Größe von 8 nm auf und ragen aus dem Partikel. [1]

    >> Dieses Virus besitzt eine fadenförmige (lateinisch filum, „Faden“) Gestalt, diese Grundstruktur kann langgestreckt vorliegen oder gekrümmt bzw. gebogen sein. Dabei ergeben sich Strukturen, die U-förmig, kreisförmig, wie die Ziffer 6 oder wie ein Angelhaken gebogen sind. Das Virus hat eine Länge von etwa 800 nm (Bereich von 130 bis 2600 Nanometer), während der Durchmesser relativ konstant bei 80–100 nm liegt. Im elektronenmikroskopischen Bild lassen sich kreuzförmige Riefen erkennen.[1] Untersuchungen von 2011 mit Hilfe der Kryoelektronentomographie ergeben eine durchschnittliche Länge von 892 nm, der Durchmesser liegt bei durchschnittlich 91 nm.[2] Zusammen mit den Ebolaviren aus derselben Familie gehört das Marburg-Virus zu den größten bekannten RNA-Viren.[3]

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Marburg-Virus#/media/Datei%3AMarburg_em1986.png

    Raumzeitfaktor bedenken wie anderswo beschrieben, „das große Dreieck“ der Ressourcen.

    Also gelesen? 80 nm konstanter Durchmesser. Wir sprechen von einem bzw. dem Makrovirus, der im Raumzeitfaktor der Strukturdichte eines modernen Computerchip entspricht. Im Gegenteil. Der Computerchip ist kleiner, hat heute eine 20 nm Strukturdichte. Die Struktur selber ist ein Tube, eine Röhre. Aso nicht platte Fläche wie alte Chips, sondern modrn sind Tube Wicklungen. Wieder Raumzeit überlegen. Platte Fläche ist Raumverschwendung.

    Moderne Digitaltechnik ist nicht mehr Micro-, sondern Nanoelektronik. Wir sprechen derzeit über die Arbeit mit 10 – 20 nm Strukturen in denen auch die elektrischen makromolekularen Eigenschaften einer platten Fläche in Frage stehen. 3D, also Plattenbauten sind derzeit die Methode der Arbeit am magischen Dreieck und deren Verkleinerung. Abe das ist billige Burgertechnik, Schicht auf Schicht stapeln. Tubes Wicklungen und Holos sind hingegen Zukunft. Nur ist man noch nicht so weit. Der Speicher und Computer am Highend der technischen Entwicklung ist auf makromolekularer Ebene. Ein Tube, der problemlos durch Euren Körper wandern kann, aber deswegen nich nicht zwingend die Zellschranken durchdringen kann. Na, erinnert Ihr Euch an das kolloidale Silber und das Nano-Silber um Evola zu bekämpfen. Warum? Und warum tat man alles, dass das Nanosilber nicht zum Einsatz kommt? Was ist denn mit den Dots bei den Impfungen die viele Impfgegner so krtisieren?

    Wisst Ihr was ein Fluidic ist. Fluid = flüssig. Ein Fluidic ist in Chip der auf dieser nm-Strukturtiefe in Eurem Körper arbeiten kann. Aber nicht in der Art elektrisch wie das ein konventioneller Chip tut. Ein Fluidic unter Eurer Haut kann analysieren was denn nun bzgl. diverser makromolekularer Strukturen wie z.B. Ebola 80 nm, durch Euren Körper fliesst. Kann Alarm schlagen? Ja, er erkennt es. Kann er auch feststellen, wenn Ihr einen BASF / Monsanto Maiskolben mit einer bestimmten Gensignatur des Hertellers gegessen habt? HWA, was sagte ich Dir: Diese Dinge sind lizenzpflichtig. Auch der Maiskolben, den Du gegessen hast.

    Ja, die neue Weltordnung ist schon sooooo weit, aber Ihr diskutiert über Rocke-Baumfäller und rote Schilder im Urwald und Zinsen auf Besitztümer und verschmierte schwarze petrolierte CO2-verseuchte Dollarscheine. Da fährt der Zug der großen Dreiecksrevolution einfach an Euch vorbei und Ihr seht es nicht mal. Warum, weil Ihr in genau umgekehrte Richtung, nämlich in die Vergangenheit schaut.

  38. @ R363

    … ich ab zwei abgerichtet Katzen – besser gesagt, die haben sich selber auf jede Art von Insekten, welche sich in die Wohnung verirren, spezialisiert. die geben nicht eher Ruhe, bis die Wohnung Insekten-frei ist. 😉

  39. R363 sagt:

    Genau richtig. Auch ein moderner Kammerjäger muß sich dem technischen Fortschritt stellen. Weisst Du, was das Problem der V-Schlange ist? Sie stellt sich dieser Aufgabe nicht. Sie meinen, das sei nicht nötig und alles bliebe wie immer beim Alten. Dass es auch ungebetene Gäste gibt, das ist für diese Leute ein Fremdwort. Wer fällt also der neuen Zeit bevorzugt zum Opfer? Einmal jener aus der V-Schlange der den Angriff auf sich gar nicht sieht, weil sein Blick in genau die umgekehrte Himmelrichtung zeigt (Vergangenheit, ich will meinen alten Webstuhl wieder) und dann jener, welcher als Kanonenfutter des Systems an vorderster Front verheizt wird (Zukunft, Experimente). Was ist die breite Masse dazwischen? Es sind jene Siegheil-Kandidaten, welche der richtigen Zucht und Ordnung unterstellt werden. Und wenn die züchterischen Aussichten schlecht sind. Dann geht das auch nicht anders als bei der Tierzucht. Irgendwie geht das mit der „Fehlerkorrektur“ gar nicht karitativ vonstatten. Der Züchter erwartet ja bestimmte Merkmale die da raus zu selektieren sind. Wie war das nochmals mit Hollerith,der Volkszählung 1890, der damit verbundenen Tauglichkeitsprüfung, der Lochkarten als Menschenprofil, IBM und Dehomag, der großen Selektion, 64.000 Lochkarten pro Stunde. In jedem KZ eine eigene Hollerith Abteilung. A, alles Vergangenheit, vorbei … Wie kann man nur auf die Idee kommen, dass Geschichte sich wiederholt!

  40. R363 sagt:

    Bills kleine Spritzenarmee ist nur ein Mosaiksteinchen des ganzen Bildes. Tretet zurück und schaut es Euch an. Seit mutig, denn es steckt voller Horror. Schaut doch nicht in die falsche Richtung auf das falsche Mosaik! Nur weil dieses andere so wohlgefällig für Eure Augen ist!

  41. R363 sagt:

    HWA, eine Überlegung ist noch, wie man der technisch überlegenen Zukunftsinvasion begegnet. Also mal Indianer, Pfeil und Bogen contra Repetierbüchsen und Revolvern vergleichen.

    Da gibt es mindestens mal 3 Aspekte:
    a) Wie überlebe ICH ALS EINZELNER INDIANER (Einzelkämpfer-Frage)
    b) Wie überlebt der Indiander-STAMM (Kollektiv-Frage)
    c) Wie überlebt der Indianer als SPEZIES an sich (die Völkermord- / Kultur-Frage)

    Du sprichst über die Frage a) und hast Dich wohl vorbereitet. Übertrage die glorreiche Eroberung des Neulandes von HEUTE, mit der glorreichen Eroberung des Neulandes von DAMALS. Hatte der EINZELNE INDIANER eine Überlebenschance?

    Schwierige Frage, nicht wahr?

    Hatte seine kulturelle Definition eine Überlebenschance?
    Die Antwort ist wieder recht leicht. Heutige Vorführungen von Indianern oder Afrikanischen Buschmännern sind nicht Kultur, sondern Show zum Geldverdienen.

    Hat also die Kultur überlebt? Nur noch als Show. Überlebt der Einzelne ohne die Kultur, die ihn prägte? Auch nur als Show!

    Überlebt ein einzelner Amish ohne die Kultur der Amsih die sie definieren?

    Kann Fortschritt aufgehalten werden, wenn er sich als ein überlegener Eroberungsmechanismus in einem Neuland ausbreitet? Wenn Du ihn nicht eindämmen kannst, wird das nicht hinhauen. Und WIE dämmt man ihn ein? Sicher nicht, indem man alles miteinander vermengt so dass sich die Identität ganz zwangsläufig auflöst. Ich will leben wie Steinzeit, aber das Smartphone bete ich so mit nickender Kopfbewegung gen Meka an, dass ich schon die Strassenlaterne vor mir übersehe und dagegen renne. Grosser Indianer-Revolutionär!? Wenn ich diese andere Kultur aufnehme, dann werde ich ein Teil von ihr. Wenn die Amish sich nicht isoliert hätten, wären sie heute inexistent. So eine Isolation ist aber eine harte Entscheidung. Dieser weichen die absolute Mehrheit aus und sagen: Nein, weiter geht es mit der grossen Vermischung. Und wenn der Tag kommt, an dem die Vermischung den Todesstoss der einstigen alten eigenen Kultur bedeutet, dann wars das eben. Der LAUF der Dinge / Geschichte, so sehen es dann die Mitschwimmer, war eben nicht aufzuhalten. Und WER bitte waren die LÄUFER in diesem LAUF DER DINGE? Mit-LÄUFER-tum, das war auch der Aufstieg der NAZIs. Die sind nicht SO GROSS geworden weil KEINER mitgemacht hat, sie sind gross geworden weil ALLE mitgemacht haben. Und heute ist das kein bisschen anders.

  42. … noch ein Grund mehr, den Scheiß nicht mehr zu benutzen.

    Forscher können mit WiFi Emotionen lesen und Personen identifizieren
    http://recentr.com/2016/09/25/forscher-koennen-mit-wifi-emotionen-lesen-und-personen-identifizieren/

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM