eCall: Der Schnüffler als Beifahrer

Big Data. Wordcloud Concept.

Die Menschen in der EU sitzen zunehmend in einem Glashaus. Alle Bereiche des Lebens, werden mehr und mehr „transparent“ um nicht zu sagen „gläsern“. Ab 2015 wird das System eCall verpflichtend in alle neuen PKW eingebaut, Ortung und Kommunikationskanal inklusive. Die geplante Möglichkeit einer manuellen Deaktivierung wurde auf den letzten Metern fallen gelassen.


Wenn man die Erklärung liest, es wirkt als wären in Brüssel nur Philanthropen zugegen. Es ginge nur um die Reduzierung von Verkehrstoten, die Daten und weitere „praktische Funktionen“ würden keine Rolle spielen. Wer das noch glaubt, nach allem was man bereits über die Datensammelwut weiß, dem ist in der Tat nicht mehr zu helfen.

Die elementaren Bestandteile sind ein GPS- und ein GSM-Modul, zur Positionsbestimmung und für den Aufbau einer Daten- und Telefonverbindung. Den Rest erledigt ein zusätzliches Steuergerät, dem kaum etwas in dem Fahrzeug verborgen bleibt. Dazu aus Wiki:

Der Minimaldatensatz enthält unter anderem den Unfallzeitpunkt, die genauen Koordinaten des Unfallorts, die Fahrtrichtung (wichtig auf Autobahnen), Fahrzeug-ID, Service Provider-ID und eCall-Qualifier (automatisch oder manuell ausgelöst). Optional ist die Übermittlung von Daten von Bord-Sicherheitssystemen möglich, wie der Schwere des Unfallereignisses und der Zahl der Insassen, ob die Sicherheitsgurte angelegt waren, ob das Fahrzeug sich überschlagen hat usw.[1]

Auch wenn es natürlich verneint wird, mit dieser Technologie wird für den Überwachungsstaat ein weiterer Meilenstein gelegt. Neben Bewegungsprofilen wäre auch hier – wie bei jedem anderen Mobiltelefon – eine Aktivierung des Mikrofons möglich, ohne das die Personen im Fahrzeug davon etwas mitbekommen. Wenn dann die PKW-Maut endlich durch ist, ließe sich auch gleich ein Pay-per drive Tarif darauf aufbauen.

Ein gutes hat es für all diejenigen welche kein Problem damit haben sich in jeder Lebenslage überwachen zu lassen, die Telematik wird vermutlich sehr schnell weitere kostenpflichtigen „Gadgets“ entwickeln um das Leben mit noch mehr unsinnigen Dingen vollzustopfen.

Wie lange es noch dauern wird, bis man Ihnen auch „smarte Rauchmelder“ verpflichtend in das private Heim bastelt, das bleibt Ihrer Phantasie überlassen. In vielen Mehrfamilienhäusern ist es bereits soweit. Mit etwas Glück gehört dann die Überwachungssonde von Nest-Labs zu den zertifizierten Modellen, dann sieht die Überwachung wenigstens nett aus. Spätestens wenn sich das Konzept der Smart City durchgesetzt hat, erübrigt sich der ganze Aufwand vom zusätzlichen Einbau, dann leben Sie in der „schönen neuen Welt“.

Carpe diem

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/ECall#Technik_von_eCall


26 Responses to eCall: Der Schnüffler als Beifahrer

  1. Jens Blecker sagt:

    Es dürfte unnötig sein zu erwähnen, dass die gelben „Engel“ in der Gruppe der Unterstützer aktiv sind 😉

  2. AKBnilreb sagt:

    Ja ich finde das doch garnicht so übel, dann kann auch gleich jeder Verkehrsverstroß sofort an den Fahrer gemeldet werden. Das heißt Geldstrafen und Punkte werden auf einem Display angezeigt und gleich gebucht.
    Sollten dann mal die magischen acht Punkte erreicht sein, hält der Wagen am Straßenrand an und man darf auf den nächsten Polizisten warten, der einem freundlich den Lappen abnimmt. So rettet man jede Menge Leben, oder nicht?

  3. chris123 sagt:

    Wie ich hier schon paar mal hier sagte:

    Die Mautsache läuft auf das neue Galileo System der Europäer hinaus (das hat Mercedes damals vorgeschlagen als der Nutzen von Galileo in Frage gestellt wurde!) / die neue sehr leistungsfähige Loggergeneration und damit dann die permanente NUTZENABHÄNGIGE VERRECHNUNG = NEUE NUTZWIRTSCHAFT hinaus. Wie vom ADAC schon angekündigt ist das ja ein GERECHTES MODELL wenn diejenigen die eine BESTIMMTEN STRASSENABSCHNITT BE-NUTZEN, dafür dann auch den angemessenen finanziellen Beitrag leisten.

    Die Politiker haben das Modell dahinter mit TOTALER ORTUNG JEDES FAHRZEUGES / BÜRGERS schon längst im Kopf. Sie lügen Euch an, wenn sie von Vignetten sprechen, von „unlösbaren Problemen bzgl. der rechtlichen Seite nur ausländische Fahrzeuge zu belasten“. Ist alles gelogen und Strategie um Euch nicht die NACKTE WAHRHEIT OFFEN ins Gesicht zu sagen, dass jeder Autofahrer in Zukunft unter totale Bewegungskontrolle und in das Nutzwirtschaftsmodell integriert wird.

    Das ist also die staatliche Seite der Geschichte.

    Die privatwirtschaftliche Seite zeigt ja AUDI auf der CES 2014 mit dem zFAS Pilot Modul und so Aussagen wie von einem Manager von Qualcomm, das Auto der 4. Generation, also das vernetzte Auto in der neuen 4. Industrieordnung sei eine neue Defintion von Mobilität, ein Smartphone auf Rädern.

    Wer Englisch kann hier nochmals die Vorstellung von Audi auf der CES 2014. Zeigt eigentlich sehr deutlich auf „wohin die Fahrt geht“.

    Das sollte man nicht falsch verstehen: NATÜRLICH ist mit Technik viel Gutes möglich. Aber der Mensch ist dafür nicht reif. Wenn wir heute vor der Entscheidung stehen die Atomkraft Forschung nochmals durchzumachen, also einfach nochmals 100 Jahre die Zeit zurückschrauben, was würden wir dann machen? Wenn wir wissen wie Atomkraft missbraucht wird, wenn wir wissen wie kritische diese ganze Technologie als Ganzes wird, was würden wir dann in dieser Ausgangslage machen? Würden wir sie UNTERSTÜTZEN oder würden wir alles daran setzen den zwangsläufigen Lauf der Dinge AUSZUBREMSEN?

    Genau vor diesem Problem stehen wir jetzt mit dieser „Welt 4.0“ Geschichte. Wir wissen jetzt schon mit absoluter Sicherheit, dass dieses System GEGEN DEN BÜRGER MASSIVST MISSBRAUCHT WERDEN WIRD. Warum wissen wir das? Weil wir wissen wie der Mensch ist und dass alle derzeitigen Mechanismen den Missbrauch zu verhindern absolut zahnlose Lachnummern sind.

    So wie die Katze das Mausen nicht lassen kann, so kann der Mensch es von seiner Natur aus nicht lassen seinen Nachbarn zu schickanieren, auszuspionieren und zu missbrauchen. Das ist SEINE UREIGENDSTE NATUR von Anfang an. Kann man 10.000de von Jahren rückverfolgen. Daher auch die Aussage vom Chef von Sun im Jahr 2000 man müsse quasi den intelligenten Computer verwenden um den Menschen an sich durch ihn umprogrammieren zu lassen. Das ist logisch: Der Mensch kann diese „kollektive Wandung zum Besseren“ nämlich aus sich selbst heraus nicht. Die interessante Frage vom Sun Chef ist also: Kann der Mensch durch seine eigene Schöpfung, nämlich „sein TIER Computer“ sich selbst durch ES umprogrammieren lassen?

    Die globale Vernetzung, das global digital nervous system mit dem „Smart-Phone“, „Smart-Watch“, „Smart-Glass“, „Smart-Car“, „Smart-X“ und „Smart-Y“ an allen Ecken und Enden vom grössten Objekt hinab bis zum Marienkäfer bei dem eben ein schwarzer Punkt ein Chip sein wird, dieses architektonische Konzept der Welt 4.0, das ist gleichzeitig die Basis dass der Mensch von seiner eigenen Schöpfung, dem globalen Tier also, umprogrammiert wird. Die Schöpfer dieser Welt 4.0 meinen „zum Guten“. Aber die Lüge dahinter ist, dass es ganzheitlich betrachtet nicht NUR DAS GUTE oder NUR DAS BÖSE gibt, sondern dass es immer ein Konglomerat ist. Also kann „das Tier“ den Menschen nicht ZUM GUTEN REPROGRAMMIEREN (die Propaganda der Verfechter dieser neuen Welt) ohne dass es nicht GENAUSO ihm „zum Bösen reprogrammiert“. Die Idee von der Reprogrammierung des Menschen durch seine eigene Schöpfung hin zum Guten ist also eine raffinierte Lüge.

    Ich greife das oben nochmals auf: Wenn wir das wissen, wenn wir wissen wie dieser Wahnsinn enden wird, was MÜSSEN wir dann heute tun? Müssen wir dann alles tun um diese Welt wahr werden zu lassen oder müssten wir nicht vielmehr das Auto abmelden und ab sofort wieder auf Fahrrad lernen umzustellen. Wenn 2015 der Stichtag zum ZWANGSVERABREICHUNG ist, dann sollte sich jeder der WAHREN WIDERSTAND leisten will und MEHR als nur Maulheld sein will, diese Frage stellen. Er hat dann genau 1 Jahr Zeit sich umzustellen. Ich kann Euch garantieren, es ist eine harte Zeit und ich denke: 90% werden es nicht schaffen. Zu bequem, zu einfach mit so einem Auto, nicht wahr? Also kann man sagen: 90% unterstützen das System, auch hier auf IKN! Nur sind sie eben nicht konsequent genug das zu erkennen weil 90% die Dinge nicht ganzheitlich sehen.

    Ich treffe z.B. jetzt mit der SEPA Umstellung und damit der Umstellung des Zahlungsverkehrs von der nationalen auf die globale elektronische Zahlung die Konsequenz wieder viel mehr auf Bargeld zu setzen. Wer ist VORHER schon meinem Ratschlag gefolgt und hat alle Abbuchungen aufgekündigt so dass er selbst wieder die Zahlung bestimmt? Wer wird jetzt nach der globalen elektronischen Überweisung die Konsequenz ziehen immer mehr elektronische Zahlungen wieder auf Bargeld zurück zu führen und zwar stetig. Das ist ein Prozess den man da geht. Antwort: 90% werden es NICHT tun, 90% sagen das wäre ihnen VIIIIIEL zu unbequem, 90% helfen der NWO. Ja, auch hier auf IKN! Grosse Sprüche gegen die NWO, das juckt die nicht, warum auch? Die TATEN gegen sie, damit haben sie ein Problem. Da diese aber praktisch ausbleiben, können sie ganz gemütlich weiter machen und zum nächsten Tagesordnungspunkt über gehen.

    Wer diesen Zusammenhang erkannt hat, der sollte sich die Frage der Spaltung der Gesellschaft stellen und wie ER danach darin sich wiederfinden will. Denn es wird durch diesen Umstand unweigerlich zu einer Spaltung kommen.

  4. chris123 sagt:

    Hier nochmals die Audi CES 2014 Vorstellung, zFAS Modul, der neue NVidia mobile Super-Prozessor usw:
    http://www.youtube.com/watch?v=1YEWyZCqJNI

  5. michaelbunny sagt:

    Clever und Smart :)Dann ist es bei mir mit Autofahren vorbei. Jetzt großteils auch schon …

    Smart City hört sich gut an. Alles in die Städte … Los Angeles usw… Agenda 21 oder wie auch immer das heißt. Als ein Freund von mir in der Gegend arbeitete war die Route 66 noch da 90er, als wir 10 Jahre später dort waren, war die nicht mehr erkennbar mitten in der Stadt. Jetzt kollabiert die Gegend. Meisterlich. Die Antwort ist aber nicht – Leut absiedeln. Nein, zumal die Schätzung ja sind, dass das Wirtschaftswachstum in Städten 3 mal so hoch ist. Jetzt wird reengineered. Akademiker frisch aus dem Elfenbeintum (Think Tank) machen Stadtplanung.

    Sah mal eine Video über die ‚Sheriffs‘ jene die sich auf die Verfassung berufen. Da kamen glatt ein paar Typen von der Regierung und vermessten ein Tal. Staat dem Wasserkraftwerk sollten dort Windanlagen gebaut werden – mit dem Ergebnis, dass die Energieautonomie damit würde aufgehoben … usw…

    Es geht um Abhängigkeiten. Egal ob Auto usw… So ein Device wäre ja so mal zumindest als Option spannend, wenn man das Geräte könnte abdrehen. Aber es werden ja immer mehr Devices usw… Ich brauche keine Wohnung mit Mikroprozessoren vollgepackt. Eine Malerei wird nicht kaputt.

  6. michaelbunny sagt:

    Danke!

  7. defjourn sagt:

    Hahaha, der ist gut! 😀

  8. Habnix sagt:

    Das Mikro am Rauchmelder zustopfen so lange bis der Rauchmelder nicht mehr als Rauchmelder funktioniert,falls Kamera, dann etwas davor kleben.

    Die Stadt/Kleinstadt zu Fuß ergehen ist auch mit Kameras gespikt.Die Stadt, der Staat der Zukunft, wird die Augen und Ohren überall haben.

  9. Habnix sagt:

    Nur die Natur kann den Menschen umprogrammieren aber nicht der Mensch mit Hilfe eines Computers den man manipulieren kann.Der Mensch in der Natur z.b. im Urwald oder am Nordpol kann nur mit der Natur überleben aber wenn er dort allein ist und er braucht seinen Mitmenschen zu Hilfe um z.b. eine Krankheit zu überstehen, so ist er selbst darauf angewiesen das die Natur ihm einen Mensch zur Seite stellt.

  10. Habnix sagt:

    Warum wird der ADAC denn jetzt schlecht gemacht ?Er selbst der ADAC war einst angetreten dem Autofahrer zu helfen, wenn er in Not ist.Ja gut bei den neuen Autos braucht man vielleicht den ADAC nicht mehr. Interessen Konflikt ?

  11. Tranfunzel sagt:

    der war echt gut. Im Grunde geht es aber um eigenverantwortliches Handeln. Es gilt 2 Güter gegeneinander zu stellen und zwar „Sicherheit“? auf der einen Seite und „staatliche Kontrolle“ auf der anderen Seite.
    Anscheinend gibt es aber genug Idioten, die den Freiheitsbegriff arg überstrapazieren, was logischerweise den Staat/Kontrolle auf den Plan ruft. Dann kommt eine „Law and Order“ Politik mit drakonischen Strafen. Nix neues.

    Der qausi Nebeneffekt ist natürlich die totale Kontrolle über Aufenthaltsort, Uhrzeit, Fahrer etc.

    Der Staat wird immer mehr zum „Nanny“ Staat. Der Bürger letztlich immer unmündiger. Irgendwann kann theoretisch der Staat fast alles vorschreiben und man kann sich total „sicher“ fühlen (Ironie aus)

    Aber haben es die Bürger nicht letztlich so gewollt, provoziert ,Steilvorlage geliefert?? in dem sie sich nicht an die „normalen“ Regeln des Straßenverkehrs gehalten haben??
    Wie oft sehe ich Fahrer/in mit Handy am Ohr?? Jedes halbwegs moderne Handy hat Bluetooth und fast jedes Autoradio kann es empfangen. Also fast ab Werk eine eingebaute Freisprechanlage für lau. Bluetooth geht eh nur über rel. kurze Entfernungen.

  12. chris123 sagt:

    Und der vernetzte Stadtmensch – siehe z.B. unsere Mitmenschen die nur noch auf das Smartphone schauen und gegen die Strassenlaterne rennen – der lebt auch in einem Urwald. Nur eben in einem anderen, einem „selbst geschaffenen städtischen (urban) Urwald“. Auch für diesen Urwald gelten bestimmte „Gesetzmässigkeiten“. Viele sind mit dem Natur-Urwald irgendwie verwandt und doch anders.

    Er, dieser Stadtmensch, ist in dieser 4. industriellen Revolution die jetzt offen ausgerufen wird, ein Nervenendpunkt einer globalen Vernetzung. Des sog. global digital nervous system, dem globalen digitalen Nervensystem also. Sein Smartphone, sein Smartcar, seine Smartwatch …, mit all dieser Clientausrüstung – deren bester Status im Sinne der NWO der Zero-Client Status, also die totale Abhängigkeit vom Netz ist – mit all dieser Ausrüstung ist er an das globale Gehirn angebunden das ihn steuert, genauer gesagt regelt und damit SEHR WOHL umprogrammiert. Er kann sich dem nämlich im angedockten Zustand gar nicht mehr entziehen.

    Wenn dieses globale Gehirn in Zukunft registriert, dass dieser angedockte Smart-Mensch nicht das macht was es will, dann gibt es entsprechende Gegenmassnahmen die im Sinne von Zuckerbrot und Peitsche eingesetzt werden können. Die Reaktion auf diese Aktorik ist wiederum über den Rückkanal, also die globale Sensorik sofort von diesem Super-Gerhin auswertbar und damit auch Erfolg oder Misserfolg des neuen human species TeachIn process.

    Ich sehe nicht das geringste Problem diese Menschenherden ordentlich umzuprogrammieren! Das wird aber nicht im Guten zu einem besseren passieren, sondern im Sinne einer Mensch = Herden Nutzwirtschaftlichen Viehhaltung. Es geht also darum die Sensorik z.B. regional auszuwerten um dann entsprechende regionale Strafmassnahmen gegen menschliches aufmüpfiges Nutzvieh zu ergreifen. Die Totalkontrolle steht ja in einem bestimmten Kontext. Das machen die ja nicht zum Spass, sondern damit die Kontrolle über das Menschenvieh zu optimieren und es dann genau dorthin zu treiben wo es hin soll.

    Die optimale Macht haben diese neuen Machthaber dann erreicht, wenn sie dem Menschenvieh den Befehl erteilen sich wie die Lemminge über die nächste Klippe zu stürzen und sie tuen es auch noch. Quasi mit aufgezogener VR-Brille wie Schlafwandler sehen sie gerade ihren besten Traum und werden über diese Täuschung auf eine Klippe hin gesteuert über die sie dann REAL abstürzen bevor sie überhaupt kapiert haben, dass der Traum der SCH-EIN und der Absturz das S-EIN war. Es geht bei all diesen neuen Dingen um globale Massen-Kontrolle! Und im konkreten um globale Menschenvieh-Herden-Nutzwirtschaftskontrolle. Ich habe das jetzt mal so formuliert und vielen hier wird das „fürchterlich“ von der Formulierung erscheinen. Die Machthaber hinter diesen Plänen, die finden das aber geil. Für die ist diese Beschreibung vom Menschenvieh und dessen globaler Regulierung ein paradiesischer Zustand. Diese Typen haben eine ganz andere Sichtweise als ihr! Die meinen, dass sie mit dieser globalen Viehsteuerung das beste ganzheitlich betrachtet tuen. Globale technokratische Sicht.

    Die Kontrolle des Verkehrsflusses beim Smart Car ist nur ein Baustein der grossen neuen 4. industriellen Revolution der wiederum nur ein Teil des grossen Bildes einer neuen interaktiven Herden Nutzwirtschaftsordnung ist.

    Wer sich also diese neuen zur Herbeiführung des globalen Herdentriebs angedachten „Gesetze“ unterwirft und da mitmacht, der sorgt dafür dass diese neue Weltordnung auch wirklich wahr wird. Er unterstützt die Machthaber in diesen Bestrebungen und bekundet durch sein Mitmachen, dass er diese neue Ordnung eigentlich will. Auch wenn er das nicht so ganz im Detail blickt, er macht mit.

    Und genauso ist es mit der neuen SEPA Zahlung: AB HEUTE 1. Feb. 2014 REALITÄT!. Das ist unsere neue globale elektronische Zahlform. Auch das sind Grundbausteine um die neue Herdenwirtschaftsordnung in die Tat umzusetzen und jegliche Finanzsströme und damit Versorgungskanäle der Herde unter totaler Kontrolle zu haben. Dass global derzeit noch etwas auf Europa „eingeschränkt“ ist, das sollte man nicht so kleinlich nehmen, der nächste Schritt zur NAFTA Zahlung ist uns gewiss.

    Die NSA saugt jetzt auch sämtliche nationalen Zahlung ab, selbst wenn ihr nur Eurem Nachbarn 5 Euro überwiesen habt. Das ist ja auch der Sinn der neuen Herdensteuerung. Das neue Gehirn braucht diese Informationen von Euch, es muss wissen was ihr wann einkauft oder verkauft. Damit kann man sofort sehen wer mit wem wann wie Geschäfte führt. Ist für die Menschenviehsteuerung, aber auch für die Ressourcenkontrolle von elementarer Bedeutung, nicht wahr?

    Leute die sagen sie hätten ja nichts zu verbergen, die sind einfach blöd weil sie diese ganzheitliche Sicht nicht mal ansatzweise haben. Oder es sind Verräter die im Prinzip die Grundsätze der Menschenviehhaltung zustimmen und diese wollen. Das heisst sie haben ein echtes Problem mit dem Menschenbild. Sind sie blöd, dann deswegen weil sie sich nicht mal ansatzweise eine übergeordnete Sicht der Dinge VORSTELLEN können obwohl wir ihnen ständig bei X Institutionen und Systemen begegnen.

  13. chris123 sagt:

    nun, vielleicht ist es ja nicht gut, wenn in Zukunft eine so starke Organisation existiert, die in der Lage ist eine technologische Entwicklung für die Mehrheit der Bürger beim Namen zu nennen und dabei traditionell auch noch das Image der Sachlichkeit und Objektivität beim Bürger hat.

    Wenn der ADAC also jetzt eine Objektivitätskrise hat, dann kommt das Machthabern welche jetzt Überwachungsstrukturen umsetzen wollen zugute. Motto: Was die sagen, braucht man ja eh nicht mehr unbedingt für ernst nehmen, die drehen die Ergebnisse grad wie sie es brauchen.

    Deine Frage ist also schon interessant: Ist eine solche „alte Struktur“ noch zeitgemäss. Ist sie für die Machthaber nützlich, vielleicht schon zu stark, sollte mehr zersplittert werden … passt nicht mehr in das grosse europäische oder globale Bild …

  14. Tranfunzel sagt:

    Ja, dein Kommentar ist sehr aufschlußreich. Als Christ möchte ich dazu mal folgendes sagen.

    Du sagtest auch etwas über die „verkorkste“ Natur des Menschen schon vor tausenden von Jahren.
    Und genau dort liegt das wahre Übel nämlich. Geiz, Neid,Gier, Habsucht, die Angst übervorteilt zu werden usw.
    Die Bibel (uralt) ist von weisen Menschen geschrieben worden und regelt im Grunde auch ein „gesundes“ Leben der Menschen untereinander.

    Das Problem ist einfach, das Mensch von Natur aus kein „guter“ Mensch ist.(gut ist eine Definitionssache, deswegen per se nicht unproblematisch).
    Durch vernünftige, liebevolle Erziehung können Kinder „gut erwachsen“ werden, sind aber permanent gefährdet durch ihr „geistiges environment“. Eltern kennen das, wenn die Kinder an „nicht so gute“ Freunde geraten. Eltern können aber Kinder nicht in „geistige Watte“ packen.

    Wenn der Onkel von Sun, meint der Tier!! Mensch müsse mittels intelligenter High Tech Computer quasi umprogrammiert werden, dann ist das nur logisch.

    Meine Meinung ist die. Erst lassen sich die Menschen einreden, sie stammen von irgendwelchen Affen ab, mit dem Resultat, dass sich dann oft Affen benehmen. Triebgesteuert etc. ohne Hirn und Verstand.

    Jetzt ist diese humanistisch „freie“!! Weltsicht, aber denen „oben“ ein Dorn im Auge, weil sie keine Kontrolle mehr darüber haben.

    Das heißt, den Menschen sollen von „oben“ Manieren beigebracht werden. Also wieder was „gut“ und „böse“ ist.

    Der Haken ist jetzt aber folgender. Wer!! legt bitte schön nun die Regeln fest?? Also Plastiktüte weggeworfen gibt sofort „aua“. „Falsche“ Wörter benutzt, im Sinne von „political incorrect“ gibt „aua“.

    Es tut mit wirklich sehr Leid, dass offen sagen zu müssen. Hätten sich die Menschen von vornherein an die Bibel als Richtschnur gehalten bzw. den gesunden Menschenverstand (wo kommt der wohl her?) benutzt, dann hätten sie den fiesen Braten riechen können, bzw. die „oben“ hätten ihren Plan so nicht durchziehen können.

    Es ist das Grundproblem jeder „freien“ Gesellschaft, irgendwann derart von innen heraus erodiert zu werden, das wieder (leider die falschen Leute, Führer/in ,Präsident, König etc.) die Kontrolle übernehmen und ihre selbstgemachten Regeln durchsetzen.

    Man nehme z.B. Amerika. Einst ein richtig „modernes“ Land mit „constitution“ und „bill of rights“.
    Der Urgedanke von Amerika war so einfach, wie naiv. Jeder sollte in Freiheit leben können, solange er gewisse Regeln beachtet. Der Staat war mehr am Rande und übergeordnet.
    Eine Idiotie ist der sog. „melting pot“, also Schmelztiegel der Nationen. Man schaue sich Amerika bitte mal an. Interethnische Heiraten und Familien sind rel. selten. Die Frau von Obama, Michelle, hat z.B. auch eine gewisse Hautfarbe.
    Amerika hatte dann auch ihren Sezessionskrieg. Südstaaten mit Sklaverei und Nordstaaten ohne. Die Südstaaten waren eher landwirtschaftlich, z.B. Baumwollplantagen und brauchten viele billige Arbeitskräfte.
    Wozu wurde die „Freiheit“ Amerikas regelrecht missbraucht?? Teils ultranationale, rassischtische Ideologien und einen richtig fiesen Kapitalismus. Den haben sie uns dann etwas verändert als „soziale Marktwirtschaft“ im Wirtschaftwunder untergeschoben.

    Sozialismus oder Kommunismus in USA?? Niemals, alles ganz ganz „böse“. Stimmt aber nur teilweise, denn bestimmte Dinge des Staates dürfen einfach nicht privatisiert werden (Straßen,Schulen, Unis etc). Private kann man daneben auch haben.
    Warum ist Amerika so gestrikt?? Man denke an den sog. „Bible Belt“. Das Problem ist ein „religiöses Christentum“( Folge u.a. Verlogenheit, Prüderie, etc)
    Die Amerikaner haben ein extrem „selbstgerechtes Denken“. Ich bin reich und gesund, weil ich fleißig bin und es „verdient“ habe.
    Dieses möge man mal mit der „Nächstenliebe“ die Jesus tatsächlich gepredigt hat vergleichen!!
    Natürlich soll man nicht faul in der Ecke rumliegen und saufen. Aber eine helfende Hand, die einem zeigt wie es anders geht, kennen viele Amis anscheind nicht mehr.
    Barmherzigkeit und Egoismus passen nicht zueinander.
    Ich meine nicht alle Amis. Natürlich gibts auch wirkliche nette freundliche und vorbildliche.

  15. Tranfunzel sagt:

    „clever und smart“ war das nicht auch so ein saublöder Comic??

    Das Problem mit den „smart devices“ ist einfach das der (freie, humanistische) Mensch tüchtig umerzogen werden soll.
    Wer legt die Regeln fest?? Umweltsünder (wieso wird dort das christliche Wort Sünde benutzt?) Temposünder, Steuersünde usw.
    Wer hat eigentlich wirklich festgelegt was eine „echte Sünde“ ist?? Groschen gefallen??

    Die Werte verschieben sich und der Staat oder Think Tanks oder NGOs etc. legen fest was „Sünde“ ist.

  16. Tranfunzel sagt:

    Das Bild wird „Augen und Ohren“ haben. Kommt dir das nicht irgenwie bekannt vor??
    Aber deine Sichtweise ist o.k. Dann stopf ich die Dinger zu und versuche mich durch zu wursteln wies geht.
    Wenn sie den ganzen Tag auf Monitore starren wollen,bitte.
    Natürlich gibts „face value“ (so hieß übrigens auch mal ein Album von Phil Collins1) im Sinne von Gesichtserkennungssoftware, die automatisiert arbeitet, bitte sehr.
    Würde mich schlapp lachen, wenn dabei z.B. auch Politiker selber geschnappt werden, wie sie z.B. bei der heimlichen Geliebten rumturnen.

  17. Tranfunzel sagt:

    Ja Chris123 das wäre dann der total, total kontrollierte Mensch. Vollkommenen unselbsständig im Denken, wie im Handeln.
    Das richtig Üble ist, was passiert mit den jungen Menschen, die eine „freiere“ Welt nicht mehr kennen??
    Ich hoffe die Bibel hat Recht und dann dauert dieser fiese „Zustand“ 7 irdische Jahre.
    Aber wer?? will diese Mega Computersysteme kontrollieren.
    Ich meine damit, weltweit werden sie diesen Müll nicht hin bekommen. Russland würde wenn überhaupt nur seine eigenen Leute „erziehen“, bei den USA sehe ich schwarz, und Europa sieht auch düster aus.
    China und Asien sind auch nicht lustig.

    Den Irrsinn sehe ich auch darin, was das für Rechenkapazitäten und Netze benötigt. Das Grid kann man schon hoch ziehen. Administratoren werden durch „super intelligente Programme“ erheblich reduziert.
    Snowden II gibts dann nicht mehr.
    Trotzdem werden sehr viele Menschen in der IT benötigt, und damit beschäftigt,andere zu kontrollieren.
    Wer „arbeitet“ dann eigentlich noch „real“. Alles mit Automaten geht auch nicht.
    Vielleicht leben dann alle Menschen in so Megawohntürmen und auf dem flachen Land lebe ich dann als Selbstversorger??

  18. michaelbunny sagt:

    Schon wahr. Ich sprach da zwar jetzt eher von Wänden mit Mikroprozessoren die bspw. die Farbe wechseln usw …. Es gibt einfach nützliche Dinge man verwendet und alles andere kauft man nicht. Sobald das durchbrochen über Regulierung ausgehebelt wird ist schwer zu unterscheiden welcher der beiden Fälle zutrifft.
    a) Staatl. getriebenes Geschäft und sei es E.U. mit den Rauchmeldern bspw….
    b) Wirklich eine Attacke auf die Privatsphäre …

    Ich gehe in der Regel von b) aus. Aber auch im Falle von a) irgendwelche Produkte verordnet zu bekommen die ein paar durchgeknallte Amis auf den weg gebracht haben… ist nicht besser.

    Nicht Kaufen ist zwar nicht die verführerische Option, aber an sich immer der letzte Ausweg. Wenn der versperrt ist, ist es Zeit zu gehen. Da führt kein Weg daran vorbei.

  19. michaelbunny sagt:

    Mir ist das Umfeld durchaus klar. Mit Sünde uns so …

    Ich denke der Wunde Punkt, sollte eine Strategie dahinter geben, ist dass versucht wird über Kollektivismus zu vermarkten. So würde ich das beobachten.

    Der Kollektiv ist empfänglich. Da hilft allein der Widerstand des einzelnen. Aber bitte nicht Extrem und immer andere (nicht zu viele) in die Lage versetzen sich gegen die Manipulation abzuschotten.

  20. Statler sagt:

    Hallo Chris,

    die Frage mit dem ADAC habe ich mir auch schon gestellt.

    Die Zeiten, in denen grosse Organisationen vernichtet werden, sind eigentlich vorbei. Heutzutage werden solche Laeden einfach unterwandert und uebernommen. Ein Markenprodukt wie der „ADAC“ ist Milliarden wert, sowas wird nicht einfach zerstoert.

    Greenpeace Schiffe versenken war gestern, heutzutage werden solche NGO’s umgedreht und gegen Russland eingesetzt.

    Der ADAC stand der Automobilindustrie immer sehr nahe, ob die sich je ernsthaft fuer ihre Mitglieder eingesetzt haben, ist schwer zu sagen.

    Achim

  21. chris123 sagt:

    an OCULUS RIFT angedockte Menschen. Das ist erst der Anfang:
    http://www.youtube.com/watch?v=INDKNA7kXoo

  22. Platte sagt:

    Erschreckend ist mit welcher Geschwindigkeit und ohne irgendwelche Scham/Geheimhaltung/Zurückhaltung voran geschritten wird, das was technisch machbar und verfügbar ist wird übernommen und eingesetzt, und nicht zum Wohle der Menschheit sondern für deren Unterjochung und Ausschnüffellei, alles wird immer pefekter und perfider und es ist nicht mehr aufhaltbar bzw. umkehrbar, ich denke mal in max. 3-5 Jahren wird man diese Welt absolut nicht mehr wieder erkennen.

    Die Geschichte von Frosch im langsam wärmer werdenen Wasser ist doch schon total überholt, wir (der Frosch) sitzen doch schon im kochenden Wasser und fühlen uns sauwohl bzw. ist doch egal (merken tun man sowieso nichts mehr!).

  23. Habnix sagt:

    “ Die optimale Macht haben diese neuen Machthaber dann erreicht, wenn sie dem Menschenvieh den Befehl erteilen sich wie die Lemminge über die nächste Klippe zu stürzen und sie tuen es auch noch. Quasi mit aufgezogener VR-Brille wie Schlafwandler sehen sie gerade ihren besten Traum und werden über diese Täuschung auf eine Klippe hin gesteuert über die sie dann REAL abstürzen bevor sie überhaupt kapiert haben, dass der Traum der SCH-EIN und der Absturz das S-EIN war. “

    Wie die dann sagen werden: „Wir haben auf die Gefahr im Kleingedruckten der VR-Brille hingewiesen uns trifft keine Schuld.“

  24. bavaria.charly sagt:

    Jede Technik hat eine Gegentechnik, also beispielsweise lässt sich das Senden der Fahrzeugdaten einfach verhindern (Lösungen verbreite ich hier nicht). Fast jedes Fahrzeug ab Baujahr etwa Mitte der 90er Jahre lässt sich von außen stoppen, was bei Diebstahl hilfreich ist.
    Es liegt an mir selbst, was ich zulasse und was nicht.

    Viel schwieriger ist es, diese permanenten Manipulationen von Wahrheit und Technik zu entdecken. Erst dann kann ich reagieren. Und für dieses Entdecken von Manipulationen ist das Internet wie IKN hier gut.

    Darum bin ich gerne hier und freue mich über alle, die mitdenken.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM