USA riskieren Gefahr eines Nuklearkrieges

rakete krieg

Liest man den Wikipediaeintrag zum Zerstörer USS Donald Cook, könnte man meinen es würde sich um eine Lappalie handeln. Am 12 April 2014 gab es einen Eklat zwischen dem Zerstörer der Arleigh-Burke-Klasse und einem russischen Kampfbomber des Typs Suchoi-SU24. Es wäre eine Provokation gewesen und damit hatte es sich nach dem „Marine-Experten“ Christoph Harmer. Das dem nicht so war, darauf gehe ich im Artikel noch ein. Nun zwei Jahre später gab es einen weiteren Eklat, nahe an der russischen Exklave Kaliningrad. Das hat eine besondere Bedeutung, auch dazu im Artikel mehr. Es ist nicht vermessen zu glauben, dass hier eine echte Bedrohung für Russland und damit auch für den Rest der Welt gegeben war und natürlich schiebt man wieder den Russen den schwarzen Peter zu. Die USA treiben ein sehr gefährliches Spiel.


Für ein besseres Verständnis muss man sich zunächst diese beiden Falle getrennt betrachten. Nachdem die NATO mit ihrem Raketenabwehrschild weitestgehend die Zweitschlagskapazitäten Russlands neutralisieren wollte, kündigte der damalige russische Premiere Medwedew offen für den Dialog zu sein. Er betonte wie diese Bedrohung seine Nation zu Gegenmaßnahmen nötigen würde. Den wichtigsten Teil seiner Rede hatte ich damals übersetzt. Mehrfach hatte man angedroht Iskander-Raketen nach Kaliningrad zu verlegen, welche man auch mit nuklearen Gefechtsköpfen bestücken könnte. Den Drohgebärden folgten Tatsachen, nachdem die USA völlig ungeniert mit dem Ausbau des Raketenschildes weitermachten.

Der zweite Vorfall zwischen dem US-Zerstörer und dem SU-24 Kampfbomber im Schwarzen Meer ist ein weiteres Kapitel. Die USS Donald Cook ist mit dem modernsten Luftabwehrsystem Aegis ausgestattet und verfügt über 90 Vertical Launching System (VLS) Zellen. Dazu von der russischen Nachrichtenagentur Sputnik:

Russische Su-24 legt amerikanischen Zerstörer lahm
„Am 10. April hat der Zerstörer ‚Donald Cook’, mit Marschflugkörpern ‚Tomahawk’ an Bord, das Neutralgewässer des Schwarzen Meeres erreicht. Das Ziel war die Durchführung einer Einschüchterungsaktion und die Demonstration der Stärke im Zusammenhang mit der Position Russlands in Bezug auf die Ukraine und die Krim. Das Auftauchen von amerikanischen Kriegsschiffen in diesem Gewässer widerspricht der Konvention über den Charakter und die Fristen für den Aufenthalt von Kriegsschiffen von Nichtanrainer-Ländern im Schwarzen Meer.“
[…]
Alles sei planmäßig verlaufen, die amerikanischen Radare lasen den Kurs der Annäherung bis zum Ziel ab. Doch plötzlich erloschen alle Bildschirme. „Aegis“ funktionierte nicht mehr, die Raketen konnten keine Zielzuweisung beziehen. Die Su-24 aber überflog das Deck des Zerstörers, vollzog eine Kampfkurve und imitierte einen Raketenangriff gegen das Ziel. Im Anschluss daran wendete die Maschine und wiederholte das Manöver, und zwar zwölf Mal.
[…]
Nach diesem Zwischenfall habe die „Donald Cook“, wie ausländische Massenmedien berichten, schnellstens einen Hafen in Rumänien angelaufen. Dort hätten 27 Besatzungsmitglieder ihr Entlassungsgesuch eingereicht. Man sagt, dass alle 27 Personen geschrieben hätten, dass sie nicht die Absicht hätten, ihr Leben aufs Spiel zu setzen. Das wird auch durch eine Erklärung des Pentagons indirekt bestätigt. Darin wird behauptet, dass diese Aktion die Besatzung des amerikanischen Schiffes demoralisiert hätte.[1]

Lesen wir nun, wie sich die USA ihre Geschichte zusammenbauen um abermals die Russen als Aggressoren darzustellen. Sehr wichtig ist dabei die Rolle von Kaliningrad im Zusammenhang mit dem US-Raketenschild im Auge zu behalten. Dazu in der Welt:

NATO-RUSSLAND-RAT „Sind darauf eingestellt, zu kämpfen und zu siegen“
Ein Vorfall in der Ostsee, am Montag vergangener Woche. Das US-Kriegsschiff „USS Donald Cook“ gleitet ruhig durch internationale Gewässer, gut 100 Kilometer von der russischen Enklave Kaliningrad entfernt. Nach amerikanischen Angaben nähern sich plötzlich mehrere russische Kampfjets vom Typ Su-24. Die Jagdbomber fliegen tief und kommen dem US-Zerstörer gefährlich nahe. Erst in letzter Sekunde drehen sie ab. „Ein unverantwortliches Verhalten“, kritisierte Vize-Nato-Chef Alexander Vershbow. Moskau wies die Vorwürfe zurück.[2]

Bereits der Umstand das der NATO-RUSSLAND-RAT wieder tagt, ist kein Zeichen von Entspannung. Es ist eher der Hinweis auf eine drohende Eskalation. Sehen wir uns nun noch einige technische Daten an, um die Situation etwas besser einschätzen zu können.

Der Zerstörer USS Donald Cook verfügt sowohl über Tomahawk Marschflugkörper, als auch über Standard Missile 3 (SM-3). Im Vergleich zu den Iskander Raketen, die eine Geschwindigkeit von 2.100 bis 2.600 m/s (Mach 6,3-7,8) erreichen, schaffen die (SM-3) Mach 8.

Fazit: Es ist schwer zu sagen, ob man prüfen wollte ob mögliche Gegenmaßnahmen zum Komplex für die funkelektronischen Niederhaltung erfolgreich sind und deswegen derart nahe an Kaliningrad heranfuhr? Aus russischer Sicht kann man in der aktuellen Lage zumindest mehr als nervös reagieren bei einer solchen Provokation. Stellen wir uns vor ein russischer Zerstörer mit Marschflugkörpern würde 100 Km vor der US-Küste langschippern.

Die USA riskieren mit solchen Aktionen einen globalen nuklearen Konflikt und es wird Zeit dass die Weltgemeinschaft den Cowboys die Schranken weist. Wenn irgendwann eine solche Aktion zu Fehlern führt, wird es kaum möglich sein die Kausalkette noch zu unterbrechen.

Carpe diem

[1] http://de.sputniknews.com/meinungen/20140421/268324381/Russische-Su-24-legt-amerikanischen-Zerstrer-lahm.html
[2] http://www.welt.de/politik/ausland/article154534083/Sind-darauf-eingestellt-zu-kaempfen-und-zu-siegen.html


29 Responses to USA riskieren Gefahr eines Nuklearkrieges

  1. kieselsteine sagt:

    http://www.ramstein-kampagne.eu/menschenkette-2016/

    Hier kann man den Amerikanischen Cowboys die Schranken weisen.

    Ich denke die Cowboys werden sich nur durch Millionen Menschen beeindrucken lassen. 1500 wie beim letzten mal wird wohl kaum genügen.

  2. Frank H. sagt:

    „Niemand hat vor einen neuen Weltkrieg vom Zaun zu brechen, die USA gerne 2 davon auf einmal….?“

    Die U.S. Air Force in Europa will Militärflugplätze in den baltischen Staaten und in Polen,
    Rumänien und Bulgarien ausbauen. Dazu ein übersetzter Artikel aus Stars And Stripes:

    Die U.S. Air Force möchte mit ihrem erhöhten Etat
    Flugplätze in Osteuropa ausbauen
    STARS AND STRIPES, 06.04.16
    http://www.stripes.com/news/air-force-wants-to-improve-airfields-in-eastern-europe-with-
    more-defense-dollars-1.403088

    KAISERSLAUTERN, Deutschland –
    Die U.S. Air Forces in Europa möchten mit dem
    zusätzlichen Geld, das sie für das kommende Haushaltsjahr beantragt haben, Flugplätze in Osteuropa ausbauen
    – das hat ihr Chef angekündigt.
    http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_16/LP05416_180416.pdf

    Anmerkung: Ich frage mich schon länger ob nicht der Rubikon überschritten ist und beide Seiten nur noch darüber brüten, WANN, WO und WOMIT man zuerst zuschlagen könnte.

    Die derzeitigen Scheingefechte dienen wie Jens schreibt, der Auslotung der Grenzen.
    Russland hat meiner Meinung nach den casus knaxus Weltkrieg in Syrien/Türkei/Irak längst angenommen und die Türkeiattacke sauber militärisch gekontert!

    Der erste Weltkrieg begann Mitte des 19. Jhdts. auf der Krim zwischen Russland gegen Frankreich und England, der Vorlauf zum zweiten WK bereits während der Friedensgespräche nach dem WK I, pflanzte sich mit der Saar- und Rhurgebietsfrage fort und ging über Spaniens Bürgerkrieg in die ungelöste Danzig – /Ostpreußenfrage schlussendlich erneut in ein Abschlachten über, der dritte WK begann mit den 7 versuchten Regimechanges durch die USA, deren Start der 09/11/2001 war.
    Seither steht die NATO unter Kriegsrechtsaufsicht des NATO Rates. Die ultimative Katatstrophe sah bereits Zbiginiew Brzezinski 1997 in seinem bahnbrechenden Meisterwerk „Die einzige Weltmacht – Amerikas Strategie der Vorherrschaft“ voraus, war aber fest davon überzeugt, dass es den USA gelänge den Sieg davon zu tragen und riet den US und EU Politikern die Agenda „full global dominance“ in Angriff zu nehmen.

    Diese „full globale dominance“ dre USA sollte nach seiner Vorstellung schlussendlich sogar die UN ablösen, die USA als ein vereintes Nationalsstaatsgebilde wie die EU auch, in den Hintergrund treten lassen, und tatsächliche eine Weltregierung aus multinationalen ausschließlich PRIVATEN Organisationen unter der Leitung einiger weniger „Auserwählter“ Führer aus diesen Supraorganisationen heraus errichten.

    Jetzt überlege mal ein jeder wie das auf politische und wirtschaftliche Psychopathen wirkt!!!!

    GENAU! Es ist DER Freibrief schlechthin für den DRITTEN Weltkrieg, mit dem Ziel die heimliche WELTMACHT innerhalb des Systems zu werden.

    Lesen Sie das oben genannte „Dreh“-Buch der Eliten (CFR/ECFR/TLC/BB) und sie haben danach das ultimative Gefühl, mitten drinn zu sein, im größten und blutigsten „Liverole Game“ der Menschheit.

    Hitler und Lenin waren Weisenknaben dagegen!!!

  3. Frank H. sagt:

    Ehemalige US-Außenministerin: „Putin ist smart, aber ein wirklich böser Mensch“
    Epoch Times, Donnerstag, 21. April 2016 13:16
    Die frühere US-Außenministerin Madeleine Albright geht mit Russland hart ins Gericht. In Bezug auf die Flüchtlingskrise versteht Albright aber auch nicht, warum die USA nicht mehr Menschen aufnimmt. Die 78-Jährige ist eine Anhängerin Hillary Clintons und hofft auf die Renaissance einer Außenpolitik der militärischen Stärke.
    http://www.epochtimes.de/politik/welt/ehemalige-us-aussenministerin-putin-ist-smart-aber-ein-wirklich-boeser-mensch-a1323630.html

    *Lucifers 5. Kolonne, wie bestellt so gerufen*

  4. Frank H. sagt:

    China empört: G7-Staaten sollen sich aus Inselstreit heraushalten
    Epoch Times, Dienstag, 12. April 2016 07:54
    China streitet mit Japan um Inseln im Ostchinesischen Meer. Auch sorgen seine Ansprüche im Südchinesischen Meer für Spannungen mit den Philippinen, Brunei, Malaysia, Vietnam und Taiwan.
    http://www.epochtimes.de/china/politik/china-empoert-g7-staaten-sollen-sich-aus-inselstreit-heraushalten-a1321241.html

    In dem von mir oben genannten Buch steht EXAKT und GENAU drinnen, WARUM dieses südchinesisches Meer so wichtig ist zu kontrollieren, auf dem Weg zur Weltherrschaft einer winzigen „verborgenen“ Eliteklasse.

    Wenn Sie also den Fahrplan zum Schafott der modernen Zivilgesellschaften kennen lernen wollen, dann lesen sie das Buch.

  5. Frank H. sagt:

    Russia moves another 50,000 forces to EU border, warns “catastrophe about to begin”

    Russia is increasing the numbers of their military forces alongside the EU border. thousands of military forces were recently deployed.

    The Federal Security Service (FSB) is reporting today that the Security Council (SC) has just authorized an emergency deployment of an additional 50,000 police and National Guard forces to the oblasts along the western border with the European Union (EU) ahead of what many Russian experts are predicting will we be a “catastrophe” after the Republic of Turkey unleashes upon the continent an unprecedented flood of millions of Syrian migrants of whom thousands will be highly trained Islamic terrorists.

    http://mirrorspectrum.com/spectrum/russia-moves-another-50000-forces-to-eu-border-warns-catastrophe-about-to-begin

    Na also, wer sagt es denn. Putin latscht zum zweiten mal aus der Not heraus, in die ISIS Falle:

    Übersetzung:
    Russland verlegt 50.000 Mann zur verstärkten Grenzsicherung an seine Grenzen zu Europa und Kleinasien. Hintergrund sind die Befürchtungen, dass es zu massenhaften Einsickern von Flüchtlingen über die Türkei kommt.
    Merkel hat ganz gezielt gehandelt. Sie baut weiter Druck im Kessel auf. Dieses Weib ist des Teufels. Selbst den gemäßigten US Amerikanern in Washington wird es immer mulmiger vor Merkels Alleingängen.
    Manche meinen ja sie wäre von etwas geheimen Fremdgesteuert.

    Das ist schon richtig, nämlich unter anderem von G. Soros Open Society und Rockefellers Trilateraler Kommission.

    Das Thema Truppenaufmarsch wird in den kommenden Tagen als Agression gegen die NATO durch die NATO Presse noch verdreht werden!

    Flüchtlinge als Multifunktions-Waffen? JA natürlich!

  6. Frank H. sagt:

    Riesenbomber gegen IS – US-Air Force holt die Keule raus
    Peter Orzechowski

    Bei ihren Luftangriffen auf die Dschihadisten-Miliz IS in Syrien und im Irak hat die US-Luftwaffe erstmals den schweren Langstreckenbomber B-52 eingesetzt. Die Maschinen fliegen nach US-Armeeangaben ausschließlich »Präzisionsangriffe«. B-52 gegen Terroristen? Was zunächst wie ein militärischer Fehlgriff aussieht, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als bewusste Taktik.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/peter-orzechowski/riesenbomber-gegen-is-us-air-force-holt-die-keule-raus.html

    Unter dem Deckmantel den eigenen IS zu bekämpfen, wurden strategische Langstreckenbomber der US Air Force nach Kleinasien verlegt.

    Damit lassen sich von Land (Kleinasien) und zur See (indischer Ozean) ganz Mittelasien abdecken.
    Das entspricht etwa der geografischen sogenannten Seidenstrasse.
    Womit sie nun damit also beginnen, das aufgebaute Rückgrat der SCO zu brechen.
    Die Zangenbacken schliessen sich immer stärker um Russland und China.

    Der Sieg der Russen in Syrien ist schon wieder fast wertlos. Der Preis war sehr hoch.
    Beide zusammen haben nicht annähernd die Möglichkeiten das Spiel langfristig zu finanzieren.
    Das heißt, Putin und Xi müssen so oder so, früher oder später blank ziehen.

    Passt perfekt zum Drehbuch. Entweder durch Übereinkunft oder durch Krieg. Nur ein gemeinsamer Bankrott der USA, Japans und der EU könnte das noch verhindern?

    Nein, denn dabei gehen auch die Gegner drauf. Ihre Wirtschaftsmacht reicht nicht aus, um das Loch dreier Wirtschaftsmonster zu stopfen.

    Im Prinzip haben sich alle verzockt, aber keiner gibt das zu. Stattdessen Schlammschlacht und Scharmützel.
    Das ist die Sicht als neutraler Beobachter.
    Das Leiden der Völker ist dabei nicht das Motiv, nur die Ausrede.
    In einem reinen Machtkrieg um die Krone der Schöpfung spielt die Vernunft keine Rolle mehr.

    Der Artikel kommt zur rechten zeit. Danke Jens.

  7. R363 sagt:

    Wie heisst es auf Orwellsch? „Wir nähern uns spannenden Zeiten!“

    Nachdem die Türkei ja angeblich an der Grenze alles aufgefahren hat und dieser GCC Golfkooperationsrat auch mit im Boot ist, erinnern wir uns daran, das man Unmengen an Militär plötzlich von Saudi Seite aus in das Rennen werfen wollte. Dann war diese Meldung wieder untergetaucht und sah aus wie ein Hoax. Nun, wer sagt dass sie das nicht wollten bzw. wollen? Das nötige Kleingeld dazu haben diese Staaten ja. Also? Danach kommt die Meldung dass die Russen richtig schwere Raketen in Syrien aufgestellt hätten als sie fortgingen. Und da wir ja wissen, dass die IS Americas neue Al Quaida Armee ist, könnte man auf die Idee kommen, dass man diese Syriengeschichte eben jetzt nach dem Scheitern durch die Russen einfach mit brachialer Gewalt lösen will. Wie sagt man: Wenn es mit dem Schlüsselknacker nicht geht, dann holt man den Vorschlaghammer. Ist auch so eine klassische Hackermethode. Erst versucht man mal die Schwachpunkte auszunutzen und hofft so haut es hin. Und wenn nicht, dann wird es mal mit brachialer Gewalt versucht die Tür einzurennen usw.

    Übertragen wir das auf Syrien und unsere „spannenden Zeiten“, dann könnte es zu einer Retourkutsche kommen die aber dann wiederum von Russland beantwortet würde. Und irgendwie schaukelt sich die Geschichte dann noch weiter hoch. Wird also auf Orwellsch formuliert „noch spannender“.

    Wer war das, der meinte es würden über dem Mittelmeer vor dem 3. Weltkrieg die ersten Atombomben fliegen und die Leute würden vor dem Fernseher stehen und sagen: „Gott sei Dank nicht bei uns!“ Na, die wissen dann noch nicht, dass „bald auch bei Ihnen“. Das stand in diesem Wernersberger Buch von 1995 drin.

    Nun, die Transatlantika Weltmacht wird nicht freiwillig sich NEBEN andere einordnen und dann könnte es eben wirklich demnächst „spannend werden“ wenn man sich in Syrien EBEN DOCH DURCHSETZEN will, KOSTE ES WAS ES WOLLE.

    @Kieselsteine

    richtig, 1.500 Demonstranten reichen nicht, aber dem Rest gefallen die Atombomben. Die finden die einfach geil! Wie ich sagte, hat die NI (natürliche Intelligenz) viele Mängel und einer der Hauptmängel ist, dass sie mit vollen Ranzen als nahezu vollständig ausgeschaltet angesehen werden kann. Den Leuten geht es ganz offensichtlich noch so richtig gut. Und so werden sie von „richtig gut“ auch vielleicht irgendwann einen „richtig guten Knall“ zu hören bekommen. Aber: Solange der Ranzen voll ist und damit die Welt stimmt, was ist da schon eine Atombombe. Peanuts! Das weckt unseren homo NON sapiens doch nicht hinter dem Ofen vor!

  8. achmedius sagt:

    jepp, so sieht aus.
    hab hier thematisch nix mehr hinzuzufügen,
    möchte dir danken jens,
    dass du weiter machst und versuchst,
    den leuten zu zeigen was läuft.
    auch ein dank an fank h,
    sehr gute ergänzende anmerkungen.
    fazit. wir leben in sehr unruhigen zeiten.
    was bringt die zukunft?
    g achmedius

  9. kieselsteine sagt:

    @r363
    Hi
    die NI mit vollem Ranzen im Schleppgang….
    Ich muss lachen
    ich kommen gerade vom Abendessen…..

    Ich denke zwar nach wie vor die NI wird an unseren dressier- Schulen zum Pfötchen geben erzogen….

    Wir sind uns einfach nicht gewohnt zu merken, dass wir jetzt bellen müssten.

  10. R363 sagt:

    KI und die rasende Evolution die sie durchmachen wird.

    Theiss hat jetzt eine neue Netzdrohne (excipio net gun drone) entwickelt. Drohne bekämpft andere Drohne mit Netz oder auch Drohne bekämpft fliehenden Menschen mit Netz:

    https://www.youtube.com/watch?v=LgWlm5zrY4w

    http://www.theissuav.com/researchanddevelopment/

    Oder die Feuerlöscherdrohne. Nun, jeder kann sich ja selbst denken, dass das immer nur eine Auslegungssache zwischen einer Feuer-BEKÄMPFUNGS und einer Feuer-LEGEN Drohne ist:
    https://www.youtube.com/watch?v=glmBvkQhKk4

    Jeder kann mit Leichtigkeit nachvollziehen, dass ein KI System was diese „künstlichen Raubtiere“ steuert und gleichzeitig auf ein Grid / Netzwerk von Milliarden smarten Sensorpunkten die über die Erde gespannt sein werden und alles erfassen können, seine Ziele erreichen kann die es will.

    Wir haben hier noch nicht die Augen dieser Drohnen genauer untersucht. Da ist mit Infrarot, UV, Nachtsicht, Ultraschall etc. so viel möglich. Am Ende wird selbst der Adler neidisch.

    Anscheinend sollen jetzt alle US-Soldaten im Kampfeinsatz diese neuen Minidrohnen (wie Hosentaschendrohnen) als Standardausrüstung mitbekommen. Derzeit sind diese noch unbezahlbar teuer. Nach solcher Massenproduktion werden die Preise für solche intelligenten Drohnen auf 100 Dollar fallen.

    Der Traktor des modernen Bauers wird 2 Drohnen haben die seinem Mähdräscher voranfliegen um Kitze im hohen Gras ausfindig zu machen. Klar, man kann alles zum Guten verwenden, aber wir wissen doch. Der homo NON sapiens liebt mehr das Böse wozu man so Dinge verwenden kann und die Chancen zur Macht über andere ausbauen kann. Daher: Was sagt man zu den guten Ideen die dem zugrunde liegen? Jeder guten Idee steht eine böse gegenüber. So wie ich oben mit der Fire Fighter Drone gezeigt habe. Man kann Feuer löschen und so wird es uns verkauft, aber der Auftrag vom US Militär z.B. wird dann die Massenproduktion von Drohnen verlangen mit dem man ganze Wälder oder Landstriche abfackeln kann. Was bleibt dann unter dem Strich hängen: Die Fire Drone.

    Und was wird aus der Fire Fighter Drone? Da sie so schön Strahlen verschiessen kann, denkt man sich, dass man die auch gut zum Versprühen von Pfeffergas auf störrische demonstrierende Menschenmassen oder zum Abschuss eines Taserstrahls auf besonders störrische Menschen verwenden könnte.

    In Russland ist schon hochbetrieb bzgl. Bau richtig waffenfähiger Drohnen. Also solche mit Maschinengewehr dran etc. Die nietet dann die IS Terroristen gleich im Sammelpack um. Aber wer weiss: Morgen vielleicht auch störrische Menschenmassen die nicht wollen wie ein System will.

    Wir, also homo NON sapiens, schaffen uns die Welt die wir richtig geil finden. Warum finden wir sie geil? Antwort: Woher kommen diese Erfindungen denn sonst? Sind sie vom Himmel geregnet? Also, viel Spass mit dieser geilen neuen Welt! Der homo NON sapiens hat das Problem, dass er mit all der neuen nun kummulierten Macht die ihm nun gegeben ist, nicht umgehen kann. Nicht produktiv umgehen kann. Und mit Steigerung dieses Machtpotentials tickt gerade sein eigener Timeout. Nur ist er geistig so ein Hohlkopf, dass er das gar nicht logisch blickt. Es ist absolut seltsam. Auf der einen Seite kann dieser homo NON sapiens die unglaublichsten Sachen, aber auf der anderen Seite ist seine NI (natürliche Intelligenz) so dumm, dass selbst die billigste KI Hühner sich nur noch schief gackern können.

    Homo NON sapiens wird in dem Kontrollverlust den er durch diese Machtfülle erlangen wird, die Kontrolle genau jener KI übergeben (sie ermächtigen), die er selbst geschaffen hat und von der er MEINT sie brächte dann wieder die Kontrolle über ihn. Also den homo NON sapiens zurück.

    Muss man rekursiv verstehen: Er schafft selbst ein Wesen das er selber nicht mehr im Griff haben wird und stellt es dann über sich selbst, damit es ihn im Griff haben wird.

    Ihr lacht jetzt vielleicht und sagt: Ne, das kann nicht sein! Doch, YES WE CAN, WIR SCHAFFEN DAS!

    Die Drohne die man nicht mehr im Griff hat wird von einer anderen Drohne bekämpft die man meint im Griff zu haben. Jetzt macht Euch Gedanken, dass diese andere Drohne durch eine KI wie Watson gesteuert und kontrolliert wird der man die Kontrolle übergeben hat um ihrerseits wieder das Geschehen von allzu vielen nicht mehr überschaubaren Drohnen (aus Menschensicht) zu kontrollieren.

    Da macht man sich schon seine Gedanken über Filme wie Terminator und Matrix die eigentlich vieles davon vorausgesehen haben. Früher hätte man gesagt: Terminator mal aus realer Sicht betrachtet, ne voll schräg! In 1000 Jahren vielleicht mal. In Wirklichkeit geht das rasend schnell vor sich mit dieser künstlichen Evolution. Ich würde sogar sagen: Immer schneller! Und der Terminator ist gar nicht mehr so fern wie alle noch vor 1 oder 2 Jahrzehnten dachten wo dieser Film mal raus kam.

    Man erinnere sich zurück an den ZEITFAKTOR zu Zeiten des Kalten Krieges. Das war absolut kritisch weil man ja ZEIT brauchte bis die Interkontinentalraketen erst mal warm und bereit waren. Das geht nicht so wie sich das Otto-Billig-Betrachter so vorstellt. Also war das ein ganz heikles Thema und vielfach ist diesbezüglich erst nach dem Kalten Krieg unglaubliches raus gekommen.

    Dieser Zeitfaktor ist auch jetzt wieder DAS THEMA. Diese neue Hyperschall-Kampfsysteme / Raketen werden gebaut um in wenigen Sekunden oder Minunten das Ziel zu zerstören bevor der andere überhaupt blickt was gerade abgeht und den roten Knopf drücken kann. In Russland gibt es die eiserne Hand. Das ist ein System das dann in Kraft tritt, wenn der Mensch handlungsunfähig geworden ist. Und dieses System wird die Vernichtung der Erde im Sinne des Atomkriegs gegen den Gegner automatisch zu Ende bringen.

    Wenn der Mensch also „den roten Knopf“ zur rechten Zeit gar nicht mehr findet, dann wird der Automat bzw. die KI antworten und den Atomkrieg über die Erde zu Ende bringen. Die Amerikaner meinen, dass sie kurz davor stehen es zu schaffen den „roten Knopf“ durch einen Überraschungsangriff mit ungeheurer Geschwindigkeit (Blitzkrieg sagte man früher) an der Auslösung hindern zu können. Also das Ziel rein durch Geschwindigkeit vorher zu treffen und zu vernichten. Nunja, die zwangsläufige logische Folge ist, dass solch ein System nicht mehr vom Menschen kontrolliert werden kann. Es ist die alte Film „Wargames I“ Geschichte mit dem WOPR Abwehrcomputer. Nur ist es heute viel schlimmer. Am Ende bleibt diese eiserne Hand oder Faust über die dann die Geschichte zu Ende bringen wird. Vielleicht meinen die Amerikaner sie hätten auch diese eiserne Faust irgendwie in der Faust? Nun, man kann viel MEINEN. Eigentlich ist das doch ein sehr interessantes Experiment zu schauen ob man sich nicht geirrt hat. Also „atomar und von der Stoppuhr“. Russisch Roulette also. Hat man sich geirrt, war’s das für die Erde.

    Delta T wird immer kleiner, das Chaos immer grösser. Man übergibt es an die KI Maschinen – also die eigenen Geschöpfe – weil man es nicht mehr aus menschlicher Fähigkeit im Griff hat. Und die KI bzw. Automaten bringen dieses geniale Spiel dann auf die eine oder andere Weise zu Ende.

    Wer bei mir länger mitgelesen hat, der weiss auch warum ich sage, dass es ein Wettlauf zwischen dem 3. und dem 4. Weltkrieg ist. Denn im 4. Weltkrieg ist das Ziel die Bekämpfung jedes Menschen durch die KI ganz persönlich und individuell. Es erspart also wenn man so sagen will das Drama mit der eisernen Faust.

    Und warum zieht man dann den 4. WK nicht durch und lässt den 3. WK ausfallen? Nun, wohl weil man sich international nicht so einig ist über das Paradies 4.0 und das mit diesem verbundenen WK 4.0. Aber jetzt kommt ja demnächst Obama Messias 4.0 nach Hannover und wird Euch ein bisschen vom 4. Paradies erzählen. Einfach Fernseher einschalten und zuhören was dort so abgeht. Das ist eine der Hauptthemen der jetzigen Weltleitmesse: Paradies 4.0! Und die USA, die sog. digitale Weltmacht, ist da dieses Jahr an der Führung. TTIP, yeah! Alles wird gut, glaubt es doch!

    Aber wie ich sagte: Schlagt Euch den Ranzen voll, rülpst noch richtig nach, schaltet die Glotze an und dann wird Euch geholfen. In diesem Zustand glaubt NI nämlich ALLES. Yeah I feel good! So good mit vollem Ranzen! Wie kann NI nur einen Krieg mit KI anfangen wenn selbst der grösste Trottel sehen kann, dass NI in einem Kriegsszenario gegen KI NULL, absolut NULL Chancen hat. NI ist wenn man so sagen will der MENSCHLICHE WILLE UND SEINE NEIGUNG ZUM KRIEG, KI ist aber dessen REALISIERUNG und MANIFESTATION. Wie kann also der homo superschwachsensis mit seinem NI WILLE gegen die KI MANIFESTATION gewinnen? Blickt er gar nicht, dass das nicht zusammen passt und er da mit seiner Willusionierung den Kürzeren ziehen wird weil er zwar KRIEG WILL, aber nicht KRIEG KANN? Der Mensch WILL Krieg, die Maschine jedoch KANN Krieg! Das wird homo NON sapiens bald noch lernen. Entscheidend ist am Ende jedoch nicht der Wille, sondern das Können. Und was das Können betrifft, habe ich Euch ja erklärt wie viel unzählige Schwachstellen der NI Mechanismus hat die ihn absolut kriegsuntauglich machen.

  11. R363 sagt:

    Intelligenz im Sensor

    >> Kommunikationsfähige Sensoren produzieren enorme Daten­mengen, mit denen die übergeordneten Systeme zurechtkommen müssen. Eine Möglichkeit, diese Datenflut in den Griff zu ­bekommen, ist die Verankerung von Intelligenz im Sensor, um die Daten vorab auszuwerten und zu selektieren.

    http://www.computer-automation.de/feldebene/bildverarbeitung/artikel/127787/?cid=NL

  12. R363 sagt:

    Wegen Hannover und der neuen Fusion bzgl. der neuen Weltordnung 4.0 hier eine gute Veranschaulichung:

    IIC ist der Ami, I4.0 sind wir Europäer (primär wir Deutsche). Eben die verhängnisvolle deutsch-amerikanische Achse wie wir sie aus dem 3. Reich schon kannten. TTIP / TPP und die anderen Satelliten des Empires kann man um diese neue Horizontal-Vertikal-Logik 4.0 hinzu gesellen. Die IIC Vertikale bedeutet, dass die Amerikaner jedes Thing auf dieser Erde smartifizieren werden. Das ist ihr Part. Wir Deutsche / Europäer werden dafür sorgen, dass es prozesstechnisch mit der 4. Weltordnung ordentlich abläuft. Die Amis taggen und wir machen die Prozesse. Die Amis liefern wie zu Zeiten des 3. Reichs die Maschinerie 4.0.

    http://www.computer-automation.de/feldebene/vernetzung/?gid=5806&_aid=128127&cp=1

  13. R363 sagt:

    Wenn Drohne, dann aber richtig! Mit 1800 PS! So denkt man wohl in Russland und baut demnächst den berühmt berüchtigten Armata Panzer in eine Panzer-Drohne um.

    Wenn man jetzt mal den Begriff „Drohne“ auf Land, Wasser, Luft allgemein bezieht. Meist wird „die Drohne“ ja als Flugobjekt angesehen wohingegen die anderen eher unter unmaned Vehicles mit vielen verschiedenen Zwischenbuchstaben bezeichnet werden. Ist aber zu chaotisch für den Laien. Belassen wir es bei „der Drone“ als „das künstliche Tier des Schöpfers Mensch auf Land, Wasser und in der Luft“:

    21.04.2016 – Panzer ohne Besatzung

    Der Generaldirektor des Konzerns „UralWagonSawod“ informierte, dass der neueste Panzer der russischen Armee „Armata“ zukünftig keine Besatzung mehr haben wird. Schon jetzt ist man bereit zur Serienproduktion dieses supermodernen Panzers und warte nur noch auf eine Entscheidung des Verteidigungsministeriums. Das gegenwärtig produzierte Modell „Armata“ verfügt über 1.500 PS und ist wesentlich billiger als vergleichbare Panzer westlicher Hersteller. Der neue besatzungslose Panzer wird über 1.800 PS verfügen.

    http://kaliningrad-domizil.ru/portal/information/kaliningrader-wochenblatt/russland-kompakt-2016/

  14. Irmonen sagt:

    @ Frank H.

    Sie baut weiter Druck im Kessel auf. Dieses Weib ist des Teufels. Selbst den gemäßigten US Amerikanern in Washington wird es immer mulmiger vor Merkels Alleingängen…..

    Ist diese Frau eigentlich jetzt „der Kaiser von China“, sprich Alleinregentin in Deutschland?

    Wo bleit denn die Regierungsmannschaft der Parteien und deren Stimmen? Sind das alles Wackeldackel-Jasager oder feige oder was dann?

    Also alle machen sie wieder mit, der gesamte Haufen an Regierung und Abgeordneten, bis auf wenige Ausnahmen!

    und das ist die eigentliche Katastrophe

    unabhängig davon, wie hier bei IKN tausendemale angemerkt, der Rest der Bevölkerung will nichts Wissen….

  15. … und die die letzten Gedanken der großen Drahtzieher werden sein, dass Macht nutzlos ist, wenn niemand mehr da ist, den man beherrschen kann und dass man Geld nicht essen kann …

  16. Frank H. sagt:

    Wall-Street Marionette Obama fordert Merkel zum Kriegseintritt gegen Russland auf! Bundeswehreinheiten sollen geht es nach Obama nach Osteuropa verlegt werden.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/barack-obama-fordert-bundeswehr-an-der-nato-ostgrenze-a-1088745.html

  17. strom23 sagt:

    @Frank

    Die Obama Administration ist in der Ukraine und in Syrien sowohl als Brandstifter als auch Feuerwehr aufgetreten.
    Die Gelegenheiten für eine totale Eskalation waren perfekt.
    Trotzdem wurde am Ende wieder verhandelt. Unter Obama geht es nur um das Rüstungsgeschäft und nicht um Krieg. Sollte Hillary kommen sieht das Ganze anders aus.

    Ist meine derzeitige Sichtweise.

  18. Frank H. sagt:

    @strom23

    Yes he can!

    Denke Du liegst richtig, aber dennoch hat Obama heute schon alle Versprechen seiner Amtszeit gebrochen.

    Obama ebnet jetzzt einer Hillary Clinton den Weg.

    Wall-Street versucht Trump auszubremsen. Sollte Hillary gewinnen, dann geht die Agression weiter.

    Soros und Rockeshield drücken weiter auf’s Gaspedal.

  19. Frank H. sagt:

    Zur Entspannung ein Song für Jens und alle Mitlöeser hier:

    The Gift You Are von John Denver
    https://www.youtube.com/watch?v=4eSWUSylwTo

  20. Frank H. sagt:

    John Denver – ‚The Flower That Shattered the Stone‘.
    https://www.youtube.com/watch?v=NLKPOQzzEG4

    Anmerkung: John Denver war nie zu sich selbst ganz ehrlich, so wie viele Ökos auch! Denn er flog gerne Sportflugzeuge. Und die Dinger sind, wie Autos auch alles andere als Umweltfreundlich.

    Trotz alledem war er ein guter Sänger und ein populärer Peacekeeper.

  21. R363 sagt:

    Ich habe einfach mal ein Bild raus gesucht.

    Ma stelle sich eine Hirschbrunft vor. Die meisten werden wissen. Da gibt es so einen Platzhirsch und Beihirsche die um einen Harem von weiblichen Tieren sich versammeln und darum kämpfen, dass sie hre Gene weiter geben. Sprich: Zum Akt zum Ziele der Vermehrung und Vergrösserung kommen.

    Man nehme jetzt mal Osteuropa bzw. das Intermarum und stelle es sich als grossen Brunftplatz vor an dem Platzhirsch und der Nebenbuhler um die „weibliche Beute“ kämpfen. Man nennt das dann Brunftkämpfe. Dazu schlägt man nach:

    Findet statt in Form von IMPONIERVERHALTEN, stellen RANGORDNUNGSKÄMPFE dar. Sie beabsichtigen nicht den Gegner zu töten auch wenn es in der Hitze der Brunftauseinandersetzung so passieren kann. Der Gegner wird geforkelt, aufgespiesst (Speerspize Ost).

    Aktivitäten im Rahmen GESCHLECHTLICHEN ERREGUNGSZUSTANDES = BRÜNFTIGKEIT. Neben den KÄMPFEN findet ein SCHREIEN / RÖHREN der männlichen Tiere, insbesondere dem Platzhirsch statt. Bedeutung: Er ist auf der SUCHE, er will damit sein REVIER BEHAUPTEN, der SCHREI des NEBENBUHLERS reizt ihn selbst entgegen zu schreien.

    Also irgendwie hatte ich den Eindruck, dass dieses Bild des VERMEHRUNGSBEDÜRFNISSES und der AUSBREITUNG EIGENER GENE irgendwie sehr gut zu unserem osteuropäischen Spektakel passt.

    Nur kommen wir mal auf den Punkt. Irgendwie führt diese Brunft ja bald mal zu einem Ergebnis. Das Ziel ist der Befruchtungs- und Vermehrungsakt den der Nebenbuhler USA ja gegen den Platzhirsch im Osten = Russland umzusetzen gedenkt. Brunftgeschrei hören wir von beiden Seiten reichhaltig, aber so richtig kollidiert sind die beiden Hirsche noch nicht. USA hat schon mit seinem Geweih, der sog. Speerspitze Ost gedroht, während die andere Seite ebenfalls sein grosses Geweih kampfbereit gen Gegner wendet. Hirsch USA meint, dass das deutsche Geweih Teil noch zur Vollendung der Drohgebärde fehlt und fordert jetzt Deutschland auf, sich doch bitte auch am Brunftplatz einzufinden.

    Nun, irgendwie hat es aber nun mal an sich, dass die beiden Hirsche jetzt bald aufeinander zustürmen und die Geweihe gegeneinander schlagen und die Schädel dröhnen. Man kann des weiteren über diese Hirsche und ihr Brunftgenabe nachlesen: „Er plätzt!“ Fachbegriff für „er hackt mit seinen Läufen und dem Geweih in den Boden und reisst dabei Gras, Moose, Laub aus dem Waldboden.“ Würde das mal mit Militärmanöver übersetzen. Dann: Am Rand des Hauptgeschehen befinden sich „junge scherzende Hirsche“. Zu jung um selbst an diesem Geschehen schon Teil haben zu können. Aber begeistert den Grossen es als Vorbilder gleich zu tun. Kommt uns auch dieses Bild bekannt vor von wegen „osteuropäischen Mitkämpfern“ auch wenn sie selbst noch recht bedeutungslos sind.

    Jens, wenn Du Lust hast, kannst Du das als Beitrag veröffentlichen. Quasi Überschrift: Brunft in Osteuropa – wann forkelt man sich?

  22. Frank H. sagt:

    Die Verbindung zwischen Muslim Bruderschaft und ISIS
    von Eman Nabih

    Seit Ihrer Gründung in Ägypten 1928, hat die Muslim Bruderschaft eine breite Skala von politischen Morden und Staatsstreichen ausgeführt. Deshalb wird sie auch von den meisten arabischen Staaten als terroristische Vereinigung betrachtet. Allerdings wurde diese Bruderschaft vom britischen Geheimdienst begründet, ging dann in den Schoß der Nazis über und landete schließlich in den Händen des CIA. 1978 lieferte sie die meisten arabischen Djihadisten, die gegen das kommunistische Regime in Afghanistan kämpften und später gegen die Rote Armee. Ab 2004 versuchten der CIA und das State-Department laizistische arabische Regierungen zu stürzen und durch die Muslim Bruderschaft zu ersetzen. Dieses Projekt wurde das erste Mal 2011 Realität, mit dem arabischen Frühling. Heute bekennen sich alle djihadistischen Gruppen zur Ideologie der Bruderschaft und alle ihre Führer sind aus dieser Bruderschaft hervorgegangen.
    http://www.voltairenet.org/article191381.html

  23. Frank H. sagt:

    Ein recht informativer Artikel aus den USA. Wenn Onkel Dagobert Duck aka Milliardärsträumer Donald Trump gewinnt, wird er in innenpolitische Konflikte hineinmanövriert, die uSA geraten dabei außer Kontrolle. Gewinnt die Göttin Lilith aka Hillary Clinton, dann gibt es einen globalen Blutrausch.
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/dr-paul-craig-roberts/wie-die-neokonservativen-die-hoffnung-der-menschheit-auf-frieden-zunichtemachten.html

    Europa und Japan als Juniorpartner sind dabei so oder so der eigentliche Verlierer der Globalisierung!

  24. strom23 sagt:

    Sputnik: „unischtbare US Tarnkappenjets gesichtet“

    http://de.sputniknews.com/politik/20160427/309506354/us-kampfjets-in-rumaenien.html

    Ich muß sagen, nicht jeder Artikel im
    Sputnik trifft meinen Geschmack aber in Sachen Humor
    ist mir der Sputnik inzwischen echt ans Herz gewachsen.

    Hierzulande gibts in Sachen Humor leider nur noch Mario Bart und Nazi Witze. Was mich inzwischen mehr langweielt, kann ich nicht klar sagen.

  25. Frank H. sagt:

    @strom23

    Jau, die US Boys denken immer noch sie seien unsichtbar? *Schenkel klopf*

    O.K. die im Penthagon und Langley habe ja zugegeben mangels Russischer Kenntnisse die Krim verloren zu haben.

    Also kennen sie nicht die neuste Enttarnungstechnik der Russen. Obwohl sie im internet schon unter der Rubrik „patriotisches Russland unser Militär“ zu finden ist. *muhahahaha*

    Ein Gegenstand für bisherige Raderwellen ist nur deshalb unsichtbar, weil die konventionelle „Sichtfläche“ durch die Bauform verschwimmt.
    Was aber passiert, wenn man mittlerweile die „falsche – nicht getarnte“ Seite anpeilen kann. Weil der Flieger letztlich Tragflächen haben MUSS, sonst wäre es eine Rakete.

    P.S.: Gilt auch für getarnte Schiffe. Auch da haben die Russkies was im Schrank.
    Sie nennen das eine passive Radartechnik, um sie von der alten Aktivradartechnik zu unterscheiden.
    Die Werbefilmchen der russischen Wehrtechnikbetriebe sind wie eine Art von Comic mit Realszenen aufgebaut. Dadurch fallen sie nur bedingt einem Suchenden auf.

    Die Russen können mittlerweile ganze Flottenverbände sichtbar unsichtbar (ja da staunt der Laie, man sieht sie und doch sieht man sie nicht) für JEDWEDE Ortung übers Meer, im Luftraum und über’s Land senden, solange die Tarntransporter Sprit haben.
    Wenn man sie dann sieht, ist es zu spät.

    Ach btw., denkt ja nicht, dass russische zivile LKW immer ziviles Material intus haben! Derzeit arbeiten die Russen an einer Art „mobilen Hightech Schwarmarmeeeinheit, die ähnlich wie Partisanen funktionieren, aber keine privaten Söldner und Terroristen sind“.

    Wenn sie es hinbekommen, dann könnte auf der Ramstein Airbase urplötzlich das Licht so richtig doll ausgehen.
    Tipp: was wenn sich ein mobiles ziviles Rummelplatzfahrgeschäft odre ein ganzer Zirkusbetrieb aus mehreren Trucks in einen Raketenwerfer mit allen Schikanen verwandeln könnte….
    Das wäre doch mal ein russische Überraschung, oder?

  26. Frank H. sagt:

    Amerika kann nur BIG MONEY, Russland kann dafür „survival by the strongest“!

  27. Danny sagt:

    Sind USA und Russland wirklich verfeindet?
    https://www.youtube.com/watch?v=ltP7YSa7_8k

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM